Katzen Magazin

 

Embed or link this publication

Description

Katzen Magazin 2/16

Popular Pages


p. 1

No 2 · April/Mai 2016 · CHF 7.70 www.katzenmagazin.ch Zoonosen Katze in Gefahr oder Katze als Gefahr? Katzenschlaf Schlafende Tiger, süsse Träumer MOSES AUS DEM BACH AUFS SOFA REPORTAGE IM SCHATTEN DER TÜRME Spielen Jagd- und Beutespiele Kognitive Fähigkeiten Ich sehe was, was du nicht siehst … DAS LEBEN MIT EINER LEUKOSEKATZE • KATZEN IN THAILAND

[close]

p. 2

nicht? in z a g a M n e z t a K n Sie kennen das e b e li d n u n e n n es ke Dann lernen Sie ! n io t k A o b A r e r e s n u Sie jetzt von und profitieren ! ? s a W 7.70 ärz 2015 · CHF No 1 · Februar/M azin.ch www.katzenmag Luzy! Ich bin‘s,EN AUS DEM LEB EINER KATZE r rt fü inieJa hres Nom des den Star Wildkatzen DROHENDE HYBRIDISIERUNG RATGEBER VERHALTEN KATZENKLO DAS RICHTIGE MANAGEMENT en Wegwer atzT LITÄ TRAURIGE REA RIC -Tein ER Bitte senden mir Schnupper-Abo LICKSie K isel vom «Katzen Magazin». 4 Ausgaben inkl. Porto und MwSt. Kre n e h c für nur 20 Franken! 10.80 Franken gegenüber dem Kioskpreis!). n (Sie sparen än M & KS: IHRE VORTEILE: · 35 % Ersparnis! · Kompetent, vielseitig, auf den Punkt! · Kein Risiko – nach Ablauf der Bestelldauer jederzeit kündbar! · Bequem frei Haus! · Genügend Zeit zum Lesen – erscheint alle 8 Wochen! Besuchen Sie uns auf DHEIT: LUTION • GESUN Bitte senden Sie mir 1-Jahres-Abo vom «Katzen Magazin» für nur 42 Franken! 6 Ausgaben, 1/2: EVO TEIL ein KATZE GESCHICHTE DER inkl. Porto und MwSt. EPILEPSIE Name, Vorname Strasse, Nr. PLZ, Ort QP/14 Coupon bitte vollständig ausfüllen und per Post an VerlagsService, Via Zups 2, Postfach 10, 7013 Domat/Ems, per Mail an abo@verlagsservice.ch senden oder telefonisch unter Tel. 081 254 70 65 bestellen. www.katzenmagazin.ch

[close]

