LOCATION Duisburg 09_2016

 

Embed or link this publication

Description

Location Duisburg

Popular Pages


p. 1

September 2016 l Ausgabe 123 Das Magazin für LebensArt in Duisburg EXGKELWUSIINVNER B,MesouzcaHhreatn!u‘ puSStinedediatdertasr6steefMlfleeunrsidceanl 2 EURO HERR DER LÜFTE Ballonfahrer Wilhelm Eimers startete beim spektakulären ,Gordon-Bennett-Cup‘. PS-TRÄUME Edle Karossen bei Lack & Chrom Seiten 10/11 HUCKINGEN Erfolgreiche Neuauflage des Schützenfestes Seite 15 ANZEIGE

[close]

p. 2

Vormerken und anmelden: Stadtwerke Duisburg und Polizei Duisburg informieren zum Thema Einbruchsprävention. Diebstahl und Einbruch sind für die meisten Menschen eine schockierende Erfahrung. Neben dem rein materiellen Verlust bedeutet gerade ein Einbruch eine erhebliche Beeinträchtigung des Sicherheitsgefühls. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden in Nordrhein-Westfalen (NRW) rund 32.200 Einbrüche registriert. Die Polizei will mit der Aktion „Riegel vor! Sicher ist sicherer!“ landesweit vor Einbrechern schützen. Wie die Bürgerinnen und Bürger ihre Häuser und Wohnungen sichern können, erläutern die Stadtwerke Duisburg gemeinsam mit der Polizei Duisburg bei einem kostenlosen Fachvortrag am Donnerstag, 20. Oktober. Ein Fachmann klärt über einfache Vorsichtsmaßnahmen und die richtige technische Sicherung von Häusern und Wohnungen auf. Zudem erfahren die Teilnehmer, wel- che Aufbewahrungsmöglichkeiten für Wertgegenstände geeignet sind und welchen Schutz diese bieten. Jetzt kostenlos anmelden! Die Veranstaltung „Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor!“ findet von 18.00 bis 19.30 Uhr im Kundencenter der Stadtwerke auf der Friedrich-Wilhelm-Str. 47 in der Duisburger City statt. Die Veranstaltung ist auf 40 Teilnehmer begrenzt. Daher bitten die Stadtwerke Duisburg um Voranmeldung bis zum 13. Oktober unter der Telefonnummer 0203 604 11 11. Die Kampagne „Riegel vor!“ Kern der Kampagne der Polizei in NRW ist der dreifache Riegel gegen Einbrecher: Wohnung sichern, aufmerksam sein, Polizei unter 110 rufen. Gute Riegel vor Fenstern und Türen führen häufig dazu, dass Täter ihre Einbrüche schon frühzeitig abbrechen. Einbrecher wollen schnell ins Haus einsteigen. Eine gute Sicherung bedeutet Verzögerung und damit ein erhöhtes Risiko für die Täter. Jeder Bürger kann zusätzlich auch einen aktiven Beitrag zur Verhinderung von Einbrüchen leisten. Dabei gilt immer: auf- merksam sein! Eine Kultur des Hinsehens und Handelns macht es den Dieben schwer. Wer seine Umgebung und Nachbarschaft im Auge behält und verdächtige Personen oder Geschehnisse wahrnimmt, sollte das sofort der Polizei mitteilen. Dieses Verhalten hilft sehr effektiv, den Tätern noch vor der Tat das Spiel zu verderben. Weitere Informationen zur Kampagne gibt es im Internet unter www.riegelvor.nrw.de. Tauchert freuen sich auf Sie. Unsere Energie. Ihr Heimvorteil. Für Sie. Für euch. Für Duisburg. Guter Service? Für uns selbstverständlich. Denn bei uns stehen Sie und Ihr Anliegen im Mittelpunkt. Persönlich, telefonisch oder online. Ihr Frank Lünstedt Leiter Kundenservice

[close]

p. 3

Editorial ANDREA BECKER Redaktion Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aufwertung der City ist und bleibt ein Dauerthema, auch im Rat. SPD und CDU haben jetzt einen gemeinsamen Maßnahmenkatalog erstellt, um die Attraktivität der Innenstadt langfristig zu erhöhen. Dieser Prüfauftrag geht zunächst an die Verwaltung, die widerum prüfen soll, ob die Maßnahmen finanzierbar sind. Soweit so gut. Im Fokus steht dabei wieder einmal die Trinkerszene auf der Königstraße, die die Stadt doch schnellsten in den Griff bekommen möchte, da sich nicht nur die Händler, sondern auch Duisburger und Besucher zunehmend von der teilweise pöbelnden Gruppe belästigt und gestört fühlen. Ein Problem, das die Nachbarstadt Essen ebenfalls versucht, zu bekämpfen. Allerdings blieb der gewünschte Erfolg aus, denn die Szene tut sich schwer, ihren geliebten Standort, den Willy-Brandt-Platz, zu verlassen, wie man sowohl der Berichterstattung in der Tageszeitung als auch einem Besuch in der Essener Innenstadt entnehmen konnte/kann. Eine Entlastung ist somit nicht in Sicht, von Fortschritt ganz zu schweigen. Allerdings ist die Problemlage in jeder Stadt eine andere: Vielleicht schafft Duisburg mit dem Alkoholverbot in der City, das eventuell vom 1. April bis zum 30. September 2017 gelten soll, eine fundiertere Basis, um die Trinkerszene zu verbannen. Gepaart würde dieses Alkoholverbot jedoch mit sozialarbeiterischer Betreuung und einem entsprechenden Angebot. Die Absicht der City-Aufwertung mit diversen Maßnahmen ist lobenswert, doch ich befürchte, dass sich die Szene in einen anderen Teil der Stadt zurückziehen wird und die Problematik nicht behoben, sondern nur verschoben wird. Ihre TITEL 10/2016 Bild: Volker Hartmann Der erfolgreiche Ballonfahrer Wilhelm Eimers aus Baerl startete beim GordonBennet-Cup, dem härtesten Rennen der Welt, in Gladbeck (siehe dazu Seite 9). 6$067$*2.72%(5 $%8+5 b“EHUUDVFKXQJV6WDUJDVW b7H[DV+ROGÆHP7XUER7XUQLHU b*HU°KUWRGHUJHVFK°WWHOWVSHFLDOGULQNVÃVSHFLDOSULFH '5(6672:,1Ã(/(*$17(./(,'81*:,5'%(/2+17 )UHLHU(LQWULWW&RFNWDLO*XWVFKHLQ 3U™PLHUXQJ%RQG/DGLHVXQWHUDOOHQ*™VWHQ ZZZVSLHOEDQNGXLVEXUJGH 6SLHOEDQN'XLVEXUJÃHLQ8QWHUQHKPHQGHU:HVW6SLHO*UXSSHÓ=XWULWWDE-DKUHQÃELWWH$XVZHLVQLFKW YHUJHVVHQ*O°FNVVSLHONDQQV°FKWLJPDFKHQ+LOIHHUKDOWHQ6LH°EHUGLHNRVWHQIUHLH+RWOLQHGHU:HVW6SLHO *UXSSH:(6763,(/E]Z 0RÃ)UÃ8KU GLHYRQGHU/DQGHVNRRUGLQLHUXQJVVWHOOH *O°FNVVSLHOVXFKW15:EHWULHEHQZLUGZZZJOXHFNVVSLHOVXFKWQUZGH

