Tragweiner-Rundschau_Sep2015

 

Embed or link this publication

Description

ÖVP Tragwein

Popular Pages


p. 1

An einen Haushalt. Zugestellt durch Post.at Im Gespräch mit den Familien! Seit Mitte August ist Bgm. Josef Naderer mit seinem Team wieder unterwegs und besucht die rund 1100 Haushalte, um mit der Bevölkerung über die Arbeit in der Gemeinde zu sprechen. - Wie etwa hier mit Sprengelbetreuer Wolfgang Altzinger bei Familie Aigner in der Bergmannsstraße. „In einem Ort wie Tragwein trifft man sich oft“, so Naderer, "mit den Hausbesuchen gehen wir den Menschen einen Schritt entgegen, um ihre Ideen, Meinungen und Vorschläge zu erfahren!“ ÖVP-Aktuell September 2015 www.oevp-tragwein.at

[close]

p. 2

Tragweiner Rundschau Bürgermeister am Wort Baulandentwicklung Straßensperre im Josefstal am 12. Sept. Sonnenhang Verbesserungen für Radfahrer! Nicht nur sprichtwörtlich ein hartes Stück Arbeit! Am 12. September, zwischen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr, wird die Landesstraße im Josefstal zwischen der Firma Merckens und dem Schloss Schwertberg für den Verkehr gesperrt! Das Team der ÖVP-Schwertberg um Spitzenkandidat Max Oberleitner möchte auf die Notwendigkeit des Ausbaues vom Radwegenetz aufmerksam machen und das Bewusstsein wecken, wie schön das Radfahren im Josefstal wäre, wenn man nicht den Gefahren des Straßenverkehrs insbesondere des Schwerverkehrs - ausgesetzt wäre. Für uns im Team der ÖVP-Tragwein ist das ein wertvoller Ansatz den wir voll und ganz mittragen, denn mit einer sicheren Verbindung durch das Josefstal besteht auch die Möglichkeit einer Anbindung an den Donauradweg. Daher unterstützen wir diese Schwertberger Initiative gerne! Während der Zeit der Straßensperre gibt es am 12. September beim Meierhof des Schlosses Schwertberg einen Infostand und auch eine kleine Labstelle! Das Foto zeigt Max Oberleitner (ÖVP-Schwertberg) mit LH Dr. Josef Pühringer, Landtagspräs. Viktor Sigl, und LAbg. Annemarie Brunner beim Lokalaugenschein für das geplante Radlprojekt. Steiniger Untergrund, der teilweise nur mit schwerem Gerät zu bearbeiten ist, doch dafür sind die Einbauten von besonderer Stabilität und Dauerhaftigkeit. Es sind schon kräftige Einschnitte in das Gelände, die bei der neuen Siedlung "Sonnenhang" gemacht werden müssen. Doch die Käufer und Interessenten für die Bauflächen sind von der ruhigen Lage, dem tollen Ausblick und der dennoch gegebenen Nähe zum Ortszentrum sehr begeistert. Die Trasse für die künftige Siedlungsstraße ist längst hergestellt und auch der Kanalbau ist fast abgeschlossen. Im nächsten Schritt wird von der Wassergenossenschaft das Leitungsnetz erweitert und schließlich von der LinzAG die Stromversorgung hergestellt. Während bei der Siedlung Sonnenhang die Arbeiten zur infrastrukturellen Erschließung voll im Laufen sind, wird auch bei den "Fellner-Gründen" intensiv an den Grundlagen zur Vergabe gearbeitet. Nachdem die Vermessung des Baulandes vom Vermessungsamt frei gegeben wurde, kann der Kauf abgewickelt werden. Kosten für Lärmschutz Aktuell werden die Kosten für den geplanten Lärmschutz gegenüber der B124 erhoben, sodass alle maßgeblichen Faktoren für die Preisgestaltung der künftigen Bauparzellen zusammen getragen sind. Danke allen Beteiligten, die bei der Verwirklichung der neuen Bauflächen mithelfen. Insbesondere den Grundeigentümern, die damit jungen Familien ermöglichen, in Tragwein zu bleiben und hier ihr Eigenheim zu errichten. Impressum: Medieninhaber und Herausgeber (Verleger): ÖVP-Gemeindeparteileitung Tragwein, 4284 Tragwein, Lugendorf 35, Medienherstellung, Druck: Druckerei Haider, Schönau; Layout: Theresia Schinnerl, Mag. (FH) Edith Schaffner; Titelfoto: Johann Schinnerl; Für den Inhalt verantwortlich: Obmann Josef Naderer; Mail an die Redaktion: rundschau@oevp-tragwein.at; Hompage: www.oevp-tragwein.at 2

