SchmidtColleg Alpen Campus

 

Embed or link this publication

Description

Programm

Popular Pages


p. 1

SchmidtCollegAlpenCampus 13. - 15. JANUAR 2017 IN BAD HÄRING/TIROL

[close]

p. 2

LIEBE FREUNDE, pünktlich zu meinem 50. Geburtstag ist ein neues Seminarformat geboren: der SchmidtColleg Alpen Campus. Ein Wochenende Auszeit in den Alpen zu Beginn eines Jahres – unser eigenes „Davos“, wo sich besondere Menschen treffen, austauschen und gegenseitig inspirieren können. Alle Themen rund um UnternehmerEnergie werden hier besprochen und aus ganz verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Neue Trends im Management spielen hier genauso eine Rolle, wie gesellschaftliche Entwicklungen, Querdenken und auch die Besinnung auf die guten alten Werte, die wirken. Ein großer Teil des SchmidtColleg-Teams wird dort sein, zusammen mit unserem großartigen Netzwerk aus Trainern, Rednern und Coaches. Hinzu kommen besondere Partner und Kunden, die dem SchmidtColleg sehr eng verbunden sind. Es ist eine Veranstaltung, die nicht offiziell ausgeschrieben wird, sondern die nur einem bestimmten Kreis an Freunden des SchmidtColleg und Anwendern von UnternehmerEnergie zur Verfügung steht. So wird es von Anfang an ein besonders familiäres Treffen, das für mich eine Mischung aus unseren bisherigen SchmidtCollegTagen und dem Seminar UnternehmerEnergie sein wird. Ich freue mich auf einen ganz besonders intensiven Austausch mit Euch, großartige Inspirationen und vor allem auch viel Zeit, um das Leben zu genießen. Ich freue mich auf Euch Euer Cay und das gesamte SchmidtColleg Team

[close]

p. 3

ÜBERSICHT ÜBER DAS PROGRAMM DES 1. SCHMIDTCOLLEG ALPEN CAMPUS IM JANUAR 2017   Freitag, 13. Januar 2017  14:00 Uhr  Ankommen & Get-together mit einem Imbiss 14:45 Uhr Begrüßung durch den Gastgeber 15:00 Uhr René Borbonus Klarheit 16:00 Uhr Dieter Lange 17:30 Uhr Thomas Eberl 20:00 Uhr Das wahre Leben Fit und gesund bis ins hohe Alter Abendessen 22:00 Uhr Dr. Oliver Tissot ABENDPROGRAMM | Die Bedeutung von Humor im Geschäftsleben   Samstag, 14. Januar 2017  09:00 Uhr Gemeinsames Frühstück 10:00 Uhr Dr. Dr. Cay von Fournier  Das gelungene Unternehmen (Premieren-Vortrag) 11:30 Uhr Hans-Jürgen Walter  Vom Glück und anderen Sorgen 13:00 Uhr  Mittagspause mit Möglichkeiten zu Wellness oder Skifahren 16:00 Uhr Mike Fischer  Erfolg hat, wer Regeln bricht 17:30 Uhr Dr. Marco von Münchhausen 20:00 Uhr 22:00 Uhr Dr. Reinhard Knodt Effektive Selbstmotivation Abendessen ABENDPROGRAMM | Was ist Korrespondenz? anschließend Geburtstagsfeier mit Möglichkeit der kleinen Reden   Sonntag, 15. Januar 2017  10:00 Uhr 11:00 Uhr Johannes Warth  12:00 Uhr Philipp Schoeller  13:00 Uhr Gemeinsames Frühstück Die 8 Samen des Erfolgs Fragile World - Wie wir unsere Welt retten Verabschiedung und gemeinsames Mittagessen

