TSV ECHO 48

 

Embed or link this publication

Description

TSV ECHO 48

Popular Pages


p. 1

Echo Nr. 48 TSV Wildenberg Vereinsleben aktiv gestalten

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis / Impressum Seite 2 3 4- 5 6 - 14 14 15 16 17 18 - 19 20 Inhalt Inhaltsverzeichnis | Impressum Grußwort Vorstandschaft | Damengymnastik Rückblick Theater, Termine Abteilung Fußball Tennis Sportabzeichen 2015 Männersport - Fit im Alter Jugendfußball Bodystyling | Kinderturnen Sportabzeichen 2014 Abteilung Ski Sport ist im Verein erst schön. Werde Mitglied beim TSV Wildenberg. Herausgeber TSV Wildenberg Thonhauser Weg 8 93359 Wildenberg Tel. 09444/8239 1. Vorstand: Michael Forster www.tsv-wildenberg.com Auflage: 750 Stück Termin: Juli 2015 Redaktionsteam Ausschuss des TSV Wildenberg Redakteur: Christoph Vilser Berichte: Regina Baumgartner, Werner Bittner, Nicole Büchl, Albert Erl, Michael Forster, Hans Hofschuster, Fred Huhn, Wolfgang Müller, Ludwig Seidl, Franz Stadler jun., Thomas Winklmeier, Heinz Brunner 2

[close]

p. 3

Grußwort Vorstandschaft Liebe Sportsfreunde, mit dem TSV-Echo bringen wir Sie wieder auf den aktuellen Stand rund um den Sportverein. Wir laden unsere Mitglieder und Sportbegeisterten aus unserer Gemeinde herzlich ein, auch in kommenden Saison wieder unser breites Sportangebot zu nutzen. Wir bieten seit Generationen unseren Mitgliedern ein umfangreiches Sportprogramm und freuen uns über die vielen Aktiven, von denen die vielseitigen Betätigungsmöglichkeiten mit Freude in Anspruch genommen werden. Das breit gefächerte Angebot für Groß und Klein dient als idealer Ausgleich zum Berufs- und Schulalltag. Der TSV bereichert das Zusammenleben in der örtlichen Gemeinschaft durch die sportlichen Erfolge und Aktivitäten. Der sportliche Wettkampf, aber auch das kommunikative Miteinander steht bei uns im Mittelpunkt. So wünsche ich allen Aktiven für die kommende Saison viel Erfolg, Gesundheit, Mannschaftsgeist, Ausdauer und das nötige Quäntchen Glück. Mein Dank gilt unseren vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich unter hohen Freizeitopfern für unseren Verein und insbesondere für die Jugend engagieren. Mit den sportlichen Grüßen Ihr Michael Forster Damengymnastik Hallo Gymnastikfreunde, es ist nichts Neues, dass wir mit den Jahren – und in die sind wir in meiner Abteilung mittlerweile gekommen – langsamer werden, die Energien nachlassen, die Muskeln abbauen und die Beweglichkeit dadurch eingeschränkt wird. Natürlich bewegen wir uns alle – aber ehrlich – es betrifft immer dieselben Körperregionen und die übrigen “rosten ein”. Wenn Sie rundum beweglich und fit bleiben wollen, dann wäre es doch einen Versuch wert, immer mittwochs von 20.00 bis 21.00 Uhr (ausgenommen sind Feiertage und Schulferien) das Angebot des TSV zu nutzen, um etwas für Ihre Mobilität und Fitness zu tun. Schauen Sie doch rein informativ – es verpflichtet Sie zu nichts – einmal bei uns rein. Ich freue mich auf Sie! In diesem Sinne – mit sportlichem Gruß Regina Baumgartner 3

