TSV ECHO 50

 

Embed or link this publication

Description

TSV ECHO 50

Popular Pages


p. 1

Echo Nr. 50 TSV Wildenberg Vereinsleben aktiv gestalten

[close]

p. 2

Seite 2 3 4- 5 6-7 8 - 10 11 12 - 13 14 - 17 18 19 20 - 21 22 Inhalt Inhaltsverzeichnis | Impressum Grußwort Vorstandschaft | Damengymnastik Neuwahlen Rückblick Theater | Termine Abteilung Fußball Senioren Abteilung Ski | Männersport - Fit ins Alter Abteilung Fußball - Jugend Großfeld Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld Bodystyling | Tennis | Homepage | Dauerkarten Einladung Sportabzeichentreff | Sportabzeichen 2015 Sportabzeichen 2015 | Bilder Kinderfasching 2016 Einladung Kinderfasching 2017 Sport ist im Verein erst schön. Werde Mitglied beim TSV Wildenberg. Herausgeber TSV Wildenberg Thonhauser Weg 8 93359 Wildenberg Tel. 09444/8239 1. Vorstand: Michael Forster www.tsv-wildenberg.com Auflage: 750 Stück Termin: Juli 2016 2 Redaktionsteam Ausschuss des TSV Wildenberg Redakteur: Christoph Vilser Berichte: Regina Baumgartner, Werner Bittner, Matthias Lentner, Albert Erl, Michael Forster, Hans Hofschuster jun., Fred Huhn, Wolfgang Müller, Ludwig Seidl, Franz Stadler jun.

[close]

p. 3

Grußwort Vorstandschaft Liebe Freunde des Sports, Mit der UEFA Euro 2016 in Frankreich ist der Fußball wieder in aller Munde. Tore, Siege, Niederlagen, die Millionen von Menschen über Grenzen hinweg einen und verbinden. Die Spitzenleistungen der DFB-Auswahl in den vergangenen Jahren haben beeindruckt und begeistert zugleich, all diese Errungenschaften fußen auch auf der breiten gesellschaftlichen Verankerung des Fußballs hierzulande. So zählt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit 6.889.115 Menschen in 2015 so viele Mitglieder wie nie zuvor, welche in 25.324 Klubs gemeldet und mit 161.727 Fußballmannschaften vertreten sind. Diese Zahlen repräsentieren in eindrucksvoller Weise den integralen Bestandteil des Fußballs in unserer Lebenswelt. Vor allem aber sind es die vielen kleinen Sportvereine, die dem Fußball eine Heimat geben und damit die Basis für diesen Erfolg bilden. Wir freuen uns in diesem Zusammenhang die sportliche Partnerschaft mit dem SSV Biburg verkünden zu können. Diese Spielgemeinschaft sichert den Erhalt der zweiten Fußball-Herrenmannschaft. Zudem fanden kürzlich turnusgemäß Neuwahlen statt. Wir danken den Verantwortlichen für Ihr Engagement sowie Ihren Einsatz rund um den Verein und freuen uns über weitere Verstärkung. Wir wünschen allen Abteilungen viel Erfolg und gutes Gelingen. Mit sportlichen Wünschen Euer Michael Forster Damengymnastik Hallo Gymnastikfreunde! Es kostet vielleicht ein bisschen Überwindung, aber nutzen Sie das Angebot des TSV etwas für sich zu tun und zwar immer mittwochs – ausgenommen Schulferien von 19.30 bis 20.30 Uhr in der Gymnastikstunde. Ich freue mich auf Sie. Mit sportlichem Gruß Regina Baumgartner 3

[close]

p. 4

Neuwahlen 2016 Die neu gewählte Vorstandschaft: 1. Vorstand: M ichael Forster 2. Vorstand: Franz Stadler sen. 3. Vorstand: Thomas Winklmeier Kassier: Helmut Schärringer Schriftführer: Christoph Vilser Beisitzer: Florian P ichlm eier, M ark us Reiter Die „alte“ Vorstandschaft bleibt bestehen. Die 3 Vorstände wollten eigentlich ihre Ämter niederlegen. Da aber nach einer langen und intensiven Suche keine Nachfolger gefunden werden konnten, wurde vereinbart, dass sie noch ein Jahr an die bestehende Amtszeit anhängen. Die Satzung des TSV sieht bei den Wahlen nur eine Amtsperiode von 3 Jahren vor. So werden die 3 Vorstände nach nur einem Jahr „zurücktreten“, damit es wieder zu Neuwahlen kommt. Die beiden Beisitzer werden nun 1 Jahr an das Amt herangeführt und sind bei allen Ausschuss– und Vorstandssitzungen dabei. Dadurch bekommen sie einen besseren Einblick ins Vereinsleben und in die Tätigkeiten der Vorstandschaft und können nach diesem Jahr ein Amt in der Vorstandschaft übernehmen. 4