[close]

p. 4

Freitag 13. Januar 2017   14:00 Uhr  ANKOMMEN & GET-TOGETHER MIT EINEM IMBISS   14:45 Uhr  BEGRÜSSUNG DURCH DEN GASTGEBER   15:00 Uhr  KLARHEIT Klarheit war das große Versprechen der vernetzten Informationsgesellschaft. Endlich sollten wir alles wissen, alles durchschauen und jedem jederzeit alles mitteilen können. Tatsächlich hat heute scheinbar jeder etwas zu sagen und tut das dann auch noch. Herauszufiltern, was wirklich zählt, ist zur Lebensaufgabe avanciert. Wer Menschen Klarheit bieten kann, lenkt deshalb unweigerlich die Blicke auf sich – und übernimmt damit große Verantwortung. René Borbonus gehört zu den führenden Kommunikationstrainern und besten Vortragsrednern im deutschsprachigen Raum. Aber er ist nicht nur rhetorisch perfekt. Die Inhalte seiner Vorträge zeugen von Tiefgang. Er überzeugt und begeistert jeden, der ihn einmal gehört hat. In seinem neuen Vortrag stellt sich René Borbonus den Fragen, die uns alle umtreiben: Wo verstecken sich die Stimmen der Vernunft? Wem dürfen wir noch Glauben schenken? Warum werden wir so oft nicht verstanden, obwohl wir laut und deutlich in den Wald rufen? Wie können wir verständlich und klar kommunizieren? Was macht eine Argumentation, eine Rede, einen Dialog wirklich klar? Und wo ist eigentlich der Schwarm, wenn man ihn braucht? „Klar zu scheinen ist einfach – klar zu sein ein Alleinstellungsmerkmal.“

[close]

p. 5

  16:00 Uhr  DAS WAHRE LEBEN Sind wir uns unserer tatsächlichen Motive denn überhaupt bewusst? Viele Ziele werden gesetzt, ohne, dass wir unsere eigene Bestimmung kennen. Viele Berufe gewählt, ohne die eigentliche Berufung gefunden zu haben. Gibt es auf diese Fragen überhaupt eine „vernünftige“ Antwort? Das wahre Leben kannst Du nicht suchen, sondern nur finden. „Le coeur a ses raisons que la raison ne connaît point“ Das Herz hat seine Gründe die der Verstand nicht kennt. Blaise Pascal (1623-1662) Dieter Lange studierte Betriebswirtschaftslehre und Psychologie. Er zählt zu den eher seltenen Top-Führungskräfte-Trainern, von denen entscheidende Impulse für Veränderungen in Unternehmen ausgehen. In seinen Vorträgen verbindet er stets westliches Wissen mit östlichen Weisheiten.   17:00 Uhr  PAUSE Freitag 13. Januar 2017

[close]

p. 6

Freitag 13. Januar 2017   17:30 Uhr  FIT UND GESUND BIS INS HOHE ALTER Thomas Eberl ist Gesundheitscoach und betreut seit vielen Jahren erfolgreich Prominente, Spitzensportler, Manager, Unternehmer und Führungskräfte. Er versteht es, nahezu alle Bereiche der körperlichen und geistigen Fitness zu einem eindrucksvollen Gesamtkonzept zu verbinden und liefert neue Impulse für das tägliche Leben. Laut einer Umfrage möchten 69 Prozent der Bundesbürger mehr für ihre Gesundheit tun. Jeder zweite gibt an, er sei sportlich aktiv. Tatsächlich erreichen aber nur wenige jene Minimalbeanspruchung, die der Gesundheit wirklich hilft. In seinem Vortrag zeigt Thomas Eberl, wie einfach jeder Mensch effektive Bewegungsund Entspannungseinheiten in den Alltag integrieren und so neue Energie gewinnen kann. Sein ganzheitliches Programm enthält jede Menge Tipps und effektive Übungen, die mit wenig Zeit und Anstrengung umgesetzt werden können: das minimal-kontinuierliche Training. Durch Regelmäßigkeit und Struktur können auch Sie mit geringer Zeitinvestition und wenig Aufwand die wesentlichen Bereiche wie Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft, Entspannung und Ernährung abdecken. Investieren Sie jeden Tag ein paar Minuten Zeit, um bis ins hohe Alter eine gesunde, ausgeglichene und agile Persönlichkeit zu sein – voller Ausstrahlung, Kraft und Energie.   20:00 Uhr  ABENDESSEN

