Klz_9

 

Embed or link this publication

Description

KreuzlingerZeitung

Popular Pages


p. 1

KreuzlingerZeitung Auflage: 22 900 Exemplare B e te au Sei p 9 S 6–1 n 1 i ez al 27.2.2015 Nr. 9 AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL INHALT Pappeln weiter Thema Am Dienstag wurden die Tägermooser Pappeln in einer öffentlichen Ratssitzung behandelt. Die dort geäusserte geballte Ladung Kritik hat die Konstanzer Stadtverwaltung nun zum Umdenken bewogen. Derweil fordern Gemüsegärtner, dass trotzdem gefällt wird. Seiten 3 & 11 Leichter voran Fussgänger und Velofahrer sollen es künftig in Kreuzlingen leichter haben. Dafür ist ein sogenanntes Langsamverkehrsprogramm erarbeitet worden. An 67 Stellen im Stadtgebiet wurden Schwach- und Gefahrenstellen lokalisiert, die in den nächsten zehn Jahren beseitigt werden sollen. Seite 5 EVZ gekündigt Die einstöckigen Gebäude an der Döbelistrasse, derzeit vom Asylzentrum genutzt, müssen Ende Juni geräumt werden. Auch Elson Kabashi muss mit seinem Fitnessstudio um die Zukunft bangen. Seite 20 Kunstraum greift nach den Sternen Richard Tisserand (r.) vom Kreuzlinger Kunstraum zeigt Leckerbissen für Freunde zeitgenössischer Kunst. Die aktuelle Ausstellung eröffnet heute Abend um 19.30 Uhr mit riesigen, von Helmut Wenzcel (l.) in monatelanger Arbeit gepinselten Galaxie-Aquarellen. Im Tiefparterre kontrastiert Videokünstlerin Angela Wüst Natur und Architektur. Seite 7 st t Schulp Kandida i Castion m Silvano iu id s rä räch p s e g t ad Kern Barbara isher tb Stadtra Sie haben gelesen, was ich in Kreuzlingen als Stadtrat erreichen möchte. Ich will Kreuzlingen wieder attraktiver und interessanter gestalten. ins und vertrauen Sie Wählen Sie mich n wir es. ffe ha sc en mm Gelingen. Zusa Bei der Piazza C istern Samsta em Bo ino auf d g 2 ar 201 5 is 12.00 8. Febru 0b von 10.0 Die StadtPartei ulevard Klar. Komposch. Am 8. März in den Regierungsrat. www.cornelia-komposch.ch Mirko Spada Neubauwohnungen mit einmaliger Aussicht Traumhafte Attikawohnung mit grosser rundum Terrasse Lengwil, ruhige Lage mit Nähe zu Stadt und See: - 3½ Zi. verteilt auf 103.3 m2 - zeitlose Architektur - eigene Waschküche - Bezug per 01.05.2015 - Mietzins Fr. 1935.- exkl. - 3½ & 4½ Zi.-Wohnungen - Moderner Ausbaustandard mit hochwertigen Materialien  *URVVHU OLFKWGXUFKÀXWHWHU Wohn- und Essbereich - Grosszügige Bäder - MZ ab 1570.– exkl. immokanzlei AG - 071 677 99 88 Löwenschanz 3 in Kreuzlingen immokanzlei AG - 071 677 99 88 Löwenschanz 3 in Kreuzlingen GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

[close]

p. 2

2 Anzeigen www.dorena.ch KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 Ich wähl Dorena, will sie Muet id Zuekunft hät. “ Wechsel von Uhrenbatterien www.dorena.ch “ 8.– 12.– CHF bis seit 20 Jahren seriös Hauptstrasse 58 CH-8280 Kreuzlingen 26.1.2015 19:28 Uhr Telefon 071 672 20 11 Seite 1 alle Marken r Wir kaufen Ih rt Altgold aller A lung gegen Barzah Ich wähle Dorena “ Raggenbass, weil sie belastbar und kompromissfähig ist. “ Christian Forster Inserat_SR 103.3x136_Ins_SR_2015 Rägebogä Heinz Schmid Lehrer Stadtammann bisher Stadträte bisher Andreas Netzle parteilos Barbara Kern (SP) Dorena Raggenbass Ernst Zülle (CVP) parteilos Stadtratswahlen am 8. März 2015 Unser neuer Schulpräsident Ortspartei Kreuzlingen Gemeinsam für eine starke Schule Ortspartei Kreuzlingen David Blatter Am 8. März ______________ _ Weil Erfahrung zählt Fabian Neuweiler Am 8. März In den Stadtrat

[close]

p. 3

KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 DRITTE SEITE WAHLKALENDER SP-Kandidaten 3 Mehr Bürgerbeteiligung Im Pappel-Streit räumt die Konstanzer Stadtverwaltung ein, Fehler gemacht zu haben. Nach Unmutsbekundungen von Gemeinderäten aufgrund eines unabhängigen Gutachtens will sie jetzt mehr Bürgerbeteiligung zulassen. Konstanz. «Wir wollen das Thema im Juni im Technischen und Umweltausschuss diskutieren», kündigt Martin Wichmann vom Konstanzer Umweltamt an. Im Anschluss an die letzte Sitzung des Ausschusses– dort war seiner Stadtverwaltung die Geschichte um die Ohren geflogen – gesteht er Fehler ein. «Wir haben die Notwendigkeit, mehr Raum für Diskussionen zu geben, falsch eingeschätzt.» Alle Positionen sollen gehört werden. Zusätzlich soll ein externer Sachverständiger die Bäume beurteilen. Im Anschluss soll eine Bürgerinformation und Ortsbegehung stattfinden. Im Juli entscheidet der Gemeinderat. «Bisher haben unsere Sachverständigen die Pappeln begutachtet», erklärt Wichmann. Dies sei Auftrag gegebene Gutachten des Baumpflegespezialisten mit eidgenössischem Fachausweis hatte für einigen Aufruhr gesorgt. Fabian Dietrich kam zu dem Schluss: «Kein Baum hätte aus Gründen der Sicherheit gefällt Baumpfleger Fabian Dietrich. Bild: F.-J. Stiele-Werdermann werden müssen.» Auch die gefällnach standardisiertem Verfahren er- ten Bäume seien weder krank noch folgt. Deswegen könne der Öffent- alt gewesen. Der Baumpfleger geht lichkeit auch kein Gutachten ähnlich davon aus, dass die Bäume im optidem des unabhängigen Berner malen Fall bis zu 300 Jahre alt werden Baumpflegers Fabian Dietrich prä- können. Dafür müsste die Stadtversentiert werden. «Eine Gegendarstel- waltung Konstanz allerdings Pflegelung wird es von uns nicht geben, und Kontrollkosten in Höhe von rund denn viele unserer Positionen decken 10 000 Franken im Jahr ausgeben. sich mit denen Dietrichs», sagt Wich- Und dennoch: «Ein Restrisiko bleibt auch bei vitalen und sicheren Bäumann überraschenderweise. Stefan Böker Im Tägermoos am Seerhein wur- men immer.» Das vollständige Gutachten von den bislang 41 der 116 Pappeln geBaumpfleger Fabian Dietrich auf fällt. Seit 9. Februar ist Fällstopp. Das www.kreuzlinger-zeitung.ch besagte, von der Fondation Weber in Am Samstag, 28. Februar, von 10 bis 12 Uhr sind Barbara Kern, Silvano Castioni und auch die Regierungsratskandidatin Cornelia Komposch auf der Piazza Cisternino am Boulevard. Bei einem gemütlichen Schwatz können Sie die Kandidaten befragen und auch ihre Anliegen vorbringen. Die SP Kreuzlingen freut sich auf Ihr Erscheinen und eine rege Diskussion. Am Wahlsonntag Am Sonntag, 8. März, finden die Wahlen für die Legislaturperiode 20152019 der Kreuzlinger Exekutive sowie des neuen Schulpräsidenten für die Primar- und Sekundarschulgemeinde statt. Für die Öffentlichkeit und die Medien steht das Rathaus am Wahlsonntag ab 12 Uhr offen. Mit den Wahlergebnissen wird ab ca. 13 Uhr gerechnet. Sobald sie vorliegen, können sie auf Papier oder auf der Leinwand eingesehen werden. Nebst den bisherigen Exekutivmitgliedern werden auch die Kandidaten für das Schulpräsidium anwesend sein. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Wohnzimmer-Lesungen Kreuzlingen. Ausgewählte Ausschnitte aus interessanten und aktuellen Büchern, meisterhaft im kleinen und persönlichen Kreise gelesen – dies fasziniert jedes Jahr erneut Literaturbegeisterte. Zusammen mit dem Stadtmarketing Konstanz bietet die Kreuzlinger Gesellschaft für Musik und Literatur (GML) dieses besondere Erlebnis «Literatur in den Häusern» an. In privater Atmosphäre, bei ebenso begeisterten Gastgebern, tragen Mitwirkende des Theaters vergnügliche, brandaktuelle oder tiefgründige Literatur vor. im Nonnenkloster» und Astrid Keller liest aus «Japan erreichen» der Literaturnobelpreisträgerin Alice Munro. Hans Hellmut Straub bringt uns die brillant witzige Novelle «Fettklösschen» von Guy de Maupassant näher und Thomas Fritz Straub ein Buch zum Schmunzeln: «Der Krapfen auf dem Sims» von Max Goldt. Der Initiator und Leiter der Veranstaltungsreihe, Frank Lettenewitsch, liest aus dem wortgewaltigen «Der fliegende Berg» von Christoph Ransmayr. Am Sonntag, 22. März, um 18 Uhr, öffnen sich die privaten Türen zu der genussvollen Soirée, die oft sogar im Fauteuil mit einem Glase Wein genossen werden kann. Wenn nicht, so besteht anschliessend im Hotel Kreuzlingen die Gelegenheit, sich bei einem erfrischenden Glas (im Eintritt inbegriffen) oder Häppchen mit den Vortragenden, Gastgebern und Gästen auszutauschen. Die Anmeldung geht so: Man wählt eine Lesung nach eigenem Wunsch aus, kauft das Ticket, und erfährt dann die Adresse, wo die Lesung stattfindet. Tickets gibt es in der Papeterie Bodan (Laden im Erdgeschoss), Tel. 071 672 11 12 oder papeterie@bodanag.ch. Weitere Informationen auf www.literatur-in-den-haeusern.de. Für die GML: Paul Stähli www.kreuzlinger-zeitung.ch Psychomotorik-Therapie am Schulhaus Wehrli. Bild: Thomas Martens Mehr Bilder im Internet unter: Neun spannende Lesungen In diesem Jahr sind es wiederum neun Kreuzlinger Gastgeberinnen und Gastgeber, die ihre Türen für dieses einmalige Erlebnis öffnen. Jens Komeda, ein Autor vom Untersee, liest aus seinem Buch «Der Zufall», die junge Schauspielerin Laura Lippmann aus «Von Männern, die keine Frauen haben» von Haruki Murakami. Die bekannten Heinke Hartmann und Axel Fündeling lesen «Aus dem Leben einer Matratze bester Machart» von Tim Krohn und «Das Verbrechen» von Ferdinand von Schirach. Eine historische Figur aus dem Kloster Münsterlingen lässt Barbara Knüsel aufleben, mit C.F.Meyers «Plautus Hilfsangebot für Kinder Kreuzlingen. Mit einem Tag der offenen Tür machte die PsychomotorikTherapie am Schulhaus Wehrli in Kreuzlingen auf ihr Angebot aufmerksam. Dahinter verbirgt sich ein pädagogisch-therapeutisches Förderangebot. Die Therapie richtet sich vorwiegend an Kinder vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse mit Entwicklungsauffälligkeiten, die sich in einer Einschränkung des individuellen Bewegungsausdrucks, der Handlungskompetenz und in der Gestaltung von Beziehungen zeigen. Kreuzlingen ist zentraler Standort für alle Nachbar- und Aussengemeinden. Carmela Alfonso und Daniela Albrecht betreuen hier rund 50 Kinder, davon etwa 90 Prozent Buben. Eine Therapielektion findet ein Mal pro Woche statt und dauert 45 Minuten. Es gibt Einzeltherapie, in Zweier- oder maximal Dreiergruppen. Die Eltern müssen die Kinder selbst an die Schule bringen. Schulpsychologen, Lehrpersonen, Eltern oder Kinderarzt können die Kinder zur Therapie anmelden. tm

