SanderHoehe Aktuell Nr.6 2014-15

 

Embed or link this publication

Description

SanderHoehe Aktuell Nr.6 2014-15

Popular Pages


p. 1

SANDER HÖHE 6/14-15 Vereinszeitung des SSV Sand 1910 Abt. Fußball - Verbandsliga Gruppe Nord + Kreisoberliga Spielserie 2014/2015 AKTUELL Anita + Marc Pohl GmbH & Co. KG Autorecycling Homberger Straße 49 - An der B 253 • 34587 Felsberg-Gensungen Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9 - 17.30 • Sa. 9 - 13 Uhr Tel. : 0 56 62 / 31 30 • FAX.: 0 56 62 / 93 02 50 E-Mail : info@autoteile-pohl.de • www.motorenmeister.de Verkauf von Gebrauchtteilen Ankauf von Unfallfahrzeugen + Altfahrzeugen - Motoren- und Zylinderkopf-Instandsetzung - Verkauf von überholten Motoren mit Garantie

[close]

p. 2

2 Sander Höhe Willkommen Liebe Zuschauer, Sponsoren und Fans, herzlich willkommen auf der „Sander Höhe“. Herzlich willkommen heiße ich natürlich ebenso Schiedsrichter, Gästemannschaften sowie deren Fans. Alle unsere Teams liegen voll im Soll und sind gut in ihren jeweiligen Ligen platziert. Wie erhofft spielt unser VerbandsligaTeam auch diese Saison erfolgreich im oberen Drittel mit, auch wenn sich die Elf von Trainer Peter Wefringhaus mit dem Toreschießen zuletzt schwerer tat als gewohnt. Jungs, ich glaube an euch. Das wird schon. Richtig gut läuft es derzeit bei unserer U23, die sich nach der Winterpause erfolgreich mit gleich mehreren Siegen in Szene setzen konnte. Sicherlich ist hier bereits die Handschrift unseres ehemaligen und seit Februar neuen Trainer Uli Becker zu sehen. Aktuell belegt sein Team einen Platz im gesicherten Mittelfeld der Kreisoberliga Hofgeismar/Wolfhagen. rak beweisen ihr fußballerisches Können und belegen ebenfalls einen Spitzenplatz in der Kreisliga Hofgeismar/Wolfhagen. Allen Teams aus dem Seniorenund Juniorenbereich wünsche ich weiter viel Erfolg und allen Zuschauern spannende und attraktive Spiele. Herzlichst Ihr Unverändert setzen die von Thorsten Siebert-Gutbier trainierten Alten Herren ihren Erfolg fort und belegen aktuell Platz 1 in der Kreisliga A Kas- Helmut Bernhardt sel. Auch die A-Junioren unse- Abteilungsleiter Fußball rer JSG mit Trainer Tekin Bay- SSV Sand 1910 e. V.

[close]

