Tragweiner Rundschau Juli 2017

 

Embed or link this publication

Description

ÖvP Tragwein

Popular Pages


p. 1

RUNDSCHAU DIE ZEITUNG FÜR DIE GEMEINDEBÜRGER W W W. O E V P - T R A G W E I N . AT JULI 2017 / 2 Neuer Landeshauptmann von Oberösterreich Mag. Thomas Stelzer (ÖVP) ist seit 6. April 2017 Landeshauptmann von Oberösterreich. Damit ist er nach Heinrich Gleißner, Erwin Wenzl, Josef Ratzenböck und Josef Pühringer erst der fünfte OÖ-Landeshauptmann der 2. Republik. Das Team der ÖVP wünscht ihm alles Gute! Wir freuen uns auf die neue Zeit und eine gute Zusammenarbeit. (v.l.n.r.: Mag. Edith Schaffner (Fraktionsobfrau), Bgm. Josef Naderer (Gemeindeparteiobmann), Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer (auch neuer Landesparteiobmann), Vzbgm. Ernst Brandstetter (ÖAAB-Bezirksobmann), ÖAAB-Obm. Manfred Gattringer (Mitarbeiter im ÖVP-Landtagsklub) An einen Haushalt. Zugestellt durch Post.at

[close]

p. 2

Tragweiner Rundschau Neue Krabbelgruppe ab Herbst geplant! Weiterer Schritt in der Kinderbetreuung Bürgermeister am Wort Das neue Gesicht erhält bereits Konturen! Bauarbeiten zur Ortskernerweiterung schreiten voran! Unsere Kinderbetreuungseinrichtungen sind unverzichtbare Bestandteile des Bildungssystems und leisten wertvolle Hilfestellung in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das Bild unserer Familien hat sich im Laufe der Jahrzehnte sehr stark gewandelt. So ist es aus verschiedensten Gründen oft nicht mehr möglich, dass die Familie selbst - auch unter Einbeziehung der Großeltern -eine regelmäßige und dauerhafte Betreuung der Kinder gewährleisten kann. Kindergarten und Schülerhort sind langjährig bekannte Einrichtungen, durch die seitens der Öffentlichkeit Unterstützung geboten wird. Zunehmend steigt auch der Bedarf für Betreuung von Kindern unter 3 Jahren. Gemeinsam mit dem Kindergarten wurde das in Tragwein über Jahre in so genannten "alterserweiterten Gruppen" abgedeckt. Die Entwicklung zeigt uns, dass wir damit künftig das Auslangen nicht mehr finden werden. Weil es aber ein bestimmtes Verhältnis zwischen Kindern in einer Gruppe über und unter 3 Jahren gibt, wollen wir durch Schaffung einer eigenen Krabbelgruppe erreichen, dass möglichst alle Kinder untergebracht werden können. Für das Kindergartenjahr 2017/2018 sind daher neben einer geänderten Gruppeneinteilung auch geringfügige Umbaumaßnahmen notwendig, sowie die Anschaffung von geeigneten Spielgeräten. In Absprache mit dem Land OÖ wollen wir im Sommer die Voraussetzungen schaffen. Nicht nur sprichwörtlich "im Vorbeifahren" kann man den täglichen Fortschritt auf der großen Baustelle im Ortszentrum verfolgen. Nicht nur für Tragwein ist es eine der größten Baustellen. Auch für die Baufirma Singer, bzw. das Immobilienunternehmen Regnis ist es das bisher größte zusammenhängende Projekt, wie Firmenchef Ing. Wolfgang Gutenthaler bei der Spatenstichfeier erzählte. Zu diesem Projekt gehört die Errichtung der Geschäftsflächen für den neuen SPAR-Markt, eine Blumenstube, Bäckerei- Kaffeehaus, öffentliches WC, rund 70 öffentliche Parkplätze, 22 Eigentumswohnungen mit dazugehörigen Parkdecks, sowie die notwendigen Verkehrsflächen. Und - sobald es eine Zusage des Landes gibt die Errichtung des Hauses für Senioren. Wir wünschen einen guten Baufortschritt, unfallfreie Arbeiten und freuen uns auf die Inbetriebnahme im Herbst 2018. Am 16. Mai lud die Baufirma Singer zur offiziellen Spatenstichfeier. Firmenvertreter, Planer, künftige Wohnungsbesitzer und Gemeindevertreter trafen sich auf der Baustelle und begingen in einer kleinen Feier den offiziellen Start der Baustelle. Impressum: Medieninhaber und Herausgeber (Verleger): ÖVP-Gemeindeparteileitung Tragwein, 4284 Tragwein, Lugendorf 35, Medienherstellung, Druck: Druckerei Haider, Schönau; Layout: Theresia Schinnerl, Mag. (FH) Edith Schaffner; Für den Inhalt verantwortlich: Obmann Josef Naderer; Mail an die Redaktion: rundschau@oevp-tragwein.at; Hompage: www.oevp-tragwein.at 2

[close]

