Eekboom 113

 

Embed or link this publication

Description

Juli 2014

Popular Pages


p. 1

Nr. 113 Juli 2014

[close]

p. 2

Eckboom-TSV-Oeversee_19022014_120x110.indd 1 19.02.2014 09:39:29 Lauftreff des TSV Oeversee Nach den erfolgreich abgeschlossenen Laufkursen, hat sich eine Läufergruppe gebildet. Unter der Leitung des Lauftherapeuten Olaf Lauing treffen sich die Damen und Herren immer dienstags und freitags um 18:00 Uhr an der Schule. Nach dem Aufwärmprogramm geht es auf die Laufstrecke. Mit Ausdehnen der Muskulatur endet die Laufeinheit um 19:00 Uhr. Wer Lust hat und nicht allein laufen möchte, ist herzlich eingeladen mit uns in der Gruppe zu laufen. Weitere Information bei Olaf Lauing: Tel: 0 46 30 - 9 37 89 85 Seite 2

[close]

p. 3

vorwort Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Sportfreunde, eine erfolgreiche Sportsaison 20132014 ist zu Ende (sh. Berichte im Innenteil). Die langen Sommerferien geben den vielen ehrenamtlichen Helfern etwas Zeit zum Durchatmen. Aber das gilt nicht für alle, denn im Handball werden noch Qualifikationsspiele ausgetragen und im Handball und Fußball beginnt schon bald wieder die Vorbereitung für die nächste Saison. Auch die Turner bereiten sich auf die nächsten Wettkämpfe im Herbst vor. Unser Verein bietet den Leistungssport und den Breitensport an. Die 1. Männer spielt in der Verbandsliga, die 1. Frauen in der Oberliga Hamburg-Schleswig-Holstein, die Turner bis auf Bundesebene. Wir freuen uns über das Breitensportangebot vom Babyturnen über die Ballsportarten bis hin zum Seniorensport, das macht einen Dorfverein aus. In allen Angeboten bieten wir fachkundige Anleitung. Tresendienst bemühen wir uns zusätzliches Personal zu finden. Freiwillige sind in unserem Team herzlich willkommen. Für einen Fauxpas in meinem Vorwort der letzten Ausgabe muss ich mich insbesondere bei Gerda Kerkow entschuldigen. Gerda ist seit 35 Jahren Schriftführerin im Vorstand. Hierfür wurde sie auf der Jahreshauptversammlung geehrt. Die Würdigung dieser besonderen Leistung und Treue zum Verein habe ich leider versäumt zu erwähnen. Ich möchte das an dieser Stelle mit Nachdruck nachholen. Vielen Dank Gerda! Ich wünsche allen Sportlern, Helfern und Unterstützern des Vereins erholsame Ferien und einen erfolgreichen Start in die Saison 2014-2015. Mit sportlichen Grüßen Der neue Vorstand hat seine Arbeit aufgenommen und bereits einige Vorstandssitzungen mit nachhaltigen Entscheidungen getroffen. Für das Clubheim haben wir weitere Verantwortliche aktivieren können. Auch für den Hans-Peter Düding Seite 3

[close]

p. 4

TGM/TGW-Landesmeisterschaft in Geesthacht Am 21. Juni 2014 war es endlich soweit – Die Landesmeisterschaften standen auf dem Terminkalender - der Wettkampf, auf den unsere drei Mannschaften seit Anfang des Jahres hin trainieren. Um 6:00h startete der Bus, mit insgesamt 30 Turnerinnen aus Oeversee in Richtung Geesthacht. Dort angekommen stand als erstes für alle drei Mannschaften das Werfen auf dem Programm, das heißt, ein 2kg te. Für die Hennen, die das erste Mal nach den Erwachsenenkriterien bewertet wurden, war das Werfen eine besondere Herausforderung, da der Ball nun 1kg schwerer war als in der Schülerklasse. Doch die Mädels konnten trotzdem 9,35 Punkten erwerfen. In der Sporthalle ging es dann mit den anderen Disziplinen weiter: Für die Hennen stand zuerst das Tanzen auf dem Programm. In den, von den El- Ball muss im Schnitt rund 13m über den Kopf geworfen werden. Die Top Ten machten den Anfang und warfen trotz eines Regenschauers immer noch eine 9,75 von 10,0 möglichen Punkten. Auch die Youngstars schafften in ihrer Altersklasse souveräne 9,35 Punk- tern und Yvonne selbstgeschneiderten Kostümen, ging es auf die Tanzfläche. Für den Tanz, zu der Musik von Matrix, gab es von den Kampfrichtern 9,10 Punkte. Für das Singen gab es 8,90 Punkte. Zur guter Letzt ging es für die Hennen zu ihrer Paradediszip- Seite 4