p. 3

Sander Höhe 3 Start nach Winterpause geglückt Sand entscheidet Derby gegen Dörnberg für sich te mit 250 vergleichsweise bescheiden ausfiel. Den besseren Start besaßen die Gastgeber, die bereits früh durch Steffen Bernhardt (11.) nach Vorarbeit von Serdar Bayrak in Führung gingen. Sicherheit gab diese jedoch nicht. So hatten trotz der geringeren Spielanteile die Gäste aus Dörnberg in der Folge ihre Chancen. Zunächst verfehlt Martin Stück (18.) mit Freistoß aus 20 Metern nur knapp das gegnerische Gehäuse, ehe Florian Müller einen Ballverlust der Sander im defensiven Mittelfeld der Sander nutzen kann und zum 1:1 (28.) ausgleicht. Davon wachgerüttelt schloss sich die stärkste Phase des SSV an. Zunächst scheitert Simon Bernhardt nach feiner Kombination über Oliev und Bayrak am reaktionsschnellen Dominik Zeiger im Tor des FSV (34.), ehe Christian Kellermann mit Schuss aus 18 Metern nur drei Minuten später knapp das Tor verfehlt. Für die verdiente Pausenführung sorgte anschließend Serdar Barak, nachdem er zuvor zwei Gegenspieler im Strafraum stehen ließ und schließlich noch Keeper Zeiger ausspielte - 2:1 (45.). Im zweiten Spielabschnitt ging von Dörnbergs Offensive nicht mehr viel Gefahr aus. Allerdings waren auch die Chancen für den SSV überschaubar. Zunächst verfehlt Steffen Bernhardt mit Distanzschuss (70). nur knapp, ehe der eingewechselte Marcel Wippel einen Konter zum 3:1 (75.) abschließt. Damit war die Partie entschieden. Die Möglichkeit zur Resultatverbesserung hatte Tobias Oliev, der nach Alleingang jedoch am aufmerksamen Zeiger im Tor des FSV scheitert (82.). Aufstellung SSV Sand 1910: Johannes Schmeer - Mike Lengemann (65. Andre Wicke), Robert Garwardt, Alexander Sommer, Dennis Enzeroth - Christian Kellermann, Steffen Bernhardt - Serdar Bayrak (54. Marcel Wippel), Viktor Moskaltschuk (76. Jonas Kaczenski) - Tobias Oliev, Simon Bernhardt Ergänzungsspieler: Mathias Opfermann, Christian Eckhardt, Bastian Schäfer Aufstellung FSV Dörnberg: Dominik Zeiger - Raphael Menkel, Daniel Jäger (55. Marcel Müller), Fabio Welker, Tobias Gunkel - Sebastian Luckei, Burhan Sarioglu - Marian Lutteropp (65. Alexander Kloppmann), Florian Müller, Dominik Lüdke (82. Nico Karwarth) Martin Stück Ergänzungsspieler: Daniel Knobel Torfolge: 1:0 Steffen Bernhardt (11.), 1:1 Florian Müller (28.), 2:1 Serdar Bayrak (45.), 3:1 Marcel Wippel (75.) Schiedsrichter: Carsten Dücker (Mackenzell) Zuschauer: 250 Bad Emstal (Sand), 22. März 2015. 3:1 nach 90 Minuten. Für die einen geht es nach oben, für die anderen steil bergab in Richtung Gruppenliga. In einem vergleichsweise wenig emotionalen Derby zwischen dem SSV Sand und dem FSV Dörnberg reichte heute den Gastgebern eine durchschnittliche Leistung zum ungefährdeten Heimerfolg. „Das Spiel war heute insgesamt sehr unruhig. Allerdings ist dies nach der langen Winterpause nicht verwunderlich“, so Sands Coach Wefringhaus. „Natürlich lief noch nicht alles rund. Dies wird sich sicherlich ändern, wenn wir wieder unseren Rhythmus haben.“ Zum einen merkte man heute dem SSV die fehlende Wettkampfpraxis an, zum anderen ging es für ein Derby zwischen den beiden Kontrahenten aus dem Sportkreis ungewöhnlich entspannt zu. Nach zuletzt vier Derbysiegen der Gastgeber und dem Tabellenstand des FSV hat die Partie sicherlich auch etwas an Bedeutung eingebüßt. Dies wird auch an der Zuschauerzahl deutlich, die heu- „DER ERFOLG HAT VIELE VÄTER“ Unterstützen Sie gemeinsam mit uns die Entwicklung des Fußballs und der Vereinsarbeit in Bad Emstal - Sand. Werden Sie Mitglied! Kontakt: Fred Lenhoff 05624/447 • Brigitte Zinke 05624/921390 • Michael Sertefidis 05624/1546

[close]

