Jahresberichte 2015

 

Embed or link this publication

Description

Jahresberichte 2015

Popular Pages


p. 1

Inhaltsverzeichnis Jahresheft 2015 Mach mit .... Sport ... im SV Rosche für Mitglieder, Sponsoren und Freunde

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis PROTOKOLL DER LETZTEN JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG ................................................................................ 4 BERICHT DES GESCHÄFTSFÜHRENDEN VORSTANDES....................................................................................... 13 MITGLIEDERSTATISTIK PER 31.12.2015 ...................................................................................................................... 17 ÜBERSICHT DER SPARTEN UND ANSPRECHPARTNER........................................................................................................ 18 NACHRUF ULLI KATINS .................................................................................................................................... 19 FUßBALL .......................................................................................................................................................... 20 1. HERREN............................................................................................................................................................. 20 2. HERREN............................................................................................................................................................. 23 JSG WIPPERAU ...................................................................................................................................................... 25 EIN BERICHT VON DER TRIBÜNE ................................................................................................................................. 27 LEICHTATHLETIK .............................................................................................................................................. 28 MEIKE KÖHLER GEWINNT DREI DEUTSCHE MEISTERTITEL ................................................................................................ 28 TOP-TALENTE AUF DEM WEG NACH OBEN ................................................................................................................... 30 DIE KLEINEN TRUMPFEN GROß AUF ............................................................................................................................. 31 LANDESMEISTERSCHAFTEN CROSS .............................................................................................................................. 33 SPORTABZEICHEN ............................................................................................................................................ 34 SPORTKEGELABTEILUNG.................................................................................................................................. 35 TISCHTENNIS ................................................................................................................................................... 37 1. MANNSCHAFT .................................................................................................................................................... 38 2. MANNSCHAFT .................................................................................................................................................... 39 PRELLBALL ....................................................................................................................................................... 40 HANDBALLSPIELGEMEINSCHAFT ROSCHE/BANKEWITZ ................................................................................... 41 BADMINTON ................................................................................................................................................... 45 ERWACHSENE ......................................................................................................................................................... 45 JUGEND................................................................................................................................................................. 45 SPORT 50+ ....................................................................................................................................................... 46 ELTERN-KIND-TURNEN (CA. 1 - 4 JAHRE).......................................................................................................... 48 KINDERTURNEN AB 4 JAHRE ............................................................................................................................ 49 TRAMPOLINSPRINGEN .................................................................................................................................... 50 DIENSTAGSTURNGRUPPE ................................................................................................................................ 51 MITTWOCHSTURNGRUPPE .............................................................................................................................. 53 „UPTOWNFUNKYGIRLS“ .................................................................................................................................. 54 STEP-AEROBIC ODER „DIE ALTEN ZICKEN“ ....................................................................................................... 55 TANZEN ZU LATEINAMERIKANISCHER MUSIK .................................................................................................. 56 FESTAUSSCHUSS AKTIVITÄTEN / VERANSTALTUNGEN..................................................................................... 57 SILVESTERPARTY ............................................................................................................................................. 59

[close]

p. 3

SV Rosche von 1921 e.V. SV Rosche, Postfach 37, 29569 Rosche Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016 Zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung, lade ich alle Mitglieder des SV Rosche herzlich in das Sportlerheim an der Schulstraße in Rosche, ein. Termin: Samstag, 27. Februar 2016; 15:30 Uhr Tagesordnung 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung Ehrung verstorbener Mitglieder Bekanntgabe und Genehmigung der Tagesordnung Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung vom 28.02.2015 Rechenschaftsbericht der Organmitglieder und Kassenprüfer Beschlußfassung über die Entlastung des Gesamtvorstandes Wahlen a. des Wahlleiters b. Wahl der/des 1. Vorsitzenden c. Wahl der/des 2. Vorsitzenden d. Wahl der/des 3. Vorsitzenden e. Wahl der/des Kassenwart(in) f. des Ehrenrates g. der Kassenprüfer Berichte aus einigen Abteilungen Genehmigung des Haushaltplanes 2016 Bestimmung der Beiträge für das kommende Geschäftsjahr Bekanntgabe der erworbenen Sportabzeichen Ehrungen der Sportlerin; des Sportlers und der Mannschaft des Jahres 2015 und Ehrenamt 2016 Ehrung langjähriger Mitglieder Anträge nach §10 Abs. 4 der Satzung Grußworte der Gäste Anfragen und Anregungen Schließung der Sitzung 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. Die Jahresberichte liegen schriftlich ab dem 10. Februar 2016 an den bekannten Stellen (Volksbank, Sparkasse und Fa. Külbs) aus. Nach der Versammlung lädt der SV Rosche zu einem Imbiss ein. Mit sportlichem Gruß Stephan Baumgarten, 1. Vorsitzender

[close]

p. 4

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung des SV Rosche von 1921 e.V. am 28. Februar 2015 um 15.30 Uhr im Sportlerheim Rosche Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Bekanntgabe und Genehmigung der Tagesordnung 4. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung vom 22.02.2014 5. Rechenschaftsbericht der Organmitglieder und Kassenprüfer 6. Beschlußfassung über die Entlastung des Gesamtvorstandes 7. Wahlen a. des Wahlleiters b. der/des Schriftführer(in) c. des Ehrenrates d. der Kassenprüfer 8. Bestätigung der Abteilungsleiter 9. Berichte aus einigen Abteilungen 10. Genehmigung des Haushaltplanes 2015 11. Bestimmung der Beiträge für das kommende Geschäftsjahr 12. Bekanntgabe der erworbenen Sportabzeichen 13. Ehrungen der Sportlerin; des Sportlers und der Mannschaft des Jahres 2014 und Ehrenamt 2015 14. Ehrung langjähriger Mitglieder 15. Anträge nach §10 Abs. 4 der Satzung 16. Grußworte der Gäste 17. Anfragen und Anregungen 18. Schließung der Sitzung Zu TOP 1 – Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung Der 1. Vorsitzende Stephan Baumgarten eröffnete um 15.36 Uhr die ordentliche Mitgliederhauptversammlung , begrüßte die Mitglieder und Gäste und stellte die ordnungsgemäße Ladung fest. Im besonderen begrüßte er den Bürgermeister Michael Widdecke, vom Kreissportbund Jürgen Wöhling, vom NFV Gerd Lüdtke,vom SV Bankewitz Stefan Müller und Christoph Berg, vom Schützenverein Axel Schulz und Oliver Schmolke,von der Volksbank Uelzen Salzwedel Herrn Andreas Böhmert, Heiko Schulz als stellvertr. Ortsbrandmeister der FFW Rosche- Prielip, Ulrich Katins als Ehrenvorsitzenden, Michael Kraushaar und Peter Hallier als ehemaligen Vorsitzenden und ganz besonders die Altersabteilung des SVR. Entschuldigt sind: der Samtgemeinde Bürgermeister - Herbert Rätzmann, die Vorsitzdende des SV Suhlendorf Katja Bäther, von der Sparkasse Gunda Riecke, 2. und 3. Vorsitzende Matthias Klinger und Cordula Schulze, die ehm. Vorsitzenden Norbert Gugel und Dieter Erdmann, der Pastor Uwe Mestmäcker, Grundschule - Susanne Prehm. S. Baumgarten stellt fest, dass ordnungs- und fristgemäß eingeladen wurde. Neben dem Aushang im Vereinsinformationskasten am Sportlerheim gab es Aushänge bei der Volksbank, der Sparkasse, im Kaufhaus Külbs und auf der Homepage des SV Rosche. Der Einladung sind 54 stimmberechtigte Mitglieder und 10 Gäste gefolgt. Zu TOP 2 – Ehrung verstorbener Mitglieder Am 17.06.2014 verstarb Hans Joachim Schulz, Hans Joachim war seit 1948 im Verein, er war Träger der goldenen Ehrennadel und über Jahre aktiver Sportler in der Fußballabteilung. 4