[close]

p. 4

Kurzzeilig Bild: J. Ochmann KINDER FÜR MUSICAL IM TAM GESUCHT Vom 24. November bis zum 11. Dezember wird die Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens’ weltberühmter Erzählung ,A Christmas Carol‘ im Theater am Marientor aufgeführt. Vom 13. Dezember bis 29. Dezember steht sie dann in den Kölner Sartory Sälen auf dem Spielplan. Neben den Hauptdarstellern werden auch in diesem Jahr wieder Kinder mitwirken. Daher sucht der Autor ,Vom Geist der Weihnacht‘ Jungen und Mädchen für fünf verschiedene Rollen bei den Aufführungen in Duisburg und Köln. Das Vorspielen findet am 2. Oktober von 10.30 bis 16 Uhr im Theater am Marientor statt. „Wir suchen Kinder, die Spaß am Singen und Spielen haben. Wichtig sind außerdem gute Laune, Begeisterung und ein wenig Zeit“, so Komponist und Autor Dirk Michael Steffan. „Diejenigen, die die Rollen bekommen, werden dann voraussichtlich zweimal pro Woche auf der Bühne in Duisburg oder Köln stehen.“ Folgende Rollen sind zu besetzen: ,Timmy: Die größte Rolle unter den kleinen Darstellern. Gesucht wird ein Junge mit wacher, offener, selbstbewusster Ausstrahlung. Ein Junge, der den jungen Scrooge spielt (8 bis 12 Jahre). Scrooges kleine Schwester Fan (7 bis 10 Jahre). Zwei Schulkinder/ Anne und Bob Cratchit (Junge und Mädchen, jeweils 10 bis 14 Jahre) und Debbie (14 bis 18 Jahre). Pro Rolle werden jeweils fünf Kinder gesucht. Die Kids werden eine kleine Szene vorbereiten und vorspielen, ein Lied einüben und anschließend vorsingen. Weitere Infos zum Casting unter: www.vom-geist-der-weihnacht. de/kindercasting 10. LIONS-CLUB-GALA Sie hat in der Stadt schon Tradition, die Gala des Lions-Clubs Concordia und in diesem Jahr findet sie bereits zum zehnten Mal statt. Am 12. November um 19 Uhr laden die Löwen in die Rheinhausen-Halle ein. Die Gäste erwartet an diesem Abend ein abwechselungsreiches Programm mit einem Music-Act des Orchesters ,SahneMixx‘ mit einer ,Udo Jürgens Tribute-Show‘. Sie begeistert mit zahlreichen Bühnen-Details des großen Vorbilds und mit perfekt vorgetra- genen Songs. Die Moderation übernimmt Bea Larson. Kulinarische Highlights, eine Tombola mit attraktiven Preisen und die After-Show-Party runden das gesellschaftliche Event ab. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt engagierten sozialen Projekten zugute, die jungen Menschen aus sozial schwachen Familien neue Chancen eröffnen. Eintritt: 99 Euro pro Person. Karten sind erhältlich unter: gala@lions-concordia.de oder per Telefon: 0170. 769 76 77 15. SCIENCE SLAM Am 25. Oktober um 20 Uhr heißt es zum 15. Mal im Grammatikoff: Wer nicht forscht, der nicht gewinnt. Nachwuchswissenschaftler halten kurze Vorträge, das Publikum bestimmt den Slam-Sieger. LITERATUR AUS CHINA GRAPHIKEN IM LEHMBRUCK Das Lehmbruck Museum zeigt erstmals in einer Studioausstellung eine Auswahl der schönsten graphischen Blätter aus dem künstlerischen Nachlass Wilhelm Lehmbrucks. Noch bis zum 5. Februar sind die Werke unter dem Titel ,Im Studio: Wilhelm Lehmbruck‘ zu sehen. Die Stadt Duisburg hatte den Nachlass 2010 für die Stiftung erworben. Heute gilt die Lehmbruck Stiftung als alleinige Sammlungs- und Forschungsstätte dieses bedeutenden Künstlers der klassischen Moderne. Für die grafische Sammlung wurden elf Pastelle, 819 Zeichnungen und 260 Druckgraphiken dazugewonnen. Einige Zeichnungen und Druckgraphiken werden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. www.lehmbruckmuseum.de ,Mo Yan, Guo Xiaolu, Yu Hua, Mai Jia und Si Jidong‘: In der von Katharina Schütz sorgfältig choreographierten Lesung am 7. Oktober um 20 Uhr in der Zentralbibliothek Duisburg kommen zeitgenössische chinesische Autoren zu Wort. Ihre Texte setzen sich auf bissige, satirische, melancholische und immer wieder überraschende Weise mit den Entwicklungen im neuen China auseinander. Gedanken und Texte bewegen sich im Dreieck zwischen der jahrtausende langen Geschichte, der Ära des roten Parteibuchs und dem Zeitalter der Smartphones. Katharina Schütz, 1956 in Bern geboren, ist Schauspielerin und Sprecherin. Seit einem Jahrzehnt stellt sie eigene Leseprogramme zusammen. Seit über acht Jahren verfolgt sie mit großem Interesse die neue chinesische Literatur. Weitere Infos unter: www.stadtbibliothek-duisburg.de

