DOPO 129

 

Embed or link this publication

Description

DOPO 129

Popular Pages


p. 1

Langendreerer Dorfpostille kostenlos Jahrgang 34 Ausgabe 129 Sommer 2015

[close]

p. 2

t i e h d n u s e Familie & G ck im BO-7-E ten Eiche tur Dr. med. Tors unk sarzt | Akup u Internist | Ha | Therapie | Diagnostik g n u g u e rb Vo chzeiten hr Unsere Spre 8.00 - 11.00 U r g a it re F Uh Montag 16.00 - 19.00 hr Dienstag .00 - 17.00 U 15 g ta rs e n n Montag, Do reinbarung e V h c a und n - 29 28 33 Telefon 0234 -e ic he.d e w w w.p ra x is Ö nungszei ten Montag-Fre itag: 8.0 0 - 18 .0 0 Uhr oder nach A bsprache un ter Telefon: 0234 - 28 61 K rankengym 69 nastik | Lym p h drainage | M Physiotherap assage ie | Osteopat hie | Hausbes uche | Med. Fußp ege Luna Familiengesundheitszentrum in Bochum Langendreer Hebammenleistungen | Heilpraktiker Telefon: 0234 - 79 46 81 78 www.luna-bochum.de behandlungen n be Beratung? Vor Liefern lassen? 0234 – 92 10 e: 3 Wünsch stellen? : 1 Hotline 445 Bo tr. 161 | 44892 Alte Bahnhofs e .d ke he ot ap www.die-parkchum 2 Sie nden uns im BO-7-Eck | Alte Bahnhofstr.161 | 44892 Bochum Kostenlose Parkplätze im Hof über Mansfelderstr. 4 erreichbar Dorfpostille 129

[close]

p. 3

Liebe Leserinnen, liebe Leser! ob diese DOPO wie versprochen ab dem 14. Juni erscheint, hoffen wir mal. Denn am 29. Mai wurde sie digital an die Druckerei verschickt – und von da an haben wir keinen Einfluss mehr auf die Vorgänge. – Das ist auch der Grund, warum ganz aktuelle Ereignisse wie der Trödelmarkt am 29. Mai, das „Dorffest“ am 30. Mai, die „Historische Fahrradtour“ am 31. Mai, die „Blaupause“ am 6. Juni, das „Flüchtlingsfest“ an der Krachtstraße am 12. Juni und „Bänke raus!“ am 14. Juni in dieser DOPO nicht stattfinden. Hoffen wir, dass alles geklappt hat! Dazu mehr in der nächsten DOPO. Wie Sie merken, bleibt genug zu berichten. Stattliche 116 Seiten sind wieder prall gefüllt – mit einigen Schwerpunktthemen: Flüchtlinge in Bo-Ost, die Aktivitäten von „Langendreer hat’s!“, die „Helden“ von KulTurm, Langendreerer Landwehrmänner gegen Napoleon, die Lessing-Schule, das Straßenbahnprojekt, um nur auf einige zu verweisen. Gruppen, Vereine und Initiativen aus Langendreer stellen sich wieder vor und belegen unser reichhaltiges und vielfältiges Stadtteilleben. Dazu liefern wir wieder jede Menge Veranstaltungshinweise – entweder gelb unterlegt oder mit rotem Ausrufezeichen oder beides. Termine haben wir auch im Inhaltsverzeichnis markiert.Bitte vormerken, denn die nächste DOPO kommt erst nach den Herbstferien. Auf unsere Kreuzworträtsel haben wir verzichtet, weil wir dachten, dass 116 Seiten nun wirklich genug sind. Zwei traurige Nachrichten zum Schluss: DOPO-Freund Willi, der sich zuständig fühlte für die Verteilung der DOPO im Knappschaftskrankenhaus, ist verstorben (s. auch S.106), und zwei der vier Ziegen, für deren neue Heimat am Heimelsberg die DOPO mit gesorgt hatte (siehe die letzten 3 Ausgaben), wurden von Unbekannten getötet (s. auch S.83). Wir danken DOPO-Freund Botho Degner für das Titelfoto und wünschen Ihnen schöne Sommertage. Ihre Redaktion Impressum: Herausgeber: Laden e. V. V. i. S. d. P.: Paul W. Möller Redaktion und Mitarbeiter Jörg Borgards, Barbara Crombach, Karsten Höser, Gabriele Köchling, Erdmann Linde, P. W. Möller, Wilfried Reit, Andreas Schmitt, Rolf Schubeius, Rafael Zawada Druck: kleverdigital, Bergisch Gladbach Redaktionsadresse: DOPO, Oberstraße 100, 44892 Bochum Internet: www.dorfpostille.de E–Mail: redaktion@dopo–online.de Redaktionstermine für die nächste Ausgabe: Mo. 24.8.,7.9., 21.9. 2015 Nr. 130 erscheint nach den Herbstferien. Redaktionsschluss ist der 18.9.2015. Die DOPO erscheint dreimal im Jahr. (Alle Fotos ohne Quellenangabe aus der Redaktion oder von den Artikelautoren) Die Treffen der Redaktion finden im Clubhaus von Langendreer 04, Am Leithenhaus 14, ab 19 Uhr statt. Alle namentlich gekennzeichneten Artikel müssen nicht unbedingt der Meinung der Redaktion entsprechen. Sommer 2015 3

