Pfarrblatt Winter 2016

 

Embed or link this publication

Description

Pfarrblatt der Pfarre Baumgartenberg

Popular Pages


p. 1

Baumgartenberger Pfarr-Blatt Nr. 152 - 4 / 2016 „Freuet euch!“

[close]

p. 2

Seite 2 Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 VORWORT Liebe Pfarrgemeinde! Freuet euch! Diese beiden Worte begleiten uns heuer durch den Advent. Im Kinderliturgiekreis wurde schon im letzten Jahr der Wunsch geäußert, die Freude in den Mittelpunkt zu rücken. Kriege, Terror, der spürbare Klimawandel und Naturkatastrophen, eine widerliche Unkultur der Diffamierung von Menschen oder persönliche Schicksale rauben uns oft genug die Freude. Die Botschaft von Advent und Weihnachten hält dem entgegen. In der Lesung aus dem Buch Jesaja am 3. Adventsonntag heißt es: „Die Wüste und das trockene Land sollen sich freuen, die Steppe soll jubeln und blühen…Sagt den Verzagten: Habt Mut, fürchtet euch nicht! Seht hier ist euer Gott. Er selbst wird kommen und euch erretten.“ Weihnachten ist das Fest der Freude „trotz allem“! Viktor Frankl, der mehrere Konzentrationslager überlebte, hat in der von ihm begründeten Logotherapie seine Erfahrungen des „Trotzdem ja zum Leben sagen“ psychologisch aufgearbeitet und wissenschaftlich vertieft. „Der Wille zum Sinn bestimmt unser Leben“, so eine seiner Aussagen. Gottes Ja zu uns ist so ein „trotzdem-ja“, das Gott aus Überzeugung zu uns spricht, auch wenn die Geschichte seines Volkes nicht gerade eine entspannte Beziehungsgeschichte war. Das Goldene Kalb ist ein Bild für die Götter, die sich das Volk selbst erschuf. Haben und Besitzen stehen für eine schnelllebige Freude, die sich aber rasch wieder in Luft auflöst. Die biblischen Texte im Advent laden uns zu einer tief gehenden Freude ein, die bleibt, auch wenn Risse durch unser Leben gehen. Sie ist eine Freude, die trotz allem ja zum Leben sagt, weil sie um ein Fundament weiß, das Bestand hat. Das Weihnachtsfest lenkt unseren Blick auf diese Freude, die sich sonderbarer Weise in der Krippe fest macht: im Einfachen und Bescheidenen, im Gedanken zum Titelbild Gelingen und Scheitern, in Verzweiflung und Not, ist Gott nahe. In Gemeinschaft und Solidarität, in der Freude am Geliebtwerden, in der Versöhnung und in der Kraft zu hoffen, ist Gott nahe. Nichts bleibt ohne seine Liebe. Sein Name, Jahwe - „ich bin da“, ist Garant für dieses göttliche Mit-uns-sein. Deshalb können und dürfen wir uns von Herzen freuen! Die unzähligen „Smilies“, die täglich per SMS, WhatsApp und E-Mail durch die Welt gesendet werden, sind vielleicht auch unbewusst Ausdruck unserer tiefen Sehnsucht nach Freude und liebevoller Zuwendung - ein digitales „ich-bin-dafür-dich“. Das Motto der nächsten PGR-Wahl 2017 greift Gottes Ja zu uns auf - „Ich bin da.für“. Es lädt uns ein, mit dem Gottesnamen in die Zukunft zu gehen und unsere Freude am Christsein zu zeigen, indem wir ein „trotzdem ja“ zu unserem Leben und zu unserer Welt sagen und Stellung beziehen. Machen wir uns deshalb gegenseitig Mut, in unserer Pfarre mitzuwirken! Wenn Sie im Februar gefragt werden, weil viele Menschen Sie vorgeschlagen haben und Ihnen eine Aufgabe zutrauen, dann sagen Sie ja, wenn es Ihre Lebensumstände erlauben. Es ist eine Ehre, dem Gottesnamen „ich bin da“ unser Gesicht zu geben und gemeinsam mit anderen der frohen Botschaft in unserer Pfarre einen Ort der Freude zu sichern. Ich freue mich auf eine weitere gute gemeinsame Zeit in unserer Pfarre Baumgartenberg und wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest! Elfriede Neugschwandtner Pastoralassistentin „Freuet euch!“ Adventhäuser vor unserem Volksaltar, hinter denen an jedem Sonntag eine Kerze entzündet wird. Frieden, Gerechtigkeit, Freude und Glauben erbitten wir an den vier Adventsonntagen für uns und unsere Welt. Wir danken Franz Hader, der uns diese Häuser angefertigt hat! Foto: A. Kern

