BUCHstaeblich Magazin Mai 2017

 

Embed or link this publication

Description

Outdoor - Schlemmen, Unser Spielplatz - Der Wald, OLED - Next Innovation in TV

Popular Pages


p. 1

Ausgabe 40 / Mai 2017 Outdoor-Schlemmen Unser Spielplatz – der Wald QLED – Next Innovation in TV

[close]

p. 2

Inhalt Mai Inhaltsverzeichnis Aktuelles aus Buchloe Interview am Straßenrand XXXL – Wir tragen fair! Bucheckerle: Unser Spielplatz – der Wald Nachbarschaft aktuell Siera Leone seit einem Jahr ebolafrei Regens Wagner: Hoffest & Jungpflanzenverkauf Expertentipp QLED – The Next Innovation in TV Outdoor-Schlemmen ... in Buchloe und Umgebung Lieblingsrezepte mal anders Spaghetti Bolognese klassisch & vegan Gesundheitstipp Leistungstief und Energieleere beheben Veranstaltungskalender Was? Wann? Wo? Senioren-Kalender Gewerbeverein Mitglieder stellen sich vor – Martin Knie Unterhaltung Sudoku, Karikatur Fonsi Der neue Standard für Einbruchsicherheit. AirFenster · Haustüren · Rollo · Sanierung · Neubau · Kundendienst www.allgaeu-fenster.de · Kemptener Str. 19 · Buchloe · Tel.: 08241/2588 Das Fenster, das geschlossen lüftet. Wir machen Einbruchsicherheit zum Standard. Fenster · Haustüren · Rollo · Sanierung · Neubau w·wKw.uhonehdbaeuenr.cdomienst www.allgaeu-fenster.de · Kemptener Str. 19 · Buchloe · Tel.: 08241/2588 Impressum Herausgeber: Anzeigenverkauf: Grafik, Layout: Christian Sauter Annika Hartinger medienhaus buchloe Alpina-Ring 3 • 86807 Buchloe Marcus Deisenhofer Tel. 08241-91855-80 anzeigen@buchstaeblich.net Druck: MESAPRINT Fax 08241-91855-88 Redaktion: Auflage: 4600 Stück mail@buchstaeblich.net Claudia Hartmann www.buchstaeblich.net Annika Hartinger Erscheinungsweise: monatlich Urheberrechte/Copyright redaktion@buchstaeblich.net kostenlose Verteilung in Buchloe Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung durch MESAPRINT gestattet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotografien und Illustrationsmaterial wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Für die Richtigkeit von eingesandten Fotografien, Artikeln, Anzei- gen und Terminen wird keine Gewähr übernommen. Keine Gewähr für eventuelle Druckfehler und Unrichtigkeiten. Inserenten sind für die Forderung des Urhebers selbst verantwortlich. Mit dem überlassen der Bilddaten an die Redaktion, stellen die Interessenten sicher, dass hier auch die Nutzungsrechte seitens des Inserenten bestehen. Bildnachweis: © leksustuss - Fotolia.com; © ecco - Fotolia; © photonetworkde - Fotolia.com; © Romolo Tavani - Fotolia.com; © Photographee.eu - Fotolia (Senioren); © Olivier Le Moal - Fotolia.com (Expertentipp); © Gerhard Seybert - Fotolia.com (Gesundheitstipp); © ZoomTeam - Fotolia.com (Lieblingsgericht); © Maya Kruchancova - Fotolia (Titelfoto); © K.-U. Häßler - Fotolia.com (Outdoor-Schlemmen) 2

