Klz_21

 

Embed or link this publication

Description

KreuzlingerZeitung

Popular Pages


p. 1

KreuzlingerZeitung Auflage: 22 900 Exemplare Im m e 1 ili t e ob S e i r 5 de – 1 n 4 g Re 22.5.2015 Nr. 21 AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL INHALT Schenkel rechnet ab Es war die letzte Rechnung für den scheidenden Schulpräsidenten Jürg Schenkel. Er hinterlässt seinem Nachfolger eine Schule mit soliden Finanzen. Für eine Steuersenkung hat es jedoch nicht gereicht. Seite 4 In hoher Mission Durch die Basler Mission fand der malaysische Bundesstaat Sabah zum reformierten Christentum. Um das 200-Jahr-Jubiläum ihrer Apostel zu würdigen, reist Bischof samt Chor nach Basel. Dabei machen sie auch Halt in Kreuzlingen. Seite 5 «Super Urs Land» Der Einkauftourismus samt dazugehörendem Verkehrschaos sorgt für erhitzte Gemüter. Virtuell Dampf ablassen ist neuerdings mit dem Browsergame «Super Urs Land» möglich. Die Online-Redaktion des Südkuriers nimmt damit die derzeitige Grenzsituation gekonnt auf die Schippe und sorgt gleichzeitig für Spielspass. Seite 7 Devotionalienhandel im Namen der Kunst Morgen eröffnet die grenzübergreifende Ausstellung «Meeting Point». Ein Kunstspaziergang verbindet die zwölf Stationen der Ausstellung. Und wer ein Souvenir braucht, ist bei Marlies Pekarek (m.) an der richtigen Adresse: Ihre in Seife gegossenen Madonnen sind verkäuflich und verknüpfen Kunstmarkt mit religiösem Devotionalienhandel. Alexandra Vogt (r.) stellt im Kunstraum Kreuzlingen aus. Kuratiert hat den «Meeting Point» Alex Lapp vom Kunstverein Konstanz. Seite 3     Bodensee Zahnklinik Ihr Partner in Zahnmedizin    /         "# !#$ %& ' ( )*+, % Hotline 0800 285 285 Notfälle 079 410 5001 www.bodensee-zahnklinik.ch 50% Rabatt auf Ihre nächste professionelle Zahnreinigung Dauer: 50 Minuten    !      %-&-$.-/#  /ŶƚĞůůŝŐĞŶnjĚŝĂŐŶŽƐƟŬ Lernstanderfassung Beratung ĞŐůĞŝƚƵŶŐ ͬ &ƂƌĚĞƌƵŶŐ EĞƵ͗ ƚĞůŝĞƌ͗ <ƌĞĂƟǀĞƐ ^ĐŚƌĞŝďĞŶ Professionelle Zahnreinigung inkl. Kontrolle u. Röntgen 50% Rabatt | Preis CHF 186.– statt CHF 372.– Aktion dauert bis zum 30. Juni 2015 www.1raum.ch www.begabung-plus.ch www.immokanzlei.ch alle Marken 8.– 12.– CHF bis seit 20 Jahren seriös Hauptstrasse 58 CH-8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 20 11 r Wir kaufen Ih rt Altgold aller A lung gegen Barzah DIE perfekte Wohnung für Singles, mitten im Zentrum • 2 Zimmerwohnung auf 52m² • 1. OG mit Balkon • Moderner Ausbau • Miete Fr. 1’220.- exkl. • Bezug per 01.08.15 071 677 99 88 Büro - Verkauf - Praxis oder Schulung? • attraktive Konditionen fur beste Bauqualität • Fr. 225.– / m² und Jahr • Bezug per 1.7.2015 resp. per 1.10.2015 immokanzlei® AG 8280 Kreuzlingen Gestalten Sie Ihre neue Büroflächen ganz nach Ihren Wünschen 071 677 99 88 und Bedürfnissen. 8280 Kreuzlingen Sicherheit durch Partnerschaft immokanzlei® AG Sicherheit durch Partnerschaft www.immokanzlei.ch Wechsel von Uhrenbatterien www.GleisEins.ch Einmalige Spitzenarchitektur – Kreuzlingen Erfolgsflächen ab 120 m² GZA/AZA 8280 Kreuzlingen n io

[close]

p. 2

2 Anzeigen MUSIKSCHULE KREUZLINGEN ZENTRUM FÜR MUSIK UND TANZ Nationalstrasse 1 • Postfach 1740 • CH-8280 Kreuzlingen KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 Einladung zur Jubiläumsfeier Tag der offenen Tür 30 Jahre Dorfgarage Samstag, 30. Mai 2015 von 09:30 –14:00 Uhr MUSIK: zum Anfassen, Anhören und Ausprobieren TANZ: 10 verschiedene Tanzstile zum Schnuppern Hauri AG Samstag 30. und Sonntag 31. Mai 2015 von 10.00 bis 17.00 Uhr Mit freundlichen Grüssen Familie Hauri hiedene en versc . Wir werd orführen odelle v Honda M Musik und Tanz: kleine Präsentationen und Aufführungen Informationen zu Instrumenten und Tanzkursen Informationen zur Begabtenförderung Anmeldemöglichkeit zum neuen Semester Kaffeestube, Kuchen, Getränke, Gespräche und Begegnungen! Nähere Infos: www.m-s-k.ch Tel: 071 672 84 84 Dorfgarage Hauri AG Schwaderloh · 8566 Neuwilen Tel: 071 699 16 60 · phauri83@bluewin.ch International School Kreuzlingen Konstanz Englischsprachige Ganztagesschule für Kinder ab 3 Jahren (halbtags möglich) Kindergarten, Primarschule, Sekundarstufe, internationale Hochschulreife Weltweit anerkannte Programme und Abschlüsse (IB PYP, IGCSE, GCE ‘A’-levels, IB Diploma) 3 – 19-Jährige „unter einem Dach“ Passion for learning and success Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen: Tel: +41 71 672 27 27 info@iskk.ch www.iskk.ch 28.05.2015 18.00 Uhr InfoAbend

[close]

p. 3

KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 DRITTE SEITE Concetta Critelli Verkauf & Beratung 071 677 99 88 Bilder: archiv 3 immokanzlei.ch Anzeige Wir suchen die schönsten Fotos Kreuzlingen. Das Facebook-Profil der KreuzlingerZeitung erfreut sich steigender Beliebtheit. Hier heben wir einzelne Ereignisse und Nachrichten speziell hervor und bieten unseren Leserinnen und Lesern eine zusätzliche, aktuelle Informationsquelle und Diskussionsplattform. Der Ton darf dabei auch mal frech und frisch sein. Jetzt möchten wir das Aussehen unseres Profils aufwerten. Schicken Sie uns Ihre schönsten Fotos von Kreuzlingen per E-Mail. Bedingung: Sie müssen aktuell sein und symbolisch für die Stadt Kreuzlingen stehen können. Die drei besten Fotografen erhalten Gutscheine fürs Fachgeschäft Lichtblick, Konstanz! Viel Erfolg! sb redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch Viele Immobilien besichtigen, enttäuscht sein oder das Richtige kaufen? Nehmen Sie sich Zeit, lernen wir uns kennen. Diese Zeit lohnt sich. immokanzlei ® AG Sicherheit durch Partnerschaft «Meeting Point» mit Kitsch und Gruselfaktor Mit einer Doppel-Vernissage startet am Samstag die Ausstellung «Meeting Point». 16 nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Werke. In Kreuzlingen wird’s gruselig-kitschig. Konstanz/Kreuzlingen. Die grenzübergreifende Ausstellung zeigt Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen, Videofilme und Installationen, auf beide Städte und zwölf Stationen verteilt, verbunden durch einen Kunstspaziergang (s. Kasten). Alle Werke entstanden zu Themenfeldern wie «Religion & Toleranz», «Begegnung & Kommunikation», «Gastfreundschaft & kulturelle Vielfalt» und «Gerechtigkeit & Verlässlichkeit». Diese ergeben sich aus der bewegten Geschichte des Konzils und sind gleichzeitig zeitlos. Die Kunstwerke werden nicht wie so oft allein in offiziellen Ausstellungsräumen gezeigt, sondern auch an Orten, die sich die Künstler selbst ausgesucht haben. Etwa die IntervenDie Künstlerin zeigt sich fasziniert von der Ästhethik dieser Weltflucht, dieses irren Projekts. Vogt begleitet den Mann schon lange, ihr Atelier ist in der gleichen Gegend, eine Freundschaft entstand. Vorsichtig bewegt sich die Kamera durch den verschneiten Wald, ein möglicher Ersatz für einen Besuch am realen Ort, wäre die Tonspur mit verstörenden Geräuschen nicht. «Er hat Fans auf der ganzen Welt», sagt Vogt. Schaulustige und Medienrummel wünscht sie ihm aber nicht an den Hals. Lange musste sie mit sich ringen, entschloss sich aber dennoch, die Aufnahmen erstmals der Öffentlichkeit zu zeigen. Zu sehen bis 30. August. sb Bild: zvg Bild: sb Alexandra Vogt thematisiert in Kreuzlingen religiösen Fanatismus, während Marlies Pekarek an der Hauptstrasse 11 seifige Devotionalien verkauft. tion der Bernerin Marlies Pekarek in Kreuzlingen. Dort wo einst Klostermauern standen, hat sie an der Hauptstrasse 11 ihren eigenen Devotionalienhandel aufgebaut. Die von ihr aus dem symbolträchtigen Material Seife gegossenen Madonnen in allen Grössen und Farben werden auch verkauft. Reflexionen über Fanatismus Die deutsche Künstlerin Alexandra Vogt stellt ebenfalls in Kreuzlingen aus. Sie hat die verlassene Behausung einer Allgäuer Sekte – der Marienkinder – fotografisch und filmisch erforscht. Zusätzlich überführt sie originale Möbel und religiöse Kleidungsstücke in einen Kunst-Kontext und verbreitet – ganz naiv wahrgenommen – gehörige Grusel-Atmosphäre. Gespenstisch mutet ihr Rundgang durchs selbstgebaute Städtli eines Allgäuer Einsiedlers via 3D-Film an, zu sehen im Kunstraum. Seit 30 Jahren arbeitet hier ein tief religiöser Mann an seiner Arche für die Post-Apokalypse. AUF EINEN BLICK Festakt am Samstag, 23. Mai, um 11 Uhr im Wolkensteinsaal des Kulturzentrums Konstanz. Vernissage im Kunstverein um 12 Uhr. Ab 13 Uhr Kunst-Spaziergang zum Kunstraum Kreuzlingen, wo ab 14 Uhr Vernissage ist. Infos auf www.kunstverein-konstanz.de. klz INTERNATIONALES STRASSENTHEATER IN KONSTANZ FESTIVALWOCHENENDEN 6.&7.6. 13.&14.6. 20.&21.6. 26.&27.6.15 * im Rahmen des Awoli-Festivals auf dem Münsterplatz * 26.6. | 19:00 & 21:00 27.6. | 13:00 & 17:00 WWW.THEATERKONSTANZ.DE