[close]

p. 4

         INHALT - DORFPOSTILLE 129          Termin 39 Herbstmarkt am 19.9. Anzeigenformate und -preise Alle Preise inkl. 19% Mehrwertsteuer 114 Hier gibt‘s die DOPO 40 Straßenbahntagebuch 2015 40 Klaus Wegmann karikiert Baustelle! 42 Männerdienst Langendreer Dorf Langendreer usw. 6  „Langendreer hat‘s!“: Chronik/ Wir über uns 8 Auftakt zum „Haus mit Geschichte“ 10 „Aktion „Esel kraulen“ 12 Fahrrad-Sternfahrt 2015 14 Der geplante Radschnellweg RS 1 Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Preis 29,75 € 53,55 € 29,75 € 35,70 € 47,60 € 53,55 € 47,60 € 53,55 € 59,50 € 71,40 € 101,15 € 47,60 € 71,40 € 89,25 € 154,70 € Breite x Höhe 90 x 58 mm 90 x 120 mm 58 x 90 mm 58 x 120 mm 58 x 182 mm 58 x 260 mm 120 x74 mm 120 x 90 mm 120 x 120 mm 120 x 168 mm 120 x 260 mm 182 x 58 mm 182 x 90 mm 182 x 120 mm 210 x 297 mm 44 Verein für integrative Arbeit (ViA) ! ! 46 Uli Aufermann: „Zeitsprünge“ 47 Schmitti und Zacha: 48 Veranstaltungen: KulTurm/ Verkehrs und Geschichtsverein 49 Sozialverband VdK-Programm Term in Term in 16 Brückenspektakel in Werne 19 Bürgerforum zur Stadterneuerung Bo-Ost 22 Das Wunder von Langendreer West 24 Mit der WAB für Langendreer 26 Senioren Aktiv Bochum-Ost 28 Vorlesepaten gesucht 28 Telefonischer Besuchsdienst“ 30 Wer hilft Flüchtlingen? 32 Willkommensfest für Flüchtlinge 32 Infos für Neuankömmlinge ! ! 50 Erinnerung an jüdisches Leben 51 Der „Fährmann“ und die „Helden“ von KulTurm 54 Neues vom BCL 58 „Lessing“ mit eigener Haltestelle 60 125 Jahre Lessing-Schule? 62 „Redefined mit Rock vom „Lessing“ 64 Nun sucht mal schön! 64 Endlich mal ein Leserbrief 4 Dorfpostille 129 Term in Term in Term in  Der Anfang ist gemacht: „Haus mit Geschichte“, S.8 Ausflug mit Flüchtlingen,S.34 DOPO intern 3 Liebe Leserinnen, liebe Leser 33 „Tintenklecks“ im neuen Gewand 34 Osterausflug mit Flüchtlingsfamilien“ 36 Es geht weiter rund 38 TuS Kaltehardt feiert.“ 3 Impressum 4 Anzeigenformate / Preise 36 Fehlersuche in der DOPO 113 Von A bis Z Der neue DOPO-Service ! !

