SV Linsburg Protokoll der JHV 2016

 

Embed or link this publication

Description

Offizielles Prokoll des Vereins

Popular Pages


p. 1

Jahreshauptversammlung am Samstag, 23. Januar 2016 um 20.00 Uhr in der „Heimatfreundescheune“ Tagesordnung: 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung 3. Bericht des Vorstandes und der Spartenleiter 4. Kassenbericht 5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassenführers 6. Entlastung des Vorstandes 7. Wahl eines Kassenprüfers 8. Anpassung der Vereinsbeiträge 9. Ehrungen 10. Anträge 11. Verschiedenes Zu Top 1: Der 1. Vorsitzende Heiko Pommerening eröffnete die Versammlung um 20.09 Uhr und begrüßte 53 Vereinsmitglieder. Die Beschlussfähigkeit der Versammlung war gegeben, Einwände gegen die Tagesordnung wurden nicht erhoben. Anschließend gedachte man der verstorbenen Mitglieder. Zu Top 2: Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung wurde einstimmig genehmigt. Zu Top 3: Lt. Bericht hatte der Verein mit Stand vom 31.12.2015 463 Mitglieder. Beim Rückblick auf die Ereignisse des Jahres 2015 begann Heiko zunächst mit einem Bericht vom Kinderfasching. Anschließend richtete er seinen Dank an all diejenigen, die den Verein im vergangenen Jahr ehrenamtlich unterstützt haben und hob hierbei u. a. die Fertigstellung des Anbaus für den Rasenmäher hervor, der unter der Leitung von Horst Knoke und André Buckwitz zusammen mit weiteren Mitgliedern durchgeführt wurde. Im Namen des Vorstandes bedankte sich Heiko bei allen Mitgliedern, die sich hier aktiv eingebracht haben. Bedauerlicherweise waren im Verlauf des Jahres zwei Einbrüche zu beklagen, wobei bei einem Einbruch leider der auch Rasenmäher entwendet wurde. Von Seiten der Polizei wurde bescheinigt, dass es sich bei dem SVL-Gebäude um eines bestgesicherten im Landkreis handeln würde, was leider auch nicht geholfen hat. Abschließend sprach Heiko einen von der Sparte Tischtennis verteilten Flyer an und stellte eine darin enthaltene missverständliche Formulierung richtig. [1]

[close]

p. 2

Frauen- und Herrenfußball – Rob Baker Rob gab einen kurzen Überblick über die Tabellenstände der jeweiligen Mannschaften, verwies in diesem Zusammenhang auch auf die Möglichkeit, diese im Internet jederzeit einsehen zu können und berichtete ansonsten von den allgemeinen Gegebenheiten aus den Mannschaften. So gab es z. B. einen Trainerwechsel bei der zweiten Herrenmannschaft, die Altligamannschaft bildet keine Spielgemeinschaft mehr, im Frauenbereich wurde eine 11er-Mannschaft gemeldet, im Jugendbereich gibt es große Lücken. Abschließend erinnerte er an die kommende Sportwerbewoche und die in Kürze hierzu beginnenden Planungen. Tischtennis – Cord Steinbrecher Cord berichtete, dass es nur noch drei statt vier Herrenmannschaften sowie eine Damen- und eine Schülermannschaft gibt. Die letzte Saison ist lt. Cord unspektakulär verlaufen, Wehrmutstropfen war der Abstieg der 1. Herrenmannschaft. Die Sparte befindet sich im Umbruch, ältere Spieler hören auf und jüngere Spieler kommen kaum nach. Mit einem Wiedereinsteiger-Training soll gegengesteuert werden. Cord stellte in diesem Zusammenhang noch einmal klar, dass für die weitere Teilnahme dann natürlich die Mitgliedschaft im Verein erforderlich ist. Die Aktivitäten außerhalb der Sparte waren u. a. mit der Durchführung von Boßeltouren, Spieleabenden u. dgl. vielfältig. Die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Spartenjubiläum waren gut besucht. Cord dankte den Sponsoren für deren Unterstützung. Vereinsmeister wurde2015 zum wiederholten Male Marcel Zobel. Abschließend wurde Uwe Mayer bereits zum zweiten Male zum Spieler des Jahres gekürt. Gymnastik – Marlies Brunschön Marlies begann ihren Bericht mit einem Überblick über die derzeit aktiven Kindergruppen und deren Übungsschwerpunkte. Tami Wendt aus Drakenburg konnte glücklicherweise als Übungsleiterin gewonnen werden. Die Beteiligung bei der Frauengruppe um 19.00 Uhr hat sich zum Positiven verändert. Durch das Engagement von Denisè Hohnebein wurde das Angebot aufgewertet. Bei der Gruppe um 18.00 Uhr geht es mit der Teilnehmerzahl etwas abwärts, was aber im Wesentlichen durch die dortige Alterstruktur bedingt ist. Der Altersdurchschnitt liegt derzeit bei etwas über 70 Jahren. Beim Zumba musste das Angebot leider aufgrund einer Erkrankung der Übungsleitern komplett gestoppt werden. Es wird momentan nach einer Alternative gesucht, die Nachfrage nach dem Angebot ist nach wie vor vorhanden. Wandern – Swen Glöckner (in Vertretung für Gunter Laege) Swen wies zunächst darauf hin, dass die Wanderungen jeweils am jedem zweiten Sonntag im Monat um 09.00 Uhr beginnen. Dann informierte er über die jeweiligen monatlichen Wanderaktionen 2015. Auch die Geselligkeit in Form von diversen Feiern kam in dem Jahr wieder einmal nicht zu kurz. Und auch Trauriges gab es zu berichten, denn leider musste man in 2015 gleich von drei Wanderfreunden Abschied nehmen: Karl Ostermeier, Werner Brunschön und Adolf Beermann. [2]

