Energiewende Outlook 2035

 

Embed or link this publication

Description

Präsentation der Studienergebnisse

Popular Pages


p. 1

Energiewende Outlook 2035 Präsentation der Studienergebnisse Haus der Bundespressekonferenz Berlin, 01.07.2016 Dr. Dirk Biermann, CMO

[close]

p. 2

Wir wagen einen Blick in die Zukunft 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 1

[close]

p. 3

Fünf Szenarien der Energiewende im Jahr 2035 Die untersuchten Entwicklungspfade der Energiewende bilden ein breites Spektrum in sich konsistenter Welten. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 2

[close]

p. 4

Methodisches Vorgehen 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 3

[close]

p. 5

Leistung erneuerbarer Energien in 2035 In allen Szenarien wird eine steigende Leistung an EE-Anlagen mit unterschiedlicher technologischer Ausprägung und regionaler Verteilung erwartet. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 5

[close]

p. 6

Preisentwicklung PV und Kleinspeicher Entwicklung der Preise von PV-Systemen in der Vergangenheit Projektion von Batteriespeicherkosten bis 2030 Für eine Prosumerorientierte Energiewende ist eine erhebliche Kostendegression bei PV-Modulen und Batteriespeichern erforderlich. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 6

[close]

p. 7

Leistung konventioneller Kraftwerke in 2035 Der konventionelle Kraftwerkspark ist relativ unabhängig von der Ausgestaltung der Energiewende und wird im Jahr 2035 überwiegend durch Gaskraftwerke geprägt sein. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 7

[close]

p. 8

Stromerzeugung in Deutschland in 2035 In den Transformationsszenarien hat Deutschland 2035 eine nahezu ausgeglichene Handelsbilanz. In einer verzögerten oder unvollständigen Energiewende muss Strom importiert werden. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 8

[close]

p. 9

Stromerzeugung in der 50Hertz-Regelzone in 2035 • Unabhängig von der Ausgestaltung der Energiewende werden 60 Prozent mehr Strom erzeugt. • In jedem Szenario entsteht ein ähnlicher Überschuss an elektrischer Energie. Die 50Hertz-Regelzone wird auch zukünftig eine der größten Stromexport-Regionen Europas bleiben. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 9

[close]

p. 10

Analyse der Netzausbaumaßnahmen bis 2035 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 10

[close]

p. 11

Netzausbaubedarf bis 2035 Die in den kommenden Jahren von 50Hertz geplanten Netzausbaumaßnahmen sind für alle Szenarien robust. Der Netzausbau findet fast ausschließlich in bestehenden Trassen statt. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 11

[close]

p. 12

1. Sensitivität: Regionale Allokation von Gaskraftwerken Unterschiedliche regionale Allokation von Gaskraftwerken Auswirkungen auf den Netzausbaubedarf im Übertragungsnetz Die Allokation von Gaskraftwerken hat keinen wesentlichen Einfluss auf den Netzausbau 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 12

[close]

p. 13

2. Sensitivität: Anzahl an Kleinspeichern Auswirkungen auf den Netzausbaubedarf im Übertragungsnetz Verdoppelung der Anzahl an Kleinspeichern Selbst eine weitere Verdopplung der Kleinspeicher hätte kaum Einfluss auf den Netzausbaubedarf 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 13

[close]

p. 14

3. Sensitivität: Braunkohlekraftwerke in Deutschland Reduktion der installierten Leistung von Braunkohle-Kraftwerken Auswirkungen auf den Netzausbaubedarf im Übertragungsnetz Auch eine rasche Reduktion der Braunkohle-Kapazitäten hätte kaum Einfluss auf den Netzausbaubedarf. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 14

[close]

p. 15

Energiewirtschaftliche Betrachtung für Deutschland bis 2035 (jährliche Kosten) (Annuitätische Kosten) Die Kosten der Energiewende scheinen in den untersuchten "grünen" Szenarien ähnlich. Eine umfängliche volkswirtschaftliche Analyse erfolgte jedoch nicht. 50Hertz Energiewende Outlook 2035 – Präsentation der Studienergebnisse, 01.07.2016 15

[close]

Comments

no comments yet