Klz_22

 

Embed or link this publication

Description

KreuzlingerZeitung

Popular Pages


p. 1

KreuzlingerZeitung Auflage: 22 900 Exemplare S a e zi eit e S p e 21 äg 7– T 1 lrw ile n 29.5.2015 Nr. 22 AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL INHALT Tierpark wird 50 Seit 1965 gibt es den Tierpark im Kreuzlinger Seeburgpark. Das 50jährige Bestehen wird im Juni mit Festakt und Tag der offenen Gehege gross gefeiert. Und rechtzeitig zur Jubiläumsfeier hat sich auch die Sau «Emma» nicht lumpen lassen und für neue Attraktionen gesorgt. Seite 3 Fest der Nationen Plakate für Pappeln Nach den Pappel-Fällungen im Tägermoos vom Februar dieses Jahres ist noch immer nicht geklärt, wie es mit der Pappelallee weiter geht. Mit Plakaten machen jetzt Aktivisten auf zwei Informationsveranstaltungen aufmerksam. Seite 4 Aus alt mach neu Die evangelische Kirchgemeinde schliesst die Rechnung 2014 mit einem Gewinn ab. Diesen können die Protestanten gut gebrauchen, steht nach der Sanierung der Stadtkirche doch das nächste grosse Projekt an: die Erneuerung des Kirchgemeindehauses. Seite 7 Am Samstag gibt es auf dem Boulevard wieder allerlei Exotisches kennen- und lieben zu lernen. 28 Nationen stellen am «Chrüzlinger Fäscht» ihre Sitten und kulinarischen Köstlichkeiten vor. Neben den «heimischen Fremden» bekommt Kreuzlingen Besuch von der anderen Landesseite. Der Kanton Genf feiert sein 200-Jahr Jubiläum und beehrt uns. Offizielle Eröffnung ist um 12 Uhr, gefeiert wird bis spät in die Nacht. Das ganze Programm auf Seite 14 + 15 LET’S GO! Englisch lernen in Kleingruppen Englisch 1 Elementary Dienstag 09.00 – 10.00 Hafen-Center 50 A + B 8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 78 51 info@ks-english.ch Alle Kursinfos: Englisch 3 Pre-Intermediate Donnerstag 20.00 – 21.30 Englisch 6 Mittelstufe Donnerstag 08.30 – 10.00 • Viele weitere Kurse auf allen Stufe auf Anfrage oder im Internet • Gratis Schnupperstunde Tolles Wohnhaus in begehrter Lage in Kreuzlingen Kaufpreis CHF 590`000 ERAkreuzlingen.ch 071 671 24 54 www.ks-english.ch TAG DER OFFENEN TÜR Am Samstag, den 30. 5. 2015, von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr freue ich mich Sie begrüssen zu dürfen! Sehen Sie sich unverbindlich um und geniessen Sie eine kleine Erfrischung. SPEZIAL Fotoausstellung Ruggero De Pellegrini. Lassen Sie sich von diesen stimmungsvollen Fotografien verzaubern. www.rdp-photo.net dentalhygiene-kreuzlingen.ch Schützenstrasse 3 Gewerbehaus «Stadt-Mitte» 8280 Kreuzlingen Tel. 071 670 09 26 immokanzlei® AG immokanzlei® AG GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

[close]

p. 2

2 ANZEIGEN ● KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 Mittagesmenu, Hausgemachte Pasta Salatkreationen, Flammkuchen Fleisch vom Grill und vieles mehr … ● ● ein Besuch lohnt sich immer! ParkKafi Restaurant . Bar . Lounge Hauptstrasse 84, 8280 Kreuzlingen Tel 071 672 22 08, www.parkkafi.ch Mo–Fr 7.00 – 23.00 u. Sa 8.30 – 18.00 Uhr NEUE DEUTSCHKURSE AB 1.6. FÜR DEN BERUFSALLTAG • Anfänger Di+Mi+Frei 19.45 –21.15 Uhr • A2.1 Mo+Do 19.00 –20.30 Uhr • B2.1 Mo+Di 8.30 –11.10 Uhr ab Fr. 20.– pro Lektion Montags bis samstags Einzelunterricht möglich. «Die Initiative «Die Initiative ist ein FrontalBrigitte Häberli, Ständerätin CVP ist ein Frontalangriff auf den angriff auf den Föderalismus. «Die Initiative Föderalismus. Das lehne ich ist ein FrontalDas klar lehne ab». angriff aufich den klar ab». Föderalismus. Das lehne ich klar ab». www.thurgauerkomitee.ch www.thurgauerkomitee.ch Brigitte Häberli, Ständerätin CVP Brigitte Häberli, Ständerätin CVP Hotel Rebstock zu verkaufen. Zentral gelegen mitten in Mengen. Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus mit 10 komfortablen Zimmern, Restaurant und Biergarten. Ein 3-Familienhaus gegenüber kann dazu erworben werden. Infos: 0049 7572 763 26 67 www.hotel-rebstock-mengen.de Jetzt anmelden! Diplom-Päd. Silke Heit 071 672 48 52 076 419 48 52 www.deutschkurse-am-see.ch Ihr Schweizer Gewerbe in-der-Schweiz-gekauft.ch www.thurgauerkomitee.ch Liste 5 Buddhistisches Zentrum Kreuzlingen Einladung zu Sonderveranstaltungen Gastlehrer LAMCHEN GYALTSEN RINPOCHE 6. Juni bis 9. Juni 2015 in Frauenfeld und Kreuzlingen Keine Vorkenntnisse nötig • Ohne Anmeldung Alle Veranstaltungen in Deutsch Tibetisch-Buddhistisches Zentrum www.drikung.ch • info@drikung.ch •Tel. +41 78 649 1332 Drikung Kagyu Dorje Ling, CH-8280 Kreuzlingen, Nationalstr. 14 17 UHR: TRIALOGVERANSTALTUNG (Eintritt frei) KALEIDOSK P LUFTARTISTIK - AKROBATIK - TANZ - JONGLAGE - THEATER «...und wir dachten, mit Liebe geht es.» Mit der Autorin von «Schizophrenie ist scheisse, Mama!» Janine Berg-Peer und ihrer Tochter Henriette Im Gespräch mit Marko Hurst, Leiter Abklärungs- und Aufnahmezentrum Anschliessendes Stehdinner (Anmeldung: info@pkm-kultur.ch): CHF 15.– 19.30 UHR: FILMABEND (Eintritt: CHF 5.–/4.–) Sonntag 31. Mai 17. 00 Uhr Campus Aula der PMS-Kreuzlingen «Durchgeknallt» Psychodrama mit Angelina Jolie Mittwoch | 03. Juni 2015 | 17 Uhr (Abendkasse ab 19.00 Uhr | Türöffnung 16.45 Uhr) Gemeinschaftszentrum Psychiatrische Klinik Münsterlingen Vorverkauf bei allen Starticket-Vorverkaufsstellen, unter 0900 325 325 (CHF 1.19/Min. ab Festnetz), im Webshop unter www.starticket.ch und über die Starticket-App fürs iPhone, in über 1.000 Poststellen, in über 100 Hotelplan-Filialen, in allen grösseren Manor- und Coop- City-Warenhäusern, bei Kreuzlingen Tourismus +41 (0)71 672 38 40. www.movingart.ch

[close]

p. 3

KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 DRITTE SEITE Seriöse Schätzungen 071 677 99 88 Bilder: archiv 3 immokanzlei.ch Wir suchen die schönsten Fotos Kreuzlingen. Das Facebook-Profil der KreuzlingerZeitung erfreut sich steigender Beliebtheit. Hier heben wir einzelne Ereignisse und Nachrichten speziell hervor und bieten unseren Leserinnen und Lesern eine zusätzliche, aktuelle Informationsquelle und Diskussionsplattform. Der Ton darf dabei auch mal frech und frisch sein. Jetzt möchten wir das Aussehen unseres Profils aufwerten. Schicken Sie uns Ihre schönsten Fotos von Kreuzlingen per E-Mail. Bedingung: Sie müssen aktuell sein und symbolisch für die Stadt Kreuzlingen stehen können. Die drei besten Fotografen erhalten Gutscheine fürs Fachgeschäft Lichtblick, Konstanz! Viel Erfolg! sb redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch Kann man so ein Haus schätzen? Kann man, wenn man kann. immokanzlei ® AG Sicherheit durch Partnerschaft Fünf Millionen für Landgeschäfte Bottighofen. Die Tendenz im Kanton Thurgau, dass Gemeindeversammlungen Kompetenzen zugunsten des Gemeinderates aus der Hand geben, setzt sich auch in Bottighofen fort. Hier genehmigten am Mittwoch 72 Stimmbürger nach kurzer Diskussion einstimmig die Eröffnung eines Landkreditkontos. Der Gemeinderat hat künftig die Kompetenz, im Rahmen von fünf Millionen Franken Liegenschaften zu erwerben, um sie danach zu veräussern oder im Baurecht abzugeben. «Wir müssen auf dem Markt schnell reagieren können», begründete Gemeindeammann Urs Siegfried den Antrag. Mit fünf Millionen Franken liegen wesentlich mehr in der Kasse, als in vergleichbaren Gemeinden, weil die Grundstückspreise in Bottighofen aussergewöhnlich hoch sind. «Mit ein oder zwei Millionen Franken kommen wir nicht weit», so Siegfried. Ein Antrag aus der Versammlung, nur den Kauf von Liegenschaften zu ermöglichen, Verkauf oder Abgabe im Baurecht aber wie bisher den Stimmbürgern zu unterbreiten, wurde grossmehrheitlich abgelehnt. Die Rechnung 2014 schloss mit einem Überschuss von mehr als 650 000 Franken und wurde einstimmig angenommen. «Ein ausserordentliches, einmaliges Ergebnis», wie Finanzchefin Christina Bührer-Keller bemerkte. Die Gründe sind vor allem höhere Steuereinahmen. Mit einer Gegenstimme beschlossen wurde auch die Erweiterung der Entsorgungsstelle beim Werkhof. Die Anlage aus dem Jahr 1997 habe beim anhaltenden Einwohnerzuwachs ihre Kapazitätsgrenze schon längst erreicht, sagte Ressortchef Roger Zängerle. Neben der bisherigen Abfallsammlung soll die Anlage künftig Erweiterungsmöglichkeiten für Wertstoffsammlungen haben. «In der Entsorgungswirtschaft gibt es wegen der zunehmenden Ressourcenknappheit grosse Veränderungen», so Zängerle. Er rechnet vor allem bei Kunststoffen mit einer zunehmenden Wiederverwertung. Dafür seien wohnortnah Sammelplätze bereitzustellen. Damit nahm Zängerle auch der bürgerlichen Vereinigung Wind aus den Segeln, die laut ihrem Vize-Präsidenten Reto Maurer dem Vorhaben kritisch gegenüber eingestellt ist. Maurer verwies an das Regionale Annahmezentrum in Kreuzlingen, wo auch Bottighofer immer wieder entsorgen würden. Ausser ihm waren sich aber offenbar alle Anwesenden einig, dass eine Sammelstelle im Dorf nicht zuletzt aus ökologischen Gründen Sinn macht. T. Martens Beat Pretali hört auf. Bild: archiv Abschied von Beat Pretali Altnau. Anlässlich der Rechnungsversammlung in Altnau am Mittwoch wurde Gemeindeammann Beat Pretali vom Gemeinderat verabschiedet. Bekanntlich hatte er nach zwölf Jahren nicht wieder für das Amt kandidiert. Was er ab Juni vor hat, will er aber erst am Sonntag anlässlich einer Abschiedsbrunchfahrt per Schiff bekannt geben. Im Anschluss daran findet ab 13.45 Uhr auf dem Hafenplatz ein Apéro für die Bevölkerung statt. Entsprechend der Feierlaune lief die Versammlung auch glatt über die Bühne. Die Rechnung mit einem Ertrag von mehr als 260 000 Franken wurde von den 86 Stimmbürgern einstimmig genehmigt. Nach Abschreibungen werden knapp 4400 Franken dem Eigenkapital zugeführt. Bei den Steuern kamen über 200 000 Franken mehr in die Kasse, als budgetiert. Unter Verschiedenes wurde der Gemeinderat ermuntert, bei der geplanten Raiffeisen-Überbauung dafür Sorge zu tragen, dass es auch für soziale Einrichtungen wie Mittagstisch oder familienergänzende Betreuungsangebote Platz hat. Gemeindeammann Pretali versicherte, dass diesbezüglich bereits Gespräche im Gang seien. tm u bei SitDown: Alles rund ums Schlafen! e N Boxspring-Betten 6. Juni 2015 Polster-Spezialhaus Modernes Boxspringbett 160x200 cm, hochwertiger Stoffbezug ohne Topper/Kissen und Deko R ion Akt bis ab E 799,- Sitzvergnügen garantiert Neu: Großes Boxspringbetten-Studio - Dreh + Schiebetüren-Schränke - Massivholzbetten - Lattenröste u. Matratzen aus regionaler Fertigung - kompetente Fachberatung Entsorgung Ihres alten Bettes (gegen geringe Gebühr) Durchgehend geöffnet: Mo – Fr.: 10 – 19.00 · Sa: 10 – 17 Uhr Line-Eid-Strasse 7 Konstanz / Stromeyersdorf Tel. +49 7531 99 45 41 Vom Hauptzoll - 2 km über die Europabrücke - Richtung Singen - 1. Abfahrt links - dann wieder links! KONSTANZ

