VBFK-NEWS_Juni_2015

 

Embed or link this publication

Description

Breitensportkegel-Informationen für Bayern - Ausgabe 86

Popular Pages


p. 1

! Europameisterschaft in Villach/Kärnten/AUT Ergebnisse, Bilder, Emotionen Kaderlehrgang in Lauf Vorbereitung auf Länderpokal und EM Länderpokal in Kelsterbach Gold und Silber für die bayerischen Auswahlmannschaften 50 Jahre Altmühlkegler – VSAK Vertreter der VBFK gratulieren zum Jubiläum Dieses Heft beinhaltet ausschließlich Informationen und Themen des Breitenkegelsportes.

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis Titelseite Inhaltsverzeichnis, Impressum Aus dem Präsidium, Aktuelles, Bezirke Veranstaltungskalender Saisonabschlussfeiern KKR EBE/EDE Bericht u. Protokoll zur Delegiertenversammlung Nachruf zum Tod von Norbert Schulda Bayernpokal 1. Runde Kaderlehrgang Lauf Länderpokal Kelsterbach Saisonabschluss VSAK Europameisterschaft Villach Verbandsmeisterschaft Poing Vereinsvorstellung KG Dietfurt-Töging Seminar „Erfolg beginnt im Kopf“ 1 2 2 3 5 6 12 13 15 19 29 31 57 58 63 Aus dem Präsidium Liebe Sportfreunde, liebe Mitglieder, heute ist es an mir euch auf der ersten Seite zu begrüßen. Nein, keine Sorge, unser Präsident Roland Schiffner ist weder krank noch zurückgetreten, wir wollten einfach mal was Neues ausprobieren. Die letzten Wochen waren überaus ereignisreich. In den Bezirken liefen die Meisterschaften um die Qualifikationen zu den Bayerischen Meisterschaften. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass es erstmals seit einigen Jahren wieder eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen gab. Dies ist nicht zuletzt auf die Einführung der neuen TandemDisziplin zurück zu führen. Die Starterzahlen haben selbst unsere kühnsten Erwartungen übertroffen. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir evtl. sogar schon im kommenden Jahr diese Disziplin auch bei der Deutschen Meisterschaft anbieten können. Ein entsprechender Antrag wurde sehr positiv aufgenommen. Weniger erfreulich war die Tatsache, dass im Bezirk Schwaben einige Vertreter unsere Sportordnung entweder nicht lesen oder gar ignorieren (Mannschaftsstartregeln). Hier werden wir zukünftig im Interesse aller, die sich an die Regeln halten, keine Ausnahmen mehr gestatten. Änderungen von Mailadressen für den Online–Newsletter und für die Zusendung von wichtigen Informationen bitte sofort an die VBFK melden. Impressum Herausgeber Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler e.V. (VBFK) Präsident Roland Schiffner Redaktion Roland Schiffner, Kreuzgasse 7, 91207 Lauf a. d. Pegnitz Tel. 09123/999603, Fax 09123/999604 Mobil 0173/3895478, Mail: praesident@vbfk.de Markus Berger, Siedlerwinkel 9, 90607 Rückersdorf Tel. 0911/5706332, Mobil 0172/7570830 Mail: presse@vbfk.de Nächste geplante Ausgabe September 2015 Redaktionsschluss 05.09.2015 Erscheinungstermin KW 38/15 Nur als Online - Newsletter erhältlich. Anmeldung unter www.vbfk.de Erscheinungsweise i.d.R. Januar, Juni, September, Dezember, oder bei aktuellen Anlässen per E – Mail. Verteilung An alle Mitgliedsverein und Einzelmitglieder sowie an jede uns gemeldete Mailadresse. Beilagen und Turnierausschreibungen berechnen wir mit 25,- € /DIN A 4 Seite. Vereinsvorstellungen u. Textbeiträge ohne Werbung sind kostenlos. Bankkonten Raiffeisen Spar- und Kreditbank Lauf Konto 332593, Bankleitzahl 760 610 25 Mitgliedsbeiträge und Bayernpokal nur im Bankeinzug! Internet-Adresse: www.vbfk.de Diese Jahreszeit ist grundsätzlich Zeit unserer Auswahlmannschaften. Beim Länderpokal in Kelsterbach/ Hessen zeigten beide Teams gute bis sehr gute Leistungen. Erneut überzeugte das gesamte Ensemble jedoch nicht nur auf, sondern auch neben bzw. hinter der Bahn. Der Teamgeist war wieder der Schlüssel zu den Erfolgen.

