TSV ECHO 46

 

Embed or link this publication

Description

TSV ECHO 46

Popular Pages


p. 1

Echo Nr. 46 TSV Wildenberg Vereinsleben aktiv gestalten 1

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis / Impressum Seite Inhalt 2 3 4- 5 6 - 14 14 15 16 - 17 18 19 20 Inhaltsverzeichnis | Impressum Grußwort Vorstandschaft Rückblick Theater, Termine Abteilung Fußball Tennis Einladung — Patenbitten | Impressionen TSV-Ball Verleihung Sportabzeichen 2013 Impressionen Starkbierfest Männersport - Fit im Alter Vorschau Herausgeber TSV Wildenberg Thonhauser Weg 8 93359 Wildenberg Tel. 09444/8239 1. Vorstand: Michael Forster www.tsv-wildenberg.com Auflage: 700 Stück Termin: Juli 2014 2 Redaktionsteam Ausschuss des TSV Wildenberg Redakteur: Christoph Vilser Berichte: Regina Baumgartner, Werner Bittner, Nicole Büchl, Albert Erl, Michael Forster, Hans Hofschuster, Fred Huhn, Wolfgang Müller, Ludwig Seidl, Franz Stadler sen., Thomas Winklmeier

[close]

p. 3

Grußwort Vorstandschaft Liebe Sportsfreunde, sehr geehrte Damen und Herren, die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat den länderübergreifenden Enthusiasmus für diesen Sport neu entfacht. Die Euphorie kennt keine Grenzen, die kollektive Freude über den Erfolg verbindet in diesen Wochen eine ganze Nation. Viele Spiele dieser WM waren eine eindrucksvolle Demonstration von Willensstärke, Kampfgeist und Disziplin, geprägt von Leidenschaft, Herzblut und purer Dramatik. All dies zeichnet den Sport aus und verleiht ihm etwas Einzigartiges. Mit der zunehmenden Begeisterung für den Sport wird auch der Breitensport an Bedeutung gewinnen. Es wäre mir eine große Freude bald Sie in unserem Verein begrüßen zu können. Allen Abteilungen und Sportlern wünsche ich in dieser noch jungen Saison alles Gute, viel Erfolg sowie Freude am Sport. Mit den besten Wünschen und sportlichen Grüßen. Ihr Michael Forster 1. Vorstand Sport ist im Verein erst schön. Werde Mitglied beim TSV. 3

[close]

p. 4

Rückblick Theater Der Auftritt der Theatergruppe mit dem Stück "Die pfiffige Urschl" war wieder ein voller Erfolg und fand großen Anklang beim Publikum. Zu den vier Aufführungen konnten 666 Zuschauer begrüßt werden. Die Theaterabteilung, sowie die Vorstandschaft bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen für ihren Besuch. Natürlich freuen wir uns auch dieses Jahr wieder auf die Theaterzeit und hoffen, wieder viele Zuschauer begrüßen zu dürfen. Wer selbst einmal Interesse hat, auf den Brettern zu stehen, ist herzlich willkommen! Einfach mal melden bei Matthias Lentner unter 0162 9103596. Ein Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben, dass das Stück aufgeführt werden konnte. Bericht: Nicole Büchl 4

[close]

p. 5

Rückblick Theater Fotos: Doris & Martina Westermeier Termine rund um das Vereinsleben Samstag Freitag 04.10.2014 17.00 Uhr 28.11.2014 19.00 Uhr Theater 20.00 Uhr 20.00 Uhr 14.00 Uhr 20.00 Uhr Weinfest mit Heimspiel Weihnachtsfeier Theater Theater Theater Theater BC 80 Ball TSV Ball Wattturnier Voraussichtliche Termine Samstag 13.12.2014 Samstag 20.12.2014 Sonntag 21.12.2014 Donnerstag 25.12.2014 Samstag Samstag Samstag 31.01.2015 20.00 Uhr 07.02.2015 20.00 Uhr 07.03.2015 19.30 Uhr Änderungen vorbehalten! Nutzen Sie das vielfältige Angebot des TSV Wildenberg! 5