p. 3

EDITORIAL VERHALTENSBERATUNG BETTINA VON STOCKFLETH Katzenpsychologin Bettina von Stockfleth ist ständige Autorin des «Katzen Magazins». Unter anderem beantwortet sie in der Rubrik «Verhaltensratgeber» Ihre Fragen. Wenn Sie Probleme mit Ihrer Katze haben, schildern Sie uns einfach Ihren Fall. Bettina von Stockfleth wird Ihnen gerne helfen. (Detaillierte Infos auf Seite 50.) Liebe Leserinnen & Leser Der Frühling ist da und lockt uns und unsere Katzen mit seinen milden Temperaturen vermehrt nach draussen. Dies bedeutet aber auch, dass unser Büsi ungebetene Gäste von draussen in die Wohnung bringen können, die uns Menschen womöglich krank machen. Die Rede ist von Zoonosen; Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen oder auch umgekehrt übertragen werden können. Ab Seite 56 erfahren Sie mehr dazu. Für uns Menschen völlig ungefährlich ist das Feline Leukämievirus (FeLV). Auch wenn die Krankheit früher oder später zum Tod der Katze führt, kann auch ein positiv getestetes Tier ein schönes Leben führen. Lesen Sie dazu die Geschichte von der lebensfreudigen Lola ab Seite 26. Wenn Sie glauben, dass Ihre Katze nicht verspielt ist, sollten Sie den Beitrag ab Seite 36 lesen. Machen Sie sich den angeborenen Jagdinstinkt Ihres Büsis zu Nutze, denn mit der richtigen Technik locken Sie bestimmt auch Ihren vermeintlich spielfaulen Stubentiger aus der Reserve. Nach dem gemeinsamen Spiel wird Ihre Katze vermutlich einer ihrer liebsten Beschäftigungen nachgehen: dem Schlafen. Wissen Sie, wie viele Stunden am Tag Katzen schlafen und warum das so ist? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie ab Seite 32. Ich wünsche Ihnen viele unterhaltsame Stunden beim Spiel mit Ihrem Büsi und mit der neuen Ausgabe des «Katzen Magazins» Herzlichst, VERLOSUNG Katzen sind sehr verspielte und neugierige Tiere. Sie wollen nicht nur körperlich durch Spiele beschäftigt und neu herausgefordert werden, sondern auch geistig. Die Pföteldecke besteht aus verschiedenen Lagen Stoff. In die obere Schicht sind Löcher eingearbeitet, durch die die Katze die darunter versteckten Leckerlis herauspföteln kann. Die Trixie Cat Activity Pföteldecke ist bei bis zu 30°C handwaschbar. Wir verlosen drei Pföteldecken! Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und dem Betreff «Verlosung Pföteldecke» an leserforum@katzenmagazin. ch oder die gleichen Angaben per Post an die unten stehende Adresse. Teilnahmeschluss ist am 25. April. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner erhalten die Pföteldecke per Post zugesandt. Viel Glück! Trixie Cat Activity Pföteldecke Baumwolle, 70 x 50 cm 24.90 Franken (UVP) erhältlich bei www.qualipet.ch KONTAKTMÖGLICHKEITEN Mail: leserforum@katzenmagazin.ch Post: RORO-PRESS Verlag AG Katzen Magazin, Erlenweg 8305 Dietlikon Telefon: 044 835 77 35 www.katzenmagazin.ch SANDRA SÜESS Chefredakteurin Katzen Magazin 2/16 3

[close]

p. 4

KATZEN MAGAZIN 2/16  April /Mai KOGNITION Ich sehe was, was du nicht siehst … 10 Foto: fotolia.de 32 56 ZOONOSEN Katze in Gefahr oder als Gefahr? Foto: fotolia.de Foto: fotolia.de 4 Katzen Magazin 2/16

[close]

p. 5

INHALT 36 AKTUELL 6 10 14 1 6 22 2 6 28 34 Meldungen aus der Welt der Katzen Kognition – Ich sehe was, was du nicht siehst … Zuhause gesucht – Katzenvermittlung Im Schatten der Türme – Reportage Katzenleukämie – kein sofortiges Todesurteil Katzenleukämie – Erfahrungsbericht Ergebnisse Leserumfrage Testbericht – Logi Circle Heimkamera Foto: tierfotoagentur.de THEMEN 3 0 32 36 40 50 53 54 56 62 Moses – aus dem Bach aufs Sofa Schlafende Tiger, süsse Träumer – Verhalten Spielen – Jagd- und Beutespiele Teil 2 Trockenfilzen – Bastelanleitung für eine Filzmaus Verhaltensratgeber – Unsauberkeit beim Kotabsatz Buchrezension – Die Katzen Trickkiste Damit der Napf auch in Notsituationen voll bleibt Zoonosen – Katze in Gefahr oder Katze als Gefahr? Thailand: Auch für Katzen ein Paradies? – Tierschutz UNTERHALTUNG Lesergeschichte – Hamster entführt Katzengeschichten – Kartonkatzen und andere Spielereien 68 Kurtl – Kolumne 70 Ich bin’s, Luzy – Aus dem Leben einer Katze 72 KM-Liebling – Garfield Teil 2/6 74 Leserfotos 76 Rätselspass 3 4 64 SERVICE 22 Foto: fotolia.de KATZENLEUKÄMIE – Kein sofortiges Todesurteil 3 42 47 77 78 Editorial Kleinanzeigen Vereinsnachrichten Autorenvorstellung Vorschau Katzen Magazin 2/16 5