[close]

p. 3

Editorial 05/2017 Liebe Leserinnen und Leser, April, April der weiß nicht, was er will! Das haben wir im letzten Monat nochmal deutlich zu spüren bekommen. Doch nun starten wir mit einer neuen und frischen Ausgabe in den Mai. Wenn die Tage dann wärmer werden, ist es an der Zeit, sich wieder mehr draußen aufzuhalten. Für Sie haben wir genau deshalb die besten Lokalitäten zum gemütlichen Outdoor-Schlemmen auf den Seiten 12 und 13 zusammen gestellt. Das ganze Jahr über draußen sind hingegen die Kinder der Walderlebnis-Pädagogik „Bucheckerle e. V.“. Sie feiern im Mai ihr 10-jähriges Jubiläum. Auf den Seiten sechs und sieben erzählen uns die Kinder, weshalb sie so gerne im Wald sind. Für die Technikbegeisterten unter uns haben wir einen interessanten Expertentipp von Roland Schäfer: QLED – The Next Innovation in TV. Diese neue Weiterentwicklung bringt uns dem „ultimativen TVErlebnis“ ein großes Stück näher. Passend dazu hat sich Frau Schilling mit der Frage beschäftigt, in wie fern der technische Fortschritt uns Menschen verändert und in wie weit dies kommende Generationen beeinflussen könnte. Einen schönen Mai und viel Spaß beim Durchlesen Ihres BUCHstäblich-Magazins, wünscht Ihnen Ihr Christian Sauter Die der KDaonpzpleeilqmuiatlifikation § §RSobteerut-ewBrTwobeslweceh.frwoa-Snattelr0taer8ßr-+2est42eR13uee/·9cr8nh16-8rt8es50ca87hn-t0B.wdueaclhtloe 3 Bild: fotolia@refresh(PIX)

[close]

p. 4

v. Mandy Schumacher Blickpunkt Buchloe Was ist aus Ihren Neujahrsvorsätzen geworden? Lucia Reiter, Buchloe Auch für mich stehen Prüfungen an, die ich gut schaffen möchte. Bisher bin ich gut in meinem Zeitplan. Katharina Seitz, Buchloe Ich habe mir vorgenommen meine Prüfungen gut abzuschließen. Momentan bin ich noch in der Prüfungsvorbereitung und es läuft sehr gut. Adolf Scholz, Buchloe Ich habe mir vorgenommen gesund zu leben und mehr Rad zu fahren – das klappt bisher zu ca. 50%. 4 Theresa Seitz, Buchloe Ich hatte keine Vorsätze, weil ich davon nicht viel halte. Fritz Goth, Buchloe Ich will das Leben genießen, weniger Arbeit – mehr Vergnügen. Das funktioniert bisher sehr gut. Peter Hörtrich, Mindelheim Ich habe keine Vorsätze gehabt und möchte lieber an dem Alten festhalten.

[close]

p. 5

Blickpunkt Buchloe XXXL – Wir tragen fair! Der Weltladen Buchloe und 15 weitere Weltläden aus der Region zwischen Iller und Lech machen gemeinsam mit Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, mit übergroßen T-Shirts auf Missstände in der weltweiten Kleiderproduktion aufmerksam. BUCHLOE Fachgeschäft für Fairen Handel Bahnhofstr. 24 - 86807 Buchloe www.weltladen-buchloe.de Insgesamt über 130 Riesen-TShirts hängen seit dem 22. April in mehr als 15 Gemeinden und Städten an Lichtmasten, Fahnenstangen und in Schaufenstern. Auf den Etiketten sind Geschichten von Menschen abgedruckt, die sich so oder ähnlich täglich in der Kleiderproduktion abspielen: Sie erzählen von arbeitenden Kindern, von mit Pestiziden vergifteten Vätern und unterbezahlten Müttern. Am 24. April jährt sich zum vierten Mal der Tag, an dem die Kleiderfabrik Rana Plaza in Bangladesch eingestürzt ist: Mehr als 1.100 Menschen starben damals, es ist das bisher größte Unglück in der Geschichte der weltweiten Kleiderproduktion. Kurze Geschichten auf den Etiketten erzählen von Menschen, die bei der Kleiderproduktion – vor allem in Asien – ausgebeutet werden. Da Jedes Stück Stadtschokolade ist voller Genuss, „fairändert“ Buchloe ein Stück weiter und macht die ganze Welt gerechter. heißt es zum Beispiel: „Ich heiße Behnly. Ich habe dieses T-Shirt genäht. Ich bin neun Jahre alt. Ich stehe jeden Morgen um 5 Uhr auf. Es ist dunkel, wenn ich in der Fabrik ankomme. Ich arbeite 13 Stunden. Es ist dunkel, wenn ich wieder nach Hause gehe. Ich verdiene weniger als 1 Euro am Tag.“ Doch nicht nur beim Nähen, dem letzten Schritt in der Kleiderproduktion, läuft vieles schief. Bereits beim Baumwollanbau, der weltweit 2,4 % der gesamten Ackerfläche in Anspruch nimmt, können Arbeiter/ innen von ihrem Gehalt kaum leben. In der Baumwollproduktion werden ein Viertel der weltweit gehandelten Insektizide und elf Prozent der Pestizide eingesetzt, mehr als für jede andere Pflanze der Welt. Der weltweite Anbau von Baumwolle verbraucht gleich viel Wasser wie alle Privathaushal- te der Erde zusammen. Auch die Farben der Stoffe verlangen ihr Tribut: Gefärbt wird in Ländern, wo Gesundheits- und Umweltauflagen niedrig sind. Giftstoffe aus Fabriken werden oft ungeklärt abgeleitet. Die chemischen Substanzen in den Farbmischungen provozieren Krebs und bringen das menschliche Hormonsystem durcheinander. Die Weltladen Mitarbeiter/ innen haben sich in der Region erkundigt: Es gibt eine Reihe von Secondhandläden, Läden mit fair gehandelter Mode und Kleidungsstücke, die aus lokalen Kreisläufen stammen. „Die Alternativen wollen wir der gesamten Bevölkerung zugänglich machen.“ Geschäfte, die bereits faire Kleidungsprodukte führen, finden interessierte Konsumenten auf: www.iller-lech-traegt-fair.de 5

