LOCATION Mülheim 03_2016

 

Embed or link this publication

Description

Location Mülheim

Popular Pages


p. 1

März 2016 l Ausgabe 228 Das Magazin für LebensArt in Mülheim 2 EURO ER V I S U L K EX GEWINN irbus ie einen A und S n e g e li F Simulator A320 im danach zum starten Sie übers Revier Rundflug ite 6 Se SAARN Benefizlauf braucht viele Teilnehmer Seite 7 INNENSTADT Neues Team hilft Hauseigentümern Seite 12 DEM IRRSINN AUF DER SPUR Komiker René Steinberg erzählt von seinem neuen Soloprogramm

[close]

p. 2

Thelen & Drifte GmbH Holderberger Straße 69 47447 Moers Telefon +49 (0) 2841 96 260 www.thelen.de Drifte GmbH Holderberger Straße 88 47447 Moers Telefon +49 (0) 2841 60 30 www.drifte.de

[close]

p. 3

Editorial Ihre Spezialisten für Funktionsdiagnostik in Essen MARC LORENZ Redaktion Liebe Leserinnen, liebe Leser, wie Mülheim bislang die Flüchtlingsfrage beantwortet, kann gar nicht oft genug gelobt werden: Die Symbiose aus klugen kommunalen Verwaltungsentscheidungen und enormer Hilfsbereitschaft aus der Zivilgesellschaft lassen unsere Stadt zu einem Vorzeigebeispiel in der Intergrationspolitik werden. Das fiel auch dem bundesweiten Wettbewerb ,Soziale Stadt‘ auf, der vorbildliche Initiativen einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen will, um zur Nachahmung anzuregen. Nominiert ist nun in der Kategorie ,Integration und inklusives Zusammenleben‘ das Gemeinschaftsprojekt der städtischen SWB (Service-Wohnungsvermietungs- und -bau GmbH), dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement und dem Nachbarschaftsverein Augusta-/Gustavstraße. Das Projekt ,Kooperative Integration von Flüchtlingen als Chance für die Quartiersentwicklung‘ wurde von der Jury als gelebte Verantwortung gerühmt. Die Preisverleihung ist am 22. Juni. Ebenso zur Nachahmung empfohlen, sei die Unterbringung der inzwischen 430 Flüchtlinge auf dem Saarner Kirmesplatz. Nicht nur, dass in Mülheim die soliden Holzhütten standen, als in Bund und Land das Denken über Zelte und Turnhallen nicht hinausreichte. Auch von sozialen Spannungen ist so gut wie nichts zu vernehmen. Ganz im Gegenteil: Circa 200 Freiwillige helfen im Flüchtlingsdorf regelmäßig mit, aus der Saarner Bürgerschaft gibt es zahlreiche Angebote wie Sprachkurse und InformationsSpaziergänge. Und nun aktiviert auch der Unternehmensverband seine Mitglieder, zeigt auf, welche Chancen aber auch Herausforderungen die Flüchtlinge für den Arbeitsmarkt bedeuten, und informiert, was nun konkret getan werden kann (Seite 4). Es scheint, als wären wir in unserer Stadt deutlich weiter als viele andere Kommunen. Darauf darf Mülheim ruhig stolz sein. Ihr Die Zahnarztpraxis Dr. Poth & Deutschmann hat sich im Zusammenhang mit Funktionsstörungen in Essen und Umgebung einen Namen gemacht. Beide Zahnärzte sind qualifiziert – die Praxis hat die Auszeichnung „geprüftes Qualitätssiegel“ für die Jahre 2015/ 2016 bekommen. FREECALL 0800-58745874 zahnaerzte-essen.com TITEL 03/2016 Bild: Marc Lorenz Abseits seiner ,von der Leyens‘ und nuschelnden Tatort-Kommissare schreibt René Steinberg gerade an seinem dritten Soloprogramm und ließ sich von uns ein bisschen ins Manuskript schauen. Mehr ab Seite 8. Die zahntechnische Betreuung der Praxis erfolgt durch das DIR®-autorisierte Dental-Labor Wolfgang Arnold GmbH „Wir produzieren, wo Sie leben!®“ HOTLINE 0201-868850 dentallabor-arnold.de

[close]

