Corps Touristique Themenbroschüre "Shopping"

 

Embed or link this publication

Description

Corps Touristique Themenbroschüre "Shopping"

Popular Pages


p. 1



[close]

p. 2

allsun – unsere Vorstellung von einem perfekten Urlaub. allsun Hotel Esquinzo Beach | Fuerteventura In unseren 25 europaweiten allsun Hotels wollen wir Ihnen einen ganz besonderen Urlaub bieten. Hier finden Sie eine Atmosphäre, in der Sie so richtig entspannen und das Leben frei vom Alltag genießen können. Alle allsun Hotels sind besonders großzügig ausgestattet und bieten ein Höchstmaß an Komfort, gutes Essen und freundlichen Service. Wir wollen, dass Sie sich rundum wohlfühlen! allsun Hotels sind exklusiv nur bei alltours buchbar. Weitere Informationen in Ihrem Reisebüro oder unter www.alltous.at. allsun Hotels. Eine Marke von alltours.

[close]

p. 3

REISESALON 2015 20. - 22. NOVEMBER 2015 HOFBURG WIEN Die Messe für individuelle Reisen bereits zum 4. Mal in Folge. EINZIGARTIG REISEN Finden Sie Ihren Traumurlaub in Österreich und weltweit. • Salongespräche & Vorträge • Inszenierungen & Showacts • Themensalons www.reisesalon.at

[close]

p. 4

AUSSERORDENTLICHE MITGLIEDER w w w.r eise we b. a REISE aktuell 4 t

[close]

p. 5

CORPS TOURISTIQUE inhalt Shopping-Tempel: Einkaufslust und Vergnügung Nachdem die Menschheit das Handeln entdeckt hatte, haben sich Tourismus und Shopping gemeinsam entwickelt. Egal ob Einkaufen der Reisegrund war oder das Bedürfnis erst während der Reise entstanden ist – beide Aktivitäten sind seit langem unzertrennlich. Heute werden Shopping-Touren erfolgreich nach Mailand, Barcelona, Paris, Dubai oder in die Nachbarländer angeboten. Und wenn der Reisegrund auch ein anderer ist, so ist für viele Gäste ein Besuch in den Galerien Lafayette, bei Harrod‘s oder im KaDeWe – um nur einige hier zu nennen – ein Muss. Die Einkaufszentren sind heute die wahren Tempel, in denen das Einkaufsverhalten genau studiert und nach strengen Neuro-Marketing-Regeln gestaltet wird. Shoppingzentren und Outlet-Dörfer bieten neben dem Einkauf noch viele andere Anziehungspunkte, wie Cafés, Restaurants und Kinderbetreuung, an. Einkaufen mutiert somit zum perfekten Belohnungssystem für unsere Psyche. Und wenn unsere Gäste dies wollen, bleibt uns Touristikern nichts anderes übrig, als dem Kundenwunsch zu entsprechen. Genau das versucht Corps Touristique Austria mit diesem bescheidenen Beitrag – Ihnen einen schnellen Blick in das Shopping-Angebot der verschiedenen Destination zu ermöglichen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der nächsten Shopping-Tour in eines unserer Mitgliedsländer sowie einen schönen Sommer! Ihr Simion Giurca Corps Touristique Austria Postfach 25, 2232 Deutsch-Wagram Tel. +43-699/18 20 69 18 E-Mail: corps-touristique@hotmail.com www.corps-touristique.at Herausgegeben von Corps Touristique Austria, JuLi 2015. Alle Bilder © bei den jeweiligen Fremdenverkehrsämtern. LAYOUT & GRAPHIK: Martin Bruno Walther Außerordentliche Mitglieder 4 Deutschland6 Dominikanische Republik 7 Dubai8 Flandern9 Frankreich10 Griechenland12 Irland14 Italien15 Kroatien16 Malta17 Polen18 Rumänien23 Schweiz24 Slowakei25 Slowenien26 Spanien27 Thailand28 Tschechische Republik 29 Tunesien30 Türkei32 Ungarn33 USA34 Zypern36 Eine aktuelle Liste aller ordentlicher Corps Touristique Austria-Mitglieder zum Heraustrennen finden Sie auf den Seiten 19 bis 22. 5