[close]

p. 4

4 KREUZLINGEN KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 Ratgeber Gesundheit Er hinterlässt gute Finanzen Gestern hielt Schulpräsident Jürg Schenkel seine letzte Pressekonferenz ab. Zur Steuersenkung hatte es kurz vor Schluss nicht mehr gelangt. Diese wird aber bereits im Budgetprozess fürs kommende Jahr geprüft. Denn der Präsident übergibt seinem Nachfolger gute Finanzen. Kreuzlingen. Zwei Mal Millionenüberschüsse, so präsentieren sich die Rechnungen 2014 von Primar- und Sekundarschule Kreuzlingen. Die Gewinne stecken beide Körperschaften in Vorfinanzierungen für kommende Projekte, 850 000 Franken für den Neubau des Kindergartens Weinburg, 1,5 Millionen Franken für die Sanierung des Schwimmbads Egelsee. Der Neubau Weinburg ist damit – 500 000 Franken befanden sich schon im Kässeli – in trockenen Tüchern. Der Rest wird dem Eigenkapital zugewiesen. Joppe Vreugdenhil Dipl. med. Physiotherapeut Hausbesuch – Physiotherapie in den eigenen vier Wänden Meine langjährige Berufserfahrung als Physiotherapeut zeigt mir immer wieder, wie wichtig es den Menschen ist, das Leben zu Hause zu meistern und niemandem zur Last zu fallen. Manchmal aber, nach einem Unfall, einer Operation oder einer Krankheit (besonders im neurologischen Bereich), ist es nicht möglich den Weg zur Physiotherapie Praxis alleine auf sich zu nehmen. Und genau da ist es richtig und auch wichtig, dass die Patienten trotzdem zeitnah nach einem Eingriff oder einer Reha physiotherapeutisch begleitet werden. In ihrer vertrauten Umgebung die Therapie sinnvoll und erfolgreich zu gestalten ist äusserst wichtig, um die Lebensqualität und Selbständigkeit des Patienten wieder zu erreichen und zu erhalten. Wann sind Hausbesuche bzw. Domizilbehandlungen sinnvoll: t 8FOO 4JF OBDI FJOFN 4QJUBM PEFS 3FIBCJMJUBtionsaufenthalt wieder nach Hause kommen t 8FOO 4JF TJDI JO *ISFN IÊVTMJDIFO 6NGFME unsicher fühlen; z.B. beim alleine vom Bett aufsitzen, beim Treppe steigen, beim selbständigen Gehen in der Wohnung, beim zu Fuss zum Einkaufen gehen etc. t 8FOO "OHFIÚSJHF EJF 1BUJFOUFO BMMFJOF betreuen. Sie können sich so die Pflege erleichtern und bekommen hilfreiche Möglichkeiten aufgezeigt, wie man Patienten kräfteschonend bei bestimmten Bewegungsabläufen hilft. Wie z.B.: In die Badewanne helfen, vom Bett aufstehen, in den Rollstuhl sitzen oder wie man jemanden zu Fuss begleitet der selbst Mühe hat beim Gehen. Sie fördern damit die Selbstständigkeit JISFS "OHFIÚSJHFO VOE TDIPOFO [VEFN EFO eigenen Körper! Die Domizilbehandlung ist Teil der Grundversicherung. Daher werden die Kosten mit einer ärztlichen Verordnung von den Krankenkassen übernommen. "MMFSEJOHT NVTT JDI BVDI JNNFS EBSBVG IJOXFJsen, dass es absolut sinnvoll ist den Weg in die Praxis wieder selbständig auf sich zu nehmen, sobald es wieder irgendwie möglich ist – denn es ist für das Gemüt und somit auch für den Heilungsverlauf sehr hilfreich, wenn der Patient TFJOF 4FMCTUÊOEJHLFJU VOE EFO FJHFOFO "OUSJFC wieder erlangt. Ihr Joppe Vreugdenhil Hat die Finanzen der Schule immer gut im Griff gehabt: Schulpräsident Jürg Bilder: sb Schenkel. Rechts: Die Herrin der Rechnung, Susanne Burgmer. darschule auf einer gesunden finanziellen Basis stehe. Sollte die Rechnung dereinst negativ ausfallen, wäre auch das zu verkraften. Finanzchefin Susanne Burgmer nannte die sich in Prüfung befindende Steuersenkung «nachhaltig». Schulgebäude in Schuss Auch sonst hinterlässt Jürg Schenkel ein gut geführtes Haus. Primar- und Sekundarschulgemeinde haben im 2014 drei Millionen Franken in Gebäude investiert, etwa in die Sanierung der Turnhalle Egelsee oder der Mehrzweckturnhalle Bernegg. 1,1 Mio. Franken wurden in den laufenden Unterhalt von Schulgebäuden gesteckt. Ausgaben in Millionenhöhe werden aber wegen des Schwimmbads Egelsee auf die Schule zukommen. Rund 300 000 Franken kostet beide Schulgemeinden allein der jährliche Betrieb. Die Sanierung des Bades wird allerdings unter dem neuen Schulpräsidenten René Zweifel stattfinden. Jürg Schenkel schätzt die Kosten auf rund drei Millionen Franken, eine Million zusätzlich müsse man aufwenden, um die Sauna auf den neuesten Stand zu Ein bis zwei Prozent nachhaltig Eine Steuersenkung werde fürs Budget 2016 geprüft und sei dank guter finanzieller Lage um ein bis zwei Prozentpunkte denkbar, teilte Schulpräsident Jürg Schenkel mit. Ein Steuerprozent entspricht rund 0,5 Mio. Franken bei der Primarschule, rund 0,6 Mio. Franken bei der Sekundarschule. Steuern auf Vorrat einnehmen sei kein erstrebenswertes Ziel, auch wenn die nicht vorhersehbare wirtschaftliche Entwicklung wie ein Damoklesschwert über den Köpfen schwebe. «Es benötigt einen Bremsweg von drei Jahren vom Erkennen der Situation bis zur Reaktion», warnte Schenkel mit Hinweis auf schlechtere Zeiten, die da kommen mögen. Mit Freude stellte er fest, dass das Eigenkapital von Primar- und Sekun- bringen. «Wenn sich die Stadt nicht beteiligt, wird die Schule die Sauna aber nicht weiterführen», liess Schenkel wissen. Das Führen eines solchen Betriebes steigere zwar die Attraktivität, gehöre aber nicht zu den Aufgaben einer Schule. Bei der Sanierung des Schwimmbades Egelsee müsse die gesamte Technik ersetzt werden. Noch nicht fest steht, ob sie etappenweise oder auf einmal erfolgen soll. sb IN ZAHLEN Die Rechnung der Primarschule (PSK) weist vor Gewinnverwendung einen Überschuss von rund 2,4 Mio. Franken aus (Budget: +345 650 Fr.), die der Sekundarschule (SSK) einen Gewinn von rund 3,1 Mio. Franken (Budget: +126 350 Fr.). Das lag gemäss Finanzleiterin Susanne Burgmer zu einem grossen Teil an den Steuereinnahmen: 1,3 Mio. Franken mehr als angenommen waren es in der PSK. Bei der SSK flossen 1,1 Mio. Franken mehr in die Kassen. Das Eigenkapital der PSK beträgt neu 10,1 Mio. Franken, das der SSK 8,7 Mio. Franken. sb Ferienpass: Vielfältiges Programm Ab Dienstag, 26. Mai, kann das Ferienpassprogramm für fünf Franken auf der Schulpflege bezogen werden. Kreuzlingen. Auch dieses Jahr gibt es wieder das Ferienpassangebot für Kreuzlinger Schülerinnen und Schüler mit Sport, Spiel und Spass. Die Schulgemeinde Kreuzlingen bietet in Zusammenarbeit mit Pro Juventute für die Schulkinder aus der Region ein Ferienprogramm mit rund 60 verschiedenen Kursen an. Ob in der Natur, im Wasser, bei Tieren oder in einem Sportstudio – das Angebot in den ersten zwei Ferienwochen ist vielfältig. Es wird dank Mithilfe von zahlreichen Vereinen, Institutionen wie auch Privatpersonen ermöglicht. Jetzt abholen! Das Ferienpassprogramm kann von Dienstag, 26. Mai, bis Freitag, 5. Juni, auf der Schulpflege für fünf Franken bezogen werden. Anmeldeschluss mittels Anmeldetalon aus dem Ferienpassheft ist für alle Kurse am Freitag, 5. Juni. Schulgemeinde Kreuzlingen )BVQUTUSBTTF  t  ,SFV[MJOHFO 5FM     QIZTJP!BNCPVMFWBSEDI XXXQIZTJPBNCPVMFWBSEDI Der Ferienpass trifft auch dieses Jahr Bild: zvg wieder ins Schwarze.

[close]