p. 4

4 Sander Höhe SSV lässt wichtige Punkte in Rothwesten liegen Trotz klarer Überlegenheit nur 2 : 2 beim TSV scheidungen daneben lag, sah alles nach einem 1:1 aus. Allerdings hatten es die Schlussminuten nochmals in sich. Zunächst sorgt Seeger aus heiterem Himmel für die erneute Führung des TSV, ehe Sand nun alles nach vorne warf und auch Schlussmann Johannes Schmeer nicht mehr hinten zu halten war. Nach einem Freistoß von der Mittellinie kommt Sands Torjäger Tobias Oliev im Strafraumgewühl an den Ball und markiert in der Schlussminute doch noch den hochverdienten Ausgleich zum 2:2. Aufstellung TSV Rothwesten: Florian Rossbach - Christian Haldorn, Kevin Seeger, Ullrich Siewert, Matthias Berthel - Christoph Reuter Minute: Während die Gäste Spiel und Gegner domi- (81: Yannik Damm), Florian Klimbel - Nikolaj Ecknieren, fasst sich Rothwestens Innenverteidiger Kevin hardt (65. Igor Losic), Sebastian Ullrich (83. Dejan Seeger ein Herz, marschiert 50 Meter mit dem Ball Bojic), Cedric Dziabas - Andreas Geisler über den Platz, und trifft aus gut 20 Metern zum 2:1 Ergänzungsspieler: Christoph Herbst (85.). Anders die Situation beim SSV, der eine Vielzahl guter Einschussmöglichkeiten nicht in Zählbares ver- Aufstellung SSV Sand 1910: wandeln konnte. Robert Garwardt (2.) machte den Johannes Schmeer - Marcel Wippel, Robert GarAnfang, als sein Kopfball aus kurzer Distanz nur wardt, Alexander Sommer, Dennis Enzeroth (66. Anknapp über‘s Tor ging, auch Simon Bernhardt (20.) dre Wicke) - Christian Kellermann, Mike Lengemann - Serdar Bayrak, Viktor Moskaltschuk (46. Jonas verfehlt aus aussichtsreicher Position. Besser macht Kaczenski) - Simon Bernhardt, Tobias Oliev es kurz vor der Halbzeitpause Serdar Bayrak. Tobias Oliev spielt ihn geschickt frei und Sands Dribbel- Ergänzungsspieler: künstler lässt gleich mehrere Gegenspieler stehen - Mathias Opfermann, Steffen Bernhardt, Christian 1:1 (43.). Nur eine Minute später die gleiche Szene. Eckhardt, Dennis Moskaltschuk, Bastian Schäfer Diesmal inszeniert von Bayrak, doch Oliev scheitert an Torwart Rossbach. Torfolge: Im zweiten Spielabschnitt wird Sand noch offensiver, 1:0 Sebastian Ullrich (11.), 1:1 Serdar Bayrak (43.), doch erneut lassen Simon Bernhardt (46., 60.), Mike 2:1 Kevin Seeger (85.), 2:2 Tobias Oliev (90.) Lengemann (48.) und Tobias Oliev (79.) gute Möglichkeiten ungenutzt. Als dann auch noch der Schiedsrichter: Dennis Meinhardt (Fulda) Schiedsrichter in den beiden eingangs erwähnten Ent- Zuschauer: 120 Fuldatal (Rothwesten), 29. März 2015. Wie im Vorjahr kann der SSV in Rothwesten nicht gewinnen. Fast einer Kopie gleichend endete eine an sich recht einseitige Partie mit klar überlegenen Gästen am Ende erneut 2:2. Obwohl der WefringhausElf erst in der letzten Spielminute der Ausgleich gelang, war der Punktgewinn für den TSV Rothwesten abermals schmeichelhaft. Seinen Anteil trug heute sicherlich auch das Schiedsrichtergespann bei. Innerhalb kürzester Zeit verwehrte dieses beim Spielstand von 1:1 den Gästen einen Strafstoß nach Foulspiel an Serdar Bayrak sowie den Führungstreffer durch Tobias Oliev wegen vermeintlicher Abseitsposition. Die Gelegenheiten der Gastgeber waren überschaubar. Drei an der Zahl. Zwei davon saßen. 11. Minute: Eine Hereingabe auf Höhe der Grundlinie von Cedric Dziabas können gleich zwei Sander Abwehrspieler nicht verhindern, Schlussmann Schmeer kriegt den Ball nicht und plötzlich ist Sebastian Ullrich zur Stelle und markiert aus kurzer Distanz überraschend die Führung für Rothwesten. 85. Jürgen Klopp, Genossenschaftsmitglied seit 2005 Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. r nsere von u t z t e J gen garti hen einzi aftlic h c s n n! sse tiere geno profi g n u Berat Erfolg ist kein Zufall, sondern das Ergebnis langer und harter Arbeit. Gut, wenn man sich auf seinem Weg dahin auf einen starken Partner verlassen kann: Mit unserer genossenschaftlichen Beratung helfen wir Ihnen, Ihren ganz persönlichen Antrieb zu verwirklichen und Ihre Ziele zu erreichen. Lassen Sie sich beraten – vor Ort in einer Filiale in Ihrer Nähe oder online unter www.rb-wolfhagen.de

[close]

