JCSG Mitteilungsblatt 2015

 

Embed or link this publication

Description

JCSG Mitteilungsblatt 2015

Popular Pages


p. 1

MTB Ausgabe 2015 www.jcsg.ch

[close]

p. 2

Judo Club St.Gallen_Gossau Impressum Auflage: Redaktion: MTB 2015 300 Exemplare Judo Club St.Gallen_Gossau Ressort 1: Presse und Information Iris Federer, Postfach 51, 9030 Abtwil Trainingslokale: St.Gallen: Gossau: Turnhalle Volksbad Volksbadstrasse 22 Turnhalle Rosenau Friedbergstrasse 34 Redaktionsschluss MTB 2016: 31. Juni 2016 Titelbild: Helfer am Gallusturnier Seite 2 Adressen der Vereinsleitung: Präsident: Thomas Ledergerber Vizepräsident: Niklaus Burtscher Weier 842 Ilgenstrasse 25 9308 Lömmenschwil 9000 St. Gallen Tel. 076 328 31 93 P Tel. 079 816 35 74 P thomas.ledergerber@gmx.ch n.burtscher@bluewin.ch Aktuar und Marcel Hautle Sport-verein-t: Feld 5 8753 Mollis Tel. 078 658 93 29 P mhautle79@hispeed.ch Sekretariat: Günther Kircheis Endlikerstrasse 110 8400 Winterthur Tel. 076 778 88 99 judoclub-st.gallen@bluewin.ch Ressort 1: Presse und Information Iris Federer Herzogsbach 7 9315 Neukirch-Egnach Tel. 079 885 91 48 P iris.federer@bluewin.ch Ressort 2: Kasse und Mitgliederwesen Maya Koster Geretschwilerstrasse 40 9212 Arnegg Tel. 078 658 76 31 maya.koster@gmx.ch Ressort 3: Trainingsleitung Michael Schmid Ressort 4: Rosenfeldstrasse 4 Kader und 9000 St. Gallen Spitzensport Tel. 078 935 39 29 P mi.schmid85@gmail.com Guido Ledergerber Gartenstrasse 7 9204 Andwil Tel. 079 252 76 27 P g.ledergerber@gmx.net Ressort 5: Sponsoring Philipp Rutishauser Schreinerstrasse 7 9000 St. Gallen Tel. 078 881 95 81 P Fax 071 385 62 14 P sponsoring@jcsg.ch Ressort 6: Ju-Jitsu Daniel Rüegg Bahnhofstr. 22a 8360 Eschlikon Tel. 071 971 44 04 jiusparky@bluewin.ch Homepage: Roman Brunner: roman@cygnet.ch MTB 2015

[close]

p. 3

Judo Club St.Gallen_Gossau Inhalt Seite 3 Impressum................................................................................................Seite Inhalt ........................................................................................................Seite Vorwort .....................................................................................................Seite Einladung zur HV ......................................................................................Seite Jahresbericht Ressort Presse und Information ...........................................Seite Jahresbericht Ressort Trainingsleitung ......................................................Seite Jahresbericht Ressort Kader und Spitzensprot...........................................Seite Jahresbericht Ressort Sponsoring .............................................................Seite Jahresbericht Ressort Ju-Jitsu...................................................................Seite Jahresbericht Sport-verein-t.......................................................................Seite HV Protokoll 2014 .....................................................................................Seite Sponsoring Mannschaftsbus......................................................................Seite Rückblick Gallusturnier 2015 .....................................................................Seite Sponsoren Gallusturnier ...........................................................................Seite Bericht Skitag............................................................................................Seite Bericht Trainingslager Tenero....................................................................Seite Bericht Plauschweekend ...........................................................................Seite Bericht Trainerausflug ...............................................................................Seite Interessantes Hintergrundwissen – Von Daniel Rüegg................................Seite Bericht Judolager in Japan ........................................................................Seite Mitteilungen ..............................................................................................Seite Heute vor 10 Jahren..................................................................................Seite Terminkalender .........................................................................................Seite Ferienplan.................................................................................................Seite Trainerliste................................................................................................Seite Trainingsplan ............................................................................................Seite Tarife ........................................................................................................Seite Gallerie .....................................................................................................Seite 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 14 15 17 19 20 21 23 23 25 25 26 27 27 28 29 30 32 MTB 2015