[close]

p. 5

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung Am 11.08.2014 verstarb unser Sportkamerad Siegfried Schier, Siegfried war dem Verein 30 Jahre treu und hat über lange Zeit im Festausschuss mitgewirkt. Am 07.09.2014 verstarb plötzlich und unerwartet Peter Lutz, Peter ist 2008 in den Verein eingetreten und war in der Tischtennisabteilung aktiv. Am 30.01.2015 verstarb Gerhard Schulze sen. Im Alter von 75 Jahren, Gerhard gehörte dem Verein mehr als 60 Jahre an und hat sich stets für die Belange des Sportvereins eingesetzt. Wir werden Ihrer ein Ehrendes Andenken bewahren. Zu TOP 3 – Bekanntgabe und Genehmigung der Tagesordnung Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung wurde diese in vorliegender Form einstimmig genehmigt. Zu TOP 4 – Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederhauptvers. vom 22.02.2014 Das Protokoll der letzten Mitgliederhauptversammlung vom 22.02.2014 wurde einstimmig genehmigt. ZU TOP 5 - Rechenschaftsbericht der Organmitglieder und Kassenprüfer Stephan Baumgarten Im letzten Jahr gab es viele sportliche Höhepunkte beim SV Rosche, was man auch in der örtlichen Presse nachverfolgen konnte. Start war Anfang Februar mit Kinderfasching, die Veranstaltung fand das letzte Mal in 2014 in Kiehns Gasthaus auf den Saal statt. In diesem Jahr wurde der Kinderfasching das erste mal im Sportlerheim veranstaltet und wurde von ca. 40 Kindern besucht. Die Räumlichkeiten waren ausreichend auch im Hinblick darauf, das der DLRG Raum mitgenutzt werden konnte.Dank nochmal an Melanie Meyer für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf. Die 1. Herren der Fußballer schlossen die Saison mit einem nicht für möglich gehaltenen fünften Tabellenplatz in der Bezirksliga ab. Beachtlich auch die Kegler, die in der Bezirksklasse die Vizemeisterschaft errungen haben. Ein Höhepunkt in 2014 war sicherlich die Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien. Der Schützenverein hatte hierzu während des Schützenfestes am Samstag Public View-ing im Sportlerheim angeboten. Dies ist so gut angekommen, dass wir uns entschlossen haben, hier alle Spiele auf Großleinwand zu zeigen. Von Spiel zu Spiel wurden es mehr Zuschauer, so dass wir das Endspiel in einer großen Gruppe von rund 50 Fußballbegeisterten geschaut haben. Die Spiele der nächsten Europameisterschaft können dann genauso wieder im Sportlerheim geschaut werden. Die Kinderferienfreizeit am 02. Juli mussten wir leider kurzfristig ausfallen lassen, weil wir es nicht geschafft haben, Kinder zu motivieren daran teilzunehmen. Es haben sich, trotz massiver Werbung über die Zeitung, Aushänge und Flyer, sagenhafte drei Kinder angemeldet. Und diese waren noch aus dem Umfeld des Vorstandes. Im Juli hat Meike Köhler in ihrer Altersklasse über die 5000m in 19:08,28 Minuten den 1. Platz und somit den Titel einer Deutschen Meisterin gewonnen. Tags darauf gelingt ihr noch ein zweiter Platz in über die 1500m - Strecke in 5:13,79 Minuten. Als Würdigung Ihrer Leistungen wurde Meike Köhler ein kleiner Blumenstrauß überreicht. Auch im letzten Jahr wurde wieder zusammen mit dem Schützenverein ein Sommerbiathlon durchgeführt. Diesmal waren wir allerdings einer der Ausrichter der Trophy des niedersächsischen Schützenverbandes, so dass Starter aus ganz Niedersachsen dabei waren. Am Nachmittag gab es dann wieder die Hobbyläufe, wo viele Teilnehmer aus dem SVR und aus anderen örtlichen Vereinen teilgenommen haben. Am 4. Oktober war der SV Rosche wieder Ausrichter des Theaterstücks ‚ Adel vernichtet‘ von der Theatergruppe, Bohlsener Mühle e.V.‘. Die Veranstaltung in der Aula der Schule Rosche war mit rund 120 Zuschauern dann doch noch sehr gut besucht, so dass sich der Aufwand für die Leichtathletikabteilung dann doch noch gelohnt hat. Dank an Ditmar Grote und sein Team, dass versucht hat, hier in Rosche etwas Kultur zur verankern. Es gab auch wieder einen Arbeitseinsatz zur Pflege der Anlage. Am 11. Oktober hat die Fußballabteilung einmal gründlich die Büsche um die Sportanlage geschnitten und das Beet vor der Garage des Vereinsbusses gereinigt. Alles in allem kann man behaupten, dass die Sportanlage in Rosche auch durch die vielen freiwilligen Helfer einen sehr guten Eindruck macht. Schließlich gab es am 18.10. noch das Oktoberfest organisiert durch die Fußballabteilung unter Federführung von Trixi. Einen ausführlichen Bericht dazu ist am Ende des Jahresheftes nachzulesen. Diese Veranstaltung war eine rundum gelungene Sache. Auch hier ein Dank an Trixi und alle Helfer, die das Fest ermöglicht haben. Anfang Februar 2015 fanden dann – organisiert durch die Leichtathletik-Abteilung – die Landesmeisterschaften im Crosslauf statt. Neben den rund 500 Startern waren auch nochmal dieselbe Anzahl Zuschauer auf der Sportanlage. 5

