TVP Club Magazin 112

 

Embed or link this publication

Description

Club Magazin 112

Popular Pages


p. 1

Liebe Leserinnen und Leser des CLUB MAGAZINs, gute Nachrichten verkündet man doch gerne – daher gratulieren wir gleich zu Beginn des Heftes der Fußballabteilung ganz herzlich zum Aufstieg der 1. Männermannschaft in die Landesliga. War es in der letzten Saison noch Spannung bis zum letzten Spieltag und dann die große Enttäuschung über den verpassten Aufstieg, so kann man dieses Jahr schon frühzeitig zum Feiern übergehen, da der Aufstieg lange vor Saisonabschluss feststeht. Es ist schön, dass sich die Mannschaft mit dieser Energieleistung selbst belohnt hat. Und noch ein Aspekt gilt es zu würdigen: die Mehrzahl der Spieler in dieser Mannschaft stammt aus der eigenen Jugend. Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig eine solide und zukunftsorientierte Jugendarbeit ist. Aus ähnlicher Motivation heraus hatte sich die Handballabteilung im letzten Jahr mit dem SKV Eglosheim zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen, welche dieses Jahr durch den Beitritt des SV Pattonville im weiblichen Jugend- und Frauenbereich erweitert werden konnte. Im Jugendbereich ist man sicher sehr gut für die Zukunft gerüstet. Leider war der Erfolg der aktiven Mannschaften in der abgelaufenen Saison eher gemischt. Während die Frauenmannschaften sich durchaus achtbar schlugen – die Seniorinnen wurden sogar Bezirksmeister, auch dazu gratulieren wir – konnten die Männermannschaften die Liga leider nicht halten. Jetzt heißt es, Kopf hoch und auf geht’s zum Wiederaufstieg. Und apropos Zukunftsorientierung: auf Anregung der Turnabteilung hat sich der TV Pflugfelden beim Schwäbischen Turnerbund als Pilotverein „Nachhaltigkeit“ bewo rben. Nachdem wir in das Projekt aufgenommen wurden, startet am 3. Juni die eigentliche „Arbeit“ mit einer Auftaktveranstaltung in Stuttgart. Beim Thema Nachhaltigkeit geht es in diesem Projekt nicht nur um Umweltaspekte, sondern auch um nachhaltiges Wirtschaften, also eine solide Vereinsfinanzierung und stetige Mitgliedergewinnung, sowie soziales Engagement, so z.B. im Bereich der Integration. Und da kann man das Engagement der Turnabteilung schon mal loben – seit Wochen spielen Flüchtlinge vom Römerhügel in der Freizeitvolleyballtruppe oder beteiligen sich samstags am Nordic Walking, um nur zwei Beispiele zu nennen. Wer sich nun motiviert fühlt, bei dem Pilotprojekt mitzuwirken, ist dazu herzlich eingeladen – kurze Rückmeldung an die Geschäftsstelle genügt. Wir freuen uns sehr über Unterstützung und Ihr Mitwirken! 1

[close]

