Sodasan | Waschfibel

 

Embed or link this publication

Description

Die kleine Enyklopädie des Waschens. Alles, was Du schon immer übers Waschen wissen wolltest

Popular Pages


p. 1

Die kleine Enzyklopädie des Waschens. Alles, was Du schon immer übers Waschen wissen wolltest.

[close]

p. 2

„ „Die Idee Ohne Waschen geht es nicht. Auch wenn wir Ressourcen sparen möchten, nachhaltig wirtschaften, ökologisch einkaufen, bleibt die Erkenntnis: Unser Tun hat Konsequenzen. Wer wäscht, nimmt also in jedem Fall eine gewisse Umweltbelastung in Kauf. Es gibt jedoch auch beim Waschen verschiedene Möglichkeiten, ökologisch zu handeln und damit unserer Verantwortung gerecht zu werden. Wir haben vor mehr als 30 Jahren beschlossen, auf diese Welt zu achten und Produkte herzustellen, die unsere Umwelt schonen. Jeder kann durch bewusstes Verhalten Positives bewirken. Daran glauben wir! Wir sorgen für qualitativ hochwertige und ökologische Produkte und Ihr für die bewusst effiziente Nutzung. So gelingt es uns gemeinsam, ökologisch und intelligent zu waschen. Die Natur gibt uns so viel, geben wir ihr ein bisschen Vernunft zurück! Sodasan Wasch- und Reinigungsmittel GmbH Rudolf-Diesel-Straße 19 26670 Uplengen info@sodasan.com Info-Telefon 0800 7632726 www.sodasan.com www.facebook.com/sodasanDE

[close]

p. 3

Inhalt Wie funktioniert Waschen? In Kreisläufen handeln 10 grüne Regeln Kleines Symbol-Lexikon Was wasche ich womit? So geht‘s ganz einfach! Tipps vom Kundenservice So geht‘s besser 4 5 6 7 8 12 13 14

[close]

p. 4

04 Waschprozess Wie funktioniert Waschen? Das Wäschewaschen ist ein komplexer Prozess, der Schmutz aus der Wäsche entfernen und hygienisch rein waschen soll, ohne die Textilien zu schädigen. Wer sich zukünftig nicht mehr über die eigenen Waschergebnisse wundern möchte, kann selbst analysieren wie sich das Waschergebnis optimieren lässt. Der Sinnersche Waschkreis verdeutlicht die Abhängigkeiten der Faktoren. Waschmittel Zeit Waschmittel Zeit Mechanik Temperatur M90° Mechanik Temperatur M60° Wird der Anteil eines der Faktoren verkleinert, z. B. die Temperatur abgesenkt, muss für ein gleich gutes Waschergebnis der Anteil der anderen Faktoren vergrößert werden: Niedrigere Temperaturen bedeuten z.B. längere Waschzeiten und mehr Mechanik. Neue Maschinen sind bereits durch zweckmäßige Spezialwaschgänge wie eco-, Woll- und Sportprogramme bzw. speziell für Dunkles oder Jeans optimal eingestellt. Hygienepanik: Wir geben Entwarnung: (uhItiMWgQmgrhnMnaäueeuäidmlcdokttnuesi.hrdegicutolEmitWlreehgineoignrRmee:asrnu6geyenUsnei0ascgsPmDtg-tWhenueWGenewtmillaevssranikmaciesmens.cehsldrctfMeohpibteh-n(nlmNeekulSemetetrrOonniiaafsoingordtstDsttmncrueecnedAjhershlasooeeueSdawirldnnrnApnmomlaeeidrccNvomarsnthhho)cgldVe.ihnatrmuaDoiaeutgn3lsleimnicletdc0wrKhbhs°mioaKcnCvelbehcoesndwechibwnrcuheieBetahäarmgnnerss­cekecaeihdtithrtcittsnimeeeenh-lrmn-t)it. TIPP: Gut aufeinander abgestimmte Waschmittel und Waschprogramme machen eine Vorwäsche, bis auf sehr stark verschmutzte Textilien, überflüssig.