[close]

p. 6

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung Eine Veranstaltung, die es in der Dimension in Rosche, bzw. im gesamten Landkreis nicht so oft gibt. Hier geht sein Dank zum einen an die Schule Rosche, die es ermöglichte, das sich die Teilnehmer in der Pausenhalle anmelden und Kaffee und Kuchen verzehren konnten. Auch ein Dank an die Feuerwehr, die sich um die Verkehrsleitung gekümmert haben. Stephan Baumgarten möchte sich auch bei Waltraut und Ditmar Grote und allen Helfern bedanken, die eine solche Veranstaltung erst ermöglicht haben. Sicherlich hat der Crosslauf Spuren auf den Sportplätzen hinterlassen, aber diese hielten sich definitiv im vertretbaren Rahmen. Zudem spielt der finanzielle Aspekt für den gesamten Sportverein eine wichtige Rolle! Aktuell steht die zweite Fußballmannschaft in diesem Jahr auf dem 2. Platz in der 2. Kreisklasse. Es ist denkbar, dass der Aufstieg in die 1. Kreisklasse in greifbare Nähe gerückt ist. Eine tolle Leistung. Im letzten Jahr wurde begonnen, eine neue Gruppe ‚Sport 50+‘ zu etablieren. Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten treffen sich nun dienstagabends rund 10-15 männliche als auch weibliche Sportler. Geholfen hat sicherlich, dass Nadine Buchhop den Gesundheitssport-Kurs mit der Gruppe kombiniert hat. Aktuell wird davon ausgegangen, dass im Herbst wieder ein Gesundheitssport-Kurs angeboten werden kann. Leider konnte die Handballspielgemeinschaft Rosche/Bankewitz in diesem Jahr keine spielfähige Damenmannschaft mehr melden. Die Ursachen sind in langwierigen Verletzungen und beruflichen Veränderungen zu finden. Die verbliebenen Spielerinnen haben sich dem TuS Ebstorf oder dem TV Uelzen angeschlossen. Ein kleiner Ausblick in 2015: In diesem Jahr wird wieder ein ‚Spiel ohne Grenzen‘ ausgerichtet. Als Termin wurde Samstag, der 04. Juli ins Auge gefasst. Leider feiert die ‚Bauck Naturkost‘ an dem Tag ihr 45-jähriges Jubiläum mit einem Sommerfest, so dass wir auf der Suche nach einem neuen Termin sind. Hier wünscht sich der SVR viele Teilnehmer aus den Abteilungen, örtlichen Firmen und Organisationen. Sommerbiathlon mit Niedersachsentrophy wird wieder zusammen mit dem Schützenverein am Sonntag, den 23. August ausgerichtet. Am 29. Und 30. August wird es das Roscher Sommerfestival 2.0 geben. Hierzu treffen sich regelmäßig eine Gruppe um den Bürgermeister und Vertreter der örtlichen Vereine. Der SVR wird zusammen mit der Jugendfeuerwehr Rosche den Kaffeegarten machen. Hierzu werden wir sicherlich nochmal auf den einen oder andern bezüglich Tortenbacken zukommen. Auch brauchen wir aus den Abteilungen Hilfe für den Auf- bzw. Abbau und den eigentlichen Verkauf. Das Programm steht soweit. Hauptband am Samstag wird Mofa25 sein. Am Sonntag gibt es dann am Nachmittag noch eine Travestie Show. Zudem wird mindestens ein Arbeitseinsatz pro Jahr geplant, wo Arbeiten wie das Beschneiden der Büsche und Hecken, Bänke streichen, oder die Rabatten vor dem Sportlerheim pflegen auf dem Programm stehen. Auch der Raum im Sportlerheim soll in diesem oder im nächsten Jahr renoviert werden. Die Gardinen sind nicht mehr so ansehnlich und sollen ersetzt werden und auch die Bilder hinter dem Kühlschrank hängen dort nicht wirklich gut. Auf der Jahreshauptversammlung im letzten Jahr wurde angekündigt, kurz- bis mittelfristig einen neuen Bus anzuschaffen, da der alte Bus mittlerweile 16 Jahre alt und über 400.000km gelaufen ist. Im Herbst ergab sich dann die Möglichkeit das Sozialmobil der Samtgemeinde zu übernehmen. Durch die Unterstützung von der Volksbank, der LVM, der Lotto-Sport-Stiftung und Kfz-Werkstatt Hilke konnten die Finanzierung sichergestelltwerden. Auch hier ein großes Dankeschön an die Sponsoren. Mittlerweile hat der Bus auch die SV Rosche typischen Aufkleber erhalten und es wurde ein Fototermin mit den Sponsoren wahrgenommen. Der Bus kann nun auch von Vereinsmitgliedern bzw. Vereine/Organisationen gegen eine Unkostenpauschale von 10 EUR + 30 Ct/km (inkl. Diesel) ausgeliehen werden. Dabei gelten folgende Prioritäten: Prio 1: Jugend des SV Rosche Prio 2: Erwachsene des SV Rosche Prio 3: Privatpersonen mit Mitgliedschaft im SV Rosche Prio 4: Andere Vereine/Organisationen Es gab einige personelle Veränderungen. Marina Hauks hat frühzeitig angekündigt, dass sie die Mittwochsturngruppe nicht mehr leiten könne. Hier haben wir mit Nadine Meyer aus Wellendorf eine 6

[close]

