01_TuS-Grosswallstadt

 

Embed or link this publication

Description

Hallenheft

Popular Pages


p. 1

handballaktuell HANDBALL MADE IN FÜRSTENFELDBRUCK 1/2015 n i k i m a n y D mit n o s i a S e u e n die Infos auch im Internet unter www.tus-ffb-handball.de

[close]

p. 2

2 handballaktuell Weiterempfohlen – seit 1852 • • • • • Wohnen/Essen Küchen Schlafen Badmöbel Junges Wohnen • Service auch nach dem Kauf ! • Aufmaß vor Ort • Eigene Schreiner – keine Subunternehmer ! • Günstigste Preise durch Großeinkauf über den Europa Möbel Verbund Lindenstraße 6 · 82216 Maisach · Tel. 0 81 41 / 9 04 12 · www.moebel-feicht.de Ihr Baddesign Experte IHR WEG ZUR EINZIGARTIGKEIT Planung und Ausführung aus einer Hand Bad-Wohn-Typ Analyse Raumkonzepte Sanitär / Installation SPAss- und Wellnessbäder ABR Bäderstudio Rudolf-Diesel-Ring 8 82256 Fürstenfeldbruck Tel. 0 81 41 / 50 14 06 www.ABRBaederstudio.de Schöne Sachen. Aktuelle Infos zu r unseren Aktionen unte www.fuchsweber.de Gutes Gefühl. Bei Fuchsweber finden Sie jetzt auch Kollektionen, die unter Berücksichtigung sozialer und ökologischer Standards hergestellt wurden. Entdecken Sie traumhafte Mode, die höhere Ansprüche verfolgt als nur gut auszusehen! Schöngeisinger Str. 7, FFB, Geöffnet: Mo-Mi 9-18.30 Uhr, Do-Fr 9-19 Uhr, Sa 9-18 Uhr

[close]

p. 3

3 Herzlich willkommen in der Wittelsbacher-Halle Samstag 05.09.2015 TuS Fürstenfeldbruck vs. 19:30 Uhr TV Großwallstadt : www.fruitique.de München Viktualienmarkt

[close]

p. 4

4 handballaktuell Auf ein Wort von Erich Raff Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Handballfreunde! Es ist wieder so weit! Nach rund vier Monaten dürfen wir sie wieder zu einem Spiel in der 3. Liga hier in der Wittelsbacher Halle begrüßen. Beinahe wäre es anders gekommen, worauf wir noch kurz eingehen möchten. Zunächst gilt unser Gruß dem Team des TV Großwallstadt und seinen mitgereisten Fans, die wir erstmals hier in der Wittelsbacher Halle willkommen heißen. Begrüßen dürfen wir auch die beiden Schiedsrichter David Homa und Oliver Mehl aus Fürth. In der Vorfreude auf die neue Saison in der 3. Liga, erstmals nach der Saison 1993/94 wieder ein zweites Jahr in der dritthöchsten deutschen Handballliga, sind die Ereignisse der letzten Saison noch immer deutlich in den Köpfen der Spieler, Verantwortlichen und Fans verankert. Auch wenn wir es letztlich nur bedingt selbst in der Hand hatten, ob wir uns auf ein weiteres Jahr in der 3. Liga vorbereiten dürfen, war es der verdiente Lohn einer engagierten Leistung und der Glaube auch an die kleinste Wahrscheinlichkeit. Der Freude über den Klassenerhalt wich mit der Einteilung in die Staffel Ost zunächst Ernüchterung, da damit wesentlich weitere Fahrten und höhere Fahrtkosten verbunden sind - siehe dazu Seite 26. Hinzu kam, dass die Saison erst am 31. Mai endete, was Auswirkungen auf die Vorbereitung zur neuen Saison hatte. Nach einer kräftezehrenden Saison konnte der Mannschaft zum einen nur eine vierwöchige Erholungsphase zugestanden werden und zum anderen verkürzte sich die Vorbereitungsphase. Mit der Ungewissheit der Ligazugehörigkeit gestalteten sich auch die Gespräche hinsichtlich von Neuverpflichtungen schwierig. So sind wir immer noch auf der Suche nach einem Rückraumspieler. Ungeachtet der vielen Probleme, die auch den Etat betreffen, sind wir der Meinung, dass wir eine gute Mannschaft zu sehen bekommen, die sich auf die vielen neuen Mannschaften aus Bayern, Hessen, Sachsen und Sachsen-Anhalt freut. Darunter befinden sich nicht nur die drei Absteiger aus der 2. Bundesliga, sondern auch einige Traditionsklubs, die ebenfalls schon in der 2. Bundesliga spielten. So gesehen wird das Unterfangen Klassenerhalt wieder eine Herkulesaufgabe werden, da anders als in der letzten Saison, nur die ersten zwölf Mannschaften fest mit einem weiteren Jahr in der 3 Liga planen dürfen. Auch wenn wir in die meisten Spiele als Außenseiter gehen werden, sind wir der Überzeugung, dass mit Einsatzwillen und mannschaftlicher Geschlossenheit so manche vermeintliche Schwäche gegenüber anderen Mannschaften kompensiert werden kann. Wie es dann ausgehen kann, haben wir am vergangenen Samstag zum Auftakt in Gelnhausen gesehen. Trotz des 15:10 Rückstandes gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit, hat sich die Mannschaft nie aufgegeben und zum Schluss einen verdienten 23:25 Erfolg feiern können. Wenn sie, verehrte Panther-Fans, unsere Mannschaft wieder so unterstützen, wie es in der vergangenen Saison der Fall war, werden wir gemeinsam manchen Überraschungserfolg feiern können. Packen wir es gemeinsam an, dass unser junges Team mit den ersten Erfolgen auch das notwendige Selbstvertrauen gewinnt.