p. 5

Sander Höhe 5 Bittere Pille im Verfolgerduell Sand verliert zuhause 0 : 1 gegen Steinbach Bad Emstal (Sand), 6. April 2015. Kein Vergleich zum Hinspiel, als im September letzten Jahres frech aufspielende Sander mit beeindruckendem Pressing beim damaligen Tabellenvierten für Furore sorgten und bereits nach 30 Minuten mit 2:0 führten, ehe es am Ende zwischen zwei Top-Mannschaften der Liga doch noch 2:2 endete. Mit leeren Händen stehen diesmal die Mannen um Sands Kapitän Alex Sommer da. 0:1 endete die Partie im Verfolgerduell in dem diesmal die Gäste offensichtlich die Spielweise der Wefringhaus-Elf vom Hinspiel imitierten und mit gnadenlosem Pressing und feinem Kurzpassspiel die gastgebenden Sander von Beginn an in Schach hielt. „Wir müssen und werden jetzt einiges auf den Prüfstand bringen“, ungewohnt kritische Worte von Sands Coach Wefringhaus. „Wir haben heute die Bälle nicht an den Mann gebracht und hatten keine zündende Idee.“ Steinbachs Übungsleiter Jürgen Wiegand sah im aggressiven Zweikampfverhalten seiner Elf heute den Schlüssel zum Erfolg und war über die gewonnenen Punkte sichtlich erfreut. In einer von Beginn an taktisch geprägten Partie kauften die Gäste dem Gastgeber den Schneid ab und ließen die Sander weitestgehend nicht ins Spiel kommen. In einer an Tormöglichkeiten armen Partie nutzte Steinbachs Torjäger Florian Münkel in der 31. Spielminute die sich ihm bietende Möglichkeit und lupft den Ball über den herauseilenden Sander Keeper Johannes Schmeer zum spielentscheidenden 0:1. Dem ging ein Ballverlust in der Offensivbewegung des SSV voraus. Steinbachs Stratege Petr Paliatka erkannte die sich bietende Möglichkeit und schickte Münkel auf die Reise. Im zweiten Spielabschnitt verflachte die Partie. Steinbach verwaltete den knappen aber verdienten Erfolg und zieht damit in der Tabelle an dem SSV vorbei. Aufstellung SSV Sand 1910: Johannes Schmeer – Bastian Schäfer, Robert Garwardt, Alexander Sommer, Dennis Enzeroth Christian Kellermann, Steffen Bernhardt - Marcel Wippel (46. Serdar Bayrak), Viktor Moskaltschuk (58. Andre Wicke) - Tobias Oliev, Simon Bernhardt Ergänzungsspieler: Johannes Knigge, Christian Eckhardt, Mike Lengemann Aufstellung SV Steinbach: Marco Motzkus - Sebastian Bott, Michael Rübe, Steffen Trabert, Fabian Wiegand - Alex Terentew, Petr Paliatka, Tobias Becker - Petr Kvaca (90. Jonas Krimmel), Florian Münkel, Julian Rohde (63. Andre van Leeuwen) Ergänzungsspieler: Nikolai Pappert Torfolge: 0:1 Florian Münkel (31.) Schiedsrichter: Thorsten Eick (Alsfeld) Zuschauer: 120 KFZ-Reparatur Willms Inh. Peter Willms Reparatur aller KFZ Marken & Anhänger Unfallinstandsetzung • Inspektion & Motorservice Auspuff & Bremsen Service • Zahnriemenwechsel Reifen Service Tel. 05625 / 925532 Mobil 0173/5354764 Leineweberstr. 5 34308 Bad Emstal-Balhorn

[close]

p. 6

6 Sander Höhe SSV verliert Torwart und Punkte Mit zehn Mann 0 : 2 gegen Tabellenführer Bad Emstal (Sand), 12. April 2015. Kein Vergleich zum Hinspiel, als im Oktober letzten Jahres frech aufspielende Sander mit einer beeindruckenden Leistung dem starken Tabellenführer aus Fulda Paroli boten und beim 0:0 verdient punkteten. Dennoch sahen 380 Zuschauer bei strahlendem Sonnenschein ein gutes Spiel bei dem der SSV am Ende mit 0:2 (0:1) den Kürzeren zog. Die Borussia kann damit langsam den Sekt für den Aufstieg kaltstellen, Sand hingegen muss nach nur zwei Siegen aus den letzten acht Partien kleinere Brötchen backen. Spielentscheidend könnte die Szene kurz vor der Halbzeit gewesen sein, als Fuldas Spielmacher Alexander Reith und Sands Torwart Johannes Schmeer im Strafraum zusammenprallten. Schiedsrichter Pascal Immig entschied auf Foulspiel, was Strafstoß und Platzverweis gegen den SSV zur Folge hatte. Bei seiner ersten Aktion hatte Mathias Opfermann, der von nun an das Tor der Platzherren hütete, keine Chance. Zu platziert war der Strafstoß von Fuldas Marcel Trägler (45.). Bis zur Führung der Domstädter war die taktisch geprägte Partie ausgeglichen. Chancen boten sich auf Seiten der Sander gerade in der Anfangsphase durch Alexander Sommer (11.) mit einem platzierten Distanzschuss und Tobias Oliev (14.), der in einer Eins-gegen-Eins-Situation an Fuldas Schlussmann Wolf scheiterte. Die Gäste besaßen ihre besten Möglichkeiten durch Marcel Trägler, dessen Freistoß aus 25 Metern (13.) knapp das Gehäuse verpasste und Dennis Müller (31.), dessen Schuss Johannes Schmeer mit einer Glanztat zunichtemachte. Wer dachte, dass der unangefochtene Tabellenführer in der zweiten Spielhälfte die Überzahl für sich nutzen könnte, sah sich getäuscht. Verhielten sich zehn aufopferungsvoll kämpfende Sander zunächst zurückhaltend, versuchten diese in den letzten zwanzig Spielminuten, angetrieben von den Zuschauern, nochmals ihr Glück in der Offensive, doch großartige Möglichkeiten zum Ausgleich boten sich nicht. Für die endgültige Entscheidung sorgte zwei Minuten vor Schluss der eingewechselte Jonathan Müller, der nach Konter für den 0:2-Endstand sorgte. „Der Situation um den gegebenen Elfer trauere ich nicht nach. Nach dem Platzverweis hat meine Mannschaft taktisch geordnet weitergespielt. Trotz nur vier Punkten aus den letzten vier Partien bin ich nach dem heutigen Spiel zuversichtlich, dass wir die Kurve nach oben kriegen“, so Sands Coach Peter Wefringhaus nach dem Spiel. Aufstellung SSV Sand 1910: Johannes Schmeer - Andre Wicke, Robert Garwardt, Alexander Sommer, Dennis Enzeroth Mike Lengemann, Christian Kellermann (44. Mathias Opfermann) - Simon Bernhardt (60. Serdar Bayrak), Steffen Bernhardt, Viktor Moskaltschuk (60. Marcel Wippel) - Tobias Oliev Ergänzungsspieler: Johannes Knigge, Christian Eckhardt, Bastian Schäfer Aufstellung SC Borussia Fulda: Tobias Wolf - Sasa Dimitrijevic, Roman Schad, Nikola Milankovic, Christopher Krause - Mark Jaksch, Cino Schwab - Dennis Müller (66. Daniel Schirmer), Alexander Reith (77. Jonathan Müller), Marcel Trägler (66. Marius Müller) - Matija Poredski Ergänzungsspieler: Daniel Freidhof Torfolge: 0:1 Marcel Trägler (45., FE), 0:2 Jonathan Müller (88.) Besonderes Vorkommnis: Rote Karte wegen Foulspiels gegen Johannes Schmeer (43., SSV) Schiedsrichter: Pascal Immig (Bad Sooden Allendorf) Zuschauer: 380

