Programmheft | Das Auto in der Kunst | Kunsthalle Emden

 

Embed or link this publication

Description

Programmheft | Das Auto in der Kunst | Kunsthalle Emden

Popular Pages


p. 1

DAS AUTO IN DER KUNST Rasende Leidenschaft 15. Juli bis 5. Nov. 2017 Kunsthalle Emden parallel: YOUR STORY! GescuhnicdhtMeingrvaotnioFnlucht

[close]

p. 2

EJdowTaPahcreohtdiemrBmasuBBrABaürannydmraaluen Johnathan Monk, Used Car (Mazda MX6, 2,5 V6), 2011, NeonInstallation © Jonathan Monk, courtesy Galleri Nicolai Wallner Konrad Klapheck, Der Lauf der Welt, 1968, Öl auf Leinwand © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

[close]

p. 3

EJJboeTehrArhennhodaSmCMAmSTrtriyhaseaaeldtrftasvaKjDcaDiairsHamueoDcnCaarGbCnefnGktvFhretiEihaluCerömaErrnernlwetnfikgaDsidisssueasuoaoiondtrnrknkarslllnodnlytygkygtyr DAS AUTO IN DER KUNST Rasende Leidenschaft Keine technische Erfindung hat die Kunst so nachhaltig und vielfältig beeinflusst wie das Auto. Namhafte Künstler des 20. und 21. Jahrhundert haben sich mit der individuellen Mobilität auseinandergesetzt. Die Ausstellung spannt den Bogen durch die Kunstgeschichte von Pop Art, kritischem Realismus, Zero, Happening, Fluxus und Farbfotografie bis zu Videos und Installationen der zeitgenössischen Kunst. Die Ausstellung lenkt den Blick auf die wesentlichen Wendepunkte in der künstlerischen Betrachtung: Die Reise beginnt zu Anfang des 20. Jahrhunderts mit überschwänglicher Technikbegeisterung. In der Zeit des Wirtschaftswunders ist das Auto begehrtes Statussymbol. Die Pop Art der 60er setzt es als Analogie

[close]

p. 4

KPoeHntraeYnrsnKgHeveemHomert Hans Hemmert, Unterwegs, 1996, Dia-Leuchtkasten © VG Bild-Kunst, Bonn 2017 Gavin Turk, Tract, 2010, Auspuff-Objekt © Galerie Krinzinger and the artist, Vienna von Kunst und Gesellschaft ein. In den 70er Jahren beginnen die großen Kontroversen aus ökologischer Sicht. Nach Jahrzehnten der Omnipräsenz hat sich in der heutigen, jungen Generation eine beiläufigere Haltung zur Mobilität entwickelt. Die jüngsten Werke kultivieren die Ära des Automobils, indem sie Chassis oder Auspufftopf als bewahrenswertes Kulturgut in Szene setzen, während im aktuellen Diskurs Diesel und Abgasskandal nicht aus den Schlagzeilen kommen. Künstlerinnen und Künstler schauen oftmals zurück wie auf eine fast vergangene Automobil-Ära und fragen, wie es weitergeht in Zeiten von Elektromobilität und autonomem Fahren: befindet sich der Mobilitätsgedanke in einem Umbruch, oder werden Begeisterung, Liebe und Faszination fürs Auto niemals verebben?

[close]

p. 5

Gerhard Richter, Kleiner Parkplatz, 1965, Öl auf Leinwand © Gerhard Richter Don Eddy, Showroom Window, 1972, Acryl auf Leinwand © Don Eddy JoseZApiJlhrFHlonriaRHnarnaoDaoLejealnMndJObdeiitcMneuaauehVliOKtarslrrleteaieidiettklfecNanPcraoinektMnhnieMpmRreMcsOmmehPgaKeOeoutaotepagheebllnpaznneecreterimeiitnnahkykoerzrrtl

