klz_30

 

Embed or link this publication

Description

KreuzlingerZeitung

Popular Pages


p. 1

KreuzlingerZeitung Auflage: 22 900 Exemplare S om m s er S z pe te ia l – 11 14 ei 24.7.2015 Nr. 30 AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL INHALT Sie will studieren Die als falsche Ärztin bekannt gewordene Krankenschwester musste sich wegen gefälschter Dokumente und unerlaubter Ausübung des Heilberufes verantworten. Ihren Ausführungen nach wollte sie nur Gutes tun. Das Konstanzer Gericht glaubte diesen und gab ihr eine zweite Chance. Seite 3 Sie wollen den Rekord Dartpfeile werfen – und das 24 Stunden lang. Der Dartclub des T.O.M. will am Seenachtfest den Weltrekord im E-Dart brechen. Dazu muss die Marke von 1,36 Millionen Punkten übertroffen werden. Seite 4 Sie wollen feiern Bio-Bauer Christian Schwarz bietet auf seinem Hof seit Jahren eine Infrastruktur mit herrlichem Ausblick für Veranstaltungen an. Da ein vergangener Anlass besonders lärmintensiv war, sagt die Gemeinde der Bühne nun auf baurechtliche Weise den Kampf an. Seite 21 Jan Ullrich muss erneut anrollen Am Dienstag wurde der ehemalige Radprofi Jan Ullrich beim Bezirksgericht Weinfelden vorgeladen. Hintergrund war eine Heimfahrt nach Scherzingen in alkoholisiertem Zustand mit überhöhter Geschwindigkeit im Mai 2014. An der Kreuzung bei Mattwill verlor er die Kontrolle über seinen Audi RS6 und kollidierte mit zwei Autos. In einem verkürzten Verfahren hätte Ullrich zu einer bedingten Haftstrafe und Busse verurteilt werden sollen, doch das Gericht liess den Deal platzen. Nun wird der Fall neu aufgerollt und dem Scherzinger droht, als Raser mit Haftstrafe verurteilt zu werden. Seite 5 Tolle Gartenwohnung in Kreuzlingen Kaufpreis: CHF 698 000 071 671 24 54 ERAkreuzlingen.ch Am Samstag, 1. August findet in Tägerwilen unser feiner Bäckerzmorgen statt. Bäckerzmorgen mit geWalz Karte bezahlt; SFr. 2.00 Sofortrabatt. Pro Person SFr. 24.50 / 29.50 mit Prosecco Augustweggen klein Schoggi klein SFr. 1.90 SFr. 2.10 Augustweggen ab Donnerstag, 30. Juli in allen Walz Filialen. Neu ist der kleine Augustweggen auch mit Schokolade erhältlich. Wir bitten um Vorreservationen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Augustweggen gross SFr. 3.90 Walz Backkunst AG, Hauptstrasse 67, 8274 Tägerwilen, Tel. 071 669 38 48 www.immokanzlei.ch Naturheilpraxis Brodbeck Heidi Brodbeck 'àSTUFOHVUXFH  ,POTUBO[ 5FMFGPO  XXXOBUVSIFJMQSBYJTCSPECFDLDPN Meine Leistungen  Thymus-Frischzelltherapie exklusiv - gegen Altern und Krankheit - bei chron. und bösartigen Erkrankungen - bei Rheuma ist es wertvoller als Gold  Chelattherapie - zur Ausleitung von Schwermetallen  Ozon-Sauersto therapie - bei Durchblutungsstörungen - vor und nach Infarkt (Herz, Gehirn ...) uvm. Diese spektakuläre Aussicht gehört ganz alleine Ihnen!!! 1 Monat kostenlos wohnen Am Stadtrand von Kreuzlingen moderne 3½ Zi.-Attikawohnung Herrliche Terrasse Richtung Süden, hochwertiger Ausbaustandard, elegantes Bad, Parkettboden, MZ 1’650.- exkl. Bezug n.V. Kreuzlingen 071 677 99 88 3 ½ Zi.-Attikawohnung mit sehr grosser 360º Terrasse 5 min. nach Kreuzlingen Bezug n.V. Kreuzlingen 071 677 99 88 Gerne berate ich Sie persönlich: Ihre Heidi Brodbeck, Naturheilpraktikerin www.immokanzlei.ch GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

[close]

p. 2

2 ANZEIGEN KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015 Herzliche Einladung zum Buure-Brunch à discretion am 1. August 2015 9.30 Uhr – 13.30 Uhr Musikalische Unterhaltung ab 10.00 Uhr • Frisches Brot vom Holzofen • Zopf • Gipfeli • Müesli • Konfitüren • frische Saisonfrüchte • Käsevielfalt aus der Region • Fleischauswahl • Honigglasierter Beinschinken • Rösti mit Speck • Spiegeleier • Würstchen etc. • Salatbuffet • Dessertbuffet mit süssen, hausgemachten Verführungen • frische Fruchtsäfte und Getränke inklusive. Erwachsene Kinder bis 10 Jahre Kinder unter 5 Jahren Fr. 24.50 Fr. 11.50 gratis 29./30. Juli 2015 Meersburg Schlossplatz Mittwoch und Donnerstag 10-19 Uhr Bewirtung durch die Knabenmusik Meersburg Veranstalter: Töpferei B. Güttinger · Isny · Tel.: 07562/2495 www.toepferei-guettinger.de Rundum-Vollservice mit Zufriedenheitsgarantie 5-Tage-Tiefpreisgarantie 30-Tage-Umtauschrecht Schneller Liefer- und Installationsservice Garantieverlängerungen Mieten statt kaufen Schneller Reparaturservice Testen vor dem Kaufen Haben wir nicht, gibts nicht Kompetente Bedarfsanalyse und Top-Beratung Alle Geräte im direkten Vergleich Infos und Adressen: 0848 559 111 oder www.fust.ch % nur % 399.– C Tiefpreisgarantie SALE % % % % % nur % 1299.– Aktionspreis 10CAsNsjY0MDQx0TW2MDa2sAAAMcZuWA8AAAA= Einführungspreis 10CFXKqw6DQBAF0C-azb3z2B0Y2eBIRYNfQ9D8v2qKqzju7HtFw-O1vY_tUwTdxdIsszSXRvMyz9Y7C4OuYKxUDEVG_H0BLQDM3xEMoU-qoIvZtEXbfV5fQystRHIAAAA= statt 2190.– 999.– -54% B Exclusivité Anmeldung erwünscht unter  071 666 67 97 In diesem Jahr findet keine öffentliche 1. Augustfeier im Bindersgarten statt. is! Hammerpre Herzliche Grüsse – Das Bindersgarten-Team Waschmaschine Café / Restaurant Rebhüsli Im Bindersgarten 3 8274 Tägerwilen www.bindersgarten.ch WA 1260 • Kaltwaschen 20°C • Programmablaufanzeige Art. Nr. 107715 Waschmaschine WAPC 86541 • SoftMove schützt die Fasern durch abgestimmte Trommelbewegungen Art. Nr. 126250 Waschmaschine WMB 100-20 CH • Die perfekte Ergänzung für spezielle Anwendungen: CapDosing Art. Nr. 218006 CoLor WorLd © GLYNT 2013 c c k u W eil z u c c t t ra di nf c o n h at ti FRISEURE 100 JAHRE Z R I E G E Das exklusive Friseurerlebnis in Konstanz, Bahnhofsplatz 12 Individuelle Haarverdichtung und Haarverlängerung mit wundervollem Echthaar. ZIEGER Friseure – 4x für Sie in Konstanz: Color World Hair World Lago Hair@Work Bahnhofsplatz 12 Sigismundstraße 9 Bodanstraße 1 Wessenbergstr. 15 - 17 Fon Fon Fon Fon +49 75 31 / 28 24 69 4 +49 75 31 / 12 83 59 - 0 +49 75 31 / 36 51 65 +49 75 31 / 27 57 7 Lassen Sie sich beraten: +49 75 31 / 28 24 69 4 www.zieger-friseure.de Besuchen Sie auch unseren Shop Z.HAIRCORNER: Sigismundstr. 9 / Dammgasse 5 Fon +49 75 31 / 12 83 59 - 59 • •