[close]

p. 6

Foto: fotolia.de Ich sehe was, was du nicht siehst … Über die kognitiven Fähigkeiten unserer Samtpfoten  Mittlerweile bestehen in der Welt der Wissenschaft keine Zweifel mehr daran, dass domestizierte Katzen sowie ihre Stammmutter, die afrikanische Falbkatze, erstaunliche kognitive Fähigkeiten besitzen. Doch was versteht man genau unter dem Begriff der Kognition beziehungsweise was sind kognitive Fähigkeiten? In der wissenschaftlichen Forschung existiert keine einheitliche Definition, denn Wissenschaftler legen speziell für ihr Fachgebiet und für ihre Zwecke passend fest, was sie darunter verstehen und beurteilen anhand dieser Definition, wie es um die kognitiven Fähigkeiten etwaiger Probanden bestellt ist. Bezogen auf die Hauskatze möchte ich den Begriff der Kognition folgendermassen definieren: Sie ist die Fähigkeit, über die Sinne aufgenommene Informationen über das Gehirn zu verarbeiten und auszuwerten. Hieran sind Emotionen und Lernprozesse (Gedächtnisleistungen, Schlussfolgerungen aus dem Erlebten) ebenso beteiligt wie die Aufmerksamkeit im Augenblick der Informationsaufnahme und die längerfristige Motivation der Katze, sich einer Situa- Teil 1 tion zu widmen, aber auch etwas schwerer greifbare Konzepte wie Kreativität, Abstraktions- und Vorstellungsvermögen. Das Zusammenspiel dieser Faktoren entscheidet darüber, inwieweit wir ein Individuum als «intelligent» einschätzen. Tatsächlich dienen Intelligenztests der Beurteilung kognitiver Fähigkeiten, doch auch in solchen Tests werden letztlich nur einzelne Aspekte der Kognition angesprochen. Intelligenz ist eine Frage der Definition Sowohl in den Sozial- als auch Naturwissenschaften ist der Umgang mit dem Begriff der Intelligenz im Laufe des letzten Jahrhunderts immer weiter verfeinert worden. Unterscheidungen wie «soziale Intelligenz» und «emotionale Intelligenz» sind mittlerweile geläufig, zumindest wenn von Menschen die Rede ist. Allerdings erleben Katzen ihre Welt in weiten Teilen vollkommen anders als unsere Spezies. Das fängt schon damit an, dass ihre Gehirne Sinneseindrücke nach anderen Kriterien filtern als unsere. Auch hat Nehmen Sie an unserer Umfrage teil: katzenmagazin.ch 10 Katzen Magazin 2/16

[close]

p. 7



[close]

p. 8

Im Schatten der Türme Die arabische Wüste ist nicht nur die Heimat der Beduinen und der Kamele, sondern auch das natürliche Habitat verschiedener Katzenarten. Tausende von Jahren lebten die Sandpfoten nahezu ungestört in dem riesigen Sandmeer, das die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) füllt. Doch seit den Ölfunden hat sich dieser Lebensraum dramatisch verändert. Oben Immer neue Hochhaustürme schiessen aus dem Wüstensand Dubais. Foto: P. Kayasseh Mensch und Katze in den Vereinigten Arabischen Emiraten In den Vereinigten Arabischen Emiraten leiden Katzen unter dem Schwund ihres Lebensraums und einem «Imageproblem». Diesen Missständen wollen Tierschützer mit Social Media, Kastrationsaktionen und Infokampagnen entgegenwirken. Das Ras al Khaimah Animal Welfare Centre ganz im Norden des Landes geht noch einen Schritt weiter: Es erteilt Kindern Tierschutzunterricht. cher sie als Mäuse- und Ra enfängerin schätzten. Mit den Nomaden der Wüste ha en die Katzen kaum etwas zu tun. Doch aus den friedlichen Dörfern von einst sind dank der Petro-Dollars Grossstädte geworden. Und die Menschen, die ehemals mit ihren Kamelen durch die Wüste zogen, führen nun ein sessha es Leben. Diese Menschen bauen in die Höhe und Breite. Wöchentlich schiessen neue Hochhaustürme, Hotels und Vergnügungszentren aus dem Wüstensand. Meter um Meter tasten sich die menschlichen Siedlungen in den Lebensraum der Arabian Mau vor. Immer häu ger landen die Katzen zwischen turmartigen Hochhäusern und lärmigen Strassen. Vom Menschen verdrängt, dringt die Hauskatze in den Lebensraum der einheimischen Wildkatzen ein. Mit der Gordon’s Wildkatze (Felis silvestris gordoni) kommt es o zu Ein sich verändernder Lebensraum Einst lebte die einheimische Hauskatze, die Arabian Mau, in den kleinen Siedlungen in Küstennähe, wo die sessha en Händler und Perlentau- 16 Katzen Magazin 2/16

