schnauder,KIRCHE August - September 2017

 

Embed or link this publication

Description

evangelische Kirche im Pfarrbereich der Kirchgemeinden Meuselwitz mit Mumsdorf, Falkenhain, Lucka mit Wintersdorf und Zipsendorf

Popular Pages


p. 1

schnauder.KIRCHE evangelische Kirche im Pfarrbereich der Kirchgemeinden Meuselwitz mit Mumsdorf, Lucka mit Wintersdorf, Falkenhain und Zipsendorf August | September 2017 www.schnauder-kirche.de - www.facebook.com/schnauder.kirche GOTTES HILFE HABE ICH ERFAHREN BIS ZUM HEUTIGEN TAG UND STEHE NUN HIER UND BIN SEIN ZEUGE BEI GROß UND KLEIN. Apostelgeschichte 26, 22 (L) Vorstellung Pfarrerin Ulrike Schulter Kinder-Treff in Falkenhain am 23.09. Rückblicke : Konzert Mumsdorf Begegnung mit Lauffen Kinderferienwoche im Lutherhaus Meuselwitz

[close]

p. 2

BILDER AUS DEM GEMEINDELEBEN Gemeindenachmittag in Wintersdorf am 19.05. - Begegnung mit der KG Dobitschen Jubelkonfirmation in Zipsendorf Bibelimpulstage in Lucka 2 Himmelfahrt im Pfarrgarten in Wintersdorf

[close]

p. 3

Liebe Leserinnen und Leser, es ist August. Es ist noch Sommer. Wir genießen die Tage im Licht und in der Sonne. Wir genießen unseren Eisbecher und tauchen die Füße in kühles Und wenn es nur die Pause am Mittag ist, in der ich mir was Kleines zum Essen besorge und es auf der Parkbank verspeise. kennen Sie jenes Lied, welches hier anklingt. Sowohl für Ihren bisherigen Pfarrer Bachmann als auch für mich als Ihre neue Pfarrerin, könnte der oben stehende Vers kaum besser passen. Wir wechseln unsere Pfarrstellen, um hier und dort Zeugen des Wortes Gottes bei Groß und Klein zu sein. Einer wird verabschiedet. Eine wird eingeführt. Dieser August ist ein August der Veränderung. Nicht nur für uns, sondern gleichsam für die Kirchengemeinden. Vielleicht blicken ja auch Sie von Ihrer Parkbank oder Ihrem Gartenstuhl in die Zukunft und malen sich aus, was alles war und was alles kommen wird? wissere mich dessen, was ich bis zum heutigen Tage erfahren habe an Gutem oder auch an Schwierigem. Ich kann mir sagen: Nun ja, jetzt bin ich hier und stehe hier im August des Jahres 2017! Gott stand meistens an meiner Seite, denke ich. Danke dafür. Ich blicke ins Grün und höre die Vögel in den Bäumen singen. Überhaupt fällt mir auf meiner Parkbank plötzlich immer mehr ein, wofür ich danken kann. Meine Bilder im Kopf werden immer deutlicher und ich spüre: ja, da war Gott. Oder: Da hätte ich ihn mir gewünscht. Aber eben jetzt, ja genau jetzt, bin ich hier und was soll ich sagen? Es geht mir gut! Danke dir Gott! So hoffe ich auf Gottes Hilfe und Kraft, die mich auch morgen gut auf meiner Parkbank sitzen lässt. Es grüßt Sie in diesem Sommer der Veränderung herzlich Ihre 3

[close]