[close]

p. 5

5 Die Trinks-Unternehmensgruppe ist das bundesweit führende Unternehmen im Bereich Getränke-Logistik. Aus derzeit 19 Standorten heraus agieren wir als Dienstleister für den Handel und die Gastronomie. Für unsere Zweigniederlassung in Fürstenfeldbruck suchen wir zuverlässige, belastbare und erfahrene Kraftfahrer w/m mit Fahrerlaubnis Klasse C und CE Bei Eignung bilden wir auch Berufskraftfahrer aus (Dauer 2 Monate) mit Fahrschule zur Fahrerlaubnis Klasse C und CE. Dafür sind insbesondere Fahrer mit Fahrerlaubnis Klasse B, C1E und mehrjähriger Fahrerfahrung im Paketdienst oder als Auslieferer im bzw. an den Einzelhandel sehr gut geeignet. Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung. Bitte wenden Sie sich an Torsten.Kemna@trinks.de oder Trinks Süd GmbH Zweigniederlassung Fürstenfeldbruck z.H. Betriebsleitung Fraunhoferstr. 10 82256 Fürstenfeldbruck Inhaltsverzeichnis Die heutige Partie in der 3. Liga Auf ein Wort Inhaltsverzeichnis Unser Gegner TV Großwallstadt Mannschaftskader 3. Liga: Tabelle 3. Liga: Aktuelle Spiele & Terminkalender 3. Liga: Sieg beim TV Gelnhausen 3. Liga: Hauptsponsor gesucht 3. Liga: Torjäger 3. Liga: Fast 12.000 km Fahrtweg TuS-Damen in der Bezirksklasse Bambinis in der Sommerpause Minis spielen vor großer Kulisse Trend: TuS II gilt als Abstiegskandidat Martin Wild - "Vater des Erfolgs" Bayernliga kompakt Sponsoren-Übersicht zur Saison 15/16 Bezirksoberliga kompakt Info zur neuen Partner Card Was sonst noch zu sagen wäre... Nicht aufgeführte Seite beinhalten Werbeanzeigen und/oder TuS-Fotos 3 4 5 6 7 8 10 12 13 14 19 20 21 23 24 25 26 27 28 29 30 05.09. 12.09. 13.09. 19.09. 19:30 19:30 16:30 15:30 17:15 19:30 19.30 15:00 16:00 11:00 12:45 14:30 16:30 11:00 12:45 14:30 16:30 15:30 18:00 10:00 13:00 14:15 15:15 15:30 16:30 TuS-Handballer im Einsatz M TuS FFB M TuS FFB M TuS FFB II wB TV Bad Tölz mB TuS Traunreut M HaSpo Bayreuth M TuS FFB mA TV Lauingen wB TuS Traunreut mA Eichenauer SV wC TuS FFB M TuS FFB III M TuS FFB II mC TuS FFB wB TuS FFB mB TuS FFB mA TuS FFB wC TSV Wertingen M SG Biessenhofen mD TuS FFB mD TV Bad Tölz M SG DJK Rimpar II mA TV Gundelfingen F TSV Weilheim II mB SG Süd/Blumenau : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : Großwallstadt Groß-Umstadt Sulzb.Rosenb. TuS FFB TuS FFB TuS FFB II SG Leipzig TuS FFB TuS FFB TuS FFB Donauwörth Kempten-Kottern TG Landshut TSV Haunstetten TSV Karlsfeld Niederraunau Niederraunau TuS FFB TuS FFB III Gröbenzell-Ol. TuS FFB TuS FFB II TuS FFB TuS FFB TuS FFB 20.09. 26.09. 27.09. 04.10. 10.10. 11.10.