[close]

p. 4

Judo Club St.Gallen_Gossau Vorwort Seite 4 Liebe Vereinskolleginnen und Kollegen Könnt ihr euch noch erinnern was im vergangenen Vereinsjahr alles passiert ist? Die kommende Hauptversammlung am 30. Oktober 2015 gibt Anlass auf das Vergangene zurückzublicken aber auch in die Zukunft zu schauen. In diesem Heft findet ihr die HV Einladung und die Berichte der einzelnen Ressort welche das Vereinsjahr zusammenfassen. Daneben haben sich auch Mitglieder aus anderen Gründen an den Schreibtisch gesetzt und erzählen euch in ihren Texten vom Skifahren und vom Trainerausflug. Beim lesen des Berichts über das Traininslager in Tenero von unserem Nachwuchssportler Gianluca Schmid musste ich auch einige Male schmunzeln und wurde stark an die Zeit erinnert als ich noch selber mehrmals im Jahr ins Judolager ging. Daniel Rüegg nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise über die Entstehungsgeschichte des Ju-Jitsu und des Judo und erklärt uns interessante Aspekte dieser Kampfsportarten. Viel Spass beim Lesen! Iris Federer, Redaktorin MTB 2015

[close]

p. 5

Judo Club St.Gallen_Gossau Einladung zur HV Seite 5 EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG vom Freitag, 30. Oktober 2015 Restaurant Freihof, Flawilerstrasse 46, 9200 Gossau um 19.30 Uhr Der Vorstand lädt zur Hauptversammlung über das Vereinsjahr 2014/2015 ein und unterbreitet folgende Traktanden: 1. Begrüssung 2. Feststellung der Stimmenzahl u. Bestätigung der Traktandenliste 3. Wahl der Stimmenzähler 4. Protokoll der letzten ordentlichen Hauptversammlung 5. Jahresberichte des Präsidenten und der Ressortleiter 6. Jahresrechnung 2014/2015 6a Rechnungsbericht, Budget 2015/2016 6b Revisorenbericht 7. Wahlen 8. Jahresziele und Trainingsprogramm 9. Ehrungen 10. Anträge 11. Sport-verein-t 12. Allgemeine Umfrage Im Anschluss an die Hautversammlung offeriert der Verein den Teilnehmern ein Nachtessen. Wir bitten um Anmeldung mit dem nachfolgenden Anmeldetalon. Der Vorstand freut sich auf ein reges Erscheinen der Mitglieder! Judo Club St. Gallen_Gossau Präsident Thomas Ledergerber .............................................................……………………………………………………... Anmeldung bis zum 26. Oktober ab Jahrgang 1999 Anmeldetalon für die Hauptversammlung vom 30. Oktober 2015 Name: ......................................... Vorname: ......................................... E-Mail: ......................................... Ich nehme Teil: an der Hauptversammlung …… am anschliessenden Nachtessen …… vegetarisch: …… Senden an: Judo Club St. Gallen/Gossau, Postfach 51, 9030 Abtwil oder per E-Mail an info@jcsg.ch Direktlink zur Online-Anmeldung: http://www.jcsg.ch/index_event.html MTB 2015

[close]

p. 6

Judo Club St.Gallen_Gossau Jahresberichte Seite 6 Jahresbericht Ressort Presse und Information Der Judo Club St.Gallen_Gossau ist regelmässig in verschiedenen Zeitungen der Region St.Gallen und Gossau vertreten. Ein wichtiger Beitrag zu den Zeitungsberichten leisten jeweils die Trainer und Coaches welche mich nach Turnieren und anderen Anlässen zuverlässig mit Informationen und Bildmaterial versorgen. Danke für diese Mithilfe! Das Gallusturnier war mit einer Vorschau und dem anschliessenden Bericht in den Zeitungen. Vom St.Galler Tagblatt kam wieder ein Fotograf ins Athletik Zentrum. Erfreulich war auch, dass das Gallusturnier dank der Unterstützung durch das Sportamt St.Gallen auf Passenger TV einige Tage vor dem Turnier beworben wurde. Diese Werbung wird auf den Bildschirmen in allen Bussen, welche auf Stadtgebiet fahren ausgestrahlt. Danke Urs Koster für deinen Hinweis auf diese Möglichkeit. Im Magazin vereinsInfo der Region Gossau wurde ein Portrait des JCSG abgedruckt. Das Magazin will die Vereinswelt der Region einem breiten Publikum bekannt machen und ist durch Sponsoren finanziert. Die Homepage www.jcsg.ch wird von Roman Brunner wie gewohnt sehr zuverlässig unterhalten und ist somit sicher immer ein Besuch wert. Danke Roman für dein Engagement! Weil in diesem Jahr der Clubbus neu beschriftet werden musste und neue Club-T-shirts gedruckt wurden, hat der Vorstand entschieden, alle graphischen Auftritte wie Clublogo, und Briefköpfe zu überarbeiten. Im Rahmen der Neugestaltung des Clublogos hat sich auch die Schreibweise des Clubnamens geändert. Neu heissen wir „Judo Club St.Gallen_Gossau“. Auch die Homepage wird in nächster Zeit neu gestaltet werden. Iris Federer, Neukirch, 17.08.2015 MTB 2015

