Pluspunkte-Magazin September 2015

 

Embed or link this publication

Description

Lokales, farbiges Magazin für die Schönbuchlichtung mit den Orten Altdorf, Hildrizhausen, Holzgerlingen und Weil im Schönbuch.

Popular Pages


p. 1

WWW.PLUSPUNKTE-MAGAZIN.DE AUSGABE 3·2015 Altdorf · Hildrizhausen · Holzgerlingen · Schönaich · Weil im Schönbuch Schönaicher Pluspunkte Die Fachgeschäfte Seite 6/7 Holzgerlinger Herbst Seite 22/23 Finaler Abschluss am 11. Oktober Offene Geschäfte, Kunst und Unterhaltung Lokale Sportinformationen Böblinger Straße 86 / 88 Neues Domizil namhafter Firmen Seite 20/21 Ringer suchen in der Fremde sportlichen Erfolg Mit neuem Trainer: Handballer der HSG wollen es wissen Seiten 15 -19

[close]

p. 2

Jahre 1989-2014 25 BORA-Informationstage: Kochkunst statt Kochdunst KÜCHEN-KOMPETENZ-ZENTRUM • SINDELFINGEN Familie und Nachbarn werden „den Braten nicht mehr riechen“. „Küchenchefs schwärmen von der neuen Technik am Herd und Grill“ Unsere Mitarbeiter/innen: Vom Werk ausgebildete BORA-Fachberater LIVE-VORFÜHRUNG SAMSTAG 21. NOVEMBER AB 10 UHR INFORMATIONSTAGE Informieren Sie sich ab sofort im Küchen-Kompetenz-Zentrum über die neue BORA-Lüftungstechnik. Sie werden staunen. Gut vorinformiert sind Sie dann am 21.11.15 unsere Gäste, wenn unser Koch ab 10 Uhr kulinarische Kostproben für Sie zubereitet. Reservieren Sie sich Ihren Platz bei der Live-Vorführung mit der BORAKüchenlüftungstechnik. Küchen-Kompetenz-Zentrum Sindelfingen • Böblinger Straße 76 Telefon: 07031 / 22 62 80 • www.pordzik.kuechen.de Öffnungszeiten: Mo - Fr von 9.30 bis 18.30 Uhr • Sa von 10 bis 15 Uhr

[close]

p. 3

Kommentar Von Manfred Wanner Unsere Themen LOKALGESCHEHEN Gravierende Veränderungen zeichnen sich ab Die Welt- und Deutschland-Politik bietet unzählige Themen, die uns alle mehr oder weniger beschäftigen. Noch leben wir in Deutschland auf einer „Insel der Glückseligen“. Der Schein trügt vielfach und neue Gefahren lauern auf Grund globaler Ereignisse, deren Auswirkungen wir zunehmend spüren. Da wird die „Griechenland-Finanzierung“ zur Bagatelle. Nach einem Automobil- und Immobilienboom, satten Einkommenssteigerungen folgen auf die erhitzte Konjunktur erfahrungsgemäß wirtschaftliche Einbrüche. Die Anzeichen dafür mehren sich. Die aufziehende Altersarmut, die Kosten für Kranken- und Altenpflege, die nicht abflachende Flut von Flüchtlingen und deren Folgen sowie der sich verbreitende Egoismus in Partnerschaften, Vereinen und an Arbeitsplätzen führen bereits sichtbar zu einem kälteren Klima im Zusammenleben unserer Gesellschaft. 15 - 19 | Kompetenzzentrum – siehe Titelbild 20 + 21 | Neues aus der Handball- und Ringerszene NACHGEDACHT 5 | Syrische Familie fand neue Heimat 9 | CAP-Markt EXPERTENRAT 31 | Besser hören – aber wie? MENSCHEN 12 | Mit Roland Fuhr auf der Bank 28 + 29 | Workcamp in Weißrussland – Ein Akt der Ver söhnung trotz internationaler Turbulenzen Wir bleiben unabhängig und nennen die Dinge beim Namen Das PPMagazin beschäftigt sich auch in Zukunft mit Themen, die von Leserinnen und Lesern unterschiedlich beurteilt werden können. Unser Magazin bleibt unabhängig von äußeren Einflüssen und beschreibt Dinge auch auf die Gefahr hin, dass wir „Liebesentzug“ vom einen oder anderen Geschäftspartner zu spüren bekommen. KULTUR & GASTRO 22 + 23 | Holzgerlinger Herbst Ringen – ein Holzgerlinger Traditionssport ist abgetaucht Beim Thema SPORT richten wir diesmal unseren Fokus auf die HSG-Handballer und den Ringkampfsport in der Person eines jungen Holzgerlingers, der dem KSV Holzgerlingen den Rücken kehrte. Übrigens wie einige anderen Ringer auch. Wir blicken dann abschließend auf die Perspektiven dieses tollen Sports in Holzgerlingen und verweisen dabei auf unsere Online-Ausgabe, die Hintergründe beleuchtet. Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Bitte nicht anderen Zeitungen oder Magazinen. Wir veröffentlichen gerne Meinungsbeiträge unserer Leser: info@pluspunkte-magazin.de oder auf www.facebook.com/PluspunkteMagazin. Wir spielen zu Jubiläen, Geburtstagsfeiern, Grillabenden, Hochzeiten, sonstige private Feiern, an Stadtfesten, in Biergärten – überall dort, wo „handgemachte“ Live-Musik gefragt ist und geschätzt wird. Zu unseren Stärken zählen u. a. unser vielfältiges Liedgut, mehrstimmiger Gesang und der Einsatz verschiedener Instrumente. Wir verfügen über beste Referenzen. Ihr Ansprechpartner: Franz Daut Nelkenstr. 14, 71088 Holzgerlingen, Tel. 07031.602387 . Wir spielen am Sonntag, 11.9. 2015 ab 14 Uhr „openair“ auf dem Rathausplatz beim Holzgerlinger Herbst. PLUSPUNKTE / September 2015 3

