10_TuS-Pforzheim

 

Embed or link this publication

Description

Hallenheft

Popular Pages


p. 1

handballaktuell 1015 e h z r fo P S G T k c u r b ld fe n TuS Fürste im n e b e b e l l a Lasst die H

[close]

p. 2

2 handballaktuell Ihr Baddesign Experte Planung und Ausführung aus einer Hand IHR WEG ZUR EINZIGARTIGKEIT Bad-Wohn-Typ Analyse Raumkonzepte Sanitär / Installation SPAss- und Wellnessbäder ABR Bäderstudio Rudolf-Diesel-Ring 8 82256 Fürstenfeldbruck TEL. 0 81 41 / 50 14 06 www.ABR-BAEDERSTUDIO.de Schöngeisinger Str. 7 · Fürstenfeldbruck

[close]

p. 3

3 Samstag 7. Februar 2015 19:30 Uhr TuS Fürstenfeldbruck vs. TGS Pforzheim : Herzlich willkommen in der Wittelsbacher-Halle Inhaltsverzeichnis Werbung Inhaltsverzeichnis Auf ein Wort Unsere Handballer im Einsatz heutiger Gegner: TGS Pforzheim Mannschaftskader Tabelle 3. Liga Süd Werbung Schiri-Schelte nach Außwärtspleite Ergebnisse & Spieltag 3. Liga Werbung Torjäger: Verletzter Hoffmann bleibt vorne 1+2 3 4 5 6 7 8 9+11 10-13 14 15-18 19 TuS unterstützt beim KJR untergebrachte minderjährige Flüchtlinge mA: Auch der Torwart trifft beim Sieg Werbung TuS II verliert beide Spitzenspiele Tabelle Landesliga und Spiele TuS II Werbung BOL:TuS III siegt knapp gegen Pullach Aufruf: astur sucht Gastfamilien wC: Husten gegen Schnupfen - Bruck siegt Unser Blick ins Archiv 4. Februar 2008: „Prestele überragend" 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29+30 Wirtshaus l h e i c p a n S d Auf der Lände m n e d U ins Täglich geöffnet ab 10.00 Uhr Mittwoch Ruhetag Gutbürgerliche griechische und bayerische Küche mit Biergarten

[close]

p. 4

4 handballaktuell Auf ein Wort von Philipp Ruhwandl Abteilungsleiter TKT Telekommunikation - Kerstan Tobias Verkauf und Beratung von Festnetz‐, DSL‐ und Mobilfunkanschlüssen der Telekom, Vodafone und Andere,  sowie Netzwerkinstallationen Telefon : +49 (0) 8141 ‐ 53 59 078 Sonnenplatz 11      82256 Fürstenfeldbruck      eMail : dsl‐auftrag@kerstan‐computer.de Liebe Freunde des Handballs und des TuS Fürstenfeldbruck, wir dürfen Sie recht herzlich zum zweiten Heimspiel 2015 gegen die TGS Pforzheim in der Wittelsbacher Halle begrüßen. Dass es keine leichte Saison werden würde, war allen Beteiligten klar. Dass das Ziel Nichtabstieg schwer zu erreichen sein würde, war ebenso allen Beteiligten klar. Dass es allerdings derart oft unglücklich laufen würde, damit konnte niemand rechnen. Dass in einer so anspruchsvollen Liga nicht immer alle Spieler fit sein würden, musste man einkalkulieren. Doch dass gleich drei Spieler, die noch in der Vorsaison laufend zur Startsieben gehörten, mehr oder weniger die komplette Saison ausfallen und noch einer die halbe, damit war nicht zur rechnen. Auch das letzte Mal, als alle Topangreifer der Panther einsatzbereit waren, ist schon einige Zeit her. Ebenso war jedem bewusst, dass wir als Liganeulinge Lehrgeld bezahlen müssen und dass wir auch nicht den Bonus haben werden, den langjährige Ligazugehörige haben, wenn sich Spieler und Schiedsrichter seit vielen Jahren kennen. Schade nur, dass sich das zuweilen in der Bewertung von Spielsituation auswirkt. Es war letztes Wochenende nicht das erste Mal, dass der gegnerische Trainer entsprechend den knappen Verlauf in den Schlussminuten für sich begünstigt bewertete. Doch all dieser Widrigkeiten zum Trotz sind wir durchaus im Soll. In die Winterpause auf einem NichtAbstiegsplatz war schon der erste Teilerfolg der großen Aufgabe. Erreicht haben wir allerdings noch nichts, denn abgerechnet wird erst am letzten Spieltag. Leichte Spiele gibt es in einer Drittligasaison nicht. Aber jetzt werden die Aufgaben noch schwerer. Es bleiben nur noch zwölf Spiele, die notwendigen Punkte zu sammeln. Dabei müssen wir bei allen derzeitigen Konkurrenten um den Klassenerhalt noch auswärts antreten. Umso wichtiger ist es, noch einmal alles zu mobilisieren. Die Spieler sind in der Liga angekommen, haben sich unter Trainer Martin Wild weiterentwickelt, ihr Potenzial und ihre Leistungsfähigkeit gesteigert. Auch die Erfahrung vergrößert sich mit jedem anspruchsvollem Spiel. Jetzt gilt es den nächsten Schritt zu gehen und in den knappen Spielen zu punkten, auch gegen unbeeinflussbare Widerstände, und sich öfter selbst zu belohnen. Damit das gelingen kann, müssen alle zusammenstehen. Positiv stimmt uns dabei nicht nur die allgemeine Entwicklung der Spieler, sondern dass immer wieder andere Spieler die Verantwortung übernehmen und alle zum bisherigen Teilerfolg beigetragen haben. (...)