[close]

p. 6

DEUTSCHland „Herzlich Willkommen im Shoppingparadies Deutschland! Gemütliche Altstädte, lebhafte Fußgängerzonen, berühmte Einkaufsstraßen: Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre deutscher ShoppingMetropolen. Lassen Sie sich mitreißen und erleben Sie von exklusiv bis alternativ, was Deutschland zu bieten hat. In den trendigsten deutschen Städten wird jede Shopping-Tour zum einmaligen Vergnügen.“ Shopping in Deutschland Das Reiseland Deutschland ist ein Einkaufsparadies. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Shopping im Reiseland Deutschland bietet für jeden Geschmack das Richtige und wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auf kurzen Wegen, bestens erreichbar und erfreulich günstig. Mondäne und bekannte Einkaufsstraßen wie die Königsallee in Düsseldorf, der Kurfürstendamm in Berlin oder die Kaufinger Straße in München laden ebenso ein wie fantastische  Outlets mit internationalen Marken zu Top-Preisen  und architektonisch herausragende Einkaufspassagen, die mit einer großen Vielfalt, kurzen Wegen, vielseitiger Gastronomie und spannendem Entertainment unter einem Dach punkten. Eine perfekte Mischung aus Bummeln und Genießen bietet eine Shoppingtour auch in den zahlreichen Städten mit historischen und liebevoll restaurierten Altstadtkernen. Traditionsreiche Märkte begeistern mit regionalen Spezialitäten, und wer ein wenig Zeit zum Stöbern mitbringt, wird sich den vielen bezaubernden kleinen Geschäften auch etwas abseits der Hauptrouten nicht entziehen können. Ob  typisch deutsche  Produkte oder internationale Mode zu moderaten Preisen: Die Erfüllung großer und kleiner Wünsche steht beim Shopping in Deutschland immer an erster Stelle. Shoppen Sie los – entdecken Sie ein grenzenloses Vergnügen. Von Szene bis Exklusiv. Shopping in Deutschland werden Sie unwiderstehlich finden! Auf www.germany.travel/ shopping finden Sie die besten Shopping-Tipps in Deutschland. www.germany.travel 6 DEUTSCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS E.V. (DZT) Auslandsvertretung Österreich und Slowakei Regionalmanagement Südosteuropa OFFICE-AUSTRIA@GERMANY.TRAVEL © Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, München Tourismus, Bamberg, Tourismus & Kongress Service, Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. Laszlo DERNOVICS Leiter der Auslandsvertretung Österreich und Slowakei, Regional Manager Südosteuropa

[close]