p. 4

Kurzzeilig KLEINE TARZANS GESUCHT Von der Oper in den Dschungel: Ab Herbst wird Tarzan das Phantom im Metronom-Theater Oberhausener ablösen. Erzählt wird dann nicht nur die Geschichte des erwachsenen, sondern auch die des jungen Affenmenschen. Für die Rolle des kleine Tarzan sucht die ‚Stage Entertainment‘ noch Kinderdarsteller. Zwar beginnt das erste Casting schon an diesem Wochenende, die Musicalveranstalter suchen aber kontinuierlich nach Darstellern für diese sehr kraftzehrende Rolle. Sieben- bis Zwölfjährige, die sich bewerben wollen, sollten nicht größer als 1,40 Meter sein und aus dem Ruhrgebiet oder den angrenzende Regionen kommen und Talent und Spaß an Schauspiel, Bewegung und Gesang mitbringen. Auch Athletik ist gefragt, da das Disney-Musical auch ,Flüge‘ an der Liane vorsieht. Bewerbungen können per E-Mail (KindercastingMetronom@stage-entertainment. Ich Tarzan, Du Tarzan, er Phil! Erinnerungsfoto bei der Premiere des Disney-Musicals vor zweieinhalb Jahren in Stuttgart: Gian Marco Schiaretti (großer Tarzan), Matthis Lernhart (kleiner Tarzan), Phil Collins (großer Komponist und Musiker). Bild: Stage Entertainment de) oder schriftlich an die Kinderabteilung der Stage Metronom Theater Produktionsgesellschaft mbH, Musikweg 1 in 46047 Oberhausen, geschickt werden. Angegeben werden muss unbedingt Name, Anschrift, Alter, Größe, Foto, Telefonnummer und E-Mailadresse. Bis zur Premiere von Disneys Tarzan werden die Kinderdarsteller in vielen Trainings und Workshops auf ihren großen Auftritt vorbereitet, lernen Tanzschritte und machen erste Probeflüge in luftiger Höhe. Dazu kommt Gesangs- und Akrobatikunterricht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung der schauspielerischen Fähigkeiten und der Bühnenpräsenz. Hilfe für Unternehmen „Für den Arbeitsmarkt wird die Integration der Flüchtlinge eine Herkules-Aufgabe“, meint Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes. Er betont aber auch: „Für Unternehmen und Flüchtlinge kann sich der gemeinsame Weg aber lohnen.“ Um den Informationsbedarf beim Integrationsprozess gerade für Unternehmen in einem ersten Schritt zu decken, empfiehlt der Verband eine Online-Plattform des Institutes der deutschen Wirtschaft. Wie groß das Interesse der Unternehmen ist, zeigte die Resonanz einer ersten Info-Veranstaltung des Unternehmerverbandes in Duisburg, auf der rund 100 Unternehmensvertreter begrüßt werden konnten. Schmitz: „In der Zwischenzeit gibt es beim Thema erste Fortschritte. Die Kompetenzen sind klarer verteilt, Ansprechpartner in der Verwaltung leichter zu finden. Der Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcenter spielt eine wichtige Rolle.“ Seit neuestem finden Interessierte auch auf der InternetPlattform kofa.de viel Wissenswertes für Unternehmer. Von rechtlichen Fragen über Praxisbeispiele bis hin zu konkreten Fragen der Beschäftigung erhalten dort Unternehmer und Interessierte alles auf einen Blick. Welche Flüchtlingsgruppen mit welchem Aufenthaltsstatus gibt es überhaupt? Wie sind ihre Bleibeperspektiven? Wie läuft ein Asylverfahren ab? Und das Wichtigste: Welche Möglichkeiten haben Unternehmer, Flüchtlinge zu beschäftigen? Das beim arbeitgebernahen Institut der deutschen Wirtschaft angesiedelte Projekt „KOFA – Fachkräftesicherung für kleine und mittelständische Unternehmen“ möchte Unternehmer unterstützen, Chancen und Potenziale der Flüchtlinge zu nutzen. MODE FÜR LADIES Zur inzwischen sechsten ,Ladies Night‘ lädt das Oberhausener Einrichtungshaus Hülskemper am Mittwoch, 16. März, ab 19.30 Uhr alle modebegeisterten Damen in die Marktstraße 193 (Oberhausen) ein. Bei der geplanten Modenschau sollen die neue Frühjahrs- und Sommerkollektion unter anderem ,OSKA‘ und ,Schierholt‘ präsentiert werden. Als Gast wird auch Modedesignerin Eva Schreiber aus Hamburg erwartet, die ihre neue Kollektionen von Kleidern, Taschen und Schals präsentiert. Für Prosecco und kleine kulinarische Köstlichkeiten ist gesorgt. Um Anmeldung wird allerdings gebeten: ☎ 0208 806 563. Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes

[close]

p. 5

L cation! März 2016 _ 5 STADTRAT PRÜFT VIA-ALTERNATIVEN Nach dem Gutachten zur Lage, Weiterentwicklung und Neuorganisation der Via Verkehrsgesellschaft, das unter anderem die Gründung eines Zweckverbandes vorschlägt, um die Dachgesellschaft dem Einfluss der kommunalen Verkehrsgesellschaften MVG, Evag und (noch) DVG zu entziehen, ist auf Initiative der CDU und SPD im Wirtschafts- und Mobilitätsausschuss der Auftrag erteilt worden, dass alternativ zum Vorschlag eines Zweckverbandes weitere gesellschaftsrechtliche Optionen geprüft und dem Stadtrat vorgelegt werden sollen. Einen wortgleichen Beschluss gab es bereits im Rat der Stadt Essen, wo die Politik ebenfalls befürchtet, zu sehr an Einfluss auf den ÖPNV-Betrieb einzubüßen. DIENSTAGSMALER Zur Vernissage ihrer neuesten Werke laden die Dienstagsmaler aus dem Kloster Saarn am 12. April ab 18 Uhr in die Begegnungsstätte des Klosters ein. Die Ausstellung zum Thema ,Farbenvielfalt‘ ist danach bis zum 8. Mai im Klostercafé zu sehen. Die Hobbymaler treffen sich regelmäßig dienstags ab 18 Uhr in der Begegnungsstätte um in fröhlicher und entspannter Atmosphäre gemeinsam zu malen. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen. Angespannte Marktlage Erst wollte man nur widerwillig weg - nun will man am liebsten gar nicht mehr zurück: Nachdem der Innenstadt-Wochenmarkt vor sieben Jahren wegen der Rathaussanierung vom Rathausplatz auf die Schloßstraße umziehen musste, wird die ,Übergangslösung‘ nun schrittweise beendet. Zunächst soll der Markt aber nur dienstags und freitags (jeweils ab 14 Uhr) auf den frisch renovierten Rathausplatz zurückkehren. Samstags (vormittags) und donnerstags (nachmittags) dürfen die Stände weiterhin auf der Schloßstraße aufgebaut werden. Nach einem Jahr soll dann entschieden werden, ob der Standort vor dem Rathaus auch angenommen wurde. Betrieben wird der Wochenmarkt künftig durch den Dienstleister Deutsche Marktgilde e. G., der sich als einziges Unternehmen auf die entsprechende Konzessions-Ausschreibung bewarb. Der Empfehlung der Verwaltung, mit den bisherigen Markthändlern weiterzumachen, folgten SPD, CDU, FDP und Grüne nicht. Nun soll zum 1. April ein Vertrag (Laufzeit 5 Jahre) mit der Marktgilde abgeschlossen werden. Allerdings forderte die Politik, dass die jetzigen Markthändler auf dem neuen Markt berücksichtigt werden. Während die Werbegemeinschaft der Innenstadt die Rückkehr nach wie vor begrüßt, um den renovierten Platz besser ins Stadtleben einzubinden, wollen die bisherigen Markthändler lieber in der zentraleren Lage auf der Schloßstraße Bild: Stefanie Salzer-Deckert/pixelio.de bleiben. Wochenmarkt der Innenstadt kehrt zurück auf den Rathausplatz KREATIV-MARKT Rund 70 Aussteller mit fast 200 Standmetern werden am Sonntag (13. März) ab 11 Uhr zum 61. Kreativ-Markt im Foyer der Stadthalle Mülheim erwartet. Angeboten werden neben österlichen Dekorationen und Geschenkideen auch unterschiedlichste Handarbeiten sowie kulinarische Kostbarkeiten. Inh. Anne Rohde Steinbrinkstraße 216 46145 Oberhausen-Sterkrade Tel. 02 08 / 66 61 49 www.juwelier-schuermeier.de