[close]

p. 5

Neuwahlen 2016 Der neu gewählte Ausschuss: Abteilungsleiter: Billard Damengymnastik Fußball Jugendleiter Kleinfeld Jugendleiter JFG Ski Tennis Theater Tischtennis Volleyball Ausschussmitglieder: Werner Bittner Patrick Ettenhuber Christina Pichlmeier Matthias Huber Dennis Gottschalk Roland Stadler Manfred Mühlbauer Regina Baumgartner Franz Stadler jun. Wolfgang Müller Franz Stadler jun. Hans Hofschuster jun. Ludwig Seidl Thomas Winklmeier Ludwig Portner Richard Mair weitere Funktionen: Fahnenjunker Matthias Erl Platzwart Hannes Weber Kassenprüfer Andreas Datzmann, Martin Ettenhuber Platzkassier Markus Gigl, Josef Sperger Hausmeister Mies Gerd Internet Ludwig Heinz 5

[close]

p. 6

Rückblick Theater Der Auftritt der Theatergruppe mit dem Stück „Breznknödl-Deschawü“ war wieder ein voller Erfolg und fand großen Anklang beim Publikum. Zu den vier Aufführungen konnten 653 Zuschauer begrüßt werden. Die Theaterabteilung, sowie die Vorstandschaft bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen für ihren Besuch. Natürlich freuen wir uns auch dieses Jahr wieder auf die Theaterzeit und hoffen, wieder viele Zuschauer begrüßen zu dürfen. Ein Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben, dass das Stück aufgeführt werden konnte. Für mich war es das letzte Jahr als Abteilungsleiter, da ich es zeitlich nicht mehr schaffe. Es übernimmt wieder Thomas Winklmeier, der vor drei Jahren das Amt schon innehatte. Wer selbst einmal Interesse hat, auf den Brettern zu stehen, ist herzlich willkommen! Einfach mal melden bei Thomas Winklmeier 0176/41389980 6

[close]

p. 7

Rückblick Theater Bericht: Matthias Lentner Termine rund um das Vereinsleben Sonntag Freitag Samstag Sonntag Sonntag Sonntag Samstag Sonntag Samstag 02.10.2016 17.00 Uhr 25.11.2016 19.30 Uhr 17.12.2016 18.12.2016 18.12.2016 25.12.2016 20.00 Uhr 14.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 14.01.2017 29.01.2017 04.02.2017 20.00 Uhr 14-17 Uhr 20.00 Uhr Weinfest Weihnachtsfeier Theater Theater Theater Theater BC 80 Ball Kinderfasching TSV Ball Änderungen vorbehalten! 7

[close]

p. 8

Abteilung Fußball - Senioren Die Herrenmannschaften spielten in der vergangenen Saison 2015/16 in der A-Klasse Hallertau. Diese bestand aus insgesamt 11 Mannschaften. Man belegte mit der I. Mannschaft den sechsten Tabellenplatz mit 30 Punkten und 30:38 Toren, die II. Mannschaft erzielte den 9. von 10 Plätzen mit 17 Punkten und 30:49 Toren. Man startete gut in die Saison, in der man zwischenzeitlich sogar Tabellenführer war. Leider konnte man diese gute Anfangsleistung nicht halten, sodass man immer weiter zurück fiel. Zur neuen Saison geht man eine Spielgemeinschaft mit dem SSV Biburg ein. Die Gründe hierfür sind der Mangel an Spielern, um die zweite Mannschaft aufrecht zu erhalten und die sinkende Trainingsbeteiligung. Bevor es zu dieser Entscheidung kam, beriet man sich mit dem gesamten Kader sowie dem Ausschuss. In beiden Sitzungen wurde fast einstimmig beschlossen, die Spielgemeinschaft mit dem SSV einzugehen. Da sich viele Spieler bereits aus der JFG Hallertau kennen und Biburg für eine Mannschaft einige Spieler zu viel hat, denke ich, dass der SSV der perfekte Partner für uns ist. Es sind drei Mannschaften geplant: 1. Mannschaft: SG Wildenberg II/Biburg 2. Mannschaft: TSV Wildenberg 3. Mannschaft: SG Wildenberg III/ Biburg II 8

