VCP Image Broschüre

 

Embed or link this publication

Description

VCP Image Broschüre - Verband Cosmetic Professional

Popular Pages


p. 1

Gemeinsam mehr erreichen – für einen starken Markt der professionellen Dienstleistungskosmetik

[close]

p. 2



[close]

p. 3

Guten Tag, Dr. Christian Rimpler, 1. Vorsitzender des Verband Cosmetic Professional e.V. (VCP) es ist mir eine große Freude, Ihnen mit dieser Broschüre die Arbeit und die besonderen Ziele des Verband Cosmetic Professional e.V. – kurz VCP – vorzustellen. Vor mehr als 30 Jahren haben sich die ersten Industrieunternehmen der professionellen Dienstleistungskosmetik in einem Verband zusammengeschlossen, um sich den Herausforderungen eines immer weiter erstarkenden Berufsbildes zu stellen. Heute sind die Aufgaben des VCP äußerst vielschichtig und breit gefächert. Es stehen nicht die Belange der einzelnen Unternehmen im Vordergrund – es geht stets um die Branche im Gesamten. Die Mitglieder des Verbandes repräsentieren mittlerweile nahezu komplett alle führenden Unternehmen des Bereichs der professionellen Dienstleistungskosmetik. Sie erreichen etwa 50 000 Kosmetikinstitute mit ihren über 200 000 Beschäftigten und decken somit fast den gesamten Markt ab. Der demografische Wandel und die zunehmende Hektik im Alltag bieten diesem Bereich der modernen Gesundheitsvorsorge einen großen Anwendungsspielraum. Diesen auszubauen und dabei die Qualität der Dienstleistungen zu optimieren sowie der Öffentlichkeit bewusst zu machen, ist unser erklärtes Ziel. Genauso wie die Weiterentwicklung der verwendeten Produkte und Behandlungsmethoden. Wir setzen auf Kooperation mit anderen Berufs- und Wirtschaftsverbänden. Ich wünsche Ihnen viel Freude dabei, sich ein Bild von der Vielschichtigkeit unseres gemeinsamen Wirkens zu machen. Dr. Christian Rimpler 3

[close]

p. 4

Der Verband Cosmetic Professional e.V. (VCP) wurde im Jahr 1985 als Verband der Kosmetikpräparate und Gerätehersteller e.V. (VKPG) gegründet. Er vertritt die Interessen aller Partner im Bereich der professionellen Kosmetik und setzt sich somit sowohl für die Belange der Hersteller und Vertriebsfirmen als auch der kosmetischen Dienstleister ein – sei es in Instituten oder Spas. Verbands-Mitglieder sind Handelsfirmen bzw. Hersteller aus den Bereichen pflegende und dekorative Kosmetik, Fußpflege- und Kosmetiktechnik (apparative Kosmetik), Hand- und Nagelpf lege/ Naildesign sowie Permanent Makeup. Der VCP (www.vcp.eu) ist der derzeit einzige Verband, der insbesondere die Interessen der Anbieterseite im Bereich der professionellen Dienstleistungskosmetik repräsentiert und vertritt. Er arbeitet mit vielen anderen Berufs-, Industrie- und Schulverbänden zusammen, um die unterschiedlichen Sichtweisen der Marktpartner zu bündeln – zum Vorteil der gesamten professionellen Kosmetikbranche. Über 40 namhafte Firmen der deutschen Fachkosmetik unterstützen den Verband aktuell dabei, seine Ideen und Projekte umzusetzen. Das Anliegen: die Synergien im Markt sinnvoll zu nutzen und Nachhaltigkeit sowie Professionalität in der Branche zu sichern. „Für eine stabile Zukunft unserer Branche“ Gemäß seiner Satzung verfolgt der Verband Cosmetic Professional e.V. folgende wichtige Ziele: Wahrung und Vertretung der gemeinsamen Berufs- und Fachinteressen der professionellen Kosmetik Öffentlichkeitsarbeit für die Hersteller und Vertriebsfirmen kosmetischer Präparate und Geräte Förderung der Volksgesundheit durch Information sowie Aufklärung über Kosmetik, Kosmetikbehandlungen, Körperpflege und Hygiene Informationskontakte und Interessenvertretung bei Ministerien, Kammern, anderen Verbänden und sonstigen Organisationen Ausbildungsförderung von Kosmetikfachkräften Entwicklung und Durchführung von Qualifizierungs- und Beratungsmaßnahmen für Führungskräfte und Mitarbeiter Entwicklung von Qualitätsstandards und Durchführung von Zertifizierungen Der VCP strebt mehrheitlich Ziele zum Wohle des kompletten Fachkosmetikmarktes an – auch wenn einige Leistungen ganz im Zentrum der Mitglieder stehen. Konkreter und detaillierter lassen sich die Projekte und Aktivitäten des Verbandes im Wesentlichen in drei Kategorien unterteilen: 4

