BUCHstäblich Magazin Ausgabe März 2015

 

Embed or link this publication

Description

BUCHstäblich Magazin Ausgabe März 2015

Popular Pages


p. 1

Ausgabe 16 / März 2015 Aktuelles aus Buchloe Frühjahrskur Auf den PUNKT gebracht

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis Aktuelles aus Buchloe Neue Website der Stadt Mikrozensus 2015 Demenzhilfe App des Landkreises Netzwerk Familienpaten Veranstaltungskalender Was? Wann? Wo? Auf den Punkt gebracht Kolumne von Anne Nym Gesundheitstipp Unterhaltung Sudoku, Karikatur von Fonsi 2015 Frühjahrskur – Buchweizensuppe Hätten Sie es gewusst? Der Frühling Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! seit 1987 Kemptener Str. 19 86807 Buchloe / Lindenberg Tel.: 08241 / 2588 Fax: 08241 / 2184 info@allgaeu-fenster.de www.allgaeu-fenster.de KUNDENDIENST Fenster Türen Rollläden Impressum Herausgeber: Christian Sauter Alpina-Ring 3 • 86807 Buchloe Tel. 08241-91855-80 Fax 08241-91855-88 mail@buchstaeblich.net www.buchstaeblich.net Urheberrechte/Copyright Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung durch MESAPRINT gestattet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotografien und Illustrationsmaterial wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Für die Richtigkeit von eingesandten Fotografien, Artikeln, Anzeigen und Terminen wird keine Gewähr übernommen. Keine Gewähr für eventuelle Druckfehler und Unrichtigkeiten. Inserenten sind für die Forderung des Urhebers selbst verantwortlich. Mit dem überlassen der Bilddaten an die Redaktion, stellen die Interessenten sicher, dass hier auch die Nutzungsrechte seitens des Inserenten bestehen. Anzeigenverkauf: Annika Hartinger Marcus Deisenhofer anzeigen@buchstaeblich.net Redaktion: Claudia Hartmann Manuela Spennesberger redaktion@buchstaeblich.net Grafik, Layout: medienhaus buchloe Druck: MESAPRINT Auflage: 4500 Stück Erscheinungsweise: monatlich kostenlose Verteilung in Buchloe Bildnachweis: © leksustuss - Fotolia.com; © ecco - Fotolia; © photonetworkde - Fotolia.com; © Romolo Tavani - Fotolia.com; 2

[close]

p. 3

Liebe Leserinnen und Leser! vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen auf unsere neue Kolumne „Auf den Punkt gebracht“. Wie es aussieht hat Anne Nym mit ihrer Meinung wohl so manchem Bürger aus der Seele gesprochen und zum Nachdenken angeregt. Schön zu wissen, dass auch andere Mitmenschen sich ebenfalls Gedanken über unsere Stadt machen. Positiv war auch die Entscheidung des Stadtrats, dass umstrittene Festsiegel während der Faschingszeit aufzuheben. Somit konnte auf der „Roten Meile“ wieder bis vier Uhr morgens gefeiert werden. Laut Besucher und Veranstalter war dadurch die altbekannte Stimmung wieder gegeben und die beliebtberüchtigte Party kann als voller Erfolg gewertet werden. Bravo! Ihnen wünsche ich viel Spaß bei Ihren letzten Winteraktivitäten, sowie beim schmökern der vorliegenden BUCHstäblich-Ausgabe. Ihr Christian Sauter [ Geschäftsdrucke ] [ Digitaldrucke ] [ Offsetdrucke ] [ Werbedrucke ] [ www.mesaprint.de ] MESAPRINT I Alpina-Ring 3 I D - 86807 Buchloe Telefon +49 [0] 82 41 / 9 18 55 - 80 I Telefax +49 [0] 82 41 / 9 18 55 - 88 I info@mesaprint.de 3

[close]

p. 4

Neue Website der Stadt Buchloe Optimale Darstellung auf PC, Tablet oder Smartphone. Die Stadt Buchloe freut sich über den neuen Internetauftritt der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe. Die Seitenstruktur wurde optimiert, um Ihnen die Suche nach den gewünschten Inhalten zu erleichtern. Die neue Volltextsuche zeigt Ihnen die Suchergebnisse direkt im entsprechenden Textabschnitt an und sortiert die Treffer nach Relevanz. Da viele Bürger mit Smartphone oder Tablet unterwegs sind, passt sich der Internetauftritt automatisch dem Browserfenster an. Egal ob Sie mit PC, Tablet oder Smartphone surfen. Quelle: www.buchloe.de Mikrozensus 2015 im Januar gestartet Interviewer bitten um Auskunft Auch im Jahr 2015 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zur Krankenversicherung befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht. Nähere Informationen unter www.buchloe.de 4