[close]

p. 3

Dieser Teamgeist konnte bei der EM in Kärnten sogar noch gesteigert werden. Allein die gemeinsame Busfahrt nach Villach war ein Erlebnis. Mit zwei Mal Gold und einmal Bronze und vielen weitern sehr guten Platzierungen sind wir mit den Leistungen und Erfolgen unserer Keglerinnen und Kegler auch vollends zufrieden. Aber erneut war das Auftreten des gesamten Teams bei den Meisterschaften das ITüpfelchen. Geschlossen und sportlich fair, zeigte man Gegnern und Freunden, dass Kegeln in Bayern ein Erlebnis ist. Veranstaltungskalender Bayerische Meisterschaften 27. und 28. Juni 2015: Einzel- und Paarwettbewerbe in Augsburg Siegerehrung: Sonntag, 28.06.2015 um 15.30 Uhr 11. und 12. Juli 2015: In den nächsten Wochen stehen die Bayerischen Meisterschaften in Augsburg und München an. Die Planungen sind abgeschlossen. Dabei hat man sicher erkannt, dass die Anzahl der Mannschaften deutlich reduziert wurde. Aber nicht die Einführung der neuen Disziplin war hier der Grund, sondern umgekehrt. Da in den letzten Jahren bei den Mannschaften so gut wie alle aus den Bezirken auch bei der BM an den Start konnten, wollten wir zum einen mit einer Reduzierung die Qualität und den Reiz bei den Mannschaften wieder erhöhen, aber eben mit dem Tandem eine weitere Alternative schaffen – ich hoffe, dass uns das gelingt. Mannschaftswettbewerbe, Tandemwettbewerb und VBFK-Jugendmeisterschaft in München Siegerehrung: Sonntag, 12.07.2015 um 15.30 Uhr Cup der Champions 18. bis 26. Juli 2015 in Ingolstadt – Friedrichshofen Harry Richter Siegerehrung: Vizepräsident der VBFK e.V. Sonntag, 26.07.2015 um 17.00 Uhr

[close]

p. 4

Bezirksmeisterschaften 2015 Austragungsorte der Bezirksmeisterschaften: • Für MFR: Lauf Teilnehmerzahlen pro Disziplin und Bezirk: • Einzel MFR OBB 14 16 8 3 40 28 14 3 9 135 OFR OPF 14 8 5 2 36 23 18 7 6 119 SCH 6 15 12 7 26 31 24 12 5 138 UFR 6 11 4 2 12 11 6 8 3 63 Ges. 53 55 33 17 143 107 67 37 31 543 Frauen Frauen A Frauen B Frauen C Männer Männer A Männer B Männer C Jugend SummeEinzel 13 5 4 3 29 14 5 7 8 88 • Für OBB/NBY/MÜN: Attaching • Paarläufe MFR OBB 17 34 35 86 OFR OPF 10 28 29 67 SCH 11 31 35 77 UFR 4 10 9 23 Ges. 52 127 125 304 • Für OFR/OPF: Burgkunstadt PaarFrauen PaarMänner PaarMixed SummePaare 10 24 17 51 • Für SCH: Rain am Lech Mannschaften MFR OBB 10 20 12 42 OFR OPF 4 16 9 29 SCH 3 16 6 25 UFR 5 9 7 21 Ges. 25 72 41 138 • MSFrauen MSMänner MSMixed SummeMS 3 11 7 21 • • Für UFR: Bergtheim Tandems MFR OBB 5 18 8 31 OFR OPF 7 10 17 SCH 2 10 8 20 UFR 4 1 5 Ges. 9 48 34 91 TandemFr TandemMä TandemMx SummeMS 2 9 7 18

