Bildungs-Programm 2017 | März – August

 

Embed or link this publication

Description

"... weil Bildung BUNT ist!" Katholische Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg e. V.

Popular Pages


p. 1

1 | 2017 März bis August Bildungs-Programm … weil Bildung BUNT ist!

[close]

p. 2



[close]

p. 3

Inhalt Vorwort Hinweise MitarbeiterInnen Zentrale Veranstaltungen der KEB Glauben erschließen Gerechtigkeit schaffen Beziehungen gestalten Kultur erleben Gesundheit fördern Koch-Erlebnisse Veranstaltungen in den Pfarreien und Verbänden Dompfarreiengemeinschaft | St. Emmeram und St. Ulrich (Niedermünster) Herz Jesu Herz Marien Pfarreiengemeinschaft | Hl. Dreifaltigkeit / Steinweg, St. Nikolaus Winzer und St. Mang Stadtamhof Pfarreiengemeinschaft | Hl. Geist und St. Michael St. Albertus Magnus St. Anton St. Bonifaz / St. Georg St. Cäcilia / Mater Dolorosa Pfarreiengemeinschaft | St. Coloman Harting und St. Franziskus Burgweinting St. Georg Schwabelweis Pfarreiengemeinschaft | St. Josef Reinhausen und Mariä Himmelfahrt St. Konrad Pfarreiengemeinschaft | St. Paul Königswiesen und St. Josef Ziegetsdorf St. Wolfgang Kath. Erziehergemeinschaft Allgemeine Geschäftsbedingungen 4 5 6 7 9 33 39 69 91 103 119 120 123 124 126 130 130 131 132 133 134 134 135 139 140 142 145 147 www.keb-regensburg-stadt.de 3 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 4

Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser, » … weil Bildung BUNT ist!« lautet das Motto unseres aktuellen Bildungs-Programmes im Frühjahr/Sommer 2017. Vielleicht sind Sie jetzt verwundert, denn das Programmheft ist ja innen nicht bunt gedruckt. Jedoch ist es auch nicht nur SCHWARZ oder WEIß. Sie können allein grafisch viele Graustufen entdecken. Betrachten Sie jedoch den Inhalt unserer Bildungsangebote, so wird deutlich, wie »BUNT« und vielfältig diese sind. Neben den bewährten Themen rund um Glaube, Religion, Gesundheit, Gesellschaft, Familie, Kultur, ... können wir Ihnen nach einer Pause wieder Kochkurse und die Reihe »Bibel im Café« anbieten. Zudem finden Sie in unseren Regensburger Pfarrgemeinden viele Vorträge und Kurse zu den unterschiedlichsten Themen, die Menschen, Familien und unsere Gesellschaft bewegen. Sie können sich u. a. im Jahr des Reformationsgedenkens mit Dr. Chrobak auf die Spuren Luthers begeben. Oder erfahren Sie bei einem Vortrag mit Prof. Dr. Schöttler mehr über die Neuübersetzung der Bibel (Einheitsübersetzung) und deren Theologie. Aber auch internationale Beziehungen und politische Entwicklungen fließen in unser aktuelles Bildungs-Programm ein. Die ehemalige ARDRusslandkorrespondentin Fr. Prof. Dr. Krone-Schmalz wird uns z. B. in einem Vortrag die Beziehung von Russland zum Westen aus ihrer Sicht erschließen. Auch das hochaktuelle Thema »Terror« und die damit verbundenen Fluchtbewegungen werden uns von Prof. Dr. Barth dargelegt. Ein besonderes Anliegen ist es uns aber auch, den Auftrag von Papst Franziskus ernst zu nehmen und zunehmend mit Bildung »an die Ränder unserer Gesellschaft zu gehen“. Hier stehen wir erst am Anfang und bitten Sie diesbezüglich um Ihre Unterstützung. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung und geben Sie uns Anregungen, wie wir dieses Ziel gemeinsam erreichen können. Wir wollen Bildung für alle Menschen anbieten und ganz besonders für die Menschen, die sonst vielleicht keine Möglichkeiten haben. »Bildung, die an ALLE MENSCHEN gerichtet ist, sie bei Fragen und Problemen begleitet und unterstützt, dabei aber niemanden ausschließt«, das ist unser Traum. Hierzu haben wir u. a. ganz neu die zertifizierte Workshopreihe »KUNSTWERKKommunikation« zur Persönlichkeitsbildung konzipiert. Aber auch die neue Kinoreihe »Mensch im Fokus« nimmt menschliche Realitäten in den Blick, die in unserer Leistungsgesellschaft oft nicht beachtet werden. Wir freuen uns, wenn Sie unser Bildungs-Programm mit Ihrer Teilnahme bereichern und bunter machen! 1. Vorsitzende Dr. Judith Helmig www.keb-regensburg-stadt.de Geschäftsführender Bildungsreferent Dipl. Theol., Bakk. Phil. Roland Preußl 4 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 5