[close]

p. 3

Bürgermeister am Wort Tragweiner Rundschau Ein toller Impuls: Sommerkino am Badesee Die heurige Saison am Tragweiner Badesee zählt zu den Erfolgreichsten. Viele wertvolle Initiativen wurden gestartet und das Wetter war natürlich auch perfekt. So auch beim Sommerkino, das Norbert Eder mit der Tourismusgruppe ins Leben gerufen hat. Vier gute Filme bei herrlichem Wetter und hunderten Besuchern! - Ein großartiger Erfolg und eine Idee, auf deren Fortsetzung im nächsten Jahr wir uns schon wieder freuen! Bürgermeister am Wort Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Ende des Monats, am 27. September, sind Gemeinderats-, Bürgermeister- und Landtagswahlen in Oberösterreich. In den letzten Jahren und Jahrzehnten hat sich Tragwein sehr gut entwickelt. Ich stelle mich mit meinem Team der ÖVP-Tragwein neuerlich der Wahl. In diesen Wochen bin ich viel unterwegs und in den Gesprächen mit den Tragweinerinnen und Tragweinern merke ich sehr wohl, dass die politische Stimmung sehr vom Asylthema und anderen Themen geprägt ist, die weit über die Grenzen Österreichs hinaus reichen. Diese Sorgen sind ernst zu nehmen, manches davon teile ich und nütze meine Möglichkeiten, die Anliegen auch weiter zu geben. Gleichzeitig muss man aber auch klar betonen, dass es bei dieser Wahl am 27. September nicht um Griechenland geht oder einen Denkzettel für die Faymann-Regierung geht. Es geht um Tragwein und unser Bundesland Oberösterreich! Und es geht darum, dass wir den Weg eines guten Miteinanders weiter gehen. Ein gutes Miteinander verträgt konstruktive Kritik, denn niemand ist fehlerfrei. Doch wir können stolz auf unser Tragwein sein, unser Ort ist herzeigbar und wir brauchen den Vergleich mit anderen Orten nicht scheuen. Mit meinem Team der ÖVP möchte ich auch in der nächsten Gemeinderatsperiode Verantwortung übernehmen, die Zukunft gestalten - beispielsweise in der Erweiterung des Ortskernes, der Baulandsicherung und Wohnraumschaffung, dem Angebot für Familien, der Umsetzung des Hauses für Senioren am alten Sportplatz, ... Nicht immer sind die Zeiten und die Herausforderungen einfach, aber unser ÖVP-Team ist da - für Tragwein, und das jeden Tag! Ihr Bürgermeister Josef Naderer In der Dämmerung flimmerten die Filme über die riesige Leinwand beim Sommerkino am Tragweiner Badesee. Neuer Steg über den Kettenbach Derzeit wird in Zusammenarbeit von Verschönerungsverein, Tourismusgruppe und Gemeinde eine neue Wanderkarte von Tragwein aufgelegt. Darin wird auch eine neue Verbindung vom Ortszentrum zum Kettenbach eingezeichnet. Damit dann der Kettenbach auch zu überqueren ist, haben die Bauhofmitarbeiter einen Steg gebaut. Danke an dieser Stelle auch an den Grundeigentümer Heinz Mistelbachner und an Gottfried Kitzmüller, der die Vereinbarung vorbereitet hat. Die Bauhofmitarbeiter Gilbert Trchlin und Thomas Mitterbauer haben diese schöne und sichere Bachquerung errichtet. 3