[close]

p. 6

6 handballaktuell Unser heutiger Gegner: TV Großwallstadt Zum ersten Heimspiel dürfen wir mit dem TV Großwallstadt gleich ein ehemaliges Aushängeschild des bayerischen und deutschen Handballs begrüßen. Der TV Großwallstadt gehörte zu den Gründungsmitgliedern der eingleisigen Handball-Bundesliga, der er insgesamt 44 Jahre angehörte. In dieser Zeit konnten die Unterfranken sechs deutsche und zwei europäische Meistertitel feiern, dazu vier deutsche Pokalsiege und standen noch 2011 im Finale um den EHFPokal. Schon zu diesem Zeitpunkt hatte Großwallstadt finanzielle Probleme, die trotz großer Anstrengungen nicht behoben werden konnten. Nach dem Abstieg aus der 1. Bundesliga 2013 spielte der TVG zwei Jahre in der 2. Bundesliga und belegte dort zum Abschluss der Saison 2014/15 einen guten 7. Platz. Trotz des sportlichen Erfolges und den Planungen, sich von einigen „kostspieligen“ Akteuren zu trennen und den Fokus auf den Nachwuchs zu legen, wurde dem Verein die Lizenz für die zweite Liga verweigert. Auch in der zugestandenen Frist konnte keine für die Prüfungskommission plausible Etatdeckung nachgewiesen werden, so dass auch in der zweiten Instanz keine Lizenz erteilt wurde. Am 01.06.2015 wurde beim Amtsgericht Aschaffenburg ein Insolvenzantrag gestellt und am 26.06.2015 die TV Großwallstadt GmbH gegründet. Pokal-Kracher HIER in Bruck am 05.09.2015 Vor dem Heimspielauftakt in die neue Saison am Samstag bietet sich Ihnen die Chance, ein weiteres Spektakel in der Wittelsbacher-Halle zu erleben. DHB-POKAL, DAMEN, 1.RUNDE: ASV Dachau (Bayernliga) - SG H2Ku (2.Bundesliga) Anwurf 17:00 Uhr 3. Liga, Oststaffel TuS Fürstenfeldbruck - TV Großwallstadt Anwurf 19:30 Uhr Wir haben uns kurzfristig zusammen mit dem ASV Dachau dazu entschieden, die beiden Topspiele am Wochenende zusammenzulegen, um euch ein noch größeres Highlight zu bieten!! Ab 16.00 Uhr versorgen wir euch an der Wittelsbacher Halle mit Grillstand, Bierwagen, Pizza, Mannschaftspräsentation und Meet and Greet mit den Panthern!! Im Anschluss steigt die Saisoneröffnungspartie im Foyer! Dazwischen die beiden Topspiele!! Eintritt für das Damenspiel: 4 Euro (ermäßigt 3 Euro). Seid dabei! Mit eigenen Spieler aus dem Handball-Leistungszentrum und erfahrenen Spielern, wie dem zuletzt beim Bundesligisten HSG Wetzlar tätigen Profi Jens Tiedtke, soll ein Neuaufbau begonnen werden, der das Ziel Wiederaufstieg hat. Ein Garant dafür soll Trainer Maik Handschke sein, der 2013 die Mannschaft übernahm und als Idealbesetzung für einen Neuaufbau angesehen wird. Für uns ist es das erste Spiel in einem Wettbewerb gegen die 1. Mannschaft des TVG. In den sportlichen Analen sind nur zwei Begegnungen mit Großwallstadt verzeichnet. Anlässlich des 60jährigen Vereinsjubiläums des TSV Wertingen spielten wir in einem Freundschaftsspiel im Juli 2006 gegen den damaligen Bundesligisten und in der Saison 2009/2010 gegen die A-Jugend des HBLZ, die vor der Einführung der Jugendbundesliga der Bayernliga zugeordnet wurde. Auch wenn der TV Großwallstadt einen großen Umbruch vollzogen hat, kann Trainer Maik Handschke auf einige Routiniers bauen und auch auf sehr viele Talente, die in der Jugendbundesliga Erfahrung sammeln konnten. Dass der TVG zum Auftakt eine 22:25 Heimniederlage gegen GroßBieberau hinnehmen musste, macht die Sache für uns ganz sicher nicht leichter, zeigt uns aber, dass Großwallstadt offensichtlich auch noch auf der Suche seiner wahren Stärke ist, was in der jetzigen Phase und dem Heimspiel vielleicht ein kleiner Vorteil für uns sein könnte.