p. 5

KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 KREUZLINGEN 5 Stabile Bibliothek Kreuzlingen. Die Ausleihzahlen haben im vergangenen Jahr leicht abgenommen, einen Zuwachs verzeichnet die Stadtbibliothek «Büecherbrugg» hingegen bei den digitalen Medien. Die Gesamtzahl der Bibliotheksbenutzer ist im 2014 etwa gleich geblieben. Zum normalen Betrieb einer Freihandbibliothek kamen verschiedene Veranstaltungen hinzu, wie der Bücherflohmarkt, Lesungen oder Bilderbuchkino. «Damit tragen wir viel zur kulturellen Vielfalt von Kreuzlingen bei, was für uns ein grosses Anliegen ist», schreibt Bibliotheksleiterin Monika Pugl in ihrem Jahresbericht. Trotz dieser zahlreichen Events, der Anschaffung neuer Medien und der Installation einer neuen Telefonanlage, konnte die Büecherbrugg statt des fürs 2014 budgetierten Verlusts einen Ertragsüberschuss von 9081,15 Franken erzielen. Dies aufgrund des tieferen Verwaltungsaufwands und dem Verzicht auf neues Mobiliar. Bild: zvg Dichtgedrängt lauscht das Publikum den komplexen Klängen des Symphonischen Blasorchesters Kreuzlingen. Höchstpunkte fürs SBO Das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen (SBO) nahm am Wochenende am Landesmusikfest BadenWürttemberg teil und holte beim Wertungsspiel die maximale Punktzahl. Kreuzlingen. Die dreiköpfige Jury muss hin und weg gewesen sein von der Darbietung des Symphonischen Blasorchesters Kreuzlingen, anders ist ihre Bewertung nicht zu erklären: 100 von 100 Punkten, und das noch in der höchst möglichen Wertungsklasse. Das Konzertprogramm des SBO dauerte rund eine Stunde. Dazu gehörten das rythmisch anspruchsvolle Aufgabenstück «Jad-adaj» sowie das dreiviertelstündige Selbstwahlstück «La Passio de Crist». «Die Jury war der Meinung, wir hätten das Maximum aus den Stücken herausgeholt», sagte der nicht minder verblüffte Dirigent Stefan Roth nach dem Auftritt in der mit Zuschauern vollgepackten Aula des Gymnasiums in Karlsruhe. «Das hat es noch nie gegeben in der Geschichte dieses Anlasses», verdeutlichte der Moderator bei der Preisverleihung die Leistung der Thurgauer Musiker. Eine Leistung, welche von den mehr als 1000 Anwesenden mit einer Standing Ovation gewürdigt wurde. ek 20 Jahre Büecherbrugg Mit diesen finanziellen Mitteln ist die Bibliothek gut gerüstet ins Jubiläumsjahr 2015 gestartet, welches mit der Feier samt Lesung am 30. April ihren Höhepunkt fand. Weiter geplant sind die jährlichen Veranstaltungen, alle im Rahmen des Jubliäums. Am Samstag, 13. Juni, gibt es einen Morgen der offenen Bibliothek, an dem die verfügbaren E-Book-Reader vorgestellt werden. Am Mittwoch, 16. September, liest Lorenz Pauli für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren und beim Büecherkafi am 3. Oktober werden Bücher-Neuheiten vorgestellt. Am 24. November können Leser am Bücherabend ihre Lieblingslektüre des vergangenen Jahres rekapitulieren. ek Bekehrte auf Besuch Am 7. Juni begeht die Evangelische Landeskirche Thurgau einen Sonntag der weltweiten Kirchen. Kreuzlingen erhält dabei Besuch aus dem fernen Osten: Bischof Jensey Moujin unterstützt den Missionsgottesdienst zusammen mit einem Kinderchor aus Sabah, Malaysien. Kreuzlingen. Sabah ist ein Bundesstaat in Malaysien, gelegen am nordöstlichen Zipfel des Inselstaats. Doch anders als im stark muslimisch geprägten Malaysien, hat sich in Sabah das reformierte Christentum als Hauptreligion durchgesetzt. Stark dazu beigetragen hat die Basler Mission, welche in diesem Jahr ihr 200Jahr-Jubiläum feiert. «Missionieren heisst für uns Entwicklungsarbeit leisten, aber auch für das geistliche Wohl zu sorgen», erklärt Pfarrer Karl Appl, Präsident der Basler Mission 21. Dabei gehe es weniger darum, die eigenen europäischen Ansichten aufzuzwängen, als vielmehr zusammen eine PartnerGleiche Religion, andere Kultur – die Gäste aus Sabah. Bild: zvg Anzeige schaft aufzubauen. «Ein Geben und Nehmen», beschreibt Appl seine Arbeit. Bester Beweis dafür sei der geplante Besuch von Bischof Jensey Moujin, Präsident der Protestant Church of Sabah. Mit dem Jugendchor Tenom BCCM Children Choir ist er auf Reisen, um das Jubiläum ihrer Glaubensboten zu würdigen. Dabei machen sie auch halt in Kreuzlingen und feiern am Sonntag, 7. Juni, um 9.45 Uhr, einen Missionsgottesdienst in der evangelischen Stadtkirche. Dabei wird Pfarrer Moujin eine Predigt halten und der Chor für die musikali- sche Umrahmung sorgen. Parallel dazu gibt es ein Kinderprogramm ab drei bis zwölf Jahren. «Zudem hoffen wir auf einen regen kulturellen Austausch mit der Bevölkerung», so Gastgeber Gunnar Brendler. Denn für das naturliebende Volk, welches am Rand zum Dschungel lebt, sei eine solche Reise keine Kleinigkeit. Darum werden die Glaubensbrüder und -schwestern in Kreuzlingen bei Gastfamilien untergebracht. «So können beide Seiten etwas voneinander lernen», hofft Pfarrer Brendler. Emil Keller …bequem Entsorgen. Renergie-Zentrale – Ihr Partner für Transporte und Recycling Buchenhölzlistrasse 6, 8580 Amriswil Mo–Fr: 07.15 –12.00 / 13.15–17.30 Uhr Sa: 09.00–12.00 Uhr Telefon 071 414 33 33 www.muldenzentrale-otg.ch kompetent – zuverlässig – umweltorientiert

[close]

p. 6

6 Anzeigen Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 Königliche Kurse am kaiserlichen Arenenberg Diverse Kurse WStreetfood für Teenager | Fr 19.6. | ab 80.– WKreativität am Webstuhl@)0*1%0%&³¶¯·¯@¶¶±¯R WSalben & Crèmes selber herstellen @3³²¯º¯@¸¸¯R WSensenkurs@%178%+²¶¯¹¯@²¶±¯R WFilzen @-:)67)967(%8)2@%&²²¹¯R WGärtnern für Kinder @²±-88;3',®%',1-88%+)@³¶±¯R WEin Jahr im Hausgarten @²² 6)-8%+)@²³±±¯R Buchungen und Informationen BBZ Arenenberg | 071 663 33 33 | info@arenenberg.ch Kurse Ernährung und Kulinarik • Kochen mit Kombisteamer | div. Daten | ab 85.– • Konservieren leicht gemacht | div. Daten | 80.– • Sommer-Schlemmerbuffet | Fr 26.6. | 90.– • Beeren frisch auf den Tisch | Di 30.6. | 77.– • Kochen mit Zeitschaltuhr | Do 13.8. | 77.– • Apéro riche 1 | Donnerstag 27.8. | 77.– • Curry in a hurry | Montag 7.9. | 87.– • Schnitten & Rollen | Donnerstag 10.9. | 80.– • Brunchen wie ein Kaiser | Sa 19.9. | 73.– Alle Kurse unter www.arenenberg.ch | Bestellen Sie jetzt das kostenlose Kursmagazin. Wohnen mit Seeblick Überbauung Schrofen Nord Christian Neuweiler, Unternehmer, Präsident Industrie- und Handelskammer Thurgau BELLEVIE KREUZLINGEN An der Besmerstrasse 50a in Kreuzlingen, an idyllischer Lage vermieten wir per sofort oder nach Vereinbarung folgende Wohnungen: 4.5-Zimmer Dachwohnung, 2. OG, 120m2 CHF 2‘720.– inkl. Nebenkosten Wohnung mit traumhafter Seesicht 2.5-Zimmer Dachwohnung, 2. OG, 84m2 CHF 1‘980.– inkl. Nebenkosten t.PEFSOFPGGFOF,àDIF t(SPTTFàCFSEBDIUF5FSSBTTFVOE#BMLPO t&JHFOFS8BTDIUVSNJO#BEF[JNNFS t(BO[F8PIOVOH1BSLFUUCPEFO t 3VIJHF TPOOJHF-BHFCFJ Naherholungsgebiet t (VUFÚGGFOUMJDIFVOEJOEJWJEVBMF 7FSLFISTFSTDIMJFTTVOH «Ein GenerationenBrigitte Häberli, wechsel ist Ständerätin CVP schon www.thurgauerkomitee.ch «Die Initiative schwierig ist ein Frontalgenug – auch angriff auf den ohne ErbFöderalismus. schaftssteuer». Das lehne ich klar ab». «Ein Generationenwechsel ist schon schwierig genug – auch ohne Erbschaftssteuer». 10CAsNsjY0MDA21jU0t7Q0MwYAsW7rfQ8AAAA= 10CFXKIQ7DMAwF0BM5-t-OnXmGU1hVUJWHTMO7P6o6NvDY27byhp_X3M95FAEz4cgMK022jCx7eHNqwXQo6E9Gp3Ybf11AcwDrLgITHYshHaJ9qbN9358Lm1jVMnEAAAA= FÜR LIEBHABER VON LUXUS UND NATURSCHÖNHEITEN Im Bellevie wohnen Sie an bester Lage mit Sicht auf den Bodensee, umgeben von einem wunderbaren Gartenpark. Ihnen gehört eine ganze Etage bis 332 Quadratmeter und Sie sind frei in der Wahl: Gartengeschoss mit zusätzlichen 600 Quadratmetern Aussenbereich, Obergeschoss und Attika mit Terrasse. Wohneigentum für den anspruchsvollen Käufer: neu, modern, grosszügig gebaut, mit Stil und Klasse, vielen Extras und per sofort bezugsbereit. Beratung und Verkauf: Yvonne Lang, Lang Immobilien | +41 (0)71 672 68 66 www.bellevie-kreuzlingen.ch Auskunft und Besichtigung: #JMmOHFS3FBM&TUBUF"( 5FM $)4U(BMMFO DMBVEJBSBFTT!CJMmOHFSDPN XXXSFBMFTUBUFCJMmOHFSDPN www.thurgauerkomitee.ch Outlet-Designer-Möbel Outlet-Designer-Möbel 8280 Kreuzlingen am Emmishofer Zoll Konstanzerstrasse 9 Öffnungszeiten: Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr Samstag 12.00 bis 16.30 Uhr Diese Woche treffen bei uns neue Gartenmöbel ein! Wer zuerst kommt … … Einzelstücke – Nur solange Vorrat Mit vielen bekannten Marken wie: LEOLUX . Minotti . de Sede . u.v.m. Designersofas und Kleinmöbel super günstig !

[close]