[close]

p. 3

KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015 DRITTE SEITE Edi Maag Verkäufer & Mieter 3 immokanzlei.ch Meine Liegenschaft verkauft und mir eine tolle Stadtwohnung vermietet. Für mich ein Abschluss und ein Neuanfang. immokanzlei ® AG Medienrummel um die «falsche Ärztin» am Amtsgericht Konstanz. Bild: sb Sicherheit durch Partnerschaft Medizinstudium statt Gefängnis Die falsche Ärztin vom Bodensee muss nicht ins Gefängnis. Das Amtsgericht Konstanz entschied am Dienstag auf zwei Jahre bedingt. Konstanz. «Ich räume die Anschuldigungen in vollem Umfang ein», gestand Emmi S. (*Name geändert) vor dem Amtsgericht. «Es tut mir leid und ich möchte mich bei allen Beteiligten entschuldigen. So etwas werde ich nie wieder tun.» Die als falsche Ärztin vom Bodensee bekannt gewordene Frau wohnt und arbeitet heute in Berlin – ebenfalls im medizinischen Bereich: Die Selbstständige begleitet Verunfallte bei ihrer Rückkehr in die Heimat und betreut Pflegefälle. Richterin Heike Willensberg löcherte die Frau zunächst mit zahlreichen Fragen zur Person. Diese habe Zeit ihres Lebens viel gearbeitet und dies als Älteste von fünf Kindern einer Bauernfamilie auch von klein auf müssen. Kein geradliniges Leben Vor Gericht wirkte die 53-Jährige gefasst aber niedergeschlagen. Sie trägt eine Brille, blickt immer mal wieder von unten auf und hat dichtes Haar, das ihr bis auf die Schultern fällt. Sie spricht mit leichtem bayrischen Akzent und antwortet schnell und präzise auf die Fragen der Richterin. Die vielen Stationen im Leben der Frau machen es dennoch schwer, dem Ganzen zu folgen. Die gelernte Krankenschwester erwarb nach Realschule und Ausbildung berufsbegleitend eine Fachpflegeausbildung für Intensivmedizin Aktenberg vom Verfahren. Bild: sb und Anästhesie. Sie habe sogar eine Hochschulzulassung der Universität Innsbruck für Human- und Zahnmedizin. Denn Matura machte sie nie, ein Medizinstudium aber war ihr Ziel. Die Beweisaufnahme bestand zu einem Grossteil aus der Befragung von Martin Costa, Geschäftsführer der Rescue Med. Er hatte die Frau aufgrund einer Bewerbungsmail und eines Vorstellungsgesprächs eingestellt. «Sie machte einen guten Eindruck», so Costa. «In der Praxis war sie kompetent, die Kollegen schätzten sie. Sie muss Fachwissen haben, denn Auffälligkeiten gab es keine.» Manche junge Ärzte seien heutzutage froh, wenn sie eine erfahrene Krankenschwester zur Seite hätten, so Costa. Zu einer brenzligen Situation sei es nie gekommen. Die Frau sei kurz vor einer Festanstellung gestanden. Sie habe während 69 Tagen insgesamt 91 Intensivtransporte, «Verlege- keine Notfalltransporte», zwischen deutschen Kliniken begleitet. Sie wurde auf Abruf eingesetzt und war gefragt. Solche Transporte dürfen nur unter Anwesenheit eines Arztes geschehen. → Fortsetzung auf Seite 23 ANZEIGE romeo & julia auf dem dorfe. 09. Juli – 06. August 2015 Seebühne Seeburgpark Kreuzlingen en Freikarten oder 50 Franken bar kassieren! So geht´s: 1. Vereinbaren Sie bis 15. September den Termin für eine kostenlose, professionelle Höranalyse. 2. Wenn die Voraussetzungen für eine finanzielle Beteiligung der IV/AHV oder SUVA/MV erfüllt sind, haben Sie die Möglichkeit, den Termin für einen zweiwöchigen Tragetest zur Beurteilung der neuesten Hörsysteme zu wählen. 3. Nach dem unverbindlichen Test werden Ihnen zwei Eintrittskarten des See-Burgtheaters* rückvergütet oder Sie erhalten 50 Franken in bar. *gegen Vorweisung der Tickets Anmeldung bis spätestens 15. September 2015 Scholl Hörzentrum vis-à-vis Coop Karussell Kreuzlingen Tel.: 071 672 39 82 E-Mail: info@schollhoerzentrum.ch www.schollhoerzentrum.ch P Coop Karussell, Kreuzlingen Parkplätze vor dem Geschäft

[close]

p. 4

4 KREUZLINGEN KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015 GESUNDHEIT AKTUELL 15 000 Pfeile in 24 Stunden Das Fantastical ist um eine weitere Attraktion reicher: Vier Könner wollen den Weltrekord im 24 Stunden-Dart verbessern und wie vor vier Jahren nach Kreuzlingen holen. Dabei müssen die Spieler an ihre Grenzen gehen. Kreuzlingen. In Kreuzlingen wurde vor vier Jahren bereits ein Weltrekord aufgestellt. Damals warfen acht Spieler während 24 Stunden rund 2,4 Millionen Punkte. Jetzt organisiert der Dart Club des Temple of Music (T.O.M.) erneut einen E-DartWeltrekordversuch am Fantastical. Vier Spieler um den amtierenden Schweizermeister im Einzel und im Doppel, Sven Geiger, treten an, um eine neue Bestmarke von 1,36 Millionen Punkten zu erreichen. Los geht's am Freitag, 7. August, um 20 Uhr. Ende ist, logisch, einen Tag später. Schauplatz des sportlichen Kraftakts ist neben dem Zelt des T.O.M. (Stand E). Dr. med. Roland Ballier, Arzt santémed Kreuzlingen Krankheit als Chance So ein Unsinn – werden Sie spontan denken. Aber sehen Sie es auch einmal anders. Kinderkrankheiten heissen zum Beispiel deshalb so, weil man diese in der Regel in der Kindheit und damit nur einmal im Leben bekommt. Der Körper setzt sich mit den entsprechenden Viren oder Bakterien auseinander, entwickelt Antikörper und ist so in der Lage, die nächste Infektion mit dem selben Erreger im Keim zu erstikken. Eine Krankheit bricht damit gar nicht mehr aus. Aber beschränkt sich dieses Phänomen nur auf die Kindheit? Nein – bei Leibe nicht. In jeder Phase des Lebens ist der Organismus in der Lage, aus Krankheit zu lernen, diese mit eigenen Strategien und Mitteln zu bezwingen und aus diesem Prozess ohne Antibiotika und Entzündungshemmer gestärkt hervorzugehen. Klar - diese Strategie ist nicht immer angezeigt, aber häufig möglich. Sie beschränkt sich auch nicht auf Infektionskrankheiten. Fragen Sie doch ihren Arzt beim nächsten Schnupfen, der nächsten Migräne, vielleicht auch bei hohen Blutdruck, was sie selbst tun können, um das Problem zu lösen und wieder gesund und gestärkt aus der Krankheit hervorzugehen. Wahrscheinlich werden Arztbesuche dadurch insgesamt auch noch seltener notwendig werden. Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit Ihr Dr. R. Ballier (V.l.) William Diethelm (mehrfacher Schweizermeister), Sven Geiger (Schweizermeister 2015), Swen Gewalt (Dritter bei den German Masters) und Thomas Krause (Dritter bei den Deutschen Meisterschaften 2012) werfen. Bilder: zvg Allein um die Pfeile vom Board zu holen, muss dabei jeder Spieler 120 Kilometer Fussweg zurücklegen. Pro Minute muss er einen Schnitt von 236 Punkten werfen. Rund 15 000 Pfeiler spickt er an die Dartscheibe. Ein eigens programmiertes Punktesystem erfasst die Treffer und hält die Zuschauer über einen Bildschirm immer auf dem neuesten Stand. Der Rekordversuch wird permanent von fünf Schiedsrichtern überwacht. Wegen der enormen körperlichen Belastung steht den Spielern ein erfahrener Physiotherapeut zur Seite. Stefan Böker Alternative Kultur am Seenachtfest Das Seeburgtheater stellt dem kultling Festival seine Bühne zur Verfügung. Während des Seenachtfestes werden hier auch mal schrägere Töne laut. Daneben gibt’s Workshops, Kurse, eine Ausstellung und auch vegetarisches Essen. Kreuzlingen. Irgendetwas fehlt, dachten sich acht junge ThurgauerInnen Jahr für Jahr beim Seenachtfest. Obwohl aus jeder Ecke Musik tönte, waren schräge Beats und alternative Kulturideen eher Fehlanzeige. 2015 soll sich das ändern. Dafür wurde im Frühjahr der Verein kultling aus der Taufe gehoben. Jetzt hat das Team um Valentin Huber und Adrian Langenegger alle Zutaten für ein kleines, aber feines alternatives Gratis-Festival zusammengestellt. Sind auch dabei: Die Band «Europa: Neue Leichtigkeit». Bild: zvg Sommertage im Seeburgpark An drei Tagen spielen sieben Bands, Freitag und Samstag beenden DJGigs die Sommernächte. Mit der Band «Johann Sebastian Bass» sind die Musiker dabei, die mit ihren barocken Synthie-Sounds beim diesjährigen Eurovision Song Contest für Österreich an den Start gingen. Die Ostschweizer Band «Europa: Neue Leichtigkeit» präsentiert cleveren deutschen Schlager mit Song-Zeilen, die «Element of Crime» neidisch machen würden. Doch kultling will den Besuchern mehr als Musik mitgeben. Daniela und Matthias Schriebl zeigen die Schritte, die den Lindy Hop aus den 1920er-Jahren zum Kult-Tanz gemacht haben. Deutsche lernen Zungenbrecher auf Schwizerdütsch – dafür sorgt die Kreuzlinger Sprachschule «aha capito». Die jungen Kreuzlinger Künstler Nicola Ielardi und Deana Petroccia präsentieren Fotos ihres Projekts «Hidden World». Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene am Bodensee gibt es von den Yoga-Expertinnen Kinga Toth und Claudia Röger aus dem «physioraum» Kreuzlingen. Das See-Burgtheater stellt nach Ende seiner Spielsaison die komplette Infrastruktur zur Verfügung. So haben die Festivalbesucher von der Zuschauertribüne eine perfekte Sicht sowohl auf die Bands als auch die Feuerwerke des Wochenendes: neben dem legendären Feuerwerk am Samstagabend auch auf das Feuerwerk des Seenachtfests in Bottighofen am Freitagabend. Im wetterfesten Gastrozelt organisiert das Team klassische Festivalkost sowie vegetarisches Seitan-Gyros. Und dabei packt ganz Kreuzlingen mit an: Ob Wirtschaftsingenieur, Fotograf oder Student – sogar Schulpräsident René Zweifel hat sich als Helfer angekündigt. eingesandt Infos: kultling.ch