[close]

p. 3

Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 Seite 3 WAHL DES NEUEN PFARRGEMEINDERATES Im März 2017 endet nach fünf Jahren die Funktionsperiode des bisherigen Pfarrgemeinderates. Für unsere Pfarre und für Sie als Mitglied unserer Pfarre ist das eine herausfordernde Chance. Wir alle sind gerufen, unsere Mitverantwortung als getaufte und gefirmte Christen wahrzunehmen, der Kirche vor Ort unser Gesicht zu geben und das Miteinander aus dem Glauben zu gestalten. In seiner Sitzung am 4. Oktober 2016 hat der Pfarrgemeinderat den Wahlvorstand bestellt. Dieser ist für die Vorbereitung und Durchführung der Wahl zuständig und umfasst folgende Personen: Judith Haslinger, Franz Käferböck, Albert Kern, Viktoria Langeder, Madeleine Langzauner, Elfriede Neugschwandtner und Gottfried Weilig. Die Wahl selbst wird in der Pfarre Baumgartenberg - wie bereits beim letzten Mal im Jahr 2012 - nach dem Urwahlmodell in Sprengeln durchgeführt. Das Pfarrgebiet wird in zehn Teilbereiche aufgeteilt. Ab Mitte Jänner 2017 werden persönlich an alle Wahlberechtigte Zettel für die Kandidatenvorschläge verteilt, die nach einigen Tagen von den Sprengelbetreuern wieder eingesammelt werden. Ein Schnappschuss von der PGR-Sitzung im Oktober mit einem Großteil des jetzigen Pfarrgemeinderates Foto: A. Kern Sie können aus Ihrem Sprengel zwei Männer und zwei Frauen sowie zwei weitere Personen, die unter 35 Jahre alt sind, vorschlagen. Darüber hinaus ersuchen wir Sie, noch bis zu vier weitere Personen aus dem gesamten Pfarrgebiet zu nennen. Wer die meisten Wahlstimmen im Sprengel bekommt, ist als VertreterIn in den Pfarrgemeinderat gewählt, sofern er/sie die Wahl annimmt. Nimmt er/sie die Wahl nicht an, dann wird die Person mit den zweitmeisten Stimmen gefragt usw. Insgesamt kann der neue Pfarrgemeinderat 21 Personen umfassen: 6 Personen sind amtlich im Pfarrgemeinderat (Pfarrer, Pastoralassistentin, drei Mitglieder des Seelsorgeteams und der Finanzausschussobmann), 10 Personen werden in den Sprengeln gewählt, 3 Personen sind Delegierte (Vertreterin des Ordens der Schwestern vom Guten Hirten in Baumgartenberg, VertreterInnen der Kath. Frauenbewegung und der Kath. Jungschar) und 2 weitere Personen können berufen werden. Wahlberechtigt und wählbar sind alle Katholikinnen und Katholiken, die im Gebiet der Pfarre Baumgartenberg ihren ordentlichen Wohnsitz haben oder sich der Pfarrgemeinde zugehörig fühlen und vor dem 1. Jänner 2001 geboren sind. Der neu gewählte Pfarrgemeinderat wird am Sonntag, 19. März 2017 im Rahmen des Gottesdienstes der Pfarrgemeinde vorgestellt. Beteiligen Sie sich am Wahlvorgang und sagen Sie „JA“, wenn Sie um Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit gefragt werden. Damit tragen Sie zum Gelingen der Wahl und zur weiteren positiven Entwicklung unserer Pfarre bei. Bei der Erstellung Ihrer Kandidatenvorschläge bitten wie Sie, diese unter folgenden Gesichtspunkten vorzunehmen: Wir brauchen Menschen, die - nicht darauf warten, dass jemand Seelsorge macht, sondern ihre seelsorglichen Fähigkeiten wie Zuhören-können und Zeit-haben zur Verfügung stellen. - ein Gespür haben für die Nöte unserer Zeit. - sich für unsere Liturgie und Feierkultur interessieren. - einen wachen Blick auf die Gemeinschaft und die Förderung des Zusammenhalts in der Pfarre und den örtlichen Vereinen haben. - sich auch selbst ins Spiel bringen. - als Anliegen die Vertiefung und die Weiterbildung im Glauben haben. Weitere Informationen finden Sie im Folder „Hier bringe ich meine Fähigkeiten ein“. Bitte schlagen Sie sich auch selbst vor, wenn Sie Interesse an unserem Pfarrleben und unserer christlichen Botschaft – oder auch nur die Neugierde daran – spüren. Für den Wahlvorstand Albert Kern, Wahlleiter