[close]

p. 7

7 Concordia Versicherungen Konzentration auf den Erfolg braucht Sicherheit für alle Fälle. Ihre Partner in allen Sicherheits- und Vorsorgefragen. Versicherungsbüro Haller GbR Senserbergstraße 73 · 82256 Fürstenfeldbruck Telefon 0 81 41 / 1 85 58 Versicherungsbüro Alexander Ettner Leitenfeldweg 7 A · 82275 Emmering Telefon 0 81 41 / 4 04 57 39 CONCORDIA. EIN gutER gRuND. Mannschaftskader TuS Fürstenfeldbruck 1 16 4 6 8 9 10 12 13 15 18 22 24 27 44 Kröger, Lucas Luderschmid, Michael Leindl, Alexander Scovenna, Sebastian Hoffmann, Marcus Ball, Philip Haller, Christian Almendinger, Fabian Lex, Korbinian Knorr, Andreas Meinzer, Sebastian Maier, Tizian Hartz, Frederik Prause, Julian Prestele, Tobias Batzer, Vitus TV Großwallstadt 1 24 2 3 4 5 7 8 9 10 15 18 23 96 97 Matijevic, Mile Nositschka, Andreas Dudaczy, Timon Geck, Niklas Scherer, Felix Hein, Luca Geis, Thilo Eisenträger, Florian Tiedtke, Jens Delfs, Robin Schnellbacher, Antonio Karrer, David Weit, Dennis Gempp, Patrick Spros, Felix vs. Trainer: Martin Wild Trainer: Maik Handschke

[close]

p. 8

8 handballaktuell Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei Wir wünschen viel Erfolg! Tabelle der 3. Liga Ost 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. HC Elbflorenz TV Hüttenberg TV Kirchzell HSV Bad Blankenburg HSG Rodgau Nieder Roden MSG Gr.-Bieberau-Modau HSC Bad Neustadt TuS Fürstenfeldbruck TV Gelnhausen TV Großwallstadt SV 08 Auerbach SG LVB Leipzig TV Groß-Umstadt TSV Rödelsee GSV Eintracht Baunatal USV Halle Sp. 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 1/30 S 1 1 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 U 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 N 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 Tore 35:21 28:16 31:25 32:27 29:25 25:22 23:20 25:23 23:25 22:25 20:23 25:29 27:32 25:31 16:28 21:35 Dif. 14 12 6 5 4 3 3 2 -2 -3 -3 -4 -5 -6 -12 -14 Pkt. 2:0 2:0 2:0 2:0 2:0 2:0 2:0 2:0 0:2 0:2 0:2 0:2 0:2 0:2 0:2 0:2 Der Meister steigt in die 2. Bundesliga auf. Die Vereine auf den Plätzen 14 bis 16 steigen aus der 3. Liga ab. Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich (§43 SPO)

[close]