[close]

p. 5

5 Ihr Fachbetrieb für - energiesparende Heizungstechnik (Öl, Gas, Holz) - Solaranlagen - Wärmepumpenanlagen - Klimageräte - Lüftungsinstallationen - Badsanierungen - Wartungs- und Kundendienst Wir beraten Sie gerne ! Unsere Handballer im Einsatz (...) Damit am Schluss ein Tabellenplatz "über dem Strich" erreicht wird verlangt bis zum letzten Spieltag am 9.Mai noch einmal alles von allen ab. Die Spieler müssen noch einmal einen drauf legen und als Team die Herkulesaufgabe stemmen. Dafür brauchen wir die Unterstützung von allen, auch unseren Zuschauern, damit die Spieler über sich hinauswachsen können. Es soll im südbayerischen Raum auch nächstes Jahr unbedingt Drittligahandball geben!!! Die Spiele müssen "nicht gespielt, sondern gewonnen" werden. Die TSG Pforzheim hat Tabellenführer Leutershausen mit sieben (!) Toren geschlagen und ist dieses Jahr noch ohne Niederlage. Zeit die Herausforderung anzunehmen. Dazu allen viel Spaß, vielleicht gelingt ja die Sensation. Philipp Ruhwandl Abteilungsleitung 07.02. 15:00 F Sa. 17:00 M 19:30 M 08.02. 09:30 mD So. 11:20 mB 11:45 mD 13:00 wB 14:45 mC 16:30 M 14.02. 17:30 M Sa. 15.02. 16:00 M So. 21.02. 15:15 mB Sa. 17:15 mC TuS FFB : SV Pullach II TuS FFB III : Marktoberdorf TuS FFB : TGS Pforzheim TuS FFB TV Bad Tölz SSV Ettal TuS FFB TuS FFB TuS FFB II : : : : : : HSG Isar-Loisach TuS FFB TuS FFB Schwab/kirchen TSV Simbach Niederraunau TuS FFB : Kronau/Östr. II SC Gröbenzell : TuS FFB III TuS FFB : SV Pullach TuS FFB : Kaufbeuren/N. trockenbau brauman

[close]

