DOPO 135

 

Embed or link this publication

Description

DOPO 135

Popular Pages


p. 1

Langendreerer kostenlos Dorfpostille Jahrgang 36 Ausgabe 135 Sommer 2017

[close]

p. 2

Für IDhrach...hverständiger für das Bauhandwerk uhandwerk Sachve egaloodberstfelialch Sachverständiger für das Bauhandwerk • D•äDchäcehre+r +FaFsasssaaddeenn •• KKlleemmppnnereerie•iA•bAdibcdhtiucnhgteunng• en • Te•rrTaesrrsaesnse•nP• hPohtootovvooltltaaiikk ••SSoolalartrhtehremrime •ieD•acDhabceghrbüengunrügn•ung 44892 Bochum 99 -- 44894 Bochum 34 927 88 44 8 34 927 88 44 6 578 27 27 707 Neu! ww.dagobert-mueller.de ero@mueller-dach-bo.de Büro: Urbanusstr. 38 - 44892 Bochum Lager: Wallbaumweg 97-99 - 44894 Bo. Telefon: 0234-927 88 44-8 Telefax: 0234-927 88 44-6 Büro: Urbanusstr. 38 -- 4489 Lager: Wallbaumweg 97 - 99 Mobil: 01578 27 27 707 Telefon Telefax 0234 9 0234 9 Internet: www.dagobert-mueMlolebril.de01578 www.mueller-dachEI-nb-tMeora.nidleet bwuwewro.d@ Email: buero@mueller-dach-bo.de Büro: Urbanusstraße 38 - 44892 Bochum Mobil 01578 27 27 707 Lager: Wallbaumweg 97-99 - 44894 Bochum Telefon 0234-927 88 44-8 E-Mail: buero@mueller-dach-bo.de Telefax 0234-927 88 44-6 www.dagobert-mueller.de www.mueller-dach-bo.de Seit 1957 in Bochum-Langendreer Dorfpostille 135

[close]

p. 3

Liebe Leserinnen, liebe Leser! das Titelbild dieser Sommerausgabe überrascht, oder? Es stellt das Kunstwerk„Audientes“ der Langendreerer Künstlerin Claudia Matecki dar, die mit ihrer Kunst in dieser Ausgabe (S.66) vorgestellt wird und deren Ausstellung zur Zeit noch im Bahnhof-Langendreer besucht werden kann. Es gibt noch mehr Kunst aus Langendreer in dieser Dopo, nämlich auch von Petra Kolberg (S.84) und Klaus Wegmann (S.86), der mal wieder das Straßenbahnprojekt auf‘s Korn nimmt. Dass sich vor den Toren Langendreers, nämlich im nahen Witten, eine ständige Skulpturenausstellung befindet, die ihresgleichen sucht, kann man ab S.62 erfahren. Dass diese Dopo neben der Kunst natürlich noch viel mehr zu bieten hat, lesen Sie im Inhaltsverzeichnis: Da gibt’s Neues im Stadtteil – z.B. mit dem Ziesak-Baumarkt, dem Seniorenbüro oder dem Repair-Cafe, da entsteht Neues - z.B. auf dem ehemaligen Kirmesplatz, auf dem alten Ümminger Kirchhof und mit der Stadterneuerung Ost, ganz zu schweigen vom Großprojekt Straßenbahnbau, da bewegt sich viel – z.B. bei„Langendreer hat‘!“ mit einem geplanten Stadtteil-Film, bei Senioren Aktiv Bochum-Ost und bei den Naturfreunden, die„Urban Gardening“ etablieren, da wird viel gefeiert – z.B. bei der„Flora“, beim Fotoclub und beim TV Langendreer 1882, und man kann unzählige Termine wahrnehmen, wenn man mal nicht weiß, was man mit seiner Freizeit anfangen soll. Auch etliche vorgestellte Bücher stehen für den Sommer zur Verfügung – die offenen Bücherschränke am Stern und an der Christuskirche bieten ein Übriges. Und nicht zu vergessen: Der 2. Sammelband der Dopo mit den Ausgaben Nr.11 bis 20 aus den achtziger Jahren ist da (S.16) und kann als Urlaubslektüre erworben werden - am Dopo-Stand bei„Bänke raus“ oder auch bei Gimmerthal. Mit dieser Dopo unterm Arm kommt keine Langeweile auf - wohl genauso wenig wie bei der Bildung einer neuen Landesregierung nach den NRW-Wahlen am 14. Mai (siehe auch S.95). Schöne Sommertage wünschen wir Ihnen und gute Unterhaltung mit dieser 135. Langendreerer Dorfpostille! Ihre Dopo-Redaktion Sommer 2017 Impressum: Herausgeber: Laden e. V. V. i. S. d. P.: Paul W. Möller Redaktion und Mitarbeiter Barbara Crombach, Karsten Höser, Gabriele Köchling, Erdmann Linde, P. W. Möller, Wilfried Reit, Andreas Schmitt, Rolf Schubeius, Rafael Zawada Druck: kleverdigital, Bergisch Gladbach Redaktionsadresse: DOPO, Oberstraße 100, 44892 Bochum Internet: www.dorfpostille.de E–Mail: redaktion@dopo–online.de Redaktionstermine für die nächste Ausgabe: Mo. 4.9.2017, Mo.18.9., Mo. 2.10. Nr. 136 erscheint am 6.11.2017. Rektionsschluss ist der 29.09 2017. Die DOPO erscheint dreimal im Jahr. (Alle Fotos ohne Quellenangabe aus der Redaktion oder von den Artikelautoren) Alle namentlich gekennzeichneten Artikel müssen nicht unbedingt der Meinung der Redaktion entsprechen. 3

