Klz_26_16

 

Embed or link this publication

Description

KreuzlingerZeitung

Popular Pages


p. 1

KreuzlingerZeitung Auflage: 23 500 Exemplare s ew 3 oN –1 ut 2 A .1 S 1.7. 2016 Nr. 26 AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL INHALT Feuertaufe Das Kreuzlinger Feuerschutzreglement wurde überarbeitet. Neu soll auch der Umweltschutz zu den Aufgaben der Feuerwehrleute gehören und diese sollen teils bis ins Pensionsalter beschäftigt werden dürfen. Die Kreuzlinger Stützpunktfeuerwehr steht indes solide dar und könnte sich noch einige neue Mitglieder leisten. Seite 3 Eine Krone fürs Zentrum Queen winkt Goodbye Der Ausstieg von Grossbritanien aus der EU schockte nicht nur die internationalen Märkte, auch regionale Unternehmen befürchten Einbussen. Dafür dürfen sich Touristen, welche reif für die Insel sind, über günstige Angebote freuen. Seite 5 Ein Dorf jagt Rekorde Die Jagd nach Weltrekorden scheint ein Ermatinger Hobby zu sein. Erst gelang Nina Luginbühl der weiteste Wurf im Steineschiefern aller Zeiten. Jetzt möchte Thorsten Arp so schnell wie noch niemand zuvor den Rhein hinunterfahren – allein, im Kajak, 1150 Kilometer. Seiten 10 & 22 Die Skizze zeigt die Vision «Korona»: Zwei Baukörper, dem Sonneneinfall nach angeordnet, und in der Mitte ein Park mit Spielplatz und dem Signer-Brunnen. Heute stehen dort ein Verwaltungsgebäude und ein Parkplatz. Bild: zvg Was soll mit den frei werdenden Flächen an der Marktstrasse geschehen, wenn ein Stadthaus auf dem Bärenplatz gebaut wird? Die CVP könnte sich genossenschaftliches Wohnen und Gewerbe vorstellen. Ein am Dienstag präsentiertes Positionspapier soll aber nicht als inhaltliche Forderung für die Stadthausbotschaft angesehen werden. Doch wie bindend ist eine Vision? Mehr zur «Korona 2025» und was die SP, die bereits eine Wohnbaugenossenschaft gründete, dazu sagt: Seiten 4 & 11 GOLDINGER GOLDINGER Immobilien Treuhand AG Immobilien Treuhand AG www.siegrist-hugelshofen.ch …bequem Entsorgen. Renergie-Zentrale – Ihr Partner für .UHX]OLQJHQ  ó =L*DUWHQZRKQXQJ .UHX]OLQJHQ  ó =L9LOOD3URMHNW Transporte und Recycling Buchenhölzlistrasse 6, 8580 Amriswil Mo–Fr: 07.00–12.00 / 13.15–17.30 Uhr Sa: 09.00–12.00 Uhr Telefon: 071 677 50 19 www.goldinger.ch Telefon: 071 677 50 02 www.goldinger.ch Telefon 071 414 33 33 www.muldenzentrale-otg.ch kompetent – zuverlässig – umweltorientiert Alte Filme zu Hause?.. Wir digitalisieren Ihre alten Filme und Dias und Sie können diese nachher im PC oder TV betrachten! 8mm, Super8mm, VHS, Hi-8, Video-8, Dias. Abgespeichert auf DVD/USB-Stick Verschenken Sie die Filmerinnerungen an Ihre Kinder und Freunde! 8280 Kreuzlingen, Eichhornweg 3, Tel. 079 366 23 67 / digfilm1@bluewin.ch www.digfilm.ch immokanzlei® AG immokanzlei® AG GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

[close]

p. 2

2 ANZEIGEN KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 Raucherentwöhnung Neue Kurse Seeweg 2 «Wöschhüsli» 8280 Kreuzlingen RAUCHERENTWÖHNUNG Bodensee ab 15. August l ++ DiDo + Mi ● Anfänger Anfänger Mo 1 Mi + Fr l Niveau A2 Di + Mi + Do ● Anfänger 2 Mo + Di ● Niveau Niveau B1 B1 Mo Mo + + Mi Mi l ● Einzelcoaching Einzelcoaching Mo Mo bis bisSa Sa l silkeheit@sunrise.ch – 076 419 48 52 www.deutschkurse-am-see.ch Sommer-Deutschkurse Nur noch 2 Plätze frei! für den Berufsalltag Anfänger bis Fortgeschrittene KREUZLINGEN 071 534 88 95 im Liebburgtobel in Bottighofen mit der Wirtin Brigitte Scheidegger Restaurant Schützenstube Zünftig im Schnupperstunde gratis und unverbindlich Nichtraucher Fr. 190.- inklusive Hunger/Diätpunkt Spanferkel ab 18 Uhr am 2. Juli mit Duo Sommertraum Montag und Freitag ab 14 Uhr Samstag und Sonntag ab 10 Uhr Tel. 078 851 21 16 in 20 Minuten raucherentwöhnung-bodensee.ch Flohmarkt Alterszentrum Kreuzlingen Samstag, 2. Juli 2016 9.00 –14.00 Uhr Lagerverkauf ab 2. Juli Oleander und Oliven Palmen, Buchs, Restaurant Eumel Konstanz Im Eumele gibt es die feinsten Nudele und Salate. Ausserdem feinste Börek und türkische Pide. Ab 17 Uhr geöffnet. 50% 30% verschiedene andere Pflanzen Geniessen Sie bei uns: • herzhafte u. saisonale Suppen • Ab 11.00 Uhr beliebte Waffelbäckerei Musikalische Unterhaltung mit Ferien: 9. Juli - 28. Juli 2016 Hüetlinstrasse 23 Telefon 0049/7531 2 24 47 (Dienstag Ruhetag) Hauptzoll, zweite Strasse rechts, 100 Meter auf der rechten Seite Öffnungszeiten nach Absprache: 071 688 17 75 Seit 13 Jahren täglich Kurse Fredy Bünter Nächster Flohmarkt 6.8.2016 mit Akkordeon-Duo Keller-Venzin Wir freuen uns auf Ihren Besuch Kirchstrasse 17 , 8280 Kreuzlingen Telefon 071 350 60 00 www.azk.ch • info@azk.ch Aktuell: Jeden Freitag Gemüsemarkt 8.30 –11 Uhr Nächste Carfahrt: 12. Juli Schwägalp mit Rundfahrt durchs Appenzellerland Abfahrt: 13.30 Uhr, Kirchstr. 17 Anmeldung: Sekr. bis 8.7.2016 «YOGA I DR BADI» ERMATINGEN In Langrickenbach Vom 11. - 22. Juli, Mo bis Fr., 8.30 – 9.30 Uhr (ausgenommen bei Regen) Fr. 5.– für Badi-Eintritt. Bitte Matte oder Badetuch mitnehmen. Vorschau 1 Jahr Massage Studio YOGASEMINAR FÜR FRAUEN Time out für Körper&Seele Do – So, 13. – 16. Okt. in Gais /AR Jetzt anmelden: Ruth Blattner, Telefon 071 664 20 90 www.yogaamsee.ch ■ 10% auf alle 10er ABO`s ■ 15% auf GanzkörperMassagen & Pediküre ■ Jeder Besucher erhält bis zum 10.7.16 ein kleines Geschenk www.sandrazuellig-pilates.com Tel.: 078 685 48 95 by Sandra Züllig das Wohlfühlstudio in Langrickenbach # THE PERFECT CUT Einzigartiges Friseur-Erlebnis in der Konstanzer Wessenbergstrasse

[close]

