TSV ECHO 49

 

Embed or link this publication

Description

TSV ECHO 49

Popular Pages


p. 1

Echo Nr. 49 TSV Wildenberg Vereinsleben aktiv gestalten

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis / Impressum Seite 2 3 4- 5 6-8 9 10 - 13 14 15 - 17 18 19 20 - 24 Inhalt Inhaltsverzeichnis | Impressum Grußwort Vorstandschaft | Tischtennis | Damengymnastik Vorschau Theater | Termine Abteilung Fußball Senioren Sportabzeichen 2015 Männersport - Fit ins Alter Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld Spendenübergabe | Tennis Abteilung Ski Kinderfasching 2016 Bilder Kinderfasching 2015 Fotos Fahnenweihe SC Kirchdorf Sport ist im Verein erst schön. Werde Mitglied beim TSV Wildenberg. Herausgeber TSV Wildenberg Thonhauser Weg 8 93359 Wildenberg Tel. 09444/8239 1. Vorstand: Michael Forster www.tsv-wildenberg.com Auflage: 750 Stück Termin: November 2015 2 Redaktionsteam Ausschuss des TSV Wildenberg Redakteur: Christoph Vilser Berichte: Regina Baumgartner, Werner Bittner, Nicole Büchl, Albert Erl, Michael Forster, Hans Hofschuster, Fred Huhn, Wolfgang Müller, Ludwig Seidl, Franz Stadler jun., Thomas Winklmeier, Heinz Brunner

[close]

p. 3

Grußwort Vorstandschaft Sehr geehrte Damen und Herren, sportliche Betätigung stärkt unsere Fitness und ist ein wirksamer Garant für die Erhaltung unserer Gesundheit. Der Sport war und ist heute mehr denn je ein elementarer Bestandteil unseres Gemeinschaftslebens. Sportliche Begegnungen schließen Menschen zusammen, Freundschaften entstehen und Erfolge werden gemeinsam gefeiert. Sport prägt und formt, wir lernen Spielregeln zu akzeptieren und uns nicht über Grenzen hinweg zu setzen. Der Umgang mit Mannschaftskameradinnen und - kameraden erfordert Rücksicht, Respekt und Teamfähigkeit, dies stärkt und fördert die soziale die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen. Wir lernen Niederlagen zu bewältigen und erleben das befreiende Gefühl des Siegs, als Bestätigung für all den Einsatz und die Mühen. Besonders Jugendlichen gibt der Sport Orientierung und wirkt stabilisierend. Besonders in diesen Tagen kommt der integrativen Fähigkeit von Sportvereinen besondere Bedeutung zu, die Überwindung kultureller Hürden und sprachlicher Barrieren kann mit Sport erleichtert werden. Mit den sportlichen Grüßen Tischtennis Hallo Tischtennisfreunde und Tischtennisinteressierte, Ludwig Portner würde gerne die Abteilung Tischtennis wieder beleben. Bei Interesse bitte unter 09444 1671 melden. Damengymnastik Hallo Gymnastikfreunde! Es kostet vielleicht ein bisschen Überwindung, aber nutzen Sie das Angebot des TSV etwas für sich zu tun, und zwar immer mittwochs – ausgenommen Schulferien von 19.30 bis 20.30 Uhr in der Gymnastikstunde. Ich freue mich auf Sie. Mit sportlichem Gruß Regina Baumgartner 3

[close]