[close]

p. 4

„Alles, was genäht werden muss“ INHALT - DORFPOSTILLE 135 Atelier Erika Lammek Wittenbergstraße 3 44892 Bochum – Langendreer Tel.: 0234/295934 Mo – Frei 9.00 – 18.00 Anzeigenformate und -preise Alle Preise inkl. 19% Mehrwertsteuer Nr. Preis Breite x Höhe 1 29,75 € 90 x 58 mm 2 53,55 € 90 x 120 mm 3 29,75 € 58 x 90 mm 4 35,70 € 58 x 120 mm 5 47,60 € 58 x 182 mm 6 53,55 € 58 x 260 mm 7 47,60 € 120 x74 mm 8 53,55 € 120 x 90 mm 9 59,50 € 120 x 120 mm 10 71,40 € 120 x 168 mm 11 101,15 € 120 x 260 mm 12 47,60 € 182 x 58 mm 13 71,40 € 182 x 90 mm 14 89,25 € 182 x 120 mm 15 154,70 € 210 x 297 mm 4 Seniorenbüro Alte Bahnhofstr.6 eröffnet, S.28 DOPO intern 3 Liebe Leserinnen, liebe Leser 3 Impressum 4 Anzeigenformate / Preise 115 Hier gibt‘s die DOPO Langendreer usw. 6 „Langendreer hat‘s!“ Termin 8 Der neue Ziesak-Baumarkt !10 Stadtparkfest der Sparkasse 12 Dorffest Termin 13 Verkehrssicherheitstag 14 40 Jahre Fotoclub ! 16 2. Sammelband der DOPO 19 Luther und Langendreer !20 Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum 22 Clemens Kreuzer: Wie Langendreer lutherisch wurde 24 Mit der WAB für Langendreer !25 Programm von„Bänke raus“ 26 Termine: VdK, Verkehrs- und Geschichtsverein Termin 27 Männerdienst Dorf Frauenhilfe Holz ! 28 Seniorenbüro im Dorf eröffnet Termin 29 Termine: Mittwochstreff Ü 50 !30 Termine:„Senioren aktiv im Bochumer Osten“ Termin Termin „Urban gardening“ durch Naturfreunde, S.52 Termin 32 Das Drama mit den Fahrradkästen !34 Termine: Frauenhilfe Dorf !34 Nachtflohmarkt der Rudolf Steiner-Schule 36 Das Straßenbahntagebuch Termin 38 Stadtumbau in WLAB: Veranstaltung im Museum Aktionsbeginn Spielplatz Das Team 42 Repair Cafe eröffnet Termin !43 Sommerfest der„Flora“ 44 Termine: LaKulTurm ! 46 1. Stadtteilkonferent 2017 Termin 46 Der Langendreer-Film 48 Zwei Jahre„Salon Harmonie“ 50 „Zeitreise Langendreer: Anzeigen aus den Jahren 1923 bis 1931 !51 Fußballcamp TuS Kaltehardt 52 „Urban gardening“ in Langendreer Termin 53 Trödelmarkt am Ümminger See 54 Freundeskreis Werner Feld 56 TV Langendreer 1882 feiert 135. Vereinsjubiläum 58 „Sieben Planeten“ im WDR 60 „Hauptsache ich werde geholfen“ - Apothekengeschichten 62 Afrikanische Kunst vor den Toren Langendreers Dorfpostille 135