p. 2

Über Unterstützung freuen sich unsere Abteilungen übrigens auch beim Dorffest am 23. Juli: zum einen über die Zuschauer bei den Auftritten der Tanz- und Turnabteilung am Nachmittag, zum anderen über alle Besucher, die reichlich von allen Angeboten Gebrauch machen. Und auch eine Woche zuvor hoffen wir auf großen Zuspruch. Dann findet das traditionelle Handballturnier des TV Pflugfelden statt (15. - 17. Juli) – dieses Jahr dann auf dem neu renovierten Kunstrasen. Ich hoffe, wir sehen uns bei all diesen Gelegenheiten! Bis dahin grüßt Sie herzlichst, Ihr Martin Müller. Sport im Archiv Historische Unterlagen des TV Pflugfelden im Stadtarchiv Der erste Vorsitzende Martin Müller und der Kassenprüfer Heinz Schopf haben dem Leiter des Ludwigsburger Stadtarchivs, Simon Karzel, das Archiv des TV Pflugfelden zur dauerhaften Aufbewahrung übergeben. Zusammen mit dem langjährigen Vorsitzenden Hans-Ulrich Hahn wurden Dachboden, Keller und Katakomben der Turnhalle nach archivwürdigen Materialien durchforstet. Mehrere Archivkartons, Ordner, Wimpel und vor allem Fotografien nahm Stadtarchivar Karzel und seine Stellvertreterin Regina Witzmann mit in die Mathildenstraße 21, wo sich seit inzwischen fünf Jahren das neue Stadtarchiv befindet. Doch mit der Übergabe der Unterlagen sind die wichtigen Dokumente nicht aus der Welt. Im Stadtarchiv werden die Archivalien verzeichnet, damit sie sowohl für den Verein als auch für andere Sportinteressierte leichter zugänglich sind. Am Ende der Erschließung der Unterlagen steht das sogenannte Findbuch. Die gewünschten Informationen können so zukünftig noch schneller gefunden werden. Außerdem werden die Materialien fachgerecht verpackt, um sie vor Witterungseinflüssen und anderen Gefahren besser zu schützen. Büroklammern, die mit der Zeit rosten und das Papier schädigen werden entfernt. Das Schriftgut wird in säurefreie Materialien eingepackt, damit auch die Nachwelt sich von der Geschichte des Vereins noch ein Bild machen kann. Der Vorgang soll laut Archivleiter Karzel Modellcharakter für andere (Sport-)vereine in Ludwigsburg haben 2

[close]

p. 3

Der TVP gratuliert zum Geburtstag Müllner, Ingrid Reil-Bürkle, Loni Wörn, Heinz Kunde, Hermann Braun, Dagmar Ocker, Heide Pröhl, Klaus Gleinig, Brunhilde Albrecht, Ursula Herr, Anton Härter, Ludwig Schmidt, Ingeborg Schmidt, Willi Kohler, Horst Winkler, Ingeborg Klinke, Otto Möhrle, Elisabeth Albrecht, Werner Singer, Manfred Frömmrich, Oskar Seeger, Adolf 60 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 70 Jahre 70 Jahre 75 Jahre 75 Jahre 75 Jahre 80 Jahre 81 Jahre 81 Jahre 82 Jahre 83 Jahre 83 Jahre 83 Jahre 83 Jahre 83 Jahre 84 Jahre 89 Jahre 96 Jahre 3

[close]

p. 4

4

[close]

p. 5

Aufstieg in die Landesliga und Bezirkspokalsieger Die Saison 2015/16 wird als die erfolgreichste in der Geschichte der Fußballabteilung eingehen. Verpasste man in der letzten Spielzeit am letzten Spieltag den Aufstieg, marschierte man nun sehr souverän durch die Bezirksliga. Der deutlichen Vorsprung zur Winterpause wurde im Frühjahr Schritt für Schritt ausgebaut und nach einem 4:0 Auswärtssieg bei Germania Bietigheim konnte man schon fünf Spieltage vor Rundenende die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga feiern. Es war natürlich ein Zufall dass es just am 1. Mai (Tag der Arbeit) so weit war, aber dieser Erfolg war das Ergebnis von ehrlicher Arbeit aller Beteiligten. Nach dem Scheitern im Vorjahr traf die sportliche Leitung die richtigen Entscheidungen und verstärkte den ohnehin starken Kader mit gestandenen Bezirksligaspielern und impfte der jungen Truppe um Kapitän Robin Härter und Torjäger Dimi Karagiannis Erfahrung und Abgebrühtheit ein. Aus diesem Mix formte Trainer Georg Carter, sein Assistent Marvin Villanueva und Torwarttrainer Uli Scholl eine Mannschaft die nach einem etwas holprigen Start überzeugend durch die Liga marschierte. Durch eine hohe Trainingsbeteiligung brachte sich die spielstarke Mannschaft auch konditionell in eine Form, die in der Liga ihresgleichen suchte. Viele Spiele wurden so in der Schlussphase noch erfolgreich gedreht und wertvolle Punkte eingefahren. Ein weiteres großes Plus war die unglaubliche Breite im Kader. Die Trainer konnten ohne Bedenken aus fast zwanzig sehr guten Fußballern auswählen, von der Bank kam regelmäßig hohe Qualität. Alles in allem ist der Titelgewinn des TVP hoch verdient und Ergebnis einer eindrucksvollen Teamleistung aller Beteiligten. 5