[close]

p. 4

4 KREUZLINGEN KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 50 Jahre Tierpark Kreuzlingen Der Tierpark ist eine der Hauptattraktionen im Seeburgpark Kreuzlingen. In diesem Jahr feiert er sein 50jähriges Bestehen, was am Samstag, 6. Juni, mit einem Jubiläumsfest und ganz besonderem Nachwuchs natürlich gross gefeiert wird. Kreuzlingen. Die Esel sind meist schon von weitem zu hören, ebenso die Schafe. Umso grösser ist die Freude vor allem bei Kindern, wenn sie die Tiere dann auch endlich sehen können, obgleich die meiste Zeit durch einen Zaun von ihnen getrennt. Die Futtersäckli trösten allerdings schnell darüber hinweg, dass man die Tiere bis auf wenige Ausnahmen im Frühjahr nicht anfassen und streicheln kann. Denn wenn Esel, Schaf, Ziege und Co. angestürmt kommen und gierig nach den Futterpellets schnappen, ist die Tuchfühlung meist bereits eng genug. Es dürfte kaum Kreuzlinger geben, die nicht mit dem Tierpark gross geworden sind. Waren es zur Anfangszeit noch Gehege mit Damhirschen und Pfauen, so wurde die weitläufige Anlage in den 1990er Jahren nach einem neuen Konzept umgebaut und erweitert. An Stelle der Pfauen und Hirsche, deren Haltung aus verschiedenen Gründen immer schwieriger wurde, beleben heute alte, vom Aussterben bedrohte Haustierrassen die Gehege standsteam aus kompetenten Fachleuten des veterinärmedizinischen, biologischen, handwerklichen und kaufmännischen Bereichs. Zudem kümmern sich neben einem hauptamtlichen Tierpfleger am Nachmittag sowie am Wochenende Hilfstierpfleger gegen Entgelt sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer um das Wohl der Tiere. Um eine Durchmischung der Rassen zu verhindern, werden vor allem die Geissen Zuchtböcken bei Landwirten oder Züchtern zugeführt. Das 320 Kilo schwere Hausschwein «Emma» wird allerdings vor Ort künstlich besamt. Der Erfolg kann sich am Jubiläumstag ebenfalls sehen lassen. Seit dem vergangenen Wochenende ist der Tierpark um 14 Ferkelchen reicher. Thomas Martens Am Tierpark haben Alt und Jung gleichermassen ihre Freude. Bild: tm und werden hier gehalten und gezüchtet. Insgesamt gibt es 13 Tierarten in 27 verschiedenen Rassen. 1999 konnten dank grosszügiger Spenden schliesslich auch die Volièren neu eingerichtet werden. Hier leben einheimische Vögel in möglichst naturnaher Umgebung. Ausgewählt wurden auch hier seltene Arten wie Bartmeise, Rebhuhn oder Rauhfusskauz, die in der Natur nur schwer zu beobachten sind und deren natürliche Lebensräume immer enger werden. Der Tierpark wird durch einen Verein getragen und von der Stadt Kreuzlingen finanziell unterstützt. Für Stadtammann Andreas Netzle hat die Anlage eine grosse Bedeutung: «Der Tierpark passt wunderbar in den beschaulichen Seeburgpark und belebt ihn mit Tieren und Menschen. Im Namen der Bevölkerung danke ich dem Verein für seine langjährige wertvolle Arbeit zur Bereicherung des Freizeitangebots unserer Stadt.» 250 Mitglieder zählt der Verein, dessen Präsident seit 2012 Elmar Raschle ist. Der CVP-Gemeinderat und Holzbau-Unternehmer war seit 2010 Interims-Präsident, zuvor Vizepräsident und gehört dem Vorstand seit dem Jahr 2000 an. «Wenn man Kinder hat, hat man früher oder später mit dem Tierpark zu tun», beschreibt Raschle den Weg, der ihn zum Verein brachte. Ihm zur Seite steht ein Vor- FESTPROGRAMM Der Festakt zum Jubiläum am 6. Juni findet im Rahmen einer Generalversammlung des Vereins statt, die um 10.30 Uhr in einem Festzelt beim Kräutergarten im Seeburgpark beginnt. Ab 13.30 Uhr steht der Tierpark dann für die Bevölkerung offen. Es gibt gratis Pony- und Eselreiten sowie eine Schafschurvorführung. Tierarzt Josef Rusch erklärt, wie eine veterinärmedizinische Untersuchung abläuft und worauf dabei zu achten ist. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. tm Plakate für Pappel-Informationen Kreuzlingen. Nach dem Pappel-Kahlschlag im Tägermoos vom Februar dieses Jahres ist noch immer nicht geklärt, wie es mit der Pappelallee weiter gehen soll. Für Jost Rüegg von der Bürgerinitiative stellen sich folgende Fragen: 1. Werden die 41 gefällten Pappeln (von 116) ersetzt, und wenn ja, wie? 2. Was soll mit den 75 Pappeln geschehen, die noch stehen? 3. Was soll mit dem Fuss- und Radweg zwischen der Allee geschehen? 4. Wie sollen die Flächen links und rechts des Fuss- und Radweges verändert werden? Die Bürgerinitiative beidseits der Grenze und die Umweltverbände auf Schweizer Seite (WWF und Pro Natura) verurteilen die Fällaktion. «Die gefällten Pappeln waren weder alt noch krank», schreibt Jost Rüegg in einer Mitteilung. Mit der üblichen Baumpflege stellten und stellen sie für Passanten auch keine Gefahr da. Selbst der Sturm Niklas, der Ende März 2015 über Europa und auch dem Seerhein wütete, habe den Pappeln nichts anhaben können. Deshalb sind WWF, Pro Natura und die Bürgerinitiative mit Mitgliedern aus Konstanz, Kreuzlingen, Tägerwilen und Gottlieben für den Erhalt des beliebten Fuss- und Radweges sowie dieser landschaftsprägenden Allee und für die Wiederaufforstung der bereits gefällten Pappeln. Sie fordern alle Bürgerinnen und Bürger beidseits der Grenze, insbesondere aber die Stadträte von Konstanz dringend auf, sich dafür einzusetzen, dass der grosse Schaden wieder gut gemacht, die Pappelallee geschützt und wieder aufgeforstet wird. hängt und auf zwei Veranstaltungen hingewiesen. Zum einen auf einen Augenschein mit Aussprache mit Bürgerinnen und Bürgern am Montag, 29. Juni, um 16 Uhr vor Ort bei der Allee (Restaurant Chuehorn). Zum anderen auf die öffentliche Sitzung des Konstanzer Gemeinderates im Rathaus Konstanz am Donnerstag, 23. Juli. In dieser Sitzung soll eventuell über das weitere Vorgehen bei der Pappelallee beraten und entschieden werden. Unabhängiges Gutachten Nach den Fällungen hatte der Schweizer Baumpfleger Fabian Dietrich aus Därligen bei Interlaken im Auftrag der weltweit tätigen Umweltschutzorganisation Fondation Franz Weber ein Gutachten erstellt, in dem er zum Schluss kam: «Kein Baum hätte aus Gründen der Sicherheit gefällt werden müssen.» Auch die gefällten Bäume seien weder krank noch alt gewesen. T. Martens Zwei Veranstaltungen Zwischen Montag, 1. Juni, bis Montag, 29. Juni, werden in den fixen Plakatständern auf dem Boulevard der Stadt Kreuzlingen zehn F4-Plakate ausge- Jost Rüegg mit Plakat. Bild: ek