p. 6

6 handballaktuell Unser heutiger Gegner: TGS Pforzheim Die TGS (Turngesellschaft) Pforzheim begrüßen wir erstmals hier in Fürstenfeldbruck. Aushängeschild des Vereins ist die Handballabteilung die ihren Aufschwung mit dem Aufstieg in die badische Landesliga in der Saison 2000/2001 begann. Über die Badenliga erfolgte der Aufstieg 2009/2010 in die Oberliga Baden-Württemberg. Nach drei Jahren gelang schließlich der Aufstieg in die 3. Liga. Zum Abschluss der Saison 2013/14 belegten sie als Aufsteiger einen sehr guten achten Platz. Maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die 3. Liga hatte der ehemalige Nationalspieler Andrej Klimovets, der seit August 2013 an der Seitenlinie als Trainer das Sagen hat. Mit der Person Andrej Klimovets sind sehr viele Erfolge verbunden. In seinem Heimatland Weißrussland wurde er sechs mal weißrussischer Meister und spielte 101 mal für Weißrussland. 1995 wechselte er nach Deutschland und spielte in der 1. Bundesliga u.a für die SG Flensburg-Handewitt und die RheinNeckar-Löwen. Auch in Deutschland konnte er mit einer Meisterschaft und drei Pokalerfolgen Titel sammeln. Nach der Einbürgerung 2005 bestritt er noch im selben Jahr sein erstes Länderspiel für Deutschland. Dem folgten noch 70 weitere. Sein wohl größter Erfolg war der Gewinn der Weltmeisterschaft 2007 mit Deutschland. Wie angeführt, übernahm er nach dem Aufstieg 2013 das Traineramt. Die sportliche Situation ist es wohl, die ihn bewogen hat, nochmals als Spieler aktiv zu werden. Seine Erfahrung soll der Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt zu helfen. Die letzten Erfolge gaben ihm und den Verantwortlichen recht. Somit wird es für uns noch schwieriger zum Torerfolg zu kommen, da mit seinem Mitwirken die Abwehr noch stabiler wurde, was sich in der viertbesten Abwehr der Liga widerspiegelt. Im Hinspiel gelangen uns nur 19 Tore, was der absolute Minusrekord in den bisherigen Spielen war. Das müssen heute ein paar mehr werden, wenn gegen einen unmittelbaren Konkurrenten um den Klassenerhalt die dazu notwenigen Punkte in Fürstenfeldbruck verbleiben sollen. Neben der besonderen Herausforderung zum Torerfolg zu kommen, gilt es vor allem Florian Taafel im rechten Rück- Anzeige_120x42.qxd 15:51 Uhr Seite 1 raum in Griff zu bekommen, der mit05.03.2009 129 erzielten Toren nicht nur den dritten Platz in der Torschützenliste belegt, sondern damit auch für über 25% der bisher erzielten Tore seiner Mannschaft verantwortlich ist. Umwelt- und Entsorgungspartner GmbH Ihr zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb seit 75 Jahren Containerdienst Entrümpelungen Wir h für Bauschutt, Gartenabfälle, Sperrmüll, Gewerbeabfälle und Wertstoffe von 1 - 40 m3 Oberweg Nord 1 · 82216 Gernlinden/Maisach Tel. (0 8142) 29 67- 0 · Fax (0 8142) 29 67- 29 · www.containerdienst-ffb.de al n te die Umwe l er a ub ts

[close]

p. 7

7 IMPLANTOLOGIE OHNE SKALPELL – SICHER UND SANFT! Dr. Hieninger MSc & Dr. Grünenwald GbR Schulstraße 3 | 82216 Maisach | Telefon 08141 90191 info@dr-hieninger.de | www.implantologie-hieninger.de AZ_195x130_Handballflyer.indd 1 Mannschaftskader TGS Pforzheim 12 16 5 7 9 10 11 15 17 18 21 22 23 88 Philip Hämmerling Jonathan Binder Florian Taafel Marco Kikillus Guillem Miro Gea Phillip Ast Daniel Lötterle Michal Wysokinski Andrej Klimovets Frederik Zergon Nils Brandt Bozidar Bursac Xavier Pes Bosch David Hoffmann 03.07.14 11:26 TuS Fürstenfeldbruck 12 16 2 8 10 11 13 14 15 18 23 27 31 39 44 Lucas Kröger Dubravko Grgic Falk Kolodziej Marcus Hoffmann Christian Haller Frederik Hartz Korbinian Lex Markus Dangers Andreas Knorr Sebastian Meinzer Johannes Stumpf Julian Prause Korbinian Sparn Andreas Krauß Tobias Prestele vs. Trainer: Martin Wild Schiedsrichter: Markus Fähnle & Jörg Schulle Trainer: Andrej Klimovets

