BUCHstäblich Magazin Ausgabe Januar 2015

 

Embed or link this publication

Description

BUCHstäblich Magazin Ausgabe Januar 2015

Popular Pages


p. 1

Ausgabe 14 / Januar 2015 Aktuelles aus Buchloe Handwerker- & Hochzeitsmesse Veranstaltungen

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis Neujahrsgrüße 2015 Aktuelles aus Buchloe ESV Sparkassen Arena Handwerkerteam Buchloe e. V. Vereine Karate – der SVO Germaringen e. V. stellt sich vor Veranstaltungskalender Was? Wann? Wo? Wir trauen uns ... Hochzeitsmesse im Schloss Türkheim Unterhaltung Sudoku – Cartoon Gesundheitstipps „Fit-durch-den-Winter“ Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! Wir danken unseren Kunden für das entgegen gebrachte Vertrauen und wünschen für das Jahr 2015 alles Gute und viel Glück. Ihr Meisterfachbetrieb Ihre für: Begeisterung E Sanitär E Heizung – Solar E Badsanierung E Spenglerei E Kundendienst Ihre ist unser Begeisterung Ziel! ist unser Ziel! Ott Sanitär-Heizung GmbH Alpina-Ring 9 - 86807 Buchloe Tel. 0 82 41 / 91 07 47 Fax 0 82 41 / 91 07 46 www.ott-sanitaer.de · buchloe@ott-sanitaer.de Impressum Herausgeber: Christian Sauter Alpina-Ring 3 • 86807 Buchloe Tel. 08241-91855-80 Fax 08241-91855-88 mail@buchstaeblich.net www.buchstaeblich.net Urheberrechte/Copyright Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung durch MESAPRINT gestattet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotografien und Illustrationsmaterial wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Für die Richtigkeit von eingesandten Fotografien, Artikeln, Anzeigen und Terminen wird keine Gewähr übernommen. Keine Gewähr für eventuelle Druckfehler und Unrichtigkeiten. Inserenten sind für die Forderung des Urhebers selbst verantwortlich. Mit dem überlassen der Bilddaten an die Redaktion, stellen die Interessenten sicher, dass hier auch die Nutzungsrechte seitens des Inserenten bestehen. Anzeigenverkauf: Annika Hartinger Marcus Deisenhofer anzeigen@buchstaeblich.net Redaktion: Claudia Hartmann Manuela Spennesberger redaktion@buchstaeblich.net Grafik, Layout: medienhaus buchloe Druck: MESAPRINT Auflage: 4500 Stück Erscheinungsweise: monatlich kostenlose Verteilung in Buchloe Bildnachweis: list - Fotolia.com © leksustuss - Fotolia.com; © ecco - Fotolia; © photonetworkde - Fotolia.com; © muenz - istockphoto.com; © Evgenia Smirnova - Fotolia.com; © doris oberfrank- 2

[close]

p. 3

Liebe Leserinnen und Leser, herzlich willkommen im Jahr 2015. Die Redaktion von BUCHstäblich und ich wünschen Ihnen dafür von Herzen das Allerbeste. Am Anfang vom Jahr starten wir alle mit guten Vorsätzen. Haben Sie auch welche? Wir schon! Wir möchten Sie auch in diesem Jahr wieder mit Neuigkeiten und Informationen aus und um Buchloe informieren. Dabei hoffen wir auf zahlreiche Beiträge ihrerseits, denn das monatlich erscheinende „BUCHstäblich“ lebt vom Mitmachen. Lassen Sie uns nun gemeinsam ins neue Jahr starten. Ihr Christian Sauter Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! „Dort ist Christus geboren, wo Menschen beginnen menschlich zu handeln und die Welt zu verwandeln.“ (Kurt Rommel) Ich wünsche Ihnen für das kommende Jahr 2015 viele Begegnungen mit Menschen, die miteinander und füreinander handeln und da sind. Gemeinsam die Welt positiv zu verwandeln, das ist unser Bestreben für die Zeit, die vor uns liegt. Für Sie und Ihre Familien vor allem aber auch Gesundheit, Glück, persönliches Wohlergehen und viel Erfolg. Ihr Josef Schweinberger, 1. Bürgermeister der Stadt Buchloe 3

