DJK-Mitteilungen 01-2015

 

Embed or link this publication

Description

DJK-Mitteilungen 01-2015

Popular Pages


p. 1

Mitteilungen der Leichtathletikabteilung der DJK-SG Ellwangen Ausgabe 2015 ***** Jahrgang 7 Leichtathletik Rückblick 2015 "Im Sport braucht man vor allem Durchsetzungsvermögen. Deshalb ist es auch umso wichtiger, an sich selbst zu glauben! Nur so kann man in der entscheidenden Situation noch das Allerletzte aus sich herausholen und wird dann dafür mit einer neuen Bestleitung belohnt!" Nadine Hildebrand | Leichtathletin (Deutsche Meisterin im 100-Meter-Hürdenlauf)

[close]

p. 2

Wir freuen uns mit Anna und Peter – die ja jetzt für die LG Staufen starten – über den großen Erfolg! Leonie, Gratulation zum Meisterschaftserfolg und Johannes, zur neuen persönlichen Bestzeit!

[close]

p. 3

Freitag, 06. Februar 2015 Freitag, 06. Februar 2015 Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. Thomas Romanus

[close]

p. 4

Montag, 02. März 2015 Es ist die Gemeinschaft, die uns stark macht!

[close]

p. 5

Montag, 23. März 2015

[close]

p. 6

Montag, 23. März 2015

[close]

p. 7



[close]

p. 8

Bildimpressionen vom „Ellwanger Sparkassen Lauf in den Frühling“ Samstag, 21. März 2015 Gelungener Saisoneinstand in Donauwörth 4. Woha Intersport Sprint- und Laufmeeting am 26.4.2015 in Donauwörth (RM) Am Sonntag 26.04.2015 fand das 4. Woha Intersport Sprint- und Laufmeeting in Donauwörth statt. Von unseren Athleten nahmen Leonie Horn W15 und Johannes Kucher M14 teil. Beide Athleten starteten über die 300 m Laufdistanz. Sowohl für Leonie als auch für Johannes war es die Premiere über diese Laufstrecke, da beide normalerweise längere Strecken bevorzugen. Johannes ging sein Rennen sehr forsch an und konnte sich schnell an die Spitze des Feldes setzen. Diesen Platz konnte er bis ins Ziel behaupten und wurde 1. des Jahrgangs 2001 mit einer Zeit von 44:04 sec. Leonie Horn ging etwas verhaltener in das Rennen. Hier machte es sich bemerkbar, dass sie diese Distanz noch nie gelaufen war. Aber auch Leonie kam als erste des Feldes auf die Zielgerade. Diesen Platz gab sie nicht mehr her und wurde damit 1. des Jahrgangs 2000 mit einer Zeit von 44:75 sec. Da die Saison gerade erst angefangen hat und in den nächsten Wochen weitere Wettbewerbe anstehen, war es für beide ein gelungenerer Einstand.

[close]

p. 9

Dienstag, 12. Mai 2015 Warum Leichtathletik im Verein? Allein mit dem Vater an der Weitsprunggrube üben? Oder aber ein- bis mehrmals wöchentlich mit vielen anderen Kids auf dem Sportplatz oder in der Halle treffen? Für ein Kind mag beides reizvoll sein, Leichtathletik ist angesagt. Langfristig wirkungsvoll, weil abwechslungsreicher, teamorientierter und zielführender, sind Trainingsmöglichkeiten im Verein. Der enormen Bewegungsenergie, die die Mädchen und Jungen zum Training mitbringen, geben ausgebildete Übungsleiter eine Richtung - und fordern und fördern die Kinder mit herausfordernden Aufgaben. Wohl wissend um die besondere Bedeutung von Erfolgserlebnissen, Abwechslung und Variation. Der BewegungsformenMix macht's. Außerhalb der Schule organisiert, finden dort Kinder ihre eigene Gruppe vor, lernen den eigenen Umgang mit Stärken und Niederlagen. Letzterer mag vor allem dort leicht fallen, wo sie Bewährungssituationen in der Gruppe, in Teams und Mannschaften vorfinden. Die Jüngeren und Anfänger dürfen sich hier noch verstecken und von Älteren und Fortgeschrittenen lernen. Also ein klares "Nein!", bereits im Kinderbereich Übungsprozesse voreilig auf einzelne Wettkampferfolge in Einzeldisziplinen und Testverfahren hin auszurichten. Diese Überprüfungen stellen allenfalls Zwischenetappen dar - zahlreiche Zwischenetappen -, innerhalb einer Phase, die viele, viele Jahre andauert und an deren Ende schließlich erst der Leistungserfolg ermöglicht werden soll. MACH MIT, BLEIB FIT! SPORT IM VEREIN IST AM SCHÖNSTEN!

[close]

p. 10

Donnerstag, 21. Mai 2015 www.djk-drs.de Die neue Homepage des DJK Diözesansportverbandes Rottenburg-Stuttgart ist online.

[close]

p. 11

Dienstag, 26. Mai 2015

[close]

p. 12

vom Di. 26. Mai 2015 Lutz Dombrowski (links) war 1980 Olympiasieger im Weitsprung mit 8,54m. Mit dieser Weite ist er noch heute deutscher Freiluftrekordhalter. Jetzt ist er Trainer bei der LG Staufen. Sebastian Bayer (rechts) war 2009 in Turin Halleneuropameister im Weitsprung mit 8,71m. Mit dieser Weite hält er bis heute den europäischen Hallenrekord. Bayer geht für den Hamburger Sportverein an den Start.

[close]

p. 13



[close]

p. 14



[close]

p. 15

Montag, 20. Juli 2015 Leonie Horn holt sich den Titel bei den Süddeutschen Meisterschaften über 800 m Süddeutsche Meisterschaften der U16 in Kassel am Sonntag, 12. Juli 2015 (RM) Am Sonntag, 12. Juli 2015 fanden die Süddeutschen Meisterschaften der Jugend U16 in Kassel statt. Unsere 15-jährige Leonie Horn nahm über 800 m bei der W15 teil. Bei leichtem Nieselregen aber idealen Temperaturen gingen 18 Athletinnen an den Start, aufgeteilt in 2 Läufe à 9 Läuferinnen. Im ersten Lauf waren die etwas zeitschwächeren Läuferinnen eingeteilt. Die Siegerzeit des ersten Laufs ließ jedoch schnell erkennen, dass diese Läuferinnen mit dem Ausgang des Rennens nicht viel zu tun haben werden. Im 2. Lauf wurde vom Start weg ein hohes Tempo angeschlagen. Alle Läuferinnen reihten sich nacheinander in dem Feld ein, wobei Leonie in der Mitte des Feldes lief. Die ersten 400 m wurden mit einer Durchgangszeit von ca. 1:08 min durchlaufen, was auf eine sehr gute Endzeit hoffen ließ. Auf der Gegengerade erhöhte Leonie ihr Tempo und konnte sich gut 200 m vor dem Ziel an die Spitze des Feldes setzen. Nun hieß es das Tempo hoch halten und auf den letzten 100 m noch einen Endspurt hinlegen. Leonie schaffte dies hervorragend und überquerte die Ziellinie mit der Siegerzeit von 2:16,21 min. Leonie ist somit Süddeutsche Meisterin in Ihrer Altersklasse. Mit dieser Zeit, was außerdem persönliche Bestzeit bedeutet, steht Leonie aktuell an Platz 3 der deutschen Bestenliste der weiblichen Jugend W15. ***************************************

[close]

Comments

no comments yet