Klz_19_16

 

Embed or link this publication

Description

KreuzlingerZeitung

Popular Pages


p. 1

KreuzlingerZeitung Auflage: 23 500 Exemplare A u lu sf Se g i sz el e ite – 17 19 13.5. 2016 Nr. 19 AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL INHALT Rallye durch Europa Daniel Bostjancic und Michael Zuppa haben an der «CATrophy» teilgenommen, einer verrückte Autorallye quer durch Europa. Die Teilnehmenden fahren Rostlauben statt Rennwagen und legen in 17 Tagen rund 9000 Kilometer zurück. Seite 3 Dorfkern mit Charme Zmittag gefällig? Der Mahlzeitendienst Kreuzlingen leistet mit ihren Essenslieferungen und zwischenmenschlichen Kontakten einen unschätzbaren Freiwilligendienst. In den letzten Jahren haben die Bestellungen jedoch abgenommen. Mit Werbemassnahmen wollen die Freiwilligen nun Gegensteuer geben. Seite 4 PHTG prüft Limite Rund ein Drittel Personen mehr als in den letzten Jahren möchten ab Herbstsemester 2016 den Studiengang Sekundarstufe I an der Pädagogische Hochschule Thurgau besuchen. Nun wird geprüft, ob eine Studienplatzbeschränkung eingeführt wird. Seite 11 So könnte das Zentrum des Quartiers Kurzrickenbach in einigen Jahren aussehen. Die Stadt hat in einem Wettbewerb verschiedene Möglichkeiten ausgelotet, wie der ursprüngliche Dorfkern erhalten bleiben kann, ohne der Modernisierung im Weg zu stehen. Gewonnen hat ein Kreuzlinger Architekturbüro mit ihrer Idee zu einem grünen Zentrum samt generationenüberspannendem Neubau (Bildmitte). Nun geht es daran, aus dem Studienauftrag Gestaltungspläne zu fertigen. Seite 5 Einsteigen und wohlfühlen tion k a s r h Frühja % 50 Klimaservice und -Reinigung im Aktionspaket (gem. Hersteller Wartung alle 24 Monate empfohlen!) Swiss Life Immopulse • individuell • pünktlich • zuverlässig • exibel • Bezugspersonenp ege 10CAsNsjY0MDQx0TW2NDA2NQUAn0KkvA8AAAA= 10CFXKKw6AQAwFwBN1814_gVJJcARB8GsImvsrAg4xbta1ouEzL9ux7EXQXSxhEUVnG0yLY7ZUFpWhYExIp-lgvy6gBYD-FqEKoyPFIYZuY7T7vB7szDv1cQAAAA== … alles aus einer Hand! OPEN HOUSE 21. Mai 2016 10 - 14 Uhr NEUBAU: 8.5 Zimmer EFH mit Garten Im Obstgarten 6, 8585 Herrenhof NEUBAU: 8.5 Zimmer EFH mit Garten Zwei Dachgiebel verbunden mit einer Galerie: moderner Wohnraum für eine Im Obstgarten 6, 8585 Herrenhof grosse Familie! Ruhige Lage, Seesicht, hohe Räume, energieeffizenter Bau. Verkaufsrichtpreis: CHF 1'450'000.--. Unterlagen vorab: Zwei verbunden mit95 einer moderner Wohnraum für eine SwissDachgiebel Life Immopulse, 071 677 70, Galerie: Rosmarie.obergfell@swisslife.ch Unsere Filiale in Ihrer Region Telefon 071 672 55 22 www.homecare.ch grosse Familie! Ruhige Lage, Seesicht, hohe Räume, energieeffizenter Bau. Verkaufsrichtpreis: CHF 1'450'000.--. Unterlagen vorab: Swiss Life Immopulse, 071 677 95 70, Rosmarie.obergfell@swisslife.ch immokanzlei® AG immokanzlei® AG GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

[close]

p. 2

2 Anzeigen Auch für Allergiker KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 Mut zur Veränderung. Hypnose hilft. Keine Endlossitzungen. Ihr Ansprechpartner fürs Abnehmen, Raucherentwöhnung, Depressionen/Burnout, Phobien/ Ängste, Allergien, Bluthochdruck. Effizient lösungs-/ursachenorientiert Dipl. Hypnosetherapeutin Sandra Züllig www.beratung-4you.com Tel. 078 685 48 95 Unsere Gartenterrasse ist für Sie geöffnet Feine Dessert- und Glacekreationen und vieles mehr…. Pfingstsonntag und -montag ist unser Restaurant geschlossen Hauptstrasse 1 · 8573 Siegershausen Tel. 071 699 13 66 · www.studer-haushalt.ch Hauptstrasse 84, 8280 Kreuzlingen, www.parkkafi.ch Hauptstrasse 84, 8280 Kreuzlingen, www.parkkafi.ch Rundum-Vollservice mit Zufriedenheitsgarantie 5-Tage-Tiefpreisgarantie 30-Tage-Umtauschrecht Schneller Liefer- und Installationsservice Garantieverlängerungen Mieten statt kaufen Schneller Reparaturservice Testen vor dem Kaufen Haben wir nicht, gibts nicht Kompetente Bedarfsanalyse und Top-Beratung Alle Geräte im direkten Vergleich Infos und Adressen: 0848 559 111 oder www.fust.ch nur 349.– 599.– nur 599.– 1349.– nur 799.– 1799.– Löwenstrasse Kreuzlingen statt statt 10CAsNsjY0MDQx0TW2tAQiADIOr2QPAAAA statt Öffnungszeiten Di & Do 9:30 bis 12:00 Mi & Fr 9:30 bis 12:00 und 14:30 bis 18:30 Telefon 0 079 6383759 www.mode-service.ch -41% 10CFWKOwqAQAwFT5TlvcSsxpSynViIvY1Ye__KTyfMwBQzz-kFn1NbtrYmwa4Ti3hIDZaokTZ4cWrCoQrWkTRF31f9_QKaA9jfR-AC3UkxCu0JlOs4bzJPFtpyAAAA -55% -1000.– Top-Qualität aus dem Hause Bosch H/B/T: 176 x 60 x 65 cm H/B/T: 175 x 60 x 66 cm Wechsel von Uhrenbatterien No Frost Nie mehr abt auen! 8.– 12.– CHF bis Seit über 20 Jahren seriös Hauptstrasse 58 CH-8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 20 11 alle Marken Waschmaschine WA 1260 • Kaltwaschen 20°C • Programmablaufanzeige Art. Nr. 107715 Kühl-/ Gefrierkombination r Wir kaufen Ih rt Altgold aller A lung gegen Barzah KS-TF 309-IB • 309 Liter Nutzinhalt, davon 111 Liter Gefrierteil**** Art. Nr. 108137 Gefrierschrank TFN 22160-IB NoFrost • 220 Liter Nutzinhalt Art. Nr. 108535 Z KONSTAN ENDLICH AUCH IN Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Küchen GmbH Obere Laube 48 · D-78462 Konstanz Tel. 00 49 - (0) 75 31 - 91 80 15-0 le! info@inpunctokuechen.de Parken Sie am Döbe Küchen GmbH · CASA GmbH Stockenweg 1 – 3 · D-78244 Gottmadingen-Bietingen Küchen Schweiz GmbH Industriestrasse 18 · CH-8604 Volketswil www.inpuncto-kuechen-moebel.de

[close]