p. 7

DOMINIKANISCHE REPUBLIK Petra CRUZ-DEYERLING Europa-Direktorin Tourist Board Dominikanische Republik „Für Badeurlaub an Traumstränden und karibische Rhythmen ist die Dominikanische Republik bekannt. Doch unser Land bietet viel mehr: In der kolonialen Altstadt von Santo Domingo, die seit 1990 zum UNESCO Welterbe zählt, erleben Besucher eine Zeitreise in die Vergangenheit. Doch auch Shopping-Queens und -Kings kommen hier voll auf ihre Kosten, denn die Stadt bietet eine große Vielfalt an Geschäften und Einkaufszentren, selbst für höchste Ansprüche. In der Blue Mall sind weltweit bekannte Nobelmarken zu finden.“ Santo Domingo Shopping-Erlebnis in der dominikanischen Hauptstadt An einem „Heiligen Sonntag“, einem „Santo Domingo“, stieß Christoph Kolumbus 1492 nach fast zweieinhalb Monaten auf See auf unbekanntes Land. Im Namen seiner Auftraggeberin, der spanischen Königin Isabel II., benannte er es nach dem aktuellen Wochentag. Die Spanier blieben, der Name für die Stadt, die sie an einer Flussmündung erbauten, auch. Die heutige Hauptstadt nennt stolz die erste Straße, Kathedrale, Universität und das erste Krankenhaus Amerikas ihr Eigen. In der drei Millionen EinwohnerMetropole steht reiche Kultur und Geschichte modernen Entwicklungen gegenüber: Neue Hotels an alten Kopfsteinpflasterstraßen; Luxusautos teilen sich die Straßen mit Pferdekutschen; moderne Einkaufszentren entstehen in einer Stadt mit historischen Altbauten aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Die Vielzahl an Geschäften in der Innenstadt und Einkaufszentren wie Blue Mall, Bella Vista Mall, Acrópolis, Agora Mall, La Sirena, Galería 360, Plaza Central und Sambil positionieren Santo Domingo steigend als ShoppingDestination. Zu lokalen Produkte, die unter Einkäufern sehr beliebt sind, zählen Designermode, darunter auch Guayaberas (Leinenhemden), originelle Kunst, Kaffee, Kaffeebonbons, dominikanische Süßigkeiten, Macadamia-Nüsse, Lederhandtaschen und -gürtel, Schmuck aus Bernstein und Larimar, gesichtslose Puppen, Bier, Rum und Zigarren. Die größte Auswahl an Souvenirs findet man im Mercado Modelo, der von der Kolonialstadt aus zu Fuß gut zu erreichen ist. Donnerstags bis sonntags wird im Park und an der Kreuzung der Straßen Padre Billini und Arzobispo Meriño in der Kolonialstadt Kunsthandwerk verkauft. Shoppen bis zum „Umfallen“ ist angesagt, denn viele Geschäfte in großen Einkaufszentren sind bis 21.00  Uhr oder länger geöffnet. www.godominicanrepublic.com Tourist Board Dominikanische Republik Hochstrasse 54, D-60313 Frankfurt am Main Tel.: +49-69/9139 7878, Fax: +49-69/28 34 30, E-Mail: info@dominikanisches-fva.com Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr 7

[close]

p. 8

DUBAI Michelle Pétermann Direktor Dubai Tourismus Schweiz, Österreich und Zentral Europa „Wo sonst in der Welt kann man, nur wenige Meter von den Top-Marken entfernt, mit Haien schwimmen? In welcher anderen Stadt können Sie morgens auf einem historischen Souk, wo seit hunderten von Jahren Waren angeboten werden, handeln und exotische Gewürze kaufen und anschließend einen Einkaufsbummel durch die Fashion Avenue machen, um nach topaktuellen DesignerHandtaschen und Luxusuhren zu stöbern?“ DUBAI Shopping in Dubai Shoppen in Dubai ist nicht einfach ein Einkaufsbummel, sondern bedeutet gleichzeitig grenzenloses Entertainment, faszinierende Sehenswürdigkeiten sowie ein kulturelles und gastronomisches Erlebnis, das hinter jeder Ecke eine Überraschung bereithält. Mit über 95  Einkaufszentren (einschließlich des weltweit größten, der über eine  Million Quadratmeter großen The Dubai Mall), ist Dubai ein wahres Einkaufsparadies. So überrascht es nicht, dass Shopping eines der Hauptmotive ist, das Besucher jedes Jahr in die Emirate lockt, und das Motto der beiden mehrere Monate andauernden Shoppingfestivals ist. Neben Shopping locken die Emirate auch mit vielen weiteren Highlights – Dubai bietet außergewöhnliche Erlebnisse während Ihres Einkaufsbummels und hebt sich von anderen Einkaufsmetropolen ab. Bei einem Besuch eines Einkaufszentrums in Dubai erwarten Sie herrliche Wasserspiele, Skydiving in einem simulierten Windtunnel, Skifahren oder Snowboarding auf einer schwarzen Piste, ein Spaziergang durch ein Aquarium, ein Besuch einer Show und kulinarische Genüsse aus aller Welt dank der Bevölkerung Dubais aus über 200 Nationalitäten. Die Einkaufszentren sind gesellschaftliche Treffpunkte, die gerne besucht werden, um sich mit Freunden zum Frühstück oder zu einem Getränk zu treffen. Oder besuchen Sie die historischen Markthallen, die an den Dubai Creek grenzen. Stöbern Sie auf dem Textil-Souk nach diesem ganz bestimmten Blauton, lassen Sie sich auf dem Gewürz-Souk von Safran, Weihrauch und anderen Düften betören oder auf der berühmten Gold-Souk von Gold und Diamanten überwältigen. www.visitdubai.com 8 Dubai Representative Office in Switzerland, Austria & Central European Countries Hinterer Schermen 29, CH-3063 Ittigen Tel. +41 31 924 75 72, Fax +41 31 921 90 08