[close]

p. 4

Seite 4 Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 STERNSINGERAKTION 2017 Geschichte der Sternsinger Im Winter 1957 waren die ersten SternsingerInnen der Katholischen Jungschar in Baumgartenberg unterwegs. Bei der kommenden Sternsingeraktion bringen Caspar, Melchior und Balthasar zum 60. Mal den Weihnachtssegen und sammeln Gelder für engagierte Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika. Die Themen haben sich im Laufe der Jahrzehnte stark gewandelt. Zu Beginn wurden Bau-Projekte und die Finanzierung von Verkehrsmitteln besonders gefördert. In den letzten Jahrzehnten kamen neue Aufgabengebiete hinzu. Bevorzugt unterstützt wurde vor allem die pastorale Arbeit in den Dritte-Welt-Ländern, sowie Projekte die Ländern mit großer Armut helfen, zu einem besseren Lebensstandard zu kommen. Heute stehen bei der Dreikönigsaktion Projekte in den Bereichen Bildung, Stärkung der Menschenrechte, nachhaltige Landwirtschaft und Vorhaben, die Kindern und Jugendlichen eine faire Chance auf eine bessere Zukunft ermöglichen, im Vordergrund. Die Dreikönigsaktion ist eine Aktion der Katholischen Jungschar, welche diese als Hilfswerk für Entwicklungszusammenarbeit eingerichtet hat. Wie jedes Jahr sind wir Teil dieser Aktion und ziehen mit unseren „Königen“ von Haus zu Haus und bitten um Spenden für Kinder in Notlagen. Wir bitten Sie: Öffnen Sie uns die Türen und helfen auch Sie, dass unsere Welt ein Stückchen besser wird. Genauere Infos zur Sternsingeraktion gibt es auch unter www.sternsinger.at. Dreikönigsaktion in Baumgartenberg Da die Sternsinger jeden Tag eine lange Route auf sich nehmen, würden sie sich über eine Einladung zum Mittagessen oder auf ein Getränk freuen. Falls Sternsinger Foto: A. Kern Sie bereit sind, eine Sternsingergruppe (ca. 5 Personen) zum Mittagessen einzuladen, dann melden Sie sich bitte bei mir. Wir freuen uns natürlich auch immer über neue Gesichter. Wenn auch DU einen sinnvollen Beitrag für Menschen in benachteiligten Ländern leisten willst, dann werde zum Sternsinger oder zum Begleiter. Die Einteilung der Sternsinger (und der Begleitpersonen) sowie die Lieder- und Textprobe findet am 11. Dezember 2016 nach dem Gottesdienst (ca. 9:50 Uhr) im Gruppenraum im 1. Stock (Pfarrhof) statt. Wer an diesem Tag keine Zeit hat, aber trotzdem gerne mit gehen möchte, kann sich gerne bei mir melden. Wir hoffen auf viele offene Türen bei unserem Weg durch unsere Pfarre und wünschen Ihnen allen eine besinnliche und möglichst stressfreie Weihnachtszeit. Michaela Lang (0676/ 814 28 05 32) Kath. Jungschar Baumgartenberg Gottesdienst am Fest der Heiligen Drei Könige Einladung zur Feier der Heiligen Drei Könige am 6. Jänner 2017 um 9 Uhr in der Pfarrkirche Baumgartenberg. Dieser Wortgottesdienst wird von den Sternsingern mitgestaltet. Der Wegplan der Sternsinger Dienstag, 3. Jänner 2017: Amesbach, Hehenberg, Bruderau, Kühofen, Deiming Süd, Steindl Süd, Baumgartenberg West Mittwoch, 4. Jänner 2017: Baumgartenberg (Ortskern), Obergassolding (Steiningersiedlung), Steindl Nord, Untergassolding, Schneckenreith Donnerstag, 5. Jänner 2017: Silbermühle, Kolbing, Mettensdorf, Baumgartenberg Süd, Hochfeld, Obergassolding Süd

[close]

p. 5

Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 Seite 5 KATHOLISCHES BILDUNGSWERK Martin Luther und die Reformation Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Die religiösen, politischen und sozialen Ereignisse der Reformation sind ein spannendes Stück Geschichte, das unsere Gesellschafts- und Kirchenordnung nachhaltig geprägt hat. Luther wollte vor 500 Jahren mit seiner Kritik an der Ablasspraxis ursprünglich keine neue Kirche gründen, es ging ihm zunächst um eine glaubwürdige Verkündigung des Evangeliums gemäß der Heiligen Schrift. Aber aus dem damaligen Zusammenspiel der kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Kräfte entstand eine fundamentale Kritik an der Verfasstheit der Katholischen Kirche. Luther wurde vom Prediger und Theologen zum Reformator, der eine universelle Neugestaltung der Katholischen Kirche anstrebte. Das Ergebnis dieses Prozesses waren letztendlich getrennte christliche Kirchen, die fast 500 Jahre brauchten, um sich wieder näher zu kommen. MMag. Helmut Außerwöger Foto: Helmut Außerwöger Referent MMag. Helmut Außerwöger, Pastoralassistent, Psychotherapeut und Dipl. Eheund Familienberater aus Eferding wird über die spannende Zeit vor 500 Jahren bis in unsere Zeit sowie über die Spaltung und gegenwärtige Annäherung der beiden christlichen Kirchen referieren. Das KBW lädt zum Vortrag "Martin Luther und die Reformation" am Mittwoch, 01. Februar 2017 um 19.30 Uhr in den Gemeinschaftsraum des Pfarrhofes Baumgartenberg sehr herzlich ein. Obmannwechsel beim Kath. Bildungswerk Im Rahmen der Multivisionsshow von Mag. Josef Gusenbauer im Marktstadel wurde Franz Hader für seine 23-jährige Tätigkeit als Obmann des KBW Baumgartenberg geehrt. Er legte seine Funktion als Obmann zurück, hat sich aber bereit erklärt, weiterhin aktiv beim KBW mitzuarbeiten. Für seine umsichtige und verlässliche Arbeit überreichte ihm unser Pfarrgemeinderatsobmann und gemeinsamer langjähriger Begleiter im KBW, Albert Kern, ein Kunsthandwerkkreuz mit den Symbolen „Feuer und Flamme“ als kleine Anerkennung. Neuer Leiter unseres Bildungswerkes ist Johann Langeder, der bereits seit einigen Jahren sehr aktiv im KBW-Team mitarbeitet. Johann Langeder Kath. Bildungswerk Baumgartenberg Obmannwechsel Foto: A. Kern