[close]

p. 5

Kontaktstelle Demenzhilfe Buchloe bei der BRK-Tagespflege Die Landkreise und kreisfreien Städte auf Allgäuebene haben sich dazu entschlossen, gemeinsam die Demenzversorgung zu verbessern und niedrigschwellige Informations- und Unterstützungsangebote zu fördern. Als Kooperationspartner wählten sie sich dafür die Allgäu GmbH und lokale/ regionale Partner vor Ort aus. Die Kontaktstellen weisen alle für die Demenzhilfe unerlässlichen Angebotsbausteine auf. So sollen die Stellen einen häuslichen Besuchsdienst und aufsuchende Beratung anbieten, Demenzbegleiter sowie pflegende Angehörige schulen und die Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz in der breiten Öffentlichkeit fördern. • Möglichkeit zur ehrenamtlicher Betätigung gegen Aufwandsentschädigung • Monatlicher Demenzstammtisch für Angehörige und Ehrenamtliche Eine dieser Kontaktstellen wurde für Buchloe - als erste im Landkreis Ostallgäu - ernannt. Das Bayerische Rote Kreuz hat hier nach Auswahl durch das Landratsamt Ostallgäu die Trägerschaft für diese Kontaktstelle übernommen und bietet Demenzbetroffenen und ihren Angehörigen künftig wohnortnah alltagsnahe Hilfen und kompetene Fachberartung vor Ort an. Quelle: www.buchloe.de Die Kontaktstelle Demenzhilfe in Buchloe befindet sich bei der BRK-Tagespflege im Heideweg 4. Ansprechpartnerinnen: Annett Krüger Renate Dantinger Tel.: 08241/99 74 782 Trägerschaft: Bayerisches Rotes Kreuz Körperschaft des Öffentlichen Rechts, Kreisverband Ostallgäu Beethovenstr. 2 87616 Marktoberdorf ! Interesse an einer Werbeanzeige oder Beilage?! Kontaktieren Sie uns: anzeigen@buchstaeblich.net 5

[close]

p. 6

Nie wieder die Müllabfuhr verpassen! Die Abfall-App Ostallgäu erinnert automatisch an den nächsten Termin. Auch die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe und weitere wichtige Informationen rund um das Thema Abfallentsorgung kann man einfach von unterwegs abrufen. Die wichtigsten Funktionen der App: • Automatische Erinnerung an die Abholung der Restmülltonnen/ Biotonnen und weitere Abfalltermine (Problemmüllsammlung, Abgabefristen Sperrmüllkarte und Grüne Karte) • Informationen zu Wertstoffhöfen und Sammelstellen für Gartenabfälle (aktuelle Öffnungszeiten, angenommenen Abfallarten, Lageplan incl. Routenfinder) • Abfall-ABC mit Suchfunktion • Aktuelle Nachrichten (z.B. geänderte Zufahrt zum Wertstoffhof infolge Straßensperrung). Der Versand der App-News durch die Kommunale Abfallwirtschaft erfolgt gemeinde- bzw. nutzerspezifisch. User bekommen also nur Nachrichten, die für sie von Belang sind. Quelle: www.buchloe.de Die App kann auch anonym genutzt werden. Sie ist verfügbar für alle mobilen Apple-Geräte und Endgeräte mit den Betriebssystemen von Android. Einfach und jederzeit herunterladen über App-Store bzw. Google-Play oder QR-Code. Stadt Buchloe Rathausplatz 1 86807 Buchloe Telefon: 0 82 41 / 50 01 - 0 Telefax: 0 82 41 / 50 01 - 40 E-Mail: stadt@buchloe.de Öffnungszeiten Rathaus Montag – Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr Dienstag: 14.00 – 16.00 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr 6

