Brennnessel-09

 

Embed or link this publication

Popular Pages


p. 1

ausgabe 9 ­ juli 2011 hasse mal n euro richtig weich liegt mein mann nich mehr auf seinem polster kannste sehn oder aber s reicht allemal zu zweit auf der liege war der stresstest fürs material das hab ich meinem mann gleich gesagt aber der konnt s halt nich lassen mitten im schönsten geschmuse hat s gekracht naja stimmung erst mal futsch hasse mal n euro für ne neue liege fragt mein mann nee sag ich und hol mein flickzeug wie gut dass ich das passende immer in meinem nähkästchen aufbewahre mein mann lästert immer drüber was ich denn fürn plunder sammle aber nee in so notfällen wenn dann unsere sonnenliege kracht da ­ also da hat mein plunder unsere stimmung dann doch noch gerettet und wirklich man spürt die bruchstelle nur ein bisschen beim mittagsschlaf so ein dickes kissen wirkt wunder da sollten sich unsere politiker doch ne scheibe von abschneiden hat eigentlich schon mal jemand drüber nachgedacht ob man den ascheplatz vom sportverein nicht genau so gut reparieren kann anstatt da schulden zu machen für künstliches grün ­ nee die machen lieber alles neu ­ und dann müssen wir alle blechen ich sag nur der ball ist rund ­ und auf roter asche ­ repariert und hergerichtet­ lässt sich auch gut trainieren und wenn unsere kurzen beim kicken auf ihr mäulchen fallen ­ dann tut s weh wie hulle ob wohl die wunde von der asche schlimmer ist oder die verbrennung vom plastikrasen ach egal ich hab immer ein pflaster in meinem täschchen foto johanna harenburg ihre else vom blick team komplett die neubesetzung des technischen bauamtes in havixbeck verlief nicht ganz einheitlich zwei kandidaten kamen aus sicht von bÜndnis90/die grÜnen für diese leitungsposition nach der h+f-sitzung noch in frage eine empfehlung des h+f an den rat kam jedoch nicht zustande bei personalentscheidungen von führungspositionen der verwaltung hat der bürgermeister gegenüber dem rat das vorschlagsrecht fraktionssprecher dieter skirde und die grüne ratsfraktion folgten dem vorschlag des bürgermeisters einstimmig der bürgermeister könne am besten einschätzen wer gut ins bestehende verwaltungsteam passe nun ist die verwaltung wieder komplett und der bürgermeister steht damit voll in der pflicht die verwaltung noch effizienter auf die anforderungen der zukunft einzustellen nein zum kunstrasen in 2011 eigentlich geht es ja um grün und in der regel unterstützen die havixbecker grünen auch sehr gerne derartige projekte das gilt besonders wenn wie jetzt der fall