[close]

p. 7

Judo Club St.Gallen_Gossau Jahresberichte Seite 7 Jahresbericht Ressort Trainingsleitung Am 14. Dezember 2014 und 13. Juni 2015 fanden im Dojo Gossau einmal mehr die Kyu-Prüfungen statt. Alle Teilnehmer haben dabei die Prüfung bestanden. An dieser Stelle nochmals herzliche Gratulation zum neuen Gürtel! Im Februar fand die Gossauer Sportwoche und in den Frühlingsferien im April die Polysportivwoche in St.Gallen statt. Auch der Gossauer Ferienpass stiess auf reges Interesse. Während einer Woche übten Schülerinnen und Schüler der Primar- und Oberstufe gemeinsam Judotechniken und lernten unseren Sport auf spielerische Art und Weise etwas besser kennen. Am 25. Oktober wurde der Eltern-/Kind Tag mit insgesamt 26 Teilnehmern durchgeführt. Die Kinder durften für einmal den Erwachsenen zeigen, wie Judo funktioniert und zeigten dabei grosses Engagement. Möglicherweise liess sich dabei der eine oder andere Erwachsene vom Judofieber anstecken. Interessierte dürfen gerne einen Anfängerkurs bei uns besuchen und/oder weitere Informationen einholen. Einige unserer Trainer besuchten auch dieses Jahr J+S Leiter Fort- und Weiterbildungskurse. Somit kann die Qualität unserer Trainings sichergestellt und den Judokas ein altersgerechtes Training angeboten werden. Der diesjährige Trainerausflug hat am 29. Mai 2015 stattgefunden. Im Säntispark in Abtwil widmeten wir uns für einmal nicht dem Judo, sondern dem Bowlingspielen. Dieser Anlass bot Gelegenheit, sich auch mal abseits der Matten austauschen zu können. Zum Schluss möchte ich mich bei allen Trainerinnen und Trainern für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken! Für unseren Club ist es wichtig, auf motivierte und engagierte Judokas zurückgreifen zu können, um so attraktive Trainings zu ermöglichen. Michael Schmid, St.Gallen, 27.07.2015 MTB 2015

[close]