[close]

p. 5

L cation! September 2016 _5 Freiheit draußen und drinnen Ausstattungsbeispiel Geben am 2. Oktober ihr Herbstkonzert im ,Steinhof ‘ in Huckingen: Der Shanty-Chor Duisburg. Bild: privat SHANTY-CHOR DUISBURG Die Vorbereitungen im ShantyChor Duisburg laufen auf Hochtouren. Denn in diesem Jahr findet das, schon zur festen Einrichtung gehörende, Herbstkonzert im Steinhof am 2. Oktober um 16 Uhr in Huckingen statt. Das Programm wird ein neues sein, denn der Chorleiter Dieter Kirsten, hat die leicht angestaubte ,Boygroup‘ im Griff und übt viele neue Stücke ein. Wobei einige bekannte und beliebte Seasons aus dem 130-fachen Repertoire des Chores natürlich nicht fehlen dürfen. Mit von der Partie sind in diesem Jahr wieder die erstklassigen ,Friends of Dixieland‘. Der Vorsitzende Wolfgang Neuwald war erfreut, als er in diesem Jahr die Zusage für das Herbstkonzert von den ,Friends‘ bekam. Karten sind bei der Geschäftsstelle des Steinhofs in Huckingen zu erwerben. Weitere Infos: www.steinhofduisburg.de Duisburg-Hamborn Altmarkt 15–17 Duisburg-Innenstadt Fr.-Wilhelm-Straße 80 Der Salsa M2 von Sunrise mit Mittelradantrieb: wendet auf der Stelle optimale Traktion an Schrägen und im Gelände Einzelrad-Aufhängung mit sechs Rädern dämpft unebene, holprige Wege Flexibilität gewinnen mit dem optionalen Sitzlift: beim Einkauf, zu Hause, im Job, in der Freizeit... Jetzt testen: In unserer Rollstuhlausstellung in Duisburg-Hamborn Neu: Filiale Meiderich Am Bahnhof 10d Tel. 02 03 / 44 41 80 02 03 55 59 60 GEREON KREBBER IM DKM Seit der Eröffnung des Museum DKM 2009 gehören Werke von Gereon Krebber zum festen Bestandteil der ständigen Sammlungspräsentation. Nun widmet das Museum dem jüngsten Professor der Düsseldorfer Kunstakademie von heute, 30. September, bis zum 5. März 2017 seine erste um- fassende museale Einzelausstellung. Exemplarisch ausgewählte Werkgruppen der letzten fünf Jahre werden unter dem Titel ,antagomorph‘ in den sieben Räumen der großen Wechselausstellungsfläche gegenübergestellt. Weitere Infos unter: www.museum-dkm.de KREBS HEIMSPIEL LIVE Mischt ab dem 24. Oktober auf RTL II als Millionär die VIPs auf: Markus Krebs. Bild: Veranstalter Unter dem Slogan ,zu Gast – zu Hause‘ lässt Markus Krebs sich am 16. Oktober um 20 Uhr mal wieder in seiner eigenen Kneipe ,Anne Tränke‘, Vor dem Tore 76, sehen. Im Gepäck hat er Witze, Anekdoten und jede Menge Oneliner, mit denen er das Publikum in seiner Homebase zum Lachmuskelkater bringen wird. Karten unter Telefon: 499 79 207 ,Achtung, die Dietrichs kommen ...‘, dass verheißt nichts Gutes: Ab dem 24. Oktober mischt Krebs als Millionär und Familienvater Jürgen auf RTL II mit seiner TV-Familie dann die feine Gesellschaft auf ... /(%)=(h815+6(-/$(,$81'*6((( 0,(7(1".$8)(1" %$8(1" *HPHLQVDP ¿QGHQ ZLU ,KUH 7UDXP LPPRELOLH 3UR¿WLHUHQ DXFK 6LH YRQ XQVHUHP XPIDQJUHLFKHQ ,PPRELOLHQDQJHERW LP JHVDPWHQ 'XLVEXUJHU 6WDGWJHELHW :LUIUHXHQXQVDXI6LH *(%$*'XLVEXUJHU %DXJHVHOOVFKDIWPE+ 7LHUJDUWHQVWUD‰H 'XLVEXUJ  LQIR#JHEDJGH ZZZJHEDJGH

[close]

p. 6

Exklusiver Gewinn MEET & GREET IM ROKOKO MITMACHEN UND GEWINNEN! Genießen Sie exklusiv das Musical ,Mozart!‘ im Duisburger Theater am Marientor und treffen den Hauptdarsteller Oedo Kuipers. Bild: MOZART! - Das Musical im Raimund Theater Produktionsfoto 2015 008 - VBW / Deen van Meer Treffen Sie exklusiv Oedo Kuipers, den Hauptdarsteller des Musicals ,Mozart!‘, im Duisburger Theater am Marientor, werfen einen Blick hinter die Kulissen und genießen im Anschluss die opulente, hochkarätige Inszenierung. Ein Rockstar zu Zeiten des Rokoko: Das Musical ,Mozart!‘ beleuchtet vom 21. bis zum 23. Oktober im Duisburger Theater am Marientor (TaM) die Geschichte eines Rockstars und Weltmusikers. Michael Kunze und Sylvester Levay (das Erfolgsduo von ,Elisabeth‘) zeigen hier Mozart als außerordentlich begabten Künstler, der dennoch oder gerade deshalb mit den einfachen Herausforderungen des Lebens kämpft: Wolfgang Amadeus, der ,Zerrissene‘. In seinem Bemühen um ein freies Leben und eine künstlerische Entfaltung ohne Zwänge, eckt er oft bei seiner Umwelt und vor allem bei seinem Vater und beim Erzbischof Colloredo an. Auf der Bühne steht Mozart das nur für ihn sichtbare ,Porzellankind‘ Amadé zur Seite. Es verkörpert den kleinen Mozart, arbeitet unermüdlich an neuen Sinfonien und ist am Ende sogar für den Tod des außergewöhnlichen Künstlers verantwortlich. An drei Tagen hat das Publikum die Möglichkeit, diese opulente Inszenierung mit einem hochkarätigen Ensemble und einem 21-köpfigen Live-Orchester zu erleben. Dabei werden die Musikstile Rock, Pop und Klassik in 53 Liedern verbunden. Mit über zwei Millionen Besuchern weltweit wird die Erfolgsproduktion der Vereinigten Bühnen Wien in der Wiener Fassung von 2015 nun erstmals in Duisburg und exklusiv in NRW aufgeführt. In Kooperation mit Location ermöglicht TaM-Geschäftsführerin Sabine Kühn einem Gewinner samt Begleitung am 22. Oktober, 15 Uhr (fester Termin), ein Meet & Greet mit dem Hauptdarsteller Oedo Kuipers, einen Blick hinter die Kulissen mit anschließendem Musical-Besuch und einem Schmankerl in der Pause. So kann sich unser Gewinner von der fesselnden Geschichte Mozarts zwischen Genie, Tyrannei und Liebe im TaM begeistern lassen. Wer den exklusiven Musical-Besuch gewinnen möchte, bewirbt sich bitte bis zum 7. Oktober per Mail oder Postkarte und unter Angabe von Namen, Adresse, Telefonnummer, Alter sowie dem Stichwort ,Mozart!‘ bei: LOCATION Bert-Brecht-Straße 29 45128 Essen mediaservice@ location-magazin.de L cation Das Magazin für LebensArt in Duisburg Mediadaten Telefon: 0201- 804 - 1755 www.location-magazin.de Düsseldorfer Straße 83 45481 Mülheim - Saarn Fon 0208 . 899 29 40 Web www.dieoptiker-jess-jess.de