[close]

p. 7

Sander Höhe 7 Drückend überlegen und dennoch nur 0 : 0 Sand lässt zwei Punkte in Lehnerz liegen Fulda (Lehnerz), 19. April 2015. Der SSV tut sich nach der Winterpause unverändert schwer. Dies zeigte auch der Punktgewinn im Spitzenspiel bei der Hessenligareserve des TSV Lehnerz. 0:0 wie im Hinspiel. Auf den ersten Blick geht dies in Ordnung. Dennoch ist das Spiel, in dem der SSV zum dritten Mal in Folge ohne Treffer bleibt, bezeichnend für seine Formkrise. Schließ-lich gingen die Mannen von Trainer Peter Wefringhaus aus den letzten neun Partien nur zweimal als Sieger hervor. „Gerade in der ersten Halbzeit haben wir viel Aufwand betrieben und vieles richtig gemacht. Nur leider wurde dies nicht mit einem Tor belohnt. Das ist schon ärgerlich“, so Wefringhaus nach dem Spiel. Chancen in Hülle und Fülle boten sich den Gästen aus Bad Emstal, leider vergaßen diese jedoch ihre phasenweise drückende Überlegenheit in Zählbares zu verwandeln. Und dass sich so etwas rächt, ist eine alte Fußballerweisheit. 0:0 stand es schließlich auch nach 90 Minuten. Von Beginn an gingen die Sander heute entschlossen und druckvoller als zuletzt in das Spiel, waren klar spielbestimmend. Die erste Möglichkeit bot sich Torjäger Tobias Oliev nachdem ihn Steffen Bernhardt den Ball geschickt in den freien Raum spielt. Lehnerz aufmerksamer Schlussmann Kaiser kommt ihm allerdings zuvor (11.). Kurz darauf stimmen die wenigen mitgereisten Fans bereits den Torjubel an, als Oliev aus kurzer Distanz den Ball über die Torlinie drückt (18.). Schiedsrichter Leitschuh lässt jedoch weiter spielen. Danach ergeben sich weitere Chancen im Minutentakt durch Serdar Bayrak (23., 35., 41.), Tobias Oliev (30.), Viktor Moskaltschuk (33.), und Steffen Bernhardt (43.), allerdings ohne Erfolg. Nach wiederholtem Foulspiels schickte der Unparteiische Lehnerz Weldetnsae pünktlich zum Pausenpfiff vorzeitig zum Duschen. Mit einem Mann weniger stellten sich die Gastgeber im zweiten Spielabschnitt hinten rein und machten den Gästen das Spiel damit umso schwerer. Dennoch waren die Möglichkeiten für den SSV da. Erneut scheiterten Steffen Bernhardt (47.) sowie Oliev (51., 79.) nur knapp. Gelegenheiten für den TSV? Ja, die gab es auch. Erstmals in der 60. Spielminute, als Paul Hohmann mit Freistoß aus 20 Metern knapp das Gehäuse vom heute beschäftigungslosen Mathias Opfermann im Tor des SSV verfehlte. Und in der Schlussminute, als Dennis Sorg mit einer scharfen Hereingabe von der rechten Außenseite abschließend nochmals für Gefahr sorgte. Aufstellung TSV Lehnerz II: Benedikt Kaiser - Abdullah Say (88. Maximilian Vilmar), Maximili-an Balzer (46. Julian Pecks), Michael Scholz (73. Munir Tekleyes), Natnael Weldetnsae - Mi-chael Wiegand, Kemal Sarvan Dennis Sorg, Paul Hohmann, David Bettendorf Marek Weber Ergänzungsspieler: Christopher Treml, Hakan Kocatepe, Darius Giemza Aufstellung SSV Sand 1910: Mathias Opfermann - Andre Wicke (64. Dennis Enzeroth), Robert Garwardt, Alexander Sommer, Marcel Wippel - Christian Kellermann, Mike Lengemann - Serdar Bayrak, Steffen Bernhardt (58. Simon Bernhardt, 70. Jonas Kaczenski), Viktor Moskaltschuk - Tobias Oliev Tore: keine Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel gegen Natnael Weldetnasae (43., TSV Lehnerz) Schiedsrichter: Pierre Leitschuh (Barchfeld) Zuschauer: 80