p. 8

Judo Club St.Gallen_Gossau Jahresberichte Seite 8 Jahresbericht Ressort Kader und Spitzensport Im vergangenen Vereinsjahr nahmen wiederum verschiedene AthletenInnen an Turnieren und Mannschaftswettkämpfen teil. Ich möchte meinen besten Dank an die Verantwortlichen (Trainer, Coaches, Sekretariat und Eltern) für Ihren grossen Einsatz aussprechen. Fast an jedem Wochenende findet ein Judoevent statt. Ohne diese Unterstützung könnten nicht alle Massnahmen durchgeführt werden. Ein grosses Ziel für etliche Wettkämpfer waren die Schweizermeisterschaften in Uster. Insgesamt konnten 9 Judokas von unserm Club teilnehmen, was doch eine stolze Zahl ist und nur wenige Clubs in der Schweiz stellen mehr Teilnehmer. Dabei strahlt vor allem die Goldmedaille von Celina Thurnheer am hellsten. Den Medailliensatz komplettierten Donat Müller mit Silber und Iris Federer mit Bronce. Nur knapp die Medallienränge haben Janik Fischer und Leonie Etter verpasst. Unser Verein stellt 4 Ostschweizermeister (2 mal Celina Thurnheer, Aristea Leibbrand und Claudio Knill ). Auch konnten insgesamt sehr viele Podestplätze an den vielen Wettkämpfen im In- und Ausland gefeiert werden. Interessierte können die einzelnen Resultate auf unserer Homepage www.jcsg.ch nachlesen. Leider konnte dieses Jahr keine Herrenmannschaft mehr gestellt werden. Im Sinne des Neuaufbaus wurde wiederum eine Jugend/Juniorenmannschaft gestellt. Welche sich nicht nur fürs Finale qualifizierte, sondern gleich den guten dritten Rang erzielen konnte. Gratulation! Für die Schülermannschaft war schon die Qualifikationsrunde eine sehr enge Sache und schlussendlich qualifizierte man sich mit dem dritten Zwischenrang für die Finalrunde. Die jungen Judokas zeigten gutes Judo und mussten sich, wie bereits letztes Jahr, im Kampf um Platz 3 im Finale geschlagen geben. Die beiden Nachwuchskadern „Team Youngster“ und „Team Future“ waren dieses Jahr wieder vermehrt unterwegs. Auch wurden 2 Events neben dem normalen Trainingsbetreib durchgeführt. Ziel muss sein im nächsten Vereinsjahr weitere Massnahmen folgen zu lassen und dass auch wieder ein Trainingslager für die jüngeren Judokas besucht wird. Nur so kann man langfristig Wettkampferfolge erzielen. Erfreulich ist, dass zurzeit einige Nachwuchskämpfer im Kader des Regionalen Leistungszentrum sind und die Sportschule in St.Gallen besuchen, was sicher für ein optimaler Leistungsaufbau ideal ist. Für Interessierte stehe ich jederzeit für Fragen bezüglich Nachwuchsförderung, Kader und Sportschule zu Verfügung. Im Grossen und Ganzen zeigt sich, wer regelmässig trainiert, Trainingsweekends und Trainingslager besucht, kann für sich tolle Erfolge erzielen und auch viel fürs Leben mitnehmen. Guido Ledergerber, Andwil, 13.07.2015 MTB 2015

[close]

p. 9

Judo Club St.Gallen_Gossau Jahresberichte Seite 9 Jahresbericht Ressort Sponsoring Für das Ressort Sponsoring war das Gallusturnier auch in diesem Jahr wieder der wichtigste Anlass. Dank den vielen, teils bereits langjährigen Sponsoren darf der Anlass als äusserst gelungen bezeichnet werden. Gerne möchte ich all denjenigen danken, welche sich in irgendeiner Weise an der Sponsorensuche beteiligt haben. Speziell erwähnen möchte ich die fleissigen Sammlerinnen und Sammler von Medaillensätzen, allen voran Alexa Forster, welche sich erneut als Siegerin der Medaillensatzaktion über eine kleine Überraschung freuen darf. Neben dem Gallusturnier ist vor allem auch der Sponsorenlauf für den neuen Mannschaftsbus zu erwähnen, welcher im Rahmen des Plauschweekends stattgefunden hat. Es wurde in zwei Alterskategorien gerannt, wobei alle Teilnehmer vom lautstarken Publikum unterstützt und zu Höchstleistungen angetrieben wurden. Während bei den Jüngeren vor allem die Leistung von Dominik Führer zu erwähnen ist, haben sich in der Kategorie der Älteren gleich drei Vereinsmitglieder den Sieg geteilt: Janik Fischer, Jeffrey Giger und Michael Schmid. Für die grossartige Unterstützung möchte ich allen Teilnehmern, Zuschauern und Sponsoren ganz herzlich danken. Philipp Rutishauser, St. Gallen, 26.07.2015 Läufer und „Fanclub“ beim Sponsorenlauf MTB 2015

[close]

