GSS Info 2016

 

Embed or link this publication

Description

GSS Info 2016

Popular Pages


p. 1

22001165 ist die Firmenzeitschrift der gss | gerl-schindler sicherheitsdienste

[close]

p. 2

Seite 2 Sicherheitsmitarbeiter m/w, ein Beruf mit immer mehr Zukunft Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das Jahr 2015 ist schon wieder Vergangenheit. Rückblickend darf ich sagen, dass auch dieses vergangene Jahr für uns von erfreulichem Wachstum gekennzeichnet war. Das ist nicht selbstverständlich, denn sowohl die deutsche Volkswirtschaft als auch die Weltwirtschaft zeigten nur eine sehr moderate Entwicklung. Unsere Strategie, auf bewährten Wegen zu gehen und keine großen neuen Wagnisse einzugehen, hat sich wieder als richtig erwiesen. Mit unserem Kundenportfolio konnten wir ein Wachstum über dem Durchschnitt erzielen. Ein Beleg für unseren Erfolg, den jeder einzelne von Ihnen ermöglichte, ist die Tatsache, dass wir allein durch Weiterempfehlungen von begeisterten gss- Kunden 4 Zielkunden gewinnen konnten. Für mich ist dies das Zeichen, dass wir die richtigen Strategien anwenden und unsere Ziele konsequent verwirklichen. Um diese in den Bereichen Kundenorientierung, Innovation, Unabhängigkeit und Mitarbeiterorientierung auch zukünftig erreichen zu können, haben wir folgendes in die Wege geleitet: Das Motto 2016 lautet: Service Excellence, den Kunden zum Fan- und aus unseren begeisterten Mitarbeitern m/w ein tolles Team machen. Zur Erfüllung dieser Aufgaben haben wir Herrn Prof. Dr. Gouthier von der Universität Koblenz gebeten uns auf diesem Wege wissenschaftlich mit Rat und Tat zu begleiten. Wir werden in 2016 mit einer Kundenbefragung beginnen. Für uns in der Geschäftsführung und auch für alle Führungskräfte werden die Ergebnisse der kundenseitig empfundenen Qualität unserer Dienstleistung wichtige Anhaltspunkte geben, wie wir unser Unternehmen in Zukunft gestalten werden. Die Ergebnisse werden es uns ermöglichen den Anforderungen unserer Kunden und des Sicherheitsmarktes noch besser gerecht zu werden. Für alle unsere sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiter haben wir neben den bisherigen- und den zusätzlichen Sozialleistungen nun auch noch eine Unfallversicherung abgeschlossen, die nicht nur das Risiko eines Unfalls während der Arbeit abdeckt, sondern auch in der Freizeit eine Absicherung gewährt. Diese Leistung bei gss ist einmalig in unserer Branche. Ferner haben wir einen Fond aufgebaut, mit dem wir Mitarbeiter finanziell unterstützen werden, wenn sie sich in ihrem Beruf weiterbilden wollen. Diese Tatsachen zeichnen unser Unternehmen aus und rechtfertigen das Vertrauen, das uns unsere Kunden und Mitarbeiter entgegen bringen. Wir werden unsere Anstrengungen auch in Zukunft noch verstärken um unsere Position in einem schwierigen Umfeld zu sichern und auszubauen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start ins neue Jahr, viel Gesundheit und guten Leistungswillen zum Service Excellence Partner.

[close]

p. 3

DER EXPERTENTIPP in 2016 EXPERTENTIPP Seite 3 ……………………………………. Mobiles Einsatzteam PATRICK MATHIEU Leiter Consulting GSS Wach– und Sicherheitsdienste EXPERTENTIPP EXPERTENTIPP ……………………………………. Consulting AEO— Zertifizierung PATRICK MATHIEU Leiter Consulting GSS Wach– und Sicherheitsdienste In Anbetracht der aktuellen Sicherheitslage gewinnt in den Punkten Sicherheit und Wirtschaftlichkeit die sogenannte AEO-Zertifizierung... Den vollen Wortlaut zu diesem Thema finden Sie in ……………………………………. Consulting PATRICK MATHIEU Leiter Consulting GSS Wach– und Sicherheitsdienste EXPERTENTIPP ……………………………………. Vision Check-In PATRICK MATHIEU Leiter Consulting GSS Wach– und Sicherheitsdienste Wer ist wann und wozu auf dem Firmengelände? Eine Frage, die Unternehmer schon aus rechtlichen Gründen beantworten können müssen. Mit der... Unsere Expertentipps werden immer anlassbezogen und zeitnah recherchiert um die Aktualität zu gewährleisten. Den vollen Wortlaut zu diesem Thema finden Sie in Sie dürfen gespannt sein!