[close]

p. 8

8 handballaktuell Gerne unterstützt Trinks als marktführender deutscher Dienstleister in der Getränkelogistik die Handballmannschaft des TuS Fürstenfeldbruck e.V. Insgesamt verfügt die Trinks GmbH über 20 Niederlassungen (incl. Tochtergesellschaften) mit rund 1.500 Mitarbeitern und einer Gesamtfläche von über 500.000 m² (etwa 625 Handballfelder). Darüber hinaus gibt es ein umfassendes Netz mit zuverlässigen Lieferpartnern. Mit dem Bau unseres neuen Logistikzentrums in Fürstenfeldbruck haben wir einen kleinen Meilenstein geschaffen. Der Standort wurde nach neuesten logistischen Standards konzipiert. Von hier aus werden zukünftig Kunden im Umkreis von ca. 70 km bedient. Mit dem Bau des Logistikzentrums wurden zugleich über 200 neue Arbeitsplätze in Fürstenfeldbruck geschaffen. Wir wünschen den Panthern eine erfolgreiche Saison! Tabelle der 3. Liga Süd 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. SG Leutershausen SG Nußloch TV Hochdorf HSG Konstanz SG Kronau/Östringen II TSB Horkheim SG Köndringen/Teningen TV Germania Großsachsen TGS Pforzheim SG H2Ku Herrenberg TSV 1923 Rödelsee SV Kornwestheim HBW Balingen/Weilstetten II TuS Fürstenfeldbruck TSV Neuhausen/Filder TSV Friedberg Sp. 19 19 19 19 18 19 19 19 19 19 19 19 19 18 19 19 S U 15 2 14 3 11 3 11 1 10 2 9 2 9 1 7 4 7 3 8 1 8 0 6 3 6 2 5 3 5 2 4 0 N 2 2 5 7 6 8 9 8 9 10 11 10 11 10 12 15 Tore 524:453 604:535 538:496 514:480 506:501 513:500 519:538 507:514 472:489 520:557 530:541 557:581 554:555 527:539 496:538 491:555 Dif. +71 +69 +42 +34 +5 +13 -19 -7 -17 -37 -11 -24 -1 -12 -42 -64 Pkt. 32:06 31:07 25:13 23:15 22:14 20:18 19:19 18:20 17:21 17:21 16:22 15:23 14:24 13:23 12:26 08:30 Der Meister steigt in die 2. Bundesliga auf. Die Vereine auf den Plätzen 14 bis 16 steigen aus der 3. Liga ab. Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich (§43 SPO)

[close]

p. 9

9 Unsere Steuern machen Profis. Einfach Steuern sparen. Wir zeigen Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG - alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen. Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. Münchner Str. 10 82256 Fürstenfeldbruck Mark Weidinger Beratungsstellenleiter zertifiziert nach DIN 77700 Telefon: 08141 32240 www.lohi.de/fuerstenfeldbruck Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Steueränderungen im Jahr 2015 Mindestlohn gilt NICHT für Ehrenamtliche und Freiwilligendienste Auf die Steuerfreiheit von ehrenamtlichen Übungsleitern und anderen ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern in Vereinen hat das Mindestlohngesetz keine Auswirkungen. Ebenfalls nicht betroffen sind Personen, die einen so genannten Freiwilligendienst ableisten, dazu gehören u.a.das freiwillige soziale Jahr (FSJ), das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ), Bundesfreiwilligendienst (BFD) sowie EU- und internationale Freiwilligendienste. Kurzfristige Beschäftigungsverhältnisse - Ausdehnung auf bis zu drei Monate oder 70 Arbeitstage Ferienjobber, Erntehelfer und sonstige Saisonarbeiter können sich freuen: Die Zeitgrenze für ihre in der Regel kurzfristigen Beschäftigungen wird aufgrund des Mindestlohngesetzes für zunächst vier Jahre (2015 - 2018) verlängert. Für Beschäftigungen, die ab dem 1.1.2015 beginnen, gilt eine verlängerte Frist von 3 Monaten oder 70 Arbeitstagen. Der Verdienst ist unabhängig von der Höhe versicherungsfrei in allen Sozialversicherungszweigen. Der Arbeitgeber muss – anders als etwa bei den Minijobs – auch keine pauschale Abgabe an die Minijobzentrale abführen. Minijobs – Auszeichnungspflichten für die Arbeitgeber! Der ab dem 1.1.2015 geltende Mindestlohn umfasst auch die geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse (so genannte Minijobs). Arbeitgeber müssen deshalb Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit spätestens bis zum siebten Tag aufzeichnen und diese Aufzeichnungen zwei Jahre lang aufbewahren. Renten- und Arbeitslosenversicherung: Die Beitragsbemessungsgrenze für die Renten und Arbeitslosenversicherung steigt im Jahr 2015 von monatlich 5.950 EUR (2014) auf 6.050 EUR (alte Bundesländer) und von 5.000 EUR (2014) auf 5.200 EUR (neue Bundeslänger). Kranken- und Pflegeversicherung: Die Beitragsbemessungsgrenze für die Kranken- und Pflegeversicherung steigt von monatlich 4.050 EUR (2014) auf 4.125 EUR (alte und neue Bundesländer). Mehr Infos zum Thema unter www.lohi.de