p. 3

Bürgermeister am Wort Schnelles Internet für die Tragweiner Schulen Die Breitband-Initiative des Landes OÖ nutzen auch wir in Tragwein, um die Neue Mittelschule und die Volksschule Tragwein an ein schnelles Internet an zu binden. Die NMS kann die 100 MBit schnelle Glasfaserleitung der LinzAG bereits nutzen und für die Volksschule wird der Leitungseinbau zum Schulschluss umgesetzt. Drei Viertel der anfallenden Errichtungskosten werden vom Land gefördert. Moderner, medien- und EDVunterstützter Unterricht ist für uns auch wesentlicher Bestandteil eines attraktiven Schulstandortes! Tragweiner Rundschau Bürgermeister am Wort Nicht nur in den Schulen, sondern flächendeckend möchten wir einen Breitbandausbau erreichen und haben daher mit dem Breitbandbüro OÖ einen Online-Fragebogen vorbereitet. Beteiligen Sie sich auf www.tragwein.at Bessere Durchgängigkeit beim Quell-Parkplatz Parallel zur großen Baustelle beim alten Sportplatz wird auch gegenüber, am Quell-Parkplatz gearbeitet. Der stark genutzte Parkplatz soll künftig durchlässiger werden und erhält aktuell eine große Rampe, sowie Stiegenaufgänge, die eine bessere Er- reichbarkeit von Friedhof, Grünhilde und dem neuen Areal der Ortskernerweiterung bringen werden. Zu diesen funktionellen Verbesserungen sind für nächstes Jahr noch einzelne gestalterische Elemente vorgesehen. Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Mit Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer beginnt eine Neue Zeit in Oberösterreich. Die Ära Pühringer war eine überaus erfolgreiche Zeit und dennoch muss Thomas Stelzer seine eigene Persönlichkeit in das höchste Amt des Landes einbringen. Nicht nur, dass er gegenüber Pühringer das Land aus 20 cm höherem Blickwinkel betrachten kann, wie er das scherzhaft öfter erwähnt, sondern er hat die Absicht, das Land mit seinem Engagement zum Land der Möglichkeiten zu machen. Eingefahrene Strukturen müssen aufgebrochen werden - Leistung muss sich wieder lohnen, oder Gesetze auf Zeit beschließen, um nach ein paar Jahren schauen zu können, ob das beabsichtigte Ziel erreicht werden konnte. Aus vielen Erfahrungen in meinen eigenen Arbeitsfeldern kann ich nur bekräftigen, dass aus dem Schlagwort "Bürokratieabbau" endlich eine Änderung der behördlichen Aufträge erwachsen muss! Land der Möglichkeiten werden wir nur, wenn jene unterstützt werden, die Unternehmen aufbauen, Projekte starten und sich etwa auch ehrenamtlich engagieren. Das braucht positive Energie, das braucht Vertrauen in die guten Absichten und es braucht eine gewisse Risikobereitschaft, dass Einzelne dieses Vertrauen auch ausnützen können. Derzeit wird versucht, alles lückenlos zu prüfen, von Sachverständigen aufgezeigt, was alles auf wen auch immer negative Auswirkungen haben könnte, wobei der Großteil der Akteure hoch motiviert und anständig ist. Land der Möglichkeiten heißt für mich "Chancen einräumen", natürlich auch Kontrollen zu definieren und punktuell auch streng durch zu führen. Aber derzeit werden durch zu viel Misstrauen und Kontrolle eine Vielzahl an Chancen gar nicht erst wahrgenommen! Ich wünsche Thomas Stelzer, dass er diese notwendige Trendwende schafft und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit! Ihr Bürgermeister Josef Naderer 3

[close]

p. 4

Tragweiner Rundschau ÖVP-Aktuell Reparieren statt Wegwerfen 1. Reparaturcafé der ÖVP fand großen Anklang in Tragwein Wilfried Schaffner flickte einen Patschen in einem Fahrradreifen und erteilte Ratschläge für die Restaurierung eines Waffenrades. Helene Brandstätter bot ihre Hilfe beim Flicken bzw. kleinen Näharbeiten an und Manfred Leitner und Ernst Brandstetter suchten Fehler bei kaputten Elektrogeräten und unterstützten bei EDV-Problemen. 30 Sandkisten befüllt Seid 15 Jahren bringt der ÖAAB Tragwein Spielsand in die Sandkisten der Tragweiner Kinder. Gemeinsam mit meinen ÖAAB Kollegen besuchten wir heuer 30 Familien im ganzen Gemeindegebiet von Stranzberg bis Knollnhof, um sie mit frischem Sand zu beliefern. Auf Grund der großen Teilnehmerzahl fuhren wir heuer erstmals mit zwei Teams, besonderer Dank gilt dabei Martin Gattringer und Dietmar Hintersteiner die uns mit ihren Traktoren unterstützt haben. Am Foto freut sich Gerlinde Danninger in Reichenstein mit ihren Söhnen Simon und Dominik über den frischen Sand! Ernst Brandstetter, Vizebürgermeister 4 Unter dem Motto "Repa- rieren statt Wegwerfen" startete die ÖVP Tragwein am Samstag 29. April im eh. Schlecker-Verkaufs- raum der Familie Mistlbachner ein Repara- turcafé. Ziel ist die gegen- seitige Unterstützung beim Reparieren von kaputten Gegenständen, die noch zu schade zum Wegwerfen sind. Es kamen viele interessierte Trag- weinerinnen und Trag- weiner einerseits mit ka- putten Geräten aber auch , um ihre Mithilfe und Un- terstützung anzubieten. Gebracht wurden ein altes Waffenrad, sowie mehrere Elektrogeräte wie Radios, Rasierer, Laminiergerät, Staubsauger und und eine Taschenlampe. ORF Moderatorin Kathrin Wachauer beim Reparaturcafé Einen Überraschungsbesuch stattete die Radio Oberösterreich-Modera- torin Kathrin Wachauer dem Reparaturcafe ab, die anschließend im Radio Oberösterreich von ihrem Besuch berichtete. "Für mich war das eine große Hilfe und ich bin froh, dass das Zusammenhelfen in Tragwein noch so gut funktioniert" Cäcilia Pühringer Auch wenn natürlich nicht alle Geräte sofort repariert werden konnten, wurden trotzdem viele kleine Reparaturen vor Ort erledigt. Einhelliger Tenor aller Besucher war, das Reparaturcafé - bei dem es natürlich auch Kaffee und Kuchen gab - weiter zu betreiben und im Herbst wieder anzubieten.