[close]

p. 5

KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015 Region im m er don n er s ta g s live – frei er E intri t t 5 «Ein riesen dummer Fehler» Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich verursachte im Mai 2014 betrunken und mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit einen Unfall in Mattwil. Die Staatsanwaltschaft beantragte beim Bezirksgericht Weinfelden eine bedingte Haftstrafe von 18 Monaten und eine Geldbusse. Das Gericht folgte ihren Ausführungen jedoch nicht. Es vermutet, dass Ullrich noch schneller unterwegs war. Sollte sich dies bestätigen, droht dem Scherzinger Haft. Weinfelden. Der geständige Jan Ullrich bestätigte vor Gericht noch einmal den Unfallhergang und die bewusst vorgenommene Alkoholfahrt. So seien am Montag, 19. Mai 2014, gute Freunde aus München bei ihm zu Besuch gewesen, welche ein paar Flaschen Weisswein als Geschenk mitgenommen hatten. Nach der Degustation bemerkte er auf seinem Mobiltelefon, dass noch eine Verabredung in Tägerwilen eingeplant war und setzte sich «ohne zu überlegen» ins Auto. «Ich habe mich noch fahrtauglich gefühlt, wir hatte ja keine der Flaschen ganz zu Ende getrunken», so Ullrich vor Gericht. Kreuzlinger Jazz Nights @ SiX w w w . h o t e l s i x . c h Mit zwei Autos kollidiert Die Blutprobe ergab jedoch ein anderes Bild. Er fuhr um 18.30 Uhr mit über 1,8 Promille von Scherzingen nach Tägerwilen, nahm den Termin wahr und macht sich dann wieder auf den Heimweg. Dabei fuhr er um 20.05 Uhr mit 139 Stundenkilometern auf die Verzweigung bei Mattwil zu. «Heute weiss ich, dass die Reaktionszeit erheblich höher ist unter Alkoholeinfluss», erklärte sich Ullrich bei der Befragung. Aufgrund der um 59 Stundenkilometern überhöhten Geschwindigkeit kam er bei der Kreuzung nicht mehr genug früh zum Stillstand und stiess mit einem Personenwagen zusammen. Dieser wurde über die Hauptstrasse katapultiert, kollidierte mit dem Stopp-Schild, überschlug sich und rutschte auf die gegenüberliegende Wiese. Ullrichs Audi RS6 rollte weiter über die Kreuzung hinweg und prallte frontal mit dem ihm entgegenkommenden Auto zusammen. «Davon weiss ich jedoch nichts mehr, der Airbag ging auf und ich habe nichts mehr gesehen», so Ullrich. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von 69 500 Franken. Jan Ullrich (r.) mit seinem Schweizer Anwalt Markus Neff. Bild: zvg Verwerfliches Handeln «Es war ein grosser Zufall und viel Glück, dass die in den Unfall verwickelten Personen nicht schwer verletzt oder sogar getötet worden sind», gab Staatsanwältin Deborah HolligerSchalch zu bedenken. Zudem sei der ehemalige Radprofi 2008 wegen grober Verletzung der Verkehrsregeln schon einmal zu einer Geldstrafe verurteilt worden, und da er die Strecke samt Kreuzung kannte, sei die Verwerflichkeit seines Handelns beträchtlich. Dass er sich nach dem Unfall sofort kooperativ gegenüber den Behörden zeigte und durch das Bezahlen des Schadens Reue zeigte, wirkte sich strafmildernd aus. Die Staatsanwaltschaft beantragte darum eine beding- te Freiheitsstrafe von 18 Monaten sowie die Maximalbusse in Höhe von 10000 Franken. Hinzu kommen noch die Untersuchungs- und Verfahrenskosten, welche sich auf über 15000 Franken belaufen. Auch Jan Ullrich und seine Anwälte zeigten sich mit der Strafe einverstanden. «Es war ein riesen dummer Fehler von mir», entschuldigte sich Ullrich im Schlusswort bei den Geschädigten und versicherte, dass ihm so etwas im Leben nicht mehr passieren werde. Er schäme sich, sei aber heilfroh, dass niemand ernsthaft verletzt wurde. SSV Moderne-Eckgruppe inkl. 4 Rückenverstellungen im pflegeleichten Stoffbezug. Maß ca. 169x351x208 cm beim PolstermöbelSpezialisten Ausstell reduz Ein Stundenkilometer schneller? Das Dreiergericht widersprach nach einer zweistündigen Beratung den Ausführungen der beiden Parteien und genehmigte das abgekürzte Verfahren nicht. Sie gehen davon aus, dass Ullrich mit 143 statt 139 Stundenkilometern unterwegs war und somit die für ein Raserdelikt nötigen Limite überschritten habe. Zudem sei neben Alkohol auch Valium im Blut nachgewiesen worden. Nach dem 2013 vom Bundesrat eingeführten Verkehrssicherheitspaket «Via sicura» gilt ein Fahrzeuglenker mit einer überhöhten Geschwindigkeit von 60 Stundenkilometern auf einer Strecke mit der Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometer automatisch als Raser. Nun wird der Fall vom Bezirksgericht Weinfelden in einem ordentlichen Verfahren neu aufgerollt. Sollte die Vermutung zutreffen, droht Jan Ullrich eine unbedingte Gefängnisstrafe. Emil Keller 71% iert! ungsstück e bis zu Polster-Spezialhaus statt R E 2654.– Sitzvergnügen garantiert SSV-Preis E998.– Polstermöbel, Einzelsessel, Stühle, Couchtische, Esstische, Teppiche bis zu 71% reduziert. Durchgehend geöffnet: Mo – Fr.: 10 – 19.00 · Sa: 10 – 17 Uhr Line-Eid-Strasse 7 Konstanz / Stromeyersdorf Tel. +49 7531 99 45 41 Vom Hauptzoll - 2 km über die Europabrücke - Richtung Singen - 1. Abfahrt links - dann wieder links! KONSTANZ

