TSF Schaufenster Nr. 107

 

Embed or link this publication

Description

TSF Schaufenster Nr. 107

Popular Pages


p. 1

DER SPORTVEREIN Nr. 107 / 19. Jahrgang - März 2015 Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der TSF Welzheim 1863 e.V., liebe Sportkameraden, „Glaube bewegt“ das ist das Motto der Sportregion Stuttgart für das Jahr 2015, das von der Ausrichtung des evangelischen Kirchentags in Stuttgart (3. bis 7. Juni 2015) inspiriert wurde. Es ist ein sperriges Motto in einer Zeit in der die christlichen Kirchen hierzulande durch Austritte geplagt sind und der Glaube an Gott durch religiöse Eiferer zu Kriegen und unmenschlichen Anschlägen führt. Diese Aussagen der verschiedensten Menschen der Sportregion machen klar, wie unterschiedlich alle dieses Motto auffassen. Manche sind von einem tiefen Glauben an Gott getragen, andere sprechen von einer „meditativen Wirkung“ und dadurch einer Verbindung „zum Göttlichen“ durch den Sport. Viele verstehen das Motto als eine Aufforderung an sich selbst zu glauben. Auch der Glaube an die vielfältige positive Wirkung des Sports wird thematisiert, die Entwicklung von Tugenden wie Disziplin und Fairness werden dem Sport zugeschrieben. Durch die vielen Zitate wird ein Motto, das sich zunächst so sperrig darstellt und eigentlich in unserer Gesellschaft ein Tabuthema oder mindestens eine Privatangelegenheit ist mit Leben erfüllt. Aus diesen unerwarteten Blickrichtungen wird ein Thema auf einmal wirklich interessant und wird aus der religiösen Ecke herausgeholt. Wir werden im Laufe des Jahres einige herausragende Zitate auf unserer Homepage und im Schaufenster veröffentlichen. Nachzulesen sind alle Zitate auf http://www.sportregion-stuttgart. de/daranglaubeich. Jeden Tag gibt es ein neues Zitat, 365 Zitate für das ganze Jahr 2015. Gemeinsam nicht einsam Das war der Titel des Sport-Talks in der Barbara-Künkelin-Halle in Schorndorf im vergangenen November. Es ging um das Thema Inklusion im Sport. Auch ein TSF Sportler saß mit auf dem Podium, unser kleiner großer Star der Leichtathletik Niko Kappel diskutierte munter mit. Doch schon lange vor diesem Gespräch hatte sich ein Stück Inklusion in den TSF Sport geschlichen. Schon 2011 fand ein Sport- und Spielfest für Behinderte und Nichtbehinderte in Welzheim statt, das von der Leichtathletik-Abteilung organisiert worden war. Seit letzten Sommer trainiert eine Gruppe behinderter Sportler mit viel Spaß und großem Eifer bei den Leichtathleten mit. Leider musste die Gruppe auf Grund fehlender Hallenkapazitäten im Winter ihr Training unterbrechen, aber sobald es die Witterung ermöglicht, werden die Jungs das Training wieder aufnehmen. Für den Vorstand der TSF war dies ein Anlass sich mit dem Thema der Gleichbehandlung aller Sportler zu befassen. Ziel war es, das breit gefächerte Angebot an Sportarten die die TSF zu bieten haben auch für Behinderte zugänglich zu machen. Thomas Kappel, der die behinderten Sportler im vergangenen Jahr trainiert hat, wurde vom Ausschuss zum TSF-Beauftragten für den Behinderten- und Rehabilitationssport gewählt. Er soll Ansprechpartner für behinderte Sportler sein und ihnen die Integration in die verschiedenen Abteilungen der TSF ermöglichen. Teamfoto Wettbewerb An unserem Teamfotowettbewerb haben sich 13 Teams beteiligt. Seit Anfang Februar kann über die Fotos auf der TSF Homepage online abgestimmt werden. Alle, die nicht im Internet abstimmen wollen, können dies auch in der Schalterhalle der Volksbank Welzheim tun. Eine allerletzte Gelegenheit zur Abgabe der Stimme ist dann die Generalversammlung der TSF Welzheim 1863 e.V. am 20. März in der Hohly Halle. Auch dort kann man die Fotos nochmal sehen und abstimmen. Am Ende der Generalversammlung wird das mit Spannung erwartete Ergebnis bekanntgegeben werden. Einladung Ich möchte alle Mitglieder, Freunde und Förderer der TSF Welzheim ganz herzlich zur Generalversammlung am 20. März einladen. Das ganze Vorstandsteam, die Abteilungsleiter der einzelnen Abteilungen und natürlich das Team der Geschäftsstelle freuen sich, an diesem Abend viele Mitglieder und Freunde der TSF begrüßen zu können. Nach dem offiziellen Teil wird bei Getränken und Häppchen noch Gelegenheit zu Gesprächen sein. Petra Schütte Vorstandsvorsitzende TSF TEAMFOTO Die Abstimmung In dieser Ausgabe des TSF Schaufensters finden Sie die Beiträge der einzelnen Abteilungen zu dem Wettbewerb. Sie können Ihren Favoriten online unter www.tsfwelzheim.de oder per Stimmzettel in der Schalterhalle der Volksbank Welzheim noch bis 18.03.2015 wählen. Die Preisverleihung findet an der Generalversammlung 2015 statt. Dennoch hat sich die Sportregion dafür entschieden. In einer Internetaktion sind Menschen der Sportregion Stuttgart aufgefordert mitzuteilen, woran sie glauben, was sie beim Sport motiviert und welche Bräuche sie haben, die ihnen Glück bringen sollen. Ziel ist es, ein ganzes Jahr lang jeden Tag eine kreative Aussage zu verschiedenen Aspekten des Glaubens im Sport einzufangen.

[close]