[close]

p. 7

  22:00 Uhr ABENDPROGRAMM MIT HUMOR ZU MEHR ERFOLG Dr. Oliver Tissot ist Comedian, Kabarettist und mitreißender Rhetoriker. Besucher der Herbst-CollegTage 2015 haben ihn im Abendprogramm erlebt. Doch auch als Redner kann er überzeugen. Nachhaltig und merkwürdig präsentiert, verankert er wichtige Themen und Ideen mit Esprit und Lachverstand. Dass Lachen gesund ist, weiß jeder. Dass aber gewinnbringendes Lachen auch beruflich Erfolg bringt, glaubt kaum jemand. Oliver Tissot zeigt anhand von internationalen Studien, wie man Fehlzeiten r­eduzieren, die Innovationsrate erhöhen, Fehlerquoten senken und die Motiv­ ation steigern kann – indem man das Lachen fördert, bevor es einem vergeht. Wie Sie mit Humor Ihre Ziele leichter und schneller erreichen, erfahren Sie a­ nhand von vielfältigen statt einfältigen Beispielen. Aus einem reichhaltigen Ideenschatz präsentiert Oliver Tissot die wirkungsvollsten Möglichkeiten vom Führungsverhalten bis hin zur individuellen Gestaltung des Arbeitsplatzes und entwirft eine Humorkultur, von der alle profitieren. Wortakrobatisch jongliert er Hochgeistiges mit Tiefgang und Tiefschürfendes in Hochform. Er verblüfft durch Wortwitz, treffsichere Pointen, ausgefeilte Wortspiele und intelligenth­ intergründige Bonmots. Sie erwartet ein kurzweiliger Vortrag zum Abschluss der 62. SchmidtCollegTage. Freitag 13. Januar 2017

[close]

p. 8

Samstag 14. Januar 2017   09:00 Uhr  GEMEINSAMES FRÜHSTÜCK   10:00 Uhr  DAS GELUNGENE UNTERNEHMEN In nun 20 Jahren Management- und Führungsseminare im SchmidtColleg durfte ich viele gute und erfolgreiche Unternehmen kennenlernen. Die Wünsche und Erwartungen an das Seminar UnternehmerEnergie waren und sind vielfältig. Gerade in einer Welt des immensen Wandels, stehen wir alle vor großen Herausforderungen. Dr. Dr. Cay von Fournier ist seit 2002 geschäftsführender Gesellschafter von SchmidtColleg. Der Arzt und Unternehmer bewegt Menschen, die etwas bewegen. In seinen Seminaren und Vorträgen begeistert er durch Wissen, Humor und jede Menge Praxisbeispiele aus seiner täglichen Arbeit mit erfolgreichen Unternehmen. In diesem Vortrag werden die wesentlichen Faktoren reflektiert, die ein Unternehmen zu einem gelungenen Unternehmen machen. Wie wird ein Unternehmen stabil und flexibel zugleich? Wie klar sind der Sinn und die Werte eines Unternehmens den Mitarbeitern? Wie gelingt es den Unternehmern ein gelungenes Leben und ein gelungenes Unternehmen miteinander zu vereinen? Wie sympathisch sind die Marken des Unternehmens? Wie groß ist die Begeisterung der Kunden, Lieferanten, Partner und Mitarbeiter? Viele Fragen, die ein Unternehmer beantworten muss und deren Umsetzung zu einem gelungenen Unternehmen führt. Es ist das Denken, das den Unterschied macht und das konsequente Handeln, das zu einem nachhaltigen Erfolg führt. Und es sind immer die Menschen, die zu einem glücklichen Leben beitragen. Es ist diese Kunst des Gelingens, die besonders ausgeprägt bei den Anwendern von UnternehmerEnergie ist.

[close]

p. 9

  11:30 Uhr  VOM GLÜCK UND ANDEREN SORGEN Hans-Jürgen Walter studierte Ingenieurwesen, Wirtschaftspsychologie und lernte bei Größen wie Paul Watzlawick, Richard Bandler und Michael Grinder. Er begleitet das SchmidtColleg seit 20 Jahren, z. B. als Referent des Seminars UnternehmerEnergie für Führungskräfte. Ein Vademecum für mehr Lebensfreude Wer träumt nicht davon? Keine Sorgen, keine Probleme, keinen Ärger. Einfach nur glücklich sein. Doch was ist das eigentlich genau - das Glück? Kommt es über einen, wie ein Regenschauer an einem heißen Sommertag? Oder muss man sich dafür richtig ins Zeug legen? Ja, vielleicht reicht es sogar aus, die vielen kleinen und grossen Glücksverhinderer aus dem Weg zu räumen? Einfach damit aufzuhören, uns selbst bewußt oder unbewußt auf unserem Weg zum Glück zu sabotieren? Und ... wenn es dann tatsächlich einmal an unsere Türe klopft, würden wir es auch hereinlassen und wirklich geniessen Signor Rossi auf der Suche nach dem Glück können - das Glück? In 5.400 Sekunden möchte ich Ihnen davon erzählen, was schlaue Menschen über das Glück herausgefunden haben und was Sie konkret tun und lassen können, damit das Glück Sie (noch) öfters findet. Samstag 14. Januar 2017   13:00 Uhr  MITTAGSPAUSE MIT MÖGLICHKEITEN ZU WELLNESS ODER SKIFAHREN