[close]

p. 5

Neben der Wahrung und Vertretung der gemeinsamen Berufs- und Fachinteressen von Herstellern und Großhändlern sowie der Öffentlichkeitsarbeit ist es erklärtes Ziel des VCP, die Anliegen der Mitglieder auf ausländischen Messen zu vertreten und Hilfestellung in Export-Angelegenheiten zu geben, sie bei der Beschaffung von Informationen zu nationalen, EUweiten oder internationalen Gesetzen und Normen, Marktdaten sowie Trends zu unterstützen, Workshops und Vorträge zu interessanten Branchenthemen zu veranstalten und mit den vierteljährlichen Verbandstagungen eine gute Plattform für den spartenübergreifenden Gedanken-, Ideen- und Erfahrungsaustausch zu bieten und den Zusammenhalt aller Mitglieder zu fördern. Bei den regelmäßigen Treffen werden stets aktuell wichtige Marktthemen und Entwicklungen aufgegriffen – ein Austausch, der die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Branche zu sichern hilft. Firmenübergreifende Aktivitäten wie VCP-Gemeinschaftsstände 1. Der Nutzen für die Anbieter und -Areale auf COSMETICA- und BEAUTY FORUM-Fachmessen ermöglichen eine stärkere Marktpäsenz und eine höhere Kontaktfrequenz der Firmen/Marken an den jeweiligen Standorten und fördern die Einheit und den Qualitätsanspruch der Branche. Fotos: Andrea Fabry/KOSMETIK international 5

[close]

p. 6

Es darf auch etwas Glamour sein: Daher sponsert der VCP „Gloria – Deutscher Kosmetikpreis“. Mit dem Award werden herausragende Beauty-Dienstleister ausgezeichnet – bei einem tollen Red Carpet-Event Fotos: Sabrina Feige, Reinhard Rosendahl/KOSMETIK international

[close]

p. 7

2. Der Mehrwert für Kosmetikerinnen/Kosmetiker Die Ausbildungsmöglichkeiten zur Kosmetiker/in sind in Deutschland nach wie vor äußerst heterogen geregelt. Diese Situation ist u. a. der Bildungshoheit der Länder und der Reaktionsträgheit der Entscheidungs-Gremien auf europäischer Ebene geschuldet. Daher setzt sich der Verband gezielt dafür ein, dass: die Kosmetikausbildung vereinheitlicht wird und der Beruf „Kosmetikerin/Kosmetiker“ geschützt wird, berufspolitische Neu-Entwicklungen wie die Etablierung des Kosmetikmeisters hinterfragt und begleitet werden und die Ausbildung von KosmetikFachkräften gefördert wird. Denn was nützen die besten Produkte oder Hightech-Geräte, wenn sie letztlich nicht mit dem nötigen Know-how angewendet werden? Schließlich setzen Behandlungserfolg und Kundenzufriedenheit fun- dierte fachliche Kompetenz voraus. Möglichen Einschränkungen des Handlungsspielraums der Berufssparte durch angekündigte oder geplante Gesetzesänderungen wird gezielt entgegengewirkt. Der VCP versteht sich also auch als Lobbyist der Kosmetikerinnen/ Kosmetiker. Er engagiert sich deshalb u. a. mit einem Benchmarking-System dafür, dass die Dienstleister ihr Leistungsniveau messen und optimieren können – mit ProCos. Dieser Selbsttest, der digital auf der Verbands-Homepage abgerufen und per Mausklick beantwortet werden kann, ermöglicht die Einschätzung: Wie stehe ich im Vergleich zu anderen Instituten da? Wo liegen die Stärken und Schwächen meiner Arbeit? Und was kann ich persönlich für mehr Qualität tun? Die Auswertung zeigt Verbesserungsmöglichkeiten auf und schließt mit einem Zertifikat ab. Außerdem ist der VCP seit der ersten Auslobung als Sponsor für „Gloria – Deutscher Kosmetikpreis“ aktiv. Mit diesem Firmen-unabhängigen Award werden seit 2014 einmal pro Jahr die besten Hautpflege-Dienstleister aus den Bereichen Kosmetik, Nageldesign und Fußpflege ausgezeichnet. Die glamouröse Gala, die sich mittlerweile als festes Branchen-Event etabliert hat, stößt auch bei Medienvertretern auf große Resonanz. Damit unterstützt der Verband ein gesellschaftliches Branchenereignis, das die außergewöhnlichen Leistungen von Hautpflege-Experten in der Öffentlichkeit transparent macht, das Image des Berufsstandes fördert sowie die Akzeptanz des Dienstleistungsspektrums beim Endverbraucher steigert – auch durch die stetig zunehmende Presse-Berichterstattung. 7