[close]

p. 4

Rückblick Theater Der Auftritt der Theatergruppe mit dem Stück "Wellness für Ku(h)wait" war wieder ein voller Erfolg und fand großen Anklang beim Publikum. Zu den vier Aufführungen konnten 644 Zuschauer begrüßt werden. Die Theaterabteilung, sowie die Vorstandschaft bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen für ihren Besuch. Natürlich freuen wir uns auch dieses Jahr wieder auf die Theaterzeit und hoffen viele wieder begrüßen zu dürfen. Wer selbst einmal Interesse hat auf den Brettern zu stehen ist Herzlich Willkommen!Einfach mal melden bei Matthias Lentner 0162 9103596 Ein Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben, dass das Stück aufgeführt werden konnte. Bericht: Matthias Lentner Fotos: Doris Westermaier 4

[close]

p. 5

Rückblick Theater Dauerkarten für die Saison 2015 / 2016 A-Klasse Hallertau sind ab sofort bei Helmut Schärringer erhältlich. Termine rund um das Vereinsleben Samstag Freitag Samstag Sonntag Sonntag Freitag Samstag Samstag 10.10.2015 27.11.2015 19.12.2015 20.12.2015 20.12.2015 25.12.2015 16.01.2016 30.01.2016 17.00 Uhr 19.30 Uhr 20.00 14.00 20.00 20.00 Uhr Uhr Uhr Uhr Weinfest mit Heimspiel Weihnachtsfeier Theater Theater Theater Theater TSV Ball - Termin wurde geändert BC 80 Ball 20.00 Uhr 20.00 Uhr Änderungen vorbehalten! 5

[close]

p. 6

Abteilung Fußball - Senioren Die Herrenmannschaften spielten in der abgelaufenen Saison 2014/2015 in der A -Klasse Hallertau. Diese bestand aus insgesamt 12 Mannschaften. Man belegte mit der I. Mannschaft den fünften Tabellenplatz mit 39 Punkten und 56:36 Toren, die II. Mannschaft erzielte den 7. von 10 Plätzen mit 21 Punkten und 28:36 Toren. Damit wurde das Saisonziel, einen Platz unter den ersten vier Mannschaften, knapp verfehlt. Schaut man sich jedoch den Verlauf der Rückrunde an, sieht man, dass die Mannschaft auch in dieser Saison schon zu wesentlich mehr fähig gewesen wäre. Leider verlor man in der Vorrunde gegen vermeintlich schwächere Gegner unnötig, sodass am Schluss die Punkte nach vorne fehlen. Nach dieser Saison verlässt uns unser Trainer Johann Schöberl um seine neue Stelle beim TSV Bad Gögging anzutreten. Wir wünschen ihm auf seinem sportlichen sowie privaten Wege alles Gute und weiterhin viel Erfolg. Da uns die Entscheidung von Schöberl bereits im Winter mitgeteilt wurde, konnte man sich früh um einen neuen Trainer umsehen. Somit konnte man bereits im Januar den aus Volkenschwand stammenden Trainer Kurt Grübl verpflichten. Kurt Grübl ist 47 Jahre alt und hat unter anderem schon den FC Walkertshofen und den TSV Obersüßbach trainiert. Wir sind der Überzeugung, dass uns Kurt Grübl, mit seiner Erfahrung und seinem fußballerischen Wissen in der nächsten Spielzeit wieder zu alten Glanz verhelfen kann. In der kommenden Saison spielen die beiden Herrenmannschaften wieder in der A -Klasse Hallertau. 6

[close]