p. 2

DER SPORTVEREIN Nr. 107 / 19. Jahrgang - März 2015 Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der TSF Welzheim 1863 e.V., liebe Sportkameraden, „Glaube bewegt“ das ist das Motto der Sportregion Stuttgart für das Jahr 2015, das von der Ausrichtung des evangelischen Kirchentags in Stuttgart (3. bis 7. Juni 2015) inspiriert wurde. Es ist ein sperriges Motto in einer Zeit in der die christlichen Kirchen hierzulande durch Austritte geplagt sind und der Glaube an Gott durch religiöse Eiferer zu Kriegen und unmenschlichen Anschlägen führt. Diese Aussagen der verschiedensten Menschen der Sportregion machen klar, wie unterschiedlich alle dieses Motto auffassen. Manche sind von einem tiefen Glauben an Gott getragen, andere sprechen von einer „meditativen Wirkung“ und dadurch einer Verbindung „zum Göttlichen“ durch den Sport. Viele verstehen das Motto als eine Aufforderung an sich selbst zu glauben. Auch der Glaube an die vielfältige positive Wirkung des Sports wird thematisiert, die Entwicklung von Tugenden wie Disziplin und Fairness werden dem Sport zugeschrieben. Durch die vielen Zitate wird ein Motto, das sich zunächst so sperrig darstellt und eigentlich in unserer Gesellschaft ein Tabuthema oder mindestens eine Privatangelegenheit ist mit Leben erfüllt. Aus diesen unerwarteten Blickrichtungen wird ein Thema auf einmal wirklich interessant und wird aus der religiösen Ecke herausgeholt. Wir werden im Laufe des Jahres einige herausragende Zitate auf unserer Homepage und im Schaufenster veröffentlichen. Nachzulesen sind alle Zitate auf http://www.sportregion-stuttgart. de/daranglaubeich. Jeden Tag gibt es ein neues Zitat, 365 Zitate für das ganze Jahr 2015. Gemeinsam nicht einsam Das war der Titel des Sport-Talks in der Barbara-Künkelin-Halle in Schorndorf im vergangenen November. Es ging um das Thema Inklusion im Sport. Auch ein TSF Sportler saß mit auf dem Podium, unser kleiner großer Star der Leichtathletik Niko Kappel diskutierte munter mit. Doch schon lange vor diesem Gespräch hatte sich ein Stück Inklusion in den TSF Sport geschlichen. Schon 2011 fand ein Sport- und Spielfest für Behinderte und Nichtbehinderte in Welzheim statt, das von der Leichtathletik-Abteilung organisiert worden war. Seit letzten Sommer trainiert eine Gruppe behinderter Sportler mit viel Spaß und großem Eifer bei den Leichtathleten mit. Leider musste die Gruppe auf Grund fehlender Hallenkapazitäten im Winter ihr Training unterbrechen, aber sobald es die Witterung ermöglicht, werden die Jungs das Training wieder aufnehmen. Für den Vorstand der TSF war dies ein Anlass sich mit dem Thema der Gleichbehandlung aller Sportler zu befassen. Ziel war es, das breit gefächerte Angebot an Sportarten die die TSF zu bieten haben auch für Behinderte zugänglich zu machen. Thomas Kappel, der die behinderten Sportler im vergangenen Jahr trainiert hat, wurde vom Ausschuss zum TSF-Beauftragten für den Behinderten- und Rehabilitationssport gewählt. Er soll Ansprechpartner für behinderte Sportler sein und ihnen die Integration in die verschiedenen Abteilungen der TSF ermöglichen. Teamfoto Wettbewerb An unserem Teamfotowettbewerb haben sich 13 Teams beteiligt. Seit Anfang Februar kann über die Fotos auf der TSF Homepage online abgestimmt werden. Alle, die nicht im Internet abstimmen wollen, können dies auch in der Schalterhalle der Volksbank Welzheim tun. Eine allerletzte Gelegenheit zur Abgabe der Stimme ist dann die Generalversammlung der TSF Welzheim 1863 e.V. am 20. März in der Hohly Halle. Auch dort kann man die Fotos nochmal sehen und abstimmen. Am Ende der Generalversammlung wird das mit Spannung erwartete Ergebnis bekanntgegeben werden. Einladung Ich möchte alle Mitglieder, Freunde und Förderer der TSF Welzheim ganz herzlich zur Generalversammlung am 20. März einladen. Das ganze Vorstandsteam, die Abteilungsleiter der einzelnen Abteilungen und natürlich das Team der Geschäftsstelle freuen sich, an diesem Abend viele Mitglieder und Freunde der TSF begrüßen zu können. Nach dem offiziellen Teil wird bei Getränken und Häppchen noch Gelegenheit zu Gesprächen sein. Petra Schütte Vorstandsvorsitzende TSF TEAMFOTO Die Abstimmung In dieser Ausgabe des TSF Schaufensters finden Sie die Beiträge der einzelnen Abteilungen zu dem Wettbewerb. Sie können Ihren Favoriten online unter www.tsfwelzheim.de oder per Stimmzettel in der Schalterhalle der Volksbank Welzheim noch bis 18.03.2015 wählen. Die Preisverleihung findet an der Generalversammlung 2015 statt. Dennoch hat sich die Sportregion dafür entschieden. In einer Internetaktion sind Menschen der Sportregion Stuttgart aufgefordert mitzuteilen, woran sie glauben, was sie beim Sport motiviert und welche Bräuche sie haben, die ihnen Glück bringen sollen. Ziel ist es, ein ganzes Jahr lang jeden Tag eine kreative Aussage zu verschiedenen Aspekten des Glaubens im Sport einzufangen.

[close]

p. 3

Seite 2 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Basketball ˇ ˇ Abteilungsleiter Samet Tan Unlu Klammernweg 10 / 73614 Schorndorf Telefon 07181 9377825 Ausgabe 107 Badminton Jahresbericht 2014 B&B Badminton Auf Grund der geringen Hallenkapazität konnten wir leider keine neuen Mitglieder aufnehmen. Es wird nach Möglichkeiten gesucht, um die zur Verfügung stehende Hallenfläche noch besser auszunutzen. In der Abteilungsleitung ist Hartmut Hämmerle von seinem Posten als 2. Abteilungsleiter aus beruflichen Gründen zurückgetreten. Mit Jochen Hudelmaier wurde schnell ein Ersatz gefunden. Wir möchten Hartmut auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für seinen Einsatz danken. Für 2015 ist eine Teilnahme an einem Hobbyturnier angedacht und ein Ausflug nach München. Unser Training findet für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre immer donnerstags von 20:00 – 22:00 in der Hofgartenhalle statt. Ansprechpartner Badminton Tibor Schoblocher Finkenstraße 47 / Telefon 495069 Jahresbericht 2014 B&B Basketball 2014 war alles in allem ein recht ruhiges und entspanntes Jahr für die TSF-Basketballabteilung. Da die Rahmenbedingungen für einen Ligabetrieb nicht gegeben waren bzw. die Anforderungen dafür nicht bewerkstelligt werden konnten (Meldung einer Mannschaft, aktuelle Linienführung in der Halle, fehlende Schiedsrichter und Kampfgericht bei Heimspielen) wurde der Schwerpunkt wieder auf das Training alleine gesetzt. Um neuen Schwung und neue Ideen ins Training einzubringen wurde beschlossen, das Jugendtraining am Dienstag in der Hofgartenhalle in jüngere Hände abzugeben. In Benni Altmann wurde der ideale Ersatz als Trainer gefunden, der auch gleich mit Feuereifer und Engagement an die Sache ging. Schon nach kurzer Zeit bot er seinen Schützlingen ein abwechslungsreiches Training mit Taktik, Konditionstraining und Festigung der Grundkenntnisse an. Leider war dieser Glücksgriff nur von kurzer Dauer. Berufsbedingt musste Benni Altmann den Welzheimer Wald im Herbst verlassen. Nun war guter Rat teuer, wer das Jugendtraining übernehmen könnte. In Peter Bratsch wurde der richtige Nachfolger gefunden. Er gehört der Basketball-Abteilung schon seit vielen Jahren an, hatte bereits die erste ins Leben gerufene MädchenJugendmannschaft und gemeinsam mit Abteilungsleiter Markus Pfänder die Herrenmannschaft trainiert. Trotz des erneuten Trainerwechsels sind die Jugendlichen mit Feuereifer bei der Sache und das Training am Dienstag ist immer gut besucht. Leider stimmt dieser Zustand die Abteilungsleitung nachdenklich, da das Training unter erschwerten Umständen stattfinden muss. Leider ist die Hallenkapazität dafür zu knapp bemessen. Durch Gespräche mit dem TSF-Vorstand erhofft man sich längerfristig eine Besserung der Situation. Das Erwachsenen-Training am Freitagabend in der Bauknecht-Halle hat sich im Laufe der letzten Monate prächtig entwickelt. In Spitzenzeiten kämpfen bis zu 12 größtenteils Herren um den roten Ball. Viele ehemalige Basketballer der ersten Stunde, die bei der Gründung der jungen Abteilung schon mit dabei waren, haben wieder Lust am Spiel und der Korbjagd verspürt und gefunden. Leider hat man in der Bauknechthalle auch die gleiche Situation wie bei der Jugend. Man muss mit dem knappen Raum vorlieb nehmen, den die Halle bietet. Entspannt lief das Jahr im Sinne von keinen Verletzungen und keinen Sonderschichten oder Arbeitseinsätzen. Bei den Welzheimer WaldLäufen halfen wir in gewohnter Weise mit, sodass diese auch wieder ein großer Erfolg wurden. Allen Helfern dafür nochmals Danke. Es waren leider wieder nur einige wenige, die bereit waren zu helfen. Der größere Teil fühlte sich nicht angesprochen. Anfang April stand für mich fest das Training in jüngere Hände abzugeben, weil ich für mich selbst den Eindruck hatte einfach nicht mehr genug Engagement ins Training mit einzubringen. Meine Erwartungen waren einfach zu groß gewesen und diese hatten sich nicht erfüllt. Ich fragte deshalb Benni Altmann, ob er sich vorstellen könnte, das Training der Jugend am Dienstag zu übernehmen. Benni war damit sofort Inh. Rainer Hoffmann Elektro-Anlagen Eigener Gerätekundendienst Küchen-Einbaugeräte Leuchten TV- und Telefon-Anlagen Heiz- und Haustechnik Installationen für EDV-Anlagen Alarm- und Brandmeldeanlagen Photovoltaik Gottlob-Bauknecht-Platz 73642 Welzheim Telefon 0 71 82 / 88 79 Telefax 0 71 82 / 62 70

