LOCATION Mülheim 04_2016

 

Embed or link this publication

Description

Location Mülheim

Popular Pages


p. 1

April 2016 l Ausgabe 229 Das Magazin für LebensArt in Mülheim 2 EURO STARTKLAR? Dann ganz schnell anmelden zum Saarner Oldtimer-Cup EXKLUSIVE EINBLICKE Die neue Sparkassen-Filiale Saarn Seite 10 SO SEHEN SIEGER AUS Große Fotostrecke zur medl-Nacht Seite 12 E VE nischer Be I S U Japa sseldorf XKL in Dü INN W g E R G auty-Ta Seite 7

[close]

p. 2

1V\MZXZM\ Ob Anna Netrebko, Anne-Sophie Mutter oder Alfred Brendel – bei uns sprechen große Interpreten in aller Offenheit. Außerdem würdigen wir bedeutende Künstler der Vergangenheit. 3TI[[QS]VL 2IbbPI]\VIP MZTMJMV 2Ibb Sie wollen mehr als Klassik und lieben anspruchsvolle Musik? Jeden Monat entführen wir Sie auch in die Welt des Jazz – vom Standard bis zum Free Jazz und empfehlen die besten CDs. :MXWZ\IOM Wissen, was los ist. In jeder Ausgabe berichten wir über aktuelle Themen aus der Welt der Klassik. Seien Sie stets top informiert zu allen wichtigen Fragen rund um die Musik. )]KPIT[-8IXMZ Ab sofort ist das E-Paper (8,99 Euro) von FONO FORUM auch im E-Paper-Abo für 89,99 Euro erhältlich. Es kann auf jedem Computer und mit allen Mobilgeräten bequem heruntergeladen und gelesen werden. Mit dem E-Paper steht FONO FORUM in digitaler Form für Android- und Apples iOS-Geräte zur Verfügung. 1VNWN†Z8ZQV\)JWVVMV\MV" Abonnenten des FONO FORUM erhalten das E-Paper zum Vorzugspreis von nur 1 Euro je Ausgabe. Buchen Sie das E-Paper-Upgrade komfortabel auf www.nitschke-verlag.de. Jeden Monat im gut sortierten Zeitschriftenhandel. Oder nutzen Sie die vielen Vorteile eines Abonnements. Infos unter: ___NWVWNWZ]ULM ___VQ\[KPSM^MZTIOLM Zusatzangebote & Dienstleistungen für Abonnenten gelten nur für Kunden der Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH

[close]

p. 3

Editorial MARC LORENZ Redaktion Liebe Leserinnen, liebe Leser, kein schlüssiges Innenstadtkonzept, ungünstige Verkehrsführung, unzureichende Parkplätze und schlecht durchdachte Baustellen, die Kunden vom Besuch abhalten. Wer nun glaubt, dies sei eine aktuelle Zustandsbeschreibung der Mülheimer Innenstadt, hat die Entwicklung der letzten Jahre verschlafen. Vielmehr war das die zusammengeraffte Begründung von Gudrun von der Linden, als sie vor fast sechs Jahren, ihr alteingesessenes Möbelgeschäft schließen musste. Ein halbes Jahr später wurde sie auf Wunsch von MST-Geschäftsführerin Inge Kammerichs neue Citymanagerin. Vereinzelt führte das zu Unverständnis, gar Kungelei wurde unterstellt. Auf eigenen Wunsch verließ nun von der Linden Anfang des Monats die MST, um sich wieder ihren beruflichen Wurzeln (diesmal außerhalb Mülheims) zuzuwenden. Was von ihrer Arbeit am stärksten nachwirkt, sind nicht die Festivitäten, die sie für die Innenstadt organisierte. Auch nicht ihr aktives Vermarktungs- und Marketingbemühen. Vielmehr zeichnete sich von der Linden als ideales Bindeglied zwischen Händlern, Immobilienbesitzern, Politik und Verwaltung aus. Innenstadtakteure an einen Tisch zu holen, um zum Wohle der City und natürlich auch des Umsatzes an einem Strang zu ziehen, das machte sie schon ,nebenberuflich‘ als Inhaberin ihres Möbelhauses. Hauptberuflich führte es zu fruchtbaren Netzwerken und wurde von einer wiedererstarkten Werbegemeinschaft und auch von einem aktiven Innenstadtbeirat begünstigt. Doch spätestens seit im Dezember das dreiköpfige CityManagement ,team.innenstadt‘ an den Start ging, und von der Linden darin keine Rolle spielte, war ein Ende absehbar. Einen gut bestellten Boden hat sie hinterlassen, der dennoch aktive Pflege braucht. Es muss sich erst noch zeigen, wie gut das neue City-Management in der Basisarbeit ist. Ihr TITEL 04/2016 Bild: Alexandra Roth Kurtludwig Lindgens hat seinen Austin Healey von 1954 schon startbereit. Wer mit seinem Klassiker beim Saarner Oldtimer-Cup ebenfalls starten will, sollte sich schnell anmelden. Alle Infos auf Seite 8.