[close]

p. 10

10 handballaktuell echtsanwalt Rechtsanwalt obiasTobias Wild Wild Adalbertstraße Adalbertstraße 102 102 80799 München 80799 München Weitere Bilder zu den TuSHandballern finden Sie unter: www.myheimat.de Tel 089 Tel / 62232072 089 / 62232072 und www.anwalt-wild.de www.anwalt-wild.de www.localpicture.de twild@kaspar-wild.de twild@kaspar-wild.de Arbeitsrecht § Arbeitsrecht Vertragsrecht § Vertragsrecht Allgemeines § Allgemeines Zivilrecht Zivilrecht Trotz guter Leistung wieder nichts zählbares - 32:33 beim SV Kornwestheim Bei einer Niederlage mit einem Tor die Schuld dafür bei den Schiedsrichtern zu suchen, ist meist zu einfach und man wird auch schnell als schlechter Verlierer angesehen. Wenn sich allerdings der Trainer des Heimteams nach dem sehr glücklichen Erfolg dazu äußert, dass er sich in den letzten Minuten des Spieles über die Entscheidungen nicht beschweren kann, sagt das doch einiges aus. Natürlich müssen wir uns auch an die eigene Nase fassen und uns fragen lassen, warum wir einen Dreitorevorsprung in den letzten zweieinhalb Minuten nicht über die Zeit gebracht haben? Das hat zwei Gründe. Zum einen fehlt unserer Mannschaft noch die Routine und zum anderen kann man ganz lapidar mit anführen, dass auch die SR etwas dagegen hatten. Nicht nur, dass sich so ein Spielverlauf in den Köpfen der Spieler festsetzen wird, kann es auch fatale Folgen in der Endabrechnung haben, da der SV Kornwestheim jetzt im direkten Vergleich gegen uns im Vorteil ist. Neben dem langzeitverletzten Marcus Hoffmann fehlte auch Kreisläufer Markus Dangers. Trotzdem war Trainer Martin Wild zuversichtlich, dass zumindest ein Punkt beim direkten Konkurrenten geholt werden kann. Aus dem Bauchgefühl heraus schenkte er Christian Haller von Beginn an das Vertrauen, das er auch rechtfertigte. Im Angriff zog er geschickt die Fäden, war selbst torgefährlich und kämpfte auch in der Abwehr aufopferungsvoll. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und intensiv geführtes Spiel, das bis zur 11. Minute und dem 5:5 ausgeglichen verlief. (...) Foto: "Man sieht, als Aufsteiger hast du bei den Schiedsrichtern keine Lobby", klagt unser Trainer Martin Wild.

[close]

p. 11

11 Obst- und Gemüselieferant für Feinkost, Restaurants und Hotels. Großmarkthalle München, Halle 5 · Schäftlarnstraße 10 · 81371 München Telefon. 089.7472330 · Telefax. 089.766396 · vertrieb@fruitique.de Industrielle Wärmeaustauscher der Spitzenklasse aus FFB www.guentner.de Unsere Kunden haben höchste Ansprüche – weltweit! Die Güntner GmbH & Co. KG entwickelt und produziert Wärmeaustauscher für Kälte- und Verfahrenstechnik. Unsere Produkte stehen für höchste Qualität, abgestimmt auf die spezifischen Bedürfnisse internationaler Kunden.

[close]