[close]

p. 4

Ausgabe 107 SCHAUFENSTER Ansprechpartner Badminton Tibor Schoblocher Finkenstraße 47 / Telefon 495069 ˇ ˇ Abteilungsleiter Samet Tan Unlu Klammernweg 10 / 73614 Schorndorf Telefon 07181 9377825 TSF Welzheim Seite 3 Badminton Basketball Budo budo@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Wolfgang Schnaufer Fasanenweg 2 Telefon 21 90 Jugendleiter: Anna Rehberger Schillerstraße 25 Telefon 34 43 einverstanden und so vereinbarten wir, dass er das Training ab sofort in Eigenregie übernehmen würde. Ich muss mich dazu leider nochmals bei der Mannschaft einschuldigen, dass ich das ohne deren Wissen vollzogen habe. Das nimmt man mir auch heute noch übel…. Sorry nochmals. Alles in Allem war dieser Entschluss und dieser ERSTE Schritt von mir aber auch richtig, denn Benni brachte neuen Schwung, Engagement und Spaß ins Training zurück. Meinen ZWEITEN ENTSCHLUSS fasste ich dann im Herbst 2014 nicht mehr als Abteilungsleiter für 2015 zu kandidieren. Ich informierte daraufhin meine Kollegen im Ausschuss Tibor Schoblocher und Jochen Hudelmaier und weihte Sie in meinen Entschluss ein. Begeistert war davon keiner… Die Suche nach einem Nachfolger gestaltete sich am Anfang recht schwierig. Keiner war bereit oder zeigte Interesse, das Amt zu übernehmen. Ich schaltete hier auch wieder Peter Bratsch ein, der einen guten Draht zu den Erwachsenen hat, die am Freitag in der Bauknechthalle trainieren. Peter sprach mit einigen potentiellen Kandidaten. Einer blieb Gott sei Dank übrig der bereit war, das Amt zu übernehmen. Mein Nachfolger ist Samet-Tan Ünlü. Ich möchte mich bei allen wenigen bedanken, die mich im Laufe der Jahre unterstützt haben, und auch für die Abteilung da waren. Hier bitte ich alle Mitglieder, den neuen zukünftigen Abteilungsleiter von der ersten Stunde an kräftig zu unterstützen. Es waren schöne Jahre, die wir erlebt haben, hatten tolle Matches auf der Jagd nach dem roten Ball. Doch nun heißt es GOOD BYE zu sagen und die Abteilung in jüngere Hände zu übergeben. Vielen Dank. Markus Pfänder Jürgen Büchler Martina Liss Jahresbericht 2014 BUDO Sport Qigong Qi Gong ist eine chinesische Atemund Bewegungstherapie, die auch als Selbstheilungsmethode verwendet werden kann. Qi Gong dient der Förderung und Stabilisierung des Energiehaushaltes des Körpers und kann so bei körperlichen Beschwerden (wie z. B. Herz-Kreislauf) und vegetativen Nervenstörungen (z. B. Depression) helfen. Beim Quigong werden ganz unterschiedliche Übungseinheiten angeboten. Das Trainingsprogramm geht vom Meditieren bis zum Einstudieren von überraschend komplexen und weichen, aber doch anstrengenden Bewegungsabläufen. Es wird dabei nicht nur der Körper, sondern auch das Gehirn mittrainiert. Das Gleichgewichtsgefühl verbessert sich sehr bei den Teilnehmern. Strümpfe anziehen auf einem Fuß: Auch ohne anlehnen an den Schrank oder rumhüpfen kein Problem mehr. Eine Sonderform des Tai-Chi Chuan ist die Verwendung eines Fächers. Ein Fächer wird im Kampfsport nicht als „ blattförmiger Gegenstand, der durch Hin- und Herwedeln einen Luftzug verursacht“ verwendet, sondern ist bei entsprechender Gestaltung eine ernstzunehmende Waffe. Für Qigong ist nur bequeme Kleidung nötig

[close]

p. 5

Seite 4 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Wolfgang Schnaufer Fasanenweg 2 Telefon 21 90 Jugendleiter: Anna Rehberger Schillerstraße 25 Telefon 34 43 Ausgabe 107 Budo budo@tsfwelzheim.de Taekwondo: Lisa Twardarwa wird Deutsche Meisterin im Formenlauf Das Highlight des Jahres: Am 29. November wurde in Leinfelden-Echterdingen das derzeit größte Kampfsportturnier in Deutschland durchgeführt. Lisa Twardarwa konnte dort in der Gruppe bis 12 Jahre den ersten Platz und damit den Titel Deutscher Meister im Formenlauf erreichen. In einem Feld von 11 Teilnehmern hat sie sich mit der Vorstellung des 14. Hyong, einem Teil des 3. Dan (Meistergrad), entscheidend durchsetzen können. Der 14. Hyong, genannt Chung-Jang wurde zu Ehren des koreanischen General und Dichter Kim Duk-Ryang benannt und beinhaltet 52 Bewegungen. Das Erlernen der Formen wurde ursprünglich entwickelt, damit die einzelnen Techniken des Kampfsports Taekwondo ohne Verletzungsgefahr für die Teilnehmer erlernt werden konnten. Heute ist das Ablaufen der übermittelten Formen in Bezug auf Richtigkeit und Ästhetik der Ausführung eine eigene Prü- Wir bieten hierzu im Rahmen der Selbstverteidigung das Erlernen von Selbstsicherheit und Verteidigungstechniken an, die bei Notwehr sehr effektiv eingesetzt werden können. Großmeister Wolfgang Schnaufer hat unter anderem als Ausbilder bei der Bundeswehr, US Army und der Polizei Erfahrung sammeln können. Um den Trainingsbetrieb noch interessanter zu gestalten, hat er einen Abriss (Fusion) der wirksamsten Techniken aus den verschiedenen Stilen erstellt. Diese werden jetzt 2-mal in der Woche in der Selbstverteidigung unterrichtet. Um den größtmöglichen Lerneffekt zu erzielen, beschränkt sich jede Übungseinheit auf nur eine bis drei Techniken. fungsdisziplin. Hinter dem Erlernen der Abläufe steht jahrelanges Training. Lisa Twardarwa lernt seit dem Alter von 8 Jahren das Formenlaufen bei den TSF Welzheim, Abteilung Budo Sport. Jetzt, 3 Jahre später hat sich mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft gezeigt, dass sich ihr Einsatz und das regelmäßige Training gelohnt haben. In Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen im Formenlauf erhielt Lisa die Ehrennadel des deutschen Kampfsportverbandes MAA. 40-Jahr Feier der Abteilung Budo Sport 1974 wurde die Abteilung Budo Sport gegründet und hält seitdem den Trainingsbetrieb aufrecht. Seitens des Vorstandes der Abteilung Budo Sport wurden Margarete und Wolfgang Schnaufer für ihren unermüdlichen Einsatz für die Abteilung Budo Sport geehrt. Neu 2014: Selbstverteidigung im „Fusion“ Stil Im Laufe der Jahre haben sich viele Selbstverteidigungsarten entwickelt. Stile wie Anti-Terror-Kampf, Close Quarter Combat, Escrima, Jiu-Jitsu, Krav Maga oder Wing Chun haben über die Darstellung in populären Martial Arts Filmen eine Berühmtheit erlangt. Was oft gezeigt wird, ist dass die bei Angriffen eingesetzten Waffen durch die Verteidigungstechniken sehr schnell an Wirksamkeit verlieren. Um jedoch falschen Vorstellungen vorzubeugen: Kenntnis der Selbstverteidigung macht niemanden zum Supermann! Die in den Filmen dargestellten Techniken sind real, im wirklichen Leben ist es jedoch nicht so schwarz und weiß wie dargestellt. Die Fortführung dieser Techniken und nachfolgender Bodenkampf stehen hauptsächlich für 2015 auf dem Programm. Taekwondo Der Trainingsbetrieb für Jugendliche und Kinder war in 2014 gut besucht. Die Formen, die mit den Hyongs gelehrt werden, dienen entweder der Abwehr eines Angriffes oder dem Angriff selber.