p. 4

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum!“ Psalm 31,9 Liebe Gemeindeglieder der Kirchengemeinden Meuselwitz mit Mumsdorf, Lucka mit Wintersdorf, Falkenhain und Zipsendorf, Mein Name ist Ulrike Schulter. Von Beruf bin ich Pfarrerin. Meine Füße sind auf meinem Lebensweg schon so einige Kilometer weit gelaufen. Viel Raum habe ich zwischen den einzelnen Lebensorten bisher gelassen, um nun bei Ihnen im Altenburger Land und dem Dreiländereck anzukommen. Ich bin 34 Jahre alt, ledig und doch nicht allein. Denn wie Sie vielleicht schon erfahren haben, zieht es mich der Liebe wegen vom Kirchspiel Kranichfeld zu Ihnen. Vier Jahre lang war ich südlich von Erfurt und Weimar Pfarrerin in sechs Kirchengemeinden. Zuvor absolvierte ich das Vikariat in Gotha. Meine Studienzeit verbrachte ich in Rostock. Doch geboren und aufgewachsen bin ich in Dresden. Ab diesem August möchte ich Glauben und Leben mit Ihnen in Ihren Kirchengemeinden teilen. Ich möchte gemeinsam feiern und aus Gottes Wort leben. Kirche im Umfeld und in der Gesellschaft zu zeigen, sowie Seelsorge und Diakonie anzubieten, empfinde ich ebenso als wichtige Aufgaben. Meine Schwerpunkte liegen in der Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen. Doch auch Trauerbegleitung und die Tasse Tee am Kaffeetisch sind mir wichtig. Bisher habe ich in meinem Leben erfahren dürfen, dass Gott meine Füße auf weiten Raum setzt. Dass er mir Kraft und Liebe schenkt, damit ich mich angenommen weiß. Der weite Raum bedeutet für mich auch die Freiheit, Festgefahrenes zu hinterfragen und neue Pläne zu schmieden. Gespannt bin ich auf Ihre Erfahrungen und Ihr Leben in der Kirchengemeinde und darüber hinaus. Ich möchte wissen: Von welchen schönen Erlebnissen können Sie erzählen? Was läuft gut und was nicht? So hoffe ich, dass wir gemeinsam Gutes in unserer Kirche bewahren und Neues entwickeln. Ich freue mich aufs Auspacken, auf erste Begegnungen und auf Sie! 4 Ihre Pfarrerin Ulrike Schulter

[close]

p. 5

5

[close]

p. 6

TREFF um Kirche und Pfarrhaus Basteln am Sonnabend, den 23.09.2017, ab 10.oo Uhr in Falkenhain Zum Abschluss geht es in den Garten zum gemütlichen Kaffeetrinken. Auch Mutti, Vati, Oma, Opa, Onkel, Tanten usw. sind ganz herzlich eingeladen. und noch vieles mehr Besondere Gottesdienste im Pfarrbereich Sonntag, den 13. August 2017, Familiengottesdienst zum Schulanfang 10.30 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche Lucka Sonntag, den 20. August 2017, Einführungsgottesdienst von Frau Pfarrerin Ulrike Schulter 14.00 Uhr in der Martinskirche Meuselwitz Sonntag, den 17. September 2017, Festgottesdienst 90 Jahre Kirche Mumsdorf und Einweihung der neuen Fenster 14.00 Uhr Kirche Mumsdorf Sonntag, den 24. September 2017, Kirchweih Wintersdorf 110 Jahre Kirche Wintersdorf 10.30 Uhr Walburga-Kirche Wintersdorf 6

[close]

p. 7

Ökumenisches Partnerschaftswochenende Vom 26. bis 28. Mai fand das diesjäh- visation wurde rige ökumenische Partnerschaftswo- für uns gegeben. chenende der katholischen und evan- Der Höhepunkt gelischen Kirchgemeinden von Lauf- des Tages war fen und Meuselwitz statt. Neben den das Konzert der uns bereits freundschaftlich verbun- drei Chöre in der gut besuchten Mar- denen Gästen aus den Kirchgemein- tinskirche Meuselwitz. den begrüßten wir auch die Mitglie- Es war ein gelungenes Konzert und der des Gospelchores Just4You aus wird uns allen noch lange in Erinne- Lauffen. Am Freitagabend wurden bei rung bleiben. Den Abend verbrachten einem gemeinsamen Abendessen im wir wieder gemeinsam im Lutherhaus Lutherhaus das Wiedersehen gefeiert mit guten Gesprächen und Gesang und Kontakte zu den Neuankömmlin- am Lagerfeuer. Am Sonntag gab es gen geknüpft. Während die Gäste der dann nach den Gottesdiensten noch Kirchgemeinden wie immer bei Fami- ein gemeinschaftliches Mittagessen. lien untergebracht waren, übernach- Wir hatten die Lieblingsspeise unse- teten die Gospelsänger in Zeitz. rer Gäste vorbereitet Erbseneintopf Samstagvormittag fand ein Work- aus der Gulaschkanone. Gegen 14.00 shop des Lauffener Gospelchores mit Uhr verabschiedeten wir unsere Gäs- dem Meuselwitzer Kirchenchor und te wie immer auf dem Markt. Obwohl dem Mühlenchor Groitzsch in Vorbe- unsere guten Wünsche sie auf ihrer reitung auf das geplante Konzert am Fahrt begleiteten, war die Reisezeit Nachmittag statt. Die Gäste der durch mehrere Staus auf 10 Stunden Kirchgemeinden fuhren in dieser Zeit angewachsen. So blieb ihnen genü- nach Altenburg. Wir erhielten eine gend Zeit, die schönen Stunden ge- interessante und kurzweilige Füh- meinsam zu reflektieren. rung durch Teile des Residenzschlos- Im nächsten Jahr freuen wir uns auf ses Altenburg und durch die Schloss- den Gegenbesuch in Lauffen. kirche. Sogar eine kurze Orgelimpro- Norbert Fritsch, Christian Gräser 7