[close]

p. 6

Einmalige Momente IVER EXKLUSNN GEWI Im detailgetreu nachgebauten Cockpit eines A320 übernimmt ein Location-Leser das Kommando. Danach geht‘s mit Aerotask-Inhaber Benjamin Schmidt zum Rundflug. WIR LASSEN SIE ABHEBEN Trainieren Sie eine Stunde lang im Simulator eines Airbus A320 am Flughafen Essen-Mülheim und starten Sie danach zum Rundflug über das Ruhrgebiet Den Traum vom Fliegen lassen wir für Sie gleich zweifach wahr werden: In Kooperation mit der Firma Aerotask laden wir einen Leser in den Flugsimulator des Airbus A320 am Flughafen Essen-Mülheim ein. Eine Stunde lang werden Sie unter der Anleitung von Aerotask-Inhaber und Pilotenausbilder Benjamin Schmidt den A320 auf Ihrer Wunschstrecke starten, fliegen und landen können. Um das Gelernte möglichst praxisnah zu vertiefen, geht es anschließend tatsächlich in die Lüfte. Gemeinsam mit Benjamin Schmidt startet unser Gewinner zum Rundflug über das Ruhrgebiet. 2012 gründete Schmidt seine Firma in Solingen und betreibt inzwischen seine Flugsimulatoren auch am Flughafen Essen-Mülheim, in Dortmund und in Frankfurt. Oft werden die Simulatoren im Event-Bereich gebucht, doch die Firma des Verkehrspiloten arbeitet auch abseits des Spaßerlebnisses. „Im Kundenauftrag entwickeln und bauen wir Flugsimulatoren und bieten – unter anderem hier in Mülheim – gezielte Weiterbildungen für Piloten an“, erzählt Benjamin Schmidt. Und der rund 120000 Euro teure Simulator in Mülheim hat es in der Tat in sich: Ein ,full HD Beamer‘ projiziert die Flug-Umgebung täuschend echt auf ein 18 qm große Leinwand, inklusive der angeflogenen Städte. Gewählt werden kann die Simulation aus 24.000 Flughäfen weltweit, jegliche Notfall- und Wetterszenarien wie Turbulenzen, Triebwerksausfälle, Seitenwindlandungen, Schneestürme oder Gewitter sind programmierbar. Dabei kann sich unser Gewinner stets auf die Anleitung und Tipps von Benjamin Schmidt verlassen, der während der Simulation im detailgetreu A320-Cockpit stets an seiner Seite sein wird. Wer das ,doppelte Flugerlebnis‘ gewinnen möchte, schickt bitte bis zum 11. April eine E-Mail oder Postkarte mit Namen, Adresse, Telefonnummer, Alter, sowie dem Stichwort ,Aerotask‘ an: LOCATION Bert-Brecht-Straße 29 in 45128 Essen mediaservice@location-magazin.de Der Gewinner wird von uns in der zweiten Aprilwoche schriftlich benachrichtigt und stimmt seinen ,Flugtermin‘ danach direkt mit Benjamin Schmidt ab. Allen Lesern, denen das Glück nicht hold ist, bietet Aerotask die Möglichkeit, den Simulator mit einem Location-Rabatt zu buchen: Wer bis zum 31. Mai unter www.aerotask.de und dem Gutschein-Code ,Location‘ einen Simulationsflug bucht, spart 10 Euro. Wohnen nach Maß Bei uns haben Sie die Wahl: Komfort , Premium oder Superior welche Wohnkategorie darf es sein? Sie wählen individuell und flexibel, wieviel Service Sie wünschen. Rufen Sie an, wir beraten Sie gerne. – Dajana Reufels, Residenzberaterin Scheidtmanntor 11 Ç 45276 Essen Dajana Reufels Telefon 02 01 / 56 39 222 www.kaiser-otto-residenz.de

[close]