[close]

p. 5

Abschlussfeier der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding Die oberbayerische Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding beendete im Kochhaus Oskar in Forstern die Spielsaison 2014/2015 am Samstag, den 13. Juni 2015 mit ihrer traditionellen Abschlussfeier. Als gern gesehene Gäste nutzten sie die Gelegenheit, mit den oberbayerischen Keglerinnen und Keglern ins Gespräch zu kommen, um so auch für ihre Arbeit im Verband neue Anregungen und Impulse mitzunehmen. Zudem war es für die Funktionäre eine besondere Ehre, bei der Siegerehrung und der Preisverleihung persönlich mitzuwirken. Gemeinsam blickte die Kegelgemeinschaft auf die Erfolge der vergangenen Monate zurück und feierte die Preisträger in den verschiedenen Klassen und Ligen. Eingeladen von der Vorstandschaft der Kegelkreisrunde waren auch Präsidiumsmitglieder der VBFK, welche sich selbst ein Bild vor Ort verschaffen konnten. So freute sich Vorsitzender Toni Fuchs, aus dem VBFK-Gesamtvorstand mit Roland Schiffner, Marion Gloßner-Fuchs, Alfred Hettler sowie Markus Berger gleich mehrere Ehrengäste begrüßen zu können.

[close]

p. 6

Positiv in jeglicher Hinsicht: das Geschäftsjahr 2014 VBFK-Delegiertenversammlung 2015 in Lauf Auf großes Interesse stieß erneut die diesjährige Delegiertenversammlung der Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler VBFK e.V., wo über 60 Mitglieder aus ganz Bayern den Berichten und Ausführungen der einzelnen Präsidiumsmitglieder für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 lauschten. Highlights waren die Vergabe der beiden Titel „Keglerin und Kegler des Jahres“ sowie die Bekanntgabe der Auswahlspielerinnen und Auswahlspieler für das Sportjahr 2015. Der Sitzungssaal des TSV Lauf war am 08. Februar 2015 fast vollkommen besetzt, als das Präsidium den Abgesandten aus über 30 VBFK-Mitgliedsvereinen ihre Rechenschaftsberichte aus den jeweiligen Ressorts Verwaltung, Finanzen und Sport vorstellte. So gab Präsident Roland Schiffner einen ausführlichen Einblick in die geleistete Arbeit, die alleine bei ihm mit über 200 Stunden zu Buche schlug. Der Besuch zahlreicher Sitzungen und Veranstaltungen bestimmten sein Programm ebenso wie umfangreiche Verwaltungs- und Planungsaufgaben. Wichtigste Neuerung ist die Einführung eines Tandem-Wettbewerbs auf Bezirks- bis hin zur Länderebene. Das Spielsystem ist dabei an die letztjährige Europameisterschaft angelehnt. Beschlossen wurden auch weitere Reformierungen der Bayerischen Meisterschaften sowie des Cups der Champions.

[close]

p. 7

Trotz der Mehrausgaben konnte Schatzmeister Alfred Hettler eine positive Bilanz ziehen. Obwohl Länderpokal und Europameisterschaft aufgrund von Zuschüssen für Fahrt und Übernachtungen ein größeres Loch in das Budget rissen, konnte durch umsichtiges Haushalten ein finanzielles Plus erwirtschaftet werden. Sportdirektorin Marion Gloßner-Fuchs ließ das sportliche Jahr Revue passieren und verwies auf die zahlreichen Erfolge bayerischer Akteure, die einen wahren Edelmetallregen niedergehen ließen. Die Hälfte aller Deutschen Meistertitel ging ebenso wie die Hälfte aller zu gewinnenden Medaillen an VBFK-Mitglieder. Beim 17. Deutschen Länderpokal konnte der Landesverband Bayern bei den Frauen Platz 1 und bei den Männern Platz 2 belegen. Besonderes Highlight war jedoch die 1. Europameisterschaft der Tandem-Wettbewerbe in Hard/Vorarlberg. Die beiden Männer-Tandems überzeugten mit Gold und Bronze. Die Funktionärin ließ es sich nicht nehmen, allen anwesenden Preisträgern noch einmal zu gratulieren und sie bedankte sich zudem bei allen Auswahlspielern mit einem Präsent. Voller Spannung wurde die Bekanntgabe von insgesamt 21 Aktiven für den Bayernkader 2015 erwartet. Bei einem Kaderlehrgang im März werden die Aktiven gezielt auf ihre Einsätze beim 18. Deutschen Länderpokal in Kelsterbach/Hessen und bei der 5. Europameisterschaft der Mannschafts- und Einzelwettbewerbe in Villach/Kärnten vorbereitet.