[close]

p. 7

L cation! September 2016 _ 7 ‚Knacki Deusers Summer Club‘ will sich als jährliche Veranstaltung in Essen etablieren. Bilder: Alexandra Roth KNACKIGER HUMOR IM PARK Michael Comfai und Sandra Cavallari, die Gewinner unseres exklusiven Gewinns, trafen Moderator Klaus-Jürgen Deuser nach der Comedy-Festival-Premiere im Essener Grugapark. Beide fanden die sehr lustige Show und das persönliche Meet & Greet „einfach klasse“. 600 Besucher lachten bei Knacki Deusers Summer Club im Musikpavillon des Parks um die Wette. Ein Warm-up war nicht nötig, denn unter dem ‚Schildkrötendach‘ kamen die Besucher an diesem heißen Spätsommertag schnell ins Schwitzen. ‚Rhythmischen Applaus erhielten die ‚Anheizer‘ des Abends: ‚Pink Poms‘ – Europas erster Männer-Cheerleader-Verein. Im Anschluss präsentierte Hennes Bender im nicht maßgeschneiderten Glitzertop Queens beziehungsweise Freddy Mercurys ‚Bohemian Rhapsody‘ – auf Deutsch. René Steinberg (am 29. September in der Zeche Carl, Essen) gab dem Publikum den Rat, im Job für gute Stimmung zu sorgen, indem man einfach mal den Chef fragt, was der denn so beruflich macht. Besonders viele Lacher auf seiner Seite hatte er beim Imitieren des Mit Knacki Deuser (r.) auf der Bühne: Sandra Cavallari und Michael Comfai. selbst erdachten Tatort-Duos Til Schweiger und Herbert Grönemeyer. Getreu dem Motto: Jetzt wird genuschelt. Nach der Pause erklomm ‚Quichotte‘ die Bühne. Für unsere Gewinner Sandra Cavallari und Michael Comfai aus MülheimSaarn war keiner lustiger als der Kölner Standup-Künstler, der den Killercountry-KarstenSong zum besten gab und sich als bekennender ‚Bambist‘ outete: „Ich liebe Rehe.“ Dave Davis bat abschließend alle Anwesenden, doch einfach jeden Tag herzlich zu frohlocken, Gründe gebe es genug. Zum Abschied versprach Deuser mit seinem ‚Summer Club‘ wiederzukommen. Für jeden Besucher gab es eine rote Nase, denn Veranstalter ‚World of Dinner‘ arbeitet mit Dr. Eckhart von Hirschhausens Stiftung ‚Humor hilft heilen‘ zusammen. Mit dem Geld wird u.a. die Humorforschung finanziert. Nach dem netten Plausch mit Knacki Deuser fuhren Cavallari und Comfai sichtlich gutgelaunt und mit roten Nasen im Gepäck heim. Susanne Jäschke Trauringe „Tecum“ Inh. Anne Rohde Steinbrinkstraße 216 46145 Oberhausen-Sterkrade Tel. 02 08 / 66 61 49 www.juwelier-schuermeier.de

[close]

p. 8

Haute Culture Mit einem feierlichen Programm kehrten die Duisburger Philharmoniker Anfang September in die Philharmonie Mercatorhalle zurück. Das Publikum bedankte sich mit Bravorufen. Bild: Krischerfotografie WILLKOMMEN ZU HAUSE! Mit der Rückkehr in die Mercatorhalle, sehen die Duisburger Philharmoniker einer ereignisreichen Saison 2016/17 entgegen: Nicolas Altstaedt als Residenzkünstler und der Abschied von Generalmusikdirektor Giordano Bellincampi am 21. und 22. Juni 2017 bilden nur zwei Höhepunkte des Programms. Als Residenzkünstler konnte der Cellist Nicolas Altstaedt gewonnen werden: Der künstlerische Leiter des weltberühmten Kammermusikfestivals in Lockenhaus wird mit dem Cellokonzert von Antonin Dvorak, den fünf Cellosonaten von Ludwig van Beethoven, den Cello-Suiten von Johann Sebastian Bach und einem Projekt mit dem Pianisten und Komponisten Hauschka zu erleben sein (15. und 16. Februar). Die Solisten-Riege, angeführt von der renommierten kanadischen Pianistin Angela Hewitt, rücken junge aufstrebende Künstler wie Koryun Asatryan (Saxophon), Tatjana Vassiljeva (Violoncello), Nikita Boriso-Glebsky (Violine), Dionysis Grammenos (Klarinette), Havard Gimse (Klavier) und Alicija Smietana (Violine) in den Fokus. Die Kammermusik-Reihe, die durch einen Barock-Schwerpunkt geprägt ist, beginnt glanzvoll mit dem Liederabend ,Verliebt, verschmäht, verrückt!‘ (25. September), der mit Julia Sophie Wagner (Sopran), David Jerusalem (Bassbariton), Stefan Wilkening (Rezitation) und Eric Schneider (Klavier) herausragend besetzt ist. Weiterhin zu erleben sind das Signum Quartett (30. Oktober), das ,Trio di Clarone‘ (5. März 2017) von Sabine Meyer, ein Bach-Projekt des Pianisten Evgeni Koroliov und der Countertenor Valer Sabadus, der mit dem Ensemble ,nuovo aspetto‘ (12. Februar 2017) gastieren wird. Zudem präsentiert das Ensemble Cantus Cölln ein Programm mit dem Titel ,Wege zu Bach‘ (11. Juni 2017). Der Musikpreis der Stadt Duisburg geht am Sonntag, 20. November, an den Dirigenten Bruno Weil, ehemals Generalmusikdirektor der Duisburger Philharmoniker. Nordische Akzente setzen Werke von Niels Wilhelm Gade, Carl Nielsen, Hugo Alfvén und Edvard Grieg, während der Strauss-Schwerpunkt der vergangenen Jahre mit der Tondichtung ,Also sprach Zarathustra‘ im 5. Philharmo- Die Eule-Orgel in der Mercatorhalle erklingt erstmalig im Rahmen des 5. Philharmonischen Konzerts am 7. und 8. Dezember. Bild: abe nischen Konzert (7. und 8. Dezember) einen Gipfelpunkt erreicht, wo die Eule-Orgel in der Mercatorhalle erstmals wieder erklingen wird. Mit Blick auf die kommende Interims-Spielzeit werden sechs von zwölf Philharmonischen Konzerten von profilstarken Gastdirigenten geleitet, unter ihnen Aziz Shokhakimov aus Usbekistan, die Litauerin Giedré Slekyte und der Alte-Musik-Spezialist Konrad Junghänel. Gast- und Sonderkonzerte, samstägliche OrgelMusiken, Serenadenkonzerte, eine Klaviermusik-Reihe, die Haniel-Akademie-Konzerte (13. Dezember und 28. März 2017), Musik für Demenzkranke sowie das umfangreiche Education-Programm ,klasse.klassik‘ runden das facettenreiche Angebot ab. Mehr als 200 junge Menschen aus Duisburg hatten überdies an einem Tanzprojekt von Royston Maldoom und Ulla Weltike teilgenommen, dessen Ergebnis bereits am Freitag, 23., und Samstag, 24. September, gemeinsam mit den Duisburger Philharmonikern der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Der Londoner Royston Maldoom wurde vor allem durch den Film über das Projekt ,Rhythm is it!‘ mit den Berliner Philharmonikern bekannt. Karten sind ab sofort erhältlich über die Theaterkasse am Opernplatz (Neckarstr. 1, Te- lefon: 0203 283 62 110). Der Kartenkauf ist auch über das Internet möglich unter: www.duisburger-philharmoniker.de