p. 9

9 Unsere Steuern machen Profis. Einfach Steuern sparen. Wir zeigen Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG - alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen. Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. Münchner Str. 10 82256 Fürstenfeldbruck Mark Weidinger Beratungsstellenleiter zertifiziert nach DIN 77700 Telefon: 08141 32240 www.lohi.de/fuerstenfeldbruck Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Finanzamt an Kosten rund um die Geburt beteiligen Neun Monate nach der Fußball-WM in Brasilien erwarten Experten einen spürbaren Anstieg der Geburtenrate. Nach vergleichbaren Ereignissen, etwa dem „Sommermärchen“ von 2006, wurden in Deutschland tatsächlich deutlich mehr Geburten verzeichnet. Doch Weltmeisterbaby hin oder her: „Vor lauter Freude über eine Geburt sollten die Eltern in keinem Fall die finanziellen Aspekte außer Acht lassen“, betont Mark Weidinger, Vorstand der Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.): „An einigen Aufwendungen rund um eine Geburt kann das Finanzamt durchaus beteiligt werden.“ Zwar könnten junge Eltern weder die Investition in eine Erstausstattung noch etwaige Kosten für den Umzug in eine größere Wohnung geltend machen, dafür aber manch andere Aufwendung. Entbindungskosten etwa werden steuerrechtlich wie Krankheitskosten behandelt. Sie können nach Abzug einer einkommensabhängigen „zumutbaren Belastung“ und sofern nicht durch die Krankenversicherung abgedeckt als außergewöhnliche Belastung bei der Steuererklärung angegeben werden. Nicht nur die Unterbringung in einem Krankenhaus, sondern auch die Arztkosten werden in diesem Zusammenhang als besondere Ausgaben angesehen. Aufwendungen für eine Hebamme sind in der Regel absetzbar. Kosten für Arzneimittel können die Steuerschuld mindern, wenn sie ärztlich verordnet wurden. „Selbst Ausgaben für Stärkungsmittel, Tees oder Kräutertinkturen erkennt das Finanzamt in diesem Fall an“, so der Steuerexperte. Häufig würden junge Eltern vergessen, auch die Fahrten ins Krankenhaus steuerlich geltend zu machen. Anerkannt werden hier in der Regel die Anreise zur Entbindung und die Heimfahrt. Muss das Baby jedoch, etwa nach einer Frühgeburt, länger als die Mutter im Krankenhaus bleiben, so können Besuchsfahrten der Eltern, auch tägliche, sowie etwaige Übernachtungskosten als außergewöhnliche Belastung abgesetzt werden. Kosten für eine Haushaltshilfe Manche Eltern suchen sich nach der Geburt eines Kindes, zumindest für eine Zeit lang, externe Unterstützung für den Haushalt. Die Kosten für Haushaltshilfen sind generell von der Steuer absetzbar. „Liegt eine geringfügige Beschäftigung vor, können aktuell Aufwendungen bis zu 2.550 Euro jährlich geltend gemacht werden und maximal 20 Prozent dieser Ausgaben, bis zu 510 Euro, direkt von der Steuerschuld abgezogen werden“, erklärt Mark Weidinger. Die Aufnahme eines „Au-pairs“ in die Familie gilt rechtlich nicht als geringfügige Beschäftigung sondern als Betreuungsverhältnis besonderer Art. Dennoch können in der Regel zwei Drittel der Kosten bis maximal 4.000 Euro pro Kind als Kinderbetreuungskosten abgesetzt werden. Sind laut Au-pair-Vertrag auch häusliche Arbeiten zu verrichten, können Kosten eventuell auch als haushaltsnahe Dienstleistung anerkannt werden. Dies wird im Einzelfall geprüft. Kindergeld oder Kinderfreibetrag? Frisch gebackene Eltern sollten beides zeitnah beantragen. Der Kinderfreibetrag wird über das Formular „Antrag auf Lohnsteuerermäßigung“ direkt beim Finanzamt eingetragen. Der Antrag auf Kindergeld wird bei der Familienkasse der zuständigen Agentur für Arbeit eingereicht. „Das Finanzamt prüft bei der Einkommensteuererklärung, ob sich über die Höhe des Anspruches auf Kindergeld hinaus durch den Kinderfreibetrag noch eine zusätzliche Auswirkung bei der Einkommensteuer ergibt. Unwesentlich ist dabei, ob das Kindergeld tatsächlich gezahlt wurde.“, so Mark Weidinger. In der Regel wirke sich der Kinderfreibetrag aber nur aus, wenn bestimmte Einkommensgrenzen überschritten werden, ab einem Bruttoeinkommen von 63.500 Euro bei zusammenveranlagten Ehepaaren oder 33.500 Euro bei Alleinstehenden. Mehr Infos zum Thema gibt es in den Beratungsstellen der Lohi und unter www.lohi.de.

[close]

p. 10

10 handballaktuell Die aktuellen Spiele in der 3. Liga Ost TV Kirchzell SV 08 Auerbach GSV Eintracht Baunatal TV Gelnhausen USV Halle SG LVB Leipzig TV Groß-Umstadt TV Großwallstadt HSG Rodgau Nieder-Roden HC Elbflorenz Dresden SV 08 Auerbach MSG Groß-Bieberau/Modau TV 05/07 Hüttenberg HSC Bad Neustadt TuS Fürstenfeldbruck HSV Bad Blankenburg TSV 1923 Rödelsee HSC Bad Neustadt TV 05/07 Hüttenberg TuS Fürstenfeldbruck HC Elbflorenz Dresden HSG Rodgau Nieder-Roden HSV Bad Blankenburg MSG Groß-Bieberau/Modau GSV Eintracht Baunatal TV Kirchzell TSV 1923 Rödelsee TV Groß-Umstadt USV Halle TV Gelnhausen TV Großwallstadt SG LVB Leipzig 31:25 20:23 16:28 23:25 21:35 25:29 27:32 22:25 04.09.2015 05.09.2015 05.09.2015 05.09.2015 05.09.2015 05.09.2015 05.09.2015 06.09.2015 Terminkalender des TuS Hinrunde: TV Gelnhausen TV Großwallstadt TV Groß-Umstadt SG LVB Leipzig MSG Groß-Bieberau Eintracht Baunatal USV Halle TV Kirchzell SV 08 Auerbach TV 05/07 Hüttenberg HSG Rodgau N.-R. Bad Blankenburg HC Dresden TSV Rödelsee HSC Bad Neustadt A H H H A A H A H A H A H A H 25 : 23 05.09.15 12.09.15 19.09.15 26.09.15 03.10.15 10.10.15 17.10.15 24.10.15 07.11.15 14.11.15 22.11.15 28.11.15 05.12.15 12.12.15 VALUE-HOLDINGS Ihr Ansprechpartner: Herr Robert Malterer Telefon: 089/54 80 197-77 email: malterer@vhv-gmbh.de Vertrauen schafft die Grundlage für jede Partnerschaft Vermögensberatung ist Vertrauenssache! Vermögensverwaltung GmbH - individuell - bankenunabhängig - objektiv - ausgezeichnet durch Elitereport Fondsvermittlung GmbH - Einmalanlagen + Sparpläne - Investmentfonds - Sachwertanlagen wie z.B. Immobilien/Container/Schiffe/Wald Rückrunde: TV Gelnhausen TV Großwallstadt TV Groß-Umstadt SG LVB Leipzig MSG Groß-Bieberau Eintracht Baunatal USV Halle TV Kirchzell SV 08 Auerbach TV 05/07 Hüttenberg HSG Rodgau N.-R. Bad Blankenburg HC Dresden TSV Rödelsee HSC Bad Neustadt H A A A H H A H A H A H A H A 19.12.15 16.01.16 23.01.16 31.01.16 13.02.16 20.02.16 27.02.16 04.03.16 12.03.16 19.03.16 02.04.16 09.04.16 16.04.16 23.04.16 30.04.16 Ihr Ansprechpartner: Herr Klaus Haller Telefon: 089/54 80 197-33 email: haller@vhv-gmbh.de VALUE-HOLDINGS GmbH, Landsbergerstr. 478, 81241 München-Pasing www.vhv-gmbh.de