[close]

p. 8

8 Sander Höhe Sander Hof Familie Kimm Karlsbader Str. 27, 34308 Bad Emstal Telefon (0 56 24) 99 66 00 • Telefax (0 56 24) 99 66 29 Rehbachklause Hotel - Restaurant mit saisonaler Küche Café mit Kuchen aus Mutters Backofen Sonnenterrasse - Biergarten Party-Service Tagungs- und Gesellschaftsräume Am Eschelberg 7 • 34549 Edertal-Rehbach • Tel. 05623 - 933878 Öffnungszeiten: 1. April - 31. Okt. täglich von 12.00 - 21.00 Uhr Ein echter Hingucker: Der Fan-Schal des SSV Sand Tabelle der Verbandsliga Hessen Nord Der Schal des SSV Sand 1910 e. V. kann bei Stephan Vogt von der SSVFanpage günstig erworben werden. Interesse geweckt? Dann einfach per E-Mail an info@ssv-fanpage.de bestellen. Gut spielen - schick aussehen. Ein Muss für jeden Sander Fan!

[close]

p. 9

Sander Höhe 9 Sperre nach Gelb-Rot Regelung gilt auch für Verbandsliga Es ist beschlossene Sache: Wenn im August die Saison 2015/16 beginnt, dann haben Gelb-Rote Karten in der Hessen- und Verbandsliga für die Übertäter unangenehmere Folgen als bisher. Der Vorstand des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) hat dies aktuell in seiner Sitzung beschlossen. Nach einer Gelb-Roten Karte wird der betroffene Spieler künftig für ein Spiel gesperrt. Damit gilt für die beiden oberen hessischen Ligen die gleiche Regel, die in den Profiligen sowie den meisten anderen Landesverbänden seit längerem Standard ist. Die Harmonisierung war der eine Grund für die Entscheidung, jedoch findet HFV-Präsident Rolf Hocke die Entscheidung auch fachlich richtig. „Die neue Regelung wird wohl abschreckend wirken und geht auch auf den Wunsch vieler Schiedsrichter zurück, die sich davon mehr Zurückhaltung in Zweikämpfen versprechen“, so die Ansicht von Hocke. Wie kommen die „Betreten verboten“Schilder in die Mitte des Rasens? Wenn ein Schizophrener mit Selbstmord droht ist das dann eine Geiselnahme? Hotel Stadt Baunatal Gastlichkeit mit Atmosphäre Ihr Haus für Familienfeier jeglicher Art sowie Tagungen und Seminare. Vier verschiedene Raumgrößen stehen Ihnen zur Verfügung von 10 bis 250 Personen. Gern stehen wir Ihnen jederzeit für Ihre Planung mit Rat und Tat zur Seite. Monika Kirbach und Daniela Gutenberg sowie das ganze Team freut sich auf Ihren Besuch Restaurant Titania • täglich ab 11.30 Uhr geöffnet • von Montag bis Samstag täglich wechselndes 3-Gang-Menü zum Preis von € 6,50 • jeden letzten Donnerstag im Monat Spanferkel an frischer Luft gegrillt mit Sauerkraut und Kartoffeln zum Preis von € 11,50 pro Person • Biergarten mit 60 Sitzplätzen bei schönem Wetter grillen wir jeden Dienstag und Donnerstag (oder auf Vorbestellung) für Sie Restaurant Bierbar Alte Schmiede • täglich ab 17.00 Uhr geöffnet • 4 Bundeskegelbahnen • Schnitzelkarte - zehn verschiedene Schnitzel mit Beilagen je € 7,00 • Radeberger Pils, Binding Naturtrüb, Sion Kölsch sowie Schöfferhofer Weizen frisch vom Fass Hotel Stadt Baunatal • Wilhelmshöher Str. 5 • 34225 Baunatal Telefon 05 61 / 94 88 - 0 • Telefax: 05 61 / 94 88 - 100 • www.hotel-stadt-baunatal.de