[close]

p. 6

Ausgabe 107 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Wolfgang Schnaufer Fasanenweg 2 Telefon 21 90 Jugendleiter: Anna Rehberger Schillerstraße 25 Telefon 34 43 TSF Welzheim Seite 5 Budo budo@tsfwelzheim.de Fechten fechten@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Markus Kugler Elisabeth-Salbert-Str. 30 71364 Winnenden Telefon 07195 9797988 Jahresbericht 2014 Fechten Das Jahr 2014 war für die Fechtabteilung wieder sehr erfolgreich. Zwar waren die Fechter 2014 nicht so aktiv wie in den Jahren zuvor, jedoch können wir erneut eine beeindruckende Erfolgsbilanz aufweisen. Die Fechter waren an 26 Wettkampftagen mit 64 Einzelstarts und 8 Mannschaftsstarts aktiv. Besonders auf regionaler Ebene waren die Fechter der TSF erneut siegreich. Bei Pokalturnieren und regionalen Meisterschaften standen die Welzheimer 11 mal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Aber auch bei großen überregionalen und internationalen Turnieren mischten die Fechter vorne mit. So holten die TSFler bei Württembergischen Meisterschaften und Ranglistenturnieren insgesamt sieben Podestplätze. Auch die Erwachsenen griffen im Jahr 2014 wieder verstärkt ins Wettkampfgeschehen ein. Der Turnierkalender für die Ranglistenturniere der Schüler und BJugendlichen wurde seitens des Württembergischen Fechterbundes deutlich reduziert. Man erhofft sich dadurch eine erhöhte Teilnahme von Fechtern an den weniger gewordenen Turnieren und weniger „Fahrstress“ für Eltern und Fechter. Ob dieser gewünschte Effekt tatsächlich so eintreten wird, lässt sich in der ersten Saison dieser Reform noch schwer beurteilen. Diese Formen zu lernen ist jedes Mal eine Gedächtnisleistung, mit der auch das Gehirn trainiert und somit leistungsfähiger wird. Wir in der Abteilung können allerdings feststellen, dass unseren Fechtern die Möglichkeit fehlt sich auf Turnieren und im Wettkampf gegen fremde Fechter weiterzuentwickeln und Neues zu lernen. Um diesen „Mangel“ zu kompensieren, müssen wir eventuell auf neue Trainingsmöglichkeiten oder Trainingsbesuche bei anderen Vereinen, welche diese Erfahrung ebenfalls gemacht haben, zurückgreifen. Die finanzielle Situation der Fechtabteilung ist weiterhin solide und wir konnten das Jahr 2014 mit einem kleinen Überschuss abschließen. Zu diesem Ergebnis trugen sicherlich auch die geringere Wettkampftätigkeit und die damit geringeren Startgelder bei. Die Mitgliederzahl war 2014 leicht steigend. Durch den erfolgreichen Mädchenanfängerkurs konnten wir dieses tolle Ziel erreichen. Auch neben dem Turniergeschehen gibt es zurückblickend einiges zu berichten. Zum ersten Mal richtete die Fechtabteilung Anfang des Jahres einen reinen Mädchenschnupperkurs aus. Die Teilnehmerzahl übertraf dabei völlig die Erwartungen. Aktuell sind fünf motivierte Anfängerinnen in der Trainingsgruppe von Markus Kugler und Luca Denninger. Im Frühjahr / Sommer werden diese nach bestandener Anfängerprüfung ins Turniergeschehen eingreifen. ….anschließend der Arm beim herumschwingen unter Spannung gesetzt. In der Gruppe der 5 - 7 jährigen ist freitags von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr noch Platz. Wolfgang Schnaufer korrigiert die Haltung der Schüler Verschiedenes Auch im Kickboxen ist der Übungsbetrieb gut besucht. Übungsleiter Sven Eisenmann zeigte sich vor allem über die regelmäßige Teilnahme so vieler Sportler an allen drei Übungseinheiten in der Woche erfreut. Ab sofort finden neue Lehrgänge statt. Folgende Kurse werden, teilweise an mehreren Tagen in der Woche, angeboten: Kurse für Erwachsene - Qigong - Fächer und Säbel Tai Chi Chuan - Kickboxen - Selbstverteidigung Kurse für Jugendliche - Taekwondo - Kickboxen / Selbstverteidigung In der Selbstverteidigung sind die Übungen auch auf Kinder ausgerichtet. In der Bilderfolge wird beispielhaft dargestellt, wie man sich aus einem Haltegriff befreit: Der Angreifer hält den Angegriffenen im Bereich der Schulter an der Kleidung fest. Kurse für Kinder - Taekwondo - Selbstverteidigung Detaillierte Berichte zu den einzelnen Veranstaltungen können auch online in den Schaufensterausgaben auf der Website der TSF nachgelesen werden. An dieser Stelle möchten wir uns auch für die Unterstützung der Stadt bezüglich der Räumlichkeiten und vor allem auch für die gute Zusammenarbeit mit dem Hauptverein bedanken. Mit einem entschiedenem Hebel wird der Griff gelöst und …. Die Teilnehmerinnen des Anfängerkurses

[close]