[close]

p. 6

6 ANZEIGEN KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015 BernsteinSuche ketten Verkauf Neubau mit Sicht auf See Ermatingen/Hofackerstr. 31 & 29 steuergünstige-/ beliebte Seegemeinde, Nähe See, ruhige, sonnige Lage, exklusiver Ausbau, letzte grosse 4½ Zi-Wohnung ab 142 m2, grosse Küche, Dusche/ WC, Bad/WC, verglaster Sitzplatz ca. 19m2, Lift, Waschturm in Wohnung, Nähe Bahnhof, im Seedorf, gutes Preis/Leistungsverhältnis, direkt vom Ersteller, preiswert Fr. 650’000.– Vorzugspreis dieser Art (Bild), Rohsteine u.v.m. Tel: 079 8386731 od. +43157/58551579 Zu vermieten in Kreuzlingen Praxis oder Büro ruhig, sonnig, zentral wunderschöner Gartenblick gepflegtes Ambiente Praxis Mitbenutzung in wunderbarer Umgebung Fr 220, Fr 250, Fr 390, Fr 550 Töpferinnen Atelier Gewerberaum, Lager, Atelier für Firma oder Privat, 42 m2 Yoga Studio Mitbenutzung 071 672 10 23 info@bttc.ch gross, sonnig, gehob. Ausbau, neuwertig Vermietungen Scherzingen, Bahnhalde 5 3½ Zi-Whg EG, 103m2 netto 1‘750.– Neuwertig, grosse Gartensitzplätze, steuergünstige Gemeinde, ruhige Lage Benz Immo Treuhand GmbH Bahnhalde 3, 8596 Scherzingen Gratis: Ausbau Ihrer alten Küche sowie Glas-Rückwände beim Kauf einer kompletten Küche. Tel. 071 688 59 93 oder 92 Weitere Details: www.newhome.ch (Ort eingeben) abaris Raucherentwöhnung Nichtraucher durch Laser seit 27 Jahren Fr. 190.- inklusive Hunger/Diätpunkt Damit sie in der Dritten Welt nicht nur Hunger ernten. Biolandbau besiegt den Hunger: swissaid.ch/bio Spenden Sie jetzt 10 Franken: SMS «give food» an 488 071 534 88 95 KREUZLINGEN nikotinlos-bodensee.ch Mode für moderne, selbstbewusste Frauen und Männer ! Albert Stäheli 50 ROXY BAR & 50s Diner Konstanzerstr. 6, 8280 Kreuzlingen www.roxy-bar www.roxy-bar.net b info@roxy-bar-net info@roxy-bar Tel.: 076-413 98 9 22 Löwenstrasse, Kreuzlingen direkt gegenüber DENNER Wir führen Markenlabels wie: Mode für die stilbebewusste Frau ! % und mehr HA HAJO AJO Für Damen und Herren Modisch & zeitgemäss Öffnungszeiten: Di & Do 9:30 bis 12:00 Mi & Fr 9:30 bis 12:00 und 14:30 bis 18:30 Sa 10:00 bis 14:00 Uhr Telefon 0796383759 / www.mode-service.ch (auf Hosen, Jupes & Shirts, Nachtwäsche…. auch in grossen Grössen) Sommerrabatt !

[close]

p. 7

KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015 Sport/Eingesandt 7 SPORT IN KÜRZE Abschied nehmen Noch ein Sieg zu Bronze Neben einem knappen 8:7 Sieg für Lugano gegen Horgen im Final-Eröffnungsspiel gewann der SCK gegen Genève Natation im Match um Platz 3 mit 11:8 Toren. Wasserball. Aufgrund einer Tätlichkeit im letzten Spiel gegen Horgen im Halbfinal musste der SCK gegen Genève auf Top-Scorer Vacho verzichten, was eine mögliche Schwächung in der Offensive bedeutete. Trotzdem begannen die Gäste mit äusserster Konzentration, wobei sich erneut Milan Petrovic als wahre Tormaschine entpuppte. Kreuzlingen führte im ersten Viertel schon mit 4:1 Toren und gewann die komplette Halbzeit 7:1. Allein vier Tore davon gingen auf Petrovics Konto, der Vacho im Center ersetzte. Nach Wiederanpfiff verloren die Thurgauer allerdings das Konzept. Eine inkonsistente Spielweise mit insgesamt acht Kreuzlingern Ausschlüssen in der zweiten Hälfte und Am Donnerstagabend fand die zweite Partie im Freibad Hörnli statt. Mit dem Gewinn aus dem ersten Spiel besassen die Kreuzlinger Wasserballer Matchball im Kampf um Rang drei. Dies wäre neben dem Schweizer Cup die zweite Bronin Rudi Vacho spielte gestern ein letztes Mal. Bild: Gaccioli zemedaille dieser Saison. einem Spielverweis an Somogyi sorg- Das Ergebnis stand bei Redaktionste dafür, dass Genève mehr und mehr schluss noch nicht fest. Das jedoch das Match gestalten konnte. So ge- grössere Ereignis an diesem Abend lang es den Gastgebern den Rück- war die Verabschiedung der zwei stand zu verkürzen. Immerhin konn- Wasserball-Dinosaurier Nicolas Weite bis zum Schluss kein Ausgleich er- deli und Rudi Vacho, die nach Abzielt werden, wodurch Kreuzlingen schluss der Saison ihre Badehose an die Wand nageln werden. SCK glücklich gewann. Top Schwimmer Schwimmen – Drei Meistertitel, ausschliesslich über die Rückendistanzen, drei Vizemeistertitel, der Gewinn einer Bronzemedaille sowie unzählige Diplome gehen auf das Konto der SCK-Schwimmer und Schwimmerinnen bei den diesjährigen NachwuchsSchweizermeisterschaft in Rennes. Chiara Strickner (00)holte gleich zwei Schweizermeistertitel (100 und 200 Meter Rücken), Alexandra Scharre (03) einen über 100 Meter Rücken. Lara Grüter (98) startete bei den Juniorinnen im unteren Jahrgang und wurde dreimal Vizemeisterin, gewann trotz angeschlagener Gesundheit, über 100 und 200 Meter Rücken sowie 100 Meter Freistil Silber. Über Bronze freut sich Flurin Rickenbach (03) bei seinem Einsatz über 400 Meter Freistil. Offene Meisterschaft Tennis. In der Woche ab dem 10. August starten auf der Anlage des TC Hörnli Kreuzlingen die 30. Tennis Stadtmeisterschaften. Für diesen Jubiläumsanlass sind grundsätzlich alle Bewohner von Kreuzlingen teilnahmeberechtigt, sowie die Clubmitglieder des TC Kreuzlingen und des TC Münsterlingen. Der Start erfolgt am Montagabend mit einem Softballturnier. Ab dem Dienstagabend beginnen dann die offiziellen Spiele in den diversen Kategorien. Der Mittwoch ist geprägt durch das Turnier für nichtlizenzierte Teilnehmer. In dieser Kategorie hat Jedermann/Jedefrau die Möglichkeit, sich als Tennisspieler/in zu versuchen. Die Halbfinalspiele in allen Kategorien finden am Samstag und die Finalpartien am Sonntag statt. Am Samstagabend findet eine zusätzliche Jubiläumsverlosung statt. Im Anschluss an die letzten Begegnungen haben alle Teilnehmer, die in einer der offiziellen Kategorien gemeldet sind, die Möglichkeit Sachpreise zu gewinnen. Voraussetzung dazu ist allerdings die persönliche Anwesenheit. Anmeldungen unter www.tchoernli.ch und www.tckreuzlingen.ch. Anmeldeschluss ist der Montag, 27. Juli, 20 Uhr. Weitere Höhepunkte: Heimspiele der Damen NLA des TC Hörnli vom 4./6./8. August sowie die Thurgauer Juniorenmeisterschaften an den Wochenenden des 22./23. und 29./30. August. TC Hörnli Mit dem Flaschengeist aus Tausendundeiner Nacht Die Jubla Emmishofen-Kreuzlingen war in der Woche vom 11. bis 18. Juli in Fimmelsberg im Sommerlager. Fimmelsberg/Kreuzlingen. Unter dem Motto «Mit em Fläschägeist dur Tausendundeine Nacht» erlebten die 35 Teilnehmenden und fast ebenso viele Leiter eine abwechslungsreiche und abenteuerliche Woche im Rahmen des Kantonslagers der Jungwacht Blauring Thurgau. Die Kreuzlinger führten das Lager dieses Jahr zusammen mit der Jubla Sirnach durch, wodurch sich eine Lagergemeinschaft von rund 140 Personen ergab. Als die Mädchen und Knaben im Alter von sieben bis 15 Jahren gleichzeitig mit den Kindern aus Sirnach auf dem Lagergelände ankamen, entdeckten sie eine Wunderlampe. Der Flaschengeist Freddy erschien aus dieser, als die Kinder daran rieben. Er dankte ihnen für seine Befreiung und sollte sie von da an durchs Lager begleiten. Er bat sie, die ihm schlecht gesinnten Waldbewohner zu vertreiben, welche über die Woche verteilt zu den Kinder kamen. Bei vielen Aufgaben, Geländespielen und Pioniertechnikübungen konnten die nervigen Waldbewohner abgewimmelt und Freddy besänftigt www.kreuzlinger-zeitung.ch Mehr Bilder im Internet unter: Goldige Wunderlampe im Lager der Jubla. Bild: zvg werden. Trotzdem tauchten im Verlauf der Woche immer mehr Unstimmigkeiten in Freddys Geschichten auf, bis er am Donnerstagabend die Zeltstadt demolierte und das Vertrauen in ihn vollends zerstörte. Daraufhin ersuchten die Jublaner bei den Waldmenschen Hilfe und erhielten diese auch. Zusammen gelang es ihnen, Freddys alte Wunderlampe zu verbrennen und ihn in eine neue Flasche zu sperren. Neben den vielen Aktivitäten auf dem Lagerplatz besuchten alle Scharen des Kantons, und somit auch die Jubla Emmishofen-Kreuzlingen, di- verse Programme des KantonslagerOKs auf dem Hauptplatz. Eines der Highlights war sicherlich der Marktabend, an dem jede der über 20 Scharen des Kantons eine Attraktion anbot und betreute. Von einer Geisterbahn, über eine Hüpfburg, einen Massagetempel, bis hin zu Kamelreiten war für jedes Kind etwas dabei. Alles in allem war das Kantonslager für die Mädchen und Knaben sowie auch für die Leiter ein unvergessliches Erlebnis. Foto-Berichte unter www.jungwacht-blauring.ch/blog und www.kantonslager.ch. B. Wohlfender Jubla Schar- und Lagerleiter