p. 7

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung passende Nachfolgerin gefunden, die die Gruppe nun schon seit dem Herbst anleitet. Allerdings ist ihr Engagement zeitlich begrenzt, so dass wir weiterhin auf der Suche nach einer neuen Übungsleiterin sind. Thomas Seifert hat aus privaten Gründen die Aufgabe des Platzwartes niedergelegt. André Klinger übernimmt nun den Platzbau und die Pflege der Anlage. Unterstützt wird er in den Sommermonaten bei der Beregnung der Plätze durch Jürgen Grefe. Eine personelle Baustelle die wir noch besetzen müssen ist der Fußballjugendleiter. Bisher wurde diese Aufgabe teilweise durch unseren Jugendleiter Wolfgang Zugier übernommen, insgesamt aber ein etwas zu großer Aufgabenbereich. Diese Aufgabe kann auch nicht nebenbei durch den Abteilungsleiter erfüllt werden, so dass wir beschlossen haben, wieder einen Fußballjugendleiter zu installieren. Ein Vorteil an dem Job ist, dass dieser nicht zwangsweise an feste Zeiten wie z.B. Training gekoppelt ist. Also, wenn sich jemand angesprochen fühlt, kann man sich bei Stephan Baumgarten oder Holger Meyer melden. Vor einigen Tagen erhielt Stephan Baumgarten in seiner Funktion als Hallenwart eine Mail von Rolf Musik. Dieser teilte mit, dass in der kleinen Halle ein Lautsprecher von der Wand gerissen und zudem noch geraucht wurde. Dies kann verständlicherweise so von der Samtgemeinde nicht geduldet werden. Wir alle haben u.a. mit unseren Steuergeldern dafür gezahlt und sollten dafür sorgen, dass wir die Halle möglichst lange nutzen können. Also von Stephan Baumgarten der dringende Hinweis an alle Übungsleiter, sich ins Hallenbuch einzutragen. Ansonsten droht der Gruppe aus der Halle ausgesperrt zu werden. Zudem sollten im Hallenbuch auch neue Beschädigungen bzw. Verschmutzungen notiert werden. Des weiteren ein nicht so angenehmer Punkt: Stephan Baumgarten würde sich wünschen, das bei Beerdigungen mehr Mitglieder des SV Rosche hinter der Fahne gehen würden. Es würde ein deutlich besseres Bild abgeben, wenn dort mehr als 2-3 Personen dabei sind. Sehr gut ist die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen in unserem Sportlerheim. Die DLRG und der Schützenverein stehen uns jederzeit unterstützend zur Verfügung. So hat der SVR wie z.B. beim Crosslauf oder dem Kinderfasching manchmal auf die Räumlichkeiten der DLRG zurückgreifen müssen, oder es fehlte etwas an Inventar. Ein Anruf, und eine Lösung ist in Sicht. Vielen Dank für die sehr kooperative Zusammenarbeit. Abschließend möchte Stephan Baumgarten sich im Namen des Vereins bei allen Sponsoren und Unterstützern, die den SVR finanziell oder tatkräftig unterstützt haben, bedanken. Sein weiterer Dank gilt allen Vereinsmitgliedern, die sich aktiv in den Verein einbringen. Sei es jede Woche als Helfer, Übungsleiter und Trainer, seien es die Mitglieder, die sich um unser leibliches Wohl sorgen, oder die, die sich hinter der Fassade um die Abwicklung des Tagesgeschäftes kümmern. Ein Dank auch an die Gemeinde bzw. Samtgemeinde, mit denen die Zusammenarbeit hervorragend klappt. Herzlichen Dank an alle. Für 2015 wünscht Stephan Baumgarten allen Vereinsmitgliedern ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr in der Gemeinschaft des SV Rosche. Erläuterung zur Kostenübersicht: Einnahmen Ausgaben Gewinn 2014 75.286,46 € 73.338,90 € 1.947,56 € Die Kasse schloss mit folgenden Beständen in 2014 ab: Kasse Sparbuch Sparkasse Girokonto Sparkasse Girokonto Volksbank Darlehn Verrechnungen Endbestand 2014 370,47 39,63 - 2.001,42 54,51 350,00 - 1.186,81 € € € € € € € 7

[close]

p. 8

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung Bericht Kassenprüfer Günter Krahn, am 17. Februar 2015 wurde die Kasse geprüft / anwesend Günther Krahn, Peter Mohwinkel und Heike Hartmann. Alle Einnahmen und Ausgaben waren fortlaufend nummeriert und abgeheftet. Die Kassenprüfer bescheinigen eine ordnungsgemäße Buchführung und bitten um Entlastung für den Kassenwart, Geschäftsführer sowie für den gesamten Vorstand. ZU TOP 6 - Beschlußfassung über die Entlastung des Gesamtvorstandes Die Entlastung des Gesamtvorstandes erfolgte einstimmig. ZU TOP 7 - Wahlen a) Wahlleiter Vorschlag : Peter Hallier / der lehnte den Vorschlag ab Peter Hallier Vorschlag: 1. Vorsitzender Stephan Baumgarten/ dieser wurde einstimmig zum Wahlleiter gewählt. b) der/des Schriftführers (in) Vorschlag: Cindy Rutkowski Gewählt zur Schriftführerin wurde Cindy Rutkowski Abstimmergebnis: 53 Ja Stimmen / 1 Enthaltung. Cindy Rutkowski hat die Wahl, anhand einer schriftlichen Verfügung die dem 1. Vorsitzenden vorlag in Abwesenheit angenommen. c) des Ehrenrates (bislang waren das Manfred Meyer, Horst Nielsen, Dieter Richter, Heinz Severin und Gerhard Schulze sen. Horst Nielsen scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus, Gerhard Schulze ist leider verstorben). Vorschlag: Peter Mohwinkel, Günter Krahn Zur Wahl im Ehrenrat stehen: Manfred Meyer,Dieter Richter, Heinz Serverin, Peter Mohwinkel und Günter Krahn. Abstimmergebnis: Einstimmig gewählt Die Wahl wurde von allen angenommen d) der Kassenprüfer Domink Wolf bleibt weiter im Amt bestätigt. Vorschlag: Georg Zackariat und Dirk Damaschke Zur Wahl stehen Georg Zackariat und Dirk Damaschke Abstimmergebnis: Einstimmig gewählt. Georg Zackariat und Dirk Damaschke haben die Wahl angenommen. ZU TOP 8 – Bestätigung der Abteilungsleiter Badminton: Thomas Buchhop, Vertr. Bernd Dieter Ott wurden einstimmig bestätigt. Fußball : Holger Meyer, Vertr. Matthias Klinger wurden einstimmig bestätigt. (Für Matthias Klinger wird aktuell ein Nachfolger für dieses Amt gesucht). Handball: Enrico Attami, Vertr. Jorg Lebsack wurden einstimmig bestätigt. Spielerheim Verwaltung: Martin Krahn wurde einstimmig bestätigt. Kegeln: Wilfried Gugel, Vertr. Hartmut Christen wurden einstimmig bestätigt. Leichtathleten: Waltraut Grote, Vertr. Meike Köhler wurden einstimmig bestätigt. Platzwart: Andre`Klinger einstimmig bestätigt Sportabzeichen: Anke Molitor einstimmig bestätigt. Tischtennis: Jens Rußmeyer, Vertr.Holger Madel einstimmig bestätigt. Turnen: Cordula Schulze, Vertr. Heike Hartmann einstimmig bestätigt. Frauenwartin: Elke Richter einstimmig bestätigt. Presssewart: Günter Böhme einstimmig bestätigt. Festausschuss: Melanie Meyer einstimmig bestätigt. ZU TOP 9 – Berichte aus einigen Abteilungen 50 Plus / 50 Forever Therese Meyer Zu Beginn des Vortrages wurden alle Vereinsmitglieder aufgefordert sich von Ihren Plätzen zu erheben und um ca. 1 Minute auf einem Bein zu stehen / Zweck war zu demonstrieren welche Übungen,im etwas fortgeschrittenen Alter, einfach aber sehr wirkungsvoll sein können. Danach wurde die Gruppe 50 Plus mit einigen Videos und Bildern im Hintergrund und einer kleinen Ausführung von Therese 8