[close]

p. 4

4 KREUZLINGEN KREUZLINGER FERNSEHEN KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 Programm in der Passionszeit Zur Passionszeit macht die Evangelische Kirche Kreuzlingen ihren Gläubigen und weiteren Interessierten ganz besondere Angebote. Kreuzlingen. Aschermittwoch bis Ostersonntag ist als Fasten- oder Passionszeit bekanntlich für Katholiken eine überaus wichtige Phase des Jahres. Doch auch bei den Reformierten rücken die 40 Tage in den Blickpunkt, auch wenn hier die offizielle, freiwillige Fastenzeit keine Tradition hat und auf nur eine Woche verkürzt wird (13. bis 20. März). Zwei Schwerpunkte hat sich die Evangelische Kirche Kreuzlingen dieses Jahr gesetzt – die «Brot für alle»Kampagne und den Tag der Kranken am 1. März. «Bei der ökumenischen Kampagne Brot für alle wollen wir das Thema Überkonsum ansprechen und auf weltweite Zusammenhänge hinweisen», erklärt Pfarrer Gunnar Brendler. So habe der hiesige hohe Fleischkonsum unmittelbar mit der Hungersnot im Süden zu tun. Programm bis Montag, 2. März Der Unterhaltungschef von SRF und der Verwaltungsratspräsident der BodenseeArena ziehen am Donnerstag und Freitag eine kleine Zwischenbilanz über die vergangenen Sendungen. Am Samstag und Sonntag sind in einer Quer dur d Stadt-Sendung die Themen Neues Parkplatzreglement, das Onlineportal thurgaukultur sowie die so beliebten Schwimmkurse für Kinder im Egelseebad ausgestrahlte Beiträge. Am Montag blickt das KFS mit Jürg Schenkel auf die 22-jährige Amtszeit als Schulpräsident zurück. Programm vom Donnerstag, 5. März, bis Montag, 9. März Der Gewerbeverein Ermatingen jubiliert und verrät einiges über den jetzt 100-jährigen Verein. Von verschiedenen Spitzensportlern Kreuzlingens darf das KFS heute den ehemaligen Radweltmeister Bert Grabsch vorstellen. Ebenfalls in dieser Sendung von Donnerstag bis Freitag lädt der Chor Tägerwilen ein zu einem musikalischen Höhenflug in der Bürgerhalle Tägerwilen. klz Anzeigen Damian Brot, Gunnar Brendler, Elisabeth Hofmann und Thomas Bachofner Bild: Thomas Martens orientierten über das Programm in der Passionszeit. euch nicht vergessen, ihr seid uns wichtig, ihr gehört dazu», kündigt Pfarrer Thomas Bachofner, Leiter von tecum, an. Tecum ist das Zentrum für Spiritualität, Bildung und Gemeindebau der Evangelischen Landeskirche Thurgau an der Kartause Ittingen. te freisetzen. «Beten allein reicht oft nicht», ist sich Bachofner sicher. Für das Seminar mit Susanna Knutti, Erwachsenenbildnerin und Coach, ist eine Anmeldung erforderlich. Vortrag von Rupert Neudeck In Zusammenarbeit mit der Kreuzlinger Initiative Fremde und Wir/AGATHU findet am 1. April, 19.30 Uhr, ein Themenabend zu Syrien und Nordirak statt. Referent ist Rupert Neudeck, Gründer des Hilfsprojekts «Cap Anamur» und des internationalen Grosser Festgottesdienst Brendler weist auf den wirtschaftlichen Irrsinn hin, dass subventioniertes Fleisch und Gemüse aus Europa billiger sei als einheimisches auf einem Markt in Afrika. «Das ist ein Mitauslöser für den enormen Fluchtdruck aus diesen Ländern», so Brendler weiter. Am Sonntag, 8. März, gibt es dazu um 11 Uhr einen grossen Festgottesdienst in der Evangelischen Kirche. Seminar zu Heilung In diesem Jahr heisst das Motto «Heilung des Herzens». «Heilung ist ein urchristliches Anliegen», führt Bachofner aus. Man wolle aber nicht den Arzt oder Psychotherapeuten ersetzen, sondern vielmehr ergänzende Angebote bereitstellen. In einem Seminar am 1. März, von 14 bis 17 Uhr, können sich die Teilnehmer auf einen Weg des Heilwerdens an Körper, Seele und Geist begeben. Eingeladen sind auch Menschen, die mehr über die Biblisch-Theologischen Grundlagen und die praktische Seite des Gebets für Kranke erfahren wollen oder selber in solch einem Dienst stehen und ihr Wissen vertiefen möchten. www.dorena.ch Ich wähle “ Dorena Raggenbass, weil sie engagiert, kompetent und nie abgehoben ist. Tag der Kranken Immer am ersten Sonntag im März wird in der Schweiz der Tag der Kranken begangen. «Als Kirche möchten wir das Signal senden: Wir haben “ Ruth Schläpfer www.dorena.ch TERMINE AUF EINEN BLICK 6. März, 19 Uhr, Ulrichshaus: Ökumenische Feier zum Weltgebetstag mit einer Liturgie von den Bahamas. 8. März, 11 Uhr, Evang. Kirche: Festgottesdienst zur Kampagne «Brot für alle» mit Gästen aus Übersee, Chorprojekt Baba Yetu, danach Suppenzmittag. 13. bis 20. März, 18.30 Uhr, Evang. Kirchgemeindehaus: Fastenwoche. 1. April, 19.30 Uhr, Evang. Kirchgemeindehaus: Themenabend Syrien – Nordirak mit Friedensaktivist Rupert Neudeck und seinem Vortrag «Unermüdlicher Einsatz für den Frieden. Salbung auch bei Reformierten In diesem Zusammenhang weist Bachofner darauf hin, dass die Reformierten den kirchlichen Akt des Salbens mehr und mehr von den Katholiken übernehmen. Was bei den Katholiken allerdings eines der sieben Sakramente und damit ein zentraler priesterlicher Ritus ist, wird bei der Evangelischen Kirche weiter gefasst: «Bei uns ist die Krankensalbung nicht amtsgebunden», so Pfarrer Bachofner. Auch kirchliche Laien könnten sie vornehmen, mit handelsüblichem Mandelöl. Allein die körperliche Nähe, das Berühren und Wertschätzen könne bei Kranken bereits wohltuend wirken und Selbstheilungskräf- Wir wählen sie, “ weil sie sich in Kreuzlingen für Kultur einsetzt. Rupert Neudeck. Bild: wikipedia “ Irma und Hans-Ruedi Müller-Nienstedt Friedenskorps Grünhelme. Er berichtet von seiner Arbeit in den Krisengebieten im Nahen Osten mit unsagbarem Flüchtlingselend, Verfolgung und Vernichtung christlicher Gemeinden und anderer Minderheiten sowie islamischem Terror. Katholikin Elisabeth Hofmann von Fremde und Wir freut sich, solch einen profunden Experten für Kreuzlingen gewonnen zu haben. Thomas Martens Weitere Infos unter evang-kreuzlingen.ch

