Hereinspaziert Heft 2

 
no ad

Embed or link this publication

Description

Meditative Zeitung

Popular Pages


p. 1

 Jahreskreisfest „Imbolc“ 04.02.2017  Feuerlauf, Böhmfeld, März 2017  3. Landsberger Singnacht, 01.04.2017

[close]

p. 2

Seite 2

[close]

p. 3

Begrüßung Liebe Hereinspaziert Leser Wir danken euch aus tiefstem Herzen, für die vielen netten positiven Glückwünsche und Vorschläge, für unser neues Heft. Wir haben wieder viele neue interessante und wissenswerte Themen zu: Spiritualität, Natur, Gesundheit, Kultur, energetisches Heilwesen, Termine, Veranstaltungen und andere Themen, in unserer Region zusammengetragen. Die neue Tür zum wahren Leben darf wieder geöffnet werden. Darüber hinaus erzählen neue Autoren über ihre tollen Behandlungsmethoden, Arbeitsweisen, Anliegen und geben besondere Tipps. Die Gestaltung und Umsetzung dieses Heft’s macht uns sehr viel Freude. Für weitere Anregungen, Fragen, Hinweise an die Redaktion, für Unterstützung durch Anzeigen und Verteilung der kostenlosen „Hereinspaziert – Hefte“ sind wir dankbar und freuen uns über Euer Interesse. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und gute Unterhaltung. Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 - 10 Seite 11 Seite 12 - 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Herzlichste liebevolle Grüße Heike & Peter Macher Seite 19 Seite 20 - 21 Seite 22 Seite 23 Villa Himmelsberg Begrüßung Organe - Russisches Wissen Walk your System Krafttiere Kurz Infos Impressum Veranstaltungskalender Numerologie Keltischer Jahreskreis – Vätertöchter Tu dir was Gutes Kritische Seite Frauenheilkunde Service Seiten Kulinarisches Service Seite Eure „Hereinspaziert Macher“ Anm. d. Red. Wir möchten uns noch herzlich bei unseren Mitarbeitern und fleißigen Helferlein bedanken. Beachte die Natur Hallo Wespe, griaß di! Wenn eine Wespe um deinen Kopf fliegt, strecke die Hand aus und frag die Wespe ob sie nicht landen will. Es ist total interessant, sie zu beobachten. Wenn sie über deine Hand krabbelt, kitzelt es. Sie wird dich kaum stechen, wenn du ihr nichts tust. Das ist Wespenfreundschaft. Heike & Peter, Suche nach dem Ursprung Seite 3

[close]

p. 4

Sprich mit deinen Organen Organ Herz Meditation Stell dir mal dein Herz, in der Mitte der Brust vor, wie es pumpt – stell dir vor, wie es aussieht die einzelnen Herzkammern – Herzklappen – Arterien - winzig kleine Blutgefäße und Blutkörperchen. Nimm einen tiefen Atemzug und spüre wie es fließt. Nun begrüße dein Herz –„ Griaß di Herz wie geht‘s dir? - Jetzt kennen wir uns schon unser ganzes Leben. – Wow! - und haben noch nie miteinander gesprochen“. „Du arbeitest schon so lange für mich – Minute für Minute - Stunde für Stunde - Tag für Tag Monat für Monat - Jahr für Jahr - Jahrzehnte – Wahnsinns Leistung – Danke“. (wenn du weinen musst, lass es einfach laufen, ihr könnt zusammen weinen, du bist nie alleine, du hast ja dein Herz.) Vielen herzlichen Dank, wenn es dir mal nicht so gut geht, sag mir warum? Wir können bestimmt zusammen etwas machen – zusammen sind wir stark. (Ernährung, Bewegung, tiefe Herzensliebe, lächeln, usw.) Hallo Herz, ich hab dich lieb – ich finde dich toll – ich schätze deine Leistung. Nimm in Gedanken dein Herz und lege es in deine nach oben gerichteten Handflächen. (Stelle es dir in der Organform vor, nicht in der gemalten Herzform). Wie empfindest du es jetzt? Es könnte einem auch etwas ekelig, befremdend oder seltsam vorkommen, (z.B. bei einer Augen-Organ Meditation, kommt ja wohl eher nur in Gruselfilmen vor.) Wie soll sich dein Herz da fühlen? Wenn du magst, entschuldige dich bei deinem Herz. Biete ihm an, es mehr zu schätzen, zu lieben. Ich freue mich dass es dich gibt. Nun lege deine rechte Hand über das Herz und beginne es mit beiden Händen zu streicheln – lasse Liebe und Energie fließen - freue dich an eurem Energieaustausch – Atme tief ein und aus, (nicht Luft anhalten). Du kannst auch Fragen stellen, echte Entscheidungen aus dem Herzen treffen. Lass Liebe fließen, frag dein Herz ob es ein Lieblings Lied hat? Wenn ihr beide fertig seid, wünscht euch noch eine gute lange Zusammenarbeit und versprich deinem Herz, es jetzt öfters zu besuchen. Leg es nun wieder in deine Brustmitte, leg deine Hand darauf und genieße dein Gefühl. Zünde eine Kerze an und sing dein Herz -Organ-Lied, oder spiel es von einer CD. Komm wieder in das hier und jetzt zurück und genieße dein Glück. (Du bist nie wieder allein und dein Herz fühlt sich nicht von dir verlassen. Wenn du dich nicht gut fühlst, sing dein Herz-Lied.) Diese Meditation kam nach einem wunderschönen Abend mit lieben Menschen über russisches Ur-Wissen in einem Wachtraum zu mir. Heike. Eure „Hereinspaziert Macher“ Russisches Volkswissen Die viszerale Bauchmassage nach Prof. Alexander Ogulov Seit Jahrhunderten wird die manuelle Therapie der inneren Organe (viszerale Therapie) in der slawischen Volksmedizin mit großem Erfolg praktiziert. Heute möchten wir Euch Elisabeth Büttner vorstellen: Elisabeth ist eine Ärztin für Mikrobiologie, aus Russland. Sie ist schon seit 26 Jahren in Bayern und seit 12 Jahren mit ihrer Familie in Kaufering. Sie interessiert sich sehr für die Menschen und hat das Gespür, für die Zusammenhänge der Organe im Körper. Elisabeth lernte die Bauch-Organ-Massage nach Prof. Alexander Ogulov. Sie war sehr beeindruckt und hat es gleich an sich selbst ausprobiert. Auch die Familie, kam in den Genuss der Massage und des Entdeckens. Elisabeth erzählt: „Schon am Gesicht eines Menschen, kann man/frau seinen Gesundheitszustand erkennen. Der Stirnbereich ist z. B. dem Dickdarm, die Stirnmitte ist dem Dünndarm zugeordnet, (Pickelchen und Flecken usw.) An dem Zustand der Haut, kann man gut erkennen, wo es Probleme gibt. Rechte Schläfe = Gallenblase. Linke Schläfe = Bauchspeicheldrüse. Unter den Augen ist die Zone für die Nieren. Starke Tränensäcke, unter den Augen, deuten auf Probleme mit dem Darm hin.“ „Die Bauch-Selbstmassage ist eine wunderbare Methode, um sich selbst zu Heilen. Man/frau braucht dafür die eigenen Hände und etwas Zeit, ca. 15 Minuten morgens und vor dem Einschlafen. Die Ergebnisse sind genial, wenn es im Bauch staut, die Durchblutung gestört ist, wirkt es sich auf unseren gesamten Organismus aus und so entstehen jede Menge unerwünschte Symptome. Die BauchSelbstmassage aktiviert unserer Verdauungssystem, unterstützt die Darmreinigung, hilft dem Körper sich zu entsäuern .Es ist auch eine Unterstützung bei Gewichtsabnahme, es verbessert die Körperhaltung und das Hautbild. Man/frau fühlt sich insgesamt leichter, vitaler und glücklicher. In Russland ist Bach-Selbstmassage sehr populär und wird bereits von zahlreichen Ärzten praktiziert und empfohlen.“ Bei Bedarf sind auch Individuelle Einzelbehandlungen möglich. Wenn Sie interessiert sind, gibt es am Samstag, 14.01.2017, von 09:30 - 17:30 Uhr ein Seminar über „Bauch-Selbstmassage und Geist-Selbstheilung“ Veranstaltungsort: Seminarzentrum RA , Fuggerplatz 2c , 86916 Kaufering, Nähere Info unter http://lumira.de/de/170114 , Seite 4 Interview: Mit Elisabeth Büttner von den Ursprung Suchern Nächste Folge: Schröpfen und Honigmassage