[close]

p. 9



[close]

p. 10

Spielen – Jagd- und Beutespiele  Anders als andere Raubtiere spielen Katzen mit der lebenden und auch der toten Beute. Was für uns grausig aussieht, ist für Katzen ganz normal. Warum sie das tun, darüber wird viel spekuliert. Eine Idee aus den Reihen der Ernährungsprofis ist, dass die lebenden Tiere durch das Beutespiel noch Kot und Urin absetzen, den Mageninhalt leeren und die Raubtiere ihre Kost dadurch besser geniessen können. In der Verhaltensforschung wird vermutet, dass Katzen die Spannung abbauen müssen, die bei der Lauer auf ihre Beute aufgetreten ist, denn die Jagd selbst geht oft so schnell vorüber, dass die bereitgestellten Energien nicht vollständig genutzt wurden. Ältere Spekulationen erklären mit sogenannten Antrieben, dass Katzen ihre Beute zum Beispiel aktiv in ein Loch stecken, um dann den Antrieb «Beute aus einem Loch angeln» befriedigen zu können. Vermutlich stecken in all diesen Ideen wahre Inhalte, die wir zur Erklärung und zum Verständnis heranziehen können. Teil 2 Vollständig geklärt ist immerhin, dass Jagdverhalten, Beutespiel und Nahrungsaufnahme nicht voneinander abhängig sind. Eine Katze geht nicht auf die Jagd, weil sie Hunger hat. Wenn das der Fall wäre, könnte sie schon zu sehr geschwächt sein für einen erfolgreichen Beutezug, denn nicht jede Jagd endet erfolgreich. Auch wird das Beutespiel durch grossen Hunger nicht überlagert. Katzen durchstreifen ihr Gebiet und beginnen mit der Jagd, wenn sich etwas anbietet. Sogenannte Angeborene Auslöse-Mechanismen (AAM) wecken das Interesse der Samtpfoten und kurbeln das Jagdverhalten ganz automatisch an. Leise knisternde, piepsende oder kratzende Geräusche, schnelle, ruckartige Bewegungen kleiner Objekte sowie kleine Objekte, die aus dem Blickfeld verschwinden, gehören zu den Reizen, die ins Beuteschema der Katze passen. Diese ziehen die Aufmerksamkeit der Stubentiger auf sich, ganz egal ob sie Hunger haben oder nicht. 36 Katzen Magazin 2/16