p. 3

KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 DRITTE SEITE LESERBRIEF 3 Abenteuer statt Pauschalurlaub Daniel Bostjancic und Michael Zuppa haben an der «CATrophy» teilgenommen, einer verrückten Autorallye quer durch Europa. Die Teilnehmenden fuhren Rostlauben statt Rennwagen und legten in 17 Tagen rund 9000 Kilometer zurück. Uns haben sie von ihrem Trip berichtet. Ihr seid zurück und sicher war es anstrengend, aber auch lohnend. Wie lautet euer Fazit? Michael: Absolut geili Erfahrig gsi, hat echt Spass gemacht! Dani: Sensationell, wie viel Vernügen die CATrophy bereitet hat. Bewundernswürdig auch, wie das OK (Chris Huber, Mirco Kovacs, Maria Weberling und Jasmin Sberze) so eine Rallye auf die Beine stellen konnte. Was macht diese Rallye so besonders? Dani: Es gibt jeden Tag Herausforderungen, sogenannte «Challenges». Unter anderem mussten wir mal ein gegnerisches Team in Frischhaltefolie wickeln oder auf einem Kreisel grillen. Oft haben die Challenges aber auch mit den örtlichen Gegebenheiten zu tun. So mussten wir die Batterie von Longues-sur-Mer am Omaha Beach finden oder den Ort mit dem längsten Namen Europas finden, dort ein Foto schiessen und es auf Facebook veröffentlichen. Was hat am meisten Spass gemacht, was weniger? Michael: Es hat eigentlich alles Spass gemacht. Jeden Tag das Zelt auf und ab zu bauen, hat mich allerdings ein bisschen genervt. Pappelallee nur noch bis zum Kuhhorn geschützt Der Kanton Thurgau hat in Absprache mit der Stadt Konstanz die Pläne zum Schutz des Espen Riets im Tägermoos zur Vernehmlassung verschickt. Die Frist zur Stellungnahme war am 30. April. Anfangs Mai hat die Stadt Konstanz eine Medienmitteilung ins Netz gestellt mit dem Titel «Pappelallee im Tägermoos soll unter Schutz gestellt werden», den die Kreuzlinger Zeitung übernommen hat. Die Medienmitteilung der Stadt Konstanz ist irreführend. Sie gibt vor, dass die bestehende Pappelallee von der Galgenbrücke bis zur Badi Tägerwilen geschützt sei. Dem ist nicht so! Gemäss den verschickten Plänen soll die Pappelallee nur bis zum Bereich Kuhhorn geschützt werden. Die Schutzanordnung erwähnt die Pappelallee auch nicht als schützenswert. Die Pappelallee wird lediglich bei den Pflegemassnahmen in Klammern (!) erwähnt. Die Schweizer Fraktion der BürgerInitiative «Rettet die Pappelallee im Tägermoos» hat deshalb eine eigene Stellungnahme zum vorgelegten Entwurf abgegeben. Darin verlangt sie, dass die Pappelallee als Bestandteil einer Kulturlandschaft im Espen Riet ausdrücklichen Schutz erfährt, und zwar in ganzer Länge von der Galgenbrücke bis zur Badi Tägerwilen. W. Studer, Kreuzlingen Leserbriefe geben ausschliesslich die Meinung der Einsender wieder. Die Redaktion behält sich das Kürzen vor. Leserbriefe werden nur in digitaler Form angenommen. Einen Anspruch auf Veröffentlichung gibt es nicht. Daniel Bostjancic (l.) aus Ermatingen und Michael Zuppa aus Hosenruck kurz Bild: zvg nach ihrer Ankunft am Ziel. Dani: Es war sehr bereichernd, die vielen Länder zu bereisen, speziell in England auf der linken Seite zu fahren. Weniger schön war es, so wenig Platz im Auto zu haben. Gab es auch mal brenzlige Situationen? Dani und Micha: Nein, hatten wir nicht. Das Auto und auch wir selbst sind heil geblieben. Welches war das eindrücklichste Erlebnis? Micha: Als mir erst im Nachhinein bewusst wurde, dass wir gerade über die längste Brücke Europas gefahren sind. Für die Überfahrt haben wir gefühlte fünf Minuten gebraucht. Auch sehr eindrücklich war es, zu sehen, wie nahe in Portugal Reichtum und Armut beieinander liegen. Zumindest in Bezug auf die Häuser. Dani: Der Linksverkehr in England ist mir sehr in Erinnerung geblieben. Beeindruckt war ich vom Zusammen- halt unter den Teilnehmern. Jeder hat jedem geholfen, wirklich perfekt! Würdet ihr das noch mal tun, oder gibt’s jetzt nur noch Strandurlaub? Dani: Ich würde wieder teilnehmen, dieses Abenteuer kann man in keinem Reiseführer finden. Micha: Das sehe ich genau so, wenn es irgendwie machbar ist, bin ich sicher nochmals dabei. Was könnte man an der CATrophy im nächsten Jahr verbessern? Micha: Wir hätten ein anderes Auto wählen und uns anders vorbereiten können. Es hätten weniger Kilometer und auch weniger Challenges pro Tag sein können. Mehr Möglichkeiten, unterwegs die Gegend zu erkunden und auch mal einfach gemütlich den Tag zu geniessen, wären schön gewesen. Dani: Ich würde ein grösseres Auto wählen, indem jedes Utensil seinen Platz hat. Interview: S. Böker Anzeige PREMIERE 20 MAI 2016 A! NI ZE DRAM U J IM S GAN CKET DA KOMBITI IM FAUST I+II KULTURWOCHENENDE FR 03.06.16 – FAUST I SA 04.06.16 – FAUST II DOPPELVORSTELLUNG – 11.06.16 16:00 FAUST I – 21:00 FAUST II Informationen an der Theaterkasse: +49/ 7531 900 -150 FAUST II Johann Wolfgang von Goethe Regie – Johanna Wehner

[close]

p. 4

4 KREUZLINGEN KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 Mahlzeitendienst möchte mehr Bestellungen Der Kreuzlinger Mahlzeitendienst hat im vergangenen Jahr weniger Essen ausgeliefert als in den Vorjahren. Eine Route wird gar nur wegen einer einzigen Mahlzeit gefahren. Der neue Präsident hat deswegen eine Werbestrategie aufgegleist. Kreuzlingen. Der Kreuzlinger Verein Mahlzeitendienst ist eigentlich bekannt dafür, sein soziales Engagement nicht an die grosse Glocke zu hängen. Das soll sich nun ändern, findet der frisch gewählte Präsident Roland Alber. Sein neues Motto lautet: «Tue Gutes und rede darüber.» Denn: «Wir möchten gerne mehr Kunden gewinnen», gibt der seit November interim und nun offiziell im Amt Waltende als Ziel aus. Um auf sein Angebot aufmerksam zu machen und mehr Öffentlichkeit zu bekommen, wird der Verein Flyer drucken lassen. Diese werden dann in Arztpraxen oder bei der Spitex verteilt. Auch habe der Präsident betreffende Institutionen besucht und dort darauf hingewiesen, dass noch Kapazitäten bestehen sowie die Möglichkeit einer besseren Zusammenarbeit ausgelotet. «Um mehr Kunden zu bedienen, müssten wir nicht mal mehr Personal haben», erklärte er an der Generalversammlung des Vereins am vergangenen Mittwochabend. «Aber bestimmte Routen würden effizienter laufen, wenn sie mehr Bestellungen hätten.» Anzeigen Im 2015 fuhr das Team 8969 Kilometer und lieferte dabei 4294 Essen aus. Gegenüber den Vorjahren (2014: 5076; 2013: 5419) sei das ein ernstzunehmender Rückgang, so Präsident Alber. «Es hat auch schon Jahre gegeben, wo es über 6000 Mahlzeiten waren», erinnerte sich Kassierin Helena Engeli. Wechsel im Vorstand Von den 26 Fahrerinnen und Fahrern, welche den Zmittag zum Selbstkostenpreis abgeben, wurden zehn zu Ehrenmitgliedern ernannt. Sie setzen sich seit 20 Jahren und mehr für den Verein hinters Steuer. Verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt wurde Franziska Wüthrich, welche die Geschicke des Vereins lange Jahre als Präsidentin leitete. Claire Naef trat nach mehr als 30-jähriger Tätigkeit zurück. «In all den Jahren gab es in ihren Einsatzplänen nie einen Fehler», lobte Präsident Alber. 1444 habe sie in ihrer Laufbahn erstellt, rechnete er vor. Auch sie ist neu Ehrenmitglied. Ihr Nachfolger heisst Nusret Durmisi. Als fünfte Person, gemäss den Statuten, ist Elisabeth Lippuner als Neukunden-Betreuerin im Vorstand. Anwesend waren auch Doris Egli, Geschäftsleiterin Spitex Regio Kreuzlingen, und Stadträtin Barbara Kern, die den Vereinsmitgliedern für ihren unermüdlichen Einsatz dankten. Es sei nicht nur das Essen sondern auch der zwischenmenschliche Kontakt mit den Bezügern, der das Angebot des Mahlzeitendienstes so wertvoll macht, erklärte Stadträtin Kern. sb Franziska Wüthrich (2.l.) und Claire Naef (3.v.r.) wurden verabschiedet. ( V. l . ) Elisabeth Lippuner, Nusret Durmisi, Margrit Tischhauser, Präsident Roland AlBilder: sb ber und Helena Engeli bilden neu den Vorstand. Insgesamt wurden zwölf Personen zu Ehrenmitgliedern ernannt, darunter Gründungsmitglied und langjährige Einsatzleiterin Claire Naef (5.v.r.). Der Verein Mahlzeitendienst existiert seit 35 Jahren. Während 365 Tagen im Jahr und bei jedem Wetter bringen die Fahrerinnen und Fahrer betagten oder körperlich beeinträch- tigten Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein vollwertiges Mittagessen nach Hause. Dieses wird im Alterszentrum zubereitet und kalt geliefert. Die Bezüger wärmen es selbst auf. Mahlzeitendienst, Elisabeth Lippuner Tel. 071 672 71 34 oder e_lippuner@sunrise.ch Anzeigen KONTAKT Neuer Präsident und neue Stiftungsräte Gottlieben. Die 1996 gegründete Thurgauische Bodman-Stiftung erinnert mit dem renovierten Bodmanhaus in Gottlieben an den Schriftsteller Emanuel von Bodman und hat dort einen Treffpunkt für Schreibende und Literaturfreunde eingerichtet. Seit dem Jahr 2000 wurde der Stiftungsrat von Robert Fürer, Rechtsanwalt in Frauenfeld, präsidiert. Er löste damals den Gründungspräsidenten Dr. Robert Holzach ab. Nach 16 Jahren gab Robert Fürer das Präsidium ab. Er leitete das Literaturhaus in all diesen Jahren engagiert und äusserst erfolgreich. Auf allen Ebenen gelang es ihm, Personen für das Literaturhaus an der Grenze zu begeistern. Ebenfalls zurückgetreten ist Heinz Bothien. Er gehörte dem Stiftungsrat seit 2000 an und war an der Herausgabe von Katalogen massgeblich beteiligt. Er betätigte sich auch als Ausstellungsma- C. Graf-Schelling. Bild: archiv cher. Zuletzt brachte er das «Narrenschiff – ein Meisterwerk des frühen Buchdrucks» ins Bodmanhaus. Die Bodman-Stiftung dankt Robert Fürer und Heinz Bothien für ihre grosse und wertvolle Mitarbeit. Der Stiftungsrat hat sich inzwischen mit drei Personen ergänzt. Dr. Claudius Graf-Schelling aus Arbon präsidiert den Stiftungsrat. Ausserdem gehören Dr. Walter Rügert aus Radolfzell und Kantonsbibliothekar Bernhard Bertelmann neu dem Stiftungsrat an. Bodman Literaturhaus Vermietungen Scherzingen, Bahnhalde 5 grosse, gehob. Ausbau, neuwertig 4½ Zi-Wohnung EG, 1.OG, 2.OG, 130–137m2 netto 1‘950.– bis 2‘100.–, eigene Wa/TU 3½ Zi-Wohnung EG, 103m2 netto 1‘750.– grosse Gartensitzplätze/Balkone, eig. Abstellraum, steuergünstige Gemeinde, sonnige-ruhige Lage Rückmeldungen von Besuchern der Neuen Stadtschule St. Gallen 10CAsNsjY0MDA21jW0MDcyNQQAXVMS1g8AAAA= 10CFWLqw6AMBAEv-ia3V57vVJJ6giC4GsImv9XPBxikslkd1laDviY-7r3rRFQFXqJmY2JoWjEY15DZa3ekGBPsYmGSHXT30dAzQDGuxEkgY1XKMrhWsJ1nDcCd9qHdgAAAA== Kreuzlingen, Wasenstr. 28 grosse 2. OG Ost, 4½ Zi-Wohnung eigene Wa/TU in Wohnung, gehob. Ausbau grosser Balkon, netto 1‘900.– Benz Immo Treuhand GmbH Bahnhalde 3, 8596 Scherzingen Tel. 071 688 59 93 oder 92 weitere Details: www.newhome.ch (Ort eingeben) Die bilinguale Unternehmerschule ab Sekundarstufe: www.neue-stadtschulen.ch