[close]

p. 6

Abteilung Fußball - Senioren Die Herrenmannschaften spielten in der abgelaufenen Saison 2013/2014 in der Kreisklasse Kelheim. Diese bestand aus insgesamt 14 Mannschaften. Man belegte mit der I. Mannschaft den vierzehnten Tabellenplatz mit 14 Punkten und 31:89 Toren, die II. Mannschaft erzielte den 9. von 13 Plätzen mit 24 Punkten und 41:63 Toren. Damit besiegelte man leider den zweiten Abstieg der Herrenmannschaft des TSV Wildenberg. Vor der Saison erhofften wir uns eine deutlich bessere Platzierung. Verletzungspech, Undiszipliniertheiten und mangelnde Trainingsbeteiligung verhinderten jedoch immer wieder, mehr Punkte aus den Spielen mitzunehmen. Nachdem wir nach 10 Spieltagen erst 2 Punkte auf dem Konto hatten, sahen wir uns mit Trainer und 2. Abteilungsleiter Guido Sixt auf dem Trainermarkt um und wir wurden schnell fündig. Nur ein paar Tage darauf konnte man den ortsansässigen Trainer Johann Schöberl verpflichten. Johann Schöberl ist 53 Jahre alt und hat unter anderem schon in der Regionalliga für den TSV 1860 München gespielt. Leider gelang es ihm jedoch auch nicht, den Abstieg zu verhindern. Da wir jedoch der Überzeugung sind, dass uns Johann Schöberl mit seiner Erfahrung und seinem fußballerischen Wissen wieder zu alter Stärke verhelfen kann, wird die Zusammenarbeit für die nächste Spielzeit weitergeführt. Allgemein sehe ich den Abstieg als eine Art „Neuanfang“. Wir werden in der neuen Saison sicherlich einige Sachen ändern, um zwei schlagkräftige Mannschaften stellen zu können. Ich bin mir sicher, wenn es uns gelingt wieder ein „TEAM“ zu formen, V. l. : Johann Schöberl, Milan Gresko, Martin Westermeier, Christoph Haltmaier, Franz Stadler jun. und Maximilian Priller werden wir und die Zuschauer wieder viel Spaß an unserem Fußball haben. 6

[close]

p. 7

Abteilung Fußball - Senioren In der kommenden Saison spielen die beiden Herrenmannschaften wieder in der AKlasse Hallertau. Die A-Klasse Hallertau besteht in der neuen Saison 2014/15 aus 12 Mannschaften. Die Vorbereitungen für diese neue Spielzeit sind abgeschlossen und das erste Training fand mit guter Trainingsbeteiligung am 27.6. statt. Für die neue Saison konnte man den ortsansässigen Spieler Milan Gresko verpflichten, der zuvor in der slowakischen 5. Liga beim MSK Tesla Stropkov spielte. Des weiteren kommen mit Martin Westermeier (SV Hadrian Hienheim) und Maximilian Priller (FC Mainburg) zwei weitere Spieler aus der Jugendschmiede des TSV zurück. Christoph Haltmaier, der aus der JFG Hallertau ausscheidet, verstärkt den Kader für die neue Saison ebenfalls. So fährt man den Kurs „Wildenberger für Wildenberg“ weiter und sieht sich für die neue Saison gut gewappnet, sodass man als Saisonziel einen Platz unter den ersten 4 Mannschaften anstrebt. Saisonstart ist am 03.08.2014 zu Hause gegen Meilenhofen. (13/15 Uhr) Bericht: Franz Stadjun. ler Dauerkarten für die Saison 2014 / 2015 A-Klasse Hallertau sind ab sofort bei Helmut Schärringer erhältlich. 7

[close]