[close]

p. 4

Kurzzeilig DROHNENKRIEG UND GRILLREZEPTE Mit den ersten richtig warmen Sonnenstrahlen kommen ganz besondere Bücher nach Saarn und mit ihnen die Autoren: Der Saarner Bücherfrühling steigt vom 2. bis 25. Mai mit 20 Veranstaltungen unter anderem in der Begegnungsstätte des Klosters, bei ,Hilberath & Lange‘, an den Grundschulen Klostermarkt und Saarnberg, im Interkultur e. V. an der Mintarder Straße 18 und im Walkmühlen-Restaurant. Zu den außergewöhnlichen Lesungen zählt der Abend mit den Grill- und BBQ-Meistern Dirk Bey und Olaf Seidel. Sie stellen nicht nur ihr Grillbuch ,Der Kugelgrill‘ vor, sondern kredenzen auch Leckeres vom Rost (6. Mai, 19 Uhr, Buchhandlung Hilberath & Lange). Hochspannung verspricht die Lesung von Spiegel-Redakteur und NahostKorrespondent Dr. Michael Lüders aus seinem fiktiven Krimi ,Never Say Anything‘, der sich sehr real an Geschehnissen der NSA und des Drohnenkriegs orientiert (17. Mai, 19.30 Uhr, Buchhandlung). Mehr unter www.hillabuch.de. DIE UMHÄKELTE BANK Noch bis zum 21. April ist in der Sparkasse-Hauptstelle am Berliner Platz die Foto-Ausstellung der Hamburger Fotografin Claudia Thoelen ,Was gut für mich ist - Den eigenen Weg finden mit Demenz‘ zu sehen. Ein unerwartetes Exponat zur Ausstellung hatte das evangelische Wohnstift im Dichterviertel parat: Die ,Wollfeen‘ – Bewohner und ehrenamtliche Helfer, die sich regelmäßig zum gemeinsamen Häkeln und Stricken treffen – gestalteten ihre ,Rote Bank‘ der Sparkasse Mülheim liebevoll um. Jetzt ist die ,Häkel-Bank‘ im Rahmen der Ausstellung in der Sparkasse zu bewundern. Nach Ausstellungsende wird sie wieder in das Wohnstift zurückgebracht. Vielleicht haben die ,Feen‘ dann noch ein wenig Wolle für flauschige Kissenbezüge übrig ... Sparkassen-Sprecher Frank Hötzel (2.v.r.) bedankt sich bei den ,Wollfeen‘ für die umhäkelte Bank. Mit dem achtjährigen Ashot, der die Brüder Grimm Grundschule in Styrum besucht, übt Lions-Mitglied Hans-Theo Horn (rechts) die deutsche Sprache. Im Hintergrund: Lions-Präsident Dr. Christian Löhr. Bild: Marc Lorenz Hilfe zur Integration „Sprache ist der Schlüssel zur Integration“, betont der Lions Club Mülheim Ruhr Hellweg und hilft kräftig mit, ihn ins Schloss zu bekommen: Bereits im September letzten Jahres entschloss sich der Serviceclub, bei der Sprachförderung junger Flüchtlinge zu helfen. „Unsere Mitglieder nahmen den Vorschlag außerordentlich positiv auf“, berichtet Club-Präsident Dr. Christian Löhr stolz und betont: „Egal wie man zur Flüchtlingskrise steht, wir alle sind gut beraten, uns bei der Integration einzubringen. Denn diejenigen, die jetzt da sind, werden auch bleiben.“ Mithilfe der Caritas, als Wohlfahrts-Partner der Schulen, wurden schnell zwei Grundschulen in Mülheim gefunden, die das Hilfsangebot der Lions dankbar annahmen. Mit 6.000 Euro pro Schuljahr werden nun die Brüder Grimm Schule in Styrum und die Katharinenschule in Speldorf unterstützt, um weitere Honorarkräfte für den Deutschunterricht der Flüchtlingskinder finanzieren zu können. Als ,Schnittstelle‘ fungierte Mülheims Schuldezernent i. R. Hans-Theo Horn, der sowohl zu den Gründern der Caritasstiftung gehört, als auch Lions-Mitglied ist. Horn betont: „Wir wollten allerdings nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch sehr aktiv mithelfen.“ Schnell erklärten sich 21 Lions bereit, eine Schulpatenschaft zu übernehmen und die Vollzeit- und Honorarkräfte der Grundschulen ehrenamtlich beim Sprachunterricht am Nachmittag zu unterstützen. Aktuell werden 15 Kinder an den beiden Schulen mit drei bis vier Wochenstunden im Einzelunterricht gefördert.

[close]

p. 5

L cation! April 2016 _ 5 KIM hat Geburtstag: DER FÜNFTE AM FÜNFTEN Welch schöne Glückszahl: Am 5. 5. feiert das Projekt ,KIM – Kultur in Mülheim‘ seinen 5. Geburtstag. Im Mai 2011 haben sich in ,Rick’s Café‘ im Medienhaus der Innenstadt erstmals ehrenamtliche Kulturschaffende zusammengefunden, um an jedem ersten Donnerstag im Monat um 18 Uhr jungen Künstlern, vor allem Musikern, die Gelegenheit zu gegeben, vor einem interessierten Publikum ihr Können zu zeigen. Längst verfügt KIM über ein tragfähiges Konzept mit engagierten Ehrenamtlichen. Marlies Schröder, als Frau ,der ersten Stunde‘ und das KIM-Team sind zuversichtlich, dass das Projekt auch weiterhin eine Bereicherung des Mülheimer Kulturlebens bleiben wird. Gemeinsam mit Förderern, Gönnern und Freunden wird es am 5. Mai (Himmelfahrt) ein Jubiläumskonzert mit sechs jungen Musikern an ihren Instrumenten Violine, Cello, Fagott, Posaune und Klavier geben. Konzertiert wird ein Querschnitt durch verschiedene Stilepochen vom Barock bis in die Moderne. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. M N! E N N I GE W UND N E H C I TM A Leonskaja beim Klavier-Fest Längst gilt sie zurecht als die ,Grande Dame‘ der russischen Klavierschule: Elisabeth Leonskaja, im georgischen Tiflis geboren, in Moskau ausgebildet und seit ihrer Emigration in Wien ansässig gewann schon als Studentin Preise bei berühmten internationalen Klavierwettbewerben. Auch das Klavier-Festival Ruhr, zu dem sie in diesem Jahr zurückkehrt, zeichnete sie 2011 als Festival-Preisträgerin aus. Auch deshalb, weil Leonskaja sich und ihrer Musik stets treu bleibt: Der Ausdruck, die poetische Idee ist ihr bei der Interpretation eines Werkes mindestens genauso wichtig wie die Darstellung der Form. Bei ihrem Konzert am Montag, 27. Juni, 20 Uhr in der Stadthalle Mülheim widmet sich Elisabeth Leonskaja, die im November ihren 70. Geburtstag feierte, zunächst der Klaviersonate in f-Moll D 625 sowie der berühmten Wanderer-Fantasie von Franz Schubert, dessen Musik der Pianistin eine Herzensangelegenheit ist. Einen zeitgenössischen Akzent setzt die Künstlerin nach der Pause mit 11 Humoresken von Jörg Widmann, der als einer der bedeutendsten Klarinettisten und Komponisten unserer Zeit gilt. Zum Abschluss erklingen Sieben Fantasien op. 116 von Johannes Brahms. Für das Konzert im Rahmen des Klavier-Festivals Ruhr 2016 verlost Location 3x2 Eintrittskarten. Wer gewinnen möchte, schickt bitte bis zum 6. Mai eine E-Mail oder Postkarte mit Namen, Adresse, Telefonnummer, Alter, sowie dem Stichwort ,Leonskaja‘ an: LOCATION Bert-Brecht-Straße 29, 45128 Essen mediaservice@location-magazin.de