p. 4

Vorschau Theater Auch in der Theatersaison 2015 lädt die Theatergruppe des TSV wieder zu ihrem alljährlichen Weihnachtstheater ein. Freuen Sie sich in diesem Jahr auf das Stück: „Breznknödl-Deschawü“ Von Ralph Wallner Die Aufführungen finden wie gewohnt im Saal des Wildenberger Sportheims an folgenden Terminen statt: Die Premiere ist am Samstag, den 19. Dezember 2015 um 20.00 Uhr. Die Kindervorstellung findet am Sonntag, den 20. Dezember 2015 um 14.00 Uhr statt. Die 2. Abendvorstellung findet ebenfalls am Sonntag, den 20. Dezember 2015 um 20:00 Uhr statt. Zum letzten Mal führen wir unser Stück am Freitag, den 25. Dezember 2015 (1. Weihnachtsfeiertag) um 20.00 Uhr auf. In diesem Jahr gibt es für die Abendvorstellungen wieder einen Kartenvorverkauf mit Platzreservierung. Erhältlich sind diese ab dem 03.12.15 bei der Raiffeisenbank in Wildenberg. Auch können für die Abendvorstellungen Tische (pro Tisch 8 Personen) reserviert werden. Bitte beachten Sie: Die Tische können nur komplett reserviert werden. Die diesjährige Theatergruppe stellt sich vor: Spieler: Stefan Wimmer, Silvia Lentner, Sabrina Brunner, Matthias Lentner Franziska Mühlbauer, Daniela Büchl, Christoph Spannrad, Markus Reiter Regie: Franz Stadler, Natalie Priglmeir Souffleuse: Nicole Büchl, Winkelmeier Thomas Organisation: Kerstin Zellner, Martina Datzmann Licht und Ton: Christop Vilser Styling: Susanne Erl, Anneliese Büchel Ein kurzer Einblick in das diesjährige Theater: Ignaz Igel dreht fast durch. Er kann schon keine Breznknödel mehr sehen. Der Romanschreiber muss ein und den selben Tag immer wieder neu erleben. Täglich erscheinen die gleichen Personen vom Dorf, die täglich exakt die selben Fragen stellen und immer wieder gibt es Breznknödel, Breznknödel, Breznknödel. Und jeden Tag muss er erneut ''Nein'' sagen zu den Heiratsplänen seiner zintigen Tochter und zu den Plänen des Dorfes, seine Wiese zu erstehen. Villeicht bildet er es sich auch nur ein! Oder ist es doch wahr? Oder treibt man ihn gekonnt in den Wahnsinn? Der Wahnsinn hat gerade erst begonnen… 4

[close]

p. 5

Vorschau Theater Auf euer kommen freut sich die Theatergruppe des TSV Wildenberg Termine rund um das Vereinsleben Freitag Samstag Sonntag Sonntag Freitag Samstag Samstag Samstag Sa / So Samstag 27.11.2015 19.12.2015 20.12.2015 20.12.2015 25.12.2015 19.30 Uhr 20.00 14.00 20.00 20.00 Uhr Uhr Uhr Uhr Weihnachtsfeier Theater Theater Theater Theater TSV Ball - Termin wurde geändert BC 80 Ball Wattturnier 2-Tages-Skifahrt zum Kronplatz Starkbierfest 5 16.01.2016 20.00 Uhr 30.01.2016 20.00 Uhr 12.03.2016 19.30 Uhr 05./06.03.16 19.03.2016 17.00 Uhr Änderungen vorbehalten!

[close]

p. 6

Abteilung Fußball - Senioren In der Saison 2015/2016 spielen die Herren des TSV Wildenberg in der A -Klasse Hallertau. Wir starteten am 22.6.15 mit der Vorbereitung für die neue Saison. Es wurden insgesamt 11 Trainingseinheiten und 4 Vorbereitungsspiele abgehalten. Ein Spiel konnte gewonnen werden die anderen wurden gegen klassenhöhere Gegner leider verloren. Zudem ließ in diesem Jahr der SC Kirchdorf anlässlich seines 50 -jährigen Jubiläums das VG-Turnier wieder auferstehen, was zugleich eine Teilnahme am Totopokal entsprach. Hier konnte an zwei Turniertagen ein dritter Platz erspielt werden. Die Vorbereitung war im Allgemeinen zufriedenstellend. Der Trainingsfleiß der ersten Mannschaft war gut und die Moral stimmte, sodass man erwartungsvoll in die Saison startete. Am ersten Spieltag spielte man in Elsendorf und konnte mit einem 1:2 gleich den ersten „Dreier“ holen. In den ersten Wochen musste man ähnlich der Vorsaison urlaubs - und verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten, was die Mannschaft aber gut wegsteckte. Die nächsten drei Spiele konnte ebenfalls gewonnen werden. Hervorzuheben ist hier das Spiel gegen Meilenhofen, die bis dahin noch kein Gegentor erhielten und ebenfalls mit neun Punkten punktgleich waren. Durch eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftleistung gewann man zuhause verdient mit 2:1 und übernahm so die Tabellenspitze. Durch Verletzungen einiger Spieler und beider Torhüter konnte man diese Positive Bilanz leider nicht fortführen, obwohl man oft die spielerisch bessere Mannschaft war. 6