[close]

p. 9

FLANDERN / BELGIEN Mag. Liesbet VANDEBROEK Direktorin Österreich, Regional Manager Schweiz und Slowakei © www.milo-profi.be, LDV United, Guy Kleinblatt „Ein City-Trip in die flämischen Kunststädte ganz ohne Shopping-Erlebnis – das ist fast unvorstellbar! Das Modemekka Antwerpen zählt zu den wichtigsten Fashionmetropolen weltweit und auch Brüssel hat sein eigenes Modeviertel! Wem dies noch nicht Argument genug ist, der wird sicher in den kleinen feinen Boutiquen oder auch den Feinkostläden in Gent, Brügge, … fündig. Und: Was wäre eine Flandern-Reise ohne die unvergleichlichen Pralinen im Gepäck?“ Tipp 1 Paradies für Fashionistas Extravagant, kreativ und flippig – so präsentieren sich die flämischen Modeschöpfer. Auch hier steht allen voran natürlich wieder... Antwerpen! „FashionAddicts“ müssen sich die Antwerp Fashion map checken bzw. die „Fashion in Antwerp App“ herunterladen. Tipps: Ein „Personal Shopper“ begleitet Shoppingwillige als Stilberater, Modeexperte und Kenner zu „maßgeschneiderten“ Geschäften. Auch Brüssel hat sein Modeviertel mit belgischer Designermode nahe der Dansaertstraat, die großen internationalen Labels finden sich in der noblen Avenue Louise. Tipp 2 Diamanten – „Cut in Antwerp“ Einfach brilliant! Seit 1446 werden in Antwerpen Diamanten geschliffen und gehandelt – heute ist die Stadt Welthandelzentrum für das Diamantengewerbe. 80 Prozent aller Rohdiamanten und 50 Prozent aller geschliffenen Diamanten weltweit passieren Antwerpen, das Gütesiegel „Antwerp Cut“ steht für den perfekt geschliffenen Diamanten. Grund genug, den atemberaubenden Diamantschmuck am besten vor Ort zu erstehen, sei es im Antwerpener Diamantenviertel oder auf den Brüsseler Luxusmeilen. Gentlemen, … „Diamonds“ sind nun einmal „… a girl´s best friend!“ TIPP 3 Kunst für den Gaumen „shoppen“ Wenn nicht in der Feinschmeckerregion Flandern, wo sonst verführen so viele kulinarische Köstlichkeiten zum „Shoppen“? Es sind oft lokale Spezialitäten, die zum Gustieren und Einkaufen einladen, sei es z.B. der Ganda-Schinken aus der Fleischhalle in Gent, der frisch aus dem Fass geschöpfte Tierentyn-Senf oder der köstliche Käse aus den unterschiedlichen flämischen Regionen. Das wichtigste Mitbringsel aus Flandern jedoch sind unangefochten die verführerischen Pralinen, eine belgische Erfindung(!) - Schokolade in seiner allerhöchsten Perfektion! www.flandern.at Tourismuswerbung Flandern-Brüssel Mariahilfer StraSSe 121b, 6. Stock, 1060 Wien Tel: +43-1/596 06 60, Fax: +43-1/596 06 95, E-Mail: office.at@visitflanders.com 9