p. 10

Judo Club St.Gallen_Gossau Jahresberichte Seite 10 Jahresbericht Ressort Ju-Jitsu Das vergangene Vereinsjahr war von einer relativen Konstanz gekennzeichnet. Leider gelang der erhoffte und angestrebte Neumitgliederzuwachs von 3-4 Personen nicht. Allerdings hatten wir auch keine erneute starke Schrumpfung zu beklagen. Ausserdem wurde mir klar, dass Wachsen um des Wachstums willen nicht unbedingt immer die beste Methode zur Trainerzufriedenheit darstellt. Dies, nachdem sich ein Interessent (Ex- JCSG-Mitglied) mehrfach für das Training angekündigt , dann aber immer kurzfristig abgesagt hat. Auf mein leicht angesäuertes SMS fühlte er sich bemüssigt, mir einen Vortrag darüber zu halten, dass er als zahlendes Mitglied von den Dienstleistungen des Trainings dann Gebrauch machen könne wann er wolle –oder eben auch nicht. Und dass es mir als Dienstleister nicht zustehe, über seine Zeit zu richten. Auch eine Sichtweise – und sie hat mir gezeigt, was für Leute ich NICHT in meinem Training haben will. Das Training, welches zu Beginn des Vereinsjahres schwerpunktmässig vor allem auf Nage-Waza und Ne-Waza ausgerichtet war, hat im letzten halben Jahr im Hinblick auf die Prüfungen eine deutliche Verlagerung in den MMA/SV Bereich erfahren. Es wurde nicht unbedingt Wert auf eine bestimmte Technik gelegt, sondern in erster Linie auf stressresistente Anwendungsdrills. Das Gelingen dieses angepassten Trainingskonzeptes wurde am Tag der Prüfung kurz vor den Sommerferien deutlich. Gerne zitiere ich hierbei den Bericht, der im Anschluss an die Prüfung verfasst wurde: „Wir haben unseren Zöglingen heute die Gelegenheit geboten, das erlernte Ju-Jitsu Know-How in die Tat umzusetzen. Die nach dem SJJV Reglement geforderten Techniken wurden dabei dreistufig geprüft. Die erste Stufe umfasste das möglichst saubere Demonstrieren der Techniken mit einem kooperativen Uke bzw. in Karate-Kihon Form. Stufe zwei umfasste anschliessend die freie Wahl der Technik auf einen angesagten Angriff, wobei stets einige Sekunden Bedenkzeit zwischen den Kommandos "Kamae" und "Hajime" eingeräumt wurden. Als erfüllt gilt die Aufgabe dabei nur, wenn zwischen dem Angriff und der Aufgabe des Ukes maximal 5 Sekunden vergangen sind. Es werden dabei nebst Wirksamkeit der Techniken und taktischem Verhalten auch die Verhältnismässigkeit nach StGB berücksichtigt. Stufe drei verlangte den Examinanden noch mehr ab, galt es doch unter erschwerten Bedingungen (simulierter Kampfstress durch Liegestütze, Rumpfbeugen, Liegen-AufSprung etc. und damit hervorgerufene Symptome wie Tunnelblick, Erschöpfung und eingeschränkte Feinmotorik ) die nicht angesagten Angriffe der Kameraden abzuwehren. Auch hier wurde dem taktischen Rahmen wieder Rechnung getragen, dass ein zu-Boden-gehen-und-liegenbleiben des Toris sofort durch mit mässiger Kraft ausgeführte Tritte in die grosse Muskelpartien geahndet und damit ein Eingreifen durch Drittpersonen/Helfer des Ukes simuliert wurde. MTB 2015

[close]

p. 11

Judo Club St.Gallen_Gossau Jahresberichte Seite 11 Nach einer sehr kurzen Verschnaufpause wurde dann noch explizit die Atemi-Waza in Anwendung geprüft, indem die Prüflinge der Reihe nach mit den Schlagkissen angegangen wurden und die "Angreifer" durch gezielte Atemikombos zurückgetrieben werden mussten. Erfreut durfte ich feststellen, dass die Techniken nicht nur schulmässig, sondern auch unter erschwerten, einen realen und energischen Angriff simulierenden Bedingungen abgerufen werden konnten. Die anschliessende Gürtelübergabe an die frisch Graduierten erfüllte nicht nur diese, sondern auch mich mit Stolz und Zufriedenheit.“ Dieser kurze Abschnitt ermöglicht einen recht klaren Blick auf unseren „Trainingsalltag“. In diesem Sinne bin ich gespannt, was das neue Vereinsjahr spannendes für uns bereithält. Daniel Rüegg Jahresbericht Sport-verein-t Organisation Nach den Änderungen der letzten Jahre stand dieses Jahr im Zeichen der Festigung der angepassten Strukturen. Das Jahr verlief problemlos und so konnten die neuen Strukturen gefestigt werden. Ehrenamtförderung Die Ehrenamtkartei wird laufend gepflegt und erweitert. Der Verein lud alle Vorstandmitglieder und Helfer zu einem Nachtessen ein. Der diesjährige Trainerausflug führte zum Bowling in den Säntispark mit anschliessendem gemütlichen Beisammensein. Gewalt- und Suchtprävention An der Hauptversammlung im Oktober 2014 wurden die Mitglieder über die aktualisierten Dokumente auf der Homepage informiert. Glücklicherweise ist im vergangenen Jahr kein Fall aufgetreten. Integration Mit Vereinsanlässen wie dem Skitag im Februar, Grillplausch und dem Eltern-KindNachmittag wurde das Vereinsleben weiter gefördert und Eltern und Freunde stärker mit ins Clubleben eingebunden. Der neue Austragungsort fürs Plauschweekend im Pfadiheim Hinterberg in Andwil hat sich bewährt. Im Unterschied zum letzten Jahr wird der Grillabend dieses Jahr als Abschluss gesetzt. Das Gspänlitraining zur Integration von Kindern mit Migrationshintergrund steht wiederum in der zweiten Jahreshälfte auf dem Programm. In den vergangen Jahren konnte so das eine oder andere Mitglied gewonnen werden. Für die Kinder ist es zudem eine spannende Abwechslung, wenn sie ihren Gspänli ihren Sport zeigen können. Marcel Hautle, Mollis, 01.08.2015 MTB 2015