[close]

p. 5

KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 KREUZLINGEN Kreuzlinger MusicNights@SiX i m m e r d o n n e r s t a g s l i ve – f r e i e r E i n t r i t t 5 Den Obstgarten erhalten Die Stadt hat es sich zum Ziel gemacht, Kreuzlingens historischen Charakter städtebaulich beizubehalten. Mit einem Studienauftrag zur Gestaltung des Dorfkerns Kurzickenbach wurde ein weiterer Baustein dafür gelegt. Der Wettbewerb war kein einfaches Unterfangen, laufen doch parallel dazu Projekte wie die Sanierung der Romanshornerstrasse oder des Chogenbaches ab. Ein Projekt stach beim Wettbewerb besonders heraus. Kreuzlingen. Im Zonenplan ist der Kern der ehemaligen Gemeinde Kurzrickenbach mit einer Gestaltungsplanpflicht versehen. Damit dort gebaut werden kann, muss also zunächst ein Gestaltungsplan erarbeitet werden. Die strukturelle Grundlage dafür wurde nun mit einem Studienauftrag geliefert. «Bei dem Studienauftrag war uns erstmals die Gesamtschau wichtig. Danach können wir entscheiden, wie viele Gestaltungspläne es schlussendlich gibt», erklärt Ernst Zülle, Stadtrat Departement Bau. Für den Wettbewerb, bei dem vier Architekturbüros teilnahmen, gab es einige Kriterien zu berücksichtigen: Entstehen sollte eine Bebauungs-, Erschliessungs und Freiraumstudie, welche die gewachsenen Strukturen des Dorfkerns mit eingliedert und dessen Identität bewahrt. Hinzu kommt die geplante Umgestaltung der Romanshornerstrasse samt 30er Zone, über welche das Kreuzlinger Stimmvolk noch abzustimmen hat. w w w . h o t e l s i x . c h Wo Neues entsteht, muss Altes weichen. Für das Generationenhaus müsste das Gebäude an der Bleichestrasse 4 abgerissen werden. «Wir waren erstaunt, wie viel Wohlwollen die Anwohner unseren Plänen entgegenbrachten», zeigt sich Zülle erfreut, welcher selbst im Quartier wohnt. «Das ist nicht immer der Fall, wenn am eigenen Eigentum gekratzt wird», ist auch Laederach über die Begeisterung der Grundstückbesitzer überrascht. Seiner Ansicht nach können die Gestaltungspläne nun auf gutem Boden realisiert werden. «Alle sind zufrieden», rekapituliert er. Langer Weg bis zur Baureife Nun geht es daran, die Studie noch punktuell zu überarbeiten. So ist der angedachte Verlauf des offenen Chogenbachs an der Post entlang nicht praktikabel. Und die Denkmalpflege muss für das geplante Generationenhaus mit ins Boot geholt werden. 2017 soll dann der Gestaltungsplan stehen und 2018 dem Stadtrat und Volk vorgelegt werden. Die ersten Baugesuche könnten dann 2019 bearbeitet werden. «Falls alles optimal läuft, kann die Baureife auch schon ein Jahr früher erreicht werden», ist Zülle zuversichtlich. Emil Keller Kurzrickenbach im Überblick: Ernst Zülle (v.l.), Stadtrat Departement Bau, Ueli Laederach, Vorsitzender des Beurteilungsgremiums und Katja BissegBild: ek ger, Sachbearbeiterin Stadtplanung. Und der ausgedohlte Chogenbach samt Hochwasserschutz sollte auch noch integriert werden. Breite Abstützung Den besten Überblick bewies das Architekturbüro Ryf Scherrer Ruckstuhl aus Kreuzlingen. Einstimmig wurde es vom Beurteilungsgremium, bestehend aus Vertretern der Stadtbildkommission, Architekten, vielen Grundeigentümern und der Denkmalpflege, angenommen. «Ein gutes Zeichen», sagt Ueli Laederach, Vorsitzender des Beurteilungsgremiums. Dazu beigetragen hat auch die detaillierte Vorarbeit seitens der Stadt. Die Bedürfnisse aller Grundeigentümer wurden erfasst, denkmalpflegerische Vorgaben sowie technische Details zum Chogenbach mit einbezogen. «Das ist nicht immer der Fall», weiss der Architekt und ehemalige Stadtplaner von Bern. Durch die vielen Kriterien war einerseits der Planungsspielraum und die Ideenvielfalt der Architekten eingeschränkt, andererseits wurde das Projekt dadurch auf Realisierbarkeit getrimmt. Das Siegerprojekt überzeugte vor allem durch die feinfühlige Integration von Neubauten im bestehenden Dorfkern. «Das Thema des Obstgartens mit viel Bäumen in den Häuserzwischenräumen wird darin weitergeführt», so Laederach. Besonders überzeugt hat die Idee des Generationenhauses mitten am Dorfplatz. «Ein Neubau mit solch flexibler Nutzung ist schlicht genial», zeigt sich der Architekt begeistert. AUSSTELLUNG Ein detailliertes Bild vom Siegerprojekt können sich Interessierte im Klausenraum an der Haupstrasse 88a machen. Dieser ist vom 17. bis 20. Mai sowie am 25. Mai von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Am Samstag, 21. Mai, ist das Modell samt Visualisierung von 9 bis 12 Uhr zugänglich. BESCHLEUNIGTE ASYLVERFAHREN Leserbrief. Endlich wurde ein Anlauf für schnellere Entscheide für oder gegen das Hierbleiben Asylsuchender genommen und im Parlament mehrheitlich befürwortet. Nun gibt es Angehörige einer gewissen Partei, denen eine effizientere Bearbeitung der Asylgesuche auch wieder nicht passt. Da muss einem der Verdacht aufkommen, dass die Angehörigen dieser Partei an einer besseren Bearbeitung und somit einer Lösung dieses lanjährigen Übels der Verschleppung der Entscheide gar nicht interessiert sind! Könnte es sein, dass sie befürchten, dass ihnen eines der Themen, mit denen sie das Volk bisher mit Erfolg aufhetzen konnten, abhanden kommen könnte? Die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger tun auf jeden Fall gut daran, dieses Referendum zu hinterfragen und an der Urne die richtige Antwort einzulegen! Heiri Gantenbein, Bottighofen Über den fruchtbaren Umgang mit Neid Kreuzlingen. Die Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen lädt am 20. Mai um 20 Uhr wieder zum Café-Treff Philosophie ein ins Haus zur Bleiche, Bleichestrasse 9, Kreuzlingen. Thema der philosophischen Betrachtung ist der Neid. Weltweit kommt dieses unangenehme Gefühl auch in Märchen vor. Eingangs erzählt Carola Schaad ein Neidmärchen der Indianer aus Nordamerika. Im anschliessenden Referat zeigt Renata Egli-Gerber, dass Neid nicht nur Anstoss sein kann zu Wettbewerb, sondern auch zur Selbsterkenntnis, zum Anerkennen von Vorbildern und zum gelassenen Umgang mit Unvollkommenheit. Anmeldung unter 071 672 42 04 oder damian.brot@evang-kreuzlingen.ch. eingesandt