[close]

p. 5

DORFPOSTILLE 135 - INHALT „Initiative Ümminger Kirchhof“ aktiv, S.82 Gutes Essen vom Schultenhof, S. 90 66 Von Burgen, Drachen und Gefieder Claudia Matecki stellt aus 70 Hellblaue Libelle sucht sonnigen Teich 71 Kultur und Soziales für Kinder in Langendreer 72 Kirmesplatzbebauung kommt in Gang 73 Jetzt„Alan‘s“! 74 Die Minigolf-Saison hat begonnen !74 Bahnsozialwerk 76 Hilfe für Suchtkranke 80 Oster-Brunch für Ehrenamtliche im Frieda Nickel-Zentrum 82 „Initiative Ümminger Kirchhof“ 84 Wenn Kleider Geschichten erzählen die Langendreerer Künstlerin Petra Kolberg 86 Klaus Wegmanns spitzer Stift 87 Schmittis Fehlersuche 88 Termine: !Ludwig Steil-Haus-Verein 89 Neues aus dem„Netzwerk Flüchtlinge Langendreer“ 90 Willi Wachsam unterwegs: Gutes Essen vom Schultenhof 92 Naturfreizeit mit dem „Querwaldeinverein“ 93 BOBIENNALE - Freie Szene startet Kulturfestival Sommer 2017 Termin Termin 94 Der Pulsschlag Europas 95 Willi Wachsam: So wählte Langendreer 96 Das Dopo-Menü !98 Kurskalender Figurentheaterkolleg 100 Programme: „Zwischenfall“ und„Bahnhof“ 102 Neulich nachts am Bücherschrank 102 Das Ruhrgebiet in Fotos 104 Dopo-Bücher - jetzt auch bei Gimmerthal 106 „Paul und Willi“ !wieder im„Cheese“ 107 Langendreerer Leseabend 109 „Die Pannschüppe“ - ein Romanfragment von Wolfgang Welt 110 „Moment-Aufnahmen“ neues Dopo-Buch von Ulla und Helmuth Schönig 112 Karl streift mit Heinz Freud und Seele 114 CETA und die Folgen Die nächste DOPO, Nr. 136, erscheint ab dem 06.11.2017! Zur Kontaktpflege: Vorschläge, Kritik und Artikel bitte an redaktion@dopo-online.de Anzeigen bitte an anzeigen@dopo-online.de Auch digitale Lektüre der DOPO möglich unter dorfpostille.de Termin Termin 5

[close]