[close]

p. 8

GOTTESDIENSTE IN UNSEREN KIRCHGEMEINDEN 6 August 2017 - 8. Stg. n. Trinitatis 09.00 Uhr Gottesdienst - Kirche Zipsendorf 10.30 Uhr Gottesdienst - Walburga-Kirche Wintersdorf D August 2017 - 9. Stg. n. Trinitatis 09.00 Uhr Gottesdienst - Kirche Falkenhain 10.30 Uhr Familiengottesdienst zum Schulanfang St.-Pankratius-Kirche Lucka K August 2017 - 10. Stg. n. Trinitatis 14.00 Uhr Einführungsgottesdienst Pfarrerin Schulter Martinskirche Meuselwitz P August 2017 19.00 Uhr St.-Pankratius-Kirche Lucka R August 2017 - 11. Stg. n. Trinitatis 09.00 Uhr Gottesdienst - St.-Pankratius-Kirche Lucka 10.30 Uhr Gottesdienst - Kirche Falkenhain 14.00 Uhr Gottesdienst - Kirche Mumsdorf 3 September 2017 - 12. Stg. n. Trinitatis 10.30 Uhr Gottesdienst - Walburga-Kirche Wintersdorf A September 2017 - 13. Stg. n. Trinitatis 14.00 Uhr Gottesdienst - Kirche Falkenhain H September 2017 - 14. Stg. n. Trinitatis 09.00 Uhr Gottesdienst - Martinskirche Meuselwitz 10.30 Uhr Gottesdienst - St.-Pankratius-Kirche Lucka 14.00 Uhr Gottesdienst - Kirche Mumsdorf - 90 Jahre Kirche 8 Mumsdorf - Einweihung der neuen Fenster

[close]

p. 9

GOTTESDIENSTE IN UNSEREN KIRCHGEMEINDEN N September 2017 10.00 Uhr Kinderfest - um Kirche und Pfarrhaus in Falkenhain O September 2017 - 15. Stg. n. Trinitatis 10.30 Uhr Gottesdienst - Walburga-Kirche Wintersdorf Kirchweih - 110 Jahre Kirche Wintersdorf 14.00 Uhr Erntedank-Gottesdienst mit Abendmahl Kirche Zipsendorf anschließend Forellenessen 1 Oktober 2017 - 16. Stg. n. Trinitatis - Erntedank 09.00 Uhr Erntedank-Gottesdienst m. AM St.-Pankratius-Kirche Lucka 10.30 Uhr Erntedank-Gottesdienst m. AM Martinskirche Meuselwitz 14.00 Uhr Erntedank-Gottesdienst m. AM Kirche Mumsdorf 8 Oktober 2017 - 17. Stg. n. Trinitatis - Erntedank 10.30 Uhr Erntedank-Gottesdienst m. AM Kirche Falkenhain 14.00 Uhr Gottesdienst Kirche Zipsendorf E Oktober 2017 14.00 Uhr Erntedank-Gottesdienst und Jubelkonfirmation mit Abendmahl - Walburga-Kirche Wintersdorf F Oktober 2017 - 18. Stg. n. Trinitatis 10.30 Uhr Gottesdienst - St.-Pankratius-Kirche Lucka Änderungen vorbehalten! 9