[close]

p. 12

Judo Club St.Gallen_Gossau Protokoll HV 2014 Seite 12 Protokoll der ordentlichen Hauptversammlung des Judo Club St.Gallen/Gossau 2014 Ort: Vorsitz: Protokoll: Restaurant Freihof, Gossau Thomas Ledergerber Marcel Hautle Beginn der Versammlung: 31.10.2014, 19.45 Uhr 1.Begrüssung Thomas Ledergerber begrüsst alle Anwesenden zur Hauptversammlung im Restaurant Freihof in Gossau 2. Feststellung Stimmenzahl und Bestätigung der Traktandenliste Die Stimmenzahl wird durch zirkulierende Listen festgestellt. Anwesende Stimmen: 23 Absolutes Mehr: 12 Stimmen Die Traktandenliste wird ohne Einwände genehmigt. 3. Wahl der Stimmenzähler Hans Hofstetter wird einstimmig als Stimmenzähler gewählt. 4. Protokoll der letzten Hauptversammlung Das Protokoll der letzten Hauptversammlung wird einstimmig genehmigt. 5. Jahresberichte des Präsidenten und der Ressortleiter Die Jahresberichte der Ressortleiter wurden im letzten MTB veröffentlicht. Sie werden einstimmig genehmigt. Thomas Ledergerber berichtet über das vergangene Vereinsjahr. Der Bericht wird einstimmig genehmigt. 6. Jahresrechnung 2013/2014 Die Jahresrechnung für das Vereinsjahr 2013/2014 und das Budget 2014/2015 werden auf eine Leinwand projiziert. 6a. Rechnungsbericht, Budget 2014/2015 Maia Koster verliest den Jahresbericht des Ressorts Kasse/Mitgliederwesen und erläutert das Budget für das kommende Vereinsjahr. 6b. Revisorenbericht 2013/2014 Roland Zotti verliest den Revisorenbericht. Dieser wird einstimmig genehmigt. Rechnung und Budget werden einstimmig genehmigt. Dem Kassier sowie dem Vorstand wird Décharge erteilt. 7. Wahlen Der Vorstand wird in globo im Amt bestätigt. Thomas Ledergerber wird als Präsident mit einem Applaus einstimmig wiedergewählt, ebenso Roland Zotti als Revisor. MTB 2015

[close]