[close]

p. 9

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung Meyer vorgestellt. Diese Gruppe wurde ursprünglich von einer reinen Männer Domäne gegründet,Ziel war es damals auch schon einfach nur Spaß am Sport und an moderater Bewegung zu haben. Auf Grund einer immer geringeren Teilnehmerzahl wurden dann auch weibliche Teilnehmer in der Gruppe aufgenommen. Was letztlich dazu führte, das die Übungsstunden abwechslungsreicher gestaltet wurden. Aktuell werden in den ersten 45 Minuten der Übungseinheit, nach einer kurzen Aufwärmphase, diverse gymnastische Übungen für alle Körpereinheiten vermittelt. Hier sei zu erwähnen, dass Nadine Buchhop, als ausgebildete Physiotherapeutin, die Gruppe zeitweise ebenfalls betreut und fachgerecht anleitet. So ist gewährleistet das die 50 Forever Gruppe auch ein Abwechslungsreiches Fitness Programm genießen kann. Sobald das Wetter es zulässt geht die Gruppe raus in die Natur, geplant sind hier u.a. Aktivitäten wie etwa Nordic Walking oder Radfahren aber auch Übungen die zur verbesserten Kondition beitragen. Dem Anspruch der Gruppe 50 Forever wird vor allem in dem Bereich .. .der Spaß und die Freude an der Bewegung stehen im Vordergrund …..... voll entsprochen. Unsere Gruppe wird keine Titel erwerben und auch nicht in der lokalen Presse mit sportlichen Hochleistungen erwähnt. Unsere Gruppe trifft sich an jedem Dienstag von18.30 Uhr bis 20.00 Uhr (im Winter an der kleinen Sporthalle und im Sommer am Sportplatz) um gemeinsam Freude an moderater Bewegung und Spaß in einer bunten Gruppe, in verschiedenen Altersgruppen, zu haben. Wir sind zur Zeit 16 Teilnehmer wovon im Schnitt jeweils 10 Teilnehmer anwesend sind, somit haben wir noch einige Kapazitäten frei und freuen uns auf weitere Interessenten... ...die ganz ohne Zwang etwas für ihre körperliche Fitness tun möchten. ZU TOP 10 – Genehmigung des Haushaltsplanes 2015 Stephan Baumgarten: Der Haushaltsplan 2015 weicht im wesentlichen nicht von dem aus 2014 ab. Das Budget sollte auch wie im Vorjahr ausreichend sein.Bei der Planung des Haushaltes wurden keine Spenden berücksichtigt. Sollten Spenden eingehen werden diese auch zweckgebunden den Abteilungen zugeführt.Im zurück liegenden Jahr wurde ein Umsatz von 75.000,--€ gefahren, zum Vergleich wurde in 2012 ein Umsatz von 59.000,-- € erzielt. Die Planungen beziehen sich nur auf berechenbare Einnahmen, also ohne Spenden, was in den vergangenen Jahren auch zu einem präziseren Ergebnis geführt hat. Aus der Versammlung kamen keine Fragen zur Etatplanung. Der Haushaltsplan 2015 wurde einstimmig angenommen. Zu TOP 11 – Bestimmung der Beiträge für das kommende Geschäftsjahr Die Mitglieder Jahresbeiträge bleiben stabil / Keine Änderung Der SVR liegt auf Kreisebene in der knapp oberen Hälfte, was aus Sicht von Stephan Baumgarten angemessen ist. ZU TOP 12 – Bekanntgabe der erworbenen Sportabzeichen Anke Molitor: Im Letzten Jahr haben wir den Wanderpokal vom Kreissportbund errungen. Jugend Wir haben in diesem Jahr 118 Sportabzeichen abgelegt und das ist der Sportlehererin Frau Marika Putzbach – Reinicke (Grundschule Rosche) zu verdanken.Eine Klasse war auf Klassenfahrt, da hat die gesamte Klasse das Sportabzeichen nachgemacht. Das habe ich so noch nicht erlebt und ich mache es schon über 20 Jahre. Noch einmal meinen herzlichen Dank an Marika. Schauen wir mal, wo wir beim Sportehrentag landen. Es wird aber für uns schwerer, denn unser Verein zählt über 500 Mitglieder. Das heißt: Wir gehören zu den größeren Vereinen mit 500 – 999 Mitgliedern. Erwachsene Es sind gibt seit dem letzten Jahr neue Bestimmungen. Das bedeutet: Jeder kann gleich Bronze, Silber oder Gold machen. Es zählen Leistungen. Vorher musste man viermanl wiederholen und beim fünften Mal Gold zu bekommen. Das hat den Vorteil, dass jeder ein Sportabzeichen erreichen kann, denn Bronze ist für jeden zu schaffen. Nils Ramünke Silber 1x (aus Wittfeitzen, hat unsere Adresse aus dem Internet) Saskia Niebuhr Gold 3x,Cordula Schulze 7x,Norbert Matzen Gold 9x,Gerhard Schulze 9x Silke Kupke Gold 19x,Renate Harms Gold 20x,Regina Schulz Gold 21x,Gerhard Raatz Gold 21x,Kai Siedlatzek Gold 22x,Monika Kraushaar Gold 25x,Anke Molitor Gold 27x, Evelin Kötke Gold 29x,Bernhard Wenhold Silber 30x,Elisabeth Versäumer Silber 31x, Hilke Hörner Gold 40x. In diesem Jahr werden beim Sportehrentag besonders Monika Kraushaar und Bernhard Wenhold geehrt. 9