[close]

p. 10

FRANKREICH Corinne Foulquier Direktorin Atout France Très chic sind die Outfits nicht nur in den luxuriösen Boutiquen. Ein Streifzug durch Frankreichs Modewelt. In Paris sind die Konsumtempel Printemps oder Galeries Lafayette mit ihren Haute-Couture Marken und Prêt-à-porter-Abteilungen sowie kostenlosen Modeschauen zu den neuesten Trends ein Mekka für Modeinteressierte. Im illustren Stadtteil Faubourg SaintHonoré und in der Avenue Montaigne konzentriert sich seit jeher die Crème-de-laCrème der internationalen Modeszene. Kreationen der Jungdesigner sind rund um Les Halles, im Marais und an den Ufern des Canal SaintMartin erhältlich. Die historischen Pariser Passagen bezaubern nicht nur bei Regenwetter und das Village Bercy ist die ideale Flaniermeile am Sonntag. Vintageund Antiquitäten-Liebhaber wiederum stöbern am liebsten beim Flohmarkt in SaintOuen. Das „Paris shopping book“ (erhältlich beim Tourismusamt oder online) gibt die besten Adressen für jede Stilrichtung von edel bis ethno-chic preis. In den Outlets der Marques Avenue werden Kleidung und Accessoires sogar 30 bis 50 % günstiger angeboten! In der Weinmetropole Bordeaux, die kürzlich zur European Best Destination 2015 gekürt wurde, ist die Fußgängerzone Rue SteCatherine ein Paradies für Modebewusste. Ein Einkauf in der Rue St-Jean und Rue de la République in Lyon findet seinen krönenden Abschluss in den Markthallen, dem Delikatessen-Dorado dieser Gourmet-Metropole. Am Osterwochenende (25. bis 28. März 2016) findet in Cannes wiederum das jährliche Shopping-Festival statt, bei dem großartige Preisnachlässe erzielt werden können. Im Schlussverkauf, der im Jänner/Februar sowie Ende Juni/Anfang Juli in ganz Frankreich stattfindet, kann man überall so manches Schnäppchen ergattern, das Einkaufsherzen einfach höher schlagen lässt! Nähere Informationen unter at.rendezvousenfrance. com/de/shopping www.rendezvousenfrance.com 10 Atout France – Französische Zentrale für Tourismus Tel: +43-1/503 28 92 E-Mail: info.at@rendezvousenfrance.com © Atout France/Nathalie Baetens, Atout France/Franck Charel, Atout France/Cédric Helsly, Atout France/Jean François Tripelon-Jarry „Edel-Boutiquen der Haute-Couture oder hippe Geschäfte junger Modeschöpfer, Outlet-Center und Flohmärkte, bis zu den bei Genießern so beliebten Wochenmärkten in ganz Frankreich – die Auswahl für Einkaufswonnen ist unendlich groß. Bienvenue im ShoppingParadies par excellence! “ Frankreich macht süchtig!

[close]

p. 11

LONDON, PARIS, MAILAND WAREN GESTERN. MIT UNS SHOPPEN SIE IN DEN DYNAMISCHEN METROPOLEN! Hamburg Mercure Hamburg Mitte (HAM27941) z.B. 23.08.15, 3 Nächte, Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 178,- € p.P. Prag Novotel Praha City Wenceslas Square (PRG25089) z.B. 30.08.15, 3 Nächte, Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 150,- € p.P. Palma de Mallorca Continental (PMI001) z.B. 05.11.15, 3 Nächte, Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 158,- € p.P. Buchbar in jedem guten Reisebüro und auf www.vtours.at. Ihr Kontakt: Tel.: +49 (0) 60 21 / 86 21 17 85 E-Mail: service@vtours.de

[close]