[close]

p. 10

TERMINE - MEUSELWITZ | FALKENHAIN | ZIPSENDORF KIRCHGEMEINDE MEUSELWITZ OEKUMENISCHER MÄNNERKREIS am Montag, den 07.08., um 19.30 Uhr im Kolpinghaus in Zipsendorf und am Montag, den 04.09., um 19.30 Uhr in der Kirche Dobraschütz FRAUENTREFF am Montag, den 21.08., und am Montag, den 18.09. , um 19.00 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz GEMEINDENACHMITTAG vierzehntägig Donnerstag um 14.00 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz (10.08. + 24.08. + 07.09. + 21.09. + 05.10.) KIRCHENCHOR jeden Mittwoch um 19.15 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz POSAUENENCHOR jeden Mittwoch um 18.00 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz JUNGE GEMEINDE Donnerstags um 18.00 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz KONFIRMANDEN UND VORKONFIRMANDEN ab Freitag, den 18.08., immer freitags um 16.30 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz KIRCHGEMEINDE FALKENHAIN KINDERNACHMITTAG findet nach Absprache mit Familie Peters im Pfarrhaus Falkenhain statt. KIRCHGEMEINDE ZIPSENDORF EHEPAARKREIS Im August Sommerpause am Montag, den 11.09., um 20.00 Uhr in der Kirche in Zipsendorf ERNTEDANKGABEN Die Annahme der Erntedankgaben werden per Aushang oder im nächsten Gemeindebrief bekannt gegeben. 10

[close]

p. 11

TERMINE - LUCKA | WINTERSDORF KIRCHGEMEINDE LUCKA MIT WINTERSDORF BIBELSTUNDE DER LANDESKIRCHLICHEN GEMEINSCHAFT vierzehntägig Dienstag um 19.30 Uhr im Pfarrhaus Lucka ( 01.08. + 15.08. + 29.08. + 12.09. + 26.09.) KIRCHENKAFFEE LUCKA am Donnerstag, den 17.08., und am Donnerstag, den 21.09., um 14.00 Uhr im Pfarrhaus Lucka CHRISTENLEHRE FÜR DIE KLASSEN 1 BIS 6 am Donnerstag, den 10.08. und am Donnerstag, den 15.09., um 15.00 Uhr im Pfarrhaus Lucka KONFIRMANDEN UND VORKONFIRMANDEN ab Freitag, den 18.08., immer freitags um 16.30 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz KIRCHENKAFFEE WINTERSDORF am Mittwoch, den 09.08., und Mittwoch, den 13.09. um 14.00 Uhr im Pfarrhaus Wintersdorf GESPRÄCHKREIS MITTLERE GEMNERATION WINTERSDORF am Mittwoch, den 23. August, und Mittwoch, den 04. Oktober, um 19.30 Uhr im Pfarrhaus Wintersdorf GEMEINDENACHMITTAG WINTERSDORF hierzu erfolgen gesonderte Einladungen KIRCHENCHOR jeden Mittwoch um 19.15 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz POSAUENENCHOR jeden Mittwoch um 18.00 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz JUNGE GEMEINDE Donnerstags um 18.00 Uhr im Lutherhaus Meuselwitz MÄNNERCHORKONZERT REI PFARRER UND EIN ARZT Am Freitag, den 25.08. findet um 19.00 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche in Lucka ein heiter- 11

[close]

p. 12

Die Kirchgemeinden Meuselwitz, Zipsendorf, Falkenhain und Lucka mit Wintersdorf übermitteln ihren ältesten Gemeindegliedern herzliche Glück- und Segenswünsche im Monat August 2017 im Monat September 2017 12

[close]

p. 13

GEBURTSTAGSGRÜSSE Auch allen anderen Geburtstagskindern in den Monaten August und September gratulieren wir und wünschen Gottes Segen auf ihren weiteren Lebensweg. Wir wün- schen viel Kraft und Freude, auch an den Tagen , wo es mal nicht so gut geht. GOTT gebe dir für jeden Sturm einen Regenbogen, für jede Träne ein Lachen, für jede Sorge eine Aussicht und eine Hilfe für jede Schwierigkeit. Für jedes Problem, das das Leben schickt, einen Freund/eine Freundin, es zu teilen, für jeden Seufzer ein schönes Lied und eine Antwort auf jedes Gebet. Möge die heilige Weisheit, dir zugetan, treu, beständig und frei, der Atem der Kraft Gottes, möge sie, die alles neu macht an jedem Tag, in deiner Seele Raum haben und dich Freund/in Gottes sein lassen für immer! Zu den Geburtstagslisten Wir werden nur noch alle runden und halbrunden Geburtstage ab dem 70. Geburtstag bzw. ab dem 90. Geburtstag jedes Jahr veröffentlichen. Damit richten wir uns nach dem seit 01.11.2015 gültigen Bundesmeldegesetz. Aber auch dieser Veröffentlichung können Sie widersprechen, indem sie dieses formlos schriftlich im Pfarramt Meuselwitz oder im Gemeindebüro Lucka mitteilen. Weiteres aus der Redaktion: Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe 10.09.2017 Sonstige Bildquellen: Gemeindebrief.de - Billionphotos.com - Eigene Bilder 13

