sysento: Leistungs- und Gesundheitsmanagement

 

Embed or link this publication

Description

Psychisches Gesundheitsmanagement für Unternehmen

Popular Pages


p. 1

Leistungszentrum

[close]

p. 2

// Die Seele Ihres Unternehmens Was macht Ihr Unternehmen zu dem was es ist?

[close]

p. 3

Ihr Produkt, Ihre Geschichte, Ihre Unternehmenskultur, Ihr Management? Ein kleines Gedankenexperiment: Stellen sie sich bitte einmal vor, keiner Ihrer Mitarbeiter wäre an Ihrem Produkt, Ihrer Geschichte, Ihrer Unternehmenskultur interessiert. Nichts in Ihrem Unternehmen würde begeistern, nichts motivieren, nichts binden. Was wäre das Resultat? Was auch immer Ihr Unternehmen ausmacht, es „lebt in den Köpfen Ihrer Mitarbeiter“. Es ist deren Einstellung zu ihrer Arbeit, ihren Kollegen, ihrem Unternehmen und Produkt und damit letztendlich ihre Motivation und ihre Leistungsbereitschaft. Psychisch gesunde, motivierte und identifizierte Mitarbeiter machen Ihr Unternehmen leistungsstark. Motivation und persönliche Einstellung Ihrer Mitarbeiter bestimmen die Wertschöpfung Ihres Unternehmens. // Woran krankt’s? Von den gut 34 Millionen Menschen, die in Deutschland angestellt arbeiten sind rund 84% nicht oder nur sehr wenig mit Ihrem Arbeitgeber verbunden (1). Fast die Hälfte empfindet häufig oder permanent hohen Stress (2). Gleichzeitig werden immer mehr psychische Erkrankungen diagnostiziert. Fast jeder dritte Mensch leidet im Laufe seines Lebens an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung (3). Diese stellen inzwischen die zweithäufigste Diagnosegruppe bei Krankschreibung bzw. Arbeitsunfähigkeit. (BKK Gesundheitsreport 2015, S. 247) Vor allem die Krankheitsdauer bei psychischen Erkrankungen ist für Unternehmen eine ungemeine Belastung. Die durchschnittliche Dauer psychisch bedingter Krankheitsfälle ist mit 39,1 Tagen dreimal so hoch wie bei anderen Erkrankungen mit 13,3 Tagen. (5) Das Resultat: Steigende Kosten für Unternehmen und Gesellschaft durch Arbeitsunfähigkeit und Behandlungskosten. 190 % Relative Veränderungen der Fehlzeiten (Wert im Jahr 2000 = 100%) Ihr Unternehmen ist so gesund wie ihre Mitarbeiter! www.sysento.de 130 % 110 % 100 % 90 % 80 % 70 % 2000 V. Psychische u. Verhaltensstörungen XI. Krankh. d. Verdauungssystems 2004 2008 XIX. Verletzungen, Vergiftungen u. Folgen äußerer Ursachen 2012 2015 XIII. Krankh. d. Muskel-Skelett-Systems u. d. Bindegewebes XIII. Krankh. d. Muskel-Skelett-Systems u. d. Bindegewebes Grafik Anstieg psychischer Erkrankungen (Krankenkassen)

[close]