[close]

p. 9

Gordon-Bennett-Cup BALLONGLÜHEN UND TITELJAGD L cation! September 2016 _ 9 Bevor der passionierte Gasballonfahrer Wilhelm Eimers aus Baerl zur Titeljagd beim berühmten ,Gordon-Bennett-Rennen‘ in Gladbeck antrat, gab es am Eröffnungsabend zunächst ein Ballonglühen, das Location-Fotograf Peter Braczko für unsere Leser im Bild festhielt. Unten: Der Ballonfahrer Wilhelm Eimers. Bild: V. Hartmann Die Ballon-Profis zu Gast in Gladbeck: 24 Teams kämpften um den begehrten ,Gordon-Bennett-Cup‘. Mit am Start war der Duisburger Ballonfahrer und Titelverteidiger Wilhelm Eimers. Der ,Gordon-Bennett-Cup‘ ist die älteste jährlich stattfindende internationale Ballonsportveranstaltung für Gasballone und gilt bis heute als härtestes Rennen der Welt. Initiator war einst der Amerikaner James Gordon Bennett junior. Die Idee: Es siegt das Team, das bei seiner Landung die größte Entfernung zum Startpunkt erreicht hat. Das Heimatland der Gewinner ist jeweils der Austragungsort des übernächsten Rennens. Und da der erfolgreiche Duisburger Ballonfahrer Wilhelm Eimers vor zwei Jahren mit seinem Co-Piloten den vierten WM-Titel errang, wurde in diesem Jahr der Wettbewerb in Gladbeck ausgetragen. So versuchten 24 Teilnehmer aus zwölf Nationen die weitmöglichste Strecke zurück zu legen. Sie blieben tagelang in der Luft, die Zeit war dabei egal, nur die Kilometer zählten. Das Team Eimers hatte dabei die Wahl zwischen zwei Strategien: Mit der ,hoch und weg-Strategie‘ steigt der Ballon nach dem Start zügig hoch, nutzt dabei die schnellen Winde, die Teilnehmer atmen fast durch- gehend mit Sauerstoffmasken und erreichen eine Fahrtzeit von rund 50 bis 60 Stunden. Profi Eimers (Bild) entschied sich jedoch für die Strategie ,das Feld von hinten aufrollen‘: Der Ballon fuhr zunächst tief und mit jeder Stunde mehr Fahrtzeit ging man peu à peu nach oben. Der Vorteil: Das Team sparte Ballast, zudem war es für den 66-jährigen Baerler die angenehmere Variante, da die Ballonfahrer geringere Höhen erreichen und nicht ständig mit Sauerstoffmasken fahren. Un- günstige Bedingungen stoppten das Eimers-Team jedoch nach nur 700 Kilometern in Frankreich. Sieger wurde das Schweizer Team, das nach 1.803,5 Kilometern in Griechenland landetete und zu- gleich eine sportliche Höchstleis- tung vollbrachte: So entschieden sich die Eidgenossen für ,hoch und weg‘ und mussten rund 30 Stun- den mit Maske im Korb arbeiten, schlafen und navigieren. „Ein Ma- rathon ist dagegen eine Kleinig- keit“, so Sebastian Eimers, Sohn und Organisator des Rennens, im Gespräch mit Location. abe 6FK|QXQGSDVVHQGYRQ$QIDQJDQ *UR‰MRKDQQ*PE+ &R.* 6FKXOWHQKRIVWUD‰H 0OKHLPDQGHU5XKU '.TjNF NLkKHN N KJN ZZZWLVFKOHUHLJURVVMRKDQQGH Im Overbeck-Haus Kettwiger Straße 15 in Essen T 0201 437 51 90 . www.juweliere-mauer.de