[close]

p. 4

…man gönnt sich Wohlbefinden. • Krankengymnastik • Massage • Manuelle Therapie • Kiefergelenkbehandlung • Aromaöl- und Fussreflexzonenmassagen Blockade in der Wirbelsäule? Stressbedingtes Zähneknirschen mit entsprechenden Folgen? Das Team von Physiotherapie Kammerlander kann helfen. Fotograf: Roland Fuhr Nicht immer die Zähne zusammenbeißen! In der Physiotherapie-Praxis Kammerlander wird die Balance von Kiefergelenk, Wirbelsäule und Muskulatur wieder hergestellt. CMD – Cranio Mandibuläre Dysfunktion, was schwierig klingt, kennen heute mehr Menschen denn je. „Die Zahl der Patienten, die mit einer Überweisung von ihrem Zahnarzt zu uns kommen, ist seit einigen Jahren stetig gestiegen“, weiß Anja Frischmann, Eigentümerin und Physiotherapeutin in der Physiotherapie Kammerlander. „Ich denke, es liegt am Druck, dem viele Menschen sich ausgesetzt fühlen. Sie verspannen, sie verkrampfen und sie beißen die Zähne zusammen und machen weiter wie bislang.“ Anja Frischmann Staatlich anerkannte Physiotherapeutin, Heilpraktikerin im Bereich Physiotherapie Mitglied im VPT – Verband Physikalische Theapie Max-Eyth Straße 38 71088 Holzgerlingen Telefon: 07031 / 688180 Telefax: 07031 / 688170 Parkplätze finden Sie am Haus! 4 Keine gute Idee auf Dauer, denn der Biss schadet nicht nur den Kauflächen der Zähne sondern kann auch zu Kopfschmerzen, Hals- und Schulterverspannungen bis zu Schmerzen in den Fingerspitzen führen. Auch Schmerzen im Bereich der Ohren oder lautes Krachen beim Öffnen des Mundes sowie das Problem, den Mund nicht mehr weit oder nur noch schräg öffnen zu können, sind typische CMD-Anzeichen. Der Zahnarzt passt – je nach Befund eine Zahnschiene an. Optimal ist hier die Zusammenarbeit mit dem Physiotherapeuten, da so der Mensch als Ganzes besser berücksichtigt wird. „Die Ursache ist nämlich nicht immer das Kiefergelenk“, erklärt die Fachfrau. „Es kann durchaus sein, dass eine Person aufgrund einer Beckenfehlstellung mit dem Kiefer ein Problem bekommt und so langfristig weitere Blockaden oder Fehlstellungen schafft.“ Bei solchen Problemen sollte auf jeden Fall der Zahnarzt einen Blick drauf werfen. Sofern notwendig, stellt er ein Rezept aus. Beim Physiotherapeuten wird der Befund nochmals genauer kontrolliert und dann beginnt die Arbeit am Gelenk, an den Muskeln, den Knochen oder sogar an allen drei „Baustellen“. Manuelle Therapie und Weichteiltechniken stehen im Vordergrund: „Wir arbeiten mit Zug, Druck und Entlastung des Gelenks, wir verschieben vorsichtig das Kiefergelenk in die richtige Position oder behandeln die Muskeln in und außerhalb des Mundes“, zählt Anja Frischmann die Methoden auf. Diese lockern, regen die Durchblutung an und reduzieren so die Muskelspannung. Rotlicht wärmt zudem und fördert ebenfalls die Entspannung. Entspannung ist hier auch der Schlüsselbegriff zur Lösung des Problems: „Wir sollten auf unseren Körper und seine Warnsignale hören! Einige ruhige Minuten täglich für sich selbst – am Besten umgeben von Bäumen, viel Grün und frischer Luft – sind ein gutes Mittel gegen das „Zähne zusammenbeißen! Rut Katzenmaier PLUSPUNKTE / September 2015