[close]

p. 6

Blickpunkt Buchloe Unser Spielplatz – der Wald Seit nunmehr 10 Jahren gibt es die Waldkinder in Buchloe, den Bucheckerle e. V. für Walderlebnis-Pädagogik. Wir freuen uns sehr, dass wir unser Jubiläum im Mai 2017 mit all unseren Kindern, Eltern sowie Mitgliedern und Fördermitgliedern feiern dürfen! Begonnen hatten wir im Jahr 2007 mit einer kleinen Gruppe von ca. acht Kindern und zählen in diesem Jahr stolze 45 Kinder. Diese sind verteilt auf drei Gruppen: unsere Bucheckerle-Gruppe (3 bis 6-jährige), unsere Fuchsgruppe (3 bis 6-jährige) und unsere IndianerGruppe (ab Vorschulalter), die liebevoll von unseren erfahrenen Erzieherinnen begleitet werden. Und das jeden Mittwoch Nachmittag und bei jedem Wetter. Aber nicht wir der Verein möchte erzählen, sondern unsere Kinder und Erzieherinnen wollen zeigen, was an den Waldnachmittagen im Buchloer Stadtwald so alles vor sich geht und warum es so viel Spaß macht, die Natur mit allen Sinnen zu erleben… Der Besuch im Wald ist eine Reise in unsere Fantasie. Egal was wir auf dem Waldboden finden, mit unseren wenigen Hilfsmitteln wie Sägen, Schaufeln und Bohrer können wir so vieles gestalten. Wir schnitzen, bauen Brücken, Schif- Bucheckerle Gruppe: Wir sind gerne im Wald, weil…. „…die Vögel so toll zwitschern.“ „…die Bäume so schön grün sind.“ „…es hier so viel Platz zum Spielen gibt.“ „…frisch geschnittenes Holz so gut riecht!“ „…weil man hier viele Stöcke findet und bauen kann.“ 6