[close]

p. 8

8 ANZEIGEN KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015

[close]

p. 9

KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli SEITE DER STADT KREUZLINGEN 9 1.-August-Feier und «Prix Kreuzlingen» Die diesjährige Bundesfeier der Stadt Kreuzlingen findet im Schützenhaus Fohrenhölzli statt und wird vom Quartierverein Egelshofen organisiert. In die Feier eingebettet ist die Übergabe des Prix Kreuzlingen. Stadtpräsident Andreas Netzle wird den Anerkennungspreis zum sechsten Mal übergeben. Im Turnus organisieren die vier Quartiervereine der Stadt Kreuzlingen jeweils die 1.-August-Feier. In diesem Jahr lädt der Quartierverein Egelshofen in das Schützenhaus Fohrenhölzli ein, wo die Feier um 16 Uhr mit der Eröffnung der Festwirtschaft beginnt. Unter dem Motto «Erlebnis Bauernhof» lädt Familie Neuweiler von 16 bis 18.30 Uhr zur Besichtigung ihres Hofs ein. Auf dem Rundgang können verschiedene Tiere besichtigt, Spiele gespielt und an der Hof-Bar eine Milch genossen werden. Ein weiterer Höhepunkt der Bundesfeier folgt mit dem Auftritt der Jugendmusik Kreuzlingen ab 18.30 Uhr und der Vergabe des «Prix Kreuzlingen.» Stadtpräsident Andreas Netzle verleiht den Anerkennungspreis bereits zum sechsten Mal. Nach dem Schweizerpsalm und dem Thurgauer Lied folgt die Festansprache von Nationalrat Christian Lohr. Für die musikalische Unterhaltung sorgen ein Alphornduo sowie das Duo Hürlisman & Fergusson bis zum Ende der Bundesfeier, die mit dem Lampionumzug und dem Entfachen des 1.-Augustfunkens um 22 Uhr langsam ausklingen wird. Informationsdienst Kreuzlingen BUNDESFEIER KREUZLINGEN 1. August Schützenhaus Fohrenhölzli 16.00 – 24.00 Festwirtschaft Buffetbetrieb / Essen und Getränke Fleisch und Würste vom Grill Barbetrieb (ab 21.00) Erlebnis Bauernhof Besichtigung Hof Neuweiler, Tiere erleben, reiten, Milchbar, Spielwagen und vieles mehr Konzert Jugendmusik Kreuzlingen Preisübergabe "Prix Kreuzlingen" Moderiert von Stadtpräsident Andreas Netzle Anschliessend Schweizerpsalm und Thurgauerlied Festansprache Nationalrat Christian Lohr Musikalische Unterhaltung Duo Hürlisman & Fergusson Lampionumzug Grosser 1. August-Funken 16.00 – 18.30 18.30 – 20.00 19.30 20.15 20.30 – 23.30 21.30 22.00 Quartierverein Egelshofen, Kreuzlingen Stadt Kreuzlingen Skaterpark wird seit Juli überwacht Die Skateranlage beim Grossschifffahrtshafen ist ein beliebter Treffpunkt. Um die Wahrung von Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, wird das Areal seit Juli von zwei Kameras überwacht. Im vergangenen Sommer stellte der private Sicherheitsdienst, der im Auftrag der Stadt Kreuzlingen das Areal beim Skaterpark überwacht, eine Zunahme von Littering und Vandalismus fest. Weil auch die Gewaltbereitschaft unter den Jugendlichen gestiegen ist, sollen zwei Überwachungskameras die Wahrung von Sicherheit und Ordnung gewährleisten. Die Installation der beiden Kameras erfolgte im Juli. Nur fallbedingte Verwendung Ausschliesslich bei einem Ereignis werden die Bilder von der zuständigen Stadtpolizei ausgewertet und, wie im Fall einer Anzeige erforderlich, der Kantonspolizei für weitere Abklärungen zugestellt. Bildmaterial, das nicht zur Aufklärung und Personenerkennung dient, wird gelöscht. Der Stadtrat bewilligte an seiner Sitzung vom 26. Mai 2015, auf Empfehlung der Arbeitsgruppe «Sicherheit im öffentlichen Raum» einen Nachtragskredit von 14 000 Franken für die Anschaffung und Installation von zwei Überwachungskameras. ID Der Vandalismus hat zugenommen, wie ein hinter dem Skatepark ins Wasser geworfener Einkaufswagen eindrücklich aufzeigt. Bilder: ek Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen: 2015-0126 Anbau Balkon im 1. OG, Konstanzerstrasse 43 Immowerk GmbH, Blumenweg 4a, 8280 Kreuzlingen 2015-0125 Abbruch und Neubau Wohnhaus mit Garage, Mellgentenstrasse 35 Schnyder von Wartensee Robert, Mellgentenstrasse 35, 8280 Kreuzlingen 2015-0127 Sanierung, Um- und Anbau Haus A West, Kirchstrasse 17 Genossenschaft Alterszentrum Kreuzlingen, Kirchstrasse 17, 8280 Kreuzlingen Die Pläne liegen vom 28. Juli bis 17. August 2015 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. Baubewilligungen erteilt (Woche 29) – Abbruch Gebäude + Neubau Gewerbeund Bürogebäude, Seefeldstrasse 14 – Erweiterung Klinikgebäude und OP 4 + 5, Erstellen Unterflurpressmulde, Bernrainstrasse 17 – Abbruch Swimmingpool und Erstellen Abstellräume, Weinbergstrasse 29 Bauverwaltung