[close]

p. 5

KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 KREUZLINGEN 5 Veraltetes Gemeindehaus Die evangelische Kirchgemeinde hat finanziell und auch vom Programm her ein gutes Jahr hinter sich. Nach der Sanierung der Stadtkirche wird nun der Umbau des Kirchgemeindehauses angepackt. Kreuzlingen. «Es ist viel gelaufen und alles ist gut gelaufen», fasst Kirchenpräsidentin Susanne Dschulnigg das vergangene Jahr zusammen. Und dabei konnten die Finanzen gleichzeitig geschont werden. «Auch die Rechung ist erfreulich ausgefallen», sagt Kirchenpfleger Kurt Schweizer. Diese weist einen Gewinnvorschlag von 295 036.42 Franken aus. Dass der Steuerertrag von den natürlichen Personen bei den sonst sprudelndenSteuern zurückgegangen ist, hat die Kirchenvorsteherschaft jedoch überrascht. «Wir führen das auf Austritte und Todesfälle zurück, welche mit Neuzugängen nicht gedeckt werden konnten», so Schweizer. Dass die Rechnung dennoch einen Gewinn ausweist, ist auf höhere Grundstückgewinnsteuern und geringere Verlung am Montag, 1. Juni. Ein Thema könnte dabei auch eine Senkung des Steuerfusses sein. Dem sieht Dschulnigg jedoch skeptisch entgegen. «2016 gibt es wieder neue Aufgaben und Bereiche, welche abgedeckt werden müssen», sagt die Kirchenpräsidentin. In erster Linie ist dabei die Rede vom Umbau des Kirchgemeindehauses. An der Kirchgemeindeversammlung soll dafür ein Pojektierungskredit über 50 000 Franken gesprochen werden, sodass eine Planungskommission die anstehenden Änderungen in Angriff nehmen kann. Eine Wunschliste hat Dschulnigg schonmal zusammen gestellt. Investitionen sind nötig in der Technik, in der Raumverteilung des Hauses und in der Saalbenutzung. «Bei einem Salto hats letzthin ein Bühnenbrett rausgeschlagen. Das geht so nicht weiter», zeigt sich die Kirchenpräsidentin besorgt. Dschulnigg informiert an der Versammlung ausserdem über ihren und vier weitere Rücktritte aus der Kirchenvorsteherschaft. Eine Wahlkommission soll dafür geeignete Ersatzkandidaten finden. Interessenten gäbe es schon. Emil Keller Finanzkolumne der Raiffeisenbank Tägerwilen Thomas Gerwig Leiter Markt Leiter GS Kreuzlingen Kirchenpräsidentin Susanne Dschulnigg und Kirchenpfleger Kurt Schweizer vor der eingebauten Technik aus Bild: ek den 60er Jahren. Konjunktur und Finanzmärkte Die Konjunkturdaten in der Eurozone zeigen, dass die Erholung mit dem Anziehen der Binnennachfrage an Breite gewonnen hat. In den USA hingegen brachte der starke USD zusätzlich zu temporären Bremsfaktoren den Aufschwung im ersten Quartal zum Stillstand. Insgesamt bleibt aber dort der Wachstumsausblick vor allem aufgrund der positiven Arbeitsmarktlage robust. Dies unterstützt weiterhin die Erwartung, dass die Schweizer Wirtschaft den Wechselkursschock mit einer Delle meistern sollte. Aufgrund der schwächeren Wirtschaftsdaten haben die US-Notenbanker ihre Zinserwartungen nach unten korrigiert. Eine erste Zinserhöhung vor September ist damit sehr unwahrscheinlich. Die EZB will währenddessen ihre Anleihenkäufe wie geplant fortsetzen. Damit dürfte auch die SNB an der Negativzinspolitik festhalten. Der übertriebene, weitere Rückgang der Euroraum-Renditen seit der «QE»Ankündigung durch die EZB erfuhr zuletzt eine plötzliche Korrektur. Diese dürfte sich kurzfristig nicht fortsetzen. Die erwartete Zinsnormalisierung in den USA, die konjunkturelle Erholung in der Eurozone und steigende Inflationserwartungen dürften auf Jahressicht die Kapitalmarktrenditen aber weiter ansteigen lassen. waltungskosten zurückzuführen. Der Vorschlag soll für Abschreibungen und zur Vorfinanzierung von Investitionen im Kirchgemeindehaus verwendet werden. «Die restlichen 15 000 Franken möchten wir an uns bekannte und gute Projekte, wie die Arche Kreuzlingen, spenden», so Dschulnigg. Das letzte Wort darüber hat die Kirchgemeinde an ihrer Versamm- Wohnlücke wird gefüllt Das Fundament für die Tiefgarage ist gelegt, nun kann das vierstöckige Wohnprojekt «Abitar» an der Sonnenstrasse errichtet werden. Kreuzlingen. Unter strömendem Regen wurde am Dienstag der Grundstein für 61 neue Wohnungen an Sonnenstrasse und Sonnenweg gelegt. Hinzu kommen im Erdgeschoss 246 Quadratmeter Gewerbefläche samt Restaurant und 111 Tiefgaragenparkplätze. Die Überbauung soll im November 2016 bezugsbereit sein. «Diese Zahnlücke mitten im Zentrum wird ab heute gefüllt», sagte Dölf Früh, Verwaltungsratspräsident der aveon AG, anlässlich der Grundsteinlegung. Das derzeit fünf Meter tiefe Erdloch soll schon bald mit Leben gefüllt sein, und seinem spanischen Namen «Abitar», was bewohnen bedeutet, alle Ehre machen. «Bisher ist das 40 Millionen Franken Projekt aussergewöhnlich schnell vorangeschritten», stellte Früh fest und dankte dafür dem Architekturbüro Carlos Martinez und der Stadtverwaltung für ihr unkompliziertes Entgegenkommen. Aussichten für Obligationen und Aktien Trotz Regens gut gelaunt: Verantwortliche und Gäste bei der Grundsteinlegung für das Wohnprojekt Abitar an der Sonnenstrasse. Bild: Tom Zünd Bezahlbarer Wohnraum Architekt Martinez stellte daraufhin seine Vision des «Zentrums Schäfli» vor. Die geplante Blockrandbebauung fördert den nachhaltigen Umgang mit dem Bauland, generiert einen städtischen Charakter und macht gleichzeititig einen Innenhof frei. Dieser soll Grünflächen schaffen und als städtisches Naherholungsgebiet genutzt werden. Ein Projekt, welches auch bei der Stadt auf Anklang stösst. «Seit 20 Jahren suchen wir eine geeignete Lösung für das Schäfli Areal. Mit dem jetztigen Gestaltungsplan haben wir diese gefunden», sagte Stadtammann Andreas Netzle. Bei der Projektauswahl habe die Stadt auch auf bezahlbahren Wohnraum wert gelegt. Die Monatsmieten im «Abitar» bewegen sich zwischen 1500 und 2000 Franken. ek Allgemein wird in diesem Zinsumfeld bei den Obligationen aufgrund des Renditevorteils weiterhin auf Unternehmensanleihen gesetzt. Bei den Aktien haben die Marktakteuren aufgrund der hohen Bewertungen vermehrt Vorsicht walten lassen, die Schwankungen haben zugenommen. Trotz der Unruhen an den Anleihenmärkten sowie der Unsicherheit über den Ausblick für die US-Wirtschaft bleiben die Aktienmärkte weiterhin attraktiv, insbesondere dividendenstarke Titel sind gefragt. www.raiffeisen.ch/taegerwilen

[close]

p. 6

6 Anzeigen ������������������������������������������ 20 Jahre Orthopädie am See in Kreuzlingen KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 � � �������������������������������������������������������������� Zu diesem Anlass laden wir Sie gerne zu unserer ������������������������������������ Vortragsreihe ein. Am nächsten Anlass referieren ������������������������������������������������������� Dres. med. Stephan Heinz und Peter ����������������� Kirst am 02.06.2015 ������������������������������������� � um 18:30 Uhr im Schiff in Mannenbach über das Thema: ������������������������������������������������������������������� �� ������������������������������������������������������������������������������������������������������ Wir freuen uns, Sie bei diesem Anlass zu begrüssen. Die Teilnahme ist kostenlos. ������������������������������������������ ������������������������������������������ � ��������������������������������������������������������������������������������� «Funktionsstörungen und Schmerzen am Hüftgelenk – Abklärungen und Therapie»   JETZT DURCHSTARTEN UND PROFITIEREN! Swiss Netto s Bonu chem fitieren! sätzli on zu sgleich pro v t z t Je u ungsa Währ Gratis: Ausbau Ihrer alten Küche sowie Glas-Rückwände beim Kauf einer kompletten Küche. * Währ ungs ausgleich auf den Br uttolistenpr eis , auf Br uttooptionen sowie Br uttopakete. Gilt auch für S ondermodelle. Gilt nicht für Garantie verlänger ung. Kumulierbar mit allen SEAT WOW!-A ngeboten. Gültig für Kaufver t räge bis 31.05.2015 bei Ihr em off iziellen SEAT Par tner. RUTISHAUSER AUTOMOBILE AG Hauptstr. 119, Täger wilen - Egelseestr. 49, Kreuzlingen T. 071 666 62 62 - www.rutishauser-online.ch Outlet-Designer-Möbel Outlet-Designer-Möbel 8280 Kreuzlingen am Emmishofer Zoll Konstanzerstrasse 9 Öffnungszeiten: Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr Samstag 12.00 bis 16.30 Uhr Diese Woche treffen bei uns neue Gartenmöbel ein! Wer zuerst kommt … … Einzelstücke – Nur solange Vorrat Mit vielen bekannten Marken wie: LEOLUX . Minotti . de Sede . u.v.m. Designersofas und Kleinmöbel super günstig !

[close]