[close]

p. 8

Über den Titel „Keglerin des Jahres 2014“ darf sich Regina Fuchs von der KG Berching freuen. Die sympathische Leistungsträgerin aus der Oberpfalz war im abgelaufenen Sportjahr mehrfach auf den Siegerpodesten zu sehen. Zu ihren größten Erfolgen gehören der Gewinn des Bayernpokals mit dem Frauenteam sowie der Deutsche Meistertitel im Einzel. „Einsatzbereitschaft und Bescheidenheit kennzeichnen ihren Erfolgsweg“, so die Begründung der Wahl. „Kegler des Jahres 2014“ wurde Markus Be rger von Gut Holz 66 Lauf. Der Tandem-Europameister war bei nahezu allen überregionalen Wettbewerben erfolgreich am Start. Gelobt wurden außerdem seine Motivation und Leidenschaft für den Kegelsport. Geehrt wurde zudem Helmut Kazmierczak für 10 Einsätze im Bayernkader. Er vertrat den Landesverband mehrfach beim Deutschen Länderpokal, bei Europameisterschaften sowie beim NBBK-Länderturnier 2011 in Hard. Für ihre Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften, beim Cup der Champions sowie bei der VBFKVerbandsmeisterschaft 2014 konnten die erfolgreichen Keglerinnen und Kegler nun außerdem noch die ausstehenden Trophäen in einem würdigen Rahmen in Empfang nehmen. Markus Berger Referent für Öffentlichkeitsarbeit

[close]

p. 9

VBFK e.V. Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler e.V. Protokoll der Delegiertenversammlung (DV) der Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler e.V. am 08.02.2015 im Sportheim des TSV Lauf e.V., Röthenbacher Str. 61, 91207 Lauf (MFR) Versammlungsvorsitzender: Roland Schiffner (RS), Präsident Protokollführer: Peter Spannekrebs, Generalsekretär Anwesenheit und Anzahl der Delegierten und Gäste siehe Anlage 1; Stimmberechtigt sind 31 Personen. Die Einladung zur Versammlung einschließlich Tagesordnung ging den Mitgliedern entsprechend der Satzung fristgerecht zu; Einladung und Tagesordnung siehe Anlage 2; 1. Begrüßung und Eröffnung Präsident Roland Schiffner eröffnet die DV um 10:40 Uhr. Er begrüßt die anwesenden Delegierten, Mitglieder und Gäste, sowie Ehrenmitglied Werner Kirchner. Wegen der schlechten Straßenverhältnisse fehlen noch einige Präsidiumsmitglieder und Delegierte. Anschließend bittet er um eine Gedenkminute für die Verstorbenen. 2. Genehmigung der TO Die Tagesordnung wird einstimmig durch die DV genehmigt. 3. Genehmigung des Protokolls der letzten DV vom 09.02.2014 Da keine Einwände zu dem veröffentlichten Protokoll eingegangen sind und auch aus der DV keine Einwände kommen, gilt das Protokoll als genehmigt. 4. Bericht des Präsidenten Roland Schiffner gibt eine kurze Übersicht über seinen Bericht. Es folgt eine Aufstellung von Sitzungen und Jubiläen, an denen er teilgenommen hat. Der Terminplan für 2015 und ein Ausblick auf 2016 werden vorgestellt. Die EM der Paare wird 2016 in Bayern ausgetragen. 