[close]

p. 4

Tragweiner Rundschau ÖVP-Aktuell Ortskern-Erweiterung - Planung geht In der Grundrissplanung wurde in Absprache mit der Diakonie der genaue Standort für das Altenheim ("Haus für Senioren") fixiert. Der Baubeginn wurde mit der zuständigen Landesrätin Jahn und dem Sozialhilfeverband für 2017 festgelegt. Das "Haus für Senioren" wird auf dem bestehenden Niveau des alten Sportplatzes errichtet und bekommt eine eigene Auffahrt, während die Gewerbefläche auf Niveau der B 124 sein wird. Zielsetzung: Planungssicherheit bis Ende 2015 - B Ein wesentlicher Teil der Ortskern-Erweiterung soll der Verbesserung der Nahversorgung gewidmet sein. Die Stützmauer im Bereich der "Lagerhaus-Kreuzung" wird abgetragen, sodass sich auf gleicher Höhe mit der B 124 eine attraktive Verkaufsfläche mit ausreichend PKW-Abstellplätzen ergibt. Der oft genannte Wunsch nach einem Drogeriemarkt wird seit der Schlecker-Schließung verfolgt und könnte hier Platz finden. Die Verkehrserschließung der neuen Flächen bedarf vieler Gespräche mit Verkehrstechnik und Straßenverwaltung des Landes, denn die B 124 darf im Verkehrsfluss nicht eingeschränkt werden. Ein neuer Kreuzungsbereich auf Höhe des Spar-Marktes hätte große Flächen für LKW-Wenderadien und Abbiegespuren beansprucht. Daher wird praktisch eine Nebenfahrbahn errichtet, die von der Gemeindestraße (Höhe Cafe Quell) bis zum jetzigen Haus Kornbichler geführt wird, die B 124 also nicht berührt. 4

[close]

p. 5

ÖVP Aktuell Tragweiner Rundschau in die Intensivphase Baubeginn im Herbst 2016 Es sind verschiedene Fußwege vorgesehen, die eine Verbindung zwischen dem bestehenden Ortskern und der neuen Erweiterung ermöglichen. Ebenfalls vorgesehen ist eine Erweiterungsmöglichkeit für den Friedhof. Ortskern-Erweiterung Was bisher geschah: Auf Initiative von Planungsausschuss-Obmann Johann Schaschinger entstand ein Kontakt zu Baumeister Wolfgang Gutenthaler, betreffend Investment auf der "Liegenschaft Kornbichler". In mehreren Gesprächsrunden am Gemeindeamt wurde zwischen den Beteiligten über den Kauf der Liegenschaft eine Einigung erzielt. Baumeister Gutenthaler erklärt sich bereit, auf dieser Liegenschaft zu investieren und zu bauen "was in Tragwein gebraucht wird". Die neue Situation erlaubt eine Gesamtplanung vom alten Sportplatz, gemeinsam mit der Liegenschaft Kornbichler. Im Obergeschoss der Gewerbeflächen werden Wohnungen errichtet. Auch für diese gilt die Nebenfahrbahn als Erschließungsstraße. Außerdem werden an der Nebenfahrbahn durchgehend PKW-Abstellplätze für die Gewerbeflächen und natürlich auch die Wohnungen vorgesehen. Gespräche mit der Diakonie - als Betreiber des künftigen Altenheimes (Haus für Senioren) - werden geführt. Auch hier besteht großes Interesse für eine Gesamtbetrachtung. Ein erfahrener Städteplaner wird zur Entwicklung und Grundrissplanung beigezogen. Einbindung der angrenzenden Grundeigentümer. Die örtliche Wirtschaft präsentiert ihre Idee einer Rad- und Fußgängerbrücke über die B 124 auf Höhe Lagerhaus. Erhebung, welche Gewerbebetriebe aus Tragwein auf dieser neuen Fläche Standortinteresse haben. Bürgerbeteiligungsprozess Agenda21 bindet die Bevölkerung ein: Was brauchen wir in Tragwein? Absprache und Abstimmung der Planungen mit den zuständigen Fachabteilungen des Landes wie Raumordnung, Straßenplanung und Verkehrssicherheit. 5 In der Planung ist auch die Fußgängerund Radler-Brücke über die B 124 vorgesehen, deren Umsetzung gemeinsam mit dem Wirtschaftsbund vorbereitet wird. Der Bereich um das "Haus für Senioren" wird als Freizeitfläche gestaltet. Ein Teil davon exklusiv für die Bewohner vom Haus für Senioren und ein Teil öffentlich zum Spazierengehen, entspannt sitzen und auch attraktive Spielbereiche für Kinder werden berücksichtigt.