p. 3

KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 DRITTE SEITE 3 Akzeptanz ist vorhanden Kreuzlingen. Im November 2015 reichte Gemeinderat Alexander Salzmann im Namen FDP/EVP-Fraktion die Motion «Mitglieder der Sozialhilfekommission sind vom Gemeinderat zu wählen» ein. Dadurch soll die Kommission parteipolitisch breiter abgestützt werden und die stetig wachsenden Sozialhilfekosten auf eine höhere Akzeptanz in der Bevölkerung stossen. Der Stadrat sieht in seiner Antwort auf die Motion keinen Grund, etwas an der heutigen Praxis zu ändern. Es bestehe kein Problem mit der Akzeptanz des Sozialhilfewesens in Kreuzlingen. Als sinnvoll erachtet es der Stadtrat jedoch, die Arbeitsweise der Kommission auch nach aussen auf eine klare und transparente Grundlage zu stellen. ek Wasserdichtes Feuerschutzreglement Kreuzlingen. «Das Feuerschutzreglement entspricht nicht mehr den aktuellen Gegebenheiten», erklärt der zuständige Stadtrat Thomas Beringer vom Departement Dienste den Anlass für Teilrevision des Feuerschutzreglementes der Stadt Kreuzlingen. Dieses stammt noch aus dem Jahr 1995 und wurde seither laufend ergänzt und überarbeitet. Eine neue Teilrevision soll nun die Diskrepanz zwischen Realität und den kantonalen Vorgaben beseitigen. So wurden einige Artikel sprachlich präzisiert, damit es zum Beispiel beim Artikel zur Höhe der Ersatzabgabe keinen Interpretationsspielraum mehr gibt. «Dem sind Diskussionen von Juristen vorausgegangen, jetzt ist das Reglement wieder wasserdicht», sagt Beringer. Einige Änderungspunkte haben aber handfeste Auswirkungen auf den Feuerwehrdienst. So erhält die Feuerschutzkommission eine neue Zusammenstellung und der Aufgabenbereich der Feuerwehr wird um den Punkt Umwelt, unter den Ölwehr, Hochwasser und Sturmschäden fallen, ergänzt. Im Jahr 2016 gab es bereits vier Fälle von Ölwehr und einen umgestürzten Baum auf der Seetalstrasse, für welche die Stützpunktfeuerwehr Kreuzlingen aufgeboten wurde. Die Zusammenarbeit, welche mit der Feuerwehr Bottighofen besteht, wird allgemeiner gefasst, wodurch es nun auch möglich wäre, mit anderen Gemeinden eine Partnerschaft einzugehen. Konkrete Projekte dafür seien aber noch nicht in der Pipeline. Zudem wird die Altersbegrenzung für Mitarbeitende in der Feuerwehr bis zum Eintritt ins Pensionsalter erweitert. «Damit haben wir mehr Möglichkeiten, gute Leute länger im Dienst zu behalten», erklärt Beringer. Fans zeigen Flagge Mehr Bilder auf www.kreuzlinger-zeitung.ch. Bild: sb Gut gefüllte Feuerwehrkasse 128 Feuerwehrleute sind zurzeit bei der Stützpunktfeuerwehr Kreuzlingen und Bottighofen im Dienst, darunter zwölf Frauen und elf Bottighofer. «Hier dürften gerne noch mehr mitmachen.» In der heutigen Zeit seien nicht immer alle Mitglieder sofort abrufbar, da sie weiter weg arbeiten. «140 bis 150 Feuerwehrleute wären optimal», wünscht sich Beringer. Ansonsten steht die Feuerwehr sehr gut da, besonders finanziell. Zurzeit befinden sich 5,3 Millionen Franken in der Spezialfinanzierung Feuerwehr. Tendenz steigend. Der Spielraum für die Höhe der Feuerwehrersatzabgabe wird vom Kanton vorgegeben, Kreuzlingen ist mit zehn Prozent schon am unteren Limit. «Hier sind uns die Hände gebunden», sagt der Stadtrat. Heisst der Gemeinderat am kommenden Donnerstag, 7. Juli, die Teilrevision gut, tritt das überarbeitete Feuerschutzreglement am 1. Januar 2017 in Kraft. Emil Keller Jubel am Boulevard Kreuzlingen. Der 2:0-Sieg Italiens über Spanien wurde am Montagabend auf dem Boulevard frenetisch gefeiert. Nach dem Spiel versammelten sich die Fans der italienischen Mannschaft am Kreisel vor dem Ceha. Sie hupten ihre Freude über den Einzug der «Squadra Azzurra» ins Viertelfinal dieser Europameisterschaft in den warmen Sommerabend hinaus. Blaue Nationaltrikots, Landesfahnen, lachende Gesichter bestimmten das Bild – niemand wollte nach Hause gehen, euphorisch tanzten und klatschten die Menschen noch lange, nachdem die Spieler vom Rasen gegangen waren. Ob die Italiener am kommenden Samstag die deutsche Mannschaft knacken kann, wird sich zeigen. Falls ja, wird der Jubel vor dem Ceha wohl noch grösser werden. sb Anzeige Die letzte Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause am 7. Juli enthält Zündstoff. Christian Neuweiler, Präsident der Geschäftsprüfungskommission, stellt seinen Bericht zum Baurechtsvertrag mit der Ostschweiz Parkhaus AG vor. Dieser wurde im Gemeinderat bachab geschickt, als Neuweiler aufdeckte, dass die AG, welche ein Parkhaus an der Seestrasse bauen und betreiben sollte, sich zu 100 Prozent in der Hand der Familie Dörflinger befindet. Der Bericht soll nun klären, ob der damalige Stadtrat Michael Do ̈rflinger Einfluss auf die Vergabe des Baurechtsvertrags hatte und ob dies rechtliche Konsequenzen nach sich zieht. ek FALL DÖRFLINGER - wegen Kollektionswechsel - Umbau - Räumungs-Verkauf st Ausstellungs PUBLIC VIEWING 10.6. – 10.7.16 statt E 4162.– jetzt E 2490.– Design-Eckgruppe - echt Leder 270 x 250 cm reduz bis zu %! 57 iert ücke Polster-Spezialhaus Sitzvergnügen garantiert R KONSTANZ Line-Eid-Strasse 7 Konstanz / Stromeyersdorf Tel. 0049 7531 99 45 41 www.sitdown-bodensee.de Vom Hauptzoll - 2 km über die Europabrücke - Richtung Singen - 1. Abfahrt links - dann wieder links! Erledigung aller Zollformalitäten - Entsorgung der alten Polster (gegen geringe Gebühr) Durchgehend geöffnet: Mo – Fr.: 10 – 19.00 · Sa: 10 – 17 Uhr

[close]

p. 4

4 KREUZLINGEN KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 Die CVP als soziale Ideengeberin Um dem geplanten Neubau des Stadthauses Steine aus dem Weg zu räumen, präsentiert die CVP «Korona 2025». Die Vision beinhaltet bezahlbare Wohnungen für jung und alt, eine parkähnliche Anlage mit Spielplatz und Gewerbe im Erdgeschoss an der Marktstrasse. Im jetzigen Stadthaus könnte eine Kita einziehen. Kreuzlingen. «Wir stehen voll hinter dem Neubau des Stadthauses», verdeutlichte CVP-Gemeinderat Walter Schmid anlässlich der Vorstellung des Positionspapiers seiner Partei die Motivation hinter dieser Einmischung. Zentrales Anliegen der Idee ist es, die sich im Vermögen der Stadt befindenden Grundstücke an der Markststrasse plus das bestehende Stadthaus einer sinnvollen Nutzung zukommen zu lassen. Denn was hier geschehen soll, sei vielen in der Bevölkerung nicht klar. «Deswegen wissen sie nicht, ob sie einem neuen Stadthaus zustimmen können», erklärt Schmid. «Wir machen uns schon lange darüber Gedanken, wie wir das Zentrum beleben können. Unser Vorschlag kam im Parteivorstand an.» Er folge den drei Leitmotiven der CVP, «Die Gebäude sind dem Lichteinfall gerecht angeordnet», erklärt CVP-Vorstandsmitglied Stephan Marty. «Im Erdgeschoss an der Marktstrasse hat es Platz für Gewerberäume. Und warum nicht eine Kita im jetzigen Stadthaus?» Marty, Sanfilippo und Schmid sehen das Positionspapier als Anstoss, als «Steilpass» für den Stadtrat. Vielleicht sogar für die bereits gegründete Wohnbaugenossenschaft der SP. «Uns ist egal, von welcher Partei eine mögliche Genossenschaft letztlich kommt», sagen sie. «Hauptsache, der Zweck stimmt.» Erste Reaktionen aus dem Rathaus sind jedenfalls positiv: Ein «konstruktiver Beitrag», lobt Stadtpräsident Andreas Netzle. Das relativ grosse Gebiet entlang der Marktstrasse habe für die Zentrumsentwicklung eine hohe Bedeutung. Deshalb will die künftige Nutzung gut überlegt und auch mit den gesellschaftspolitischen Zielen der Stadt abgestimmt werden. «Ich bin überzeugt, dass hier in diesem Quartier dank dem möglichen Wegzug der Stadtverwaltung etwas Neues, Zukunftsweisendes entstehen kann – wie es die ‹Korona› als Vorschlag aufzeigt», schreibt der Stadtpräsident. S. Böker Was die SP zum Vorschlag der CVP sagt, lesen Sie auf Seite 11 Stephan Marty, Alfredo Sanfillipo und Walter Schmid vor dem Signer-Brunnen Bild: sb hinter dem jetzigen Stadthaus an der Marktstrasse. die «Bauen und Entwickeln», «Zentrumsgestaltung» und ein «solidarisches Miteinander» beinhalten. Altersdurchmischung wichtig «Das hier ist ein idealer, zentraler und dennoch ruhiger Ort in Kreuzlingen», beschreibt CVP-Gemeinderat Alfredo Sanfilippo die Lage hinter dem bestehenden Stadthaus. «Alles ist in der Nähe: Einkaufen, Schule, Ärzte, Restaurants. Gut zum Leben, aber manchmal zu ruhig.» Die Mischung aus Wohnen und Gewerbe soll hier am Boulevard einen nötigen «Strukturwandel» ankurbeln, erhofft sich Sanfilippo. Als Träger stellen sich die Ideengeber der CVP eine Genossenschaft vor. Dieser könnte die Stadt ihre Grundstücke im Baurecht vergeben. Günstige Mieten für Senioren und jungen Familien, aber auch für die langfristige Ansiedelung von Ladenlokalen seien das Ziel. Chance für den Boulevard Der Plan umfasst zwei Baukörper, die Parkplätze sollen unter die Erde kommen und auch öffentliche beinhalten. Der westliche Bau ist drei, der östliche vier oder fünf Geschosse hoch, mit 1,5- bis 4,5-Zimmer-Wohnungen. www.kreuzlinger-zeitung.ch Mehr Bilder im Internet unter: www.kreuzlinger-zeitung.ch Mehr Bilder im Internet unter: JAGUARE UND FEUERVÖGEL Zum dritten Mal fand dieses Jahr der Oldtimer-Ride-KonKret statt und noch nie gab es so eine grosse Vielfalt an historischen Automobilen auf dem Boulevard zu betrachten. Die Gelegenheit zu einer Rundfahrt mit den alten Boliden nutzen viele Motor und Ästhetik Interessierte und spendeten gleichzeitig einen Batzen für den guten Zweck. Eine Big Band samt Taxi-Tänzern brachte die Besucher in Stimmung für vergangene Jahrzehnte. Ein Teil der Hauptstrasse war ganz abgesperrt, damit die zahlreichen Rennwagen ihre Pferdestärken zeigen konnten. Der Geschwindigkeitsmesser blinkte dabei mit dem Rolls Royce Feuerwehrwagen, welcher mit heulender Sirene seine Runden drehte, um die Wette. Emil Keller Die Jugendmusik Kreuzlingen feierte am Wochenende ihr Schulfest auf dem Egelshofer Platz vor dem Probelokal. Allerlei Spiele sorgten bei Gross und Klein für Unterhaltung. So konnte man sich beim Schallplatten Zielwerfen messen oder versuchen, Klarinettenblättchen in Instrumente zu werfen oder sich thematisch schminken lassen. Gleichzeitig standen auch verschiedene Instrumente zum Ausprobieren bereit. Wie es nach einigem Üben dann schon tönen kann, demonstrierten verschiedene Formationen bestehend aus den Schülerinnen und Schülern der Musikschule. Das jüngste Orchester waren die «JMK KIDS», welche am Schulfest ihren Einstand gaben und nach einem Namenswettbewerb auch gleich getauft wurden. Emil Keller MUSIZIERENDE KIDS