[close]

p. 4

Fachmesse 2015 des Handwerkerteam Buchloe Interview mit Team-Vorstand Dieter Hafenmair Buchstäblich: Herr Hafenmair, 2015 soll nach 2013 wieder die Handwerkermesse stattfinden? Dieter Hafenmair (DH): Ja, das Handwerkerteam führt am 17. und 18. Januar 2015 seine 16. Fachmesse für Neubau, Umbau, Sanierung und Energiesparen durch. Buchstäblich: Warum wurde 2014 keine Messe durchgeführt? DH: Wir konnten aufgrund der Umgestaltung in der Neuen Mitte keine Messe zu der für uns Handwerker günstigen Zeit zwischen Januar und März durchführen. Die verschiedenen Möglichkeiten, die vorhanden waren, haben uns dazu bewogen in 2014 auszusetzten und in 2015 wieder voll durchzustarten. Buchstäblich: Wie kamen Sie darauf die Messe in der Hörmann Halle durchzuführen? DH: Wir wussten ja schon, dass in der Hörmann-Halle Messen durchgeführt werden. Nachdem wir mit dem Veranstalter der „BiogasMesse“ und der „Holzheiz-Messe“ Kontakt aufgenommen hatten, war schnell klar, dass dieser Standort viele neue Möglichkeiten bietet und für die nächsten Jahre den Besten Messeplatz in Buchloe darstellt. Buchstäblich: Wie wird nun 2015 die Messe durchgeführt? Dieter Hafenmair DH: Uns ist es gelungen, mit dem Veranstalter dieser beiden Messen, der „renergie Allgäu e.V.“, ein Messekonzept zu erarbeiten. Das gemeinsame Motto lautet: „Zwei Messen unter einem Dach“. Buchstäblich: Was ändert sich? DH: Beide Messen werden gemeinsam vorbereitet. Unsere 16. Fachmesse und die Messe der renergie Allgäu e.V. „Mit der Sonne Heizen – Speichern – Fahren“. Unsere Mitglieder werden ihre Leistungen und aktuellen Neuheiten der vielfältigen handwerklichen Gewerke vorstellen. Kommen Sie, schauen Sie sich um, holen Sie sich Anregungen, vom Bauen, Heizen und der Innenausstattung bis zur Gestaltung rund ums Haus. Daraus ergeben sich viele Synergieeffekte für alle Aussteller und vor allen für die Besucher. Buchstäblich: Wird es auch wieder die beliebten Vorträge geben? DH: Ja, an beiden Tagen finden vielfältige Fachvorträge zu der Themenpalette der Messe statt. Vor der Messe wird noch in der Presse über die Vorträge informiert. Buchstäblich: Wer sind die Aussteller? DH: In erster Linie unsere 14 Mitglieder. Aktuell ist es uns gelungen, einen Gartenbaubetrieb als Mitglied zu gewinnen. Weitere Aussteller sind die Magnus-Werkstätten Holzhausen und die Firma TV-SAT Trautwein. Buchstäblich: Wir wünschen dem Handwerkerteam viel Erfolg in der neuen Umgebung. DH: Vielen Dank! Ich möchte noch erwähnen, dass an beiden Tagen für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist. Wir möchten Sie schon heute zu unserer Messe herzlich einladen! 4

[close]

p. 5

unter einem Dach 2 Messen Mit der Sonne Heizen - Speichern - Fahren 17. und 18. Januar 2015 Hörmann-Hallen - Ortsausgang nach Amberg & 16. Fachmesse des Handwerkerteams Buchloe 86807 Buchloe - Max-Planck-Str. 1 - Neubau - Ausbau - Umbau - Modernisierung - Sanierung von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Heizen mit Holz - E-Mobilität - Stromspeicherung - Eigenstromnutzung - PV An beiden Tagen vielfäl ge Vorträge zu den Messethemen. Veranstalter: renergie Allgäu e.V. www.renergie-allgaeu.de Handwerkerteam Buchloe e.V. www.handwerkerteam-buchloe.de 5