p. 7

Abteilung Fußball - Senioren Die A-Klasse Hallertau besteht in der neuen Saison 2015/16 aus 12 Mannschaften. Neu dazugekommen sind der SV Mirskofen (3. A-Klasse Labber), SC Weihmichl (Absteiger Kreisklasse Laaber), die SpVgg Schmatzhausen und der SC Bruckberg. Somit stoßen in die eh schon starke A-Klasse Hallertau zwei weitere Titelanwärter hinzu. Die Vorbereitungen für diese neue Spielzeit sind abgeschlossen, und das erste Training ist mit dem 22.6.15 terminiert. Für die neue Saison verstärken den Kader Max Haindl und Tobias Miedl, die aus der JFG Hallertau ausscheiden. Ansonsten bleibt der Kader komplett und man hat keinerlei Abgänge. So sieht man sich für die neue Saison gut gewappnet, sodass man als Saisonziel den Aufstieg in die Kreisklasse anpeilt. Für die neue Spielzeit sind folgende Testspiele sind angesetzt: Für die abgelaufene Saison möchte ich mich beim Trainer Johann Schöberl, bei den Jugendbetreuern, bei dem Team fürs Trikot waschen, den Wirtsleuten und bei den Platzkassieren bedanken. Im Besonderen gilt mein Dank an unser Platzwartteam mit Helfern und allen Fußballspielern und Zuschauern. Mit sportlichem Gruß Mittwoch Sonntag Sonntag Sonntag 24.06.2015 28.06.2015 05.07.2015 12.07.2015 I: 19:00Uhr I: 15:00Uhr II: 13:00Uhr I: 15:00Uhr II: 13:00Uhr I: 15:00Uhr II: 13:00Uhr 19.00Uhr 18.00Uhr/19:45 Uhr I: 15:00Uhr II: 13:00Uhr Donners16.07.2015 tag Freitag Sonntag 17.07.2015 26.07.2015 Heimspiel: TSV Sandelzhausen Auswärtsspiel: FC Walkertshofen Auswärtsspiel: SV Großmuß Heimspiel: TSV Abensberg VG-Turnier in Kirchdorf: FSV Sandharlanden VG-Turnier in Kirchdorf: Kirchdorf oder Biburg Saisonstart 7

[close]

p. 8

Abteilung Fußball - Senioren Franz Stadler jun. Vorstellung des neuen Trainers: Mein Name ist Kurt Grübl, ich bin 47 Jahre, verheiratet und habe zwei Kinder. Beruf: Dipl. Ing. (FH) Landespflege und Landschaftsgärtner Aufgewachsen bin ich im Landkreis Rottal -Inn, beim SV Schönau habe ich alle Jugendmannschaften durchlaufen und auch wenige Jahre in der Seniorenmannschaft des SV Schönau in der Kreisliga gespielt. Nach meinem Umzug nach Volkenschwand im Jahr 1993 habe ich dort viele Jahre gespielt und schließlich 2010 meinen Trainerschein (C -Leistung) in Oberhaching erworben. Zwei Jahre lang habe ich den FC Walkertshofen und zuletzt eine Saison den TSV Obersüßbach trainiert. Nun freue mich auf meine neue Aufgabe als Trainer in Wildenberg. Auf eine erfolgreiche Saison, Kurt Grübl 8

[close]