[close]

p. 5

KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 WIRTSCHAFT 5 Wie wirkt sich der Brexit auf Kreuzlingen aus? Europa verändert sich: Die Briten haben sich in einem Volksentscheid für den Brexit und damit den Austritt aus der Europäischen Union entschieden. Einige fordern einen raschen Ausstieg, andere eine Revidierung der Entscheidung. Europa erfährt eine Schwächung. Doch welche Auswirkungen hat der Brexit auf die Schweizer und damit auch die Kreuzlinger Wirtschaft? Kreuzlingen. Grossbritannien hat sich in der vergangenen Woche mit einem knappen Ergebnis von 52 Prozent für einen Austritt aus der Europäischen Union entschieden. Die Konsequenzen für die Wirtschaftslage in der Schweiz sind bereits jetzt absehbar. Eine Stärkung des Frankens und fallende Zinsen bedingen weitere Einbussen im Tourismus sowie eine Schwächung von Exportprodukten. Laut der Industrie und Handelskammer Thurgau ist Grossbritannien aktuell der fünftwichtigste Absatzmarkt der Schweizer Exportwirtschaft und die Nummer vier für Schweizer Direktinvestitionen im Ausland. Am meisten exportiert werden Pharmaprodukte, Edelsteine und Edelmetalle, Maschinen und Uhren. Schweizer Firmen beschäftigen in ihren britischen Niederlassungen fast 100 000 Angestellte. Zudem wirkt sich die Entscheidung der Briten negativ auf das Tempo der bilateralen Verhandlungen der Schweiz mit Brüssel aus. Eine Lösung der Einwanderungsfrage mit der EU rückt damit in weite Ferne. Der Verkaufsleiter der Chocolat Bernrain AG Marcel Lehmann geht vom Worst-Case-Szenario aus: «Bei Kunden, die in Pfund bedient werden, ist mit Margeverlusten zu rechnen, für Kunden, die in Franken bezahlen, wird die Ware teurer. Allgemein wirkt sich eine Schwächung des Euros negativ auf das Unternehmen aus – und das nun zum dritten Mal.« Da der Schweizer Schokoladen Hersteller die Rohstoffe für seine Biound Fairtraidprodukte hauptsächlich in Dollar einkauft, entsteht auch hier ein Problem, sofern der Dollar steigen sollte. Dies würde Verluste auf beiden Seiten bedeuten: Sowohl im Einkauf der Rohstoffe als auch im Verkauf der Produkte. Derzeit heisst es im Unternehmen aber erst einmal Ruhe bewahren, Abwarten und – wie der Engländer es handhaben würde – Tee trinken. Veronika Fischer Die Queen winkt am Schweizer Zoll: Goodbye Europa. Bild: vf und der Europäischen Union über die mit der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative verbundene Änderung des Personenfreizügigkeitsabkommens massgeblich beeinflussen. wagen von einem Bed&Breakfast zum anderen. Auch Sprachreisen werden gerne gebucht. Regionale Unternehmen befürchten Einbussen wicklung hingegen ist der Brexit eine weitere Katastrophe. Der Euro und das britische Pfund sind gegenüber dem Schweizer Franken deutlich unter Druck geraten. Durch den starken Franken wird die Schweizer Exportwirtschaft vor grosse Herausforderungen gestellt. Eine mögliche Rezession Grossbritanniens würde sich zudem negativ auf die Wirtschaftsbeziehungen mit der Schweiz auswirken. Für den Nähmaschinenhersteller Bernina in Steckborn kam der Entscheid unerwartet – ebenso wie für dessen britische Importeure. Erste Auswirkungen sind primär auf aufgrund der Wechselkursverwerfungen zu verzeichnen. «Wir rechnen für die nächste Zeit mit stagnierenden oder sinkenden Umsätzen. Gleichzeitig sind wir zuversichtlich, dass unsere langjährigen britischen Partner die richtigen Entscheide fällen werden, um Bernina auch zukünftig erfolgreich zu vertreten. Die Beziehungen zu unserem Handelspartner in Großbritannien sind mehrere Generationen alt – es ist aber in Bezug auf den Umsatz kein Schlüsselmarkt», so Matthias Fluri vom Marketing und Sales Support. Als Unternehmen sei Bernina vom Brexit nicht sehr stark betroffen. Gemessen am Umsatz ist die USA der mit Abstand am wichtigste Markt, gefolgt von der Schweiz und Deutschland. Auswirkungen auf den Tourismus Für die allgemeine WirtschaftsentExperten fürchten in der Reisebranche Einbussen für die gesamte Schweiz. Laut Tourismuspräsidentin Silvia Cornel gibt es in Kreuzlingen aber nur einen sehr geringen Anteil von Briten, die hier Urlaub machen, die Konsequenzen des Brexit werden hier also nicht spürbar sein. Positiv hingegen sind die Auswirkungen auf den Tourismus in die gegenseitige Richtung: Reisen auf die königliche Insel werden billiger. Cornel kann hier Whiskeytouren in Schottland oder Romantikurlaube in den Kulissen von Rosamunde Pilcher empfehlen. Familienurlaube lassen sich im südlichen Cornwall geniessen: Hier gibt es schöne Touren mit dem Miet- LIVE AUS LONDON «Niemand hat mit dem Brexit gerechnet, da es ein sehr grosser Einschnitt für die Wirtschaft ist: London lebt fast nur von Ausländern. Viele Leute waren daher überrascht und manche – vor allem Ausländer – haben sich ein wenig gekränkt gefühlt, weil sie sich so nicht mehr wilkommen sehen in England. Sie haben auch Angst, dass es schwieriger wird, Arbeit zu finden. Aber der grösste Teil hat Verständniss für die Entscheidung der Briten. Ich denke, bis zum endgültigen Ausstieg wird es noch eine Weile dauern, mit zwei Jahren muss man vermutlich rechnen. Ich habe aber auch schon gehört, dass eine Neuabstimmung gefordert wird, da die meisten Gelder nicht wie versprochen an die NHS [National Health Service, tig eingesetzt werden. Und vor allem die älteren Leute stört das, da sie sich durch den Brexit eine bessere Altersvorsorge erhofft haben.» Margaux Keller kommt aus Kreuzlingen und arbeitet zurzeit in einem Zwischenjahr in der Gastronomie in London. 46 Briten leben in Kreuzlingen, 23 Kreuzlinger in Grossbritannien Ende 2015 zählten im Kanton Thurgau 262 Personen aus dem Vereinigten Königreich zur ständigen Wohnbevölkerung. Davon leben 46 Personen in Kreuzlingen. Gemäss des Eidgenössischen Departments für auswärtige Angelegenheiten sind 23 in Kreuzlingen heimatberechtigte Personen mit Wohnsitz in Grossbritannien gemeldet. Ende 2015 waren insgesamt 33 745 Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer in Grossbritannien wohnhaft. Der Brexit wird die Verhandlungen zwischen der Schweiz Schweizer Franken das staatliche Gesundheitssystem in Großbritannien (Anm. d. Red.)] gehen, sondern anderwei- g Sterlin Pfund Der Pfundkurs fiel von 1.44 auf 1,31 Franken. Bild: vf

[close]

p. 6

6 Anzeigen KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 Für Familie mit Kinder Dringend gesucht! Wohnmobile zu vermieten Fam. Schondelmaier Gasthaus Krone Infos unter www.krone-hornberg.de Wir sind umgezogen NEUERÖFFNUNG A M 1. JULI 15 UHR Bauland oder Einfamilienhaus mit Umschwung Steckborn - Kreuzlingen FEHR Baubetreuung AG www.b-fehr.ch Tel. 071-664 11 77 in der Region Am Boulevard 39, Kreuzlingen Öffnungszeiten: Do. 14.30–18 Uhr Fr. 14.30–19 Uhr Sa 11–18 Uhr Bei einer Klimaanlagenwartung für 99,- €* bekommen Sie die Desinfektion (im Wert von 30,- €*) geschenkt! Jetzt Termin vereinbaren 07531 36257-0 ! REIFF Reifen und Autotechnik GmbH | www.reiff-reifen.de Max-Stromeyer-Straße 41 • 78467 Konstanz REIFF Reifen und Autotechnik GmbH • Tübinger Str. 2 – 6 • 72762 Reutlingen täglich informiert clever werben schauen Sie rein! zeit u ng.c h ger- Vermietungen Scherzingen, Bahnhalde 5 zlin steuergünstige Gemeinde, grosse, 4½ Zi-Wohnung 1.OG und 2.OG, 130–137m2 gehob. Ausbau, Abstellraum und eigene Wa/TU in der Wohnung netto 2‘000.– und 2‘100.– 3½ Zi-Wohnung EG, 103m2 eigene Wa/TU in der Wohnung sonnige ruhige Lage, netto 1‘750.– grosse Gartensitzplätze/Balkone, Tiefgaragenplätze zu Fr. 125.– Di - Fr 10 - 12 & 13 - 18 Uhr 1./3. Sa 10 - 16 Uhr und gerne nach Vereinbarung www . kreu Benz Immo Treuhand GmbH Bahnhalde 3, 8596 Scherzingen Tel. 071 688 59 93 oder 92 weitere Details: www.newhome.ch (Ort eingeben) Kreuzlinger Straße 4 Ausstellung mit über 60 Holzarten www.waidelich-parkett.de * Preise verstehen sich in Euro und sind inkl. MwSt. Geschenkt! KlimaanlagenDesinfektion Nur bis 31.08.2016