[close]

p. 5

Walk your System® D„ ie Zeit ist reif, Herausforderungen und persönlichen Themen auf neue Art zu begegnen!“ …so dachte ich im Sommer 2015, während ich ein neues Theorie-Skript für eine meiner Jahresgruppen für die Systemischen Aufstellungsarbeit schrieb… Meine Gedanken gingen auf ihren eigenen Spaziergang und schon begann der Innere Dialog, dem ich mich nicht entziehen konnte: „Du liebst doch deine Jahresgruppen und die Arbeit mit ihnen“ - „Ja, aber…“ - “Was willst du denn verändern?“ - „16 Jahre Aufstellungsarbeit gibt ‚man‘ nicht einfach auf…“ - Diese Stimmen in meinem Kopf machten mich echt ärgerlich, zudem hatten sie ja Recht! Aber dieses Gefühl, dass es irgendwie „anders“ gehen müsste, blieb… Ich seufzte innerlich, gab mir einen Ruck und fuhr mit meiner Themenbezogenen Recherche im Internet fort… Da poppte auf der rechten Bildschirmseite eine Werbeleiste auf und eine der Anzeigen zog augenblicklich meine Aufmerksamkeit auf sich: „Walking in Your Shoes® – Die Alternative zum Familienstellen“ - Was ist das??? - Hatte da jemand meine Gedanken gehört? - Nix wie auf den Link geklickt und gelesen. Ich war beeindruckt! Das war eine Antwort! Ich las die ganze Homepage, schaute YouTube Videos an, bestellte das Buch dazu. All das war unglaublich: „du wirst einen anderen erst dann verstehen, bis du nicht mindestens 1000 Schritte in seinen Schuhen gegangen bist“ Gehen – Bewegung, das war es! Die Aufstellungsarbeit war mir zu statisch geworden zu lange „standen“ die Personen und inzwischen eilten die Herausforderungen und Themen unseres modernen Lebens mit Riesenschritten und einer unglaublichen Geschwindigkeit davon! Und noch was: Irgendwie merkte ich, dass alle müde geworden waren, tief nach möglichen Ursachen zu „graben“, das hatten wir zur Genüge in den 80ern und 90ern getan auch noch nach der Jahrtausendwende… Immer wieder hörte ich folgenden Satz in den Seminaren: „jetzt kenne ich die Ursache – und wie komme ich jetzt zu meinem Ziel?“ - Genau: das war es! „Wie komme ich dahin“? „Wenn man geht, dann kommt man auch dahin wo man gerne hin möchte!“ - Mein nächster Schritt war es einen „Lehrer“ für diese Methode zu suchen. Wieder war der „Zufall“ gnädig und ich fand eine wundervolle Lehrerin in Niederbayern. Die Ausbildung beeindruckte mich. Die Tiefe und Intensität des Erkennens und Verstehens waren unglaublich und die Zeit, die es dazu brauchte waren oft nur wenige Minuten. Jedoch…ja, ich weiß schon, da hört man das „aber“ förmlich heraus, gell? - Ja, genau! - Beim „Gehen“ fehlte mir das Bild, mir fehlte das Bild der Situation, das Bild des Systems! Egal, ob es sich nun um das Familien-System, das Körper-System, das System der Freunde, Arbeitskollegen oder sonstige Systeme handelte, es fehlte! Hm, weit gegangen und nun? - Die Seminarwochenenden in den Jahresgruppen brachten wie selbstverständlich die für mich einzig mögliche Antwort! - „Verbinde doch das Eine mit dem Anderen!“ Flüsterte jene bekannte Stimme in meinem Kopf… - „Verbinden?“ - „ Ja klar!“ - „Du stellst das Thema auf, die Situation, das Problem oder die Frage… und die Antwort darauf, wie man zur Lösung kommt, die entsteht im Gehen!“ - „Wege entstehen doch im Gehen!“ - Gehen ist so alt, wie die Menschheit. Es ging der Geselle auf Wanderschaft, um Neues zu lernen und zu erfahren. Heute gehen wir auf dem Jakobsweg, um durch das Gehen Erfahrungen zu machen. Die körperlich relevanten Vorteile des Gehens sind uns seit langem bekannt, doch folgende Erkenntnisse sind recht neu:  Beim Gehen kommen festgefahrene (Gedanken-)Strukturen in Bewegung  Gehen balanciert die rechte und die linke Gehirnhälfte  Gehen bringt dadurch die rechte und linke Körperhälfte in Balance  Gehen heißt Verstehen  Gehen ermöglicht eine Innenschau  Gehen erlaubt uns emotional und mental zu heilen… Doch, wie würden meine Teilnehmer auf diese neue Form der Arbeit reagieren? Sie reagierten unglaublich positiv! „Es ist so lebendig! Es ist so frisch! Es strengt nicht an! Es bringt ja völlig neue Einsichten!“ - „Jetzt weiß ich, wie ich an mein Ziel komme, mein nächster Schritt ist völlig klar – ich kann ihn jetzt gehen“ - Vielleicht ist das nur die Anfangseuphorie, dachte ich… - Doch ich merkte selbst, wie viel Freude mir die Arbeit wieder machte, und wie beseelt wir alle waren. Ja, und es blieb so! Virginia Satir fing im letzten Jahrhundert mit der Skulpturarbeit an, Bert Hellinger folgte mit der Aufstellungsarbeit und nun ist wohl die Zeit reif für eine neue Methode: „Walk Your System®“, so habe ich diese Methode genannt, ist eine Tür für dich zum wahren Leben!  Wenn du mehr wissen möchtest oder an einer meiner Jahresgruppen teilnehmen möchtest: Ruf mich an: Tel: 08191-308385 oder besuche meine Homepage: www.naturheilpraxis-hild.de Ich freue mich darauf dir zu begegnen Helga Margareta Hild Seite 05