[close]

p. 6

MITGLIEDER stellen sich vor Harald Kainz ist bereits seit einigen Jahren Mitglied im Gewerbeverein. In sein Fachgeschäft „Kainz Wasserbetten & Schlafsysteme“ investiert er zusammen mit seinen fünf Mitarbeitern viel Zeit und Leidenschaft. Die Arbeit bereitet ihm nicht nur viel Freude, er setzt sich auch immer wieder gern mit den individuellen Wünschen seiner Kunden auseinander. Die Zufriedenheit seiner Kunden hat dabei oberste Priorität: „Wir sehen unsere Aufgabe darin, Sie kompetent und ehrlich zu beraten.“ Seine Berufswahl schwankte damals zwischen Schreiner oder Kaufmann. Heute kann er neben seinen kaufmännischen Arbeiten in seinem Wasserbettenfachge- GEWERBE VEREIN EV BUCHLOE schäft auch sein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Harald Kainz lebt nach dem Motto: „Schau voraus und nie zurück“. Besonders wichtig ist ihm für die Stadtentwicklung in Buchloe, dass die Innenstadt attraktiv bleibt und einen Mix aus schönen und nützlichen Dingen für alle Einkaufer bietet. Der leidenschaftliche Motorradfahrer verbringt seinen Urlaub am liebsten in Sardinien, obwohl er auch sehr gern einmal nach Kanada fliegen würde. Dort müsste er dann aber wahrscheinlich eine Weile auf sein Lieblingsgericht „Kärnter Kasnudeln“ verzichten. Wenn sich Harald Keinz ein Traumauto aussuchen könnte, wäre es eine Corvette. Für ihn privat wie Harald Kainz Kains Wasserbetten & Schlafsysteme Ludwigstraße 8 86807 Buchloe Tel. 08241/ 8767 auch im Geschäftsleben ist Unpüntklichkeit ein absolutes Tabu. Die Mitglieder des seit 1987 ELEKTRO J.GLIER Gardinen | Sonnenschutz | Stoffe | Betten | Heimtextilien Zimmerei Weiß GmbH & Co. KG ww WERBETECHNIK ho w. lzh s au -w eis s.d e Kaufbeuren-Ostallgäu eG VR Bank 6

[close]

p. 7

Buchloer Eishalle wird zur Sparkassen-Arena Der Treffpunkt für alle Schlittschuh- und Eissportbegeisterten in der Gennachstadt wurde vor kurzem zur neuen „SparkassenArena“ umgetauft. Neuerdings ist die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren, die auch eine Filiale in Buchloe betreibt, neuer Namensgeber der Eishalle. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, denn uns liegt, wie auch dem ESVB, die Nachwuchsförderung sehr am Herzen. Und deshalb sind wir sehr froh, diese Talentschmiede in unserem Geschäftsgebiet zu haben", heißt es von Seiten des neuen Sponsors. Zur feierlichen Umbenennung waren unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Winfried Nusser, sowie der 1. Bürgermeister der Stadt Buchloe, Josef Schweinberger, anwesend. Das „neue Gesicht“ der Sparkassenarena Buchloe kennzeichnet neuerdings ein großer Würfel in der Mitte der Halle und ein Schriftzug an der Außenfassade mit der Aufschrift des neuen Partners. Infos zum Spielbetrieb und Publikumslauf finden Sie unter: www.esv-buchloe.de Beschriftungen Digital-Großdrucke Car-Wrapping WERBETECHNIK Marketingservice Messe- und Ausstellungsbau T 08241 - 8004060 F 08241 - 8004061 www.sengelaub.de werbung@sengelaub.de Alpina-Ring 3 - 86807 Buchloe WERBETECHNIK im 7

[close]