[close]

p. 7

Blickpunkt Buchloe Fuchsgruppe: „Mir gefällt die Schaufel zum Graben am besten.“ (Leon) „Mir gefällt es, dass meine Freunde auch im Wald sind.“ (Hannes) „Mir gefällt alles, aber besonders gut das Wippen auf dem Brett.“ (Ida) „Ich komme gern in den Wald, weil ich da Löcher graben, sägen, essen und trinken kann und weil ich gern Stöcke sammle“ (Leo) „Wir sägen und hämmern am Liebsten!“ (Lina, Julian & Emilian) „Ich komm gern, damit ich mit Julian und Adrian bauen kann.“ (Emilia) „Mir gefällt es, dass ich im Wald immer arbeiten kann.“ (Adrian) Indianerkinder: Wir sind gerne im Wald, weil… „…ich gerne Königin mit Rabea spiele und Jonas und Max unsere Wachen sind.“ (Leonie) „…ich gerne mit Leonie und Jonas Fußball spiele.“ (Rabea) „…ich hier mit meinen Freunden spielen kann. Und man kann sich im Wald so gut verstecken.“ (Max) „…ich gerne Robin Hood und Fußball spiele!“ (Jonas) fe, Tippis, Höhlen und sogar ein Theater haben wir schon gebaut. Schlammknödel und Masken sind auch im Angebot. Bei unseren Spaziergängen können wir auch mal ein Reh, Wildschweinborsten oder eine Fuchshöhle entdecken. Fußballbegeisterte basteln sich kurzerhand aus einem Jutebeutel und Laub einen Fußball und los geht’s! unser Tippi, unseren Waschtisch zum Hände waschen, unser selbst gestaltetes Waldsofa, zum gemütlichen Brotzeit machen, oder auch unsere „Garderobe“ für Jacken und Rucksäcke entdecken. Unser größter Wunsch wäre ein eigener Bauwagen, in dem wir unsere Werkzeuge und unsere gebastelten Sachen lagern könnten. Sara Chaudhry, 1. Vorsitzende: Tel. 08241/800069 oder Felizitas Blinzig, 2. Vorsitzende: Tel. 08241/90990 Nähere Informationen zu unseren Waldnachmittagen gibt es auch auf unserer Homepage: www.bucheckerle.de Wenn man beim Spaziergang in unserem Buchloer Stadtwald genau hinschaut, dann kann man Wer Lust bekommen hat einmal vorbei zu schauen, darf sich gerne bei uns melden: 7

[close]

p. 8

Nachbarbaschaft aktuell Sierra Leone seit einem Jahr ebolafrei Waisen und bedürftige Kinder, die mit Schulmaterial versorgt wurden Folgen für Überlebende dauern weiter an – Genesene und Waisenkinder geraten in Vergessenheit Am 17.3.2016 wurde Sierra Leone offiziell für „ebola frei“ erklärt. In der öffentlichen Wahrnehmung war die verheerende Epidemie damit überwunden und die Menschen konnten zum alltäglichen Leben zurückkehren. Doch dieser Schein trügt, denn die Auswirkungen der Krankheit sind weiterhin deutlich spürbar: Noch immer herrscht die Angst vor einem erneuten Ausbruch der Epidemie, die neben den physischen Leiden auch starke gesellschaftliche Verwerfungen zur Folge hat. Besonders schwierig ist die Situation für Überlebende. Sie werden oftmals als „unrein“ oder gar „gefährlich“ angesehen, erfahren Stigmatisierung und werden vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. „Wir wurden wie Tiere behandelt, Essen wurde einfach vor die Tür geworfen“, beschreibt eine Überlebende im Dorf Kroo Bay. Zudem sind Kinder deren Eltern, oder Familien deren Versorger während der Epidemie verstarben, weitestgehend auf sich allein gestellt. Als Reaktion auf diese Situation haben der lokale Partner Development Initiative Programme (DIP) und die deutschen Organisationen „LandsAid“, „Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners“, „Kinderhilfswerk Global Care“ und „TERRA TECH“ im Jahr 2015 ein gemeinsames Projekt begonnen. Es ermöglicht Ebola-Überlebenden die Rückkehr in die Gesellschaft, bietet ihnen medizinische und psychosoziale Betreuung und zeigt wirtschaftliche Perspektiven auf. Dieses Projekt beinhaltet Informationsveranstaltungen über Ebola, um Ängsten und Stigmatisierungen entgegenzutreten. Außerdem werden Freiwillige zu Gesundheitshelfer/innen ausgebildet. Vielen Kindern, die während der Epidemie ihre Eltern verloren, wird der Schulbesuch durch Sachspenden und finanzielle Hilfe ermöglicht. Zusätzlich werden psychosoziale Maßnahmen zur Behandlung von Traumata durchgeführt. Für erwachsene Überlebende gibt es landwirtschaftliche Trainings und es werden berufsbezogene Starterkits mit entsprechenden Werkzeugen verteilt. So kann den Betroffenen ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden. Die Erfolge des vielschichtigen Projektansatzes sind sichtbar. „Ich bin dankbar, dass in meinem Haus wieder gelacht werden kann.“, „Dieser Teufel (Ebola) ist in unser Leben gekommen, aber wir haben ihn besiegt.“ Dies sind nur einige der dankbaren Reaktionen, die uns von Seiten der Überlebenden erreichen. Gerne würden wir gemeinsam noch viel mehr für die Betroffenen vor Ort bewegen. DIP 8