p. 12

12 handballaktuell P r o b ie r e n S ie a u c h unseren M tä g li c h fr is it t a g s t is c ch, abwec h h s lu n g s re ic h & g e s u : nd! Direkt im kleinen Stadtpark! augsburger straße 14 82256 fürstenfeldbruck +49.8141.63699 www.parkcafe-ffb.de mo–sa: 9 – 14.30 + 18–24 h feiertags: 9 – 14.30 + 18–24 h so: 9 – 24 h Packendes Duell auf Augenhöhe (...) Dann konnten die Gastgeber mit dem 7:5 erstmals mit zwei Toren in Führung gehen und diesen Vorsprung bis zum 13:11 in der 24. Minute halten. Noch in der 24. Minute konnte mit einem Doppelschlag ausgeglichen werden. Mit einem leistungsgerechten 17:17-Unentschieden wurden die Seiten gewechselt. Den besseren Start in der zweiten Halbzeit hatten wir und legten bis zum 24:25 in der 43. Minute immer ein Tor vor. Eine Zeitstrafe für Falk Kolodziej, der wenige Sekunden später eine weitere gegen Sebastian Meinzer folgte, nutzen die Gastgeber zur 26:25-Führung. Mit dem personellen Gleichstand übernahmen wir wieder die Initiative, gingen nicht nur in Führung, sondern bauten diese bis zur 52. Minute auf 27:30 aus. Obwohl Kornwestheim in der 54. Minute nochmals auf 29:30 heran kam, ließ sich unser Team davon nicht beirren. Mit zwei weiteren Toren bis zur 58. Minute sah es nach dem ersten Auswärtserfolg aus. Was sich dann abspielte, lässt sich nur schwer darstellen. Tor zum 30:32 nach der Auszeit des SV. Ballbesitz für den SV nach einem angeblich Stürmerfoul. Zwei Minuten für Andreas Krauß und Siebenmeter, der zum 31:32 genutzt wird. Fehlpass und erneuter Ballverlust. Wurf aufs Brucker Tor, wobei der Ball neben das Tor geht. Kornwestheim ist ohne Reklamation - auch nicht durch den werfenden Spieler - der schon auf dem Weg in die Abwehr ist, (...) Foto: Hoffen auf Markus Dangers! Kehrt unser kampfstarker Kreisläufer gegen die TGS in den Kader zurück? Für die Abwehrarbeit wäre es ein großer Gewinn.

[close]

p. 13

13 Concordia Versicherungen Konzentration auf den Erfolg braucht Sicherheit für alle Fälle. Ihre Partner in allen Sicherheits- und Vorsorgefragen. Versicherungsbüro Haller GbR Senserbergstraße 73 · 82256 Fürstenfeldbruck Telefon 0 81 41 / 1 85 58 Versicherungsbüro Alexander Ettner Leitenfeldweg 7 A · 82275 Emmering Telefon 0 81 41 / 4 04 57 39 CONCORDIA. EIN gutER gRuND. Gegentor in der allerletzen Sekunde besiegelt Auswärtspleite in Kornwestheim (...) als der SR doch noch eine regelwidrige Behinderung beim Torwurf gesehen hat. Der erneute Ballbesitz wird zum 32:32 genutzt. Auszeit durch Martin Wild, 30 Sekunden vor Schluss. 17 Sekunden vor Schluss, Freiwurf für uns und es wird Zeitspiel angezeigt. Leider wurde danach die falsche Entscheidung in der Form getroffen, dass versucht wurde, mit einem direkten Freiwurf zum Torerfolg zu kommen. Danach hatte Kornwestheim noch ca. 14 Sekunden Zeit zum Torerfolg zu kommen, was ihnen mit dem Schlusspfiff und dem Tor zum 33:32 auch glückte. Lange sich mit dieser wirklich unverdienten Niederlage aufzuhalten verbleibt der Mannschaft nicht, da mit der TGS Pforzheim eine Herkulesaufgabe auf sie wartet. Wir sind auch sicher, dass die Mannschaft aus dieser Niederlage, so schmerzlich sie auch ist, wieder gelernt hat und in ähnlicher Situation andere Entscheidungen, sofern es die Schiedsrichter nicht wieder anders sehen, treffen wird. Für den TuS spielten: Tor: Dubravko Grgic, Lucas Kröger, Falk Kolodziej (3), Christian Haller (8/3), Frederik Hartz (5), Korbinian Lex (5), Andreas Knorr (1), Sebastian Meinzer (3), Johannes Stumpf (2), Julian Prause (3), Korbinian Sparn (2), Andreas Krauß, Tobias Prestele Foto: Auf Torhüter Dubravko Grgic könnte es im heutigen Heimspiel gegen Pforzheim besonders ankommen.