[close]

p. 11



[close]

p. 12

VORSCHAU KATZEN MAGAZIN   Sie lesen das «Katzen Magazin» aus zweiter Hand? Nie mehr eine Ausgabe verpassen und gleich ein Abo bestellen mit dem Coupon nebenan! HERAUSGEBER Rolf Boffa, CEO RORO-PRESS VERLAG AG Erlenweg, CH-8305 Dietlikon Telefon 044 835 77 35 Telefax 044 835 77 05 info@katzenmagazin.ch www.katzenmagazin.ch ZUM MAGAZIN Titelbild: Hauskatze; Foto: fotolia.de Nächster Anzeigenschluss: 26. April 2016 Druckauflage: 10 930 Exemplare ISSN-Nr. 1423-6869 Herstellung: ib-Print AG, CH-5703 Seon REDAKTION UND PRODUKTION Sandra Süess, s.sueess@katzenmagazin.ch REDAKTIONSSEKRETARIAT leserforum@katzenmagazin.ch LEKTORAT Bettina von Stockfleth ABONNEMENTENSERVICE Leserservice Katzen Magazin Postfach, CH-6002 Luzern Tel. +41 41 329 23 00 katzenmagazin@dm-mediaservices.ch PREISE IN DER SCHWEIZ Einzelnummer: Fr. 7.70 Jahresabo: Fr. 42.– Zweijahresabo: Fr. 82.40 PREISE IM AUSLAND Einzelnummer: Euro 6.­ – Jahresabo: Euro 48.– Zweijahresabo: Euro 87.– Abopreise inkl. Versandkosten & gesetzlich geltender MwSt. ALLGEMEINE INFORMATIONEN Das «Katzen Magazin» wird auf elementarchlorfrei gebleichtem Papier gedruckt. Sämtliche Artikel und Bilder sowie das Layout sind urheberrechtlich geschützt. Jeglicher Nachdruck sowie die elektronische Verbreitung im Internet oder auf CD, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion gestattet. Zuwiderhandlungen werden rechtlich geahndet. Für unverlangt einge­ sandte Manuskripte, Fotos usw. kann keinerlei Haftung übernommen werden. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge, Leserbriefe etc. geben die Meinung des Autors/Lesers wieder und müssen nicht den Redaktions­ richtlinien entsprechen. Anzeigen und Beiträge können ohne Begründung abgelehnt werden, beispielsweise wenn sie nicht unseren Grundsätzen entsprechen. Das farbige, illustrierte «Katzen Magazin» erscheint zweimonatlich im RORO-PRESS VERLAG AG, Dietlikon und ist das offizielle Vereinsorgan von: Verein der Katzenfreunde Zürich, Katzenclub Aargau/Solothurn und Rasse­ katzen-Vereinigung Ostschweiz. Der Inhalt der Vereinsnachrichten liegt in der Verantwortung der zeichnenden Vereine. 37. Jahrgang Copyright by Juni/Juli «Katzendrogen» Rentiere essen Fliegenpilze, Vögel naschen vergorene Beeren und Delfine ärgern Kugelfische, um an deren Gift zu kommen. Und das alles nur, um sich daran zu berauschen. «Drogen» sind unter Tieren weit verbreitet. Auch unsere Samtpfoten haben einen Hang zu einigen vergleichsweise weichen «Drogen». Mehr dazu lesen Sie in der nächsten Ausgabe des «Katzen Magazins». Foto: fotolia.de Auf leisen Pfoten … Der zweite Teil des Beitrags zu den kognitiven Fähigkeiten der Katze widmet sich unter anderem den Themen räumliches Vorstellungsvermögen, Gedächtnis und Motivation. Darüber hinaus gewährt ein Interview mit der Katzenforscherin Dr. Mircea Pfleiderer spannende Einblicke in die Lebenswelt unserer Büsi. Foto: fotolia.de Tierische Freunde Nur dank der Fürsorge seiner Ziehmutter Lilo überlebt das verwaiste Katzenbaby Rosie. Heute sind Lilo der Husky und Rosie allerbeste Freunde. Forscher taten sich lange schwer damit, Tieren Freundschaft, Mitgefühl und Empathie zuzugestehen. Erst in den letzten Jahren fand ein Sinneswandel statt. « 78 Katzen Magazin 2/16 Foto: instagram/lilothehusky Ein Haus ohne Katze ist wie ein Aquarium ohne Fisch.  Jean-Louis Hue »