[close]

p. 9

NacBhlicbkaprsucnhkatfBt uackhtuloeell hat bereits Pläne für weitere Projektvorhaben, doch Ende März wird die Finanzierung für das Projekt in Sierra Leonie zunächst auslaufen. Ohne weitere Fördergelder und Spenden drohen die Ebola-Überlebenden und Ebola-Waisen in Vergessenheit zu geraten. LandsAid e. V. Dr. Gerbl-Straße 5 · 86916 Kaufering Tel. 08191 4287832 · info@LandsAid.org · www.LandsAid.org Spendenkonto: Sparkasse Landsberg-Dießen IBAN: DE66 7005 2060 0000 0140 01 · BIC: BYLADEM1LLD Regens Wagner: Hoffest & Jungpflanzenverkauf INFOBOX Hoffest und Jungpflanzenverkauf am 12. Mai 2017, von 11 bis 17 Uhr Jungpflanzenverkauf Bioland-Gärtnerei von Regens Wagner Holzhausen, Fotograf: Stephan Basener Regens Wagner Holzhausen lädt herzlich ein zum Hoffest mit Jungpflanzenverkauf am Freitag, 12. Mai 2017 von 11 bis 17 Uhr. Der Jungpflanzenverkauf findet in der Gärtnerei statt, das Hoffest im Bereich des Hofladens. Die Besucher dürfen gespannt sein auf die Präsentation der breiten Produktpalette von Magnus-Werkstätten und Magnushof, die im Lauf der Jahre immer weiter gewachsen ist. Dies war der Anstoß, ein neues Design für die Eigenprodukte zu entwickeln und ihnen damit ein unverwechselbares Gesicht zu verleihen. Beim Hoffest wird das neue Erscheinungsbild erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Zur Unterhaltung der Gäste ist ein kleines, aber feines Rahmenprogramm vorbereitet, dabei ist auch an Kinder gedacht: zum Beispiel Regens Wagner Holzhausen Magnusstraße 1, 86859 Igling-Holzhausen Infos: Magnus-Werkstätten Holzhausen, Telefon 08241 999-211 www.regens-wagnerholzhausen.de können Kleintiere und Kälbchen bestaunt werden. Im Hofladen gibt es Sonderangebote und Aktionen. Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt mit Grillwurst- und Bratensemmeln, Kaffee und Kuchen und – neu in diesem Jahr! – vegetarischen Köstlichkeiten von der „Karotte“, Buchloe. 9

[close]