[close]

p. 9

Abteilung Fußball - Senioren Die 1. und 3. Mannschaft spielt von Juni – Dezember in Wildenberg und Januar – Mai in Biburg. Die 2. Mannschaft spielt am entgegengesetzten Spielort. Das Training findet immer dienstags in Biburg und freitags in Wildenberg statt. Die Vorbereitungen für die neue Saison sind abgeschlossen und das erste Training ist mit dem 21.6. terminiert. Anschließend geht es vom 24.6.-26.6. mit 33 Fußballern ins Trainingslager nach Kempten. Die Betreuung der 1. und 3. Mannschaft übernimmt der 41-jährige Regensburger Marcus Willert. Er ist bereits seit 20 Jahren Trainer und nach wenigen Gesprächen stellte man fest, dass die Chemie stimmt. Zuletzt trainierte er den SV Sallern sowie die zweite Mannschaft des SV Fortuna Regensburg, mit welchen er den Aufstieg in die Kreisklasse feiern konnte. Die zweite Mannschaft wird vom 40-jährigen Neustädter Vitello Carmelo trainiert. Es ist seine erste Trainerstation. Er spielte als Spieler bis in die Verbandsliga beim 1. FC Saarbrücken. Das Torwarttraineramt übernimmt Guido Sixt. Für die neue Saison verstärken Dominik Braunstorfer (SV Pattendorf) sowie Tobias Miedl den Kader, der aus der JFG Hallertau ausscheidet. So sieht man sich für die neue Saison gut gewappnet, sodass man als Saisonziel den Aufstieg in die Kreisklasse anpeilt. Für die neue Spielzeit sind folgende Testspiele angesetzt: Tag Datum Freitag – 24. Sonntag 26.06.16 Sonntag 03.07.16 Uhrzeit ganztägig 17:00Uhr 15:00Uhr 13:00Uhr Samstag 09.07.16 14:00/15:45Uhr Ort Kempten Biburg Biburg Veranstaltung Trainingslager in Kempten / 2 Spiele am Sonntag Spiel in Biburg: FSV Sandharlanden - 1. Mannschaft SG Rohr/Hausen - 2. Mannschaft SG Rohr/Hausen - 3. Mannschaft Totopokal in Biburg Sonntag 10.07.16 14:00/15:45Uhr Biburg Samstag 16.07.16 16:00 Uhr 14:00 Uhr 12:00 Uhr Wildenberg Sonntag 24.07.16 15:00 Uhr 13:00 Uhr Wildenberg Totopokal in Biburg Spiel in Wildenberg: SV Hienheim - 2. Mannschaft SV Altheim - 1. Mannschaft SV Altheim II - 3. Mannschaft Spiel in Wildenberg: SV Großmuß - 1. Mannschaft SV Großmuß II - 2. Mannschaft Für die abgelaufene Saison möchte ich mich beim Trainer Kurt Grübl, bei den Jugendbetreuern, den Wirtsleuten fürs Trikot waschen und bei den Platzkassieren bedanken. Im besonderen gilt mein Dank an unser Platzwartteam mit Helfern und allen Fußballspielern und Zuschauern. Mit sportlichem Gruß Franz Stadler jun. 9

[close]

p. 10

Abteilung Fußball - Senioren Abschlusstabelle 1. Mannschaft Abschlusstabelle 2. Mannschaft 10