[close]

p. 13

HABEN SIE ES SCHON GESEHEN? UNSERE NEUE WEBSITE IST ONLINE! Katzen Magazin – vielseitig – kompetent – unterhaltsam www.katzenmagazin.ch Das nächste KM erscheint in 35 Tagen Das Schweizer Katzen Magazin: ein Muss für Katzenfreunde! SUCHEN … lle Aktue e b Ausga ➜ Wildkatzen Wegwerfkatzen Evolution … uvm! ABO MAGAZIN THEMEN SUCHEN & FINDEN LINKS SERVICE ➜ HOME WARENKORB Aktuelle Ausgabe No 1 · Februar/März 2015 · CHF 7.70 www.katzenmagazin.ch In der sgabe llen Au aktue N ER BLÄTT T JETZ EREN ABON NI UPLOAD LESERFOTOS Ich bin‘s, Luzy! AUS DEM LEBEN EINER KATZE iniert es Nom des Jahr Star für den KLICKER-TRICKS Wildkatzen DROHENDE HYBRIDISIERUNG RATGEBER VERHALTEN KATZENKLO DAS RICHTIGE MANAGEMENT Kunststücke sind zwar nicht unbedingt nützlich, aber sie machen Spass und sind oft relativ einfach zu weiterlesen… Wegwer atzen TRAURIGE REALITÄT WILDKATZEN KLICKER-TRICKS: Männchen & Kreisel GESCHICHTE DER KATZE TEIL 1/2: EVOLUTION • GESUNDHEIT: EPILEPSIE Die Europäische Wildkatze wurde im 18. und 19. Jahrhundert infolge intensiver Bejagung stark dezimiert. weiterlesen… WEGWERFKATZEN VORSCHAU KLEINANZEIGEN www.qualipet.ch DER Online-Shop für Ihre Katze. Ein riesiges gut sortiertes Angebot erwartet Sie auf >> Britisch-Kurzhaar-Kätzchen zu verkaufen liebevoll aufgezogene BKH-Kätzchen suchen ab Ende März ein liebevolles schönes >> Ob es nun Halter sind, die nach dem Motto «defekte Ware gehört entsorgt» allzu schnell das Einschläfern weiterlesen… Das «Katzen Magazin» ist DIE Schweizer Zeitschrift für alle Katzenfreunde. Die vielseitigen, kompetenten und unterhaltsamen Beiträge richten sich gleichermassen an langjährige Besitzer, Liebhaber und Züchter. Testen Sie das «Katzen Magazin» und bestellen Sie gleich ein kostenloses Probeheft oder ein Schnupperabo – Für noch mehr Verständnis und Freude mit Ihrer Katze! Themen LETZTE KOMMENTARE CatAddict lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dor sit >> CatAddict lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dor sit >> RATGEBER VERHALTEN teilen Sie uns Ihre Meinung zu Artikeln und unserem Magazin mit, blättern Sie in der aktuellen Ausgabe, laden Sie Ihr Lieblings-Katzenfoto hoch und vieles mehr! RASSEPORTRÄT KORAT lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit Tauchen Sie ein in die spannende Welt der Katzen, Ratgeber / Lesesto LESERUMFRAGE MERKBLATT GIFTPFLANZEN lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit QUALZUCHT lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit GEFAHREN IM HAUSHALT lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit Kann Ihre Katze auch Tricks? Welche? Wie haben Sie ihr diese beigebracht? Bitte beachten: Wir behalten uns das Recht vor, die Antworten/Bilder auch im Magazin zu verö entlichen. Bitte schreiben Sie bei «Ihr Name» hin, was wir verö entlichen dürfen (z.B. Vorname, Initialen oder Anonym). ICH BIN‘S, LUZY Name Name der Katze TEXTEINGABEFELD lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit lorem ipsum dolor sit Foto hinzufügen (mind. 500KB) Absenden Antworten ansehen Copyright 2013 Schweizer Hunde Magazin IMPRESSUM KONTAKT VERLAG ES GIBT VIELES ZU ENTDECKEN – VIEL SPASS DABEI! www.katzenmagazin.ch

[close]

Comments

no comments yet