p. 4

// Kann man Psyche „managen“? Betriebliches Gesundheitsmanagement gilt in vielen Unternehmen inzwischen als fester Bestandteil strategischen Personalmanagements. Der Return on Invest gut geplanten und gesteuerten BGMs ist überzeugend: Weniger Krankheitstage, höhere Produktivität, geringere Kosten. Zur Vermeidung psychischer Belastungen und Erkrankungen finden sich in gängigen BGMProgrammen bisher nur wenige Angebote. Genau durch solche aber lassen sich die Effekte erzielen, die sowohl Leistung steigern als auch Kosten deutlich reduzieren. Psyche spielt mit – psychische Gesundheit kann man managen! Insbesondere durch Betrachtung und Veränderung von Risikofaktoren für psychische Belastungen im Unternehmen. Psychisches Gesundheits-Management reduziert Kosten in Milliardenhöhe! // Belastende Faktoren? Einige Arbeitsbedingungen (Hitze, Kälte, Geräuschbelastung, etc.), sind sowohl psychisch als auch körperlich belastend, andere wirken sich ausschließlich auf seelisch- psychisches Befinden aus: Hoher Leistungsdruck bei besonders anspruchsvollen Aufgaben mit kritischer Relevanz für Unternehmensergebnisse Enge zeitliche Vorgaben, permanente Verfügbarkeit Unregelmäßige, häufig wechselnde oder unplanbare Arbeitszeiten Negatives Teamklima, schlechte Zusammenarbeit Konflikte oder Kommunikationsprobleme zwischen Kollegen und/oder mit Vorgesetzen Negative Führungskultur, Führungsschwächen oder belastendes Führungsverhalten Solche Faktoren lassen sich häufig nicht ausschließen und selbstverständlich sind nicht alle für jeden Mitarbeiter psychisch belastend, das Risiko steigt aber dann, wenn sich Einflüsse summieren und weitere Bedingungen hinzukommen. Ein- und Auswirkungen belastender Faktoren lassen sich durch Psychisches Gesundheitsmanagement kontrollieren und reduzieren. Begleitend dazu können psychisch belastete Mitarbeiter unterstützt werden. Psychisches Gesundheitsmanagement ist höchst wirksames Mittel zur Verbesserung von Motivation und Leistungsfähigkeit. Es trägt erheblich zur Reduzierung krankheitsbedingter Kosten in Ihrem Unternehmen bei. Belastung ist normal – Belastungsfaktoren sind veränderbar.

[close]

p. 5

// Das Vorgehen: Kein Weg ohne Ziel! Um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter zu erhalten gilt es, Einzelmaßnahmen sinnvoll und effektiv miteinander zu kombinieren. Zielgerichtetes und kosteneffizientes Gesundheitsmanagement folgt dem Regelkreis von Zieldefinition – Ist-Analyse – Maßnahmenplanung, Maßnahmenumsetzung und Ergebnisprüfung. Eindeutige und messbare Zielgrößen bestimmen den Weg. Auf dieser Basis werden Maßnahmen geplant und einer sorgfältigen Kosten-Nutzen-Abwägung unterzogen. So ist sichergestellt, dass alle Aktivitäten den Gegebenheiten im Unternehmen angepasst sind wirken. Evaluation Zielsetzung Umsetzung Bestandsaufnahme Maßnahmenbestimmung Analyse www.sysento.de

[close]

p. 6

// Die Mittel: Strukturell und individuell Einzelmaßnahmen könnten sein: Die Einrichtung von Gesundheitszirkeln oder vergleichbarer Instrumente Fort und Weiterbildungen für Führungskräfte (Prozesssteuerung, Veränderungsmanagement, Führung…) Angebot von Seminaren zur Gesundheitsförderung (Resilienz, Stressreduktion, Entspannung…) Veränderungen in der Aufbauorganisation oder vonbestimmten Prozessen Maßnahmen zu Verbesserung der Zusammenarbeit in Teams oder der gesamten Organisation (Teamentwicklungen, Workshops zu Kommunikation oder Prozessabläufen) Unterstützung psychisch belasteter oder erkrankter Mitarbeiter in internen oder extern angebotenen Hilfsangeboten Ein strukturiertes Vorgehen im betrieblichen Gesundheitsmanagemant verläuft idealerweise entlang einer Projektlinie. In jeder Phase sind unterschiedlichste Umsetzungsmethoden möglich. Wichtig ist, die für das jeweilige Unternehmen angemessene und effektivste methodische Form zu wählen.