[close]

p. 5

ÖVP Aktuell Tragweiner Rundschau Mit dem Bürgermeister der Gemeindegrenze entlang 15. August: Ortsrundfahrt für alle Zugezogenen und interessierten Tragweinerinnen und Tragweiner Aktuelles aus dem Bauausschuss Es ist erstaunlich, was Tragwein alles an Sehenswürdigkeiten, Wissenswertem und Geheimtipps zu bieten hat. Auch heuer dürfen wir wieder bei Manfred Hofreiter Halt machen und seine selbst restaurierten Oldtimer besichtigen! 50 Kilometer werden an diesem Nachmittag gefahren und an manchen Stationen auch Halt gemacht. Die Teilnahme ist - bis auf die abschließende Einkehr - kostenlos. Zu dieser Ortsrundfahrt sind alle neu Zugezogenen ganz herzlich eingeladen und auch alle interessierten Tragweinerinnen und Tragweiner sind eingeladen! Die ÖVP Ortsrundfahrt ist jedes Jahr ein interessanter Ausflug in die eigene Heimatgemeinde. Bgm. Josef Naderer erzählt von der Geschichte des Ortes, erläutert die Gemeindegrenzen und vermittelt die Hausnamen zu den Bauernhöfen entlang der gesamten Route. Über Ihre Anmeldung für die Ortsrundfahrt am Nachmittag des 15. August machen Sie bei Bgm. Josef Naderer: Tel. (0664)33 66 203 oder bgm@tragwein.ooe.gv.at Abfahrt ist um 13.00 Uhr am Quell-Parkplatz Rückkunft zwischen 17.00 und 18.00 Uhr. Tag der Abfallwirtschaft. Es hat eine gute Tradition, dass an einem Freitag im Mai im ASZ eine Seidlbar steht und ein kleines Geschenk an alle Nutzer gegeben wird. Gemeinsam mit dem Bezirksabfallverband möchte die Gemeinde für die sorgfältige Mülltrennung Danke sagen. Durch die Mülltrennung kann Restmüll vermieden werden, dessen Entsorgung sehr teuer ist. Gleichzeitig entstehen durch die saubere Trennung "Wertstoffe", die einer Wiederverwertung zugeführt werden können. Dafür können Erlöse erzielt werden, die uns einerseits helfen, das Personal im ASZ zu bezahlen und andererseits beitragen, dass die Müllgebühren niedrig gehalten werden können. Danke an dieser Stelle an das Team im ASZ für diesen wichtigen Dienst! Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Es wird viel gebaut in Tragwein und alle Baustellen mit Öffentlichkeitscharakter werden im Bauausschuss diskutiert, entwickelt und für den Gemeinderat zur Beschlussfassung vorbereitet. Eine regelmäßige Aufgabe des Ausschusses sind die Wohnungsvergaben. Dafür haben wir schon vor Jahren ein Punktesystem erarbeitet, das eine Objektivierung bei der Vergabe ermöglicht. Dabei wird etwa berücksichtigt, wie lange jemand schon auf Wohnungssuche ist, wieviele Personen einziehen und ob eine soziale Notsituation zu berücksichtigen ist. Eine der wichtigsten Aufgaben im Ausschuss ist die Baulandentwicklung. GrabmannMit möglichst vorausschauender Planung soll es kontinuierlich möglich sein, dass BauentwichklungHäuslbauer ihren Traum vom eigenen Haus im eigenen Ort verwirklichen können. Viel Hintergrundwissen ist dafür notwendig und unterschiedlichste Gesetzesmaterien beeinflussen derartige Entwicklungen. Das "Örtliche Entwicklungskonzept" (ÖEK) ist ein Lenkungsinstrument der Gemeinde und darin wird dokumentiert, wie sich speziell die Entwicklung von Wohnsiedlungen, Betrieben, oder auch Infrastruktur in einer Zeitspanne von etwa 10 Jahren gestalten soll. Im heurigen Jahr haben wir begonnen, das bestehende ÖEK wieder zu überarbeiten. Das ist ein Erarbeitungsprozess, der bis zu zwei Jahre dauern wird, wo Fachabteilungen des Landes eingebunden sind, Ausdehnungsmöglichkeiten vor Ort eingeschätzt, bzw. abgeklärt werden müssen und wenn das dann am Ende alles zu Papier und auf Plan gebracht ist, der Gemeinderat einen Beschluss fasst. Es ist eine verantwortungsvolle und gleichzeitig sehr interessante Aufgabe. Dabei freut mich, dass wir im Ausschuss gut zusammen arbeiten und auf diese Weise für unseren Ort gute Entwicklungsschritte einleiten können! Ausschuss-Obmann Josef Grabmann 5

[close]

p. 6

Tragweiner Rundschau ÖVP-Aktuell Das Land der Möglichkeiten. Landeshauptmann Thomas Stelzer hat ein klares Ziel: Oberösterreich soll zum Land der Möglichkeiten werden. Wer etwas unternehmen will, soll hier den besten Platz haben, wer etwas leisten will, hier die besten Chancen und wer etwas lernen will, hier die besten Angebote. Partnerschaft mit den Leistungsbereiten. „Wir wollen und fördern die Partnerschaft mit den Leistungsbereiten in diesem Land. Sie sollen wissen, dass es sich auszahlt, wenn sie jeden Tag aufstehen, sich einsetzen und hart arbeiten“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer. Der Standort soll fit werden für den internationalen Wettbewerb. Junge Menschen sollen hier die besten Chancen vorfinden. Unnötige Regulierungen sollen abgescha t und die Eigenverantwortung gestärkt werden. „Das alles, und noch vieles mehr, ist für uns das Land der Möglichkeiten“, so der Landeshauptmann weiter. Schulden haben bei uns keine Zukunft. Als erstes Bundesland wollen wir in Oberösterreich eine gesetzliche Schuldenbremse einführen und uns zu einer „schwarzen Null“ im Budget verpflichten. Damit wir für unsere Kinder Chancen scha en und nicht Schulden. So machen wir Oberösterreich zum Land der Möglichkeiten. Land der Arbeit Oberösterreich ist auch im Mai wieder das Land mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit: 12,5% 8,0% 5,1% W Ö OÖ Neuer Stil. Neuer Weg. Neue Chancen. Die Neuwahlen am 15. Oktober Sacharbeit geleistet wird. Sesind der richtige Weg, um in Ös- bastian Kurz hat in den vergan-  terreich wirklich Veränderung genen Jahren ausgezeichnete zu bewirken und sicherzustel- Politik für Österreich gemacht: len, dass wieder kontinuierliche Er hat das neue Integrationsge- /ooevptv setz auf den Weg gebracht, das Islamgesetz umgesetzt und nicht zuletzt mit der Schlie- Schon angemeldet? ßung der Westbalkanroute die Linie der EU vorgegeben. Er hat Die Top-News aus der oö. gezeigt, dass man sich auf ihn Landespolitik gibt‘s ab so- verlassen kann. fort jeden Freitag kompakt und aktuell im Videoformat „ Mit der „Liste Sebastian Kurz – die neue Volkspartei“ werden Die „Liste Sebastian Kurz – die neue Volkspartei“ ist ein klares einvdiikaroenkWktrheaateutssfAsPprSopgmroaamdretmpr heEoi-nnMleieaßi–le:n, Bekenntnis zu unseren Bürger- http://www.ooevp.tv wir ein neues Angebot für eine meistern, Gemeindeparteien „ neue Zeit scha en. Mit den besten Köpfen der Volkspartei und auch von außerhalb.“ und Funktionären. Sie ist aber auch ein SiDgninagle dseoszuAbuefbnernuncehns, in eine neue Beweguonbgle.me nicht Jetzt unterstützen: www.sebastian-kurz.at 6 Foto: Dominik Butzmann