p. 8

Ein paar Worte von unserem Coach Ein paar Zeilen zu unserer Sportart: Meine Meinung, als ich Ende Oktober 2013 die Aufgabe TSV Wildenberg übernommen habe, war es unser Ziel, irgendwie den Klassenerhalt zu sichern. Leider haben die Mannschaft und ich dieses Ziel verfehlt. Wie geht es nun in der kommenden Saison weiter???? Sicherlich wollen wir ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Aufstiegsplätze geht. Nun klappt dass nicht von alleine, aber die Mannschaft weiß, dass wir in den nächsten Wochen, hart an unserer allgemeinen Fitness arbeiten müssen. Wenn dass erledigt ist, werden wir uns natürlich auch damit beschäftigen mit einem System zu spielen, welches dem einzelnen Spieler auch Spaß bereitet . Die Jungs müssen dass Spielgerät fordern und nicht Angst davor haben. Der TSV Wildenberg hat einige junge vielversprechende Spieler, die es selbst in der Hand haben, etwas für sich und den Verein zu machen. Es muss nicht jeder ein Bayernliga Spieler sein-- ich wünsche mir jedoch, dass wir es gemeinsam schaffen, die einzelnen Spieler und dadurch die gesamte Mannschaft zu verbessern. Mein Ziel ist es, dass wir am 27 Juni beginnen , das Außenbild des TSV WILDENBERG für unsere Zuschauer wieder attraktiver zu gestalten. Es soll eine Mannschaft auf dem Platz stehen und nicht elf Einzelakteure. Haben Sie, als Wildenberger Zuschauer etwas Geduld, -die Jungs brauchen Ihre Unterstützung. Auf eine erfolgreiche Saison 2014/15 Johann Schöberl 8

[close]

p. 9

Abteilung Fußball - JFG Die JFG (Junioren-Förder-Gemeinschaft) Hallertau startete mit 5 Mannschaften in die neue Saison 2013/14 Der Stammverein TSV Rohr ist seit dieser Saison auch ein Mitgliedsverein der JFG Hallertau, Somit sind die Vereine: TSV Wildenberg;SC Kirchdorf, SSV Biburg und TSV Rohr im Jugendbereich zusammengeschlossen bei der JFG Hallertau U 19 Junioren (Jahrgang 1995/1996) Spielklasse: Kreisliga Landshut Spielort: Kirchdorf Trainer: Pump Christian, Ettenhuber Martin, Florian Rainer Die A-Junioren m ussten gegenüber der vergangenen Saison auch w ieder einíge Spieler aus Altersgründen (Jahrgang 1994) an die jeweiligen Stammvereine abgeben. Da die Mannschaft in der leistungsstarken Kreisliga Landshut spielt, ist das sicher keine leichte Aufgabe. Von den jüngeren Jahrgängen rückten aber sehr gute Spieler nach, so dass die Abgänge etwa gleichwertig ausgeglichen werden konnten! Nichts desto Trotz, ist es eine schwere Saison, aber durch enormen Einsatzwillen und Ehrgeiz startete man sehr gut in die Saison, die Rückrunde war etwas durchwachsen und es wurden auch einige Spiele leichtfertig verloren, aber andere auch wieder gegen vordere Mannschaften gewonnen! Die Mannschaft beendete die Saison auf einem sehr guten 5. Tabellenplatz! U 17 Junioren Diese Altersklasse konnte in dieser Saison leider wegen Spielermangel nicht besetzt werden! Die betreffenden Spieler ergänzen die Mannschaft der A-Junioren! U 15 Junioren (Jahrgang 1999/2000) Spielklasse: Kreisklasse Kelheim Spielort: Wildenberg Trainer: Matthias Erl, Kevin Linke Die C-Junioren starteten heuer sehr gut in die Saison, bedingt auch durch die Spieler, die vom TSV Rohr zur JFG Hallertau kamen! Nach zwei sehr hohen Siegen zum Saisonstart führte die Mannschaft sogar die Tabelle in der Kreisklasse an! Die Rückrunde war , bedingt durch zwei verletzungsbedingte Ausfälle von zwei Stammspielern etwas durchwachsen, dabei wurden einige Spiele leichtfertig verloren. Somit beendete die Mannschaft die Saison auf einem sehr guten 5. Tabellenplatz. Da erkennt man den Zusammenhalt in der Mannschaft! Obwohl nicht immer alle an den Spielen zum Einsatz kommen, stehen sie zum Team und beteilgten sich stehts am Training! 9