[close]

p. 6

Tragweiner Rundschau ÖVP Tragwein - Für Tragwein.Jeden Tag! Die ÖVP hat in den letzten Jahren in Trag Die Schwerpunkte der ÖVP Gute Versorgung im Gesundheitsund Sozialbereich Haushalt ausgeglichen! Auch weiterhin ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Gemeindebudget Altenheim „Haus für Senioren“: Baubeginn 2017 Tageszentrum für Senioren in Kooperation mit den umliegenden Gemeinden in Hagenberg Gesundheitsversorgung erhalten und ausbauen mit dem Gesundheitszentrum Sonnenhang und Erhaltung der Hausapotheken der Tragweiner Ärzte Gute Information über landesweites Angebot im Sozialbereich auf der Gemeinde und in den Sozialberatungsstellen Barrierefreie Öffentliche WC-Anlage Ortskernerweiterung: Tragwein bekommt ein neues Gesicht Mit Wolfgang Gutenthaler fand ÖVP einen Investor für das KornbichlerAreal Bei den Planungen wird die Bevölkerung im Rahmen des Agenda21-Prozesses miteinbezogen Kaufkraft in Tragwein halten – mehr Einkaufsmöglichkeiten schaffen, Drogeriemarkt und Lebensmittelangebot ausbauen, weitere Geschäftsflächen für Unternehmer anbieten Marktplatz soll belebt werden Barrierefreie und betreubare Wohnungen in unmittelbarer Nähe zum "Haus für Senioren" Gemeinsame Planung und Umsetzung des Areals mit Einbindung der Diakonie und der Altenheim-Fläche Architekt erstellt Gesamtkonzept für Altenheim, Geschäftsflächen und Wohnungen Gestaltung einer Begegnunszone rund um das Altenheim mit Park- und Spielflächen Beste Bildungsund Kinderbetreuungsangebote Neue Mittelschule in nur 2 Jahren Bauzeit generalsaniert Kindergarten Tragwein um eine Gruppe vergrößert Hortprovisorium als ausgezeichnete Schülernachmittagsbetreuung etabliert – Nachmittagsbetreuung der Kinder dauerhaft absichern und optimieren Volksschule und Kindergarten Reichenstein erhalten, solange genug Kinder da sind Kinderbetreuungsangebot für Unter3jährige durch Betreuung in erweiterten Gruppen im Kindergarten und durch Gemeindekooperationen mit Krabbelstuben in umliegenden Gemeinden ermöglichen Sommerkindergarten in den Ferien durch Gemeindekooperationen leistbar machen Schulküche für eine Mittagsmahlzeit in der Schule nutzen Unterstützung der Spielgruppe durch die Gemeinde Gegenseitige Unterstützung der älteren Generation mit der Zeitbank55+ Gute Lebensqualität in Tragwein muss erhalten bleiben Das Zusammenleben der Bevölkerung in Tragwein funktioniert gut und soll auch weiterhin so bleiben Aktives Vereinsleben fördern und unterstützen Unterstützung der Feuerwehren und Wertschätzung deren Leistungen Neubau des Zeughauses der Feuerwehr Mistlberg und Ersatzbeschaffungen im Fuhrpark der Feuerwehren Gutes Angebote für Familien wie Ferienprogramm, Bücherei, Spielplätze, Sandkistenaktion, Heizölaktion, Kinderund Jugendarbeit der Vereine, zahlreiche Freizeitangebote beim Badesee und in der Norbert-Eder-Halle soll beibehalten werden Miteinbeziehen der Bevölkerung auch über den Bürgerbeteiligungsprozess Agenda 21 hinaus 6

[close]

