Pure Lebensfreude

 

Embed or link this publication

Description

eMagazin für ein besseres Leben

Popular Pages


p. 1

L PURE ebensfreude WWW.WELLNESS-INFOSEITE.DE eMagazin für ein besseres Leben Mehr Freude am Leben: Glück kann man selbst gestalten NEU Schlank in den Sommer Schöner reisen: Mallorca ist mehr als Party und Ballermann Wellness-Infoseite.de Besser essen: Feuriges Vergnügen für Groß und Klein Tipps Tricks & Mit vielen tollen

[close]

p. 2

EDITORIAL. Herzlich willkommen! Da ist es: Pure Lebensfreude – das eMagazin für ein besseres Leben. Mit vielen interessanten Beiträgen rund um die Themen Ernährung, Gesundheit, Schönheit, Wellness und tollen Tipps und Tricks für den Alltag. Machen Sie mit mir zum Beispiel einen Ausflug nach Mallorca oder lassen Sie sich unsere köstlichen Grill-Rezepte schmecken. Lernen Sie, wie man sein Glück selbst gestalten kann. Oder was man für seine Schönheit essen kann. Oder wie Sie mit wirksamen Schlank-Pushern ohne Mühe schlank in den Sommer kommen. Oder ... genießen Sie einfach das Leben. Ich wünsche Ihnen viel Spaß, gute Unterhaltung und viel Lebensfreude Ihre Vanessa Halen P.S.: Wenn Ihnen dieses eMagazin gefällt, dann dürfen Sie es gerne weiterreichen! Das ist drin SEITE DREI. Ausgewählte Themen rund um ein besseres Leben Besser iss das ... nicht! ................................ ABNEHMEN. . Schlank in den Sommer ................................ LIFESTYLE. 03 04 08 12 14 18 20 22 26 Impressum ist ein eMagazin von VANESSA HALEN Wellness-Infoseite.de Gesundheit, Schönheit & Wellness Mehr Freude am Leben ................................. GESUNDHEIT. Pure Lebensfreude Keimfrei durch den Sommer ........................ ERNÄHRUNG. Grillen ist jetzt wieder angesagt ............ WELLNESS. Tapetenwechsel – Öfter mal was Neues .... SCHÖNHEIT. www.wellness-infoseite.de eMail: wellness-infoseite@web.de Konzept, Text & Layout: Vanessa Halen Cover: © Patrizia Tilly / fotolia.com Bildrechte wie gekennzeichnet. Die Inhalte dieser Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für deren Richtigkeit und Aktualität sowie für die Inhalte auf verlinkten Seiten kann keine Gewähr übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Nutzung dieses eMagazins entstehen, wird ausgeschlossen. Schönheit kann man essen ............................ REISEN. Mallorca: Alle lieben Malle ........................ TIPPS & TRICKS. Pinwand kunterbunt ...................................... 02 Besser leben.

[close]

p. 3

SEITE DREI. weiß ich nic . Immer nu r Schokorieg ht, was ich wird auf Dau el, Chips und er auch lang Fastfood – weilig. Geht Seit ich sta das ins Geld und tt Cola jetz t Mineralwas macht fett. ganze 3 Kilo ser trinke, h abgenommen abe ich auc . Klasse! h Doch was s oll ich nun essen, wenn Kochen kann ich Kohldam ich nicht. D pf schiebe? osenfutter manchen Leb mag ich nic ensmitteln w ht. Und bei eiß man sow haupt für´n so ieso nicht, Giftszeugs was da überdrinne steckt all solche s . Hormone, chlimmen S Antibiotika achen. und Aber zu Mu tti kann ich doch auch denn mal was nicht immer Ordentliches fahren, wen kocht Mutt auf der Gab n ich i ja gerne fü el haben mö r mich, aber chte. Zwar ich auch ke m it meinen 48 inen Bock m ehr, mir von Jahren habe lassen. Nee, ihr immer al nee! les sagen zu Zur Pommes bude will ic h auch nich Tante da hin t immer renn term Tresen en, denn die hat ein Auge Dabei ist die auf mich ge wohl schon worfen. fast so alt Das brauch wie Mutti. N e ich auch nicht! ein, danke! Jetzt habe ich gehört, im Supermar wie fertige kt gibt es s Salate oder o frische S andere Snac gucken. Und achen ks. Da mus die Kleine vo s ich wohl n der Gemü nett. Da wer m al s etheke ist do d ich dann m ch ganz al ein Auge drauf werfe n... Besser iss das ... nic Immer, wen n ich Hunger ht! h essen soll abe, dann Alles Gute – Euer Schn ute Besser leben. 03 Grafik: © pcanzo / Fotolia.com

[close]

p. 4

ABNEHMEN. SCHLANK in den SOMMER Leichter abnehmen mit Vanille, Zimt und Olivenöl... 04 Besser leben.

