Scheibenbremsen Koro IBS Indukont

 

Embed or link this publication

Description

Scheibenbremsen für industrielle Anwendungen

Popular Pages


p. 1

Scheibenbremsen für elektrohydraulische Hubgeräte

[close]

p. 2

Scheibenbremsen Industriebremsen · Hubgeräte · Drucköl-Pumpen · Kupplungen · Hydraulikpuffer · Zellstoffpuffer Schienenzangen · Seilrollen · Unterflaschen · Kranlaufräder · Schienenklemmen · Reparaturen · Service Funktionsprinzip: >> mit Federkraft bremsend >> mit Bremslüftgerät lüftend >> Bremsmoment einstellbar >> bei Stromausfall fällt Bremse > ein (fail‑safe Prinzip) Bauform: >> tangentiale Anordnung der Brems-> backenhebel >> Bremsfeder und Hubgerät seitlich stehend >> Bremsbackenhebel zweistegig, aus Stahl >> einstellbare Anschläge für Bremsbacken und Brems-> backenhebel Besondere Merkmale: >> Einbauabmessungen entsprechen dem Industriestandard, daher gesicherte Austauschbarkeit >> die Bremse ist in zwei Ausführungen lieferbar:> Rechtsausführung R (wie abgebildet)> Linksausführung L (spiegelbildlich) >> die tangentiale Anordnung der Bremsbacken-Hebel und ein stabiles Zangengestell erlauben hohe Bremsmomente ohne Bremsenquietschen >> ein großer Lüftspalt an den Bremsbelägen sowie einstellbare Festanschläge an Bremsbacken und Bremsbackenhebeln si‑ chern ein ausreichendes Abheben der Bremsbacken von der Bremsscheibe auch unter ungünstigen Betriebsbedingungen >> allseits geschlossenes Federrohr schützt die Bremsfeder vor Beschädigung und Verschmutzung >> Bremsmoment einstellbar, Bremsmomentskala mit Nm‑> Teilung >> 100% Eigenfertigung durch KoRo IBS Optionen und Zubehör: >> automatische Verschleißnachstellung AVN >> andere Bremsbelagqualitäten und Reibwerte >> nachschmierbare Lagerstellen >> Handlüfteinrichtungen >> Sonderlackierungen >> Endschalter und Überwachungseinrichtungen für Lüftstellung, Bremsbelagverschleiß, usw. Materialien: >> Alle tragenden Teile aus S355J2+N (St52-3) >> Alle Bolzen aus 1.4104 >> Zug-/Federzug-Stange aus V2A >> Vierkantbolzen, Kreuzstücke, Traversen aus V2A >> Schrauben, Mutter, Splinte aus V2A und verzinkt >> Alle Buchsen aus CuZn40Al2 (DIN 17660) KoRo IBS GmbH Stockumer Straße 28 58453 Witten (Germany) Tel. 0049 2302 70 78 7- 0 Fax 0049 2302 70 78 7-10 Mail: info@koro-ibs.de Web: www.koro-ibs.de

[close]

p. 3

Scheibenbremse Typ SBB für elektrohydraulische Hubgeräte nach DIN 15 430 Funktionsprinzip:     mit Federkraft bremsend mit Bremslüftgerät lüftend Bremsmoment einstellbar bei Stromausfall fällt Bremse ein (fail-safe Prinzip) Bauform:     tangentiale Anordnung der Bremsbacken-Hebel Bremsfeder und Hubgerät seitlich stehend Bremsbacken-Hebel zweistegig, aus Stahl einstellbare Anschläge für Bremsbacken und Bremsbacken-Hebel Besondere Merkmale:   Einbauabmessungen entsprechen dem Industriestandard, daher gesicherte Austauschbarkeit die Bremse ist in zwei Ausführungen lieferbar: o Rechtsausführung R (wie abgebildet) o Linksausführung L (spiegelbildlich) die tangentiale Anordnung der Bremsbacken-Hebel und ein stabiles Zangengestell erlauben hohe Bremsmomente ohne Bremsenquietschen ein großer Lüftspalt an den Bremsbelägen sowie einstellbare Festanschläge an Bremsbacken und Bremsbacken-Hebeln sichern ein ausreichendes Abheben der Bremsbacken von der Bremsscheibe auch unter ungünstigen Betriebsbedingungen allseits geschlossenes Federrohr schützt die Bremsfeder vor Beschädigung und Verschmutzung Bremsmoment einstellbar, Bremsmomentskala mit Nm-Teilung 100% Eigenfertigung durch KoRo IBS      Optionen und Zubehör:       automatische Verschleißnachstellung AVN andere Bremsbelagqualitäten und Reibwerte nachschmierbare Lagerstellen Handlüfteinrichtungen Sonderlackierungen Endschalter und Überwachungseinrichtungen für Lüftstellung, Bremsbelagverschleiß, usw. Materialien:       Alle tragenden Teile aus S355J2+N (St52-3) Alle Bolzen aus 1.4104 Zug- Federzug-Stange aus V2A Vierkantbolzen, Kreuzstücke, Traversen aus V2A Schrauben, Mutter, Splinte aus V2A und verzinkt Alle Buchsen aus CuZn40Al2 (DIN 17660) www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140120 Kapitel 05 Seite 1 von 6