p. 9

Abteilung Fußball - JFG Die JFG (Junioren-Förder-Gemeinschaft) Hallertau startete mit 6 Mannschaften in die neue Saison 2014/2015. Stammvereine der JFG Hallertau sind der TSV Wildenberg, TSV Rohr, SC Kirchdorf und SSV Biburg U 19 Junioren (Jahrgang 1996/1997) Spielk lasse: Kreisliga Landshut Spielort: Kirchdorf Trainer: Pump Christian, Ettenhuber Martin, Florian Rainer Die A-Junioren mussten gegenüber der vergangenen Saison auch wieder einíge Spieler aus Altersgründen (Jahrgang 1995) an die jeweiligen Stammvereine abgeben. Da die Mannschaft in der leistungsstarken Kreisliga Landshut spielt, ist das sicher keine leichte Aufgabe. Von den jüngeren Jährgängen rückten aber sehr gute Spieler nach, so dass die Abgänge etwa gleichwertig ausgeglichen werden konnten! Zeitweise mussten auch Spieler der jüngeren Jahrgänge bei den A -Jun. aushelfen. Nicht desto Trotz, war es eine schwere Saison, aber durch enormen Einsatzwillen und Ehrgeiz startete man in das Abenteuer Kreisliga. Die Vorrunde verlief nicht so nach den Wünschen, es wurde nur 1 Spiel gewonnen und ein Unentschieden geholt. Somit lag die Mannschaft zur Winterpause leider auf dem letzten Tabellenplatz. Die Rückrunde verlief etwas besser, aber der Punkterückstand war einfach schwer wieder auzuholen. Somit ging es nur gegen den Abstieg, der aber, bedingt auch durch lange Verletzungen einiger Stammspieler leider nicht verhindert werden konnte. Dadurch mussten die A_Jun. Leider als Tabellenletzter in die Kreisklasse absteigen! U 17 Junioren Jahrgang 1998/1999) Spielk lasse: B -Jun.Gruppe Offenstetten Spielort: Wildenberg Trainer: Buchner Marco , Sixt Guido(beide nur 2 Spiele) ab 3. Spieltag ( Mückel Thomas) Die B-Junioren starteten wieder in die Saison, die ersten beiden Spiele würden leider verloren, daraufhin warfen leider die beiden Trainer das Handtuch und wir standen wieder ohne Trainer da. Dankenswerterweise stellte sich dankenswerterweise stellte sich dann Thomas Mückel zur Verfügung, der sich dann den B-Jun. als Trainer annahm. Der Saisonverlauf besserte sich dann , es wurden mehrere Spiele gewonnen, aber zum Saisonende hin war eigentlich die Luft raus und die Motivation ließ dann auch etwas nach. Zum Saisonende wurde jedoch ein guter 5. Platz erreicht U 15 Junioren (Jahrgang /2000/2001) Spielk lasse: K reisklasse K elheim Spielort: Rohr Trainer: Thomas Mückel, Heinz Brunner, Hans Weinmann) Die C-Junioren starteten heuer sehr gut in die Saison, wobei man immer unter den vorderen Tabellenplätzen angesiedelt war. Die Rückrunde war , bedingt durch zwei verletzungsbedingten Ausfällen von zwei Stammspielern, etwas durchwachsen, dabei wurden einige Spiele leichtfertig verloren. Somit beendete die Mannschaft die Saison auch einem guten 6. Tabellenplatz Da erkennt man den Zusammenhalt in der Mannschaft! Obwohl nicht immer alle an den Spielen zum Einsatz kommen, stehen sie zum Team und beteilgten sie sich stehts am Training! Die C-2 Junioren starteten auch in die Saison , musste aber zur Winterpause (bedingt durch Spielermangel) vom Spielbetrieb zurückgezogen werden! 9

[close]

p. 10

Abteilung Fußball - JFG U 13 Junioren (Jahrgang /2002/2003) Spielk lasse: K reisklasse K elheim Spielort: Biburg Trainer Magowsky Herbert, Ostermeier Wolfgang, Wachter Gerhard) Die D 1 Junioren starteten sehr eindrucksvoll und furios in die Saison, das ging auch in der Rückrunde weiter, leider wurden auch wieder einige Spiele leichtfertig verloren, dennoch reichte es am Saisonende zu einem sehr ordentlichen 4. Tabellenplatz! Die D 2 Junioren (Kleinfeld) spielten sich sehr gut in die Saison, es wurden auch sehr gute Ergebnisse erzielt und einige Punkte eingefahren! Die Rückrunde war auch erfolgreich, somit sprang für die Mannschaft ein guter 5. Platz heraus! Wichtige Anmerkung: Für die kommende Saison werden dringenst Trainer gesucht!! Wir bitte darum, dass sich Personen für den „Trainerjob“ zur Verfügung stellen, es gibt bestimmt einige, die sich für die Jugendarbeit im Verein arrangieren könnten! Denkt bitte alle dran: !!!!!!DIE JUGEND IST DIE ZUKUNFT JEDES VEREINS !!!!!! Herzlicher Dank ergeht in diesem Sinne auch an alle Trainer und Betreuer aller Mannschaften, die immer mit vollstem Einsatz und unter Aufopferung ihrer Freizeit mit aller Kraft und vollstem Elan hinter ihren Mannschaften stehen! Bericht: Albert Erl, 1.Vors. JFG Hallertau 10