2017 feiert die VBFK ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Bezirksbreitensportbeauftragten wurden auf Beschluss des BSKV gestrichen, da die Vertreter oft nicht an den Sitzungen anwesend waren. Die neue Disziplin Tandem wird ab Bezirksmeisterschaft eingeführt. Für die BM sind 24 Paare geplant. Bei der DM wird die Disziplin 2015 noch nicht gespielt. Ein entsprechender Antrag wird an der Ländersitzung im April eingereicht. Die noch vorhandenen grünen Spielerpässe sollen angeblich in 2016 komplett gegen neue gelbe Pässe ausgetauscht werden, was einen erheblichen Aufwand für die Mitgliederverwaltung bedeuten würde. Das Budget des BSKV für den Breitensport konnte gehalten werden. Die VBFK ist bestrebt kostengünstige Lösungen für die Veranstaltungen zu finden. So z.B. eine gemeinsame Busreise zur EM 2015. Anlässlich des Kaderlehrgangs konnte der Landkreis Nürnberger Land als Spendengeber gewonnen werden. Der Dank gilt auch Harry Richter, Alfred Hettler und Armin Rauh, die ihre Übungsleiterschein zur Verfügung gestellt haben, um einen Zuschuss zu erhalten. Aufgrund der geringeren Beteiligung in den Bezirken, ist eine Startfeldreduzierung bei der BM nötig. Durch die Einführung des Tandemwettbewerbes werden die Mannschaftsstarts reduziert. Auch an der DM sollen die Starts reduziert werden. Die Quoten für die DM werden vorgestellt. Die Mitgliedsbeiträge bleiben stabil. Es sind keine Aufschläge bei den Verbandsabgaben zu erwarten. Auch die Mitgliederentwicklung ist weitestgehend stabil. Bei BSKV herrscht allerdings ein hoher Rückgang. Die Altersstruktur verschiebt sich immer weiter hin zu den über 50-jährigen. Oberbayern ist stärkster Bezirk und der KC Poing der Mitgliederstärkste Verein in der VBFK. Aktuell sind 970 aktive Mitglieder gemeldet. Die Bezirksmeisterschaften sind alle vergeben und die Anmeldungen laufen bereits. In UFR wird nur noch in Bergtheim gespielt. Es folgen ein Rückblick auf den Kaderlehrgang 2014 und ein Ausblick auf den Lehrgang 2015, der am 15. März in Lauf stattfinden wird. Zur Teambildung ist dieser Lehrgang unerlässlich, da wieder neue Auswahlspieler hinzukommen. Der Kaderlehrgang ist deshalb für die Auswahlspieler ein Pflichttermin. In einem Rückblick auf den Länderpokal und die EM 2014 führt Roland die Erfolge auf. Die EM 2015 für Mannschaften und Einzel wird vom 04. bis 07. Juni in der Nähe von Villach ausgetragen. Es folgt ein Film vom Kaderlehrgang und von der EM in Hard. Bevor Roland zum nächsten TO-Punkt kommt richtet er ein paar Worte an die DV, um die Probleme des Präsidentendaseins zu verdeutlichen. Es gibt Vereine, die nie an der Delegiertenversammlung anwesend sind oder waren, aber immer wieder Grund für Kritik finden. Anrufe am Sonntag um 8:00 Uhr, abends nach 22:00 Uhr oder gar im Geschäft, obwohl diese Nummer gar nicht veröffentlicht ist, sind zu beantworten. Die VBFK wird als Konkurrenz zur Spielrunde gesehen. Seite 1