[close]

p. 3

Freizeitsport – Jörg Brüning Jörg konnte einen immensen Zuwachs in der Gruppe vermelden, unter Umständen muss über einen zweiten Termin nachgedacht werden. Zunächst wird jedoch weiterhin donnerstags zur gewohnten Zeit gespielt. Zu Top 4: Kassenwartin Katja Brunschön erläuterte die einzelnen Einnahmen und stellte die jeweiligen Ausgabeposten dar. Daraus folgend ergab sich dann der Kassenbestand zum 31.12.2015. Eine Verbesserung der Einnahmeseite muss weiterhin um Auge behalten werden. Zu Top 5: Die Kasse wurde von Jörg Lenck und Reiner Pieper geprüft. Es wurde eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt, Beanstandungen gab es keine. Der Kassenwartin wurde daraufhin einstimmig die Entlastung erteilt. Zu Top 6: Jürgen Leseberg stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Diesem Antrag wurde einstimmig gefolgt. Zu Top 7: Jörg Lenck schied aus dem Amt als Kassenprüfer aus. Folgende Wahlvorschläge wurden seitens der Versammlung gemacht: Toni Uekötter Florian Wegener Florian Wegener lehnte die Nominierung ab. Toni Uekötter wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt. Reiner Pieper verblieb im Amt. Top 8: Heiko erläuterte die Beweggründe für die Beitragsanpassung und nannte hierbei u. a. die dringend erforderliche Rücklagenbildung. Ferner verwies er auf die durchgeführten Vergleiche mit benachbarten Sportvereinen, woraus hervorgeht, dass der SV Linsburg immer noch einer der günstigsten Vereine im Gebiet ist. Die Beiträge stellen sich ab sofort wie folgt dar: Kinder, Jugendliche 3,00 € monatlich Auszubildende, Studenten 3,00 € monatlich Erwachsene, aktiv 7,50 € monatlich Familienbeitrag 10,40 € monatlich Passive Mitglieder 3,00 € monatlich Die Versammlung stimmte dem Antrag anschließend mit einer Enthaltung zu. Top 9: Für 25jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Jana Brüning, Jörg Brüning, Lennart Brüning, Sabine Henningsen-Brüning, Hauke Wichmann, Matthias Fichte, Martin Gaebel, Andreas Ungemach, Alexandra Dresen, Torsten Obst, Jan-Robert Glöckner Zu neuen Ehrenmitgliedern wurden Werner Block und Werner Heinl ernannt. [3]

[close]

p. 4

Clemens Lüdtke erhielt eine Anerkennung für seine nunmehr zehnjährige Tätigkeit als Verantwortlicher für die Website des Vereins. Zur Fußballerin des Jahres 2015 wurde Meike Borcherding gekürt. Im Herrenbereich konnte Tobias Fiedler den Titel Fußballer des Jahres 2015 für sich verbuchen. Zu Top 10: Es wurden keine Anträge gestellt. Zu Top 11: Clemens Lüdtke stellte das Projekt „Rasenmäher-Finanzierung“ vor und erläuterte hierzu die Verfahrensweise mittels der Crowdfunding-Plattform der Volksbank Nienburg. Bürgermeister Jürgen Leseberg gedachte zunächst noch einmal des verstorbenen Mitglieds Werner Brunschön und erinnerte daran, wie sich dieser über Jahrzehnte in besonderem Maße für den Verein eingesetzt hatte. Er dankte ferner allen, die sich immer wieder ehrenamtlich für den Verein eingebracht haben und betonte dabei, wie wichtig die Beständigkeit der Arbeit aller ehrenamtlich Tätigen nicht nur für den Verein sondern auch für die Gemeinde ist. Er bedauerte die geringe Teilnahme an der Versammlung. Anschließend ging er auf das Thema „Rasenmäher“ ein und gab dann einen kurzen Überblick über den Stand in Sachen Dorfladen/Dorfgemeinschaftshaus. Detlev Roß kritisierte den Reinigungszustand der Sporthalle. André Buckwitz erkundigte sich nach dem vorläufigen Verfahren beim Rasenmähen. Swen Glöckner sprach das Fehlverhalten einiger Linsburger Zuschauer während eines Spieles an. Holger Dettmer appellierte an alle Mitglieder, auf dem Spendenportal für den Rasenmäher zu spenden. Heiko Pommerening erinnerte an die nächste Veranstaltung des Vereins – den Kinderfasching. Heiko schloss die Versammlung um 21.52 Uhr. 1. Vorsitzender: Schriftführerin: gez. Heiko Pommerening gez. Anja Brunschön [4]

[close]

Comments

no comments yet