[close]

p. 5

Endlich wieder ein richtiges Zuhause: Die Familie Kassem ist in Holzgerlingen glücklich. Auf der Suche nach einem neuen Leben Flüchtlinge auf der Schönbuchlichtung Die Eidgenossen sind laut World Happiness Report 2015 die glücklichsten Erdenbürger. Deutschland liegt auf Platz 26 und Schlusslicht sind Staaten wie Afghanistan und Syrien. Jeder, der sich mit dem Thema auseinandersetzt, kann nachvollziehen, dass Menschen aus den betroffenen Ländern flüchten wollen. Terrorgruppen wie der Islamische Staat oder auch Bürgerkriege ermöglichen nun einmal kein normales Leben. Nawaf Kasem und seine Frau Adla Hamed sind seit zehn Jahren verheiratet. Die Familie kommt aus Derek, einer kleinen Stadt im Nord-Osten von Syrien. Er arbeitete als Englischlehrer an einer staatlichen Schule, sie kümmerte sich um Haus und Kinder. Alles in allem eine gut bürgerliche Familie mit bescheidenem Wohlstand – bis zum arabischen Frühling. „Ich war bei den Demonstrationen mit dabei. Wir wollten mehr Freiheit, Fortschritt und einen politischen Wechsel. Das Land ist rückständig – wir sind etwa 100 Jahre hintendran. Korruption und Willkür ist an der Tagesordnung – das sollte sich ändern!“, erinnert sich der 43jährige. 2011 war noch alles friedlich. 2013 spitzte sich die Situation zwischen Demonstranten und Regime zu. Nawaf trat der Freien Armee bei: Organisation von Nahrungsmitteln und Kundschafterdienste gehörten zu seinen Aufgaben. Kampfhandlungen? Der Moslem berichtet nicht viel, aber wer ihm aufmerksam zuhört und beobachtet, ahnt, dass er Dinge gesehen haben muss, die ihn bis heute belasten: Seine Gestik wird fahrig, der Redefluss stockend – erst, wenn das Gespräch wieder auf seine neue Heimat Holzgerlingen kommt, lässt die sichtliche Anspannung nach. Mitte August 2013 flüchtete er mit seiner Familie in den Irak, wo er im Camp in Kawargosk zuerst als Übersetzer und später als Koordinator für eine italienische Organisation arbeitete. „Ein trostloser Ort“, sagt er. „Keine Zukunftsperspektive, ein Leben im Flüchtlingslager und die Verantwortung für meine Frau Adla, unsere zweijährige Tochter Iman und unseren, seit einer Hirnhautentzündung behinderten, Sohn Mohamed. Glück im Unglück: Sein Bruder lebt und arbeitet bereits seit 12 Jahren in Deutschland. Der Familienvater fasst den Entschluss, in Deutschland ein neues Leben zu beginnen. Die „Flucht“ ist unspektakulär: Mit den letzten Ersparnissen geht es ganz legal am 6. September 2014 per Flugzeug in Richtung München. Nach einem langen Weg durch die verschiedensten Auffanglager in Deutschland lebt die inzwischen fünfköpfige Familie (Sohn Aman ist ein halbes Jahr alt) in einer Wohnung in Holzgerlingen. Sie haben das Aufenthaltsrecht und Familienvater Nawaf Kasem startet jetzt mit einem Vollzeit-Deutschkurs an der VHS durch. Er hat sich auch schon genaue Gedanken zu seiner beruflichen Zukunft gemacht: „Ich würde gerne als Übersetzer arbeiten. Ich spreche Arabisch, Kurdisch, Englisch und demnächst auch Deutsch – da gibt es doch sicher Bedarf!“ Der Landkreis Böblingen hat im Jahr 2014 knapp 1000 Flüchtlinge aufgenommen. Bis zu 80 % davon sind nach Aussage von Experten aufgrund ihrer Erlebnisse traumatisiert. Untergebracht sind die Flüchtlinge momentan in 20 Gemeinschaftsunterkünften in neun verschiedenen Städten und Gemeinden des Kreises. Dort bleiben sie bis über den Asylantrag entschieden wurde - jedoch maximal zwei Jahre. Anschließend geht es in die Anschlussunterbringung, für die Kommunen zuständig sind. In Holzgerlingen wird vermutlich bis Ende 2016 auf dem Areal des ehemaligen Wertstoffhofs ein weiteres Gebäude mit Wohnmöglichkeiten für bis zu 70 Personen entstehen – dieses wird an den Kreis vermietet und zählt dann zu den offiziellen Gemeinschaftsunterkünften im Raum Böblingen. Die Betreuung der Flüchtlinge erfolgt unter anderem durch ehrenamtliche Helfer des Arbeitskreis Flüchtlinge. Sie unterstützen als Paten bei Behördengängen, Deutschunterricht und dem Sich-Zurechtfinden in einem fremden Land. Auf der Schönbuchlichtung besteht weiterhin dringend Bedarf an ehrenamtlichen Helfern und an Wohnraum für Familien. Bei Interesse kann der Jugendreferent der Stadt Holzgerlingen, Peter Cramer, weitere Auskünfte geben. Text + Foto: Rut Katzenmaier Mehr darüber lesen unter: www.pluspunkte-magazin.de/nachgedacht Impressum Herausgeber: Postanschrift: Konzeption: Redaktion: Jörg Nägele + Manfred Wanner Porschestr. 10, Weil im Schönbuch werbeIQ.de Manfred Wanner (verantw.), Rut Katzenmaier, Christian Schunke Vorstufe/ Druck: Jung + Brecht GmbH & Co.KG, Weil im Schönbuch Layout: agentur2c -Link & Mai GbR, Böblingen Anzeigen: werbeIQ.de Bildnachweis: werbeIQ.de, Roland Fuhr, Rut Katzenmaier, Titelseite: Kai Nawratil/cleverwerben S. 30: © jokatoons - Fotolia.com Verteilung: Prospektservice Deutschland Ausgabe: September 2015 5