[close]

p. 10

10 REGION KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015 Kreuzlingen und die Fremdenlegion Kantonales Die französische Fremdenlegion fasziniert den 34-jährigen Kreuzlinger Manto Held. Mittlerweile verfügt er über eine beeindruckende Sammlung an Uniformen, Bildern, Dokumenten und Gerätschaften der legendären Elitetruppe Frankreichs. Kreuzlingen. Die Sammlung ist in Kreuzlingen am richtigen Ort, gibt es doch spannende Verbindungen vom Thurgau zur Fremdenlegion. Die im Jahre 1831 vom französischen Bürgerkönig Louis-Philippe ins Leben gerufene Légion Etrangère wurde anfänglich von Oberst Christoph Anton Jakob Stoffel aus Arbon kommandiert. Er hatte die schwierige Aufgabe, aus einem wilden Haufen von herumvagabundierenden Abenteurern, Kriminellen und anderen zwielichtigen Figuren aus fast aller Welt eine schlagkräftige Einheit zu formen. Schwingfest Kreuzlingen. Im kommenden Jahr ist es 50 Jahre her, seit das letzte Kantonale Schwingfest in Märwil stattfand. Höchste Zeit also, sagte sich der Turnverein, dass sich die Geschichte wiederholt und so hat er sich um die Durchführung 2016 beworben und im letzten November vom Schwingerverband den Zuschlag erhalten. Ein OK, in welches auch viele junge Mitglieder des Turnvereins einbezogen sind, ist seit dem letzten Winter mit grossem Engagement daran, im Jahr des Eidgenössischen Schwingund Älplerfest in Estavayer, ein unvergessliches Thurgauer Kantonales Schwingfest 2016 zu organisieren. Das OK präsidiert Urs Schneider. Nachdem er als OK Präsident dem ESAF 2010 Frauenfeld vorstand, steigt er nun für «seinen» Turnverein, in welchem er Freimitglied ist, nochmals in die Hosen. Die Vorbereitungen sind bereits weit fortgeschritten. Das Festgelände beim Schützenhaus ist geplant, diverse Sponsoren sind bereits an Bord, ein Personalkonzept ist erarbeitet und die Internetseite www.maerwil2016.ch wird aufgeschaltet. Ein Coup ist dem OK mit dem Kauf eines zehn Meter hohen, vier Etagen umfassenden Holzturms gelungen. Der Turm wird als Speakerturm, für die Medien und die Einteilung sowie für Sponsorenanlässe genutzt. Er soll zu einem Wahrzeichen des Festes werden. eingesandt Mit seiner vielseitigen Sammlung dokumentiert Manto Held eindrücklich die Vergangenheit und Gegenwart der französischen Fremdenlegion. Bild: pe Der Kaiser aus dem Thurgau Für einen weiteren Bezug ThurgauFremdenlegion sorgte der auf Schloss Arenenberg aufgewachsene, 1852 zum französischen Kaiser gekrönte Naopoléon III. Im Krimkrieg, im Sardinienkrieg, bei der militärischen Intervention in Mexiko und zuletzt im deutsch-französischen Krieg (1870) setzte der Kaiser die Legion an vorderster Front ein. Napoléon III engagierte übrigens den 1855 aus dem Bundesrat abgewählten Ulrich Ochsenbein, beförderte ihn zum Brigadegeneral und vertraute ihm die Fremdenlegion an. 1871 wurde er zum Ritter der Ehrenlegion ernannt. Und in den 1950er und 60er Jahren warnte Franz Rispy aus Amriswil TG mit Vorträgen in Berufs- und Mittelschulen eindringlich vor dem Eintritt in die Anzeige Fremdenlegion. Manto Held weiss um diese Zusammenhänge und erzählt spannend darüber. Wie aber kam er zu seinem exklusiven Hobby? fast 100-jährig) wurde mir überlassen.» Ehemaligenvereinigungen Die regen Kontakte mit Sammlern und Ex-Legionären liess Manto Held im Jahre 2006 der Ehemaligenvereingung von Mannheim in Deutschland beitreten. Später folgte die Mitgliedschaft in der Vereinigung der Legionäre der deutschen Schweiz und des Tessins. «Damit wurden die Beziehungen zur Legion intensiviert, was sich positiv auf meine Sammlung auswirkte. Verschiedentlich weilte ich auch in Aubagne, dem heutigen Zentrum der Fremdenlegion in der Nähe von Marseille. Mittlerweile wissen viele um mein Hobby und unterstützen mich darin.» Am Anfang war ein Képi blanc «Ich war schon immer militärhistorisch interessiert», erzählt der ausgebildete Forstwart und Rettungssanitäter, der heute als Gartenbau-Facharbeiter tätig ist. «1997 konnte ich im Internet ein weisses Käppi und damit eine der traditionellen Kopfbedeckungen der Legionäre erwerben. So kam ich in Kontakt mit Sammlern und ehemaligen Fremdenlegionären, die mir laufend seltene Uniformstücke und weitere Raritäten zuhielten. Auch der Nachlass des ältesten ExFremdenlegionärs Fritz Schweizer in St. Margrethen SG (er verstarb 2015 PAPPEL-PALAVER Im Konstanzer Gemeinderat kam es am Donnerstag zum Showdown unter der Tagesordnung «Pappelallee im Tägermoos – aktueller Sachstand und weiteres Vorgehen». Auf der einen Seite steht die Stadtverwaltung, welche die Rodung der Pappelallee anordnete, jedoch durch massive Proteste in ihrem Vorhaben unterbrochen wurde. Auf der anderen Seite steht die Bürgerinitiative,welche sich für die Wiederherstellung des Zustands vor der Abholzung einsetzt. Bereits im Vorfeld schlugen die Wellen hoch, es wurde ein Schlagabtausch auf offener Bühne erwartet. Dabei ist die Lage viel verstrickter, auch der Kanton Thurgau oder die Naturschutzverbände haben im Zielkonzept «Rheinweg Tägermoos 2050» ein Wörtchen mitzureden. Der Ausgang der Diskussion war zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt. ek Traum vom eigenen Museum Bereits verschiedentlich konnte Manto Held im Rahmen militärischer und historischer Veranstaltungen einen Teil seiner umfangreichen Sammlung präsentieren. «Der Aufwand des Einrichtens und Abräumens ist allerdings enorm. Mein Traum wäre ein eigenständiges Museum, womit die stetig wachsende Sammlung eine feste Bleibe erhielte. Natürlich aber bin ich auch in Zukunft bereit, Ausstellungen zu gestalten.» Eingegangen wird dabei auch auf die heutige Legion: Sie umfasst knapp 8000 Angehörige und leistet in vielen Fällen friedenssichernde Einsätze im Rahmen von UNO- und NATO-Mandaten. Peter Eggenberger, Autor von «Mord in der Fremdenlegion» Restaurant Rössli Roland König Schmittenstrasse 4 8574 Oberhofen-Lengwil Jubi-Schnitzel 26. Juli 2015 071 688 11 88 www.roessli-oberhofen.ch

[close]

p. 11

Sommer in der City Grillparty, Garten, Baden, Shoppen, Feiern, Chillen Sommerrätsel Machen Sie mit beim KreuzlingerZeitungs-Sommerrätsel und gewinnen Sie: 2 x Familieneintritt ins Ravensburger Spieleland (je 2 Erw. u. 2 Kinder) Das Lösungswort finden Sie versteckt in unserem Sommer-Spezial. Auf jedem Puzzleteil befindet sich ein Buchstabe. Richtig eingefügt, von links nach rechts und von oben nach unten, ergibt sich das richtige Lösungswort. Senden Sie dieses mit Ihrer Adresse bis Freitag, 31. Juli, per Post an KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch T N