[close]

p. 4

Scheibenbremse Typ SBB für elektrohydraulische Hubgeräte nach DIN 15 430 Draufsicht Grundplatte / Schnitt Federrohr - ohne Bremsbacken-Hebel u. Gelenke - Die Abbildungen zeigen die Bremse in RechtsAusführung R. Die Links-Ausführung L ist spiegelbildlich aufgebaut. Wahlweise können Lüftgeräte eingebaut werden, die um 90° gedreht sind. Geänderte Abmessungen für diesen Fall auf Anfrage! Anmerkungen zur nachfolgenden Datentafel: 1) Die unterschiedlichen Betriebsfaktoren wie Gleitgeschwindigkeit, Flächenpressung, thermische Belastung, Reibflächenzustand, Bremstrommelwerkstoff und die Umgebungsbedingungen können den Reibwert µ beeinflussen. Sie sollten daher bei der Auslegung der Bremse zusätzlich zu den Richtlinien der DIN 15 434 beachtet werden. Die angegebenen Bremsmomente gelten für dynamisches Bremsen bei betriebswarmer Bremse und Gleitgeschwindigkeiten bis 25 m/s. Die Betriebstemperatur für organische Beläge darf 250° C nicht überschreiten Ohne Hubgerät 2) www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140120 Kapitel 05 Seite 2 von 6

[close]

p. 5

Scheibenbremse Typ SBB für elektrohydraulische Hubgeräte nach DIN 15 430 Technische Daten Abmessungen in mm Hubgerät Ed 230/50 Ed 300/50 Ed 500/60 Ed 800/60 A Baugröße SBB 1 A2 max A1 max max A3 B max B3 B4 B5 max C max C3 260 260 D3 H I1 I2 K2 M N Q 470 465 500 500 195 275 270 305 305 125 312 312 340 340 250 20 285 660 270 270 18 230 80 180 120 300 100 15 Bremsscheibe Größe SBB 1 SBB 1 SBB 1 SBB 1 SBB1 SBB1 SBB1 D2 315 355 400 450 500 560 630 B1 30 30 30 30 30 30 30 D1 237 277 322 372 422 482 552 D4 Bremsbelag max Gewicht [kg] 2) 60 60 60 60 60 60 60 max. Bremsmoment in Nm, µ = 0,4 1) Ed 230/50 300 350 405 465 525 600 690 Ed 300/50 390 455 525 605 685 780 900 Ed 500/60 760 890 1030 1190 1350 1540 1760 Ed 800/60 1200 1400 1600 1850 2100 2400 2750 E 118 138 160 185 210 240 275 K1 58 78 100 125 150 180 215 B2 76 76 76 76 76 76 76 AB [cm²] 105 105 105 105 105 105 105 120 160 205 255 305 365 435 Baugröße SBB 2 Hubgerät Ed 500/60 Ed 800/60 Ed 1250/60 Ed 2000/60 A max A1 max A2 max A3 B max B3 B4 B5 max C max C3 D3 H I1 I2 K2 M N Q 615 615 255 605 605 360 360 165 350 350 Bremsscheibe 366 366 300 405 405 Bremsbelag max 20 360 870 350 22 280 130 130 140 310 150 18 Gewicht [kg] 2) 130 130 130 130 130 130 max. Bremsmoment in Nm, µ = 0,4 1) Ed 500/60 1050 1195 1375 1575 1810 2100 Ed 800/60 1670 1900 2180 2500 2870 3320 Ed Ed 1250/60 2000/60 2560 2910 3340 3830 4400 5100 4050 4600 5300 6100 7000 8100 Größe SBB 2 SBB 2 SBB 2 SBB 2 SBB 2 SBB 2 D2 450 500 560 630 710 800 B1 30 30 30 30 30 30 D1 359 409 469 539 619 709 D4 E 173 198 228 263 303 348 K1 105 130 160 195 235 280 B2 100 100 100 100 100 100 AB [cm²] 194 194 194 194 194 194 196 246 306 376 456 546 Baugröße SBB 3 Hubgerät Ed 1250/60 Ed 2000/60 620 285 Ed 3000/60 (625) (290) Ed 3000/120 Bremsscheibe Größe SBB 3 SBB 3 SBB 3 SBB 3 1) A max A1 max A2 max A3 B max B3 B4 B5 max C max C3 D3 H I1 I2 K2 M N Q 335 190 (195) 472 370 30 436 1090 495 27 370 180 180 160 450 225 22 Bremsbelag max Gewicht [kg] 2) 265 265 265 265 max. Bremsmoment in Nm, µ = 0,4 1) Ed Ed 1250/60 2000/60 3520 4070 4680 5350 5700 6600 7600 8650 Ed 3000/60 8550 9900 11380 13000 Ed 3000/120 10100 11650 13400 15200 D2 630 710 800 900 B1 30 30 30 30 D1 520 600 690 790 D4 E 256 296 341 391 K1 170 210 255 305 B2 125 125 125 125 AB [cm²] 309 309 309 309 305 385 475 575 Lüftspalt je Belagträger ca. 1,5 mm www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140120 Kapitel 05 Seite 3 von 6