p. 7

KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 KREUZLINGEN 7 Witziges Game veräppelt LangsamverkehrsSchweizer und Deutsche Konzept gewinn an Profil In Konstanz liegen die Nerven blank, vor allem an den Wochenenden. Die Polizei berichtete gar von Handgreiflichkeiten in Supermärkten zwischen Anwohnern und Einkaufstouristen. Onlineredakteure des Südkurier haben die Situation nun humorvoll portraitiert – in einem Browser-Game namens «Super Urs Land». Konstanz. Per Pfeiltasten lenken Spieler den kleinen Urs darin durchs verpixelte Konstanz, über den Rhein, an der Imperia und dem roten Arnold vorbei zum Lago-Shoppingcenter. Urs trägt in beiden Händen Einkaufstaschen und seine Widersacher sind mit Keulen bewaffnete Deutschnationale. Ein ungemein witziger Einfall, gespickt mit vielen kleinen Details. «Auslöser für die Idee zum Spiel war das Google-Doodle vor einigen Wochen, bei dem man einen kleinen Postmann zum Briefzustellen schicken konnte», berichtet Sebastian Pantel, Leiter der Online Redaktion des Südkurier. «Wir haben dann ein bisschen herumgesponnen und die zentralen Ideen für «Super Urs Land» entwickelt: Den Plot, die Anspielungen auf Konstanzer Reizthemen.» Bei der Screenshot «Super Urs Bild: klz Rercherche Land». zur Umsetzung seien die Redakteure auf eine GameE n t w i c klungs-Plattform gestossen, die eine schnelle Umsetzung des Spiels möglich machte. «Nur» eine Handvoll Tage Arbeit habe das gekostet. «Wir haben ganz bewusst das Spiel so gestaltet, dass es Schweizer und Deutsche gleichermassen auf die Schippe nimmt», erklärt Pantel. «Wir wollten damit in die teils sehr ernste und auch teils unschöne Debatte über Schweizer Einkaufstouristen in Konstanz einen munteren und versöhnlichen Ton einbringen – und das ist ja anscheinend gelungen.» Der VCS Thurgau nimmt Stellung zum umfangreichen Programm zugunsten der Velofahrer und Fussgänger. Kreuzlingen. Er begrüsst das vorliegende Konzept, welches auf soliden Grundlagen beruht und den städtischen Langsamverkehr weiter entwickeln will. Zusammen mit den öV (Bus und Bahn) wird ein zusammenhängendes und hindernisfreies Netz eine echte Alternative zum überbordenden Autoverkehr werden. Wichtig für den VCS ist es, dass in den Tempo 30 Zonen weiterhin Fussgängerstreifen und bauliche Verengungen wie Trottoirnasen oder Fahrbahnanhebungen mehr Sicherheit bringen. Auch bei Einmündungen von Nebenstrassen auf Rad- und Fusswege sind solche Überfahrten hilfreich. Mehr Raum für Velofahrer sollen Radstreifen anstelle von parkierenden Autos bei ansteigenden Strassen wie Park-/Pestalozzistrasse schaffen. Auf eine Sperrung des Radwegs bei der Hafenstrasse Richtung Helvetiaplatz auf der Höhe der Lärmschutzwände sollte hingegen verzichtet werden; die Route ist eine rasche Verbindung Ost-West für Pendler zum Stadtbahnhof und ins Zentrum. Im Massnahmepaket fällt auf, dass Reaktionen fielen positiv aus Die User auf den Schweizer Nachrichtenwebsites nahmen das Spiel jedenfalls zum allergrössten Teil wohlwollend bis begeistert auf. Kreuzlinger hingegen können sowieso nur darüber lachen: Sie wissen, dass Einkaufen ennet der Grenze viel zu stressig ist. Und müssen dieser Tage zusätzlich fürchten, als Verräter gebrandmarkt zu werden, sollten sie den Schritt nach drüben dennoch mal wagen. S. Böker Verbindungen zum See, etwa bei der Zelgstrasse oder vom Helvetiaplatz aus in weite Ferne rücken. Das ist schade. Sichere Schulwege sind für Eltern ein ganz wichtiges Anliegen; hier muss vermehrt der Dialog mit Betroffenen gesucht werden, welche die Situation vor Ort bestens einschätzen können. Bei Flur- und Spazierwegen – Beispiel Sägenöschweg – sollte künftig auf Recyclingmaterial aus dem Strassenbau verzichtet werden, wie dies der Kanton auch handhabt. Das aktuelle LV-Programm ist nur online verfügbar und vielen Einwohnern kaum bekannt; ähnliches gilt auch für die Vorhaben des Aggloprogramms. Der VCS schlägt deshalb eine breitere Beteiligung von direkt Betroffenen in den Quartieren vor, um auch die Akzeptanz der vielen einzelnen Massnahmen zu erhöhen. VCS Thurgau Symbolbild: Kathrin Brunner AZK und Stadt einig Kreuzlingen. Stadt und Alterszentrum Kreuzlingen haben sich in zweijährigen Verhandlungen auf eine neue Leistungsvereinbarung und Defizitgarantie geeinigt. An der 47. ordentlichen Generalversammlung der Genossenschaft Alterszentrum am 1. Juni, 19 Uhr, wird erstmals darüber abgestimmt. Da die neue Vereinbarung 25 Jahre lang laufen soll, muss auch der Gemeinderat seinen Segen dazu geben. Die Abstimmung ist für Anfang September vorgesehen. Wesentlich ist, dass die bislang unlimitierte Defizitgarantie auf maximal 400000 Franken pro Jahr gedeckelt wird und maximal 90 Prozent des effektiven Defizits ausmachen darf. «Wir erhalten dadurch mehr Budgetsicherheit», erklärte Stadträtin Dorena Raggenbass auf Anfrage. Für die Stadt habe die finanzielle Beteiligung am AZK den Vorteil, dass Bewohner aus Kreuzlingen einen um sieben Franken ermässigten Tagesbeitrag bezahlen. Die Genossenschaftsmitglieder haben zudem über das Kreditbegehren in Höhe von knapp 16 Millionen Franken für den Umbau und die Sanierung des ehemaligen Altersheims in einen Pflegewohnbereich zu befinden. In dem 40 Jahre alten Gebäude sollen die Pflegeplätze von 150 auf 200 erhöht werden. «Deshalb muss auch die Infrastruktur stimmen», beründet Geschäftsführerin Anna Jäger das Vorhaben. Dieses Umbauvorhaben und die Defizitgarantie sind miteinander verbunden. Falls der Gemeinderat und die Kreuzlinger Stimmbürger einem Baubeitrag in Höhe von drei Millionen Franken für das geplante Umbauprojekt des AZK zustimmen, reduziert sich der städtische Anteil am Defizit auf maximal 300000 Franken im Jahr. Die Stadt Kreuzlingen hatte bereits 1972 ihre Gemeinde-Aufgabe zur Pflege von Betagten an die Genossenschaft AZK übertragen. tm Bild: Urs Brüchsel LAUTSTARKE VEREINSTAUFE Vergangenes Wochenende wurde der Vespa Club Amici Bodensee aus der Taufe gehoben. Rund 250 Vespabegeisterte fanden sich dafür auf dem Hafenplatz in Kreuzlingen ein und zelebrierten lautstark die Begeisterung für ihren Roller, der erstmals 1946 aus einer italienischen Piaggo Werktstatt kam. Ganz förmlich wurde es, als der katholische Pfarrer Josef Gander von Vespa zu Vespa Schritt und um den göttlichen Segen für die Fahrer bat. «Für mich haben solche Szenen eine ganz eigene Schönheit», schwärmt Giuseppe Cordioli, welcher den Club im Oktober gründete. Zurzeit hat dieser 39 Mitglieder, nächster grosser Programmpunkt ist das internationale Vespa-Treffen im Conny Land. ek

[close]

p. 8

8 Anzeigen Wir suchen ab sofort KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 Service Aushilfe(n) Flexibilität, Erfahrung und gute Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt. Ihre Bewerbungsunterlagen (Foto, Lebenslauf) senden Sie bitte an Frau Anja Graber. Restaurant Eumel Konstanz Im Eumele gibt es die feinsten Nudele und Salate. Ausserdem feinste Börek und türkische Pide. Ab 17 Uhr geöffnet. 10CAsNsjY0MDAx07UwMjU3MgcAC0DMnQ8AAAA= 10CFXKIQ7DMBAEwBedtbv2-ewcrMKigqrcpArO_1HVsIJhcxzpBbfH_nzvryTQug15KJKNJaqSY5YpJlwukBvFqF0z_r6B1QGs3zG4yRdl7NbGGmC5PucXGGq4FXIAAAA= 2½-ZimmerWohnung ruhig gelegen mit grossem Balkon und Sicht zum Wald, 1. Stock oh. Lift, neuwertig Fr. 1300.– einschl. NK Fr. 100.– Garage zu vermieten in Kreuzlingen schöne Im Park 5 8594 Güttingen a.graber@klinik-sokrates.ch 071 694 55 05 www.klinik-sokrates.ch Hüetlinstrasse 23 Telefon 0049/7531 2 24 47 (Dienstag Ruhetag) Hauptzoll, zweite Strasse rechts, 100 Meter auf der rechten Seite Tel. 071 688 34 51 Betreibungsrechtliche Liegenschaftensteigerung 5 ½-Zimmerwohnung mit Kellerabteil und Autoabstellplatz an der Emmishoferstrasse 18 in 8280 Kreuzlingen Schuldner: Cotting Pascal und Claude, Emmishoferstrasse 18, 8280 Kreuzlingen Steigerungstag: Donnerstag, 20. August 2015, 15:00 Uhr Steigerungslokal: Pizzeria Padrino, Unterseestrasse 1, 8280 Kreuzlingen Ende der Eingabefrist: 11.06.2015 Auflage der Steigerungsbedingungen und des Lastenverzeichnisses beim Betreibungsamt Kreuzlingen vom 22.06.2015 bis 03.07.2015 Vereinbarung einer Besichtigung: Tel.: 058 345 71 13 Mail: marc.rindlisbacher@tg.ch Grundstück: Grundbuch Kreuzlingen 1) Stockwerkeigentum Nr. S5177 90/1000 Miteigentum an Nr. 9027 Sonderrecht an der 5 1/2 Zimmerwohnung Nr. 9 im Erdgeschoss / Ost, mit Kellerabteil Nr. 9 als Nebenraum Emmishoferstrasse 18 und 2) Miteigentumsanteil Nr. M5212 2/34 Miteigentum an Nr. 9246 Benützungsrecht am Autoeinstellplatz Nr. 1 a+b in der Tiefgarage Emmishoferstrasse Betreibungsamtlicher Schätzwert (S5177 + M5212): Fr. 500‘000.00 A) Stammgrundstück zu Nr. S5177 Liegenschaft Nr. 9027 Plan Nr. 56, Ribi 2‘162 m² Mehrfamilienhaus Vers.Nr. 39.7.919, Emmishoferstrasse 18 [506 m²] Tiefgarage Vers.Nr. 39.7.920 [314 m²] Gartenanlage [1‘656 m²] (Betreibungsamtlicher Schätzwert: Fr. 4‘000‘000.00) * Währ ungsausgleich auf den Br uttolistenpr eis , auf Br uttooptionen sowie Br uttopakete. Gilt auch für S ondermodelle. Gilt nicht für Garantie verlänger ung. Kumulierbar mit allen SEAT WOW!-A ngeboten. Gültig für Kaufver t räge bis 31.05.2015 bei Ihr em off iziellen SEAT Par tner.   JETZT DURCHSTARTEN UND PROFITIEREN! Swiss Netto s Bonu chem fitieren! sätzli on zu sgleich pro v t z t Je u ungsa Währ Die Verwertung wird verlangt infolge Betreibung auf Pfandverwertung. Vor dem Zuschlag ist eine Anzahlung von Fr. 50’000.00 in bar, oder durch Check einer Bank mit Sitz in der Schweiz (kein Privatcheck), ausgestellt auf die Order des Betreibungsamtes Kreuzlingen zu zahlen. Im Übrigen verweisen wir auf die Publikationen in SHAB und Amtsblatt Kt TG vom 22.05.2015 Kreuzlingen, 12. 05. 2015 Betreibungsamt Kreuzlingen c c k u W eil z u RUTISHAUSER AUTOMOBILE AG Hauptstr. 119, Täger wilen - Egelseestr. 49, Kreuzlingen T. 071 666 62 62 - www.rutishauser-online.ch CoLor WorLd © GLYNT 2013 c c t t ra di nf c o n h at ti FRISEURE 100 JAHRE Z R I E G E Das exklusive Friseurerlebnis in Konstanz, Bahnhofsplatz 12 Individuelle Haarverdichtung und Haarverlängerung mit wundervollem Echthaar. ZIEGER Friseure – 4x für Sie in Konstanz: Color World Hair World Lago Hair@Work Bahnhofsplatz 12 Sigismundstraße 9 Bodanstraße 1 Wessenbergstr. 15 - 17 Fon +49 75 31 / 28 24 69 4 Fon +49 75 31 / 12 83 59 - 0 Fon +49 75 31 / 36 51 65 Fon +49 75 31 / 27 57 7 Lassen Sie sich beraten: +49 75 31 / 28 24 69 4 www.zieger-friseure.de Besuchen Sie auch unseren Shop Z.HAIRCORNER: Sigismundstr. 9 / Dammgasse 5 Fon +49 75 31 / 12 83 59 - 59 • •