[close]

p. 10

Lack & Chrom Impressionen der 18. Automesse in der City: Neue und historische Modelle begeisterten die Besucher, die zugleich den ver- kaufsoffenen Sonntag zum Bummel nutzten. Bilder: T. Stahl CHROM-JUWELEN UND PS-SCHÄTZE Ein Augenschmaus für PS-Liebhaber: Die 18. Auflage von ,Duisburg in Lack und Chrom‘ ließ die Herzen der Auto-Fans höher schlagen. 17 Händler präsentierten 28 Marken. Historische Autos inklusive. Pünktlich zum Herbstanfang fand in der City wieder eine bewährte Veranstaltung statt, auf die sich PS-Fans alljährlich besonders freuen dürfen: Bei der 18. Automesse ,Lack und Chrom‘ standen die König-, Kuh-, Düsseldorfer, Wall- und Münzstraße ganz im Zeichen moderner Karossen und historischer Wagen. Aufgrund der Baustellensituation musste in die- sem Jahr die Fläche etwas verändert werden, was der Präsentation der schönen Flitzer jedoch keinen Abbruch tat. Ganz im Gegenteil, so konnten die Auto-Freaks bereits am Averdunkplatz die Neuheiten begutachten. Weiter ging es auf den König-Heinrich-Platz, wo die zahlreichen Händler in stilvoller Kulisse ihre hochmodernen Karossen zur Schau stellten. Wer kleine Flitzer mit zwei Rädern bevorzugte, war in der Altstadt bestens aufgehoben. Hier warteten italienische Motorroller der besonderen Art auf ihre Besucher. Die Münzstraße lockte mit ausgefallenen Modellen des Vereins der ,Mopedund Mofafreunden Duisburg‘. Und wer sich in eine der Neuheiten verguckt hatte, beim Info-Stand der Sparkasse konnte man(n) direkt vor Ort einen Auto-Kredit abschließen. Die Organisatoren, das City-Management Duisburg, unter der Ägide von City-Mana- gerin Dagmar Bungardt, sorgten mit musikalischen Einlagen und sogenannten ,Walking-Acts‘ für Abwechselung. Eine kleine Gastro- Meile sorgte für das leibliche Wohl und Kinderaktionen unterhielten die Kids. A. Becker 'DVFOHYHUH )XKU3DUN0DQDJHPHQW IUNOHLQHPLWWOHUH8QWHUQHKPHQ ‡$QDO\VH  ‡2SWLPLHUXQJ   ‡%HVFKDIIXQJ    ‡9HUZDOWXQJ     ‡%HWUHXXQJ      ‡9HUPDUNWXQJ :LU¿QGHQIU,KU8QWHUQHKPHQGLHSDVVHQGH 3DNHWO|VXQJ]XUHIIHNWLYHQ.RVWHQVHQNXQJ XQG(IIL]LHQ]VWHLJHUXQJ $UPLQVWUD‰HD‡2EHUKDXVHQ 7HO ZZZISPNXHKQHPDQQGH 0DLONXHKQHPDQQ#ISPNXHKQHPDQQGH

[close]

p. 11

L cation! September 2016 _11 Abbildung zeigt Sonderausstattung. Jetzt mit wunschausstattung. DER VOLVO XC60. · KLIMAAUTOMATIK · FRONTSCHEIBENHEIZUNG · BLUETOOTH®-FSE MIT AUDIO-STREAMING · SITZHEIZUNG VORN · TEMPOMAT · PDC HINTEN · LM-RÄDER · U.V.M. 289 €JETZT FÜR OHNE ANZAHLUNG. INKL. AUSSTATTUNGSPRÄMIE IM WERT VON BIS ZU 4.000 €2 Kraftstoffverbrauch 4,9 l/100 km (innerorts), 4,2 l/100 km (außerorts), 4,5 l/100 km kombiniert). CO2 -Emissionen kombiniert 117 g/km. Effizienzklasse: A+ (gem. vorgeschriebenem Messverfahren VO715/ 2007/EWG). 1Ein Privat-Leasing-Angebot der Volvo Car Financial Services – ein Service der Santander Consumer Leasing GmbH, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach – für den Volvo XC60 D3 Summum, 110 kW (150 PS ). 29.611,60 € Nettodarlehensbetrag zzgl. Überführungskosten, 10.000 km Gesamtfahrleistung pro Jahr, 36 Monate Vertragslaufzeit, 0,00 € Leasingsonderzahlung, 36 mtl. Leasingraten à 289,00 €, 10.404,00 € Gesamtbetrag, 3,78 % effektiver Jahreszins, 3,72 % gebundener Sollzinssatz p.a. und 950,00 € Überführungskosten, die separat an die Volvo Centrum Rhein Ruhr GmbH entrichtet werden. Vorstehende Angaben stellen zugleich das 2/3-Beispiel gem. § 6a Abs. 3 PAngV dar. Bonität vorausgesetzt. Angebot gilt nur solange Vorrat reicht. Zwischenverkauf vorbehalten. 2Bei der Bestellung eines Volvo XC60 Neuwagens bis zum 31.12.2016 erhalten Sie zusätzlich eine Ausstattungsprämie Ihrer Wahl im Wert von bis zu 4.000,00 Euro auf Basis der UVP für die jeweilige Ausstattungsoption. FÜR IHREN GEBRAUCHTWAGEN ZAHLEN WIR BIS ZU 1.500,–€3 EINTAUSCHPRÄMIE. 3 Die Wertermittlung für Ihr Fahrzeug erfolgt unabhängig nach DAT/SCHWACKE. Volvo Centrum Essen/Mülheim An der Seilfahrt 2, 45472 Mülheim/Ruhr Tel. 02 08 / 82 870-0 Volvo Centrum Bochum www.vc-rhein-ruhr.de Hofsteder Str. 182, 44809 Bochum Tel. 02 34 / 90 445-0 Anbieter: Volvo Centrum Rhein Ruhr GmbH, Bochum, HRB 15782

[close]