[close]

p. 14

14 handballaktuell Letzter Spieltag TSV 1923 Rödelsee TSV Friedberg SV Kornwestheim TSB Horkheim HSG Konstanz SG Kronau/Östringen II SG H2Ku Herrenberg SG Leutershausen TGS Pforzheim SG Nußloch TuS Fürstenfeldbruck HBW Balingen/Weilstetten II SG Köndringen/Teningen TSV Neuhausen/Filder TV Hochdorf TV Germania Großsachsen 26:29 27:29 33:32 33:28 25:23 31:30 26:23 25:24 Übersicht TuS-Spiele Hinrunde: HSG Konstanz TSB Horkheim SV Kornwestheim TGS Pforzheim TSV 1923 Rödelsee SG H2Ku Herrenberg SG Leutershausen TSV Friedberg SG Kronau/Östr. II SG Nußloch HBW Balingen/W. II SG Köndringen/T. TSV Neuhausen/F. TV Hochdorf TV G. Großsachsen Rückrunde: HSG Konstanz TSB Horkheim SV Kornwestheim TGS Pforzheim SG Kronau/Östr. II TSV 1923 Rödelsee SG H2Ku Herrenberg SG Leutershausen TSV Friedberg SG Nußloch HBW Balingen/W. II SG Köndringen/T. TSV Neuhausen/F. TV Hochdorf TV G. Großsachsen H A H A A H H H A A H A H H A 33 : 26 28 : 30 32 : 32 19 : 25 24 : 31 27 : 28 23 : 24 33 : 31 32 : 33 28 : 38 40 : 33 30 : 33 35 : 30 34 : 33 27 : 27 Aktueller Spieltag TV Hochdorf TSV 1923 Rödelsee TuS Fürstenfeldbruck SV Kornwestheim TSB Horkheim SG Leutershausen HBW Balingen/Weilstetten II SG Nußloch TV Germania Großsachsen SG H2Ku Herrenberg TGS Pforzheim SG Kronau/Östringen II HSG Konstanz TSV Friedberg SG Köndringen/Teningen TSV Neuhausen/Filder 06.02.2015 07.02.2015 07.02.2015 07.02.2015 07.02.2015 07.02.2015 08.02.2015 08.02.2015 VALUE-HOLDINGS Ihr Ansprechpartner: Herr Robert Malterer Telefon: 089/54 80 197-77 email: malterer@vhv-gmbh.de Vertrauen schafft die Grundlage für jede Partnerschaft Vermögensberatung ist Vertrauenssache! Vermögensverwaltung GmbH - individuell - bankenunabhängig - objektiv - ausgezeichnet durch Elitereport Fondsvermittlung GmbH - Einmalanlagen + Sparpläne - Investmentfonds - Sachwertanlagen wie z.B. Immobilien/Container/Schiffe/Wald A H A H H H A A A H A H A A H 24 : 26 26 : 26 32 : 33 07.02.15 14.02.15 21.02.15 28.02.15 07.03.15 15.03.15 21.03.15 28.03.15 18.04.15 25.04.15 02.05.15 09.05.15 Ihr Ansprechpartner: Herr Klaus Haller Telefon: 089/54 80 197-33 email: haller@vhv-gmbh.de VALUE-HOLDINGS GmbH, Landsbergerstr. 478, 81241 München-Pasing www.vhv-gmbh.de

[close]

p. 15

15 Join the winning Team ... ... als Azubi, Werkstudent, Praktikant oder im Dualen Studium. DocuWare – endlich Schluss mit dem Papierchaos. DocuWare ist die Dokumentenmanagement-Lösung: weltweit bei über 11.000 Unternehmen im Einsatz. PaperScan – der Scanner, den du immer dabei hast. „Simple. Minimal. Quick.“ – Mit PaperScan haben wir die beste und komfortabelste Scan-App für Smartphones entwickelt. PaperOrganizer – intelligente Ordnung für deine Dokumente. PaperOrganizer hilft dir, deine Dokumente automatisiert auf Dropbox, Google Drive oder OneDrive abzulegen. http://karriere.docuware.com Therese-Giehse-Platz 2 | 82110 Germering | hr@docuware.de Ausschlafen, ein Spaziergang zum Kloster und ganz genüsslich all die köstlichen Schmankerl geniessen... Das schmeckt nach Sonntag! Schlemmen Sie sich durch unser liebevoll angerichtetes Buffet! Beginn jeden Sonntag um 11 Uhr € 31,- pro Person* inkl. 1 Glas Sekt, Bio-Säften, Wasser & Kaffee *Kinder unter 6 Jahren frei, 7-12jährige schlemmen zum halben Preis Fürstenfeld 15 • 82256 Fürstenfeldbruck • T: + 49 (0) 8141/888 75-410 • F: + 49 (0) 8141/888 75-480 • www.fuerstenfelder.com

[close]

Comments

no comments yet