[close]

p. 6

6 Anzeigen SEE(T)RAUM Scherzingen KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 Best-Lage in Bottighofen Moderne Wohnung in 1. Linie mit traumhaftem Seeblick, grosszügige Aufteilung, 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, lichtdurchfluteter Wohnraum mit grossem Panoramafenster, moderne off. Küche, Fussbodenheizung, Kellerraum, Lift und Tiefgarage ab 01.07.2016 frei mtl. CHF 2.950,-Kontakt: k.haydn@t-online.de Tel. 0049 7531 807 444 ESOTERIKESOTERIK- & & Gesundheits- MESSE Gesundheits- MESSE Mietwohnungen mit Seesicht 2.5-Zimmer-Wohnung ab Fr. 1‘160.3.5-Zimmer-Wohnung ab Fr. 1‘750.4.5-Zimmer-Wohnung ab Fr. 1‘960.3.5-Zimmer-Attika-Wohnung ab Fr. 2‘355.Weitere Infos: www.seetraum.ch 10CAsNsjY0MDQy1zW0MDcyMQEAFOeQww8AAAA= 10CFWKKxKAMAwFTxTmvTTQhEqmroNg8DUMmvsrPg6xa3ZbK-OAj6Wue90KQc1Cz2pWaOkpDD6GqSs4zQhVTMn89wqYRgD9fQQm6h0hSrHowTxcx3kDKWLrYG4AAAA= THOMA Immobilien Treuhand AG Katharina Bruggmann Tel. 071 414 50 75 www.thoma-immo.ch Vertrauen seit 1978. Verkauf letzte 4½ Zi-Neubau-Wohnung in Ermatingen, Hofackerstr. 29, 142m2 ruhige Süd-Lage, gute Besonnung, nähe See/Bahnhof, gehobener Ausbau grosse Küche, 2 Nasszellen, eig. WA/TU verglaster Sitzplatz, etc. steuergünstige-/ beliebte Seegemeinde Vorzugspreis Fr. 650'000.– mit int. MINERALIEN- , mit int. MINERALIEN- , SchmuckSchmuck- & & Edelsteinbörse Edelsteinbörse Benz Immo Treuhand GmbH Bahnhalde 3, 8596 Scherzingen Tel. 071 688 59 93 20. 20. - 22. 22. Mai Mai 16 16 Radolfzell Radolfzell Milchwerk Milchwerk Fr. Fr. 13-19 13-19 , , Sa. Sa. 10-19 10-19 , , So. So. 10-18 10-18 Uhr Uhr www.happiness-messe.com www.happiness-messe.com seit über Gratis: Ausbau Ihrer alten Küche sowie Glas-Rückwände beim Kauf einer kompletten Küche. Gesucht per sofort oder nach Vereinbarung Etagen-Mitarbeiterin ca. 60–100% www.hotel-kreuzlingen.ch THE PERFECT CUT Einzigartiges Friseur-Erlebnis in der Konstanzer Wessenbergstrasse

[close]

p. 7

KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 KULTUR LESERBRIEF 7 Wortwitz und Situationskomik Dieses Jahr bringt das Sommertheater Girsberg die erfolgreiche Komödie «Sonny Boys» von Neil Simon auf die Bühne. Unter der Regie von Ute Fuchs spielt das Theater auf der Insel Reichenau. Kreuzlingen. Über vierzig Jahre haben sie Millionen Menschen zum Lachen gebracht: Als Komiker-Duo «Sonny Boys» waren Willie und Al die unangefochtene Nummer Eins der Theaterszene, landauf landab wurden sie für ihre Gags gefeiert. Einst waren sie Theater-Stars, heute sind Willie und Al verfeindet. Für ein TVRemake finden die Beiden erneut zusammen – und wieder fliegen die Fetzen.. Sie stürzen sowohl die Filmwelt als auch ihre Partnerschaft in ein Chaos. Neil Simons Bühnenhit «Sonny Boys» lebt von Wortwitz und Situationskomik. In der Inszenierung von Ute Fuchs bringt das «Theater auf der Insel» eine Komödie mit Gesangseinlagen aus dem Milieu des Cabarets und des Varietés auf die Bühne. Der 1927 in New York geborene Neil Simon gilt als der erfolgreichste Mit Speck fängt man Mäuse Gluschtig auf die EXPO 27 soll uns ein kürzlich abgegebenes Versprechen der Abteilung für öffentlichen Verkehr Thurgau machen. Demzufolge soll der Öffentliche Verkehr schneller als geplant ausgebaut werden. Statt im Jahre 2029 soll der Ausbau bereits 2027 fertig sein. Der öffentliche Verkehr in der Ostschweiz darf fortschrittlich benannt werden. Sicher gibt es da und dort zusätzlichen Bedarf. Aber wegen dieser zwei Jahre jetzt einem Planungskredit von drei Millionen Franken zustimmen, um bei der Die Sonny Boys, gespielt von Konrad Adams und Peter Musäus. Bild: zvg Broadway-Autor aller Zeiten, sein Boulevard-Klassiker «Sonny Boys» wurde in unzähligen Inszenierungen auf die Bühne gebracht und 1975 erfolgreich mit Walter Matthau und George Burns verfilmt. Die Komödien von Neil Simon wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und haben weltweiten Erfolg. Auf der Bühne stehen Konrad Adams, Peter Musäus, Wolfgang Haas, Nathalie Seitz, Stephan Wurz, Alwin Müller und Rudolf Hartmann. Musik: Rudolf Hartmann und Menuhin Reinen. Regie führt die bekannte Ute Fuchs. Gespielt wird am 9., 10. und 12. August. Tickets können unter info@schloss-girsberg reserviert werden. Abendkasse und Gastronomie sind ab 18 Uhr geöffnet, die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. kp JAZZ-KONZERT In einem speziell arrangiertem Programm spielt das Klaus Graf – Patrick Manzecchi Quartett die Musik des einzigartigen Saxophonisten Julian «Cannonball» Adderley. Cannonball Adderley gründete nach seiner Mitwirkung bei Miles Davis eine eigene Band mit der er zusammen mit seinem Bruder Nat Jazzgeschichte geschrieben hat. Die Musik dieser Band war wegweisend für den Souljazz. Heute Abend um 19.55 Uhr im Le Sud, Hussenstrasse 28, Konstanz. einges. Künstler aufgepasst! Allensbach. Zur dritten Skulpturenausstellung in Allensbach sind auch Schweizer Künstlerinnen und Künstler aufgefordert, ihre Werke einzureichen. Gesucht werden Skulpturen zum Thema «Brücken bauen», egal ob in der wörtlichen oder übertragenen Bedeutung. Bewerbungen können bis zum 15. August eingereicht werden. Vorgesehen ist die Zusammenkunft der Jury in der zweiten Septemberhälfte 2016. Nach den erfolgreichen Ausstellungen «Gnadensee» im Jahr 2011 und «Versunkene Vergangenheit» im Jahr 2014 ist die dritte Ausstellung für die Zeit vom Mai bis Oktober im Jahre 2017 vorgesehen. Der seither genutzte Ort «Seegarten», direkt am Gnadensee, erfährt nunmehr eine Erweiterung in den Ort hinein, wodurch ein interessanter Rundweg gebildet werden kann. eingesandt www.art-allensbach.de EXPO Realisierung weitere zweihundert Millionen Franken zu riskieren, ist wenig sinnvoll. Es steht viel mehr auf dem Spiel. Falls die EXPO 27 realisiert wird, so bekommt das Projekt BTS (Bodensee-Thurtalstrasse) beim Bund Auftrieb. Hier geht es um 1,55 Bundes-Milliarden Franken und für den Kanton um mindestens 200 Millionen Franken für die OLS (Oberlandstrasse). Wer JA sagt zu sorgfältigem Umgang mit dem Kulturland in unserem noch ländlichen Kanton, sagt jetzt bei der Volksabstimmung am 5. Juni NEIN zum EXPO Kredit. Walter Lang, Landschlacht Leserbriefe geben ausschliesslich die Meinung der Einsender wieder. Die Redaktion behält sich das Kürzen vor. Leserbriefe werden nur in digitaler Form angenommen. Einen Anspruch auf Veröffentlichung gibt es nicht. Anzeige Sondermarken Bodensee 65 r 0848 6 Sie unte n e ll te s Be p.ch postsho oder auf 5 44

[close]

p. 8

8 Anzeigen KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 Öffentliche Vortragsveranstaltung der Schweizerischen Herzstiftung Das Herz aus dem Takt Kreuzlingen Tourismus am Bodensee, das Regionale Tourismusbüro sucht für den Schalterdienst und zur Ergänzung seines Teams Vorhofflimmern, die häufigste Herzrhythmusstörung Mitarbeiterin 40% Front Office Unser Anforderungsprofil: ● ● ● ● ● ● ● Freude am Umgang mit Kundschaft aus nah und fern Beste Kenntnisse der örtlichen und regionalen Gegebenheiten Initiativ und gewohnt, Projekte und Aufgaben selbstständig zu bearbeiten Gute Computer-Anwenderkenntnisse (Office-Programme) Fremdsprachenkenntnisse E, F ( jede weitere Sprache von Vorteil) Affinität zur Nutzung und Bearbeitung von Webseite und neue Medien Die Arbeitstage sind Dienstag und Donnerstag, wechselnde Einsätze auch samstags in der Hauptsaison sowie Sondereinsätze bei Anlässen oder Messen etc. Dienstag, 24. Mai 2016, 18.30 – ca. 20.00 Uhr DREISPITZ Sport- und Kulturzentrum, Pestalozzistr. 17, 8280 Kreuzlingen • Dr. med. Ludwig Schelosky, Leitender Arzt Neurologie, Kantonsspital Münsterlingen zeigt die Gefahr des Vorhofflimmerns für das Hirn auf • Dr. med. Fritz Widmer, Leitender Arzt Kardiologie, Kantonsspital Münsterlingen gibt Einblick in die modernen Behandlungsmethoden des Vorhofflimmerns • Diskussion und Fragen aus dem Publikum Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem Apéro eingeladen. Eintritt frei ohne Anmeldung. Wir bieten: Vielseitige und abwechslungsreiche Aufgaben im ständigen Kontakt mit Menschen sowie selbständige Bearbeitung von Anfragen und Abklärungen etc. ● Angenehmes Arbeitsklima in einem kleinen, motivierten Team ● Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 3. Juni 2016: Nicole Esslinger Kreuzlingen Tourismus am Bodensee Hauptstrasse 39 8280 Kreuzlingen www.swissheart.ch Schweizerische Herzstiftung Aktiv gegen Herzkrankheiten und Hirnschlag Mit freundlicher Unterstützung von JETZT 1 MONAT BEITRAGSFREI TRAINIEREN BEI ABOABSCHLUSS* MIT KIESER TRAINING EFFIZIENT DEN RÜCKEN STÄRKEN Wer sein Leben aktiv gestalten will, braucht einen starken Rücken. Unabhängig vom Alter. Eine kräftige Rückenmuskulatur ist eine Grundvoraussetzung für viele Freizeitbeschäftigungen, denn sie stützt die Wirbelsäule und beugt Abnutzungserscheinungen vor. Studio Kreuzlingen Kieser Training GmbH Kreuzlingen Nationalstrasse 6 | Telefon 071 672 44 94 kieser-training.ch * Gilt nur bei Abschluss eines Abos bis 31.05.2016, ist nicht übertragbar oder mit anderen Aktionen kombinierbar. WIE STARK IST IHR RÜCKEN? # WIR SIND STARK 0641_210x136_W.Kieser_Kreuzlingen.indd 1 11.05.16 16:12