p. 7

Hilfe aus Saarn L cation! März 2016 _ 7 Ein Dorf läuft für die Liebe Benefizlauf durch die Ruhrauen will am 10. April drei schwerstkranken Kindern helfen Nun kann das ganze Dorf Saarn, sogar die ganze Stadt beweisen, wie groß das Läufer-Herz ist: Für die drei schwerstkranken Mülheimer Kinder Jana (12 Jahre), Jonas (6) und Konrad (5) bittet die Werbegemeinschaft Saarn gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein ,kidsvision‘, die Sportschuhe zu schnüren und am Sonntag, 10. April, bei der Benefizveranstaltung ,Lauf für die Liebe‘ anzutreten. Los geht‘s auf dem Sportplatz an der Mintarder Straße um 14 Uhr. Und sogar Sportmuffel können etwas für die drei Kinder tun, denn auf der fünf Kilometer langen Strecke muss nicht zwangsläufig Höchstleistung gerannt werden. Langsame Läufer können ebenso mitmachen und helfen, wie ,Nordic Walker‘ oder Spaziergänger. Die ganz Ausdauernden dürfen die Strecke aber auch doppelt laufen und somit 10 Kilometer absolvieren. Für alle gilt: Die Startgebühr von 15 Euro geht vollständig an die Unterstützung der drei Kinder. Wobei das Geld nicht einfach nur an die Familien überwiesen wird. Der Verein ,kidsvision‘ hat sich im Vorfeld sehr genau angeschaut, wo Hilfe am dringendsten ist. Jonas benötigt unbedingt einen Behinderten-Begleithund, Jana ein behindertengerechtes Bad. Konrad könnte mit einer Reittherapie und physiotherapeutischen Geräten geholfen werden. Der Verein will das alles realisieren, wenn denn genügend Läufer zusammenkommen. In der Anmeldegebühr ist übrigens auch ein multifunktionelles Laufshirt enthalten. Wer partout nicht mitlaufen will, sollte trotzdem vorbei schauen. Die Werbegemeinschaft Saarn organisiert ein buntes Rahmenprogramm mit Kinderbespaßung (Hüpfburg, Schminken und einem Activity-Parcours), Grill-, Kuchen- und Getränkeständen sowie heimischer Live-Musik. Musiker Tom Hemmelmann (u.a. Sänger der Coverband ,Night on Train‘) hat einige Musikerkollegen zusammengetrommelt und will dem Nachmittag auch musikalisch auf Trab bringen. Sämtliche Verkaufseinnahmen gehen auch an den guten Zweck. Wer sich für den ,Lauf für die Liebe‘ anmelden möchte, kann das in der Sparkassenfiliale im Dorf Saarn, bei Radsport Pütz oder im Internet unter www.lfdl.de. Hier gibt es auch weitere Informationen über die bisherigen Benefizläufe von kidsvision. Kurzentschlossene können sich auch noch am Renntag anmelden. Ab 10 Uhr stehen dazu Mitarbeiter im Foyer der Hardenberg-Sporthalle bereit. Marc Lorenz z )HQVWHU z 9RUGlFKHU z 5ROOOlGHQ z +DXVWUHQ z 0DUNLVHQ z *DUDJHQWRUH *HSUIWHXQG]HUWLIL]LHUWH 6LFKHUKHLW(LQEUXFKKHPPXQJ IU)HQVWHUXQG+DXVWUHQGHU :LGHUVWDQGVNODVVH5&',1(1 .RORQLHVWUD­H 'XLVEXUJ 7HOHIRQ      )D[     LQIR#EDXHOHPHQWHGXLVEXUJGH ZZZEDXHOHPHQWHGXLVEXUJGH Å6LFKHUZRKQHQ´ %DXHOHPHQWH+DQV'LHWHU%XVFK

[close]

p. 8

Menschen hautnah Wenn ein Lachen Kopf und Herz öffnet René Steinberg schreibt derzeit an seinem dritten Soloprogramm und spürt darin den Irrsinn auf. Premiere ist im November, doch zuvor gibt‘s den ,Unsinn‘ nochmal im Ringlokschuppen Mülheim. Sollten Sie zu den Menschen gehören, die Zeitungen grundsätzlich von hinten nach vorne lesen, die Kleidungsstücke nur mit gleichfarbigen Wäscheklammern zum Trocknen hängen oder die beim Verlassen der Wohnung konzentriert vor sich hinmurmeln, ob auch wirklich alle Elektrogeräte abgeschaltet sind, dann stehen die Chancen gut, dass Sie sich im nächsten Bühnenprogramm von René Steinberg wiederfinden. Der Komiker und Radio-Comedian (unter anderem ,Die von der Leyens‘ und , Tatort mit Till, Herbert und Udo‘) schreibt derzeit fleißig an seinem dritten Solo. Nach ,Wer lacht, zeigt Zähne‘ und ,Gebt dem Unsinn das Kommando‘ ist der Mülheimer inzwischen dem Irrsinn auf der Spur: ,Irres ist menschlich‘ wird sein neues Programm heißen. Möglichst viele solcher ,Ticks‘ sammelt Steinberg gerade zusammen, rief dafür Ende Februar sogar per Facebook auf, ihm „allzu menschliche Beklopptheiten des Alltages“ zu schildern. „Ein Selbstläufer“, wie er sagt, „mit so vielen Reaktionen in so wenigen Tagen habe ich nicht gerechnet. Zum Wäscheklammer-Tick hat sich schon fast ein eigenes Forum gebildet.“ Im neuen Programm sollen solche ,menschlichen Beklopptheiten‘ eine ganz zentrale Rolle spielen und aufzeigen, dass ,Irres‘ durchaus sehr menschlich und nicht unbedingt schlecht ist. „Wenn man vom ,Faktor Mensch‘ spricht, ist damit ja meistens menschliches Fehlverhalten gemeint. In unserer durchstrukturierten und computerisierten Welt ist der Mensch das einzig Unberechenbare“, meint Steinberg und sieht genau darin die Faszination. „So langsam wird es Zeit, dass Donald Trump sich demaskiert und Hape Kerkeling zum Vorschein kommt.“ Schließlich sei aus dem ,Faktor Mensch‘ auch Positives erwachsen: „Denken Sie an Penicillin. Das haben wir der Schusseligkeit eines Biologen zu verdanken. Oder der Mauerfall, der gleich durch eine Kette menschlichen Fehlverhaltens ausgelöst wurde. Es ist also nicht grundsätzlich alles schlecht, was seine Ursachen im ,Faktor Mensch‘ hat.“ Im neuen Programm, das Anfang November Premiere feiert, sollen die Ticks auch das Eis zwischen Künstler und Publikum brechen. „Das habe ich beim ersten Soloprogramm sehr schnell gelernt: Die Interaktion mit dem Publikum ist elementar. Dafür kann man gar nicht zu viel investieren.“ Der Drang, seinen Zuhörern möglichst nah zu sein, war es auch, der den gebürtigen Mülheimer im September 2012 erstmals ganz allein auf die Bühne brachte. Vorher war fast Der Mann hinter dem Radio-Mikrofon: René Steinberg gibt‘s inzwischen schon seit 2012 mit eigenen Bühnenprogrammen live zu hören und zu sehen. Archivbild: Nicole Trucksess Klavier-Festival Ruhr Die Pianisten der Welt beflügeln Europas neue Metropole 15. April – 10. Juli 2016 Info | Ticket: 01806 - 500 80 3* www.klavierfestival.de *(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,60 €/Anruf) h Sie sic ts! Sichern ig Ihre Ticke eit rechtz