[close]

p. 6

Rückführung mit deinen Tieren Wann oder Warum? Beispiele: Wenn du immer wiederkehrende Probleme hast. Im Arbeitsleben oder in der Familie, Partnerschaft. Egal was Du machst, es läuft immer wieder schief, sieht es nach miesem Karma aus. Gefühle, die dir immer wieder begegnen, auch wenn du die Begebenheiten veränderst, haben meistens karmischen Ursprung. Du solltest den Ursprung kennen und Dir ganz vorne aus tiefstem Herzen verzeihen. Nur so kann sich an deiner Realität etwas ändern und deine Mitmenschen können aufhören dir immer wieder das Gleiche zu zeigen. Eine gute Rückführung sollte mindestens drei Monate begleitet werden. Was sich so lange aufgebaut hat, kann nicht bei einem Treffen aufgelöst werden. Rückführungen aus Neugierde sind nicht zu empfehlen, da sie keinen Sinnzusammenhang haben und dich in ganz heftige Sinnkrisen führen können. Vergebung aus tiefstem Herzen mit den Rosen der Liebe Bei einer Rückführung kann man/frau schauen, ob dein Krafttier oder Chakratier verletzt ist. Deine Probleme können in deinem jetzigen Leben verwurzelt sein.... Es kann aber auch sein, dass sie in der Schwangerschaft oder bei der Geburt entstanden sind... Sie können auch schon in einem früheren Leben verankert sein. (oder mehreren). Bei einer Reise zu dem Ursprung mit dem entsprechenden Helfertier, kann das Problem gefunden werden. Vorausgesetzt das Universum oder dein Höheres Selbst, erteilt die Genehmigung. Manchmal blockiert einen eine Verwünschung oder ein Fluch aus einem anderen Leben. Oder eine nicht so gute Tat. Die Gefühle, die dir im Leben immer wieder gezeigt werden, sind meistens die Gleichen. Wenn du genau überlegst sind das 2-3 Gefühle die in dir Stress, Ärger, Panik, Angst usw. auslösen. Die Wahrscheinlichkeit, dass du in einem früheren Leben die Gefühle jemand anderem beigebracht hast, ist ziemlich groß. (Ying & Yang) Hast du z.B. jemanden sehr verletzt, wirst jetzt du sehr verletzt werden. Sicher nicht aus Rache, sondern damit du das Gefühl kennenlernst und dir aus tiefstem Herzen verzeihen kannst. Wir können dich zum Ursprung begleiten und dir helfen dem Menschen oder der Situation (Seelenvertrag) von Herzen „die Rosen der Liebe“ zu überreichen. Abschließend danken wir dann auch noch allen Personen oder Situationen, die dir das Gefühl gezeigt haben. 1. Du hast totale Angst vor Wasser und in deiner Familie herrscht seit Generationen eine Tochter – Mutterbindung. (belastend, sie sitzt auch nach dem Tod auf deiner Schulter) Bei der Rückführung stellt sich heraus, dass Ihr Hand in Hand in einem reißenden Bach verunglückt seid. (Ertrunken) Du verzeihst dir dass du sie oder Euch nicht retten konntest und deinen Liebsten verlassen musstest. Du lässt bewusst deine Tochter los, lässt sie – FREI- in ihr Leben ziehen, glücklich, nicht gebunden, erdrückt. Im realen Leben: kannst du dich immer mehr dem Wasser nähern oder auch schwimmen gehen. Die bedrückende Tochter – Mutterbindung ist verschwunden. 2. Enge im Aufzug – unangenehm – Panik. Rückführung bis zur Geburt – Schnelle Geburt hat das unangenehme Angstgefühl (Panik) bei der Enge ausgelöst. Kann auch mit EFT beklopft werden. 3. Du telefonierst mit jemanden, der dich total stresst. Visualisiere zwischen Euch in der Leitung eine wunderschöne rote Rose und lausche einfach ob sich etwas ändert. In Liebe Heike & Peter - Suche nach dem Ursprung Nächste Ausgabe: Die Erkenntnisse von Celestine Seite 6

[close]

p. 7

Meditativer Tanz, Thomas-Morus-Haus Kaufering Info bei Petra Kottek., petra.kottek@t-online.de **************************** Meditative Tänze bieten uns die Möglichkeit vom Außen zum Innen zu finden, vom Kopf in den Bauch. Sie ermöglichen es, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu schöpfen und in Einklang mit dem eigenen Körper, mit sich, mit der Gruppe und dem ganzen Umfeld zu gelangen. Im Meditativen Tanz lässt sich die tiefe Wirkung von Symbolik, Rhythmus und Musik erspüren. Die energetischen, körperlichen oder meditativen Erfahrungen stehen im Mittelpunkt. Wir kommen in Kontakt mit unseren Gefühlen und können Blockaden auflösen, wir entwickeln ein Gespür für die betanzten Themen wie Natur, Elemente, Jahreszeiten, Gefühle und Frieden… Internationalen Kreistänzen und Meditativen Tänzen Ganz herzlich lade ich Dich in den „Erdengarten“ ein! Info bei Margarethe Schulz, Tel. 08191-6938 **************************** Durch das Leben will ich tanzen Im Reigen meiner inneren Kräfte. Drei Schritte nach vorn und einen zurückEinen nach rechts und einen nach links – Lasst mich die Mitte sein, lasst mich im Kreis sein, lasst mich mit euch zusammen sein, und lasst mich All-eins-sein. (Gertrund Hirschi) Der Atem als Freund – Bewegung und Stille Praxisgemeinschaft AMEDEA, Thaining, Atemübungskurs mit Dagmar Dvorák, Tel: 08196 – 99 85 933 **************************** Alles was wir im Alltag erleben, spiegelt sich in unserem Atem. Bei Angst oder Schreck stockt uns der Atem, zur Geduld brauchen wir „einen langen Atem“. Sieht man den Atem nicht nur als ein automatisches Geschehen, sondern lernt, ihn zu spüren und ihm Raum zu geben, so werden Bereiche unseres Lebens bewusst, die uns sonst verschlossen bleiben. Der Atem ist zwar primär ein körperliches Geschehen, doch ist er auch ein Mittler zwischen Leib, Seele und Geist. Diese Mittlerfunktion des Atems können wir durch Üben in der Gruppe erfahren, indem wir dem rhythmischen Atemgeschehen mehr Aufmerksamkeit schenken, ihn nicht manipulieren, sondern ihm lauschen und geschehen lassen. Gemütlicher Meditationstag, wenn’s draußen kalt wird, geht’s nei! Heike & Peter Macher, in Unterdießen, Tel.08243/3093078 **************************** Wie der Bär, (Dachs, Fuchs, Igel, Eichhörnchen usw.) ziehen wir uns im Winter in unsere Höhle (kuscheliges Heim) zurück. Jetzt ist Zeit für Innenschau und neue Pläne schmieden. In gemütlicher Runde, bei Tee und Gebäck werden wir (frisch verwurzelt) begleitet von unseren Ahnen (Baummeditation), Altlasten aus unserem Leben entlassen. (Fremdenergien) Nach einer Pause und nach Wetterlage einen Spaziergang in der Natur, geht es dann weiter. Mit einer Reise zu unseren verschiedenen Tieren (Krafttiermeditation), in den Bauch der Mutter Erde. Wir können uns Kraft für Neues holen. Mit unseren Tieren tanzen, fliegen, schwimmen und reden, Liebe austauschen. Was immer du möchtest. Zum Abschluss werden wir noch mit unseren Organen sprechen und schauen, welches dringend unsere Liebe benötigt. Termine siehe im Veranstaltungskalender! Seite 7