[close]

p. 6

di Fachgeschäfte für die Schönbuchlichtung Schönaicher PLUSpunkte Namhafte Firmen sichern wohnortnahe Versorgung 40 Jahre Wohnideen Schühle! Besuchen Sie unsere Jubiläumsausstellung „Natürlich Wohnen“ Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit ausgewählten und hochwertigen Naturmaterialien bei der Einrichtung ein gesundes Raumklima schaffen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beantworten gerne Ihre Fragen zur Umsetzung Ihres ganz persönlichen Wohnstils. Email-Töpfe sind groß im Kommen – die „CLASSIC - PASTELL“ Serie von RIESS Der Hit der 50er Jahre: Die Serie Pastell ist immer noch heiß begehrt - speziell die Schnabeltöpfe in unterschiedlichen Formen, je nach Geschmack mit Stiel oder Rundgriff. Universelle Kochstellen-Eignung: Induktion, Glaskeramik, Elektroherd, Gasherd, Bratrohr. Einfache Reinigung. Empfohlen bei Nickelallergie. Die kommende kalte Jahreszeit ist derzeit dafür verantwortlich, dass die Karibik in den Fokus vieler urlaubsreifen Menschen rückt. Die Kombination aus Baden & Kultur ist hier besonders reizvoll. Je nach den Bedürfnissen unserer Kunden empfehlen wir Kuba, Mexiko – die Halbinsel Yucatán, Dominikanische Republik, Costa Rica oder Jamaika. KARIBIK Herrliche Sandstrände, lebensfrohe und freundliche Menschen, karibische Rhythmen sowie einzigartige Naturerlebnisse begeistern. Die Aufenthalte können mit mehrtägigen Rundreisen kombiniert werden. Hotels aller Kategorien und landestypische Haziendas stehen zur Auswahl, Direktflüge und Kreuzfahrten runden ihre Urlaubspläne ab. Es grüßt Sie herzlich Ihre Reiseberaterin Birgit Rentschler Schauen Sie doch einfach mal bei uns rein – wir freuen uns auf Ihren Besuch. Große Gasse 54 71101 Schönaich Tel.: 07031-7539-0 Beratung nach Terminvereinbarung. Wettgasse 29 71101 Schönaich Telefon 07031 / 651312 Große Gasse 66, Schönaich, Tel.: 07031/757750 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 - 13 und 14.30 - 18.30 Uhr, Sa 9 - 13 Uhr www.reisebuero-kraft.de 6 PLUSPUNKTE / September 2015

