Die häufigsten Fragen

 

Embed or link this publication

Description

Antworten auf Fragen zur Ultraschall-Zahnpflege

Popular Pages


p. 1



[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis 0. VORWORT - Die ECHTE Prophylaxe 1. Wichtig! Wie wird die Ultraschall-Zahnreinigung korrekt angewendet ? 2. Was passiert, wenn die Borsten bewegt oder gedrückt werden ? 3. Hilft die Ultraschall-Zahnreinigung bei akuten Zahnproblemen / Entzündungen ? 4. Reinigt der Ultraschall auch Zahneischtaschen ? 5. Ist Ultraschall gefährlich ? 6. Seiten der Heftmitte: Gegenüberstellung Mikround Makro-Zahnreinigung 7. Ist Ultraschall für Kinder oder alte Menschen oder Trägern von Herzschrittmachern gefährlich ? 8. Ist eine Ultraschall-Zahncreme für die Mikroreinigung erforderlich ? 9. Kann die Mikro-Zahnreinigung mit Ultraschall auch bei Inlays, Kronen, Brücken und Veneers verwendet werden ? 10. Warum ist die Mikro-Zahnreinigung für Implantate so wichtig ? 11. Was ist der Unterschied zwischen elektrischen Zahnbürsten, Schall- und Ultraschall-Zahnbürsten ?

[close]

p. 3

12. Was sind die Vorteile der Mikrozahnreinigung ? Im Gegensatz zur Makro-Zahnreinigung 13. Was unterscheidet Ihr Produkt von anderen Zahnbürsten ? 14. Wie ist es möglich, mit Ultraschall Verunreinigungen zu entfernen ? 15. Wie lange darf ich Ultraschall anwenden? Ist längere Anwendung gefährlich ? 16. Wie lange muss ich bei der Zahnreinigung an den gleichen Zähnen bleiben ? 17. Wie kann man bei akuten Zahnproblemen die therapeutische Wirkung der Ultraschall-Zahnreinigung verbessern ? 18. Gibt es auch eine ökologische UltraschallZahncreme ? 19. Kann ich das Gerät nach jeder Zahnreinigung wieder auf die Ladestation zurück stellen ? 20. Warum müssen die Ultraschallaufsätze alle drei Monate gewechselt werden ? 21. Jetzt sofort mit 10% Rabatt und mehr bestellen ! Rückseite: Keine Angst vor dem Zahnarzt !

[close]

p. 4

VORWORT Bedeutung der Zahnreinigung und Mundhygiene mit Emmi-dent Ultraschall Die ECHTE Prophylaxe Selbst angesichts von über 66.000 Zahnärzten in Deutschland ist die deutsche Bevölkerung nicht zahngesünder geworden. Das Gegenteil ist der Fall, wie die „Vierte deutsche Mundgesundheitsstudie” (DMS IV) feststellt. Das menschliche Immunsystem versagt, bedingt u.a. durch die Ernährungsgewohnheiten, durch Stress und vielen anderen Gründen. Anerkannte Zahnärzte, wie Dr. Bastendorf aus Stuttgart, fordern einen Paradigmenwechsel in der Zahnmedizin. Auch die Ausbildung der Zahnmediziner muss sich ändern, von Behandlern zu Gesunderhaltern. Seit einigen Jahren gibt es auf dem Markt die in Deutschland entwickelte und patentierte UltraschallZahnpege und Mundhygiene für die tägliche Reini-

[close]

p. 5

gung und Pege von Zähnen und Zahneisch zu Hause (Mikro-Zahnreinigung). Die Wirkung von Ultraschall ist seit Jahrzehnten wissenschaftlich belegt und dokumentiert. Unter anderem, dass Ultraschallschwingungen Bakterien vernichten und somit die Ursache von Karies, Parodontitis und anderen Zahnerkrankungen beseitigen können. Wir sprechen von Zahnerkrankungen, deren Behandlung üblicherweise für den Patienten mit großen Unannehmlichkeiten und oft mit Schmerzen verbunden sind und die sehr schnell die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs erforderlich machen können. Zahnärzte empfehlen normalerweise zur Vorbeugung von Zahnerkrankungen auf bestimmte Speisen und Getränke zu verzichten. Besonders auf solche, mit hohem Zucker oder Fruchtzuckeranteil und sich in jedem Fall dreimal täglich die Zähne zu putzen. Nur, wer von uns tut das wirklich? Wer hat schon die Zeit, Gelegenheit und Lust sich dreimal täglich die Zähne zu putzen? Und wer möchte auf bestimmte Essgewohnheiten verzichten?