[close]

p. 6

MicGheMairhmPaermtoderRiRcoheter Martin Parr, Fashion Magazine, Fashion Shoot, New York, 1999, Lambda-Print © Martin Parr, Magnum, courtesy Stephen Daiter Gallery, Chicago & Rocket Gallery, London Asta Gröting, Die Reisekutsche von Goethe, der Mercedes von Adenauer und mein Smart, 2012, Polyurethan © VG Bild-Kunst, Bonn 2017 Das Auto war und ist Kult – ob als Gebrauchsgegenstand, soziales Symbol oder ästhetisches Objekt, als groteske Karikatur, als Sinnbild gesellschaftlicher Entwicklung oder nostalgischer Verklärung. Das aber hat es seiner Darstellung zu verdanken, in der bildenden Kunst ebenso wie in Filmen, in Literatur und Songs. Diese Ausstellung stellt Kunstwerke aller Medien in Beziehung zueinander. Zugleich beschreibt sie den Diskurs zwischen deutscher, europäischer und amerikanischer Kunst. Die rund 100 Exponate kommen aus Privatsammlungen und Museen. Idee und Konzeption der Ausstellung stammen von Annette Vogel.

[close]

p. 7

JohAanTnodnrAmVaMEeeuPaesAadaEllegsWsnuretseuWGSLWrdaeiwSssoeoararyilyltosisfvmhdolneisUUSolsRnWlVensTtmasoitoaryWVmothieinTrsnuiraetötemnuUffdlrhsnalenrrooheeeoklllnrramrriykvyvil parallel YOUR STORY! Geschichten von Flucht und Migration Die Ausstellung ist Teil des Emder Programms zum Reformationsjubiläum 2017. In der Sammlung der Kunsthalle befinden sich viele Werke von Künstlern wie Max Beckmann, Lyonel Feininger, Josef Scharl und anderen, die vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten flüchten mussten. Ihnen stehen Arbeiten von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern gegenüber, die jüngere Bewegungen von Flucht und Migration thematisieren: Etel Adnan, Jane Benson, Wolf Böwig, Jean-Marc Caimi & Valentina Piccini, Ergin Cavusoglu, Manaf Halbouni, Django Hernandez, Antonio Paucar, Mika Sperling und Hamid Sulaiman. Ein gemeinsames Kombi-Ticket ermöglicht den Besuch der drei Emder Ausstellungen zum Reformationsjubiläum. Ausstellungstipp „unnerwegens“ 11Ausstellungen über Mobilität Unter der Überschrift „unnerwegens“ laufen von März 2017 bis 2018 insgesamt elf Ausstellungen in Museen der Region, die sich dem Unterwegssein in, von oder nach Ostfriesland widmen. Dabei geht es um den frühen Tourismus, um die Wege und Fahrzeuge, die Landarbeiter zu ihren Arbeitsplätzen zurücklegen mussten oder die Sielhafenkapitäne, die auf den Weltmeeren fuhren. Die einzelnen Projekte sind auf der Seite des Museumsverbunds Ostfriesland unter www.museumsverbund-ostfriesland.de aufgeführt.

[close]

p. 8

Stone Roberts (*1951), Grand Central Terminal: An early December Noon in the Main Concourse, 2009 -2012, ÖL/Leinwand, 188 x 193 cm. Louis-Dreyfus Family Collection © Stone Roberts, Courtesy of The William Louis-Dreyfus Foundation Inc. bJuecthzet n The American Amerikanischer Realismus 1965 bis 2017 19. Nov. 2017 bis 27. Mai 2018 1945 -1965 1965 -2017 Die Doppelausstellung in der Kunsthalle Emden (D) und im Drents Museum Assen (NL) präsentiert mit „The American Dream“ die erste große Übersichtsausstellung zum amerikanischen Realismus in Europa, grenzüberschreitend an beiden Orten parallel. Emden und Assen sind ca. 75 Minuten Fahrtzeit voneinander entfernt. Sichern Sie sich jetzt Ihren Wunschtermin für eine Führung in der Kunsthalle Emden unter Tel. +49 (0) 49 21 – 97 50 70.