[close]

p. 4

SSeeiittee44 Tag des offenen Denkmals Am 13.09.2015 war der Tag des offenen Denkmals von 9:30 bis 17:00 Uhr in Landshut. An diesem Tag waren 7 Baudenkmäler, die sonst der Öffentlichkeit verschlossen sind, für interessierte Besucher geöffnet. Diese wurden durch die Mitarbeiter von Gerl-Schindler Wach -und Sicherheitsdienste GmbH & Co. KG beaufsichtigt. Dabei war es möglich das Heilig-Geist -Spital, die Dominikanerkirche St. Blasius, der Bierkeller, das ehemalige Patrizierhaus, das Kloster Seligenthal, der Dachstuhl des Herzogskastens und das Hans-Wertinger-Haus zu besichtigen. Damit der Tag so erfolgreich verlaufen konnte, war im Vorfeld viel Planung nötig, bei der auch ich eingebunden war. Die Hauptverwaltung versorgte die Mitarbeiter mit allen notwendigen Informationen. Zum Beispiel wurden 14 spezielle Ausweise erstellt, die an die Mitarbeiter ausgegeben wurden. Auch seitens der Stadt Landshut wurden Absprachen getroffen. Auf dem Bild zu sehen sind in der vorderen Reihe von links nach rechts: Marianne Görlich, Richard Poprawa, Julia Haferstein, Hans-Joachim Pohle, Veronika Sterz, Erika Reich. In der hinteren Reihe von links nach rechts: Amiri Sulaiman, Merlin Darius GholipurSagezabadi, Viktoria Imgrunt, Patrick Mathieu, Athanassios Tsiaturas, Dirk Folwaczny. Mit dabei waren außerdem Frau Jessica Thein und Herr Nikola Krkljic, die nicht auf dem Bild sind. Wir versorgten die Leute mit Informationen über die Denkmäler und halfen Ihnen beim Treppen auf-und absteigen. Am Ende bedankte sich die Stadt Landshut für unseren erfolgreichen Einsatz. GSS freut sich darüber, dass der Tag so reibungslos verlaufen ist und freut sich schon auf das nächste Jahr. Weil alles so gut geklappt hat, hat unser Chef Peter Heß, uns anschließend einen kleinen Imbiss im „Biergarten“ spendiert. Danke, dass ich dabei sein durfte. Euer Merlin Darius GholipurSagezabadi.

[close]