p. 7

KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 SPORT 7 Spitzenkampf endet unentschieden Der FC Kreuzlingen und der FC Freienbach trennten sich nach einer packenden Partie 3:3. Beide Teams lieferten sich ein tolles Fussball-Spektakel und behalten sich die Option für den Aufstieg weiter offen. Fussball. Nicht ohne Grund führen diese beiden Teams die Tabellenspitze an. Was den Zuschauern in der gut besuchten FCK-Arena geboten wurde, war Fussball auf hohem Niveau. Bereits wenige Sekunden nach Anpfiff schnappte sich Uwe Beran den Ball und stürmte ungehindert auf das gegnerische Tor, umlief den Keeper und traf nur den Pfosten. Ein erster Warnschuss Richtung Freienbach. In einer 20-minütigen Druckphase fand das Spiel eigentlich nur in der gegnerischen Hälfte statt. Nach einer guten Laufarbeit von Jens Strohm schoss Giovanni Pentrelli die Gastgeber wieder in Führung. Knapp zehn Minuten später konnte Ludovic Mathys erneut punkten und lancierte das 3:1. Die Kreuzlinger überzeugten durch eine tolle Mannschaftsleistung. Jeder der Akteure setzte sich voll und ganz für sein Team ein. Die Thurgauer blieben weiterhin am Drücker. Etwas überraschend erzielte Sego Mato seinen zweiten Treffer für die Gäste. Dies gab den Schwyzern wieder Aufwind und der Auftakt in eine heisse Schlussphase war lanciert. Die Zweikämpfe wurden härter, die gelben Karten wurden auf beiden Seiten grosszügig verteilt. Ein Penalty für die Gäste in der 84. Minute machte dann Kreuzlingens Führung definitiv zunichte. José Meier verwandelte diesen souverän und traf somit zum 3:3 Endstand. Mit diesem Punktgewinn bleibt Kreuzlingen weiterhin Leader und ein spannender Aufstiegskampf ist weiterhin garantiert. Nadja Müller Brandgefährlicher Sturm Nach einer guten Viertelstunde legten die Gäste vor und gingen durch Sego Mato in Führung. Der FC Freienbach stand tief und die Kreuzlinger betrieben viel Aufwand, um sich durch die gute Defensive der Schwyzer zu kämpfen. Kreuzlingen konnte die Tabellenspitze halten. Bild: Mario Gaccioli Erreichten die Thurgauer dann aber den gegnerischen Strafraum wurde es brandgefährlich. So sorgte Ludovic Mathys gefühlvoller Lupfer in der 26. Minute dann für den Ausgleich. Zu Beginn des zweiten Teils dominierten die Kreuzlinger die Partie. Internes Pokal-Finale fiel ins Wasser Vergangenen Freitag und Samstag fand im Kreuzlinger Freibad Hörnli das Final-FourTurnier um den Schweizer Pokal statt. Der SC Kreuzlingen konnte sich mit zwei Teams qualifizieren und durfte damit als Gastgeber auf zwei Medaillen hoffen. Wasserball. Trotz des vorangegangenen schlechten Wetters konnte das Endturnier um den Schweizer Cup am Freitagabend bei stabilen Bedingungen eröffnet werden. Zu Beginn des Spektakels stand das Spitzenspiel Kreuzlingen gegen Lugano an. Bild: archiv dern kam es bis zur ersten Viertelpause zu einem Schlagabtausch. Danach spielten die NLA-Spieler ihre Erfahrung aus und gingen mit 6:1 Toren in Führung. Die zweite Mannschaft wollte auch noch um einen Treppenplatz spielen, weshalb man seine Bemühungen intensivierte und auf 9:9 herankam. Zuletzt gewann doch das A-Team mit 16:11 Toren. Zum ersten Mal seit 2007 fand das Pokalfinale ohne Kreuzlingen statt. Emotionales Final Viertel mit 5:2. Den kleinen Rückstand vermochte der SCK im nächsten Viertel noch auf 5:4 zu korrigieren, allerdings führten Nachlässigkeiten in der Defensive und fehlende Aggressivität im Angriff dazu, dass die unbeirrten Luganesi zum Halbzeitstand von 8:4 davonziehen konnten. So schwammen die Kreuzlinger im weiteren Verlauf ständig einem deutlichen Rückstand hinterher und verloren letztendlich mit 17:10. der NLA auf dem vorletzten Platz liegt, konnten die jungen Akteure optimistisch einer Medaille entgegenblicken. Stand es im ersten Viertel noch 3:3, konnten sich die Kreuzlinger im zweiten Abschnitt unterdessen auf 6:3 Tore absetzen. Eine Phase mangelnder Konzentration nutzten die Innerschweizer aus und hoben das Ungleichgewicht im dritten Viertel wieder auf. Erst in der letzten Spielperiode legte Aegeri mit zwei Toren vor; eine Aufholjagd bis zum Abpfiff reichte für das Kreuzlinger BTeam nur zum 10:11-Resultat. Mit eigenen und Kreuzlinger Fans im Rücken spielte Aegeri im Finale gegen Lugano konzentriert, nutzte seine Chancen und übte Druck aus. Auch der Verlust des Innerschweizer Spielmachers Fülöp im dritten Viertel sorgte für keinen Spielabbruch. Zwar führten die Tessiner zwischenzeitlich mit 9:6, jedoch liessen diese ihre Emotionen hochkochen. Dadurch kam Aegeri noch auf ein 10:11 heran, ehe es beim Endresultat von 10:12 blieb. Damit stand zum ersten Mal seit 2007 kein Kreuzlinger Team im Final. Ebenso muss der SC Kreuzlingen als dreimaliger Titelverteidiger in Folge den Pokal wieder an Lugano NPS abgeben. Die Kreuzlinger können sich nun auf die NLA-Meisterschaft konzentrieren, um den amtierenden Meister aus Lugano vom Thron zu stossen. Matthias Frese Klassiker Kreuzlingen – Lugano Seit 2009 begegneten sich Lugano NPS und der SC Kreuzlingen im Schweizer Cup mit einer Ausnahme jedes Mal im Final. Die Bilanz spricht mit einem Sieg mehr für die Tessiner, wobei sich die beiden Rivalen diesmal bereits im Halbfinal getroffen hatten. In den ersten Spielminuten kam es noch zu einem Duell auf Augenhöhe, in denen sich die beiden Mannschaften nichts schenkten. Lugano konnte anschliessend einen Gang zulegen und führte im ersten Hoffnung zweite Mannschaft Mit der Niederlage des Kreuzlinger NLA-Teams waren die Aussichten auf ein Finale mit Kreuzlinger Beteiligung nicht gänzlich gestrichen. Da sich auch das Farm-Team des Vereins für das zweite Halbfinalspiel qualifiziert hat und man gegen den SC Frosch Aegeri antreten musste, der in Interne Kreuzlinger Vorstellung Sichtlich gekränkt, nahmen sich die Thurgauer Sportler dennoch vor, das interne kleine Finale dem eigenen Publikum zuliebe interessant zu gestalten. Mit leicht durchmischten Ka-

[close]

p. 8

8 Anzeigen KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 Samstag, 6. Juni 2015 von 11–17 Uhr Wow... ab 15 Fr. Tag der offenen Tür im Tierheim Altnau musikalische Unterhaltung und Feines vom Grill CoLor WorLd © GLYNT 2013 c c k u W eil z u c c t t ra di nf c o n h at ti FRISEURE 100 JAHRE Z R I E G E Das exklusive Friseurerlebnis in Konstanz, Bahnhofsplatz 12 Individuelle Haarverdichtung und Haarverlängerung mit wundervollem Echthaar. ZIEGER Friseure – 4x für Sie in Konstanz: Color World Hair World Lago Hair@Work Bahnhofsplatz 12 Sigismundstraße 9 Bodanstraße 1 Wessenbergstr. 15 - 17 Fon +49 75 31 / 28 24 69 4 Fon +49 75 31 / 12 83 59 - 0 Fon +49 75 31 / 36 51 65 Fon +49 75 31 / 27 57 7 Lassen Sie sich beraten: +49 75 31 / 28 24 69 4 www.zieger-friseure.de Besuchen Sie auch unseren Shop Z.HAIRCORNER: Sigismundstr. 9 / Dammgasse 5 Fon +49 75 31 / 12 83 59 - 59 • •

[close]

p. 9

KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai SEITE DER STADT KREUZLINGEN 9 Bustaufe auf dem Bärenplatz Morgen Samstag, 30. Mai, 10.30 Uhr, findet eine Bustaufe auf dem Bärenplatz statt. Zu diesem Anlass, der gleichzeitig die letzte Amtshandlung von Vize-Stadtammann David Blatter ist, ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. Seit Anfang Januar 2015 sind auf dem Kreuzlinger Stadtgebiet zwei moderne Hybridbusse im Einsatz. Die Flotte der Kreuzlinger Stadtbusse wurde vor wenigen Tagen mit zwei weiteren Hybridfahrzeugen der Marke Volvo ergänzt. Somit besteht nun die Hälfte der Flotte aus effizienten, umweltschonenden und sauberen Fahrzeugen. Letzte Amtshandlung Seit dem Amtsantritt von Vize-Stadtammann David Blatter bekam jedes neue Fahrzeug einen Namen. Mit dieser Tradition möchte er seine Tätigkeit als Stadtrat beenden. VizeStadtammann David Blatter lädt die gesamte Bevölkerung am Samstag, 30. Mai 2015, 10.30 Uhr, zur Bustaufe und anschliessendem kleinen Um- trunk auf den Bärenplatz in Kreuzlingen ein. «Chrüzlinger Fest» Ebenfalls am 30. Mai findet das «Chrüzlinger Fest» (Nationenfest) statt. Eine gute Gelegenheit also, nach der Bustaufe sich an den verschiedenen kulinarischen Angeboten zu verköstigen. IDK Altpapiersammlung durch HSC Kreuzlingen am Samstag, 30. Mai 2015 ganzes Stadtgebiet. Wir bitten Sie, Papier und Karton getrennt gebündelt bis zum Sammelbeginn (spätestens 07.00 Uhr) auf den blauen Punkten bereit zu stellen. Es werden nur verschnürte Bündel entgegen genommen! Volle Tragtaschen, Kartonschachteln oder ähnliche Behälter sowie mit Abfällen durchmischte Bündel werden nicht mitgenommen. Allfällige Einsprachen können schriftlich begründet innert der Auflagefrist an den Stadtrat, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, eingereicht werden. Stadtrat Kreuzlingen Planauflage Zonenplanänderung «Chuebrunne» Das von der Zonenplanänderung betroffene Gebiet beinhaltet die Grundstücke Nrn. 2806, 2808 – 2810, 2812 und 2885. Es befindet sich östlich der Bernrainstrasse, beim Haselweg und der Höhenstrasse. Anlässlich der Projektierung einer Überbauung wurde für das gesamte Gebiet eine bessere Erschliessungslösung gefunden. Auf die zwischen der Bernrain- und Brunnenstrasse durchgehende Strasse soll verzichtet werden und die verkehrsmässige Erschliessung stattdessen mit zwei Sackgassen (mit Wendeplätzen) sichergestellt werden. Für den Langsamverkehr (Fussgänger, Velo, etc.) erfolgt eine Verbindung mit einem neuen Fuss- und Radweg zwischen den beiden Sackgassen. Die neue Erschliessungslösung bedingt eine Anpassung der Verkehrsflächen im Zonenplan. Gestützt auf §§ 29 ff. des kantonalen Planungs- und Baugesetzes hat der Stadtrat an der Sitzung vom 12. Mai 2015 beschlossen, die Zonenplanänderung «Chuebrunne» öffentlich aufzulegen. Der Plan mit der Zonenplanänderung liegt in der Zeit vom 29. Mai bis 17. Juni 2015 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Allfällige Einsprachen können innert der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Stadtrat, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, gerichtet werden. Bauverwaltung ACHTUNG Sammlung im Bereich Hauptstrasse Auf Grund des «Chrüzlinger Fäschtes» wird das Altpapier am Boulevard bereits am Freitag eingesammelt. Wir bitten deshalb die Anwohner an der Hauptstrasse das Altpapier am Freitag, 29. Mai 2015, bis 17.00 Uhr bereit zu stellen! Grössere Papiermengen bitte melden: Tel. 071 677 12 12 (Frau Wettstein) Nächste Sammlung: 4. Juli 2015 Sie unterstützen die Kreuzlinger Vereine, indem Sie von der Papiersammlung Gebrauch machen. Die sammelnden Vereine werden von der Stadtverwaltung für ihren Aufwand finanziell entschädigt. Die Höhe der Entschädigung ist abhängig von der Sammelmenge. Für Papier- und Kartonwaren, welche im Regionalen Annahmezentrum RAZ abgegeben werden, erhalten die Vereine keinerlei Beiträge. Bauverwaltung Kreuzlingen nen Nutzungen konzentriert werden, was eine Umzonung in die Erholungs- und Freizeitzone erfordert. Gestützt auf §§ 29 ff. des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) und gemäss Beschluss des Stadtrates vom 26. Mai 2015 wird die geringfügige Zonenplanänderung «Werft-/Bleichestrasse» öffentlich aufgelegt. Die Zonenplanänderung unterliegt dem fakultativen Referendum gemäss § 4 Abs. 2 PBG. Die Zonenplanänderung liegt in der Zeit vom 29. Mai bis 17. Juni 2015 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Allfällige Einsprachen können innert der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Stadtrat, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, gerichtet werden. Bauverwaltung Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen: 2015-0085 Abbruch Geräteschuppen, Erstellen von 2 Gewächshäusern und zwei Geräteschuppen, Lohstrasse 20 + 22 Müller Jessica-Elisa, Rheinblickstrasse 6, 8274 Tägerwilen 2015-0086 Umbau und Nutzungsänderung Verkaufsräume in Bistro, Romanshornerstrasse 52 Spirit Fresh Blaue Eule AG, Romanshornerstrasse 52, 8280 Kreuzlingen 2015-0087 Einbau Dachflächenfenster, Erstellen Klettergerüst und Biotop, Blumenweg 9 Schläpfer Beat, Blumenweg 9, 8280 Kreuzlingen Verkehrsanordnung Gemeinde, Ort Strasse, Weg Kreuzlingen Seestrasse und Fussweg durch Baumallee Stadtrat Kreuzlingen Fahrverbot, Vortrittsregelung, Parkierungsverbot und Rad- / Fusswegsignalisation 2015-0088 Abbruch Gebäude und Neubau Mehrfamilienhäuser, Breitenrainstrasse 6-10, 6a-10a + 6b-10b (benötigt Ausnahmegenehmigung für Abweichung vom Gestaltungsplan) ASGA Pensionskasse Genossenschaft, Rosenbergstrasse 16, Postfach, 9001 St. Gallen Chocolat Bernrain AG, Bündtstrasse 12, 8280 Kreuzlingen Antragsteller Anordnung STADT KREUZLINGEN BAUVERWALTUNG Planauflage Quartiererschliessung Kuhbrunnen Höhen- / Haselstrasse Gestützt auf § 21 des Strassengesetzes und § 45 des Planungs-und Baugesetzes wird das Projekt Quartiererschliessung Kuhbrunnen (Höhen- / Haselstrasse) vom 29.5. – 17.6.2015 bei der Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, Kreuzlingen öffentlich aufgelegt. Während dieser Zeit kann in die Pläne Einsicht genommen werden. Planauflage Zonenplanänderung «Werft-/Bleichestrasse» Das von der Zonenplanänderung betroffene Gebiet beinhaltet die Grundstücke Nrn. 5796 und 5991. Es befindet sich in seenaher Lage zwischen der Bleiche-, Promenaden- und Werftstrasse. Gemäss Richtplan Promenaden-/Werfstrasse sollen an diesem Ort künftig die seebezoge- Das Department für Bau und Umwelt entscheidet: Die Signale 2.01 «Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen», 2.50 «Parkieren verboten», 3.02 «Kein Vortritt» mit entsprechender Bodenmarkierung, 2.60 «Radweg», 2.60.1 «Ende des Radweges», 2.61 «Fussweg», 4.09 «Sackgasse» mit Zusatz «ausgenommen Velo», 4.20 «Parkieren gegen Gebühr» sowie die Hinweissignale werden gemäss Antrag vom 25. März 2015 und Situationsplan vom 11. Mai 2015 genehmigt. Der Situationsplan kann bei der Stadt Kreuzlingen (Abteilung Ordnungsdienst), Marktstrasse 4a, eingesehen werden. Rechtsmittel: Gegen diesen Entscheid kann innert 20 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Thurgau, 8570 Weinfelden, Beschwerde geführt werden. Diese hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Sie ist im Doppel unter Beilage des angefochtenen Entscheides einzureichen. Departement für Bau und Umwelt 2015-0089 Umbau Wohnhaus, Erweiterung Wohnraum im OG, Schmittenstrasse 17 Fischer Christoph + Elena, Schmittenstrasse 17, 8280 Kreuzlingen Die Pläne liegen vom 2. bis 22. Juni 2015 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. Baubewilligungen erteilt (Woche 21) – Neuer Standort Kinderspielplatz, Langgartenweg 8 + 10 Bauverwaltung