[close]

p. 9

Andy Warhol, Karl Benz mit seinem kaufmännischen Angestellten Josef Brecht auf dem Benz Patent-Motorwagen, 1886, 1986, Siebdruck, Acryl auf Leinwand © The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc./The Artists Rights Society. Sammlung Gottfried Schultz MIT KINDERN IN DIE KUNSTHALLE Tipps für Kids Herzlich willkommen, Kinder! Die Sommerferien sind die Gelegenheit, als Familie, mit Kindern oder Enkeln gemeinsam Kunst zu erleben – aktiv und mit Spaß! Die Kunsthalle bietet daher besonders für Kinder geeignete Aktionen an und lädt Sie und Ihre Familie zu einer kurzweiligen und nachhaltigen Begegnung mit der Kunst ein. Übrigens: Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre haben in der Kunsthalle Emden freien Eintritt! Ferienwerkstatt (6 bis 12 Jahre) An jedem Wochentag in den niedersächsischen Schulferien gibt es nachmittags die Ferienwerkstatt für Kinder: gemeinsam das Museum erobern, Werke berühmter Künstler kennen lernen, im Atelier malen und werkeln, spielen und andere Kinder treffen! Das Programm ist an jedem Tag anders: Wiederkommen lohnt sich also. € 4,- pro Tag. Sommerferien: 22.06. bis 02.08., jeweils Di bis Fr, 15 bis 17 Uhr Herbstferien: 04.10. bis 13.10., jeweils Di bis Fr,15 bis 17 Uhr Trickfilmworkshop (Kinder und Jugendliche) In den sozialen Medien gibt es täglich unzählige selbstgemachte Kurzfilme, aber viele sind doch etwas langweilig: wie macht man‘s richtig? Wie werden aus vielen Einzelbildern verrückte Trickfilme? Comic-Profi Stephan Hollich zeigt es Euch an vier Vormittagen in den Ferien, von Dienstag, 12. Juli bis Freitag 14. Juli, jeweils 10 bis 13 Uhr. Die Teilnahme kostet 45,- €. Sonntagsausflug! Sonntagswerkstatt für Kinder, jeden Sonntag 11bis 13 Uhr. Für die Erwachsenen findet parallel eine Führung von 11.30 bis 13 Uhr statt, anschließend treffen sich die Gruppen im Foyer wieder. Finito! Die Finissage für Kinder und Jugendliche am letzten Sonntag jeder Ausstellung: 05.11.,11Uhr

[close]

p. 10

VERANSTALTUNGEN KUNST AKTIV LABOR LimabMoruseumim Atrium der Kunsthalle Jahresthema 2017: Bewegung Information: Tel. +49(0) 49 21-97 50 70 Bobbycars, Stempelstraße und vieles mehr: im Labor finden Besucher jedes Alters kreative Ideen, Materialien und Angebote zum Ausprobieren. Außerdem sind wechselnde Workshops geplant, zum Beispiel für den Bau von Mausefallenautos und andere spannende Dinge. Termine und Zeiten der Workshops werden auf der Leuchtwand im Atrium veröffentlicht, aktuelle Informationen auch gern telefonisch: Marlies Genssler, Tel. +49 (0) 49 2197 50 70, marlies.genssler@kunsthalle-emden.de Künstlerische Workshops zur Ausstellung (für ältere Jugendliche und Erwachsene) Aktzeichnen mit Modell in Graphittechnik 14. bis 16.07. Plein Air Malerei Malen in der Natur 29. bis 30.07. Porträts in Graphittechnik 18. bis 21.08. Komposition 15. bis 17.09. Porträts zeichnen 08. bis 10.09. Gold- und Silberschmiede 15. bis 17.09. Silberguss in Ossa Sepia 06. bis 07.10. Tiere in Graphittechnik zeichnen 13. bis 15.10. Das Diptychon: Malerei 03. bis 04.11. Gold- und Silberschmiede 03. bis 05.11. Tagesworkshop für Erwachsene Zur Ausstellung „Das Auto in der Kunst“ 09.09., 11-18 Uhr, € 60,- Anmeldung und Information zu den Workshops: Tanja de Haan, Tel. +49 (0) 49 21 97 50 40, malschule@kunsthalle-emden.de Emder Museumsnacht „Light my Fire“ Am Samstag, 5. August, findet die jährliche lange Nacht der Emder Museen unter dem gemeinsamen Motto „Light my Fire“ statt. In der Kunsthalle genießen Sie an diesem Abend Kunst in besonderer Atmosphäre; bei gratis Führungen, kreativen Mitmach-Aktionen und interessanten Begegnungen an der Atrium-Bar. Am frühen Abend führt Kuratorin Antje-Britt Mählmann ein Künstlergespräch mit dem Graphic-Novel Artist Hamid Sulaiman („Freedom Hospital“) und dem Installationskünstler Manaf Halbouni, die beide mit Werken in der Ausstellung „Your Story!“ vertreten sind, anschließend Signierstunde. Ab 17 Uhr gilt ermäßigter Eintritt 5 €. TIPP