[close]

p. 5

SCHLANK IN DEN SOMMER. Wer abnehmen möchte, für den gibt es nur eine vernünftige Maßnahme: weniger Kalorien über die Nahrung aufnehmen und zusätzlich Kalorien durch mehr Bewegung verbrennen. Zudem leisten besonders wirksame Schlank-Pusher der Figur gute Dienste. Besser leben. 05

[close]

p. 6

SCHLANK IN DEN SOMMER. Das Thema Übergewicht ist angesichts der allgemeinen Lebensweise für viele Menschen ein Problem. Eine genetische Veranlagung für die Fettsucht ist nur in den seltensten Fällen für die überflüssigen Kilos auf den Rippen verantwortlich. Zu wenig Bewegung und Nahrung im Überfluss sorgen für eine Störung der Körperbalance, die sich u.a. auch mit überzähligen Pfunden bemerkbar macht. Und bei dieser Störung helfen nicht einfach irgendwelche Pillen, sondern nur eine Wiederherstellung der persönlichen Körperbalance. che Heißhungerattacken werden natürlich reguliert. Sorgen Sie einfach dafür, dass Sie täglich 1 Esslöffel Olivenöl zu sich nehmen, um von der positiven Wirkung zu profitieren. Verwenden Sie das Öl zum Beispiel für Salate oder zum Kochen. Wenn Sie mit Olivenöl abnehmen möchten, dann nehmen Sie einfach vor jeder Hauptmahlzeit einen Esslöffel Olivenöl pur ein. Satt mit wenig Kalorien Bei der Ernährung helfen alle Nahrungsmittel, die wenig Kalorien enthalten und trotzdem lange und gut sättigen. Dazu zählen ballaststoffreiches Gemüse, Salate und verschiedene Obstsorten. Hochwertiges Eiweiß aus magerem Fleisch, Fisch, Geflügel oder Milchprodukten unterstützt zusätzlich die Fettverbrennung. In der Kombination – Ballaststoffe und hochwertiges Eiweiß – sind diese Nahrungsmittel als Fettkiller geradezu unschlagbar. Wer zusätzlich auf leere Kalorien aus Süßigkeiten verzichtet, wird erfolgreich abnehmen können. Olivenöl hilft beim Abnehmen Olivenöl ist nicht nur ein erstklassiges Lebensmittel, sondern auch ein wirksamer Schlankmacher. Die Ölsäure im Olivenöl wird von den Zellen des Dünndarms zu Oleyl Ethanolamid (OEA) verarbeitet, einem Hormon, das ein Sättigungsgefühl erzeugt. Auf diese Weise wird durch den Verzehr von Olivenöl der Appetit gezügelt und mögli06 Besser leben. chwertigem, ho u z er m im ie S en if Gre „nativ extra“, öl en liv O em st es pr ge kalt meisten Vitalie d t ä lit a u Q se ie d l wei hste Ansprüche an öc h nd u lt ä th en fe stof ck erfüllt. Wenn Sie a m ch es G nd u ch u Ger ten oder für Ihre ra B , en h oc K im be nn da n Schuss Olivenöl ne ei l a M es d je te la a S n Sie ohne großen tu nn a d , en d en rw ve für Ihren Körper. s te u G el vi nd a fw u A Zimt für Naschkatzen Zimt enthält den Wirkstoff MHCP (Methylhydroxy-Chalcone-Polymer), der in Labor­ untersuchungen eine ähnliche Wirkung zeigte wie das Insulin: Es verstärkt die Aufnahme von Glucose in die Zellen. Dieser Wirkmechanismus ist besonders für Diabetiker des Typs 2 von besonderer Bedeutung. Aber nicht nur Diabetiker profitieren von der regelmäßigen Einnahme von Zimt, sondern auch Naschkatzen. Durch Süßigkeiten steigt nämlich der Blutzuckerspiegel und damit die Insulinausschüttung rasch an. Insulin wirkt jedoch wie ein Fettspeicher, wodurch Übergewicht begünstigt wird. Zimt Bilder: © karandaev / Fotolia.com