Hinweise Informationen, Impressum Sie erreichen uns folgendermaßen: Die Kath. Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg e. V. dient als Zusammenschluss katholischer Pfarrgemeinden, Verbände, Bildungseinrichtungen und ausgewiesener Einzelpersönlichkeiten der Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg. Als Mitglied der Kath. Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Bayern ist sie als förderungswürdige Einrichtung der Erwachsenenbildung im Sinne des Bayerischen Erwachsenenbildungsgesetzes anerkannt. Die Kath. Erwachsenenbildung ist gemeinnützig. Fördernde Personen erhalten eine Spendenquittung. Die von der Kath. Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg e. V. angekündigten Veranstaltungen sind jedermann zugänglich. Für die Kath. Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg e. V. sind als Mitglieder des Vorstandes, der Geschäftsführung und des Hauptausschusses verantwortlich: 1. Vorsitzende: Dr. Judith Helmig 2. Vorsitzender: Karin Hebauer Geschäftsführer: Dipl. Theol., Bakk. Phil. Roland Preußl Päd. Mitarbeiterinnen: Eva Meier, Alexandra Fenske (Abteilung FAMILIENBILDUNG und M.E.H.R.) Sekretariat: Doris Bauer, Brigitte Gallmeier, Eva Garrelfs Hauptausschuss: Pfr. Heinrich Börner | Bernadette Dechant | Andreas Dandorfer| Eduard Horn | Luise Schaller | Doris Schwabenbauer | Cäcilia Plohmann Programmerstellung: Roland Preußl | Alexandra Fenske | Brigitte Gallmeier | Eva Garrelfs | Eva Meier Hinweise für Verantwortliche und ehrenamtliche Mitarbeiter in Pfarreien: Pfarrer, Pfarrgemeinderäte, Erwachsenenbildungs-Beauftragte, Verantwortliche in Verbänden Abrechnungen: Bitte bald nach den jeweiligen Veranstaltungen mit Durchschlag und allen Belegen an die Geschäftsstelle einreichen. Programm-Meldungen: Halbjahr II (September 2017 – Februar 2018) Abgabetermin: 01. Juli 2017 Nutzen Sie für die Ankündigung Ihrer Maßnahme die entsprechenden Rubriken in der Mittelbayerischen Zeitung. Geben Sie ggf. dort auch die Änderungen Ihres Programms bekannt. Teilen Sie Änderungen des Programms unbedingt der Geschäftsstelle mit, um Fehlankündigungen in der MZ, im Kulturkalender, im Internet usw. zu vermeiden. Vielen Dank für Ihre Mühe! Wir ziehen um! Voraussichtlich ziehen im Juni 2017 die KEB-Geschäftsstelle und die KEB-FAMILIENBILDUNG und M.E.H.R. in neue Räumlichkeiten. Sie finden uns dann im Erdgeschoss des ehemaligen Evangelischen Krankenhauses am Emmeramsplatz, 93047 Regensburg Geschäftsstelle: Tel. 0941/597-2231, Fax 0941/597-2215, E-Mail: info@keb-regensburg-stadt.de KEB-FAMILIENBILDUNG und M.E.H.R.: Tel. 0941/597-2253, Fax 0941/597-2215, familienbildung.und.mehr@kebregensburg-stadt.de Postanschrift bleibt gleich: KEB in der Stadt Regensburg e. V. Diözesanzentrum Obermünster Obermünsterplatz 7 93047 Regensburg Parkmöglichkeiten stehen Ihnen nur eingeschränkt vor Ort zur Verfügung. Nutzen Sie daher die Parkmöglichkeiten in der Umgebung (z.B. Parkhaus am Petersweg). Geänderte Öffnungs- und Telefonzeiten: Montag 7:30 – 14:00 Uhr Dienstag und Donnerstag 9:30 – 13:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr Mittwoch und Freitag geschlossen Bankverbindungen: Liga Bank Regensburg eG Kto-Nr. 201 101 277 BLZ 750 903 00 IBAN: DE39 7509 0300 0201 1012 77 BIC: GENO DEF1 M05 Sparkasse Regensburg Kto-Nr. 223 693 BLZ 750 500 00 IBAN: DE21 7505 0000 0000 2236 93 BIC: BYLA DEM1 RBG www.keb-regensburg-stadt.de 5 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 6