[close]

p. 5

KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 KREUZLINGEN 5 Bahn frei für Fussgänger und Velos Nachdem lange Zeit nur die Autofahrer im Fokus der Verkehrsplaner standen, findet seit den 1990er-Jahren ein Umdenken statt. Die Bedürfnisse von Velofahrern und Fussgängern rücken immer mehr in den Mittelpunkt. Kreuzlingen. Für die Erarbeitung eines Langsamverkehrsprogramms hat der Stadtrat im Jahr 2012 eine Projektund Begleitgruppe mit Vertretern aus Politik, Gewerbe, Schule, Bevölkerung sowie Stadtbus und Ordnungsdienst eingesetzt. beiden Strassenseiten ein Radstreifen umgesetzt werden, mindestens aber einer bergaufwärts. Komfort- oder Freizeitrouten ergänzen die Schnellrouten und sollen über zwei beidseitige Radstreifen, in der Regel auf Trottoirniveau, oder über separate Velowege führen. Verbindungsrouten ergänzen beide genannten und erschliessen weitere Ziele im Stadtgebiet. Diese Strecken sollen mit einem Velo-Piktogramm auf der Strasse konsequent markiert werden und seien Vorzugsroute für Velofahrer. Massnahmen, die noch in diesem Jahr umgesetzt werden, sind eine Markierungsänderung für Velofahrer und Fussgänger an der Unterführung Hafenbahnhof, eine Fussverkehrsergänzung am Hafenbahnhof sowie ein neuer Trottoir in der Alpstrasse. Im Zuge der Neugestaltung der Romanshornerstrasse werden auch hier Gefahrenstellen bereinigt. Analyse und Massnahmen Zunächst wurden die Schwach- und Gefahrenstellen im Stadtgebiet erhoben sowie das Velo- und Fussverkehrsnetz überarbeitet. Dann hatten die Beteiligten Planungsgrundsätze zur Förderung des Langsamverkehrs definiert, welche bei zukünftigen Verkehrsplanungen und bei der Überarbeitung von Planungsinstrumenten sowie Reglementen überprüft und gegebenenfalls weiterverfolgt werden sollen. Zuletzt wurden konkrete Massnahmen formuliert, um Schwachund Gefahrenstellen zu eliminieren und das Langsamverkehrsnetz umzusetzen. Das Paket muss noch im Stadtund Gemeinderat behandelt werden. «Unsere grobe Kostenschätzung geht von etwas mehr als 26 Millionen Franken über zehn Jahre hinweg aus», sagte Ernst Zülle anlässlich einer Me- Ordner voller Ideen: Stadtplaner Anthony Sarno, Bau-Stadtrat Ernst Zülle und Tiefbau-Leiter Sandro Nöthiger (v. l.) präsentieren Massnahmen zur OpBild: Thomas Martens timierung des Langsamverkehrs in Kreuzlingen. dienkonferenz am Montag. Es handele sich dabei um Bruttokosten, allfällige Beiträge vom Bund über die Agglomerationsprogramme oder des Kantons seien nicht berücksichtigt. Manche Vorhaben könnten auch im Rahmen von geplanten Projekten realisiert werden und seien in der jeweiligen Finanzierung bereits enthalten. «Dadurch kann es vorkommen, dass bei einzelnen Massnahmen keine direkten Kosten für die Realisierung entstehen», so Zülle weiter. Das Massnahmenpaket sei weniger eine verbindliche Planungsgrundlage, sondern vielmehr ein Handbuch: «Wenn wir Strassenbauarbeiten haben, können wir schauen, ob sich dabei gleich Massnahmen zum Langsamverkehr umsetzen lassen.» An 67 Stellen im Kreuzlinger Stadtgebiet wurden Schwach- und Gefahrenstellen lokalisiert. 27 Massnahmen betreffen Ergänzungen im Fussverkehrsnetz, elf im Veloverkehrsnetz. Während Kreuzlingen im Vergleich zu anderen Städten gemäss Stadtplaner Anthony Sarno «schon ein relativ engmaschiges Fussverkehrsnetz» hat, bestehe bei Velowegen eher Nachholbedarf. Hier unterscheiden die Planer drei Streckenarten: Schnell-, Komfort/Freizeit- und Verbindungsrouten. «Da es immer mehr E-Bikes gibt, müssen wir dem Rechnung tragen», sagt Sarno und verweist auf die Schnellrouten. Diese Velowege müssten mit 1,50 Meter breiter sein, als normale (1,25 Meter). Wenn möglich sollte auf Veloweg im Seeburg-Park? Stadtrat Zülle ist sich bewusst, ein heisses politisches Eisen anzupacken, wenn er über einen Veloweg im Seeburg-Park nachdenkt. «Es besteht der Wunsch, das Seemuseum und die Seeburg besser für Velofahrer zu erschliessen», berichtete er. Er möchte zumindest prüfen lassen, ob und wo eine spezielle Trasse möglich wäre. Eines ist für ihn auf jeden Fall klar: «Wir möchten die Velofahrer im SeeburgPark entkriminalisieren». Denn bisher dürfen sie nur am südlichen Rand quasi vorbeiradeln. T. Martens Mehr Verkehr am Zoll Kreuzlingen. Die Auswertung der automatischen Verkehrszählungen auf den Thurgauer Kantonstrassen weist für 2014 eine durchschnittliche Verkehrszunahme von ein Prozent auf. Die Wachstumsrate des durchschnittlich täglichen Verkehrs (DTV) liegt 2014 mit einem Prozent etwas über den Vorjahreswerten. 2013 und 2012 wurde ein Wachstum von jeweils 0,8 Prozent registriert. Ein leicht überdurchschnittliches Wachstum wurde auf der Nordsüdachse H16 Tägerwilen (Landesgrenze) via Märstetten, Affeltrangen nach Wil gemessen. Überdurchschnittlich sind die Verkehrszunahmen an den beiden Zollübergängen in Kreuzlingen-Emmishofen (+28 Prozent) und Tägerwilen (+9 Prozent). In Kreuzlingen ist dieser Umstand vor allem mit der Schliessung des Hauptzolls für den motorisierten Individualverkehr zu erklären. Weitere aussergewöhnliche Verkehrszunahmen oder -abnahmen sind hauptsächlich auf regionale Strassenbautätigkeiten und den damit verbundenen Umleitungen mit Verlagerungsverkehr zurückzuführen. IDK A. Netzle. Bild: archiv T. Beringer. Bild: archiv Pro Netzle und Beringer Kreuzlingen. Gewerbe und Detailhandel in Kreuzlingen befinden sich derzeit in einem anspruchsvollen Marktumfeld. Umso wichtiger sind aus Sicht von Gewerbe Kreuzlingen offene Ohren und Verständnis für gewerbliche Anliegen in politischen Gremien. Auch in Zukunft ist eine umsichtige und lösungsorientierte Sachpolitik gefordert. Neue Ideen sind gefragt, weitere Verbesserungen der Rahmenbedingungen für Gewerbe und Detailhandel sind zwingend nötig. Aus diesem Grund hat der Vorstand von Gewerbe Kreuzlingen an seiner letzten Sitzung entschieden, sich zugunsten des erfahrenen Andreas Netzle und des Unternehmers Thomas Beringer einzusetzen. Gewerbe Kreuzlingen empfiehlt den Kreuzlinger Bürgerinnen und Bürgern deshalb Andreas Netzle als Stadtammann und Thomas Beringer als neuen Stadtrat zur Wahl. einges. Stau an der Grenze. Bild: archiv