[close]

p. 6

Kurzzeilig SMOOTHIES IM KLOSTER Auch für Wildkräutersammler hat die Saison wieder begonnen. Doch welche Kräuter eignen sich zum Verzehr? Welche verbessern das Wohlbefinden? Wie lassen sie sich erkennen? Wo darf geerntet werden? Und wie lassen sie sich schmackhaft zubereiten? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe ,Grüner Montag‘ des Kräutergartens am Kloster Saarn in der Praxis beantwortet. Zu den folgenden Themen sind Workshops vorgesehen: 2. Mai: Smoothies 9. Mai: Brennnessel 13. Juni: Schafgarbe 4. Juli: Apotheke am Wegrand 12. September: Wildfrüchte Die Kurse orientieren sich am Vegetationsverlauf der Natur, beginnen jeweils um 17 Uhr und enden gegen 19.30 Uhr. Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 12 Euro, zuzüglich Materialkostenumlage. Bei gleichzeitiger Buchung von mindestens drei Veranstaltungen reduziert sich die Teilnahmegebühr auf 10 Euro pro Veranstaltung. Weitere Informationen und Anmeldungen unter ☎ 3763 409 oder unter kraeuter@horn-koopmann.de DÖNEKES ZUM GEBURTSTAG Diesen Geburtstagswunsch sollten alteingesessene Speldorfer spielend erfüllen können: Das ,Mobile-Museum-Speldorf‘ (Mo-Mus) feiert seinen ersten Geburtstag und lädt alle historisch Interessierten am Donnerstag, 21. April, ab 18.30 Uhr ganz herzlich zum ,Dönekes-Erzählen‘ in die Räume der Firma Raumgestaltung Koch (Duisburger Straße 311) ein. Seit einem Jahr beleuchtet das Museum mit mobilen Stelen unterschiedliche Themenbereiche der Speldorfer Geschichte, von der Arbeitswelt über Landschaften bis zur Gesellschaft. Mitbegründerin Andrea Koch-Boelter: „Die Fotoausstellung war ja bereits an mehreren Standorten in der Stadt zu sehen und dabei ist uns aufgefallen, dass die Menschen an den Fotosäulen stehen bleiben und erzählen wie sie das alles erlebt haben. Mit dem Dönekes Abend wollen wir nun einen Raum für Gespräche bei uns anbieten. Ich freue mich besonders darauf, gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen. Und vielleicht findet dann die eine oder andere Geschichte ihren Platz im Museum.“ Der Eintritt zur Geburtstagsfeier ist frei, Anmeldungen sind allerdings info@mo-mus.de oder unter ☎ 54231 erforderlich. Das Bild zeigt das Mo-Mus-Team bei der Ausstellung in der ‚Brillen Oase‘ im vergangenen Jahr: Ute Möhlig und Optiker Peter Jost (beide links) sowie Gabriele Mohr (rechts oben) und Claudia Röver. Archivbild: Peter Braczko Benfizlauf bringt 11000 € Für drei schwerstkranke Mülheimer Kinder engagierte sich die Werbegemeinschaft Saarn zusammen mit dem gemeinnützigen Verein ,kidsvision‘ und rief am zweiten Aprilwochenende zur Benefizveranstaltung ‚Lauf für die Liebe‘ auf. Auf die Hilfbereitschaft der Mülheimer ist Verlass: Über 500 ,Liebesläufer‘ starteten am Mintarder Sportplatz zum CharityLauf durch die Ruhrauen. Die Startgelder (15 Euro pro Person), die Erlöse durch den Getränke- und Snackverkauf sowie freiwillige Spenden beliefen sich auf beachtliche 11000 Euro, die nun abzugsfrei zur Verbesserung der Lebenssituiation der drei Kinder eingesetzt werden. So wird der Familie von Jana (12 Jahre) bei der Errichtung eines behindertengerechten Badezimmers geholfen, Jonas (6) soll einen Behinderten-Begleithund bekommen und Konrad (5) benötigt eine Reittherapie. Die Werbegemeinschaft kündigte bereits an, den Lauf im nächsten Jahr zu wiederholen. MÜLHEIM MITTENDRIN Musik, Aktion, Bummeln und SonntagsEinkauf: Am 8. Mai verwöhnt die Mülheimer Innenstadt nicht nur die Mütter. Mit ,Mülheim mittendrin‘ verwandelt sich die Schloßstraße von 13 bis 18 Uhr zur Flanier- und Erlebnismeile. Parallel steigt der ,Tag des Sports‘, bei dem sich Mülheimer Vereine präsentieren und ihren Sport zum Ausprobieren anbieten. KLEIDERBÖRSE Zur dritten Selbecker Kinderkleiderbörse lädt die Kindertagesstätte St. Theresia morgen (Samstag, 16. April) von 11 bis 14 Uhr in das Pfarrheim an der Kastanienallee 9 zum Stöbern und Kaufen ein. 20 Prozent des Umsatzes kommen den Kindern der Tagesstätte zu Gute. Start frei: Über 500 Sportler starteten in Saarn beim ,Lauf für die Liebe‘. Bild: Schettler