MitarbeiterInnen Unsere MitarbeiterInnen an der Geschäftsstelle Roland Preußl Dipl. Theol., Bakk. Phil. Geschäftsführender Bildungsreferent roland.preussl@keb-regensburg-stadt.de Doris Bauer Sekretariat Zentrale Buchhalterin info@keb-regensburg-stadt.de Eva Garrelfs Sekretariat Zentrale Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit info@keb-regensburg-stadt.de Brigitte Gallmeier Sekretariat Zentrale Verwaltung info@keb-regensburg-stadt.de Eva Meier Abteilung „FAMILIENBILDUNG und M.E.H.R.“ Pädagogische Mitarbeiterin familienbildung.und.mehr@keb-regensburg-stadt.de Alexandra Fenske Abteilung „FAMILIENBILDUNG und M.E.H.R.“ Pädagogische Mitarbeiterin familienbildung.und.mehr@keb-regensburg-stadt.de www.keb-regensburg-stadt.de 6 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 7

Zentrale Veranstaltungen der KEB. www.keb-regensburg-stadt.de 7 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 8

GLAUBEN erschließen www.keb-regensburg-stadt.de 8 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 9

GLAUBEN erschließen Glauben erschließen. www.keb-regensburg-stadt.de 9 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 10

GLAUBEN erschließen Theologie | Kirche | Religion | Philosophie Kurs Nr. Z12-115 Katholischen Glauben entdecken Glaubenskurs für Erwachsene Sind Sie am katholischen Glauben interessiert und möchten mehr darüber erfahren? Sie möchten sich taufen lassen oder überlegen noch? Sie möchten in die katholische Kirche (wieder) eintreten und suchen nach einer Möglichkeit, sich darauf vorzubereiten? Der Glaubenskurs bietet die Möglichkeit, den katholischen Glauben kennenzulernen oder Themen des Glaubens zu vertiefen. Durch Impulse, im gemeinsamen Gespräch und im Lesen und Erschließen biblischer Texte wird verschiedenen Fragestellungen nachgegangen. Es werden Grundgebete vermittelt und auf die Sakramente der Taufe, Firmung und Eucharistie vorbereitet. Referentin: Heidi Braun, Pastoralreferentin im Seelsorgeamt / Gemeindekatechese, Bibliologin, Pastoralreferentin Gebühr: kostenlos Anmeldung und Information: Tel. 0941/597-2603 oder heidi.braun@bistum-regensburg.de Ort: Diözesanzentrum, Obermünsterpl. 7 Veranstalter: Seelsorgeamt in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-760 Schwebende Klänge Die Regensburger Domorgel Seit 2009 zieht die von der Firma Rieger gebaute Domorgel Menschen in ihren Bann mit ihrem wunderbaren Klang, der Aufhängung und nicht zuletzt durch den "unsichtbaren" Lift, der den Organisten zu seinem Arbeitsplatz bringt. Sie gehört mittlerweile zu den Meisterwerken des Orgelbaus in Europa. Wie funktioniert eine Orgel? Was verbirgt sich hinter den sichtbaren Pfeifen? Und vor allem: Wie klingt die Orgel? Domorganist Professor Franz Josef Stoiber erklärt und spielt die Domorgel. Termine: Di, 04.04.2017 Di, 02.05.2017 immer um 17:00 Uhr Gebühr: 8 € / 6 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-853 Beginn: Sa, 01.04.2017 Ende: Di, 31.10.2017 Dom St. Peter Die Bau-, Kunst- und Glaubensgeschichte Der Dom St. Peter ist die Kathedrale des Bistums Regensburg und gehört seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Dom ist ein Ort des Glaubens und des Gottesdienstes. Ebenso ist er auch ein herausragendes Kulturgut mit Meisterwerken der Kunst und Architektur. Bedeutend sind vor allem die rund 40 mittelalterlichen Glasfenster sowie die beiden Steinfiguren der Verkündigungsgruppe mit Maria und dem sogenannten „Lachenden Engel“, die 1280 geschaffen wurden. Termine:: Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa jeweils um 10:30 Uhr und 14:30 Uhr An Sonn- und Feiertagen um 14:30 Uhr Gebühr: 6,00 € / 4,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _________________________________ www.keb-regensburg-stadt.de 10 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 11