[close]

p. 6



[close]

p. 7

KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 KULTUR/REGION 7 Bilder aus dem Weltraum Der Kunstraum Kreuzlingen zeigt bis Ende April Bilder des Eschikofener Malers Helmut Wenczel. Im Tiefparterre ist eine Videoinstallation der Künstlerin Angela Wüst aus Zürich zu sehen. Kreuzlingen. Helmut Wenczel malt Galaxien. Bis zu neun Monate dauert die Herstellung eines solchen 1,82 auf 1,58 Meter grossen Werkes, Pinselstrich für Pinselstrich. «Das erfordert durchaus Disziplin», erklärt der Maler, der auch als Privatmensch vor schweren Sachen keine Furcht hat: Er ist Bodybuilder. Hemlut Wenczel vor einem seiner grossformatigen Bilder. Bild: Stefan Böker Ratgeber Gesundheit Joppe Vreugdenhil Dipl. med. Physiotherapeut Burnout und Erschöpfung Immer mehr Menschen leiden an Stress und Überbelastung. Davon betroffen sind sowohl Arbeitnehmer, Mütter aber auch schulpflichtige Kinder und Jugendliche. Erste Anzeichen dafür sind Muskelverspannungen im Nacken, Rücken, Schultergürtel und Kiefer. Bei chronischem Stress und anhaltenden Verspannungen wird es für die Betroffenen immer schwieriger, sich zu entspannen. Eine Sisyphusarbeit Wenczels Serie «Sterne» besteht aus neun riesigen Aquarellen. Eines davon kaufte das Kunstmuseum Thurgau, sieben davon sind jetzt erstmals in einer Ausstellung zu sehen. Damit präsentiert der Maler das Ergebnis seiner Arbeit der vergangenen vier Jahre. Für Kurator Richard Tisserand ist der Gegensatz zwischen langer Herstellungsdauer und der reduzierten Anzahl an Ausstellungsobjekten das Spannende: «Dadurch wird das Malkonzept umso sichtbarer.» Den Künstler hingegen interessiert die Unendlichkeit und ein Vergleich von Mikro- und Makrokosmos. So komme die Spirale im Weltall und zugleich in der DNA vor, sagt Wenczel fasziniert. Im Tiefparterre findet der Blick ins All seine Entsprechung in den Videobildern Angela Wüsts – zumindest strukturell. Sie habe organische Muster – etwa den Blick durchs Blätterdach eines Baumes – tastend mit der Handkamera untersucht, erklärt die Absolventin der Berner Hochschule für Kunst. Künstlerin trägt keinen Namen und ist eigens für die Ausstellung in Kreuzlingen entstanden. Stefan Böker Burn-out-Syndrom – ein Teufelskreis An der Entstehung eines Burn-out-Syndroms sind viele verschiedene Faktoren beteiligt, die sich wie ein Teufelskreis verstärken. Hier nur einige davon: t 4USFTT ÃCFSMBTUVOH VOE EFS 7FSCSBVDI EFS Kraftreserven t 7FSTQBOOUF .VTLFMO FSTDIXFSFO EJF &OUTQBOnung und mindern die Schlafqualität t "VGHSVOE EFS WFSNJOEFSUFO 4DIMBGRVBMJUÊU GFIMU es dem Körper an Erholung und Energie t .àEJHLFJU VOE ,SBGUMPTJHLFJU GàISFO [V FSIÚIUFS Muskelanspannung Wenn dieses Muster nicht unterbrochen wird, steigt auch die Gefahr eines Burn-out-Syndroms immer weiter an. Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, den Kreislauf zu durchbrechen. Ideal ist eine Kombination der verschiedenen Strategien: t 7FSCFTTFSO 4JF *ISF 4DIMBGRVBMJUÊU t (ÚOOFO 4JF TJDI .BTTBHFO VN EJF .VTLFMWFSspannungen zu lösen und Ihre Kraftreserven aufzutanken t 3FEV[JFSFO 4JF TÊNUMJDIF 4USFTTGBLUPSFO IM KUNSTRAUM Heute Abend um 19.30 Uhr ist Vernissage mit der Berner Kunsthistorikerin Isabelle Fehlmann und Kuratorin Tanja Trampe, Zürich. Am Samstag, 21. März, lädt die Thurgauische Kunstgesellschaft zur Kunstraum-Soirée inklusive Musik, Gastbeiträgen und Nachtessen ein. Kostenpflichtige Anmeldung unter rita.conrad@greenmail.ch Am Sonntag, 19. April, 16 Uhr, findet ein Konzert mit Tobias Meier und weiteren Musikern statt. sb Architektur vs. Organik Bei Wüst überlagern diese Aufnahmen eine erste Ebene: Fotos von halbprivaten bis öffentlichen Orten, welche die Künstlerin inspiriert von der Kellerräumlichkeit Tiefparterre auswählte. Sie wurden auf sieben Papierbahnen gedruckt. Der Betrachter wandelt zwischen ihnen, ändert Blickrichtung und -winkel im Erkunden und wird durch Schattenwürfe mitunter teil der Installation. Die Intervention der jungen Humanusbrocki zügelt Kreuzlingen/Tägerwilen. Die Humanusbrocki ist vorübergehend neu in Tägerwilen an der Hauptstrasse 54 zu finden. Ab Samstag, 28. Februar, hat die Brocki folgende Öffnungszeiten: Wochentags von 13.30 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr. Der alte Standort an der Seefelsstrasse in Kreuzlingen wurde verkauft und werde abgerissen. Dort soll ein mehrstöckiges Geschäftshaus entstehen. Emil Bügler, Kandidat für das Amt des Stadtpräsidenten am 8. März und Leiter der Brocki, kann sich aber eine Rückkehr nach Kreuzlingen vorstellen. «Der Mietvertrag ist befristet auf zwei Jahre.» Haus- und Wohnungsräumungen sowie Abholungen bei Kunden zu Hause erledigt die Humanusbrocki weiterhin. Bei Bedarf unter Tel. 079 427 22 23 melden. sb WAHLEN 26. APRIL Für die am 26. April stattfindenden Gemeinderatswahlen ergibt sich folgende Nummerierung: Liste Nr.1: Rägebogä-KrüzlingeEgelshofä/CF (RB/CF) Liste Nr. 2: Sozialdemokratische Partei und Gewerkschaften (SP/GEW/JUSO) Liste Nr. 3: Schweizerische Volkspartei (SVP) Liste Nr. 4: Freie Liste (FL) Liste Nr. 5: Christlichdemokratische Volkspartei (CVP) Liste Nr. 6: FDP.Die Liberalen (FDP) Liste Nr. 7: Evangelische Volkspartei (EVP) Listenverbindungen haben erklärt: Die Evangelische Volkspartei (EVP) und die FDP.Die Liberalen (FDP) sowie die Freie Liste (FL) und Rägebogä-Krüzlinge-Egelshofä/CF (RB/CF). IDK Ein starkes Team Salenstein. Ewa Zwick, Schulpräsidentin, und die bisherigen Mitglieder der Schulkommission, Margrit Hauser und Daniela Lüchinger, stellen sich für eine Wiederwahl zur Verfügung. Die drei Bisherigen seien sehr motiviert, in einer neuen Teamzusammensetzung gemeinsam die erfolgreiche Arbeit für die Schule Salenstein weiterzuführen, so eine Medienmitteilung. Eine «qualitativ hochstehende Landschule, in der sich alle wohl fühlen und mit ihren Anliegen ernst genommen werden» sei Zwicks Ziel. «Das Wohl aller Schulkinder liegt mir am Herzen», sagt Hauser. Daniela Lüchinger betont die «gute, konstruktive Zusammenarbeit über alle Ebenen» und wünscht sich für die Zukunft Kontinuität. Eingesandt/sb Energie und Durchblutung Massage ist hilfreich bei körperlichen Beschwerden und Verletzungen, die zu einem erhöhten Energieverbrauch führen, wie z. B. Störungen des Binokularsehens. Bei diesem Krankheitsbild blockieren die Augenmuskeln plötzlich oder werden steif. Es handelt sich um ein sehr ernstes Problem, das erst im Falle von starker Überlastung auftritt. Blockierte Muskeln erfordern vom Körper einen stark erhöhten Energieaufwand. Deshalb sind Massagen, jede Art von Therapie die Entspannung bewirkt und Bewegung wichtige Faktoren im Rahmen der Burn-out-Behandlung. Craniosacral Therapie Auch die Craniosacral Therapie kann wahre Wunder wirken. Mit dieser Technik kann ich auf einer tieferen Ebene zum Ursprung des Problems vordringen und sozusagen die «inneren Blockaden» auflösen. Grundsätzlich gilt: Vorbeugen ist besser als heilen! Ihr Joppe Vreugdenhil )BVQUTUSBTTF  t  ,SFV[MJOHFO 5FM     QIZTJP!BNCPVMFWBSEDI XXXQIZTJPBNCPVMFWBSEDI

[close]

p. 8

8 A peritif Aperitif Anzeigen Restaurant Eumel Konstanz Im Eumele gibt es die feinsten Nudele und Salate. Ausserdem feinste Börek und türkische Pide. Ab 17 Uhr geöffnet. KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 seit über Do, 05. März 2015 Wine & Dine CHF 98 alle Getränke inklusive sive 19°° Aperitif 193° 5-Gang Menü +41 (0)71 1 695 10 10 Hauptstrasse 54 | CH-8594 Güttingen www.seemoewe.ch Hüetlinstrasse 23 Telefon 0049/7531 2 24 47 (Dienstag Ruhetag) Hauptzoll, zweite Strasse rechts, 100 Meter auf der rechten Seite Internationale Messe für Angeln, Fliegen schen und Aquaristik Lieber Papi, Lieber Opi, Wir gratulieren Dir von ganzem Herzen zum 80. 6. - 8. März 2015 Messe Friedrichshafen Geburtstag und wünschen Dir für die Zukunft alles Liebe und Gute. • Alles für den Angler und Aquarianer • Tipps von Profis • Ausprobieren & Mitmachen • Informatives Rahmenprogramm • Neuheiten und Trends Fr. - Sa.: 9.00 bis 18.00 Uhr, So.: 9.00 bis 17.00 Uhr Bleib immer gesund und fröhlich, also so, wie du jetzt bist. Danke für Alles ! Wir bringen Sie ins Schwärmen... www.aqua-fisch.de Deine Kinder und Enkelkinder 8280 Kreuzlingen am Emmishofer Zoll Konstanzerstrasse 9 Öffnungszeiten: Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr Samstag 12.00 bis 16.30 Uhr Outlet-Designer-Möbel Outlet-Designer-Möbel Neue Sofas & Stühle eingetroffen!!! Wer zuerst kommt … … Einzelstücke – Nur solange Vorrat Mit vielen bekannten Marken wie: LEOLUX . Minotti . de Sede . u.v.m. Designersofas und Kleinmöbel super günstig !