[close]

p. 12

Sommer in Grillparty, Garten, Baden, I Geniessen Sie unsere köstlichen Sommergerichte Fenchel-Carpaccio mit kleinem Brotsalat Chrüz und Quer durchs Öpfeldorf Morgen, Samstag, 25. Juli, von 10 bis 16 Uhr, findet die siebte Ausgabe des «Chrüz und Quer durchs Öpfeldorf» statt. Es wird ganz schön viel los sein im Apfeldorf! Denn an 30 Stationen können die Tätigkeiten und Hobbys der Altnauer entdeckt werden. am Wasser und kann gleichzeitig den ruhigen Alphornklängen von Ursula und Erich Braun lauschen. Idyllische Lage Z Landmaschinenausstellung Im Dorfzentrum findet der traditionelle Dorfmarkt statt. Die Freunde alter Landmaschinen stellen dort ihre liebevoll gepflegten Fahrzeuge aus. Action und Spass gibt es bei der Thurgauer Kantonalbank, welche zusammen mit der LMK Altnau für Unterhaltung sorgt. Juni, Juli, August nur Montag Ruhetag Glacé und Biergarten Im S-ka präsentiert Markus Bögli seinen neuen, gemütlichen Biergarten und weiter oben bei der Kirche sorgen «rist`n rose & lutz» für musikalische Unterhaltung zu einer feinen Wiesli-Glacé. Am Moggen- und Rütiweiher erhält man unter fachkundiger Leitung von Manfred Hertzog und dem Natur- und Vogelschutzverein Einblicke in die vielfältige Natur Bettina Pfiffner stellt ihr neu eröffnetes «Nähwerk» vor und der Samariterverein richtet das Augenmerk auf das Thema Haushaltsunfälle. Am See sorgt das Team vom Restaurant Schiff, im Hafen der Hafen- und Kioskmeister für beste Unterhaltung. Das Team vom Bahnhofkiosk bedient die Besucher im neu eröffneten Sitzplatz. Dies sind aber nur ein paar Attraktionen an diesem Tag. Lassen Sie sich überraschen und geniessen Sie einige schöne Stunden in Altnau! Das Apfeldorf erreicht man bequem über die Rad- und Wanderwege, mit dem Postauto, der Bahn oder mit dem Schiff. Susanne Braun N L 3FCFOÊDLFSTUSBTTF  t  &OHXJMFO XXXKPNBIPM[UFSSBTTFODI t 5FM     Wir kümmern uns um die effektive Pfflege Ihrer Holzterrasse. «Selbergmachti Töpf». Bild: zvg

[close]

p. 13

n der City Shoppen, Feiern, Chillen K SOMMERNACHTSFEST SA, 22. AUGUST 2015 ab 19.00 Uhr Sonya Haas - Fußpflege Hüetlinstraße 5 78462 Konstanz Tel: 07531 - 918 66 22 Buddhistische Friedensperlen Die weltweit gezeigte Wanderausstellung der «Maitreya Loving Kindness Tour» gastiert vom 14. bis 16. August zum ersten Mal in Konstanz. Im Speichersaal des Konzils werden seltene buddhistische Reliquien aus 2500 Jahren Geschichte präsentiert, die erst seit 2001 öffentlich zugänglich sind. In über 60 Ländern haben sie seither Millionen von Besuchern begeistert. Vor zwei Jahren wurde diese Ausstellung im Dorfzentrum Bottighofen ausgerichtet und erhielt sehr regen Zulauf und viel positives Feedback. Dieses Mal wird die Veranstaltung in Kooperation mit Konstanzer und Kreuzlinger Organisationen als grenzüberschreitendes Projekt realisiert. R BBQ-Buffet à discretion Party mit Live Musik CHF 68 Bitte frühzeitig reservieren! Hotel Seemöwe |Hauptstrasse 54 | CH-8594 Güttingen | www.seemoewe.ch Mo-Fr: 10.00 - 18.00 Uhr Termine nach tel. Vereinbarung Gerne auch Abendtermine + 41 (0)71 695 10 10 scher Sicht tragen sie die Weisheit, das Mitgefühl und den inneren Frieden des Meisters in sich. Viele Besucher fühlen sich davon positiv berührt und inspiriert. Die Eröffnungsfeier am Freitag, 14. August, ab 18 Uhr ist ein interkulturelles Ereignis. Mit dabei sind verschiedene buddhistische Gelehrte, wie Lama Kunsang vom Buddhistischen Zentrum Kreuzlingen. Er wird eine traditionelle tibetische Eröffnungszeremonie durchführen. mit im Sommer und Herbst Mi 26.08. Tagesfahrten Melchsee-Frutt E 11.-14.08. Operetten-Sommer Kufstein mit Operette „Im weissen Rössl“ auf der Festung Velofahren und Wandern im Kufsteinerland 4 Tage pro Person DZ Fr. 755. — Mo 24.08. Do 17.09. Velo Tagestouren Fr. 65.— Alter Rhein Altstätten – Rheineck Bündner Herrschaft Seeztal – Walensee So 25.10. Musical „Io Senza Te“ Das Musical mit den schönsten Melodien von Peter, Sue & Marc Theater 11 Zürich Carfahrt inkl. Ticket Kat. 1 Fr. 165.— 7 Tage pro Person DZ Fr. 860.— 04.-10.10. Portoroz – Istrische Riviera – Slowenien romantische Küstendörfer und –städte, verwinkelte Gassen, belebte Flaniermeilen, ursprüngliches Hinterland mit einer wilden Karstlandschaft Die perlenähnlichen Reliquien stammen von über 50 buddhistischen Meistern aus verschiedenen Ländern. Nach dem Tod eines buddhistischen Meisters werden in seiner Verbrennungsasche perlenartige Kristalle, sogenannte Ringsel, gefunden. Aus Buddhisti- Kristalle des Mitgefühls 18.-23.10. Sonneninsel Grado – Friaul 6 Tage pro Person DZ Fr. 980.— Bild: zvg hier verschmelzen majestätische Berge und sanfte Hügellandschaften mit der funkelnden blauen Adria Die Perlen sollen inspirierend wirken. herz – reisen Heuer und Jarz Einfangstrasse 7 8575 Bürglen Fon 071 630 03 05 info@herz-reisen.ch Kunst vor traumhaftem Ambiente Dieses Jahr findet nach dem grossen Erfolg des Vorjahres der dritte Kunsthandwerkermarkt in Meersburg auf dem Schlossplatz statt – veranstaltet von der Töpferei Güttinger in Zusammenarbeit mit der Tourist – Information Meersburg. Künstler aus ganz Deutschland werden dort vor traumhaftem Ambiente ihre handgefertigten Waren anbieten. Dabei sind Töpfer, ein Besenbinder, Schmuckhersteller, Edles aus Walk und Leder, Seifensieder und Unikate aus Stein und Metall. Dem Besenmacher kann bei seiner Arbeit über die Schulter geschaut werden. Er wird das alte Handwerk der Bürstenmacher auf dem Schlossplatz vorführen. Der Markt findet am Mittwoch 29. August, und Donnerstag, 30. August, bei jeder Witterung auf dem Schlossplatz in Meersburg von 10 bis 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei! Entspannt können die Handwerkswaren betrachtet werden. Bild: zvg