[close]

p. 10

10 REGION KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 Scala-Kino vor ungewisser Zukunft Das Scala-Kino in Konstanz existiert seit über 100 Jahren und ist bekannt für sein anspruchsvolles Programm abseits des Mainstreams. Doch damit könnte 2018 Schluss sein. Konstanz. Grund ist, dass der Pachtvertrag durch den neuen Eigentümer wohl nicht verlängert wird. Das Haus an der Marktstätte soll nach einem Umbau auf zwei Etagen Platz für Einzelhandel machen. Auch für das Traditions-Café Marktstätte würden die Pläne das Aus bedeuten. Gemäss der Konstanzer Tageszeitung Südkurier habe die Besitzerin, eine Erbengemeinschaft, in der Baugesellschaft Wössner & Lechler aus Freiburg einen neuen Generalpächter gefunden. Diese hat schon das ehemalige Konstanzer Finanzamt an der Bahnhofsstrasse saniert und umgebaut. Auf Anfrage konnte bei der Baugesellschaft bis Redaktionsschluss niemand zu den Plänen Stellung beziehen. Und Kino-Betreiber Detlef Rabe möchte sich derzeit nicht zu der Thematik äussern, da sich das Unternehmen mit dem Vermieter in laufenden Gesprächen befindet. Kino-Freunde in der Region sind jedenfalls bestürzt. Flugs wurde eine Petition für den Erhalt des Kinos mit Müller-Fehrenbach eine Anfrage an die Stadtverwaltung, allen voran OB Uli Burchardt sowie die beiden Bürgermeister Karl LangensteinerSchönborn und Andreas Osner. Er wollte wissen, ob die Stadt Konstanz gegenüber der Erbengemeinschaft des Hauses Marktstätte 22 das besondere öffentliche Interesse am Erhalt des Programmkinos unter Federführung des Geschäftsführers Detlef Rabe formulieren wird. Müller-Fehrenbachs Kenntnis nach würden derzeit die Verhandlungen über die künftige Nutzung des Hauses laufen. «Es könnte hilfreich sein, auf das Interesse der Stadt als kulturellem Mittelpunkt am Bodensee umgehend und nachhaltig hinzuweisen», so der CDU-Stadtrat. Scala Filmpalast und Café Marktstätte in Konstanz stehen vor einer ungeBild: Stefan Böker wissen Zukunft. seinen drei Sälen ins Leben gerufen. Und wer jetzt eine Chance für das zweite Konstanzer Programmkino, das Zebra, wittert, liegt falsch. «Jedes Kino, das schliesst, sei ein Verlust für das Medium Kino an sich. Egal, ob wir nun über Blockbuster, Arthouse oder Independent-Streifen reden: Kino ist Kulturgut und eine Stadt muss mehr als nur bequeme Shoppingmöglichkeiten bieten», schreibt das nichtkommerzielle, von einem Verein geführte Kommunale Kino. Nicht nur im Zebra-Kino wünscht man sich, dass eine schnelle Lösung für den Fortbestand des Scalas gefunden wird, damit die Vielfalt der Konstanzer Kinolandschaft erhalten bleibt. Auch für die CDU-Fraktion des Konstanzer Gemeinderates war die Meldung über die drohende Schliessung des Programmkinos eine «erschreckende Nachricht». Das Haus, das wegen seiner besonderen Programmauswahl zu den herausgehobenen deutschen Spielstätten gehöre, sei ein prägender Teil der regionalen Kinolandschaft. In der Gemeinderatssitzung der vergangenen Woche stellte CDU-Gemeinderat Wolfgang Unterstützung durch Politik Betreffs notwendiger Umbaumassnahmen für das Lichtspieltheater sollten auch Fördermassnahmen der öffentlichen Hand (Land und Bund) geprüft werden. Die CDU regte an, dass OB Burchardt und die beiden Beigeordneten Kontakte aufnehmen und das öffentliche Interesse am Erhalt des mehrfach ausgezeichneten Programmkinos in Konstanz kundtun. Nach Angaben der Stadt Konstanz nahm OB Burchardt die Anregung gerne auf und will sich fürs Kino einsetzen. S. Böker/T. Martens SVP mit Blick auf Bundesbern Güttingen. Am 18. Mai fand im Restaurant Seemöwe in Güttingen die ordentliche Delegiertenversammlung der SVP des Bezirks Kreuzlingen statt. Der Präsident, Erwin Imhof, konnte 40 Parteimitglieder begrüssen und führte zügig durch die statutarischen Geschäfte. Im Jahresbericht des Präsidenten wurde der Ausflug von 51 Parteimitgliedern ins Toggenburg als der bestbesuchte Anlass hervorgehoben. Er liess die Erfolge der Partei bei den Eidgenössischen Abstimmungen des Jahres 2014 im Kanton Thurgau Revue passieren. Gesamtschweizerisch wurden die Abstimmungserfolge getrübt, zum Beispiel durch die abgelehnte Vorlage zur Gripenbeschaffung. Die Jahresrechnung schloss mit einem kleinen Gewinn ab. Das Amt des Kassiers geht nun von Willi Hartmann an Roland Werner über. Unter dem Traktandum Wahlen 2015 und 2016 wurden die Parteimitglieder zu einem grossen Engagement aufgefordert, um das klare Ziel der Erhaltung der bestehenden Sitze zu erreichen. Im zweiten Teil der Versammlung präsentierten sich die Nationalratskandidaten Markus Hausammann, Kurt Baumann und Diana Gutjahr in einer Talkrunde zu aktuellen politischen Themen. Diana Gutjahr lehnte die Erbschaftsteuer-Initiative ab, weil die Familienunternehmen und KMU geschwächt werden. Auch Nachfolgeregelungen werden massiv erschwert, wenn nicht sogar verunmöglicht, weil in vielen Fällen das ganze Familienvermögen in die Firma investiert sei. Kurt Baumann lehnt die Vorlage ebenfalls ab, ihm ist die Kantonale Steuerhoheit sehr wichtig und führt die Rückwirkungsklausel der Initiative auf den 1. Januar 2012 als weiteren Ablehnungsgrund auf. Für Nationalrat Markus Hausamman ist die Erbschaftssteuer-Initiative auch für die Landwirtschaftsbetriebe schädlich, obwohl Ausnahmeregelungen vorgesehen sind. Die Asylpolitik der Schweiz wurde im Anschluss dann sehr intensiv diskutiert. Es wurden schnellere Verfahren und konsequente Umsetzungen und Ausschaffungen gefordert. Auf Stufe Bund müssen die Vollzugsprobleme endlich gelöst werden. Die unmenschlichen Zustände auf dem Mittelmeer und in den Südstaaten könne nur mit einer besseren und funktionierenden Zusammenarbeit innerhalb Europas gelöst werden. eingesandt Die SVP-Nationalratskandidaten Markus Hausammann (v.l.), Diana Gutjahr und Kurt Baumann im Gespräch mit Erwin Imhof (Zweiter v. l.). Bild: zvg