p. 7

Seite 6 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Ausgabe 107 Fechten fechten@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Markus Kugler Elisabeth-Salbert-Str. 30 71364 Winnenden Telefon 07195 9797988 Das Sommerfest fand in den Räumlichkeiten der Naturfreunde Welzheim statt. Bei Sonnenschein und Grillwurst konnten wir die Saison 2014 gemütlich ausklingen lassen. Nach vielen Jahren der Pause veranstalteten wir im Oktober wieder unser „Dick & Dünn Turnier“. In der vollen Fechthalle und gestärkt von Kaffee und Kuchen wurden die Sieger ermittelt. Bei diesem Vereinsturnier werden alle Teilnehmer vorab gewogen und eine Gewichtsrangliste erstellt. Anhand dieser Rangliste werden dann die Mannschaften zusammengesetzt. Es bilden der/die Schwerste mit der/die Leichteste(n) sowie der/die Zweitschwerste mit der/die Zweitleichteste(n) usw. eine Mannschaft. Gewonnen hat dieses Jahr die Mannschaft „A-Team“ mit Michael Hinderer und Jannik Schlegel. Bei der Weihnachtsfeier im Dezember bewiesen unsere Fechter auch abseits der Planche große Kreativität. In zwei Teams mussten sie das Maskottchen der Fechter – den Fechtwelzi - nachbasteln. Die schönen Ergebnisse wurden sogar kurzerhand von unseren Fechtern mit nach Hause genommen. Das Training wird momentan von Helmut Hinderer, Steffen Schlegel und Markus Kugler geleitet. Jochen Hinderer kümmert sich um die Technik und hält den Trainern so den Rücken frei. Zum Schluss möchte ich mich bei der Vorstandschaft der TSF Welz- heim, der Geschäftsstelle, den ehrenamtlichen Helfern der Fechtabteilung und den Eltern bedanken. Markus Kugler Abteilungsleiter Fechten Beitrag zum TEAMFOTO Wettbewerb: Fechterjugend Bild 3 - Fechterjugend mit Fechtwelzis Die besten drei Mannschaften des „Dick & Dünn“ Turniers Handball handball@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Roland Kuhn Gartenstraße 32 Telefon 37 25 Jugendleiter: Maximilian Joos Goethestraße 42 Telefon 45 13 Bericht der Handballabteilung Spielbetrieb Erwachsene: Die 1. Herrenmannschaft kämpft, in der Bezirksliga, sechs Spieltage vor Saisonende gegen den drohenden Abstieg. Das erklärte Saisonziel, ein mittlerer Tabellenplatz, wurde bisher nicht erreicht. Nach dem überraschenden Rücktritt des Trainers Marco Kohler im Dezember 2014, hat Matthias Munz das Traineramt übernommen, musste daraufhin jedoch seine Karriere in der Mannschaft beenden. Seit dem Trainerwechsel tritt die Mannschaft geschlossener auf. Die gute Arbeit im Training kann man in den letzten Auftritten der Mannschaft erkennen. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Matthias Munz für seine sehr gute Arbeit. Bleibt zu hoffen, dass unter den derzeitigen Voraussetzungen der Klassenerhalt geschafft werden kann. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 SSV Hohenacker Hbi Weilimdorf/Feuerb. TV Oeffingen 1897 SV Remshalden 2 SV Stuttgarter Kickers SC Korb VfL Waiblingen 2 HSG Oberer Neckar TV Bittenfeld 1898 3 EK/SV Winnenden TV Obertürkheim TSF Welzheim 29 :3 25 :7 22 :10 19 :13 18 :14 17 :15 15 :17 11 :21 10 :22 9 :23 9 :23 8 :24 9 HSG Oberer Neckar 2 10 SF Schwaikheim 3 11 VfL Waiblingen 3 11 : 17 6 : 22 2 : 28 Im Frühsommer 2015 wurde zusammen mit den SV Kaisersbach für den gesamten weiblichen Bereich die SG Welzheim-Kaiserbach gegründet. Die Spielgemeinschaft nimmt derzeit mit drei aktiven Mannschaften am Spielbetrieb teil. Die 1. Frauenmannschaft liegt mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf einem sehr guten 5. Tabellenplatz. Trainiert wird die Mannschaft von Frank Prüter. Endlich können die Frauen, auch in der Bezirksklasse, ihr Können abrufen und lassen die letztjährigen Leistungen vergessen. Fünf Spieltage vor Rundenende haben die Frauen mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. 1 2 3 4 SG Schorndorf 2 SF Schwaikheim 2 SSV Hohenacker 3 EK/SV Winnenden 26 17 16 15 :0 :7 :8 :11 5 6 7 8 9 10 SG Welzheim-Kaisersb. SV Stuttg. Kickers 2 HSK Urbach-Plüderh. HSG Gablenb.-Gaisb. 2 TSV Rudersberg TSV Schmiden 2 13 12 12 9 4 0 :13 :12 :14 :15 :20 :24 Die neu gegründete 2. Frauenmannschaft spielt in der Kreisliga B. Trainiert werden die Frauen von Kathrin Schröder und Dieter Heß. 1 2 3 4 5 6 SV Remshalden 2 SV Stuttg. Kickers 3 SF Schwaikheim 3 SG Welzheim-Kaisersb. 2 HSK Urbach-Plüderh. 2 SG Heumaden-Sillenb. 14 12 10 2 2 2 : : : : : : 2 4 4 10 10 12 Die 2. Männermannschaft spielt, nach ihrem letztjährigen Aufstieg, in der Kreisliga B. Dort belegen die Männer von Manfred Kämmler einen Platz im hinteren Mittelfeld der Tabelle. 1 2 3 4 5 6 7 8 HSG Winterbach/Weiler SG Weinstadt 3 HSG Gablenb.-Gaisb. 2 SV Heslach Hbi Weilimd./Feuerb. 3 HSK Urbach-Plüderh. TV Obertürkheim 2 TSF Welzheim 2 27 25 23 16 13 13 12 12 : : : : : : : : 3 5 9 14 13 15 16 18 Seit dieser Spielrunde können wir eine Frauenmannschaft F30 melden. Die Spielrunde wird bezirksübergreifend im Bezirk Enz-Murr gespielt. 1 2 3 4 TSV Schmiden 1902 SG Asperg-Tamm HSG Freib.-Benn.-Hohen. SG Welzheim-Kaisersb. 6 4 4 2 : : : : 2 4 4 6

[close]

p. 8

Ausgabe 107 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Roland Kuhn Gartenstraße 32 Telefon 37 25 TSF Welzheim Seite 7 Handball handball@tsfwelzheim.de Jugendleiter: Maximilian Joos Goethestraße 42 Telefon 45 13 Jugend Im männlichen Jugendbereich sind wir wieder mit 3 Mannschaften am Spielbetrieb beteiligt. Auf einem sehr guten 2. Tabellenplatz in der Bezirksklasse stehen die A-Jugendlichen. Die B-Jugend, in der Kreisliga B, steht auf einem 4. Platz, die D-Jugend, in der Bezirksklasse, sogar auf einem hervorragenden 2. Platz (punktgleich mit dem Tabellen führer). Im männlichen Jugendbereich sind wir wieder mit 3 Mannschaften am Spielbetrieb beteiligt. Auf einem sehr guten 2. Tabellenplatz liegen jeweils in der Kreisliga A unsere C- und B-Jugendlichen. Dies ist auch der guten Trainingsarbeit durch unser Ehrenmitglied Dr. Günter Pfeiffer mit Steffen Ochlich und Tizian Bauer zu verdanken. Die D-Jugend, in der Kreisliga B, liegt auch auf einem guten 2. Platz. Die Mannschaft um das Trainergespann Matthias Munz und Martin Schmid macht erkennbare Fortschritte und blickt schon jetzt zuversichtlich in die neue Saison. Somit besteht im männlichen Bereich noch die Möglichkeit, zum Saisonende die eine oder andere Meisterschaft zu feiern. Im weiblichen Jugendbereich sind wir auch mit 3 Mannschaften vertreten. Die A-Jugend mit den Trainern Sabrina Grau und Maximilian Joos belegt in der Bezirksklasse den letzten Tabellenplatz. Dies ist vor allem dem mangelnden Trainingseifer zuzuschreiben, da bei Vollzähligkeit der Mannschaft und dementsprechendem Engagement sogar ein Sieg gegen den Tabellenführer erreicht wurde. Frauen 2 Die B-Jugend, auch in der Bezirksklasse, belegt ebenfalls den letzten Tabellenplatz und konnte bisher auch nur einen Sieg verbuchen. Doch trotz einer durchwachsenen Saison mit einigen Engpässen gab die Mannschaft laut Trainerin Nadine Gottstein stets ihr Bestes und alle zusammen haben Spaß an den gemeinsamen Trainings und Spielen. Nach einjähriger Pause konnten wir zur Saison 2014/2015 wieder eine Männer 1 weibliche D-Jugend melden. Eine große Herausforderung für die beiden Trainerinnen Claudia Müller und Sabine Lindauer, da die Mannschaft größtenteils aus Anfängerinnen und E-Jugendlichen besteht. In den ersten Spielen mussten die Mädchen noch gehörig Lehrgeld zahlen und verloren sehr deutlich, allerdings konnte man in den Spielen darauf schon eine Leistungssteigerung sehen. Das Training wird sehr gut besucht, dadurch wird sicherlich nochmals eine Steigerung in den nächsten Spielen möglich sein. Neue Spielerinnen sind jederzeit herzlich willkommen. Eine gute Nachwuchsarbeit zeigt sich nach wie vor bei der gemischten E-Jugend und bei den Minis, die wieder mit viel Freude und Einsatz am Spielbetrieb teilnehmen. Die E-Jugend trainiert von Sibylle Hegel und Hans-Jörg Weller hat sowohl Niederlagen als auch Siege zu verbuchen und hat an den Spieltagen Handball, Aufsetzerball und einen Koordinationsteil zu absolvieren. Die Minis, trainiert von Kerstin Klunzinger und Carolin Schiemann absolvierten erst kürzlich ihr tolles Minispielfest in Welzheim und konnten durch viel Zulauf hierbei sogar mit zwei Mannschaften antreten. Im Oktober 2014 konnte mit allen zweiten Klassen der Welzheimer Schulen wieder ein Grundschulaktionstag durchgeführt werden. Dabei wird den Schülern der Handballsport in spielerischer Form nahe gebracht. September 2013 startete mit der Hofgarten-Grundschule die Kooperation Schule und Verein. Jeden Mittwochnachmittag wird interessierten Mädchen und Jungs die Möglichkeit geboten, den Handballsport näher kennenzulernen. So konnte sich beim vor kurzem stattgefundenen Minispielfest die Hofgarten-Grundschule mit einer eigenen Mannschaft beteiligen. Vom 14. – 16. Juni 2014 wurde wieder das Jugendzeltlager in Salbengehren durchgeführt. Wie bereits in den letzten Jahren, hatten die Jugendlichen, und auch die erwachsenen Betreuer, jede Menge Spaß bei Sport, Spiel und Grillen. Absoluter Höhenpunkt war wieder einmal die große Wasserrutsche. Männer 2 Frauen 1 Frauen 30