[close]

p. 11

Abteilung Ski In der vergangenen Saison war man an insgesamt 6 Tagen beim Skifahren. Obwohl alle umliegenden Vereine ihre Skifahrten wegen Schneemangel abgesagt haben, fuhren wir am 26.12. nach Kaltenbach/Hochfügen, am 28.12. nach Fieberbrunn/Saalbach/ Hinterglemm und am 30.12. nach Zell zur Skiarena. Trotz der geringen Schneeverhältnisse hatten wir drei wunderschöne sonnige Skitage und ausreichende Pistenverhältnisse mit Kunstschnee. Dementsprechend waren auch mehr als 100 Skifahrer insgesamt an den 3 Tagen dabei. Am 23.01.war eine Fahrt zum Skigebiet Saalbach Hinterglemm geplant. Diese musste allerdings kurzfristig bzw. kurz vor Abfahrt abgesagt werden, da sich Blitzeis bildete und die Autobahnen zu gefährlichen Rutschbahnen machte. Diese Fahrt wurde dann im Februar nachgeholt. Bei anfangs schönem Wetter und guten Pistenverhältnissen startete man die große Runde von Leogang beginnend, nach Saalbach, dann nach Hinterglemm, wo dann das Wetter umschlug und zurück nach Leogang. Leider war die Abschlußfahrt nach Bruneck/Kronplatz in diesem Jahr nicht so gut besucht. Dies lag daran, dass kurzfristig mehrere Personen wegen Krankheit oder anderen Umständen absagen mussten. Das Wetter war ebenfalls nicht sehr gut, sodass man sich beim Hinfahren schon entschloß, den zweiten Tag in Ratschings zu verbringen. Dies wirkte sich dann positiv auf die Rückfahrzeit aus wodurch wir mindestens eine Stunde eher zu Hause waren. Hans Hofschuster Abteilungsleiter Ski Männersport - Fit ins Alter Die Übungsstunde findet jeden Freitag von 19.30 bis 20.30 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen) für TSV Mitglieder statt. Wenn Sie mal vorbeischauen wollen und noch nicht Mitglied beim TSV sind, ist das zum Schnuppern jederzeit möglich. Im freue mich auf viel bekannte und neue Gesichter! Fred Huhn Übungsleiter 11

[close]

p. 12

Abteilung Fußball - Jugend Großfeld Die JFG (Junioren-Förder-Gemeinschaft) Hallertau startete heuer mit 5 Mannschaften in die Saison2015/2016 Mitgliedsvereine der JFG Hallertau sind die Stammvereine: SC Kirchdorf,SSV Biburg, TSV Rohr, TSV Wildenberg U19 Junioren (Jahrgang 1997/1998) Spielklasse: Kreisklasse Landshut Spielort:Vorrunde:Kirchdorf, Rückrunde:Wildenberg Trainer: Christian Pump, Martin Ettenhuber, Wachter Johannes Die A-Junioren mussten gegenüber der vergangenen Saison leider auch wieder einige Spieler aus Altersgründen (Jahrgang 1996)an die jeweiligen Stammvereine abgeben. Durch den Abstieg musste die Mannschaft in der Kreisklasse Landshut antreten, und hinterließ hier einen guten Eindruck! Durch das Nachrücken der jüngeren Jahrgänge,(auch mit einigen C-Jun-Spielern)konnte wieder eine Mannschaft für das Spieljahr gestellt werden. Die Saison begann sehr erfolgversprechend, zwischenzeitlich stand die Mannschaft sogar an zweiter Stelle der Tabelle, aber zu Beginn der Rückrunde und während der Rückrunde wurden einige Spiele leichtfertig verloren, so dass am Saisonende ein respektabler 5. Tabellenplatz erreicht wurde. U 17 Junioren ( Jahrgang /1999/2000)) Diese Altersklasse konnte in der vergangenen Saison wegen Spielermangel nicht besetzt werden!!! U 15 Junioren (Jahrgang 2001/2002) Spielklasse: C1 Kreisklasse Kelheim C2 Gruppe Leibersdorf Spielort: C1: Rohr, C2: Biburg Trainer: C1-Jun.: Mückel Thomas, Brunner Heinz, C2-Jun.: Magowsky Herbert, Huber Christian Die C1 Junioren starteten sehr erfolgreich in die neue Saison, dies zog sich während der gesamten Saison so hin, und es war immer ein Kopf an Kopf- Rennen um die "Polposition" Uber die gesamte Spielzeit zeigte sich die Mannschaft immer sehr spielfreudig , was sich dann zum Ende der Saison zeigte! Die Mannschaft wurde bei nur 2 Niederlagen von 22 Spielen mit 58 Punkten und einem Torverhältnis von 80:10 Toren mit 10 Punkten Vorsprung souverän Meister der Kreisklasse Kelheim!! Die C2 Junioren starteten in der Gruppe U15 Leibersdorf Die Mannschaft spielt in der Gruppe sehr gut mit und erzielte auch gute Ergebnisse, mussten aber auch, bedingt durch einige jüngere Spieler, auch machmal Niederlagen einstecken. Die Mannschaft erreichte trotzdem den 8. Platz von 10 Mannschaften! 12