[close]

p. 5

Seite 5

[close]

p. 6

lin - dem Turnen. In einer schweren, mit Flick-Flacks und Saltos gefüllten Choreografie zeigten die Mädels ihr Können. Das wurde auch vom Kampf- sche und synchrone Turnvorführung, die noch sechs Wochen vorher verletzungsbedingt umgestellt werden musste. Dennoch lieferten die Mädels eine gericht belohnt: die Hennen erhielten für das Turnen, trotz einiger Patzer, 9,4 von möglichen 10,00 Punkten. Am Schluss reichte die Gesamtpunktzahl von 36,75 für den 4. Platz, auf den die Mädels bei der starken Konkurrenz und ihrem ersten Jahr in der neuen Wettkampfklasse wirklich stolz sein können. Für die Youngstars ging es zuerst auf die Turnmatte. 9,25 Punkte erhielten die Mädels für ihre harmoni- souveräne und gute Leistung ab. Für das saubere Tanzen gab es eine nicht ganz verständliche 9,0. Doch auch davon ließen sich die Mädels nicht unterkriegen. Die Youngstars gingen in der jahrgangsstärksten Altersklasse an den Start, umso größer war die Freude, dass sie mit einer Gesamtpunktzahl von 27,60 Punkten den dritten Platz erreichten und somit auf das Treppchen durften. Seite 6

[close]

p. 7

Die Top Ten gingen dieses Jahr als Trümmertruppe an den Start. Das Tanzen musste im Training verletzungsbedingt umgestellt werden und noch zwei Monate vor Wettkampfbeginn bestand die Turnchoreografie nur aus fünf Turnerinnen und sowieso war immer jemand verletzt. So wurden sowohl die Tanz- als auch die Turnchoreografie erst eine Woche vor Wettkampfbeginn fertig gestellt. Für die Tanzdarbietung gab es erfreuliche 9,3 Punkte und auch die Turnchoreografie wurde trotz Patzer mit 9,3 Punkten belohnt. So reichte es am Ende für die Seite 7

[close]

p. 8

Top Ten für einen zufriedenen 2. Platz und der Landesmeistertitel wurde nach 6 Jahren in Folge an Bargteheide übergeben. Alles in einem war es wieder ein super toller Tag mit vielen lächelnden und fröhlichen Gesichtern. Denn ähnlich wie beim Fußball oder beim Handball ist Turnen ein Sport der Zusammenhält. „Ein Verein. Ein Team.“ Und eben dieses Team, bestehend aus unseren drei Mannschaften hat sich bei der Landesmeisterschaft nicht nur für die Norddeutsche Meisterschaft in Berlin qualifiziert, sondern auch für die Deutsche Meisterschaft in Bayern, auf die sich das gesamte „Team“ nun freut. Finja Silzle Micky-Maus-Turnwettkampf 2014 Der TSV Oeversee war der erfolgreichste Verein Der Micky-Maus-Wettkampf wurde vor über 20 Jahren von Ada und ihrer Kollegin Gisela ins Leben gerufen, damit die jüngsten Turnerinnen (Jhg. 2007-2003) sich in Wettkampfatmosphäre messen können. In diesem Jahr war der TSV Kappeln das erste Mal der Ausrichter und bot allen optimale Bedingungen. Wir reisten mit 15 Mädels und einem Jungen an. Soviel Teilnehmer wie noch nie, nämlich 54, hatten ihre Pflichtübungen am Sprung, Reck, Boden und Minitrampolin trainiert. Unsere Turner hatten einen guten Tag erwischt und das spiegelte sich bei der Siegerehrung wieder. Jhg. 2007 1. Lina Rossen 14,4 Pkt. 2. Pauline Bastian 13,9 Pkt. 3. Nele Weiß 13,6 Pkt. Jhg. 2006 2. Janne Klerck 17,0 Pkt. 3. Julia Stein 16,75 Pkt. 4. Leni Rauschke 16,7 Pkt. 6. Jasmin Henningsen 15,65 Pkt. 7. Julian Engler 15,4 Pkt. 12. Maria Schiemann 8,4 Pkt. Jhg. 2005 6. Lara Rübsteck 14,5 Pkt. Seite 8