[close]

p. 5

In Kreisläufen handeln. Saubere Alternativen 05 Unsere ökologischen Waschmittel werden auf Seifenbasis hergestellt. Dazu verseifen wir Pflanzenöle und -fette im Niedrigtemperaturverfahren. Wir verarbeiten Rohstoffe aus nachwachsenden Ressourcen. Damit entsprechen wir unserem Grundsatz, in Kreisläufen zu denken und zu handeln. Bei Eintritt der Seife in das Abwasser bilden sich durch Reaktionen mit vorhandenen Salzen und Säuren sofort Kalkseifen und Fettsäuren. Später erfolgt ein Zersetzungsprozess durch die im Abwasser lebenden Mirkroorganismen, also ein Totalabbau oder eine vollständige Mineralisation. Der Abbauprozess der Seifen ist rückstandslos. Somit ist eine Entlastung der Umwelt und der Kläranlagen durch die Verwendung ökologischer Waschmittel möglich. Ein klares Plus für ökologische Waschmittel. kontrolliert durch Certisys Gute Argumente für sauberes Waschen mit SODASAN Waschmitteln. Unsere Produkte sind - ohne Gentechnik - ohne Enzyme - ohne petrochemische Inhaltsstoffe - ohne Füllstoffe oder Nanopartikel + mit grünem Strom erzeugt ++ CzeOr2tinfieziuetrrtadl uprrcohduEzcieorctert und Ecogarantie® + Verpackungen aus Recyclat oder aus nachwachsenden Rohstoffen

[close]

p. 6

06 Ökologisch Handeln 10 Grüne Regeln – für Dich und Deine Welt. Überprüfe im Selbsttest wie effektiv Du schon wäschst! Es gibt viele Kleinigkeiten, die intelligentes und ökologisches Waschen ermöglichen. 1. Weiße und farbige Wäsche immer getrennt waschen 2. Pflegehinweise in den Textilien beachten 3. Flecken sofort mit Fleckenseife oder Flecken-Gel vorbehandeln 4. Waschmaschine optimal befüllen (siehe: Tipp Seite 9) 5. Waschmittel passend für die Wäscheart wählen (siehe: Tabelle Seite 8-11) 6. Waschmittel-Dosieranweisungen genau beachten 7. Waschprogramme bis maximal 60° C wählen 8. Wäsche an der frischen Luft trocknen 9. Wäsche, die im Trockner getrocknet wird, mit hoher Drehzahl schleudern 10. Bügelwäsche restfeucht trocknen – erleichtert das Bügeln Quelle in Anlehnung an IKW | zu 4: Bei pflegelleichter, sowie Fein- und Wollwäsche Trommel sehr reduziert beladen. | zu 8: Wäsche, die auf der Leine trocknet, sollte nicht mit zu hoher Drehzahl geschleudert werden, da sie sonst stark knittert. Wir empfehlen maximal 1200 U/min | zu 9: Wäsche, die im Trockner getrocknet wird, sollte mit 1400-1600 U/min geschleudert werden. So wird die Trockenzeit verkürzt. Pflegelleichtes, Fein- und Wollwäsche natürlich ausgenommen.

[close]