p. 5

SSeeiittee 55 Büro-München: Jahresrückblick 2015 „Alles neu macht der Mai“ oder heitsmitarbeiter (m/w) von GSS so ähnlich könnte auch die verlief auch hier wieder zur Überschrift lauten. Aber nicht vollsten Zufriedenheit aller Be- nur im Mai 2015 hat sich viel in teiligten. Des Weiteren wurde München getan sondern das im Jahr 2015 über 150 Sonder- Das Key Account Management ganze Jahr gab es in München dienste ausschließlich mit eige- übernahm Herr Stefan Sieges- eine positive Vorwärtsbewe- nem und vor allem mit Stamm- mund, der bis gung zu ver- personal durchgeführt. Dato die In der Führungsmannschaft Mün- chener von GSS – München, gab es Büro- leitung zeichnen. Jürgen Brosig Objektleitung 2015 auch überdurchschnittlich und SvioelwuQrdueaKnSelytietAafäacnuctoSsfuiegnvgt erMesuümrnnbucnhdedensdseerrubnegreeints. stellv. Ac- Aida Siskic Objektleitung vorhandenen 25 Objekte 3 Management inne das Key count hatte und neue hinzugewonnen. die neue Büroleitung in Kombi- nation mit dem stellv. Key Ac- count Management übernahm der bishe- rige Objekt- Begonnen hat es mit 2 Neuaufträgen im Januar und März. leiter Atha- Herr Hier galt es einen Empfang und eine Sicherheitszentrale personell zu besetzten und die be- Die GSS – Objektleiter (m/w) wurden von bisher 4 auf 5 und Sergej Unger Objektleitung kannten „gss – Spielregeln“ zu zum Ende des Jahres sogar nassios Tsiaturas. Das Team implementieren. Zeitgleich auf 6 Objektleiter aufgestockt. der Münchner Objektleitung mussten Baustellenbetriebe Aufgrund der hohen Fach- und setzt sich nun so wie folgt zu- und Handwerkerbegleitungen Sozialkompetenz, aller neuen sammen. am Laufen gehalten werden. Objektleiter (m/w) konnten sehr Diese nicht immer einfachen schnell Defizite erkannt und Aufgaben, aufgrund der oft Maßnahmen zum KVP wechselnde Anforderungen ge- (kontinuierlicher Verbesse- rade im Bereich der Baustellen- rungsprozess) eingeleitet wer- bewachung, wurden durch den den. Zur Mitte des zweiten Einsatz des dort eingesetzten Quartals fiel dann die bisherige Frau Aida Personals im vollsten Umfang Key Account Managerin, Frau Siskic, Frau erfüllt. Nahezu zeitgleich galt Selina Despot (vormals Ge- Sabine Bu- es eine SabidneeBurnewsksij ensibelsten DienststellenObjekitlneitungMünchen zu laschwili) aus. Das MUC-Team gratuliert Fr. Despot an dieser Maximilian Weinzierl Objektleitung übernehmen. Stelle zur Geburt Ihres Sohnes ganz herzlich.Athanassios Tsiaturas, Aus diesestemll. KeGyBAürcrucoolenuintedtrMüwncuhernde auch das Key Account Management und die Münchener Büroleitung newskij, Herr Sergej Unger, Herr Maximilian Weinzierl, Herr Jürgen Brosig und Herr Christian Müller (siehe Bilder) neu besetzt. Der Wechsel vom eigenen Werkschutz auf die Sicher-

[close]

p. 6

Seite 6 Neuheiten im Technischen Bereich Viele neue Errungenschaften zum Thema Technik sind bei gss im Jahr 2015 dazugekommen. Einen kurzen Einblick in zwei dieser Neuerungen möchte ich Ihnen nachfol- gend geben. ‚Einmal Sicherheit zum Mitnehmen, bitte !‘ Wir wollen die größtmögliche Sicherheit, wenn Sie alleine an Ihrem Arbeitsplatz sind. Wenn Sie allein, außerhalb von Ruf- und Sichtweite zu anderen Personen, Arbeiten ausführen, möchten wir dafür Sorge tragen, dass die Rettungskette immer gewährleistet ist! Natürlich haben die Anwendungen nicht nur für unseren Kunden, sondern auch für uns Vorteile. Das Wächterkontrollsystem hat den großen Vorteil, dass alle Daten in Echtzeit vorliegen. Das bedeutet, es sind keine zusätzlichen Eintragungen im Wachbuch nötig. Dadurch werden nicht nur Kosten sondern auch einiges an Zeit eingespart. Und so funktioniert‘s: Dieses Gerät sendet bei Bewusstlosigkeit (Neigung, oder bei einer voreingestellten Anzahl an Sekunden ohne Bewegung) einen Alarm aus. Zuerst gibt es einen Voralarm, wird dieser nicht in einer vorgegebenen Zeit vom Benutzer abgeschaltet, erfolgt eine Weiterleitung an die Leitstelle. Die jeweilige Kontaktperson versucht nun Sprechfunk aufzubauen, sollte das nicht möglich sein, weil die Person beispielsweise nicht mehr in der Lage dazu ist, wird per Ortung die Position der Person bestimmt und es wird Notarzt oder Feuerwehr innerhalb weniger Sekunden abgearbeitet, so dass im Fall der Fälle innerhalb kürzester Zeit Wie läuft das Wächterkontrollsystem? Das gesamte System funktioniert über ein Internetportal. Dort kann der Kunde und gss in der Gesamtauswertung eine Übersicht über die Kontrollen bekommen. Über den Soll/Ist Vergleich kann man direkt sehen, wie viel Prozent von den Rundgängen bereits durchgeführt wurden. Dieses neue gss-System wird derzeit getestet und ab März 2016 den Kunden zur Miete angeboten. Gleichzeitig ist dieses Sicherheitshandy ein Wächterkontrollsystem. Unser Kunde hat die Möglichkeit Sicherheitstätigkeiten seines Objektes in Echtzeit zu sehen und somit kann er sein Objekt über das System im Auge behalten. Das löst Kundenbegeisterung aus und dient zur Optimierung der Dienstleistungsqualität.