[close]

p. 8

Wohlfühl- und Gesundheitstage Praxisgemeinschaft AMEDEA, Thaining, Info bei Petra Krafsig, www. amedea-praxis.de **************************** Sie schaffen es nicht, sich regelmäßig etwas Gutes zu tun? Sie sind manchmal etwas ratlos, was die vielen Angebote im Bereich Gesundheit und Wohlfühlen angeht? Wir haben die Lösung! Einen Tag raus aus dem Alltag und sich leiten lassen: in einer kleinen Gruppe entspannen und kreativ sein. Wieder bei sich ankommen mit den wunderbaren Einzelangeboten. Wir sind sicher, da ist für Jede etwas dabei! Für Sie selbst oder als Geschenk an die „beste Freundin“! Natur-Wesen-Gruppe, „Moorweg“ Info bei LaUra Elisabeth Ortner, eliort@t-online.de **************************** Wir treffen uns am Parkplatz bei Prem, der uns schon den Weg zum Moor weist. Auf der Infotafel lassen wir uns belehren über das Moor. Weitere Infotafeln folgen noch. Wie die Auen sind auch Moore das Ergebnis eines Zusammenwirkens von Erde und Wasser. Da in Mooren keine intensive Nutzung betrieben werden kann, darf sich die Natur in den Mooren noch frei entfalten. Es sind kraftvolle Landschaften, die eigene Räume in der Natur bilden. Die vor uns liegenden kleinen Seen, Tümpeln, Feucht-wiesen, Inseln, Schilfgürteln und aufquellenden Torfhügeln sind mit nichts sonst vergleichbar. Hier finden sich noch Libellen – und der Sage nach gelten sie den Naturwesen – den kleinen Nymphen – als Reittiere. Früher glaubte man, sie seien die letzten Nachkommen der Drachen, die sich klein gemacht hätten um zu überleben. Wo sie vorkommen, ist die Natur weitgehend gesund. Im Altertum galten die Moore als Heiligtum und man kann das verstehen, wenn man sich der einzigartigen Stimmung im Moor hingeben kann. Es ist zu jeder Zeit etwas ganz besonderes im Moor zu sein und die jeweilige Stimmung zu genießen. Mystisch und leicht gespenstisch bei Nebel und Regen, farbenprächtig und kupfern im Herbst, leicht und freudig durchaus im Frühling. Im Sommer lieben auch Schlangen die warmen, weichen Moorböden und mit Bergstiefeln durchzuwandern, statt mit Sandalen, ist dringend anzuraten. Es wachsen Moos-, Heidelund Rauschbeeren, im Herbst stehen die naturgeschützten Rohrkolben und fühlen sich herrlich an wie Samt. Weiße Birken sind die „helle“ Seite im „dunklen“ Moor. Beides gehört wieder zusammen und die Natur weiß das exzellent zusammenzustellen. Das Heidekraut taucht die Moorlandschaft in eine überaus weiche rosa Farbe und wenn die Sonne hineinscheint, können wir den Zauber spüren und ehrfürchtig wird es ganz von selbst still. Auch Vögel hört man in die Stille hinein. Termine siehe im Veranstaltungskalender! Stille Meditation, Bewegungsmeditation und Konzentrationsübungen, Info bei Ute Burdulis, info@uteburdulis.de **************************** Kursbeginn: Fortlaufend, 3 Abende, jeweils Mittwochs, Ort: In meiner Praxis in Pürgen, Dieser Kurs ist für Anfänger und Wiedereinsteiger aller Altersklassen geeignet. Wir praktizieren in einer Kleinstgruppe von insgesamt 4 Personen abwechselnd eine ausgewogene Mischung der oben genannten drei Übungen um zu einer inneren Balance zu kommen um dadurch in stressigen Situationen mehr Ruhe bewahren zu können, mit der Aufmerksamkeit länger bei einer Sache bleiben zu können, für ein besseres Gedächtnis und mehr Gleichmut. Weitere Informationen finden Sie auf meiner Internetseite. www. uteburdulis.de Seite 8

[close]

p. 9

Sprich mit deinen Organen, Organ Vortrag & Meditation Heike & Peter Macher, in Unterdießen Tel.08243/3093078, info@suche-nach-dem-ursprung.de **************************** Deine Organe begleiten dich dein ganzes Leben. Hast du schon mal mit deinen Organen gesprochen? Wie fühlt sich dein Organ an? Wie kannst du es anregen oder heilen? Was kannst du ihm Gutes tun? In einem aufschlussreichen und abwechslungsreichen Vortrag werden wir dir die Organenergie näher bringen. Du hast deine Organe immer bei dir. Du musst sie nur beachten. Je mehr du dich darauf einlässt, desto besser wirst du dich fühlen. Praxisseminar: Heilende Wässer – Hydrolate Praxisgemeinschaft AMEDEA, Thaining, Info bei Petra Krafsig, www. amedea-praxis.de **************************** Destillieren hat eine lange, fast vergessene Tradition und wird in letzter Zeit wieder entdeckt. In diesem Praxisseminar erfahrt ihr Vieles rund um die Herstellung und Anwendung von destillierten Pflanzenwässern, den so genannten Hydrolaten. Es wird der Vorgang des Destillierens an verschiedenen Geräten erläutert. Im Praxisteil destillieren wir Heilpflanzen, ihr erfahrt etwas über die Rezepturen mit Hydrolaten und was ihr damit alles machen könnt. Jeder Teilnehmer kann – je nach Vorliebe – ein Produkt mit nach Hause nehmen: Auraspray, „Gute Rede“ Spray oder ein pflegendes Hydrolipidspray. Gesundheit bringt Lebensfreude! Margarethe Schulz, ärztl. geprüfte Gesundheitsberaterin GGB / Ernährungsberaterin, Ahornring 134, 86916 Kaufering, Tel. 08191-6938 oder E-Mail:margarethe.schulz@gmx.de **************************** Grünkohl bringt besonders im Winter, wenn keine Kräuter zur Verfügung stehen, viele Nährstoffe mit. Besonders hoch ist sein Gehalt an Vitamin B2 (Riboflavin). Dies wird im Körper zu Co-Enzymen umgewandelt, die für unsere Zellen wichtige Helfer zur Gewinnung von Energie sind. Vitamin B 2 hält zudem schädliche Lichteinwirkungen von den Zellen fern. Dadurch sind auch unsere Augen besser geschützt. Siehe Kulinarisches Schafwollsocken, selbst stricken! Immer Mittwochs von 18 Uhr bis 19.30 Uhr im Wollfühlladen. Petra Urbanek, Tel. 08806/1697 oder 0162/4503029 **************************** Wir werden voraussichtlich an 3 Abenden einen Socken fertig stricken, Bündchen, Ferse und Fußspitze! Bitte bringen Sie ein entsprechendes Nadelspiel mit. Auf ein wolliges, geselliges Spiel der Nadeln freut sich Petra Urbanek. Bitte melden Sie sich an! Termine siehe im Veranstaltungskalender! Seite 9