p. 7

ÖVP Tragwein - Für Tragwein.Jeden Tag! Tragweiner Rundschau gwein viel erreicht - und hat noch viel vor! für die Wahl lesen Sie hier: Die Jugend ist unsere Zukunft Im Dialog mit der Jugend bleiben Jugendrat fortführen und regelmäßige Beteiligung der Jugendlichen ermöglichen Nutzung der neuen Medien: Info-App über Aktuelles in Tragwein Jugendaustausch mit den Partnergemeinden in Deutschland, Italien und Frankreich Jugendarbeit der Vereine unterstützen Freizeitangebot wurde durch zusätzliche Fun-Court und Beachvolleyballplatz erweitert Regelmäßige Veranstaltungen wie Zeltfest, Autokino, Ferienprogramm, Adventmarkt Freizeitangebot am Badesee und in der Norbert-Eder-Halle durch Veranstaltungen noch attraktiver machen, wie z.B. Sommerkino, Griechische Olympiade der JVP, Konzerte und Eishockey-Turniere Reichenstein ist etwas Besonderes: Erhaltung und Erlebbar machen der Burg Kulturgut in Reichenstein erhalten und nutzbar machen Kritik ernst nehmen, Konzept ständig weiter entwickeln Burg weiter erlebbar machen Veranstaltungsräume auf der Burg stärker nutzen Bewirtung der Burgbesucher ermöglichen Neue Ausflugsprogramme in Zusammenarbeit mit Tourismusverein Weiterhin ein tolles Veranstaltungsprogramm auf der Burg bieten Weiterarbeit an Konzepten am Beispiel „Eremit auf der Burg“, "Forscherbus" u.ä. Baulandentwicklung: Baugründe und Wohnungen schaffen Tragweinerinnen und Tragweiner sollen im Ort bleiben und sich hier Eigentum schaffen können Zahlreiche Bemühungen um Baugründe und viele Gespräche mit Grundeigentümern wurden von Bgm. Naderer geführt Bauland „Bauernscherrer-Gründe“ wurde entwickelt aber leider verhindert Neue Baugründe „Sonnenhang“ geschaffen Neue Baugründe „Fellner-Gründe“ in Umsetzung Auch künftig sollen Baulandreserven für Tragweiner Bevölkerung gesichert werden Wohnungsangebot durch Bau von zwei weiteren Wohnanlagen in der Weberstraße mit insgesamt 16 Wohnungen für Miete und Mietkauf Weiteres Wohnungsangebot wird auf dem Areal Kornbichler entstehen Betriebsansiedelungen und Schaffung von Arbeitsplätzen im Ort In den letzten 10 Jahren konnten 120 neue Arbeitsplätze in Tragwein geschaffen werden Betriebsansiedelungen und Erweiterung der Betriebe im Ort bringen bzw. erhalten Arbeitsplätze Schaffung weiterer Arbeitsplätze durch neue Geschäftsflächen bei der Ortskernerweiterung und beim Haus für Senioren am Alten Sportplatz Weiteres Betriebsbaugebiet entlang der B124 schaffen Gute Infrastruktur für Betriebe sichergestellen (z.B. Anschluss des Betriebsbaugebietes Mistlberg an Fernwasserleitung) Ausbau der Breitbandanbindung Haus für Senioren und Gesundheitszentrum Sonnenhang bieten Arbeitsplätze im Gesundheitsbereich Verbesserungen der Straßen und Güterwege und der Verkehrs- und Parkplatzsituation Zahlreiche km Güterwege saniert Weitere notwendige Straßenbauten in Planung Nadelöhr bei der Schule durch Elternhaltestelle und Zebrastreifen entschärft Sichere Querung der B 124 mit Schülerlotsen und Brücke Südumfahrung: Trasse definieren und frei halten Mehr Parkplätze im Ortszentrum Stiegenaufgang vom Quell-Parkplatz zum Friedhof im Rahmen der Ortskern- Erweiterung Unterstützung der Pendlerinteressen ÖVP Team - Kandidaten mit Kompetenz, Erfahrung und Glaubwürdigkeit setzen sich für Tragwein ein 7

[close]

p. 8

Tragweiner Rundschau Am 27. September ÖVP wählen Sommeraktivitäten im Hilfswerk Hort Tragwein Langebnerhütte und wir veranstalteten eine Sommerolympiade gemeinsam mit dem Hilfswerk Hort in Hagenberg. Außerdem standen auch Kreativtage und Waldtage im Sommerhort auf dem Programm: Mit unterschiedlichen Maltechniken wurden Kleidungsstücke bemalt und es wurden Ausflüge mit Picknick und Spielen im Wald unternommen. Die Kinder waren davon ebenso begeistert, wie von den Wasserspielen! Besonders beeindruckend war für die Kinder unser Besuch bei Imker Josef Stellenberger in Tragwein. Bei ihm wollen wir uns für den besonders interessanten Tag und die freundliche Aufnahme herzlich bedanken! Christina Maringer Sigrid Katzlinger Hilfwerk Hort Tragwein Viele spannende Ausflüge veranstaltete das Hilfswerk-Team in den Sommermonaten im Hort. Der Hilfswerk Hort in Tragwein bietet den Hortkindern jährlich in den ersten drei Ferienwochen ein ansprechendes Ferienprogramm. Auch dieses Jahr haben wir wieder zahlreiche Ausflüge unternommen und viel Interessantes erlebt: Ausflüge zum Minigolf und ins Freibad Pregarten, Höhenrausch Linz, eine Wanderung zur 8