[close]

p. 10

Samstag 14. Januar 2017 16:00 Uhr ERFOLG HAT, WER REGELN BRICHT Mike Fischer ist ein Multi-Talent. Überall, wo er tätig ist, setzt der Unternehmer aus dem thüringischen Gera Standards. Sein Motto: Bewährte Tugenden und ein moderner Führungsstil sind die Garanten für Erfolg. Seine Grundlage: das Führungssystem UnternehmerEnergie von SchmidtColleg. Eine Fahrschule mit einem „Marktanteil von über 100%“, eine Friseurkette, einer der größten Pizzalieferdienste und eine Akademie haben auf den ersten Blick wenig gemeinsam. Und doch verbindet sie das oder besser gesagt DER gleiche: Mike Fischer. Der wohl innovativste Fahrlehrer Deutschlands, der 2014 zum Unternehmer der Stadt Gera/Thüringen gewählt wurde, hat vorgemacht, wie man zum Multi-Unternehmer wird und dabei erfolgreich ist. Die Frage nach dem „Wie“ beantwortet er in seinem Vortrag. Mike Fischer ist ein „Ideenfabrikant“. Für ihn steht fest: Es lohnt sich eigene Wege zu gehen – mit starken Ideen, echtem Engagement und gesundem Unternehmerverstand. Mit Leidenschaft und Authentizität schafft er es immer wieder, seine Mitarbeiter zu Höchstleistungen zu motivieren. Das „Arbeitsinstrument“ ist dabei das System UnternehmerEnergie. Sein Buch mit dem Titel seines Vortrages war mehrere Wochen in den Bestseller-Listen.

[close]

p. 11

  17:30 Uhr  EFFEKTIVE SELBSTMOTIVATION Dr. Marco von Münchhausen ist Experte für Selbstmotivation und Work-LifeBalance, der mit Humor und Interaktion sein Publikum fesselt. Bekannt wurde der Nachfahre des berühmten Baron von Münchhausen durch seine „Schweinehund“-Bücher. Sein Motto: Mit den richtigen Schritten ist ein erfülltes Berufs- und Privatleben machbar. So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund Den dringend benötigten Projektplan erstellen? Endlich wieder joggen gehen? Oder einfach nur den Keller aufräumen? – Wir mögen viele Entschlüsse in fester Absicht fassen – da scheint es doch einen Teil in uns zu geben, der uns nach allen Regeln der Kunst sabotiert: der innere Schweinehund. Selbstmotivation und Erfolg beruhen weitgehend darauf, den inneren Schweinehund zu zähmen und nicht gegen, sondern mit ihm die gesteckten Ziele zu erreichen . In einem kurzweiligen Vortrag mit vielen Praxisbeispielen und Tipps erfahren Sie: • In welchen Bereichen Ihres Lebens Ihr innerer Schweinehund Sie am meisten sabotiert. • Mit welchen Taktiken es ihm immer wieder gelingt, Ihre Vorhaben zu Fall zu bringen. • Wie Sie Ihren Begleiter zähmen und sogar zum Freund machen können. • Wie Sie Verhaltensweisen wirkungsvoll ändern können und sich immer wieder wirkungsvoll selbst motivieren.   20:00 Uhr  ABENDESSEN Samstag 14. Januar 2017