[close]

p. 10

Termine siehe im Veranstaltungskalender! Die heiligen ägyptischen Öle Praxisgemeinschaft AMEDEA, Thaining, Information bei Elke Fahrenheim, T: 08251/5687 **************************** Die rein pflanzlichen Essenzen der ägyptischen Pharaonen waren Mittel zur Initiation, die im Alten Ägypten von Königen und PriesterÄrzten genutzt wurden, um auf eine hohe geistig-spirituelle Ebene geführt zu werden. Die Öle wirken dabei als „Vermittler“ zwischen der geistigen Welt und den Menschen. Sie reinigen, aktivieren und balancieren das gesamte energetische System eines Menschen und erwecken die Chakren als Bewusstseinszentren, die sämtliche Lebensthemen des menschlichen Seins spiegeln. Die Öle sind nicht nur geeignet für den eigenen Lichtkörperaufbau und für den besseren Zugang zur geistigen Welt, sondern auch für Meditation, Channeling, Clearing- und Energiearbeit. Also auch super hilfreich für Therapeuten und Behandler. Laut geistiger Welt sind die ägyptischen Öle die Heilessenzen der neueren Zeit. Selber machen: Hausapotheke und Naturkosmetik Praxisgemeinschaft AMEDEA, Thaining, Info bei Petra Krafsig, www.amedea-praxis.de **************************** Für die alltäglichen Zipperlein können wir wunderbare Heilmittel einfach selbst herstellen: Wundcreme, Beinwell- oder Gelenksalbe, Erkältungsbalsam oder Nasenöl. Wer wissen will, was drin ist in seiner Tagescreme – selber rühren! Wir verwenden nur die feinsten, natürlichen Rohstoffe und kreieren so zartes und edles für Körper, Geist und Seele: „Jungbrunnen der Nacht“, Körperbutter, Handpflege, Gesichtscreme oder ein wunderbares „Lippenwaxl“. Die im Kurs hergestellten Produkte könnt ihr gleich mit nach Hause nehmen! Kräuterhof & Café, Bertlies Adler, Kirchweg 8, Pforzen/Ingenried Tel.:08346/9824086, od. mail@bertlies.de, www.bertlies.de **************************** Ach du grüne Neune Wildkräuter Von manchen Menschen als "Unkraut" bezeichnet bieten sie ein ungemein großes und faszinierendes Potential an Wirkstoffen und Zubereitungsmöglichkeiten in der gesunden Küche. Wildkräuter sind die besten "Nahrungsergänzungsmittel" und helfen uns, gesund zu bleiben. Ob Paracelsus oder die Kräuter-Nonne Hildegard von Bingen: Sie und viele andere wussten schon vor Jahren: "Wo eine Krankheit, da ein Kraut". Bei den Kräuterwanderungen und den Kochkursen lernen Sie den Umgang und die Verarbeitung der Wildkräuter, ihre Wirkungen und Anwendungsformen. Ahnen - Baum – Meditation Heike & Peter Macher, in Unterdießen, Tel.08243/3093078, info@suche-nach-dem-ursprung.de **************************** In unserer modernen Kultur, werden oft unsere Ahnen vergessen. Bei den Naturvölkern ist der Kontakt zu den Ahnen selbstverständlich. Tauche mit uns ein in die Welt der Ahnen. Auf den Spuren unserer UrUr-Großmütter & Väter, können wir während der Meditation wandeln und eventuelle vorhandene Blockaden auflösen. Seite 10

[close]

p. 11

Wo ander‘s Ins Fuchstal g‘schaut! Heilsames Singen und wohltuende Herzenslieder Pfarrheim in Oberdießen, mit LaUra Elisabeth Veronika Ortner Nähere Info unter , eliort@t-online.de ************************************* Suche nach dem Ursprung Krafttiere & Rückführungen mit Vergebung aus tiefstem Herzen Heike & Peter Macher, Unterdießen, Nähere Info unter Info@suche-nach-dem-ursprung.de ************************************* Was ist los im Allgäu! ***************3*0*.0*3*.*1*7*K**rä*u*t*e*r*w*a*n*d*e*r*u*n*g**i*m**K*r*ä*uterhof & Café, Bertlies Adler Thema „Ach du grüne Neune“, Kirchweg 8, 87666 Pforzen / Ingenried Tel.: 08346/9824085, E-Mail: mail@bertlies.de, www.bertlies.de ********************************************* Impressum: Ausgabe 2 – Winter 2017 Redaktion: Heike & Peter Macher Alpenweg 5 86944 Unterdießen Tel.: 08243/3093078 Redaktion@ suche-nach-dem-ursprung.de Mitarbeiter dieser Ausgabe: Irmgard Lind Karoline Kandra Walter Hirschauer Nicole Lindner - Design Haftungsausschluss: Die Autoren der Beiträge sind selbst für die Inhalte ihrer Texte verantwortlich. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für deren Inhalte. Veranstaltungen, Anzeigen & Tauschbörse: Anzeige @ suche-nach-dem-ursprung.de Druck & Verlag: SaxoPrint GmbH Enderstraße 92c 01277 Dresden Anzeigeschluss für die 3. Ausgabe ist am 28.02.2017 Was gibt’s Auswärts! SpinnTreff Waldorfkindergarten Finning, Info bei Petra Urbanek Tel. Nr.: 08806/1697 oder Handy 0162/4503029 E-Mail: PetraUrbanek@gmx.de ******************************************** Küche „RosenRot“ Kochen mit Herz & Verstand, Alexandra Eideloth, Gesundheitsberaterin, Aromaexpertin, Weilheimerstrasse 44, 86935 Rott am Lech, Tel.:08869/912838 Mail:eideloth-rott@web.de, www.kueche-rosenrot.de ******************************************** Lachen ist die Beste Medizin, Birgit Rublack, ganzheitliche Physiotherapie Körper- und Energiearbeit Abt-Pacher-Str.6, 86934 Reichling, Tel. (0 81 94) 93 17 97 kontakt@praxis-rublack.de, www.praxis-rublack.de ******************************************** Körperorientierte Psychotherapie, Ute Burdulis, Am Kapellenweg 19, 86932 Pürgen, Tel.:08196/1418, info@uteburdulis.de, www. uteburdulis.de ******************************************** Intuitive schamanische Reisen mit Trommelbegleitung, Info bei Mathilde Ravenna Piller, bino61@gmx.de Oberbergen, Ramsacher Str. 10, Tel.: 0176/80600383 ******************************************** Veranstaltungen anders wo! Feuerlauf (Energywalk), März 2017, Konrad Gruber, Gasthaus Beckerwirt, 85113 Böhmfeld, Hauptstr. 15 Tel.: 08458/3110088, info@neuehorizonte-gruber.de, www.neuehorizonte-gruber.de ********************************************* Noch etwas! Wenn euch das kostenlose „Hereinspaziert“ gefällt, könnt ihr euch gerne mit einer kleinen Spende beteiligen, damit das Heft auch Kostenfrei bleiben kann. Bankverbindung: Heike & Peter Macher, Raiffeisenbank Singoldtal e.G. IBAN: DE097 016 941 300 008 384 20, BIC: GENODEF1HUA Seite 11