GLAUBEN erschließen Kurs Nr. Z6-14 Christliche Meditation Eine behutsame Hinführung zur christlichen Meditation an fünf Abenden „Halt an, wo läufst Du hin, der Himmel ist in Dir – suchst Du Gott anderswo, Du fehlst ihn für und für!“ (Angelus Silesius) Spirituelle Erfahrungen bereichern das eigene Leben und führen zur Ruhe und zur eigenen inneren Tiefe. Während dieser 6 Wochen treten Sie immer wieder bewusst aus Ihren Beschäftigungen heraus, um innezuhalten. Sie wenden sich dabei einem schlichten Meditationsweg zu. Er ist von Lebenshaltungen getragen, die Ihnen auch im Alltag eine Orientierung geben. An jedem Abend werden Sie einen weiteren Schritt in die Meditation eingeführt. Da die Abende aufeinander aufbauen, ist die Teilnahme an allen fünf Abenden sinnvoll. Bei Bedarf bitte eine Decke und ggf. warme Socken mitbringen. Eigene Meditationshocker oder – kissen können gerne mitgebracht werden, ansonsten meditieren wir auf Stühlen. Inhalte: - Anleitung zur christlichen Meditation - Gemeinsame Zeiten stiller Meditation - Gemeinsamer Austausch - Biblischer Bezug zur Meditation 5 Abende: Mo, 06.03.2017 bis Mo, 03.04.2017 Immer von 19:00 Uhr – 21:00 Uhr Referentin: Karin Seethaler, Dipl.- Soz. Pädagogin (FH), (M.A.) Caritaswissenschaft, Buchautorin, Seminarleiterin Gebühr: 60,00 / ermäßigt 40,00 € Anmeldung: Tel. 0941/597-2231 Ort: Meditationsraum der Kath. Hochschulgemeinde, Weiherweg 6a Veranstalter: Kath. Hochschulgemeinde, Mentorat in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z6-641 Beginn: Fr, 17.03.2017, 18:00 Uhr Ende: So, 19.03.2017, 13:00 Uhr Martin Luther und Ignatius von Loyola – ihre Erfahrungen mit Gott als Impuls für heutige Spiritualität Ökumenisches Wochenendseminar Die Zeitgenossen Martin Luther (14831546) und Ignatius von Loyola (14911556) haben sich nie kennengelernt, waren sich einerseits recht ähnlich und doch andererseits sehr verschieden. Besonders die inneren Motive, die beide leiteten, verbinden sie. Sie gingen beide vom selben Grundverständnis geistlichen Lebens aus, persönlich und innerlich. Beide wussten den überlieferten Glauben radikal auf ihre eigene Person zu beziehen und viele Menschen zu einem intensiven geistlichen Leben anzuleiten. Sie kennen beide die Erfahrungen der inneren Auseinandersetzung mit Gott und die innere Anfechtung. Während Martin Luther immer mehr an der Frage litt: „Wie finde ich einen gnädigen Gott?“ rang Ignatius um Gottes liebende Zuwendung. So können uns beide heute Wegbegleiter sein auf unserer persönlichen Suche nach Gottes Gerechtigkeit und Liebe. Referenten: Nicole Grochowina, P. Ludwig Dehez, Pfarrerin Barbara Eberhardt, Elisabeth Paukner, Dipl.-Theologin, Exerzitien- und Geistliche Begleiterin, Pastoralreferentin Gebühr: Kursgebühr: 120 €, zzgl. Pension: 125 € im EZ mit DU/WC; 115 € im EZ mit Etagenbad Anmeldung: Haus Werdenfels, Tel. 09404/9502-0, E-Mail: Anmeldung@Haus-Werdenfels.de Ort: Haus Werdenfels, Waldweg 15, 93152 Nittendorf Veranstalter: Haus Werdenfels in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z13-188 Fr, 24.03.2017, 14:30 - 16:00 Uhr Regensburger Hauskapellen Führung Der Reichtum an Sakralbauten wird als Besonderheit Regensburgs stets hervorgehoben. In Hartmann Schedels berühmter Weltchronik wird vor allem auf die zahlreichen Hauskapellen hingewiesen. Sie befanden sich nicht nur in den Residenzen der Stadtherren, den Höfen auswärtiger Bischöfe, in Klöstern und den Kanonikalhöfen, sondern auch in vielen Häusern der Bürgerschaft. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt werden verschiedene private und öffentliche Kapellen vorgestellt, darunter die Erhardkapelle und die ehemaligen Kapellen St. Gallus und St. Thomas. Dabei erfahren Sie mehr über deren Bedeutung und geschichtlichen Hintergrund. Referentin: Ulrike Müller Gebühr: 6,00 € Anmeldung: Tel. 0941/597-2231 Ort: TP Erhardikapelle, Erhardigasse 1 _____________________________________ www.keb-regensburg-stadt.de 11 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 12