[close]

p. 9

Am 27. September ÖVP wählen Tragweiner Rundschau Reichenstein wird zunehmend als Veranstaltungsort entdeckt Gänsehautfeeling gab es beim Blues-Konzert des amerikanischen Baritonsängers Tony Brown, das von den Beer Buddies im Burghof von Reichenstein organisiert wurde. Untermalt von der hauseigenen Brauerei-Blues-Band lud Mr. Tony „The Voice“ Brown zu einem Spaziergang durch die Welt des Soul, Blues und Rock & Roll ein. Die außergewöhnliche Atmosphäre auf der Burg wurde durch das Tragweiner Urgestein-Bier abgerundet. Gedanken zur Wahl Sehr geehrte Tragweinerinnen! Sehr geehrte Tragweiner! Nachdem am 27. September Bürgermeister, Gemeinderat und Landtag gewählt werden, haben wir jetzt wieder einmal spannende Wochen vor uns. Für mich stellt dieses Jahr auch eine neue, ganz besondere Situation dar. Nach vier Wahlen, bei denen ich aktiv dabei war, kann ich heuer das ganze Spektakel ein wenig distanzierter betrachten. Trotz der Distanz kann ich aber sehr gut beurteilen, dass im Land Oberösterreich und besonders in der Gemeinde Tragwein sehr gut gearbeitet wird. Ich glaube behaupten zu dürfen, dass wir Tragweinerinnen und Tragweiner sehr gerne hier leben und auch sehr stolz auf die Entwicklung unseres Ortes sind. Am 27. September entscheiden wir, wer für die nächsten sechs Jahre die Verantwortung für unsere Heimatgemeinde tragen wird. Besonders spannend wird für mich bei dieser Wahl, ob die Wählerinnen und Wähler die langjährigen Leistungen in der Gemeindearbeit honorieren oder ob überregionale Probleme – wie das Flüchtlingsthema oder Griechenland - Wahlplakate und leere Schlagworte den Ausschlag geben. Ich hoffe darauf, nein ich bin überzeugt davon, dass wir in Tragwein bei der Abgabe der Stimme die Leistungen und die langjährige gute Arbeit in der Gemeinde beurteilen. Gehen Sie am 27. September zur Wahl und entscheiden Sie über eine weiterhin gute Entwicklung unserer Heimatgemeinde. Ihr Wolfgang Altzinger Weitere Veranstaltungen in Reichenstein sind: Die wilde Karawane: Abenteuerliche Rundwanderung in Begleitung von mehreren Lamas durch den Aist-Schluchtenwald, im Rahmen von „naturschauspiel.at“ 6. September 2015 um 13:00 Uhr Ausstellungseröffnung : "Malerei & Grafik" Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Edeltraud Jungwirth und Herwig Prammer Eröffnung: 12. September 2015 um 16 Uhr Dauer der Ausstellung: von 13. bis 27. September 2015 CD-Präsentation & Konzert "The Common Blue" The Common Blue ist der Name eines Schmetterlings. Blue ist auch ein Synonym für eine gewisse Stimmung in der Musik. The Common Blue interpretiert Songs von Bob Dylan, Arctic Monkeys, Peter Gabriel, u.a. 12. September 2015 um 18.30 Uhr Graf Drakula und seine Freunde Forschungsreise in die Welt der Wildtiere 13. September 2015 um 13:00 Uhr "Feuer und Flamme" Tag des Denkmals 2015 Der Tag soll Feuer und Flamme für unsere Kulturdenkmale entfachen: "Eisenhans" & "Peter der Weltmeister" werden am Nachmittag Eisen mit "Feuer & Flamme" bearbeiten, Führungen durch das Museum und die Burg finden um 10, 13 und 17 Uhr statt. Eintritt frei! Beim „Tag des Offenen Denkmals“: Kos27. September tenlose Führungen durch die Burg, das von 10 bis 18 Uhr Museum und die Kapelle Nähere Infos und Anmeldung: www.burg-reichenstein.at 9