[close]

p. 9

KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai SEITE DER STADT KREUZLINGEN 9 Führung durch Schloss Seeburg Kreuzlingen. Am Mittwoch, 18. Mai, 18.30 Uhr, führt der Historiker Josef Bieri im Rahmen der städtischen Reihe «Kreuzlingen entdecken» durch das Schloss Seeburg. Die Besichtigung soll vor allem die heutige Nutzung und die gelungene Renovation aus nächster Nähe zeigen. Der Seeburgpark Kreuzlingen ist einer der schönsten Teile des ganzen Bodenseeufers und mittendrin steht die Seeburg als ein Juwel, das 1958 in den Besitz der Stadt überging. Erbaut wurde das erste Schloss von wohlhabenden Konstanzern und hatte die Bezeichnung «Lichtengut». Es wurde 1477 vom Kloster Kreuzlingen gekauft und als «Lehen» einem Konstanzer Wirt übergeben. Vermutlich 1598 wurde es neben dem Hügelchen Hörnliberg errichtet, 1633 zerstört und rund 30 Jahre später wieder aufgebaut. 1833 bis 1850 wurde hier das Thurgauische Lehrerseminar eingerichtet. Seit 1857 war es im Besitz der Familie AmmannVolkart, die als internationale Händler tätig waren. Seit es im Besitz der Stadt ist, wurde es von 1982–1984 renoviert und unter Bundesschutz gestellt. Einblick durch Onlineportal Seit April ist es online, das neue Kundenportal der Technischen Betriebe Kreuzlingen. Kundinnen und Kunden erhalten so jederzeit Einblick in ihre Rechnungen, Bezugsmengen und mehr. Die TBK erweitern damit das Dienstleistungsangebot für ihre Kundinnen und Kunden um ein umfangreiches Onlineportal. Das Kundenportal ermöglicht raschen Zugriff auf Rechnungen, Verbrauchsdaten, Verträge, das Melden von Zählerständen oder Bestellen von Thurgauer Naturstrom. Alle bestehenden Online-Formulare wurden ins Portal integriert und können dort zentral abgefragt und ausgefüllt werden. Nach der Registrierung ist es möglich, jederzeit auch von unterwegs Daten einzusehen, ob über Tablet oder Smartphone. Schloss Seeburg im Seeburgpark. Bild: IDK Allgemeines Die Führung dauert maximal eineinhalb Stunden. Erwachsene bezahlen zehn Franken pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Das Programm «Kreuzlingen entdecken» kann im Stadthaus, Hauptstras- se 62, im Büro Kreuzlingen Tourismus, Hauptstrasse 39, oder im Internet unter www.kreuzlingen.ch/stadtführungen bezogen werden. Auskünfte zu den Stadtführungen erteilt Carmen Ramos, Tel. 071 677 62 01 oder per E-Mail: carmen.ramos@kreuzlingen.ch. IDK Schiffstaufe im Seeburgpark Morgen Samstag, 14. Mai, 11 Uhr, findet auf dem Spielplatz im Seeburgpark die Taufe des Spielschiffes statt. Um einen Namen für den Dreimaster zu finden, wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, an dem 60 Mädchen und Buben teilnahmen. Morgen Samstag, 14. Mai, 11 Uhr, wird nach der Begrüssung durch Stadtrat Ernst Zülle Kapitän Roland Neuenschwander die Schiffstaufe gemeinsam mit der Siegerin oder dem Sieger vollziehen. Zur Schiffstaufe wurden die Preisträgerinnen und Preisträger der Ränge eins bis fünf persönlich eingeladen. Selbstverständlich sind auch alle übrigen Wettbewerbsteilnehmenden sowie Matrosen, Kapitäne und Seeräuber zur Schiffstaufe herzlich willkommen. Anschliessend wird das schöne Schiff vom Stapel laufen, beziehungsweise der Bevölkerung offiziell übergeben. IDK Wettbewerb Unter allen Kundinnen und Kunden, die sich bis Ende Mai 2016 im Kundenportal registrieren, verlosen die TBK 15 leistungsstarke BluetoothLautsprecher mit 3-Watt-Boxen und 30 LED Retro-Ziehleuchten. IDK 2016-0087 ACHTUNG Kehrichtabfuhr Pfingstmontag, Umbau Wohnhaus, Anbau Garagen, Hohrainstrasse 3a 16. Mai 2016 Die Kehrichtabfuhr vom Montag, 16. Mai Hugelshofer Werner, Steigstrasse 21, 2016 (SÜD) wird auf den Dienstag, 17. 8280 Kreuzlingen Mai 2016 verschoben. Die Pläne liegen vom 17. Mai bis 6. Juni Bauverwaltung Kreuzlingen 2016 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht Baugesuche auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Baugesuche eingegangen: Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstras2016-0085 se 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und Umbau Untergeschoss und Einbau begründet Einsprache erheben. Studio, Rosgartenstrasse 7 FINISSAGE MIT PREISVERLEIHUNG Morgen Samstag, 14. Mai, 11 Uhr, findet die Preisverleihung der Fotoausstellung «XY aus Z fotografierte in . . .» im Dreispitz Sport- und Kulturzentrum Kreuzlingen mit Vize-Stadtpräsidentin Dorena Raggenbass statt. IDK Miller Manuel, Lärchenstrasse 21, 8280 Kreuzlingen Baubewilligungen erteilt (Woche 18) – Anbau Balkon, Brückenstrasse 14 – Erstellen Fahrrad- und Motorradunterstand, Parkplatzerweiterung, Nationalstrasse 32 Bauverwaltung Kreuzlingen 2016-0086 teilweise Balkonverglasung, Konstanzerstrasse 72b Sigrist Rudolf + Mirjam, Konstanzerstrasse 72a, 8280 Kreuzlingen

[close]