[close]

p. 9

Jhg. 2004 1. Alicia Nissen 2. Malin Gunnesson 4. Lena Nielsen 9. Amelie Schwager 20,8 Pkt. 20,4 Pkt. 19,4 Pkt. 17,3 Pkt. Jhg. 2003 2. Hannah Klinkert 3. Lucie Geisler 21,3 Pkt. 18,8 Pkt. Ch. Düding Seite 9

[close]

p. 10

Kreismeisterschaft 2014 Einen Monat später startete Malin Gunnesson bei der Kreismeisterschaft. Nach stundenlanger Wartezeit absolvierte Malin einen Superwettkampf. Obwohl sie am Schwebebal- ken nur drei Mal trainiert hatte, zeigte sie die beste Übung. Zudem bekam sie die höchste Wertung am Boden und am Reck. Somit lag sie einen ganzen Punkt vor den Konkurrentinnen. Durch eine fragwürdige Entscheidung der Kampfrichter am Sprung wurde sie Vizekreismeister, aber für uns alle war sie die wahre Kreismeisterin. Dann war da noch die Kreismeisterschaft im Gerätvierkampf für Jungen. Wir schickten vier Jungen in`s Rennen, aber aufgrund der schlechten Organisation waren nur zwei Vereine vertreten. Unsere jungen Turner gaben ihr Bestes und erreichten folgende Platzierungen: André Knutzen und Fabian Engler wurden Kreismeister. Julian Engler holte sich Silber und Janes Christiansen den 5. Platz, Ch. Düding Seite 10

[close]

p. 11

Seite 11

[close]

p. 12

Neuverpflichtungen - Ligamannschaft stellt Weichen für die kommende Saison Kurz nach dem Ende der laufenden Verbandsliga-Saison 2013/2014 stehen mit Mirco Jess und Jascha Nommensen bereits die ersten Neuverpflichtungen für die kommende Spielzeit fest. Mirco Jess wechselt im Sommer ab- lösefrei zum FC. Wochenlange Verhandlungen, viele Telefonate und Gespräche - Nun ist es perfekt, der FC sichert sich die Dienste des 26-jährigen Torjägers. Zuvor schnürte der gebürtige Großsolter Jung drei Jahre lang die Schuhe für den Schleswig-Holstein-Ligisten TSV Kropp. In der laufenden Saison erzielte Jess in 17 Spielen 5 Saisontore für den SH-Ligisten. Beim FC läuft der Offensiv-Allrounder in Zukunft mit der Nummer 9 auf. Nach dem Transfercoup von Mirco Jess und nachdem er sein Kommen für die nächste Spielzeit zusag- te, konnten unser Coach “Jimmy” Klimmeck und der 1. Vorsitzende Arne Zschau unter der Woche den nächsten Neuzugang präsentieren. Der 24-jährige Keeper Jascha Nommensen wechselt vom Kreisligisten FSG i.A. Schafflund zu uns an die Treene und ist ein Wunschspieler von Trainer Klimmeck. Die bisherigen Stationen des 2-Meter-Hünen waren außerdem der TSV Lindewitt und der SV B-W Löwenstedt. “Mit dem Wechsel von Jascha können wir den Konkurrenzkampf auf der Torhüter-Position wieder etwas ankurbeln. Und das Mirco uns vorne noch unberechenbarer macht, steht außer Frage. Ich freue mich auf die kommen- Seite 12