[close]

p. 9

KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai SEITE DER STADT KREUZLINGEN 9 Stadtführung zum Konzil Auch im zweiten Jubiläumsjahr des Konstanzer Konzils greift die Stadt Kreuzlingen die vielfältigen Aspekte des Grossanlasses im Mittelalter auf. Drei Rundwege führen zu historischen Orten in Kreuzlingen, die für das Konzil eine bedeutende Rolle spielten. Im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Kreuzlingen entdecken», findet am Mittwoch 27. Mai, 18.30 Uhr, eine weitere Exkursion statt. Den «grössten Kongress des Mittelalters» hätte es ohne den Thurgau nicht gegeben: Im ganzen Kanton – auch in Kreuzlingen – übernachteten tausende Konzilgäste, die Bauern der Region sorgten für ihre Verpflegung. Strom- und Gas ablesen Am Dienstag, 26. Mai, beginnt die halbjährliche Ablesung der Stromund Gaszähler durch das Ableseteam der Technischen Betriebe Kreuzlingen. Dieses wird während drei bis vier Wochen unterwegs sein, um die Zählerstände der Kundinnen und Kunden aufzunehmen. Um eine fehlerfreie Erfassung zu garantieren, werden in den meisten Fällen die Daten elektronisch von den Zählern auf die Ablesegeräte übertragen. Die TBK benötigen die Daten, um allen Kundinnen und Kunden eine korrekte Abrechnung über den Energieverbrauch erstellen zu können. Der See war eine wichtige Transport- und Versorgungsroute. Bild: zvg Drei Themen, drei Rundwege Auf drei verschiedenen Rundwegen, die den Themen Reiseweg, Seeweg und Versorgungsweg gewidmet sind, führen Georg Strasser und Uwe Moor zu insgesamt 13 historischen Stand- orten, die einen Bezug zum Konstanzer Konzil hatten. Bitte Zutritt frei halten Damit die Datenerfassung speditiv abgewickelt werden kann, werden die Besitzer und Mieter von Liegenschaften (z.B. Mehrfamilienhäuser) gebeten, den Zutritt zu den Messeinrichtungen (Zählern) zu gewährleisten und frei zu halten. In der Regel befinden sich die Messeinrichtungen nicht im Wohnbereich sondern im Allgemeinbereich. Der See als Transportweg Die zweite geführte Exkursion findet am Mittwoch, 27. Mai, um 18.30 Uhr, statt und befasst sich mit dem See als Transportweg. Die Historiker Georg Strasser und Uwe Moor starten die Exkursion um 18.30 Uhr im Innenhof der Maturitätsschule an der Hauptstrasse 87. Vom Weingebiet führt die Wanderung an der einstigen Leprosensiedlung (Siechenhaus) vorbei zum Wasentorkel und anschliessend durch den heutigen Seeburgpark zur ehemaligen Schifflände des Klosters. Die Führung endet beim Seemuseum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Erwachsene bezahlen 10 Franken, Kinder nehmen an den Führungen kostenlos teil. Weitere Infos erteilt Carmen Ramos unter carmen.ramos@kreuzlingen.ch oder 071 677 62 01. IDK weitere Informationen: www.kreuzlingen.ch Meldetermin für Einfamilienhausbesitzer Alle Einfamilienhausbesitzer haben bereits Ablesekarten erhalten und können noch bis 31. Mai ihre Zählerstände entweder per Post oder bequem online über http://oep.itsysteme.ch/kreuzlingen melden. Weitere Informationen gibt es unter www.tbkreuzlingen.ch, Fragen beantwortet das Kundenbüro unter Telefon 071 677 61 85. TBK ACHTUNG Grüngutabfuhr Auffahrt, 14. Mai 2015 Die Grüngutabfuhr vom (Kreuzlingen Donnerstag, 14. Mai 2015 OST) wird auf den Samstag, 16. Mai 2015 verschoben Egelseestrasse 58 (benötigt Ausnahmegenehmigung für Baulinienüberschreitung und Strassenabstandsunterschreitung) Marino Bruno + Eveline, Egelseestrasse 58, 8280 Kreuzlingen Stadt Kreuzlingen v.d. Departement Freizeit, Marktstrasse 4, 8280 Kreuzlingen strasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. 2015-0083 Änderungsgesuch für Neubau 2 Mehrfamilienhäuser, Konstanzerstrasse 38 + 40 Raumwerk AG, Romanshornerstrasse 29, 8580 Amriswil Baubewilligungen erteilt (Woche 19+20) 2015-0080 Neubau Einfamilienhaus, Solar- und Photovoltaikanlage, Freudenbergstrasse 4 Müller Alexander + Henn-Müller Verena, Girsbergstrasse, 8280 Kreuzlingen Kehrichtabfuhr Pfingstmontag, 25. Mai 2015 Die Kehrichtabfuhr vom (Kreuzlingen Montag, 25. Mai 2015 SÜD) wird auf den Dienstag, 26. Mai 2015 verschoben Bauverwaltung – Abbruch best. Gebäude, Neubau multifunktionales Zentrum, Hauptstrasse 42 – Sichtschutz mit Reklame, mobiler Werbeträger, Brückenstrasse 13 – Ausbaggern bestehender und Erstellen von neuen Tümpeln, Lengwiler Weiher, Parz.-Nr. 1042 – Einbau Degustationsraum in Lager, Seetalstrasse 49 – Bau- und Konzessionsgesuch für temporäre Bühnen und Tribünenaufbauten, Seeburgpark Nord, Parz.-Nr. 2619 – Öffnungszeitenschilder (bereits erstellt), Lengwilerstrasse 2 Bauverwaltung 2015-0084 Neubau Einfamilienhaus, Eichenstrasse 13 Kempf Michael, Ahornstrasse 14, 8280 Kreuzlingen Die Pläne liegen vom 26. Mai bis 15. Juni 2015 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Haupt- 2015-0081 Aufstockung, Umbau + Fassadensanierung, Konstanzerstrasse 42, 42a + 44 Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen: Zürich Anlagestiftung, c/o Zürich Lebensversicherung, Austrasse 46, 8045 Zürich 2015-0044Ä ergänztes Projekt für Pergola + Sichtschutzwand (teilw. bereits erstellt), 2015-0082 energetische Sanierung Werkhof, Promenadenstrasse 14

[close]

p. 10

10 REGION KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 Neuer Schulleiter fürs SportKV Die Leiterin des SportKV, Andrea Barbitta, hört auf. Ihr Nachfolger per 1. August heisst Christian Ecknauer. Kreuzlingen. «Für mich sind der Aufbau und die erste intensive und herausfordernde Phase des SportKV abgeschlossen und mein persönlich gestecktes Ziel erreicht. Mein Anspruch, Spitzenleistung zu erbringen, sowie die Freude an Neuem, lässt mich eine neue Reise antreten», schreibt Andrea Barbitta in einer Nachricht an die Lernenden, deren Eltern und die Partner der Schule. Auch nach dem 1. August wird sie noch beratend zur Seite stehen, um einen reibungslosen Übergang zu sichern. Nachfolger Christian Ecknauer wohnt in Bottighofen und ist seit 2007 Geschäftsführer und in Führungsverantwortung von Hunderten Mitarbeitenden der avocis AG in Tägerwilen. Er besitz die Turn- und Sportlehrerdiplome I und II und hat einen Master of Science in Economics sowie einen MBA in Sportmanagement absolviert. Schlaue Blumen nutzen die Sonnenkraft. Bild: IDK Andrea Barbitta und ihr Nachfolger Christian Ecknauer. Bild: zvg «smartflower» im Einsatz Kreuzlingen. Wer die GEWA Anfang Mai besucht hat, kam kaum an ihr vorbei. Auf dem Stand der Technischen Betriebe Kreuzlingen ragte die «smartflower» weit in die Decke der Halle 1. Nun steht sie vor dem Wärmeverbund Campus. Die spezielle Photovoltaik-Anlage mit kreisrundem Solarmodulfächer kann kontinuierlich der Sonne folgen und sich immer in einem exakten 90°-Winkel zu ihr stellen. Seit 13. Mai ist die «smartflower» vor dem Wärmeverbund Campus der Technischen Betriebe Kreuzlingen installiert. Mit ihrer Fläche von etwa 18 Quadratmetern hat sie bereits in der ersten Woche 52 kWh Strom produziert. IDK Anzeigen Ecknauer war als Berufsschullehrer an der Technischen Berufsschule in Frauenfeld sowie dem Bildungszentrum für Wirtschaft in Weinfelden tätig. Erfolgreiche Schule Das SportKV, ein Angebot der SBW Haus des Lernens AG, existiert seit 2012. Hier absolvieren Sporttalente in mittlerweile vier Klassenzügen eine sportlich-kaufmännische Ausbildung. Diesen Sommer nehmen die ersten bereits ihr letztes Lehrjahr in Angriff. «Dass wir mittlerweile über 65 Lernende im SportKV haben, verdanken wir auch dem Engagement, der Führung und Lernhausverantwortung von Andrea Barbitta», erklärt Reto Ammann, CEO der SBW Haus des Lernens AG, im gleichen Rundschreiben. Rund um die Uhr sei Barbitta im Einsatz für die Lernenden und die SBW. Für sie gebe es keinen Stillstand. «Der Aufbau der Schule war ihre Herausforderung», so Ammann. «Nun zieht es sie weiter. Das SportKV übergibt sie in andere Hände und setzt für sich die Segel neu. Wir danken Andrea Barbitta an dieser Stelle für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr grosses Wissen. Wir werden auch ohne Vertrag verbunden bleiben.» eingesandt/sb LESERBRIEF Bus und Postauto stecken im Autoverkehr fest Wer an Brückentagen oder Samstagen auf der Strecke Altnau-Kreuzlingen oder auch im Stadtgebiet den Bus Richtung Bärenplatz und vor allem Richtung Stadtbahnhof oder DB-Bahnhof nimmt, kann seine blauen Wunder erleben. Alles Hoffen und Bangen fruchtet wenig: Der selbst frustrierte Chauffeur muss eingestehen: Heute geht gar nichts mehr! Der Streckenabschnitt BottighofenZiilkreisel gehört inzwischen zur meistbefahrenen Strasse im Kanton mit all den Auswirkungen in Sachen Lärm und Abgasen. Die rege Bautätigkeit auch in der Umgebung von Kreuzlingen lässt zudem in Sachen Autoverkehr noch Schlimmeres erahnen. Was aber tun die zuständigen Behörden bei Kanton und Stadt? Wenn die Fahrplanstabilität der Busse nicht mehr einzuhalten ist, wenn Lärm und Gestank weiter zunehmen und wenn der Frust bei allen Beteiligten hoch ist, dann sollte eigentlich dringlich gehandelt werden. Welche Sofortmassnahmen aber – z. Bsp. Ausweichrouten, vorübergehende Sperrung von Stras- $IE ETWAS ANDERE ,OCATION 29.05. 3-Gang Menü Fischknusperli CHF 44.-07.06. Sonntagsbrunch CHF 46.-11.06. 3-Gang Menü Burger-Buffet CHF 49.-12.06. BBQ Plausch CHF 65.-03.07. 4-Gang Menü Bier & Dine CHF 99.-01.08. 1. August Brunch CHF 46.-26.08. Dinnershow 27.08. (Show, Apéro, 4-Gang Menü) 29.08. CHF 135.-03.09. Alm-Krimi (Krimi, Apéro, 4-Gang Menü) CHF 135.-04.09. 6-Gang Menü Wine & Dine CHF 139.-Alle unsere Menüs können auch als Vegi gebucht werden. Anmeldung/Infos: +41 44 506 02 60 Hauptstr. 181 – 189 Ermatingen Wir freuen uns auf Sie! WWWEVENTALMCH Bild: archiv RUND-UND FERIENREISEN 2015 Geheimtipp Umbrien 31.5.-5.6. 834.Seniorenferien Bad Kissingen 28.6.-3.7. 748.Mecklenburger Seenplatte-Ostsee (K) 7.-15.7. Gardasee-AIDA in Arena Verona 11.-15.7. 849.Veloreise Rhein-Mosel-Lahn 13.-17.7. 694.-HP Südnorwegen Königstour (K) 19.7.-1.8. 2995.-* Schätze Polens & Masuren (K) 5.-13.8. 1695.-* Wachau-Wien (K) 16.-21.8.1095.-* Seniorenferien Bad Kissingen 28.6.-3.7. 748.Insel Elba im Herbst 21.9.-10.10. 1 od. 2 Wochen (K) = Reise im Königs-Bus: 2+1 Bestuhlung, *alle Aus üge inkl. sen für den privaten Verkehr – können Fachleute vorbringen? Das Agglomerationsprogramm will zwar das Verkehrssystem mit Busspuren beim Ziilkreisel und Bärenkreisel Bottighofen verbessern, aber bis 2017 zuwarten, obschon die Probleme längstens bekannt sind. Von ebenfalls möglichen Massnahmen wie Lichtsignalanlagen, welche den Bus bevorzugen oder einer frühen Dosierung des Verkehrs oder von weiteren Lärmschutzmassnahmen und einer Temporeduktion wegen Abgasen und grösserer Sicherheit ist überhaupt nicht die Rede! Solche Elemente wären schnell und wirksam umzusetzen. Ernst Frischknecht, Kreuzlingen SOMMER: BADEFERIEN ITALIEN Schnell, bequem und stressfrei mit dem Komfortcar ans Meer! Ohne Kofferschleppen bis vors Hotel! 1 Woche ab nur Fr. 571.-DZ/HP! Haben Sie ein eigenes Hotel? – Buchen Sie bei uns nur die bequeme Carfahrt! Gerne senden wir Ihnen unseren Prospekt! n Italien Badeferie 591.–*!! b nur Fr. HP a 1 Woche Heini Car AG Kreuzlingen 071 671 16 71 www.heini-car.ch