GLAUBEN erschließen Kurs Nr. Z12-731 Beginn: Do, 06.04.2017, 16:00 Uhr Ende: Do, 05.10.2017 Rubinrot, saphirblau und smaragdgrün Glasfenster des Regensburger Doms Mit rund 1100 bemalten Feldern aus der Zeit von 1310 bis 1450 – verteilt auf 39 Fenster – verfügt der Regensburger Dom über die größte mittelalterliche Originalverglasung nördlich der Alpen. Zusammen mit den farbenprächtigen Glasmalereien aus dem 19. Jahrhundert und den zwischen 1967 und 1989 geschaffenen Glasfenstern von Josef Oberberger tauchen sie den Dom in „heiliges Licht“. Termine: Do, 06.04.2017 Do, 04.05.2017 Do, 04.05.2017 Do, 05.10.2017 immer um 16:00 Uhr Do, 01.06.2017 Do, 06.07.2017 Do, 03.08.2017 Do, 07.09.2017 immer um 17:00 Uhr Gebühr: 8,00 € / 6,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-761 Fr, 07.04.2017, 18:00 Uhr CRUCIFIXUS Kreuzdarstellungen im Regensburger Dom Spätestens seit dem 4. Jahrhundert wurde begonnen, den Tod Jesu am Kreuz bildlich darzustellen und damit zu interpretieren. Menschen haben dabei sich und ihr Leben in Beziehung gesetzt zum Kreuzestod Jesu und für ihre jeweilige Zeit eine bestimmte Ausdrucksform gewählt. Individualität spielte dabei ebenso eine Rolle wie gesellschaftliche Verhältnisse und selbstverständlich religiöse Überzeugungen. CRUCIFIXUS ist ein geistlicher Weg zu verschiedenen Kreuzes-Darstellungen von der Romanik bis zur Moderne im Regensburger Dom. Texte und Vokalmusik aus der Entstehungszeit der jeweiligen Kreuzdarstellung führen hinein in das Geheimnis des Kreuzes. Mit Hagen Horoba (Leiter von DOMPLATZ 5) und Vokalensemble ehemaliger Domspatzen unter Leitung von Marcus Weigl. Gebühr: 8,00 €/ 6,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-754 Heilige Überreste Reliquien und Totengedenken im Regensburger Dom Ob Blut, Herz, Tuch oder ein Splitter – Reliquien finden sich in so ziemlich jeder Form. Auch im Regensburger Dom und im Domschatz. Für Gläubige haben diese „Überbleibsel“ – egal welcher Kategorie – eine besondere Bedeutung, man erinnert bei der Verehrung nämlich nicht nur an den Tod des Heiligen, sondern erhofft sich Hilfe und Segen, indem der Heilige bei Gott Fürbitte hält. Termine: Do, 20.04.2017, 16:00 Uhr Do, 27.07.2017, 17:00 Uhr Gebühr: 8,00 € / 6,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _________________________________ www.keb-regensburg-stadt.de 12 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 13

