Flyer Burg Burgthann mit Veranstaltungen 2016

 

Embed or link this publication

Description

Flyer Burg Burgthann mit Veranstaltungen 2016

Popular Pages


p. 1

& VERANSTALTUNGEN FÖRDERGEMEINSCHAFT BURG BURGTHANN E. V. Lebendiges Museum 24.04.2016 Internationaler Museumstag 22.05.2016 Burgfest 18.06.2016 Tag des offenen Denkmals mit Weinfest 11.09.2016 www.burgverein-burgthann.de Stolz tront die Burg Burgthann, die der Gemeinde ihren Namen gab, über dem Schwarzachtal. Steigen Sie hinauf auf die Burgmauern und genießen Sie einen herrlichen Rundblick über Burgthann. BURGTHANNER WEIHNACHTSMARKT Im einmaligen Ambiente der Burg findet er stets am 3. AdventsWochenende im gesamten Burghof statt. www.burgthann.de JAZZVEREIN Monatliche Konzerte im Burgkeller Dreitägiges Jazzfestival 01.-03.07.2016 www.jazzinderburg.com EPPELEIN-FESTSPIELE Im dreijährigen Rhythmus findet das Burgtheater an drei Wochenenden im Juli statt: 2005, 2008, 2011, 2014, 2017... www.eppelein-festspiel.de „BURGTHANN HILFT E.V.“ Countryfestival mit freiem Eintritt 16.07.2016 St. Martins-Fest, Mitte November www.burgthann-hilft.de BURGTRAUUNGEN Sie finden in der wunderbaren Kulisse während der Sommermonate statt. www.burgthann.de Jährliche Feste Die Burg wird von verschiedenen Gruppen und Vereinen genutzt vom Keller bis zum Dach. Burg BURGTHANN WEITERE FESTE UND FEIERN RUNDEN DAS PROGRAMM IN DER BURG AB: Burgserenade des Gesangvereins Partnerschaftsfeiern Kirchweihfrühschoppen Neubürgerempfang u. v. m. HERAUSGEBER: Gemeinde Burgthann, Rathausplatz 1, 90559 Burgthann Telefon: 09183/4010, E-Mail: info@burgthann.de www.burgthann.de FÖRDERGEMEINSCHAFT BURG BURGTHANN E.V.: 1. Vorsitzende Betty Püntzner, Schwarzachstraße 6, 90559 Burgthann Telefon: 09183/7511, E-Mail: betty.puentzner@burgverein-burgthann.de JAZZ- UND KULTURVEREIN BURGTHANN E.V. www.jazzinderburg.com www.burgthann.de www.burgverein-burgthann.de

[close]

p. 2

ÜBERBLICK RITTER VON THANN Im 12.Jahrhundert ließen die Ritter von Thann, Reichsministeriale, die Burg auf dem „Göckelsberg“ zu Burgthann erbauen. So konnte in der von Burgmauern umgebenen Anlage (Nord-Ost- und Westseite) vom damals 35 m hohen Bergfried die Umgebung gut überwacht werden. Der Burgberg diente als natürlicher Schutz; der einzige Zugang führte auf der Südseite über eine Zugbrücke. Vor der Hauptburg erstreckte sich die Vorburg, die ebenfalls nur über einen Zugang durch das „Torhaus“ zu erreichen war. Geschichtlicher EPPELEIN VON GAILINGEN Der Rittersaal hat eine Länge von 51 m und eine Breite von 14,5 m und ist zum großen Teil noch erhalten. Der 26 m tiefe Brunnen wurde 2010 wieder freigelegt und wird von einer Quelle im Tal gespeist. Die etwa 7 m hohe Wehrmauer aus Sandsteinquadern ist zum großen Teil noch erhalten; der Kapellenbau ragt 10 m nach außen. Knapp 120 Jahre war die Burg im Besitz der Familie von Thann und gelangte im Jahr 1287 an die hohenzollersche Linie der späteren Markgrafen von Ansbach. Diese errichteten das burggräfliche Pflegeamt Thann mit Amtssitz in der Burg. 1381 wurde der Raubritter Eppelein von Gailingen in Postbauer gefangen genommen und im sicheren Turm der Burg Burgthann verwahrt, bis er zur Vollstreckung des Urteils durch Rädern in Neumarkt hingerichtet wurde. Seit 1404 war die Burg für vier Jahrhunderte Amtssitz der Hohenzollern. 1799 kam es in den Besitz eines Gastwirts; dieser teilte es in vier Teile und veräußerte es mit großem Gewinn. 1806 kam die gesamte Anlage an das neugegründete Königreich Bayern. 1922 erwarb der Bildhauer Hunt Dietrich große Teile der Burg. Reliefs über dem Eingang zur Burg und zur Kapelle zeugen von seinem Schaffen. 1934 emigrierte er nach Amerika. Der Verfall der Gebäude schien unaufhaltsam. 1984 wurde die Fördergemeinschaft Burg Burgthann e. V. gegründet und bemüht sich seither zusammen mit der Gemeinde mit Erfolg um den Erhalt und die Nutzung der Burg, die zu 7/8 seit 1988 im Besitz der Gemeinde Burgthann ist. Bis heute wurden u. a. in ehrenamtlicher Arbeit die eingestürzten Kellergewölbe unter dem Rittersaal teilweise originalgetreu wieder aufgebaut, das Badehaus vollständig renoviert und der Aufgang zum Burgturm gesichert (allerdings ist der Turm zur Zeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen). Außerdem wurde mit Sammlungen aus der hiesigen Gegend ein Heimatmuseum eingerichtet. Da während des Jahres 2015 in der ganzen Burg Brandschutzmaßahmen eingebaut werden müssen, wurde das Museum komplett leergeräumt und neu konzipiert. Voraussichtlich Anfang 2016 wird eine Teilöffnung des neu gestalteten Museums möglich sein. DER ERHALT

[close]

Comments

no comments yet