p. 10

Expertentipp QLED – The Next Innovation in TV Q wie Quantensprung. Q PICTURE, Q STYLE und Q SMART ergeben zusammen QLED TV – ein Quantensprung auf dem Weg zum ultimativen TV-Erlebnis. Q PICTURE basiert auf einer Weiterentwicklung der Quantum Dot-Technologie – für perfekte Bildqualität aus nahezu jedem Blickwinkel und bei fast jeder Lichtsituation. Q STYLE heißt das maximal minimalistische Designkonzept. Q SMART steht für überzeugende Einfachheit beim Zugriff auf Apps und alle weiteren Inhalte. Q PICTURE. Alle Farben in perfektem Licht. Die Evolution der Quantum DotTechnologie ist eine Revolution: Q PICTURE erzeugt mit Hilfe der vier optimierten Bausteine Farbe, Helligkeit, Kontrast und Betrachtungswinkel ein Bild, das annähernd die Qualität der Realität besitzt. Leuchtend lebensechte Farben, tags wie nachts supersatte Kontraste, hauchfeine Details bis in die letzte Ecke und ein Display, das selbst am Rand sitzende Zuschauer ein perfektes Bild sehen lässt – das ist Q PICTURE. Q STYLE. Alle Formen voller Ästhetik. Q STYLE – so heißt das maximal minimalistische und individualisierbare Designkonzept der Serie Q. Dass weniger mehr ist, zeigt das neuartige Kabelmanagement. Die Kabelführung ist dezent im Standfuß integriert und damit unsichtbar. Sehen lassen kann sich hingegen das 360° DESIGN mit seinem hauchdünnen Rahmen. Wer das TV-Gerät an der Wand aufhängen möchte, freut sich über die lückenlose Wandhalterung. Alle anderen über die Möglichkeit, aus drei verschiedenen Standfüßen wählen zu können. Q SMART. Alle Inhalte auf einen Blick. Q SMART beinhaltet eine innovative Bedienoberfläche und ermöglicht eine einfache Steuerung kompatibler angeschlossener Geräte und sämtlichen Content – von Apps über Musik bis zu zahlreichen Games. Dank des optimierten SMART HUBS geht all das von einer Oberfläche aus, mit nur einer Fernbedienung, der PREMIUM SMART REMOTE. Die neue SMART VIEW APP bietet sogar die Möglichkeit, den SMART HUB per kompatiblem Smartphone zu steuern und direkt auf App-Inhalte zuzugreifen. Perfektion in Bild und Funktion: Q8C. Der Q8C kann durch die Weiterentwicklung der Quantum Dot-Technologie für ein beeindruckendes Bilderlebnis sorgen. Der Überbegriff heißt Q PICTURE zu dem etwa die beeindruckende Helligkeit von bis zu 1500 Nit (Q HDR 1500), sowie ein größerer Betrachtungswinkel zählt. Q STYLE ist das individuelle Designkonzept und steht unter anderem für eine fast unsichtbare Kabelführung. Mit dem extrem dünnen optischen Kabel wird der Fern- 10

[close]

p. 11

Frag den Profi seher mit der ONE CONNECT BOX verbunden, die es möglich macht, dass angeschlossene Geräte nicht zwingend in unmittelbarer Nähe stehen müssen. Q SMART ermöglicht einen intuitiven Zugriff auf alle Inhalte über nur eine Oberfläche. Die PREMIUM SMART REMOTE ist eine Universalfernbedienung, die den Benutzer schnell und intuitiv auf jeden Content sowie sämtliche kompatiblen Geräte zugreifen lässt – sogar per Sprachsteuerung. Der in Sterlingsilber gehaltene Q8C erscheint in moderner Metall-Ummantelung und ist in den Größen 55, 65 und 75 Zoll erhältlich. Durch den integrierten 4.2-Kanal-Sound kommt der TV dem ultimativen TVGerät noch näher. Die neuen Q Modelle gibt es selbstverständlich auch in gerader Ausführung. Kommen Sie bei uns vorbei und lassen Sie sich die verschiedenen Modelle und Größen mit lebensechten Farben, Spitzenhelligkeit und -kontrast vorführen. INFOBOX ESTEC Roland Schäfer Gansbichlstr. 21a 86807 Buchloe Tel. 08241 90111 Mobil 0171 8127519 www.estec-entertainment.de Malermeister Ulrich Schütz ssttaaaattll.. ggeepprr.. FFaarrbb-- uu.. LLaacckktteecchhnniikkeerr WWeeiicchhtteerr SSttrraaßßee 88 8866880077 BBuucchhllooee wwwwww..mmaalleerr--sscchhuueettzz..ddee iinnffoo@@mmaalleerr--sscchhuueettzz..ddee Besuchen Sie unser Farbenfachgeschäft! Wir bieten Ihnen kompetente Beratung und eine große Auswahl Fassadengestaltung Lackierarbeiten Rollo & Plissee Bodenbeläge Tapeten Farben & Lacke Lasuren Werkzeug Innenraumgestaltung trieb WKWriairnrekeerlnrelfadehidgrtieegnnef-nüDrfiüSarilyesS:eifeah:rten - Stadtfahrten BKFBFlerleuaWKsugsnorghoakirhagnrerafgukneefnefuneagnrnthnslfrgarefattsahrndefharsnatirnfegthes-enrernfteDu-ne-nirnaDdfAuliüy-bvansrihldeeyAoflsSlbveaesisihhefeearormtlvh:leeeisrncstheeerr-mnv-eiS-cFtheaeSrrdtn-atffdaaFthhfearrTerttahreenrgrennfti+ecahNnhbaarTcertahr!etrgeni+c TTAAXXIIFFÖÖRRG G IHIHRBesorgungsfahrten- -unA-dbuMhnioedtlwsMeairgevetinwcseaegr-veicnFeseerrnvfiacherten Flughafentransfer und vieles mehr Tag + Nacht TAX0I F8Ö2R4G14433221 1TAXTI Aliche MIiHtaRrbTAeiXtIeirnaBufU4C00H-ELuOroE-Basis nahme unter 0 82 41/4321 Alexander Förg erreichbar ! 0 82 41 IHR- und Mietwagenservice in Buchloien Bu  4 3 21 TAXI0 82 41 1i1n Buchloe