p. 7

Kleines Symbol-Lexikon. Etikette wahren 07 Waschen Dieses Symbol gibt an, daß das Kleidungsstück ganz normal in der Maschine gewaschen werden kann, i.d.R. steht die Waschtemperatur auf dem Etikett. Handwäsche. Die gehört bei höchstens 40° C ins Waschbecken. Es gilt: nicht wringen, nicht reiben. Behandle die Wäsche mit einem Strich unter dem Waschsymbol mit äußerstem Fingerspitzengefühl, wähle den Schonwaschgang. Wäsche mit diesem Zeichen darf weder von Hand noch in der Maschine gewaschen werden. Sie muss in die Reinigung. Reinigen Steht ein A im Kreis, verträgt das Material alle chemischen Mittel. P steht für chemische Reinigung mit Perchlorethylen. Das Kleidungsstück darf auf keinen Fall chemisch gereinigt werden. Trocknen Das Wäschestück kann im Trockner getrocknet werden. Wäsche mit diesem Zeichen sollte zum Trocknen hingelegt werden. Wäsche bitte nach kurzem Schleudern zum Trocknen auf die Leine hängen. Das Wäschestück darf nicht im Trockner getrocknet werden. Bügeln Ein Bügeleisen auf dem Etikett bedeutet, daß das Kleidungsstück nicht nur gebügelt, sondern auch warm gemangelt werden darf. Zwei Punkte auf dem Bügeleisen entsprechen einer Temperatur von 150° C . Ein Punkt oder ungefähr 110° C reichen für Seide und Nylon für das Bügeln oder Mangeln vollkommen aus. Ein Kleidungsstück mit diesem Zeichen darf weder gebügelt noch gemangelt werden.

[close]

p. 8

08 Waschmittelwahl Was wasche ich womit? Kleine Typberatung für all jene, die beim Thema Waschmittel nicht mehr alles ausbügeln wollen. Das richtige Waschmittel in der richtigen Dosierung anzuwenden, ist die beste Voraussetzung für ein perfektes Waschergebnis. Textilienart Weiße und farbechte Tisch-, Bett- und Unterwäsche aus pflanzlichen Fasern Waschprogramm Koch- und Buntwäsche 40° C bis 95° C Produktname VOLLWASCHMITTEL Bunte Kleidung aus pflanzlichen oder synthetischen Fasern, elastische Materialien Koch- und Buntwäsche 30° C bis 95° C Pflegelleicht 30° C COLOR WASCHMITTEL Limette Lavendel Bunte Kleidung aus pflanzlichen oder synthetischen Fasern, elastische Materialien Koch- und Buntwäsche 40° C bis 95° C COLOR COMPACT

[close]

p. 9

Tipp:ODpdIuinsrpegemoamuejtgureaiwtirlbcsdmaisichocecemhgthhrmai.giemgnIblemnFeeeeaarFnwwiZblünWlwewel.gblrgmeDaeadrieairsfeeesencuannslchcel.gzssehhuDoeintbsllekltdheatönöebiäiknendeddnoniWnuegineePuntonänfrlWvmseSgoo–cgtäiahmps!esscentoclihlmdghnePaeeusilacatwrnlhwdwtdzäbtp-iiriPherrönkdorflklotüigedcosglnrliehltearoearWmgenmTWiiarinmscomacsmhmehcsetchna!mnh-.l ­el, Erklärung Tipp Enthält Bleichmittel und ist deshalb für weiße Wäsche, farbechte Textilien aus Baumwolle, Leinen und Mischgewebe geeignet. Das Bleichmittel und Fleckensalz in unserem Vollwaschmittel beugt Vergrauen der Wäsche vor und beseitigt Flecken. Bei starker Verschmutzung Wäsche über Nacht in der Maschine einweichen. SODASAN Color Waschmittel enthält keine optischen Aufheller und ist besonders für farbige Textilien geeignet. Bei starker Verschmutzung oder Flecken in weißer oder farbechter Bunt­ wäsche kann das Waschmittel durch SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz ergänzt werden. ENTHÄRTER Durch die Verwendung von SODASAN-Enthärter kann die Waschmittelmenge in mittlerem bis hartem Wasser (Härtebereich 2-4) auf die minimal benötigte Menge für weiches Wasser (Härtebereich 1) reduziert werden. SODASAN Color Waschmittel enthält keine optischen Aufheller und ist besonders für farbige Textilien geeignet. Bei starker Verschmutzung oder Flecken in weißer oder farbechter Buntwäsche kann das Waschmittel durch SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz ergänzt werden. 09