[close]

p. 10

VBFK e.V. Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler e.V. Bei der Planung der Termine kann nicht auf die vielen Spielrunden in Bayern geachtet werden. Nur die tollen Erlebnisse lassen das Amt erträglich werden. Es folgen Dankesworte an die Präsidiumsmitglieder, den Gesamtvorstand und die weitern Ämter. Für jeden hat Roland ein paar lobende Worte parat. Marion Gloßner-Fuchs wird besonders hervorgehoben, da sie das erste Amtsjahr hervorragend gemeistert hat. Im Anschluss hält Harry Richter eine Laudation für den Präsidenten. 5. Bericht des Vizepräsidenten Harry Richter berichtet, dass er sehr häufig Kontakt zu Roland Schiffner hat, da sehr viele Abstimmungen erforderlich sind. Die Einteilung der Bayerischen macht sehr viel Arbeit, was ihm Werner Kirchner verschwiegen hat. Er bittet um Verständnis, dass nicht alle Möglichkeiten bei der Einteilung realisiert werden können. Die Sieger aus den Bezirken können nicht alle am Sonntagnachmittag starten. Bei der DM ist das aber eher der Fall. Er bittet darum, nicht zu warten bis die Startpläne veröffentlich sind, sondern frühzeitig Ausschlusstermine mitzuteilen. 6. Bericht der Sportdirektorin Marion Gloßner-Fuchs berichtet chronologisch von den Veranstaltungen 2015 und hebt einige besonderen Ergebnisse einzelner Spieler hervor. Bei der Tandem-EM konnte man beobachten, dass die Österreichischen Paare beim Tandem besser eingespielt waren, da dort diese Disziplin schön länger gespielt wird. Bei der BM in München gab es Rekorde zu Hauf. Neun Mannschaften spielten über 1900 Kegel, 16-mal wurden 500 und mehr Kegel erreicht. Die Sieger bei den Männermannschaften spielten 1988 Kegel. Die Jugend war von der Veranstaltung offenbar begeistert. Bei der BM in Augsburg, wo erstmals die Senioren C im Wettbewerb standen, wurde nur ein einziger 500er von Jürgen Schmock gespielt. Sie geht auf das Problem mit den Bahnläufern bei den Einzelwettbewerben ein, das dazu beigetragen hat, dass die Einzel und Paare nach Augsburg verlegt wurden. Es gibt einige Änderungen beim Cup der Champions. Die DM verlief äußerst erfolgreich für den Landesverband Bayern. Marion geht noch mal auf den Tandemwettbewerb ein. Es ist nur ein Start bei der BM möglich. Zum Abschluss dankt sie allen die sie unterstützt haben – besonders Harry Richter. 7. Bericht der Schatzmeisters Alfred Hettler berichtet detailliert über Einnahmen und Ausgaben und merkt an, dass die Einnahmen gegen die Ausgaben gewonnen haben, wodurch sich ein Überschuss von 1339,- € ergeben hat. 8. Bericht der Kassenrevisoren Mario Lange berichtet von der Kassenprüfung. Es wurden zwei kleine Fehler entdeckt, die aber schnell erklärt und behoben werden konnten. Er beantragt die Entlastung des Schatzmeisters, dem die DV einstimmig zustimmt. 9. Aussprache zu den Berichten Keine Meldungen; 10. Ehrungen Roland Schiffner ehrt einige Mitglieder für 10-jährige Mitgliedschaft in der VBFK. Geehrt werden: Maximilian Deuerlein (GH 66 Lauf), Markus Haberkorn (SKC Glück auf Waldsassen) und Helmut König (SV Dörfleins e.V.). 11. Kegler des Jahres Harry Richter führt die Ernennung der Keglerin und des Keglers des Jahres, Regina Fuchs und Markus Berger durch und hält für beide eine kurze Laudatio. Für 10 Einsätze in der Auswahl des LV Bayern erhält Helmut Kazmierczak eine Urkunde. 12. Überreichung von Siegertrophäen Die Sieger, die am Cup der Champions, der Verbandsmeisterschaft und an der DM nicht an der Siegerehrung teilnehmen konnten, erhalten ihre Ehrenpreise. Von Gut Holz Mitterteich ist niemand anwesend, obwohl die Teilnahme an der DV zugesagt war. Für die Deutschen Meister erklingt die Nationalhymne. 13. Bekanntgabe der Auswahlspieler Marion Gloßner-Fuchs übernimmt und stellt die nominierten Auswahlspieler für den Länderpokal und die EM vor. Bei den Frauen sind das Philomena Dirr, Regina Fuchs, Pia Faltenbacher, Kathrin Kiermaier, Cornelia Pape, Sandra Prucker, Ulla Schöls, Marga Stadler und Marion Gloßner-Fuchs. Bei den Männern wird die Auswahl repräsentiert von Markus Berger, Dominik Dietrich, Karl Peter Ebert, Jens Gießwein, Markus Gloßner, Markus Haberkorn, Helmut Kazmierczak, Siegfried Kiermaier, Mario Lange, Johannes Schilling, Jürgen Schmock und Achim Setter. Sie wünscht allen viel Erfolg und viel Holz. Seite 2

[close]