[close]

p. 7

Anzeigen ie ganze Zwei Labels – ein inhabergeführtes Fachgeschäft: von Fr. 25.9. bis 3.10.2015 25.9. Freitag „Schönaich leuchtet“ 27.9. „Verkaufsoffener Sonntag“ Aktion Betten Wacker präsentiert im zweiten Laden das neue Label Bed2GO.DE In diesem Jahr feiert Betten Wacker sein 90-jähriges Bestehen. Seit drei Generationen hat sich das Schönaicher Fachgeschäft mit seinen konsequent ausgewählten Qualitätsprodukten einen Namen in der Region geschaffen. Heute liegt der Fokus auf einer gesunden Bettausstattung, schwerpunktmäßig auf orthopädischem Liegen. Experten auf diesem Gebiet sind Harald Brodbeck mit seinen vieljährigen Erfahrungen und Karina Wacker, eine ausgewiesene Spezialistin für gesunden Schlaf ist. Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens begann im Jahr 1924 mit den Großeltern der heutigen Geschäftsführer-Generation. Damals führte Maria Lutz das „Aussteuerhaus Lutz“ als Weiß-Näherei. Hans und Elisabeth Wacker folgten in zweiter Generation und führten das Geschäft als Einzelhandelsunternehmen mit breitem Sortiment, wie zum Beispiel Wäsche, Herrenoberhemden und auch schon Bettwaren. Heute liegt der Schwerpunkt auf einer individuellen Schlafberatung. So bietet das Bettenhaus wirbelsäulenschonende Matratzen und Lattenroste, Zudecken, Kissen, Nackenstützen, aktuelle Bettwäschetrends und eine professionelle, schonende Bettfedernreinigung. stand die Prima-Klima-Daune für wohlige Schlafgefühle im Fokus. Sommer - Bekleidung Trikot · Hosen · Shorts · Jacken Schuhe 50 % MTB 26" Fully’s Ghost · Müsing · Conway Pedalecs Testräder Pedalecs Auslaufmodelle stark reduziert Storck · Victoria · Corratec % Helm Limar Superlight € 4 4 , 79,90 € 44 Kostenlos Probefahren? Kein Problem. Bei uns jeder Zeit. Dirks Fahrräder & Mehr Wettgasse 30 · 71101 Schönaich www.dirks-fahrrad.de Tel. 07031.750 660 Parkplätze am Haus *Schönaicher PLUSPUNKTE* NEU: Bed2GO Dann folgte im Frühjahr 2015 die Eröffnung einer neuen Filiale. „Was uns bewegt“ zeigen wir unseren Kunden auch in einem zweiten Geschäft. Bed2GO. Das Bett im Set. Das andere Konzept. Der Setgedanke zum Mitnehmen: MATRATZE plus Systemlattenrost plus Kissen plus weitere nützliche Upgradeprodukte. Im Preis eine echte Alternative. Jägerstraße 16 • 07031.655768 www.betten-wacker.de Das Jubiläumsjahr wird von speziellen Highlights begleitet. Anfang des Jahres PLUSPUNKTE / September 2015 7