[close]

p. 12

Samstag 14. Januar 2017   22:00 Uhr  ABENDPROGRAMM WAS IST KORRESPONDENZ? Eine philosophische Reflexion Dr. Reinhard Knodt lehrte 12 Jahre Philosophie in Erlangen-Nürnberg, Bayreuth, Dublin und Penn State (USA). Er ist Hausautor des Bayerischen Rundfunks und Literaturpreisträger der Bayerischen Akademie der schönen Künste. Der Begriff der Korrespondenz stammt aus der Philosophie und heißt Übereinstimmung. In einem normalsprachlichen Sinn heißt er einfach - in Verbindung sein, im Verkehr stehen mit jemandem. Die Frage, die sich jeder stellen muß, der ein Unternehmen führt, heißt: „Stehe ich wirklich in richtiger Korrespondenz mit allen, die ich führe?“ Kann ich meinen Führungs-Service also wirklich ideal und nützlich für jedermann entfalten? Oder konzentriere ich mich nur auf wenige in meinem Umfeld, um möglichst rationell zu führen? Dass man als Chef eines Unternehmens mit jedem und allem in Verbindung steht, wenn auch keineswegs auf die gleiche Weise, macht das Unternehmen aus einer Maschine zur Gewinnmaximierung zu einem „Werk“ des gelingenden Lebens für alle Beteiligten oder sollte es zumindest. Eine philosophische Reflexion über ein Werkzeug zu wirklichem Erfolg.

[close]

p. 13

  10:00 Uhr  GEMEINSAMES FRÜHSTÜCK   11:00 Uhr  DIE 8 SAMEN DES ERFOLGS Wie man im 21. Jahrhundert überlebt Dass sich Humor und Tiefgründigkeit optimal ergänzen können, beweist Johannes Warth in seinem Vortrag mit seinen 7 Schritten zum Erfolg. Er zeigt, wie man in Unternehmen eingeschliffene Verhaltensmuster durchbrechen kann, gibt Denkanstöße zum Perspektivenwechsel und Inspiration. Auch schwierige Themen und Probleme können durch eine richtige Herangehensweise konstruktiv gelöst werden. Sie erleben einen Vortrag der besonderen Art, der die Zuhörer und Zuschauer zu aktiven Teilnehmern macht und nachhaltig begeistert. Johannes Warth erhielt durch seine Erfahrungen als Entertainer und Komiker einen Einblick in die Welt der Personale­ ntwicklung und fand dort seine Berufung als Ermutiger und Überlebensberater, wie er sich selbst bezeichnet. Mit seinen Vorträgen ist er bei verschiedensten Unternehmen, Tagungen und Kongressen ein gefragter Redner. Sein stetes Motto heißt: „Reichtum ist mehr als Geld.“ Ein Vortrag in Bildersprache, gefüllt mit komödiantischen Elementen, der festgefahrene Verhaltensweisen löst, neue Denkanstöße gibt und Perspektiven aufzeigt. Das Publikum durchlebt Staunen, Lachen und Einsicht - denn die anschaulichen Aktionen vermitteln klare Botschaften. Sonntag 15. Januar 2017

[close]

p. 14

Sonntag 15. Januar 2017   12:00 Uhr FRAGILE WORLD Philipp Schoeller ist Präsidiums-Mitglied der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome und Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaft und Künste. Er stellt konstruktive Lösungswege vor, wie wir das fragile Raumschiff Erde mit seinen „Astronauten“ – sprich der Menschheit – vorsorglich schützen können. Wie wir unsere Welt retten Die Erde ist ein zerbrechliches Raumschiff im Universum, das Leben auf ihr gefährdeter, als die meisten Menschen denken. Wegen unseres nicht-nachhaltigen Umgangs mit ihr werden zukünftige Generationen rückblickend womöglich vom „Schwarzen Zeitalter der Ölverbrenner“ sprechen. Zudem können zahlreiche, jedoch vermeidbare Naturkatastrophen plötzlich über uns hereinbrechen: Vulkanausbrüche und Tsunamis, tödliche Pandemien, aber auch seltene, gravierende Ereignisse wie Meteoriteneinschläge. All diesen Phänomenen ist gemeinsam, dass sie mit einem extrem hohen Gefahrenpotenzial verbunden sind, die Wahrscheinlichkeit aber, dass sie tatsächlich eintreten, relativ gering ist. In Summe allerdings ist die Chance, dass wir z.B. durch einen Asteroiden umkommen, höher, als beispielsweise mit einem Flugzeug abzustürzen. In einem fesselnden Vortrag schafft Philipp Schoeller das Bewusstsein für die Notwendigkeit, unsere Umwelt zu schützen.   13:00 Uhr  VERABSCHIEDUNG ENDE DES 1. ALPEN CAMPUS UND GEMEINSAMES MITTAGESSEN

[close]

p. 15



[close]

Comments

no comments yet