[close]

p. 9

L cation! März 2016 _ 9 Mit Location traf sich Komiker René Steinberg zu Latte macchiato und mit vielen Gedanken über das neue Soloprogramm. Bild: Marc Lorenz ausschließlich das Radio seine Plattform. Nach freier Mitarbeit für Lokalzeitung und -radio sowie als Autor für die Harald-Schmidt-Show wurde 1999 der SWR auf Steinberg aufmerksam und engagierte ihn für die Comedy-Sparte. 2001 wechselte er zum WDR und wurde mit Radioformaten wie ,Frittieren mit Calmund‘, ,Sarko de Funès‘ und ,Schloß Koalitionsstein‘ landesweit bekannt. Inzwischen entstehen die Episoden vollständig im heimischen Studio in Saarn. Maria GrundScholer, die unter anderem Mutter von der Leyen spricht, schickt ihre Textanteile per Datenleitung zu Steinberg, der nimmt, häufig auch mit Unterstützung der Stimmen seiner eigenen Kinder, die aktuelle Folge auf und mischt sie zusammen. „Im Radio ist das Regularium sehr wesentlich“, meint der 43-Jährige, „da „Schalke sichert seinem baldigen Manager Heidel vertraglich eine Meisterprämie zu? Echt, jetzt verarschen die den schon, bevor er überhaupt da ist?“ kannst Du Dir auch mal erlauben eine schlechte Pointe zu produzieren. Eine Reaktion bekommt man erst weit im Nachhinein.“ Doch die Frage, wie das wohl so ist, die Leute live zum Lachen zu bringen, wurde in ihm immer lauter. 2009 tourte er gemeinsam mit Maria GrundScholer und ,Lachen Live‘ durch NRW. 2012 stand er dann erstmals mit der bangen Frage „mögen die Leute einen“ ganz allein auf der Bühne. ,Wer lacht, zeigt Zähne‘ räumte direkt einige Kleinkunstpreise ab und bestärkte Steinberg nicht nur in der Entschlossenheit, weitere Soloprogramme zu schreiben, sondern ebenso in seinem Anspruch, stets besser zu werden; oder wie er es formuliert: „Immer den nächsten Schritt zu machen.“ Der führte ab 2014 in ,Gebt dem Unsinn das Kommando‘ dazu, dass der Künstler in seiner Bühnenshow bemerkenswert viel Privates preisgab. „Das Programm ist schon deutlich persönlicher und verrät sehr viel über mich. Damit biete ich natürlich auch eine Angriffsfläche, doch ich bin überzeugt, dass es eben diese Offenheit ist, die dann den nächsten Schritt beim Publikum auslöst: Mache ich auf, macht das Publikum auch auf. Und so kann es gelingen, durch ein Purismus. Sinnlichkeit. Intelligenz. Mehr über die Faszination der bulthaup Küche erfahren Sie bei Ihrem bulthaup Partner in der Huyssenallee, Essen. www.diekueche-bulthaup.de Die Küche Einrichtungs GmbH Huyssenallee 52 – 56. 45128 Essen Tel. +49 201 713806 kontakt@diekueche-bulthaup.de

[close]

p. 10

Menschen hautnah Lachen Kopf und Herz der Menschen zu öffnen.“ Das ist Steinbergs wichtigster Anspruch an sich und sein Programm: „Mein Ziel war es nie, ein apokalyptisches Weltbild aufzuzeigen und anzuprangern. Vielmehr habe ich große Freude am Kabarett der alten Schule, so wie es von Hüsch oder Hildebrand oder ganz früher von Werner Finck gemacht wurde.“ Mit einem respektvollen Feinsinn Menschen in Alltagssituationen zu betrachten und ihnen mit freundlicher Ironie den Spiegel vorzuhalten, das ist Steinbergs Ziel. Ein Ziel, das durch die aktuelle Lage in Deutschland und Europa nicht gerade einfacher wird. „Natürlich habe ich überlegt, ob ich den Programmtitel wirklich so belassen soll. Derzeit machen leider sehr viele ,Irre‘ auf sich aufmerksam. Es hat sich in den letzten Wochen und Monaten rasant viel getan in Deutschland – ein großer Umbruch der da stattfindet. ,Irres ist menschlich‘ bekommt „Die Welt ist ungerecht. Jetzt gibt es eine riesige Rückrufaktion wegen Kunststoffen in Mars - aber es gibt keine Rückrufaktion wegen Idioten in Sachsen.“ René Steinberg damit plötzlich eine ganz neue Aktualität und Brisanz. Dem muss und will ich mich stellen.“ Was Steinberg übrigens schon bei einem Testauftritt mit Auszügen seines neuen Programms tat: „Kaum kam ich auf die Flüchtlingsfrage in Deutschland zu sprechen, zuckten die Zuhörer deutlich zusammen. Auf den Gesichtern konnte ich die Fragen erkennen: ,Was will der jetzt von uns? Schiebt der uns in eine bestimmte Ecke?‘ Das fand ich sehr bemerkenswert und konnte unmittelbar feststellen, dass die Stimmungslage inzwischen deutlich aufgeheizter ist.“ Das mache die Themen- und Sinnfindung eines Kabarettprogramms nicht gerade leichter, Steinberg sieht es aber als Herausforderung: „Das hat mich in meiner Meinung bestärkt, dass wir endlich differenzieren müssen. Es gibt nun einmal nicht DIE Flüchtlinge. Und ebensowenig gibt es DIE Rechten. Etwas immer verallgemeinern zu müssen, scheint ebenfalls ein sehr menschlicher Faktor zu sein.“ Marc Lorenz Steinberg live Am 9.April spielt Steinberg ,Gebt dem Unsinn das Kommando‘ zum letzten Mal in der Heimat. Beginn ist im Ringlokschuppen Mülheim ab 20 Uhr. Karten: 0201 804 6060. Mit dem neuen Programm ,Irres ist menschlich‘ feiert er am 3. November im Oberhausener Ebertbad ab 20 Uhr Premiere. Einfach beste Unterhaltung! -Hit Der T V Bühne! auf der *ROGHQ *LUOV 555 55 3.3. – 3.4.16 Kartentelefon 0201/24 www.theater-im-rathaus.de · Porscheplatz 1 · 45127 Essen Archivbilder: Thomas Schmidt