[close]

p. 7

Abteilung Fußball - Senioren So überwintert man mit 6 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen auf dem 5. Tabellenplatz mit 20 Punkten und einem Torverhältnis von 20:19. In der Vorsaison holte man ähnlich viele Punkte, schoss jedoch mit 37 Toren wesentlich mehr, kassierte aber auch 26 Tore. Abschlussschwäche und keine Konstanz von Woche zu Woche lassen leider keinen besseren Tabellenplatz zu. Man schielt zwar noch auf einen der vorderen Plätze, jedoch wird dies ein schweres Unterfangen. Bei der zweiten Mannschaft sieht es ähnlich aus. Nach der Vorbereitung mit nur einem Testspiel das man verlor ging es in die Punkterunde. Am Anfang verlor man gleich die beiden ersten Spiele. Von den anderen 11 Spielen wurden 5 gewonnen und eines Unentschieden gespielt, die anderen wurden leider alle verloren, was den 8. Tabellenplatz bedeutet mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von 21:33. Dies liegt jedoch daran, dass viele Spieler der zweiten Mannschaft jeglichen Trainingsfleiß über die gesamte Vorrunde vermissen ließen. Nach der langen Winterpause geht es voraussichtlich am 26.2.16 wieder in die Vorbereitung. Um die Fitness nicht ganz zu verlieren wird ab Dezember jeden Samstag Hallenfußball angeboten. Des Weiteren sind ab Anfang Februar Laufeinheiten und Fitnessstudiobesuche geplant. Mit viel Glück, mehr Disziplin, der richtigen Einstellung und natürlich der Unterstützung unserer treuen Zuschauer könnten wir dieses Jahr vielleicht noch den 2. Platz schaffen, was die Aufstiegsrelegation bedeuten würde. Für die abgelaufene Vorrunde möchte ich mich beim Trainer Kurt Grübl, bei den Jugendbetreuern, den Wirtsleuten des Sportheims und bei den Platzkassieren bedanken. Im 7

[close]

p. 8

Abteilung Fußball - Senioren Besonderen gilt mein Dank an unser Platzwartteam mit Helfern und allen Fußballspielern und Zuschauern. ´ Im Sommer wechselte Christopher Spannrad vom FC Hausen zu uns. Er verstärkt die zweite Mannschaft und kann sowohl im Tor als auch auf dem Feld spielen. Nachwuchsspieler Tobias Miedl hatte auch schon einige Einsätze, die er mit Bravour meisterte. Folgende Vorbereitungsspiele sind für’s Frühjahr geplant: Heimspiel: SC Kelheim Heimspiel: FC Walkertshofen Sonntag Sonntag Sonntag Samstag (Starkbierfest) Samstag Samstag 28.02.2016 06.03.2015 13.03.2015 19.03.2015 26.03.2015 03.04.2015 I: 15:00Uhr I: 15:00Uhr II: 13:00Uhr I: 15:00Uhr I: 15:00Uhr II: 13:00Uhr I: 15:00Uhr II: 13:00Uhr I: 15:00Uhr II: 13:00Uhr Auswärtsspiel: SV Mühlhausen Heimspiel: TSV Offenstetten Auswärtsspiel: SV Schwaig Start der Punkterunde: Heimspiel: TV Meilenhofen Mit sportlichem Gruß Franz Stadler jun. Abteilungsleiter Fußball 8

[close]

p. 9

Sportabzeichen 2015 Die Sportabzeichen-Saison ist nun weitgehend abgeschlossen. Lisa Mühlbauer und ich konnten dieses Jahr etwas mehr Sportabzeichen abnehmen. Es waren 29 Jugendsportabzeichen und 16 Abzeichen der Erwachsenen. Genauere Zahlen und Fakten werden bei der Verleihung am 19.03.2016 im Sportheim bekannt gegeben. Die neue Saison beginnt nach den Pfingstferien am Mittwoch, den 01. Juni 2016. Kinder und Jugendliche trainieren von 18 Uhr bis 19 Uhr. Ab 19 Uhr bis etwa 21.30 Uhr ist Training und Abnahme für Erwachsene. Treffpunkt ist die Leichtathletikanlage und der Sportplatz in Wildenberg. Lisa Mühlbauer Fred Huhn Tel.97039 Tel 778 Sportabzeichenprüfer Männersport - Fit ins Alter Die Übungsstunde findet jeden Freitag von 19.30 bis 20.30 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen) für TSV Mitglieder statt. Wenn Sie mal vorbeischauen wollen und noch nicht Mitglied beim TSV sind, ist das zum Schnuppern jederzeit möglich. Im freue mich auf viel bekannte und neue Gesichter! Fred Huhn Übungsleiter 9