p. 11

VBFK e.V. Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler e.V. 14. Anträge KC Adler MTV Bamberg beantragt „dass alle Vereine die am Bayernpokal teilnehmen, eine bzw. zwei (bei Mixedmannschaften) Umkleidekabinen und Duschen zur Verfügung stellen müssen.“ Monika Backert erklärt noch mal den Hintergrund. Roland Schiffner erklärt, dass Vereine dadurch aus dem Bayernpokal ausgeschlossen würden. Harry Richter ergänzt – bei der Terminvereinbarung sollte nachgefragt werden, ob Duschen und Kabinen vorhanden sind. Die große Mehrheit lehnt den Antrag ab, Monika Backert (KC Adler) stimmt dafür. Die Kegelfreizeitrunde Allgäu beantragt ein erweitertes Startrecht beim Cup der Champions. Die Sportordnung wurde diesbezüglich im Januar angepasst aber noch nicht veröffentlich. 15. Verschiedenes Roland Schiffner geht nochmals auf die Busfahrt zur EM ein. Die Auswahlspieler müssen ihre Anmeldungen nach Ende der DV vorlegen. Holger Heidelberg spricht die Notwendigkeit der Meldung der Mannschaften zum Bayernpokal an. Ihm macht das Probleme, da ihm aktuell nicht bekannt ist, wer aus seinem Verein die Auswärtsspiele bestreiten kann. Harry Richter erklärt, warum diese Regelung eingeführt wurde und wie das mit der neuen Auswechselregelung zusammen hängt Bei Bedarf kann auch noch vor dem Spiel umgemeldet werden. Für die Auswahlspieler von 2014 werden kleinen Präsente und eine DVD vom Länderpokal und von der EM überreicht. Marion Gloßner-Fuchs dankt nochmals allen Auswahlspielern – auch denen, die nicht zum Einsatz kamen 16. Ausgabe der Beitragsmarken Die Ausgabe erfolgt nach Ende der Versammlung. Roland Schiffner beendet die Sitzung und wünscht allen Anwesenden viel Erfolg für 2015 und einen guten Nachhauseweg. Die Versammlung wird um 14:00 Uhr durch den Präsidenten mit einem dreifachen 'Gut Holz' geschlossen. Unterschriften im Original enthalten Roland Schiffner Präsident Versammlungsvorsitzender Peter Spannekrebs Generalsekretär Protokollführer Anlagen: (1) Teilnehmerliste (2) Einladung mit Tagesordnung Seite 3

[close]

p. 12

Im April ist unser langjähriger Vorsitzender, Ehrenvorsitzender und Ehrenpräsident Norbert Schulda verstorben. In der lokalen Presse in und um Eichstätt ist dazu der unten stehende Nachruf erschienen.

[close]

p. 13

Bayernpokal - 2015 - 1. + 2. Runde Frauen-Mannschaften 8 Teilnehmer Alle Freilos in der 1. Runde 1. Runde spielfrei für alle Spiel 2001 2002 2003 2004 2. Runde endet am 27.09.2015 um 18 Uhr SpG GH 66 Lauf/Phönix Franken KC Egmating 1 KC Mühlhausen e.V. KG Berching x : : : : 0 KC Hosenträger Günzburg SKC Schirnding/Arzberg KC Egmating e.V. 2 KC Werkvolk 1960 Georgensgmünd Männer-Mannschaften 43 5 Teilnehmer Freilose in der 1. Runde Spiel 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1. Runde endet am 14.06.2015 um 18 Uhr Forelle Moosach e.V. 1 Gut Holz 66 Lauf e.V. SV Mitterteich KSC Bärnau SV Dörfleins Alle Neune Tirschenreuth KG Dietfurt Töging KC Eintracht Hofheim Bandl-Schieber 1963 Burgkunstadt Ma ka`s so lohng KC Mühlhausen e.V. 2 Allgäu Tornados SKC Glück Auf Waldsassen 1 KC Dr. Renger Strullendorf SKC Hohlenbrunn/Wunsiedel SKC Glück Auf Waldsassen 2 KF Klingelneuner Fürth Dynamite`s Schwabach 1 KC Pollenfeld 1 1711 1666 1648 1637 1581 1688 1758 1599 1696 1796 1680 x 1801 0 1639 1595 x 1741 1636 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : 1645 1691 1755 1656 1703 1664 1740 1631 1656 1668 1619 0 1875 x 1698 1735 0 1741 1653 SKG Grün-Weiß Hohenberg KC Isen e.V. DJK Titting KC Mühlhausen e.V. 1 TSV Erding 1862 e.V. Forelle Moosach e.V. 2 Scharf-Schieber Obergünzburg SpG GH 66 Lauf / Phönix Franken KC Dollnstein KC Kugelhopser Würzburg KC Giemaulschieber Würzburg KC Werkvolk 1960 Georgensgmünd KF Kipfenbeg 1 KC Poing e.V. KG Konstein-Wellheim e.V. KC Samstag Markt Schwaben Voll drauf Würzburg KC Egmating e.V. KC Adler-MTV Bamberg Freilos in der 1. Runde haben: KC Pollenfeld 2 Alte Franken Treuchlingen KC Pleinfeld Dynamite`s Schwabach 2 KF Kipfenberg 2