[close]

p. 13

Abteilung Fußball - Jugend Großfeld U 13 Junioren (Jahrgang 2003/2004) Spielklasse: D1 Kreisklasse Kelheim Spielort:Wildenberg Trainer: Büttner Hermann, Frühmorgen Bernd (bis Oktober) Korber Sepp (ab Oktober bis Saisonende) Die D1 Junioren starteten in der Kreisklasse Kelheim, es war aber schon von vornherein klar, dass es eine schwere Saison werden würde. Die besseren Spieler mussten aufrücken zu den C-Jun. dadurch fehlten einige Leistungsträger. Die Trainer Büttner und Frühmorgen legten nach kurzer Amtszeit aus Zeitgründen ihre Tätigkeit nieder, was auch eine Herausforderund darstellte! Dankenswerterweise stellte sich dann unser Sportkamerad Korber Josef vom TSV Rohr zur Verfügung, das Traineramt bis zum Saisonende auszuüben! Die Mannschaft erreichte in der abgelaufenen Saison den vorletzten Tabellenplatz von 13 Mannschaften! Durch den Rückzug der JFG Gäubodenkickers II, besteht die Hoffnung zum Verbleib in der Kreisklasse! !!! Wichtiger Hinweis !!!! Es werden dringenst Trainer aus den Reihen des TSV Wildenberg gesucht für die JFG-Mannschaften!!! Es geht garnicht,bzw. es ist ein trauriger Zustand, dass von Seiten des TSV Wildenberg für die kommende Saison kein Sportkamerad Interesse zeigt, ein Traineramt anzunehmen!! Überlasst es nicht nur den anderen 3 Vereinen!!!! Bedenkt bitte: UNSERE JUGEND IST DIE ZUKUNFT DES VEREINS!!!! Herzlicher Dank ergeht in diesem Sinne, wie auch schon in den Vorjahren an alle Trainer, Betreuer und Übungsleiter aller Mannschaften die immer mit vollstem Einsatz und unter Aufopferung ihrer Freizeit mit aller Kraft und vollstem Elan hinter ihren Mannschaften stehen! Albert Erl 1. Vorsitzender JFG Hallertau 13

[close]

p. 14

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld Wie in den letzten Jahren arbeiten der TSV Wildenberg und der SC Kirchdorf im Juniorenbereich (E-, F- und G-Junioren) intensiv zusammen. Bei den E-Junioren waren noch der TSV Rohr und der SSV Biburg mit dabei. Hier konnten drei E-Teams an den Start gehen. Ein Verein der Spielgemeinschaft muss die Teams als federführender Verein melden. Seit dieser Saison ist der offizielle Name einer Spielgemeinschaft der Name des federführenden Vereins. Die E-Junioren-Teams unserer Spielgemeinschaft Rohr/Kirchdorf/Wildenberg/Biburg werden demnach offiziell mit (SG) TSV Rohr I, (SG) TSV Rohr II und (SG) TSV Rohr III geführt und erscheinen auch so in den bfv-Tabellen und der Presse. Im F-und G-Juniorenbereich konnte der TSV Wildenberg und der SC Kirchdorf jeweils ein gemeinsames Team (SG) SC Kirchdorf bzw. (SG) TSV Wildenberg melden. E-Junioren (Jahrgang 2005/2006) Alle E-Junioren der Spielgemeinschaft SG Rohr/Kirchdorf/Wildenberg/Biburg (offizielle Bezeichnung: (SG) TSV Rohr) waren voller Eifer und mit großem Engagement bei der Sache. Das E2- und das E3-Team trainierten gemeinsam abwechselnd in Wildenberg, Kirchdorf und in Rohr. Im Winter wurden sowohl unsere Wildenberger als auch die Rohrer Turnhalle genutzt. Auch an einigen Hallenturnieren konnten unsere Spieler teilnehmen. Die Heimspiele der E1 und E3 fanden in Rohr, die der E2 in Kirchdorf statt. Unsere Wildenberger Jungs spielen überwiegend in der E2. Allerdings wird bei Bedarf auch bei der E1 ausgeholfen. In der Frühjahrsrunde lief es für alle E-Teams in der jeweiligen PlayDown-Gruppe insgesamt gut. Die E1 wurde in ihrer Gruppe Dritter von fünf Teams. Die E2 erreichte den vierten Platz von 6 Mannschaften. Nur einen Punkt hinter dem dritten und zwei Punkte hinter dem zweiten Platz. Am letzten Spieltag brachten unsere E2-Spieler mit einer furiosen Aufholjagd sogar den Gruppensieger, der alle Spiele gewann, ins Wanken. Leider verhinderte die Latte das hochverdiente Unentschieden. Die E3 konnte sich in ihrer Gruppe den zweiten Platz unter fünf Teams erspielen. 14