[close]

p. 7

KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 KULTUR 7 Auf der Suche nach dem perfekten Rot In langen Prozessen sucht Klaus Rothe nach den richtigen Farbtönen und Mustern für seine Keramikgefässe und Skulpturen. Ermatingen. Manchmal fragt man sich, wie schön das Leben sein kann. Ein paar Hühner gackern, ein roter Kater döst in der Sonne, dicht daneben eine Kröte unter einem Petersilienstrauch, in einem Glaskasten verpuppen sich Seidenschwanzraupen. Die Sonne fällt träge durch die grossen Blätter eines Feigenbaumes und wärmt die Seeluft, die herüberweht. Hier lebt und arbeitet Klaus Rothe in seiner Keramikwerkstatt. Man betritt diese durch die niedrige Eingangstür, bei der man den Kopf einziehen muss. Erhebt man den Blick, so ist man umgeben von Gefässen, IM NEBEL APFELSINENSONNEN AM HIMMEL UND IM WASSER SCHILFHALME WIEGEN SICH UMSPONNEN VON SILBER SPERLINGE FLIEGEN AUF IN HAUFEN UND LASSEN SCHWIRRENDE SCHATTEN AUF MATTEM NASSEN SAND ZERLAUFEN Klaus Rothe Der Künstler und Poet Klaus Rothe in seinem Garten hinter der Keramikwerkstatt. Bilder: vf Skulpturen, Glassuren, Farben und Formen. Fische, Pferde und der Mond Rothe mischt mit alchemistischer Manier Erdminerale und Metalloxyde, bis die perfekte Glasur entsteht. Mangan, Alkali, Kupfer. Das Muster entsteht im Ofen: kleine punktartige Kristalle, die sich ausbreiten zu pflanzenartigen Ornamenten oder sich zu einem Pfauenauge formieren. Die Farben verändern sich mit jedem Milligramm an Zutaten. Manchmal dauert es Wochen, bis ein perfekter Ton gefunden ist: kobaltblau, ochsenblutrot, gold, grün wie die Hügel im Thurgau oder wie Mädchenaugen. Für die Ewigkeit Die Werke eines Künstlers überdauern seine eigene Existenz. Einige Stücke von Rothe stehen im Keramikmuseum in Berlin. Die Gedanken sind festgehalten in zwei Büchern: Über die Farben schreibt Rothe lyrische Texte, auch über das Leben – «Gelesen nicht in 5 Minuten». Die Zusam- mensetzungen der Glasuren sind akribisch in einem Rezeptbuch notiert. Wohin nur mit all diesen Geheimnissen, wenn er einmal nicht mehr ist, fragt sich der Künstler. Doch die Rezepte haben bislang keinen würdigen Nachfolger gefunden. Wer den Keramikmeister besuchen möchte, ist in der Schiffgasse 22 in Ermatingen willkommen: «Im kleinen Haus am grossen See». So auch der Titel des prämierten Films von Hansueli Holzer, der online zu sehen ist. Veronika Fischer Her mit den schönsten Höschen Im Rahmen des Stadtjubiläums Radolfzell werden Wäschestücke von Schiesser gesucht. Radolfzell. Ob nun bequem, sexy, funktional oder modisch – seit Jahrzenten bekleidet der Wäscheproduzent Schiesser aus Radolfzell am Bodensee Jung und Alt. In enger Zusammenarbeit mit der Firma Schiesser zeigen das Stadtmuseum und die Villa Bosch in einer Doppelausstellung ab 22. April 2017 zahlreiche Exponate und die spannende Geschichte rund um den weltbekannten Wäscheproduzenten. Während sich das Stadtmuseum der Geschichte und Entwicklung des Wäsche-Herstellers widmet, beleuchtet die Ausstellung in der Villa Bosch die künstlerisch-ästhetische Komponente. Dafür werden noch Ausstellungsstücke gesucht. Jeder kann sein Lieblingsstück von Schiesser einreichen. Der Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt, von historischen Wäschestücken aus den Anfangszeiten, zum heutigen Pyjama, Babybody, Bikini oder Bademantel kann jeder mit seinem Schiesser-Stück Teil der Ausstellung werden. Wäschestücke von anno dazumal. Bilder: Schiesser Es besteht auch die Möglichkeit eine Kurzgeschichte zu einem Wäschestück einzureichen und dieses über das Schiesser Archiv zuordnen zu lassen, falls es nicht mehr vorhanden ist. Eine fachkundige Jury prämiert drei Einsendungen mit den interessantesten Stücken und Geschichten mit einem Schiesser-Einkaufsgutschein. Ergänzend werden die Teilnehmer und ihre Geschichte profes- sionell fotografisch festgehalten. Die Wäschestücke und die Portraitfotos mit den Geschichten hängen in der Ausstellung separat, so dass keine Zuordnung erfolgt. Teilnahmebögen erhält man im Kulturbüro Radolfzell. Einsendeschluss ist der 15. September. Fragen beantwortet die Leiterin des Kulturbüros: Astrid Deterling Tel. (+49)7732 81-374 astrid.deterling@radolfzell.de

[close]

p. 8

8 KREUZLINGEN KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 Schöne Aussicht in Bellevue Die Baukörper in der Gartenstrasse wurde von der Stiftung Natur und Wirtschaft als erstes «naturnahes Wohnareal» in der Ostschweiz mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Kreuzlingen. Wohnen mitten in der Natur, mit Blick auf bunte Wiesen, alte Bäume, ungebändigte Wildnis – ein Traum, der sich bislang nur auf das Landleben beschränkt hat. Nun ist dies aber auch mitten in der Stadt zu realisieren. Im ehemaligen Sitz der Nerven-Heilanstalt Bellevue in der Gartenstrasse sind drei Wohnblocks entstanden, die 160 Wohneinheiten sowie 238 Tiefgaragenplätze beinhalten. Zudem werden Flächen gewerblich genützt: Einmal von einer Bank und einmal vom Kinderhort Calimero – ein weiterer Pluspunkt für junge Familien, sich hier anzusiedeln. Die Wohneinheiten zeichnen sich durch eine hohe Lebensqualität aus. Nach innen richten sich Höfe mit hochwertigen Gartenkulturen, aussen ist man von unberührter Natur umgeben. Ein angrenzendes Waldstück bietet Platz für ungewöhnliche Nachbarn in der Stadt: Füchse, Dachse, Marder, Insekten und heimische Vögel wie der Buntspecht sind hier Eigentümer Patrick Bücheler (l.) mit Reto Locher (r.) von der Stiftung Natur und Wirtschaft zwischen Garten und Natur. Bild: vf zuhause. Ein Pool der Artenvielfalt also. Des Weiteren dient der Wald als Abgrenzung zum nahe liegenden Bahnhof. Es gibt Pflanzen, die man nur noch auf Alpwiesen findet Im Wohnareal reihen sich Schafgarbe, Spitzwegerich und Sauerampfer neben wilden Klee und Margeriten, die zwei Mal im Jahr gemäht werden. Reto Locher von der Stiftung für Natur und Wirtschaft erklärt, dass in den meisten Gärten ein Pflanzenwuchs von über 90 Prozent aus fremden Kulturen herrsche: «Es ist, als würden die heimischen Vögel und Schmetterlinge nur noch Chinarestaurants und Dönerbuden vorfinden – das wird zum Problem.» Für die über sechshundert Wildbienenarten in der Schweiz gleicht diese Gartenkultur einer Wüste. Das Biosystem wird nachhaltig geschädigt. Um dem entgegenzuwirken, prämiert die Stiftung Flächen, die heimischen Pflanzen und Tieren Platz bieten und sichern den Qualitätsstandard dieser über die Jahre. Stadtrat Ernst Zülle nennt das Areal ein Musterbeispiel für die Gartenstadt Kreuzlingen. «Es hat schnell den Anschein, dass die Fläche nicht gepflegt wird», räumt er ein, «doch es ist eben kein englischer Garten. Dafür können Kinder hier die echte Natur erleben.» Veronika Fischer Neun Büros sind im Wettbewerb Für die geplante Sanierung und Erweiterung des Thermalbads Egelsee hat das Preisgericht neun Architekturbüros für den Projektwettbewerb eingeladen. Sie haben nun bis im Oktober 2016 Zeit, ihre Arbeiten einzureichen. Kreuzlingen. Die gemeinsame Planung von der Sekundarschulgemeinde und der Stadt Kreuzlingen für die Sanierung und Erweiterung des Thermalbads Egelsee wird nach den Vorgaben des öffentlichen Beschaffungsrechts in Form eines Projektwettbewerbs mit vorausgehender Präqualifikation durchgeführt. Nach der Ausschreibung am 22. April haben insgesamt 24 Architekturbüros ihre Bewerbungen fristgerecht eingereicht. Das Preisgericht hat nun die Bewerbungen auf Basis der Vorgaben präqualifiziert und neun Architekturbüros für den Projektwettbewerb eingeladen. Bis im Oktober 2016 haben die Architektenbüros nun Zeit, ihre Arbeiten einzureichen. Im November 2016 erfolgt die Beurteilung durch das Preisgereicht. Es setzt sich aus fünf sehr erfahrenen Sach- und Fachpreisrichtern zusammen und wird von einer breit abgestützten Expertengruppe beraten. Mit an Bord ist unter anderem Kantonsbaumeister Erol Doguoglu und der renommierte Architekt Ueli Läderach. richter in der Jury sitzt. «Die Referenzen, vor allem im Bäderbau und in der Bäderplanung wichteten wir sehr hoch.» Das Siegerprojekt wird der Öffentlichkeit erstmals im Dezember 2016 präsentiert. Die Volksabstimmung ist auf Ende 2017 geplant. Mit dabei ist auch das Architekturbüro G2 Architekten GmbH, welches schon für das vom Volk im September 2014 abgelehnte 32-Millionen-Franken Projekt verantwortlich zeichnete. Das Thermalbad Egelsee und das Hallenbad der Pädagogischen Maturitätsschule müssen dringend saniert werden. Zudem ist der Bedarf nach zusätzlichen Wasserflächen seit Jahren ausgewiesen. Aufgrund der Dringlichkeit nahmen die Sekundarschulgemeinde und die Stadt Kreuzlingen die Planung zwecks Sanierung und Erweiterung des Thermalbads Egelsee im Sommer 2015 gemeinsam auf. Die Trägerschaft plant einen Zweckbau mit einer markanten Reduktion sowohl der Investitions- als auch der Betriebskosten. IDK/sb KORRIGENDA In der vergangenen Ausgabe auf Seite 7 ist uns ein Fehler unterlaufen: Sandra Stadler, die neue Bezirkspräsidentin der CVP, ist Gründungsmitglied der CVP Altnau-Güttingen, nicht CVP Altnau, und Vize-Gemeindepräsidentin von Güttingen, nicht Altnau. sb Entwurf vorstellen Ermatingen. Der Entwurf zur neuen Ermatinger Gemeindeordnung wird am Montag, 4. Juli, um 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle Ermatingen der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei werden vom Gemeinderat vorgeschlagene Neuerungen erläutert. Im Anschluss, vom 5. Juli bis 30. September, findet die öffentliche Vernehmlassung statt. In dieser Zeit können Privatpersonen, aber auch politische Gruppierungen zu den vorgeschlagenen Änderungen Stellung nehmen, aber auch Vorschläge für zusätzliche Neuerungen oder Änderungen einbringen. eingesandt Referenzen ausschlaggebend «Es haben sich Planer-Teams, welche die Kompetenzen Architektur, Landschafts-Architektur und Bäder-Architektur vereinen, beworben», sagt Schulpräsident René Zweifel auf Anfrage. Von den eingegangenen 24 Bewerbern wurden 23 berücksichtigt. Die ausgewählten neun bekommen ein Preisgeld, so kann das Wettbewerbsverfahren effizient durchgeführt werden. «Wir haben sie unter anderem auf Leistungsfähigkeit oder Projektierungserfahrung geprüft», so Zweifel, der auch selbst als Sachpreis-