das vorhaben breit getragen und mit höchstem engagement der bürgerinnen vorangetrieben wird sport erfüllt eine wichtige funktion in unserer gesellschaft und benötigt deshalb auch angemessene sportbedingungen wo also liegt das problem nun zum einen fehlt es an geld der haushalt in havixbeck weist für 2011 bereits ein defizit in höhe von 2,5 millionen b aus zudem erforderte das gemeindefinanzierungsgesetz eine rückwirkende erhöhung der grundsteuern zum 1 januar 2011 weitere deutlich höhere steueranpassungen sind schon jetzt eingeplant trotzdem werden wir nach der mittelfristigen finanzplanung ab 2014 immer noch ein jährliches minus von rund 500.000 b erwirtschaften würde der kämmerer die steuererhöhung für 2012 nicht vorsehen fände sich havixbeck in der haushaltssicherung wieder und die kommunalaufsicht müsste dem kunstrasenprojekt wohl seine zustimmung verweigern die umsetzung eines derartigen vorhabens gehört nämlich zu den sogenannten freiwilligen leistungen die im falle der haushaltssicherung nicht weiter ausgebaut werden dürfen auf der anderen seite hat die gemeinde pflichtleistungen zu erbringen zum beispiel in ihrer rolle als schulträger bei der anne-frankgesamtschule kommt die gemeinde aus unserer sicht ihren pflichten nur unzureichend nach seit jahren wurden die erforderlichen instandhaltungsmaßnahmen klein geredet und damit auf die lange bank geschoben toiletten musikund kunsträume sowie der schulhof müssen jetzt erneuert bzw umgestaltet werden die erforderlichen aufwendungen sind aber nur zu einem geringen teil in den aktuellen haushaltsplanungen berücksichtigt an inklusion und die damit verbundenen maßnahmen zur gewährleistung von barrierefreiheit im regelschulbetrieb erst gar nicht zu denken wir wollen hier nicht schule gegen kunstrasen ausspielen aber die knappe finanzlage erfordert eine klare priorisierung von vorhaben zumal aktuell weitere großprojekte diskutiert werden pflichtleistungen stehen bei uns vor freiwilligen leistungen bÜndnis90/die grÜnen werden sich deshalb erst dann für den kunstrasen aussprechen wenn die gesicherten finanzergebnisse aus 2009 und 2010 vorliegen die pflichtaufgaben in der haushaltsplanung hinreichend berücksichtigung finden die freiwilligen vorhaben in einer prioritätenliste geführt werden und sichergestellt ist dass sich die gemeinde dieses vorhaben auch wirklich leisten kann so verstehen wir verantwortliches finanzmanagement mit dir wird s was zeit für grün mit dir wird s was zeit für grün mit dir wird s was an alle haushalte mit tagespost