[close]

p. 14

Spiel 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 2. Runde - endet am 27.09.2015 um 18 Uhr KC Adler-MTV Bamberg 1 Bandl-Schieber 1963 Burgkunstadt Alte Franken Treuchtlingen Kegelfreunde Klingelneuner Fürth KG Konstein-Wellheim e.V. KC Mühlhausen e.V. 1 SpG GH 66 Lauf/Phönix Franken KC Pleinfeld KC Isen e.V. Alle Neune Tirschenreuth KC Poing e.V. Dynamite`s Schwabach 2 : : : : : : : : : : : : KF Kipfenberg 1 KG Dietfurt-Töging DJK Titting KF Kipfenberg 2 KC Pollenfeld 2 TSV Erding 1862 e.V. KC Mühlhausen 2 KC Samstag Markt Schwa ben KC Forelle Moosach e.V.1 Allgäu Tornados Ma ka`s so lohng Kempten KC Egmating e.V. Mixed - Mannschaften 22 10 Teilnehmer Freilose in der 1. Runde Spiel 3001 3002 3003 3004 3005 3006 1. Runde - endet am 14.06.2015 um 18 Uhr SpG Scharf-Schieber/Hosenträger 1 KC Samstag Markt Schwaben SKG GW Hohenberg SV Mitterteich Forelle Moosach e.V. KC Dollnstein 1839 : 1601 x : 0 1680 : 1722 1643 : 1573 1570 : 1624 1743 : 1734 KC Werkvolk 1960 Georgensgmünd KC Pollenfeld KC Poing e.V. KC Giemaulschieber Würzburg SKC Schirnding/Arzberg KC Egmating e.V. 3 Freilos in der 1. Runde haben: KG Konstein-Wellheim GH 66 Lauf e.V SpG GH 66 Lauf / KG Berching 1 SpG GH 66 Lauf / KG Berching 2 KC Egmating e.V. 1 KC Egmating e.V. 2 Ma ka`s so lohng KC Kugelhopser Würzburg KC Adler-MTV Bamberg SpG Scharf-Schieber/Hosenträger 2 Spiel 3007 3008 3009 3010 3011 3012 3013 3014 2. Runde - endet am 27.09.2015 um 18 Uhr KC Egmating e.V. 1 SV Mitterteich KC Samstag Markt Schwaben SpG GH 66 Lauf / KG Berching 2 KC Kugelhopser Würzburg KC Dollnstein GH 66 Lauf e.V KG Konstein-Wellheim : : : : : : : : SKC Schirnding/Arzberg KC Egmating e.V. 2 KC Adler-MTV Bamberg KC Poing e.V. SpG GH 66 Lauf / KG Berching 1 Ma ka`s so lohng SpG Scharf-Schieber/Hosenträger 1 SpG Scharf-Schieber/Hosenträger 2

[close]

p. 15

„Erfolg beginnt im Kopf – auf zur Titelverteidigung!“ VBFK-Kaderlehrgang 2015 in Lauf Am 15. März 2015 lud die VBFK ihre Auswahlspielerinnen und Auswahlspieler zu einem ganztägigen Kaderlehrgang nach Lauf ein. Im Mittelpunkt standen Schulung und Vorbereitung auf die 5. Europameisterschaft der Mannschafts- und Einzel-Wettbewerbe in Villach/Kärnten, aber auch für den 18. Deutschen Länderpokal in Kelsterbach/Hessen. Geleitet wurde die Veranstaltung durch das fachkundige Trainerteam Rudolf Werner und Roland Schiffner sowie Sportdirektorin Marion Gloßner-Fuchs. Bereits zum vierten Mal fand ein derartiger Lehrgang als Vorbereitung auf Großwettbewerbe statt. Aufgrund der positiven Erfahrungen in den Vorjahren befürworteten die Verantwortlichen der Kegelorganisation eine neuerliche Durchführung. Gut gerüstet hatten nämlich die Auswahlmannschaften des Landesverbandes Bayern bei bisher jeder Europameisterschaft die Nase vorn und konnten die Titel klar mit nach Hause nehmen. Beim Länderpokal treten die Frauen zudem als Titelverteidiger an. Länderpokal 2014 Lampertheim Europameisterschaft 2013 Freiburg

[close]

Comments

no comments yet