[close]

p. 11

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld Wie in den letzten Jahren arbeiten der TSV Wildenberg und der SC Kirchdorf im Juniorenbereich (E-, F- und G-Junioren) intensiv zusammen. Bei den E -Junioren war noch ein Spieler des SSV Biburg mit im Boot. Im Frühjahr wurde sogar ein zweites E -Team gemeldet. Dieses im Wesentlichen aus Rohrer Spielern bestehende Team wurde bei der Hälfte seiner Spiele jeweils von zwei unserer Spieler unterstützt. In der F -Jugend konnte der TSV Wildenberg und der SC Kirchdorf in Zusammenarbeit mit dem TSV Rohr zwei Teams (F1 und F2) melden. Im G-Juniorenbereich spielt die SG Kirchdorf/Wildenberg. Alle Teams trainierten abwechselnd in Wildenberg, Kirchdorf und die F -Jugend auch in Rohr. Im Winter wurden sowohl unsere Wildenberger als auch die Rohrer Turnhalle genutzt. E-Junioren (Jahrgang 2004/2005) Die E-Junioren der SG Wildenberg/Kirchdorf/Biburg/Rohr konnten im Herbst in ihrer Gruppe einen dritten Platz erringen. Drei Siege, ein Unentschieden und leider zwei sehr knappe Niederlagen gegen den Erst- und Zweitplatzierten. Die Heimspiele fanden im Herbst in Wildenberg statt, seit April wurde in Kirchdorf gespielt. In der Frühjahrsrunde lief es für die E1 in der Play-Down-Gruppe sehr gut. Sie belegte den zweiten Platz und konnte im letzten Heimspiel sogar gegen den Erstplatzierten mit 5:1 gewinnen. Die im Frühjahr zusätzlich gemeldete E2 spielte in Rohr und wurde in ihrer Play -Down-Gruppe Dritter. F-Junioren (Jahrgang 2006/2007) Die Spiele der F-Junioren der SG Kirchdorf/ Rohr/ Wildenberg wurden im 11

[close]

p. 12

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld sogenannten Fair-Play-Modus ausgetragen. Ohne Schiedsrichter, nur mit einem Fairplayleiter bzw. nur mit Unterstützung der Trainer, sollten die Spieler die Dinge (Fouls, Freistöße, Einwürfe, etc.) selbst regeln. Die Eltern sollten in größerem Abstand das Spiel ohne Zwischenrufe verfolgen. Auf eine Tabelle und eine Veröffentlichung der Ergebnisse auf der Internetseite des bfv (Bayerischer Fußballverband) bzw. in der Tageszeitung wird im Fairplay-Modus verzichtet. Die F1, die im Herbst alle Spiele gewann, hatte es im Frühjahr in der Play-Off-Gruppe mit schweren Gegner zu tun. Immerhin gelang ihnen ein Sieg und drei Unentschieden. Unsere Wildenberger Jungs spielten in der F2. Im Herbst konnten sie in ihrer Gruppe zwei Spiele gewinnen und ein Unentschieden erzielen. Im Frühjahr stehen drei Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Die Heimspiele der F2 wurden seit April in Wildenberg ausgetragen. G-Junioren (Jahrgang 2007/2008) Die G-Junioren der SG Kirchdorf/Wildenberg spielten eine sehr erfolgreiche Saison. Sowohl im Herbst als auch im Frühjahr traten sie an vier Samstagen gegen drei weitere Teams im Turniermodus „jeder gegen jeden“ an. Im Herbst standen insgesamt 9 Siege, ein Unentschieden und 2 Niederlagen zu Buche. Dies entspricht einem ausgezeichneten zweiten Platz in dieser Gruppe. Im Frühjahr schafften sie sogar ungeschlagen den Gruppensieg. Auch das Vatertags-Turnier in Offenstetten konnten sie in einer etwas leichteren 12