[close]

p. 6

Bisherige Zahnreinigungsmittel wie manuelle, elektrische oder Schallzahnbürsten können nur dort reinigen, wo die Borsten auch hinkommen. Eine solche Zahnreinigung ist aber immer mit Abrieb verbunden und was nutzt es, wenn 95% aller krankmachenden Keime und Bakterien zwischen den Zähnen und/oder in den Zahneischtaschen bzw. in den Fissuren sitzen. Also, genau dort, wo Zahnbürsten und Zahnseide kaum oder gar nicht hinkommen. Die neue Ultraschalltechnologie erreicht durch die Bildung von Millionen Mikrobläschen (Mikrokavitäten) alle Stellen der Zähne, auch die Zahnzwischenräume, die Zahneischtaschen und Fissuren und reinigt dort effektiv. Und das, ohne dass weitere Reinigungsmittel oder Antiseptika wie Interdentalbürsten oder Mundspülungen erforderlich sind. Die Zähne sind nach der regelmäßigen und korrekten Zahnreinigung mit dem Ultraschall von Emmi-dent so glatt, dass sich bis zu 12 Stunden keine Bakterien mehr anhaften. Der Ultraschall dringt zusätzlich in das Zahneisch ein und wirkt gegen sich dort bildende Bakterien, reinigt ebenfalls die Zahneischtaschen,

[close]

p. 7

stärkt die Durchblutung, setzt körpereigene Energien frei und fördert so das Immunsystem und die Regeneration des Zahneisches. Alle bisher vorliegenden Erfahrungen zeigen, dass der Ultraschall der Emmi-dent Produkte (maximal bis zu 102 Millionen Schwingungen pro Minute) eine echte Prophylaxe, im Sinne von Verhinderung durch Vorbeugung, bietet. Bewegungs- und reibungslos. Ultraschall hört, sieht und fühlt man nicht. Die Anwendung ist absolut unbedenklich und für Menschen jeden Alters geeignet. Es ist absehbar, dass die Mikro-Zahnreinigung mit Ultraschall in den nächsten Jahren das klassische Zähneputzen insgesamt ablösen wird. U1l0tr0a%schabll is Für ins gesunde Zähne hohe Alter!

[close]

p. 8

1. Wichtig! Wie wird die UltraschallZahnreinigung korrekt angewendet? Ÿ Vor dem ersten Gebrauch 24 Std. auaden Ÿ Vor Gebrauch z.B. mit Zahnseidebügel grobe Verunreinigungen entfernen. Nach Gewohnheit kann evtl. auch eine Munddusche verwendet werden. Ÿ Borsten anfeuchten und erbsengroß UltraschallZahncreme auf die nassen Borsten auftragen. Ÿ Ultraschallzahnbürste einschalten (grünes Licht brennt) und Zahncreme kurz und leicht auf den Zähnen innen und außen und den Kauächen der Backenzähne verteilen, Zahncreme durch die Zähne hin- und herpressen, damit die Zahnzwischenräume befeuchtet werden! Ÿ Borsten locker an die Zähne halten - ohne Bewegung und ohne Druck. Etwa 5 - 10 Sekunden (empfohlen) an jeder Zahnpartie verweilen (zwei bis drei Zähne gleichzeitig). Außen, innen und die Kauächen der Backenzähne. Ÿ Zu Beginn, wenn die Zähne stärker verschmutzt sind, für einige Tage 15 - 20 Sekunden an je drei Zähnen (Zahnpartie) verweilen.

[close]

p. 9

Ÿ Nach Abschluss der Zahnreinigung mit den Borsten leicht über die Zähne streichen (Gerät angeschaltet), um eventuell noch haftende Plaque und Speisereste zu entfernen. Ÿ Borsten abspülen und Gerät ausschalten. Gerät abtrocknen (nicht die Borsten). Ÿ Mund ein bis zwei mal gut mit Wasser spülen. Zum Schluss noch mit Emmi-dent Mundwasser zur Pege des gesamten Mundraumes spülen. Ÿ Gerät kann auf die Ladestation zurückgestellt werden und dort verbleiben. Muss nicht ausgesteckt werden. Ladevorgang schaltet automatisch ab, sobald der Akku vollständig geladen ist. Rote LED bleibt immer an. Tipp für gesunde Zähne: Spülen Sie nach jeder Mahlzeit Mund und Zähne kräftig mit k larem Wasser .

[close]

p. 10

2. Was passiert, wenn die Borsten bewegt oder gedrückt werden ? Der Ultraschall wird von jeder einzelnen Borste in Form von Längswellen in die Ultraschall-Zahncreme übertragen und trifft senkrecht auf die Zähne auf. Aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften wird der Ultraschall bei Auftreffen auf die Zähne in Form von Querwellen im rechten Winkel in alle Richtungen verteilt. Achtung! Werden die Borsten bewegt oder gedrückt, verbiegen sie sich und der Ultraschall trifft in einem bestimmten Winkel auf die Zähne und wird reektiert, d.h. er wirkt nicht bzw. wesentlich weniger. 3. Hilft die Ultraschall-Zahnreinigung bei akuten Zahnproblemen / Entzündungen ? Ja, der Ultraschall kann bei akuten Zahnproblemen therapeutisch wirken. lm Falle von z.B. Gingivitis, Parodontitis usw. ist es empfehlenswert, die Borsten bei der Zahnreinigung nicht nur an die Zähne, sondern an den betroffenen Stellen für 15 bis 30 Sekunden auch direkt an das Zahneisch zu halten.