p. 13

Judo Club St.Gallen_Gossau Protokoll HV 2014 Seite 13 8. Jahresziele und Trainingsprogramm Das Trainingsprogramm ist auf der Homepage und im MTB veröffentlicht. Michi Schmid gibt weitere Infos dazu. Thomas Ledergerber präsentiert die Jahresziele für das Vereinsjahr 2014/2015. Die Ziele für das neue Vereinsjahr sind: · Bussponsoring · Jugend- und Erwachsenensport fördern · Sport-verein-t im Verein weiter leben · Ein erfolgreiches Gallusturnier 9. Ehrungen / Verdankungen Rolf Steiger konnte seine 30 jähriges Clubmitgliedschaft feiern. Als Dankeschön überreicht ihm Thomas eine Freihofbier-Kollektion. Für erfolgreiche Wettkampfleistungen wurde Iris Federer geehrt. Unter anderem erkämpfte sie sich an den Schweizermeisterschaften den 2. Rang bei den Damen +63kg. Thomas überreicht ihr einen Kinogutschein. 10. Anträge Es sind keine Anträge eingegangen. 11. Sport vereint Marcel Hautle informiert über den aktuellen Stand von Sport-verein-t in unserem Club, der Jahresbericht dazu wurde bereits im letzten MTB veröffentlicht. Das Label konnte im Dezember 2013 erfolgreich um weitere 3 Jahre verlängert werden. Auf der Homepage ist unter der Rubrik „unser Club“ eine Rubrik Sport-verein-t mit aktuellen Informationen zu Sport-verein-t sowie auch der Leitfaden für Krisenmanagement, ein Eskalationsschema und ein Konfliktschema veröffentlicht. 12. Allgemeine Umfrage Philipp Rutishauser informiert über den 1. Sponsorenlauf und macht Werbung für den 2. Am 14. Dez. 2014. Für den Bus werden Sponsoren gesucht, welche ihre Werbung auf dem Bus platzieren möchten. Thomas sensibilisiert für das Verhalten auf der Matte, nicht nur physisch sondern auch verbal. Die Judoethik soll bewusst gelebt werden. Weiter informiert er über die geplanten Anlässe im kommenden Vereinsjahr. Für den Skitag wird noch ein Organisator gesucht. Armin Lambacher stellt die Frage, ob die OSEM unter dem finanziellen Aspekt weiter durchgeführt werden soll. Thomas erklärt, dass diese für nächstes Jahr ins Athletikzenter verlegt wird um die Attraktivität zu steigern. Eine Elite-Mannschaft wird nächste Saison nicht gestellt. Ziel ist eine Jugen-JuniorenMannschaft. Die Frage nach den Mitgliederzahlen und Veränderungen beantwortet Thomas wie folgt: Aktuell ca. 170 Mitglieder, dies entspricht einem leichten Rückgang, dafür sind es sehr aktive Mitglieder. Thomas beendet die Hauptversammlung um 20.35 Uhr. Der Verein offeriert im Anschluss ein Nachtessen. Judo Club St. Gallen/Gossau Präsident Aktuar Mollis, 23. Dezember 2014 T. Ledergerber M. Hautle MTB 2015

[close]

p. 14

Judo Club St.Gallen_Gossau Sponsoring Seite 14 Werben Sie auf dem Mannschaftsbus des Judo Club St.Gallen_Gossau! Der Bus ist seit Mitte 2014 im Einsatz und seit Kurzem ist auch das neue Vereinslogo des Judo Club St.Gallen_Gossau darauf aufgedruckt. Die restliche Fläche steht nun zu Werbezwecken zur Verfügung. Die Werbepartner erhalten dadurch eine interessante Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen. Gleichzeitig kann so der Judo Club St.Gallen_Gossau, und insbesondere der Vereinsnachwuchs, in sympathischer Art und Weise unterstützt werden. Da unser Verein auf Basis der Freiwilligenarbeit funktioniert und äusserst viel mit seinen Mitgliedern unternimmt, ist er auf solche Sponsoren angewiesen. Damit die Werbung auf dem Mannschaftsbus, einem VW-Bus T5, auch die höchstmögliche Wirkung erzielt, möchten wir jedem Sponsor eine möglichst grosse Werbefläche zur Verfügung stellen. Dabei stehen verschiedene Angebote zur Auswahl: Anzahl Werbepartner: Variante 1: Einmalzahlung Variante 2: jährliche Zahlung Front 1 Fr. 2'500.Fr. 500.- Fahrerseite 1 Fr. 3'000.Fr. 600.- Beifahrerseite 1 Fr. 3'000.Fr. 600.- Rückseite 3 (kleine) Fr. 1'000 Fr. 200.- Die Preise sind als Verhandlungsbasis zu betrachten. Bei Bedarf können die Flächen auf der Seite auch aufgeteilt werden. Die Druckkosten (inkl. Gestaltung) gehen zu Lasten des Werbepartners. Alle Werbepartner werden auf der Vereins-Homepage (www.jcsg.ch) aufgeführt. Ansprechperson: Philipp Rutishauser Schreinerstrasse 7 9000 St.Gallen 078 881 95 81 sponsoring@jcsg.ch MTB 2015