p. 12

Menschen hautnah Geschenkverpackungen für jeden Anlass: Ob als Gutschein für Reisen, Hochzeit, Geburt, Taufe, Einladung zum Kaffeetrinken oder als Präsent unter dem Tannenbaum. Diese Geschenke vergisst man nicht. SCHÖN VERPACKT Auf der Wunschliste steht mal wieder Geld. Doch wie überreicht man Geldgeschenke mit einer persönlichen Note? Das Duisburger Ehepaar Angelika und Jürgen Skorzisko erstellt nach Wunsch ausgefallene Verpackungen für jeden Anlass. In ihrem kleinen Atelier erstellen Angelika und Jürgen Skorzisko in liebevoller Handarbeit die ausgefallenen Geschenkverpackungen. Die Einladungen an der Pinwand zahlbar.“ Denn die Kundenwün- erinnern an Geburtstage, Jubiläen sche wurden und werden immer und die bevorstehende Hochzeit aufwendiger. Ihr Premiumwerk der besten Freundin. Schon Wo- ist jedoch ein ,Pflegebett‘ für ein chen vor dem eigentlichen Termin Hochzeitspaar, das bei der AWO beginnt die Suche nach dem arbeitet. „Da hat mein Mann stun- perfekten Geschenk. Persönlich, denlang experimentiert, bis das ausgefallen und kreativ soll es Glanzstück vollendet war.“ Und sein. Richtig kompliziert wird es, der Kreativität sind bei der Her- wenn ,Bares‘ bevorzugt wird, denn stellung keine Grenzen gesetzt. die meisten Brautpaare wünschen Mit Papier, Bändern, Schmuck- sich als Hochzeitsgeschenk vor steinen, Filzblumen und Knopf- allem eins: Geld. Da kommt das augen werden die Meisterstücke Duisburger Ehepaar Angelika und gefertigt. Geschenkschachteln für Jürgen Skorzisko ins Spiel, erstellt monetäre Präsente gehen dem das kreative Duo bereits seit 2008 Duo mittlerweile schnell von der ausgefallene Geschenkhüllen Hand, mehrstöckige Papier-Hoch- für jeden Anlass. „Bei meiner Reha Auch Weihnachten zeitstorten benötigen schon im Schwarzwald steht schon auf dem einige Wochen hatte ich einst einen Bastelkurs belegt. Mein erstes Werk war ein Programm, dafür bastelt Angelika Skorzisko bereits eifrig Ge- Vorlaufzeit. „Je länger wir Zeit haben, desto besser.“ Kun- Fotoalbum aus Pa- schenktüten ... pier und dadurch den, die einen Gutschein für bin ich auf den eine Reise ver- Geschmack gekommen“, erklärt schenken möchten, sind mit einem die 63-Jährige ihre Bastelleiden- aufklappbaren Papier-Koffer mit schaft. Kaum zu Hause, wurde dem gewünschten Reiseziel bes- Ehemann Jürgen direkt mit ein- tens aufgestellt. Zur Hochzeit gibt gespannt, beide belegten erneut es ein Bustier für die Braut und eine einen Kursus, der die Basis für die Hose für den Bräutigam. Zur Ge- Bastelei zunächst im heimischen burt oder Taufe werden gerne die Wohnzimmer bildete. aufwendig gestalteten Schachteln Zu Beginn beglückte man Freunde verschenkt, die man zugleich zu- und Bekannte mit den liebevoll sammenfalten und als Karten ver- gestalteten Verpackungen. Nach senden kann. Auch Weihnachten und nach wurden jedoch die schö- steht schon auf dem Programm, nen Hüllen der Skorziskos immer bastelt Angelika Skorzisko für den beliebter und die Anfrage stieg. ,Lichtermarkt‘ im Landschafts- Kurzerhand meldete das Paar ein park (25. bis 27. November) bereits Gewerbe an und fertige fortan auf eifrig Geschenktüten mit Weih- Bestellung. „Wir berechnen aber nachtsmotiven. Bestellungen un- nur die reinen Materialkosten, die ter: 0203. 34 20 66 oder 0157. 75 Handarbeit ist eigentlich unbe- 80 20 27 Andrea Becker

[close]

p. 13

Comedy L cation! September 2016 _ 13 MGITEMWACIHNENN EUNND! ZAHNTECHNIK IN SAARN y Patienten mit Interesse an hochwertigem Zahnersatz sind herzlich willkommen y Patientenberatung nach Vereinbarung Lehnerstraße 3 45481 Mülheim-Saarn Tel.: (0208) 46 00 35 www.pro-dent.info Freuen sich auf die dritte Auflage der ,Spielbank Comedy Night‘ am 11. November im Theater am Marientor: Spielbank-Direktor Jochen Braun, Emmi & Willnowsky (Christian Willner und Christoph Dompke) und Wolfgang Trepper. Bild: Andreas F. Becker COMEDY PUR Die dritte Auflage der ,Spielbank Duisburg Comedy Night‘ findet am 11. November im Theater am Marientor (TaM) statt. Gastgeber und Moderator Wolfgang Trepper freut sich auf seine Gäste. Neben Wolfgang Trepper wird auch das Berliner Comedy-Duo Emmi & Willnowsky wieder die Bühne rocken. Dritter im Bunde ist Don Clarke aus Hamburg. In über 1.000 Shows deutschlandweit begeisterte Don Clarke in den letzten Jahren sein Publikum. Was treibt diesen Mann an, der außer zwei Exfrauen, vier Kindern, fünf Enkelkindern und einem dicken Bankkonto nichts hat? Die pure Lust zu Leben! Und ihm wird immer klarer, warum sich Großeltern und Enkelkinder so gut verstehen: Sie haben die gleichen Feinde. Emmi und Herr Willnowsky sind wie ein Unfall: Es ist schlimm, aber man muß immer wieder hinsehen! Und weil immer mehr Zuschauer diese besondere Art des Bühnenvoyeurismus entwickelt haben, sind Emmi und Herr Willnowsky auch im November wieder bei der Comedy Night dabei. Gastgeber und Lokalmatador Wolfgang Trepper zählt mittlerweile zu Deutschlands be- gehrtesten Kabarettisten. Neben seinen zahlreichen TV- und SoloAuftritten, freut sich Trepper auf den Abend im TaM: „Ich bin da immer nervös, man will sich ja nicht blamieren, das wäre eine Katastrophe.“ Auch SpielbankDirektor Jochen Braun zeigt sich begeistert: „Die Comedy-Night ist ein wichtiger Bestandteil der kulturellen Szene in Duisburg. Wir sind als Spielbank froh, dort als Sponsor auftreten zu können.“ Location verlost 2 x 2 Karten für die Vorstellung am 11. November um 20 Uhr im TaM. Wer gewinnen möchte, schickt bis zum 14. Oktober eine E-Mail oder Postkarte mit Namen, Adresse, Telefonnummer, Alter, sowie dem Stichwort ,Comedy Night‘ an: LOCATION Bert-Brecht-Straße 29 45128 Essen mediaservice@ location-magazin.de /HLQHZHEHUVWUD‰H 0OKHLP 7HO    