p. 6

Sie waren wieder rege die Aktiven vom Stadtteilverein„Langendreer hat‘s!“ in den vergangenen Wochen. Die Projekte, die sie realisierten bzw. an denen sie beteiligt waren, finden in dieser Dopo wieder ihren Platz (Seitenzahlen siehe Inhaltsverzeichnis). Super besucht war die 1. Stadtteilkonferenz des Jahres, bei der das Seniorenbüro im Dorf vorgestellt wurde und Clemens Kreuzer die„Initiative Ümminger Kirchhof“ präsentierte. Und eben diese Initiative fand und findet auch organisatorische und praktische Unterstützung durch den Verein. Ebenso wie das Management-Team vom Mega-Projekt„Stadtumbau Ost“, dem der 1. Vorsitzende von„Langendreer hat‘s!“, Karsten Höser, mit Rat und Tat zur Seite steht. Ist er ja auch als Stadtteilmanager seit Jahren mit der besonderen Situation Langendreers vertraut. Leider musste der geplante traditionelle Waldspaziergang im Mai wegen Krankheit des Mitarbeiters der Walderlebnisschule ausfallen. Im September soll der nächste stattfinden. Bitte auf Infos in der örtlichen Presse achten. Gut gelaufen ist wieder der 1. Trödelmarkt des Jahres am Ümminger See, dem am 1. September der zweite folgen soll – genauso wie die nächsten Stadtteilkonferenzen am 22. Juni und am 5. September. Dass„Langendreer hat‘s!“ bei„Bänke raus“ dabei war und beim Herbstmarkt am 7. Oktober mit einem Stand vertreten sein wird, hat längst Tradition. Neu ist das Projekt„Film über Langendreer“, für das zwei Filmemacher gefunden wurden, die in enger Abstimmung mit dem Vorstand bei der Arbeit sind. Ansonsten freut sich der Verein auch weiterhin über neue Mitglieder, die Lust und etwas Zeit haben, sich um die Belange ihres Stadtteils mit Gleichgesinnten zu kümmern. pawimö haarmoden & trends FÜR SIE & IHN Wir über uns Der Stadtteilverein„Langendreer hat’s!“ ist ein Bündnis aus Vertretern von Einrichtungen und Vereinen, von Initiativen und Gruppen des Stadtteils und auch von engagierten Geschäftsleuten und interessierten Einzelpersonen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Stärken von Langendreer auch über unsere Region hinaus bekannt zu machen und weiter an der positiven Entwicklung unseres Stadtteils zu arbeiten. Der Verein ist offen für neue Mitglieder, die diese Initiative gern unterstützen und mit neuen Ideen unsere Ziele fördern wollen. Der von der Dorfpostille vor fünf Jahren initiierte Verein hat mittlerweile über 90 Mitglieder, die auch mit ihren Jahresbeiträgen von 12€ die Arbeit des Vereins unterstützen. Die jährlichen Mitgliederversammlungen und die Stadtteilkonferenzen sind die Plattformen für die Kommunikation der Mitglieder untereinander und für Kontakte mit Interessierten. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: Internetseite: www.langendreer-hats.de E-Mail: kontakt@langendreer-hats.de Post: Langendreer hat’s!, 44892 Bochum, AmLeithenhaus 14 Birgit Friese Alte Bahnhofstraße 3 - 44892 Bochum Telefon 0234 / 28 67 04 Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 9.00 - 18.00 Uhr Samstag 8.00 - 13.00 6 Dorfpostille 135

[close]

p. 7

REaISmEBmÜROarkt Bequem verreisen zu günstigen Preisen Wir vergleichen für Sie die günstigsten Reisen aller großen Veranstalter Skireisen Top Badereisen Städtereisen Familienreisen Derpart Reiseüro am Markt Oberstrasse 2 • 44892 Bochum Öffnungszeiten: Montags - Freitags: 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr Samstags: 9:00 bis 12:00 Uhr AIDA Das Clubschiff Jetzt noch schnell Lastminute Urlaub in die Sonne buchen! Haben Sie Fragen? Unsere Hotline hilft weiter! Tel: 0234 - 922 62 0 Fax: 0234 - 922 62 62 http://www.derpart-am-markt.de/ mitarbeiter@derpart-am-markt.de

[close]