[close]

p. 7

ÖVP Aktuell Tragweiner Rundschau Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer auf Tour durchs Land Tourstation für den Bezirk Freistadt war in der Bruckmühle Pregarten Regionen punkten können, braucht es mehr Hausverstand und weniger Bürokratie!", so Thomas Stelzer. Außerdem sieht er das Miteinander von Arbeitnehmern und Wirtschaft als das Wichtigste, um erfolgreich zu sein, den Wohlstand zu sichern und ausbauen zu können! Etwa 500 Funktionäre aus unserem Bezirk nahmen an der Veranstaltung teil und waren begeistert, wie es Thomas Stelzer anlegt und auf die Leute zugeht! Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer im Kreise einiger Veranstaltungsteilnehmer aus Tragwein. Enormer Andrang herrschte bei seinem offiziellen Antrittsbesuch im Bezirk. Er beeindruckte die Besucher mit viel Kompetenz, aber auch viel Charme und feinem Humor! "Die Neue Zeit" war der Titel seiner Begrüßungstour als neuer Landeshauptmann. Neu war auch, dass Mag. Thomas Stelzer keine klassische Ansprache hielt, sondern einer Moderatorin Rede und Antwort stand. Geredet wurde über Privates ebenso, wie natürlich seine Ziele für Oberösterreich. Stelzer möchte unser Bundesland zum Land der Möglichkeiten machen! "Damit wir im Wettbewerb der "Manchmal reißt es mich schon noch!", so Thomas Stelzer auf die Frage, wie es ihm dabei geht, wenn er als Landeshauptmann begrüßt wird. Tragwein sagt Danke Bauernkrapfen zur an Dr. Josef Pühringer Stärkung für „den Neuen“ An einem seiner letzten offiziellen Arbeitstage als Landeshauptmann hielt Dr. Josef Pühringer einen „Tag der offenen Tür“. Viele Bürger nutzten die Gelegenheit, um sich zu verabschieden, bzw. zu bedanken. Von Tragwein erhielt Pühringer als Geschenk ein Fass auf der Trage. Mag. Thomas Stelzer kennt Tragwein und seine bäuerlichen Schmankerl schon aus zahlreichen früheren Besuchen. Eine besondere Freude für ihn und das ganze Büroteam waren aber ganz sicher die Bauernkrapfen von Roswitha Lichtenegger. Hannes Röblreiter aus Lasberg hat nämlich eine "schwarze" Fülle erfunden, die auch der „neue LH“ kosten durfte! 7

[close]

p. 8

Tragweiner Rundschau Veranstaltungen „Rocken wir den Badesee!“ Am Samstag, 29. Juli startet um 19 Uhr das 1. "Shake the Lake" - Fest am Badesee Tragwein Bereits im frühen Kindesalter begannen die beiden Brüder Markus und Thomas Danninger Coverhits sowie eigene Songs auf Youtube zu stellen, wo sie bereits Aufrufe im 6stelligen Bereich verzeichnen können. Im Jahr 2015 wurde der Bekanntheitsgrad der Band durch erste Radioairplays nach ihrer allerersten Sin- gle noch weiter gesteigert. Am Samstag, 29. Juli spielen die beiden Brüder unter dem Bandnamen "Zweikanalton" beim Sommerfest am Tragweiner Badesee. Unter dem Titel "Shake the Lake" soll das Fest junge und auch junggebliebene Gäste anlocken, die einen entspannten und lockeren Abend mit leckeren Drinks am Badesee verbringen wollen. "Eine wirklich lässige Band", bezeugen Tragweiner, die die beiden Musiker bereits live gehört haben. Der Sommer wird heiß und lustig: Viele Veranstaltungen werden geboten 6.7. Fahrt zum Abpfiff in die Brauerei Freistadt 9.7. Kochen wie im Mittelalter (Burg Reichenstein) 12.7. Charly Klug sing Austropop am Badesee 13.7. Ferienprogramm startet mit Kinofahrt 14.7. Kino am See: „Toni Erdmann“ 15.7. Wasserwelt in der Aist (Naturschauspiel) 18.7. Flechtfrisuren (Ferienprogramm) 21.7. Kino am See: „Die Migrantigen“ 22.7. Fun an Art am Badesee mit der JVP 25.7. Ein Tag bei der Zeitung (Ferienprogramm) 27.7. Go Cart - Fahrt für Jugendliche (JVP) 28.7. Kino am See: „Schweinskopf al dente“ 29.7. „Shake the Lake“ - Fest am Badesee 29.-30.7. Mostheuriger Windischhofer 1.8. Tag beim Roten Kreuz (Ferienprogramm) 1.-3.8. Fußballcamp für Kids am Sportplatz (SCTK) 4.8. Kino am See: „Vor der Morgenröte“ 5.8. Hängematten selber knüpfen (VHS-Ferienpr.) 5.8. Wasserwelt in der Aist (Naturschauspiel) 5.8. Fahrt zum Vinum Perg 10.8. ORF Sommerradio in der Krapfenschleiferei 12.8. Weinfest "In Hof einischaun" (WB) 13.8. Kochen wie im Mittelalter (Burg Reichenstein) 15.8. Ortsrundfahrt mit Bgm. Josef Naderer 15.8. Kinderfest in Kriechbaum (ASKÖ) 19.8. Tag beim Theaterverein (Ferienprogramm) 18.-20.8. Zeltfest in Reichenstein (FF Hinterberg) 24.8. Kinderausflug der ÖVP-Frauen 28.8.-1.9. Lern- & Spaßwoche derKinderfreunde 29.8. Tag in der Bäckerei (Ferienprogramm) 31.8. Minigolf-Fahrt (Ferienprogramm) 8 Open Air-Kino am See Die ARGE Tourismus veranstaltet heuer wieder ein Sommerkino am Badesee. Mit Liegestühlen im Sand des Beachvolleyball-Platzes kommt Strandfeeling auf und verstärkt den sommerlichen Flair des Freiluftkinos. Gezeigt werden heuer folgende Filme: 14. Juli: "Toni Erdmann", die Tragikomödie aus Österreich mit Peter Simonischek war für den Oscar nominiert 21. Juil: "Die Migrantigen - Ausländer z'haus" Österreichischer Film über zwei Österreicher, die sich als Ausländer ausgeben. 28. Juli: „Schweinskopf al dente" mit dem bekannten Dorfpolizisten Franz Eberhofer aus den Krimis von Rita Falk 4. Aug.: „Vor der Morgenröte“ erzählt aus dem Leben des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig in seinem Exil. Vorschau auf September: 14.9. Fahrt nach Linz mit Altstadtführung und Abschluss 3.9. Eröffnung Zeughaus im Leopoldi-Stüberl Mistlberg 17.9. Pfarrwandertag (Pfarre) 6.9. Line Dance für Kinder (Feri- 23.9. Wasserwelt in der Aist enprogramm - letzte Veranst.) 24.9. Fest des Dankens (Pfarre) 9.9. 10. Tragweiner Bierfest 30.9. Oktoberfest (JVP)