[close]

p. 9

KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar SEITE DER STADT KREUZLINGEN 9 Rathaus steht am Wahlsonntag offen Am Sonntag, 8. März, finden die Wahlen für die Legislaturperiode 2015 bis 2019 der Kreuzlinger Exekutive sowie des neuen Schulpräsidenten für die Primar- und Sekundarschulgemeinde statt. Für die Öffentlichkeit und die Medien steht das Rathaus am Wahlsonntag ab 12 Uhr offen. Mit den Wahlergebnissen wird ab ca. 13 Uhr gerechnet. Sobald sie vorliegen, können sie auf Papier oder auf der Leinwand eingesehen werden. Nebst den bisherigen Exekutivmitgliedern werden auch die Kandidaten für das Schulpräsidium anwesend sein. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Stadtrat Ernst Zülle (CVP) zur Verfügung. Stadtrat David Blatter (SVP) hat seinen Verzicht auf eine Wiederwahl bereits im vergangenen Jahr bekannt gegeben und tritt nicht mehr an. Fristgerecht haben folgende Personen ihre Kandidatur für den frei werdenden Sitz im Stadtrat eingereicht: Thomas Beringer (EVP), Chris Faschon (parteilos), Fabian Neuweiler (SVP) und Mirko Spada (parteilos). Für den abtretenden Schulpräsidenten Jürg Schenkel (FDP) kandidieren David Blatter (SVP), Silvano Castioni (SP), Michael Stahl, (FDP) und René Zweifel (parteiunabhängig/FDP). Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 26. April statt, gemeinsam mit den Gemeinderatswahlen. IDK Das Rathaus steht der Bevölkerung am Wahlsonntag offen. Bild: ek Für eine weitere Amtsperiode stellen sich die bisherigen Exekutivmitglieder Andreas Netzle (parteilos) für das Stadtpräsidium sowie Stadträtin Barbara Kern (SP), Stadträtin Dorena Raggenbass (parteilos) und E-Mobil im Test Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein bei der Erreichung der CO2Ziele des Bundes und der Markt für Elektrofahrzeuge entwickelt sich stetig. Zu einer Testfahrt mit dem leisen Fortbewegungsmittel waren Mitarbeiter der Technischen Betriebe Kreuzlingen (TBK) unterwegs. eine schweizweite Lösung für eine einheitliches Zugangs- und Abrechnungssystem von Ladestationen an. Die TBK bekamen Mitte Februar ein Elektrofahrzeug von Alpiq zur Verfügung gestellt und konnten sich mit der Technik und dem Fahrgefühl vertraut machen. Die durchwegs positiven Reaktionen lauteten: tolle Beschleunigung, nahezu geräuschlos, guter Fahrkomfort, sicheres und einfaches Laden. IDK Fledermausvortrag Im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe Natur entdecken referiert Wolf-Dieter Burkhard am Freitag, 6. März, im Seemuseum Kreuzlingen über Fledermäuse. Ihre unterschiedlichen Ansprüche an die Quartiere und die Lebensräume stellt Wolf-Dieter Burkhard ebenso vor wie ihre geheimnisvolle Lebensweise. 20 Fledermausarten Im Thurgau leben 20 Arten von Fledermäusen. Sie sind damit die artenreichste einheimische Säugergruppe. Im Seemuseum entdecken Der Vortrag findet am Freitag, 6. März, 19.30 Uhr im Seemuseum statt. IDK Einheitliche Ladestationen Während weitere Elektrofahrzeuge auf den Markt kommen, bahnt sich weitere Informationen: www.kreuzlingen.ch Bild: zvg Stadtrat David Blatter (l.) und Roland Haerle, Leiter Energiemarkt der TBK. Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen: Scortichini Rina, Besmerstrasse 28, 8280 Kreuzlingen (benötigt Ausnahmegenehmigung für Überschreitung Baulinie von Containerplatz) Zuhause AG, Industriestrasse 17, 9552 Bronschhofen Die Pläne liegen vom 3. März bis 23. März 2015 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist 2015-0027 Erstellen Sauna auf Terrasse Attikageschoss, Säntisstrasse 2 Heitvogt Michael und Martina, Säntisstrasse 2, 8280 Kreuzlingen beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. Bauverwaltung 2014-0201Ä geänderte Umgebungsgestaltung, Sandbreitestrasse 10 Hornstein Konrad, Gaissbergstrasse 60, 8280 Kreuzlingen 2015-0028 2015-0026 Erstellen Wintergarten, Besmerstrasse 28 Neubau 2 Mehrfamilienhäuser, Rankstrasse 5 + 5a + Wasenstrasse 8

[close]

p. 10

10 Anzeigen KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 Wir suchen für die Saison 2015 folgendes Personal: ● Koch ● Küchen- und Pizzagehilfe ● Kassapersonal ● Karussellbetreuer ● Mechaniker Haben wir Sie angesprochen? Dann senden Sie uns Ihr komplettes Bewerbungsdossier mit Foto, damit wir Sie zu einem Vorstellungsgespräch einladen können. CONNY-LAND AG, Personalchef CH-8564 Lipperswil, Telefon +41 52 762 72 72 verwaltung@connyland.ch Rudercamp für Mädchen und Knaben Wann und Wo: Wer: Ziel: Infos: Publireportage Dienstag 7. bis Freitag 10. April 2015 im Naturfreundehaus Markelfingen. Alle Mädchen und Knaben im Alter von 10 bis16 Jahren mit den Jugendlichen des RCK Rudern lernen! Spass und Freude am Sport in der Natur und auf dem Wasser! 11. März um 19.00 Uhr im Clubhaus des Ruderclub Kreuzlingen oder unter coach@ruderclubkreuzlingen.ch. Anmeldeschluss ist Samstag,14. März 2015. Nein zum Schlag gegen den Werkplatz Schweiz Beitrag von Christian Neuweiler zur Energie-Steuer Thurgauer Komitee: Die Thurgauer Wirtschaft lehnt die neue Energie-Steuer ab. Weshalb? Christian Neuweiler: Die neue Energie-Steuer würde unseren Werkplatz stark belasten. Die Energie würde massiv teurer als im Ausland. Nach der Freigabe der Wechselkursuntergrenze zum Euro sind unsere Unternehmen Christian Neuweiler ist Co- enorm gefordert. Zusätzliche Präsident des Thurgauer Belastungen liegen schlicht Komitees «Nein zur Energie- nicht mehr drin. Steuer» sowie Präsident der Industrie- und Handelskam- Wie wären die Unternehmen mer Thurgau. Im Kurzinter- betroffen? view mit dem Thurgauer In produzierenden UnterKomitee begründet er sein nehmen ist der Energieverklares Nein zur Volksinitiati- brauch relativ hoch. Eine ve «Energie- statt Mehrwert- Umstellung auf erneuerbare Energien kann nicht von steuer». heute auf morgen realisiert werden und kostet viel Geld. Die vorgeschlagene EnergieSteuer käme einer eigentlichen Werkplatzsteuer gleich mit dem Ergebnis, dass der Werkplatz mehr und mehr verschwindet. zen. Die Steuerbasis bei der Mehrwertsteuer ist jedoch mehr als 20-mal grösser. Die viel zu kleine Steuerbasis würde äusserst hohe Energiesteuersätze nötig machen. Schon heute ist absehbar, dass die Steuerbasis mit dem Vormarsch Wo sehen Sie die Hauptmän- der erneuerbaren Energien gel der Initiative? weiter schrumpft. Die SteuDie neue Energie-Steuer soll ersätze müssten somit laudie Mehrwertsteuer erset- fend erhöht werden.