p. 8

Alles für den schönsten Tag im Leben „Herzbeben“-Hochzeitsmesse im kleinen Schloss in Türkheim Zum zweiten Mal öffnen sich die Tore des „Kleinen Schlosses“ in Türkheim für Verliebte, Verlobte und Interessierte zum Ideen sammeln. Bei der kleinen aber feinen Hochzeitsmesse präsentieren sich zahlreiche Aussteller rund um das Thema Hochzeit. Lassen Sie sich von den Produkten und Dienstleistungen inspirieren damit Ihre Feier ein Highlight wird. An beiden Messetagen wird es BrautModenschauen geben, die von Lisa´s Hochzeitsladen präsentiert werden. Die Veranstalterinnen Manuela Spennesberger und Monika Färber freuen sich auf Ihren Besuch und laden Sie sehr herzlich ein. Lassen Sie sich in zauberhaften Ambieten inspirieren und unterhalten. fangen Sie Ihre Hochzeitsplanung nicht ohne eine (ungefähre) Vorstellung des zur Verfügung stehenden Budgets an! Denken Sie frühzeitig an eine passende Location für Ihre Hochzeitsfeier. In der Regel sind besonders beliebte Locations bereits lange im Voraus ausgebucht. Stellen Sie sich als nächstes eine grobe Planung auf. (Welcher Termin, welche Location passt?) Kontrollieren Sie die Planung! Ist an alles gedacht – dann fangen Sie jetzt an, über die Details nachzudenken. Einladung der Gäste zur Hochzeit: Steht der Termin fest und ist die Location vorbestellt, kann das Hochzeitspaar bereits anfangen seine Einladungen zu verschicken. ❦ Vorab ein paar Anregungen für die ersten Schritte bei Ihrer Hochzeitsplanung: Wollen Sie eine große Hochzeit feiern oder lieber im „kleinen Kreis“? Dann legen Sie als erstes Rahmen und Ausrichtung Ihrer Hochzeit fest. (z. B. die Art der Trauung, Feier, etc.) Erstellen Sie eine (vorläufige) Gästeliste. Die Anzahl der Gäste ist wichtig für die Wahl der Location und das Wichtigste – HOCHZEITSMESSE Gewinnspiel im kleinen Schloß in Türkheim 31. Januar 01. Februar 8 15 bis 20 Uhr Modenschau 11 bis 18 Uhr Modenschau ❦ Tipp für Ihre Einladungskarten: Setzen Sie in der Hochzeitseinladung Ihren Gästen einen festen Termin, bis wann Sie eine defi-

[close]

p. 9

nitive Zu- oder Absage möchten. Denn erst dann können Sie die Bestellungen (z. B. für Catering, Menü oder Buffet) fix buchen. Rechnen Sie vorsichtshalber auch ein paar „Spät-Zusager“ und „Überraschungsgäste“ ein. Viele weitere nützliche Anregungen und Tipps bekommen Sie bei den Ausstellern der Hochzeitsmesse „Herzbeben“ direkt vor Ort. Leben vor bzw. nach der Hochzeit. Das geliehene steht für Freundschaft und Unterstützung und sollte am besten von einer glücklich verheirateten Frau geliehen werden. Blau steht für die Treue. Hier wird häufig ein blaues Strumpfban verwendet. Das Tragen eines Pfennigs im Brautschuh soll für zukünftigen Reichtum stehen. ❦ Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues Dieser Brauch ist erst in den letzten Jahren von den USA nach Deutschland gekommen. Anderen Quellen nach stammt dieser Brauch eigentlich aus England und wurde von den USA übernommen. Wir wünschen unseren Kunden alles Gute für das kommende Jahr und freuen uns auf die neuen Aufgaben: Von der Eingabe- & Werkplanung, bis zum schlüsselfertigen Bau. So muss die Braut an ihrem Hochzeitstag jeweils “something old, something new, something borrowed, somenthing blue” bei sich tragen. Alt und neu stehen für das www.zimmerei-wensauer.de Wangerweg 2 86854 Amberg Tel. 08241 910228 9

[close]

p. 10

Karate – Mehr als Ziegelsteine zerschlagen Wer von Karate hört, denkt meist an Karate Kid, Chuck Norris und Bretter zerschlagen. In Wirklichkeit zielt Karate jedoch auf die Selbstverteidigung nicht etwa mit Waffen ab, sondern mit dem eigenen Körper. Im Training und Wettkampf werden Fuß- und Fauststöße vor dem Auftreffen exakt abgestoppt. Blaue Flecken oder eine dicke Lippe sind daher nicht üblich. Auch gibt es neben dem klassischen Kampf, dem sogenannten Kumite, auch Kihon als Techniktraining bzw. Grundschule sowie Kata als eine Abfolge von bestimmten Angriffs- und Abwehrtechniken ohne Partner. Für eine Gürtelprüfung müssen alle 3 Disziplinen beherrscht werden. Es gibt verschiedene Graduierungsstufen, angefangen beim weißen Gürtel bis hin zum Schwarzgurt. Derzeit sind in der Abteilung Karate im SVO Germaringen e.V. sechs DAN-Träger und weitere drei Anwärter zum schwarzen Gürtel. Gerade für Neueinsteiger ist der Verein aufgrund seiner gemischten Altersstruktur interessant. Wer einen Ausgleich zum Alltagsstress sucht, kann in einem Anfängerkurs für Kinder bzw. Erwachsene nach den Faschingsferien im Februar diese Sportart näher kennen lernen. Neben Konzentration und Koordination schult das Karate Dojo Germaringen die Kondition in allen Altersklassen. Besonders erwähnenswert ist, dass selbst ein über 70-jähriger erst vor wenigen Jahren zum Verein gestoßen ist und seitdem fleißig mittrainiert. Training: Trainingsmöglichkeiten gibt es an bis zu fünf Tagen die Woche in den Hallen in Ketterschwang sowie Germaringen. Weitere Informationen finden Sie unter www.Karate-Germaringen.de ! 10