[close]

p. 9

ÖVP Aktuell Wanderung zu den neuen Siedlungsgebieten Tragwein wächst - und um sich ein Bild vor Ort machen zu können, organsierte die ÖVP Tragwein eine Wanderung zu den neuen Tragweiner Siedlungsgebieten Fellnerweg und Sonnenhang. In beiden Siedlungen stehen bereits Rohbauten bzw. sind am Sonnenhang auch schon die ersten Häuslbauer eingezogen. Bürgermeister Josef Naderer erklärte die jeweiligen Bauparzellen, die noch frei sind. Für einen gemütlichen Abschluss im Reitgraben sorgten Thomas Mayrwöger und Alfred Kapplmüller mit frisch geräucherten Bio-Saiblingen, frisch aus ihren Fischteichen! Bürgermeister Josef Naderer erklärte den interessierten Wanderern die Parzellierung und welche Baugrundstücke bereits vergeben sind. Am Sonnenhang sind 9 Grundstücke vergergeben und am Fellnerweg auch bereits 9 von 20 Grundstücken verkauft! Tragweiner Rundschau Sommer in Tragwein Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Viele Veranstaltungen bereichern den Sommer in Tragwein. Für manche hat die Urlaubssaison schon begonnen und viele haben ihre Reiseziele bereits festgelegt. Alle hoffen auf schönes Wetter und sehnen sich nach erholsamen Tagen. Nach schönem Wetter sehnen sich auch unsere Tragweiner Vereine die den Sommer nützen und zu zahlreichen Veranstaltungen einladen. Ob Frühschoppen, In Hof eini schauen oder vom Zeltfest bis zum Bierfest reicht das Angebot. Besonders darf ich zum ersten Tragweiner "Shake the Lake" einladen! - ein Sommerfest, bei dem wir gemeinsam am 29. Juli das wunderbare Ambiente vom Tragweiner Badesee genießen wollen. Neben der Musik von einem jungen Musikerduo erwarten euch Bars mit sommerlichen Cocktails und vieles mehr. Ich freue mich auf Euren Besuch! Einen erholsamen Sommer und eine schöne Urlaubszeit wünscht Vizebürgermeister Ernst Brandstetter Rege Bautätigkeit prägt derzeit das Ortsbild. Aber nicht nur beim Ortseingang verändert sich das Gesicht Tragweins, auch in den neuen Siedlungsgebieten tut sich einiges. Die ÖVP besichtigte bei einer Wanderung die neuen Baugründe. 9

[close]