[close]

p. 7

Einmalige Momente L cation! April 2016 _ 7 IHR JAPANISCHER BEAUTY-TAG Gewinnen Sie einen exklusiven Beauty-Tag in Düsseldorf. Lassen Sie sich massieren, stylen und vergessen Sie den Alltag um sich herum. Wenn französischer Chic und japanische Salonkultur aufeinandertreffen, dann wird der Friseurbesuch zu einem besonderen Erlebnis: Nach dem Vorbild der japanischen Salons, kann ein Leser oder eine Leserin im Salon ,mod’s hair privilège‘ in Düsseldorf, in edlem Ambiente eine ganz besondere Beauty und Wohlfühl-Behandlung genießen. Die exklusiven ,mod’s hair Salons‘ gelten weltweit als führend in der Entwicklung innovativer Frisuren und präsentieren zweimal jährlich neue Kollektionen, die aus Frankreich und Japan nach Düsseldorf kommen. Zunächst wird unser Gewinner im ,Head Spa‘ mit einer japanische Kopfmassage verwöhnt, die mit speziellen Anwendungen das Haar kräftigen und tiefenreinigen wird. „Diese Technik stammt direkt aus Tokio“, weiß Salonleiter Kengo Konno. „Dort ist diese Art der Haarpflege und Reinigung Tradition und dient auch der Meditation und der Entspannung der Seele. Ob 30 Minuten oder mit einer Handund Armmassage in 50 Minuten, diese Behandlungen sind nicht nur in Japan Balsam für Körper und Seele.“ Im Anschluss wird einer der Stylisten unseren Gewinner beraten, dann wird geschnitten und gestylt, ganz nach den individuellen Wünschen. Natürlich sorgen wir im Rahmen unseres exklusiven Gewinns auch für das leibliche Wohl unseres Lesers: Im Café Cerísíer begrüßt Sie Tomoya Sato, der japanische Künstler an der Theke, zu einem japanischen Frühstück, bei dem Sie sich in aller Ruhe für den Tag stärken können. Tomoya Sato ist ein hochtalentierter Konditor, der kleine Köstlichkeiten zu echten Kunstwerken werden lässt. Nach Ihrem persönlichen Styling geht‘s erneut in das Café Cerisier um bei Kaffee und Kuchen Ihren persönlichen Beauty-Tag ausklingen zu lassen. Wer den exklusiven Schönheitstag gewinnen möchte, schickt bis zum 10. Mai eine E-Mail oder Postkarte mit Namen, Adresse, Telefonnummer, Alter sowie dem Stichwort ,Beauty-Tag‘ an: LOCATION Bert-Brecht-Straße 29 45128 Essen mediaservice@ location-magazin.de IVER EXKLUSNN GEWI M ! N E N GE WIN ND U N E H I T M AC Exklusiver Beauty-Tag bei mod’s hair privilège in Düsseldorf: Beginnen Sie mit einem japanischen Frühstück, danach geht es in den Head Spa, im Anschluss wird einer der Stylisten Sie beraten, dann wird geschnitten und gestylt, ganz nach Ihren Wünschen. Bild: mod’s hair Klavier-Festival Ruhr Die Pianisten der Welt beflügeln Europas neue Metropole 15. April – 10. Juli 2016 Info | Ticket: 01806 - 500 80 3* www.klavierfestival.de *(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,60 €/Anruf) h Sie sic ts! Sichern ig Ihre Ticke eit rechtz

[close]