[close]

p. 9

Seite 8 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Roland Kuhn Gartenstraße 32 Telefon 37 25 Jugendleiter: Maximilian Joos Goethestraße 42 Telefon 45 13 Ausgabe 107 Handball handball@tsfwelzheim.de Allgemeines Dieses Jahr hat am 14. Februar, die bereits zur Tradition gewordene Faschings-Disco, in der JustinusKerner-Halle stattgefunden. Sie wurde wieder zusammen mit dem Förderverein der Handballabteilung durchgeführt. Ca. 1.200 Gäste, die meisten wie in den letzten Jahren fantasievoll kostümiert, haben die Veranstaltung wieder zu einem Erfolg werden lassen. Die Gäste wurden mit Tanz- und Disco-Musik unterhalten und bewirtet. Als Einlage konnte die Tanzgarde „Let’s dance“ aus Spraitbach gewonnen werden. Salbengehren te ich mich bei allen Trainern und Mannschaftsbetreuern sowie allen Spielerinnen und Spielern sehr herzlich danken. Wie jedes Jahr wurden von den Trainern, Betreuern und teils von Eltern der Jugendspieler ca. 9.000 Kilometer unentgeltlich für Fahrten zu Auswärtsspielen zurückgelegt. Auch die geleistete Arbeit aller Ausschuss- und Vorstandsmitglieder sowie unserer Seniorinnen und Senioren ist unverzichtbar und verdient besonderen Dank. Die Mitglieder des Fördervereins der Handballabteilung haben uns wieder tatkräftig mit ihren geleisteten Diensten unterstützt. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer. Dank auch an die Vorstandschaft des Fördervereins der Handballabteilung für die geleistete ideelle und finanzielle Unterstützung. Ebenso danken wir der gesamten Vorstandschaft der TSF Welzheim für die gute Zusammenarbeit. Der Stadt Welzheim danken wir ganz herzlich für die Überlassung der Sportstätten und vielen Dank auch an die Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Wir hoffen auch in Zukunft auf weiterhin sehr gute Zusammenarbeit. Trotz aller ehrenamtlichen Arbeit vieler Freiwilliger sind jedoch auch unsere Sponsoren unverzichtbar für unsere Abteilung. Ihnen allen vielen Dank für die materielle, ideelle und tatkräftige Unterstützung. Sicher gibt es noch Einige, die hier nicht extra erwähnt wurden, daher an dieser Stelle auch Dank an alle Helfer und Förderer, welche die Handballabteilung in irgendeiner Weise in ihrem Wirken und in ihrer Darstellung unterstützt haben. Roland Kuhn Abteilungsleiter Handball ...auf dem Wasser... ...und beim Grillen. Das traditionelle Bockbierfest zum Saisonausklang wird am 28. Februar 2015 im Foyer der Justinus-Kerner-Halle stattfinden. Alle Freunde und Förderer des Handballsports sind hierzu recht herzlich eingeladen. Dank Handball Minis Für ihren unermüdlichen Einsatz während des letzten Jahres möch- Sie wechseln Ihre Bank wir wechseln mit! Wenn Sie Ihre Bank wechseln bzw. eine neue Kontonummer erhalten, dann lassen Sie uns das doch bitte wissen. Wir ändern Ihre Kontoverbindung in unseren Mitgliedsdaten ab. So vermeiden Sie unnötige Rücküberweisungen. Mitteilen können Sie uns dies per E-mail, per Fax oder per Post! Vielen Dank! Ihre TSF Geschäftsstelle Nachwuchs

[close]

p. 10

Ausgabe 107 SCHAUFENSTER TSF Welzheim Seite 9 i Hauptverein info@tsfwelzheim.de dern benachteiligt. Aktuell trainiert er bei den TSF eine Gruppe erwachsener Benachteiligter vorrangig in der Leichtathletik und im Fußball. Im vergangenen Jahr hat er mit seiner Gruppe am 13. September bei der Sportabzeichenabnahme mitgemacht. In 2015 ist eine erneute Teilnahme geplant. Weitere sportlich Interessierte sind herzlich willkommen. Kontakt: Thomas Kappel, Telefon 3459, E-Mail: kaeppies@kabelbw.de. Deutsches Sportabzeichen Die Abnahme des Sportabzeichens wird bei den TSF abteilungsübergreifend angeboten. Von den Leichtathleten und den Turnern haben sich einige Sportabzeichenprüfer zusammen gefunden. Während der Saison 2014 gab es 13 Termine zum Training und zur Abnahme des Sportabzeichens. Waltraud Loos als Burgstr. 47 73642 Welzheim Beauftragte führt alle einzelnen Aktivitäten zusammen. Die TSF bieten Sportabzeichen im Jugend- und Erwachsenenbereich sowie für Menschen mit Benachteiligungen. Auch das Sportabzeichen für die Bewerbung bei der Polizei kann bei den TSF abgelegt werden. Die Termine für 2015 werden in Kürze bekannt gegeben. Behinderten- und Rehabilitationssport bei den TSF Thomas Kappel ist Beauftragter für diesen Bereich. Durch seinen kleinwüchsigen Sohn, Niko (mehrfacher Juniorenweltmeister in den Disziplinen Speer und Kugel) ist er zum Behindertensport gekommen. Thomas Kappel hat viel Freude an seinem Engagement bei den TSF und auch auf Verbandsebene. Für ihn hat jeder irgendeine Einschränkung und so gilt es die persönliche Stärke zu finden. Eigentlich heißt es auch nicht behindert, son- Jugend Erwachsene Gesamt 2014 Gesamt 2013 TSF Welzheim Hofgartenschule Gesamt Familiensportabz. Polizeisportabzei chen Laufenm.Christopher. 70 32 102 74 -74 144 32 176 12 9 105 26 131 9 7 7 Wechsel des Buchhaltungsbüros Seit mehr als 10 Jahren wurde die Buchhaltung des Vereins durch das Büro Honold in Stuttgart zuverlässig erledigt. Frau Honold musste die Zusammenarbeit zum Ende des Jahres beenden und hat uns gebeten, im Schaufenster eine Nachricht zu veröffentlichen, dieser Bitte kommen wir gerne nach: Sehr geehrte Vorstandschaft, liebe Mitarbeiter und Abteilungsleiter und Kassiere,aus privaten Gründen habe ich die Zusammenarbeit mit den TSF Welzheim zum 31. Dezember 2014 beendet. Ich möchte mich bei Ihnen allen für die vergangenen 10 Jahre vertrauensvoller Arbeit sehr herzlich bedanken. Es war immer ein konstruktives Miteinander und die Arbeit hat auch viel Spaß gemacht. Für die Zukunft wünsche ich Ihnen persönlich alles Gute und natürlich weiterhin eine erfolgreiche Arbeit in Ihrem Verein. Herzlichst Erika Honold 70376 Stuttgart, 11. Januar 2015 Tagesordnung der Generalversammlung 2015 am Freitag, den 20. März 2015 um 19 Uhr in der Eugen-Hohly-Halle in Welzheim 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. a) b) c) d) Eröffnung und Begrüßung Totenehrung Verlesen des Protokolls der Generalversammlung 2014 Jahresbericht Vorstandsvorsitzende Vorstellung der Abteilungen Jahresbericht Vorstand Finanzen & Betrieb Bericht der Kassenprüfer Entlastungen Neuwahlen Vorstand Sport (2 Jahre) Vorstand Kommunikation (2 Jahre) Vorstand Organisation & Protokoll (2 Jahre) Kassenprüfer/in (1 Jahr) 10. Ehrungen 11. Anträge 12. TEAMFOTO Gewinner Anträge zur Generalversammlung sind bis spätestens Donnerstag, 12. März 2015 in schriftlicher Form an die TSF Vorstandschaft, Burgstraße 47, 73642 Welzheim, einzureichen. Stimm- und wahlberechtigt sind alle Mitglieder ab 16 Jahren.