[close]

p. 7

SCHLANK IN DEN SOMMER. hilft nun, die Blutzucker­ konzentration und damit die negative Insulinwirkung zu senken. Außerdem werden durch einen konstanten Blutzuckerspiegel typische Heißhungerattacken vermieden. Vanille gegen Süß-Heißhunger Vanille-Tee, zum Beispiel Grüner Tee oder Rooibos Tee mit Vanille, dämpfen auf natürliche Weise den Heißhunger auf Süßigkeiten. Durch das warm-intensive Vanille-Aroma wird unser vegetatives Nervensystem so stark beeinflusst, dass sich im Gehirn eine Art Vanille-Sättigung einstellt. Dadurch stoppt unser Gehirn automatisch das Verlangen nach Süßigkeiten. Diese Wirkung erzielt man übrigens auch, wenn man Vanille-Duft riecht. Da das Riechzentrum ebenfalls an das vegetative Nervensystem gekoppelt ist, stellt sich durch das Schnuppern an Vanille-Aroma automatisch eine entsprechende Sättigung ein. Vanille-Tee hat darüber hinaus den Vorteil, dass er zusätzlich den Magen füllt, was noch schneller zu einer Sättigung führt. Und das bei null Kalorien! Pieksen Sie ein Tü vorsichtig an und tchen Vanillezucker warme Heizung. E legen Sie dieses auf die in herrliches Vanill Aroma wird sich im eR a u m v e rbreiten, Sie angenehm bet ö re n u n d s eine Wirkung entfalten. Selbst w e n n S ie d ieser himmlische Duft zum N a s c h e n v e rl eiten sollte, Sie werden deutlic h w e n ig e r n asche trotzdem rundum zufrieden sein. n und Besser leben. 07

[close]

p. 8

LIFESTYLE. Freude Leben Mehr am Glück kann man selbst gestalten Vor Glück in die Luft springen und sich über das Leben freuen. Wer möchte das nicht? Das Leben unbeschwert genießen und wunschlos glücklich sein – ein scheinbar traumhafter Wunsch. Und doch kommt man diesem Wunsch immer näher, jeden Tag ein Stückchen mehr... 08 Besser leben.

[close]

p. 9

D MEHR FREUDE AM LEBEN. er Weg zum Glück ist wie eine lange Reise. Dabei ist es sehr ratsam, auf Ihrem Weg zu einem fernen Ziel immer kleine Zwischenziele anzusteuern. So tanken Sie immer wieder neue Energien für den weiteren Weg Ihrer Reise. Und Sie können sich über jedes bereits erreichte Zwischenziel freuen. Der Weg zum Glück mag zwar lang erscheinen, muss aber sicher nicht langweilig sein. Gönnen Sie sich jeden Tag einfach eine kleine persönliche Freude, die Ihnen das Leben versüßt. Und schon kommen Sie Ihrem Ziel jeden Tag ein Stückchen näher. Halten Sie in glücklichen Momenten einfach inne und genießen Sie die Freude am Leben. Das schenkt Ihnen die Kraft und Ausdauer, um Ihre fernen Lebensziele zu verfolgen und diese letztlich auch zu erreichen. Jeden Tag eine kleine Freude, und die große Lebensfreude kommt später von ganz allein. Mit guter Laune durch den Tag Fakt ist: Optimisten leben länger, glücklicher und wesentlich gesünder, haben mehr Energie und ein besseres Immunsystem. Eben alles Voraussetzungen, um das Leben von der schönen Seite zu genießen. Und dabei kann jeder ganz einfach etwas nachhelfen. Probieren Sie es doch mal aus! Fröhlicher Morgenwecker Statt nerviges Piepen oder Brummen mit Lieblingsmusik oder mit frischem Kaffeeduft geweckt werden!? Möglich wird es mit einem Radiowecker mit CD-Player oder mit einer Kaffeemaschine mit Zeitschaltuhr. So fängt der Tag richtig dufte an. Meersalz-Dusche Einfach etwas Meersalz mit Duschgel in der Hand vermengen und damit den Körper in der Dusche sanft massieren. Das regt die Durchblutung an, entschlackt die Haut und macht frisch für den ganzen Tag. Glückes Schmied Jeder ist seines Besser leben. 09