[close]

p. 6

Vier Tage nach der Meisterschaft feierte der TVP dann auch noch den Bezirkspokalsieg. Nach dem 2:1 Halbfinalerfolg gegen Bissingen 2 ging es an Himmelfahrt zum Finale nach Korntal. Gegner war der Kreisligist Murr. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse siegte Pflugfelden in einem spannenden Spiel mit 3:1 und gewann damit das "Double" im Bezirk Enz-Murr. An dieser Stelle ein großes Kompliment an die Väter des Erfolges. Hut ab H.J. Weigel und A. Schreiber. Besonderen Dank an unser Trainerteam und die tollen Jungs der Mannschaft. Danke an unsere medizinische Abteilung (Eva) und an unser Team der Grillhütte (Jonny, Peter, Armin, Ali, Rolf). Danke an Wanko und Ralf für das Kassieren. Danke Detlef. Und einen extra großer Dank an Otto!!! Und der letzte Dank geht an all die treuen Fans die unsere Truppe bei Wind und Wetter, sowohl Daheim wie auch Auswärts unterstützte. Freuen wir uns auf das Abenteuer Landesliga, auf neue Gegner und spannende Spiele gegen namhafte Konkurrenz. Auch unsere "Zweite" schnitt in der Kreisliga B zufriedenstellen ab. Die Mannschaft um Spielertrainer James Okenwa spielte eine stabile Saison und wird in der Abschlusstabelle einen guten Mittelfeldplatz einnehmen. Auch hierfür Dank an alle Spieler und Betreuer. Auf ein Neues in der nächsten Saison. Ralf Hörer Jugendfußball Die laufende Saison 2015/2016, hatte am 4. Juni ihren letzten Spieltag. Unsere Mannschaften belegen derzeitig folgende Plätze A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E I-Jugend E II-Jugend Bezirksstaffel Bezirksstaffel Leistungsstaffel Leistungsstaffel Platz 8 Platz 5 Platz 7 Platz 7 Platz 3 Platz 3 Unser Dank gilt allen Spielern, Trainer und Betreuer für die Leistungen in dieser Saison. 6

[close]

p. 7

Bambini Die Bambini durften sich im Frühjahr über neue Trikots freuen. Ermöglicht hat dies die Filiale der Kreissparkasse Ludwigsburg in Pflugfelden mit einer großzügigen Spende und die Fa. Moser Werbetechnik, welche die Trikots kostenlos beflockt hat. Die kleinen Fußballer bedanken sich herzlich dafür. Damit können sich die Bambini, das sind mittlerweile fast 30 Kinder im Alter von 5 - 7 Jahre, nicht nur sportlich sondern auch optisch sehen lassen. Insgesamt nehmen die Bambini diese Saison an 10 Turnieren teil. Neben einem gesunden sportlichen Ehrgeiz steht bei den Bambini insbesondere der Spaß an der Bewegung und am Ball im Vordergrund. Auch beim Saisonabschlussfest oder beim Eltern/Kind-Training geht es darum zusammen Spaß zu haben und einen gemeinsamen Einstieg in eine hoffentlich lange und erfolgreiche Fußball-Karriere zu finden. Der Jahrgang 2009 wird nächstes Jahr in die F-Jugend aufrücken. Die jüngeren 7