[close]

p. 11

11 Industrielle Wärmeübertrager der Spitzenklasse aus FFB Foto: 61 Güntner Flüssigkeitskühler vom Typ GFH mit insgesamt ca. 42 MW sorgen im Westfield London Shopping Centre, einem der größten Indoor-Einkaufszentren in Europa, eindrucksvoll für perfekte Temperaturen, geräuscharmen Betrieb und Energieeffizienz. Wir erfüllen höchste Kundenansprüche – weltweit Die Güntner GmbH & Co. KG entwickelt, produziert und vertreibt Wärmeübertrager für die Kälte-, Klima- und Prozesstechnik. Unsere innovativen Produkte stehen für höchste Qualität. Mit der großen Produktvielfalt und einem umfangreichen Leistungsspektrum erfüllen wir die spezifischen Bedürfnisse unserer internationalen Kunden. www.guentner.de

[close]

p. 12

12 handballaktuell Ihr Fachbetrieb für - energiesparende Heizungstechnik (Öl, Gas, Holz) - Solaranlagen - Wärmepumpenanlagen - Klimageräte - Lüftungsinstallationen - Badsanierungen - Wartungs- und Kundendienst Wir beraten Sie gerne ! 25:23-Auswärtssieg beim TV Gelnhausen - Panther feiern einen Traumstart in die neue Saison Auch wenn zum Schluss ein wenig Glück dabei war, wie es Trainer Martin Wild in der Pressekonferenz formulierte, war es ein verdienter Erfolg einer nie aufsteckenden Einsatzbereitschaft und Moral, was er auch besonders hervor hob. So belohnte sich die Mannschaft schon im ersten Spiel dafür, worauf sie in der vergangenen Saison bis zum 22. Spieltag warten musste - der erste Auswärtssieg! Zunächst verlief das Spiel so, wie es sich Trainer Martin Wild erhofft hatte. Der Aufsteiger werde motiviert und engagiert mit seinen stimmungsgewaltigen Fans im Rücken agieren, aber vermutlich auch ein wenig nervös. Dabei erinnerte er seine Mannschaft an das Auftaktspiel gegen Konstanz aus der letzten Saison. Wenn sie ruhig und abgeklärt darauf reagieren würden, könnte das ihr Vorteil sein. Die Mannschaft setzte die Vorgaben des Trainers um, ließ den Gelnhausener Rückraum kaum zur Entfaltung kommen und konnte sich auf einen gut postierten Torhüter Michael Luderschmid verlassen. Auch wenn das schnelle Spiel nach vorne noch ein wenig holprig verlief, konnte die Führung über das 1:2 (5. Min.), dem 2:5 (9.) bis zum 3:7 in der 12. Minute ausgebaut werden. Bei diesem Spielstand wurde sich die Mannschaft jedoch ein wenig zu sicher, dass es weiter gehen würde. Nicht nur, dass Gelnhausen nach der Auszeit besser ins Spiel fand, steigerte sich auch deren Torhüter, so dass wir 10 Minuten ohne Torerfolg blieben. Die Folge war die 8:7 Führung der Gastgeber, die die Euphorie nutzten und den Vorsprung sogar bis zum 14:9 ausbauten, ehe Frederik Hartz per Siebenmeter zum Halbzeitstand (14:10) verkürzte. Obwohl Michael Luderschmid ein gutes Spiel ablieferte, sollte sich der Torhüterwechsel im Nachhinein als richtige Entscheidung herausstellen, da Lucas Kröger seinen Kollegen noch übertraf. Zunächst musste er neben dem Tor zum 15:10 auch noch einen Kopftreffer hinnehmen und musste kurz behandelt werden. Das setzte offensichtlich noch zusätzliches Adrenalin frei, so dass sich der TV an ihm in den nächsten Minuten die Zähne ausbiss. Das nutzte unser Team zu einer Aufholjagd bis zum 15:14 in der 36. Minute. In dieser Phase hatte uns Team mehrmals die Gelegenheit zum Ausgleich und zur möglichen Führung. Leider wurden die Chancen nicht konsequent genutzt bzw. nicht entschlossen genug abgeschlossen. So konnten die Hessen den Vorsprung mit dem 17:14 wieder auf drei Tore ausbauen. Angetrieben durch Christian Haller, der alle fünf Tore in der zweiten Halbzeit erzielte, ließ sich unser Team jetzt aber nicht mehr abschütteln und glich in der 46. Minute zum 17:17 aus. Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe mit sehr guten Chancen auf beiden Seiten, in dem die Gastgeber zunächst immer wieder ein Tor bis zum 22:22 in der 57. Minute vorlegen konnten. Dann war es Sebastian Meinzer, der nach seinem 0:1 wieder den Führungstreffer erzielen konnte. Den Ausgleich konterte Markus Hoffmann und Neuzugang Sebastian Scovenna war es vorbehalten, mit dem Schlusspfiiff den 23:25-Endstand herzustellen. Für den TuS spielten: Michael Luderschmid, Lucas Kröger (Tor), Alexander Leindl, Sebastian Scovenna (2), Marcus Hoffmann (3), Philip Ball (3), Christian Haller (5), Korbinian Lex, Sebastian Meinzer (4), Tizian Maier (3), Frederik Hartz (3/3), Julian Prause (2), Tobias Prestele TKT Telekommunikation - Kerstan Tobias Verkauf und Beratung von Festnetz‐, DSL‐ und Mobilfunkanschlüssen der Telekom, Vodafone und Andere,  sowie Netzwerkinstallationen Telefon : +49 (0) 8141 ‐ 53 59 078 Sonnenplatz 11      82256 Fürstenfeldbruck      eMail : dsl‐auftrag@kerstan‐computer.de www.fruitique.de München Viktualienmarkt