[close]

p. 2

brennnessel frieden ist der weg ­ baumberge oder demonstrieren am ostermontag von ulrich beilke reinhard ein freund aus emsdetten war dabei getroffen haben wir uns um 12.30 uhr am bahnhof in havixbeck ich fahre oft mit dem baumberger express irgendwie war heute alles anders voller war der zug und lauter weil die meisten in gesprächen vertieft waren nicht wie sonst wenn das stumme schweigen der fahrgäste nur durch die tastenund klingeltöne von handys oder dem leisen nuscheln der ipäd`s unterbrochen wird auch die gesichter wirkten freundlicher und heller beim umstieg in coesfeld voll voller am vollsten eine weitere steigerungsform wäre nötig den befüllungsgrad des ankommenden zuges zu beschreiben da wir alle auf dem gleichen weg waren und unser ziel urenco nein danke hieß rückten wir noch enger zusammen trotzdem wären nicht alle mitgekommen wenn die mitarbeiter der deutschen bahn nicht so wunderbar reagiert hätten die haben es doch glatt geschafft einen zusätzlichen waggon anzuhängen unglaublich anscheinend gibt es sympathisanten bei der bahn eng war`s im zug bunt und laut aber ein schönes gefühl mit so vielen gleichgesinnten unterwegs sein zu dürfen dann ankunft in gronau noch mehr menschen noch mehr fahnen und so viel lachende gesichter und mann/frau trifft freunde menschen die man lange nicht gesehen hat die ihren eigenen weg gegangen sind ich nehme mir vor mich öfters zu positionieren und zum ausdruck zu bringen was ich fühle einfach einen moment länger stehen bleiben um zu zeigen was ich empfinde dann werden es auch andere tun selbst dann noch wenn die luft dünn wird warum das so ist ich glaube man spürt dass man lebt und gemeinsam für eine zukunft eintritt wie das kleine kind den kopf vor aufregung gerötet oder der opa die zusammen demonstrieren für eine friedliche zukunft ohne atomstrom schon dafür hat sich die reise am ostermontag gelohnt regionalplan-entwurf boykottiert windkraft die diskussion zur regionalen erneuerbaren energieerzeugung hat durch fukushima neue bedeutung gewonnen die möglichkeiten im münsterland windkraft zu nutzen sind jedoch durch den letzten regionalplan sehr begrenzt worden und auch der aktuelle regionalplanentwurf trägt die alte handschrift neue windeignungsbereiche werden kaum ausgewiesen dem geist des kommenden windkrafterlasses der landesregierung trägt er in keiner weise rechnung das möchten wir ändern noch bis zum 31 juli 2011 können einwände und Änderungswünsche zum regionalplanentwurf vorgebracht werden dass überhaupt windeignungsbereiche im regionalplan der bezirksregierung münster zeichnerisch ausgewiesen werden ist dabei eine besonderheit gegenüber den übrigen regionalplänen in nrw die anderen nrw-regionen belassen es bei textlichen recht allgemeinen aussagen dort ist man der Überzeugung dass die planungshoheit zur nutzung der windkraft besser bei den kommunen aufgehoben ist das glauben wir auch wer sich vor der verspargelung der landschaft fürchtet braucht zur verhinderung keine reglementierung im regionalplan die gemeinden selber weisen bereits jetzt in ihrem flächennutzungsplan windkonzentrationszonen aus und können bei bedarf in eigener regie dieses planwerk ändern sie können die schutzziele für menschen natur und landschaft mit dem wunsch zur förderung regenerativer energie vor ort diskutieren und planungen für windeignungsbereiche erstellen die in der bevölkerung auf akzeptanz stoßen die planungen der gemeinden sind einfach näher dran am bedarf und an der stimmung in ihren orten wir grünen fordern keine windvorrangzonen durch die bezirksregierung münster