[close]

p. 6

Seite 6 Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 KATH. FRAUENBEWEGUNG Ausflug – Höhenrausch Linz Am Nachmittag des 07. Oktober besuchte eine Gruppe interessierter Frauen den Höhenrausch in Linz. Wir hatten eine Führung in der Ursulinenkirche. Die Sonderausstellung „Biblische Engel“ wurde uns dabei nähergebracht. Die Ausführungen waren sehr interessant und kurzweilig. Danach gingen wir durch den Höhenrausch und sahen uns an wie verschiedene Künstler dieses Thema umsetzten. Den Abschluss machten wir im urigen Frellerhof in Mauthausen. Heimarbeit von der Kfb als Beschäftigungstraining im WO Heuer wurden die Kerzen der Adventkränze für den Kfb-Markt erstmals von den Bewohnern im Wohnheim für Menschen mit besonderen Bedürfnissen mit Drahtstiften besteckt. Herzlichen Dank für eure große Hilfe. Das Wohnheim bietet gerne ihre Hilfe für solche oder ähnliche Tätigkeiten an. Dies war ein willkommenes abwechslungsreiches Beschäftigungstraining für die Bewohner. Fotos: Kfb Baumgartenberg Der Advent hielt Einzug im Pfarrhof Beim traditionellen Adventmarkt der Kfb wurden künstlerische Adventkränze, Türkränze, Gestecke und liebevoll mit Naturmaterialien verzierte Glaswindlichter zum Verkauf angeboten. Ein Teil des Reinerlöses wird für die Renovierung des Glockenturmes unserer Pfarrkirche gespendet. Anstatt gebrannter Nüsse gab es heuer erstmals geröstete Kürbiskerne in kreativen Filztüten. Für das leibliche Wohl unserer Besucher wurde bestens gesorgt. Herzlichen Dank an alle die für das Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Ohne die fleißigen Hände der Frauen beim Backen und Binden der Kränze wäre der Adventmarkt nicht möglich. Vielen herzlichen Dank! Die katholische Frauen-bewegung wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr. Wir gratulieren: Maria Prinz, Hehenberg und Josefa Walch, Baumgartenberg zum 80. Geburtstag Margarete Holzmann, Kühofen, Frieda Schweiger, Schneckenreith, Maria Starzer, Hochfeld und Rosa Überwimmer, Amesbach zum 90. Geburtstag Margarete & Franz Kloibhofer, Kolbing Anneliese & Anton Leonhartsberger, Kolbing und Hermine & Matthäus Gaisberger, Baumgartenberg zur Goldenen Hochzeit Emma & Karl Eder, Schneckenreitstal und Maria & Josef Prinz, Gewerbepark zur Diamantenen Hochzeit Margarete & Franz Holzmann, Kühofen zur Eisernen Hochzeit KFB - Termine Donnerstag, 26. Jänner 2017 19.00 Uhr, Mitarbeiterinnentreffen im Pfarrheim Sonntag, 12. März 2017 Suppensonntag – nach dem Gottesdienst im Pfarrhof Heidi Aistleitner Kfb Baumgartenberg

[close]