[close]

p. 5

DORFPOSTILLE 129 - INHALT Das Thema in LA: die Baustelle, S.40 „NaturFreunde“ am 8. Mai, S.99 66 Braukultur in Langendreer 68 Förderverein St.Bonifatius 71 Kalender Figurentheaterkolleg 103 Chorprojekt im Dorf in 72 Claus Bredenbrock: Vom Ruhrgebiet bis New York 76 Vor 200 Jahren: Langendreerer gegen Napoleon 78 „Außerdem fehlten ihm die Schneidezähne...“ 80 Napoleon und Europa 82 Kolibris in Langendreer? 83 Bibi und Lola sind tot! 84 Auch in Langendreer: Bäume aus Armenien 88 Dorfpostille mit Spende dabei: Kindergarten in Uganda 90 Steamtropolis in der Matrix 92 „Die Flotte“ hilft 94 Demenz unter dem Schirm des Quartiers 104 „Hatten Sie schon einmal eine Ohrkerzenbehandlung?“ 106 W illi ist gestorben 106 endstation.open air in Langendreer 108 Karl Heinz Schuran: Über das Leben, das Ich und die Mitmenschen 110 Dirk Müller: showdown. Der Kampf um Europa und unser Geld 112 Serienscheine der Provinz Westfalen ! Term in 96 FeG: Menschen mit AD(H)S/ Entdeckungen im Land des Glaubens Term ! Term in Wildkirschenpracht an der B rundelstraße im Mai 2015 98 Interaktiver Waldspaziergang 98 Baumnachwuchs für Bömmerdelle 99 NaturFreunde Langendreer Zur Kontaktpflege: Vorschläge, Kritik und Artikel bitte an redaktion@dopo-online.de Anzeigen bitte an anzeigen@dopo-online.de Auch digitale Lektüre der DOPO möglich unter www.dorfpostille.de Term in 70 Aktion „Tunnelputz“ geht weiter ! 100 Rezept zur Sommerzeit: Italienisches Menü 102 Benefizregatta: Rudern gegen den Krebs ! ! ! Term in Term in Sommer 2015 5

[close]