[close]

p. 8

Jahrgänge bleiben bei den Bambini. Wir freuen uns bei beiden Jugendmannschaften über weitere Neuzugänge mit Interesse am Fußball spielen. F2/F3-Junioren erfolgreiche Spieltage Nachdem unsere F2/F3-Junioren des Jahrgangs 2008, aufgrund fehlender Hallenkapazitäten, aus der Not eine Tugend gemacht haben und (fast) das komplette Winterhalbjahr auf dem Kunstrasen trainierten, sind sie bestens gerüstet in die Freiluftsaison gestartet. Bei uns steht das Gewinnen von Spieltagen oder Turnieren in diesem jungen Jahrgang nicht im Vordergrund, sondern vielmehr die Freude am Fußball. Zudem soll jeder der Jungs möglichst viel Spielzeit erhalten und 8

[close]

p. 9

es ist uns wichtig, dass die Grundlagen des Fußballs wie beispielsweise Passen, Schießen und Freilaufen erlernt werden. Wenn sich dann aber auch noch der Erfolg einstellt, sind wir als Jugendtrainer und Betreuer besonders stolz auf unsere kleinen Fußballer. So konnten die F2-Junioren bei den Feldspieltagen nahezu alle Spiele gewinnen, teilweise mit deutlichen Siegen, teilweise hart umkämpft mit einem 1:0 in letzter Minute oder ein Spiel wurde auch mal mit einem 3:3 nach toller Aufholjagd beendet. Meistens wurden die Spiele sogar gegen Mannschaften des älteren FJunioren Jahrgangs gewonnen. Die F3-Junioren haben sich ebenfalls toll präsentiert und schöne Spiele absolviert. Es wurden dabei nicht so viele Spiele gewonnen, aber (fast) immer gingen die Jungs mit einem lachenden Gesicht vom Platz. Wir sind besonders damit zufrieden, dass immer viele Kinder an unseren Trainingseinheiten teilnehmen und voller Motivation ihre fußballerischen bzw. sportlichen Fähigkeiten verbessern möchten. Für die anstehenden Sommerturniere fühlen wir uns somit bestens vorbereitet und freuen uns auf schöne Spiele. Ich wünsche allen einen schönen Sommer. H. – Jürgen Velte - Jugendleiter Trainingszeiten der Junioren 2016/2017 - Freigelände (Änderungen vorbehalten) A-Junioren Jahrgänge Montag 19:00 – 21:00 Donnerstag 1998/1999 B-Junioren Montag Jahrgänge 18:30 – 20:00 Freitag Mittwoch 2000/2001 C-Junioren Montag Jahrgänge Mittwoch 17:30 – 19:00 2002/2003 Freitag D-Junioren Dienstag Jahrgänge 17:30 – 19:00 Donnerstag 2004/2005 E-Junioren I* II** Montag** Mittwoch* Jahrgänge 17:00 – 18:30 Mittwoch** Freitag* 2006/2007 F-Junioren Dienstag Jahrgänge 17:00 – 18:15 Donnerstag 2008/2009 Bambini Montag 17:30 – 17:30 Jahrgang 2010ff Freitag Info unter E-Mail: hjvservice@aol.com oder Telefon ++49 (0)1-777-161-181 17:00 – 19:00 17:00 – 19:00 17:30 – 19:00 9

[close]

p. 10

10

[close]

p. 11

Die Fußballabteilung des TV Pflugfelden engagiert sich in der Flüchtlingshilfe Als zukünftiger Landesligist ist sich die Abteilungsleitung der TVP Fußballer ihrer sozialen Verantwortung bewusst und engagiert sich mit vielen ehrenamtlichen Helfern in Sachen Flüchtlingshilfe. Seit dem 7.3.2016 wird ein Fußballtraining auf dem Sportgelände in Pflugfelden angeboten. Mit dem aktuellen C-Jugendtrainer, Paolo Nannarone, konnte ein Übungsleiter für die Betreuung der Jugendlichen gewonnen werden, der durch sein interkulturelles Interesse, seine Offenheit und seine soziale Kompetenz vorbildliche Arbeit leistet. Derzeit nehmen zwischen 15 und 20 Jugendliche jeden Freitagnachmittag an dem angebotenen Fußballtraining mit großer Begeisterung teil. Ein erklärtes Ziel ist die Integration der Flüchtlinge in die verschiedenen Mannschaften des TVP. Bereits nach wenigen Wochen ist es gelungen, fünf talentierte Fußballer in die 2. Mannschaft und in die A- und B-Jugendmannschaften zu integrieren, um ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, am offiziellen WFV-Spielbetrieb teilzunehmen. „Wir sprechen viele Sprachen, bringen einander Respekt entgegen und teilen eine große Leidenschaft“, ist einer unserer Leitsätze, den es nachhaltig umzusetzen gilt. Achim Schreiber 11