[close]

p. 10

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld Rückblick auf einen wunderschönen und erfolgreichen Juli 2015 Alle Teams unserer Spielgemeinschaft waren am 4. Juli beim Jubiläumsturnier in Kirchdorf im Einsatz. (Ausnahme: Die G-Junioren spielten zeitgleich bei der Kreismeisterschaft in Offenstetten). Die E1-Junioren und die D-Juniorinnen konnten den Heimvorteil nutzen und jeweils das Turnier gewinnen. Die D-Mädels, bei denen einige Spielerinnen des TSV Wildenberg aktiv sind, konnten in diesem Jahr sogar die Meisterschaft in ihrer D Juniorinnen-Gruppe erringen. Nach dem Turnier feierten die G -, F- und E-Junioren gemeinsam den Saisonabschluss, obwohl noch einige Veranstaltungen bevor standen: So haben alle Junioren-Teams mit vollem Einsatz (siehe Bilder) am 12. Juli an der Fahnenweihe in Kirchdorf teilgenommen und konnten die Zuschauer am Straßenrand mit ihrer Begeisterung anstecken. Am 18. Juli konnten sich die F1 -Junioren und die GJunioren beim Turnier des TSV Rohr jeweils einen zweiten Platz erspielen. Noch besser machten es die F2-Junioren am 25. Juli in Langquaid. Sie gingen nach spannenden Spielen als Turniersieger vom Platz. 10

[close]

p. 11

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld Herbstrunde 2015 Wie in den letzten Jahren arbeiten der TSV Wildenberg und der SC Kirchdorf im Junioren-bereich (E-, F- und G-Junioren) intensiv zusammen. Bei den E-Junioren sind zusätzlich der TSV Rohr und der SSV Biburg beteiligt. Alle Teams trainierten abwechselnd in Wildenberg, Kirchdorf und die E2- und E3-Jugend zusätzlich auch in Rohr. E-Junioren (Jahrgang 2005/2006) Bei den E-Junioren konnte die Spielgemeinschaft Wildenberg/Kirchdorf/Rohr/ Biburg (offizielle Bezeichnung (SG) TSV Rohr) drei Teams E1, E2 und E3 an den Start schicken. Die Wildenberger Jungs kickten in der E2. Sie wurden in ihrer Gruppe Fünfter von acht Teams, obwohl sie zwei Siege und drei Unentschieden (gegen den Zweit-, Dritt - und Viertplatzierten) erspielen konnten. Die Heimspiele der E2 fanden im Herbst in Kirchdorf statt. Die 11

[close]

p. 12

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld E2-und die E3-Junioren (4.Platz von 8 Teams, vier Siege) trainieren gemeinsam. Die E1 Junioren (6. Platz von 7 Teams, 1 Sieg, 2 Unentschieden) trainieren in Rohr und trugen ihre Heimspiele (wie auch die E3) in Rohr aus. Bei Erkrankung von Spielern halfen sich die E-Teams gegenseitig aus. Unsere E -Junioren konnten im Oktober das DFB Fußballabzeichen in Gold, Silber oder Bronze machen. Im Training wurden die verschiedenen Stationen im Vorfeld eingeübt. Herzlichen Dank geht an Helmut Haindl (Trainer E1, TSV Rohr), der den Aufbau der einzelnen Stationen in Rohr, die Helfer bei der Abnahme der Leistungen, sowie die Urkunden und die Anstecknadeln für die Teilnehmer organisiert hat. F-Junioren (Jahrgang 2007/2008) Die Spiele der F-Junioren der SG Kirchdorf/Wildenberg (offizielle Bezeichnung (SG) SC Kirchdorf) wurden wie in den letzten Jahren im Fair -Play-Modus ausgetragen. Auf eine Tabelle und eine Veröffentlichung der Ergebnisse auf der Internetseite des bfv (Bayerischer Fußballverband) bzw. in der Tageszeitung wird im Fairplay -Modus verzichtet. Die F-Junioren trainieren zeitgleich mit den G-Junioren. Auf dem Trainingsplatz ist also immer viel los und es geht mit vollem Einsatz zur Sache. Im Herbst konnten unsere Spieler in ihrer Gruppe zwei Spiele gewinnen. Bei besserer Chancenverwertung und etwas mehr Glück wäre noch mehr möglich gewesen. Die Heimspiele der F wurden in Kirchdorf ausgetragen. 12