p. 6

Chronik der Ereignisse Seit der Berichterstattung in der letzten DOPO hat „Langendreer hat’s!“ wieder Einiges auf den Weg gebracht. Da fand mal wieder der „Interaktive Waldspaziergang“ im Krähenwald statt (S.98), da beteiligte sich der Verein an der „Aktion Esel kraulen“ mit Wittener Fahrradfreunden (S.10), da wurden die ersten beiden Schilder zum Projekt „Haus mit Geschichte“ fixiert (S.8), da wurden der Deutschen Bahn die über 800 Unterschriften übergeben zur „Aktion Tunnelputz“ (S.70), da gab’s den ersten Trödelmarkt 2015 am Ümminger See, die „Historische Fahrradtour durch Bochum-Ost“ und schließlich die Beteiligung an der Bürgerwoche bei „Bänke raus“. Zu den letzten drei Aktivitäten kann in dieser DOPO nicht berichtet werden, da in der Zeit die DOPO gedruckt wurde. Hinzugefügt werden sollte, dass der Verein auch Projekte unterstützt, die nicht von ihm initiiert worden sind, aber im Sinne der Ziele des Vereins den Menschen in Langendreer nutzen und dem friedlichen Miteinander im Stadtteil dienen. „Langendreer hat’s!“ freut sich auf weiteren Zuspruch und neue Mitglieder, die sich für Langendreer interessieren und womöglich engagieren wollen, und wünscht den Leserinnen und Lesern der DOPO schöne Sommertage. Wir über uns Der Stadtteilverein „Langendreer hat’s!“ ist ein Bündnis aus Vertretern von Einrichtungen und Vereinen, von Gemeinden und Gruppen des Stadtteils und auch von engagierten Geschäftsleuten und interessierten Einzelpersonen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Stärken von Langendreer auch über unsere Region hinaus bekannt zu machen und weiter an der positiven Entwicklung unseres Stadtteils zu arbeiten. Der Verein ist offen für neue Mitglieder, die diese Initiative gern unterstützen und mit neuen Ideen unsere Ziele fördern wollen. Der von der Dorfpostille vor drei Jahren initiierte Verein hat mittlerweile über 70 Mitglieder, die auch mit ihren Jahresbeiträgen von 12 € die Arbeit des Vereins unterstützen. Die jährlichen Mitgliederversammlungen und die Stadtteilkonferenzen sind die Plattformen für die Kommunikation der Mitglieder untereinander und auch für Kontakte mit Interessierten. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: Internetseite: www.langendreer-hats.de, E-Mail: kontakt@langendreer-hats.de, Post: Langendreer hat’s!, 44892 Bochum, Am Leithenhaus 14 juni 201 5 Flamencoshirts & Accessoires Bioshirt Oversized Motiv: „flamencat” Preis: 23,95 EUR Damenbody © ninos del parque, model: lola morales Schwarz mit Volant Preis: 35,95 EUR Rock Vintage 69 EUR Unikat WIE EIN TAG AM MEER 45 Minuten in der Salzgrotte BRATWURST FÜR DEN GUTEN ZWECK Bochumer Originale laden zum Grillen ein DIE BLAUE COUCH Fünf Fragen an... Patric Daas queshop.de www.ninosdelpar BÄNKE RAUS Stadtteilmanager und 1. Vorsitzender von „Langendreer hat‘s!“, Karsten Höser, ziert das Titelbild des neuen „BOMA-Stadtjournal und Veranstaltungskalender für Bochum“, in dem Langendreer ausführlich gewürdigt wird. 6 Dorfpostille 129

[close]

p. 7

HIER HILFT MAN SICH. www.ziesak.de Bochum Fritz Ziesak GmbH & Co. KG Oberhausen F. W. Ziesak GmbH & Co. KG Wallbaumweg 53 - 75 Tel. 02 34/92 66-0 Mülheimer Straße 25 Tel. 02 08/43 77-0

[close]