[close]

p. 14

Sommer in der City Grillparty, Garten, Baden, Shoppen, Feiern, Chillen Reka-Alpen in Ravensburg Ab sofort wartet eine neue Mutprobe im Ravensburger Spieleland auf waghalsige Kletterfreunde – die Reka-Alpenschlucht. In luftiger Höhe hangeln, klettern und kriechen bereits kleine Besucher ab drei Jahren durch einen 37 Meter langen, freischwebenden Seiltunnel. Spektakulär ist die Kulisse unter ihnen: der Sturzbach des Alpin-Raftings, der in einem grossen Wasserstrudel endet. Die Reka-Alpenschlucht ist Teil des neuen Reka-Abenteuercamps, mit dem der Schweizer Familienferienanbieter Reka sowohl einen Hauch Bergluft als auch Nervenkitzel ins Ravensburger Spieleland bringt. Wer die neue Perspektive auf das Alpin-RafANZEIGE E V schlucht beherbergt, laden zudem fünf Grossspielstationen dazu ein, sich näher mit der Schweiz auseinanderzusetzen. Beim Schiebepuzzle lernen Besucher die Schweiz und ihre Ferienziele kennen, erfahren mehr über die Rekorde und spannende Anekdoten aus der Schweiz oder messen sich beim GipfelstürmerSpiel. Nervenkitzel im freischwebenden Seiltunnel. Bild: zvg ting erleben möchte, muss erst hinauf auf den Kletterberg, den es im Entdeckerland bereits gab. Von dort wagt man sich auf die teilweise bis zu fünf Meter hohe schwankende Brücke aus Holz, Seil und Stahl. In der Mitte der Reka-Alpenschlucht angekom- men, blicken nur die Mutigsten in das Auge des Wasserstrudels, der nur etwas mehr als einen Meter unter ihnen tost – der Gischt ohne schützende Barriere ausgesetzt. Wer schafft es trocken ans andere Ende? Im Reka-Abenteuercamp, das die Reka-Alpen- Ravensburger Spieleland Am Hangenwald 1 D 88074 Meckenbeuren/Liebenau Tel: +49 7542/ 400 – 0 spieleland@ravensburger.de www.spieleland.de www.facebook.com/ravensburger. spieleland E Zufrieden mit der Brille – geht das? Viele Menschen sind mit ihrer Brille nicht glücklich. Sie verrutscht oft, bietet nur schlechte Sicht in der Dämmerung und verursacht übermüdete Augen am Computer. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch eine Gefährdung der Sicherheit – z. B. beim Autofahren. Die Technikexperten im Zeiss Vision System Store haben sich daher auf komplexe Seh-Anforderungen spezialisiert. In einem einzigartigen Verfahren zeichnen sie mittels modernster Gerätetechnologie ein genaues Bild der Sehschwäche und optimieren dieses mit individuellen Gläsern und einer perfekt sitzenden Fassung. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal: Die Augenoptikermeister nehmen sich nach der erforderlichen Terminvereinbarung mindestens 90 Minuten Zeit. Exakte Analyse des Sehprofils. Zuerst erfasst der i.Profiler die Fehlsichtigkeit Ihrer Augen über die gesamte Pupillenöffnung mittels WellenfrontTechnologie. Selbst feinste, bisher nicht korrigierbare Abweichungen werden dargestellt. Bei einem weiteren Screening werden berührungslos Augendruck und Hornhautdicke gemessen und Ihre Netzhaut fotografiert. Massgeschneidert für perfekte Sicht. Die hochgradig individualisierten Brillengläser berücksichtigen mit einer Abstufung bis zu einer Hundertstel Dioptrie Ihr persönliches Augenmuster. Das Ergebnis: Ein Seherlebnis mit fantastischer Schärfentiefe, intensiven Farben und verbesserter Orientierung in Dämmerung und Dunkelheit. Jede Brille ein Unikat. Von der federleichten, randlosen Variante bis hin zum auffälligen Modeaccessoire kann die Brillenfassung auf Wunsch individuell kreiert werden. <]j K]`YfYdqk]%Kh]raYdakl Nakagf Kqkl]e Klgj] CgfklYfr Zq Ghlac CjYe]j @mkk]fkljYž] +* af CgfklYfr Eg % >j 12(( % )02(( KY 12(( % )-2(( Me L]jeafn]j]afZYjmf_ oaj\ _]Z]l]f L]d]^gf (/-+)'**) *+ CgfklYfr8NakagfKqkl]eKlgj]&\]

[close]

p. 15

KreuzlingerZeitung Nr. 30 24. Juli 2015 SERVICE NOTDIENST 15 KIRCHLICHE MITTEILUNGEN Notfallkreis Nr. 7 «Region Kreuzlingen» Bätershausen, Berg, Bottighofen, Ermatingen, Gottlieben, Illighausen, Kemmental, Kreuzlingen, Landschlacht, Lengwil, Münsterlingen, Neuwilen, Oberhofen, Salenstein, Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schwaderloh, Tägerwilen,Triboltingen,Wäldi, Zuben Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 199 (1.93 Fr./Min.) an. Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Sonntag, 26. Juli 9.45 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Kirche Kreuzlingen, Pfarrerin Andrea Stüven 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Pfarrei St. Stefan, Emmishofen Notfallkreis Nr. 8 Freitag, 24. Juli 18.45 Uhr: Rosenkranz in Emmishofen 19.15 Uhr: Abendmesse «Amriswil-Obersee» Amriswil, Almensberg, Altnau, Auenhofen, Biessenhofen, Brüschwil, Dozwil, Engishofen, Güttingen,Hagenwil, Hatswil, Hefenhofen, Herrenhof, Kesswil, Langrickenbach, Muolen, Oberaach, Niederaach, Räuchlisberg, Schocherswil, Sommeri, Uttwil Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 327 an. Sonntag, 26. Juli 11.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Montag, 27. Juli 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet Samstag, 25. Juli 18.00 Uhr: Vorabendmesse Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch Pfarrei St. Ulrich Samstag, 25. Juli 9.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus Mittwoch, 29. Juli 8.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Sonntag, 26. Juli 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet in Bernrain Donnerstag, 30. Juli 16.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Freitag, 31. Juli 15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Dienstag, 28. Juli 8.30 Uhr: Messfeier AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 10. Juli 2015 Kurt Wieland von Eschlikon TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Bächlistrasse 21 geboren am 21. August 1945 Gestorben am 17. Juli 2015 Ernst Alois Zülle Ehemann der Zülle geb. Grasser, Erika von Schwellbrunn AR wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Rebenstrasse 26 geboren am 11. Dezember 1928 Gestorben am 17. Juli 2015 Peter Vogel von Aesch BL wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Langhaldenstrasse 26a, mit Aufenthalt in Berlingen geboren am 07. Januar 1938 Gestorben am 18. Juli 2015 Josef Beda Wenk Ehemann der Wenk geb. Hofstätter, Elfriede von Schmerikon SG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Redingstrasse 4 geboren am 06. Juli 1930 Gestorben am 19. Juli 2015 Alfred Joseph Mauron verwitwet von Mauron geb. Koslowski, Gertrud von Ependes FR und Sâles FR wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Romanshornerstrasse 38 geboren am 04. November 1933 Donnerstag, 30. Juli 7.30 Uhr: Messfeier täglich informiert unter: kreuzlinger-zeitung.ch Lebensfreude am Bodensee Der Bodensee – wie könnte man ihn besser erleben als vom Wasser aus? Erlebnisse auf dem See sind tagsüber wie auch abends zu haben. PRIVATE KLEINANZEIGEN In Kreuzlingen Garage günstig zu vermieten, Tel: 071 688 49 26 In unserer Rubrik «PRIVATE KLEINANZEIGEN» sind Sie mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei! Kulinarische Themenschiffe Insbesondere unsere Themenschiffe mit dem vielfältigen Angebot haben es in sich und werden unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht. Sie suchen nach Unterhaltung und Spass? Für Familien, Freunde und Paare ist der Sonntagsbrunch ein wunderschönes gemeinsames Erlebnis. Ein besonderer Leckerbissen sind die beiden Vollmondfahrten Ende Juli und Ende August. Beim Genuss von Grilliertem kann der Sonnenunter- und der Vollmondaufgang bestaunt werden. Auch für die exklusive Fahrt zu den Bregenzer Festspielen sind noch Karten zu haben. Weitere Informationen erhalten Sie unter bodenseeschiffe.ch Juli Datum 26. 31. August Datum 1. 5./12./19./26. 22. 29. 30. IMPRESSUM Verlag, Inserate, Redaktion 14 . Jahrgang Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 22 400 Exemplare, erscheint am Freitag. Themenschiff Sonntagsbrunch Bregenzer Festspiele Einstiegsorte Romanshorn, Kreuzlingen Rorschach KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Thomas Martens (tm) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch Themenschiff Sonntagsbrunch Lindau by night Barca Italiana Vollmondfahrt Sonntagsbrunch Einstiegsorte Romanshorn Rorschach Romanshorn, Kreuzlingen Romanshorn Romanshorn, Rorschach Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz

[close]

Comments

no comments yet