p. 7

Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 MINISTRANTEN Seite 7 Mini-Aufnahme Foto: A. Kern „Herzklopfn“ haben unsere 5 neuen Ministrantinnen bei der Mini-Aufnahme am Christkönigsonntag gespürt. Wir freuen uns über Lucia Brunner, Julia Fischer, Luisa Huemer, Hanna Kaindl und Antonia Tischberger, die nun unsere Mini-Schar ergänzen und bereichern. Durch die Verteilung von bunten Papierherzen und schmackhaften Lebkuchenherzen ließen diese 5 Mädchen auch unsere Herzen höher schlagen. Am Ende der Feier durften alle durch eine „lebendige Pforte der Barmherzigkeit“ ziehen, die unsere 5 Ministrantinnen darstellten. Der MinistrantInnen-Dienst ist eine Herzenssache, denn wir feiern in unseren Gottesdiensten die Herzensliebe Gottes. In ihr haben wir alle Platz, ob wir traurig oder fröhlich sind, verärgert oder zum Spaß aufgelegt, ob wir zweifeln oder im Vertrauen auf Gottes Nähe leben. Unsere MinistrantInnen helfen mit, unsere Feiern festlich zu gestalten. Oftmals stecken sie uns durch ihre Herzlichkeit und Freude an! Dafür heute ein großes Danke an alle unsere Minis! Danke auch allen Eltern, die ihre Kinder bei dieser Aufgabe mit Interesse unterstützen! Elfriede Neugschwandtner Pastoralassistentin CARITAS WIR SAGEN DANKE! Augustsammlung Herzlich Dank für Ihre Spenden in Höhe von € 589,50! Haussammlung Diese brachte ein Gesamtergebnis von € 4.084,00. Auch dafür sagen wir herzlich Dank! Heilungskrankengottesdienst Am 17. September 2016 wurde vom Fachausschuss Caritas zum Heilungskrankengottesdienst eingeladen. Im Anschluss gab es Kipferl und Tee im Gemeinschaftsraum des Pfarrhofes. Ein herzliches Dankeschön an Pfarrer Zauner und für die musikalische Unterstützung sowie an alle, die zum Gelingen dieses Gottesdienstes beigetragen haben. Pfarrcafe und Elisabeth-Sammlung Am 13. November 2016 luden wir nach der Wortgottesfeier sehr herzlich zum Pfarrcafe in den Gemeinschaftsraum des Pfarrhofes. Die Elisabethsammlung brachte € 654,40. Der Erlös des Pfarrcafes von € 128,20 wurde gemeinsam mit dem der Elisabethsammlung für Lebensmittelpakete - Weißrussland gespendet. Ein herzlicher Danke in diesem Zusammenhang an die Bäckerei Kern für die Spende der Brioche-Zöpfe für diesen Pfarrcafe. Ein Danke an alle für all das Gute - dass immer wieder möglich gemacht wird. Heidi Brunner Fachausschuss Caritas

[close]

p. 8

Seite 8 Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 RÜCKBLICK 2016 Fotos: A. Kern Jänner In den ersten Jänner-Tagen sind wieder mehrere SternsingerGruppen im Pfarrgebiet unterwegs und können dabei EUR 3.777,00 sammeln (2.-5.1.). Die zweitägige Klausur des Pfarrgemeinderates steht unter dem Motto „Tun – sein – bewirken“ und wird im Bildungszentrum St. Benedikt in Seitenstetten abgehalten (15./16.1.). Kleinkinder- und Elternsegnung in der Klosterkapelle / Firmvorbereitung: die Firmkandidaten fertigen gemeinsam mit engagierten Erwachsenen ihr Firmprojekt - eine Skulptur aus Metall, die ihren Platz im Pfarrgarten finden wird (23.1.). KBW-Vortrag über Pilgern von Josef und Eva Nöbauer und Rudi Killinger in der Aula der NMS (29.1.). Vorstellungsmesse der Erstkommunionkinder unter dem Motto „Unter Gottes Regenbogen mit Jesus verbunden sein“ mit Kinderbibelaktion (31.1.). Februar Hl. Messe mit Paarsegnung am Valentinstag (14.2.). Der Fachausschuss Spiritualität lädt jeweils am letzten Sonntag des Monats zu einem Meditationsabend in den Pfarrhof (28.2.). März Gedenkmesse des Musikvereins und Liebstattsonntag der Kath. Frauenbewegung (6.3.). Beim KBW-Vortrag der Zeitzeugin der Mühlviertler Hasenjagd schildert Frau Hackl die ergreifenden Ereignisse im Jahr 1945 (9.3.). Einige Tage später wird der Dokumentarfilm „Die Hasenjagd – vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen“ im Festsaal des Klosters gezeigt (13.3.). Das erste Pfarrblatt des neuen Redaktionsteams Madeleine Langzauner und Magdalena Radinger erscheint (15.3.). Die Firmlinge begeben sich auf ein gemeinsames Firmwochenende ins Jugendhaus Schacherhof (18.-20.3.). April 27 Personen nehmen an der Pilgerwanderung „Beherzt leben“ mit dem Ausgangspunkt beim Weißen Kreuz in Kolbing teil (2.4.). Jahreshauptversammlung der Katholischen Frauenbewegung: zum Jahresthema „Weils gerecht ist mischen wir uns ein“ referiert unsere Pastoralassistentin Elfriede Neugschwandtner. Die Neuwahlen bringen folgendes Leitungsteam: Karin Lang, Heidi Aistleitner, Michaela Guttmann und Roswitha Mitterer (14.4.). Kleidersammlung der Caritas (16./17.4.). 17 Kinder empfangen die Erstkommunion (24.4.). An zwei Samstagen wird der Dachboden oberhalb der Vorhalle von Schutt und Staub befreit (30.4. und 7.5.). Mai Anlässlich des Jubiläums „600 Jahre Pfarre Perg“ pilgern ab 5 Uhr früh 37 Pfarrangehörige nach Perg und feierten mit Bischof Scheuer und Dechant Hörmanseder den Festgottesdienst / Florianikirchgang der Feuerwehr (1.5.). Josef und Eva Nöbauer gehen mit einer Pilgergruppe am Jakobsweg von Göttweig nach Melk (6./7.5.). Stimmungsvolle Maiandacht im Mitterholz mit den Jagdhornbläsern (8.5.). Unterhaltsame Zaubershow mit Pfarrer Mag. Gert Smetanig „The Magic Priest“ für Kinder und Erwachsene in der Aula der Neuen Mittelschule (13.5.). Sendungsmesse der Firmlinge am Pfingstsonntag mit Einweihung der Skulptur (15.5.). Am Pfingstmontag feiern 17 Ehejubelpaare gemeinsam den Gottesdienst (16.5.). Der Märtyrer-Altar kann dank einer Spende der Kfb saniert werden (17.5.). Spiritueller Abend beim Kloster-Labyrinth zum „Jahr der Barmherzigkeit“ (20.5.). Rudi Killinger führt 14 PilgerInnen am Dreifaltigkeitssonntag zum Sonntagsberg (22.5.). PGR-Klausur in Seitenstetten Paarsegnung Pilgerwanderung Maiandacht im Mitterholz