[close]

p. 7

Seite 7 Konsolidierung der IT-Plattform Nach dem Upgrade der Server- und Clientstrukturen im Büro und im Home-Office und umfangreichen Ser- ver-Erweiterungen in 2014, haben wir in 2015 eine weitere Konsolidierung der IT-Plattform durchgeführt. Schnelleres Internet mit Glasfaser 8 neue Laptops für interne und externe Benutzer, mit Für mehr Performance und höhere Arbeitseffektivität den dazugehörigen Druckersystemen wurden einge- haben wir schnelleres Internet mit Glasfaseran- kauft und mit der neuen Linux Version CoreBiz 12 schluss installiert. Die Internet Standleitung Deutsch- installiert. Dafür hat die Geschäftsführung von GSS landLAN Connect L ermöglicht Bandbreiten bis zu 10 ein IT-Budget in Höhe von 6.000 € bereitgestellt. Mbit/s über Kupferleitungen, und bis zu 155 Mbit/s Neue Telefonanlage Im Bereich der Telefonie sind wir mit Octopus FXV1 auf eine neue Telefonanlage umgestiegen. Die moderne Telefonanlage bietet uns als mittelständischer Unternehmen die Antwort auf unsere individuellen und vielseitigen Kommunikationsanforderungen, und ist zudem VoIP tauglich, wenn vorrausichtlich in 2017 die komplette Sprachtelefonie deutschlandweit auf IP -basierte Anschlüsse umgestellt wird. Und mit den neuen, digitalen Octophon Telefonen und Handgeräten bekommen wir in unserer Arbeitsplatzumgebung Top-Funktionalitäten bei maximaler Benutzerfreundlichkeit in einem intuitiven Design. Wir haben die Telefonie-Infrastruktur nicht nur in der GSS Zentrale in Landshut, sondern auch in unserem Büro in München erneuert. Dort wurde eine gleiche Octopus Telefonanlage, mit drei digital Telefonen und einem Mobilgerät durch die Deutsche Telekom installiert und mit der Telefonanlage in Landshut vernetzt. Somit haben wir die Kommunikation mit unse- rer Filiale in München wesentlich verbessert. über Glasfaser. Somit sind wir besser ausgerüstet und können Arbeitsanforderungen erfolgreich begegnen. Außerdem haben wir die Entstörungsservice mit der Deutschen Telekom neu vereinbart und konnten die Entstörungszeit von 8 Std. auf nur 4 Stunden redu- zieren. Sollten Sie Fragen in Bezug auf Internet Leitung haben, erreichen Sie mich unter dragan.bogdanov@gss-group.eu. Für die Realisierung und Finanzierung der TelefonieUmstellung haben wir ein Budget von 10.000 € auf- gewendet.

[close]

p. 8

Seite 8 Großes Dankeschön „Ich bin beeindruckt von der Schnelligkeit, der hohen Qualität und der Präzision Ihrer Arbeit“ (Bernhard von der Planitz) Für Ihre besonderen Dienstleistungen im letzten Jahr wurde der Golden Lucky an folgende Mitarbeiter/innen verliehen: Frau Barbara Manhardt Frau Aida Siskic Frau Andrea Sporrer Frau Beate Vinitchi Herr Hans-Jürgen Brosig Herr Lutz Gysler Herr Tran Tuan Khan Herr Frank Kniffka Herr Arvydas Mockevicius Herr Christian Müller Herr Stefan Rogge Herr Herbert Sohr Herr Sergej Unger Herr Maximilian Weinzierl Und nicht zuletzt danken wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in ihren vielen verschiedenen Funktionen auch bei Regenschauern stets ein sonniges Lächeln zeigten und weiterhin zeigen werden. Wir danken für das überdurchschnittliche Engagement und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