GLAUBEN erschließen Kurs Nr. Z12-780 Stiftspfarrkirche St. Kassian – die älteste Pfarrkirche Regensburgs Der heutige Bau der erstmals 885 urkundlich erwähnten Kirche St. Kassian stammt aus dem 13. bzw. 15. Jahrhundert. Mit der Übertragung der "Schönen Maria" von Hans Leinberger 1747 in der darauffolgenden Zeit kam es zu einer völligen Neugestaltung des mittelalterlichen Raums, bei der die Kirche eine festliche Rokokoraumschale und -ausstattung erhielt. Nahezu einmalig ist das durchkomponierte Bildprogramm der Fresken mit drei verschiedenen Bildzyklen zum hl. Kassian, zur Geschichte der „Schönen Maria“ und einem Zyklus mit Szenen aus dem Alten Testament, die sich typologisch auf Maria beziehen. und „Fatima“: Was verbindet sie? Worin besteht die Aktualität der Jubiläen über die Jahreszahlen hinaus? Und sehr grundsätzlich: Was kann Marienverehrung zur Erneuerung und Vertiefung des christlichen Glaubens beitragen? Termine: Fr, 21. April 2017 Fr, 19. Mai 2017 Fr, 16. Juni 2017 Fr, 21. Juli 2017 Fr, 18. August 2017 Fr, 22. September 2017 immer um 18:00 Uhr Gebühr: 8,00 €/ 6,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-650 Do, 27.04.2017, 19:30 - 21:45 Uhr 100 Jahre Fest Patrona Bavariae – 100 Jahre Botschaft von Fatima Die Verehrung der Gottesmutter ist im Glaubensleben der Menschen in Bayern tief verankert. Zwei wichtige Ereignisse jähren sich heuer zum hundertsten Mal. 1917 konnte – mit Zustimmung Papst Benedikts XV. – das Fest der Schutzfrau Bayerns erstmals gefeiert werden. Im selben Jahr übermittelte die Gottesmutter den Seherkindern von Fatima eine wichtige Friedensbotschaft. Der Referent geht der Frage nach, welcher Stellenwert der Marienverehrung im christlichen Glauben – auch in ökumenischer Hinsicht – heute zukommt. Welche Vorbehalte gibt es bei manchen gegen die Marienverehrung? „Patrona Bavariae“ Referent: Prof. Dr. Josef Kreiml (Jg. 1958) ist seit 2003 Professor für Fundamentaltheologie und Ökumenische Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten. Gebühr: 5,00 € Ort: Konferenzraum K 3 („Dionys-Saal“) im Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7, Regensburg Veranstalter: Akademisches Forum Albertus Magnus in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-738 Lastenträger, Chorsänger und das ewige Leben Kleindenkmäler im Dom Hinter den unzähligen Erinnerungstafeln, Grabplatten und kleineren Steinskulpturen im Regensburger Dom steht fast immer ein Mensch, der mit der Kathedrale auf das Engste verbunden war. In diesen Werken zeigt sich die Vielfalt des Lebens durch die Jahrhunderte. Wer sind diese Menschen und welche Botschaft haben sie uns hinterlassen? Termine: Do, 27.04.2017, 16:00 Uhr Do, 08.06.2017, 17:00 Uhr Do, 10.08.2017, 17:00 Uhr Gebühr: 8,00 € / 6,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ www.keb-regensburg-stadt.de 13 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 14