[close]

p. 9

Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 Seite 9 RÜCKBLICK 2016 Fotos: A. Kern Juni „Here I Am“ ist das Motto der Firmung mit KonsR Dr. Martin Füreder (11.6.). Ausflug der Kfb in den Botanischen Garten nach Linz zur Sonderausstellung „Bittersüße Bohnen – Kaffee und Kakao“ (18.6.). Juli Die Kfb-Wallfahrt führt nach Passau und Pucking (13.7.). Die Firma Hochstöger dichtet das Dach der Vorhalle ab (21.7.). Zahlreiche Arbeitseinsätze während der Sommermonate zur Neugestaltung des Pfarrgartens. August Orgelkonzert „Alte Spuren – neue Wege“ mit Berhard Prammer im Rahmen der Donaufestwochen (3.8.). 14 Personen legen unter der Leitung von Rudi und Ulli Killinger bei der Pilgerwanderung nach Mariazell 100 km zurück und überwinden dabei etwa 2070 Höhenmeter (4.-6.8.). Musikalische Festmesse am Festtag Maria Himmelfahrt mit Kirchenchor und Musikverein und anschließendem Kirchweihfest bei herrlichem Sonnenschein im Pfarrgarten (15.8.). Die Sternwallfahrt im Seelsorgeraum Machland nach Arbing muss aufgrund der schlechten Witterung abgesagt werden (21.8.). Acht Brautpaare heiraten heuer in unserer Pfarrkirche. 21 Minis, begleitet von 7 Erwachsenen, sind auf Engelsspuren beim Höhenrausch in Linz unterwegs (30.8.). September Dritte Klösterreise der Pfarre Baumgartenberg nach Zlatá Koruna, Budweis und Krumau (3.9.). Schöpfungsgottesdienst mit Baumpflanzung im Pfarrgarten durch Regens Johann Hintermaier (4.9.). 16 Teilnehmer bei der Fußwallfahrt zum Aigner Kreuz mit dem Thema „FAIRändern wir die Welt“ (11.9.). Anbetungstag der Pfarre (14.9.). Heilungskrankengottesdienst des Fachausschusses Caritas (17.9.). Eröffnung und Einweihung des Senioriums (25.9.). Oktober Erntedankfest beim Seniorium und anschließend in der Pfarrkirche (2.10.). Anstelle der Mittwoch-Frühmesse in der Pfarrkirche wird nun jeden Dienstag nachmittags eine Hl. Messe im Seniorium gefeiert sowie an Sonntagen vormittags eine Wortgottesfeier (4.10.). Pfarrcafe, Prämierung der Lesekönige und Bücherflohmarkt der Pfarrbücherei (11.10.). Der Wahlvorstand zur PGR-Wahl 2017 trifft sich zu seiner ersten Sitzung (20.10.). 25 Teilnehmer bei strahlendem Wetter bei der Pilgerwanderung am Jakobsrundweg in Neustadtl (22.10.). Zahlreiche Eltern kommen mit ihren Kindern zum Kleinkindergottesdienst mit Pauline Fröschl in den Pfarrhof (30.10.). November Buchausstellung der Pfarrbücherei im Pfarrhof (5./6.11.). Musikalische Gestaltung des Gottesdienstes durch das Vocalensemble Adjuvense aus Wallsee (13.11.). KBW-Vortrag im Marktstadl von Mag. Josef Gusenbauer über seine Reiseeindrücke in Sulawesi und Spitzbergen. An diesem Abend erfolgt auch die offizielle Übergabe der KBW-Leitung von Franz Hader an Johann Langeder (15.11.). Pfarrgemeinderat und Kfb bieten Kaffee und Kuchen bei der Adventausstellung im Pfarrgarten an (18.-20.11.). Offizielle Aufnahme der 5 neuen Minis am Christkönigssonntag (20.11.). Verkauf von Gestecken, Adventkränzen und vielem mehr beim „Advent im Pfarrhof“ der Kfb (26./27.11.). „Here I Am“, das Motto der Firmung Pilgern nach Mariazell Schöpfungstag