p. 8

Auftakt zum „Haus mit Geschichte“ Endlich war es soweit! Am Samstag, den 9. Mai um 11 Uhr, und am Freitag, den 22. Mai um 17 Uhr, trafen sich Vertreter von „Langendreer hat’s!“ gemeinsam mit Herrn Wallmeyer von Bo-Marketing und interessierten Langendreerern an den Häusern Wartburgstr. 3 und Ümminger Str. 2b, um dabei zu sein, als Gerald Kasper von „Reklame Kasper“ die Schilder an prägnanter Stelle anbrachte: Damit waren die ersten beiden „Häuser mit Geschichte“ in Langendreer mit einer Info-Tafel versehen. Finanziell unterstützt von Bo-Marketing im Rahmen eines Stadtteilwettbewerbs hatte sich „Langendreer hat’s!“ das Projekt „Haus mit Geschichte“ vorgenommen. Das Projektteam, gebildet von den Vorständlern Saskia Schöfer und Paul Möller, hatte sich im Ortsteil Alter Bahnhof umgetan und Häuser ausgewählt, die für das Projekt in Frage kommen könnten. Nach Kontaktaufnahmen mit den Eigentümern und Recherchen zur Geschichte der Häuser, nach Vorstandsbesprechungen zu den Kosten, zur Form und Struktur der Info-Tafel hatte man schließlich mit der Firma „Reklame Kasper“ aus dem Oberdorf den passenden Partner für das Projekt gefunden. Die Idee zu dieser Aktion hatten die Studenten jenes Workshops, der 2013 am Alten Bahnhof vom Nationalkomitee Denkmalschutz und dem Landschaftverband Westfalen-Lippe durchgeführt wurde. Da der Ortsteil Alter Bahnhof in baldiger Zukunft zum Denkmalbereich erklärt werden soll, hatte sich „Langendreer hat’s!“ dazu entschlossen, zunächst Häuser im selbigen Ortsteil auszusuchen. Weitere Häuser stehen auf der Liste. Wer auch außerhalb vom Alten Bahnhof meint, dass sein Haus auch so ein Schild verdiene, möge sich bei „Langendreer hat‘s!“ melden (kontakt@langendreer-hats.de) oder auch über die Dorfpostille. Die zweite Bürgerversammlung zum „Denkmalbereich Alter Bahnhof“ soll am 23. Juni im Evang. Gemeindehaus an der Wittenbergstraße stattfinden. Bitte auf Presseveröffentlichungen achten! pawimö C M Y CM MY CY CMY K Die ersten „Häuser mit Geschichte“ sind markiert: oben links Wartburgstr.3, links in der Mitte Ümminger Str.2b mit imposantem Turm (Foto achtziger Jahre). Unten links montiert Gerald Kasper von „Reklame Kasper“ das Schild, Ümminger Str.2b. - Foto oben: zufrieden mit den ersten Aktionen: - von links „Langendreer hat‘s!“-Vorständler Saskia Schöfer, Paul Möller, Frank-Dagobert Müller (hinten), Michael Eichelberger rechts. Vorne Eigentümer des Hauses Ümminger Str.2b,Hasan Altun 8 Dorfpostille 129

[close]

p. 9

Samstag 20. Juni 13 - 18 Uhr Sonntag 21. Juni 11 - 18 Uhr

[close]

p. 10

Aktion „Esel kraulen“ Zur Aktion „Esel kraulen“ luden „Langendreer hat’s!“ und Wittener Fahrradfreunde ein. Man traf sich am Sonntag, den 10. Mai, um 10 Uhr am Eingang zum Fahrradweg „Rheinischer Esel“ an der Oberstraße im Oberdorf von Langendreer, um die Trasse von rankenden Brombeersträuchern zu befreien und Abfall und Müll zu beseitigen. Es begann mit einer Frühstücksrunde für die insgesamt sechs erschienenen Fahrradfreunde am sonnigen Vormittag, bis man sich dann mit Heckenscheren, Besen, Harken und Abfallbeuteln bewaffnet an die Aktion machte. Von vorbeiradelnden Fahrradfahrern erhielten die Aktiven regen Zuspruch und Beifall für ihre Aktion. Gustav aus Witten ist schon weg - Hartmut (Witten), Paul (Langendreer), Andreas (Witten), Michael und Annette (Langendreer) nach dem Kraulen des Esels (Foto oben von links). - Michael in Aktion (Foto unten) und der „Rheinische Esel“ in der Frühlingssonne am Rapsfeld (Foto unten rechts) Zur Freude der Beteiligten gab es kaum Müll zu sammeln, und der Fahrradweg zeigte sich in einem properen Zustand, so dass die Säuberungsaktion schon um 12 Uhr an der Stadtgrenze zu Witten beendet werden konnte. Drei Beutel mit Grünabfall waren gefüllt und konnten zur Entsorgung der Abfallbeseitigungsanlage in Witten überlassen werden. Eine weitere Aktion „Esel kraulen“ soll im Spätsommer stattfinden. blattwerk Der ! Blumenladen Ein Blumenladen mit Ausrufezeichen?! Unbedingt, denn wir wollen Zeichen setzen. Mit ungewöhnlichen, wunderschönen, floralen Arrangements. Der ! Blumenladen in Bochum begeistert, wo andere nur erfreuen erfreuen! blattwerk Der ! Blumenladen Alte Bahnhofstrasse 31 44892 Bochum blattwerk Tel: 0234 / 599 67 73 Fax: 0234 / 599 64 50 www.blattwerk-bochum.de ww Öffnungszeiten: Mo - Fr: 8:00 - 18:00 Uhr Sa: 8:00 - 13:00 Uhr Sonntags geschlossen außer Ostersonntag, Muttertag, 1. Advent, 2. Advent, 3. Advent, 4. Advent und Heilig Abend 10 Dorfpostille 129