festlegen zu lassen die planung für die ausweisung von flächen für windkraftanlagen ist den kommunen und ihren räten zu überlassen regionalplan für häuslebauer von vielen unbemerkt wird zurzeit der regionalplan im bezirk münster überarbeitet dieses planwerk hat gesetzeskraft und regelt neben anderem wo wohn oder gewerbegebiete entstehen können und wo nicht die bezirksregierung weiß dass die bevölkerungen der baumbergegemeinden nottuln billerbeck und havixbeck bis 2025 eher etwas schrumpfen werden doch der flächenhunger der verantwortlichen in den kommunen ist ungebremst deswegen wird billerbeck und havixbeck jeweils 57ha und nottuln 98ha neue siedlungs und gewerbefläche zugestanden selbst in appelhülsen wo ein Überangebot an bauplätzen noch langfristig besteht werden neue baugebiete ermöglicht in havixbeck wird in der bauernschaft lasbeck ein neues siedlungsgebiet in den plan aufgenommen und ein wurmfortsatz richtung hohenholte billerbeck soll sich nach westen erweitern können natürlich versuchen die kommunen durchaus in konkurrenz zueinander mit neubaugebieten bevölkerung an sich zu ziehen um z.b ihre schulen im demographischen wandel zu retten doch junge familien gibt es immer weniger stattdessen wird ein anderer effekt eintreffen und die altersvorsorge vieler häuslebauer empfindlich schwächen bestehende altimmobilien werden durch ein Überangebot an wert verlieren und leer stehen für die älter werdende bevölkerung bedarf es keines neuen flächenverbrauches sondern intelligenter wohnkonzepte im bestand und in den ortskernen jung kauft alt altbauförderung statt neubauwahn der demographische wandel macht sich bemerkbar unsere orte schrumpfen die jungen wandern ab ihre eltern werden älter was kann man dagegen tun unsere baumbergegemeinden setzen bislang darauf neue baugebiete auszuweisen das kann den trend aber nicht stoppen 128 wohneinheiten wurden z b in havixbeck im zentralen baugebiet habichtsbach in den vergangenen jahren erschlossen laut prognose im schulentwicklungsplan ergibt sich daraus im schuljahr 2011/12 ein zugewinn an grundschülern von im schnitt sechs schülerinnen pro jahrgang das gleicht den geburtenrückgang in havixbeck nicht annähernd aus gab es im jahr 2000 noch 190 geburten sind es im jahr 2010 gerade noch 80 gewesen wir meinen die weitere ausweisung von baugebieten ist kein patentrezept für die zukunft unserer baumbergegemeinden mehr neubaugebiete fressen völlig unnötig unberührte flächen die wir in der landwirtschaft benötigen es steht genügend gebrauchter wohnraum zum verkauf im mai registrierte immobilienscout24 für havixbeck 66 wohnungen für billerbeck 62 und für nottuln sogar 128 immobilien teilweise stehen die häuser lange zeit leer die hohen sanierungskosten halten junge käufer ab gebrauchte immobilien aus den 70gern zu erwerben ein blick zur ostwestfälischen gemeinde hiddenhausen zeigt wie man diese hemmnisse abbauen kann ihr förderprogramm jung kauft alt unterstützt junge familien mit bis zu 9000 b beim erwerb von häusern die älter als 25 jahre sind zusätzlich gibt es 1500 b für die erstellung eines altbaugutachtens das gemeindliche förderprogramm kann zusätzlich zu den bundesweiten kfw-förderprogrammen zur energetischen sanierung in anspruch genommen werden die gemeinde hiddenhausen hat durchweg positive erfahrung gemacht ihr flächenverbrauch sank rapide schulen und kindergärten profitieren nachhaltig außerdem entfielen die erschließungskosten von größeren neubaugebieten zeit für grün mit dir wird s was zeit für grün mit dir wird s was zeit für grün foto jutta bergmoser foto michael recktenwald