p. 10

10 REGION KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 Saisonauftakt im Porsche Supercup Das lange Warten hat ein Ende: Am Sonntag, 15. Mai, endet für Philipp Frommenwiler die Winterpause im Porsche Mobil 1 Supercup. Motorsport. «Ich freue mich riesig, dass es endlich wieder losgeht», sagt Philipp Frommenwiler. Für den 26jährigen Motorsportler aus Kreuzlingen beginnt am Sonntag seine zweite komplette Saison im populärsten Markenpokal der Welt. «In diesem Jahr möchte ich an meinen Aufwärtstrend vom letzten Jahr anknüpfen und einige Spitzenplatzierungen einfahren. Mit der Mannschaft von Alex Fach sind die Voraussetzungen hierfür sehr gut», fügt er hinzu. Wenige Wochen zuvor waren Philipp Frommenwiler und die Mannschaft von Fach Auto Tech bereits auf dem Kurs vor den Toren von Barcelona unterwegs. Bei den offiziellen Supercup-Testfahrten hatte das Team die Möglichkeit, sich optimal auf den ersten Lauf des Jahres einzustimmen. «Dabei sammelten wir viele wichtige Erkenntnisse», erklärt Frommenwiler. «Unsere Rundenzeiten waren vielversprechend, weshalb ich mit einem guten Gefühl zum Auftakt reise.» Motorsport-Fans dürfen sich über eine umfangreiche Berichterstattung freuen. Vom ersten Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya werden sowohl Eurosport als auch Sky live berichten. Los geht es am Sonntag, den 15. Mai, um 11:30 Uhr. eing. Pfingsten in der Seemöwe Pfingstmontag, 16. Mai 2016 Pfingstbrunch CHF 48 von 11.00 -15.00 Uhr |inkl. Apéro, Buffet, Kaffee … Hotel Seemöwe |Hauptstrasse 54 | CH-8594 Güttingen | www.seemoewe.ch 5 H V H U Y D W L R Q   41 (0)71 695 10 10 Frommenwilers zweite Saison im Porsche Supercup steht an. Anzeigen Bild: Porsche Zu schnelle Oldtimer BADEFERIEN ITALIEN/ ADRIA 8.7.-5.8. Hotel, Bungalow, Appartement, 1 Woche ab nur 455.- inkl. Fahrt, auch nur Fahrt möglich! KONZERTFAHRTEN Schlagernacht Zürich 29.5. / Basel Tattoo Juli + Aug. Schlager OpenAir Wildhaus 9.7. + Flumserberge 31.7. DER NEUE SEAT ALHAMBRA. AUCH ALS 4x4 ERHÄLTLICH. FRÜHLINGSREISEN – jetzt buchen! Ligurien – Nizza, 22.-27.5., 790.- DZ/HP San Remo-Porto no-Alassio-Nizza und Antibes... Insel Elba, wandern, velofahren & geniessen, 22.-29.5., ab 945.- DZ/HP, mit Hostess Seniorenferien im Gasteinertal 26.6.-1.7., 1045.****DZ/HP Tophotel, alle Aus üge inkl., mit Hostess RUNDREISEN im Königs-Bus mit 2+1 Komfort Ostfriesland-Norderney 19.-26.7. nur 1565.Schottland mit Insel Skye & Edinburgh Tattoo (fak) 31.7.-8.8. nur 2260.- DZ/HP, Tattoo ab 95.- Kat. 3 Irland-Nordirland 9.-19.8. 2445.- DZ/HP Traumhaftes Sizilien 5.-14.10. 2084.- DZ/HP Kroatien-Montenegro 16.-24.10. nur 1475.- DZ/HP Im 5-* Bus: Amalfi-Sorrent 2.-9.10. 1535.-DZ/HP Im 4-* Bus: Märchenschlösser Loiretal 7.-11.8. 935.DZ/HP, alles inkl. (Eintritte, Führungen, Bootsfahrt) Kuren, Wellness, erholen, geniessen Alpen & Wellness in Scuol, 25.-28.7, ab 685.-DZ/ HP, Zugang zu Therme, Aus üge Samnaun, PässefahrtVeltlin, Kombi BerninaExpress möglich (fakultativ) Bad Ischl 23.-30.10. 1250.- DH/HP Resort Hotel Royal VELOREISEN geführt, für jedermann/ -frau Salzkammergut 10.-15.7. Standorthotel, 1295.MOTORSPORT Formel 1: Hockenheim + Monza ab 205.-m. Stehpl. MotoGP: Assen, Sachsenring, Misano J S S AB FR. 26’799.–* FOLGEN SIE UNS AUF: SE AT.CH * SEAT Alhambra Entry 1.4 TSI, 150 PS, Listenpreis Fr. 29’450.– abzgl. Fr. 2’651.– WOW! Bonus = Fr. 26’799.–, Verbrauch: 7.2 l/100 km; CO2-Emissionen: 167 g/km; Energieeffizienz-Kategorie F. Abgebildetes Modell: SEAT Alhambra Style, 1.4 TSI, 150 PS, Listenpreis Fr. 34’500.– abzgl. Fr. 3’105.– WOW! Bonus = Fr. 31’395.–, Verbrauch: 7.2 l/100 km; CO2-Emissionen: 167 g/km; Energieeffizienz-Kategorie F. Durchschnitt der CO2-Emissionen der Fahrzeuge in der Schweiz: 144 g/km. Angebote gültig bis auf Widerruf. Weitere SEAT Angebote finden Sie auf seat.ch RUTISHAUSER AUTOMOBILE AG Hauptstrasse 119, Tägerwilen - - Egelseestrasse 49, Kreuzlingen T. 071 666 62 62 - www.rutishauser-online.ch Wir freuen uns auf Ihren Anruf! 071 671 16 71 www.heini-car.ch Mittelthurgau. Die Kantonspolizei Thurgau hat im Mittelthurgau Teilnehmer einer internationalen Autorundfahrt gebüsst, die teils massiv zu schnell unterwegs waren. Um die Mittagszeit meldeten sich mehrere Anwohner über die Notrufnummer 117 und gaben zu Protokoll, dass Oldtimer-Fahrzeuge mit übersetzter Geschwindigkeit unterwegs seien. Die Kantonspolizei Thurgau setzte in der Folge mehrere Patrouillen ein und kontrollierte in Bürglen mit einem Radar-Messgerät die Geschwindigkeit der holländischen Fahrzeuge. Von den 189 gemessenen Autos war knapp ein Viertel zum Teil massiv zu schnell unterwegs. Die beiden schnellsten Autofahrer passierten die Messstelle innerorts mit 91 und 75 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer. Über zwei Drittel der fehlbaren Fahrzeuglenker konnten in Graltshausen und bei der Ausreise nach Deutschland angehalten werden. Ordnungsbussenbereich wurden direkt eingezogen. Bei höheren Überschreitungen mussten sie vor der Weiterfahrt ein Kosten- und Bussendepositum hinterlegen. Kapo TG

[close]

p. 11

KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 EINGESANDT 11 Von Verlusten und Profiteuren In der Sonderausstellung «14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg» im Alten Zeughaus Frauenfeld bietet das Historische Museum Thurgau am Mittwoch, 18. Mai, um 18 Uhr eine öffentliche Führung zum Thema «Thurgauer Wirtschaft. Von Verlusten und Profiteuren». Frauenfeld. Ab dem späten 19. Jahrhundert befand sich die europäische Wirtschaft im Aufschwung. Technische und medizinische Errungenschaften, Erfindungen, Mobilität und der aufkommende Tourismus prägen die sogenannte Belle Epoque. Auch im Kanton Thurgau floriert die Industrie. Der grosse Knall folgt im Sommer 1914 mit dem Ausbruch des Krieges. Nach der Schweizer Mobilmachung stagniert die Wirtschaft im ganzen Land. In den Fabriken fehlt ein Grossteil der Arbeitskräfte, Produktionsunterbrüche und Konzernschliessun- Befürworter der Expo Kreuzlingen. Die Regio Kreuzlingen will der Landesausstellung Expo2027 in der Ostschweiz eine Chance geben und mit dem Projektierungskredit (Abstimmung 5. Juni) weitere Abklärungen ermöglichen. Am Dienstag, 17. Mai, um 18 Uhr, informiert Regierungsrätin Carmen Haag im Raum Seeburg der Bodensee Arena Kreuzlingen über die anvisierte Machbarkeitsstudie. Die Veranstaltung dauert zirka eine Stunde. eingesandt Schweizer Schokolade war während des Ersten Weltkriegs ein gefragtes ExBild: zvg port-Produkt. gen sind die Folge. Den Thurgau als Industrieregion traf es dabei besonders hart. Aber es gab auch Profiteure. Denn für die Krieg führenden Länder ist die Schweiz mit ihrer hoch entwickelten Industrie ein wichtiger Handelspartner. Unternehmen, die direkt oder indirekt für den Krieg produzieren, schreiben in dieser Zeit Gewinne. Diese unterschiedlichen Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die Thurgauer Wirtschaft sind Thema der öffentlichen Führung, die im Alten Zeughaus in Frauenfeld stattfindet. Ausstellungsführerin Carmen Aliesch erläutert die Situation der Thurgauer Wirtschaft während der Kriegsjahre. Es ist keine Anmeldung erforderlich und der Eintritt ist frei. ID PHTG prüft Limite Kreuzlingen. 59 Personen, also rund ein Drittel mehr als in den letzten Jahren, möchten ab Herbstsemester 2016 den Studiengang Sekundarstufe I besuchen. Die Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) bietet diesen in Kooperation mit der Universität Konstanz an. Insgesamt sind es wiederum über 300 Personen, die bis zum Stichtag 1. Mai 2016 eine Anmeldung eingereicht haben. Weiterhin sehr gefragt sind auch die Studienplätze im Studiengang Primarstufe. Die PHTG wird deshalb prüfen, ob sie von der Möglichkeit einer Studienplatzbeschränkung Gebrauch macht. Um allen Studierenden eine optimale Ausbildung zu ermöglichen, ist die Hochschule unter anderem auf genügend Praxisplätze im Schulfeld angewiesen, wo die Studierenden etwa ein Viertel ihrer Ausbildungszeit verbringen. Dieses Feld ist beschränkt. eingesandt Anzeige Grundbuchamt/Notariat reorganisiert Kreuzlingen. Im Rahmen der Leistungsüberprüfung (LÜP) werden im Kanton Thurgau die Grundbuchämter und Notariate per 1. Juni neu auf Bezirksebene organisiert. Für die Politischen Gemeinden des Bezirkes Kreuzlingen (Altnau, Bottighofen, Ermatingen, Gottlieben, Güttingen, Kemmental, Kreuzlingen, Langrickenbach, Lengwil, Münsterlingen, Raperswilen, Salenstein, Tägerwilen und Wäldi) bedeutet dies neu folgende Zuständigkeiten: Grundbuchamt Bezirk Kreuzlingen Bachstrasse 11 8280 Kreuzlingen Telefon 058 345 78 30 Telefax 058 345 78 31 grundbuchamt.kreuzlingen@tg.ch Notariat Bezirk Kreuzlingen Hauptstrasse 45 8280 Kreuzlingen Telefon 058 345 71 40, Fax -41 notariat.kreuzlingen@tg.ch Weitere Infos auf www.gni.tg.ch. eingesandt Paketablage für Schweizerkunden auch Paketversand Konstanz am Hauptzoll t Melodie «Z» CD/DVD Tel.: 0049 7531 226 30 TECHNIKWOCHE WAR SPANNEND Wie jedes Jahr fand an der Kantonsschule Kreuzlingen für die diesjährigen Maturanden eine Technikwoche statt. Die Tage vom 2. Bild: zvg bis 6. Mai standen unter dem Thema der Energiewende. Die Viertklässlerinnen und klässler hörten ein Referat von Daniel Sutter von der ETH Zürich über den CO -Ausstoss und durften einem Vortrag von Dr. Silvia Ulli-Beer von der ZHAW über verschiedene erneuerbare Energiekonzepte beiwohnen. In der übrigen Zeit besuchten sie ein vielfältiges Angebot an Workshops. Höhepunkt war die Exkursion vom Mittwoch nach Dübendorf und auf den ETH-Campus. Am Freitag war der eigene Energie- und CO Fussabdruck Thema individueller Workshops. eingesandt