[close]

p. 9

Wir begrüßen: Jessica Thein Ein neues Mitglied in unserer gss Hauptverwaltung ist Frau Jessica Thein, die seit August 2015 die Zentrale in Landshut tatkräftig unterstützt. Frau Thein hat im Juli 2015 Ihre Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation erfolgreich abgeschlossen und startet nun bei gss ins echte Berufsleben. Während Ihrer Ausbildung war Sie in einem Technologietransferunternehmen tätig und hier für Reise- und Veranstaltungsplanung sowie für Buchhaltungsaufgaben und allgemeine Bürotätigkeiten zuständig. Frau Thein: “Ich bin sehr froh, dass ich schon jetzt in der kurzen Zeit viele neue Tätigkeiten lernen durfte und die Kollegen mir hilfsbereit zur Seite stehen. Hier sieht kein Tag gleich aus und das gefällt mir ganz Sieben neue Azubis Ebenso begrüßen dürfen wir sieben motivierte Azubis, die am 1. September einen neuen Lebensabschnitt bei uns begonnen haben. Julia Haferstein, Merlin Gholipur, Tobias Hartl, Arseniy Kuzmin, Rachel Matoridlow begannen eine Ausbildung als Fachkräfte für Schutz und Sicherheit. Jennifer Pichler begann eine Ausbildung zur Servicekraft und Viktoria Imgrunt hat sich für eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Zentrale entschieden. Wir wünschen unseren neuen jungen Leuten für deren neuen und spannenden Lebensabschnitt viel Spaß und Erfolg! Seite 9 v.l.n.r. Peter Heß, Viktoria Imgrunt, Merlin Gholipur, Tobias Hartl (hinten), Rachel Matoridlow, Julia Haferstein, Jennifer Pichler, Arseniy Kuzmin, Marianne Görlich Ihre aussagekräftige Bewerbungen für 2016 können Sie an folgende E-Mail senden: bewerbung@gss-group.eu Erste Informationen unter: www.gss-group.eu

[close]

p. 10

Seite 14 Weiterbildungen | Besprechungen | Tagungen 2016 Niederlassungs-, Einsatz- und Objektleitertagung Datenschutz/Compliance Tagungsort: Teilnehmer: Termine: Sparkassenakademie Landshut, jeweils von 08:30 – 17:00h Geschäftsleitung und alle NLL / EL / OL 14.-15.01.16, 15.07.16, 14.10.16 Objektleiterbesprechung* Besprechungsort: Teilnehmer: Termine: Büro München, Frankfurter Ring 193a, jeweils 14:00 – 17:00h alle OL aus Muc 11.02.16, 09.03.16, 11.05.16, 08.06.16, 05.10.16, 09.11.16, 14.12.16 Besprechung Hauptverwaltung Besprechungsort: Teilnehmer: Termine: HV, Landshut, jeweils 08:00 – 12:00h Geschäftsleitung 19.01.16, 16.02.16, 15.03.16*, 12.04.16, 10.05.16, 13.06.16*, 12.07.16, 13.09.16*, 11.10.16, 15.11.16 Seminar „Führen von Teams“, Herr Lainer Schulungsort: Teilnehmer: Termine: wird rechtzeitig bekannt gegeben, ganztägig BL / NLL / EL / OL zukünftige Führungskräfte mit nachgewiesenen Führungsqualitäten und Führungsaufgaben 14.04.16, 21.07.16 Telefontraining Schulungsort: Teilnehmer: Termine: Hauptverwaltung LA, ganztägig die an Empfang und Telefonzentrale zum Einsatz kommen 10.03.16, 23.06.16, (21.09.16 „Knigge im Geschäftsleben“) Strategietage Tagungsort: Teilnehmer: Termin: wird bekannt gegeben Oberer Führungskreis 22. bis 24.09.16 Vorbereitungskurs zur Sachkundeprüfung/IHK* Schulungsort: Teilnehmer: Termine: München oder Nürnberg, Fernstudium oder Präsenzkurs, ganztägig gss-Mitarbeiter m/w, die sich weiterbilden wollen auf Anfrage Prüfungstermine: Sachkundeprüfung § 34a bei der IHK* Prüfungsorte: Teilnehmer: Termine: werden rechtzeitig bekannt gegeben gss-Mitarbeiter m/w, die sich weiterbilden wollen jeder dritte Donnerstag im Monat Vorbereitungskurs zur geprüften Schutz- und Sicherheitskraft (IHK)* Prüfungsorte: Teilnehmer: Termine: werden rechtzeitig bekannt gegeben gss-Mitarbeiter m/w, die sich weiterbilden wollen 16.10.16 Prüfungstermine: geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft (IHK)* Prüfungsorte: Teilnehmer: Termine: werden rechtzeitig bekannt gegeben gss-Mitarbeiter m/w, die sich weiterbilden wollen Frühjahr + Herbst (Termine kurzfristig) Erste-Hilfe-Lehrgang Schulungsort: Teilnehmer: Termine: wird in Wohnungsnähe geplant alle Mitarbeiter m/w, deren Erste-HilfeLehrgang älter als 2 Jahre ist je nach Bedarf / Organisation übernimmt der OL Arbeitsschutzsitzung und Qualitätszirkel* Tagungsort: Teilnehmer: Termine; Hauptverwaltung Landshut Geschäftsleitung, QM-Beauftragter, SiFa, RA Tarabochia 14.01.16, 14.06.16, 13.09.16 Jubilarfeier Veranstaltungsort: Hotel Rosenhof, Ergolding Teilnehmer: Geschäftsleitung und alle Jubilare Termin: 08.10.16, 15:00h Zur Durchführung der geplanten Seminare, Trainings und Prüfungsvorbereitungen ist die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen unbedingt notwendig * An diesen Terminen können interessierte Mitarbeiter m/w gerne teilnehmen