[close]

p. 3

ausgabe 7 ­ august 2009 ausgabe 9 ­ juli 2011 brennnessel der bedarf ist da lernen mit förderkindern schule in den baumbergen aus billerbecker sicht schulpolitik ist nicht nur bei eltern und auf landesebene ein wichtiges und immer aktuelles thema auch bei uns in den baumbergen verändert sich gerade einiges in sachen schule billerbeck startet nach den sommerferien mit der 4-zügigen gemeinschaftsschule der ort zieht damit für sich die erfolg versprechende konsequenz aus dem akuten schülermangel und auch in nottuln weiß man nicht wie lange man eine hauptschule vor ort wird halten können und was passiert langfristig mit dem gymnasium nur in havixbeck scheint die schullandschaft derzeit stabil die montessorigeprägte münsterlandschule in tilbeck kann nicht alle kinder aufnehmen die diese einzügige schule gerne besuchen möchten genauso ergeht es seit vielen jahren der havixbecker gesamtschule schaut man jedoch genauer hin sieht man dass auch die gesamtschule mit den schülerzahlen in der oberstufe kämpft manch wünschenswerter kurs kann nicht angeboten werden die freiheit der schulwahl in den orten ist allen sehr wichtig ­ genauso wie der wunsch aller eltern den kindern einen möglichst hochwertigen schulabschluss zu ermöglichen schaut man nach vorn sind sinkende schülerzahlen in allen drei baumberge-gemeinden zu erkennen und damit eine verschärfte konkurrenz zwischen den schulen weiterhin werden viele schüler nach der 4 klasse den weg nach coesfeld oder münster bevorzugen leere kassen in bund land und kommune erschweren die erforderliche weitergehende unterstützung für die schulen vor ort billerbeck havixbeck und auch nottuln müssen sich die frage stellen wie sie trotzdem weiterhin ein gutes und qualifiziertes schulangebot bereitstellen können denn schule bedeutet mehr als nur ein haus des lernens schule heißt attraktivität für junge menschen die überlegen wo sie mit ihren kindern wohnen möchten schule heißt attraktivität für die hiesige wirtschaft die qualifizierte schulabgänger in die ausbildung übernehmen möchte schule heißt attraktivität für den ort weil schon junge menschen sich der region verbunden fühlen sich vor ort engagieren in vereinen und verbänden zusammen genommen bieten die baumbergegemeinden eine schullandschaft die ihresgleichen sucht wir haben eine haupt eine real eine gemeinschafts und eine gesamtschule dazu zusätzlich ein gymnasium und eine montessorigeprägte schule alles in gut 20 minuten von allen drei orten zu erreichen davon können viele größere und selbst große städte oft nur träumen ein großes buntes weit gefächertes potential das allen eltern kindern und jugendlichen und auch unseren heimatgemeinden entgegenkommt ein potential das wir vielfältig und vor allem gemeinsam nutzen und entwickeln sollten denn die interkommunale zusammenarbeit im bereich der schulen würde allen drei orten langfristig zu gute kommen wir denken jetzt ist der zeitpunkt gekommen sich überparteilich und überörtlich über die zukunft der baumberger schullandschaft gedanken zu machen wenn wir beim buhlen um schüler stehen bleiben werden alle drei orte angesichts sinkender schülerzahlen zu verlierern werden 13 jahre zeit bis zum abitur schule in havixbeck die schülerverknappung in havixbeck wandert durch die institutionen zuerst mussten die kindertagesstätten federn lassen gruppen wurden zusammen gestrichen jetzt trifft es die grundschule massiv gab es in spitzenzeiten sieben eingangsklassen so kämpfen in diesem schuljahr die eltern um die fünfzügigkeit und damit um kleine klassen um dem wegbrechen der kinder einhalt zu gebieten hat die größte grundschule in nrw sogar endlich wahr gemacht was eltern seit jahren einfordern dass auch kinder mit behinderung in den regelklassen mit beschult werden können noch steht die gesamtschule prächtig da trotz maroder klassen einem unattraktiven schulhof und fürchterlichen musik und toilettenräumen zieht die schule bislang schüler aus dem weiten umkreis an das mag daran liegen dass viele schüler es vorziehen ihr abitur weiterhin in 13 schuljahren anzustreben anstatt sich den stress des verkürzten 12jährigen durchlaufes anzutun in diesem schuljahr musste die afg sogar so viele schülerinnen abweisen dass sie eine ganze klasse gefüllt hätten