[close]

p. 11

KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 EINGESANDT 11 Finanzkolumne der Raiffeisenbank Tägerwilen Gemüsegärtner fordern Fällung Der Berner Spezialist Fabian Dietrich habe ein Gefälligkeitsgutachten für die PappelFreunde erstellt, kritisieren Paradieser Gemüsegärtner. Sie beurteilen die alten Bäume als grosses Risiko für die Verkehrssicherheit. Tägermoos. In einem Schreiben fordert Peter Schächtle als Sprecher der Paradieser Gemüsegärtner im Tägermoos, dass keine «Steuergelder in eine zwanghafte Erhaltung von Bäumen» gesteckt werden. Keiner sei so häufig im Tägermoos wie die Gemüsegärtner, ist Schächtle überzeugt. Dort sei zu beobachten, dass die Pappeln «nach jedem Sturm, aber auch unmittelbar» Äste bis zu einem Durchmesser von 20 Zentimetern abwerfen. Dies geschehe unvorhersehbar und sei gefährlich, weil hier stän- Thomas Gerwig Leiter Geschäftsstelle Kreuzlingen Pappel-Friedhof im Tägermoos. Bild: Stefan Böker Überblick über das Vermögen verschaffen Bei den eigenen Finanzen vertrauen viele Schweizerinnen und Schweizer auf ihr eigenes Urteilsvermögen. Ein Blick durch Experten kann aber neue Perspektiven eröffnen und Potenziale aufzeigen. Thomas Gerwig, Leiter Markt der Raiffeisenbank Tägerwilen, gibt Auskunft über den Vermögens-Check. dig «Heerscharen von Menschen mit Kind und Kegel» unterwegs seien. «Es ist aus unserer Sicht unverantwortlich, diese Situation aus Sicherheitsaspekten weiter bestehen zu lassen», so das Schreiben der Gemü- segärtner. Statt Geld für den Baumunterhalt zu verwenden, wie Baumpflegespezialist Dietrich dies in seinem Gutachten vorschlägt, solle dieses liebe für «Schulen und Jugendarbeit» eingesetzt werden. Stefan Böker Wettbewerb für Namen Konstanz. Für das neue Veranstaltungshaus in der Reichenaustrasse (ehemals Centrotherm) wird ein Name gesucht. Die Stadtverwaltung ruft daher gemeinsam mit dem Südkurier und Radio Seefunk zu einem Namens-Wettbewerb auf. Zu gewinnen gibt es unter anderem Eintrittskarten für das Zeltfestival. Neue Autowerkstatt Siegershausen. Nach nun über fünf erfolgreichen Jahren der Autowerkstatt Baumgartner&Vogler an der Bergstrasse 7 in Kreuzlingen zieht die Autogarage in neue und grosszügigere Geschäftsräume nach Siegershausen. Diese bieten den Vorteil, dass die Mechaniker ihren Kunden einen optimalen Arbeitsablauf sowie zusätzliche Dienstleistungen anbieten können. Z.B werden neu zwei Ersatzfahrzeuge in Betrieb genommen, welche der Kundschaft stets kostenlos zu Verfügung gestellt werden. Über weitere tolle Angebote wie einne günstiger Radwechsel werden die beiden Geschäftsinhaber gerne an der Eröffnungsfeier am 1.März,von 9 bis 17.30 Uhr, informieren. Ab dem 1. März lautet die neue Adresse: Die Autowerkstatt Hauptstrasse 1 8573 Siegershausen 071 672 22 89 Die Raiffeisenbank Tägerwilen lädt zum Vermögens-Check ein. Worum handelt es sich dabei? Mit dem Vermögens-Check wollen wir unsere Kunden einerseits ermuntern, sich einen Gesamtüberblick über ihr Vermögen zu verschaffen und sich andererseits zu fragen, ob es auch richtig angelegt ist. Richtig heisst: auf den jeweiligen Kunden, seine Bedürfnisse, Ziele und Möglichkeiten zugeschnitten. Was kann der Kunde vom Vermögens-Check erwarten? Eine umfassende Beratung, Klarheit in Bezug auf die Vermögensstruktur und schliesslich das gute Gefühl, dass das Vermögen auch so angelegt ist, wie der Kunde das von seinen Zielsetzungen her will und von seinen finanziellen Möglichkeiten her auch kann. Wie läuft der Vermögens-Check konkret ab? Kunden vereinbaren einen Termin und bereiten sich darauf vor, idealerweise indem sie eine Gesamtbilanz erstellen. Zudem ist es wichtig zu wissen, welche Ziele mit dem Vermögen angesteuert werden sollen. Das Ziel bestimmt den Weg und natürlich auch die (Anlage-)Vehikel, um dort anzukommen. Das heisst konkret? Es geht um Fragen wie: Entspricht das Depot der Anlagestrategie? Passt die eingeschlagene Anlagestrategie noch zum Kunden? Gibt es Optimierungspotenziale? Das gesamte Vermögen wird systematisch überprüft und unter die Lupe genommen mit dem Ziel einer umfassenden Analyse der Vermögens- und Lebenssituation. Dabei fliessen Aspekte wie die private Altersvorsorge, Ruhestandsplanung, Steueroptimierung, Erbschaft und so weiter mit ein. Und wir unterstützen unsere Kunden natürlich beim systematischen Vermögensaufbau. Was kostet ein Vermögens-Check? Der Vermögens-Check ist kostenlos und unverbindlich. www.raiffeisen.ch/taegerwilen Überregionale Strahlkraft Vom 25. Februar bis zum 11. März können Vorschläge unter den Internetadressen www.suedkurier.de/veranstaltungshaus-kn, www.radio-seefunk.de oder per Mail an pressebuero@konstanz.de eingereicht werden. Gesucht wird ein Name, der sowohl für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Konstanz als auch überregional Strahlkraft hat. Eine Jury wird drei Namens-Favoriten unter den Einsendungen auswählen und dem Gemeinderat zur endgültigen Abstimmung vorlegen. Hiphop für Girls Das Angebot richtet sich an MädKreuzlingen. Seit November 2014 findet in der Offenen Jugendarbeit chen zwischen zwölf und 16 Jahren. Kreuzlingen wöchentlich ein Girls- Zur Teilnahme sind weder VorkenntAbend statt, welcher rege genutzt nisse noch Anmeldung nötig. Wer Inwird. Um 18 Uhr startet das einstün- teresse hat, kann gerne unverbindlich dige Tanztraining, welches mit einem mal vorbeischauen. Ab dem 12.März Warmup beginnt und sich danach auf findet das Training jeweils am Doneingesandt das Einüben von verschiedenen Cho- nerstagabend statt. reografien konzentriert. Geleitet wird das Training von der Tanzlehrerin Jael Keller. Der Spass an der Bewegung steht dabei im Vordergrund. Anschliessend ist das Jugendhaus bis 20 Uhr für Mädchen geöffnet und steht mit seiner gesamten Infrastruktur (Musikanlage, Dart, Kicker, Billard, etc.) zum gemütlichen Beisammensein, Spielen und ganz allgemein zum Spass haTanztraining macht Spass. Bild: zvg ben zur Verfügung. Öffentliche Baustellenbegehung Die Stadtverwaltung Konstanz lädt am 27. Februar um 18 Uhr zu einer Baustellenbegehung im neuen Veranstaltungshaus an der Reichenaustrasse 21 ein. Interimsmanager Michel Maugé wird durch das Gebäude führen und über den aktuellen Sachstand informieren. Eine weitere Baustellenbegehung findet am 21. März von 11 bis 13 Uhr statt. PDK

[close]

p. 12

12 Anzeigen abaris Raucherentwöhnung KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 Nichtraucher durch Laser seit 27 Jahren Fr. 190.- inklusive Hunger/Diätpunkt Neuer Anfängerkurs ab 11.03. Marianne Thalmann Praxis für Bioresonanz-Therapien Seestrasse 18a 8594 Güttingen spanischkursekreuzlingen.ch 071 536 56 91 KREUZLINGEN Start mit gratis Probelektion Albert Stäheli nikotinlos-bodensee.ch Entgiftung im Frühjahr auf körperlicher und seelischer Ebene bei Krankheit oder als Vorbeugung Vortrag von Marianne Thalmann, dipl. Bioresonanztherapeutin Alexandra Biraghi, Naturheilpraktikerin Mirjam Pappa, Naturheilpraktikerin Am Mittwoch, 4. März 2015, 19.30 Uhr Die Technischen Betriebe Kreuzlingen versorgen als moderner Dienstleistungsbetrieb mit Entwicklungspotenzial die Stadt Kreuzlingen mit Strom, Erdgas und Wasser. Per Sommer 2015 haben wir folgende Lehrstelle zu vergeben: Anmeldung bis spätestens Montag, 2. März 2015 071 695 21 19 / 078 600 74 53 Bitte Telefonnummer auf Beantworter sprechen Unkostenbeitrag: Fr. 10.00 (OligoScan Übersichtstest inbegriffen) Lehrstelle Netzelektriker (m/w) 10CAsNsjY0MDQy1zU0MjU3tQAAv4hPNQ8AAAA= Die Ausbildung umfasst den Bau und Unterhalt der Energieversorgungsnetze, inkl. unterirdischer Kabelanlagen, Schalt- und TransformatorenStationen und Strassenbeleuchtungsanlagen. Wenn Sie Freude an handwerklicher Arbeit haben, wetterfest sind, technisches Verständnis haben und gerne sorgfältig und zuverlässig arbeiten, sind das ideale Voraussetzungen. Ausserdem sollten Sie teamfähig sein und gute Schulleistungen in Mathematik/Geometrie/Algebra haben. 10CFXKKw6AQAwFwBN1816b7lIqCY4gCH4NQXN_xcchxs2ypBd8pnnd5y0JahOqNx9SgyVqpNVWtNaE0hT0kXxeC-L3BTQH0N8jUKF1UhCi7G5WruO8AeQkKElyAAAA SONDERKONDITIONEN BIS ENDE MÄRZ: OligoScan-Testung Bioresonanz-Gesamt-Testung Kombinierte Testung Bioresonanz/OligoScan Kur von 12 Body Detox Elektrolyse Fussbädern metabolic balance® Plan mit 9 Beratungsterminen (darin inbegriffen eine gratis BioresonanzStoffwechsel-Testung + 2 Gratis-Behandlungen mit Bioresonanz). Fr. 50.00 statt Fr. 80.00 Fr. 100.00 statt Fr. 150.00 Fr. 150.00 statt Fr. 230.00 Fr. 600.00 statt Fr. 720.00 Fr. 690.00 Wir bieten eine fundierte Berufsausbildung und ein angenehmes Arbeitsumfeld. Für ein erstes Kennenlernen sind Schnuppertage möglich. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Technischen Betriebe Kreuzlingen, Frau Silke Stöhr, Nationalstrasse 27, 8280 Kreuzlingen. Gerne gibt Maurizio Ditaranto, Technischer Leiter, Tel. 071 677 64 80 vorab Auskunft zur Stelle. Nutzen Sie diese Chancen und finden Sie heraus, welche Belastungen Sie schwächen und wie Sie diese angehen können! Profitieren Sie von unserer Entgiftungs-Frühlingsaktion und starten Sie entschlackt, befreit und fröhlich in die Sommermonate!