[close]

p. 11

KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 KREUZLINGEN/REGION 11 «Grosse Belastung für Angehörige» Die Reihe «Kultur in der Psychiatrie Münsterlingen» widmet sich am Mittwoch, 3. Juni, um 17 Uhr dem Thema Angehörigenproblematik. Münsterlingen. Zu Gast im Gemeinschaftszentrum sind Buchautorin Janine Berg-Peer und ihre Tochter Henriette, die an Schizophrenie erkrankt ist. Im Gespräch mit dem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Dr. Marko Hurst, Leiter des Abklärungsund Aufnahmezentrums an der Psychiatrie Münsterlingen, berichten sie aus ihrer jahrelangen Erfahrung. Marko Hurst stand uns im Vorfeld zu einem Interview zur Verfügung. Herr Dr. Hurst, wenn Menschen psychisch erkranken, sind oft ja auch die Angehörigen unmittelbar davon betroffen, sei es durch Vorurteile, Stigmatisierung oder Überforderung. Werden Angehörige dadurch selbst auch oft krank, wenn auch nicht unbedingt psychisch? Marko Hurst: Angehörige sind oft erheblichen Belastungen ausgesetzt. Sie erleben Einschränkungen in der eigenen Freizeit, finanzielle Belastungen, beispielsweise durch eigenen Arbeitsausfall, oder auch soziale Isolation. Häufig beklagen sie Erschöpfung oder leiden unter Angst, Scham und Schuldgefühlen. Sorgen um die psychische Gesundheit des psychisch erkrankten Menschen sind ständig präsent, sie leben in einem Zustand permanenter Alarmbereitschaft. Sie sind dadurch weniger psychisch ausgeglichen, verfügen über eine schlechtere Gesundheit und gehen auch öfter zum Arzt. Was raten Sie Menschen, deren Kinder oder Eltern psychisch krank sind? Offensiv mit dem Thema umgehen? Hurst: Angehörige psychisch erkrankter Menschen machen oft die Erfahrung, dass es sehr schwierig ist, angemessen helfen zu können und sich selbst gleichzeitig nicht zu schaden. Die einen wollen die Krankheit nicht wahrhaben, andere opfern sich hingegen auf. Die einen werden zum Experten der Krankheit, andere versuchen den erkrankten Menschen zu kontrollieren. Diese Strategien führen oft zu starker Erschöpfung. Nach dem oftmals sehr langen und belastungsreichen Weg erhoffen sie durch die Behandlung ihrer erkrankten Angehörigen deutliche Entlastung. Enttäuschungen ergebenen sich dann oft, Unzufriedenheit mit der Unterstützung durch Fachpersonal ist ein häufig genanntes Anliegen. Wir unterstützen die Angehörigen dabei, eine eigene innere Haltung entwickeln zu können, gewonnen. Dieser Umstand ist aufgrund der genannten Belastungen von grosser Bedeutung. Im Abklärungsund Aufnahmezentrum AAZ hat man sich darum dieser Thematik angenommen und bietet entsprechende Angebote, beispielsweise Einzelberatungen oder auch Informations- und Gesprächsabende für Angehörige psychisch kranker Menschen an. Schweizweit nimmt sich beispielsweise der Verein Netzwerk Angehörigenarbeit Psychiatrie Schweiz (NAP) dieser Thematik an, um die Vernetzung von Fachleuten und Professionalisierung der Angehörigenarbeit in psychiatrischen Institutionen zu erzielen und über aktuelle Angebote für Angehörige von Menschen mit einer psychischen Erkrankung zu informieren. Und nicht zuletzt gibt es im Selbsthilfebereich zunehmende Angebote. Wie viele Menschen sind in der Schweiz psychisch krank? Hurst: Experten gehen davon aus, dass fast jede zweite Person irgendwann einmal in ihrem Leben an einer psychischen Störung erkrankt. Gemäss dem Bericht des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums Obsan ist davon auszugehen, dass bei etwa jeder sechsten Person aus klinischer Sicht das Vorliegen einer psychischen Störung wahrscheinlich ist. Fragen: Thomas Martens Dr. Marko Hurst. Bild: zvg wie sie trotz der schwierigen Situation einen Weg in ein gutes Leben finden und eigene Bewältigungsstrategien entwickeln können. Dies ist ein längerer Prozess. Und nicht zuletzt beinhalten die Beratungen auch Hinweise auf konkrete Unterstützungsangebote, um sich selbst entlasten zu können. Gibt es in der Schweiz genügend institutionalisierte Hilfsangebote für Angehörige, oder sind diese meist sich selbst überlassen? Hurst: Die Angehörigenarbeit in der Psychiatrie hat während der vergangenen Jahre zunehmend an Bedeutung Sanierung Bergstrasse Kreuzlingen. Ab Montag, 1. Juni, bis ca. Oktober 2015 führt das kantonale Tiefbauamt an der Bergstrasse in Kreuzlingen Belagssanierungen und Werkleitungsarbeiten aus. Die Ausführung erfolgt unter Verkehr mit einer Einbahnregelung. Eine Umleitung für die Gegenfahrbahn ist signalisiert. Der Bereich Bergstrasse – vom Sonnenplatzkreisel bis über den Einlenker Stählistrasse – wird infolge der notwendigen Strassensanierung instand gestellt. Die Vorbereitungsarbeiten sind abgeschlossen; die mit den Bauarbeiten beauftragte Firma Badertscher AG, Kreuzlingen, wird am 1. Juni mit der Bauausführung beginnen. Das Projekt umfasst diverse Arbeiten an den Randabschlüssen, Entwässerung und Belägen, sowie die Erstellung einer neuen Gashochdruckleitung. Wie es das Langsamverkehrsprogramm der Stadt Kreuzlingen vorsieht, wird gleichzeitig die Situation für die Velofahrer an der Bergstrasse verbessert. IDK HSC feiert Ligaerhalt Handball. Die Frauen des HSC Kreuzlingen haben sich am Samstag mit einer starken Leistung in die Sommerpause verabschiedet. Nach dem 26:24 im Hinspiel gewann das Team von Trainer Gabor Fülöp auch das Barrage-Rückspiel gegen den Herausforderer HSG Leimental. Vor 300 Zuschauern besiegten Ettwein & Co. den Erstligisten diskussionslos mit 38:23. Der Thurgauer Handball bleibt damit auch in der nächsten Saison auf nationaler Ebene vertreten. Die Kreuzlingerinnen, welche vor dem Anpfiff gleich fünf Spielerinnen verabschiedeten, gerieten gegen das zweitbeste 1.-Liga-Team der Saison 2014/15 zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis. Offenbar hatte Trainer Gabor Fülöp seine Mannschaft nach dem harzigen Auswärtserfolg im Hinspiel besser auf die laufstarken Baslerinnen einstellen können. Nach einer von Nervosität geprägten Startviertelstunde nahm der HSCK das Zepter resolut in die Hand. Das auf Tempo ausgerichtete Spiel der physisch unterlegenen Gäste blieb gegen die kompakte 6:0-Abwehr der Einheimischen oft wirkungslos. Innerhalb von nur zehn Minuten schraubte die Fülöp-Truppe den Score von 7:5 auf 14:8 in die Höhe und beraubte Leimental so früh die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Revanche. Bis zur Pause machte sie mit drei weiteren Treffern zum 17:9 praktisch schon alles klar. Die Baslerinnen hätten in den zweiten 30 Minuten gleich zehn Treffer wettmachen müssen. Zwar steckten die Gäste trotz des deutlichen Rückstandes nie zurück und wurden von ihren Fans weiter lautstark nach vorne getrieben, doch auf das Resultat hatte dies keine Auswirkung. Ganz im Gegenteil. Kreuzlingen liess nichts anbrennen, fand nach dem Seitenwechsel sofort wieder den spielerisch und taktischen Leitfaden und lag in der 37. Minute erstmals mit zehn Treffern vorne (22:12). Im September kann der HSC Kreuzlingen die dritte Saison in der zweithöchsten Spielklasse in Angriff nehmen. mr Auszeichnung für Hafen Kreuzlingen. Seit dem Jahr 2005 weht im Bootshafen Seegarten der «Blaue Anker». Diese Auszeichnung erhalten Anlagen, die umweltgerecht gestaltet und geführt werden. Mit Erfolg hat der Bootshafen Seegarten die letzte Auditierung bestanden. Eingebettet in ein bedeutendes Naherholungsgebiet gilt der 1986 erbaute und kontinuierlich modernisierte Bootshafen Seegarten als Vorzeigehafen am Schweizer Bodenseeufer. Den «Blauen Anker» erhalten Anlagen, die umweltgerecht gestaltet und geführt werden und werden von der Internationalen Wassersportgemeinschaft Bodensee (IWGB) vergeben. Regelmässig führt die IWGB Audits durch, um die Erfüllung des Umweltprogrammes zu überprüfen. Im Bootshafen Seegarten fand die letzte Auditierung am 6. Mai statt und wurde erfolgreich bestanden. Somit ist der Bootshafen Seegarten auch dieses Jahr berechtigt, die Auszeichnung offiziell zu tragen. IDK