[close]

p. 10



[close]

p. 11

Wirtschaftsbund Tragweiner Rundschau Wirtschaftsbundobmann Rudolf Ortner konnte LH-Stv. Franz Hiesl beim Weinfest begrüßen und ihn durch mehrere der schönen Tragweiner Innenhöfe führen. Im Bild der Hof von Stefan und Petra Gusenbauer mit dem Hofpaten Franz Hörmann und dem Winzer Robert Wimmer vom Wagramkeller aus Fels am Wagram. "In Hof einischaun" TRAG.WEIN.FEST besticht durch besonderen Flair der Innenhöfe Am Samstag, 8. August lüfteten die Tragweiner Innenhöfe wieder ihre Geheimnisse und luden zum „Einischaun“ - auf ein gutes Glaserl Wein aus Winzerhand. Sieben österreichische und ein italienischer Winzer aus der Toscana boten ihre Weine in den acht Höfen vom Gemeindearzt Dr. Tassilo Dückelmann bis zum Hof des Baumeisters Kern an. Wie im vorigen Jahr lud auch heuer wieder eine Tafel am Marktplatz zum Schmausen und Genießen ein. Erstmals wurde heuer ein eigener Bereich für Kaffee und Süßes gestaltet. Beim "Mistlbachner" entstand ein Schanigarten mit Kaffee- und Konditoreiköstlichkeiten und der Spritzer-Bar von Thomas Maier vom Café-Quell-Bar. Musikalisch umrahmt wurde das Weinfest von der "Tragweiner Hof-Musi", einer Abordnung des Tragweiner Musikvereines, Ziehharmonika-Spieler "Kaufleitner Martin" und der "D´4 Herrengesangsgruppe" aus Wilhering. Weitere Fotos: www.oevp-tragwein.at Im Innenhof des Doktorhauses: Hofpaten Eva Eder und Christian Naderer mit einem Novizen, der die Weine der Stiftskellerei Kremsmünster verkostete und Christa und Tassilo Dückelmann, sowie Gästen aus Königswiesen: Bgm. Johann Holzmann und Josef Aglas. Von Hof zu Hof: "Beer-Buddy" Dr. Andreas Weilhartner mit WB-Obmann Rudi Ortner, LAbg. Gabi Lackner-Strauß und Bgm. Joe Naderer am nächtlichen Marktplatz. 11

[close]

p. 12



[close]

p. 13

Wirtschaftsbund Tragweiner Rundschau SCHÜTZE-SCHUHE darf österreichisches Staatswappen führen Die hervorragende wirtschaftliche Leistung wurde durch Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner mit der Verleihung des österreichischen Staatswappens belohnt. mas Schützeneder, ein und richtete die Produktion auf Sicherheits- und Berufsschuhe für Gewerbe, Industrie, Bauund Baunebengewerbe aus. Modernisierung am Standort Tragwein „Ich bin stolz in der 4. Generation ein Unternehmen zu leiten, das sich auch heute, in unserer schnelllebigen Zeit, erfolgreich am Markt behauptet“, erklärt Thomas Schützeneder, geschäftsführender Gesellschafter von SCHÜTZE-SCHUHE in Tragwein. „Von Anfang an war der Schlüssel zum Erfolg unser stetiges Bemühen, ob handwerklich oder wie heute mit modernsten Produktionsverfahren, bestes Schuhwerk zu erzeugen.“ 90 Jahre bestes Schuhwerk wurden mehrfach mit Wirtschaftspreisen bedacht. Blick in die Zukunft Vor 90 Jahren richtete Schuhmachermeister Karl Schützeneder in Tragwein seine erste Werkstätte ein. 1965 übernahm Sohn Willibald und baute die Produktion zu einer Serienfertigung um. Schwerpunkt ab 1982 waren Uniformschuhe für Behörden und staatliche Betriebe. 1991 trat Willibalds Sohn, Tho- Fünf Jahre später sicherte eine Entwicklung, ein automatisiertes Sohlenmontageverfahren, das auch patentiert wurde, den Standort Tragwein ab. 2003 folgte ein Neubau am Ortsrand mit mehr Platz für Produktion, Verwaltung, Vertrieb und Entwicklung. Um im 21. Jahrhundert am Standort konkurrenzfähig zu bleiben, ist es notwendig neben einem gewissen Automatisierungsgrad, wie zum Beispiel fünf Sechsarm-Robotern, kompetente Produktionsmitarbeiter zu beschäftigen. Maßstäbe setzten der neue Asphaltschuh 2008 und orthopädisch veränderbare Sicherheitsschuhe 2012. Weitere Innovationen und Investitionen Im Jubiläumsjahr 2015 wurden Qualitätsanspruch, Erfolg und das Bekenntnis zur Produktion in Österreich mit der Verleihung des österreichischen Staatswappens honoriert. „Als traditionelles Familienunternehmen bekennen wir uns zu unseren regionalen Wurzeln im Mühlviertel. Ständige Weiterentwicklung der Produkte und der Ausbau der Produktionsstätte in Tragwein haben uns zu einem modernen Unternehmen wachsen lassen“, betont Thomas Schützeneder. „Unser Blick im Jubiläumsjahr richtet sich in die Zukunft. Mit neuen Innovationen und patentierten Verfahren werden wir unsere Technologieführerschaft weiter ausbauen. Kompetente und verlässliche Mitarbeiter sorgen für optimale Kundenlösungen und höchste Servicequalität.“ Auszeichnung der WKOÖ Mit einer Auszeichnung für ihr Engagement und Leistungen in der Region wurden Eva und Norbert Eder von LAbg. Komm.Rätin Gabriele Lackner-Strauss und Dr. Dietmar Wolfsegger von der Wirtschaftskammer Freistadt überrascht. Das Mostmacher Ehepaar nahm die Auszeichnung mit Stolz entgegen und berichtete bereits von ihrem nächsten Projekt, der Herstellung von hauseigenem Bio-Essig. 13