indes die schule ist auf fünfzügigkeit ausgelegt räume sind knapp und die afg muss sogar in frei werdende räume der grundschule ausweichen die komfortable schülersituation an der afg wird sich aber mit den geburtenschwachen jahrgängen ändern zwischen den orten wird die konkurrenz um die schüler härter werden deshalb wird sich der schulträger dazu durchringen müssen in die gebäudesubstanz massiv zu investieren damit die attraktivität der gesamtschule erhalten bleibt denn schauen wir genauer hin fällt auf dass die oberstufe doch sehr klein ist hier wäre eine zusammenarbeit mit schulen in nottuln tilbeck und billerbeck sehr sinnvoll genau wie die zusammenarbeit beim thema inklusion nottulner schulen in zeiten wachsender einwohnerzahlen war die besonderheit der nottulner schullandschaft immer auch ihr größter vorteil neben den vier grundschulen befinden sich mit der geschwister-scholl-hauptschule der liebfrauen-realschule und dem gymnasium nottuln alle drei schulformen bis zur sekundarstufe ii auf gemeindegebiet mit zunehmendem rückgang der schülerzahlen verkehrt sich dies nun aber in einen nachteil die hauptschule auf dauer nur einzügig das gymnasium mit zu wenig schülern um in der sekundarstufe ii attraktive kursangebote anzubieten hinzu kommt die problematik dass sich eine zusammenlegung von haupt und realschule nach billerbecker modell durch die kirchliche trägerschaft der realschule als schwierig erweist hier ist der von der verwaltung angestoßene prozess der trägerübergreifenden zusammenarbeit aller nottulner weiterführenden schulen sicher der richtige weg es ist aus unserer sicht jedoch abzusehen dass das den bestand aller nottulner schulen auf dauer nicht sichern kann hier sehen wir die notwendigkeit mit den nachbargemeinden gemeinsam ein tragfähiges konzept für die zukunft zu entwickeln es ist ein europäisches recht was da auf unsere kommunen zu kommt und das fachwort dafür klingt fremd inklusion will heißen schülerinnen mit besonderem förderbedarf mit verschiedenen behinderungen dürfen nicht dadurch diskriminiert werden dass sie auf gesonderte schulen müssen es ist ihnen zu ermöglichen die regelschule zu besuchen das gesetz macht auch nicht vor den baumbergen halt und fragt man so rum will ja auch niemand menschen mit bedarf ausgrenzen ­ allerdings fürchten die gemeinden die mit der umsetzung des gesetzes verbundenen kosten sollen wir wirklich für jeden einzelfall die schule baulich verändern stöhnte in einem gespräch mit bÜndnis90/die grÜnen der havixbecker bürgermeister klaus gromöller ihm gegenüber stand die mutter eines hörgeschädigten kindes nun wird ein schallschlukkender raum benötigt damit das kind am unterricht teilnehmen kann bürgermeister gromöller hat nach langem drängen jetzt zwei schwerhörigen jungen den zugang zur afg zugesagt aber nur deshalb weil die eltern einen weg gefunden hatten fördermittel vom lwl für die inklusive beschulung zu erhalten aber solches vorgehen kann ja im allgemeinen nicht die eintrittskarte für eine schule sein das sah auch der sozialausschuss so der sich am 28 juni mit dem thema inklusion in havixbeck beschäftigte wir halten es für sinnvoll wenn sich die benachbarten kommunen havixbeck nottuln und billerbeck absprechen welche schule sich auf welche behinderung spezialisiert dann werden die kosten auch nicht überborden so könnte sich zum beispiel die afg havixbeck auf schwerhörige spezialisieren und eine zusammenarbeit mit der förderschule für hören und kommunikation anbahnen vieles ist möglich entscheidend ist dass wir die inklusion wirklich wollen foto privat münsterlandschule tilbeck das jüngste kind der schullandschaft in den baumbergen gedeiht prächtig die eltern sind begeistert vom modellkonzept stift tilbeck als vermieter der räumlichkeiten stützt sein zukunftskonzept der ausrichtung auf menschen mit behinderung in wesentlichen teilen auf die schule die die historische bausubstanz tilbecks zur zeit nutzt bleibt zu hoffen dass die bislang vorläufige standortgenehmigung der schule dauerhaft im regionalplan gesichert werden kann die havixbecker und nottulner grünen jedenfalls unterstützen das schulprojekt nach kräften auf allen politischen ebenen mit dir wird s was zeit für grün mit dir wird s was zeit für grün mit dir wird s was