[close]

p. 13

KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 SPORT 13 SPORT IN KÜRZE Trainerwechsel Handball – Kein Erfolg bei den HSCHerrern, deswegen hat die Vereinsführung gemeinsam mit Tobias Eblen entschieden, dessen Ende Saison auslaufenden Vertrag aufzulösen. Für die verbleibenden acht Meisterschaftsrunden übernimmt Sportchef Alexander Mierzwa das Traineramt. EHCKK spielt oben Eishockey – Das 4.-Liga-Team des EHC Kreuzlingen-Konstanz spielt seit Jahren an der Spitze mit. Auch diese Saison schloss es die Qualifikation als Gruppensieger ab. Im Halbfinale treffen die Hafenstädter nun auf die Sieger der anderen Gruppen der Ostschweiz. Das erste Spiel findet am Donnerstag, 5. März, um 20 Uhr gegen den EHC Bassersdorf in der Kolping Arena in Kloten statt. Das zweite Spiel tragen die EHCKKler am Samstag, 14. März, um 16.30 Uhr gegen den EHC Thalwil in Kreuzlingen aus. Die Neuzugänge des FC Kreuzlingen für die Rückrunde (v.l.n.r.): Igor Bonfardin, Dario Salzer, Labinot Musaj, Giovanni Pentrelli. Unten: Abraham Keller, Elvis Musaj. Es fehlt Srdan Radovic. Bild: Foto Gaccioli, Kreuzlingen Attraktiver Fussball am Hafen Mit sechs Punkten Rückstand auf den Leader Freienbach startet der FC Kreuzlingen in die Rückrunde. Am Samstag, 7. März, geht es zuhause gegen die abstiegsbedrohten Arboner. Kreuzlingen. Statt markiger Worte gab es beim FC Kreuzlingen anlässlich der Pressekonferenz zum Rückrundenstart eher nüchterne Standortbestimmung zu hören. Es gilt weiterhin der Drei-Jahres-Plan. Dieser wurde zum Antritt von Trainer Kristijan Djordjevic in der Saison 2013/2104 ausgerufen. Am besten schon in diesem Jahr, spätestens aber in der nächsten Saison, soll der Aufstieg in die 1. Liga interregional, die vierthöchste Spielklasse im Schweizer Fussball, erfolgen. ser Top-Torjäger Marcel Simsek uns verliess, kann ich nicht nachvollziehen», bedauert Bollmann. «Er war charakterlich und menschlich gut in die Mannschaft integriert.» Während Simsek zum FC 08 Villingen ging, wollte Grieche Stavros Simzakis zurück in seine Heimat. Verständnis äusserte Bollmann für die Entscheidung des 19-jährigen deutschen Torwart-Talents Luca Schmid. «Er wechselte zwei Ligen höher zum SC Brühl. Ich wünsche ihm einen Stammplatz.» Die Abgänge werden durch sieben Neuzugänge kompensiert, sodass das Team auf 23 Spieler kommt. Die Neulinge sind junge Talente wie Elvis Musaj vom FC St. Gallen U18 oder Dario Salzer vom FC Frauenfeld. Vielfältig einsetzbar ist Igor Bonfardin vom FC United Zürich, aus Tägerwilen kommt Giovanni Pentrelli und vom FC Wängi Srdan Radovic. Labinot Musaj wurde vom FC Sirnach abgeworben. Abraham Keller spielte schon in der FCKJugend und kickt nach einem Auslandsaufenthalt in Kanada wieder für seinen Heimatverein. schossen die Hafenstädter vier Tore und sahen trotz Niederlage 4:6 gut aus. Während der FCK in der Vorrunde meist schön spielte, aber oft glücklos blieb, will der ehemalige Bundesligaprofi nun in der Rückrunde «das Glück erzwingen.» Der Trainer hofft auf einen Torrausch in den ersten Spielen, um das Selbstbewusstsein der Mannschaft zu stärken. Am 7. März wär’s möglich: Gegen Arbon wurde in der Hinrunde mit 6:1 gewonnen. «Durch den Abgang mehrerer Leistungsträger gingen Automatismen verloren. Das gilt besonders für das Spiel, wenn der Gegner am Ball ist», definiert Djordjevic einen Bereich, in dem noch Arbeit vonnöten ist. Am offensiven Rezept will er im Grossen und Ganzen festhalten. Auch die Spieler Damian und Luca Senn gehen guten Mutes in die Rückrunde. Die Fitness sei gut und man freue sich auf die Derbys, sagen die beiden. Gut trotz Niederlage Handball – Zu Punkten hat es den SPL2-Frauen des HSC Kreuzlingen zwar erneut nicht gereicht, dennoch konnten sie im Auswärtsspiel gegen NLA-Absteiger Uster einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machen. Nach starker Leistung unterlagen sie dem Co-Leader nur mit 24:28 Handballer verlieren Handball – Etwas mehr als 20 Minuten lang vermochte der HSC Kreuzlingen auswärts den NLB-Leader TV Endingen zu fordern. Aber nach dem 13:13 liessen die Aargauer nichts mehr anbrennen und setzten sich auch dank ihres Topskorers Christian Riechsteiner (16 Tore) am Ende doch noch standesgemäss mit 39:30 (20:16) durch. SCK: Keine Zweifel Wasserball – Am vergangenen Wochenende bestritten die Kreuzlinger Wasserballer gleich zwei Spiele, die sie sowohl ins Tessin zu Aufsteiger Bissone als auch in die Romandie nach Genf führten. Trotz der langen Reise zeigte sich die Mannschaft von ihrer starken Seite und gewann 17:9 respektive 17:7. Abgänge schwächten Team Steine in diesen Weg wurden Sportchef Daniel Bollmann in Form von Abgängen gelegt. Fünf wichtige Spieler verliessen die Hafenstädter. Schon während der Vorrunde wechselte Marco Wagner, Integrationsfigur und langjähriger Kapitän, nach Dettingen. «Private und berufliche Gründe haben dazu geführt», berichtete Bollmann. Auf die Ursachen des Abgangs von Piero Saccone, der als «Herz und Seele» der Mannschaft galt, ging er hingegen nicht näher ein. «Dass un- Derbys versprechen Spannung Nicht nur von diesen erhofft sich FCK-Präsident Daniel Geisselhardt auch einigen Zuschauerandrang. «Neben attraktivem Fussball gibt’s zusätzlich einen Unterhaltungsteil fürs Publikum», kündigt er an. Verlosungen, Penalty- oder Torwandschiessen in der Pause oder die öffentliche Analyse mit dem Trainer nach dem Spiel sollen in der kommende Rückrunde Fussballfans ins Hafenareal locken. Stefan Böker Testspiele liefen gut «Ich habe ein gutes Gefühl, da war eine Steigerung zu erkennen», sagt Trainer Djordjevic über die vier zurückliegenden Testspiele. Auf eine verständliche Niederlage gegen GC Zürich U18 folgten zwei Unentschieden gegen FC St. Gallen U18 und Tuttlingen. Am Mittwoch gegen Radolfzell Penalty-Schiessen Eishockey – Am Samstag war der EHC Lustenau zu Gast in Kreuzlingen. In diesem Nachtragsspiel hatten beide Teams viele Absenzen zu verzeichnen und traten mit nur neun Feldspielerinnen an. Die Damen des EHC Kreuzlingen-Konstanz verloren im Penalty-Schiessen.