[close]

p. 12

12 KINO/FILMTIPPS 28. 5. 2015 – 3.6. 2015 KreuzlingerZeitung Nr. 22 29 . Mai 2015 KINO KONSTANZ Kein Ort ohne Dich Tägl: 20.00 Uhr – FSK 6 5. Wo. Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest Tägl. ausser Sa, So: 14.00 Uhr Sa, So: 12.00, 14.00 Uhr – FSK 0 5. Wo. Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest (3D) Sa, So: 12.00 Uhr – FSK 0 5. Wo. Avengers: Age of Ultron (3D) Tägl.: 16.45, 20.00 Uhr – FSK 12 6. Wo. Ex Machina Fr: 23.15 Uhr – FSK 12 Run All Night Fr: 23.00 Uhr – FSK 16 6. Wo. 7. Wo. CINESTAR – im Lago-Center Tel. 0049 7531 36 34 910 Poltergeist (3D) Bundesstart Do, So, Mo, Di: 18.30, 20.45 Uhr Fr, Sa, Mi: 18.30, 20.45, 23.00 Uhr – FSK 16 SPY Vorpremiere /ab12/Action MI 20:00 SAN ANDREAS (3D) CH-Premiere /ab12/Action TGL. 20:00, FR & SA auch 22:45 SAN ANDREAS (2D) CH-Premiere /ab12/Action SA & SO 17:00 WOMAN IN GOLD CH-Premiere /ab12/Action FR & DI & MI 17:00 / SO 18:00 / DO & SA & MO 20:00 A WORLD BEYOND 2. Woche /ab12/Action DO & SA & MO 17:00 / FR & SO & DI & MI 20:00 MAD MAX FURY ROAD (3D) 3. Woche /ab16/Action DO 17:00 / FR & SA 22:45 / SO 20:00 OSTWIND 2 3. Woche /ab6/Abenteuer FR & MO & DI 17:00 / SA & SO & MI 14:00 PITCH PERFECT 2 3. Woche /ab10/Komödie TGL. 17:00 / DO bis SA & MO & DI 20:00 / FR & SA auch 22:45 TINKERBELL UND DIE LEGENDE VOM NIMMERBIEST 5. Woche/ab3/Kinderfilm SA & SO & MI 14:00 DAS DECKELBAD 6. Woche/ab12/Drama SO 16:00 / MI 17:00 SHAUN DAS SCHAF 11.Woche/ab3/Animation SA & SO & MI 14:00 Weinfelden 071 622 00 33 SAN ANDREAS (3D) CH-Premiere /ab12/Action DO & SO bis MI. 20:00, FR & SA 22:30 OSTWIND 2 3. Woche /ab6/Abenteuer FR 17:30 / SA & SO & MI 15:15 PITCH PERFECT 2 3. Woche /ab6/Komödie DO & SA bis MI 17:30 / FR & SA 20:00 TINKERBELL UND DIE LEGENDE VOM NIMMERBIEST 5. Woche/ab3/Kinderfilm SA & SO & MI 13:30 Frauenfeld 052 720 35 35 San Andreas (3D) Bundesstart Do, Mo, Di: 15.00, 17.45, 20.30 Uhr Fr, Mi: 15.00, 17.45, 20.30, 23.15 Uhr Sa: 12.15, 15.00, 17.45, 20.30, 23.15 Uhr So: 12.15, 15.00, 17.45, 20.30 Uhr – FSK 12 San Andreas (3D-OV) Originalfassung So: 20.30 Uhr Mi: 23.15 Uhr – FSK 12 Tracers Bundesstart Do: 20.15 Uhr Fr, Sa, Mi: 23.15 Uhr So, Mo, Di: 20.45 Uhr – FSK 12 Abschussfahrt Do, Fr, Mi: 16.15, 20.45 Uhr Sa: 16.15, 18.30, 20.45 Uhr So, Mo, Di: 16.15 Uhr – FSK 12 Sam O‘Cool Tägl.: 14.00 Uhr – FSK 0 Sam O‘Cool (3D) Sa, So: 11.45 Uhr – FSK 0 Tickets: www.kino-tg.ch Weinfelden: Gratisparkplätze Die Coopers – Schlimmer geht immer Tägl.: 16.00 Uhr – FSK 0 8. Wo. Halbe Brüder Fr, Sa: 23.00 Uhr – FSK 12 8. Wo. 2. Wo. 2. Wo. 2. Wo. Der Kaufhaus Cop 2 Tägl. ausser Sa, So: 16.15, 18.30 Uhr Sa: 12.15, 16.15 Uhr So: 12.15, 16.15, 18.30 Uhr – FSK 6 8. Wo. Fast & Furious 7 Do, So, Mo: 14.30 Uhr Fr, Sa, Di: 14.30, 20.15 Uhr Mi: 14.30, 23.00 Uhr – FSK 12 9. Wo. Home – Ein smektakulärer Trip Tägl.: 14.00 Uhr – FSK 0 10. Wo. Der Nanny Tägl.: 17.30 Uhr – FSK 6 10. Wo. ©2015 Disney A World Beyond Do, So, Mo, Di: 14.00, 17.00, 20.15 Fr, Sa, Mi: 14.00, 17.00, 20.15, 22.45 Uhr – FSK 12 2. Wo. A World Beyond (OV)Originalfassung Mi: 20.15 Uhr – FSK 12 2. Wo. Mad Max: Fury Road (3D) Do, So, Mo, Di: 20.30 Uhr Fr, Sa, Mi: 20.30, 23.15 Uhr – FSK 16 My Old Lady – Eine Erbschaft in ZEBRA Seniorenkino Kommunales Kino Konstanz e. V. Paris www. zebra-kino. de Mo: 15.30 Uhr – FSK 12 Die Frau in Gold So: 17.00 Uhr – FSK 12 Spring USA 2014, 109 min, Regie: Justin Benson & Aaron Moorhead , FSK 16 Augen des Engels beantragt, Fassung: Englisch mit Tägl. ausser So, Mo: 16.00 Uhr deutschen Untertiteln So: 15.45 Uhr – FSK 12 2. Wo. 28.5. 20 Uhr / 29.5. 21.45 Uhr / 30.5. 22.45 Uhr / 31.5. 19.30 Uhr / 1.6. Augen des Engels (OV) Originalfassung 21.45 Uhr / 2.6. 19.30 Uhr Mo: 18.15 Uhr – FSK 12 2. Wo. Kaptn Oskar D 2013, 81 min, Regie: Tom Lass, Zweite Chance FSK 12, Fassung: Deutsche OV Sa: 13.45 Uhr Mi: 18.15 Uhr – FSK 12 3. Wo. 29.5 19.30 Uhr / 31.5 21.45 Uhr / 1.6 19.30 Uhr / 2.6 21.45 Uhr Die abhandene Welt Tägl. ausser Mo: 16.00 Uhr – FSK 0 4. Wo. Preview Shaun das Schaf – Der Film Fr, Sa, So, Di: 14.30 Uhr – FSK 0 11. Wo. Asterix im Land der Götter Sa, So: 12.00 Uhr – FSK 0 14. Wo. Sneak Preview (OV) Mo: 20.30 Uhr – FSK 16 3. Wo. Ostwind 2 Tägl. ausser Sa, So: 15.15, 17.45 Uhr Sa, So: 12.45, 15.15, 17.45 Uhr – FSK 0 3. Wo. Pitch Perfect 2 Do, Mo, Di: 14.30, 17.15, 20.00 Uhr Fr, Mi: 14.30, 17.15, 20.00, 23.15 Uhr Sa: 11.45, 14.30, 17.15, 20.00, 23.15 Uhr So: 11.45, 14.30, 17.15, 20.00 Uhr – FSK 6 3. Wo. Der Babadook Sa, Mi: 23.00 Uhr – FSK 16 4. Wo. SCALA Kinozentrum Marktstätte Konstanz Tel. 0049 7531 90 34 21 Kiss the Cook Bundesstart Tägl. ausser Mo, Mi: 18.15, 20.00 Uhr Mo: 18.15 Uhr Mi: 18.15, 20.45 Uhr – FSK 6 Kiss the Cook (OV) Originalfassung Mo: 20.45 Uhr – FSK 6 Bundesstart Lost River Tägl. ausser Mi: 20.45 Uhr – FSK 16 Originalfassung Lost River (OV) Mi: 20.30 Uhr – FSK 16 Die Gärtnerin von Versailles Tägl. ausser Mo, Mi: 20.45 Uhr – FSK 6 5. Wo. Big Eyes So: 13.45 Uhr – FSK 0 Nur eine Stunde Ruhe! So: 13.45 Uhr – FSK 0 6. Wo. 7. Wo. Das Versprechen eines Lebens Tägl.: 18.00 Uhr – FSK 12 4. Wo. Käpt´n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama Do, Mo, Mi: 14.30 Uhr Sa, So: 12.15 Uhr – FSK 0 4. Wo. The Gunman Sa: 23.15 Uhr – FSK 16 5. Wo. An den Ufern der heiligen Flüsse (OmU) Erstaufführung Tägl. ausser So, Mo: 17.00 Uhr So, Mo: 18.00 Uhr – FSK 0 Elser – Er hätte die Welt verändert Deutscher Kurzfilmpreis Do, Fr, Sa, Di: 18.15 Uhr Deutsche Originalfassungen und Mo: 20.30 Uhr – FSK 12 8. Wo. Spanische OmUs Wir machen in 100 Minuten einen Still Alice Rundumschlag mit einer Collage So: 13.45 Uhr – FSK 0 13. Wo. aus sehr unterschiedlichen Filmen, Honig im Kopf die sich trotzdem zu einem sich Sa, So: 14.00 Uhr ergänzenden Konstrukt verbinden. Mi: 20.00 Uhr – FSK 6 23. Wo. 30.5. 20.00 Uhr

[close]