[close]

p. 11

von Michaela Schilling, Heilpraktikerin Fit durch die kalte Jahreszeit Gesunde Knabberei Winterzeit ist Walnusszeit: Es macht Spaß, sie zu knacken und zu knabbern und ganz nebenbei profitiert auch noch die Gesundheit davon. Walnüsse liefern gesundes pflanzliches Fett, das vor Arteriosklerose, hohem Cholesterinspiegel und Herzkrankheiten schützt. Vitamine, vor allem aus der nervenstärkenden B-Gruppe, und das antioxidativ wirkende Vitamin E, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie besonders gut verwertbares pflanzliches Eiweiß machen die Nuss fast zum Superlebensmittel. Einen Nachteil sollte man beim Knabbern allerdings bedenken: Walnüsse bestehen zu rund 60 Prozent aus Fett und liefern 666 Kilokalorien pro 100 Gramm. Deshalb empfiehlt sich Maßhalten beim Naschen. Wie schütze ich mich vor einem grippalen Infekt? 1. Immunabwehr stärken durch – geregelten Schlaf – gesunde, vollwertige Ernährung – tägliche Bewegung an der frischer Luft – gesundes soziales Umfeld, das fröhlich macht und befreit 2. Eigenblutbehandlung 3. Gezielte Vitamin- und Mineral- gaben: – viel Vitamin C enthält Sanddorn, Holunder und der altbewährte Brennnesseltee, auch Zitronen frisch gepresst 4. Kneippsche Anwendungen – Kaltabduschungen – Kniegüsse – Ansteigende Arm- und Fußbäder Tau- und Schneelaufen, Sauna- besuche Tipp des Monats: Sonnenarme Tage und trockene Heizungsluft hinterlassen Spuren auf unserer Haut: Sie wird blass, schlaff, zeigt Fältchen. So einfach ist eine Rundumerneuerung: Flotte Spaziergänge fördern die Hautdurchblutung und machen den Kreislauf fit. Dazu täglich zwei Liter Wasser trinken, um die Hautschichten zu glätten. Die Hautfarbe lässt sich durch das tägliche Glas Karottensaft auffrischen, nebenbei stärkt es die Immunkraft. unter einem Dach 2 Messen 11

[close]