[close]

p. 10

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung ZU TOP 13 – Ehrungen der Sportlerin; des Sportlers und der Mannschaft des Jahres 2014 und Ehrenamt 2015 Ditmar Grote- Sportlerin des Jahres 2014 Unsere Sportlerin des Jahres gehört zu den Besten ihres Jahrgangs im Kreis Uelzen. Sie ist mehrfache Kreis- und Bezirksmeisterin geworden.Sie ist nicht nur sportlich sehr Erfolgreich sondern hat auch die Fähigkeit die Leichtathleten in ihrer Gruppe mit Spaß und Begeisterung zu motivieren.Sie wäre fast zu vergleichen mit einem Leitwolf, weil Sie die Gruppe auch zusammenhält und leitet.Im Training hören sogar auch deutsche Meisterinnen (Meike Köhler) auf ihr Wort.Sie leitet auch bereits die jüngeren Jahrgänge im Training an und hat somit viel Anteil daran das es den Jugendlichen auch viel Spaß macht. Unsere Sportlerin des Jahres 2014 ist Marie Vorreiher. Enrico Attami - Sportler des Jahres 2014 Unser Sportler des Jahres kommt aus der Handball Abteilung. Er spielt seit 2001 Handball und hat in dieser Zeit locker an die 230 Spiele für den SVR gespielt. Wenn man im Schnitt 8 Tore pro Spiel berechnet dann kommen wir bei unseren Sportler des Jahres auf knapp 1.800 Tore die er für den SVR geworfen hat.Er ist ein Spieler an dem sich viele orientieren und der die Handballer ebenfalls leitet. Er zeichnet sich durch seinen Einsatz auch außerhalb der Mannschaft aus, das heißt das er auch im privaten Bereich für alle Kameraden da ist.Er ist nicht nur auf dem Feld auf allen Positionen einsetzbar sondern auch als Schiedsrichter. Lobenswert ist zu erwähnen, das er auch bei allen Arbeitseinsätzen präsent ist und hilft wo er kann. Seit 2003 bekleidet er auch das Amt des Schiedsrichters für den SVR und hat seitdem auch über 200 Spiele gepfiffen.Er wird von der Mannschaft auch „ Bomber“ genannt, nicht nur weil seine Tore wie eine Bombe einschlagen, sondern auch weil er für seine Mannschaftskameraden ein „Bomben- Typ“ ist. Unser Sportler des Jahres ist Jorg Lebsack. Stephan Baumgarten - Mannschaft des Jahres 2014 Die Wahl ist in diesem Jahr auf die Kegelmannschaft des SV Rosche ausgefallen. Einige Worte zur Historie dieser Mannschaft; in 2008 kamen 4 Kegler vom Club 009 Bad Bodenteich zum SV Rosche, da die Bodenteicher Mannschaft sich vom Spielbetrieb abgemeldet hat.2009 kam 1 Kegler aus Uelzen dazu. Die Mannschaft wurde daraufhin Kreismeister, verzichtete aber auf den Aufstieg.Ein Jahr später wurden sie wieder Kreismeister und stiegen in die Bezirksklasse auf. In der Bezirksklasse kegeln sie immer noch. Platzierungen: 2011 – 3. Platz / 2012 – 3. Platz / 2013 – 5. Platz und 2014 – 2. Platz. Sie liegen nur 1 Punkt hinter dem Tabellenführer. Kai Köllner führt auch wieder die Rangliste der Kegler an. In den letzten Jahren haben sie auf Kreisebene folgende Platzierungen gekegelt; 1x Kreismeister, 3x Vize- Meister und 4x den 3. Platz.Auf Bezirksebene haben sie einen Meistertitel gekegelt. Unsere Mannschaft des Jahres 2014 sind die Kegler. ZU TOP 14 – Ehrung langjähriger Mitglieder Im SV Rosche werden laut Satzung Mitglieder geehrt, die dem Verein 25, 40, 50 und 60 Jahre treu sind und sich durch besonderes Mitwirken im Verein auszeichnet. Jonas Görlach für 25 Jahre Mitgliedschaft, Klaus Krowiarz für 25 Jahre Mitgliedschaft,Dagmar Scheidel für 40 Jahre Mitgliedschaft, Anja Ludolphs für 40 Jahre Mitgliedschaft, Ralf Grefe für 40 Jahre Mitgliedschaft, Günter Steckelberg für 50 Jahre Mitgliedschaft, Reiner Behnecke für 50 Jahre Mitgliedschaft und Dieter Richter für 60 Jahre Mitgliedschaft. Helmut Jose sei gedankt für 65 Jahre Vereinszugehörigkeit. ZU TOP 15 – Anträge nach § 10 Absatz 4 der Satzung Es lagen keine vor. ZU TOP 16 – Grußworte der Gäste Michael Widdecke – Bürgermeister Gratulation an alle Geehrten des SVR und auch dank an Therese Meyer für die Tätigkeit als Schriftführerin über 4 Jahre. Sein letzter Besuch beim Sportverein ist noch nicht so lange her, das war zu den Landesmeisterschaften beim Crosslauf im Februar 2015. Die Veranstaltung war sehr gut organisiert was sicher nicht so einfach war. Herzliche Gratulation an die Organisatoren auch im Hinblick auf das super Aushängeschild für den Roscher Sportverein und die gesamte Gemeinde. Auch das Oktoberfest war ein sehr schöner Erfolg. Gratulation an den 1. Vorsitzenden Stephan Baumgarten auch zu der 10

[close]