[close]

p. 14

Huckinger Schützenfest Salutieren bei der Parade war Pflicht. Bilder: Peter Braczko Tradition und Brauchtum sind ein Muss: Beginn des großen Festumzugs mit Parade und Zapfenstreich durch Huckingen. SCHÜTZEN AUF DEN WIES‘N Alle Generationen nahmen an dem Festumzug teil und hatten Spaß. Huckingen in Feierlaune: Das diesjährige Schützenfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft präsentierte sich erfolgreich im neuen Gewand. Ein Fest für Jung und Alt. Im 329. Jahr des Bestehens der St. Sebastianus Schützenbruderschaft wurde nach vielen Jahren der Diskussion eine neue Festausrichtung beschlossen (Location berichtete). Mit Erfolg: Nach dem gelungenen Freitag mit der Premiere der ,Wies‘n Party‘, stand das Wochenende wieder ganz im Zeichen des Schützenfestes. Nach dem Festumzug wurden samstags die scheidenden Majestäten verabschiedet. Am Sonntag stand das traditionelle Vogelschießen auf dem Programm: Tellprinzessin wurde Laura Kirchholtes und Schülerprinz Nils Weisenfeld. Um 15.18 Uhr fiel der Prinzenvogel, nur acht Minuten später der Königsvogel. Frank Wagner und Alexandra Remmel sind das neue Huckinger Königspaar, Yannick Arend und Celina Kubica bilden das neue Prinzenpaar. abe/Kirchholtes In alter Tradition erfolgte der große Festumzug mit der Parade auf der Raiffeisenstraße mit anschließenden Zapfenstreich. Da König Manfred Thon auch Bezirkskönig Duisburg-Süd wurde, nahmen die Bruderschaften des Bezirksverbandes ebenfalls am Umzug teil.

[close]

p. 15

Herbst-Aktion L cation! September 2016 _15 SPASS IM MUSEUM Kunst für und mit Kinder: Das Lehmbruck Museum offeriert zwei ausgefallene MuseumsspaßWorkshops in den Herbstferien. Brücktorstr. 154 · 46047 Oberhausen · Tel. 0208 - 86 25 26 · www.catering-hoeppner.de Workshop ,Spiegelglattes Rau(h)bein‘: Nach verschiedenen Experimenten fertigen die kleinen Künstler/innen in der Werkstatt eigene plastische Kunstwerke an. Aus Fundstücken ein eigenes kleines Kunstwerk bauen oder mit Nudeln außergewöhnliche Fotos schaffen: Bei den MuseumsspaßWorkshops ,Spiegelglattes Rau(h) bein‘ vom 10. bis zum 14. Oktober, und ,Schreiben mit Licht‘ vom 17. bis zum 21. Oktober, (jeweils von 10 bis 14 Uhr) können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen und so der Langeweile in den Herbstferien trotzen. In der ersten Ferienwoche dreht sich bei Hiltrud Lewes Workshop ,Spiegelglattes Rau(h) bein‘ für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren alles um die Oberfläche, die mal knautschig oder glatt, mal rau oder plüschig sein kann. Nach verschiedenen Experimenten fertigen die kleinen Künstler/innen in der Werkstatt eigene plastische Kunstwerke mit ganz unterschiedlichen Materialien an. So erwachen am Ende aus Wachs, Folie, Ton, Krepppapier und Fundstücken skurrile Gestalten. Die Möglichkeit, statt schnellem Handy-Knipsen analoge Fotografie auszuprobieren, erhalten Kinder zwischen 10 und 14 Jahren in Friederike Winklers Workshop ,Schreiben mit Licht‘. Besonders spannend ist es, ohne Film direkt auf lichtempfindlichem Papier zu arbeiten. Das geschieht experimentell in der Dunkelkammer mit verschiedenen Objekten, beispielsweise mit Nudeln, Nägeln, Fäden oder Buchstaben. Der Fantasie sind auch da kaum Grenzen gesetzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro pro Kind und pro Kurs. Anmeldungen für die Workshops nimmt die Kunstvermittlung des Lehmbruck Museums gerne entgegen per E-Mail unter: kunstvermittlung@ lehmbruckmuseum.de oder telefonisch unter: 0203 283 21 95. 6HLHQ6LHHUUHLFKEDU    'HU,PPRELOLHQPDUNWELHWHW ,QWHUHVVHQWHQGHU]HLWHLQHJUR‰H $XVZDKODQ$QJHERWHQ (LQ,QWHUHVVHQWZLUGQLFKWPHKU IDFKYHUVXFKHQ6LH]XHUUHLFKHQ VRQGHUQZHQGHWVLFKDQGHUHQ $QELHWHUQ]XZHQQHULPPHUQXU ,KUHQ$QUXIEHDQWZRUWHUHUUHLFKW 6WHOOHQ6LHVLFKHUGDVV,QWHUHV VHQWHQ6LHHUUHLFKHQN|QQHQ 3ODQHQ6LHDXFKJHQJHQG=HLW IU%HVLFKWLJXQJHQHLQ %HVRQGHUVDEHQGVXQGDP :RFKHQHQGH 'LHQ|WLJH=HLWIUHLQHQ,PPR ELOLHQYHUNDXI ZLUGKlXILJ EHUVFKlW]W 'DVNDQQ IDWDOH)ROJHQ KDEHQ :HU JODXEW GHQ 9HUNDXI VHLQHU ,PPRELOLHLQYLHU:RFKHQ DEZLFNHOQ]XN|QQHQNRPPW VFKQHOOXQWHU'UXFNZHQQGHU DQJHVWUHEWH8P]XJVWHUPLQ QlKHUUFNWXQGQRFKNHLQ.lXIHU JHIXQGHQLVW8QWHU'UXFNLVWGHU 9HUNlXIHULQGHUVFKOHFKWHUHQ 9HUKDQGOXQJVSRVLWLRQ 5XIHQ6LHXQVXQWHU DQVFKUHLEHQ6LHHLQH(0DLODQ LQIR#LPPRYHUQXQIWGH RGHU EHVXFKHQ6LHXQVHUH+RPHSDJH ZZZLPPRYHUQXQIWGH *HUQHEHUDWHQZLU6LHNRVWHQORV 0LWGHQEHVWHQ*U‰HQ 7RUVWHQ*HKUNHQ *HVFKlIWVIKUHU ,PPRYHUQXQIW*PE+ .I]6DFKYHUVWlQGLJHQ%UR  526(1'$+/*E5  Schreiben mit Licht: Besonders spannend ist es, ohne Film direkt auf lichtempfindlichem Papier zu arbeiten. Das geschieht experimentell in der Dunkelkammer mit verschiedenen Objekten. Bilder: Lehmbruck Museum .DUO+HLQ]5RVHQGDKO -|UJ5RVHQGDKO 9RQGHU,QGXVWULHXQG+DQGHOVNDPPHU|IIHQWOLFKEHVWHOOWXQGYHUHLGLJWIU .UDIWIDKU]HXJVFKlGHQXQGEHZHUWXQJ 3.:/.:0RWRUUlGHU6RQGHUIDKU]HXJH 2OGWLPHU

[close]

Comments

no comments yet