[close]

p. 15

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld F-Junioren (Jahrgang 2007/2008) Die Spiele der F-Junioren der SG Kirchdorf/Wildenberg (offizielle Bezeichnung: (SG) SC Kirchdorf) wurden im sogenannten Fair-Play-Modus ausgetragen. Ohne Schiedsrichter, nur mit einem Fairplayleiter bzw. nur mit Unterstützung der Trainer, sollten die Spieler die Dinge (Fouls, Freistöße, Einwürfe, etc.) selbst regeln. Die Eltern sollten in größerem Abstand das Spiel ohne Zwischenrufe verfolgen. Auf eine Tabelle und eine Veröffentlichung der Ergebnisse auf der Internetseite des bfv (Bayerischer Fußballverband) bzw. in der Tageszeitung wird im FairplayModus verzichtet. Unsere jungen Fußballer trainierten fleißig und mit vollem Einsatz. So erspielten sie sich sowohl im Herbst als auch im Frühjahr einige Unentschieden und einige Siege. Die Heimspiele wurden in Kirchdorf ausgetragen. Das Training fand abwechselnd in Wildenberg und Kirchdorf statt. Im Winter wurden sowohl die F-Junioren als auch die GJunioren in der Halle von Tino Haltmeier und Wolfram Berndt betreut. Auch an einigen Hallenturnieren konnten die F- und die GSpieler teilnehmen. G-Junioren (Jahrgang 2009/2010) Die „jungen Wilden“ der SG Wildenberg/Kirchdorf (offizielle Bezeichnung: (SG) TSV Wildenberg) spielten eine sehr erfolgreiche Saison. Sieht man ihnen beim Training in Wildenberg oder bei den Turnieren zu, erkennt man sofort die große Begeisterung und den tollen Einsatzwillen unserer Jüngsten. Im Herbst traten sie an vier Samstagen gegen drei weitere Teams im Turniermodus „jeder gegen jeden“ an und gewannen alle ihre Spiele und errangen so den Gruppensieg. Im Frühjahr trafen unsere G-Junioren in einer neu zusammengestellten Gruppe an fünf Samstagen auf vier weitere Teams. In dieser Gruppe, in der die stärkeren „Herbst-Mannschaften“ spielten, lieferten sie sich bis zum letzten Turnier, dem Turnier „dahoam“ am 11.06.16 ein spannendes „Kopf an Kopf Rennen“ mit dem TSV Offenstetten. Zu Hause machten sie dann u.a. mit einem Sieg gegen den TSV Offenstetten den Gruppensieg perfekt. Am Samstag, den 25.06.2016 spielte die G-Jugend des TSV Wildenberg/SC Kirchdorf in der Kreismeisterschaft um die Plätze 1-8. In ihrer Gruppe waren der SV Pattendorf, TSV Langquaid 1 und der TSV Offenstetten 1. In spannenden Spielen konnten unsere jungen Fußballer den ersten Platz in der Gruppe behaupten. Im Halbfinale trafen sie mit dem SV Saal 1 zusammen, welches sie mit 2:0 für sich entscheiden konnten. Im Finale ging es nun erneut gegen den TSV Offenstetten. Leider haben unsere „jungen Wilden“ nach einem spektakulären Spiel (1:0 Führung) das Finale im 7-m-Schießen verloren. 15

[close]

Comments

no comments yet