[close]

p. 10

Seite 10 Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 FAMILIENSEELSORGE Die Zeit der Schwangerschaft ist eine Zeit des Staunens, Hoffens und Bangens. Das zarte Baby, das im Bauch der Frau heranwächst ist ein Wunder. In der Segensfeier ist Platz zum Danken für das Glück der Schwangerschaft und Zeit zum Bitten um Vertrauen und Zuversicht auf eine glückliche Geburt. Zu der Schwangerensegnung am 18. Dezember (siehe unten) sind auch die Väter, die Geschwister und alle, die sich mitfreuen und den werdenden Müttern Gutes wünschen, herzlich eingeladen. Pauline Fröschl Familienseelsorgerin im Dekanat Perg Herzliche Einladung zur Schwangerensegnung am 18. Dezember 2016 (4. Adventsonntag) um 18.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche Perg PILGERN Jakobsrundweg in Neustadtl am 22.10.2016 Unser Ausgangspunkt, den wir mit Fahrgemeinschaften erreichten, war die Jakobusstatue, bei der sich auch die Einstiegsstelle zum 7 km langen Themenweg befindet. An den 13 Stationen wird der Jakobsweg von Wolfsthal bis Santiago de Compostela in Wort, Bild und interessanten Informationen geschildert. Schwerpunkt war der Vergleich eines Pilgerweges mit unserem Lebensweg: Es gibt Höhen und Tiefen, schöne Momente und anstrengende Abschnitte. Immer wieder ist es ein Aufbrechen, Unterwegssein und Ankommen. Und doch müssen wir zur Kenntnis nehmen: „Wir sind hier nur auf der Durchreise“. Wir genossen die Aussicht bei strahlendem Wetter und verspeisten beim Nadlingerhof unsere mitgebrachte Jause. Nach der abschließenden Andacht erhielten wir von Herrn Pfarrer Mag. Bei der Jakobusstatue in Neustadtl Foto: A. Kern Kasimir Kwiecien persönlich den letzten Pilgerstempel der heurigen Saison in unseren Pilgerpass. Im Gasthaus Kürner ließen wir uns das Mittagessen schmecken und die spirituelle Wanderung ausklingen. Eva Nöbauer Fachausschuss Spiritualität Baumgartenberger Pilgerkalender 2017 „Pilgern bewegt die Füße und die Seele“ Ziel Inspirationsweg, Zeillern Mörwaldreiterkapelle, Schönau Bibelgarten beim Greisinghof, Tragwein Weg des Buches, Salzkammergut Sternwallfahrt nach Arbing Pöstlingberg Aigner Kreuz in Bad Kreuzen Altenburg – Windhaag Datum 29. April Mai 3. Juni 8.-11. Juli 20. August August 17. September 21. Oktober Dauer 1 Tag 1 Tag 1 Tag 4 Tage 1 Tag 2 Tage 1 Tag 1 Tag Ansprechperson Eva Nöbauer Eva Nöbauer Rudi Killinger Eva Nöbauer Eva Nöbauer Rudi Killinger Berta Freinhofer, Doris Kurus Eva Nöbauer Nähere Informationen: www.pfarre-baumgartenberg.at/angebote-der-pfarre/pilgerwanderungen/

[close]

p. 11

Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 Seite 11 SEI SO FREI - FÜR MENSCHEN IN NOT „Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch! , denn der Herr ist nahe.“ (Brief an die Philipper) Freuen können sich die Maasai über den Einsatz von Maria Schiestls. Dr.in Maria Schiestls Herz gehört Afrika. Ihr Leben hat sie den Maasai gewidmet. Die gebürtige Zillertalerin ist Ärztin in Entasekera. An diesem abgelegenen Ort im kenianischen Hochland leitet sie ein Gesundheits- und Bildungszentrum. Die medizinische Versorgung der Frauen und Mädchen ist ihr dabei ein großes Anliegen. In der männerdominierten Kultur der Maasai haben sie es nämlich besonders schwer. Dank umfangreicher Bewusstseinsbildung kommen immer mehr Schwangere zur Untersuchung und Entbindung in der Klinik. Das rettet täglich Leben. SEI SO FREI unterstützt sie dabei im gemeinsamen Einsatz für eine gerechte Welt. Weitere Informationen und Online-Spenden: www.seisofrei.at/adventsammlung Dr.in Schiestls Herz gehört Afrika. Sie rettet Leben in Kenia Foto: Paul Suerth Dazu bitten wir Sie um Ihre Unterstützung DANKE! Doris Kurus Weitere Informationen gibt es am 2. bzw. 3. Adventsonntag. Druckkostenbeitrag für das Pfarrblatt Dieser letzten Ausgabe des heurigen Jahres legen wir einen Zahlschein mit der Bitte um einen freiwilligen Druckkostenbeitrag bei. Wir danken jetzt schon allen, die durch eine Spende diese Arbeit würdigen. Magdalena Radinger und Madeleine Langzauner