[close]

p. 15

Judo Club St.Gallen_Gossau Gallusturnier 2015 Seite 15 Rückblick Gallusturnier Am Wochenende des 25./26. April wurde im Athletik Zentrum in St.Gallen das 27. Internationale Gallusturnier ausgetragen. Die vom Judo Club St.Gallen/Gossau organisierte Veranstaltung zog 750 Judokas aus der Schweiz, Fürstentum Liechtenstein, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Rumänien, Holland und Belgien an. Mit dieser stolzen Teilnehmerzahl wurde beinahe wieder die Rekordzahl von 2013 erreicht, als 770 Kämpferinnen und Kämpfer nach St.Gallen kamen. Die Athleten sind offensichtlich zufrieden mit der reibungslosen Organisation des Turniers und dem attraktiven Austragungsort. Die guten Platzverhältnisse und kurzen Wartezeiten ermöglichen den Sportlern eine optimale Vorbereitung auf jeden Kampf. Auch die Zuschauer freuten sich über die spannenden und Abwechslungsreichen Kämpfe in über 100 Kategorien und Gewichtsklassen. Während es am Samstag bei den Kategorien U18, U21 und Elite unter anderem auch um Ranking-Punkte für die Schweizermeisterschaft ging, konnten am Sonntag die Schüler in den Alterskategorien U11, U13 in Poolkategorien, d.h. Alle gegen Alle, viel Wettkampferfahrung sammeln. Daneben kämpften am Sonntag die U15 und Master Ü30 Kategorien. Der Judo Club St.Gallen/Gossau kann neben seinem Organisationskomitee auch auf seine Kämpfer stolz sein: Celina Thurnheer gewann zwei Bronzemedaillen. In der Kategorie U18 misslang der Start ins Turnier. Thurnheer musste sich mit der mittleren Wertung Wazari geschlagen geben. Im zweiten Kampf konnte sie sich aber wieder fangen. Nach einem Wurf zeigte sie einen gekonnten Übergang vom Stand- zum Bodenkampf, wo sie ihre Gegnerin mit einer Festhaltetechnik besiegte. Im Kampf um den dritten Platz setzte Thurnheer nochmals aufs gleiche Rezept. Nach dem Hüftwurf Harai-goshi konnte sie ihre Dauerrivalin Zünd aus Weinfelden für 25 Sekunden im Festhalter halten und den Kampf somit vorzeitig mit der höchsten Wertung Ippon gewinnen. In der Kategorie U21 gewann Thurnheer den ersten Kampf mit einem Wurf, welcher ihr die Wertung Ippon einbrachte. Darauf folgte eine Pechsträne im Bodenkampf: Drei Mal unterlag Thurnheer in einer Festhaltetechnik. Joel Fischer gewann am Samstag seinen ersten Kampf nach kurzer Zeit mit einem Hüftwurf. In der zweiten Begegnung besiegte er seinen Gegner mit einem Armhebel im Boden. Der nächste Gegner war eine echte Knacknuss. Im Standkampf war Fischer eher unterlegen und keiner der Kämpfer konnte eine Wertung auf die Tafel bringen. In der letzten Minute nutzte Fischer aber gekonnt seine Überlegenheit im Bodenkampf und konnte den Kampf noch für sich entscheiden. Im Final wurde der Favorit Bersnak seiner Rolle gerecht. Fischer wollte einen seiner O-sotogari-Angriff kontern. Dabei riskierte er zu viel und wurde doch geworfen. Somit gewann er die gute Silbermedaille. In der gleichen Kategorie erreichte Joel Fitze den fünften Rang. Nach zwei Siegen unterlag er Joel Fischer. Auch den Kampf um den dritten Rang konnte er nicht gewinnen. Am Sonntag ging Joel Fischer nach seinem gewonnenen Kampf um den dritten Platz in seiner Stammkategorie U15 enttäuscht von der Matte. „Den ersten Platz hätte es sein sollen.“ Der Start war noch wunschgemäss verlaufen: Zwei Kämpfe konnte Fischer nach kurzer Zeit mit einer Festhaltetechnik für sich entscheiden. Auch im dritten Kampf ging Fischer in Führung. Beim nächsten Angriff konterte jedoch sein Gegner und legte Fischer flach auf den Rücke. Somit blieb ihm nur noch der Kampf um den dritten Rang. MTB 2015

[close]

Comments

no comments yet