[close]

p. 11

Finanzwelt L cation! März 2016 _ 11 SOLIDE BILANZ Die Sparkasse Mülheim erreicht mit aktiver Personalpolitik ein stabiles Geschäftsjahr 2015 Persönlich saß EZB-Chef Mario Draghi natürlich nicht am Tisch, als die Sparkasse Mülheim ihre Bilanz 2015 vorstellte. Und dennoch hatte die Europäische Zentralbank mit ihrer anhaltenden Niedrigzinspolitik erneut entscheidenden Anteil am Ergebnis des Mülheimer Kreditinstitutes. Was ein Segen für Verbraucher von der Immobilenfinanzierung bis zu niedrigen Rohstoffpreisen ist, bedeutet nämlich eine weiter anhaltende Leidenszeit für Geschäftsbanken. Und glaubt man den Prognosen von Finanzmarktexperten, wird sich an den niedrigen Zinsen auf absehbare Zeit auch nichts ändern. Da kann es schon als gute Leistung gelten, dass sich das Ergebnis der Mülheimer Sparkasse auf Vorjahresniveau bewegt. „Durchaus zufriedenstellend“, kommentiert auch Martin Weck die Zahlen seines Hauses. Denn dem Vorstandsvorsitzenden ist sehr bewusst, mit welchen europäischen Rahmenbedingungen Banken vor Ort arbeiten müssen: „Als ich 2006 an meiner ersten Bilanzpressekonferenz teilnahm, lagen wir beim Zinsüberschuss bei 62,3 Millionen Euro. Mein Vorgänger kommentierte damals: Das war auch schon mal besser.“ Zehn Jahre danach und im Tal der Niedrigzinsen sind es gerade noch 53,7 Millionen (Vorjahr: 54,2) und somit zumindest noch genug, um sämtliche Kosten zu decken und einen Jahresüberschuss von einer Million Euro zu erwirtschaften. Doch Weck mahnt: „Die Kosten müssen wir im Griff behalten, damit wir langfristig erfolgreich arbeiten können.“ Im vergangenen Jahr gelang das unter anderem mit der (laut Weck in der Sparkassenlandschaft einzigartigen) Maßnahme, das variable Gehalt der Mitarbeiter an Kosteneinsparungen zu messen. Und das sogar mit fast vollständiger Zustimmung der Belegschaft. In Zahlen - Das Kreditvolumen stieg auf 2,318 Mrd €. Im Vorjahr lag es bei 2,22 Mrd. €. - Die Kundeneinlagen blieben fast unverändert bei 1,898 Mrd. €. (Vorjahr: 1,8 Mrd €) - Für 897 Baufinanzierungen stellte die Sparkasse Mülheim 123,3 Mio. € bereit. (Vorjahr: 1026 Finanzierungen mit 134,9 Mio. €) - Das Wertpapierbestandsvolumen belief sich auf 663,89 Mio. €. (Vorjahr: 794 Mio. €) - Ende des Jahres verzeichnete die Sparkasse Mülheim 76 118 Privat- und 11 081 Geschäfts-Girokonten. - Mit Spenden, Sponsoring und Stiftungsmitteln stellte die Bank 1,085 Mio. € dem Gemeinwohl zur Verfügung. „Viele Ideen, wie man Kosten sparen kann, kamen auf den Tisch“, so Weck. Darunter auch Vorschläge zur Senkung der Personalkosten, die bereits umgesetzt wurden. Mitarbeiter können nun ihr Gehalt in Urlaubstage eintauschen, oder gar ein Sabbatjahr erarbeiten. Auch Teilzeitarbeit wird honoriert: Entscheidet sich ein Mitarbeiter, seine Wochenarbeitszeit um vier Stunden zu verringern, so erhält er zwei Jahre lang 25% des Gehaltsverlust gutgeschrieben – im Beispiel also eine Stunde pro Woche. Weck: „So sparen wir Personalkosten und die Mitarbeiter gewinnen Flexibilität bei der Einteilung ihrer Arbeitszeit.“ Auch durch diese aktive Personalpolitik sei das vergangene Jahr für die Sparkasse Mülheim wirtschaftlich sehr solide verlaufen. „Wir konnten wieder Reserven aufbauen, die wir nach wie vor für die Eigenkapitalanforderungen benötigen“, berichtet Martin Weck. Marc Lorenz