[close]

p. 10

10 Textilienart Buntwäsche von Allergikern; außer Wolle & Seide Auch für Textilien aus chemischen Fasern, elastischen Materialien, Badebekleidung, Viskose und Textilien aus synthetischen Fasern Waschprogramm Produktname Alle Waschprogramme von 30° C bis 95° C COLOR sensitive Buntwäsche von Allergikern; außer Wolle & Seide Auch für Textilien aus chemischen Fasern, elastischen Materialien, Badebekleidung, Viskose und Textilien aus synthetischen Fasern Alle Waschprogramme von 40° C bis 95° C COMFORT sensitive Wolle, Seide, Daunen, Alpaka, Mohair und alle empfindlichen tierischen Fasern Wolle bis 30° C WOLLE & FEINES Sport- und Funktionsbekleidung aus Membranfaser, Microfaser Fein und Pflegelleicht bis 40° C ACTIVE SPORTWASCHMITTEL

[close]

p. 11

Erklärung • parfümfrei – enthält keine ätherischen Öle • speziell entwickelt für empfindliche und sensible Haut • p arfümfrei – enthält keine ätherischen Öle • speziell entwickelt für empfindliche und sensible Haut • mildes, faserschonendes Waschmittel besonders gut geeignet für Wolle und Feines oder synthetische Fasern • für Handwäsche und Spezialschonwaschgänge einsetzbar • Seifen- und alkalifreies Waschmittel Tipp Bei starken Vergrauungen zusätzlich SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz und/oder Einweichprogramm verwenden! Bei starken Vergrauungen zusätzlich SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz und/oder Einweichprogramm verwenden! • n eutralisiert Gerüche von Sport- und Funktionstextilien durch Zinkricinoleat • SODASAN active Sportwaschmittel ist sehr konzentriert Im Zweifelsfall eher eine geringere Menge Waschmittel dosieren! 11 WEICHSPÜLER Die weichspülende Wirkung beruht auf der Entfernung von unnötigen Kalk- und Waschmittelrückständen durch Zitronensäure. Dadurch fühlt sich die Wäsche weicher an und es entsteht ein angenehmes Tragegefühl. DUFT & PFLEGESPÜLUNG Die SODASAN Duft & Pflegespülung glättet die Fasern und duftet zusätzlich frisch-fruchtig nach Magnolien.

[close]

p. 12

12 Fleckenbehandlung So geht`s ganz einfach! Tipp:vSpueOrnagDskeAatriSsnecAehvNeeArgFaAlletnuecefkrtrenaAngalt-esGtbrienvülaresmttieviteis. t Fleckenart Rotwein Behandlungsempfehlung Sofort mit Salz bestreuen, anschließend möglichst heiß mit SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz waschen. Produkt Fett starker Schmutz Vorbehandlung mit SODASAN Fleckenseife (flüssige Gallseife) oder SODASAN Flecken-Gel (vegan) und anschließend warm waschen. Obst- und Gemüseflecken Gras Vorbehandeln mit SODASAN Flecken-Gel und bei bleichbaren Textilien SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz verwenden. Blut Kakao In kaltem Wasser einweichen und mit SODASAN Gallseife oder SODASAN Flecken-Gel auswaschen

[close]

p. 13

Tipps aus dem Kundenservice 13 Vor dem Waschgang Flecken sollte man am besten sofort entfernen. Falls es dafür zu spät ist: Textilien mit starken Verschmutzungen bzw. vergilbte Textilien oder Tee- und Kaffeeflecken über Nacht einweichen. Das wirkt Wunder! Bei farbechten oder weißen Textilien SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz verwenden, das bei höheren Temperaturen eine besonders gute Wirkung erzielt. Damit wird eine Vorwäsche überflüssig. Beim Waschgang Um Fehldosierungen zu vermeiden ist es ratsam, die Dosierungsangaben zu beherzigen. Dazu sollte man wissen, welchen Härtegrad das Wasser hat. Wie nach dem Baukastenprinzip kann man dann Wasser­ enthärter, Bleichmittel oder Weichspüler hinzugeben, um ein besseres Waschergebnis zu erzielen. Bitte beachten: Pulver-Waschmittel löst sich erst bei 40° C auf. Kaltwäsche bis 30° C also besser mit Flüssigwaschmittel waschen! Jedes Vollwaschmittel enthält Bleichmittel. Vorsichtig bei nicht farbechten Textilien! Für weiße Wäsche und farbechte Buntwäsche ist ein Vollwaschmittel prima geeignet, weil es bleichbare Flecken entfernt und Weißes weiß macht. Nach dem Waschgang Die Wäscheleine ist der beste Trockner. Durch die Bewegung an der Luft wird die Wäsche weich. Wer den Trockner nutzt, sollte die Wäsche bei einer höheren Drehzahl schleudern, um Energie beim Trocknen zu sparen. Sorge auch für Hygiene im Inneren der Waschmaschine! Deshalb 1-2 mal im Monat bei 60°C waschen, um Keimbildungen vorzubeugen. Zur Belüftung der Maschine die Maschinentür offen lassen und zusätzlich Dosierschublade öffnen.