[close]

p. 9

KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli SEITE DER STADT KREUZLINGEN 9 Strasse gesperrt Infolge Belagsarbeiten gilt auf der Konstanzerstrasse ab Montag, 4. Juli bis Donnerstag, 21. Juli im Bereich Bahnhof- bis Unterseestrasse eine Einbahnregelung. Ab Dienstag, 19. Juli bis und mit Donnerstag, 21. Juli bleibt die Konstanzerstrasse für den gesamten Verkehr gesperrt. Nach Abschluss der Werkleitungs- und Strassenbauarbeiten folgt auf der Konstanzerstrasse der Einbau einer neuen Binder- und lärmhemmenden Deckschicht. Die Vorarbeiten dazu führt das kantonale Tiefbauamt zwischen dem 4. Juli und 18. Juli mit einer Einbahnregelung auf dem Abschnitt Bahnhof- bis Unterseestrasse (Fahrtrichtung von Nord nach Süd) durch. Während der Einbahnregelung wird der Verkehr ab Rebstockkreisel über Tägerwilen (Ara-Strasse) zum Autobahnzoll und Stadtbahnhof Kreuzlingen umgeleitet. Ab Dienstag, 19. Juli, 6.30 Uhr, bis Donnerstag 21. Juli, 18 Uhr, folgt die komplette Sperrung der Konstanzerstrasse. Während der Vollsperrung ist die Umleitung in beiden Fahrtrichtungen über Tägerwilen (Ara-Strasse) signalisiert. Während der Bauphase wird der Deckbelag eingbaut, die Schachtdeckel höhergesetzt sowie die Strassenmarkierungen aufgebracht. Aus Qualitätsgründen müssen diese Arbeiten auf der ganzen Fahrbahnbreite in einem Arbeitsgang erfolgen. Bei schlechter Witterung muss die Sperrung verschoben werden. IDK Huber Anita, Felsenburgstrasse 11, 8280 Kreuzlingen Die Pläne liegen vom 05.07.2016 bis 25.07.2016 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. Oben v.l.: Michael Weber, Jeffrey Jud und Nikoll Sopi. Unten v.l.: Michelle Wellauer, Sandra Lattanzi, Vanessa PhomBild: zvg marath und Jennifer Kryeziu. Gratulation zur bestandenen Lehrabschlussprüfung! Die Stadtverwaltung und die Technischen Betriebe Kreuzlingen bilden insgesamt 17 Lernende aus. In diesem Jahr haben wiederum sieben Lernende ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung gratulieren: • Sandra Lattanzi, Kauffrau EFZ • Vanessa Phommarath, Kauffrau EFZ • Michelle Wellauer, Kauffrau EFZ, betrieblicher Teil • Nikoll Sopi, Werkhofarbeiter • Jeffrey Jud, Informatiker • Jennifer Kryeziu, Kauffrau EFZ 2016-0120 Abbruch Haus, Gewächshaus, Magazin und Garage, Gaissbergstrasse 47 Buff Immobilien + Treuhand AG, Bachstrasse 11, 8280 Kreuzlingen Auto Schrepfer AG, Arbonerstrasse 71, 8580 Amriswil • Michael Weber, Netzelektriker Wir gratulieren allen ganz herzlich zum erfolgreichen Abschluss und wünschen den jungen Berufsleuten auf dem weiteren beruflichen und privaten Lebensweg viel Erfolg und Freude am Beruf. IDK Blue’s GmbH, Hauptstrasse 34, 8280 Kreuzlingen 2016-0124 Abbruch Anbau, Umbau und Erweiterung Wohnhaus, Konstanzerstrasse 41 Swiss Immoo AG, Neustrasse 42, 8590 Romanshorn Einladung zur öffentlichen Feuerwehrübung Montag, 4. Juli 2016 19.30 Uhr Alters- und Pflegeheim Abendfrieden, Tobelstrasse 1 Thema: Einsatzübung am Objekt Feuerwehr Kreuzlingen Datum: Beginn: Ort: 2016-0121 Einbau Dachgaube und Dachflächenfenster, Schmittenstrasse 15 Hichert Rolf, Schmittenstrasse 15, 8280 Kreuzlingen Hichert Dagmar, Schmittenstrasse 15, 8280 Kreuzlingen 2016-0125 Anbau Terrasse 1. OG, Neubau Garage mit Abstellraum, Romanshornerstrasse 134 Kochem Petra, Romanshornerstrasse 134, 8280 Kreuzlingen Schulthess Georg, Romanshornerstrasse 134, 8280 Kreuzlingen Baubewilligungen erteilt (Woche 25) – Kernbohrung für Klimaanlage Arztpraxis, Hauptstrasse 70 Bauverwaltung Kreuzlingen Baugesuche 2016-0122 Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende teilweise Balkonverglasung, Konstanzerstrasse 72b Baugesuche eingegangen: Brauchli Martha, Konstanzerstrasse 2016-0119 72b, 8280 Kreuzlingen Anpassung Gartenanlage (bereits ATIG AG, Haldenstrasse 6, erstellt), Esslenstrasse 27c 9200 Gossau SG Auer Eigenmann Annette, Esslenstrasse 27c, 8280 Kreuzlingen 2016-0123 Eigenmann Marcel, Nutzungsänderung Verkaufsfläche in Esslenstrasse 27c, 8280 Kreuzlingen Gastronomie, Hauptstrasse 57 2016-0126 Anbau Carport, Langhaldenstrasse 37 Willauer Heiko, Langhaldenstrasse 37, 8280 Kreuzlingen 2016-0127 Ausbau Estrich in Einliegerwohnung, Anbau Treppe, Felsenburgstrasse 11 Huber Cyrill, Felsenburgstrasse 11, 8280 Kreuzlingen