p. 8

Fertig - und wie! Der neue Ziesak-hagebaumarkt in Langendreer Große Vor-Eröffnung mit Gästen am 27. März: vorne links Anja Ziesak- Klöpfel mit Bezirksbürgermeisterin Andrea Busche An der Hauptstraße 90 in Langendreer ist ein neue Landmarke für unseren Ortsteil und darüber hinaus entstanden. An dieser Stelle stand über 100 Jahre die Zeche Bruchstraße, dann fand sich hier mehr als 50 Jahre das Opel Werk und am 30. März hat nun der Baumarkt hier seine Pforten eröffnet. Auf mehr als 20.000 m2 ist ein Baumarkt entstanden, der für den interessierten Heimwerker keine Wünsche mehr offen lässt. Und nicht nur dem. Neben dem Baumarkt gibt es das neue Floraland Gartencenter, eine Drive-In Halle und die Zoo- und Aquaristik Abteilung Bis es soweit war, musste vieles im Vorfeld geschehen. Das Gelände musste für den neuen Nutzungszweck erschlossen und gesichert werden, der neue Kreisverkehr macht die Anreise für die Kunden reibungslos und verbessert damit auch die gesamte Verkehrssituation auf der Hauptstraße . Doch zurück zu dem neuen Baumarkt. War die Familie Ziesak schon seit 80 Jahren eine bekannte Adresse im Ruhrgebiet, so sind jetzt mit dem neuen Standort noch einmal völlig neue Maßstäbe gesetzt worden. Mit dem Wechsel des Standortes vollzieht sich auch ein Generationenwechsel in der Leitung: Friedrich Ziesak übergibt das Unternehmen in die Hände seiner Kinder Anja Ziesak-Knöpfel und Michael Ziesak, beide auch schon„alte Hasen“ im Geschäftsleben. Und an der Erfolgsgeschichte beteiligt sind selbstverständlich auch die Mitarbeiter, viele von ihnen seit vielen Jahren dabei. Geplant war eine Aufstockung auf 118, mehr als 41 mehr als am alten Standort. Doch die Anlaufphase des neuen Standortes hat schon jetzt gezeigt, das reicht nicht und noch mehr müssen mitwirken und sind auch schon dabei. Insgesamt sieben Azubis sind mit an Bord und auch einige Ex-Opelaner haben ein neues Betätigungsfeld gefunden. In rund sechs Monaten Bauzeit ist eine Immobilie nach neuestem Baustandard errichtet worden. Auf dem Flachdach des Hauptkomplexes wird mit eine Fotovoltaik-Anlage die Energie des gesamten Standortes und mehr gedeckt. Ein neues Bistro-Ladenlayout soll für eine echte Wohlfühlatmosphäre sorgen, Zeitschriften, Schreibwaren und auch die Lottoannahmestelle gibt es direkt mit nebenan. Dabei soll es aber nicht bleiben. Die Ziesak Firmengruppe wird in Kürze eine Araltankstelle mit Waschstraße und eine Selbstwaschanlage errichten. Ein Werkzeugverleih wird ge- 8 genüber dem Hauptkomplex das Gesamtbild abrunden und das Ausleihen von Werkzeugen und Arbeitsgeräten in weit größerem Maße als bisher möglich machen. Im Gespräch sind auch noch ein Getränkemarkt und ein Fastfood-Restaurant. Nicht zu vergessen für einen angenehmen Einkauf sind auch die 410 Parkplätze und die bald fertig gestellten Außenanlagen. Doch wie sieht es nun innen aus? Die Drive-in-Halle bietet auf 3.400 m2 mit sechs Meter breiten Fahrstreifen und mehreren Rampen auch größeren Fahrzeugen die Möglichkeit des einfachen und bequemen Aufladens. Die Draußen-Profis kommen auf 1.500 m2 für die Schüttgüter ebenfalls nicht zu kurz. Eine Beton-Tankstelle wird für die Bauprofis bald jederzeit Fertigbeton bereithalten. All die anderen Sortimente der bekannten Markenhersteller und die Holzkompetenz, für die Ziesak bekannt ist, kommen ebenfalls nicht zu kurz. Geplant und besprochen werden kann alles im Baustoffbüro mit Besprechungsplätzen, Profishop und Kaffeebar. Der gesamte Einkauf im neuen Markt soll ein Erlebnis für die gesamte Familie werden. Die einzelnen Abteilungen mit breiten und hellen Gängen laden zum Schauen und Kaufen ein. Ein Highlight ist das modulare Shop-System für Elektro- und Handwerkzeuge - neben den bekannten Top-Marken die neue hagebau-Eigenmarke Kraftronic. Die Firma Stihl ist als bekannter Partner ebenfalls nicht zu vergessen. Es wird bald Sommer. Auf 400 m2 findet der Besucher eine Camping- und Gartenmöbelabteilung, die zum Verweilen einlädt. Das Grillen gehört dann auch mit dazu. Im Markt findet sich ein Weber Premium Shop. Grillen - und das Webergrillsortiment unterstützt dies maßgeblich mit - ist mittlerweile zu einem Ganzjahresevent geworden. Die Gartenwerkstatt mit Reparatur- und Wartungsservice wird sicherlich auch jeden Hobbygärtner neugierig machen. Ja, und dann die Pflanzen: Mit Floraland ist auf mehr als 5.000 m2 Innen- und Außenflächen ein modernes Fachmarktzentrum in Sachen„Grün“ entstanden. Nicht zu vergessen die Dekoration. Hochwertige Einrichtungs-Trendsetter setzen die Design- Akzente, Farben, Tapeten, Teppiche und vieles mehr lassen Kundenherzen höher schlagen. Ein weiteres ganz besonderes„Schmuckstück“ des neuen Marktes ist das Zoocenter, das in Sachen Zubehör für viele Dorfpostille 135