[close]

p. 11

KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 SPORT 11 SPORT IN KÜRZE Wintermeisterinnen Volleyball – Der STV Ermatingen entthront in der Volleyball-Wintermeisterschaft des Thurgauer Turnverbandes (TGTV) die langjährigen Dominatorinnen des VBC Pfyn. Das Erfolgsgeheimnis, wieso es ihr STV Ermatingen nach zwei Vize-Meistertiteln endlich zuoberst aufs Treppchen geschafft hat, sieht Teamleiterin Karin Stauffer vor allem in der Konstanz des eingespielten Teams. Frommenwiler in den Top 10 Die Premiere von Philipp Frommenwiler am Steuer eines Mercedes-Benz SLS AMG GT3 war ein voller Erfolg: Bei der 43. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring erkämpfte sich der Kreuzlinger zusammen mit dem Team Premio den zehnten Platz. Rennsport. Eine fehlerfreie Leistung und Konstanz waren der Schlüssel zum Top-10-Erfolg beim härtesten Autorennen der Welt. Die dritte Teilnahme von Philipp Frommenwiler beim Langstreckenklassiker in der Eifel hätte für den jungen Schweizer kaum besser enden können. «Ich bin überglücklich über dieses Ergebnis», strahlte der 25-Jährige bis über beide Ohren. «Unser SLS AMG GT3 hat absolut fehlerfrei funktioniert und ausser eines kleinen Feindkontaktes gab nicht das kleinste Problem. Das ganze Team hat einen tollen Job geleistet und hochprofessionell gearbeitet.» Korbballer weiterhin ungeschlagen Frommenwilers-Mercedes überstand das 24-Stunden-Rennen. Bild: zvg rer sind zum ersten Mal zusammen in einem Team gefahren, daher ist das bei diesem harten Rennen ein riesiger Erfolg. Wir haben nicht lang gebraucht, um uns aufeinander einzuspielen», so der Kreuzlinger. Auch Nacht überstanden Neues Team, neues Glück Frommenwiler wechselte sich bei seiner Premiere am Steuer des Flügeltürers mit Rob Huff, Kenneth Heyer und Christian Krognes ab. «Wir vier FahWährend der gesamten Renndauer lief der mit Dunlop bereifte SLS wie ein Uhrwerk. Von Startplatz 30 arbeitete sich das Quartett im Feld der rund 150 Fahrzeuge Schritt für Schritt nach vorn – und das trotz ständig wechselnder Witterungsbedingungen am Anfang. Sogar die Nacht, in der wieder zahlreiche Ausfälle vermeldet wurden, überstand das Team Premio problemlos. In den frühen Morgenstunden wurden Frommenwiler und seine Teamkollegen erstmals auf der zehnten Stelle der Ergebnisliste geführt. Dank einer Glanzleistung aller vier Fahrer überfuhr das Team auch nach 24 Stunden die Ziellinie auf Rang zehn. einges. Korbball – Nachdem die Korbballgemeinschaft Altnau-Kreuzlingen in der ersten Runde mit zwei Siegen und einem Unentschieden erfolgreich in die NLA-Saison gestartet ist, konnte sie in der zweiten Runde alle drei Spiele für sich entscheiden. Damit liegt Altnau-Kreuzlingen mit elf Punkten in der Zwischentabelle knapp vor Pieterlen (zehn Punkte) und Neuenkirch (neun Punkte) auf dem ersten Rang. Erfolgreiche Karatekas Karate – Rund 600 Athleten nahmen am U21 Randori Turnier in Rimbach in Deutschland teil. Mit dabei auch Sportler der beiden Kreuzlinger Karatecenter von Reto Kern und Elson Kabashi. Kerns Schützlinge Tamara Satzinger und Sonia Maddalon erreichten beide das Silberpodest. Kol Kabashi startete erstmals in seiner neuen Alterskategorie U18 bis 76kg und erreichte den ersten Platz. Und auch Nurija Karalik konnte sich eine Goldmedaille erkämpfen. Internes Pokalfinale möglich Am 22. und 23. Mai findet im Kreuzlinger Freibad Hörnli das Final-Four-Turnier um den Schweizer Pokal statt. Das besondere daran: Gleich zwei Kreuzlinger Wasserballteams kämpfen um die Podestplätze. Wasserball. Angesichts ihrer Stärke und Erfahrung spielen in aller Regel nur NLA-Clubs die Medaillenplätze des Schweizer Cups aus. Dennoch kommt es hin und wieder vor, dass sich auch ein NLB-Team in die Runde der letzten Vier einreihen kann. Noch eine Besonderheit ist es, wenn gleich zwei Mannschaften des gleichen Vereins um eine Medaille wetteifern können. Am aussergewöhnlichsten ist es wohl allerdings, wenn diese Teams auch noch im eigenen Becken darum spielen dürfen. Auf genau diese Umstände darf der SC Kreuzlingen dieses Jahr blicken. Der SC Kreuzlingen steht seit 2008 ununterbrochen im Schweizer Pokal-Final und konnte davon vier für sich entscheiden. Fussball Spitzenspiel Fussball – Am Samstag kommt es in der 2. Liga Interregional zum grossen Duell der beiden Erstplatzierten. Tabellenführer Kreuzlingen empfängt um 16.30 Uhr Herausforderer Freienbach in der FCK-Arena im Hafenareal. Drei Runden vor Schluss wird dieses Spiel von den regionalen Fussballfreunden mit grosser Spannung erwartet. Die Grenzstädter bestachen zuletzt durch eine beneidenswerte Effizienz, können auf ein ausgeglichenes Kader zurückgreifen und zeichnen sich als leidenschaftliches Kollektiv aus. Doch auch der FC Freienbach spielt seit Jahren konstant an der Spitze und scheint in seinem Jubiläumsjahr (gegründet 1965) bereit für einen Aufstieg. Nach dem Spiel findet der beliebte Trainertalk im Club-Beizli statt und für Kinder, die den FCK lautstark unterstützen, gibt es im Anschluss eine Überraschung. Bild: archiv Der Schweizer Wasserballpokal ist hart umkämpft – auch vereinsintern. Farm-Team mischt mit Doch dieses Jahr hat sich nicht nur die erste Herrenmannschaft für das Halbfinal qualifiziert, sondern auch das eigene Farmteam, seit Jahren in der NLB ansässig, gelang das Kunststück und darf deswegen mit den Medaillen liebäugeln. Aufgrund der Halbfinal-Paarungen sind die Medaillen-Chancen für die Nachwuchs- wasserballer hoch genug. So trifft man zuerst auf den SC Frosch Aegeri, der in der NLA momentan auf dem vorletzten Rang steht. Das schwerere Los hat die A-Mannschaft mit Lugano NPS im Semifinal erwischt. Die Spiele finden am Freitag ab 18.30 Uhr und am Samstag ab 17.30 Uhr im Schwimmbad Hörnli statt. Matthias Frese

[close]