[close]

p. 11

REISEBÜRO am markt Bequem verreisen zu günstigen Preisen Wir vergleichen für Sie die günstigsten Reisen aller großen Veranstalter Skireisen Top Badereisen Städtereisen Familienreisen AIDA Das Clubschiff Derpart Reiseüro am Markt Oberstrasse 2 • 44892 Bochum Montags - Freitags: 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr Samstags: 9:00 bis 12:00 Uhr Öffnungszeiten: Jetzt noch schnell Lastminute Urlaub in die Sonne buchen! Haben Sie Fragen? Unsere Hotline hilft weiter! Tel: 0234 - 922 62 0 Fax: 0234 - 922 62 62 http://www.derpart-am-markt.de/ mitarbeiter@derpart-am-markt.de

[close]

p. 12

Fahrrad-Sternfahrt 2015 Demo und Fahrradfest Auch die Langendreerer/innen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen an der Fahrradsternfahrt am 21.6. (mehr Infos unten links). Die obige Karte zeigt die Fahrrad-Sternfahrt Zulaufstrecke ab Markt Langendreer (rote Linie), Abfahrt 10.45 Uhr, bis zum Friedensplatz in Dortmund - Ankunft ca. 12.30 Uhr. 2015 Dann Demo folgt die und Fahrt Fahrrad-Fest durch Dortmund zum Fredenbaumpark ( siehe Karte rechts unten). Am Sonntag, den 21.6.2015 startet die Fahrrad-Sternfahrt Dortmund unter dem Motto „Mobil ohne Auto Wir steigen auf!“ Zulaufrouten aus über 40 regionalen Städten und Gemeinden führen zum Start um 13 Uhr am Dortmunder Friedensplatz. Ziel ist nach 17 km um ca. 15 Uhr der Fredenbaumpark. Die Fahrrad-Sternfahrt demonstriert für bessere Radwege, mehr Rücksichtnahme auf Radfahrer beim Baustellenmanagement, dem Winterdienst und bei verkehrswidrigem Parken auf Radwegen, für Tempo-30 in der Innenstadt sowie den Bau des Radschnellwegs Ruhr. Der Fredenbaumpark ist zugleich Veranstaltungsort für das Fahrrad-Fest und den 14. PSD-Bank-Triathlon Dortmund, organisiert vom Dortmunder Triathlon-Verein TriGeckos. Während des Fahrrad-Fests finden die Siegerehrungen des „Olympischen Triathlons“ statt. Zahlreiche Stände sorgen für genug Essen und Trinken für alle. Organisiert werden Sternfahrt und Fahrrad-Fest von ADFC, VCD, VeloCityRuhr und der VeloKitchen. Das Umweltamt der Stadt Dortmund unterstützt die Aktion. Foto: Christian Lamker) Musikalische Unterhaltung kommt wieder vom Sinfonischen Blasorchester DO-Ton und einer Rock-Band im Rahmen des PSD-Bank-Triathlons. Gesucht werden Fahrrad-Begeisterte als Zulaufrouten-Leiter oder als Ordner für die Demo. Bitte schreibt an: mobil@fahrrad-sternfahrt-dortmund.de www.fahrradsternfahrt.dortmund.de www.westfalentriathlon.de 12 15 Radfahren Dorfpostille 129 Term i Auch von Langendreer aus: ! n