[close]

p. 13

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld G-Junioren (Jahrgang 2008/2009) Die G-Junioren der SG Wildenberg/Kirchdorf (offizielle Bezeichnung (SG) TSV Wildenberg) spielten eine sehr erfolgreiche Saison. Sie traten an vier Samstagen gegen drei weitere Teams im Turniermodus „jeder gegen jeden“ an. Das Heimturnier wurde bei herrlichem September-Wetter in Wildenberg ausgetragen. Die Eltern unserer Jüngsten waren voller Begeisterung am Spielfeldrand dabei und feuerten unser Team an. Die G -Junioren konnten nicht nur beim Heimturnier sondern auch an den anderen Samstagen alle Spiele souverän für sich entscheiden. Die Jungs erspielten sich ein grandioses Torverhältnis von 67:4. Wir gratulieren zu diesen hervorragenden Leistungen und vor allen zum ersten Platz in der Gruppe. Wir bedanken uns natürlich sehr herzlich bei allen Trainern G-Junioren: Tino Haltmeier, Christian Wachter; F-Junioren: Erwin Meier, Wolfram Berndt; E3-Junioren: Wolfgang Meier, Manfred Förster, Jochen Schuß; E2- Junioren: Wolfgang Müller, Franz Huber; E1- Junioren: Helmut Haindl; den Eltern und allen Helfern für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung. Wolfgang Müller 13

[close]

p. 14

Spendenübergabe Der TSV erhielt von der Sparkasse Wildenberg eine Spende in Höhe von 500 €. Der TSV Wildenberg bedankt sich recht herzlich. Abteilung Tennis Der Spielbetrieb im Freien ist seit Mitte Oktober beendet. Laut Eintragungsliste spielen fast immer die gleichen Leute. Trainerstunden von Herrn Stadlbauer wurden von den Kindern und Jugendlichen gut besucht, sie werden im Winter in der Turnhalle weitergeführt. (Siehe Hallenbelegungsplan) Verschiedene Leute suchen Partner zum Spielen. Wer Lust hat, meldet sich bitte bei Ludwig Seidl (Tel.1825). Nur Mut. Bis es im Frühjahr heißt Spiel, Satz und Sieg. Abteilungsleiter Ludwig Seidl 14

[close]

p. 15

Abteilung Ski An einem der heißesten Sommertagen unternahmen die Skifahrer des TSV Wildenberg einen Schlauchbootausflug auf der Donau. Mit Sonnenschirmen und gekühlten Getränken fuhr man von Vohburg nach Eining, dann nach Weltenburg und zu guter letzt durch den Donaudurchbruch nach Kelheim. Vielen Dank an Hirsch Markus und Konrad Ecker für das Ausleihen der Schlauchboote. In der kommenden Skisaison wird wegen der mangelnden Beteiligung an Skikursteilnehmern kein Skikurs mehr angeboten. Dadurch sind wir unabhängig, was die Skigebietswahl und den Zeitpunkt betrifft. Nichts desto trotz werden die altbewährten Termine, 26.12.15, 28.12.15 und 30.12.15 beibehalten. 26.12.15: Zum aufwärmen geht’s in das Skigebiet Alpbachtal/Wildschönau auf die Pisten des Schatzbergs oder auf die Pisten des Alpbachtals. Ein Skigebiet, das unter den Top Ten der Skigebiete in Tirol eingestuft wurde. Mit 145 Pistenkilometern und 47 Liftanlagen für alle Skifahrer bestens geeignet. 28.12.15: Für die sportlichen Fahrer ein Ausflug in das größte Skigebiet Österreichs: Fieberbrunn, Saalbach, Hinterglemm, Leogang. Ein Zusammenschluss der erst heuer im Dezember eröffnet wird. Durch diesen Zusammenschluss entfällt die längere Anreisezeit nach Saalbach im Bundesland Salzburg, denn man kann nun mit geringerer Anreisezeit nach Fieberbrunn über nur eine Liftverbindung an der Bergstation Reiterkogel in Mitten von Saalbach sein. 250 Pistenkilometer und 70 moderne Aufstiegsanlagen laden hierzu ein. 15

[close]

Comments

no comments yet