[close]

p. 11

Dienstleistung mit Begeisterung Seite 15 Kunden-Zufriedenheit ist gut, aber nahm Peter Heß aus der Hand von nicht gut genug. Die Gerl-Schindler Altbundeskanzler Gerhard Wach- und Sicherheitsdienste ent- Schröder im Europaparlament die wickeln sich auf der Überholspur Auszeichnung als eines der 200 fort: Kunden-Begeisterung ist das erfolgreichsten inhabergeführten Ziel. Mittelstandsunternehmen entge- gen – geehrt wurde hier nicht nur Professor Dr. Matthias Gouthier berät Unternehmen wie Audi, Porsche Maschinenring oder die weltweit führende Unternehmensbera- Umsatzwachstum, sondern auch überdurchschnittliche Leistung in der Schaffung von Arbeitsplätzen. Das er- „Kundenbegeisterung“ ist der Königsweg. Die Voraussetzung für eine solche gesteigerte Zufriedenheit der Kunden mit der Dienstleis- tung Arthur D. Little. Sein „Center tung sind Mitarbeiter, die aus Be- for Service Excellence“ CSE an geisterung für ihr Unternehmen der Universität Koblenz-Landau ist international angesehen, zu den hervorragende Leistung erbringen. „Genau diese Mitarbeiter haben Leuchtturm-Initiativen gehört der wir.“ DIN SPEC 77224, als weltweit erster offizieller Standard und Leitfaden für Unternehmen zur Einrichtung eines Service ExcellenceAnsatzes. Die Mission des CSE ist es, seine wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Partner durch exzellente Lehr -, Forschungs- und Beratungsleistungen zu unterstützen. Professor Dr. Matthias Gouthier folgreichste Jahr der Firmengeschichte ist also genau der richtige Man darf heute sagen, dass es ein Prädikat ist, bei gss zu arbeiten, das ist uns auch einiges wert.“ 2016 beginnt mit einer Weiterbildungs-Offensive. Wie gewohnt geben die Landshuter SicherheitsDienstleister ein entschlossenes Tempo vor: Das Thema ServiceExcellence ist bereits in der Praxis angekommen. „Herzlich willkom- Zeitpunkt, um die nächste Quali- men im Dienstleistungsland Peter Heß hat sich also ein fachli- tätsstufe zu zünden. Deutschland!“ ist das Motto des ches Schwergewicht ins Haus ge- „Center for Service Excellence“, holt, um neue Herausforderungen die Dienstleistungsstadt Landshut aufzustellen. Es ist nicht so, dass geht voran. die Gerl-Schindler Wach- und Si- cherheitsdienste ein Erfolgsdefizit zu beklagen hätten. Ganz im Ge- genteil, gerade das Jahr 2015 schließt mit hervorragenden Er- gebnissen ab. Die Sicherheits- dienstleistungen der gss group sind längst auch in der bayeri- schen Wirtschaftselite gefragt. Gut ist nicht gut genug. Peter Heß hatte die Qualitätsstrategie des Unternehmens immer schon dyna- misch aufgestellt. Das Leistungsmotto des Hauses „mehr als erwartet, schneller als erhofft“ hat sich schon mehrmals auch pro domo ausgezahlt: 2010 gehörte das Landshuter Unternehmen zu „Bayerns Best 50“ , 2011