[close]

p. 13

Michael Pörtner Friedhofsgärtnerei Meisterbetrieb Grabgestaltung . Dauergrabpflege Floristik aller Art Stiftstraße 31 . 44892 Bochum Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08-13 Uhr 15-18 Uhr Samstag 08-13 Uhr Sonntag 10-12 Uhr Tel.: 0234 29 00 99 Mobil: 0173 511 37 21 Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest Rufen Sie uns an. und ein glückliches neues Wir sind für Sie da und kümmern Jahr. uns um Ihre Elektrik. Wir und unser Team von Elektro Weitkamp Seit Seit 1979 1979 sind sind wir wir im im Einsatz Einsatz und und mittlerweile mittlerweile in in der der 2. 2. Generation Generation für für unsere unsere Kunden Kunden da da gerne gerne auch auch für für Sie. Sie. Alte Bahnhofstr. 5 44892 Bochum 0234/28 82 63 info@elektro-weitkamp.de www.elektro-weitkamp.de 13 Sommer 2015

[close]

p. 14

Gute Anbindung für Langendreer der geplante Radschnellweg RS1 Inzwischen kann sie im Internet nachgelesen werden, die mehr als 300 Seiten umfassende (gekürzte!) Fassung der Machbarkeitsstudie zum Radschnellweg Ruhr (RS 1). Die Studie wurde im Auftrag des Regionalverbands Ruhr durch mehrere Planungsbüros erstellt. Künftig sollen Radfahrerinnen und Radfahrer zwischen Duisburg und Hamm eine Strecke von mehr als 100 Kilometern auf dem Radschnellweg zurücklegen können. Die großen Städte Mülheim, Essen, Gelsenkirchen, Bochum und Dortmund wären direkt angebunden. Schon bevor der RS 1 von Westen Langendreer erreichen würde, gäbe es auf Bochumer Gebiet eine wichtige Verknüpfung mit dem Springorum-Radweg, der über die Bochumer Innenstadt, zur Ruhruniversität und weiter in Richtung Ruhrtal führt. Im weiteren Verlauf wird zum Überqueren der A 43 eine neue Brücke erforderlich sein. Der Stadtteil Werne wird dann über die Von-Waldthausen-Straße erschlossen. Über die dort mittig liegende Zechenbahn-trasse soll der Weg an die Gleise der Fernund Regionalbahn herangeführt werden, an denen er südlich entlanglaufen könnte. Zum Unterqueren der Bahngleise bietet sich der bestehende Fußgängertunnel an der Straße Salweidenbecke an, der dort – unweit des Hagebaumarkts Ziesak – etwas versteckt liegt und eine Fortsetzung der Fahrt auf der Hohlstraße zum Wallbaumweg ermöglichen würde. Nach Passieren des Bahnhofs Langendreer und eines neu zu errichtenden Kreisverkehrs an der Hauptstraße soll die Fahrt dann südlich des Opelwerks II an den Gleisen entlang bis zur Dortmunder Stadtgrenze führen. Im Bereich des letzten Abschnitts auf Langendreerer Gebiet könnte der „qualifizierte“ Anschluss an den Rheinischen Esel und damit der Abzweig nach Witten entstehen. Neben der guten Erreichbarkeit der entlang der Trasse liegenden Städte und Stadtteile würde der RS 1 eben auch die Verbindung zwischen Springorumradweg und dem Rheinischen Esel entstehen lassen. Ferner würde ein Rundkurs von Langendreer über Witten, Querenburg, der Bochumer Innenstadt und Werne zurück nach Langendreer ermöglicht. WR Steckbriefe 04 14 Dorfpostille 129

[close]

p. 15



[close]

Comments

no comments yet