[close]

p. 13

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld G2-Gruppe gewinnen. Sicherlich hat es den Spielern geholfen, dass sie auch im Winter in der Halle trainieren konnten. Ein spezielles Highlight wird am 4. Juli das Jubiläumsturnier in Kirchdorf sein. Hier spielen unsere F-Junioren vormittags und unsere E -Junioren am Nachmittag. Die C- und DJuniorinnen des SC Kirchdorf veranstalten parallel am Nachmittag ebenfalls ein Turnier. Hier sind einige Wildenberger Mädels sehr aktiv. Alle Junioren-Teams werden am 12. Juli an der Fahnenweihe in Kirchdorf teilnehmen. Weitere gemeinsame Aktivitäten, die im letzten Jahr durchgeführt wurden sollen nicht unerwähnt bleiben: Für die F- und G-Junioren wurde eine Winterwanderung mit anschließendem Grillen und Lagerfeuer organisiert. Die E-Junioren fuhren zum Film „ Die Mannschaft“ ins Roxy-Kino nach Abensberg. Neue Trainingsanzüge und T-Shirts konnten mit Sponsorenhilfe zu einem überschaubaren Eigenanteil der Eltern angeschafft werden. Hier gilt unser herzlicher Dank Martin Forstner jun. (Eschenharter Biogas Gbr.) und Koller Industrieteile. Wir bedanken uns natürlich sehr herzlich bei allen Trainern E-Jun.: Martin Rainer, Karl-Heinz Kellner; 13

[close]

p. 14

Abteilung Fußball - Jugend Kleinfeld F1-Jun.: Wolfgang Meier, Franz Huber; F2-Jun.: Wolfgang Müller, Hubert Brand; G-Junioren: Erwin Meier, Wolfram Berndt, Tino Haltmeier; den Eltern, allen Helfern (insbes. dem Platzwartteam) und den Sponsoren für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung. Wolfgang Müller Abteilung Tennis Nach der Frühjahrsinstadsetzung der Tennisplätze konnte der Spielbetrieb Mitte Mai beginnen. Beide Plätze sind Dank guter Platzpflege in einem sehr guten Zustand. Wie leider auch bei anderen Vereinen sind es immer die gleichen Leute, die Tennis spielen. Weiterhin werden die Trainerstunden von Konrad Stadlbauer abgehalten. Neuzugänge sind herzlich willkommen! Die 10er Karten zum Preis von 60 € für Vereinsmitglieder werden weiterhin angeboten. Bedanken möchte ich mich bei allen Helfern, die mich bei meiner Arbeit unterstützt haben. Ludwig Seidl 14

[close]

p. 15

Sportabzeichen 2015 Einladung zum Sportabzeichentreff beim TSV Wildenberg Hallo Sportabzeichenfreunde, das Training und die Abnahme für Sportabzeichen finden immer mittwochs statt. Die Saison 2015 beginnt in diesem Jahr nach den P fingstferien am Mittwoch, den 10. Juni und endet am Mittwoch, den 29. Juli 2015. W ir w erden in dieser Zeit regelmäßig Training abhalten und Sportabzeichen abnehmen. Kinder und Jugendliche trainieren von 18 Uhr bis 19 Uhr. Ab 19 Uhr bis etwa 21.30 Uhr Training und Abnahme für Erwachsene. Treffpunkt ist die Leichtathletikanlage und der Sportplatz in Wildenberg. Lisa Mühlbauer Fred Huhn Sportabzeichenprüfer Tel.97039 Tel 778 Männersport - Fit ins Alter Aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl in den Sommermonaten geht der „Männersport – Fit ins Alter“ bis Ende September in Sommerpause. Im freue mich auf viel bekannte und neue Gesichter im Herbst. Fred Huhn Übungsleiter 15

[close]

Comments

no comments yet