[close]

p. 7

Ehrenamtliche Paten für Familien gesucht Für unser Projekt „Netzwerk Familien Paten Bayern“ suchen wir für Buchloer Familien noch ehrenamtliche Paten. Unser Ziel ist es, Familien bei der Bewältigung ihrer Alltagsprobleme durch den Einsatz von ehrenamtlichen Familienpaten/-innen unterstützend unter die Arme zu greifen. Oft sind es hier Kleinigkeiten, die die Familien an ihre Belastungsgrenze bringen, gerade bei Familien mit kleinen Kindern. Deshalb richtet sich das Projekt „Netzwerk Familienpaten“ gezielt an Familien, in denen mindestens ein Kind im Alter von 0 bis 3 Jahren lebt. Die Familienpaten gehen dabei für eine begrenzte Zeit (für ein halbes bis zwei Jahre) in eine Familie, um dort für einige Stunden für die Kinder und Eltern als Partner da zu sein. Den Kindern wird dabei ungeteilte Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegengebracht und neue Chancen für Spiel, Erlebnisse und Entwicklung geboten. Den Erziehungsberechtigten wird die Möglichkeit für kleine Auszeiten und Raum für andere Aktivitäten geboten. Die Familienpaten werden durch Schulungen und Fortbildungen auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Zudem stehen ihnen sogenannte Koordinatorinnen als hauptamtliche Fachkräfte zur Seite, die die Kontaktaufnahme mit den Familien aktiv vermitteln und die Familienpaten während ihres gesamten Einsatzes begleiten. In Buchloe übernehmen Pamela Zurbuchen und Martina Winkler-Stoll, beide ausgebildete Diplom-Sozialpädagoginnen, diese Aufgabe. Wenn Sie Interesse haben Familienpate oder Familienpatin zu werden, können Sie sich gerne beim Deutschen Kinderschutzbund, Ortsgruppe Buchloe, melden. ! Deutscher Kinderschutzbund Ortsgruppe Buchloe Ansprechpartnerinnen: Pamela Zurbuchen oder Martina Winkler-Stoll Telefonnummer 08241/6866 oder Mail an: familienpatenbuchloe@mail.de Haben Sie etwas zu verkaufen? Tel. 08241-91855-80 mail@buchstaeblich.net 7

[close]

p. 8

http://www.medienwerkstatt-online.de/ DER FRÜHLING Der Frühling ist eine der vier Jahreszeiten der gemäßigten Zonen auf der Erdkugel. Je nachdem, ob er auf der Südhalbkugel oder der Nordhalbkugel herrscht, unterscheidet man zwischen Nordfrühling und Südfrühling. Aufgrund des wandernden Zenitstandes der Sonne zwischen dem südlichen und dem nördlichen Wendekreis wiederholt sich der Frühling in jeder Hemisphäre (nördliche und südliche Halbkugel) in einem jährlich gleichen Rhythmus. Astronomisch gesehen beginnt der Frühling mit der Frühlingstagundnachtgleiche. Das ist auf der Nordhalbkugel der Erde am 20. oder am 21. März und dementsprechend auf der Südhalbkugel am 22. oder 23. September. Meteorologisch (Meteorologie = Wissenschaft vom Klima und Wetter / Wetterkunde) gesehen beginnt der Frühling aber schon am 1. März. Denn die Meteorologen ordnen die Jahreszeiten den vollen Monaten zu. Der Winter endet für die Meteorologen im Februar. Der Frühling umfasst somit die Monate März, April und Mai. Aus astronomischer Sicht endet der Frühling mit der Sommersonnenwende – am 21. Juni auf der Nordhalbkugel und am 21. oder 22. Dezember auf der Südhalbkugel. Frühlingsbeginn Den Frühlingsbeginn kann man nicht nur astronomisch bestimmen, sondern auch im Hinblick auf die Lebensvorgänge der Natur. Man unterscheidet in Mitteleuropa drei verschiedene Abschnitte des Frühlings: Vorfrühling Er beginnt mit dem Blühen der Schneeglöckchen und der Haselnuss und dauert ungefähr so lange bis die Salweidenkätzchen pollengelb sind. Der Vorfrühling beginnt meistens Ende Februar oder Anfang März, je nach den vorhandenen Temperaturen. Erstfrühling Diese Zeit umfasst den Blühbeginn der Forsythie, den Laubaustrieb der Stachelbeere bis zum Blühbeginn der Birnbäume. Vollfrühling Er setzt ein mit dem Blühbeginn der Apfelbäume und des Flieders und reicht dann bis zum Blühbeginn der Ebereschen und des Wiesenfuchsschwanz. Diese Einteilung des Frühlingsbeginns wechselt je nach der geografischen Lage. Sie ist aber auch abhängig von der Höhenlage und von Klimagebieten und Klimaverhältnissen. Die einzelnen Frühlingsphasen können in geschützten Lagen so oft wesentlich früher beginnen als zum Beispiel auf dem freien Feld oder in den Bergen. Im Bergland oder Gebirge vollziehen sich die einzelnen Abschnitte des Frühlings an den Südhängen viel früher als den Hängen, die an der Nordseite liegen. Denn auf den südlich gelegenen Hängen kommt natürlich viel eher die erste Wärme der Sonnenstrahlen mit ihrer Kraft an, und bringt die ersten Frühblüher zum Blühen. 8