[close]

p. 8

Foto: Fotolia/Denizo Neben der Förderung der Volksgesundheit durch eine verstärkte Information und Aufklärung über Zweck und Möglichkeiten von Kosmetik, Kosmetikbehandlungen, Körperpflege sowie Hygiene und die Betrachtungsweise von Kosmetik als präventive Dienstleistung strebt der Verband Cosmetic Professional nach einer verstärkten politischen Gewichtung, um mehr Einfluss für und auf die Branche zu nehmen, engagiert sich für die Professionalisierung aller Marktteilnehmer, unterstützt diese bei der Beschaffung von branchenrelevanten Daten und Fakten und setzt auf Mitsprache und ein aktives Eingreifen bei anstehenden Gesetzesänderungen und der Einführung neuer Normen. Zudem liefet der VCP Brancheninformationen, fungiert als „Stimmungsbarometer“ und beteiligt sich an bzw. initiiert eigene Marktforschungsprojekte. So entstand in Zusammenarbeit mit der Messe Düsseldorf und dem VKE-Kosmetikverband die TNS-Studie „Kabinenkosmetik“. Die gewonnenen Daten erlauben es, besser auf Kundenbedürfnisse zu reagieren und damit die Akzeptanz und das Interesse des Endverbrauchers zu steigern. 3. Ziele und Leistungen für die Branche als Ganzes 8

[close]

p. 9

Die Mitglieder schätzen ihre VCP-Präsenz, weil: man in einem Interessenverband deutlich mehr erreichen kann als mit einer Firma allein, der regelmäßige Austausch wichtiger Impulsgeber für neue Produkte und Konzepte ist, die Branche mehr politisches Gewicht bekommt, was insbesondere bei Gesetzesänderungen äußerst relevant ist, im Rahmen von Tagungen wichtige Hintergrundinformationen geliefert werden, die ansonsten aufwendig zu recherchieren sind, ein starkes Gemeinschaftsgefühl den Zusammenhalt und die Schlagkraft der Branche fördert, sich durch ein faires Miteinander und einen regen Austausch mehr erreichen lässt, sich Brancheninteressen, gerade in kritischen Situationen, geschlossen besser vertreten lassen, das positive Image und der Nutzen von Kosmetik in der Öffentlich- keit kontinuierlich weiter erfolgreich vorangetrieben werden und der VCP als starker Zusammenschluss auf den verschiedensten Ebenen nicht einfach übergangen werden kann. Das derzeitige Vorstandsteam des VCP (v. l.): Jürgen Singer (Schatzmeister), Martin La Fontaine (2. Vorsitzender), Dr. Christian Rimpler (1. Vorsitzender), Franz Dannhauser (Schriftführer)