p. 8

Events in Saarn RASSIGER KLASSIKER GESUCHT Jetzt anmelden zum 3. Saarner Oldtimer-Cup Nach dem Nikolausmarkt ist er inzwischen der nächste große Publikumsmagnet in Saarn: Etliche Schaulustige und rund 100 historische Fahrzeuge werden am 3. September zur nächsten Auflage des Saarner Oldtimercups entlang der Düsseldorfer Straße erwartet. Im inzwischen dritten Jahr wird es einige Neuerungen rund um die Autoparade geben. Was viele unserer Leser aber weit mehr interessieren dürfte: Wer noch mitfahren will, muss sich sputen und seine Bewerbung bis zum 22. April einreichen (siehe Infokasten). Das bewährte Organisationsteam um Hartmut Mäurer und Klaus Bierhoff vom Automobilclub Mülheim sowie der Werbegemeinschaft Saarn um Vorsitzende Birte Jess und Geschäftsführerin Margit Schettler werden die Fahrzeuge der Bewerber sichten, die in diesem Jahr auch erstmals offiziell aus den benachbarten Städten kommen dürfen. „Wir möchten natürlich zu viele ,Dubletten‘ im Startfeld vermeiden“, erläutert Hartmut Mäurer die ,Auslese‘ und hofft, dass es unter den maximal 100 Autos wieder die gesamte Bandbreite der historischen Schätze geben wird. „Wir suchen ebenso die typischen Alltagsautos der 50er und 60er Jahre, wie die Kuriositäten unter den Oldtimern und die Traumautos der Automobilgeschichte.“ Bei allen gilt allerdings: das Fahrzeug muss mindestens 30 Jahre alt sein. Als ,gesetzt‘ dürften die drei Fahrer gelten, die das Organisationsteam zur Auftaktpressekonferenz mitsamt ihrer Fahrzeuge einlud: Klaus Korte mit seinem Das Organisationsteam und die ersten angemeldeten Fahrer machen Lust auf den 3. Saarner Oldtimer-Cup: (v.l.) Fahrer Klaus Korte in seinem Lloyd LP 250, Margit Schettler (Werbegemeinschaft Saarn), Thomas Veltman (Verkaufsleiter Autohaus Wolf), Fahrer Norbert Barthel vor seinem Mercedes 300 SL, Fahrleiter Klaus Bierhoff, Marcel Leydag (Marketing Autohaus Wolf), Moderator Hartmut Mäurer und Fahrer Kurtludwig Lindgens vor seinem Austin Healey 100. Bild: Alexandra Roth beige-farbenen Lloyd LP 250, Baujahr 1957, Norbert Barthel mit seinem silbernen Mercedes 300 SL Baujahr 1957 sowie Kurtludwig Lindgens. Letzterer entscheidet allerdings erst noch, ob er mit seinem Mille-Miglia-erprobten Austin Healey 100 (BJ. 1954) startet oder doch den Jaguar XK 120 (Bj. 1952) aus der Garage holt. Auf die Geschwindigkeit wird es weniger ankommen, denn wie schon im letzten Jahr gilt es, ein entspanntes Oldimer-Wandern mit einigen Denk- und Geschicklichkeitsübungen an den Wegpunkten zu absolvieren. Getroffen wird sich zum entspannten Fahrerfrühstück ab 8 Uhr im Autohaus Wolf. Hier werden auch die Fahrunterlagen ausgehändigt, sowie die Fahrzeuge technisch abgenommen. Ab circa 9 Uhr starten die ersten Oldtimer zur Tour ins Bergische Land. Nach der Mittagspause geht‘s zurück ins Dorf, wo ab circa 15 Uhr auf dem Pastor Luhr Platz erstmals eine Rampe auf die Fahrzeuge wartet, um darauf nacheinander von Moderator und Oldtimer-Experten Hartmut Mäurer vorgestellt zu werden. Damit die sicher wieder zahlreichen Besucher die Oldies näher in Augenschein nehmen können, werden nach der Vorstellung die historischen Autos entlang der Düsseldorfer Straße ausgestellt. Ab 18 Uhr startet bei VW-Wolf (Kölner Straße 8) dann die ,After Cup Party‘ mit Siegerehrung der Erstplatzierten in der Gesamtwertung. Marc Lorenz Anmeldung Die Teilnahme kostet pro Fahrzeug (mit Fahrer und Beifahrer) 95 Euro. Kinder bis 12 Jahre bezahlen kein Nenngeld. Ausschreibungen und Nennformulare gibt es per Mail unter info@werbegemeinschaft-saarn.de, per Post (Werbegemeinschaft Saarn, Düsseldorfer Straße 107, 45481 Mülheim) und auch telefonisch unter 0151 1109 4009. Anmeldeschluss ist der 22. April. OPTIK BAUMANN Düsseldorfer Straße 83 45481 Mülheim - Saarn Fon 0208 . 899 29 40 Web www.dieoptiker-jess-jess.de Brillen u. Contactlinsen Inh. S. Breithaupt e.K. Düsseldorfer Str. 87-89 45481 Mülheim-Saarn Telefon 02 08 / 48 81 62 optikbaumann@t-online.de www.optik-baumann.com

[close]