[close]

p. 12

Outdoor-Schlemmen ... in Buchloe und Umgebung. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wandern auch wieder die Tische und Stühle vieler ortsansässigen und umliegenden Gaststätten nach draußen und laden zur Freude der Gäste zum Genießen & Verweilen ein. Auch gibt es rund um Buchloe einige schöne Biergärten, die als beliebtes Ausflugsziel mit dem Fahrrad angesteuert werden können. Genießen Sie bei frischer Luft das gemütliche Ambiente und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. täglich ab 9 Uhr geöffnet · große Frühstücksauswahl schwäbisch-bayerische Küche · leichte Gerichte – Salatbuffet wechselnde Mittagsgerichte · Kaffee, Eis und Kuchen Montag bis Freitag: ab 16.00 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen: ab 10.00 Uhr Am Mittwoch ist bei schönem Wetter unser Biergarten geöffnet, bei schlechtem Wetter gönnen wir uns einen Ruhetag. Hauptstraße 8 · 86859 Holzhausen · Telefon 08241 4758 www.holzhauser-brauerei-gasthaus.de Rudolf-Diesel-Str. 50 86807 Buchloe Tel. 08241 5079164 Mai bis September: Di. bis So. 11:00 – 14:00 Uhr & 17:30 – 23:00 Uhr Samstag 17:00 – 23:00 Uhr Oktober bis April: Di. bis Fr. 17:30 – 23:00 Uhr Sa. & So. 11:00 – 14:00 Uhr & 17:00 – 23:00 Uhr Montags geschlossen und an Feiertagen immer geöffnet! 12

[close]

p. 13

Restaurant – Hotel – Weinkeller – Biergarten STirMeeM*uubiAtnUileettslneeakisurIengeaurnrfsroTnHmstsiopseedmpearg:ezeenrupsaraüasgtue-eifsn!* Postberg 1, 86807 Buchloe, Tel. 08241 2052 www.zur-post-buchloe.de Essen wie „dahoam“: Gut bürgerliche, bayerisch-schwäbische Küche mit Pfiff Du willst Immer informiert sein? Like us on facebook! www.facebook.com/zurpostbuchloe Rotkreuzstr. 9 · 86807 Buchloe · Tel: 08241 / 997348 Öffnungszeiten: (Mittwoch Ruhetag) Täglich von 11.30 – 14.30 Uhr & 17.30 – 23.00 Uhr Mindelheimer Str. 2 · 86807 Buchloe · Tel. 08241 5810 Bahnhofstraße 11 · 86807 Buchloe Telefon 08241 9624086 13