[close]

p. 11

Seite 10 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Ausgabe 107 i Hauptverein info@tsfwelzheim.de Burgstr. 47 73642 Welzheim Impressionen Sportabzeichen 2014

[close]

p. 12

Ausgabe 107 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Hermann Loos Königsberger Straße 37 Telefon 25 39 TSF Welzheim Seite 11 Leichtathletik leichtathletik@tsfwelzheim.de Jugendsprecher: Julia Böhringer Mühlrainweg 3 Telefon 39 99 Jahresbericht der Leichtathletik Abteilung 2014 Leichtathletik Welzheim – gut aufgestellt, solide und organisationsstark Dank des Engagements der vielen Trainer und Übungsleiter, konnte durchgängig von den jüngsten KOALA (kinderorientierte Leichtathletik) über Jugend bis Senioren gutes und erfolgreiches Training angeboten werden. An vielen Wettkämpfen und Wettbewerben wurde teilgenommen und sehr ordentliche Leistungen erbracht. Kreismeister: Sophie Haarer; Josephine Kral; Leander Kral; Florentine Holz erste Plätze bei den Waldlaufmeisterschaften, ebenso Marius Gantner, Maximilian Babasjuk mit Jeremias Ring in der Mannschaftswertung. Valentin Loebermann über die 100m Sprint; Hochsprung und Kugelstoßen ebenso 1.Platz bei den RM im Kugelstoßen sowie 2. Platz im Diskuswerfen. 5. Platz bei den Württembergischen Meisterschaften. Die Läufer und Walker halten sich mit Training dreimal die Woche fit und organisierten viele gemeinsame Aktionen das Jahr über: Trainingswochenende im Thüringer Wald; Remstallauf in Winterbach; „Lauf in die Sonne“ in Leutenbach; Welzheimer Waldläufe; Dresdner Nachtlauf; 1. Remstalmarathon von Waiblingen nach Schwäbisch Gmünd. Sehr gut angenommen wird neben dem Laufen und Walken während der Wintermonate das wöchentliche Hallentraining für Kraft und Koordination. Niko Kappel, unser Techniktalent bewies wieder einmal mehr seine hervorragende Klasse: 1. Platz Süddeutsche Meisterschaften im Speerwerfen sowie im Kugelstoßen. 2xGold bei der Junioren WM in England wieder in der Disziplin Speer und Kugel und zusätzlich einen 2. Platz in der 4x100m Staffel. Neben den sportlichen Erfolgen wurde er beim „SPORT TALK“ zu einer Podiumsdiskussion mit dem Minister für Kultus und Sport, hochrangigen Persönlichkeiten und Sportlern zu dem Thema Inklusion eingeladen. Kreiswaldlaufmeisterschaft: Zum ersten Mal wurde die Kreiswaldlaufmeisterschaft im Tannwald ausgetragen. Es war eine überwältigende Veranstaltung. Top organisiert mit vielen Athleten aller Altersklassen aus dem Rems-Murr Kreis. Mit dieser Veranstaltung wird es 2015 eine neue Auflage geben. Impressionen siehe rechts. Thomas Kappel, Beauftragter für Behinderten- und Rehabilitationssport Mit großer Leidenschaft bringt sich Thomas Kappel für die Behinderten in Welzheim und Umgebung ein. Sportabzeichenabnahme, regelmäßiges Training und auch Fußball stehen bei ihm auf dem Programm. Angedacht sind Sportfeste für Menschen mit und ohne Behinderungen in Welzheim zu etablieren. Schorndorfer Straße 126 73642 Welzheim Telefon 0 71 82 / 88 94 Sportabzeichenabnahme am 13.09.2014

[close]

p. 13

Seite 12 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Hermann Loos Königsberger Straße 37 Telefon 25 39 Ausgabe 107 Jugendsprecher: Julia Böhringer Mühlrainweg 3 Telefon 39 99 leichtathletik@tsfwelzheim.de Leichtathletik Sportabzeichentraining und -abnahme während des ganzen Jahres erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Der Einsatz aller Sportabzeichenprüfer wurde belohnt mit gestiegenen, erfolgreichen Athleten und einer Ehrung des Sportkreises. Dies geschieht abteilungsübergreifend mit den Turnern. Trainingslager und Aktionen: Leistung steigern und Gemeinschaft fördern, das führte die Leichtathleten übers Jahr in die unterschiedlichsten Gegenden der Republik. -Jugendtrainingslager in Konstanz -Lauftreffwochenende in Suhl am Rennsteig -Kanuausfahrt auf der fränkischen Saale, Bad Kissingen -Lauftreffwochenende in Dresden in Verbindung mit einem Nachtlauf -Sportabzeichen Inklusion -Jahresabschluss in Lingelbachs Scheune; Abtsgmünd-Leinroden -Sportabzeichenvergabe: 176 Sportabzeichen incl. 7 Behindertensportabzeichen Bedanken möchte ich mich bei allen ehrenamtlichen Trainern, Übungsleitern und Lauftreffbetreuern, aber auch den Kampfrichtern, Organisationstalenten, Helfern und Kuchenspendern, welche in vielfältiger Weise zum Gelingen des Leichtathletikjahres beigetragen haben. Vielen Dank der Geschäftsstelle mit Kerstin Krupp, Severine Jahnel und seit Frühling 2014 Nicole Welcer. Die professionelle Unterstützung und das Zusammenarbeiten sind uns sehr wertvoll. Ebenso gilt mein Dank den TSF Vorstandskollegen, sowie der Stadtverwaltung, mit Hausmeistern und dem Bauhof für das gute Miteinander. Die Leichtathletikabteilung hat 267 Mitglieder und wird von 17 ehrenamtlichen Trainern und Übungsleitern betreut. Im Namen der Leichtathletik Abteilungsleitung Hermann Loos Impressionen aus 2014 Beitrag zum TEAMFOTO Wettbewerb: Leichtathletik Bild 4 - Lauftreff bei Nacht Bild 7 am Anfang einfügen Bild 8 Leichtathletik Jugend 2 Ihr Partner für: installation tv anlagen kundendienst... ELEKTRO DIETMAR MUNZ 73642 welzheim äderlingstraße 11 tel. 0 71 82 / 67 27 fax 0 71 82 / 85 86 elek.dm@t-online.de Bild 9 Leichtathletik Logo

[close]