[close]

p. 9

von Michaela Schilling, Heilpraktikerin Frühjahrskur Jedes Jahr geht der Winter erneut und mit dem Frühlingsnahen keimt auch die Sehnsucht nach Erleichterung. Stapel, Kisten, Krempel, all dies drängt nun nach Entsorgung. Als sei die länger dauernde Tageshelle Schuld, dass die Ecken nun sichtbarer sind. Zumindest erscheint alles in neuem Licht. So beginnt der Akt des Loswerdens! Auch des Loswerdens von Körpergewicht! Frühlingskühle bläst Heizungshitze aus Poren und Geweben, die Muff und Tranigkeit an Körper und Geist haftete. Lassen Sie Frischluft herein! Jedes Jahr erneut. Auch im Kopf passiert´s. Wo draußen Saaten keimen, keimen in Köpfen Ideen für neue Taten. Überhaupt für Neues, es kommen Begriffe und Konzepte wieder wie das Obendrein, das Außerdem, das Überdies. Der Frühling ist die Addition. Möglich- und Wahrscheinlichkeiten lassen das In-Sich-Kehren hinter sich. Die Zeit des Einrollens ist vorbei, die Zeit des Ausbreitens bricht dafür an. „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, sagt Hesse. Ja. Jedes Jahr erneut, so denken Sie auch an eine Frühjahrskur, um den Winterspeck loszuwerden. Hier gibt es wertvolle Ratschläge aus der Naturheilkunde: Trinken sie mindestens 2 – 3 l Wasser täglich, vor jeder Mahlzeit ein Glas lauwarmes Wasser, essen Sie zum Frühstück einen Frischkornbrei und am Mittag Krautsuppe oder eine leckere Gemüsesuppe, Nachmittags gönnen Sie sich frisches Obst und Abends einen Teller Buchweizensuppe. Fünf Tage lang sollte diese Kur durchgeführt werden. Sie werden spüren, Sie fühlen sich während dessen und danach sehr wohl! 1 Ltr. Wasser oder Gemüsebrühe (hefefrei) 100 – 125 g Buchweizen 1 Stange Lauch 1 Karotte 2 Stück Lorbeerblätter 1 Stück Zwiebel 1 Stück Muskat 1 Stück Knoblauchzehe 1 EL Petersilie 1 EL Sesamöl (nach belieben Kokosöl) 1 TL Vitamin R (Hefepaste im Reformhaus erhältlich) 1 Msp. Majoran www.zentrum-der-gesundheit.de Buchweizensuppe Buchweizen waschen, abtropfen lassen und in 3/4 Ltr. Gemüsebrühe mit dem Lorbeerblatt 10 Minuten kochen und 20 Minuten ausquellen lassen. Lauch halbieren und in feine Streifen schneiden, die Karotten in Scheiben, die Zwiebel in Würfel schneiden. Das Öl erhitzen und die Zwiebel andünsten, Karotten und Lauch dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit der restlichen Gemüsebrühen auffüllen, Lorbeerblätter herausnehmen. Lauch mit dem Buchweizen vermischen und mit Vitamin R, Marjoran, zerriebenem Knoblauch, frisch geriebenem Muskat würzen und evtl. etwas Gemüsebrühe nachgießen. Zum Schluß die feingehackte Petersilie darüberstreuen. 9