p. 10

Tragweiner Rundschau Soziales uÖnVdPF-aAmktiulielnl Veränderungen als Chance nutzen Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Dass Tragwein eine attraktive Wohnge- meinde ist, bezeugen viele junge Familien, die ihren Lebensmittelpunkt in Tragwein haben. Von den im letzten Jahr umgewidmeten Baugründen im Fellnerweg und am Sonnenhang sind bereits 18 verkauft, vorwiegend an junge Paare und Familien! Dies ist ein Auftrag auch an die Gemeinde, ein kinderfreundliches Umfeld zu schaffen. Die ÖVP leistet unter anderem mit dem Kinderferienprogramm seit Jahren einen wichtigen Beitrag dazu. Es freut mich besonders, dass ab Herbst mit einer eigenen Krabbelgruppe in Tragwein gestartet und somit ein weiterer Bedarf im Bereich der Kinderbetreuung abgedeckt werden kann. Noch offen ist, eine geeignete Räumlichkeit für eine Schülerausspeisung in der Schule zu finden. Leider hat uns in Tragwein auch eine Einsparung der BH Freistadt getroffen: Es wurde uns mitgeteilt, dass die BH die Mutterberatung in Tragwein nicht mehr weiterführt. Diese soll nur mehr in den Orten Freistadt, Pregarten und Unterweißenbach angeboten werden. Wir wollen das als Chance sehen, die Mutterberatung auf neue Beine zu stellen und ich bin froh, dass wir mit Carmen Höfer eine ausgebildete und erfahrene Hebamme gewinnen konnten, die die Mutterberatung und Stillberatung weiterführen wird. Ein Wehrmutstropfen ist heuer die Parkplatzsituation beim Badesee. Leider entzog sich der Besitzer der bisherigen Parkfläche, der langjährigen Kooperation und trotz mehrmaliger ausführlicher Gespräche, konnte Bgm. Josef Naderer keine Meinungsänderung erreichen. Die Missstimmung auf Seiten des Besitzers hängt nicht mit dem Badesee zusammen, sondern richtet sich gegen die Hundehalter, die entlang seiner Wiesen ihre Hunde frei laufen lassen, aber deren "Hundstrümmerl" nicht wegräumen. Entschädigung und Pflege des Wiesenparkplatzes durch die Gemeinde haben immer gepasst, und wenn sich eine bessere Sorgfalt der Hundehalter einstellt, kann über den Parkplatz wieder geredet werden. Seien wir gespannt ... Mag. (FH) Edith Schaffner Fraktionsobfrau 10 Hebamme übernimmt die Mutterberatung Elternberatung und Stillberatung bietet Carmen Höfer jeden 3. Montag im Monat in der Mutterberatungsstelle Nachdem die Bezirkshauptmannschaft die Mutterberatung in Tragwein geschlossen hat, musste für Tragwein eine Alternative gesucht werden. Die BH Freistadt weitet zwar die Beratung auf eine Familienberatung für Kinder bis ins Jugendalter aus, jedoch nur mehr in den drei Orten Freistadt, Pregarten und Unterweißenbach. Für Tragwein konnte Bgm. Josef Naderer nun eine neue Lösung finden, damit das Angebot der Mutterbzw. Elternberatung weiterhin angeboten werden kann: Die freiberufliche Hebamme Carmen Höfer aus Bad Zell wird die Beratung künftig übernehmen. Sie ist als Hebamme qualifiziert für alle Fragen rund ums Baby, Stillen, Ernährung und Gesundheit. Diese kostenlose Beratung findet ab 17. Juli jeden dritten Montag im Monat von 14:00 bis 15:30 Uhr in den Räumen der Mutterberatung gemeinsam mit Dr. Dückelmann statt. Der Eingang zur Mut- terberatung ist auf der Nordseite der Neuen Mittelschule. Hebamme Carmen Höfer Wechsel im Tageszentrum Julia Zwittag arbeitet seit fünf Jahren im Tageszentrum Maria Ebersteiner aus Pre- Süd“ vor fünf Jahren dabei garten übernahm im April und hat es mit viel Engagedie Leitung des Tageszen- ment geführt. trums für Senioren in Hagenberg von der bishe- Das Tageszentrum ist jeden rigen Leiterin Julia Zwittag Dienstag und Donnerstag (vorm. Scherrer aus Trag- ganztägig geöffnet. Zum wein), die in Mutterschutz 5jährigen Jubiläum findet geht. Julia Zwittag ist seit am Freitag, 1. September dem Start des Projektes ein Sommerfest mit Tag der „Tageszentrum Freistadt offenen Tür statt! Das Vorstands-Team des Tageszentrums Freistadt-Süd mit Obfrau Helga Hofstadler bedankte sich für die engagierte Arbeit bei Julia Zwittag (4. von rechts) und hieß die neue Leiterin Maria Ebersteiner (3. von rechts) herzlich willkommen!

[close]

p. 11

ÖÖVVPP AFekrtiueenlpl rogramm Tragweiner Rundschau ÖVP Ferienprogramm bietet Spaß und Abwechslung Ferienprogramm für Erwachsene geht in die zweite Runde! Tanz, bei dem hen) synchron Countrymusik, ng haben. " Das Ferienprogramm-Team: Wolfgang Mayrwöger, Anna Mörtenböck, Karina Schinnerl und Ernst Brandstetter. Unterstützt haben das Team auch Josef Naderer, Anna Stingeder, Rosi Schützenhofer und Michael Lindner Pünktlich zum Schulschluss erhalten alle Kinder und Jugendliche das Ferienprogrammheft mit allen Veranstaltungen. Am 13. Juli gehts dann schon los mit der ersten von insgesamt zwölf Aktionen: Megakino, Mountainbike, Haarwerkstatt, Go Cart und vieles mehr bringen sicher jede Menge Spaß und Action. Ein großes Dankeschön gilt wieder den Sponsoren und allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die mit ihrem Beitrag dieses Ferienprogramm jetzt bereits zum 26. Mal ermöglichen! Die Fotos von den Veranstaltungen werden auf der Homepage der ÖVP Tragwein auf www.oevp-tragwein.at veröffentlicht! Zum Anmelden bitte den untenstehenden Kupon ausschneiden und bis 7. Juli bei der Raiffeisenbank oder Sparkasse Tragwein abgeben. Viel Spaß, schöne und erholsame Ferien wünscht das Ferienprogramm-Team! Vor-/Zuname: Alter: Anschrift Telefon: E-Mail: Anmeldekarte JA, ICH MÖCHTE AN FOLGENDEN VERANSTALTUNGEN TEILNEHMEN: FERIENSPASS 2017 ÖVP-TRAGWEIN Megakinoevent 13.07. Mountainbike 15.07. Haarwerkstatt 18.07. Fun and Art 22.07. OÖ Nachrichten 25.07. Go Cart 27.07. Rotes Kreuz 1.08. Theaterverein 19.08. Kinderauslug 24.08. Backstrasse 29.08. Minigolf 31.08. Line Dance 06.9. Auch für Erwachsene wird ein Sommerprogramm geboten, neben zahlreichen Veranstaltungen in Tragwein organisieren wir drei vielversprechende Busfahrten: Am Do. 6. Juli gehts nach Freistadt in die Brauerei zum Abpfiff. Es gibt eine Jause und Bier zum Selberzapfen! Bei Schönwetter spielt auch die bekannte Liveband "Die Wahnsinns 3". Abfahrt: 17:30 Uhr am Quellparkplatz Kostenbeitrag: EUR 9,-- Am Sa. 5. August gehts mit einem Bus zum Vinum Perg. Wir besuchen das größte Weinfest der Region, wo zahlreiche österreichische Winzer, ihre Weine verkosten. Abfahrt: 17:00 am Quellparkplatz Kostenbeitrag: EUR 10,-- Den Abschluss unseres Ferienprogramms für Erwachsene bildet ein Besuch in unserer Landeshauptstadt Linz. Am Do. 14. September lernen wir die Linzer Altstadt bei einer Führung besser kennen. Der Abschluss der Führung wird im Leopoldi Stüberl sein, das die Tragweiner Beer Buddies neu übernommen haben. Abfahrt: 18:00 am Quellparkplatz Kostenbeitrag: EUR 13,-- Anmeldungen bei Vizebgm. Ernst Brandstetter unter Tel. 0664 - 8234 353 11