[close]

p. 6

Scheibenbremse Typ SBB für elektrohydraulische Hubgeräte nach DIN 15 430 AVN - Automatische Verschleißnachstellung AVN Verschleißnachstellung zur Kompensierung des Belagverschleißes Der notwendige Resthub des Lüftgerätes wird dabei gewährleistet. Die Nachstellung dient zum Ausgleich des Belagverschleißes. HL - Handlüftung SM - Schmierung Handlüfthebel zum Öffnen der Bremse Der Handlüfthebel dient im Not- oder Servicefall zum manuellen Lüften der Bremse. Die Hebelvorrichtung ist aus Sicherheitsaspekten so konzipiert, dass der Hebel bei montiertem Lüftgerät nicht „einrastet“, um nicht versehentlich die Bremse in der geöffneten Stellung zu blockieren. Nachschmierbare Lagerstellen Traversen aus nichtrostendem säurebeständigem Werkstoff 1.4301 und Bolzen aus nichtrostendem Werkstoff 1.4104 mit Flachschmiernippeln zum Nachschmieren von gelagerten Lagerstellen aus CuZn40Al2. www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140120 Kapitel 05 Seite 4 von 6

[close]

p. 7

Scheibenbremse Typ SBB für elektrohydraulische Hubgeräte nach DIN 15 430 ME - mechanische Endschalter Endschalter zur Bremsenkontrolle Die Endschalter-Baugruppe dient zur Überwachung der Bremse in 3 Positionen: Bremse „geöffnet“ Bremse „geschlossen“ Bremse „nachstellen“. Endschalter sind Die Schaltpositionen der werksseitig eingestellt. IE - induktiver Endschalter Endschalter zur Bremsenkontrolle Der Endschalter dient zur Überwachung der Bremse in der Position: Bremse „geöffnet“ der Endschalter sind Die Schaltpositionen werksseitig eingestellt. www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140120 Kapitel 05 Seite 5 von 6

[close]

p. 8

Scheibenbremse Typ SBB für elektrohydraulische Hubgeräte nach DIN 15 430 Bitte geben Sie bei Bestellung an:         Stückzahl Baugröße, Hubgerättyp und -größe Ausführung rechts (R) oder links (L) automatische Verschleißnachstellung (AVN) Bremsscheibengröße Reibwert (Standard: µ = 0,4) erforderliches Bremsmoment (soweit bekannt) Betriebsspannung des Lüftgerätes (Standard: 400 V, 50 Hz) Bestellbeispiel: 6 Stück SBB 2 D630 x 30 R 1250/60 AVN µ = 0,4 - 3830 Nm mit Ed 1250/60 – 400 V, 50 Hz www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140120 Kapitel 05 Seite 6 von 6