[close]

p. 12

Innenstadt OB Scholten (2.v.l.) und Baudezernent Peter Vermeulen (3.v.l.) zusammen mit dem ,team/Innenstadt‘: Jens Cüppers (links), Maria Papoutsoglou und Erik Vorwerk. Bild: Walter Schernstein SCHMUCKE MAUERN Missstände aufbrechen und den Wohnwert in der City langfristig steigern: Um das zu erreichen setzt man in unserer Stadt auf das team/Innenstadt. „Die Mobilisierung von Privateigentümern in der Innenstadt, die häufig dem Wertverfall ihrer Immobilie abwartend oder sogar hilflos gegenüberstehen, ist dringender denn je. Hier ist ein solides Beratungs- und Förderangebot notwendig“, betonte Thorsten Kamp bereits vor drei Jahren im Gespräch mit Location. Inzwischen ist der damalige Abteilungsleiter ,Städtebau und Stadtgestaltung‘ als Dezernent in Moers tätig. Seine Forderung indes, ist nach wie vor aktuell. Im Bemühen, den städtischen Ortskern attraktiver zu gestalten, legt sich nun seit Oktober vergangenen Jahres das team/Innenstadt ins Zeug. Hinter den Kulissen bereiteten sie den Start des Hof- und Fassadenprogramms vor: „Dazu gehörte die Bestandsaufnahme von rund 700 Gebäuden im Programmgebiet, bei der jeweils der individuelle Handlungsbedarf, was Erscheinungsbild der Fassaden- oder Hoffläche angeht, ermittelt wurde.“ Zur Mannschaft gehören Projektleiter Jens Cüppers, Maria Papoutsoglu und Erik Vorwerk sowie die Quartiersarchitekten Saskja Jagenteufel und Matthäus Nowak. Sie sind bei ihrer Arbeit aber vor allem auf die Mitwirkung der Hauseigentümer und Ladenpächter in den Geschäftsstraßen des Ortskerns angewiesen. Diese können die Mittel aus dem Förderprogramm als Zuschüsse beantragen und sollten dafür gute Ideen haben oder sie mit Stadt und Planern entwickeln. Honoriert wird die Eigeninitiative durch eine anteilige Kostenübernahme von Seiten der öffentlichen Hand, denn ohne Geld keine Bewegung. „Die Förderung richtet sich zunächst nach der zu gestaltenden Fassaden- oder Hoffläche. Hier ist ein Zuschuss von bis zu 30 Euro pro Quadratmeter möglich. Gleichzeitig können maximal 50 Prozent der Gesamtkosten bezuschusst werden.“ Erfreulicherweise bestehen derzeit Kontakte zu 15 Interessenten im Rahmen des Hof- und Fassadenprogramms. Das team/Innenstadt unterstützt die Eigentümer in allen Phasen der Antragstellung und steht für Fragen zur Verfügung. „Eine pauschale Empfehlung zur Aufwertung eines Gebäudes kann man nicht treffen. Was jedoch auffällt, sind die Neu im Programm: „Natürliche Schlafsysteme“ Zum Beispiel: RELAX 2000 BETTSYSTEM Schlafen wie auf einer Wolke schwebend - Noch mehr Entspannung: da auch in Zirbe erhältlich! oder: /HLQHZHEHUVWUD‰H 0OKHLP 7HO    

[close]