[close]

p. 11

4. Reinigt der Ultraschall auch die Zahneischtaschen ? Ja, der Ultraschall reinigt auch die Zahneischtaschen. Verschmutzte und immer tiefer werdende Taschen sind in der Regel der Ausgangspunkt für Gingivitis (Zahneischbluten) und Parodontitis. Normal ist eine Taschentiefe von 2 - 3 mm, tiefere Taschen stellen ein großes Risiko dar. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass sich tiefe Taschen bei regelmäßiger, korrekter Ultraschallanwendung innerhalb von wenigen Tagen auf Normaltiefe regenerieren können. 5. Ist Ultraschall gefährlich ? Der Ultraschall für die Mikro-Zahnreinigung ist absolut ungefährlich. Ultraschall wird seit Jahrzehnten in der Medizin eingesetzt. Forschungen haben gezeigt, dass Ultraschall bis zu einer Leistung von 50 Watt für den Menschen unschädIich ist. Unsere Emmi-dent Produkte arbeiten mit nur 0‚2 Watt!

[close]

p. 12

Was bedeutet „nicht-abrasive Zahnreinigung“ ? Bei der nicht-abrasiven Zahnreinigung mit Ultraschall werden keine Schmirgelpartikel in der Zahncreme benötigt. Es wird nicht mehr geschrubbt, sondern bewegungslos gereinigt. Jetzt sind Abrasionsschäden durch schmirgeln ein- für allemal ausgeschlossen. Ultrasauber und mehr völlig ohne schmirgeln! Bei unserer Zahncreme „Nature“ haben wir zudem auf weitere umstrittene Inhaltsstoffe verzichtet: ohne Fluoride ohne Gluten Inhaltsstoffe: Aqua, Hydrated Silica, Sorbitol, Propylene Glycol, Cellulose Gum, Sodium C14-16 Olen Sulfonate, Aroma, Cl 77891, Stevia, Rebau, Diana Estract 6. Gegenüberstellung Kronen, Brücken, Veneers Zahnspangen

[close]

p. 13

Mikro- und Makrozahnreinigung Mikro-Zahnreinigung Makro-Zahnreinigung 100% Ultraschall, nicht-abrasiv Bürsten, mechanisch, abrasiv sehr gut schonend nachhaltig sehr gut, nachhaltig innerhalb 2-3 Tagen sehr gut schonend nachhaltig gut bis ausreichend nicht möglich schwer möglich gut bis mangelhaft je nach Art und Umfang sehr gut - durch Glattheit schwer möglich haften bis zu 12 Stunden keine Bakterien an ja nein ja nein ja nein

[close]

p. 14

7. Ist Ultraschall für Kinder oder alte Menschen oder Trägern von Herzschrittmachern gefährlich ? Nein, Ultraschallwellen für die Mikro-Zahnreinigung sind für alle Personengruppen absolut unbedenklich. Ultraschallwellen sind Luftschwingungen und keine elektrischen oder elektromagnetischen Schwingungen. Deswegen kann Ultraschall vom ersten Zahn an bis ins hohe Alter angewendet werden. 8. Ist eine Ultraschall-Zahncreme für die Mikroreinigung erforderlich ? Ja, die Ultraschall-Zahncreme ermöglicht die Bildung der Mikrokavitäten (Mikrobläschen). Die Ultraschallzahncreme (75 ml) reicht für ca. 4-6 Wochen, je nach Menge pro Reinigung. 9. Kann die Mikro-Zahnreinigung mit Ultraschall auch bei lnlays, Kronen, Brücken und Veneers verwendet werden ? Ultraschall ist für Inlays, wie auch für jede Art von Kronen, Venneers und Füllungen, absolut unbedenklich. Es gibt keine Beeinträchtigungen.

[close]

p. 15

10. Warum ist die Mikro-Zahnreinigung für Implantate so wichtig ? Bei Implantaten gibt es zwei wesentliche Probleme: Erstens ist eine Reinigung der Zähne ca. 4 - 6 Wochen nach Einsetzen der Implantate mit Mitteln der Makroreinigung nicht geeignet, während die Zahnreinigung mit Ultraschall sofort nach Offenlegung und Einsetzen der Implantate nicht nur geeignet, sondern empfehlenswert ist. Untersuchungen haben gezeigt, dass periimplantäre Probleme, Taschenbildung, Vereiterungen usw. nahezu ausgeschlossen werden können. Das ist ein sehr bedeutender Effekt, für den Patienten ebenso wie für den Implantologen. Das zweite, wesentliche Problem bei Implantaten ist, dass es zwischen Implantat und Unterbau Spalten gibt, im Bereich von ca. 2µm bis ca. 45µm - abhängig von der Qualität der Implantate - durch die Verunreinigungen und Bakterien eindringen und z.B. zu Vereiterungen führen können. Es bilden sich Bakteriennester. Die Mikroreinigung kann diese Bakteriennester erreichen, zerstört Bakterien und entfernt sie sicher.

[close]

Comments

no comments yet