[close]

p. 12

Seite 16 Professionell telefonieren Das Telefon ist das wichtigste Instrument für den Kontakt zu Geschäftspartnern und Kunden. Rund 80 Prozent der Firmenkontakte entstehen über das Telefon. Dabei entscheidet sehr häufig der Aktives Zuhören allererste Eindruck über Sympathie und Antipa- Das bedeutet, dass Sie dem Anrufer signalisieren, dass thie. Für diesen Ersteindruck haben Sie nicht viel Sie aufmerksam zuhören, indem Sie immer wieder Zeit: Den Bruchteil einer Sekunde, einen Augen- (leise) kurze Bestätigungswörter einstreuen, wie: blick dauert es, bis sich der Gesprächspartner am anderen Ende ein Bild von Ihnen und Ihrem Ja – verstehe - mhm (psychologisches Grunzen) – aha notiere ich gleich Unternehmen gemacht hat. Damit Sie gut und si- cher durch zukünftige Telefonate geleitet werden, Positives Gefühl vermitteln habe ich hier ein paar der Hauptregeln für Sie zu- Hören Sie einmal genau hin – Sie werden staunen, sammengefasst. wie oft Sie zu hören bekommen, was alles nicht geht! Dabei wäre es so einfach, gleich den Lösungsvor- Abheben schlag zu nennen. Sprechen In vielen Unternehmen gibt es Richtlinien, nach wie Sie den Anrufer mit seinem Namen an, damit er sich vielen Malen Läuten ein Mitarbeiter abheben sollte. persönlicher beraten fühlt. Die Empfehlung umfasste bis vor kurzem noch maxi- Entschuldigen Sie sich, wenn es nötig ist. mal dreimal Läuten, in unserer ständig beschleunig- Füllen Sie Ihre Sätze mit positiven Worten wie ger- ten Arbeitswelt hat sich diese Richtlinie oftmals schon auf zweimal Läuten reduziert. Tatsache ist, ne, sofort,  Sprechen Sie den Anrufer mit sei- dass Sie nicht schon nach dem ersten Klingelzeichen nem Namen an, damit er sich per- abheben sollten, da der Anrufer auch etwas Zeit be- sönlicher beraten fühlt. nötigt, um sich innerlich auf das Gespräch einzustel- len.  Entschuldigen Sie sich, wenn es nötig ist. Begrüßung Die ersten Worte werden am Telefon meist nicht gut verstanden. Da der Anrufer in der Regel weiß bei welcher Firma er anruft, wird die Firma als erstes genannt. Am wichtigsten ist bei der Grußformel der Name. Da den Anrufer am meisten Interessiert ob er den ge- wünschten Ansprechpartner am Apparat hat. für Sie,…  Füllen Sie Ihre Sätze mit positiven Worten wie gerne, sofort, für Sie,…  Lächeln Sie! negativ Das kann ich überhaupt nicht verstehen Ich habe die Unterlagen nicht zur Hand Das ist nicht unsere Schuld Ich kann Ihnen aber nichts versprechen Da haben Sie mich nicht richtig verstanden Das weiß ich leider nicht positiv Ich verstehe Sie. Andererseits... Ich hole mir mal die Unterlagen. Als Lösung schlage ich vor... Ich verspreche Ihnen, dass wir eine Lösung finden, Herr Huber. Tut mir leid, ich habe mich nicht richtig ausgedrückt, ich meinte…. Ich informiere mich und rufe gerne zurück.

[close]

p. 13

Seite 17 Wir gratulieren... Familie Despot und Familie Müller zur Hochzeit! Wir wünschen alles Liebe und Gute für Euer gemeinsames Leben sowie weiterhin glückliche und verliebte Tage. Familie Despot Familie Despot und nen! Familie Sieges- Familie Müller mund, zur Geburt Ihrer Klei- Mateo, geb. am 25.11.2015 Familie Despot Maximilian Matheo, geb. am 08.10.2015 In den verdienten Ruhestand... Sowie Familie Fritschler und reuther! Wir freuen uns mit Euch über ihrer Söhne. Alles Gute und für die Zukunft—das wünscht gesamte gss-Team. Familie Neu- die Geburt viel Freude Euch das Herr Helmut Blendl (18 Jahre bei gss) Herr Anton Jahrstorfer (18 Jahre bei gss) verabschiedeten wir unsere langjährigen Mitarbeiter Herrn Helmut Blendl sowie Herrn Anton Jahrstorfer. Herzlichen Dank für die vertrauensvolle und engagierte Zusammenarbeit in all den Jahren.