[close]

p. 10

Auf den PUNKT gebracht. Zunächst einmal möchte ich mich für die vielen E-Mails bedanken, die ich als Reaktion auf meinen ersten Artikel in der Februar-Ausgabe von BUCHstäblich erhalten habe. Sie haben mich auf einige neue Gedanken gebracht. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Fertigstellung der neuen Mitte wohl für viele Bürger ein ziemlicher Aufreger war und das leider nicht im positiven Sinne. Auch bei meinem neuen Artikel würde ich mich freuen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Also schreiben Sie mir gerne, wie Sie die Sache sehen, oder was Sie zu ergänzen hätten an kolumne@mesaprint.net Buchloe und die Kinder oder wie zum Teufel entsteht ein Fehlbetrag von 882 000 Euro Zwei mal bin ich in der letzten Zeit in Artikeln der Buchloer Zeitung über das Wort „kinderfreundlich“ gestolpert. Zwei mal wurde Herr Bürgermeister Schweinberger damit zitiert und zwei mal bezog es sich auf die Stadt Buchloe. Nun bin ich am Grübeln. Ist Buchloe eine kinderfreundliche Stadt? Im ersten Artikel vom 19. 12. 2014 wurde die Kommune so betitelt, weil Familien, die einen teuren Bauplatz kaufen wollen, pro Kind einen bestimmten Geldbetrag bekommen. Das nennt sich dann Kinderförderung. Dabei geht es also nicht, wie das Wort vermuten lässt, darum, Kinder in irgendeiner Weise zu fördern, sondern eher den Verkauf von Bauland. Die Stadt möchte also, dass viele Kinder nach Buchloe kommen. Für mich stellt sich nun die Frage, ob Kinderfreundlichkeit schon dort beginnt, wo alleine die Möglichkeiten erhöht werden, dass Kinder nach Buchloe ziehen können. Der zweite Punkt, der im Artikel angeführt wird, ist, dass die Stadt, ihrer Aufgabe, die gesetzlich vorgeschriebenen Kita-Plätze zu schaffen, nachkommt. Bravo. Da kommt sie auch nicht aus. Nun komme ich zum zweiten, aktuelleren Artikel vom 14. 2. 2015, in dem das Wort „kinderfreundlich“ gebraucht wird und hier, das muss ich ehrlich sagen, verstehe ich den Zusammenhang in keinster Weise. Es geht, im Gegenteil, sogar um ein kinderfeindliches Thema, nämlich um die Erhöhung der Elternbeiträge für die Buchloer Kindertagesstätten. Damit soll ein entstandener Fehlbetrag von 882 000 Euro ausgeglichen werden. Zwei Info-Abende gab es zu diesem Thema, an denen sich Herr Schweinberger, das muss man ihm anrechnen, der Diskussion stellte. Was mich aber, gelinde gesagt wundert, ist, dass dabei, die Eltern zu Mitschuldigen an der Entstehung des Defizits erklärt wurden. Dabei taten sie nichts weiter, als das Angebot der Stadt wahrzunehmen, ihre Kinder auch für die Randzeiten des Kindergartentages anzumelden. Dass die Kinder dann doch manchmal früher geholt werden, ist meiner Meinung nach Privatsache. Ich persönlich gönne auch den Erzieherinnen ruhigere Nachmittage mit weniger Kindern. Die Eltern entscheiden sicher nicht leichtfertig über längere Buchungszeiten. Vielleicht tun sie das auch, um sich ein Stück Flexibilität in einer, gerade für Familien stressiger werdenden Lebenswelt zu bewahren. In dieser heißt es nämlich, Familie und Beruf, immer häufiger auch allein erziehend, unter einen Hut 10 von Anne Nym

[close]