[close]

p. 14

Tragweiner Rundschau Ferienprogramm Wie geht es hinter den Kulissen beim Radio zu? Für die Kinder war es sehr spannend einen Tag im Studio von Life Radio verbringen zu können und zu erleben, wie ein Radiobeitrag entsteht. Bereits Tradition hat der Nachmittag am Minigolfplatz, organisiert von ÖAAB-Ehrenobmann Johnny Schinnerl Ferienprogramm 2015: „Mit Kindern kann man viel erleben“ Das Ferienprogramm geht mit vielen schönen Bildern und Erlebnissen zu Ende. Ich durfte insgesamt 150 Kinder bei den 14 Veranstaltungen im heurigen Sommer begrüßen. Jede war ein Erlebnis für sich und ich hoffe, dass die Kinder ebenso viel Spaß dabei hatten wie wir. Es steckt sehr viel an Vorbereitungszeit in dem Programm und ist deshalb umso schöner, wenn es von den Tragweiner Familien gut angenommen wird. Im Winter werden wir auch schon wieder mit der Planung für das Ferienprogramm 2016 beginnen. Vorschläge nehmen wir dabei natürlich gerne an! Ich bedanke mich hiermit herzlich bei meinem Team und bei allen die zum guten Gelingen beigetragen haben! Alle Fotos der einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage in der Galerie: www.oevp-tragwein.at Große Bemühungen um ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder legten die Musikerinnen und Musiker zu Tage, bereits im Vorfeld studierten sie das Theaterstück "Das kleine Ich bin Ich" für die Kinder ein. Danach durften alle Instrumente ausprobiert werden. Bei der Firma Beneder konnten die Kinder erleben, wie ein Tag in einem Produktionsbetrieb aussieht. Sie erlebten, wie präzise ein Arbeiter dort sein muss, um maßgenaue Formen für die Spritzgusstechnik zu erhalten . 14

[close]

p. 15

Ferienprogramm Tragweiner Rundschau Am 27. Juli gings nach Schönau zur Speed-Gleitbahn. Beim Megakinoevent der JVP im Cineplexx standen zwei Filme zur Auswahl. Bürgermeister Josef Naderer und Vize Bürgermeister Ernst Brandstetter haben Spass beim Ferienprogramm. Mit einem Lama in der Natur unterwegs sein - das war das Besondere an der "Wilden Karawane" mit Bgm. Naderer in Reichenstein. Bei schönstem Wetter fuhren 80 Kinder mit den ÖVP-Frauen unter der Leitung von Rosi Schützenhofer ins obra-Kinderland nach Neukirchen/Vöckla. Sie konnten einen Tag "so richtig umteufeln" und klettern, springen, im Wasser plantschen und mit einer Eisenbahn fahren. Weitere Fotos von diesem schönen Kinderausflug sind zu sehen auf: www.oevp-tragwein.at 15

[close]

Comments

no comments yet