[close]

p. 14

Seite 18 Geburtstage 2015/2016 Runde 50 Jahre feierte: Herr Hans-Jürgen Brosig Herr Ilhami Durgun Herr Ester Dirk Herr Hans Fendt Herr Daniel Gerhardt Herr Robert Golginger Herr Guido Greiner Herr Ronny Gürtler Frau Gabriele Haider Frau Sylvie Heimer Herr Gert Ramoser Herr Robert Schötz Runde 55 Jahre feierte: Frau Inge Arnold Herr Michael Bundesmann Herr Helmut Feil Herr Werner Gantner Frau Dagmar Gesell Herr Reinhold Gmach Herr Georg Luginger Herr Uwe Mehlberg Herr Wilibald Siebert Herr Josef Steckenbiller Herr Dietmar Tippelt Herr Armin Trautner Runde 60 Jahre feierte: Herr Vasile Forgaci Herr Johannes Jankowski Frau Theresia Kölbl Herr Frank Rauchmaul Frau Luise Schlaffner Frau Kornelia Schmidt Frau Maria Schützenberger Frau Barbara Schwarz Herr Raimund Steib Frau Heidi Wagner Herr Andre Werisch BHerr Harald Witt Runde 65 Jahre feierte: Herr Detlef Höhn Runde 70 Jahre feierte: Frau Hannelore Menneweger Runde 75 Jahre feierte: Herr Walter Bösl 50 Jahre jung wird: Herr Udo Dahl Herr Stephan Fox Frau Angela Holland Herr Josef Hupfloher Herr Janusz Lindner Herr Gerd Ortmann Frau Claudia Ries 55 Jahre jung wird: Herr Elmar Bachthaler Herr Andreas Eitel Herr Rudolf Götzinger Herr Helmut Hafeneder Herr Uwe Jäckel Frau Barbara Knappe Herr Dietmar Koop Herr Arvydas Mockevicius Frau Elisabeth Proksch Herr Gerd Rath Herr Günther Stegmaier Herr Steffen Tscheuschner Herr Konrad Wanninger 60 Jahre jung wird: Frau Henrietta Begerack Herr Erwin Eder Frau Brigitte Holzinger Herr Josef Huber Herr Rudolf Jungmayer Herr Josef Kagerbauer Frau Anna Maria Leiser Herr Günter Lohse Herr Georg Steinbauer 65 Jahre jung wird: Herr Anton Jahrstorfer Frau Edelgard Sleeuwenhoek Herr Manfred Wagner Herr Josef Zmitrowicz 70 Jahre jung wird: Herr Klaus Garn Herr Karl Hornung Frau Helga Kurzbach Herr Günther Rudakow 75 Jahre jung wird: Herr Manfred Harlander Herr Norbert Hornof Herr Peter Kronisch Herr Ludwig Nützl Herr Adolf Richter Herr Paul Thean 80 Jahre jung wird: Herr Xaver Ibrom Allen Jubilaren und Geburtstagskindern im Jahr 2015/2016 herzlichen Dank für Ihre langjährige Treue. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit. IMPRESSUM „gss info“ ist die Firmenzeitschrift der gss | gerl-schindler Wach– und Sicherheitsdienste GmbH & Co. KG, welche auch Herausgeber dieser Firmenzeitschrift ist. Sitz: Ottostraße 16 | 84030 Landshut fon: +49 871 974824 -0 fax: +49 871 974824-24 Verantwortlich für den Inhalt Peter Heß Patrick Mathieu Marianne Görlich Erika Reich Steuernummer: Deutschland / Finanzamt Landshut USt.-IdNr. DE 192856448 Handelsregister: Registergericht: Landshut, HRA Nr. 7968 Alle Inhalte von „gss-info“ sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverwendung von Texten oder Bildern bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch die Herausgeber.

[close]

p. 15

Am 11. Februar 2015 verstarb unser langjähriger Kollege Herr Norbert Sachsenhauser im Alter von nur 53 Jahren. Wir verlieren mit Ihm einen treuen und hilfsbereiten Kollegen. Wir werden ihn als lieben und wunderbaren Menschen ewig in Erinnerung behalten. Unser ehemaliger geschätzter Kollege Herr Stefan Schellhammer ist dieses Jahr von uns gegangen. Menschlichkeit und Freundlichkeit machten ihn zu einem besonders liebenswerten Menschen. Wir werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren und ihn nicht vergessen. Seite 19

[close]

Comments

no comments yet