[close]

p. 9

HIER HILFT MAN SICH. hageFbLaOuRmAaLrAktN· Dba· uzsotoocfef ndtreivr e-in Bochum Fritz Ziesak GmbH & Co.KG Hauptstraße 90 (B 235) 44894 Bochum Telefon: 02 34/92 66-0 www.ziesak.de

[close]

p. 10

Glückwünsche auch von „Langendreer hat‘s!“ durch den 1. Vorsitzenden, Karsten Höser (links), an Michael Ziesak - als Buchgeschenk der 1. Dopo-Sammelband Tierhalter keine Wünsche offen lässt: Vom Pferdezubehör bis zum Hundekorb und natürlich auch alles, was die Lieblinge der Tierhalter gerne fressen. In Sachen Aquaristik ist hier ebenfalls ein kleines Paradies entstanden mit einem Schaubecken. Herr der Becken ist der Fachhändler Olaf Kuschmierz, der hier bei Ziesak eine neue berufliche Heimat gefunden hat und sich auf alle interessierten Aquarianer freut. Die Eröffnung am 30.März war - wie immer bei solchen Ereignissen - ein besonderes Erlebnis, aus das sich Gruppenbild mit Fiat 500 - im Bild von links: Tom Sattler, Selina und Manuela Plümper und Ute Hoffmann. Foto: Eberhard Franken Marktleiter Tom Sattler und seine Mitarbeiter gut vorbereitet hatten. Die Menge der Besucher nicht nur aus Langendreer, die an diesem Tag den Laden gestürmt haben, haben ihnen recht gegeben ebenso wie die FeedBacks der Kunden in den folgenden Tagen und Wochen. Das ganz besondere Highlight des Eröffnungstages war die große Tombola mit Ihrem Hauptgewinn, einem schmucken Fiat 500. Und da hat die Glücksfee ein ganz besonderes Händchen gehabt. Der Gewinn ist hier im Bochumer Osten geblieben. Gewinnerin ist Selina Plüm- per, mitten im Abi-Stress und auch gerade dabei ihren Führerschein zu machen. Doch ein tolles vorgezogenes Geschenk zum Abitur. Am 20. April hat sie in Anwesenheit ihrer Mutter, der stellvertretenden Ge- schäftsleiterin Ute Hoffmann und des Geschäftsleiters Tom Sattler (s. Foto) ihren Gewinn in Empfang nehmen können. Wir wünschen ihr ganz lange viel Freu- de damit. GK Erste große KNAXiade startet beim Stadtparkfest! Im KNAX-Kinderparadies geht es diesmal sportlich zu. Wir bauen auf der Wiese einen Hochseilgarten auf, bei dem alle Kinder ihre sportlichen Grenzen austesten können. Viel Spaß beim Klettern und Hangeln! Nicht weniger bewegungsintensiv geht es auf„Emma, der Lokomotive“ zu: Die Lok lädt ein zum ausgelassenen Spielen, Toben und Rutschen. Spannend wird es, wenn Clown Zimbo die Kinder bei einer KNAXiade zum Wettstreit herausfordert. Wer schlägt den Clown Zimbo beim Balancieren, Klettern, Dribbeln und Laufen? Wer gewinnt die Medaille? Das KNAX-Kinderparadies öffnet seine Tore am Samstag, 8. Juli 2017 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Sonntag, 9. Juli von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr Sparky, Sparleo, Didi und Dodo freuen sich auf viele Familien mit neugierigen Kindern und halten tolle Überraschungen für sie bereit. Ein Besuch lohnt sich! Ihre Sparkasse 10 Dorfpostille 135