p. 11

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung erfolgreichen Vereinsführung auch in finanzieller Hinsicht. Er möchte noch etwas Werbung für das Sommerfest im August machen und es war ihm ein besonderes Anliegen das der Sportverein als größter Verein in der Gemeinde sich dort auch einbringen kann. Geplant ist ein Kaffeegarten zusammen mit der Jugendfeuerwehr. Er wünscht sich auch eine rege Teilnahme der Vereinsmitglieder am letzten Augustwochenende zum Sommerfest. Es ist ein sehr gutes Programm geplant. Schön das die Übernahme des Gemeinde Busses als Vereinsbus geklappt hat, auch hier hat er sich für die Übernahme eingesetzt. Zwischenzeitlich sind auch die Tore in der kleinen Sporthalle aufgestellt worden, somit konnte auch dieser Wunsch erfüllt werden. Er wünscht allen Sportlern ein Verletzungsfreies erfolgreiches Jahr. Jürgen Wöhling – Kreissportbund Für Ihn ist es das letzte Mal das er offiziell als Vorsitzender des Kreissportbundes unserer Einladung gefolgt ist.Er wird seinen Vorsitz abgeben, ist aber der Einladung des SV Rosche nochmals gern gefolgt, zumal er immer sehr gern unserer Jahreshauptversammlung beigewohnt hat.Glückwunsch an alle aktiven Geehrten und für den Ehrenamtlichen Einsatz, was heute ja nicht mehr so selbstverständlich ist, aber von und mit den Aktiven Mitgliedern lebt jeder Verein.Er wird den Kreissportbund nicht ganz verlassen nur eine andere Aufgabe übernehmen. Der Kreissportbund zählt an die 36.000 Mitglieder, ist finanziell gut aufgestellt. Hat eine neue Sportreferentin und er denkt das der KSB positiv in die Zukunft sehen kann. Er hinterlässt seinem Nachfolger ein gut bestelltes Feld und wünscht sich eine weiterhin gute Zusammenarbeit zwischen dem SVR und seinem Nachfolger. Mit einer Kooperation mit den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg sollte dann noch einiges zu bewegen sein. Am 17.04.2015 möchte er alle Interessierten zum Kreissporttag nach Suderburg einladen, dort hat er dann seinen letzten amtlichen Einsatz. Allen Sportlern und Mitgliedern wünscht er weiterhin Gesundheit und viele Erfolge. Gerd Lüdtke – NFV Bedankte sich für die Einladung die er in jedem Jahr gern annimmt. Er möchte nochmals das Thema Fair Play ansprechen. Der Kreis Uelzen ist in Niedersachsen der 2. fairste Kreis von 43 Landkreisen, was ein toller Erfolg ist auf den man zurecht Stolz sein kann.Der Landkreis Lüchow-Dannenberg und Uelzen überlegen zu kooperieren, weil man wohl nicht um eine Zusammenarbeit umhin kommt. Wohlgemerkt soll es keine Fusion sondern eine Kooperation in verschiedenen Bereichen geben.Ein Treffen wird diesbezüglich in den den nächsten Tagen stattfinden. Er will sich in seiner Position, am 11. Juli auf dem Kreistag der alle drei Jahre stattfindet, noch einmal zur Wahl aufstellen lassen. Im Schiedsrichterbereich gab es beim letzten Anwärter Lehrgang zu wenig Interessenten. Nochmals Gratulation a alle geehrten und allen Sparten im SV Rosche weiterhin alles Gute. Christoph Berg – SV Bankewitz Bedankte sich für die Einladung und Gratulierte allen Geehrten . Die besten Grüße von Werner Wüst, der heute leider verhindert ist.Die Roscher Sportler sind in Bankewitz immer sehr gern gesehen, zumal beide Vereine auch eine sehr lange Tradition verbindet.Er wünscht allen weiterhin einen guten sportlichen Verlauf. Der Anfang ist ja bereits gemacht, der Barum Bann wurde ja schon gebrochen. Axel Schulz – Schützenverein Bedankte sich sozusagen als Mitbewohner des Vereinsheimes für die Einladung und sprach seine Glückwünsche an alle Geehrten und alle wiedergewählten aus.Bedankte sich besonders bei Stephan Baumgarten für die gute Zusammenarbeit der Vereine, speziell auch im Hinblick Sommerbiathlon und weitere Veranstaltungen. Hier zeigt sich, das ein Zusammenrücken aller Vereine für alle positiv ist.Weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Heiko Schulz - Freiwillige Feuerwehr Rosche Prielip (stellvertr. Ortsbrandmeister) Grüße vom Ortsbrandmeister Gerhard Schulze, der sich gerade im Urlaub befindet.Er wünscht allen Geehrten, Wiedergewählten und Förderern weiterhin viel Erfolg. Auch die Feuerwehr begrüßt die gute Zusammenarbeit, wie jetzt auch auf der letzten größeren Veranstaltung des SVR im Bereich Absperrungen/ Parkplatzzuweisungen etc. Positiv wurde auch der Austausch von Tischen und Bänken, zum Wintervergnügen der Feuerwehr, aufgenommen. Er wünscht dem Vorstand und allen Sportlern weiterhin gute Erfolge. Andreas Böhmert – Volksbank Rosche Bedankte sich herzlich für die Einladung. Er würdigte das hohe Engagement des Vereins, das heute aus den Berichten hervorgegangen ist. Somit ist es von seiner Seite aus auch sehr unterstützenswert 11

[close]

p. 12

Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung dem Verein finanziell zur Seite zu stehen, was er auch in Zukunft, innerhalb der Möglichkeiten, gern tun möchte. Für die Zukunft weiterhin viele sportliche Erfolge. ZU TOP 16 – Anfragen und Anregungen Es gab keine weiteren Anfragen oder Anregungen. ZU TOP 17 – Schließung der Sitzung Schließung der Mitgliederhauptversammlung durch den 1. Vorsitzenden Stephan Baumgarten um 17:08 Uhr. Stephan Baumgarten 1. Vorsitzender Therese Meyer Protokollführerin 12

[close]

p. 13

Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Anhänger des SV Rosche, In diesem Jahresheft wollen wir wieder einen Rückblick auf das letzte Jahr geben. Hier haben die einzelnen Sparten die Chance ihre Erfolge oder auch Probleme einmal darzustellen oder für sich zu werben. Ich werde in meinem Bericht primär aus dem nicht-sportlichen Umfeld berichten. Die sportlichen Höhepunkte könnt ihr dann später aus den Berichten der einzelnen Abteilungen entnehmen. Im letzten Jahr hat sich wieder einiges ereignet. Wir konnten unser sportliches Angebot erweitern, mussten aber auch Angebote streichen. Bei den Übungsleitern konnten wir Abgänge nicht immer durch neue Zugänge ausgleichen. Leider haben uns auch wieder einige Sportler verlassen. Am 30.01. verstarb Gerhard Schulze, träger der goldenen Ehrennadel. Gerhard gehörte dem Verein mehr als 60 Jahre an und hat sich stets für die Belange des Sportvereins eingesetzt. Am 26. Mai verstarb unser Sportkamerad Helmut Dietrich. Helmut– ebenfalls Träger der goldenen Ehrennadel - ist dem Verein 1961 beigetreten. Mit Ulli Katins verloren wir am 27.10. unseren Ehrenvorsitzenden. Ulli ist 1947 im Alter von 16 Jahren in den SV Rosche eingetreten. Nach sechs Jahren als Jugendleiter ist er dann 1966 zum 1. Vorsitzenden gewählt worden. Dieses Amt übte er 17 Jahre lang mit Hingabe aus. So lange wie kein anderer Vorsitzender des SV Rosche. Am 16. Dezember verstarb Horst Nielsen. Horst war dem Verein über 50 Jahre lang treu und hat über lange Zeit im Ehrenrat mitgewirkt. Wir werden ihrer stets in guter Erinnerung behalten. Folgend nun ein kurzer Rückblick auf das vergangene Jahr. Am 08. Februar gab es mit den Landesmeisterschaften im Crosslauf ein erstes Highlight. Sportler und Zuschauer aus ganz Niedersachsen fanden sich in Rosche ein. Unter den 586 Meldungen aus 88 Vereinen waren auch einige Läufer, die bereits Deutscher Meister werden konnten, darunter vier amtierende Titelgewinner. Mit Meike Köhler und Tanja Schulz konnte der SV Rosche sogar die ersten zwei Plätze in der Altersklasse W50 belegen. Ein großes Dankeschön an Waltraut und Ditmar und ihr Helferteam für die großartige Planung und Durchführung dieser Veranstaltung. Gerne wieder. 13