p. 12

12 KINO/FILMTIPPS 21. 5. 2015 – 27.5. 2015 Tel. 0049 7531 36 34 910 KreuzlingerZeitung Nr. 21 22 . Mai 2015 KINO KONSTANZ The Gunman Fr, So: 23.15 Uhr – FSK 16 4. Wo. CINESTAR – im Lago-Center Kein Ort ohne Dich Abschussfahrt Bundesstart Do, Fr, Sa, So: 17.10, 19.45 Uhr Mo, Di, Mi: 17.10, 20.15 Uhr Do, Mo, Di, Mi: 14.00, 16.15, 18.30, – FSK 6 4. Wo. 20.45 Uhr Fr, Sa, So: 14.00, 16.15, 18.30, 20.45, 23.15 Uhr – FSK 12 Sam O‘Cool Tägl.: 14.00 Uhr– FSK 0 Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest Bundesstart Do, Fr, Di, Mi: 14.00, 16.00 Uhr Sa, So, Mo: 12.00, 14.00, 16.00 Uhr – FSK 0 4. Wo. A WORLD BEYOND CH-Premiere /ab12/Action TGL. 20:00, ausser SO MAD MAX FURY ROAD (3D) 2. Woche /ab16/Action TGL. 20:00, ausser SO/ FR & SA auch 22:45 OSTWIND 2 2. Woche /ab6/Abenteuer DO bis SA & MO & MI 14:00 / DI 17:00 PITCH PERFECT 2 2. Woche /ab10/Komödie TGL. 17:00, ausser SO / DO bis SA & MI 20:00 / FR & SA auch 22:45 KÄPT´N SÄBELZAHN 3. Woche /ab6/Kinderfilm FR & SA 14:00 TINKERBELL UND DIE LEGENDE VOM NIMMERBIEST 4. Woche/ab3/Kinderfilm DO bis SA & MO 14:00 KEIN ORT OHNE DICH 4. Woche/ab12/Romantik DO bis SA & MI 17:00 / MO & DI 20:00 DAS DECKELBAD 5. Woche/ab12/Drama DO bis SA 18:00 / MO & DI 17:00 DER KAUFHAUS COP 2 7. Woche/ab6/Komödie DO bis SA 16:00 / MO & MI 17:00 FAST & FURIOUS 7 FR & SA 22:45 8.Woche /ab12/Action Weinfelden 071 622 00 33 OSTWIND 2 2. Woche /ab6/Abenteuer DO bis SA & MO & MI 15:15 PITCH PERFECT 2 2. Woche /ab6/Komödie DO bis SA & MO & MI 17:30 & 20:00 / DI 20:00 TINKERBELL UND DIE LEGENDE VOM NIMMERBIEST 4. Woche/ab3/Kinderfilm DO bis SA & MO & MI 13:30 AVENGERS (2D) 5.Woche/ab12/Action SA 22:30 Frauenfeld 052 720 35 35 Sam O‘Cool (3D) Bundesstart Avengers: Age of Ultron (3D) Sa, So, Mo: 11.45 Uhr – FSK 0 Do, Mo, Di, Mi: 14.00, 17.15, 20.00 A World Beyond Bundesstart Fr, Sa, So: 14.00, 17.15, 20.00, 22.45 Do, Di, Mi: 14.30, 17.30, 20.00 Uhr Uhr – FSK 12 5. Wo. Fr: 14.30, 17.30, 20.00, 23.00 Uhr Ex Machina Sa, So: 11.45, 14.30, 17.30, 20.00, Fr, Sa, So: 23.15 Uhr – FSK 12 5. Wo. 23.00 Uhr Run All Night Mo: 11.45, 14.30, 17.30, 20.00 Uhr Fr, Sa: 23.15 Uhr – FSK 16 6. Wo. – FSK 12 Die Coopers – Schlimmer geht immer Tägl.: 16.10 Uhr – FSK 0 7. Wo. Halbe Brüder Sa, So: 23.15 Uhr – FSK 12 Der Kaufhaus Cop 2 Tägl.: 14.30, 18.05 Uhr – FSK 6 7. Wo. Tickets: www.kino-tg.ch Weinfelden: Gratisparkplätze SHAUN DAS SCHAF 10.Woche/ab3/Animation DO & MO & MI 14:00 ZAUBERLATERNE MI 14:00 ©2015 Disney 7. Wo. Fast & Furious 7 Tägl. ausser Mi: 16.45, 20.15 Uhr Mi: 16.45 Uhr – FSK 12 8. Wo. Home – Ein smektakulärer Trip Fr, Sa, So, Mo: 15.00 Uhr – FSK 0 9. Wo. Der Nanny Do, Fr, Sa, So: 20.45 Uhr 9. Wo. A World Beyond (OV)Originalfassung – FSK 6 Mi: 20.00 Uhr – FSK 12 Shaun das Schaf – Der Film Sa, So, Mo: 13.00 Uhr– FSK 0 10. Wo. Mad Max: Fury Road (3D) Do, Mo, Di, Mi: 18.00, 20.30 Uhr Asterix im Land der Götter Fr, Sa, So: 18.00, 20.30, 23.15 Uhr – Sa, So, Mo: 12.00 Uhr – FSK 0 13. Wo. FSK 16 2. Wo. San Andreas (3D) CineMen Ostwind 2 Mi: 20.15 Uhr – FSK 12 Do, Fr, Di, Mi: 15.00, 17.30 Uhr Spy – Susan Cooper undercover Sa, So, Mo: 12.30, 15.00, 17.30 Uhr Preview – FSK 0 2. Wo. Di: 20.00 Uhr – FSK 12 Pitch Perfect 2 Do, Di, Mi: 14.45, 17.30, 20.15 Uhr Fr: 14.45, 17.30, 20.15, 23.00 Uhr Sa, So: 11.45, 14.45, 17.30, 20.15, 23.00 Uhr Mo: 11.45, 14.45, 17.30, 20.15 Uhr – FSK 6 2. Wo. Sneak Preview Mo: 20.30 Uhr – FSK 16 Du wirst nicht der Gleiche sein Film im Dialog ZEBRA Do: 20.00 Uhr – FSK 6 Zweite Chance Tägl.: 18.30 Uhr – FSK 12 Die abhandene Welt Tägl.: 16.00 Uhr – FSK 0 Kommunales Kino Konstanz e. V. www. zebra-kino. de Mark Reeder! Ob er wie damals im MiliDie Gärtnerin von Versailles täroutfit auftritt, konnte bis RedaktionsTägl. ausser Mi: 20.45 Uhr – FSK 6 4. Wo. schluss nicht ermittelt werden. 21.05. 20.00 Uhr/ 22.05. 19.30 Uhr/ Die Gärtnerin von Versailles (OV) 23.05. 20.00 Uhr/ 24.05. 20.00 Uhr/ Originalfassung 25.05. 20.00 Uhr/ 26.05. 20.00 Uhr Mi: 20.45 Uhr – FSK 6 4. Wo. David Bowie is... USA 2014, 95 min, Regie: Hamish Big Eyes So: 14.30 Uhr – FSK 0 5. Wo. Hamilton II, Kathy Mullan, FSK K.A., Fassung: OmU Hubert von Goisern – Brenna Natürlich wollen wir Bowie nicht nur tuat’s schon lang sehen, sondern uns auch dazu bewegen. Sa, Mo: 14.00 Uhr – FSK 0 5. Wo. Dazu ziehen wir im Anschluss an den B-Movie 2. Wo. D 2014, 92 min, Regie: Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck, Heiko Lange, FSK 16, Fassung: OmU 3. Wo. Zur Vorstellung am 26.05. besucht uns Nur eine Stunde Ruhe! A Pony!Rock! Party. Eintritt zum halben Sa, So, Mo: 14.00 Uhr – FSK 0 6. Wo. Preis für alle Kinogäste! Entertainer des Elser – Er hätte die Welt verändert Abends: Die Genialen Tanten und all ihre verschwimmenden Dimensionen… Do, Di, Mi: 17.15 Uhr 22.05. 21.45 Uhr Fr, Sa, So, Mo: 20.00 Uhr – FSK 12 7. Wo. Best Exotic Marigold Hotel 2 Sa, Mo: 14.15 Uhr Mi: 20.00 Uhr – FSK 0 8. Wo. Still Alice So: 14.00 Uhr – FSK 0 Honig im Kopf Fr, Sa, So, Mo: 17.00 Uhr Di: 20.00 Uhr – FSK 6 12. Wo. Film weiter in die Kantine zur Bowie Is… SCALA Kinozentrum Marktstätte Konstanz Tel. 0049 7531 90 34 21 Augen des Engels Bundesstart Der Babadook Fr, Sa, So: 23.15 Uhr – FSK 16 3. Wo. Tägl. ausser Mo: 16.15, 20.45 Uhr Mo: 16.15 Uhr – FSK 12 Das Versprechen eines Lebens Augen des Engels (OV) Do, Fr, Sa, So: 20.30 Uhr Originalfassung Mo, Di, Mi: 20.45 Uhr – FSK 12 3. Wo. Mo: 20.45 Uhr – FSK 12 Käpt´n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama In meinem Kopf ein Universum Erstaufführung Do, Di, Mi: 15.00 Uhr Sa, So, Mo: 12.15 Uhr – FSK 0 3. Wo. Tägl.: 18.15 Uhr – FSK 6 22. Wo.

[close]

p. 13

KreuzlingerZeitung Nr. 21 22. Mai 2015 SERVICE 13 POLIZEIMELDUNGEN KIRCHLICHE MITTEILUNGEN In Thur ertrunken Eschlikon. Ein zwölfjähriger Junge ist am Montag beim Wehr Eschikofen in die Thur gefallen und ertrunken. Der Junge hielt sich kurz vor 17 Uhr im oberen Bereich des Wehrs bei der Eisenbahnbrücke Eschikofen auf. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fiel er aus noch ungeklärten Gründen in die Wehrstufe und geriet in die Wasserwalze. Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau, darunter Spezialisten der Seepolizei, suchten am Wehr und in der Umgebung zunächst vergeblich nach dem Jungen. Aus einem Helikopter der Rega wurde um 17.45 Uhr auf der Höhe von Pfyn der Verunfallte im Wasser gesichtet und anschliessend geborgen. Wiederbelebungsmassnahmen durch die Notärztin blieben ohne Erfolg. Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Pfingstsonntag, 24. Mai 9.45 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Kirche Kreuzlingen, Pfr. Damian Brot - Elisabeth Kohli, Violine - Elisabeth Hahn, Orgel 11.00 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Kirche Kurzrickenbach, Pfr. Damian Brot - Elisabeth Kohli, Violine - Elisabeth Hahn, Orgel Mittwoch, 27. Mai 8.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Montag, 25. Mai – Pfingstmontag 10.30 Uhr: Eucharistiefeier Donnerstag, 28. Mai 16.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie 19.00 Uhr: Italienisches Rosenkranzgebet Dienstag, 26. Mai 8.30 Uhr: Messfeier 19.00 Uhr: Maiandacht in Bernrain Donnerstag, 28. Mai 7.30 Uhr: Messfeier 15.30 Uhr: Gottesdienst im Wellingtonia Freitag, 29. Mai 15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Bäckerei überfallen Konstanz. Kurz vor Ladenschluss betrat am Mittwochabend, gegen 18 Uhr, ein unbekannter Täter eine Bäckereifiliale in der Gartenstrasse und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Nachdem ihm dies durch eine Mitarbeiterin verweigert wurde und sie zum Telefon griff, flüchtete der maskierte Täter zu Fuss in Richtung Europabrücke/Europastrasse. Eine sofort eingeleitete umfangreiche Fahndung, an der sich auch ein Polizeihubschrauber beteiligte, verlief ergebnislos. Pfarrei St. Stefan, Emmishofen Freitag, 22. Mai Ab 14.30 Uhr: Pfingstnovene mit Pater Lang in Bernrain 18.45 Uhr: Rosenkranz 19.15 Uhr: Abendmesse Pfingstmontag, 25. Mai 10.00 Uhr: Regionalgottesdienst, Altnau AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 11. Mai 2015 Marianna Latzer geb. Weihrich verwitwet von Latzer, Franz Josef von Oberbu ̈ ren SG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Romanshornerstrasse 82 geboren am 2. April 1929 Gestorben am 11. Mai 2015 Heidi Gut geb. Peter verwitwet von Gut, Hans Jakob von Küsnacht ZH wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Tellstrasse 4, mit Aufenthalt in Tägerwilen geboren am 6. Juni 1924 Gestorben am 15. Mai 2015 Liam Daniel Apell deutscher Staatsangehöriger wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Bru ̈ ckenstrasse 7c geboren am 8. Mai 2015 Gestorben am 20. Mai 2015 Willi Albert Dinkel verwitwet von Dinkel geb. Raas, Marga Hermina von Müllheim TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Alterszentrum, vorher Gaissbergstr. 11 geboren am 13. August 1921 Dienstag, 26. Mai 17.30 Uhr: Big Mäg, Kirche Kreuzlingen, Diakon Jmerio Pianari Samstag, 23. Mai 18.00 Uhr: Vorabendmesse 19.00 Uhr: Pfingstnovene mit Pater Lang in Bernrain Mittwoch, 27. Mai 14.30 Uhr: Kreis der Begegnung, Kirchgemeindehaus, Diakonin Doris Münch Sonntag, 24. Mai – Pfingsten 10.30 Uhr: Pfingstgottesdienst, Mitwirkung Stefanschor 15.30 Uhr: Rosenkranz in Bernrain 18.00 Uhr: Pfingstvesper Freitag, 29. Mai 19.30 Uhr: Ökumenische Gedenkfeier für Menschen auf der Flucht, Kirche Kreuzlingen, Pfrn. Andrea Stüven Zeugen gesucht Täterbeschreibung: 170 bis 175 Zentimeter gross; 20 bis 25 Jahre alt; dunkel gekleidet; hat einen Regenschirm mitgeführt; Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz unter 0049 7531 995 0, zu melden. Samstag, 30. Mai 10.00 Uhr: Fiire mit de Chliine, Kirche Kreuzlingen, Diakon Hanspeter Rissi NOTDIENST Notfallkreis Nr. 7 «Region Kreuzlingen» Bätershausen, Berg, Bottighofen, Ermatingen, Gottlieben, Illighausen, Kemmental, Kreuzlingen, Landschlacht, Lengwil, Münsterlingen, Neuwilen, Oberhofen, Salenstein, Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schwaderloh, Tägerwilen,Triboltingen,Wäldi, Zuben Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 199 (1.93 Fr./Min.) an. Notfallkreis Nr. 8 «Amriswil-Obersee» Amriswil, Almensberg, Altnau, Auenhofen, Biessenhofen, Brüschwil, Dozwil, Engishofen, Güttingen,Hagenwil, Hatswil, Hefenhofen, Herrenhof, Kesswil, Langrickenbach, Muolen, Oberaach, Niederaach, Räuchlisberg, Schocherswil, Sommeri, Uttwil Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 327 an. Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch Pfarrei St. Ulrich Samstag, 23. Mai 9.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie IMPRESSUM Verlag, Inserate, Redaktion 14 . Jahrgang Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 22 400 Exemplare, erscheint am Freitag. KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Thomas Martens (tm) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch Sonntag, 24. Mai Pfingsten 9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz PRIVATE KLEINANZEIGEN In unserer Rubrik «PRIVATE KLEINANZEIGEN» sind Sie mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei! Pfingstmontag, 25. Mai 17.00 Uhr: Orgelkonzert in St. Ulrich Anschliessend Apéro im Ulrichshaus