[close]

p. 12

12 Kino/Filmtipps Kino Konstanz Freitag, 13. Mai – Mittwoch, 18. Mai CineStar – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr Wie Männer über Frauen reden (ab 12) Neu KreuzlingerZeitung Nr. 19 13. Mai 2016 :HLQIHOGHQ  ;0(1$32.$/<36( &+9RUSUHPLHUHDE$FWLRQ0, )UDXHQIHOG  ;0(1$32.$/<36( &+9RUSUHPLHUHDE$FWLRQ0, Sa So Mo Di Mi 11:45 11:45 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 23:15 23:15 23:15 14:30 17:45 20:30 23:15 14:30 17:45 20:30 23:15 14:30 14:30 14:30 14:30 17:45 17:45 17:45 17:45 20:30 20:30 20:30 20:30 23:15 Mängelexemplar (ab 12) Neu Angry Birds (ab 0) Neu 14:00 14:00 11:45 11:45 14:00 14:00 16:15 16:15 14:00 14:00 16:15 16:15 16:15 16:15 $1*5<%,5'6'&+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ ',(32(6,('(681(1'/,&+(1 &+9RUSUHPLHUHDE'UDPD'2/DGLHV1LJKW '2ELV6$ 02 0,0,DXFK )5 6$02', 0, $1*5<%,5'6'&+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ '2ELV6$ 02 ', $1*5<%,5'6'&+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ '2ELV6$ 02 0, 7+(-81*/(%22.':RFKHDE$EHQWHXHU '2ELV6$ 02 0, $1*5<%,5'6'&+3UHPLHUHDE$QLPDWLRQ '2ELV6$ 02ELV0, 7+(),567$9(1*(5±&,9,/:$5' '2 0,DXFK)5 6$DXFK :RFKHDE$FWLRQ)5 6$ 75,3/(:RFKHDE$FWLRQ 0$7+,$6*1b',1*(5 )5 6$ :RFKHDE'RNXPHQWDWLRQ '2ELV6$ 02 (,10$11$0(629(:RFKHDE.RP|GLH )5 02 ', *<5,6&+$&+(1:RFKHDE'RNX )5 6$ %$'1(,*+%256:RFKHDE.RP|GLH '2ELV6$ 02ELV0,)5 6$DXFK 0,DXFK 7+(),567$9(1*(5±&,9,/:$5' :RFKHDE$FWLRQ'2)5 6$ 02 ', 7+(),567$9(1*(5±&,9,/:$5' :RFKHDE$FWLRQ)5 6$ (,1+2/2*5$00)h5'(1.g1,* :RFKHDE'UDPD '2 6$ 02', 7+(-81*/(%22.':RFKHDE$EHQWHXHU '2ELV6$ 02 7LFNHWVZZZNLQRWJFK :HLQIHOGHQ*UDWLVSDUNSOlW]H Angry Birds 3D (ab 0) Neu 14:00 16:15 18:30 21:00 23:15 14:00 16:15 18:45 21:00 23:15 14:00 16:15 18:30 21:00 23:15 14:00 16:15 18:45 21:00 23:15 11:45 14:00 16:15 18:30 21:00 23:15 14:00 16:15 18:45 21:00 23:15 11:45 14:00 16:15 18:30 21:00 14:00 16:15 18:45 21:00 14:00 16:15 18:30 21:00 14:00 16:15 18:45 21:00 14:00 16:15 18:30 21:00 14:00 16:15 18:45 21:00 =220$1,$':RFKHDE$QLPDWLRQ '2ELV6$ 02 0, Bad Neighbors 2 (ab 12) Neu SCALA Kinozentrum – Marktstätte Konstanz Tel. 0049 7531 90 34 21 – www.cinestar.de/de/kino/konstanz-scala-kinocenter/ Fr Mr. Gaga (ab 0) Neu Die Poesie des Unendlichen (ab 6) Neu Triple 9 (ab 16) Neu The First Avenger: Civil War (ab 12) 23:15 23:15 23:15 20:15 20:45 23:15 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 20:00 20:00 20:00 20:00 23:00 23:00 23:00 14:30 17:00 20:00 23:15 14:30 17:00 20:00 23:15 14:30 14:00 14:00 14:00 17:00 17:00 17:00 17:00 20:00 20:00 20:00 20:00 23:15 20:00 20:45 20:45 20:45 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 16:30 16:30 11:45 11:45 16:30 16:30 16:30 16:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 23:00 23:00 23:00 12:00 12:00 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 15:00 17:30 20:45 23:15 15:00 17:30 20:45 23:15 12:30 15:00 17:30 20:45 23:15 12:30 15:00 15:00 15:00 17:30 17:30 17:30 20:45 20:50 Sa So Mo Di Mi 14:30 17:30 15:00 15:00 15:00 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 20:00 20:00 20:00 20:00 17:00 20:00 17:30 17:30 14:00 17:30 20:00 17:30 14:00 15:00 15:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 14:00 20:00 The First Avenger: Civil War 3D (ab 12) Die Poesie des Unendlichen OmU (ab 6) Neu Wild (ab 16) Neu A bigger Splash (ab 12) A bigger Splash (ab 12) Neu; OV Schrotten! (ab 6) Unter dem Sand (ab 12) Die Kommune (ab 12) Ein Mann namens Ove (ab 12) Birnenkuchen mit Lavendel (ab 0) The First Avenger: Civil War 3D OV (ab 12) Ein Hologramm für den König (ab 6) Ratchet & Clank (ab 6) Rico, Oskar und der Diebstahlstein (ab 0) The Boss (ab 12) Gods of Egypt 3D (ab 12) The Jungle Book (ab 6) The Jungle Book 3D (ab 6) Zebra Kommunales Kino Konstanz e. V. Telefon: 0049 7531 60 162 – www. zebra-kino. de Fr Inland Empire (16) FRA/POL/USA 2006; 180 min; Regie: David Lynch; Mit: Laura Dern, Jeremy Irons, Justin Theroux, u.a Sa So Mo Di Mi How to Be Single (ab 12) Kung Fu Panda 3 (ab 0) Kung Fu Panda 3 (ab 0) 3D Zoomania (ab 0) Zoomania 3D (ab 0) Der geilste Tag (ab 12) Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs (ab 0) Sneak Preview (ab 18) X-Men: Apocalypse 3D (ab 12) Preview 20:15 20:15 20:15 20:15 20:15 12:00 12:00 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15 14:20 14:20 12:00 14:20 14:20 12:00 14:20 12:00 12:00 20:30 20:15 14:20 20:45 20:00 20:00 20:00 20:00

[close]

p. 13

Geniessen & Verweilen Das Altbewährte geniessen Wem es nach Währschaftem gelüstet, zieht es ins Restaurant Rössli in Lengwil. Die ehemalige Schenkwirtschaft bietet nicht nur an, altbewährte Kulinarik wieder zu erleben, auch der ausschweifende Garten lädt zur Entdeckungstour ein. Lengwil. Das Restaurant Rössli ist ein gemütlicher Rückzugsort vom hektischen Städtetreiben. Hier gibt es deftige Cordon Bleus, buttrige Kalbsleberli oder ein knuspriges Schnipo. Gericht, so wie man sich eine gut bürgerliche Küche vorstellt. Zu den bewährten Gerichten reihen sich die Spezialitäten-Wochen, welche Stammgäste des Rösslis jeweils das ganze Jahr über freudig erwarten. «Dieses Jahr setzen wir wieder auf Bewährtes». Inhaber und Koch Roland König lässt sich auf keine Experimente ein. Warum auch? Seine Reservationsbücher sind gefüllt. Morden nimmt sich Gastgeber König noch für einen Schwatz Zeit. Bei König sind die Gäste nunmal noch König. Emil Keller Restaurant Rössli Schmittenstrasse 4 8574 Oberhofen-Lengwil 071 688 11 88 DI und MI geschlossen www.roessli-oberhofen.ch RÖSSLI RENNEN Ab Juni Sommerkarte mit Tartar Variationen. Cordonbleu-Festival 23. Juni bis 11. Juli Das Team vom Restaurant Rössli um Gastgeber Roland König (Mitte) freut Bild: ek sich auf die Gäste in seinem schön gestalteten Garten. Jubi-Tag 24. Juli Tessiner-Wochen 1. August bis 5. September Cordonbleu-Festival 8. bis 26. September gens kommen die Handwerker zum Znüni vorbei, mittags machen gute und günstige Menüs die Arbeiter satt und abends geht man schön Essen im Landgasthof. Es wird praktisch al- les für jeden geboten: Kinder können sich im Garten austoben, Firmen das Stübli in Beschlag nehmen und Nachtschwärmer sich durch die Spirituosen Bar degustieren. Und für je- Die schönste Terrasse direkt am Untersee für romantische, genussvolle Stunden. Die Kombination aus Lounge und Seeterrasse bietet traumhafte Erholung. Die fantastische Aussicht auf das frische Rheinwasser und auf das nur wenige Meter gegenüberliegende Naturschutzgebiet Wollmatinger Ried lässt Sie Energie auftanken. Geniessen Sie unsere Gerichte und Getränke mitten in der Natur. Unser Hotel liegt nur 50 Meter von der öffentlichen Kursschiffhaltestelle «Gottlieben» entfernt. Gleich bei unserer Terrasse befinden sich zwei Anlegestege. Eine Bootsfahrt mit Zwischenstopp auf unserer Terrasse ist also ein ideales Vorhaben an einem sonnigen Tag. Mit viel Liebe und Leidenschaft leben wir Gastfreundschaft und freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Stephan M. Pagnoncini und das gesamte Krone-Team Seestrasse 11 ∙ 8274 Gottlieben ∙ Tel: 071 666 80 60