[close]

p. 10

10 SPORT KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 Ermatinger will den Weltrekord Am 12. Juli startet der Chef des Ermatinger Feuerwehrsanitätszuges Thorsten Arp in Chur zum zweiten Mal seinen Weltrekordversuch im Kajak auf dem Rhein. Kanusport. Ab Chur will er die 1150 Kilometer bis zur Mündung in die Nordsee bei Rotterdam/NL dann in weniger als sieben Tagen paddeln. Eine fünfköpfige Begleitmannschaft wird ihn dabei vom Ufer aus logistisch unterstützen. In der Mannschaft sind drei weitere Ermatinger: seine Frau Monica, Sohn Finn und der Ermatinger Unternehmer/Feuerwehrkommandant Lukas Geisser. Logistische Unterstützung erhält das Team durch das zur Verfügung stellen eines Begleitfahrzeugs von der Garage Kern/Daniel Kern. Der erste Versuch stiess im Dorf auf reges Interesse und wurde online verfolgt, musste aber 2014 nach knapp der Hälfte der Strecke wegen Hochwasser abgebrochen werden. SPORT IN KÜRZE Der Ermatinger Kajakfahrer Thorsten Arp bei der Vorbereitung. Bild: zvg Rekord hält ein Deutscher Corrado Filipponi aus Winterthur hat 2010 den bis dahin langjährigen Streckenrekord gebrochen und dafür sieben Tage, zehn Stunden und 16 Minuten gebraucht. Bereits 2013 musste er seinen Titel aber an den jungen deutschen Paddler Martin Möllemann abgeben, der mit sechs Tagen, zwölf Stunden und 55 Minuten den aktuellen Weltrekord hält. Nach dem Start in Chur ist am 12. Juli die erste Tagesetappe bis nach Ermatingen vorgesehen, wo die Ankunft spät abends sein wird. Am 13. Juli geht es bereits wieder sehr früh los, um das nächste Tagesziel bei Basel zu erreichen. Das bedeutet pro Tag ca. 16 Stunden im Kajak mit kurzen Pausen an Land und Übernachtung im Wohnmobil direkt am Ufer. Materiell wird das Projekt von einigen Firmen rund um den Kanusport unterstützt. Der Arbeitgeber des Pflegefachmanns Thorsten Arp, die Klinik Schloss Mammern unterstützt das Projekt zusätzlich finanziell. eingesandt Nico Stahlberg (r.) und Roman RöösBild: zvg li sind gut in Form. Schweizermeister Rudern – Mit über 900 Ruderinnen und Ruderern in 600 teilnehmenden Booten hat Ende Juni auf dem Rotsee in Luzern die grösste Schweizermeisterschafts-Regatta aller Zeiten stattgefunden. Der Ruderclub Kreuzlingen war sowohl mit Nachwuchsathleten im Alter zwischen 12 und 15 Jahren als auch mit Senioren und Masters gut vertreten. Max Egloff startete durch den verletzungsbedingten Ausfall seines Bruders bei den Junioren U15 im Skiff und Giani Tunesi gemeinsam mit Maurice Meier im Doppelzweier bei den Junioren U13. Nico Stahlberg hat mit Roman Röösli, seinem Partner aus dem schweren Olympia-Doppelvierer, die hervorragende Form eindrücklich bestätigt. Sie siegten vor den Kollegen aus Lausanne mit über sechs Sekunden Vorsprung deutlich. Für das eingespielte Team Joel Horni und Emanuel Hoppenstedt reichte es leider knapp nicht für das Podest. Sie erreichten im starken Feld der Doppelzweier den ausgezeichneten 4. Rang. Paul Stahlberg rundete die MedaillenSammlung des RCK mit seinen Siegen im Skiff und Doppelvierer bei den Masters ab. Nachdem vergangene Woche auch Swiss Olympic den schweren Doppelvierer für den Start in Rio selektioniert hat, beginnt für Nico Stahlberg nun der Endspurt der Olympia-Vorbereitungen im Verbandszentrum Sarnen also auch im Trainingslager in Italien. Infos, Fotos, Tagesberichte und die jeweils genaue Position auf www.rheinrekord.ch 2500 Nachwuchsturner treten an Turnen. Am kommenden Sonntag strömen Tausende Mädchen- und Jugendriegenkinder nach Kreuzlingen und Müllheim, um sich in den verschiedenen Turn- und Leichtathletikdisziplinen zu messen. Auf der Kreuzlinger Sportanlage Burgerfeld werden rund 1300 erwartet. Am Morgen tragen sie zunächst ihre Einzelwettkämpfe aus. Die Älteren der Kategorie A mit den Jahrgängen 2000 bis 2004 bestreiten einen Sechskampf, die Jüngeren der Kategorie B (Jahrgang 2005 und jünger) einen Fünfkampf. Beide müssen dabei mindestens eine schätzbare, also eine Turndisziplin, wie Barren, Boden oder Sprung absolvieren. Am Nachmittag folgen dann mit den Pendelstafetten und dem Seilziehen die Vereinswettbewerbe. Gaby Wüthrich Sie hat den Laufvirus Laufen. Giulia Paggiola Sprunger hat kürzlich den 100-Kilometer-Lauf in Biel als 8. ihrer Alterklasse beendet. Er gilt in Giulia Paggiola der Szene als legen- Sprunger. Bild: zvg däre Königsdisziplin und wird am Stück, nicht in Etappen, gelaufen – eine physisch als auch psychisch sehr anstrengende Strecke mit etlichen Höhenmetern. Speziell ist auch, dass der Start um 22 Uhr erfolgt. Dieses Jahr zwang das miserable Wetter 300 Läuferinnen und Läufer zur Aufgabe. Nicht so die 46-jährige Güttingerin. Die erfahrene Marathonläuferin (sie läuft seit 19 Jahren, ist bei Marathons und Halbmarathons oft Tempomacherin) kam nach 11 Stunden und 41 Minuten ins Ziel. Herzliche Gratulation! sb Zum Start der Schweizerischen Jugendschachfinals begrüssten der Präsident des Schachclubs Bodan, Jürg Morf, und Stadträtin Dorena Raggenbass am Donnerstag die besten Schweizer Spielerinnen und Spieler der unter 16-, unter 14-, unter 12- und unter Zehnjährigen im Kreuzlinger Dreispitz. Vier Tage lang steht das Kultur- und Sportzentrum nun im Zeichen des königlichen Spiels. Für die Finalturniere haben sich an vier Qualifikationsturnieren (St.Gallen, Solothurn, Nyon und Belp) aus über 250 Bewerbern 38 SpielerInnen) aus der Deutschschweiz und 18 aus der Romandie qualifiziert, darunter auch sechs Mädchen. Mit dabei im U14-Turnier ist auch der Kreuzlinger Matthias Tezayak, der 2012 in der Kategorie U10 Vizeschweizermeister geworden war. An den drei ersten Tagen stehen in Kreuzlingen jeweils zwei Runden auf dem Programm (Donnerstag 13.45 und 18.30 Uhr, Freitag/Samstag jeweils 9 und 14 Uhr), während die Schlussrunsb de am Sonntag um 9 Uhr gespielt wird. Zuschauer sind willkommen; Eintritt frei. JUGENDFINALS IM SCHACH SCK im Viertelfinal Wasserball – Leider nur ein 11:11-Unentschieden erkämpften die Kreuzlinger Wasserballer gegen Lugano. Es war das letzte reguläre Match vor den Playoffs. Nun muss der SCK durch die Viertelfinals. Gestern stiegen sie in Basel ins Becken (Ausgang vor Redaktionsschluss noch nicht bekannt), am Samstag, 2. Juli, findet die Revanche zuhause im Hörnli statt. Falls dann noch kein Sieger feststeht, fällt die Entscheidung am 5. Juli in Kreuzlingen.

[close]