p. 9

L cation! April 2016 _ 9 Volkswagen Auch Holzskulpturen-Künstler Roger Löcherbach wird seine Werke am langen Einkaufssamstag in Saarn am 23. April ausstellen. Automobile Tradition seit über 90 Jahren. Mehr Auswahl. Mehr Leistung. Mehr Service. KUNST IM DORF Die Werbegemeinschaft Saarn führt den langen Samstag wieder ein und organisiert begleitend am 23. April die Aktion ,Kunst und lecker‘. 20 Jahre nachdem der ,lange Samstag‘ mit der Novellierung der Ladenöffnungszeiten abgeschafft wurde, holt ihn die Werbegemeinschaft Saarn wieder zurück: Gleich dreimal werden in diesem Jahr die Läden im Dorf samstags von 10 bis 18 Uhr zum Bummeln und Einkaufen einladen, stets begleitet durch besondere Festivitäten. Los geht‘s am 23. April mit ,Kunst und lecker‘. Gemeinsam mit der Greens GmbH, die im Dorf Saarn neben einem Immobilienbüro auch eine Galerie betreibt, holen sich die Saarner Geschäfte Kunstwerke und sogar die Künstler in und vor ihre Läden. Mit Ausstellungen, Live-Vorführungen und Kunstgesprächen soll der ,Lange Samstag‘ abwechslungsreich gestaltet werden. Zu den Künstlern, die bereits zugesagt haben, zählen der Holzskulpturenkünstler Roger Löcherbach sowie die Saarner Pop-Art-Malerin Stefanie Pappe-Stellbrink. Zudem wird die Galerie an der Düsseldorfer Straße 15 eine Fotoausstellung zum Thema ,Silhouette‘ präsentieren. Um das Thema des langen Samstages zu komplettieren, sind auch einige kulinarische Werke im ANgebot. So wird es zum Beispiel in der Parfümerie einen Kuchenbasar geben. Margit Schettler von der Werbegemeinschaft: „Was es alles Leckeres gibt, ist ganz den Geschäften überlassen und hängt natürlich vom Raumangebot ab.“ Sollten die langen Samstage von den Kunden gut angenommen werden, schließt die Werbegemeinschaft nicht aus, sie auch im nächsten Jahr zu veranstalten. Die beiden weiteren Termine sind der Oldtimer-Cup am 3. September (dazu der Bereicht links) und das erste Adventswochenende am 26. November. Marc Lorenz Auto Wolf GmbH & Co. KG Autohaus Wolf GmbH & Co.KG Kölner Straße 8 · Mülheim a.d. Ruhr Tel. 0208 484070 · www.vw-wolf.de Düsseldorfer Str. 261 · Mülheim a. d. Ruhr Tel. 0208 / 48 48 80 · www.audi-wolf.de Alles für Ihre erste Liebe. DEKRA Classic Services.. Damit Ihr Klassiker Sie ein Leben lang begleitet, begleiten wir Sie bei allen Fragen rund um Werterhalt, Gutachten und Sicherheit. DEKRA Automobil GmbH Station Mülheim Saalestr. 8A 45478 Mülheim Tel: 0208.5943869 Mo–Fr: 8–18 Uhr Sa: 9–13 Uhr Station Mülheim-Heißen Hardenbergstr. 75 45472 Mülheim Tel: 0208.3018833 Mo–Fr: 8–18 Uhr, In den Bildern der Mülheimer Künstlerin Stefanie Pappe-Stellbrink darf es schrill, bunt und auffällig zugehen, wie hier in ihrem Werk der Monroe.

[close]

p. 10

Baustellenbesichtigung GELD STATT HEU Wo noch vor einem Jahr Tierfutter und -zubehör gehandelt wurden, werden schon ab Juni etwas umfangreichere Geldgeschäfte getätigt. Location blickte vorab in die neue Sparkassenfiliale Saarn. Etwa ein halbes Jahr hat es gebraucht, um aus Alt Neu zu machen. Oder besser: Neu in Alt zu machen, denn Architekt Bruno Wüsthoff hatte die anspruchsvolle Aufgabe, eine moderne Bankfiliale mit Schwerpunkt auf diskreter Kundenberatung in ein teilweise 70 Jahre altes Gebäude zu ,stecken‘. Was bislang zu erkennen ist, verdient mindestens das Prädikat ,sehr gelungen‘. Knapp zwei Monate vor der Eröffnung durfte Location die Baustelle der neuen Sparkassen-Filiale in Saarn besichtigen. Ab Juni werden hier rund 7000 Privat- und 600 Firmenkunden ihre Geldgeschäfte tätigen; immerhin zehn Prozent des gesamten Kundenstamms, die nach der Hauptstelle in der Innenstadt für den höchsten Deckungsbeitrag unter allen Sparkassenfilialen in Mülheim sorgen. Kein Wunder also, dass sich das Kreditinstitut hier neu aufstellen wollte. Die Die neue Sparkassenfiliale Saarn im Querschnitt: Links ist der Haupteingang an der Düsseldorfer Straße 75. Hier gelangt man in den SB-Bereich, von dort in den Schalterrraum mit der sechs Meter langen Servicetheke. Im rechten Teil sind die Beraterbüros auf zwei Ebenen untergebracht. beiden Niederlassungen an der Alten Mühle und auf dem Saarnberg werden aufgegeben und ab Juni sind die insgesamt 20 Mitarbeiter im historischen Bellscheidt-Gebäude vereint. „Den Wunsch, hier in Saarn eine neue, größere Filiale zu gründen, hatten wir schon seit knapp drei Jahren“, verrät Sparkassenvorstand Ralf Dammmeyer beim Ortstermin, „es war aber gar nicht einfach, ein so großes und so zentral gelegenes Gebäude zu finden.“ Direkt im Dorfkern an der Düsseldorfer Straße 75 wurde man dann doch noch fündig, investiert hier rund zwei Millionen Euro und wird ab Sommer auf rund 1000 qm ansässig. Und das mit einem interessanten Mix aus historischer Bausubstanz und moderner Bankarchitektur mit dezentedler Optik. Über den behindertengerechten Haupteingang [ 2 ] an der Düsseldorfer Straße  % Besprechung vor Ort: Architekt Bruno Wüsthoff (links), Sparkassenvorstand Ralf Dammeyer (Mitte) sowie Ralf Brügmann, Geschäftsführer der Sparkassen-Logistik GmbH. Bilder (4): Peter Braczko geht‘s in den großzügigen SB-Bereich [ 5 ]. Hier werden drei Geldautomaten, zwei Kontoauszugsdrucker und drei SB-Terminals installiert. Die Haupthalle [ 3 und 4 ] ist dann gebäudebedingt über vier Stufen abwärts zu erreichen. Hier wird für gehbehinderte Kunden ein Lifter eingebaut. Zudem hilft ein Servicemitarbeiter bei der Nutzung. Im Schalterbereich empfängt eine sechs Meter lange Servicetheke die Besucher. Weiter hinten wird der Kassenbereich installiert. „Der Bodenbelag ist durchgängig aus Feinsteinzeug“, verrät Architekt Wüsthoff, „nur im Tresorbereich und in den Beraterbüros gibt es Teppichböden. Darüber hinaus werden sich im Design das Rot der Sparkasse, sowie Eichenholzelemente wiederfinden.“ Jeweils rund 18 qm groß sind die insgesamt 16 Beraterbüros [ 6 ], die auf zwei Etagen verteilt sind. Zusätzlich wird ein größerer Beratungsund Besprechungsraum gebaut, der direkt am neun Meter hohen Lichtschacht an den ehemaligen Futtermittelsilos liegt. Hier wird in der unteren Etage der Tresorraum mit 1600 Schließfächern installiert. Ralf Brügmann, der als Geschäftsführer der Sparkassen-Logistik das Bauprojekt betreut, berichtet: „Um die rund 60 Tonnen Beton und Stahl für den Safe anzuliefern, wurde in einem künftigen Beraterbüro die Außenwand entfernt, um mit dem Radlader direkt ins Gebäude fahren zu können.“ Marc Lorenz & Lecker 23. April 2016 | 10 - 18 Uhr Düsseldorfer Straße