[close]

p. 14

IMMOBILIEN DER Mieter sind höflich, aber desinteressiert – Besitzer plaudern und helfen Die schweizweite Umfrage von ImmoScout24 zeigt: Mieter und Eigenheimbesitzer haben ein unterschiedliches Verhältnis zu ihren Nachbarn. Mieter sind distanziert, Besitzer sind interessiert. Wir wohnen Wand an Wand mit unseren Nachbarn, teilen Waschküche und Velokeller, begegnen uns in der Tiefgarage und am Briefkasten. Aber kennen wir unsere Nachbarn auch? Nachbarn auch wesentlich besser. Man sieht sich oft und plaudert zusammen (33 Prozent) oder spricht zumindest kurz miteinander, wenn man sich zufällig trifft (41 Prozent). Auch die Mieter halten einen kurzen Schwatz (55 Prozent), aber viele von ihnen sagen gerade mal «Hallo» und wechseln kein weiteres Wort (20 Prozent). Mieter nerven sich öfter über den Lärm ihrer Nachbarn (43.41%) und nur rund ein Drittel ist bereit, kleine Gefälligkeiten zu leisten. Jeder fünfte befragte Mieter ist wegen den Nachbarn sogar schon umgezogen. Die Eigenheimbesitzer stören sich indes deutlich seltener an Lärm (21 Prozent) und sind generell hilfsbereiter. Rund die Hälfte hat für Nachbarn schon einmal den Briefkasten geleert, Lebensmittel geborgt oder zu den Pflanzen geschaut. Mieter weniger kontaktfreudig ImmoScout24, ein Immobilienportal der Schweiz, hat über ihre Website und App die Besucher zum Thema «Nachbarschaft» befragt. Die Erkenntnis daraus: Die Schweizer Eigenheimbesitzer kennen ihre Nachbarn wesentlich besser als die Mieter. Während rund 70 Prozent der Besitzer ihre Nachbarn gut bis sehr gut kennen, sind es bei den Mietern nur 36 Prozent. Hauseigentümer suchern gerne den Kontakt zu ihren Nachbarn... Geschlecht spielt keine Rolle Was Mietern und Besitzern gemeinsam ist: Es ist ihnen einerlei, ob die Nachbarn männlich oder weiblich sind. Die Umfrage wurde von ImmoScout24 durchgeführt. Befragt wurden 1047 Personen via Website und App im Zeitraum von Ende Januar bis Anfang April 2015. www.immoscout24.ch Anteilnahme nehmen «Unsere Umfrage zeigt: In Mietshäusern begegnen sich die Bewohner höflich, aber desinteressiert», sagt Martin Waeber, Direktor bei ImmoScout24, «Eigenheimbesitzer nehmen mehr Anteil an ihren Nachbarn, Mieter kennen ihre Nachbarn kaum.» Eigenheimbesitzer verstehen sich mit ihren ... wohingegen Mieter sich höflich aber distanziert verhalten. Bilder: ek * 2/',1*(5 ,PPRELOLHQ 7UHXKDQG $* Wir lieben Immobilien .UHX]OLQJHQ  %UR*HZHUEHIOlFKH ĞǀŽƌnjƵŐƚĞ >ĂŐĞ ŶĂŚĞ ĂŚŶŚŽĨ͕ ƵƐǀĞƌͲ ďŝŶĚƵŶŐ͕ 'ƌĞŶnjĞ njƵ ĂŐĞ͕ ŚĞůͲ ůĞƌ /ŶŶĞŶĂƵƐďĂƵ͕ Ϯ ćĚĞƌ͕ ŽĚĞŶŚĞŝnjƵŶŐ͕ WĂƌŬĞƩ͕ >ŝŌ͘ ũ͘ ϮϬϬϲ͕ tŇ͘ ĐĂ͘ ϭϬϮŵϸ͘ DŝĞƚƉƌĞŝƐ ,& ϭ͚ϵϬϬ͘Ͳ ŝŶŬů͘ E< ͬŵƚů͘ 6WHFNERUQ  ó =L5HLKHQHFNKDXV ZƵŚŝŐĞ >ĂŐĞ ŵŝƚ ^ĞĞƐŝĐŚƚ͘ ZĞŶŽǀĂƟŽŶƐͲ ďĞĚĂƌĨ͕ ϯ ŝ͘ ŵŝƚ ĂůŬŽŶnjƵŐĂŶŐ͘ 'ĂƌƚĞŶ ŵŝƚ Ϯ ^ŝƚnjƉůćƚnjĞŶ͕ ŚĞŵŝŶĠĞ͕ 'ĂƌĂŐĞ͘ <ĂƵĨƉƌĞŝƐ ,& ϱϱϬ͚ϬϬϬ͘Ͳ .UHX]OLQJHQ  'RSSHOKDXVKlOIWH ZĞŶŽǀŝĞƌƚ͕ ŐĞŵƺƚůŝĐŚ͕ ĂŶ ĞƌŚƂŚƚĞƌ >ĂŐĞ͘ ϱ ŝ͕͘ ĂĚ ŵŝƚ dĂŐĞƐůŝĐŚƚ͕ ŵŽĚĞƌŶĞ <ƺĐŚĞ͘ ũ͘ ϭϵϱϲ͕ tŇ͘ ĐĂ͘ ϭϬϬŵϸ͕ 'Ň͘ ϯϮϵŵϸ͘ <ĂƵĨƉƌĞŝƐ ,& ϲϳϬ͚ϬϬϬ͘Ͳ dĞůĞĨŽŶ͗ Ϭϳϭ ϲϳϳ ϱϬ ϭϭ dĞůĞĨŽŶ͗ Ϭϳϭ ϲϳϳ ϱϬ Ϭϴ dĞůĞĨŽŶ͗ Ϭϳϭ ϲϳϳ ϱϬ ϬϮ dĞůĞĨŽŶ͗ Ϭϳϭ ϲϳϳ ϱϬ Ϭϯ ǁǁǁ͘ŐŽůĚŝŶŐĞƌ͘ĐŚ &ƌĂƵĞŶĨĞůĚ ͻ <ƌĞƵnjůŝŶŐĞŶ ͻ ^ƚ͘ 'ĂůůĞŶ ͻ ^ĂƌŐĂŶƐ

[close]

p. 15

REGION Wenig Auswirkungen ohne Euro-Mindestkurs Die geldpolitischen Entscheide der Schweizer Nationalbank SNB zur Aufhebung des Euro-Mindestkurses und zu Negativzinsen haben den Schweizer Immobilienmarkt bisher kaum beeinflusst. Noch hat der Immobilienmarkt nicht unmittelbar auf die jüngsten Entscheide der SNB reagiert. Im ersten Monat des neuen Jahres weist der ImmoScout24 IAZI Immobilienindex bei den Angebotspreisen für Einfamilienhäuser ein Minus von 0,5 Prozentpunkten aus. um 0,3 Prozent angestiegen. Auf Jahresbasis haben sowohl die Eigentumswohnungen (+2,7 Prozent) als auch die Einfamilienhäuser (+1,3 Prozent) zugelegt. Volatiler Hypothekenmarkt Interessant ist die Entwicklung am Hypothekenmarkt: Einige Anbieter erhöhen die Zinssätze von Hypotheken mit langen Laufzeiten und verweisen auf die Refinanzierungskosten. Andere Anbieter gehen dazu über, die Konditionen für Hypotheken nicht mehr zu veröffentlichen und den letztendlich gültigen Zinssatz, je nach Bonität, erst nach den Verhandlungen mit dem Kreditnehmer festzulegen. Dies erschwert die Vergleichbarkeit der Anbieter. eing. Angebotspreise steigen Im gleichen Zeitraum sind die Angebotspreise für Eigentumswohnungen SO BAU M BE M G ER IN 20 N 15 LEBEN AM SEE in Ermatingen TG An absolut ruhiger und sonniger Lage entstehen exklusive 2½- bis 5½-Zimmer-Eigentumswohnungen mit Seesicht, gebaut im Minergie-P® Standard. Wie z.B. eine attraktive 4½-Zimmerwohnung im Haus C für CHF 620‘000.–. Besuchen Sie unsere Projektpräsentation an der Salensteinerstrasse 10 in Ermatingen am Samstag, 6. Juni 2015 von 10:00 bis 12:00 Uhr ADT INNOVA Immobilien und Verwaltungs AG        CITY-WOHNUNG, DIE BEFLÜGELT Wohn- und Geschäftshaus «Engel» in Kreuzlingen ATTIKAWOHNUNG – ERSTBEZUG! – 4 1/2 Zimmer, 140 m2 – grosse Terrasse mit Weitblick – eigener Waschturm in Wohnung – Mietzins 2820.– exkl. NK Die Stadtwohnung an bester Ausgangslage beeindruckt durch optimale Platz- und Lichtverhältnisse und wurde im Minergie-Standard erstellt. engel.haeberlinag.ch Andrea Wolff freut sich auf Ihren Anruf. Geschäftshaus Ruet Fon +41 (0)52 762 70 70 info@haeberlinag.ch CH-8555 Müllheim Fax +41 (0)52 762 70 80 www.haeberlinag.ch

[close]

Comments

no comments yet