p. 12

GRIECHENland Athina BABAKOU Direktorin FVA Griechenland Österreich-Ungarn-Schweiz „Ob getrocknete Kräuter, griechische Delikatessen, landestypische Getränke, Web- und Stickarbeiten, Keramikprodukte, Kunsthandwerk, Leder- und Pelzwaren, oder Silber- und Goldschmuck – Griechenland bietet in den Einkaufszentren, den Geschäften der zahlreichen Einkaufsstraßen sowie auf den einheimischen Märkten eine breit gefächerte Angebotspalette zu günstigen Preisen. Entdecken auch Sie die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten in Griechenland!“ TIPP 1 GRIECHISCHES SCHMUCKHANDWERK Die goldenen und silbernen Schmuckstücke sind von großem Interesse, da Griechenland für das griechische Schmuck-Design berühmt ist. Die zahlreichen Schmuckgeschäfte, vor allem in den Großstädten des Landes, führen eine große Sammlung von antiken griechischen Juwelen-Repliken sowie traditionelle und moderne Schmuckstücke, wobei die meisten dieser Kostbarkeiten handgefertigt sind. Für filigranen, von einzigartiger Schönheit gemachten Silberschmuck, ist die Stadt Ioannina im Landesteil Epirus, weit über die Grenzen Griechenlands hinaus, bekannt. TIPP 2 KÖSTLICHKEITEN ZUM VERWÖHNEN DES GAUMENS Das griechische Olivenöl ist wesentlicher Bestandteil der griechischen Ernährung, der griechischen Küche und gibt allen Ihren Gerichten die richtige, gesunde Note. Der auf der ganzen Welt bekannte Feta-Käse, aber auch eine Vielzahl von anderen Käsesorten, wie Kefalograviera, Kaseri, Ladotyri haben ihren Platz unter den bekannten griechischen Milchprodukten. Und nicht zu vergessen die köstliche Tradition der Löffelsüßigkeiten und die des Honigs, besonders bekannt als Zugabe beim griechischen Joghurt, aber auch vieler griechischer Mehlspeisen. TIPP 3 LANDESTYPISCHE GETRÄNKE Wein hat in Griechenland besonders tiefe Wurzeln und die heimischen Spitzenweine zählen aufgrund ihres unübertroffenen Geschmacks zu den besten der Welt. Ouzo, das Nationalgetränk, Raki, Masticha, Tsipouro, Metaxa sowie hausgemachte Likörs sind die bekannten und zugleich sehr beliebten Brände Griechenlands. Genießen Sie Ihre Mahlzeiten, am besten in guter Gesellschaft mit Familie und Freunden, bei einem Glas erlesenen griechischen Wein oder frischem, pasteurisiertem Bier, das von lokalen Kleinbrauereien in ganz Griechenland produziert wird. www.visitgreece.gr 12 GRIECHISCHE ZENTRALE FÜR FREMDENVERKEHR Opernring 8, 1010 Wien Telefon: +43-1/512 53 17-0, Fax: +43-1/512 53 17-17, E-Mail: info@visitgreece.at

[close]

p. 13

like no one else does Die Tourismus Werber EUMEDIA Werbegesellschaft mbH Rudolfplatz 2/21 A-1010 Wien Tel.: +43/1/5323970 E-Mail: office@eumedia.at

[close]

p. 14

IRland Sonja Buocz-Lamatsch Direktor „Wer etwas Individuelles sucht, sei es etwas für sich, oder als Geschenk für Familie oder Freunde, wird auf der grünen Insel fündig. Die vielen kleinen Läden und Marktstände in den Städten und Dörfern Irlands bieten Waren und Produkte, die mit viel Liebe zum Detail gemacht sind und aus der Region stammen. Da kann man sich sicher sein, dass das Mitbringsel, ob klein oder groß, auf jeden Fall speziell ist. “ TIPP 1 Irish Whiskey: Tradition mit frischem Geist Komiker Ed McMahon sagte einmal: „Gott hat Whiskey erfunden, um die Iren davon abzuhalten, die Welt zu regieren.”  Auf der grünen Insel fasst man das als Kompliment auf! Jeder Irish Whiskey hat seinen eigenen Charakter. Es gibt fast 100 Marken des Irish Whiskey in Irland und mit Bushmills im Co. Antrim hat Irland die älteste lizensierte Whiskey Brennerei der Welt. Weitere Whiskey Brennereien, wo gekostet und persönliche Flaschen gekauft werden können sind u. a. Tullamore D.E.W., Kilbeggan oder Jameson. TIPP 2 Der weltbekannte Pullover Historiker glauben, daß es Anfang des 20. Jahrhunderts war, als der AranPullover erfunden wurde. Die Frauen auf den abgelegenen Aran-Inseln in Irland suchten nach einer Einnahmequelle und begannen ihre Strickwaren auf dem Festland zu verkaufen. Der weltbekannte Aran-Pullover ist komplex und einzigartig. Er hat sich mit der Zeit gewandelt und der moderne Aran-Pullover ist von einem anderen Kaliber. Der Aran-Pullover hat einen festen Platz in der irischen Tradition und bleibt nach wie vor eine Stilikone. TIPP 3 Bauernmärkte Irische Bauernmärkte sind ein fester Bestandteil des Gemeindelebens und ein Erlebnis. Hier gibt es hausgemachtes, irisches Essen für ein Picknick oder als Geschenk für Freunde zuhause. Man kann Stunden damit verbringen, von Stand zu Stand zu schlendern und mit den stolzen Produzenten zu plaudern. Neben Lebensmitteln gibt es auch natürliche Seifen, handgefertigten Schmuck und Kunst zu kaufen. Überall auf der grünen Insel finden jeden Tag Märkte statt, wie der St. George´s Market in Belfast oder den Englisch Market in Cork. www.ireland.com 14 Tourism Ireland Untere Donaustrasse 11/3 OG, 1020 Wien Tel.: +43-1/581 89 22 70, Fax: +43-1/585 36 30 88, E-Mail: info.at@tourismireland.com Kein Kundenverkehr