[close]

p. 12

Tragweiner Rundschau SELBA-Gruppe: Ein Tag in Wien Stephansdomund Naschmarkt Die vier SELBA-Teilnehmerinnen Ottilie Wolfinger, Anna Hochstöger, Elfriede Reisinger und Leopoldine Hinterdorfer verbrachten mit SELBATrainerin Burgi Schaffner einen Tag in Wien. Sie fuhren mit dem Bus zum Linzer Bahnhof und mit dem Zug nach Wien. Dort besuchten sie den Stephansdom, bum- Sicherheit uÖnVdPS-Aozkitaulelsl Kindersicherheits-Olympiade vom Zivilschutzverband "safety-tour" Vorausscheidung des Bezirkes in Tragwein Mehr als 200 Kinder aus dem Bezirk Freistadt nahmen an der diesjährigen "safety-tour" des Zivilschutzverbandes teil. Teilnahmeberechtigt waren die 3. und 4. Klassen der Volksschulen. Auf der Sportanlage in Tragwein hatte der Zivilschutzverband mehrere Spielstationen aufgebaut. Unterstützt wurde diese Veranstaltung auch von der Feuerwehr, dem Roten Kreuz und der Polizei. Die Kinder konnten in den Spielpausen die Einsatz- Kinder besichtigten die Polizei-Autos melten von der Kärtnerstraße bis zur Karlskirche und über den Naschmarkt bevor es wieder zurück zum Bahnhof ging. "Es war zwar anstrengend aber ein wundervoller Tag in Wien", waren sich alle einig. SelbA – Selbständig im Alter – ist ein Trainingsprogramm für Menschen ab 55 Jahren. Ziel der gemeinsamen Aktivitäten ist es, die Gesundheit ganzheitlich zu steigern und Schwung ins Leben zu bringen, nach dem Motto „Mit Lebensfreude älter werden“. Die nächste SelbA-Gruppe startet am Mittwoch, 20. September um 9 Uhr im Pfarrheim. Anmeldung bei Burgi Schaffner, Tel. 0680 3330401, burgi.schaffner@gmail.com 12 Auch Rettung und Feuerwehr waren bei der Sicherheitstour dabei. fahrzeuge der Blaulichtorganisationen besichtigen. Ziel der "safety-tour" ist es, den Kindern auf spielerische Weise Wissenswertes über das Thema Sicherheit am Schulweg, Zivilschutz, die wichtigsten Notrufnummern, Erkennen von Gefahrenstoffen, Umgang mit einer Kübelspritze, etc. zu vermitteln. Den Bezirkssieg holte sich die VS Freistadt vor Hagenberg und Pierbach. Große Siegerehrung zum Abschluss der "safety-tour". Die Kinder aus Tragwein haben sich wacker geschlagen, schafften es aber leider nicht aufs Treppchen. Das siegreiche Team der VS-Freistadt durfte dann am Landesfinale teilnehmen.

[close]

p. 13

WÖÖVVirPPtsAAckkhttauufeetllull nd Sport Tragweiner Rundschau Abschied vom Gasthaus „Zum Luegmayr“ „Sie wird uns fehlen!“, darüber waren sich alle Wirtschaftsbündlerinnen und Wirtschaftsbündler einig die zum Abschied des Gasthauses „Beim Luegmayr“ gekommen waren. Gerlinde Morawetz überzeugte mit ihrer positiven Ausstrahlung, ihrer freundlichen Art und vor allem mit ihren großartigen Schnitzeln. Nach 20 Jahren als Vollblut-Wirtin nimmt Gerlinde eine Herausforderung an und wird die Organisation des Interspar-Restaurants in Linz und später in Perg übernehmen. ÖVP sowie der Wirtschaftsbund Tragwein verabschiedeten sich von Gerlinde Moratwetz als Wirtin in Tragwein und wünschten ihr alle Gute! „Du wirst uns als Wirtin fehlen“ Rudolf Ortner Für ihre Leistung als Unternehmerin, Wirtin und Mutter möchte ich Gerlinde meinen größten Respekt ausdrücken: „Du wirst uns als Wirtin fehlen, ich freue mich aber darauf, dich als lebensfrohen Mensch weiterhin in Tragwein zu treffen.“ Die Gaststube stand nicht einmal zwei Wochen leer, schon hat der neue Pächter die Pizzeria „Bella Casa“ eröffnet. Wir freuen uns über das gastronomische Angebot im Ort und wünschen den neuen Pächtern alles Gute und viel Erfolg! Rudolf Ortner, Wirtschaftsbund 2. SKULT Lauf über 5 Kilometer Tagessieg bei den Männern in 17:08.24 Minuten, bei den Damen triumphierte Irmi Kubicka in 20:28.12. Herzliche Gratulation an alle Sieger und ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer fürs Mitlaufen! Andrea Schinnerl Die Strecke ist eine besondere Herausforderung an die Läuferinnen und Läufer Die zweite Auflage des Geländelaufes, ausgehend vom Kulturtreff Bad, ging heuer am 22. April über die Bühne. Insgesamt 52 Starter machten sich auf den Weg, die herausfordernde Strecke von 5 Kilometern zu bezwingen. Am Ende war jeder, der nach dem kräftezehrenden Endspurt das Ziel sah, ein Sieger. Besonders schnell absol- vierte den Geländelauf aber ein Tragweiner Lokalmatador: Roman Hintersteiner holte den 52 Sportler starteten beim SKULT Lauf 13