[close]

p. 10

MEHR FREUDE AM LEBEN. Aroma-Kick Ein angenehmer Duft stimmt positiv an grauen Tagen. Einfach duftige Aroma-Bodylotion auftragen oder Ihr Lieblings-Parfum aufsprühen. Oder einfach ein paar Tropfen Zitrus-Aromaöle wie Orange oder Zitrone in neutrales Pflanzenöl, z.B. Distel- oder Sonnenblumenöl, geben – fertig ist ein erfrischendes Massageöl für Körper und Geist. Farbe bekennen Grauer Himmel? Miese Stimmung? Dann verkleiden Sie sich bloß nicht als graue Maus! Fröhliche Farben und bunte Muster peppen die Stimmung auf. Ein Farbtupfer, z.B. ein bunter Schal oder ein farbiges Tuch, genügt bereits. Nacht-Power Wer gut schläft, ist am nächsten Tag besser drauf. Daher abends nicht zu spät essen. Das belastet nur unnötig die Nachtruhe. Ein Melissentee entspannt. Warme Milch mit Honig macht schön müde und unterstützt die nächtliche Regeneration. So können Sie ganz einfach im Schlaf Power für den nächsten Tag tanken. Feng Shui macht glücklich Das richtige Platzieren von Tisch und Stuhl ist das A und O im fernöstlichen Feng Shui. So fühlen Sie sich wohler in Ihren eigenen vier Wänden: Schlafzimmer Vorsicht: Den letzten Eindruck nehmen Sie mit in Ihren Schlaf! Holen Sie sich deswegen angenehme Eindrücke ins Zimmer, z.B. hübsche Pflanzen oder Bilder, die Sie zum Träumen anregen. Wohnzimmer Im Feng Shui heißt es: Mit guter Beleuchtung macht man das Glück der Erde nutzbar. Achten Sie also darauf, dass in Ihrer Sofaecke genügend Licht erstrahlt – das stärkt das Glück. Glück Dingen kleinen 10 Besser leben. Das liegt in den

[close]

p. 11

MEHR FREUDE AM LEBEN. Küche Die „Lehre der fünf Elemente“ besagt, dass Wasser und Feuer zerstörerisch aufeinander wirken. Deshalb sollten Sie zum Beispiel den Herd nicht direkt neben die Spüle oder Spülmaschine stellen. Bad Angenehme Zitrusdüfte machen müde Geister munter und sorgen hier schnell für gute Laune. Diele Frische Blumen heißen Sie und Ihre Besucher herzlich willkommen. Auch wohlige Lichtquellen weisen der Energie den Weg in die verschiedenen Räume. Kinderzimmer Ihr Kind sollte, wenn es am Schreibtisch sitzt, Rückendeckung haben. Ein freier Blick ins Zimmer schafft die beste Voraussetzung für konzentriertes Lernen. Alles ist möglich. Nehmen Sie ab sofort Ihr Glück selbst in die Hand und gestalten Sie es nach Ihren Wünschen. Erfinden Sie sich selbst jeden Tag neu und gönnen Sie sich besondere Momente des Genusses. Genießen Sie Ihre persönliche Auszeit vom Alltag und erleben Sie Augenblicke voller Wohlgefühl. Jeder Mensch ist seines Glückes Schmied. Dabei liegt das Glück in den kleinen Dingen. Sie müssen diese Kleinode in Ihrem Leben nur erkennen und schätzen. Warten Sie jedoch niemals darauf, dass das Glück zu Ihnen kommt – Sie müssen es schon herausfordern. Machen Sie sich eine kleine Freude und schenken Sie sich selbst eine Kleinigkeit. Aber suchen Sie bitte niemals ein Glück, das nicht zu Ihnen passt. Bleiben Sie stets genügsam und erfreuen Sie sich an den kleinen Dingen. Dann kommen die großen irgendwann von alleine. So einfach kann man sein Glück selbst gestalten. Bild: © Andrij Salivon / Fotolia.com das kleine Glück Viele Menschen versäumen große während sie auf das vergebens warten Besser leben. 11

[close]

p. 12

E Keimfreidurch den Sommer ndlich Sommer! Endlich draußen leben! Aber hunderttausenden Menschen wird dieses Sommergefühl durch eine Infektion des Magen-Darm-Traktes verübelt. Schuld daran sind Keime, die gerade in der warmen Jahreszeit ihr Unwesen treiben. Diese Krankmacher lauern ganz besonders in der Küche. Rund 90 Prozent aller Infektionen wie Magen-Darm-Infektionen holt man sich hier. Der Grund dafür ist die falsche Verarbeitung bzw. Zubereitung von Lebensmitteln sowie eine unzureichende Hygiene. esinfektionsmittel sind allerdings nicht nötig, um Keime zu bekämpfen, da sie eher schädlich als nützlich sind. Durch den Einsatz von zu aggressiven Desinfektionsmitteln werden nämlich nicht nur Krankheitserreger getötet, sondern auch gute Bakterien, die zum Beispiel unsere Haut schützen. Zum Reinigen reichen übliche Allzweck- oder Essigreiniger vollkommen aus. GESUNDHEIT. D 4 Gefrorene Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Geflügel im Kühlschrank auftauen. Das Tauwasser entsorgen. Lebensmittel unter fließendem Wasser abwaschen. 4 Nach dem Schneiden von Fleisch & Co regelmäßig die Hände waschen. 4 Hähnchenfleisch gut durchbraten, damit Keime komplett abgetötet werden. 4 Schneidebretter und Messer stets mit 12 Besser leben. Wasser und Spülmittel gründlich reinigen. 4 Spüllappen, Schwämme, Spülbürsten und Trockentücher stets bei 60°C in der Waschbzw. Spülmaschine waschen. 4 Verschmutzungen mit Lebensmitteln oder Fleischsaft besser mit Einmal-Küchentüchern aufwischen. 4 Spüle und Arbeitsflächen regelmäßig mit Essigwasser reinigen.