[close]

p. 12

Veranstaltungs - Januar Mi. 04. Spinnkurse für Anfänger jeden Mittwoch, im Wollfühlladen Finning, Petra Urbanek, Tel.: 08806/1697, PetraUrbanek@gmx.de ************************************ Stillemeditation jeden Mittwoch, in Pürgen, Ute Maria Burdulis, 18:30 bis 19:50 Uhr, 3 Abende zu je 37,- Euro Tel.: 08196/1418, info@uteburdulis.de ************************************ Herzchakra Meditation, jeden Mittwoch, 10:00 Uhr, in Oberbergen, Ramsacher Str. 10, mit Mathilde Piller, Tel.: 0176/80600383 Sa. 07. Tagesseminar „Neue Radiästhesie“, Heilpendeln mit Andrea Weiler, von 12:00 bis 18:00 Uhr, Teilnahmegebühr 110,00 € Villa Himmelsberg, Rechbergring 5, 89293 Kellmünz a. d. Iller Telefon : +49 8337 900 80 21, Mail: mail@villa-himmelsberg. ************************************ Sa. 07. und So. 08. Klangerlebnis, (Gongs, Klangschalen, Zimbeln u.a.) mit Anna Storhas und Anette Lind, 18.30 bis 20.00 Uhr Landsberg, Waldheimer Str. 2, Spendenbasis. Anm. erf.: Tel.0151/41246558 (Anna Storhas) od. mail@anette-lind.de Mo. 09. Sprich mit deinen Organen, Organ Vortrag & Meditation 19:00 – 22:00 Uhr, in Unterdießen, 10,- Freuro‘s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Mi. 11. Meditative Kreistänze, 20:00 Uhr Thomas-Morus-Haus in Kaufering Petra Kottek, 10,- Ausgleich, Tel. 08191/9858915, petra.kottek@t-online.de Do. 12. Internationalen & Meditativen Kreistänze, 19:30 Uhr Erdengarten Fuggerplatz, Kaufering Info bei Margarethe Schulz, 10,- Ausgleich, e-Mail: margarethe.schulz@gmx.de Fr.13. Heilsame Lieder im Pfarrheim in Oberdießen, Beginn 15:30 – 17:30 Uhr, 12,- Euro Ausgleich LaUra Elisabeth Ortner, eliort@t-online.de Sa. 14. Meditatives Mantren Singen aus aller Welt, Sing Ananda , Kirchsiebnach, 19:00 Uhr, 12,- € Christa & Frank Schäffer, Tel.: 0157/75385002 ********************* „Bauch-Selbstmassage und Geist-Selbstheilung“ Seminar Im Seminarzentrum RA , Fuggerplatz 2c , 86916 Kaufering, von 09:30 - 17:30 Uhr, 180,- Euro Nähere Info unter http://lumira.de/de/170114 So. 15. Wenn’s draußen kalt wird, geht’s nei! Gemütlicher Meditationstag drinnen! In Unterdießen, 10:00 bis 16:00 Uhr, 25,- Freuro‘s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Do. 19. Kreistänze aus aller Welt, 20:00 Uhr Evangelisches Gemeindehaus, Landsberg Von-Kühlmann-Straße Brigitte Seger, Tel.: 08191/47572 Fr. 20 Einführung , Jahresgruppe 1, Meine Familie „Walk Your System®“ Helga M. Hild, Fr. 14:00 bis 17:00 Uhr, Erdengarten, Lebensschule, Sa. und So. 10 – 17 Uhr 86916 Kaufering, Fuggerplatz 2b, Oberdeck, Tel: 08191-308385, www.naturheilpraxis-hild.de ************************************ Meditativer Singkreis, 20:00 Uhr Evangelisches Gemeindehaus, Landsberg Von-Kühlmann-Straße Katharina & Ilona, Tel. 08191/ 943044 ************************************ Natur-Wesen-Gruppe Einmal im Monat treffen wir uns an einem dafür bestimmten Platz. Teilnahme ist kostenlos LaUra Elisabeth Ortner, eliort@t-online.de Sa. 21. SpinnTreff, Waldorfkindergarten Finning 10 bis 13:00 Uhr, Petra Urbanek, Gebühr 5,- € Tel.: 0162/4503029 E-Mail: PetraUrbanek@gmx.de So. 22. Nehme Kontakt mit deinen Ahnen auf, Ahnen Vortrag & Meditation 19:00 – 22:00 Uhr, in Unterdießen, 10,- Freuro‘s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Fr.27. Heilsame Lieder im Pfarrheim in Oberdießen, Beginn 15:30 – 17:30 Uhr, 12,- Euro Ausgleich LaUra Elisabeth Ortner, eliort@t-online.de Sa. 28. Workshop Hausapotheke & Naturkosmetik, 10 – 16 Uhr, Daniela Lamprecht, 75 €, T: 08194/9989365, Praxis Amedea, Thaining, info@amedea-praxis.de So. 29. Die heilenden ägyptischen Öle, Elke Fahrenheim 14 – 18 Uhr, 59 €, Praxis Amedea, Thaining, T: 08194 – 99 89 365, info@amedea-praxis.de Seite 12