[close]

p. 14

Tragweiner Rundschau Landjugend Landjugend organisierte das Eröffnungsfest von „Grünhilde“ Am Sonntag, 21. Mai fand das Eröffnungsfest des neuen Tragweiner Bauernladens „Grünhilde“ statt. Das Fest, zu dem zahlreiche interessierte und neugierige Besucher gekommen waren, wurde von der Landjugend Tragwein organisiert. „Wir wollen zeigen, welchen Wert die Produkte unserer Bauern haben“ Verena Reisinger „Wir haben uns vom heurigen Landesthema „Dorfverstand bewusst regional“ inspirieren lassen“, berichtet Verena Reisinger „und haben uns dazu ein Projekt zum Ziel gesetzt: Wir möchten den Menschen, egal ob Jung oder Alt, zeigen, welchen Wert die regionalen Produkte unserer heimischen Bauern bzw. Direktvermarkter haben.“ Dazu passte natürlich das neue Bauernladen-Konzept hervorragend. Als Anfang des Jahres der bisherige Tragweiner Bauernladen sowie das „Quellstüberl“ vom Verein „Erlebniswelt Tragwein“ und dessen Mitgliedern zu einer Einheit ver- bunden und umgebaut wurde und die Landjugend von dem Vorhaben „Radius 30“ erfahren hat, erkundigten sie sich nach der Möglichkeit einer gemeinsamen Veranstaltung. Mühlviertler Street Food Festival Von der Landjugend wurde die Idee für eine Art „Mühlviertler Street Food Festival“ geboren, bei dem Lieferanten des Grünhilde-Lokals auf einer GenussStraße selbst aufkochen und damit zeigen, welche Köstlichkeiten aus ihren Produkten zubereitet werden können. Zwei Staffel-Teams beim Linz-Marathon Bereits zum fünften Mal nahm die Landjugend am Staffelwettbewerb des Linz Marathons am Sonntag den 9. April teil und brach heuer neuerlich den Teilnehmerrekord. Unter den 500 Landjugendlichen, die in 124 Staffelteams an den Start gingen befanden sich auch zwei Teams der Landjugend Tragwein: Top motiviert und mit dem Motto „Dabei sein ist alles“ bestritten sie zu viert die 42 Kilometer und waren sich einig: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“ Dabei waren (1. Reihe): Birgit Lichtenegger, Carina Himmelbauer, Christian Hölzl, Magdalena Schwabegger und (2. Reihe): Alexandra Viehböck, Florian Bauer, Reinald Ittensammer und Benedikt Moser 14

[close]

p. 15

Landwirtschaft Tragweiner Rundschau Tragweiner Mostkost Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Bild v.l.n.r.: Silvia und Wilfried Schaffner mit Tochter Luisa, Josef Grabmann (Obmann Erlebniswelt Tragwein), Bettina Wögerer-Stelzer, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Norbert Eder, Eva Eder, Klaus Bauernfeind (Obmann BioRegion Mühlviertel) „Grünhilde“ steht für biologisch undregional Das Quellstüberl ist Ge- tungen, der Firma Wögerer aus Steyr, ausgestattet. Mit schichte. Der Bauern- der Firmenchefin - Bettina laden wird mit einem Wögerer-Stelzer - kam auch neuen Konzept aus Lokal ihr Gatte zur Eröffnung Das Besondere dabei, es mit. war und Laden weitergeführt. dies der erste offizielle Auf- tritt des neuen Landeshaupt- Ein interessantes Konzept wird mann, Mag. Thomas Stelzer, in der neuen "Grünhilde" um- im Bezirk Freistadt! gesetzt, denn es wird danach getrachtet, dass sowohl im Das Konzept und die Investi- Bauernladen, als auch im Ga- tionen für "Grünhilde" wurden stro-Bereich Produkte aus durch den Einsatz der Firma einem Radius von 30 km ver- "Radius 30" und der beiden kauft und verkocht werden. Geschäftsführer Norbert Eder Eine Anstrengung, die "regio- und Wilfried Schaffner nal" und "biologisch" zum Herz ermöglicht. Wie bisher bleibt des Geschäftes macht. das Haus im Besitz des Grünhilde wurde vom Spe- Vereines Erlebniswelt Trag- zialisten für Gastroeinrich- wein. Nach mehrjähriger Pause gab es in diesem Jahr wieder eine Tragweiner Mostkost. Am Sonntag, 23. April wurden die Moste in der Maschinenhalle beim „Haslbauer“ - Familie Schwaiger in Mistlberg 6 - verkostet. Obwohl das Wetter alles andere als perfekt war, konnten wir viele Besucherinnen und Besucher aus Tragwein und den umliegenden Orten begrüßen. Sechs landwirtschaftliche Betriebe stellten für das Fest ihre Moste und Säfte zur Verfügung und diese konnten von den Gästen verkostet werden. Die Tragweiner Bäuerinnen haben die Besucher mit Jausenbroten und Mehlspeisen verwöhnt. Tatkräftig mitgewirkt hat auch die Tragweiner Landjugend – vom Aufbau bis zum Kellnern. Herzlichen Dank an alle die unser Fest besucht haben und ein besonderer Dank an die vielen fleißigen Helfer die zum Gelingen der Mostkost beigetragen haben. Wolfgang Mayrwöger Ortsbauernobmann Mario Sacher hat gewohnt schwungvoll durch den ganzen Tag geführt. Im Bild nach dem Interview mit den verantwortlichen Damen im Bauernladen Eva Mayrwöger, und im Gastrobereich - Manuela Latzel und Bernadette Becherer. Gabi Schwinghammer und Anna Windischhofer mit einem Teil der Brote, die die Tragweiner Bäuerinnen für die Mostkost vorbereitet hatten. 15

[close]

Comments

no comments yet