p. 12

Samstag, den 03.01.2015 Weihnachtsliedersingen mit der Cantorei St. Stephan Zeit: 14:30 Uhr Ort: Kapelle des Krankenhauses St. Joseph Sonntag, den 04.01.2015 Fisch- und Pflanzenbörse Zeit: 8:00 bis 11:00 Uhr Ort: Kleintierzüchterheim Rudolf-Diesel-Str. 50 9. Januar Jahresversammlung www.rasbora.com Feierstunde Kolpinggedenktag Zeit: 11:15 Uhr Ort: Kolpinghaus Mittwoch, den 07.01.2015 Tanznachmittag für Senioren Zeit: 14:00 bis 18:00 Uhr Ort: Alpvilla Buchloe Donnerstag, den 08.01.2015 vhs: Kultiplex Kino Hirsch „Frohes Schaffen“ Zeit: 20:00 bis 22:00 Uhr Ort: Hirsch Lindenberg, Hauptstraße 7, 86807 Lindenberg Frauenbund-Donnerstagstreff: Vortrag über Arbeit in Kibbuz Zeit: 14:30 bis 17:00 Uhr Ort: Kolpinghaus Buchloe Freitag, den 09.01.2015 vhs: Kochkurs – Türkische Spezialitäten Zeit: 19:00 bis 22:00 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe, Münchener Str. 22, Raum: Schulküche, Erdgeschoß Möglichkeit zur Blutspende Zeit: 16:00 bis 20:30 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe Samstag, den 10.01.2015 vhs: Frei Atmen – Frei Leben Zeit: 09:00 bis 12:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, Bahnhofstr. 60, Raum: 10, 2. Stock vhs: Führung III „Malerei des 19. Jahrhunderts“ Zeit: 10:45 bis 12:45 Uhr Ort: Städtische Galerie im Lenbachhaus, Luisenstr. 33, 80333 München vhs: Bachblüten für Kinder Zeit: 09:00 bis 13:30 Uhr Ort: vhs Buchloe, Bahnhofstr. 60, Raum: 5, 1. Stock, linker Gang Altpapier- und Altkleidersammlung der Kolpingfamilie im Stadtgebiet Buchloe Christbaumsammlung im Stadtgebiet Buchloe und in Lindenberg (Rotes Kreuz) Öffentliches Pokerturnier des Allgäuer Pokerclubs Zeit: 18:00 Uhr Ort: Cafe Morizz Neujahrskonzert 2015 mit dem Chor der Stadpfarrkirche, Solisten und Orchester Zeit: 19:30 Uhr Ort: Haus der Begegnung Dienstag, den 13.01.2015 vhs: Weiden-Flechten: Kugel Zeit: 18:30 bis 21:30 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe, Münchener Str. 22, Werkraum, Erdgeschoß Biogas Infotage (Veranstalter: renergie Allgäu e.V., Kempten) Zeit: 10:00 bis 17:00 Uhr Ort: Hörmann-Halle, Max-PlanckStr. 1 Mittwoch, den 14.01.2015 Teegesprächskreis: Homöopathie ohne Grenzen-als Hebamme unterwegs in Kenia Zeit: 09:00 bis 11:00 Uhr Ort: Kolpinghaus Buchloe 12

[close]

p. 13

Samstag, den 17.01.2015 vhs: Schwarzer Strich Ade! Zeit:14:00 bis 17:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, Bahnhofstr. 60, Raum: 3, 1. Stock, linker Gang „Handwerkermesse 2015“ des Handwerkerteams Buchloe Zeit: 10:00 bis 17:00 Uhr Ort: Hörmann-Hallen, Amberger Str. Treffen Alleinerziehende Zeit: 15:00 Uhr Ort: Haus der Begegnung Montag, den 19.01.2015 vhs: Grüne Smoothies – das Powergetränk Zeit: 19:00 bis 21:00 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe, Münchener Str. 22, Raum: Schulküche, Erdgeschoß vhs: Berühmt, gelesen und vergessen: Die Dichterin Marie von Ebner-Eschenbach Zeit: 17:00 bis 18:30 Uhr Ort: vhs Buchloe, Bahnhofstr. 60, Raum: 5, 1. Stock, linker Gang Samstag, den 24.01.2015 vhs: Adobe InDesign CS6 – Tandemkurs Zeit: 09:00 bis 16:00 Uhr vhs Buchloe, Bahnhofstr. 60, 86807 Buchloe, EDV-Raum, 2. Stock vhs: Mundharmonika – Bluesharp 1 Zeit: 10:00 bis 17:00 Ort: vhs Buchloe, Bahnhofstr. 60, Raum: 6, 1. Stock, rechter Gang vhs: Weiden-Flechten: offener Holzkorb Zeit: 09:00 bis 13:00 Uhr Ort: Mittelschule Buchloe, Münchener Str. 22, Werkraum, Erdgeschoß Öffentliches Pokerturnier des Allgäuer Pokerclubs Zeit: 18:00 Uhr Ort: Cafe Morizz Galaball des VfL Buchloe Zeit: 20:00 Uhr Ort: Alp-Villa „Buchloer Allerlei“ der Kolpingsfamilie Zeit: 20:00 Uhr Ort: Kolpinghaus Buchloe Sonntag, den 25.01.2015 vhs: Wie entsteht ein Roman? Zeit: 10:00 bis 13:00 Uhr Ort: vhs Buchloe, Bahnhofstr. 60, 86807 Buchloe, Raum: 3, 1. Stock, linker Gang Dienstag, den 27.01.2015 vhs: Weiden-Flechten: Obstschale Zeit: 18:30 bis 21:30 Ort: Mittelschule Buchloe, Münchener Str. 22, Werkraum, Erdgeschoß Freitag, den 30.01.2015 „Buchloer Allerlei“ der Kolpingsfamilie Zeit: 20:00 Uhr Ort: Kolpinghaus Buchloe Bitte beachten Sie bei den vhs-Terminen die Anmeldetermine und Kursgebühren unter www.vhs-buchloe.de Interesse an einer Werbeanzeige oder Beilage?! Kontaktieren Sie uns: anzeigen@buchstaeblich.net 13