p. 13

KreuzlingerZeitung Nr. 22 29. Mai 2015 SERVICE 13 POLIZEIMELDUNGEN KIRCHLICHE MITTEILUNGEN Heroin gefunden Konstanz. In der Wohnung eines 67-Jährigen fanden Beamte der Kriminalpolizei am vergangenen Freitag bei einer angeordneten Durchsuchung rund 28 Gramm Heroin, eine Kleinmenge Haschisch, Verpackungsmaterial und mutmaßliches Dealgeld in dreistelliger Höhe. Auf die Spur des Mannes sind die Ermittler durch die Kontrolle eines 59-Jährigen gekommen, der am gleichen Tag in Singen mit rund 2,5 Gramm Heroin angetroffen wurde, das er zuvor bei dem 67-Jährigen gekauft haben dürfte. Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Samstag, 30. Mai 10.00 Uhr: Fiire mit de Chliine Kirche Kreuzlingen Diakon Hanspeter Rissi Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch Pfarrei St. Ulrich Samstag, 30. Mai 9.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Mit Bibelübergabe an die 6. Klässler Pfarrei St. Stefan, Emmishofen Freitag, 29. Mai 18.45 Uhr: Rosenkranz 19.15 Uhr: Abendmesse Hoher Verkaufswert Gegen den 67-Jährigen wird deshalb von der Staatsanwaltschaft Konstanz ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betäubungsmittelhandels geführt. Die aufgefundenen Drogen haben einen Verkaufswert von rund 1400 Euro. Samstag, 30. Mai – Firmung 16.00 Uhr: Firmgottesdienst mit Bischof Kiro Stojanov von Skopje 18.00 Uhr: Keine Vorabendmesse Sonntag, 31. Mai 9.45 Uhr: Gottesdienst Kirche Kurzrickenbach Pfrn. Andrea Stüven 11.00 Uhr: Tauferinnerung Generationen-Gottesdienst Kirche Kreuzlingen Diakon Hanspeter Rissi Pfrn. Andrea Stüven Sonntag, 31. Mai 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet in Bernrain Sonntag, 31. Mai Firmfeier 9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 10.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie mit Firmfeier. Anschliessend Apéro im Ulrichshaus Dienstag, 2. Juni 8.30 Uhr: Messfeier 19.30 Uhr: Briefkastenabend im Kirchenzentrum Bruder Klaus Kein Ausweis Kreuzlingen. Die Kantonspolizei Thurgau kontrollierte am Samstag einen Rollerfahrer, der ohne Führerausweis mit einem entwendeten Roller unterwegs war. Montag, 1. Juni 12.00 Uhr: Open Place - Mittagstisch Haus Bleiche 14.15 Uhr: Spielnachmittag für Erwachsene, Haus Bleiche 19.30 Uhr: Kirchgemeindeversammlung, Kirchgemeindehaus Montag, 1. Juni 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet Donnerstag, 4. Juni 7.30 Uhr: Messfeier Dienstag, 2. Juni 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie in Oberhofen Mit Schlüssel gefunden Der 17-Jährige wurde gegen 23.45 Uhr anlässlich einer Verkehrskontrolle der Kantonspolizei Thurgau auf der Bleichestrasse zur Kontrolle angehalten. Der Jugendliche gab an, dass er das Fahrzeug an der Sonnenwiesenstrasse mit steckendem Fahrzeugschlüssel gesehen und entwendet habe. Weitere Abklärungen ergaben, dass der Italiener aus der Region keinen Führerausweis besitzt. Er wird bei der Jugendanwaltschaft des Kantons angezeigt. PRIVATE KLEINANZEIGEN Suche Hüsli/Höfli mit Scheune/ Werkstatt im Umkreis von Kreuzlingen, Steckborn, Seerücken. Gerne auch zum Renovieren. Tel: 071 536 74 05 Pflegebett und Rollstuhl neuwertig und günstig zu verkaufen. Tel: 071 669 26 62 Geheimnisse der Klavierkunst – Schritt für Schritt und professionell – für Erwachsene in jedem Alter. Raum Kreuzlingen/Konstanz. Tel. 00491577/896 4177. In unserer Rubrik «PRIVATE KLEINANZEIGEN» sind Sie mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei! Mittwoch, 3. Juni 14.00 Uhr: Seniorennachmittag Kirchgemeindehaus Seniorenchor Safenwil Mittwoch, 3. Juni 8.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschl. Kaffee im Ulrichshaus Donnerstag, 4. Juni 15.00 Uhr: Gottesdienst im Meeresstern 16.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie NOTDIENST Notfallkreis Nr. 7 «Region Kreuzlingen» Bätershausen, Berg, Bottighofen, Ermatingen, Gottlieben, Illighausen, Kemmental, Kreuzlingen, Landschlacht, Lengwil, Münsterlingen, Neuwilen, Oberhofen, Salenstein, Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schwaderloh, Tägerwilen,Triboltingen,Wäldi, Zuben Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 199 (1.93 Fr./Min.) an. Notfallkreis Nr. 8 «Amriswil-Obersee» Amriswil, Almensberg, Altnau, Auenhofen, Biessenhofen, Brüschwil, Dozwil, Engishofen, Güttingen,Hagenwil, Hatswil, Hefenhofen, Herrenhof, Kesswil, Langrickenbach, Muolen, Oberaach, Niederaach, Räuchlisberg, Schocherswil, Sommeri, Uttwil Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 327 an. Freitag, 5. Juni 9.15 Uhr: Santa Messa della Fraternità 15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 16.00 Uhr: Gottesdienst im Alterszentrum 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie IMPRESSUM Verlag, Inserate, Redaktion 14 . Jahrgang Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 22 400 Exemplare, erscheint am Freitag. KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth täglich informiert clever werben schauen Sie rein! kreuzlinger-zeitung.ch AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 9. Mai 2015 Anna Maria Katharina Schmelzer geb. Schmitz verwitwet von Schmelzer, Friedrich Max Michael deutsche Staatsangehörige wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Alterszentrum, vorher Redingstrasse 1 geboren am 29. Dezember 1922 Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Thomas Martens (tm) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz

[close]

p. 14

Hauptstrasse Workshop-Zelt Ungarn Steinweg Dominikanische Republik ZUM MITNEHMEN Finnland Chile ifolor BÜHNE Schützenstrasse Deutschland Kroatien Panama Gastkanton Genf * mit Event-Truck Boulevard K Samstag 30 11.00 bis 2 Ecuador Liebe Freunde, Besuch Türkei Am Samstag, 30. Mai 2015, präse „Chrüzlinger Fäscht“ nicht nur meh der Kanton Genf, der in diesem Jah gliedschaft in der Eidgenossensch Legende: Serbien Tamilen Kuba Wolfach Schweiz Slowenien Kolumbien Philipinen * Sonderausstellung Workshop-Zelt Die Besucher erwartet darüber hina programm, die Gelegenheit in Work kennenzulernen und eine kulinarisc Welt zu erleben. Jung und Alt dürfe Angebot voller kulinarischen Köstlic und Traditionen aus aller Welt freu AGATHU * Portugal Peru Senegal Albanien Kosovo A G AT H U Centralplatz / TKB Getränkeverkauf Das Organisationskomitee, bestehe den Nationen, freut sich auf viele B dankt allen Sponsoren, Gewerbetre den, Helfern und Gästen für die gro Sanität Das „Chrüzlinger Fäscht“ lädt getr Kreuzlingen!“ alle ein, gemeinsam zu feiern und damit zu zeigen, da Respekt gelebte Kultur sind. Thomas Niederberger, OK-Präsiden Thailand www.chrüzlingerfäsch Spanien Son we g Togo nen Brasilien Italien Neptunstrasse * Die Workshops finden im WorkshopDie Teilnahme ist kostenlos und erfo Premiumsponsor Hauptsponsoren Festsponsoren Programmsponsoren Ihr Türkeispezialist FOTOS FÜRS LEBEN

[close]

p. 15

PROGRAMM 12.00 bis 13.00 Uhr Eröffnung und Begrüssung auf der ifolor-Bühne Begrüssung durch Stadtammann Andreas Netzle und OK-Präsident Thomas Niederberger sowie Dr. Jakob Stark, Regierungsrat Thurgau und Christian Lohr, Nationalrat. Grussworte des Kanton Genf: Michael Møller, Generaldirektor des Büros der UNO und Dominique Föllmi, ehemaliger Genfer Regierungspräsident. Die Eröffnungsfeier wird musikalisch umrahmt durch den Männerchor Harmonie Kreuzlingen. Die teilnehmenden Nationen präsentieren gemeinsam den Festsong des Chrüzlinger Fäscht. 13.00 13.30 13.40 13.50 14.20 14.40 14.50 15.20 15.30 15.40 15.50 16.15 16.45 17.00 17.30 18.00 18.30 18.45 19.15 19.45 DE/CH Panama Schweiz Ungarn Tamilen Serbien Kosovo Spanien Serbien Portugal Finnland Genf Thailand Kroatien Finnland Ungarn Spanien Deutschland Kuba Spanien Clownkomik/MovingArt „Die ulkige Kultshow mit Jim & Josephine“ Tanzcompany, Tanzaufführung MovingArt Musikschule, Tanzakrobatik Ungarischer Verein TG, Kinder singen und tanzen Folklore Tamilischer Schulverein Kreuzlingen, Volkstanz und Tanzshow Serbischer Kultur- und Sportverein, Tänze aus der Schumadia „BESA“ Albanisches Kultur- und Integrationszentrum, Volkstanz Flamenco Kids, Tänze Serbischer Kultur- und Sportverein, Serbischer Hirtentanz Os Portugalia, Tänze Wenlat, Tanz mit dem Publikum Fifres et Tambours, Tambouren Jantima Ryser, Traditioneller Tanz Corinne und Nadine „Let‘s Party“, Unterhaltungsmusik Wenlat, Traditioneller Tanz zum Mitmachen Quartetto Appassionato, Streichmusik ungarischer Komponisten Grupo Flamenco Carmen Ramos, Flamenco Tanz Jürgen Schubert, Gesang und Gitarre Agape Projekt, Paartanz und kubanische Musik Fusion Flamenca, Guajira Flamenca Kreuzlingen 0. Mai 2015 24.00 Uhr her und Gäste entieren sich auf dem dritten hr als 26 Nationen, sondern auch hr das 200. Jubiläum seiner Mitaft begeht. aus ein multikulturelles Bühnenkshops die Bräuche anderer Länder che Schnuppertour rund um die en sich auf ein zwölfstündiges chkeiten, Folklore, Tänzen, Melodien uen. 20.00 bis 24.00 Uhr 20.00 bis 21.00 Uhr 21.20 bis 23.20 Uhr Ausklang mit Livemusik Twentyone, Liveband Hugo Alvarez und Marina Nortena Peruana, Liveband WORKSHOPS * 14.00 bis 14.30 Uhr Vorstellung des Instruments Harfe (Milton Sanchez, Ecuador) Die Teilnehmer des Kurses lernen Melodien rhythmisch und flott, aber dennoch einfach zu begleiten. 14.30 bis 15.00 Uhr „Märlitante“ Silvia Gubler erzählt finnische Volksmärchen (Finnland) Zuhören dürfen alle die Lust haben, egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. 15.00 bis 16.00 Uhr Traditioneller Thailändischer Tanz (Thailand) Jantima Ryser-Niederberger zeigt die Grundlagen der thailändischen Tanzkunst. 15.30 bis 16.30 Uhr Cupcakes dekorieren (Deutschland) In dem Workshop können die Kinder mit verschiedenen Mustern, Formen und Figuren ihre bereits gebackenen Cupcakes mit Fandont dekorieren. 16.00 bis 16.30 Uhr Vorstellung des Instruments Harfe (Milton Sanchez, Ecuador, siehe 14.00 Uhr) 16.30 bis 17.00 Uhr Filmvorführung (Peru) 17.00 bis 17.30 Uhr „Märlitante“ Silvia Gubler erzählt finnische Volksmärchen (siehe 14.30 Uhr) 17.00 bis 18.00 Uhr Puli-Puppe basteln und Perlen fädeln (Ungarn) Der Puli ist eine ungarische Hunderasse 17.30 bis 18.00 Uhr Vorstellung des Instruments Harfe (Milton Sanchez, Ecuador, siehe 14.00 Uhr) 18.00 bis 18.30 Uhr Filmvorführung (Peru) 18.30 bis 19.30 Uhr Traditionelle ungarische Tanzelemente (Ungarn) Es werden in einer stimmungsvollen ungarischen Atmosphäre mit Live-Musik Volkstänze mit Utensilien (Flaschen, Stock) angeboten. Ganzer Tag Weltkarte zu Herkunftsländern aller Gäste vom Chrüzlinger Fäscht (Senegal) end aus Vertretern aller teilnehmenBesucherinnen und Besucher und eibenden am Boulevard, Mitwirkenosse Unterstützung. reu dem Motto „Wir sind 100% m ein fröhliches Fest der Nationen ass in Kreuzlingen Toleranz und t ht.ch -Zelt auf dem Boulevard statt. ordert keine Anmeldung. Medienpartner Mit freundlicher Unterstützung wiens design Änderungen vorbehalten

[close]

Comments

no comments yet