[close]

p. 9

Belagträger, Beläge, Bremsscheiben und Naben nach DIN 15 432 und DIN 15 436

[close]

p. 10

Belagträger, Beläge, Bremsscheiben und Naben nach DIN 15 432 und DIN 15 436 Industriebremsen · Hubgeräte · Drucköl-Pumpen · Kupplungen · Hydraulikpuffer · Zellstoffpuffer Schienenzangen · Seilrollen · Unterflaschen · Kranlaufräder · Schienenklemmen · Reparaturen · Service Belagträger Mit aufgeklebten Bremsbelägen nach DIN 15 436 Ausführung: >> SBB1 >> SBB2 >> SBB3 Bremsbeläge Ausführung: >> SBB-51 >> SBB-SM SBB-51. Bremsseite und Kontaktflächen geschliffen, hochverdichtet, zähhart, formgepresst, grau-schwarz, asbestfrei. SBB-SM. Formgepresst Sintermetall-Reibwerkstoff auf Basis von NE-Metallen und speziellen metallfreien, anorganischen Komponenten zur Steuerung der reibphysikalischen Eigenschaften, extrem verschleißfest, sehr Gegenmaterial schonend, kein Stick-Slip Effekt. Bremsscheiben Bremscheiben nach DIN 15 432 für SBB Betriebsbremsen.> Ausführung mit und ohne Nabe. Ausführung: >> aus Stahl St52-3 aus dem Vollen bearbeitet >> Sonderbremsscheiben KoRo IBS GmbH Stockumer Straße 28 58453 Witten (Germany) Tel. 0049 2302 70 78 7- 0 Fax 0049 2302 70 78 7-10 Mail: info@koro-ibs.de Web: www.koro-ibs.de

[close]

p. 11

Bremsscheiben Belagträger mit Belag Bremsbelag Bremsbelagträger Abmessungen in [mm] Bremsbelagträger für Scheibenbremsen Größe SBB 1 SBB 2 SBB 3 a2 160 – 0.2 230 – 0.2 300 – 0.2 a3 148  0.3 212  0.3 275  0.3 b2 80 100 130 b3 9.0 9.0 22.0 c1 10 12 15 d3 M8 M8 M8 t 6 8 10 www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140106 Kapitel 07 Seite 1 von 5

[close]

p. 12

Bremsscheiben Bremsscheibenbelag Typ SBB-51 Materialbeschreibung Bremsseite und Kontaktflächen geschliffen, hochverdichtet, zähhart, formgepresst, grau-schwarz, asbestfrei. Empfohlene Einsatzgebiete Hochbelastete Kupplungen und Bremsen. Industriescheibenbremsen. Technische Daten Mittlerer dyn. Reibwert µ (trocken)___________________________________________ ca. 0,45 Empfohlener Beanspruchungsbereich a) p max [daN/cm²] __________________________________________________________ 25 b) v max [m/s] ______________________________________________________________ 50 Max. zulässige Temperaturen [°C] a) für Dauerbetrieb__________________________________________________________ 350 b) kurzzeitig _______________________________________________________________ 600 spezifische Produktdaten bei 20°C Härte (DIN 53456 [daN/cm²])_______________________________________________ ca. 900 Zugfestigkeit (DIN 53455 [daN/cm²]) _________________________________________ ca. 180 Schlagzähigkeit (DIN 53453 [daNcm/cm²]) _____________________________________ ca. 15 spezifische Gewicht (DIN 53479 [g/cm²]) ________________________________________ 3,27 Klebefähigkeit ______________________________________________________________ gut Belagmaterial ist für Trocken- und Öllauf geeignet Die maximal zulässigen Belastungen sollten nicht gleichzeitig auftreten. Unsere Druckschriften sollen nach bestem Wissen beraten. Bei der Vielseitigkeit der Einsatzmöglichkeiten kann eine Gewähr nicht übernommen werden. Aus Teilbelagprüfungen ermittelte Reibwertkoeffizienten sind insbesondere hinsichtlich der Reibwerthöhe nicht ungeprüft in die Praxis zu übertragen. v=6m/s T=150°C Anpressdruck daN/cm² Temperatur °C Dauerbremsung v=6m/s p=6 daN/cm² p=6 daN/cm² T=150°C Gleitgeschwindigkeit m/s Temperatur °C spez. Verschleiß v=15m/s p=5 daN/cm² www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140106 Kapitel 07 Seite 2 von 5