p. 11

KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 EINGESANDT 11 Maturanden spielten unter der Leitung von Sabine Kröber. Bild: zvg Von Ballett bis Breakdance gab es einiges zu sehen. Bilder: zvg «S neu Stüürgsetz» Die Theatergruppe der Kantonsschule Kreuzlingen inszenierte ein Lustspiel. Kreuzlingen. Im Dreiakter von Walter Kalkus geht es um eine neue Steuer, die ledigen Männern auferlegt werden soll, um sie so zum Heiraten zu «motivieren». Mit diesem wilden Schwank hat die Theatergruppe der Kanti ihrem Publikum einen Einblick ins frei erfundene Schweizer Dorf Tüpflikon eröffnet und damit auch auf die teils sehr kauzigen und kleinbürgerlichen Figuren. Es gab viele Lacher und wer weiss, ob nicht einige davon insgeheim einem eigenen Verwandten oder Nachbarn gegolten haben, an den man durch die Figuren im Stück erinnert worden ist. Eine wirklich persönliche Note erhielten die Aufführungen durch zwei Besonderheiten: Bevor sie das Stück einüben konnten, mussten die Schülerinnen und Schüler ihre Texte erst von Frakturschrift in Normalschrift übertragen. Ausserdem war es die letzte Gelegenheit, die Maturanden auf der Bühne zu erleben. eingesandt Tanzen ohne Grenzen Ein vielfältiges Programm bot die diesjährige Tanzsshow von Tanzform im Dreispitz. Kreuzlingen. «Grenzenlos» hiess das Thema der Show der Tanzform Elke Scheller. Nach dem Schlagzeugensemble der Musikschule Konstanz lösten sich grosse Gruppen mit vielen Tänzern nahezu aller Altersgruppen ab mit solistischen Inszenierungen. Mit insgesamt 23 Stücken, von 14 Choreografen mit 200 Tänzern, zeigte sich im orientalischen Tanz, in den Flamenco-Elementen, in Hip Hop- und BreakdanceChoreografien, ägyptischen Tanztheater-Elementen und klassischen Ballett, was das Thema versprochen hatte: Tanz als Ausdrucksform, sich Grenzen anzunähern, sie zu erforschen, mit ihnen zu spielen, diese zu überwinden und schlussendlich die Befreiung von Grenzen im Tanz zu feiern. Beide Abende waren für die zahlreich erschienen Familien und Freunde der TänzerInnen ein erweiterndes Fest der Sinne und ein grenzenloses Vergnügen. Sie waren das Ergebnis von herausragendem persönlichem Engagement. eingesandt Feuerwehr probt für den Ernstfall Die Feuerwehr Kreuzlingen lädt ein zur Einsatzübung am 4. Juli um 19.30 Uhr an die Tobelstrasse 1. Kreuzlingen. «Brand im Alters- und Pflegeheim Abendfrieden, Tobelstrasse 1». Eine solche Alarmmeldung ist der Albtraum jeder Feuerwehr und lässt den Puls sowie Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen. Dieses Szenario bildet am 4. Juli um 19.30 Uhr das Thema der diesjährigen Gesamtübung der Feuerwehr Kreuzlingen. Erneut kann die Feuerwehr an einem leerstehenden Objekt einen möglichen Einsatz üben. Dies dient nicht nur der Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner sowie des Pflegepersonals, sondern gibt auch der Feuerwehr Kreuzlingen die Möglichkeit, bei einem grösseren Einsatz das taktische Vorgehen zu üben. Der ganze Ablauf – Rettungen sowie Lösch- und Atemschutzeinsatz – wird kommentiert, was in einem Ernstfall nicht möglich ist. So erfährt der Zuschauer, dass jeder STATEMENT Die SP-Gemeinderatsfraktion zur Vision «Korona» der CVP (Seite 4): «Die Fraktion SP hat bereits in der Gemeinderatsdebatte zum Stadthaus klar den Standpunkt vertreten, dass in der Botschaft auch inhaltliche Kernaussagen im Sinne einer verbindlichen Absichtserklärung über die Weiternutzung der freiwerdenden Flächen an der Marktstrasse erfolgen sollten. Nach unserer Meinung sollten die Nutzungsabsichten finanziell erschwingliche, auch für Familien mit tieferem Budget bezahlbare Wohnungen, eine gute Altersdurchmischung (bspw. auch ein Teil Alterswohnungen) und auch adäquate, für die Stadtentwicklung förderliche Gewerbenutzungen umfassen. Der Vorschlag der CVP geht erfreulicherweise in diese Richtung. Im Einzelnen werden die Nutzungen insbesondere im Hinblick auf den Bedarf an bezahlbaren Wohnungen in Kreuzlingen und die Zentrumsentwicklung noch konkreter zu definieren und festzulegen sein». Ruedi Herzog Andreas Hebeisen Cyrill Huber Eine brennende Scheune bei Altnau dient der Übung. Bild: zvg Einsatz anders verläuft und nichts im Voraus geplant werden kann. Die Angehörigen der Feuerwehr (AdF) und der Jugendfeuerwehr (JFW) möchten die Gelegenheit nut- zen, der Kreuzlinger Bevölkerung die Vielfalt der Gerätschaften vorzustellen, die ein Feuerwehrmann kennen und beherrschen muss. Die Feuerwehrleute würden sich freuen, wenn möglichst viele Interessierte ihre Arbeit anlässlich dieser Übung mitverfolgen. Gleichzeitig zeigt die Jugendfeuerwehr am Einsatzort das bereits erworbene Wissen und Können. rs

[close]

p. 12

Alles rund Garage Schlauri AG, Kreuzlingen  DER NEUE RAV4 HYBRID. MEHR GRÜNDE, IHN ZU FAHREN. %JFj/JHIU4UBSx4POEFSNPEFMMF %BT#FTUFJTUOJDIUJNNFSEBT5FVFSTUF  "VUP-BOH"( 4POOFOXJFTFOTUSBTTF ,SFV[MJOHFO            BVUPMBOHDI -BOHGFMETUSBTTF 'SBVFOGFME  Unfallreparaturen aller Marken Zum ersten Mal gibt es den RAV4 jetzt auch mit Hybridantrieb – für höhere Leistung, tiefere Betriebskosten, weniger Emissionen, verbesserte Laufkultur und ein einzigartiges Fahrerlebnis. Das Hybridsystem löst den Druck und den Stress des täglichen Lebens auf: Die souveräne Sitzposition und die raffinierte Hybridleistung sorgen für Entspannung; die temperamentvolle Kraftentfaltung hilft Ihnen, jederzeit sofort zu reagieren, wenn sich im Verkehr eine Lücke öffnet. Bei schwierigen Fahrbedingungen stellt Ihnen der RAV4 e-AWD sofort zusätzliche Traktion zur Verfügung, damit Sie das Fahrzeug auch in schwierigen Situationen sicher im Griff haben. Welchen RAV4 Sie auch immer gewählt haben: Mit der hohen Anhängelast – bei den Hybridmodellen sind es bis zu 1 650 kg – können Sie all Ihre Leidenschaften ausleben. EIN STARKES STATEMENT IN JEDER UMGEBUNG. Das schlanke Design und der kraftvolle Auftritt des neuen RAV4 machen Lust auf eine Spritzfahrt – egal, ob Sie die Lichter der Grossstadt geniessen wollen oder auf Abenteuer auf dem Land aus sind. Der neue Look beginnt mit der dynamischen Integration der Bi-LED-Scheinwerfer an der Front und endet mit den eleganten LED Heckleuchten. Imposante Leichtmetallfelgen komplettieren die eigenständige, moderne Präsenz des neuen RAV4. Vereinbaren Sie noch heute eine Probefahrt! Der neue Toyota RAV4 Hybrid ist bei Garage Schlauri AG an der Breitenrainstrasse 2, in 8280 Kreuzlingen, Tel. 071 672 12 72, erhältlich. In der Region die Nr. 1 in kostengünstiger Reparaturtechnologie. Romanshornerstrasse 108, 8280 Kreuzlingen Telefon G 071 688 75 55, car.joray@sunrise.ch Mitglied Schweizerischer Carrosserieverband VSCI Carrosserie Manfred Joray Garage Schlauri AG Roland Doerig Breitenrainstr.2, 8280 Kreuzlingen E-Mail:info@garage-schlauriag.ch Tel. 071 672 12 72

[close]

p. 13

ums Auto Noch mehr auto für Noch weNiger geld SoNdermodell levorg 4x4 SwiSS Special für Nur fr. 29 900.– DER NEUE SEAT ALHAMBRA. Auch Als 4x4 erhältlich. zt mit mehrausstattung und sonderprämien ch + Co. Sonnenrain-Garage wilen Armin Boesch + Co. Sonnenrain-Garage 8274 Tägerwilen 1 669 15 69 Telefon 071 669 15 69 Colorchange Folgen sie uns auF: se aT.CH RutishauseR automobile aG hauptstr. 119, tägerwilen - egelseestr. 49, Kreuzlingen t. 071 666 62 62 - www.rutishauser-online.ch SIMPLY CLEVER SONDERMODELL SWISS JOY ŠKODA Swiss Joy ab 18’340.– Die Swiss Joy Sondermodelle von ŠKODA lassen keine Wünsche offen. Mit ihrer umfassenden Zusatzausstattung sorgen sie beim Yeti, Fabia, Rapid Spaceback und Octavia für noch mehr Fahr- und Lebensfreude. Profitieren Sie jetzt vom attraktiven Kundenvorteil! ŠKODA. Made for Switzerland. Fabia Swiss Joy 1.2 l TSI, 90 PS, 5-Gang manuell, 18’340.–. Abgebildetes Fahrzeug: Fabia Swiss Joy 1.2 l TSI, 90 PS, 5-Gang manuell, optionale Metallic-Lackierung, Leichtmetallräder 16¨ «ANTIA», Panoramadach, 19’740.–. 4.7 l/100 km, 107 g CO2/km, Energieeffizienz-Kategorie: C. Durchschnitt aller verkauften Neuwagen: 139 g CO2/km. Alle Preise unverbindliche Empfehlung des Importeurs. AMAG Kreuzlingen Hauptstrasse 99, 8280 Kreuzlingen Tel. 071 678 28 28, www.kreuzlingen.amag.ch

[close]