[close]

p. 10

10 Sander Höhe Kreisoberliga Hofgeismar/Wolfhagen Tabelle aktuell Alte Herren Kreisliga A Kassel Tabelle aktuell Blumenhaus Blu umenhaus & Garten-Landschaftsbau Ga arten-Landschaf ftsbau m Langen Garten 5 - 34308 Bad Emstal Am E Telefon Tele e efon 05624-419 T Telefax elefax e 05624-2381 05624-23 381 www.kimm-bademstal.de ww ww.kimm-badems kimm badems stal de stal.de e-mail: e-m mail: info@kimminfo@kimm-bademstal.de -bademstal.de Klein-Istanbul Restaurant - Kebap-Haus Nutzen Sie unseren telefonischen Bestell-Service 0 56 24 / 92 13 26 Am Rathaus 1 • 34308 Bad Emstal-Sand

[close]

p. 11

Sander Höhe 11 „Mit Libero hat man heutztage keinen Erfolg mehr“ „San Marino wird mit einer Viererkette spielen und mit einem Libero noch dazu. Das ist ja, wie wenn einer Gürtel trägt und Hosenträger obendrein. Doch es wird nicht viel nützen, die Hose rutscht doch.“ Im Gegensatz zu der von Johannes B. Kerner beschriebenen Mannschaft des „Fußballzwergs“ bei deren 0:6-Niederlage gegen Deutschland müssen sich heutzutage die meisten anderen Teams dafür entscheiden, ob sie einen „freien Mann“ in ihrer Hintermannschaft spielen lassen oder einer Abwehrkette vertrauen. Bei fast allen Mannschaften ist eine solche Entscheidung dabei längst zugunsten einer Dreier- oder Viererkette und gegen das Spiel mit Libero, das häufig als antiquiert und ineffizient angesehen wird, gefallen. Dabei konnten in den zurückliegenden Jahren mit einem Libero als Organisator der Abwehr durchaus beachtliche Erfolge erzielt werden. Obwohl bei der Weltmeisterschaft 1990 bereits die Mehrzahl aller Teams mit einer Abwehrkette operierte, gewann Deutschland mit Libero Klaus Augenthaler den Titel. Auch 1996 wurde Deutschland mit einem, zeitweise vor der Abwehr spielenden, Libero Matthias Sammer Europameister. 2001 gewann der FC Bayern München mit Libero die Champions Leaque und drei Jahre später siegte Griechenland mit Libero Traianos Dellas bei der Europameisterschaft in Portugal. Sao Paulo gewann mit einem zurückhängenden Mittelmann in der Dreierkette 2005 die FIFA-Clubweltmeisterschaft in Japan und 2006 wurde Ägypten mit Libero Afrikameister. Wie diese Beispiele verdeutlichen, lässt sich die häufig als altmodisch, überholt und wenig Erfolg versprechende Spielweise mit einem Libero als so erfolglos nun auch wieder nicht einordnen, wobei bislang keine wissenschaftliche Studie bekannt ist, die das Agieren mit einer Abwehrkette als effizienter ausgewiesen hätte als das mit Libero. Damit dürften die Worte von Jochen Bubenheim im diesbezüglichen Dialog mit Siggi Schäfer sicherlich wieder mehr an Gewicht bekommen. Vielleicht nutzen beide ja die Gelegenheit und setzen ihr Fachsimpeln wieder fort …? Eis-Café Cortina Kasseler Straße 22 Anwaltskanzlei Frank Ritter Rechtsanwalt und Schlichter Kasseler Straße 27 34308 Bad Emstal Tel: (0 56 24) 92 28 84 Fax: (0 56 24) 92 28 95 f.ritter@anwaltskanzlei-ritter.de www.anwaltskanzlei-ritter.de 34308 Bad Emstal Tel. 05624 - 926 381 LÖBER-SANDSTEINBRUCHBETRIEB SCHAUENBURG GMBH Büro: Wattenbergstraße 20 Bruchbetrieb: Zum Hegeholz 34270 Schauenburg-Martinhagen Tel. 05601 / 92 93 05 • Fax: 05601/92 93 06 www.loeber-sandsteinbruch.de anfrage@loeber-sandsteinbruch.de Unsere Leistungen - Trockenmauersteine - Sandsteinpflaster - Mutterboden - Baggerarbeiten - Abbrucharbeiten - Containerdienst Lieferservice Basalt - Kies- Sand Neu (gegen Gebühren) (auch Privathaushalte) Annahme während der Geschäftszeiten im Sandsteinbruchbetrieb Bauschutt - Grünabfälle -Erdreich Grabdenkmäler INNENEINRICHTUNG UND KONZEPTBAU Inh. Jochen Bollerhey Bildhauer- und Steinmetzmeister handwerkliche und polierte Grabmale, Einfassungen, Nachbeschriftungen, Umarbeitungen 34270 Schauenburg-Breitenbach Weidenweg 9 (Am Friedhof) Tel. 0 56 01 / 32 81