GLAUBEN erschließen Kurs Nr. Z12-831 Stadt der Heiligen – Heilige der Stadt Unterwegs auf den Spuren der Heiligen Regensburg wird mit vielen Titeln versehen: „Welterbestadt“, „nördlichste Stadt Italiens“, „eine der schönsten Städte Deutschlands“ (Joachim Gauck) ... Über die Jahrhunderte ist sie auch eine Stadt von Heiligen und Seligen der katholischen Kirche geworden: Erhard, Emmeram, Wolfgang, Albertus Magnus, Theresia Gerhardinger, Eustachius Kugler ... die Liste ließe sich noch weiterführen. Geführte Stadterkundungen suchen die Lebens- und Wirkungsorte von Seligen und Heiligen auf. Dabei werden auch Menschen in den Blick genommen, die zwar offiziell nicht zu den Heiligen gehören, deren Leben aber vielen ein Vorbild im Glauben wurde. Termine: Fr, 28.04.2017, 17:00 Uhr Fr, 09.06.2017, 17:00 Uhr Gebühr: 10,00 € / 8,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-772 Basilika St. Emmeram – 1300 Jahre Glaubens- und Kunstgeschichte Die ab dem 8. Jahrhundert entstandene Basilika St. Emmeram ist mit dem Dom die bedeutendste christliche Kultstätte in Regensburg. Über Jahrhunderte war sie das religiöse, kulturelle und wissenschaftliche Zentrum Regensburgs. Termine: Emmeramer Untergrund – Verborgene Schätze der Basilika Fr, 05. Mai 2017, 18:00 Uhr Pia fraus – frommer Betrug – von falschen Heiligen Fr, 02. Juni 2017, 18:00 Uhr Fr, 04. August 2017, 18:00 Uhr Ein Mittelalter-Krimi – das Leben des hl. Emmeram in Bildern Fr, 07. Juli 2017, 18:00 Uhr Fr, 01. September 2017, 18:00 Uhr Gebühr: 8,00 € / 6,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Vorhalle von St. Emmeram / Emmeramsplatz Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-734 Drachentöter, Engel und ein Christusträger – Skulpturen im Regensburger Dom Die Kathedrale ist ein Ort des Lebens. Ein Ausdruck davon sind die zahlreichen Steinfiguren von Menschen, Tieren und anderen Wesen am Außenbau und im Inneren. Neueste Forschungsergebnisse zeigen uns, dass diese Figuren in ihrer Entstehungszeit und auch später farbig gefasst waren. Man wollte ihnen so gewissermaßen Leben einhauchen und sie im übertragenen Sinn zu lebendigen Bausteinen des Kirchenbaus werden lassen. Termine: Do, 11.05.2017, 16:00 Uhr Do, 13.07.2017, 17:00 Uhr Do, 24.08.2017, 17:00 Uhr Gebühr: 8,00 € / 6,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ Kurs Nr. Z12-782 Fr, 12.05.2017, 17:00 - 19:00 Uhr Marienweg – Stadtspaziergang zu Mariendarstellungen Kaum eine Frau hat die Menschen so bewegt wie Maria. War sie in der Bibel eher eine Randfigur, so wurde sie in den folgenden Jahrhunderten – gerade in der Kunst – verehrt wie keine andere. Bildliche Darstellung der Gottesmutter zeigen sie in vielfältiger Weise und geben damit auch ein Zeugnis für eine lebendige und sich wandelnde Verehrung. In diesem Jahr führt der Marienweg zu Darstellungen der Gottesmutter vom Domplatz nach Stadtamhof. Gebühr: 8,00 € / 6,00 € Anmeldung: Infozentrum DOMPLATZ 5, Tel. 0941/597-1662 Ort: TP Infozentrum DOMPLATZ 5 Veranstalter: DOMPLATZ 5 in Kooperation mit der Arbeitsstelle Frauenseelsorge im Bistum Regensburg und der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ www.keb-regensburg-stadt.de 14 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