p. 14

14 KINO/FILMTIPPS KINO KONSTANZ Freitag, 1. Juli – Mittwoch, 6. Juli CINESTAR – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr 90 Minuten - Bei Abpfiff Frieden (ab 0) Neu Ice Age – Kollision voraus! (ab 6) Neu 14:15 16:30 18:45 21:00 23:15 KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 :HLQIHOGHQ  ,&($*('&+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ 7JO )5 6$ 6$ 62 0, ,&($*('&+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ '2ELV6$ 02 ', 6$ 62 0,62  (,1*$1=(6+$/%(6-$+5 :RFKHDE'UDPD 7JO6$ 62 %$67,//('$<:RFKHDE$FWLRQ )5 6$ &(175$/,17(//,*(1&( :RFKHDE.RP|GLH '2 )5 02ELV0,)5 6$ ', 0, $1*5<%,5'6':RFKHDE$QLPDWLRQ 62 0, )UDXHQIHOG  ,&($*('&+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ 7JO ,&($*('&+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ '2 )5 62 0,)5 6$ 6$ 62 0,02 ', (,1*$1=(6+$/%(6-$+5 :RFKHDE'UDPD6$ Sa 14:15 16:30 18:45 21:00 23:15 So 12:00 14:15 16:30 18:45 21:00 Mo 14:15 16:30 18:45 21:00 Di 14:15 16:30 18:45 21:00 Mi 14:15 16:30 18:45 21:00 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 7LFNHWVZZZNLQRWJFK :HLQIHOGHQ*UDWLVSDUNSOlW]H Ice Age – Kollision voraus! 3D (ab 6) Neu 14:00 15:00 16:15 17:30 18:30 20:00 20:45 23:00 14:00 15:00 16:15 17:30 18:30 20:00 20:45 23:00 11:45 12:45 14:00 15:00 16:15 17:30 18:30 20:00 20:45 14:00 15:00 16:15 17:30 18:30 20:00 14:00 15:00 16:15 17:30 18:30 20:00 20:45 14:00 15:00 16:15 17:30 18:30 20:45 Ice Age – Kollision voraus! 3D OV (ab 6) Neu Bastille Day (ab 16) Neu Ein ganzes halbes Jahr (ab 12) Neu 20:45 20:00 SCALA Kinozentrum – Marktstätte Konstanz Tel. 0049 7531 90 34 21 – www.cinestar.de/de/kino/konstanz-scala-kinocenter/ Fr Bauernopfer - Spiel der Könige (ab 6) Neu Nur wir drei gemeinsam (ab 12) Neu 7 Göttinnen (ab 12) Kill Billy (ab 6) Demolition – Lieben und Leben (ab 12) Vor der Morgenröte (ab 0) Birnenkuchen mit Lavendel (ab 0) 20:20 20:20 20:20 20:20 20:20 18:00 18:00 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 23:00 23:00 14:30 17:15 20:00 22:45 15:00 17:30 20:45 23:15 14:30 17:15 20:00 22:45 11:45 14:30 14:30 14:30 14:30 17:15 17:15 17:15 17:15 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 23:15 Sa So Mo Di Mi 18:15 18:15 18:15 18:15 18:15 18:15 18:00 18:00 18:00 18:00 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 18:30 20:45 18:30 20:30 18:30 20:30 20:45 18:30 20:45 18:30 20:45 18:30 20:15 Ein ganzes halbes Jahr OV (ab 12) Neu Central Intelligence (ab 12) Conjuring 2 (ab 16) Einmal Mond und zurück (ab 0) Einmal Mond und zurück 3D (ab 0) Vor ihren Augen (ab 12) The Nice Guys (ab 16) Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln (ab 6) Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln 3D (ab 6) Money Monster (ab 12) Neu Warcraft: The Beginning 3D (ab 12) 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 23:00 23:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 23:15 23:15 22:15 22:15 14:30 14:30 14:30 20:15 14:30 14:30 20:30 ZEBRA Kommunales Kino Konstanz e. V. Telefon: 0049 7531 60 162 – www. zebra-kino. de Vorankündigung: Sommerpause und Open Air 2016 Ab 29.6. geht das Zebra Kino in die Sommerpause, doch vom 24.7.– 11.8.2016 sind wir wieder für insgesamt elf Open Air-Spieltermine im Neuwerk-Innenhof (bei Regen in der Neuwerk-Kantine) zu Gast und präsentieren ein buntes Filmprogramm unter dem Sternenhimmel: Sonntag, 24.7.: DOPE (OmU) Montag, 25.7.: SPOTLIGHT (OmU) Dienstag, 26.7.: GHOSTBUSTERS (1984) (OmU) Donnerstag, 28.7.: MAD MAX: FURY ROAD (OmU) Montag, 1.8.: MÄNGELEXEMPLAR Dienstag, 2.8.: HIGH-RISE (OmU) Donnerstag, 4.8.: DAS BRANDNEUE TESTAMENT Sonntag, 7.8.: ALLES STEHT KOPF Montag, 8.8.: SCHROTTEN! Dienstag, 9.8. DEADPOOL (OmU) Donnerstag, 11.8.: THE NEON DEMON (OmU) Los geht‘s immer ab 21:45 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 21 Uhr! Die Karten kosten 8 €, den ermäßigten Eintritt gibt‘s für 7 €. Für alle, die schon ganz genau wissen welche/n Film/e sie anschauen möchten, gibt es die Möglichkeit der Kartenvorreservierung! Alle Infos: http://zebra-kino.de/openair/ 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:15 20:15 20:15 17:45 20:15 X-Men: Apocalypse 3D (ab 12) Angry Birds (ab 0) Angry Birds 3D (ab 0) Bad Neighbors 2 (ab 12) Rico, Oskar und der Diebstahlstein (ab 0) The Jungle Book (ab 6) The Jungle Book 3D (ab 6) Kung Fu Panda 3 3D (ab 0) ) Zoomania (ab 0) Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs (ab 0) Bach in Brazil (ab 0) Seniorenkino Smaragdgrün (ab 12) Preview Sneak Preview OV (ab 16) 22:45 22:45 17:15 17:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 18:00 18:00 11:45 12:30 15:00 15:00 15:00 11:45 12:00 12:30 15:00 15:30 17:30 20:30 15:00 15:00

[close]

p. 15

KreuzlingerZeitung Nr. 26 1. Juli 2016 SERVICE 15 KIRCHLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 23. Juni 2016 Vincenzo Schiavone Ehemann der Fico, Teresa italienischer Staatsangehöriger, wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Säntisstrasse 2 geboren am 8. März 1939 Gestorben am 23. Juni 2016 Antonio Liuzzi Ehemann der Liuzzi geb. Manzari, Giovanna italienischer Staatsangehöriger, wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Alterszentrum, vorher Weinstrasse 68 geboren am 11. Juni 1937 Gestorben am 24. Juni 2016 Pia Wirth geb. Tobler verwitwet von Wirth, August Albert, von Wildhaus - Alt St. Johann, wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Bergstrasse 9 geboren am 7. Februar 1928 Gestorben am 28. Juni 2016 Karl Tschudi Ehemann der Tschudi geb. Bernhardsgrütter, Brigitta von Marthalen ZH wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Abendfrieden, vorher Rebenstrasse 26 geboren am 2. Mai 1932 Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Sonntag, 03. Juli 9.45 Uhr: Gottesdienst Kirche Kreuzlingen, Pfr. Damian Brot 19.00 Uhr: Taizé Abendgebet Kirche Kreuzlingen 16.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Sonntag, 3. Juli 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst 17.00 Uhr: Pfarreischifffahrt auf der Delfin ab Hafen Kreuzlingen Freitag, 8. Juli 15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 16.00 Uhr: Wortgottesdienst im Alterszentrum 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Dienstag, 5. Juli 8.30 Uhr: Messfeier, anschliessend Zmorge im Stefanshaus Donnerstag, 7. Juli Pfarrei St. Stefan, Emmishofen Freitag, 1. Juli 17.00 – 19.00 Uhr: Anbetung 18.30 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Abendmesse 7.30 Uhr: Messfeier Freitag, 08. Juli 20.00 Uhr: Café-Treff Philosophie Haus Weisser Freitag, 8. Juli 19.15 Uhr: Abendmesse zum Schuljahresende. Singspiel über die Hl. Elisabeth mit Schülern und dem Kinder- und Jugendchor. Anschliessend Grillfest Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch Pfarrei St. Ulrich Samstag, 2. Juli 8.00 Uhr: Rosenkranzgebet (Fatima) 9.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Vorabendmesse mit Aufnahme der neuen Ministranten Samstag, 2. Juli 18.00 Uhr: Vorabendmesse FAMILIEN-ANZEIGEN «…quando Ti abbiamo chiesto il mare, era per capire quanto affetto avremmo potuto dare imparando da Te» J opf Jeder zählt. Jed Jeder Tropf pfen zählt. Jede n zählt. Jeder Trop Tropfen zählt. Jede n zählt. Jeder Tropfen Jeder Tropfen zählt. Jed n zählt. Jeder Tropfen zä ropfen zählt. Jeder Tropf lt. Jeder Tropfen zählt. Je fen zählt. Jeder Tropfen r Tropfen zählt. Jeder Tr fen zählt. Jeder Tro der Tropfen zäh Sonntag, 3. Juli 9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Festgottesdienst zum Patrozinium mit Festprediger Pfr. Johannes Fürenkranz, Mitwirkung vom Kirchenchor 17.00 Uhr: Schifffhart der Kirchgemeinden St. Ulrich und St. Stefan 19.00 Uhr: Ökumenisches TaizéAbendgebet in der evangelischen Kirche VINCENZO SCHIAVONE 8 marzo 1939 – 23 giugno 2016 È venuto a mancare all’affetto della famiglia, dei parenti e degli amici Addolorati e riuniti in preghiera ne danno il triste annuncio La moglie Teresina Il figlio Michele e la figlia Vittoria La nuora Angela e famiglia I nipoti Yanek-Vincenzo e Ismène-Teresina Le amiche e gli amici di famiglia, le compagne e i compagni del partito democratico in Svizzera «Quando mi pensate non siate tristi, ricordate i bei momenti vissuti E non esitate a essere felici e ridere. Lasciatemi un posto trai voi, come l’ho avuto nella vita terrena» La funzione religiosa avrà luogo venerdi 1° luglio, ore 9.30 Nella chiesa cattolica S.Ulrico di Kreuzlingen La famiglia ringrazia sentitamente per la partecipazione. Indirizzo della famiglia: Schiavone-Fico Teresina, Säntisstr.2, 8280 Kreuzlingen SPENDE BLUT RETTE LEBEN IMPRESSUM Verlag, Inserate, Redaktion 15. Jahrgang Montag, 4. Juli 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 23 500 Exemplare, erscheint am Freitag. KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth Dienstag, 5. Juli 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie in Oberhofen. Anschliessend Treffen der Bibelgruppe Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Veronika Fischer (vf) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch Mittwoch, 6. Juli 8.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 9.45 Uhr: Wortgottesdienst im Abendfrieden Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz Donnerstag, 7. Juli 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet für die Pfarrei

[close]

Comments

no comments yet