[close]

p. 4

brennnessel die frage wie warm das jahr 2010 war beantwortet das umweltbundesamt folgendermaßen 2010 war das wärmste und niederschlagreichste kalenderjahr seit beginn der aufzeichnungen im 19 jahrhundert das hat auch für havixbeck konsequenzen auch wir sind verpflichtet den ausstoß von klimaschädlichen treibhausgasen zu reduzieren havixbeck macht sich gerade auf den weg auf antrag von bÜndnis90/die grÜnen entwickelt die gemeinde zurzeit ein kommunales klimaschutzkonzept gemeinsam schaffen bürger politik und verwaltung eine entscheidungsgrundlage und planungshilfe für künftiges handeln der kommune und ihrer einwohner mit blick auf den klimaschutz alle klimarelevanten bereiche wie z.b liegenschaften straßenbeleuchtung private haushalte gewerbe dienstleistungen verkehr havixbeck und hohenholte ausgabe 9 ­ juli 2011 abwasser und abfall werden dabei ins auge gefasst weil so viele unterschiedliche themen angesprochen werden ist es auch möglich und notwendig viele menschen und gruppen in den prozess einzubeziehen besonders weil am ende maßnahmen stehen die auch konkret umgesetzt werden sollen einbringen kann sich jeder in den unterschiedlichen arbeitskreisen klimakommune havixbeck und klima-netze die bei der auftaktveranstaltung vorgestellt wurden ebenfalls wurden erste interessante projektideen gesammelt z.b die erweiterung des bhkw und die möglichkeit weitere nahwärmenetze zu entwickeln oder auch den ausbau erneuerbarer energien voranzutreiben aktuelle informationen und terminhinweise finden sie unter http ikkkhavixbeck.blogspot.com foto jutta bergmoser besseres klima in havixbeck stiftung burg hülshoff 200.000 gäste besuchen jährlich die wasserburg schloss hülshoff wie jüngst bei den gartenträumen damit die wunderbare anlage dauerhaft für die Öffentlichkeit erhalten bleibt ist geplant eine stiftung zu gründen der lwl wird 4 mio b beisteuern das land nrw stellt 4 mio b 10 mio b liegen von privaten zustiftern vor auch münster der kreis coesfeld und die gemeinde havixbeck sind aufgefordert im rahmen ihrer möglichkeiten geld in die stiftung einzubringen die summe die havixbeck einzubringen hat muss noch näher verhandelt werden bisher ist dafür kaum geld im haushaltsentwurf 2011 vorgesehen bÜndnis90 die grÜnen fordern angemessene kosten bereits in der mittelfristigen finanzplanung einzusetzen damit der haushalt auf saubere füße gestellt wird und wir die geburtsstätte der annette von droste hülshoff als nationales kulturerbe erhalten können aktion der älteste kühlschrank gewinnt wir suchen den ältesten kühlschrank havixbecks und hohenholtes der noch regelmäßig in betrieb ist und tauschen ihr stromfresserchen kostenlos gegen ein modernes gerät der effizienzklasse a aus das lohnt sich doppelt denn ein 10 jahre alter kühlschrank verbraucht im vergleich zu einem neugerät der effizienzklasse a fasst doppelt so viel energie ist das gerät älter kann der verbrauch schnell bis zu 8mal höher liegen die anschaffung eines neugerätes macht sich so schon nach 3-4 jahren bezahlt das ist klimaschutz wie wir ihn verstehen machen sie mit bei unserer klimaschutzaktion bei der uns die havixbecker firma elektro dertenkötter unterstützt bis zum 22 juli 2011 können sie ihren alten kühlschrank bei uns melden schreiben sie eine mail an kuehlschrank@gruene-havixbeck.de wir benötigen das alter ihres gerätes und ihren kontaktdaten schauen sie auch unter www.gruene-havixbeck.de von tschernobyl nach fukushima haben wir aus tschenobyl gelernt fragte prof wolfgang köhnlein bei einem öffentlichen vortrag der grünen runde am 4 mai im hotel beumer der bundesweit geachtete strahlenschutzexperte berichtete von versuchen der russischen behörden das ausmaß der folgen zu verschleiern ­ zum beispiel zu schilddrüsenkrebs-erkrankungen und zu den erblichen missbildungen köhnlein betonte dass unabhängige sachverständige davon ausgehen dass 2,4 million ukrainer als folge des reaktorunfalls gesundheitliche probleme bekommen haben weltweit seien in der vergangenheit die sicherheitsstandards vernachlässigt worden offizielle stellen orientierten bis heute ihre strahlengrenzwerte am bedarf der industrie nur deshalb sei es auch möglich gewesen dass in fukushima die notstromaggregate lediglich für einen reaktorblock ausgelegt waren