[close]

p. 14

Unsere lauschige Gartenwirtschaft lädt zum Verweilen ein. Geniessen & Grün, grüner, Seega Besuchen Sie unseren Familienbetrieb, der bereits von der sechsten Generation geführt wird. Mittags bieten wir von Montag bis Freitag ein ständig wechselndes Tagesmenü oder weitere, zur Saison passende Spezialitäten an. Am Abend wählen Sie je nach Lust und Laune aus unserem vielfältigen «à la carte» Angebot. Wir verfügen über genügend Parkplätze und das Restaurant präsentiert sich unseren Gästen als ein traditionelles Gasthaus mit einer eleganten und modernen Note. In den warmen Monaten befindet sich unsere Gartenwirtschaft hinter dem Haus und bietet Ihnen Ruhe und einen Blick ins Grüne. In unserem hübschen Garten – abseits der grossen Strassenkreuzung. Dettighoferstrasse 1 • 8574 Lengwil Tel. 071 688 21 88 • www.sonne-lengwil.ch Peter Günter mit einer Auswahl seiner regionalen Rohwaren. Bild: ek Unsere Biergartensaison ist eröffnet! Der See lockt und die Terrasse von Peter Günters Seegarten ist der perfekte Ort dem Ruf zu folgen. Die Thurgauer Genusswochen laden zudem zum Geniessen ein. Kreuzlingen. Einen Platz mit Seesicht sollte man bei Peter Günter selbst bei bestem Wetter noch bekommen. 110 Plätze zählt seine Terrasse, direkt am Kreuzlinger Yachthafen. Doch nicht nur die Lage ist seit 29 Jahren ein Garant für wiederkehrende Gäste, das vorzügliche Essen sowie die familienfreundliche Atmosphäre sorgen ebenfalls dafür. «Den Spielplatz am See haben wir diesen Winter wieder auf Vordermann gebracht», erklärt Peter Günter, Eigentümer des Restaurant Seegarten, mit einem Blick in seine Gartenwirtschaft. Ob auf unserer großen, zum Restaurant gehörenden Terrasse oder in unserem urgemütlichen SelbstbedienungsBiergarten, im Schatten der Bäume mit dem unverwechselbaren Blick auf den Seerhein finden auch Sie sicher bald Ihren Lieblingsplatz! Auch für Feierlichkeiten aller Art ist man hier an der richtigen Adresse. Familie Burghardt und das Stromeyer-Team stehen dafür mit persönlicher Beratung gerne zur Verfügung. Informationen zu unseren Öffnungszeiten und Angeboten finden Sie unter www.stromeyer-die-bleiche.de Kulinarische Grösse Besonders auf sein Milchlamm ist Günter sehr Stolz. «Bauersfrau Maja Reusser zieht die Lämmchen auf ihrem Hof in Matzingen nur für uns auf», erklärt der Sternekoch «und das mit einer wahnsinnig guten Qualität, Bleichestraße 8 78467 Konstanz www.stromeyer-die-bleiche.de Restaurant – Café – Bistro– Biergarten Telefon 0 75 31 - 9 42 28 60 info@stromeyer-die-bleiche.de die auch mit französischen Produzenten locker mithalten kann.» Dazu gibt es gewohnt knackiges Grünzeug wie Spargeln, Morcheln und frische Kräuter aus der Region. Schade findet Günter einzig, dass der frische Fisch aus dem See Mangelware geworden ist. So ist es regelrecht eine Frage des Glücks für den Gast, wenn noch ein Hecht, Egli oder Felchen aus dem nahen Gewässer auf dem Teller landet. «Wer öfters vorbeikommt, erhöht seine Chancen», witzelt Günter. Der Weinkeller des Seegartens ist gut gefüllt mit Spitzentropfen aus den umliegenden Rebbergen. «Wir können uns glücklich schätzen, dass wir zu den festen Kunden bei den mittlerweile elitären Winzern aus der Region gehören», so Günter. Im Restaurant Seegarten oder «dem Ort, wo Sehnsüchte wahr werden» ist damit alles gegeben, um nächstes Jahr das 30-Jahr Jubiläum zu feiern. Emil Keller Restaurant Seegarten Barbara und Peter Günter Promenadenstrasse 40 CH-8280 Kreuzlingen Telefon (++41) 071 6882877 www.seegarten.ch Die Bleiche

[close]

p. 15

& Verweilen GENUSSWOCHEN Bis zum 31. Mai finden im Restaurant Seegarten die Thurgauer Genusswochen statt. Das Wine&Dine Menu im Überblick: Carpaccio vom Luma-Beef mit kaltgepresstem Thurgauer Rapsöl Flocken von dreijährigem Sbrinz ❊❊❊ Knuspriges Kalbsmilken-Médaillon vom Schrofen-Kalb mit Spargeln & Rahmsauce mit Pilzen aus den Thurgauer Wäldern ❊❊❊ Halinger Milchlamm mit frischen Kräutern im Ofen gebraten, Bäckerin-Kartoffeln & Gemüse vom Tägermoos ODER Tagesfang vom Bodenseefischer Reto & Barbara Leuch ❊❊❊ Apfelsoufflé mit Zitrusfrüchtesauce & Tahiti Vanilleeis Restaurant Seegarten Promenadenstrasse 40 8280 Kreuzlingen T +41 71 688 28 77 restaurant@seegarten.ch www.seegarten.ch arten             Zünftig im Restaurant Schützenstube im Liebburgtobel in Bottighofen mit der Wirtin Brigitte Scheidegger   "  $% %   # #   "   ""  " & " #"   #    "   "     " 14.00  "  #  "         "  ((   (( " &  "+"  #( ,"#(" ## *)   ! -$ %%))  *$  "+ +++ ("("###  Knusprige Haxen und Grilladen am 15. Mai mit Böhmischer Blasmusik von 11–15 Uhr Duo Sommertraum ab 15 Uhr Montag und Freitag ab 14 Uhr Samstag und Sonntag ab 10 Uhr Tel. 078 851 21 16 Fünf Jahre Restaurant Grödeli KLZ: Herr Haberthür, Sie feiern dieses Jahr Jubiläum! H. Ja, es sind nun fünf Jahre, seit ich das Grödeli übernommen habe und mit meinem Konzept der Cordonbleu-Küche gestartet bin. KLZ: Konnten Sie sich in dieser Zeit in der Gastroszene hier etablieren? H: Das kann ich mit einem klaren «Ja» beantworten, obwohl es nicht einfach war, als ich von meinem Vorgänger das Lokal übernommen habe. Aber ich konnte mit meinem Konzept überzeugende Aufbauarbeit leisten. KLZ: War es ein langer Weg zur Stammkundschaft? H: Es war und ist eine stetige Entwicklung bedingt durch Gastfreundschaft, gutem Service, gleichbleibender hoher Qualität der Produkte und gutes, schmackhaftes Essen. Das Ambiente in diesem historischen und schönen Haus spielt sicherlich auch eine Rolle. Wir haben jetzt den 1. Stock dazubekommen – diese Räumlichkeiten stehen dann ab Herbst für grössere Gruppen und Gesellschaften zur Verfügung. Gäste lieben die Cordonbleus. Manche sagen sogar, dass es bei mir die Besten gibt. Mein Fokus liegt auf qualitativ gute saisonale Produkte aus der Region, wie z.B. das Fleisch vom Schrofen Hof, frisches Gemüse und Salate sind ein Muss. KLZ: Inwieweit hat die Gastroszene Konstanz Einfluss auf Ihr Restaurant? H: Überhaupt keinen Einfluss, im Gegenteil, es kommen auch deutsche Gäste in mein Restaurant. KLZ: Was ist Ihr Lieblingsgericht? H: Ein schönes, frisch zubereitetes Tartar, überhaupt ein gutes Stück Fleisch und dazu ein knackiger Salat oder Gemüse . Aber bei mir muss nicht immer Fleisch auf dem Teller sein! KLZ:Haben Sie eine spezielle Gästestruktur? H: Ich würde sagen, von Jung bis Alt ist alles dabei – Familien, Gruppen, Päärli und vorwiegend sind es Essensgäste. KLZ: Sind Sie Ihrem Konzept der Cordonbleu-Küche treu geblieben KLZ: Was wünschen Sie sich für Ihre Zukunft? H: Zufriedene Gäste und dass es so gut weiterläuft wie bisher! Konstanzerstrasse 58 8280 Kreuzlingen Tel: 071 672 43 62 www.grödeli.ch oder haben Sie sich mit Ihrem Angebot immer wieder anpassen müssen? H: Ja, ich stehe bis heute und auch in Zukunft zu meinem Konzept. Die

[close]

Comments

no comments yet