[close]

p. 11

Samstag 8. Juli 13 - 18 Uhr Sonntag 9. Juli 11 - 18 Uhr

[close]

p. 12

Urlaubsfeeling auf der Alten Bahnhofstraße 4.Dorffest lockt wieder zahlreiche Besucher an Das Wetter am 19. Mai hätte wahrscheinlich das Aus für das Fest bedeutet. Gerade noch rechtzeitig gelang der Wetterwechsel am Samstag, den 20. Mai, zu heiterem bis wolkigem Himmel und Temperaturen nahe der 20-Grad-Marke. So wurde es für viele Besucherinnen und Besucher des Dorffests zum Vergnügen, angebotene Getränke und Speisen im Freien zu genießen und dabei den musikalischen Darbietungen zu lauschen. Etliche Musikgruppen gaben von der Bühne aus ihr Bestes und„Manni“ sorgte dafür, dass auch die Kinder zu ihrem Musikgenuss kamen. Während im vorderen Teil der Alten Bahnhofstraße die Gastronomie dominierte, war rund um die Christuskirche das Kunsthandwerk stark vertreten. Unter den über 40 Standanbietern war natürlich auch die Dorfpostille. Die kleinen Besucher freuten sich über das historische Karussell und die von der BOGESTRA aufgestellte Hüpfburg. Wer wollte, konnte neben Döner, Kuchen und Eis sogar ein Drei-Gänge-Menü bestellen. Dieses bestand natürlich ruhrgebietstypisch aus Brötchen, Bratwurst und Ketschup. Obwohl die Besucherzahlen des Vorjahres wohl nicht erreicht wurden, kann man doch sagen, dass sich das von den Geschäftsleuten im Dorf organisierte Fest inzwischen neben dem Weihnachtsmarkt etabliert hat. Die gute Laune der Besucher wird sicherlich Ansporn sein, auch für 2018 wieder ein Dorffest zu planen. WR Viel Spaß hatten auch die Anbieterteams beim Dorffest: im Foto oben die Damen vom Salon Friese, darunter das Marktbörsenteam. Die Zumba-Performance vor der Show-Bühne (Foto unten) war einer der Höhepunkte im Musikprogramm des 4. Dorffests Ich biete Einzel- und Gruppenunterricht für Gitarre und Keyboard an. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren jeder Altersstufe sind herzlich willkommen. Kontakt Manfred Godlinski Werner Hellweg 116 44803 Bochum-Laer Tel.: 0176 666 74475 email: kontakt@mannis-musiktreff.de www.mannis-musiktreff.de 12 Dorfpostille 135

[close]

p. 13

Termin Sicher unterwegs! !Verkehrssicherheitstag am„Stern“ am 1. Juli Auch mit Fahrradsimulator beim Verkehrssicherheitstag am 1. Juli am „Stern“ Unser ehemaliger„Dorfmeister“ und Dopo-Freund Andre Lipinsky hatte die Idee und sorgt nun dafür, dass sie umgesetzt wird: ein Verkehrssicherheitstag in Langendreer. Am Samstag, den 1. Juli soll er am Stern-Platz am Alten Bahnhof von 11 bis 17 Uhr stattfinden. Mit dabei sind die Verkehrswacht Bochum, die Polizei, die Feuerwehr und die Fahrschule Bikerstar. Der Knappenverein bietet als Imbiss Brat- und Currywurst an und die umliegende Gastronomie hat ihre Pforten geöffnet. Für die verkehrssichernden Aktivitäten stehen ein Pkw-, ein Motorrad- und ein Fahrradsimulator zur Verfügung. Es wird einen Fahrrad- und einen Rollatorparcour geben, man lernt den „Toten Winkel“ kennen, der entsteht, wenn man sich zu dicht an einem Fahrzeug bewegt, und es gibt die Möglichkeit zum Seh- und Hörtest. Also schon mal den Termin vormerken, damit wir uns nicht nur in Langendreer noch sicherer im Verkehr bewegen. Sommer 2017 Dr. Diana Ryll Fachpraxis für Kieferorthopädie Fachzahnärztin für Kieferorthopädie und Master of Sience Kieferorthopädie (MSc) Unsere neue innovative Fachpraxis mitten in Bochum-Langendreer bietet individuelle und ganzheitliche zahn- und kieferkorrigierende Behandlungen der modernen sowie zeitgemäßen Kieferorthopädie für die ganze Familie. Alte Bahnhofstr. 26 | 44892 Bochum | Fon: 0234 - 913 888 48 E-Mail: praxis@bochumer-kfo.de | Web: www.bochumer-kfo.de 13