[close]

p. 13

Kalender Februar Mi. 01. Spinnkurse für Anfänger jeden Mittwoch, im Wollfühlladen Finning, Petra Urbanek, Tel.: 08806/1697, PetraUrbanek@gmx.de ************************************ Stillemeditation, jeden Mittwoch, in Pürgen, Ute Maria Burdulis, 18:30 bis 19:50 Uhr, 3 Abende zu 37,- Euro Tel.: 08196/1418, info@uteburdulis.de ************************************ Herzchakra Meditation, jeden Mittwoch, 10:00 Uhr, in Oberbergen, Ramsacher Str. 10, mit Mathilde Ravenna Piller, Tel.: 0176/80600383 Do. 02. "Schritt für Schritt zum Wohlfühlgewicht" Start einer neuen Gruppe bis Juli 2017, Alexandra Eideloth, 86935 Rott am Lech www.kueche-rosenrot.de, www.eideloth-rott.de Sa. 04. SpinnTreff, Waldorfkindergarten Finning 10 bis 13:00 Uhr, Petra Urbanek, Gebühr 5,- € Tel.: 0162/4503029, E-Mail: PetraUrbanek@gmx.de ************************************ Jahreskreisfest, „Imbolc“, im Christlichen „Maria Lichtmess“, 16:00 Uhr, in Oberbergen, Ramsacher Str. 10, mit Mathilde Ravenna Piller, Tel.: 0176/80600383 Mo. 06. Krafttier und Rückführung, Vortrag & Meditation, 19:00 – 22:00 Uhr, in Unterdießen, 10,- Freuro‘s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Mi. 08. Meditative Kreistänze, 20:00 Uhr Thomas-Morus-Haus in Kaufering Petra Kottek, 10,- Ausgleich, Tel. 08191/9858915, petra.kottek@t-online.de Do. 09. Internationalen & Meditativen Kreistänze, 19:30 Uhr, Erdengarten Fuggerplatz, Kaufering Info bei Margarethe Schulz, 10,- Ausgleich, e-Mail: margarethe.schulz@gmx.de Fr.10. Heilsame Lieder im Pfarrheim in Oberdießen, Beginn 15:30 – 17:30 Uhr, 12,- Euro Ausgleich LaUra Elisabeth Ortner, eliort@t-online.de ************************************ Meditativer Singkreis, 20:00 Uhr Evangelisches Gemeindehaus, Landsberg Von-Kühlmann-Straße Katharina & Ilona, Tel. 08191/ 943044 Sa. 11. „Achtsamkeitstag“ Sing Ananda, Kirchsiebnach, 19:00 Uhr, 70,- (incl. Mittagessen & Getränke) Christa & Frank Schäffer, Tel.: 0157/75385002 *************************** Tagesseminar „Neue Radiästhesie“ Heilpendeln mit Andrea Weiler, von 12:00 bis 18:00 Uhr, Teilnahmegebühr 110,00 € Villa Himmelsberg, Rechbergring 5, 89293 Kellmünz a. d. Iller Telefon : 08337/9008021, Mail: mail@villa-himmelsberg. Mo. 13. Neugeburts – Meditation & Vortrag, Richte dich auf, du bist nicht mit deinen Glaubenssätzen auf die Welt gekommen. Du kanntest deine Aufgabe. 19:00 – 22:00 Uhr, in Unterdießen, 10,- Freuro‘s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Do. 16. Kreistänze aus aller Welt, 20:00 Uhr Evangelisches Gemeindehaus, Landsberg Von-Kühlmann-Straße Brigitte Seger, Tel.: 08191/47572 Sa. 18. & So. 19 Gesundheits- und Wohlfühltage, 10 – 17 Uhr, 80 €/ein Tag, 140 €/beide Tage, Petra Krafsig, Praxis Amedea, Thaining T: 08194 – 99 89 365, info@amedea-praxis.de Mo. 20. Befreie den Kobold in Dir, der immer meckert, Neid verbreitet und wahrlich nicht ausgeglichen ist. Vortrag & Meditation, 19:00 – 22:00 Uhr, in Unterdießen, 10,- Freuro’s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Mi. 22. Infoabend Detox-Intensivgruppe Ab Aschermittwoch, Alexandra Eideloth, 86935 Rott am Lech nähere Infos unter www.kueche-rosenrot.de Fr.24. Heilsame Lieder im Pfarrheim in Oberdießen, Beginn 15:30 – 17:30 Uhr, 12,- Euro Ausgleich LaUra Elisabeth Ortner, eliort@t-online.de Seite 13

[close]