[close]

p. 8

3 x 2 Eintrittskarten gewinnen! präsentieren: Das Farbmagazin für den Schönbuch Samstag, 10. Oktober 2015, 19.30 Uhr Saalöffnung 18.30 Uhr, Kleine Restaurant-Karte, VVK € 10,- / AK € 12,Verkaufsstellen: Waldhorn, Magazin2, InfoTheke Rathaus und Buch plus Die Musik und Holzgerlingen haben es Klaus Klink angetan. Seit seinem 14. Lebensjahr hat er sich der Musik verschrieben. 1959 gründete er seine erste Band. Mit unterschiedlichen Besetzungen füllte er Konzertsäle, spielt bei Jubiläen, Geburtstagen, Hochzeitsfeiern und Stadtfesten – so zuletzt im Juli 2015 in Holzgerlingen. Hier begannen seine ersten Holzgerlinger Auftritte vor über 25 Jahren. Seine Leidenschaft gilt der „Schwarzen Musik“, dem Jazz. Das Pluspunkte-Magazin verlost an seine Leserschaft 3 x 2 Eintrittskarten. Schreiben Sie mit vollständiger Adresse + Telefonnummer versehen an info@pluspunkte-magazin.de . Wer lieber telefoniert: Wir haben am 5. Oktober von 19 bis 19.30 Uhr eine Sonderruf-Nummer geschaltet. Ruf-Nummer: 0 70 31.60 75 96 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Bleibende Erinnerungen an private und gewerbliche Objekte, wie Gebäude, Grundstücke etc. oder Werbebilder für den Immobilienmarkt, Schadensbeweisführung. Alles aus ungewöhnlicher Vogelperspektive: Kreativ und einzigartig · Einfach anders als andere Kai Nawratil Imagevideos · Werbefilme · Luftaufnahmen www.cleverwerben.com Call 07031 60 52 35

[close]

p. 9

Nachrichten rund um den Holzgerlinger CAP-Markt Anfang August 2015 – Neue Marktleitung Peter Frey (rechts) verabschiedete sich und übergab die Verantwortung für den Markt an seinen Nachfolger Sascha Richter (links). das schmeckt mir! von hier Die CAP-Kunden werden, wo es machbar ist, mit heimischen Frischprodukten versorgt. So auch vom Hofgut Mauren. Nah und Gut – Produkte lokaler Erzeuger finden den Weg zu heimischen Kunden. Hofgut Mauren liefert Champignons und Eier. Eier von diesem Hofgut heißt: Die Hühner haben hier einen Wintergarten – an der frischen Luft, überdacht, vogelsicher eingezäunt, eingestreut mit Stroh und Sand, Strohballen und Äste zur Beschäftigung. Die Tiere können in der Sonne ausruhen, scharren und sandbaden. Es steht immer frisches Wasser zur Verfügung und zur Fütterung selbst geschrotetes und gemischtes Futter aus gentechnikfreiem Getreide wie Weizen, Mais und Soja. Die Champignons wachsen auf einem Substrat, das aus kompostiertem Pferdemist, Hähnchenmist und Stroh besteht. Das Pilzmyzel wächst unter bestimmten klimatischen Bedingungen, das heißt, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Wasserzufuhr müssen geregelt werden. Das Hofgut betreibt vier Räume, die abwechselnd befüllt werden, so dass das ganze Jahr über frische Champignons geerntet werden können. Gutes aus der Region Über 13.000 Artikel für den täglichen Bedarf Einkaufen in der Stadtmitte Zusätzlich zu den Waren, die grundsätzlich im gut sortierten Sortiment zu finden sind, bieten wir ständig hochwertige Produkte aus der direkten Umgebung an. Dazu gehören die Heckengäuprodukte der Regionalmarke „HEIMAT – nichts schmeckt näher“, Waren aus der Altdorfer Mühle, frische Backwaren der Bäckerei Binder und Wurst der Metzgerei Klein aus Weil im Schönbuch. Auch im Frischebereich setzt CAP auf Obst und Gemüse regionaler Erzeuger. CAP-Markt – da kaufen wir ein „Das ist für uns selbstverständlich, auch für unsere kleinen Enkel heißt einkaufen – zum CAP-Markt gehen. Hier finden wir was im Alltag gebraucht wird und was uns allen schmeckt, dazu gehören heimische Backwaren genauso wie regionale und fair gehandelte Produkte, selbst unsere Katze kommt hier nicht zu kurz. Wertvoll ist für mich die angenehme Atmosphäre in der Menschen so unterschiedlich sein dürfen, wie wir alle sind. Das ist Lebensqualität“. Tabea Dölker, Holzgerlingen Mo. – Fr. 08 – 20 Uhr · Sa. 08 – 18 Uhr 71088 Holzgerlingen · Eberhardstraße 10 Parkplätze direkt am CAP Sie erreichen uns unter: Telefon (07031) 41 29 419 cap-markt.de