[close]

p. 14

Musikschulen öffnen Kirchen Am 9. Juni fand in der Mumsdorfer trag, der zwar nur einen kleinen An- Kirche das letzte Konzert statt, das teil an den Gesamtkosten decken die Musikschule Altenburger Land im kann- Sie haben aber dazu beigetra- Rahmen des Programmes gen, dass die Kirchgemeinde Meusel- witz eine Weimarer Firma mit der Mit die- Restaurierung beauftragen konnte. sem Pro- Inzwischen sind die Arbeiten an den gramm, Fenstern so weit fortgeschritten, dass das seit diese in Kürze eingebaut werden sol- vier Jah- len. Das nunmehr letzte Konzert mit ren lief, einem bunten musikalischen Pro- wollten gramm war wieder sehr schön. 20 die Musik- Schüler und Lehrer musizierten mit schulen wieder Leben in bereits auf vielen Instrumenten und Gesang. Das gegebene Kirchen bringen und mit- Niveau der Darbietungen war beein- tels Geldspenden der Konzertbesu- druckend, besonders ein kleiner An- cher auch Kirchen unterstützen, die fänger mit einem großem Cello und die Mittel für dringend notwendige die Flötistin Clara Starzetz, die mit Reparaturen nicht selbst aufbringen ihrem Flötenso- konnten. Vor drei Jahren wurde auch lo die Konzert- die Mumsdorfer Kirche in dieses Pro- besucher be- gramm aufgenommen. Seitdem gab geisterte. 14 es in Mumsdorf jährlich ein Konzert in unserer Kirche. Von den vielen Aufgaben, die zur Erhaltung unserer Kirche zu bewältigen waren, bzw. noch sind, hatten wir beschlossen, die Spendengelder für die Restaurierung unserer schönen Buntglas-Fenster zu verwenden. Die Spenden von den Musikschulkonzerten erbrachten zusammen mit weiteren Spenden einen Be- Wir bedauern, dass dieses Programm nun beendet ist, aber sind der Altenburger Musikschule sehr, sehr dankbar. Dr. Gottfried Saupe

[close]

p. 15

„Bau schlau!“ - die Kinderferienwoche im Lutherhaus in Meuselwitz In dieser Woche um den See Ge- machte Straußi nezareth gebaut. gemeinsam mit Dann wurden mit Straußine seine Lego-Steinen die Witze über Meu- Häuser und Städte selwitz und war rund um den See eifersüchtig auf aufgebaut. Nun, den doch etwas dass es damals wortkargen schon ein Stadion Klaus-Strauß. für RB Leipzig gab, konnte man da- Daniel und Marit Unger von der Kin- bei verschmerzen. der-Evangelisations-Bewegung Im Hintergrund wirkte ein kleines Chemnitz konnten in der Woche vom Team von ehrenamtlichen und 26.06. bis 30.06. im Lutherhaus in hauptamtlichen Mitarbeitern, die Meuselwitz an manchen Tagen bis zu sich um die Essensversorgung küm- 28 Kinder aus Meuselwitz und Umge- merte. Denn wir kochten diesmal bung begrüßen selbst. Von Eier- und begeistern. kuchen über Spi- Die Kinder hörten relli mit Tomaten- biblische Ge- soße bis zum Kar- schichten rund toffelstampf aus um den See Ge- echten Kartoffeln nezareth. Sie hör- trafen wir den ten, was Men- Geschmack der schen dort am Kinder. See mit Jesus erlebten. Viele Lieder wurden gesungen und manche gemeinsame Spiele gemacht. Auch verschiedene Bastelangebote gab es. Vielen Dank an die Mitarbeiter der Kinder-Evangelisations-Bewegung aus Chemnitz und an unser Küchenteam für alle Arbeit und ihr Engage- Mit Holzsteinen wurde das Gebirge ment. 15

[close]

Comments

no comments yet