p. 13

L cation! März 2016 _ 13 vielen stark überformten Erdge- startete im Dezember 2015 und schosszonen beispielsweise in der schon Mitte Februar wurde der Schloßstraße. Hier könnte durch Förderung von fünf Projektanträeinen Rückbau der Vordächer so- gen vom Innenstadtbeirat zugewie einen Austausch der Werbean- stimmt. Die Projekte reichen dabei lagen eine deutliche Aufwertung von einem Nachbarschaftsfest der einzelnen Gebäude sowie des über Kunstaktionen bis hin zu Straßenbildes errecht werden.“ Stadtrundgängen und Workshops Enttäuschung mit Jugendlitritt manchmal Die Siegerentwürfe des chen. Ziel der bei Eigentü- städtebaulichen Wett- Aktionen ist eine mern auf, deBelebung und bewerbs zur Aufwer- Stärkung der ren Immobilien nicht innerhalb tung der LeineweberInnenstadt, eine des Programm- straße und Umgebung Auseinandergebietes liegen setzung mit der werden noch zum 8. und bei denen Innenstadtentsomit keine April im Wertstadtwicklung sowie Fördermöglichdie Stärkung von Büro ausgestellt. keit über das Engagement Hof- und Fassadenprogramm der und Kooperation der Bewohner Stadt besteht. „In diesen Fällen und Akteure.“ Langfristig soll versuchen wir, über andere Bera- zudem ein weiterer Projektfonds tungsangebote wie beispielsweise aufgebaut werden: „Die Städtedie Beratung zur energetischen bauförderung bietet das InstruSanierung unseres Kooperations- ment des Verfügungsfonds an. partners, der medl, trotzdem Hierbei werden Mittel von Privatweiterzuhelfen.“ leuten, Einzelhändlern und Firmen Gestalterische Defizite an den In- für bestimmte Maßnahmen in der nenstadteingängen hat die Mann- Innenstadt in einen gemeinsamen schaft um Jens Cüppers natürlich Topf, den Verfügungsfonds, einbeauch festgestellt, „vornehmlich zahlt und die Städtebauförderung die Bahnunterführungen entlang verdoppelt diesen Betrag. So köndes Touraner Rings, derzeit reine nen Projekte möglich werden, für Verkehrsräume und entsprechend die Mülheim auf absehbare Zeit funktional gestaltet.“ Um hier eine keine Mittel bereitstellen könnte.“ Aufwertung zu erreichen wurde Das große Engagement, das bisher ein Gestaltungswettbewerb aus- von verschiedensten Akteuren in gelobt. Der Siegerentwurf sieht die Innenstadtentwicklung eineine künstlerische Beleuchtung gebracht wird, hat das team/ vor, die Muster und Symbole aus Innenstadt positiv überrascht. Mülheim aufgreift und diese sti- Erst vor kurzem hat sich mit dem lisiert an den Deckenflächen der Bildungsnetzwerk Innenstadt eine Unterführungen umsetzt. Initiative gegründet, die Kinder In die Jahre gekommen ist auch der und Jugendliche bei einer erBereich der Leineweberstraße in folgreichen Bildungsentwicklung der südlichen Innenstadt. Hier soll unterstützen will und hierzu verder städtebauliche Wettbewerb schiedene Aktivitäten vor Ort in ‚Masterplan Öffentlicher Raum‘ der Innenstadt anbietet. helfen. Er hat ein Gesamtkonzept Susanne Jäschke zur Entwicklung der Leineweberstraße, des Kaiserplatzes und der Kontakt Altstadtplätze zum Ziel: „Die vorDas team/Innenstadt ist in liegenden Ideen bilden somit eine der ,Wertstadt‘ am KohDiskussionsgrundlage, um eine lenkamp 34/ Ecke Löhberg Aufwertung dieser Bereiche im beheimatet. Offene SprechRahmen der Städtebauförderung stunden gibt es immer diensbis 2018 vorzunehmen.“ tags 10 bis 12 Uhr und Mit viel Know-how informiert donnerstags 15 bis 17 Uhr und berät das team/Innenstadt sowie nach Vereinbarung unzudem im Rahmen des Bürgermitter Telefon: 0208 455 6033 wirkungsbudgets. Die Resonanz oder 0208 455 6034. ist sehr stark: „Das Programm 2VWHU *HVFKHQNLGHH &RQILVHULH3DVWHWHQYRQ &KULVWHO*WWQHU /|KEHUJ 0OKHLP 7HO    2VWHUQLP0HGLWHUUDQ :LU KDEHQYHUVFKLHGHQH2VWHU0HQV IU 6LHYRUEHUHLWHW %DFKVWU    0OKHLPD G 5XKU $OWVWDGW 0R  6D  8KU 6R  8KU 7LVFKUHVHUYLHUXQJHUEHWHQXQWHU     ZZZUHVWDXUDQWPHGLWHUUDQGH (VVHQ6LH0HQRGHU jODFDUWH TICKETS KULTUR ERLEBEN! KONZERT I THEATER I MUSICAL I KLASSIK COMEDY und vieles mehr! Besuchen Sie uns in MÜLHEIM an der Ruhr, Eppinghofer Straße 1 -3 Adressen/Öffnungzeiten: www.waz.de/vvk Tickets: www.ruhrticket.de MITREDEN! LESEN.

[close]

p. 14

In guter Gesellschaft Ulrich Stocken, der amtierende Präsident des Lions Club Mülheim an der Ruhr, neben Simone Stangier , Mitarbeiterin der Zenit GmbH. Die musikalischen Stars des Abends: Das ,Trio con Abbandono‘ (v.l. Anne-Lise Cassonne, Beate Müller und Claudia Iserloh) beherrscht die Bandbreite von Klassik über Tango bis Klezmermusik. Bilder: Peter Braczko Benefiz mit Hingabe Der Lions Club Mülheim lud zum Benefizkonzert und sammelte 1.500 Euro für die Lernförderung Wenn Gutes tun so gut klingt, macht das Helfen gleich doppelt Freude: Zum Benefizkonzert hatte der Lions Club Mülheim an der Ruhr in das ,Haus Urge‘ eingeladen und zahlreiche Mitglieder und Freunde des Service-Clubs ließen sich den musikalischen Abend nicht entgehen. Das Trio con Abbandono („Trio mit Hingabe“) entführte mit Klarinette, Akkordeon und Violoncello und Werken von alten und neuen Meistern in die Klangwelten der Klassik, der ,Neuen Musik‘, des Klezmer und des Tango Nuevo. Rund zwei Stunden konzertierten die drei Damen, unterbrochen nur von der Konzertpause, die zum geselligen Beisammensein der Gäste mit Wein und Softgetränken genutzt wurde. Den Erlös über rund 1.500 Euro stellen die Lions der Caritas-Hausaufgabenhilfe in Styrum zur Verfügung. Weniger musikalisch dafür aber noch bunter wird‘s beim traditionellen Ostereierbemalen der Lions am 19. März von 14 bis 17 Uhr im Witthausbusch. Von links: Lions-Activity-Beauftragter Marten Breckling, Rita und Gerhard Dewender, Monika Kappelmayer und Michael Gilles sowie Hermann Heitkämper, der im Juni Lions-Präsident wird, gemeinsam mit seiner Gattin Sylvia Pohl-Heitkämper.

[close]

p. 15

L cation! März 2016 _ 15 Düsseldorfer Straße 83 45481 Mülheim - Saarn Fon 0208 . 899 29 40 Web www.dieoptiker-jess-jess.de Ulrich und Claudia Husemann DAMENMODE exklusiv in Oberhausen bei Dr. Henner Kollnig mit Gattin Silke Marktstraße 193-195 46045 Oberhausen Tel. (0208) 80 65 63 www.huelskemper.de Öffnungszeiten Di-Fr: 10-19 Uhr, Sa: 10-16 Uhr *IS8FSUQBQJFSEFQPU q.PEFSO CFRVFN TJDIFSg Michael Klauß und Dr. Christian Endreß Dr. Bernd Janson und Lothar Schneider   DI FOO Å P O  FS X EFSO S H TUJ OFP O J H• POM  4JF +FEFS.FOTDIIBUFUXBT EBTJIOBOUSFJCU 8JSNBDIFOEFO8FHGSFJ Clemens Kindermann mit Gattin Ulrike 5FMFGPO XXXWPMLTCBOLSIFJOSVISEF

[close]

Comments

no comments yet