[close]

p. 14

Lieblingsrezepte mal anders Spaghetti Bolognese Bild: fotolia@gkrphoto Zutaten für 6 Portionen: 200 g Rinderhackfleisch, 1 Hühnerleber (ca. 30 g), 80 g durchwachsener Speck, 1 Karotte, 1 Stange Staudensellerie, 125 ml Fleischbrühe, 2 El Butter, 1 Tl Mehl, 1 Zwiebel, 1 Gewürznelke, 1 Lorbeerblatt, Muskatnuss, 1 Prise Cayennepfeffer, Salz & Pfeffer, 500 g Spaghetti, etwas Tomatenmark, 50 g frisch geriebener Parmesan Zubereitung: Eine Karotte, die Selleriestange, die Zwiebel und den Speck fein würfeln. Zusammen mit dem Butter in einen Topf geben und erhitzen. Hackfleisch dazugeben und mitbraten. 1 Tl Mehl darüber stäuben und mit der Fleischbrühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Gewürznelke und das Lorbeerblatt dazugeben. Zugedeckt 20 Minuten sanft schmoren. In einem großen Topf mit Salzwasser die Spaghetti nach Packungsanweisung al dente kochen. Hühnerleber in kleine Stückchen schneiden, zur Sauce geben und noch 3 – 4 Minuten mitgaren. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und eine Prise Cayennepfeffer abschmecken.Eventuell mit Tomatenmark abrunden. Danach das Lorbeer- blatt und die Gewürznelke herausnehmen. Fertige Spaghetti abgießen, auf den Tellern verteilen und mit der Bolognesesauce begießen. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren. Quelle: Die echte italienische Küche, GU Spaghetti Tofu-Bolognese Zutaten für 4 Personen: 500 g Tofu, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 50 ml Olivenöl, 8 EL Tomatenmark, 300 ml trockener Rotwein, 400 g Spaghetti, Meersalz, 300 g passierte Tomaten, 1–2 TL Agavendicksaft (oder Rohrzucker), 2 TL getrockneter Oregano, Pfeffer, 1 Bund Basilikum, 100 g Pinienkerne, 100 g Hefeflocken Zubereitung: Tofu mit einer Gabel zerbröseln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Olivenöl in ei- nem Topf erhitzen und Tofu darin ca. fünf Minuten unter häufigem Rühren anbraten. Zwiebel zugeben und vier Minuten weiterbraten. Tomatenmark hinzufügen und zwei Minuten unter Rühren anschwitzen. Mit Rotwein ablöschen und vier Minuten einkochen lassen. Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente kochen. Inzwischen passierte Tomaten, Agaven­dicksaft und Oregano zufügen. Drei Minuten köcheln lassen, mit Salz und 14

[close]

p. 15

vegetarische Variante Pfeffer ab­schmecken. Basilikum waschen, trocken schleudern, die Blättchen grob hacken und unter die Soße rühren. Spaghetti in einem Sieb abtropfen lassen, mit Bolognese auf Teller verteilen. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und anschließend zwei Drittel der Pinienkerne mit Hefeflocken und etwas Meersalz im Mixer zu einem Pulver zerkleinern. Über die Pasta streuen und mit den restlichen Pinienkernen garnieren. Quelle: www.achim-achilles.de Bild: fotolia@exclusive-design Haben auch Sie Interesse an einer Werbeanzeige?! Fordern Sie unsere Mediadaten an, wir beraten Sie gerne! anzeigen@buchstaeblich.net Unsere Öffnungszeiten Dienstag - Freitag ab 19.00 Uhr Sa., So. & Feiertag ab 17.00 Uhr Küche bis 22.30 Uhr Montag Ruhetag ! since 1997 Justus-von-Liebig-Str. 14 I 86807 Buchloe I Tel.: 08241 910246 MARKISEN & GARAGENTORE Ihr Fachberater Peter Schmidt Tel.: 08341 9366-15 EINBRUCHSCHUTZ INSEKTENSCHUTZ SONNENSCHUTZ GARAGENTORE JOAS-Sicherheit GmbH Innovapark 21 . Kaufbeuren www.joas-sicherheit.de ROLLLADENTECHNIK SERVICE 15

[close]

Comments

no comments yet