obwohl dort 5 reaktorblöcke gebaut waren prof köhnlein plädierte für eine regionale energieversorgung aus regenerativen energien er endete mit dem satz strom aus wind dankt dir dein enkelkind die familienfreundlichkeit der cdu hohenholte ­ ach ja die bebauungspläne eigentlich sollten sie eingehalten werden und doch passiert es immer wieder dass verantwortliche planer diese nicht beachten leidtragende sind dann oftmals die bauherren in diesem speziellen fall eine junge familie die nach hohenholte ziehen möchte es kam zum baustopp weil die dachneigung um 2 grad von den vorgaben abwich eine anpassung des bebauungsplanes musste her um den baustopp aufzuheben kein problem für die verwaltung die nachbarn auch nicht für die fraktionen von spd und grünen wohl aber für die cdu enthaltungen und ablehnungen aus den reihen der cdu-fraktion waren die konsequenz nun muss man wissen dass junge familien die bevorzugte zielgruppe dieser partei sind zumindest dann wenn die cdu mal wieder neues bauland ausweisen möchte wir meinen nachhaltige politik versucht eine willkommenskultur für junge familien in havixbeck zu entwickeln das ist in diesem fall allerdings gründlich in die hosen gegangen frauen-frage havixbeck anlässlich des weltfrauentages haben wir auf dem markt frauen befragt ihr eindruck die toleranz gegenüber geschiedenen frauen in havixbeck sei eher mittelmäßig bis gering nach der familienphase hat ein kleiner teil sofort nach der geburt wieder gearbeitet weit mehr jedoch sprachen von teils starken karriereeinbußen bei etlichen frauen dauerte der wiedereinstieg 4 bis 9 jahre anderen gelang er nie auf die frage wie sie denn gerne im alter wohnen wollen wählte niemand das altersheim zwei liebäugelten damit mit ihren kindern zusammen wohnen zu können generationenübergreifende wohnformen wählten 4 frauen wie bisher wollten 6 frauen wohnen und acht frauen wünschten sich in wohngemeinschaft mit befreundeten menschen zu leben zur gewünschten ortsentwicklung befragt stellten die befragten frauen im alter von 40 bis 70 jahren folgende rangfolge auf treffpunkte schaffen cafés restaurants theater ausbau des kulturbetriebes z.b kunstschule museum theater die energetische sanierung der häuser aus den 70ger jahren das zulassen von büros in reinen wohngebieten danach erst folgten angaben zur stärkung des einzelhandels zur bewahrung der historischen gebäudesubstanz zu infrastruktur des gesundheitswesens auffällig den befragten frauen war es nicht so wichtig den sportbetrieb zu sanieren neue baugebiete mit einfamilienhäusern und doppelhäusern auszuweisen und die straßen instand zu setzen impressum herausgeberin bÜndnis90/die grÜnen havixbeck michaelstr 40 · 48329 havixbeck e-mail info@gruene-havixbeck.de wir wollen wachsen bÜndnis 90/die grÜnen sind eine quicklebendige partei wir wollen wachsen in jeder hinsicht dabei kommt es auf jede/n an nur starke grüne sind ein garant für ökologische modernisierung und neue soziale gerechtigkeit auflage 11.000 stück layout satz feldbrügge pro[daksch n druck print pool gmbh bÜndnis90/die grÜnen im internet wir wollen sie mitdenken mitmachen mitentscheiden werden sie mitglied bei bÜndnis 90/die grÜnen sie erhalten informationen von grünen und über grüne im kreis coesfeld über grÜne in ihrer nähe sie können sich nach interesse in arbeitsgemeinschaften oder bei aktionen einbringen redaktion jutta bergmoser havixbeck nicola ebel billerbeck stephan hofacker nottuln mitarbeiterinnen dieser ausgabe ulrich schlieker billerbeck maggie rawe billerbeck ralph flüchter billerbeck renate langenheder billerbeck ulrich beilke havixbeck dieter skirde havixbeck ulrike ludewig havixbeck richard dammann nottuln sigrid bürger nottuln www.gruene-billerbeck.de www.gruene-havixbeck.de www.gruene-nottuln.de www.gruene-coe.de www.gruene-nrw.de sie wollen mitglied werden name straße plz/ort email fon schicken sie diese karte an bÜndnis 90/die grÜnen kreisverband coesfeld tiberstr 43 48249 dülmen online geht s auch www.gruene-coe.de email post@gruene-coe.de tel 02594-789723 diese brennnessel wurde auf recyling-papier und mit bio-druckfarben auf pflanzlicher basis isopropylalkohol-frei gedruckt zeit für grün mit dir wird s was zeit für grün mit dir wird s was zeit für grün

[close]

Comments

no comments yet