p. 15

GLAUBEN erschließen Kurs Nr. Z12-516 Mo, 15.05.2017, 19:30 - 21:00 Uhr Die Rolle der Frau im Judentum – insbesondere im Reformjudentum Alina Treiger ist die erste Frau, die nach der Shoa in Deutschland zur Rabbinerin ordiniert wurde. Vor ihr wurde in Deutschland - als erste Frau weltweit nur Regina Jonas im Jahr 1935 ordiniert, die dann 1944 durch das Naziregime grausam ermordet wurde. Besonders vor diesem Hintergrund wurde die Ordination von Alina Treiger am 4. November 2010 weltweit in den Medien mit großer Freude zur Kenntnis genommen. Der damalige Bundespräsident Wulf betonte daher auch in seiner Festansprache die Bedeutung dieses Ereignisses für die Bundesrepublik und für das Judentum in Deutschland. Rabbinerin Treiger wurde in der Ukraine geboren und studierte dort zunächst Musik. Bereits mit 21 Jahren gründete sie eine liberale jüdische Gemeinde. Im Jahr 2002 folgten dann Studien am AbrahamGeiger-Kolleg und an der Universität Potsdam. Alina Treiger leitet seit dem Jahr 2011 die jüdischen Gemeinden in Delmenhorst und Oldenburg. In ihrem Vortrag an der Universität Regensburg wird die Rabbinerin auf die Rolle der Frau im Judentum eingehen. Insbesondere wird sie die Aufgaben und das Profil einer Rabbinerin darlegen und darauf eingehen, warum es im Reformjudentum möglich ist, dass Frauen zu Rabbinerinnen ordiniert werden. Kooperationspartner der Veranstaltung: - Katholische Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg e. V. - Professur für Pastoraltheologie der Uni versität Regensburg - Katholische Hochschulgemeinde Regensburg - Katholischer Deutscher Frauenbund Diözesanverband Regensburg - Bibelpastorale Arbeitsstelle der Diözese Regensburg Referentin: Rabbinerin Alina Treiger Gebühr: kostenfrei Ort: Universität Regensburg (H13) _____________________________________ Kurs Nr. Z12-56 Die Natur als Botschaft des Herrn Führung und Besichtigung durch den Bibelgarten St. Michael Keilberg Wer erinnert sich heute noch gut und gerne an die Gleichnisse aus dem Alten und Neuen Testament? Der Garten ist ein Themengarten mit ca. 90 Bibelstellen, Zitaten und Pflanzen, in dem das Wort Gottes mit einfachsten Mitteln mit der Natur verbunden und durch Bilder anschaulich gemacht wird. Referentin: Barbara Stollreiter, Mesnerin von St. Michael, Keilberg Gebühr: Eintritt frei Anmeldung und Info: Tel. 0941/946 57 57 oder unter www.regensburgerbibelgarten.de Ort: TP Kirchplatz St. Michael Keilberg Termine: Do, 18.05.2017, 15:00 – 16:30 Uhr Do, 25.05.2017, 11:00 – 12:30 Uhr So, 11.06.2017, 14:00 – 15:30 Uhr, mit Kaffee und Kuchen Do, 29.06.2017, 16:00 – 17:30 Uhr So, 02.07.2017, 14:00 – 15:30 Uhr, mit Kaffee und Kuchen Sa, 15.07.2017, 15:00 – 16:30 Uhr So, 06.08.2017, 14:00 – 15:30 Uhr, mit Kaffee und Kuchen Sa, 26.08.2017, 15:00 – 16:30 Uhr Veranstalter: Regensburger Bibelgarten St. Michael Keilberg in Kooperation mit der KEB in der Stadt Rgbg. e.V. _____________________________________ www.keb-regensburg-stadt.de 15 blog.keb-regensburg-stadt.de

[close]

Comments

no comments yet