[close]

p. 11

REISEARRENGEMENTS VERANSTALTUNGEN Malschulfest und Tag der Offenen Tür Weil die Kunsthalle am 3. Oktober Geburtstag hat, ist der Eintritt frei. Nachmittags findet das kreative Kinderfest der Malschule mit vielen künstlerischen Mitmach-Aktionen rund um die Kunsthalle statt. Höhepunkt des Programms: in diesem Jahr werden die renovierten und neu ausgestatteten Ateliers der Malschule mit dem Malschulfest offiziell neu eröffnet! 03.10.2017, 15 bis 18 Uhr Reisearrangements Hotel-Packages, Fahrradtouren, individuelle Programme und Reisetipps: Ostfriesland Tourismus GmbH, Tel. +49 (0) 4 91 – 9196 96 60 www.ostfriesland.de Tourist-Information Emden, Tel. +49 (0) 49 21 – 97 400 www.emden-touristik.de Für Bus-Gruppen: www.buskontorgrenzenlos.de Anfahrt WILHELMSHAVEN EMDEN GRONINGEN A7 AURICH A31 A29 A28 LEER A28 A31 OLDENBURG ASSEN A27 A1 BREMEN

[close]

p. 12

INFORMATION Kulturpartner Öffnungszeiten Di bis Fr 10 bis 17 Uhr, Sa, So/Feiertage 11 bis 17 Uhr Jeder 1. Di im Monat 10 bis 21 Uhr (Kunstabend) Sonderöffnungen am Mo, 2.10., und Mo, 30.10.2017, 10 bis 17 Uhr Eintritt Erwachsene 9 €, ermäßigt 7€ Jeder 1. Di/Monat (Kunstabend) 17 bis 21Uhr, 5 € Kinder/Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren frei Audioguide Deutsch und Niederländisch kostenlos (nach Verfügbarkeit) Führungen Öffentliche Führung (bis 25 Personen) jeden So 11.30 bis 12.30 Uhr, pro Person 4 € zzgl. Eintritt Gruppenführungen (bis 25 Personen) 60 Minuten: 55 € / 90 Minuten: 75 €, zzgl. Eintritt Exklusivabende außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage, Buchung und Information: Mo bis Fr 8 bis 12 Uhr, Telefon +49 (0) 49 21- 97 50 70 Veranstaltungen Gezeitenkonzert 29.07. Emder Museumsnacht 05.08. Lehrer-Informationsabend 29.08. Tag der Offenen Tür/Malschulfest 03.10. Finito! Finissage für Kinder und Jugendliche, 05.11. Langer Kunstabend jeden 1. Di/Monat 17 bis 21 Uhr, jeweils ab 19 Uhr wechselnde Veranstaltungen und Führungen Katalog Das Auto in der Kunst. Rasende Leidenschaft Hrsg: Annette Vogel und Katharina Henkel. Mit Texten von Walter Grasskamp, Thomas Wagner u.a. ca. 192 Seiten, ca. 155 farbigen Abbildungen, Broschur Preis an der Museumskasse ca. 29,80 € Parken PKW und Fahrrad Vier Stunden kostenlos parken im „Parkhaus am Wasserturm“/ Bahnhof (Fußweg 5 min), Parkticket bitte an der Museumskasse entwerten. Abschließbare Fahrradboxen direkt an der Kunsthalle. Pressekontakt Ilka Erdwiens, Telefon +49 (0) 49 21- 97 50 13 ilka.erdwiens@kunsthalle-emden.de Titel: Tatjana Doll, Ferrari (Ausschnitt), 2005, 170 x 450 cm, Lack, Acryl/Lwd., © VG Bild-Kunst, Bonn 2017 Kunsthalle Emden Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo Hinter dem Rahmen 13, D-26721 Emden Telefon +49 (0) 49 21- 97 50 50 Info-Telefon +49 (0) 49 21- 97 50 0 kunsthalle@kunsthalle-emden.de, www.kunsthalle-emden.de Die Ausstellung wird gefördert von Corporate Design: Studio Good | Gestaltung: www.arte-fakt.info Die Kunsthalle wird gefördert von

[close]

Comments

no comments yet