[close]

p. 12

Seite 12 Baumgartenberger Pfarrblatt 4/2016 TERMINE So, 11.12.2016 Do, 15.12.2016 Fr, 16.12.2016 So, 18.12.2016 Sa, 24.12.2016 So, 25.12.2016 Mo, 26.12.2016 Sa, 31.12.2016 So, 01.01.2017 Di, 03. Do, 05.01.2017 Fr, 06.01.2017 So, 08.01.2017 Fr, 13 Sa, 14.01.2017 So, 15.01.2017 So, 22.01.2017 So, 29.01.2017 Do, 02.02.2017 Sa, 04.02.2017 So, 05.02.2017 3. Adventsonntag Beichtgelegenheit Bußfeier 4. Adventsonntag Heiliger Abend Christfest Stefanitag Silvester Neujahr Dreikönigsaktion der Jungschar Heilige Drei Könige Taufe des Herrn Klausur des Pfarrgemeinderates 2. Sonntag im Jahreskreis 3. Sonntag im Jahreskreis 4. Sonntag im Jahreskreis Maria Lichtmess Kindersegnung 5. Sonntag im Jahreskreis 9 Uhr, Wortgottesfeier, Aktion „Sei so frei“ 17:30 Uhr, Pfarrkirche 19 Uhr, Pfarrkirche 9 Uhr, Hl. Messe 16 Uhr, Erwartungsfeier für Kinder 22 Uhr, Christmette, Wortgottesfeier 9 Uhr, Hl. Messe 9 Uhr, Hl. Messe 16 Uhr, Jahresschlussandacht 9 Uhr, Wortgottesfeier Die Einteilung der Ortschaften ist auf Seite 4 ersichtlich 9 Uhr, Wortgottesfeier 9 Uhr, Hl. Messe, anschl. Pfarrcafe der Ortschaft Baumgartenberg Abfahrt 14 Uhr Kirchenparkplatz Klausurort: Bildungszentrum St. Benedikt Seitenstetten 9 Uhr, Hl. Messe 9 Uhr, Wortgottesfeier 9 Uhr, Hl. Messe 19:30, Hl.Messe 15 Uhr Klosterkapelle 9 Uhr, Hl. Messe, anschl. Pfarrcafe der Ortschaft Obergassolding So, 12.02.2017 So, 19.02.2017 So, 26.02.2017 Mi, 01.03.2017 So, 05.03.2017 So, 12.03.2017 So, 19.03.2017 Vorstellungsmesse Erstkommunionkinder 9 Uhr, Hl. Messe mit Kinderbibelaktion 7. Sonntag im Jahreskreis 9 Uhr, Wortgottesfeier 8. Sonntag im Jahreskreis 9 Uhr, Hl. Messe Aschermittwoch 19 Uhr, Wortgottesfeier 1. Fastensonntag 9 Uhr, Hl. Messe, anschl. Pfarrcafe der Ortschaft Amesbach 2. Fastensonntag 9 Uhr, Hl. Messe, Suppensonntag der Kfb Pfarrgemeinderatswahl Informationen dazu auf Seite 3 Gottesdienstzeiten der Pfarre Baumgartenberg: Donnerstag 19 Uhr / Sonntag 9 Uhr in der Pfarrkirche Dienstag 15:30 Uhr / Sonntag 10 Uhr im Seniorium Kanzleistunden der Pfarrsekretärin: Mittwoch 8 - 9 Uhr / Freitag 8 - 11 Uhr, Tel. 07269 257 Erreichbarkeit von Pfarrprovisor Johann Zauner: Tel. 07262 58253 (Pfarramt Naarn) oder Tel. 0676 87765242 Erreichbarkeit von Pastoralassistentin Elfriede Neugschwandtner: Tel. 0676 87766044, E-mail: elfriede.neugschwandtner@dioezese-linz.at Web-Auftritte: www.pfarre-baumgartenberg.at www.facebook.com/pfarre.baumgartenberg Impressum Medieninhaber: Pfarre Baumgartenberg, 4342 Baumgartenberg 39 | Herausgeber: Fachausschuss für Öffentlichkeitsarbeit im Pfarrgemeinderat | Redaktion und Gestaltung: Madeleine Langzauner, Magdalena Radinger | Vervielfältigung: Saxoprint.at | E-Mail: pfarrblatt@pfarre-baumgartenberg.at

[close]

Comments

no comments yet