p. 14

Ausgabe 107 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Hans Latzel Fasanenweg 30, Welzheim Telefon 69 89 TSF Welzheim Seite 13 Schach schach@tsfwelzheim.de Jugendleiter: Emil Schäfer Görlitzerstr. 4 Telefon 6777 Jahresbericht 2014 der TSF-Schachabteilung bis 17 Uhr. Ort: TSF-Geschäftsstelle. Die Aufsicht und Leitung liegt bei Jugendleiter Emil Schäfer; ihm stehen erfahrene Mannschaftsspieler als Stellvertreter zur Seite. Informationen unter 07182-6777. Vereinsinterne Wettbewerbe Das Turnier um die Stadt- bzw. Vereinsmeisterschaft, bei der die Bedenkzeit nach Stunden bemessen ist, startete im vergangenen Herbst. Ebenso sind seit Herbst die Turnierserien um die Blitz- und Schnellschachmeisterschaft im Gange, die seit vielen Jahren eine beliebte Abwechslung bieten und bei denen Spaß und Vergnügen an „blitz-gescheiten“ Einfällen im Vordergrund stehen. Hier wird an einem Spielabend mit erheblich verkürzter Bedenkzeit eine ganze Anzahl von Partien gegen wechselnde Gegner gespielt. Gesamtsieger wird derjenige Spieler sein, der nach mehreren Turnieren die niedrigste Platzziffer aufweist. Schach für Jedermann und -frau Immer donnerstags um 15 Uhr findet sich die „Jedermann“-Schachgruppe zu ihrem Spielnachmittag zusammen. Ort der Handlung ist auch hier die TSF-Geschäftsstelle, Burgstraße 47. Neue Interessenten und Interessentinnen(!), gleich welchen Alters, selbstverständlich auch Nichtvereinsmitglieder, sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen: Michael Danielis, 07182-8674. Zum Schluss meines Berichts möchte ich dem Vorstand der TSF Welzheim für die Überlassung des Versammlungsraumes in der TSFGeschäftsstelle für unseren gesamten Spielbetrieb danken. Außerdem: Mein Dankeschön an die verschiedenen Abteilungen und an die beiden Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle, Frau Nicole Welcer und Frau Kerstin Krupp, für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Vereinsjahr. Hans Latzel Das „Schachtier“ Wie in den Vorjahren startet die Schachabteilung auf der Verbandsebene mit zwei Mannschaften. Während die 2. Mannschaft wie bisher in der Kreisklasse Schwäbisch Gmünd um Punkte und um den Verbleib kämpft, steht Welzheim I vor der besonderen Herausforderung, sich in der neu geschaffenen eingleisigen Bezirksliga Ostalb, in der Mannschaften aus dem gesamten Schach-Bezirk Ostalb zusammengeführt wurden, zu behaupten. In den bisherigen Spielrunden blieben beide Mannschaften hinter den Erwartungen zurück und konnten sich deshalb noch nicht endgültig in Sicherheit bringen. Ob das Vorhaben gelingen wird, werden die nächsten, dann allerdings entscheidenden Begegnungen zeigen müssen. Jugendschach Weiterhin erfreulich rege ist der Zuspruch, den das Angebot der Schachabteilung bei Kindern und Jugendlichen findet. So kommen an den Spiel- und Trainingsnachmittagen oft bis zu zehn junge Schachinteressierte zusammen, um unter der Anleitung von Jugendleiter Emil Schäfer und Hans Latzel in zwei Gruppen, aufgeteilt nach Anfängern und Fortgeschrittenen, den Geheimnissen des Schachspiels, von der Eröffnung bis zum Endspiel nachzuspüren. Kinder und Jugendliche, etwa im Alter von 8 bis 15 Jahren, die einmal Lust und Laune verspüren, das Schachspiel zu erlernen und sich darin zu üben, finden die Möglichkeit dazu immer mittwochs von 15 Schach zu spielen, ist keine Frage des Alters… Einige aus der Gruppe derer, die sonntags für die TSF Welzheim auf Punktejagd gehen. Darunter (hinter dem Brett sitzend links) Clemens Kuhn, der zu Jahresanfang seinen 80. Geburtstag feierte. Ganzheitliche Beratung für die gesamte Familie! Hinweis zum TSF-Mitgliederausweis! Wer die Vorteile unserer lokalen Partner in Welzheim nutzen möchte, muss seine TSF-Sportausweiskarte nicht im Internet freischalten. Es genügt zur Nutzung der Vorteile, die Karte bei den teilnehmenden Firmen vorzuzeigen. Ihre TSF Geschäftsstelle Haarmineralstoffanalytik und Umweltuntersuchungen Individuelle Vitalstoffmischung • Homöopathie und Schüßlersalze • Beratung bei der Darmsanierung • Säure-Basen- und Enzymberatung • • KINDERREICH in der KUR Apotheke: Wir bieten Beratung und Service für Mutter, Kind und die ganze Familie • Diabetesberatung • Vitalität für Menschen ab 50 • KUR Apotheke Christian Köstlin • Kirchplatz 25 • 73642 Welzheim • Tel. 07182/8952 • kur-apotheke.koestlin@t-online.de

[close]

p. 15

Seite 14 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Nicole Köngeter Karlsbader Weg 3 Telefon 49 55 05 Ausgabe 107 ski@tsfwelzheim.de Ski und Snowboard Jugendleiter: Frank Bachofer Kurze Straße 13 Telefon 80 23 61 Abteilungsbericht für das Jahr 2014 der Abteilung Ski & Snowboard Das vergangene Jahr 2014 war für die Ski & Snowboardabteilung wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Unser Sport ist nun einmal abhängig von der Witterung und der Schnee ließ leider 2014 wirklich zu wünschen übrig. Trotzdem haben wir wieder viel von unserem Sport zu berichten. Es dreht sich bei uns weniger um die sportlichen Erfolge, als um die Geselligkeit. Das gemeinsame Interesse an der Natur, ob im Sommer oder im Winter, verbindet unsere Mitglieder. Werfen wir einen Blick auf die Mitgliederbewegung der Abteilung Ski und Snowboard, dann sehen wir, dass unsere Mitglieder sich die Waage halten. Meist haben wir ebenso viele Aus- wie Eintritte. Was aber bei uns nichts Negatives zu bedeuten hat, da die meisten unserer Teilnehmer sowieso eher Nichtmitglieder sind, die sich an den Verein zwar nicht binden wollen, jedoch jedes Jahr bei denselben Ausfahrten dabei sind. Außerdem haben wir einige Mitglieder im Förderverein, die unsere Abteilung mit unterstützen. Los ging es im Jahr 2014 mit unseren altbewährten Ski- und Snowboardkursen und der parallel verlaufenden Familienfreizeit, erstmals in Nesselwang. Unter dem Motto: Es kommt alles anders … erwartete uns ein Skigebiet ohne Schnee und eine nicht allzu berauschende Unterkunft, jedoch direkt am Lift. Sonne und Regen wechselten sich ab und wir wechselten das Skigebiet von Nesselwang nach Berwang, weiter nach Jungholz, wo wir dann doch annehmbare Bedingungen vorfanden. Insgesamt 62 Personen waren bei den Kursen oder als Privatfahrer dabei. Für die Organisatoren eine große Herausforderung und trotz der widrigen Umstände waren die Teilnehmer begeistert. Auch die Jugendfreizeit konnte wie gewohnt stattfinden. Mit 18 Personen war diese Freizeit, speziell für Kinder und Jugendliche im Alter von 9 – 15 Jahren ausgebucht. Alle erlebten ein tolles Wochenende mit viel Sonne und einer klasse Unterkunft in Immenstadt. Mittlerweile fest im Programm unsere Partyausfahrt ans Fellhorn mit anschließendem Après-Ski im Köln, die Kellerbar in heimischen Gefilden, von wo aus die meisten nach einem gemütlichen und fröhlichen Beisammensein nach Hause laufen konnten. Auch die zweite Tagesausfahrt, unser Sunday Special nach Berwang war vollständig ausgebucht. Unser Snow Camp in Damüls für die „Altersklasse 16 – 26 Jahre“ war gut besucht und wieder einmal mehr ein voller Erfolg. Untergebracht in der Überlinger Hütte des DAV in Au und 2 Tage Ski und Snowboard pur ließen die Herzen höher schlagen. Die bereits traditionelle Sonnenausfahrt im April nach Ischgl war wieder einmal gut besucht und die Sonne gab der Ausfahrt zu Recht ihren Namen. Erstmalig organisierte der Förderverein einen Theaterabend in der Eugen-Hohly-Halle Ende Februar. Der Theaterkarren aus Schlechtbach spielte sein neues Stück „Dr. Leberfleck“. Bei leckerem Essen und guten Getränken war beste Unterhaltung garantiert und es war ein sehr gelungener Abend. Im Sommer stand wieder das Straßenfest auf dem Programm. Der vom Förderverein organisierte Bierwagen war ein Erfolg und wir sind glücklich über die Zuschüsse zur Jugendarbeit, die wir dadurch erwirtschaften konnten. Die Bergtour unter dem Motto „Alb statt Alp“ führte uns im letzten Jahr auf die Schwäbische Alb ins Eibachtal bei Geislingen. Eine tolle Gruppe Wanderbegeisterter erlebten 2 sehr schöne Tage, wobei am Sonntag das Wetter nicht so richtig mitspielen wollte. Im Oktober wurde zum Jahresausflug mit anschließendem Helferessen eingeladen. Gestartet wurde im Mönchhof bei Familie Fritz zur gemütlichen Planwagenfahrt durch den Schwäbischen Wald. Egal ob Jung oder Alt, alle hatten ihre Freude an den schönen und lustigen Stunden. Anschließend trafen wir uns im Killenhof bei Familie Grau zu einem hervorragenden Essen und gemütlichen Beisammensein bis spät in die Nacht. Am 1. November starteten wir in die neue Skisaison. Diese wurde mit unserem Winteropening im Stubaital begonnen. Zwei Tage Neuschnee und Sonne pur, dazu ein 4* Hotel mit Sauna und Hallenbad und hervorragendem Essen rundeten diesen Auftakt ab. Weiter ging es am 6. November mit unserer Ski- und Snowboardbörse. Erstmals in Zusammenarbeit mit Intersport Hettich aus Backnang. Es konnten wieder hochwertige Wintersportartikel angeboten werden. Aufgrund diverser Terminüberschneidungen war der Andrang leider nicht wie gewohnt stark.

[close]

Comments

no comments yet