[close]

p. 14

© H.-E. Pforr © A. Dirscherl Termin Foto–Ausstellung zum 40-jährigen Vereinsjubiläum www.fff-bochum.de Eröffnung der Ausstellung 01. Juni 2017 um 18:00 Uhr Bücherei Langendreer Unterstr. 71 Ausstellungsende 30. Juni 2017 Öffnungszeiten: Mo,Di,Do,Fr, 11-18 Uhr, Mi. geschlossen Wir sind der Fotoklub„Forum für Fotografie Bochum e.V.“ aus Bochum-Langendreer, gegründet unter dem Namen „Foto und Film-Freunde, Bochum Langendreer-Werne von 1976 e.V.“ Nachdem unser Treffpunkt in der ehemaligen Franz-Dinnendahl-Schule aufgegeben werden musste, haben wir dankbar das Angebot der evangelischen Kirchengemeinde/ Michaelkirche angenommen, die uns im Jugendtreff des Gemeindehauses einen Raum zur Verfügung stellte. Der Fotoklub hat z.Zt. 17 Mitglieder. Unsere Treffen finden jeweils mittwochs, 14-tägig, statt. Beginn um 19 Uhr. 40 Jahre Fotoklub Forum für Fotografie Bochum e.V. An den Klubabendend geht es natürlich um das Thema Fotografie. Es gibt einen Jahresplan mit festgelegten Themen, z.B. Wettbewerbe innerhalb des Vereins. Hier messen sich die Mitglieder - sowohl mit Papierbildern als auch mit digitalen Fotos. Bildbesprechungen von Fotos der Mitglieder an normalen Klubabenden tragen dazu bei, die eigenen fotografischen Leistungen stets kritisch zu hinterfragen. Im November 2016 wollte der Klub sein 40-jähriges Bestehen mit einer großen Fotoausstellung in der Stadtbücherei Langendreer begehen. Der Umbau der Stadtbücherei hat dies leider verhindert. Das holen wir nach mit einer Fotoausstellung vom 1. bis 30. Juni 2017 in der Stadtbücherei Langendreer, Unterstr. 71, gleichzeitig als Beitrag zur Bürgerwoche. In der Fotoausstellung zeigen die Mitglieder ihre Schwerpunkte in der Fotografie. Alle Fotobegeisterten sind hierzu herzlich eingeladen. Als Dank für die freundliche Aufnahme an der Michaelkirche zeigt der Vorsitzende unseres Klubs, Albert Dirscherl, eine Audiovision über Ecuador. Dazu hat er seine Bilder und Videos mit Originalton, Kommentar und Musik versehen, die die großartige Natur und Kultur der Menschen dieses tropischen Landes vorstellt. Zu diesem interessanten Vortrag sind auch Gemeindemitglieder und Interessenten herzlich eingeladen. Der Vortrag wird am 8.Juni 2017 im großen Gemeindesaal der Michaelkirche um 19.00 Uhr gezeigt. Der Vortrag dauert etwa 1 ½ Stunden mit Pause. Der Eintritt ist kostenlos. Horst Erich Pforr (Mitglied im Fotoklub: Forum für Fotografie) Webseite des Fotoklubs: www.fff-bochum.de E-Mail: info@fff-bochum.de ! 14 Dorfpostille 135

[close]

p. 15

Seit 2011 Ihr freundliches Lotto-Team Heiko Schmidt Alte Bahnhofstr. 24 – Tel. 0234-291929 LOTTO • TABAKWAREN • ZEITSCHRIFTEN HERMES-PAKETSHOP • COFFEE TO GO Seit 1991 Ihr freundliches Team Georg Redemann Alte Bahnhofstr. 1 A – Tel. 0234-54 49 59 63 TABAKWAREN • BOGESTRA TICKETSHOP ZEITSCHRIFTEN • OTTO BESTELLCENTER REINIGUNGS / WÄSCHESERVICE

[close]

Comments

no comments yet