[close]

p. 12

12 Sander Höhe

[close]

p. 13

Sander Höhe 13

[close]

p. 14

14 Sander Höhe Kuriositäten rund um den Fußball. Tschernomorez Burgas - der erfolgloseste Erstligist der Welt: Der bulgarische Verein Tschernomorez Burgas stellte in 2006/07 in seiner bisher einzigen Saison in der höchsten Spielklasse eine einzigartige „Höchstleistung" auf: Die Mannschaft beendete den Wettbewerb in der A-Grupa mit minus zwei Punkten! In 30 Saisonspielen konnte Tschernomorez nur beim 0 : 0 gegen Litex Lovetsch einen Zähler ergattern. Leider aber wurden dem Klub wegen des Verstoßes gegen Lizenzbestimmungen drei Punkte abgezogen. PLANUNGSBÜRO UND BAUUNTERNEHMEN RUND UM DEN BAU ALLES AUS EINER HAND DIPL.ING. KEVIN LORENZ • INH. ARNO LORENZ DRESDENERSTRASSE 9 34308 BAD EMSTAL TEL: 05624/925722 MOBIL: 0173/5851720 FAX: 05624/920917 UNSERE GESCHÄFTSFELDER BASIEREN AUF: PLANUNG/ALTBAUSANIERUNG/UMBAUTEN/ NEUBAUTEN/FLIESEN-U.PFLASTERARBEITEN SONDERWÜNSCHE JEDERZEIT AUSFÜHRBAR SOLIDE ARBEIT UND SERIOSITÄT ZEICHNEN UNS AUS.

[close]

p. 15

Sander Höhe 15 Zum Schmunzeln Zwei Fans treffen sich. „Du meine Frau will sich scheiden lassen, wenn ich weiterhin jedes Wochenende zum Fußballplatz gehe.“ „Das ist aber sehr unangenehm.“ „Ja, allerdings, sie wird mir sehr fehlen.“ Das Nachwuchstalent zum Manager: „Wie hoch ist denn mein Gehalt?“ „Zunächst 15.000 Euro netto monatlich, später dann mehr.“ „Okay, dann komm ich später wieder!“ Sie: „Schatz, mit der neuen Brille siehst du echt hässlich aus!“ - „Ich habe doch gar keine neue Brille!“ „Aber ich!“ Ehefrau fragt ihren Mann: „Schatz, hast du schon mal einen zerknüllten 100-Euro-Schein gesehen?“ Der Mann: „Nein.“ Die Frau holt 100 Euro raus und zerknüllt den Schein. „Und hast du schon mal 500 Euro zerknüllt gesehen?“, fragt sie weiter. „Nein“, antwortet der Mann genervt. Die Frau holt einen 500-Euro-Schein aus dem Dekolleté und zerknüllt ihn. „Und hast du schon mal 40.000 Euro zerknüllt gesehen?“ Der Mann interessiert: „Nein habe ich nicht.“ - „Dann guck mal in die Garage!“ Anruf bei der Polizei: „Hier Müller, bei mir sind Einbrecher!“ Polizist: „Bleiben Sie ruhig, wir schicken eine Streife, sobald eine verfügbar ist.“ 20 Sekunden später ruft Müller wieder an: „Lassen Sie sich Zeit, ich habe die beiden erschossen!“ 3 Minuten später sind die Kripo, vier Funkstreifen, ein Rettungswagen und ein SEK-Kommando vor Ort. Keine Leichen. Der Einsatzleiter flucht: „Sie haben doch gesagt, hier gebe es Tote!“ - „Und Sie haben gesagt, Sie hätten niemand verfügbar!“ Vier Wochen nach der Hochzeit ruft Sabine weinend ihre Mutter an: „Mama, wir hatten unseren ersten Streit.“ Die Mutter: „Nicht schlimm, das kommt in der besten Ehe vor.“ Darauf die Tochter: „Ja, aber ich weiß nicht wohin mit der Leiche ...“ Gehen ein Portugiese, ein Grieche und ein Spanier in den Puff. Wer zahlt? Deutschland! Zwei Tafeln Schokolade fliegen durch einen dummen Zufall gemeinsam eine Treppe herunter. Unten angekommen sagt die eine Tafel mit schmerzverzerrtem Gesicht zur anderen: „O Mann, ich glaube, ich hab mir ‚ne Rippe gebrochen!“ Die andere antwortet: „Da hast du ja noch Glück gehabt! Ich bin voll auf die Nüsse geflogen!“ AUSZEICHNUNG FÜR MEISTERHAFTE KOMPETENZ! Frank Hofmann Automechanik und Elektrik Fritzlarer Straße 36 34311 Naumburg Tel. 05625 265 Fax 05625 7328 www.hofmann-kfz-naumburg.de www.facebook.com/ frank.hofmann.1675

[close]

Comments

no comments yet