[close]

p. 13

KEIMFREI DURCH DEN SOMMER. Wussten S schon? Die M ie ikrowelle kann Keime in Spülschwämm und Putzlappe en n Schwamm od abtöten. Einfach er etwa 2 Minuten Lappen feucht für der Mikrowelle bei voller Leistung in be Keime gekillt. strahlen. So werden Metallhaltige Lappen und Schwämm e si Sie können in nd jedoch tabu. der Mikro Feuer fangen welle . Bild: © Konstantin Yuganov / Fotolia.com 4 Lebensmittel im Kühlschrank checken und Verdorbenes entsorgen. 4 Kühlschrank im Sommer auf eine höhere Kühlleistung einstellen. Temperaturen mit Thermometer kontrollieren. 4 Lebensmittel im Kühlschrank nicht offen lagern, sondern in Dosen, Behältern oder in Folie verpacken. 4 Beim Einkaufen immer darauf achten, Saubere Sache dass Tiefkühlprodukte, rohes Fleisch, Fisch und Geflügel nicht zu lange im warmen Auto lagern müssen. Lebensmittel gut einpacken, am besten in speziellen Tiefkühltaschen transportieren. 4 Personen mit einer (Magen-Darm-)Infektion sollten keine Lebensmittel für andere zubereiten, um eine Keimübertragung auszuschließen. Besser leben. 13

[close]

p. 14

ERNÄHRUNG. ist jetzt wieder angesagt Grillen ist sinnlich: Man spürt die Wärme des Feuers. Man riecht die Kohle und das Grillgut. Man erlebt Essen als Natur pur. Grillen ist ein faszinierendes Urzeit-Abenteuer. Grillen 14 Besser leben.

[close]

p. 15

GRILLEN IST JETZT WIEDER ANGESAGT. Feuriges Vergnügen für Groß und Klein Leicht, lecker und gesund Die heißen Tage und die lauen Nächte des Sommers locken uns Menschen aus unseren Behausungen hervor, hinaus ins Freie, um den grauen Wintermuff abzulegen und die bunte Natur in vollen Zügen zu genießen. In dieser Jahreszeit ist Grillen der Hit der Saison. Der allseits beliebte Freiluftherd, ob mit Kohle, Gas oder Strom betrieben, lässt unserer Kreativität bei der Zubereitung unserer Gaumenfreuden freien Lauf. Frei nach Lust und Laune können wir fast alle Speisen grillen und so echte kulinarische Kunstwerke zubereiten. Fleisch, Fisch, Geflügel, Wild, Gemüse, Obst, Pilze, Brot und viele andere Leckereien eignen sich hervorragend für die Zubereitung in der heißen Glut. Leckere Marinaden, knackige Salate und köstliche Soßen und Dips runden das schmackhafte Grill-Vergnügen erst richtig ab. Beim Grillen stehen Spaß und Geselligkeit im Vordergrund. In großer oder kleiner Runde, im Kreise der Familie, mit Freunden oder Nachbarn wird Grillen zu einem richtigen Fest der Gaumenfreuden. Zudem erwecken die zuckenden Flammen und die rote Glut ein Stück Lagerfeuerromantik, weshalb Grillen wohl auch so beliebt ist bei Jung und Alt. Die Großen und die Kleinen lieben die „feurige“ Brutzelei nach der Art unserer Vorfahren. Und dabei ist Grillen auch noch sehr gesund, wenn man es richtig angeht. Die intensive Hitze verschließt schnell die Poren des Grillguts – außen wird es schnell knusprig und innen bleibt es zart und saftig. Als Alternative zum traditionellen Grillgut wie Bratwurst, Bauchfleisch und Nacken­ steak bieten sich leichte Besser leben. 15

[close]

Comments

no comments yet