[close]

p. 14

14 Anzeigen 7$*'(52))(1(17h50LHWZRKQXQJHQ %HVXFKHQ6LHXQVHUH 0XVWHUZRKQXQJHQ  KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 ZU KAUFEN GESUCHT 3 - 4 Zimmer ATTIKAWOHNUNG mit Seesicht in ruhiger Lage in Kreuzlingen Zuschriften an: KreuzlingerZeitung Bahnhofstrasse 33b 8280 Kreuzlingen Chiffre 0927 DE)HEUXDU ELV)HEUXDU  IUHLWDJV ±8KU VDPVWDJV ±8KU .UHX]OLQJHQ )ROJHQ6LHDQGLHVHQ7DJHQGHU %HVFKLOGHUXQJ 2GHUEHVXFKHQ6LHXQVHUH:HEVLWH  Verkauf Neubau mit Sicht auf See Ermatingen/Hofackerstr. 31 steuergünstige-/ beliebte Seegemeinde, Nähe See, ruhige, sonnige Lage, exklusiver Ausbau, letzte grosse 4½ Zi-Wohnung ab 142 m2, grosse Küche, Dusche/ WC, Bad/WC, verglaster Sitzplatz ca. 19m2, Lift, Waschturm in Wohnung, Nähe Bahnhof, im Seedorf, gutes Preis/Leistungsverhältnis, direkt vom Ersteller, preiswert ab Fr. 650’000.– Vorzugspreis ZZZEHOOHYXHSHUOHQFK *2/',1*(5,PPRELOLHQ7UHXKDQG$* DQJHOLNDOLQKDUGW#JROGLQJHUFK  ZZZJROGLQJHUFK Einmalige Gelegenheit! Vermietungen Scherzingen, Bahnhalde 3 Helle 3½-Zi-Wohnung mit sonnigem Balkon In Tägerwilen an ruhiger Lage, Nähe Zentrum, Schule, Bahnhof. Gefällige Grundrisseinteilung mit 79 m² NWF, 1. Obergeschoss mit Lift. Fr. 210'000.-. Seesicht, grosse, sonnige gehob. Ausbau, neuwertig 4½ Zi-Whng 1. OG, 137m2 netto 2‘000.– 3½ Zi-Whng 2. OG, 103m2 netto 1‘800.– Benz Immo Treuhand GmbH Bahnhalde 3, 8596 Scherzingen Sensationelle Attikawohnung mit Seesicht in Landschlacht zu verkaufen! Neubau, moderne Küche, grosszügige Räume, hell, Minergie-Standard, Aussenund Tiefgaragenplätze. Keine Makler! Interessenten melden sich bitte unter: 079 663 65 06 Fleischmann Immobilien AG Telefon 071 626 51 51 www.fleischmann.ch info@fleischmann.ch Tel. 071 688 59 93 oder 92 Wohnungsangebote Renovierte grosse 3 ½ Zimmerwohnung in Kreuzlingen Stadtwohnung in Kreuzlingen • Moderner Ausbau • 4 ½ Zimmerwohnung • Zwei Nasszellen • Anschluss für WA und TU vorhanden • Ruhige Wohnlage • Lift • Parkplatz optional • OG • Zentrale Lage • Altbau mit Parkett und Plattenbelägen • Wohnfläche 80 m² • 2 Kachelöfen • Neue Küche • DU/WC Nettomiete CHF 1‘650 Bruttomiete CHF 1’900 Gemütliche 4 ½ Zimmerwohnung in Kreuzlingen • 1. OG • 2 Bäder • Balkon und Terrasse • Cheminée • inkl. Garage • Gute öV-Verbindung Letzte Mietwohnungen in Kreuzlingen-Kurzrickenbach • Erstbezug • 2 ½ + 3 ½ Zimmerwohnung • 3. OG mit Lift • Wohnfläche 66 m²/87.7 m² • Eigene WA/TU • Minergie-Standard • Gute öV-Verbindungen Bruttomiete CHF 2‘090 Bruttomiete CHF 1‘670 Mehr Angebote finden Sie auf unserer Homepage: www.kramer-immo.ch Tel. 071 677 95 45 8280 Kreuzlingen www.kramer-immo.ch info@kramer-immo.ch

[close]

p. 15

KreuzlingerZeitung Nr. 9 27. Februar 2015 MARKTINFOS 15 Information für Privatverkäufer Nachdem in den vergangenen Jahren die Veranstaltungen auf grosses Interesse gestossen sind, wird der Informationsabend für Privatverkäufer auch 2015 fortgesetzt. Denn es ist ganz einfach, eine Immobilie zu verkaufen. Kreuzlingen. Von Experten kann man sich die wichtigsten Punkte, welche bei einem privaten Verkauf einer Immobilie zu beachten sind, praxisnah und kompetent erläutern lassen. Immobilienbesitzer erhalten Antwort auf die Fragen: Was für Steuern und Abgaben erwarten mich beim Verkauf meines Hauses oder meiner Wohnung? Kann ich mir im Alter Grundeigentum noch leisten? Wie entwickelt sich der Markt? Vedische Astrologie Wie jedes Frühjahr finden im «Yoga am See» in Ermatingen wieder besondere Veranstaltungen und Seminare statt. Ermatingen. Auch in diesem Jahr ist Gudrun Lewis-Schellenbeck, Autorin und Mitbegründerin des Europäischen Verbandes für Vedische Astrologie, in Ermatingen zu Gast. Sie wird aus vedisch-astrologischer Sicht über das aktuelle Jahr sprechen: «Wir werden schauen, welche planetaren Energien im laufenden Jahr die verschiedenen Lebensbereiche begünstigen oder hemmen.» Mit diesen Stichworten umreisst die erfahrene Astrologin den Inhalt ihres Vortrags, welcher auch auf die wichtigsten Unterschiede zwischen der westlichen und der vedischen Astrologie eingehen wird. Der Vortrag findet am 6. März, 19 Uhr, im «Yoga am See» statt und ist kostenlos. Was erwartet Privatpersonen beim Verkauf einer Immobilie? Bild: archiv Erfahrene Gesprächspartner Referenten sind erfahrene Experten aus der Immobilien-, Treuhand- und Bankenbranche. Im Anschluss an die Fachvorträge stehen die Experten bei einem Apéro für Fragen zu Verfügung. Der genaue Veranstaltungsort wird mit der Anmeldebestätigung bekannt gegeben. Die Informationsveranstaltungen finden jeweils in Gottlieben, 24. März, 19 Uhr; Münchwilen 25. März, 18.45 Uhr und Gossau, 21. April, 18.30 Uhr statt. Anmeldung über die Goldinger Immobilien Treuhand AG unter 071 677 50 03 oder buero-kreuzlingen@goldinger.ch. Eckbert Bohner Yoga und Meditation Wer sich vertieft mit Yoga und Meditation auseinandersetzen möchte, ist in diesem Tagesseminar vom 26. März mit Remo Soland, dipl. Yogalehrer YS und Kulturwissenschafter aus Luzern, gut aufgehoben. Nebst der Yogapraxis und der Arbeit an der individuellen Asana-Technik, werden die verschiedenen philosophischen Konzepte erläutert. Die Platzzahl ist beschränkt, eine frühzeitige Anmeldung ist empfehlenswert. OLDTIMER RALLYE Am Wochenende startet die Oldtimerrallye «Seegefrörne», bei der über 40 Teams um den Titel «Hauptstadt im Oldtimerland Bodensee» antreten. Für Tägerwilen geht der Bindersgarten an den Start. Im Ort werden die Teilnehmer am Sonntag, dem 1. März, ab ca. 13.30 erwartet. Treffpunkt ist die Gemeindewiese. Hier wird ein kleiner Parcours aufgebaut, der den Fahrern das Leben schwer machen wird. Es gibt also allerhand Automobile zu bestaunen. Damit weder Fahrer noch Zuschauer bei den aktuellen Temperaturen einfrieren, gibt es beim Bindersgartenstand heisse Suppe zum Aufwärmen. Ausserdem wird es einen Wettbewerb mit attraktiven Preisen (Oldtimerfahrt, Segellektion, original karibischer Rum, PanoramaKnife-Messer aus Ermatingen und vielem mehr) geben. Mehr Infos unter www.seegefroerne.de Der Abspann läuft Nach 15 Jahren macht die Videothek «Film ab» an der Löwenstrasse dicht. Klappe die Letzte heisst es am Samstag, wenn die restlichen DVDs verkauft werden. Kreuzlingen. «Gerade habe ich noch die neusten DVDs für den Automaten erhalten», sagt Christian Heiz, Inhaber der Videothek «Film ab». Das sind dann jedoch die letzten Silberlinge für den Filmverleih gewesen. Dieser habe sich in den letzten Jahren nicht mehr rentiert, «ich habe ihn mehr als Hobby betrieben», so Heiz. Die Streaming-Angebote und die fehlende Unterstützung durch die Filmrechtsverleiher hätten ihm das Genick gebrochen. Auch habe sein Interesse an Filmen allgemein abgenommen: «Zuviele Spezialeffekte, dass ist nicht mehr die Schauspielerei, die ich lieben gelernt habe», resümiert Heiz, welcher hunderte signierte Fotos aus Hollywood besitzt. Über die letzten Monate hat er seinen Bestand stetig veräussert. Morgen Samstag, von 13 bis 17 Uhr, besteht die letzte Möglichkeit, die restlichen 500 DVD Neuheiten und 4000 Porno-Filme günstig zu erwerben. Emil Keller «Hormonelle Yogatherapie» Am 20./21. März findet wieder ein kompakter Einführungskurs in die «Hormonelle Yogatherapie nach Dinah Rodrigues» statt. Ziel des Übungsprogramms ist es, das Hormonsystem und die damit verbundenen Organe anzuregen und in Balance zu bringen. Der Kurs ist für Frauen in jedem Alter geeignet, ob mit oder ohne Yoga-Erfahrung. eingesandt Bild: zvg Christian Heiz vor seinen verbliebenen DVDs. Bild: ek Gudrun Lewis-Schellenbeck spricht aus vedisch-astrologischer Sicht Bild: zvg über das Jahr 2015.

[close]

Comments

no comments yet