[close]

p. 14

Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Die nächste Veranstaltung war das jährlich stattfindende Kinderfasching. Es wurde das erste Mal bei uns im Sportlerheim ausgerichtet. Anfänglich hatten wir etwas Angst, dass der zur Verfügung stehende Raum nicht ausreichen würde. Aber es passte alles. Von hier ein großes Dankeschön an Melanie, die die Veranstaltung organisiert hat. Nach einer kleinen Pause gab es dann am 11. Juli das Spiel ohne Grenzen. Mit 13 gestarteten Mannschaften gab es eine einigermaßen gute Resonanz. Sogar der TuS Ebstorf startete mit einer Mannschaft. Hier würden wir uns etwas mehr Resonanz aus den eigenen Reihen bzw. aus dem Ort Rosche wünschen. Gerne haben wir auch die DLRG am 25.07. bei ihrem 12-Stunden Schwimmen unterstützt. Hier hatten wir die durchaus erfüllbare Aufgabe, die Bahnen der Schwimmer zu zählen. Einige werden es sicher bemerkt haben: auch auf dem Roscher Sommerfestival 2.0 waren wir aktiv. Hier haben wir zusammen mit der Jugendfeuerwehr Rosche-Prielip den Kaffeegarten ausgerichtet. Es galt Kuchen zu backen, Teams für den Zeltauf- und abbau, sowie für die Bewirtung zu stellen. Federführend seitens des SV Rosche waren hier Matthias und Cordula. Und ganz nebenbei galt es die Sportanlagen in Ordnung zu halten. Unter anderem gab es einen Arbeitseinsatz am 10. Oktober, wo seitens des SV Rosche die Fussballabteilung aktiv war. Wir haben Bäume ausgeschnitten, Lampen der Flutlichter gewechselt, die Bänke neu gestrichen und die Tore von Eisenanhaftungen gereinigt. Zudem hat uns die DLRG unterstützt, das Beet vor dem alten Sportlerheim ebenfalls von Unkraut zu beseitigen, mit Vlies auszulegen und mit Steinen zu füllen. Zu erwähnen sind noch die Arbeiten, die ‚nebenbei‘ erledigt werden, wie z. B. Michael Kraushaar und Jürgen Grefe, die sich u. a. auch um die Bandenwerbung kümmern. Zum Jahresausklang haben wir dann eine Silvesterparty im Restaurant Vasili organisiert. Der SV Rosche hatte die Aufgabe, das Haus zu füllen. Nichts einfacher als das. Aus meiner Sicht eine wirklich gelungene Sache. 14

[close]

p. 15

Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Natürlich gab es auch einige Veränderungen im Verein. So mussten wir eine Tischtennismannschaft und eine Handballmannschaft abmelden, weil mangels Spielermasse kein vernünftiger Spielbetrieb mehr möglich war. Dafür hat sich die Gruppe 50+ um Trixi und Heinz weiter stabilisiert. Hier ist Trixi etwas in die Rolle der Übungsleiterin geschlüpft. Danke Trixi. Nach über 15 Jahre ‚Zicken‘ beim SV Rosche hat Heike im Sommer die Gruppe ‚Uptownfunkygirls‘ ins Leben gerufen. Die Mädchen zwischen 10 und 15 Jahren trainieren montags zwischen 16 und 17 Uhr. Leider musste Nadine Meyer als Übungsleiterin der Mittwochsturngruppe aus beruflichen Gründen ihr Engagement aufgeben. Hier sind wir noch auf der Suche nach einer Nachfolgerin (oder auch Nachfolger). Weiterhin hat Thomas Buchhop sein Amt als Abteilungsleiter Badminton im Herbst niedergelegt. Als Nachfolger konnten wir Herbert Scholz – ein aktiver Badminton Spieler gewinnen. An dieser Stelle möchte ich doch einige Highlights aus dem letzten Jahr erwähnen. Neben drei gewonnen Titeln bei deutschen Meisterschaften wurde Meike Köhler durch den deutschen Leichtathletikverband für einen Länderkampf in die Nationalmannschaft berufen. Dieser Länderkampf wurde auch gewonnen. Beim Wendlandmarathon eliminierte die erst 16- jährige Laura Weissert einen 18 Jahre alten Kreisrekord der weiblichen Jugend U20. In ihrem ersten Lauf über 21,1 Km wurde sie mit einer Zeit von 1:34:56 zudem die schnellste weibliche Läuferin. Die 1. Fussball-Herrenmannschaft erreichte in der Saison 14/15 einen guten neunten Platz. Der Start in die neue Saison 15/16 war alles andere als gut. Nach neun Spieltagen standen sie auf dem letzten Tabellenplatz. Nach 18 Spieltagen findet man sie nun mit 23 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft indes ist in die 1. Kreisklasse aufgestiegen. Hier steht sie nun nach 13 Spielen auf dem 11. Tabellenplatz. Zudem gewannen sie das Hallenturnier zu Silvester in Ebstorf. In Anbetracht der dünnen Personaldecke in beiden Mannschaften ein vorzeigbares Ergebnis im Herrenbereich. Beachtlich auch wieder die Kegler, die in der Bezirksklasse den dritten Platz erreicht haben. Mit Kai Köllner stellten sie den besten Kegler in dieser Klasse. In der aktuellen Saison stehen die Kegler auf dem zweiten Platz. Finanziell gesehen haben wir das Jahr 2015 mit einem guten Gewinn abgeschlossen, sodass wir nach langer Zeit endlich wieder mit einem positiven Budget in ein neues Jahr starten konnten. Allerdings haben wir auch einige Investitionen geplant. Die neuen Gardinen für das Sportlerheim sind bereits bestellt. Auch wollen wir die Wände neu streichen. Hinzu kommt der kaum noch spielbetriebstaugliche Zustand der Jugendfußballtore. Diese müssen wir kurz- bis mittelfristig ersetzen. In diesem Zusammenhang möchte ich hier noch mal den Hinweis anbringen, dass wenn sich eure Bankverbindung ändert, ihr diese Info an unsere Kassenwartin Heike weitergebt. Uns entstehen hier immer wieder nicht zu vernachlässigbare Kosten, die unnötig sind. Ein Baustelle, die wir dringend angehen müssen ist der Jugendbereich. Hier speziell in den Abteilungen Handball, Fußball und Tischtennis. In der JSG beispielsweise ist der TSV Suhlendorf mit Jörn Zahrte sehr vorbildlich unterwegs. Es kann nicht sein, dass der SV Rosche hier so wenige Trainer stellt. Die Fußballabteilung ist mit die größte Abteilung des SV Rosche! 15

[close]

Comments

no comments yet