p. 14

März Kalender Mi. 01. Spinnkurse für Anfänger jeden Mittwoch, im Wollfühlladen Finning, Petra Urbanek, Tel.: 08806/1697, PetraUrbanek@gmx.de ************************************ Stillemeditation jeden Mittwoch, in Pürgen, Ute Maria Burdulis, 18:30 bis 19:50 Uhr, 3 Abende zu 37,- Euro Tel.: 08196/1418, info@uteburdulis.de ************************************ Herzchakra Meditation, jeden Mittwoch, 10:00 Uhr, in Oberbergen, Ramsacher Str. 10, mit Mathilde Piller, Tel.: 0176/80600383 Mo. 06. Eine Reise nach Innen, Wünsch Dir was, einen Herzenswunsch dem Universum übergeben. Vortrag & Meditation, 19:00 – 22:00 Uhr, in Unterdießen, 10,- Freuro‘s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Mi. 08. Meditative Kreistänze, 20:00 Uhr Thomas-Morus-Haus in Kaufering Petra Kottek, 10,- Ausgleich, Tel. 08191/9858915, petra.kottek@t-online.de Do. 09. Internationalen & Meditativen Kreistänze, 19:30 Uhr Erdengarten Fuggerplatz, Kaufering Info bei Margarethe Schulz, 10,- Ausgleich, e-Mail: margarethe.schulz@gmx.de Fr.10. Ausbildung zum Energetischen Heiler/in zertif. Eine wundervolle Ausbildung und Ergänzung. Teilnahmegebühr 450,00 € , Modul 1, Fr. bis So. Villa Himmelsberg, Rechbergring 5, 89293 Kellmünz a. d. Iller Telefon : 08337/9008021, Mail:mail@villa-himmelsberg.de ************************************ Heilsame Lieder im Pfarrheim in Oberdießen, Beginn 15:30 – 17:30 Uhr, 12,- Euro Ausgleich LaUra Elisabeth Ortner, eliort@t-online.de Sa. 11. „Mantras singen, ihre Bedeutung verstehen und erleben“ SingAnanda, Kirchsiebnach, Sa. & So. 19:00 Uhr Christa & Frank Schäffer, Tel.: 0157/75385002 ************************************ SpinnTreff, Waldorfkindergarten Finning 10 bis 13:00 Uhr, Petra Urbanek, Gebühr 5,- € Tel.: 0162/4503029, E-Mail: PetraUrbanek@gmx.de Mo. 13. Besuche dein höheres Selbst, Vortrag & Meditation, Flieg über den Wolken und lasse los, sei frei! 19:00 – 22:00 Uhr, in Unterdießen, 10,- Freuro‘s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Do. 16. Kreistänze aus aller Welt, 20:00 Uhr Evangelisches Gemeindehaus, Landsberg Von-Kühlmann-Straße Brigitte Seger, Tel.: 08191/47572 Fr. 17. Meditativer Singkreis, 20:00 Uhr Evangelisches Gemeindehaus, Landsberg Von-Kühlmann-Straße Katharina & Ilona, Tel. 08191/ 943044 ************************************ Vortrag über die DORN Methode, 18:00 Uhr, 6,- €, Brigitta Schorer, Praxis Amedea, Thaining, T: 08194/9989365, info@amedea-praxis.de Sa. 18. Tagesseminar „Neue Radiästhesie“ Heilpendeln mit Andrea Weiler, von 12:00 bis 18:00 Uhr, Teilnahmegebühr 110,00 €, Villa Himmelsberg, Rechbergring 5, 89293 Kellmünz a. d. Iller Telefon : 08337/9008021, Mail: mail@villa-himmelsberg.de ************************************ Ein Jahreskreisfest - Frühling, „Tag- und Nachtgleiche das Sonnenfest „Ostara“, 16:00 Uhr, in Oberbergen, Ramsacher Str. 10, mit Mathilde Ravenna Piller, Tel.: 0176/80600383 ************************************ Jahreszeiten Workshop, „Mein persönlicher Heil Raum“ „Walk Your System®“ Helga M. Hild, Fr. 14:00 bis 17:00 Uhr, Erdengarten, Lebensschule, Sa. und So. 10 – 17 Uhr 86916 Kaufering, Fuggerplatz 2b, Oberdeck, Tel: 08191-308385, www.naturheilpraxis-hild.de Fr.24. Heilsame Lieder im Pfarrheim in Oberdießen, Beginn 15:30 – 17:30 Uhr, 12,- Euro Ausgleich LaUra Elisabeth Ortner, eliort@t-online.de Sa. 25. Workshop “Heilende Wässer” Hydrolate, 10 – 17 Uhr, 75 €, Daniela Lamprecht, Praxis Amedea, Thaining, T: 08194 99 89 365, www.amedea-praxis.de ************************************ Sa. bis Mi. Heilfasten in der Gruppe, mit Treffen, Austausch und ganzheitlicher Begleitung, Ulrike Amey & Inge Wagenseil, Praxis Amedea, Thaining, T: 081904 – 99 89 365, www.amedea-praxis.de So. 26. Meditations Tag im Paterzeller Eibenwald, bei Wessobrunn, bei schlechtem Wetter in Unterdießen, ab 11:00 bis 16:30 Uhr, 25,- Freuro‘s Heike & Peter Macher, Tel.08243/3093078 Do. 30. „Ach du grüne Neune“, Kräuterwanderung mit der berühmten Gründonnerstagssuppe 17:30 bis 19:30 Uhr, Preis: 15,00 € Bertlies Adler, Kirchweg 8, Pforzen/Ingenried Tel.:08346/9824086, oder mail@bertlies.de Sa. 01.04 3.Landsberger Singnacht, Im Pfarrzentrum Mariä Himmelfahrt, mit Klaus Nagel und Susanne Mössinger, Doro Heckelsmüller, Katharina Kraus & Ilona Haug. Nähere Info Tel.: 08191/943044 (Katharina Kraus). Seite 14

[close]

p. 15

Numerologie Numerologie – 2. Teil Jedem Buchstaben im Alphabet ist eine Zahl zugeordnet zum Beispiel A = 1, B = 2 usw. Deshalb können wir auch aus dem Vor- und Zunamen bestimmte Eigenschaften herauslesen. Zählen wir alle Vokale (a, e, i, o, u) des gesamten Namens zusammen, so erhalten wir als Quersumme die Seelen- und Motivationszahl. Das ist der innere Drang zu dem, was wir gerne hätten, sein oder erreichen möchten. Die Quersumme des gesamten Namens ergibt die Ausdrucksund Talentzahl. Wie der Name schon sagt, können wir hier unsere Talente erkennen und unsere Einstellung zu diesen Fähigkeiten. Oft ändert sich durch eine Heirat der Name einer Person, was auch meist die oben beschriebenen Zahlen verändert. Das kann durchaus dazu führen, dass sich die Qualitäten unserer Veranlagungen verändern. Deshalb macht es Sinn vor einem Namenswechsel zu prüfen, ob der bisherige Name nicht doch beibehalten werden sollte. Von berühmten Schauspielern ist bekannt, dass diese sehr genau auf die Schreibweise ihres Namens achten um gewisse Eigenschaften und Qualitäten zu fördern. In manchen Fällen macht es Sinn, denn Namen eines Kindes erst nach seiner Geburt festzulegen, wenn die Zahlen des Geburtsdatums zu einseitig ausgefallen sind. Wenn zum Beispiel eine 2 und eine 6 im Geburtsdatum fehlt, kann das Ego durchaus etwas zu groß ausfallen, was durch eine geschickte Namensgebung ausgeglichen werden kann. Das Leben verläuft in gewissen Zyklen, die wir anhand der sogenannten Dachzahlen nachverfolgen können. Diese Lebenspyramide beginnt frühestens mit 25 Jahren, wenn der Mensch eine gewisse Reife erlangt hat. Die Dachzahl ändert sich alle 9 Jahre, bleibt aber ab etwa 60 Jahren gleich bis zum Lebensende. Diese teils drastischen Veränderungen nach Ablauf eines Zyklus machen vielen Angst. Doch nichts bleibt wie es ist und bietet uns die Chance zu wachsen und neue Erfahrungen zu machen. Der Vollständigkeit halber möchte ich hier noch die Zahl der Entfaltung erwähnen. Sie lässt uns in die Zukunft sehen über Jahre hinaus. Sie fördert oder behindert unsere Entwicklung, die durch die Zahl des persönlichen Jahres ausgedrückt wird. Mit dieser Zahl habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt, nehme diesen Artikel aber zum Anlass dies zu tun, denn sie scheint sehr spannend zu sein. Seit dem Jahr 1000 stand die 1, als das Ich, als übermächtiger Einfluss an erster Stelle des Geburtsjahres. Ab der Jahrtausendwende im Jahre 2000 sind alle Neugeborenen dem Einfluss der 2 ausgesetzt. Das wird sich positiv bemerkbar machen, denn die 2 bezieht das Wohlergehen und die Interessen der Mitmenschen mit ein. Das alles ist für einen Laien vermutlich etwas verwirrend, weil so viele Zahlen eine Rolle spielen. Aber mit einer gewissen Neugierde und Offenheit kann jeder diesem interessanten Thema näherkommen und vieles besser verstehen was auf dieser Erde so alles Verrücktes passiert. Diese Erkenntnisse habe ich mir alle aus dem sehr empfehlenswerten Buch „Das Praxisbuch Numerologie“ von Eleonore Jacobi angeeignet. Nähere Informationen bei Walter Hirschauer, Tel. 08869 / 1490 Seite 15

[close]

Comments

no comments yet