[close]

p. 15

ITALIEN Marco MONTINI Direktor „Italien ist ein wahres Shopping-Mekka: Nicht nur die neueste Mode, sondern auch italienisches Design, typisches Kunsthandwerk oder kulinarische Spezialitäten lassen die Herzen von ShoppingLiebhabern höher schlagen. In Italiens Kunststädten kann man bei einem gemütlichen Schaufensterbummel unter Arkadengängen italienisches Flair genießen und das Shoppingerlebnis mit dem reichen Angebot an Kunst und Kultur kombinieren.“ Shopping in Italien Einkaufsvergnügen vom Brenner bis zum Ätna Mit seinem viel beachteten „Made in Italy“ und seinen Design- und Modehäusern zieht Italien viele für einen Shopping-Trip an. Wenn man von italienischem Stil spricht, fallen einem sofort Namen großer Designer wie Armani, Prada, Versace, Gucci, Dolce&Gabbana ein, deren Kreativität man bei einem Spaziergang durch die exklusiven Modeviertel bewundern kann. Neben eleganten Designerläden findet man in Italien aber auch viele Boutiquen mit angesagter Mode, die auch für kleinere Geldbörsen erschwinglich sind. In der Nähe bekannter touristischer Orte befinden sich zudem zahlreiche Outlets, die Markenware zu reduziertem Preis bereithalten. Auch viele Märkte bieten nicht nur Lebensmittel, sondern auch modische Bekleidung zum Schnäppchenpreis. Zu den bekanntesten gehören der Mercato di San Lorenzo in Florenz und der Mercato di Porta Portese in Rom. Auch italienisches Möbeldesign hat sich in den letzten Jahrzehnten mit Produktionen traditioneller Marken wie Alessi, Kartell oder Poltrona Frau zum unbestrittenen Renner entwickelt, während die großen Namen der italienischen Automobil- und Motorindustrie Kultobjekte und Statussymbole wie Ferrari, Fiat 500 oder die Vespa hervorgebracht haben. Neben großen Markennamen befinden sich auf der Halbinsel aber auch unzählige kleine Handwerksbetriebe, die historische Traditionen weiterleben lassen, wie etwa die jahrhundertealte Handwerkskunst der Glasbläser auf der Insel Murano bei Venedig, renommiertes Lederhandwerk aus Florenz, Keramikkunst aus Umbrien und Apulien oder die Korallenmanufakturen in Torre del Greco bei Neapel. Und nicht zur vergessen: das riesige Angebot an gastronomischen Spezialitäten und Weinen, ein ideales Souvenir zur Auffrischung der eigenen Urlaubserinnerungen oder als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen! www.enit.at www.italia.it Italienische Zentrale für Tourismus ENIT Wien Mariahilfer StraSSe 1b / Top XVI, 1060 Wien Tel. +43-1/505 16 30-12, Fax +43-1/505 02 48 E-Mail: vienna@enit.it 15

[close]

Comments

no comments yet