[close]

p. 10

Abteilung Fußball - JFG Aktuell spielen die C-Junioren noch im Sparkassenpokal. Hier hatte die Mannschaft in der Qualirunde ein Freilos, somit waren sie für die 1. Runde gesetzt! Termine 1.Runde: Sa. 5.Juli 14.15 Uhr 2.Runde: Sa.12.Juli 14.15 Uhr evtl Endspiel: So. 20 Juli in Abensberg U 13 Junioren (Jahrgang 2001/2002) Spielklasse: Gruppe Spielort D1: Rohr (Trainer: Thomas Mückel, Heinz Brunner) Spielgruppe: U 13 Schmatzhausen Spielort D2 Biburg (Trainer: Wolfgang Ostermeier, Herbert Magowsky) Spielgruppe: U 13 Saal Spielort D3: Rohr (Trainer: Thomas Mückel, Hans Weinmann) Spielgruppe: U 13 Hallertau/Donau Diese Altersgruppe hatte einen enormen Zuwachs, weil auch hier sehr viele Spieler durch den neuen Stammverein TSV Rohr zur JFG kamen! Die D 1 Junioren starteten sehr eindrucksvoll und furios in die Saison, das ging auch in der Rückrunde so weiter, somit beendeten die D1-Junioren die Saison ohne Punktverlust mit 48 Punkten und einem Torverhältnis von 96:5 Toren souverän die Saison und wurden somit Meister und steigen in die Kreisklasse auf!! Aktuell betreiten die D-Junioren noch den Sparkassenpokal, hier hatte man in der Qualirunde ein Freilos, somit für die 1.Runde gesetzt! Termine 1.Runde Sa. 5.Juli 13.00 Uhr 2.Runde Sa.12.Juli 13.00 Uhr evtl Endspiel So. 20. Juli in Abensberg Die D 2 Junioren spielten sich sehr gut in die Saison, es w urden auch sehr gute Ergebnisse erzielt und einige Punkte eingefahren! Die Rückrunde war auch erfolgreich, somit sprang für die Mannschaft ein guter 4. Platz heraus!! Die D 3 Junioren m ussten teilw eise die "besseren" Spieler an die D1 oder die D2 abgeben, somit waren sie von der Leistung sicherlich etwas geschwächt. Auf Grund dessen waren hier sicherlich keineswegs Wunderdinge zu erwarten, nicht desto trotz gewann man auch zwei Spiele, das auch gegen teilweise 1-er Mannschaften! Die Saison wurde mit dem vorletzten Platz beendet. 10

[close]

p. 11

Abteilung Fußball - JFG Herzlicher Dank ergeht in diesem Sinne auch an alle Trainer und Betreuer aller M annschaften, die immer mit vollstem Einsatz und unter Aufopferung ihrer Freizeit mit aller Kraft und vollstem Elan hinter ihren Mannschaften stehen! Bericht: Albert Erl, 1.Vors. JFG Hallertau 11

[close]

p. 12

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld Bericht Junioren Echo Juni 2014 Im Juniorenbereich sind seit Herbst offiziell Spielgemeinschaften (SG) zugelassen. Bei den E-Junioren wurde die SG Wildenberg/Kirchdorf/Rohr/Biburg gebildet. Die F- und GJunioren spielen als SG Kirchdorf/Wildenberg. Die Mannschaften trainieren gemeinsam sehr engagiert abwechselnd in Wildenberg und Kirchdorf. E-Junioren (J ahrgang 2003/ 2004) Die SG Wildenberg/Kirchdorf/Rohr/Biburg meldete drei E-Teams (E1, E2 und E3). Unsere Wildenberger Jungs spielten in der E2 (Heimspiele in Wildenberg) und der E3 (Heimspiele in Kirchdorf). In der Frühjahrsrunde konnten unsere E2 -Kicker voll überzeugen. Sie holten sich in einer „play-down“-Gruppe den beachtenswerten zweiten Platz mit großem Vorsprung vor dem Drittplatzierten. Das E3-Team spielte mit vollem Einsatz. Leider fehlte im Sturm ein „Knipser“, so dass unsere Jungs in ihrer Gruppe mit fünf Teams den vierten Platz belegten. Die E2/E3 nahm an Hallenturnieren in Mainburg und Abensberg teil. Darüber hinaus unterstützten einige Spieler die E1 (hauptsächlich TSV Rohr) bei einem Hallenturnier gegen stärkere Teams aus der Ingolstädter und Landshuter Region. Die E-Junioren als „Iran“ bei der Mini-WM in Saal F-Junioren (Jahrgang 2005/2006) Bis auf einen Spieler (Jahrgang 2005) bestand das gesamte Team aus Spielerinnen und Spielern des Jahrgangs 2006. Im Frühjahr durfte unser Team u.a. auch gegen F2 Mannschaften (überwiegend Jahrgang 2006) antreten. Trotz großem Einsatz sprang nur ein Sieg heraus. Allerdings konnten unsere Spieler hier vielen Gegnern Paroli bieten. Die Heimspiele wurden in Kirchdorf ausgetragen. Die F nahm an F2-Hallenturnieren in Rottenburg und Mainburg sowie an einem F1 Hallenturnier in Abensberg teil. Mit Medaillen bzw. Pokalen wurden sie für ihren Einsatz belohnt. 12