[close]

p. 13

Dorfstraße 1 · 24963 Tarp · 04638 8998808 info@zahlenbuero.de · www.zahlenbuero.de TSV Oeversee TSV Oeversee frisch! • sportlich! • fair! Wir sind ein TOP-Team! CREATES_taPpDeFl3h4o3l7m58e9r2W24e2g73724544•13_22409283879O5e9v1e_r4s.1e.eEPS•;(91T.6e0lexfo25n.:0004m6m3)8;0-68. M0 a8r1205172014:12:17 Meisterbetrieb der Tischlerinnung 24988 Oeversee / Bilschau · Bundesstr. 4 Tel. 0 46 30 / 52 29 · www.volker-joens.de den Saison mit den beiden Jungs”, so Klimmeck. Zudem stößt mit Marwin Bertram ein Junge aus den eigenen Reihen zur Liga. Zuvor kickte er in der 3. Herren unter Trainer Arne Zschau. Coach Klimmeck sah und sieht jedoch großes Potential in dem jungen ursprünglichem Tarper und zählt ihn ebenso ab sofort zum Kader der Liga. Wir freuen uns euch drei in Zukunft gemeinsam im FC-Trikot zu sehen, sagen herzlich Willkommen beim FC und wünschen alles erdenklich Gute! Jannik Lorenzen Seite 13

[close]

p. 14

Zwei FC-Urgesteine treten ab! Ein letztes Mal Samstag 15°° Uhr Heimspiel, ein letztes Mal im Treenestadion zu Oeversee für die LigaMannschaft einlaufen, ein letztes Mal alles für die Mannschaft geben. Am Samstagnachmittag zum letzten Heimspiel der Saison liefen zwei alte FC-Urgesteine zum letzten Mal für un- sere Liga-Mannschaft auf, streiften sich ein letztes Mal das FC-Trikot in der Liga-Mannschaft über. In Zukunft ziehen sich Alexander Holtze und André Jöhnk aufgrund von beruflichen und privaten Gründen aus der Mannschaft zurück. Allrounder und Kraftpaket Alexander Holtze sowie Torhüter-Oldie André Jöhnk kehren dem Team den Rücken. Jöhnk, der von FC-Gründung an im Jahre 1999 für den Verein spiel- te und sich zuvor schon im Trikot des TSV Tarp auf die Bälle stürzte, zieht nach jahrelangem Dasein als Stand-by Spieler einen Schlussstrich. Hauptsächliche Gründe für diese Entscheidung sind der zeitliche Aufwand sowie das Alter. Holtzes Abschied wiegt da sportlich sicherlich schon etwas schwerer. Ihm wurde letzten Endes die starke Beanspruchung seines Berufes zum Verhängnis. Nachdem er zuletzt be- Seite 14

[close]

p. 15

aufFaJcürhggeesIncshhrbäyft Fernseh–Kautza Inh.: Fernsehtechnikermeister Erik Henrich Bismarckstraße 55 - 24943 Flensburg Tel.: 0461/ 26566 TV-HIFI-SAT Fachgeschäft Sat/Kabelanlagen, Antennenbau, Überwachungstechnik, Reparatur aller Fabrikate in eigener Werkstatt Lackiererei M. Weissmann & H. A. Jensen GbR Ostertoft 9 24988 Oeversee Tel. 0 46 30 / 93 75 70 Fax 0 46 30 / 93 75 80 Mobil 0170 - 2 02 07 56 Seite 15

[close]

Comments

no comments yet