p. 11

zu bringen. Man muss arbeiten, um teure Mieten zu bezahlen oder der sozialen Ausgrenzung zu entkommen und dabei den steigenden Ansprüchen der Arbeitgeber gerecht werden. Nun werden also in Buchloe auch noch die Kitas teurer. Ich bin mir sicher, dass das für einige Eltern eine Zusatzbelastung darstellt und hoffe, dass das Fass nicht überläuft. Natürlich sehe ich ein, dass die Stadt bei einem derartigen Minusbetrag reagieren muss. Sie hat sich entschieden am Rädchen der Elternbeiträge zu drehen. Aber in diesem Zusammenhang von Kinderfreundlichkeit zu sprechen, finde ich schon mehr als fragwürdig. Mit den besten Grüßen an alle Initiativen, Vereine und Einrichtungen, wie den VfL, den hiesige Kinderschutzbund, die Gennachpiraten, die Ferienfreizeit, etc. die sich an dieser und anderer Stelle für Kinder einsetzen und Buchloe für mich trotz allem zu einer kinderfreundlichen Stadt machen. Anne, Nym 32, Buchloe Nächstes Thema: Buchloe und die Kultur Die Buchloer Sport-Veranstaltungsreihe für Hobby-Sportler jährt sich zum 30. Mal! Die Veranstaltungsserie um die Buchloer Ausdauersport-Medaille findet heuer bereits zum 30. Mal statt – eine bewährte sportliche Traditionsserie im aktiven Buchloe. Auch dieses Jahr besteht für alle bewegungsfreudigen Interessenten die Möglichkeit, sich in diversen Ausdauersportarten zu bewähren, auszutauschen und Erfahrungen zu sammeln. Für die erfolgreiche Teilnahme müssen mindestens drei Disziplinen der sechs Ausdauersportarten Skilanglauf, Schwimmen, Inline Skating, Radfahren, Laufen und Walken absolviert werden. Dabei sind keine Mindestzeiten gefordert. Als zusätzlichen Anreiz werden die Ergebnisse, wie beim Sportabzeichen, in Gold, Silber und Bronze eingestuft und zur gemeinsamen Siegerehrung die entsprechende Medaille verliehen. Zusätzlich gibt es natürlich eine Urkunde und das beliebte, mittlerweile zum Sammlerobjekt unter den „Ausdauer-Sportmedaillen-Fans“ avancierte T-Shirt mit dem Aufdruck der Sportarten. Organisiert werden die Veranstaltungen gemeinsam vom Radfahrverein Adler Buchloe und dem VfL Buchloe. Für Teilnehmer, die an den offiziellen Terminen verhindert sind, werden, soweit möglich, individuelle Nachtermine ermöglicht. Geschlecht und Alter wird in unterschiedlichen Streckenlänge und Richtzeiten entsprochen. Das heisst, Schüler, Jugendliche, Damen, Herren, Seniorinnen und Senioren werden entsprechend detaillierten Erfahrungswerten erfasst und bewertet. Die Veranstaltungsserie wird auch dieses Jahr wieder von Buchloer Firmen finanziell unterstützt. Die komplette Ausschreibung kann im Hallenbad, in der VfL Sporthalle sowie im Internet unter >www. ausdauersport-buchloe.de< eingesehen werden. Hier sind auch die Organisatoren und Ansprechpartner zu den einzelnen Disziplinen aufgeführt. Anmeldungen werden im Buchloer Hallenbad sowie am Start zum Skilanglauf entgegen genommen. Das Team der Ausdauersportabteilung freut sich auf viele ausdauernde Teilnehmer und eine freudvoll sportliche Veranstaltung. Quelle: vfl-buchloe.de 11

[close]

p. 12

Sonntag, den 01.03.2015 Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen Ort: Eisstadion Montag, den 02.03.2015 vhs: Kinder stark machen Zeit: 19:30 bis 21:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, Raum 3 Dienstag, den 03.03.2015 Frauenbund Besinnungstag in Rottenburg vhs: Digitalfotografie - Kreative Bildgestaltung Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr Ort: vhs Buchloe, EDV-Raum Tanznachmittag für Senioren Zeit: 14:00 bis 18:00 Uhr Ort: Alpvilla Buchloe Donnerstag, den 05.03.2015 vhs: Excel - Was ist möglich? Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr Ort: AlläuOffice, Peter Miller, Welfenstr. 5a, 86879 Wiedergeltingen vhs: Excel - Was ist möglich? Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr Ort: AlläuOffice, Peter Miller, Welfenstr. 5a, 86879 Wiedergeltingen vhs: Crash-Kurs für digitale FotoNeulinge Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr Ort: vhs Buchloe, EDV-Raum vhs: Die Zukunft pflanzen! Zeit: 20:00 bis 22:00 Uhr Ort: Hirsch Lindenberg Freitag, den 06.03.2015 Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen Zeit: 19:30 Uhr Ort: Evang. Hoffnungskirche vhs: Kräuterkosmetik selbst gemacht Zeit: 19:00 bis 21:30 Uhr Ort: vhs Buchloe, Raum 3 Samstag, den 07.03.2015 vhs: Zähneknirschen Zeit: 10:00 bis 18:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, Raum 10 Frauenfrühstück Zeit: 08:30 bis 13:00 Uhr Ort: Haus der Begegnung „WirtshausSpektakel“: MusikTheater-Historisches Menü, Zeit: 19:00 Uhr Ort: Alpvilla Buchloe Bockbierabend des Musikvereins Frohsinn Lindenberg Zeit: 20:00 Uhr Ort: Schützenheim Lindenberg Samstag, den 07.03.2015 vhs: Vorher - Nachher: Ein neuer Typ für Frauen Zeit: 10:00 bis 13:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, Raum 5 vhs: Schön und Schwanger Zeit: 14:00 bis 17:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, Raum 5 Sonntag, den 08.03.2015 Fisch- und Pflanzenbörse Zeit: 8:00 bis 11:00 Uhr Ort: Kleintierzüchterheim Rudolf-Diesel-Str. 50 www.rasbora.com Frühjahrshauptmarkt des Kleintierzuchtvereins Buchloe Zeit: 06:00 bis 12:00 Uhr Ort: Kleintierzüchterheim Montag, den 09.03.2015 Vortrag „ELTERNFORUM“ zum Thema: „Wer ist hier der Chef?“ Grenzen in der Erziehung, Hilfestellung für den Erziehungsalltag Zeit: 20:00 Uhr Ort: Aula der Mittelschule Buchloe, Referent: Michael Hartwig (Dipl. Sozialpädagoge) vhs: Wechseljahrbeschwerden Zeit: 19:00 bis 21:00 Uhr Ort: Marien-Apotheke 12