[close]

p. 14

HEIMSPIELE HEIMSPIELE Die letzten Spiele der Vorrunde: Sonntag 04.01.15 17:00 Uhr ESV Buchloe – EHC 80 Nürnberg Dienstag 06.01.15 spielfrei Samstag 10.01.15 14.30 Sonntag 11.01.15 11.00 Samstag 17.01.15 15.45 17.20 19.00 Samstag 24.01.15 14.30 Sonntag 25.01.15 11.00 Volleyball Damen I und Herren Handball weibl. C-Jugend Handball männliche B-Jugend Handball Frauen Handball Männer Volleyball Damen I Handball weibliche C-Jugend Vorankündigung: VfL Kinderfasching, am 01.02.2015, 14.30 Uhr in der VfL-Sporthalle Anzeige Zu verkaufen! Roland E-Drum Set TD-9K2 – wie neu – kpl. mit Rack, Fußmaschine und Tama-Hocker Preis: VB Tel. 08241 / 5691 Große Playmobilsammlung Feuerwehr etc. Preis: VB Tel. 08241 / 5691 Haben Sie etwas zu verkaufen? 14 Tel. 08241-91855-80 mail@buchstaeblich.net

[close]

p. 15

1 4 7 2 3 2 9 9 6 6 1 6 9 3 9 5 1 3 6 4 9 1 8 6 1 4 6 8 9 4 9 8 5 5 5 9 7 1 3 8 5 2 9 5 6 4 9 1 8 4 2 7 8 7 6 3 2 2 3 7 8 4 4 8 2 3 4 5 8 5 9 6 9 3 8 2 9 7 2 3 5 6 2 8 3 2 6 1 4 2 7 3 4 8 9 4 4 1 8 7 5 2 9 1 3 9 8 8 8 3 4 2 6 9 3 9 5 3 4 8 1 9 6 4 8 6 4 9 2 9 2 4 7 6 7 8 4 7 9 1 3 8 2 5 2 9 4 6 1 6 9 6 5 Sudoku: Schwierigkeit Schwer 4 1 2 5 6 2 3 4 8 9 9 2 1 9 5 4 6 7 7 5 6 8 7 8 3 2 5 5 1 9 7 1 4 6 2 8 5 1 4 3 1 2 1 4 8 8 3 7 7 7 8 8 7 4 9 4 9 7 2 9 3 4 8 1 5 7 4 5 1 4 2 7 6 8 5 8 3 4 3 7 2 2 8 4 9 1 4 8 9 1 9 9 1 3 5 5 4 1 6 6 7 Sudoku: Schwierigkeit Normal 2 2 7 7 4 5 5 6 9 5 5 8 2 6 6 3 3 8 7 4 2 4 7 9 3 1 1 5 8 2 7 9 9 6 7 2 2 1 8 5 2 4 4 6 9 1 7 8 4 6 9 5 4 5 6 1 5 8 6 1 2 6 4 1 8 9 1 8 3 6 4 4 2 9 1 3 6 5 6 7 6 9 9 1 4 4 6 5 2 4 5 1 6 3 4 2 5 15 erieren Generieren Sie sich Siebeliebig sich beliebig viele Sudoku viele Sudoku in fünf inSchwierigkeitsstufen fünf Schwierigkeitsstufen zum Drucken zum Drucken oder direkt oder direkt Online Online spielen spie http://release2.sudoku-drucken.de/. auf http://release2.sudoku-drucken.de/. Dieser Dieser Service Service ist fürist Sie für komplett Sie komplett kostenlos. kostenlos.

[close]

Comments

no comments yet