[close]

p. 13

13 HAUPTSPONSOR gesucht Sehr geehrte Handballfreunde! Mittler Weile dürfte Ihnen bekannt sein, dass uns die Firma DocuWare aus Germering in der neuen Saison nicht mehr als Hauptsponsor zur Seite steht. Das hat uns natürlich in unseren Planungen für die neue Saison zurück geworfen, da wir auf dem Grundstock der letzten erfolgreichen Saison aufbauen wollten. Wir möchten auch nicht groß Wehklagen, da dies vielleicht auch die Chance für einen Neuanfang ist. Vergessen möchten wir natürlich nicht, uns beim Geschäftsführer der Firma DocuWare, Herrn Jürgen Biffar, für das Engagement in der letzten Saison zu bedanken. Dadurch war es uns möglich, uns in der 3. Liga zu präsentieren, was uns hervorragend gelungen ist. Mit diesen positiven Signalen sollte es uns gelingen, das zarte Pflänzlein „höherklassiger Handballsport in Fürstenfeldbruck und der Region München“ am Leben zu erhalten und weiter zum Wachsen zu bringen. Wenn es den vielen Handballfans und „einflussreichen“ Kennern der Münchner Handballszene weiterhin Ernst ist in dem Bemühen, höherklassigen Handballsport in München zu etablieren, werden die nach der letzten Saison wohl nicht um die Erkenntnis herum kommen, dass dies nur mit den TuS-Panthern möglich sein wird. Es sind nicht nur die Zuschauerwerte, die sich während der Saison kontinuierlich gesteigert haben und die uns letztlich auf Platz 2 in der Zuschauergunst der Südstaffel hinter Konstanz hievten, sondern auch die Außenwirkung über die vielen Medien. So war z.B. das bayerische Fernsehen zwei mal bei einem Handballspiel in der Wittelsbacher Halle und der Radiosender M 94,5 berichtet über zehn Spiele. Nicht nur, dass unser Team das unerfahrenste der Liga war, gehörte es hinter Kronau-Östringen auch zu den jüngsten Teams der Liga. Und trotzdem gelang es nur vier Teams, beide Punkte aus der Wittelsbacher Halle zu entführen, von denen drei mit nur einem Tor Unterschied verloren gingen. Die Zuschauer identifizierten sich mit dem Team, das nie aufsteckte und so die Fans in seinen Bann zog. Dazu kam, dass 90% der 871 erzielten Tore (Platz 4 in der 3. Liga Süd), von Spielern erzielt wurden, die in München und Umgebung das Handballspielen erlernt haben. Noch stolze 69% der Tore wurden durch Spieler erzielt, die schon beim TuS in der Jugend aktiv waren. Die Nachwuchsarbeit ist es auch, die in den letzten Jahren immer wieder zu Erfolgen geführt haben. Hier darf besonders Trainer Martin Wild lobend erwähnt werden, der es immer wieder geschaff hat, junge Talente zu begeistern und zu fördern. Auch wenn es uns schmerzt, dass sie nach der Saison den Verein verlassen haben, sind Markus Dangers und Josy Stumpf (HBW Balingen-Weilstetten), so wie Falk Kolodziej (HSC Bad Neustadt) ein Beleg dafür. Im neuen Kader stehen mit Tizian Maier, Alexander Leindl, Philip Ball, Fabian Almendinger und Vitus Batzer wieder fünf talentierte Nachwuchshandballer, die sicher dazu beitragen werden, das Unterfangen Klassenerhalt sicherzustellen und zum anderen weiterhin an einer Vision gearbeitet werden kann. Begrüßen dürfen wir auch Sebastian Scovenna, der das Handball spielen in Deutschland erlernt und in Argentinien in der 1. Liga weiter entwickelt hat. Es wird sich zeigen, ob sie die Lücke der drei o.a. Spieler und die von Andreas Krauß und Korbinian Sparn, die ihre Kariere beendet haben, schließen können. Nicht vergessen werden darf, dass sich unsere zweite Mannschaft mit einer famosen Rückrunde und zwei überzeugenden Qualifikationsspielen gegen Rothenburg für die Bayernliga qualifiziert hat. Dort trifft sie auf so renommierte Teams wie Bayreuth, Friedberg und Unterhaching, die auch schon höherklassiger gespielt haben, den Vizemeister der letzten Jahre, die DJK Waldbüttelbrunn und auf die Bundesliganachwuchsteam von Rimpar, Erlangen und Coburg. Auch das werden gute und interessente Begegnungen, die ein Grund mehr sein könnten, sich bei den TuS-Panthern zu engagieren. Ihr Erich Raff