[close]

p. 11

L cation! April 2016 _ 11 1 2 1 An der Nordseite werden neben 20 Kundenparkplätzen auch Fahrradständer und eine E-Bike-Ladestation erstellt. Zwischen 8 und 18 Uhr können FahhradAkkus kostenlos und in abschließbaren Fächern geladen werden. 2 3 Blick von der Düsseldorfer Straße auf den Haupteingang. / 4 In der Haupthalle werden eine lange Servicetheke, ein großer Wandbildschirm und der Kassenschalter installiert. Hinten links geht es zu den Beraterbüros. 5 Im SB-Bereich direkt hinter dem Haupteingang können drei Geldautomaten, zwei Kontoauszugsdrucker und drei Computerterminals genutzt werden. 6 Blick in eines der insgesamt 16 Beraterbüros. Diese und weitere Bilder unter: www.location-magazin.de 3 4 5 6

[close]

p. 12

In guter Gesellschaft Versammelte Showacts im Rahmenprogramm der medl-Nacht der Sieger. Gruppenbild der Sieger gemeinsam mit Oberbürgermeister Ulrich Scholten (r.) GALA FÜR SIEGER Mülheim ehrte seine erfolgreichen Sportler auf der ,Nacht der Sieger‘ Auf nationalem und internationalem Parkett feierten sie im vergangenen Jahr höchst beachtliche Erfolge – nun war es an der Zeit, dass ihnen die Heimatstadt eine ganz große Bühne bereitete: Die besten Sportler Mülheims ehrte die traditionelle medl-Nacht der Sieger mit Ehrung und Auszeichnung, einem aktionsgeladenen Showprogramm und einer geselligen Aftershow-Party. Wenig überraschend, damit aber nicht minder verdient, dass die Hallenhockey-Europacupsieger des HTC Uhlenhorst gemeinsam mit dem Tennis-Club Uhlenhorst zur Mannschaft des Jahres 2015 gewählt wurden. Schon überraschender, dass der HTC in gleich drei weiteren Kategorien abräumte und damit noch um eine Auszeichnung erfolgreicher als im Vorjahr war: Sportlerin: Katharina Windfeder (HTC) Sportler: Jonathan Rommelmann (Rudern) Jugendsportlerin: Maren Weber (RRGm Mülheim) Jugendsportler: Timm Herzbruch (HTC) Jugendmannschaft: die A-Jugend des HTC Feurig-rasant: Motorradstaffel der Hamburger Polizei Akrobatik der ,Dragons‘ Dunking-Show der Lords of Gravity Ausbalanciert: Das Juliana Bicycle Team Diese und weitere Bilder unter: www.location-magazin.de

[close]

p. 13

L cation! April 2016 _ 13 medl-GF Hans Jürgen Weck mit Sarah und Martina Weck OB Ulrich Scholten, Jörg Enaux und Margarete Wietelmann Rolf und Dagmar Mühlenfeld Sara und Stefan Metten Kira Kattenbeck und Isabelle Herttrich Anne und Philipp Weber Susanne, Lisa und Helge Kipping Elke und Werner Oesterwind Bilder: Alexandra Roth Andrea und Anna Fleck Heiko Hendriks und Andrea Perlt Ralf und Christina Heine Gerd Böttner und Heiner Moseler Markus und Sandra Uferkamp Winnie Kimani und Harald Förster Purismus. Sinnlichkeit. Intelligenz. Mehr über die Faszination der bulthaup Küche erfahren Sie bei Ihrem bulthaup Partner in der Huyssenallee, Essen. www.diekueche-bulthaup.de Die Küche Einrichtungs GmbH. Huyssenallee 52 – 56. 45128 Essen Tel. +49 201 713806. kontakt@diekueche-bulthaup.de

[close]