[close]

p. 12

12

[close]

p. 13

Mit großer Freude konnten wir im März/April 2016 viele aktive Tennisfreunde (-innen) auf der Anlage begrüßen, um bei der Wiederherstellung der Tennisplätze aus der Winterruhe in die neue Sommersaison zu überführen und mitzuhelfen. Mit viel Akribie und Enthusiasmus wurden die notwendigen Aufgaben trotz wechselnder Wetterbedingungen angegangen. Vielen Dank an alle Helfenden. Die Sommersaison konnte somit am Freitag den 15.04.2016 frühzeitig eröffnet und der Spielbetrieb für die Freizeitspieler und der aktiven Mannschaften/Training aufgenommen werden. Ab Anfang Juni beginnen jetzt die Punkterunden/Turniere im WTB-Bereich für die gemeldeten, aktiven Mannschaften. Die Mannschaftsführer werden gebeten (bei Heimspielen) hierfür rechtzeitig die benötigten Tennisplätze im Belegtableau (durch die ausliegenden Turnierschilder) für andere Spieler-/innen in den Zeitraum zu "sperren/ belegen". Viel Spaß und Erfolg wünschen wir allen TennisMitgliedern. Der Vorstand 13

[close]

p. 14

14

[close]

p. 15

Erstes Handballcamp der HB Ludwigsburg ein voller Erfolg Für 40 Jungs aus dem Bezirk Enz-Murr begann am Freitagabend um 17:15 Uhr das Abenteuer Handball-Camp. In zwei gleich große Gruppen aufgeteilt fand in der Doppelsporthalle in Eglosheim das erste Training statt, dem alle Beteiligten mit Enthusiasmus beiwohnten. Am Samstagmorgen um 10 Uhr ging es dann für alle in den beiden Eglosheimer Hallen weiter. In der einen Halle mit Koordinationstraining und unter der Leitung vereinseigener Trainer, in der anderen Halle mit einem Lauf-und Reaktionstraining, unter Leitung des Bewegungscoaches Claus Weller. Nach einem leckeren Mittagessen war es dann endlich soweit – Trainingseinheiten bei Axel Kromer (Co-Trainer der Nationalmannschaft) und Kurt Reusch (ehem. Landestrainer) standen auf dem Programm. Die beiden boten den Kindern nicht nur ein Training der Extraklasse – nein – zur Krönung des ganzen hatte Axel Kromer noch die Goldmedaille der Europameisterschaft mit im Gepäck. Jeder Teilnehmer durfte sich das besondere Stück um den Hals hängen und ein persönliches Foto als Andenken an das Handball-Camp auch mit nach Hause nehmen. Kurt Reusch stand der HBL auch am Sonntag noch als Trainer zur Verfügung und ließ auch hier all seine fachliche Kompetenz im Training einfließen. Nach einem kleinen Abschlussturnier wurden die Kinder müde aber glücklich von Ihren Eltern abgeholt. An dieser Stelle möchte sich die HBL bei allen Sponsoren, Trainern, den AJugendlichen für die Unterstützung beim Training und in den Pausen, sowie dem Küchenteam ganz herzlich für ihren Einsatz danken und wir hoffen, dass alle auch beim nächsten Camp wieder dabei sein werden. 15

[close]

Comments

no comments yet