[close]

p. 14

14 handballaktuell ilie nze Fam a g ie d ziel für usflugs Das A Kinder ab 8 Jahren Besucht die Outdoor-Attraktion im Landkreis FFB! Nur 200 Meter vom Parkplatz des Veranstaltungsforums Fürstenfeld entfernt, direkt gegenüber der Amperoase. 2,- € Rabatt auf Ihre Eintrittskarte, gültig bis 31.10.2016 Auch eine tolle Geschenkidee: Gutscheine der Kletterinsel! Einfach online bestellen unter www.kletterinsel.de Kletterinsel Immer informiert bleiben: Fürstenfeld Zisterzienserweg • Fürstenfeldbruck www.kletterinsel.de • 08141 / 8 10 92 64 facebook.com/kletterinsel Torjäger des TuS Fürstenfeldbruck Feldspieler Haller, Christian Meinzer, Sebastian Ball, Philip Hartz, Frederik Hoffmann, Marcus Maier, Tizian Prause, Julian Scovenna, Sebastian Almendinger, Fabian Batzer, Vitus Knorr, Andreas Leindl, Alexander Lex, Korbinian Prestele, Tobias Torhüter Kröger, Lucas Luderschmid, Michael Tore 5 4 3 3 3 3 2 2 0 0 0 0 0 0 7m 0 0 0 3 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Spielszenen vom Saisonauftakt in Gelnhausen 0 0 0 0

[close]

p. 15

15 fürstenfelder Hotelbar „Es ist Lebenskunst die schönen Dinge im Leben nicht aufhören, sondern ausklingen zu lassen.“ Elisabeth Bergner Besuchen Sie uns in der neuen fürstenfelder Hotelbar, in der nicht nur Hotelgäste willkommen sind. Lassen Sie sich von unserem Barkeeper Luigi einen köstlichen Drink zaubern oder genießen Sie einfach ein gutes Bier in entspannter Atmosphäre. Freuen Sie sich auf unsere Neuheiten - wir freuen uns auf Sie. Fürstenfelder Hotel • Mühlanger 5 • 82256 Fürstenfeldbruck  www.fuerstenfelder.com • 08141-888 75 500 Obst- und Gemüselieferant für Feinkost, Restaurants und Hotels. Großmarkthalle München, Halle 5 · Schäftlarnstraße 10 · 81371 München Telefon. 089.7472330 · Telefax. 089.766396 · vertrieb@fruitique.de

[close]

Comments

no comments yet