p. 14

25. Immobilien-Ausstellung Immobilien in der ‚Stadt am Fluss‘ sind gefragt, das hat sich seit Jahren nicht verändert. Die gute Erreichbarkeit innerhalb Mülheims und die optimale Lage im Herzen der Region sorgen nach wie vor für hohe Zuzugsquoten aus den Nachbarstädten. Bild: Sparkasse Mülheim an der Ruhr EINLADUNG ZUR ‚SILBERNEN‘ Soll es die moderne Doppelhaushälfte oder das mondäne Loft sein? Attraktive Immobilienangebote inklusive professioneller Beratung bietet die Mülheimer Immobilienmesse an 23. und 24. April, jeweils von 11 bis 16 Uhr in der neu gestalteten Kundenhalle der Sparkasse am Berliner Platz 1. Bilder von schicken Eigentumswohnungen und geschmackvollen Einfamilienhäusern haben die Aussteller in Mülheim bereits ausgesucht und auf Stellwände geklebt. So erhält jeder, der Eigentum in der ‚Stadt am Fluss‘ – im Herzen der Region – erwerben möchte, eine aktuelle Übersicht. Für die Besucher der Immobilienmesse – die bereits zum 25. Mal stattfindet – gibt es in der Kundenhalle der Sparkasse an zwei Tagen Informationen aus einer Hand. Denn sämtliche ortansässige Anbieter befinden sich zur gleichen Zeit am gleichen Ort, um Objekte und Projekte vorzustellen. Ob Immobilienkauf und -verkauf, Neubauprojekte, Finanzierung, Modernisierung, Energie, Sicherheit, Handwerk und Ausstattung – auf der Messe in der geräumigen Sparkassenhalle werden die Besucher gut beraten und dabei natürlich persönliche Bedürfnisse fest im Blick gehalten. Zum Thema Baufinanzierung stehen die Experten der Sparkasse Mülheim an der Ruhr mit Sonderberatungen zur Verfügung. Auch der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in unserer Stadt ist vor Ort. Und weil es ‚rund ums Haus‘ geht, sind auch Garten und Landschaftsbauer unter den rund 30 Ausstellern, die ihre aktuellen Angebote präsentieren, sowie Dienstleister, die in Sachen energie-effizientes Sanieren und Bauen beraten. Viele Menschen wissen natürlich, dass die Umrüstung auf alternative Energiesystme von Vorteil ist. Die Mini-KWK-Anlage als stromerzeugende Heizungsanlage dürfte für daher auf Interesse stoßen. Sie ist kostengünstig und umweltfreundlich. Noch dazu wird der Einbau mit 1.500 Euro durch das medl-Förderprogramm bezuschusst. Zudem sind die Polizei NRW und die Vollmergruppe als Ansprechpartner auf der Immobilienmesse vertreten. Sie beraten zu den Themen Sicherheit und Einbruchsschutz. (/(.7527(&+1,. IÉU,KU*HE²XGH RGHU+HLP 0RGHUQHXQG ]XNXQIWVRULHQWLHUWH ,KUH6LFKHUKHLW DQ)HQVWHU XQG7UHQ  :LUNPPHUQ XQVXP (LVHQZDUHQ  %DXEHVFKlJH  :HUN]HXJH  ,QGXVWULHEHGDUI $UEHLWVVFKXW]  6LFKHUKHLWVWHFKQLN *HZHUEHJHELHW5KHLQ5XKU  0DLQVWU  0OKHLPD G 5XKU 7HO         )D[         LQIR#IULW]JUDHIHUGH %HVXFKHQ6LHXQVHUHQ2QOLQH6KRSXQWHUZZZIULW]JUDHIHUGH gIIQXQJV]HLWHQ 0RQWDJELV)UHLWDJYRQELV8KU

[close]

p. 15

Neubauprojekt L cation! April 2016 _ 15 SELBSTBESTIMMT UND AKTIV LEBEN In bester Lage, ganz ohne Barrieren, selbstredend energie-effizient und modern entstehen 13 Wohnungen an der Klosterstraße 60 und 62. Interessenten der Generation 55 plus können schon im nächsten Sommer einziehen. Bis Mitte Juni 2017 entsteht auf dem rund 2.000 m2 großen Grundstück ein Gebäudeensemble, bestehend aus dem ehemaligen, denkmalgeschützen Pfarrhaus des Klosters Saarn und einem Neubau. Fünf Wohnungen zwischen 80 und 90 qm sind noch frei. Das Durchschnittsalter der zukünftigen Bewohner liegt derzeit bei 67,5 Jahren. Wer sich für eine Wohnung interessiert, kann sich bei einer Vorstellungsrunde mit den anderen Mitbewohnern vertraut machen. Der Verein ‚Leben in Nachbarschaft – Alternativ‘, kurz LINA, hat das Wohnprojekt als Hausgemeinschaft für das Alter aus der Taufe gehoben. LINA hat sowohl bei der Wohnungsgestaltung als auch auch bei der Auswahl der künftigen Mieter ein Mitspracherecht. „Wir freuen uns auf neue Interessenten“, sagt die Vereinsvorsitzende Renate Görke. Es gebe sowohl individuelle Rückzugsorte als auch einen Gemeinschaftraum. „Jeder bestimmt selbst , wie weit er sich einbringt“, unterstreicht Görke. Die Gebäude sind durch einen zweistöckigen Glasanbau mit Aufzug und Treppenhaus miteinander verbunden. Kooperationspartner und Bauherr des Senioren-Wohnprojekts ist die Genossenschaft Mülheimer Wohnungsbau (MWB), die Ende März gemeinsam mit LINA den ersten Spatenstich feiern konnte. MWB ist Kooperationspartner von metropolradruhr. Infos unter 030 - 69205046 oder www.metropolradruhr.de nahtürlich MWB! www.mwb.info L cation Amtliche Genehmigungen, Denkmalschutz und archäologischen Ausgrabungen verzögerten den Baubeginn. Nun ist der erste Spatenstich vollzogen und im Juni 2017 sollen die Wohnungen fertig sein. Zum Baustart kamen (v.l.) Frank Esser, MWB-Vorstandsvorsitzender, Wilfried Cleven, MWBAufsichtsratsvorsitzender, Gudrun Kohler vom LINA-Vorstand, Christian Thelen, MWB-Bauplanung und Heinz-Dieter Zeitnitz, stellvertretender Bezirksbürgermeister unserer Stadt. Bild: Andreas Köhring Das Magazin für LebensArt in Mülheim Mediadaten Telefon: 0201- 804 - 1755 www.location-magazin.de

[close]

Comments

no comments yet