[close]

p. 13

vhs: Wer ist hier der Chef? Zeit: 20:00 bis 21:30 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe Dienstag, den 10.03.2015 Treffen und Vortrag (Selbsthilfegruppe Krebs Buchloe) Zeit: 18.00 Uhr Ort: Gasthaus Eichel Mittwoch, den 11.03.2015 vhs: Kleine Geschenke und Mitbringsel wunderschön verpackt Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, EDV-Raum Donnerstag, den 12.03.2105 vhs: Entrümpeln 2.0 - Überflüssiges im Internet verkaufen Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, EDV-Raum Frauenbund-Donnerstagstreff, Vortrag Lebensqualität fürs Alter Zeit: 14:30 bis 17:00 Uhr Ort: Kolpinghaus Freitag, den 13.03.2015 vhs: Vortrag: J. R. Oppenheimer Zeit: 18:00 bis 19:30 Uhr Ort: vhs Buchloe, Raum 3 Monatsversammlung Rasbora e. V. m. Workshop „Aquarienfotografie“ Zeit: 20.00 Uhr Ort: Kleintierzüchterheim Rudolf-Diesel-Str. 50 www.rasbora.com Möglichkeit zur Blutspende Zeit: 16:00 bis 20:30 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe Samstag, den 14.03.2015 Treffen Alleinerziehende Zeit: 15:00 Uhr Ort: Haus der Begegnung „Das deutsche Notgeld, ausgelöst durch den Kriegsbeginn 1914“ Zeit: 16:00 Uhr Ort: Schrannenboden des Buchloer Heimatmuseums Öffentliches Pokerturnier des Allgäuer Pokerclubs Zeit: 18:00 Uhr Ort: Cafe Morizz Bockbierabend der Stadtkapelle Buchloe Zeit: 20:00 Uhr Ort: Stadtsaal Sonntag, den 15.03.2015 19. Buchloer Zwillingsflohmarkt Zeit: 10:00 bis 12:00 Uhr Ort: Alpvilla Dienstag, 17.03.2015 vhs: Hurra, ein Problem! Zeit: 19:30 bis 21:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, Raum 4 vhs: Immer knapp - die Zeit Zeit: 18:00 bis 20:30 Uhr Ort: vhs Buchloe, EDV-Raum Tanznachmittag für Senioren Zeit: 14:00 bis 18:00 Uhr Ort: Alpvilla Mittwoch, den 18.03.2015 vhs: Was nützt mir eine EinhandRute oder ein Pendel? Zeit: 18:00 bis 19:00 Uhr Ort: Marien-Apotheke vhs: Quantenmedizin Zeit: 19:15 bis 20:15 Uhr Ort: Marien-Apotheke Donnerstag, den 19.03.2015 Besinnungstag für die ältere Generation Zeit: 10:00 bis 15:30 Uhr Ort: Kolpinghaus Kochtreff Kochen mit Pfiff für behinderte Menschen, Offene Behindertenarbeit Marktoberdorf, Anmeldung bei Fr. Welz unter Tel.: 08342/9669-44 Zeit: 17:00 bis 20:00 Uhr Ort: Tagespflege Buchloe vhs: Weiden-Flechten: Kugel Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe 13