[close]

p. 14

14 So geht‘s besser Praxiswissen. Waschmaschinen fressen Socken Tatsächlich! Über einen Spalt zwischen Trommel und Gummidichtung wandern häufiger Kleinteile ins Innere der Maschine. Das läßt sich am besten vermeiden, indem diese Teile vorher in ein Wäschenetz gegeben werden. Harte Wäsche Wie hart oder weich Deine Wäsche ist, wird wesentlich dadurch bestimmt, wie sie getrocknet wurde. Textilien, die in hoher Luftbewegung (z.B. Wind oder auch im Wäschetrockner) getrocknet wurden, sind sehr weich. Beim Trocknen ohne Luftbewegung (z.B. Heizungskeller) wird sich die Wäsche eher hart anfühlen. Vergrauung der Wäsche Schlechte oder zu niedrig dosierte Waschmittel halten abgelösten Schmutz nur unzureichend in der Waschlauge. So kann der Schmutz erneut auf die Textilfasern aufziehen, statt mit dem Spülwasser abzufließen. Je mehr Schmutz sich nach und nach auf Weißem ablagert, desto deutlicher zeigt sich „das Grauen“. Deshalb Vollwaschmittel verwenden und nicht unterdosieren! In extremen Fällen: Vergraute weiße Wäsche über Nacht in heißem Wasser (auch in der Waschmaschine) mit SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz einweichen.

[close]

p. 15

Tipp:FGTlbeeüNrzefurmVuehssisdnetorhsaspiddealeVlilreewrrstgueniränWggafraältfötveztäüwseuclsceigesmkrceihcrieuihrgnhgmpnansneeesubguieFitrnntv.Falste4ü.ddPlotle0SsuuPrsecfi°srleüidutvk-ngeCPreeetwmlhrf.avnrmeoepIaülrngelnbrnsessVorrcsteabddeehnSsmerneumsicgesenkmhorsdirtatminetkcerueuiduhngunleeertemdznnzsrenoei.upcsnfcnho-hrdttützt Muffige Wäsche Ein muffiger Geruch weist immer auf eine zu hohe Menge an Waschmittelrückständen auf den Textilien hin. Das kann verschiedene Ursachen haben: Zu niedrige Waschtemperatur oder ein zu kurzes Waschprogramm. Abhilfe schafft eine höhere Waschtemperatur, ein längeres Waschprogramm, ein zusätzlicher Spülgang oder eine saure Spülung mit unserem SODASAN Weichspüler. Weiße Flecken auf dunkler Wäsche Insbesondere Verwender ökologischer Waschmittel neigen dazu, die Maschinen zu überladen. Dadurch sind Waschmittelrückstände auf der Wäsche zu finden. Hier hilft es nur, weniger Wäsche einzufüllen. Oder man verwendet unseren SODASAN Weichspüler, der nicht wie ein klassischer Weichspüler auf die Faser aufzieht, sondern als saure Spülung die alkalischen Waschmittelrückstände allergenfrei entfernt und einen dezenten Pfirsichduft hinterläßt.

[close]

Comments

no comments yet