[close]

p. 13

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld G-Junioren (J ahrgang 2007 und jünger) Die SG Kirchdorf/Wildenberg startete mit drei Spielern des Jahrgangs 2007 und vielen neuen, vor allem jüngeren Spielerinnen und Spielern (Jahrgang 2008) In der Frühjahrsrunde spielte die Mannschaft gegen 3 weitere Teams (Train, AbensbergII, Hohenthann) wieder samstags im Modus „jeder gegen jeden“. Hier belegte das Team nach vier Turnieren einen sehr erfreulichen zweiten Gesamtplatz. Das große Endturnier mit 22 Teams fand am 5. Juli in Offenstetten statt. In der letzten Gruppe erzielten unsere Die F-Junioren als „Belgien“ bei der Mini-WM in Saal Jüngsten zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage und wurden in dieser Gruppe Zweiter (Dies entspricht dem Gesamtplatz 19 von 22). Mit einem Pokal wurden sie für ihre Leistung belohnt. Wie jedes Jahr nahm die G am Vatertagsturnier ebenfalls in Offenstetten teil. Tapfer kämpften sich die Spielerinnen und Spieler durch den pausenlosen Regen. Das gesponserte T-Shirt und einen Pokal haben sie sich redlich verdient. Ein besonderes Highlight für alle Teams waren die Mini-WMs in Saal (E, F und G) und Abensberg (E und F). Die besondere Atmosphäre mit Fahne, Ländertrikot und jeweiliger Nationalhymne ins Stadion einzuziehen war für die Spieler sicherlich ein tolles Erlebnis. (siehe Bilder). Alle Spieler erhielten ein Trikot und eine Medaille. Das E-Team konnte sich in Saal bis ins Viertelfinale (!) und in Abensberg bis ins Achtelfinale spielen. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Trainern, Eltern, Helfern und Die G-Junioren als „Mexiko“ bei der Mini-WM in Saal Sponsoren für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung. 13

[close]

p. 14

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld Bericht: Wolfgang Müller Tennis Seit Anfang Mai sind die beiden Tennisplätze für den Spielbetrieb freigegeben. Dank guter Platzpflege sind die Plätze in einem guten Zustand. Die Trainerstunden von Konrad Stadlbauer werden weiterhin gut angenommen. Alle Mitglieder des TSV haben die Möglichkeit Tennis zu spielen. Es werden 10er Karten zum Preis von 60,00€ angeboten. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung Abteilungsleiter Ludwig Seidl Nutzen Sie das vielfältige Angebot des TSV Wildenberg! 14

[close]

p. 15

Einladung — Patenbitten Servus TSV`ler, wie die meisten schon mitbekommen haben, wurde unser Verein vom SC Kirchdorf auserwählt, nächstes Jahr bei ihrer Fahnenweihe den Patenverein zu geben. Der erste Höhepunkt folgt am 30.8.2014, das sogenannte „Patenbitten in Wildenberg“, wo alle TSV´ler und nicht TSV´ler recht herzlich eingeladen sind. Treffpunkt hierfür ist um 16:30 Uhr bei der Prasterkapelle. Bei Blasmusik und Bier geht es hinauf ins Sportheim, wo das Patenbitten stattfindet. Nach den ganzen Anstrengungen ist für eine reichhaltige Stärkung sowie Getränke gesorgt. Wir bitten auch, soweit wie möglich in Tracht zu erscheinen. Eure Vorstandschaft Impressionen vom TSV-Ball 15

[close]

Comments

no comments yet