[close]

p. 14

vhs: Die Energieräuber Zeit: 19:30 bis 21:30 Uhr Ort: Marien-Apotheke vhs: Facebook ohne Reue Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, EDV-Raum Freitag, den 20.03.2015 Bundesweite Astronomietage 2015 „Schattenspiele“, Partielle Sonnenfinsternis (nur bei klarem Himmel!) Zeit: 09:30 - 12:00 Uhr Bayerisches Ort: Sternwarte Rockkonzert mit den New Tenants (HipHop, Rapcore, Crossover aus Buchloe), Cravingsun (Stonerrock, Grunge aus München) und My Paranoia (Hardrock, Metal aus Buchloe) Zeit: 20:00 Uhr Ort: Jugendzentrum Buchloe vhs: Weiden-Flechten: Holzkorb Zeit: 09:00 bis 13:00 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe Donnerstag, den 26.03.2015 vhs: App to date! Tablets schlau nutzen. Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, EDV-Raum vhs: Asiatische Küche Zeit: 18:00 bis 21:00 Uhr Mittelschule Buchloe vhs: Ärgern – Schweigen? Zeit: 20:00 bis 22:00 Uhr Ort: Marien-Apotheke Freitag, den 27.03.2015 Integrative Disco für Jugendliche mit und ohne Behinderung in Zusammenarbeit mit der offenen Behindertenarbeit des BRK Zeit: 19:30-22:30 Uhr Ort: Jugendzentrum Buchloe Samstag, den 28.03.2015 Öffentliches Pokerturnier des Allgäuer Pokerclubs Zeit: 18:00 Uhr Ort: Cafe Morizz Montag, den 23.03.2015 vhs: Die homöop. Hausapotheke Rotes Kreuz Zeit: 20:00 bis 21:30 Uhr Bereitschaft Buchloe Ort: Marien-Apotheke Rotkreuzstraße 3 Vortrag für Jugendliche von 86807 Buchloe Dienstag, dem 24.03.2105 Hubert Zecherle zum Thema Halbtagesfahrt nach Irsee „Sicher Surfen und Datenschutz Zeit: 12:30 Uhr 12.02.2015 im Internet“ Zeit: 19:30 Uhr Ort: Busabfahrt Kirchplatz-Nord Ort: Jugendzentrum Buchloe An das Mittwoch, den 25.03.2015 vhs: Türkische Spezialitäten I Magazin INFOBUCHstäblich vhs: Was Zähne zeigen Zeit: 19:00 bis 22:00 Uhr - Anzeigenannahme Ort: Mittelschule Buchloe Zeit: 19:30 bis 21:00 Uhr Ort: Marien-Apotheke vhs: Die Übersetzung des Neuen vhs: Weiden-Flechten: Zirbelnuß Bitte beachten Sie bei den vhsBitte veröffentlich Sie ins folgende Ihrem Magazin Testaments Deutsche Annonce in Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr Terminen die Anmeldetermine Zeit: 10:30 bis 12:00 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe und Kursgebühren unter www.vhsbuchloe.de Ort: vhs Buchloe, Musikraum 7 Samstag, den 21.03.2015 Am Samstag, den 14. März ab 8.30 Uhr in Buchloe: Bundesweite Astronomietage 2015 „Schattenspiele“ Zeit: 19:30 - ca. 22:00 Uhr Ort: Sternwarte Sammelgut bitte vor Nässe schützen! Altpapier und Kleidersammlung 14 Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen

[close]

p. 15

4 2 2 4 3 6 7 8 5 2 8 9 8 9 3 5 6 3 4 4 9 7 3 6 4 5 6 1 2 1 6 4 2 8 1 5 8 1 6 4 7 9 4 4 4 6 2 9 5 4 1 9 8 5 7 3 8 7 3 5 8 2 5 2 6 1 4 6 9 3 9 8 6 6 9 3 5 1 6 4 8 6 2 2 4 7 8 7 4 9 9 3 4 2 9 5 3 6 5 „Wenn im März die Kraniche zieh‘n, werden bald die Bäume blüh‘n.“ Bauernregel 15 chwierigkeitsstufen zum Drucken oder direkt Online spielen vice ist für Sie komplett kostenlos.

[close]

Comments

no comments yet