[close]

p. 7

// Unser Fokus Sysento berät Unternehmen, Organisationen und Weiterbildungseinrichtungen. Fokus unserer Arbeit ist die psychische Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern und Führungskräften. Wir konzipieren, planen, schulen, trainieren und coachen in allen Bereichen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Wir verstehen uns als Partner für Unternehmen und Organisationen, die „den Faktor Mensch“ als wichtigste Ressource in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen wollen, und wir wissen, dass motivierte, engagierte und gesunde Mitarbeiter zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren unternehmerischen Handelns gehören. // Ihr Vorteil Keine Theorie, sondern Praxis, keine Experimente, sondern fundierte und erprobte Konzepte das ist es, was Sie von sysento: erwarten können. Unser Team besteht aus erfahrenen interdisziplinären Spezialisten mit langjähriger Praxis in Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen. Wir setzen auf Ergebnisorientierung, Qualität und Kooperation. Für Sie bedeutet das: Kompetente Ansprechpartner auf Augenhöhe, funktionierende Methoden mit hohem Wirkungsgrad und permanente Kostentransparenz. Unsere Arbeit folgt wissenschaftlich fundierten psychologischen, soziologischen und organisationstheoretischen Erkenntnissen. In unserer Beratungs- und Weiterbildungsarbeit nutzen wir erprobte didaktische Methoden in klassischer und digitaler Form. www.sysento.de

[close]

p. 8

// Sysento bietet Gefährdungsbeurteilung Beratung zur rechtssicheren Durchführung Praxisorientierte Befragungstools Beratung Strategie- und Organisationsberatung Beratung zu spezifischen Themen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Organisationsentwicklung Maßnahmen zur Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation Implementierung von Managementtools Unterstützung von Teamentwicklung Weiterbildung Führungskräfte- und Mitarbeitertrainings Workshops und Events für Führungskräfte und Mitarbeiter Vorträge Stress und Stressmanagement Betriebliches Gesundheitsmanagement Psychische Belastung im Unternehmen Gesunde Führung // Themen Stress und Stressmanagement Resilienz Kommunikation Work-Life-Balance Umgang mit psychischer Belastung und belasteten Mitarbeitern Gesunde Führung Psychische Gefährdungsbeurteilung Veränderungsmanagement Zeitmanagement Teamentwicklung Psychische Gefährdungsbeurteilung Veränderungsmanagement Zeitmanagement Teamentwicklung

[close]

p. 9



[close]

p. 10

// Auf den Punkt: Was bringt’s? Beratung: Zufriedene Mitarbeiter, höhere Motivation und Leistung, bessere Zusammenarbeit, weniger Kündigungen, sinkende Kosten für krankheitsbedingte Ausfälle – das sind beobachtete Ergebnisse aus Maßnahmen betrieblichen Gesundheitsmanagements. Der errechnete „return of invenstment“ aus BGM-Maßnahmen liegt bei mindestens 5 zu 1 (6) – gesamtwirtschaftlich ist der Effekt noch deutlich stärker. Das bedeutet: Jeder Euro, der in betriebliche Prävention investiert wird, zahlt sich mit mindestens fünf bis sechzehn Euro aus. Ein lohnendes Investment.

[close]

p. 11

Quellen: (1) Gallup Inc. (Engagement Index 2016, http://www.gallup.de) (2) Techniker Krankenkasse (TK-Studie Stress, http://www.tk.de) (3) Bundesgesundheitsministerium (www.bmg.bund.de) (4) BKK (Gesundheitsreport 2015, S. 39) (5) BKK (Gesundheitsreport 2015, S. 39) (6) Felix Burda Stiftung (http://www.felixburda.de) Impressum: Münchener Str 85b 85435 Erding Geschäftsführung: Peter Fuchs Web: www.sysento.de Mail: mail@sysento.de Inhaltlich verantwortlich gem § 6 MDStV: Peter Fuchs © 2016

[close]

p. 12

www.sysento.de

[close]

Comments

no comments yet