[close]

p. 10

Mitglieder Alex Cosmetic GmbH www.alex-cosmetic.com info@alex-cosmetic.com Apiserum Revita Dr. Nobis GmbH & Co. KG www.dr-nobis.com office@dr-nobis.com Beauty Hills Cosmetics GmbH www.beautyhills.de info@beautyhills.de BelCos Cosmetic GmbH/Dr. Belter www.dr-belter.de cosmetic@belter.de Catherine Nail-Collection GmbH www.catherine.de info@catherine.de Charlotte Meentzen Kräutervital Kosmetik GmbH www.meentzen.de, meentzen@meentzen.de DALTON Cosmetics Germany GmbH www.dalton-cosmetics.com office@dalton-cosmetics.com Dermalogica GmbH www.dermalogica.de info@dermalogica.de Dr. Babor GmbH www.babor.de service@babor.de Dr. med. Christine Schrammek Kosmetik GmbH & Co. KG, www.schrammek.de, infoservice@schrammek.de Dr. Grandel GmbH www.grandel.de info@grandel.de 10 Dr. Kleanthous Kosmetik GmbH www.kleanthous.de kosmetik@kleanthous.de Dr. Rimpler GmbH www.rimpler.de info@rimpler.de Dr. Spiller GmbH www.dr-spiller.com info@dr-spiller.com Euro-Kosmetik GmbH/Sothys www.sothys.de info@sothys.de FOX Kosmetik Vertriebsgesellschaft mbH www.fox-kosmetik.de info@foxkosmetik.de Gertraud Gruber Kosmetik GmbH & Co. KG www.gertraud-gruber.de info@gruber-kosmetik.de Gharieni Group GmbH www.gharieni.de info@gharieni.com Goldeneye Permanent System GmbH www.goldeneye.de info@goldeneye.de Health & Beauty Holding GmbH www.health-and-beauty.com info@health-and-beauty.com Heitland und Petre International GmbH www.heitland.com info@heitland.com IONTO Health & Beauty GmbH www.ionto.de info@ionto.de

[close]

p. 11

Janssen Cosmetics GmbH www.janssen-cosmetics.com info@janssen-cosmetics.com JEAN D‘ARCEL COSMETIQUE GmbH & Co. KG www.jda.de info@jda.de KLAPP Cosmetics GmbH www.klapp-cosmetics.com info@klapp-cosmetics.com KOSMETIK international Verlag GmbH www.kosmetik-international.de ki@ki-verlag.de Lailique Cosmetics GmbH www.lailique.eu info@lailique.eu La mer Cosmetics AG www.la-mer.com kundenbetreuung@la-mer.com Linde Eckstein GmbH & Co. KG www.eckstein-kosmetik.de info@eckstein-kosmetik.de Long-Time-Liner Conture Make-up GmbH www.long-time-liner.com info@long-time-liner.com Malu Wilz Beauté GmbH www.maluwilz.de info@malu-wilz-beaute.de MARIA GALLAND GmbH www.maria-galland.de info@maria-galland.com Messe Düsseldorf GmbH www.messe-duesseldorf.de info@messe-duesseldorf.de MT.DERM GmbH www.mtderm.de info@mtderm.de NEOVITA COSMETICS www.neovita.eu info@singer-kosmetik.de primaCos GmbH www.primacos.de info@primacos.de QMS Medicosmetics GmbH www.qmsmedicosmetics.de headoffice@drschulte.com REVIDERM AG www.reviderm.de info@reviderm.de Rudi Karcher GmbH www.praxis-cosmetic.de info@praxis-cosmetic.de Schnitzler Concept GmbH/SKINthings www.skinthings.de info@skinthings.de spa business verlag GmbH www.spa-business.eu mail@spa-business-verlag.de THALGO COSMETIC GmbH www.thalgo.de info@thalgo.de Wellcomet GmbH www.wellcomet.de info@wellcomet.de WM Beautysystems AG & Co. KG www.wm-beautysystems.com info@wm-beautysystems.com 11

[close]

p. 12

Kontakt VCP Sekretariat Neue Wiesen 10 30900 Wedemark Telefon: 05130 7929-34 Fax: 05130 1740 E-Mail: sekretariat@vcp.eu Hier erhalten Interessenten an einer Mitgliedschaft im VCP Informationen zu Konditionen und Aufnahmekriterien. Auch Pressevertreter, die Fragen rund um Methoden, Markt und Leistungen der professionellen Dienstleistungskosmetik haben, erhalten hier Auskunft.

[close]

Comments

no comments yet