[close]

p. 13

Bremsscheiben Bremsscheibenbelag Typ SBB-SM Materialbeschreibung Formgepresster Sintermetall-Reibwerkstoff auf Basis von NE-Metallen und speziellen metallfreien, anorganischen Komponenten zur Steuerung der reibphysikalischen Eigenschaften, extrem verschleißfest, sehr Gegenmaterial schonend, kein Stick-Slip Effekt Anwendungsgebiete Hochtemperatur belastete Scheibenbremsen und Kupplungen für Industrie, Schienenfahrzeuge, Windkraftanlagen, Competition Racing Auto / Motorrad / Formula Fahrzeuge Technische Daten: Mittlerer Reibwert µ (trocken) Dynamisch ________________________________________________________ 0,45 statisch___________________________________________________________ 0,50 Zulässige Flächenpressung dynamisch [N/mm²] Dauer ___________________________________________________________ 12-20 kurzzeitig ___________________________________________________________ 45 statisch____________________________________________________________ 200 Zulässige Gleitgeschwindigkeit [m/s] Dauer ______________________________________________________________ 90 kurzzeitig __________________________________________________________ 110 Zulässige Temperatur [°C] Dauer _____________________________________________________________ 950 kurzzeitig _________________________________________________________ 1150 spezifische Produktdaten bei 20°C Zugfestigkeit [N/mm²]__________________________________________________ 10 spezifischer Verschleiß [cm³/kWh]______________________________________ 0,10 spezifisches Gewicht [g/cm³] ___________________________________________ 5,2 Empfohlenes Gegenmaterial für die Bremsbeläge: Stahl ab ST 37, Grauguss, Sphäroguss. Die Befestigungsmöglichkeiten sind bei der intermetallischen Anwendung die Lötverbindung, bei mechanischer das Schrauben oder Nieten. Belagmaterial ist für Trocken- und Öllauf geeignet. Die Angaben dieses Datenblattes sind aus Teilbelagprüfungen ermittelt worden und stellen Mittelwerte dar. Die maximal zulässigen Belastungen sollten nicht gleichzeitig auftreten. Bei Neuentwicklungen bzw. Qualitätsumstellungen empfehlen wir, die Eignung der Belagqualität durch Versuche festzustellen. www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140106 Kapitel 07 Seite 3 von 5

[close]

p. 14

Bremsscheiben Bremsscheibe mit Nabe Abmessungen in [mm] d2 Grenz- b1 abmaße 315 355 400 450 500 560 630 710 800 900 1000 1) 3) d3 d46) Vor* 2) max. bohrung d6 d7 H7/f7 Bohrung 10.5 13 17 17 21 21 21 25 25 25 25 d8 Anzahl Schrauben 9 9 9 12 12 12 12 12 12 12 12 Schrauben Gewinde M10 M12 M16 M16 M20 M20 M20 M24 M24 M24 M24 d9 4) t M10 M12 M16 M16 M20 M20 M20 M24 M24 M24 M24 0.3 0.3 0.4 0.4 0.4 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 Anzugsmoment je Schraube in Nm 5) 51 89 215 215 420 420 420 725 725 725 725 0.2 0.2 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 0.5 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 30 175 200 220 250 280 310 350 390 440 500 560 37 46 51 56 66 75 75 95 95 120 120 60 60 80 80 80 80 80 90 105 125 140 85 105 115 120 160 160 170 195 220 220 220 100 146 100 190 100 125 190 100 125 205 120 140 230 120 140 260 140 160 260 140 160 260 Länge l1 nach vorhandenem Wellenende, z.B. Getriebewellenende nach DIN 748 Teil 1, festlegen. Längentoleranzen nach DIN 7151 – unteres Grenzabmaß 0, oberes Grenzabmaß IT 14. Paßfedernut nach DIN 6885 Teil 1 bevorzugt verwenden Allgemeintoleranz nach DIN 7168 - m Zum Abdrücken beim Bremsscheibenwechsel werden 3 Bohrungen mit Gewinde d9 um 120° symmetrisch versetzt in der Bremsscheibe im Lochkreis d6 angeordnet Durchgangsschrauben der Festigkeitsklasse 8.8 mit Drehmomentschlüssel auf die angegebenen Werte vorgespannt Toleranz der Fertigbohrung - H7 2) 3) 4) 5) 6) www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140106 Kapitel 07 Seite 4 von 5

[close]

p. 15

Bremsscheiben Anfragebogen Bremsscheibe mit Nabe Bremsscheibe mit Nabe nach DIN 15 431 Erforderliche Daten in mm: Bremsscheibe: Ausführung:  massiv  innenbelüftet Maß für d2: _____________________________________________________________________________ Maß für d3: _____________________________________________________________________________ Maß für d6: _____________________________________________________________________________ Maß für d7: _____________________________________________________________________________ Nabe: Maß für d4: _____________________________________________________________________________ Maß für d6: ________________________________ wie Bremsscheibe _____________________________ Maß für d7: ________________________________ wie Bremsscheibe _____________________________ www.indukont.at Änderungen vorbehalten V.10/140106 Kapitel 07 Seite 5 von 5

[close]

Comments

no comments yet