[close]

p. 10

Stadtfest Holzgerlingen 2015 Bilder-Rückblick von Roland Fuhr und Manfred Wanner 10 PLUSPUNKTE /September 2015

[close]

p. 11

Max Häring GmbH 71093 Weil im Schönbuch Karl-Benz-Straße 15 Tel.: 0 71 57 - 62 78 9 www.haering-bedachungen.de

[close]

p. 12

Serie mit mehr oder weniger Prominenten auf ihrer Lieblingsbank Im Gespräch mit Roland Fuhr „Ruhestand“ ist nicht sein Ding - aber die Fotografie seine Leidenschaft „Umtriebig“ – könnte man eine seiner Charaktereigenschaften nennen. Ruhig und zuverlässig, mit einem Faible für die Fotografie und ausgestattet mit profunden Kenntnissen rund um PC und Nutzung des Internets. Roland Fuhr hat sich in seinem Berufsleben vieles aneignen können, was ihm erlaubt sein Pensionärs-Dasein sinnvoll und interessant zu gestalten. Langeweile kommt bei dem 72-jährigen ehemaligen Mitarbeiter der Telekom nicht auf. Das Multitalent für ehrenamtliche Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit nutzen seit vielen Jahren der Harmonikaverein, in dessen Vorstand er seit 1980 als Bildredakteur und Webmaster tätig ist sowie der Heimatgeschichtsverein. Dessen Homepage wird ebenfalls von Roland Fuhr gepflegt - zudem erstellt er Bild-Berichte für die Presse. Bei Teilnehmern von VHS-Kursen ist Roland Fuhr ebenfalls bekannt, denn dort unterrichtet er als Dozent zum Thema „Bildbearbeitung mit Photoshop“. örtlichen Bildbänden. Menschen und Produkte kommen bei seiner Arbeit dabei in den Fokus eines Fachmanns, ebenso Hochzeiten, Veranstaltungen oder besondere Ereignisse in Firmen. Zusammen mit seiner Frau Heidrun hat er zwei erwachsene Kinder und Enkel. „Wenn mir die 'Freizeit-Jobs' in den Vereinen, die Arbeiten im Studio, am PC zur Bildbearbeitung oder die Pirsch nach guten Fotomotiven noch Zeit lassen, genieße ich mit meiner Frau gerne ein Glas guten Rotwein oder/und schwäbisches Essen“. Nicht ganz ohne „fotografischen Anlass“ begeben sich beide immer wieder auf Reisen zu Zielen in verschiedenen Erdteilen. Text+Foto: mwa www.blende96.de Im Jahr 2012 übernahm er die Leitung des Photoclubs Blende 96, dem er 2006 beigetreten war. www.rofuhr.de Sein Talent für die Fotografie, sein geschultes Auge für Bildmotive und nicht zuletzt seine Arbeitsproben sind auch Kommunen, Organisationen und Privatkunden nicht verborgen geblieben. Roland Fuhr beteiligte sich schon mehrfach am Zustandekommen von 12 PLUSPUNKTE /September 2015

[close]

p. 13

HENNE Immobilien Ingenieurbüro

[close]

p. 14

Weilemer Obst- und Gemüsekörble Noura Kontar seit Mai in Weil erste Adresse für Antipasti und andere mediterrane Köstlichkeiten Zur Freude vieler Einwohner ist an der Weilemer Hauptstraße 61 (vormals Reisebüro) wieder ein Fachgeschäft für Obst und Gemüse angesiedelt. Die berufserfahrene Inhaberin betreibt ihr Geschäft mit viel Engagement und Spass. Die Auswahl ist groß und von überdurchschnittlicher Qualität. „Meine Kunden spüren den Unterschied und setzen viel Vertrauen in meine Arbeit“, berichtet die Jungunternehmerin von einem steigenden Zuspruch seit Geschäftseröffnung. Den vollständigen Artikel finden Sie unter www.pluspunkte-magazin.de nd, r e b u beza t s i die ben e h L c r s u „Da ur d n s e uss en“ h e s man m rille B e g i richt Häring Optik · Robert-Bosch-Str. 1 · 71093 Weil im Schönbuch · Tel.: 0 71 57 / 52 60 00 www.haering-optik.de · Servicezeiten: Di - Fr 9 bis 12.30 / 13.30 bis 19 Uhr Sa 9 - 13 Uhr 14 PLUSPUNKTE /September 2015

[close]

p. 15



[close]

Comments

no comments yet